Berlin - Karawane Reisen

karawane.de

Berlin - Karawane Reisen

Rad & Schiff

Inhalt

Belgien

Brügge – Brüssel/Brüssel – Brügge MS MAGNIFIQUE/MS QUO VADIS 12/13

Deutschland

Bad Wimpfen – Koblenz/Koblenz – Bad Wimpfen MS Patria 16/17

Berlin City Cruise MS MECKLENBURG 20

Berlin – Spreewald MS MECKLENBURG 21

Berlin – Stralsund/Stralsund – Berlin MS Princess 18/19

Hamburg – Lübeck/Lübeck – Hamburg MS Marylou 22/23

Koblenz – Miltenberg MS Allure 24

Koblenz – Saarburg/Saarburg – Koblenz MS Patria 14/15

Mecklenburgische Seenplatte MS Gretha van Holland 26

Miltenberg – Bamberg/Bamberg – Miltenberg MS Allure 25

Deutschland/Luxemburg/Frankreich

Wasserbillig – Toul/Toul – Wasserbillig MS Eva Josiena 28

Kroatien

Mittel- und Süddalmatien MS ANETA 29

Niederlande

Nordholland MS Serena 8

Südholland MS Sir Winston 9

Niederlande/Belgien

Amsterdam – Brügge/Brügge – Amsterdam MS FLUVIUS 10/11

Österreich/Slowakei/Ungarn

Passau – Wien – Passau MS THEODOR KÖRNER/MS MY STORY 6/7

Passau – Budapest – Passau MS THEODOR KÖRNER/MS MY STORY 6/7

Polen

Masuren MS Classic Lady 27

Rumänien

Donau-Delta FLOSSHOTEL 30

Rad & Segeln

Dänemark

Aero – Fünen – Langeland Traditionssegler 31

Deutschland

Rügen – Greifswalder Bodden – Usedom Traditionssegler 34

Niederlande

IJsselmeer SUCCESS/ADMIRAAL VAN KINSBERGEN 32

Westfriesisches Wattenmeer MARE FAN FRYSLÂN/WAPEN FAN FRYSLÂN 33

Kreuzfahrten

Deutschland

Bremerhaven – Berlin/Berlin – Bremerhaven MS Gretha van Holland 35

Berlin – Waren/Waren – Berlin MS Gretha van Holland 35

Sonstiges

Bahnanreise 36

Gut zu Wissen 37

Impressum 5

Räder und Elektroräder 36

Reiseanmeldung 43

Reisebedingungen 42

Übersicht der Schiffe 38-41

5


Rad & Schiff

ms MY Story

Individuelle und geführte Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Flach, für Einsteiger und Kinder geeignet. Genussund

Aktivradler können an einigen Tagen zwischen einer

kürzeren und längeren Routenvariante wählen.

Termine My Story

Passau – Budapest – Passau

Abfahrten sonntags: 21.04. | 05.05. | 12.05. | 26.05.

02.06. | 16.06. | 23.06. | 07.07. | 14.07. | 28.07. | 04.08.

18.08. | 25.08. | 08.09. | 15.09. | 29.09. | 06.10.

Passau – Wien – Passau

Abfahrten sonntags: 28.04. | 19.05. | 09.06. | 30.06. | 21.07.

11.08. | 01.09. | 22.09.

Mindestteilnehmer: 80 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR HD* OD*

Abfahrten 21.04. | 28.04. | 06.10.

3-Bett Vorne/Hinten** – 685,–

2-Bett Vorne/Hinten** 625,– 725,–

2-Bett-Kabine 775,– 845,–

1-Bett-Kabine – 1.145,–

Abfahrten 05.05. – 26.05. und 01.09. – 29.09.

3-Bett Vorne/Hinten** – 735,–

2-Bett Vorne/Hinten** 675,– 775,–

2-Bett-Kabine 825,– 895,–

1-Bett-Kabine – 1.195,–

Abfahrten 02.06. – 25.08.

3-Bett Vorne/Hinten** – 785,–

2-Bett Vorne/Hinten** 725,– 825,–

2-Bett-Kabine 875,– 945,–

1-Bett-Kabine – 1.245,–

* HD = Hauptdeck, OD = Oberdeck ** Bei fahrendem Schiff bzw. in

den Schleusen Maschinengeräusche wahrnehmbar.

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt verfügbar) + 50%

Passagier-/Hafengebühren pro Person ab 12 Jahren obligat. 59,–

Zuschlag bis Budapest 30,–

Geführte Gruppentour 199,–

Leihrad (8-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche)

inkl.

Trekkingrad (21-Gang, Voranmeldung) 50,–

Elektrorad (Freilauf, Voranmeldung, begrenzt) 140,–

Leistungen für beide Schiffe

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab/bis Passau

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und

Kuchen am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungs- und Abschiedscocktail

••

Täglich Live-Musik, Abschieds-Dinner mit Crew-Show

••

Bordguthaben EUR 25,– pro Person für die Abfahrten

im April und Oktober

••

Tägliche Kabinenreinigung, Bettwäsche und Handtücher

••

Leihrad (8-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche)

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

Bordreiseleitung

Ihr Schiff: MS My Story

Komfortables Mittelklasseschiff mit gemütlicher und

ungezwungener Atmosphäre. Großzügiges Sonnendeck.

Panorama Restaurant und Salon mit Bar. 87 Außenkabinen

(ca. 9 qm) mit ein bzw. zwei, teilweise über Eck stehenden

unteren Betten sowie einer zentral gesteuerten Klimaanlage/Heizung

mit individuell regulierbarer Lüftung, DU/

WC, Föhn und SAT-TV. 3-Bett-Kabinen mit zusätzlichem

oberen Bett. Für Familien besonders geeignet: Kabinen mit

Verbindungstür. Kabinen auf dem Hauptdeck mit 2 kleinen

Fenstern (nicht zu öffnen), Kabinen auf dem Oberdeck mit

einem großen Fenster mit Lüftungsklappe.

Entlang der schönen

blauen Donau

Passau – Wien – Passau oder Passau – Budapest – Passau

Mit Rad und Schiff entlang der Donau – ein ganz besonderes Erlebnis, denn Ihr „schwimmendes

Hotel“ ist immer dabei! Leicht bergab, meist mit einer sanften Brise im Rücken radeln Sie durch

herrliche Donaulandschaften. Und dann Wien – ein Feuerwerk an Sehenswürdigkeiten, eine

Stadt, die man einfach erleben muss. Genauso wie Budapest, wunderschön direkt am breiten

Strom gelegen, der sich wie ein silberner Faden durch die Stadt zieht und sie in das bergige Buda

und das flache Pest teilt. Die Donau sah viele Zeitalter kommen und gehen, aber sie bleibt ...

schön, wie eh und je.

Passau – Wien – Passau

1. Tag: Passau

Individuelle Anreise nach Passau. Einschiffung ab

17:00 Uhr.

2. Tag: Passau – Donauschlinge – Linz, Radtour ca.

50 km, Stadtrundfahrt mit dem Linzer Cityexpress

(fakultativ)

Auf dem ehemaligen Treppelweg radeln Sie stromabwärts.

Sehenswert ist das Stift von Engelhartszell.

Für besondere Abwechslung sorgt eine Fahrt mit der

nussschalengroßen Längsfähre (nicht inkl.) durch die

Schlögener Schlinge. Vom verträumten Ort Obermühl

gelangen Sie per Schiff nach Linz.

3. Tag: Linz – Grein,

Radtour ca. 60 km, Abendführung durch das älteste

Theater Österreichs in Grein (fakultativ)

Heute führt Ihre Radstrecke direkt entlang des

Donaustroms. Tiefen Einblick in die Vergangenheit

erhalten Sie im Keltendorf in Mitterkirchen. Sportliche

Gäste wählen die Variante über die Burg Clam im

traumhaft schönen Hinterland des Strudengaus.

4. Tag: Grein – Melk – Tulln, Radtour ca. 51 km

Ihre Radtour beginnt in der faszinierenden Landschaft

des „wilden Strudengaus“ – jene Engstelle der Donau,

die einst unter Schiffern als berüchtigt galt. Das Tal

weitet sich und der Radweg führt Sie nach Melk mit

seinem prachtvollen barocken Benediktinerstift. Hier

gehen Sie wieder an Bord. Nach einer stimmungsvollen

Lichterfahrt durch die Wachau erreichen Sie die

Gartenstadt Tulln.

5. Tag: Tulln – Wien, Radtour ca. 35 km,

Stadtrundfahrt per Bus Wien (fakultativ)

Unmittelbar vor den Toren Wiens liegt das Stift

Klosterneuburg. Der Heurigenort Kahlenbergerdorf liegt

nahe der Schiffsanlegestelle. Nach einer Wanderung

durch die Weinberge genießen Sie von der Aussichtsterrasse

des Kahlenberges einen wunderschönen

Ausblick auf die Millionenmetropole. Während einer

Stadtrundfahrt per Bus können Sie Wien, die Stadt der

Lebensfreude, entdecken.

6. Tag: Wien (Ruhetag), Stadtrundfahrt per Rad

(fakultativ), Walzer- und Operettenabend in der

Hofburg oder beim Heurigen (fakultativ)

Erleben Sie Wien auf einer Stadtrundfahrt hautnah per

Fahrrad. Nachmittags bleibt noch genügend Zeit zum

Bummeln oder dem Besuch eines der berühmten

Wiener Cafés. Der Abend klingt stimmungsvoll mit

Walzer- und Operettenmelodien in der Hofburg oder

beim Heurigen aus. In der Nacht verlässt Ihr Schiff

Wien und fährt nach Rossatz.

7. Tag: Wachau – Rossatz – Melk,

Radtour ca. 29 – 42 km, Weinprobe (fakultativ)

Die sanfte Hügellandschaft der Wachau wird Sie

verzaubern. In Weißenkirchen locken gemütliche

Heurigenlokale direkt neben dem Radweg (fakultative

Weinprobe). Am Etappenziel erwartet Sie das

imposante Stift Melk. Feierliches Abschieds-Dinner mit

kleinem Showprogramm.

6


Rad & Schiff

ms Theodor körner

Individuelle und geführte Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Termine MS THEODOR KÖRNER

Passau – Wien – Passau

Abfahrten samstags: 20.04. | 04.05. | 11.05. | 25.05. | 01.06.

15.06. | 22.06. | 06.07. | 13.07. | 27.07. | 03.08. | 17.08. | 24.08.

07.09. | 14.09. | 28.09. | 05.10.

Passau – Budapest – Passau

Abfahrten samstags: 27.04. | 18.05. | 08.06. | 29.06. | 20.07.

10.08. | 31.08. | 21.09.

Mindestteilnehmer: 50 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

8. Tag: Passau

Gegen 12:00 Uhr erreichen Sie Passau. Ausschiffung:

ca. 12:30 Uhr. Individuelle Heimreise.

Gegen Aufpreis buchbar:

Geführte Gruppentour mit Radbegleitung

Im Preis inklusive: ortskundiger Radreiseleiter und

geführte Radtouren • Fährfahrten Au und Obermühl

• Mostverkostung beim Mostbauern • Weinprobe bei

einem Winzer in der Wachau • Stadtrundfahrt mit dem

Linzer Cityexpress • Abendführung durch das Theater in

Grein • geführte Stadtrundfahrt per Bus in Wien (Mindestteilnehmer

10 Pers., maximale Teilnehmer 22 Pers.).

Passau – Budapest – Passau

1. Tag: Passau – Engelhartszell

Individuelle Anreise nach Passau. Einschiffung gegen

17:00 Uhr. Gegen 18:30 Uhr Abfahrt nach Engelhartszell.

2. Tag: Engelhartszell – Brandstatt –

Hainburg, Radtour ca. 15 – 44 km

In Engelhartszell beginnt die Radtour durch die

romantische Flusslandschaft der Donauschlinge.

Genussradler unternehmen eine entspannte Rundtour

durch die Schlögener Schlinge (ca. 15 km). In Brandstatt

gehen Sie wieder an Bord. Ankunft in Hainburg

am nächsten Vormittag.

3. Tag: Hainburg – Bratislava, Radtour

ca. 17 – 34 km, Stadtrundfahrt/-gang (fakultativ)

Durch den „Gemüsegarten Österreichs“ führt Ihre

Radtour zum Schloss Hof mit seinem prachtvollen

Terrassengarten. Sie radeln entlang des einstigen

„Eisernen Vorhangs“ in die Krönungsstadt Bratislava.

Abends fakultative Fahrt mit dem Oldtimerzug durch

die zauberhafte Altstadt. Genussradler wählen die

verkürzte Tour. Nachts Schifffahrt nach Budapest.

4. Tag: Budapest (Ruhetag),

Stadtrundfahrt per Rad, Lichterfahrt per Bus

(fakultativ) oder Radtour Szentendre, ca. 40 km

Vom Sonnendeck genießen Sie einen fantastischen

Ausblick auf das atemberaubend schöne Panorama

von Budapest. Nachmittags erkunden Sie während

einer Stadtrundfahrt per Rad (fakultativ) die unzähligen

Sehenswürdigkeiten Budapests oder unternehmen

einen Radausflug in das kleine Künstlerstädtchen

Szentendre. Nicht verpassen sollten Sie die romantische,

abendliche Lichterfahrt (Bus, fakultativ).

5. Tag: Budapest – Visegrad – Esztergom,

Radtour ca. 24 – 57 km

Vom ehemaligen Königssitz Visegrad radeln Sie durch

die malerische, sanft hügelige Landschaft der „Ungarischen

Wachau“ bis nach Esztergom. Zwei Fahrradrouten

stehen zur Wahl: die längere Variante beinhaltet

einen Abstecher auf die Szentendre-Insel und in die

Barockstadt Vác, die kürzere führt direkt zum Tagesziel.

Nachts Schifffahrt nach Wien.

6. Tag: Wien-Nussdorf (Ruhetag), Stadtrundfahrt

per Rad oder Bus, Walzer- und Operettenabend

beim Heurigen (fakultativ)

Entdecken Sie Wien während einer Stadtrundfahrt

per Fahrrad oder Bus (fakultativ) und erleben Sie die

berühmtesten Bauwerke hautnah. Mit Walzer- und

Operettenmelodien und einem Glas Wein klingt der

Abend stimmungsvoll bei einem gemütlichen Wiener

Heurigen (fakultativ) aus. In der Nacht Schifffahrt nach

Rossatz in der Wachau.

7. Tag: Wachau, Rossatz – Krems – Melk, Radtour

ca. 29 – 36 km, Weinprobe (fakultativ)

Die sanfte Hügellandschaft, geprägt von verträumten

Dörfern, Weinterrassen, Burgen, Klöstern und

Ruinen hat noch jedermann verzaubert. Über dem

Barockstädtchen Dürnstein thront der blaue Turm

der Stiftskirche, ein Wahrzeichen der Wachau. In

Weißenkirchen locken gemütliche Heurigenlokale

direkt neben dem Radweg (Weinprobe – fakultativ).

Am Etappenziel erwartet Sie das imposante Stift Melk,

einer der bedeutendsten Barockbauten Österreichs.

Nach dem feierlichen Abschieds-Dinner erleben Sie

Spaß und Unterhaltung bei einem kleinen Showprogramm.

8. Tag: Passau

Sie erreichen um ca. 11:30 Uhr Passau. Ausschiffung

gegen 12:00 Uhr. Individuelle Heimreise.

Gegen Aufpreis buchbar:

Geführte Gruppentour mit Radbegleitung

Im Preis inklusive: ortskundiger Radreiseleiter und

geführte Radtouren • Fährfahrten Engelhartszell, Au

und Visegrad • Mostverkostung beim Mostbauern

• geführte Stadtrundfahrten per Bus in Wien und

Budapest • Besichtigung Basilika Esztergom • Weinprobe

bei einem Winzer in der Wachau (Mindestteilnehmer:

10 Personen, maximale Teilnehmerzahl

22 Personen).

Preise/Person in EUR DD* HD* OD*

Abfahrten 20.04. | 27.04. | 05.10.

3-Bett-Kabine – 655,– 555,–

Etagenbett-Kabine 575,– 675,– –

2-Bett-Kabine 645,– 745,– 815,–

1-Bett-Kabine 940,– 1.135,– –

Abfahrten 04.05. – 25.05. und 31.08. – 28.09.

3-Bett-Kabine – 705,– 605,–

Etagenbett-Kabine 625,– 725,– –

2-Bett-Kabine 695,– 795,– 865,–

1-Bett-Kabine 990,– 1.185,– –

Anreise 01.06. – 24.08.

3-Bett-Kabine – 755,– 655,–

Etagenbett-Kabine 675,– 775,– –

2-Bett-Kabine 745,– 845,– 915,–

1-Bett-Kabine 1.040,– 1.235,– –

* DD = Donaudeck (Unten), HD = Hauptdeck (Mitte), OD = Oberdeck (Oben)

Passagier-/Hafengebühren pro Person ab 12 Jahren obligat. 59,–

Zuschlag bis Budapest 30,–

Geführte Gruppentour 199,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche)

inkl.

Trekkingrad (21-Gang, Voranmeldung) 50,–

Elektrorad (Freilauf, Voranmeldung, begrenzt) 140,–

Anreise/Parken für beide Schiffe

••

Hauptbahnhof Passau, ca. 5 km vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkplätze in Passau inkl. Transfer zum Schiff und retour:

Parkplatz umzäuntes Freigelände EUR 58,–, Parkgarage

EUR 69,– pro Woche. Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort.

Ihr Schiff: MS THEODOR KÖRNER

Ein geräumiges Schiff traditioneller Schiffsbaukunst mit

gemütlich-rustikaler Ausstattung: Restaurant, Salon mit kleiner

Bibliothek sowie Panorama-Bar (klimatisiert). Überdachte

Sonnenterrasse und großzügiges Sonnendeck. Insgesamt

65 zweckmäßig eingerichtete Kabinen (ca. 8 qm) mit 2

nebeneinander stehenden Betten (2-Bett-Kabine) oder

Etagenbett, Dusche/WC, Radio, TV und zentral geregelter

Klimaanlage. 3-Bett-Kabinen auf dem Oberdeck mit 2 nebeneinander

stehenden Betten und einem oberen Bett, auf

dem Hauptdeck mit 3 ebenerdigen Betten. Fenster können

in allen Kabinen auf dem Haupt- und auf dem Oberdeck

geöffnet werden, nicht aber auf dem Donaudeck.

Passau

DONAU Engelhartszell

Linz

Melk

Wien

Bratislava

Esztergom

DONAU

Budapest

7


Rad & Schiff

ms SErena

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Holland, ein Paradies für Radfahrer. Die Strecken sind flach

und für Genussradler gut geeignet.

Termine 2013

Jeden Samstag vom 13.04. bis zum 21.09. (letzte Abfahrt)

Mindestteilnehmer: 50 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR HD* PD*

Abfahrten 13.04. | 20.04.

2-Bett-Kabine 599,– 699,–

Juniorsuite 649,– –

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 899,– 1.049,–

Abfahrten 27.04. | 04.05. | 11.05. | 21.09.

2-Bett-Kabine 670,– 770,–

Juniorsuite 720,– –

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.005,– 1.155,–

Abfahrten jeden Samstag vom 18.05. bis 14.09.

2-Bett-Kabine 735,– 835,–

Juniorsuite 785,– –

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.103,– 1.253,–

1-Bett-Kabine (1x PD und 2x HD) ohne Einzelzuschlag

* HD = Hauptdeck, PD = Promenadendeck

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Elektrorad (Freilauf, Voranmeldung, begrenzt, zahlbar vor Ort) 120,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab/bis Amsterdam

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Tee am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung, Bettwäsche und Handtücher

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

se-tours-Bordreiseleitung

Anreise/Parken

••

Hauptbahnhof Amsterdam nahe der Anlegestelle.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Park & Ride Parkplätze außerhalb der Stadt, ca. EUR 120,–

pro Woche, keine Reservierung möglich.

Ihr Schiff: MS SERENA

Gemütliches, 2011 renoviertes Flussschiff mit elegantem

Salon, Bar und Restaurant (klimatisiert). Teilweise überdachtes

Sonnendeck. 35 Kabinen auf dem Hauptdeck und 18

Kabinen auf dem Promenadendeck. Alle 2-Bett-Kabinen

(ca. 8 – 9 qm) mit 2 Einzelbetten; 2 Juniorsuiten (nur HD,

ca. 12 qm) mit franz. Bett (1,40 x 2,00 m); drei 1-Bett-Kabinen

(2x HD und 1x PD, ca. 6 qm). Alle Kabinen mit Dusche/WC,

Belüftungssystem und einem Fenster zum Öffnen.

Durch die Provinz Nordholland

Hafenstädtchen am IJsselmeer, Dünen und Nordseestrände

An drei Seiten von Wasser umgeben – Nordholland liegt auf einer Halbinsel zwischen der Nordsee,

dem Watten- und dem IJsselmeer. Seine reiche Geschichte ist bis heute vielerorts sichtbar.

Malerische Städtchen erzählen von einer Zeit als das IJsselmeer noch Zuiderzee hieß und einen

offenen Zugang zur Nordsee hatte. Ein Besuch des Zuiderzeemuseums in Enkhuizen lässt diese

Zeiten wieder aufleben. Nordholland besitzt eine einzigartige Flora und Fauna. Sie radeln durch

ein ehemaliges Seen- und Sumpfgebiet, das seit dem 17. Jh. mit Windmühlen trockengelegt

wurde. Es erwarten Sie abwechslungsreiche, typisch holländische Polderlandschaften, Dünen und

Nordseestrände, die Nordseeinsel Texel und viele malerische Hafenstädtchen am IJsselmeer.

1. Tag, Samstag: Anreise nach Amsterdam,

Schifffahrt Amsterdam – Hoorn

Individuelle Anreise nach Amsterdam. Einschiffung bis

16:30 Uhr. Vielleicht haben Sie noch Zeit zur Erkundung

der Altstadt und zum Einkaufen. Um 17:00 Uhr

Schifffahrt nach Hoorn mit historischer Altstadt.

2. Tag, Sonntag: Hoorn – Enkhuizen,

Radtour ca. 30 km

Radtour von Hoorn, wo noch viele Bauwerke

aus dem 17. Jahrhundert erhalten geblieben sind

(z.B. die Regentur von Westfriesland – heute ein

Museum – die Stadtwaage am Rodesteen, der

Hafenturm sowie die Speicherhäuser am alten Kai)

nach Enkhuizen. Tipp: der schöne Hafen und das

Zuiderzeemuseum.

3. Tag, Montag: Schifffahrt Enkhuizen – Lemmer,

Lemmer – Lemmer, Radtour ca. 45 km

Schifffahrt übers IJsselmeer nach Lemmer (nicht bei

schlechtem Wetter). Start zur Rad-Rundtour: über

Oosterzee Buren ans Tjeukemeer, weiter nach

Delfstrahuizen zum Munnekeburen, dann um den

Rottige Meente über Scherpenzeel und Schoterzijl

zurück nach Lemmer mit historischer Altstadt und

hübschen Giebelhäusern.

aufzuchtstation EcoMare. Gegen 18:00 Uhr

2-stündige Schifffahrt zurück nach Den Helder.

6. Tag, Donnerstag: Den Helder – Alkmaar,

Radtour ca. 25 – 55 km

Am Vormittag fahren Sie mit dem Rad durch die

Dünen nach Alkmaar. Es besteht die Möglichkeit

in St. Maartensvlotbrug wieder auf das Schiff zu

gehen und nach Alkmaar mit dem Schiff zu fahren

oder die Radtour erst in St. Maartensvlotbrug zu

beginnen.

7. Tag, Freitag: Schifffahrt Alkmaar – Wormerveer,

Wormerveer – Amsterdam, Radtour ca. 30 km

Mittags Schifffahrt von Alkmaar nach Wormerveer.

Per Rad ins Freilichtmuseum Zaanse Schans (Windmühlen,

altholländisches Dorf, Käserei uvm). Durch

das Naherholungsgebiet „Twiske“ geht es wieder

nach Amsterdam. Am Abend Möglichkeit zu einer

Grachtenrundfahrt (an Bord buchbar).

8. Tag, Samstag: Abreise von Amsterdam

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Nordsee

INSEL TEXEL

Oudeschild

Stavoren

Lemmer

4. Tag, Dienstag: Lemmer – Stavoren,

Radtour ca. 30 km, Schifffahrt Stavoren –

Oudeschild (Insel Texel).

Mit dem Rad geht es zum Sandeler Leijen See, von

dort durch das Waldgebiet Rijsterbos, vorbei an der

Mokkebank (Vogelreservat) zum Roode Klif nach

Stavoren. Von dort Schifffahrt nach Oudeschild zur

Insel Texel.

Alkmaar

Amsterdam

Hoorn

Enkhuizen

5. Tag, Mittwoch: Insel Texel, Oudeschild –

Oudeschild, Radtour bis 65 km, Schifffahrt

Oudeschild – Den Helder

Rad-Rundtour auf der größten niederländischen

Nordseeinsel Texel. Tipp: Die gut ausgeschilderte

Thijsseroute (ca. 40 km) und Besuch der Seehund-

8


Rad & Schiff

ms sIR WINSTON

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Im Radfahrerland Holland immer flach auf gut ausgebauten

Radwegen.

Termine 2013

Jeden Samstag vom 13.04. bis zum 21.09. (letzte Abfahrt).

Tipp: Vom 13.04. bis 11.05. Möglichkeit zum Besuch der

weltgrößten Tulpenausstellung im Park „Keukenhof“ in

Lisse (Eintritt nicht inklusive).

Mindestteilnehmer: 40 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Durch die Provinz Südholland

Idyllische Wasserwege und Großstadtflair

Mit Rad und Schiff fahren Sie durch das grüne Herz Hollands. Kaum eine Provinz ist abwechslungsreicher

und hat so viele Gesichter wie Südholland. Großstadtleben und unberührte Natur liegen

hier nebeneinander. Die vielen Wasserwege bieten ungezählte Möglichkeiten, die herrlichen

Landschaften und die kulturhistorischen Höhepunkte der Provinz „Zuid-Holland“ zu entdecken.

Erleben Sie so unterschiedliche Städte wie Den Haag und Scheveningen und natürlich Rotterdam,

auch „Manhattan an der Maas“ genannt, prächtige Binnenseen wie das Westernsteiner Plassen

Brassemeer und nicht zu vergessen die „Porzellan-Hochburg“ Delft mit ihrem „Delfter Blau“.

1. Tag, Samstag: Amsterdam

Individuelle Anreise nach Amsterdam und Einschiffung.

Am Nachmittag und am Abend haben Sie noch

Gelegenheit, die Stadt bei einem kleinen Stadtbummel

kennen zu lernen.

2. Tag, Sonntag: Schifffahrt Amsterdam – Aalsmeer,

Aalsmeer – Leiden, Radtour ca. 35 km

Morgens Schifffahrt von Amsterdam nach Aalsmeer.

Sie passieren zunächst 14 Brücken, die meisten werden

extra für die MS SIR WINSTON hochgezogen. In Aalsmeer

beginnt Ihre Radtour. Vorbei am Westernsteiner

Plassen Brassemeer erreichen Sie Leiden (Liegeplatz

ca. 3 km vom Stadtzentrum entfernt). Während der

Tulpenblüte (Öffnungszeiten des Keukenhofs 22.03. –

20.05.2013) kann die Radtour alternativ durch die Blumenfelder

über Lisse zum Keukenhof gefahren werden.

3. Tag, Montag: Leiden – Alphen aan den Rijn,

Radtour ca. 40 km, Schifffahrt Alphen aan den

Rijn – Gouda

Morgens fahren Sie mit dem Rad ins Zentrum von

Leiden. Von dort geht es an den Nordseestrand Katwijk,

über die Dünen zurück und weiter nach Alphen

aan den Rijn. Schifffahrt in die Käsestadt Gouda.

4. Tag, Dienstag: Schifffahrt Gouda – Rotterdam,

Rotterdam – Delft – Den Haag – Scheveningen,

Radtour ca. 35 – 80 km

Vor dem Frühstück startet die MS SIR WINSTON von Gouda

nach Rotterdam. Zwei Radtouren stehen zur Wahl:

die kürzere Variante führt nach Delft – hier haben Sie die

Möglichkeit die Porzellanmanufaktur zu besuchen – für

die längere fahren Sie direkt in den Regierungssitz der

Niederlande nach Den Haag und dann weiter zum

Nordseekur- und Badeort Scheveningen und zurück.

Alternativ können Sie auch mit der Bahn (Rail & Bike,

nicht inklusive) zurück nach Rotterdam fahren.

5. Tag, Mittwoch: Rotterdam – Schoonhoven,

Radtour ca. 38 km, Schifffahrt Rotterdam –

Kinderdijk – Schoonhoven

Radtour nach Kinderdijk (UNESCO Weltkulturerbe mit 19

Windmühlen in einer Reihe) und weiter nach Schoonhoven.

Alternativ besteht die Möglichkeit, in Kinderdijk

die Radtour zu beginnen oder dort zu beenden.

6. Tag, Donnerstag: Schoonhoven – Utrecht,

Radtour ca. 50 km

Radtour durch das schöne Polderland nach Oudewater

(Hexenwaage) und weiter nach Utrecht. Sehenswert:

der Utrechter Dom ist einer der bedeutendsten

der Niederlande.

7. Tag, Freitag: Schifffahrt Utrecht – Zaandam,

Zaandam – Amsterdam, Radtour ca. 30 km

Morgens Schifffahrt von Utrecht nach Zaandam. Von

hier starten Sie heute zum Museumsdorf „Zaanse

Schans“, ein Freilichtmuseum, das mit dem Gedanken,

das historische Erbe der Niederlande zu zeigen,

errichtet wurde. Sie können ein altholländisches Dorf,

eine Käserei, eine Werft, eine Holzschuhwerkstatt, ein

Bäckereimuseum, das Zaanse Uhrenmuseum und

die weltweit einzige Farbmühle, De Kat, besuchen.

An das Freigelände angeschlossen befindet sich das

Zaans Museum, das einen Einblick in die Entwicklung

des Zaanstreeks als erstes Industriegebiet gewährt.

Erzeugnisse, die auf dem Gelände hergestellt werden,

Senf, Käse, Gebäck usw., kann man dort kaufen.

Durch das Naherholungsgebiet „Twiske“ fahren Sie

im Anschluss nach Amsterdam zurück. Am Abend

Möglichkeit zu einer Grachtenrundfahrt.

8. Tag, Samstag: Abreise von Amsterdam

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Preise/Person in EUR HD* PD*

Abfahrten 13.04. | 20.04.

2-Bett-Kabine 599,– 699,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 899,– 1.049,–

Abfahrten 27.04. | 04.05. | 11.05. | 21.09.

2-Bett-Kabine 670,– 770,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.005,– 1.155,–

Abfahrten jeden Samstag vom 18.05. bis 14.09.

2-Bett-Kabine 735,– 835,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.103,– 1.253,–

* HD = Hauptdeck, PD = Promenadendeck

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Elektrorad (Freilauf, Voranmeldung, begrenzt, zahlbar vor Ort) 120,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab/bis Amsterdam

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Tee am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung, Bettwäsche und Handtücher

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

se-tours-Bordreiseleitung

Anreise/Parken

••

Hauptbahnhof Amsterdam nahe der Anlegestelle.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Park & Ride Parkplätze außerhalb der Stadt, ca. EUR 120,–

pro Woche, keine Reservierung möglich.

Ihr Schiff: MS sir winston

Ein gemütliches Flussschiff mit persönlicher Atmosphäre.

Restaurant, Salon und Bar möbliert mit Ledersesseln und

-stühlen im englischen Clubstil (klimatisiert). Loggia und

Sonnendeck. 24 Kabinen auf dem Hauptdeck und 11 Kabinen

auf dem Promenadendeck. Die Kabinen sind klein und

funktionell (ca. 7 qm) mit 2 Einzelbetten, die versetzt über

Eck stehen, Fernseher, Safe (Schlüsselkaution EUR 15,–)

sowie Dusche/WC. Die Kabinen auf dem Promenadendeck

haben zusätzlich Klimaanlage. Die Fenster können auf

beiden Decks geöffnet werden.

Nordsee

Rotterdam

Amsterdam

Aalsmeer

Zaandam

Leiden

Alphen

Scheveningen

Utrecht

Den Haag

Delft

Gouda Nieuwegein

Schoonhoven

9


Rad & Schiff

ms Fluvius

Geführte und individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Sie fahren durch Holland und Belgien auf flachen und gut

ausgebauten Radwegen. Die Strecken können als einfach

eingestuft werden und sind auch für ungeübte Radler gut

geeignet.

Termine 2013

20.04. – 27.04. | 04.05. – 11.05. | 18.05. – 25.05.

01.06. – 08.06. | 15.06. – 22.06. | 29.06. – 06.07.

24.08. – 31.08. | 21.09. – 28.09.

Mindestteilnehmer: 24 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR HD* OD*

Abfahrt 20.04.

2-Bett-Kabine 699,– 799,–

Einzelkabine 929,– –

Abfahrten 04.05. | 18.05. | 01.06. | 15.06. | 29.06.

24.08. | 21.09.

2-Bett-Kabine 799,– 899,–

Einzelkabine 1.029,– –

* HD = Hauptdeck, OD = Oberdeck

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab Amsterdam bis Brügge

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Tee am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Ortskundige Radreisebegleitung für geführte Radtouren,

individuelle Radtouren mit Routenkarten (nur an Bord

erhältlich) sind möglich

Anreise/Parken

••

Hauptbahnhof Amsterdam nahe der Anlegestelle.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Park & Ride Parkplätze außerhalb der Stadt, ca. EUR 120,–

pro Woche, keine Reservierung möglich.

Nordsee

Amsterdam

Dordrecht

Utrecht

Vianen

Willemstad

Tholen

Holland trifft Belgien

Amsterdam – Brügge

Entdecken Sie die Schönheit Hollands und Belgiens mit dem Rad und gönnen Sie sich den

Luxus, Ihr „schwimmendes Hotel“ immer dabei zu haben. Sie radeln entlang der kurvenreichen

Vecht, vorbei an den 19 Windmühlen von Kinderdijk durch einen wunderschönen Teil der Niederlande.

Danach stehen die historischen flämischen Städte im Mittelpunkt: Antwerpen – die Stadt

des Peter Paul Rubens, Gent mit der St. Baafskathedrale und der Zielpunkt Ihrer Reise – Brügge,

die „Perle Flanderns“.

1. Tag, Samstag: Amsterdam – Vianen,

Radtour ca. 15 km

Individuelle Anreise nach Amsterdam. Einschiffung

ab 13:00 Uhr, gegen 14:00 Uhr geht es per Schiff

nach Nigtevecht. Hier startet die erste kleine Radtour

nach Breukelen und Sie besichtigen eine Käsefarm.

Wieder an Bord schippern Sie bis nach Vianen.

Innerhalb der Grachten und Mauern aus dem 14. Jh.

ist der Grundriss des Städtchens erhalten geblieben.

2. Tag, Sonntag: Vianen – Schoonhoven –

Kinderdijk – Dordrecht, Radtour ca. 50 km

Heute radeln Sie über die Silberstadt Schoonhoven

nach Kinderdijk, der berühmtesten Windmühlenreihe

Hollands. Anschließend bringt Sie die FLUVIUS nach

Dordrecht, einer der ältesten Städte Hollands. Die

historische Innenstadt liegt eindrucksvoll zwischen

mächtigen Flüssen eingebettet.

3. Tag: Montag: Dordrecht – Willemstad – Tholen,

Radtour ca. 35 – 50 km

Schifffahrt nach Willemstad. Mit dem Rad passieren

Sie den imposanten Schleusenkomplex von Volkerak

und fahren nach Tholen, einst eine Insel, heute aber

mit dem Festland verbunden.

4. Tag, Dienstag: Tholen – Antwerpen,

Radtour ca. 35 km

Radtour durch die waldreiche Region „Wouwse

Plantage“ in Richtung Süden bis zu den eindrucksvollen

Kreekrak-Schleusen. Von hier fahren Sie per

Schiff weiter. Fast unbemerkt passieren Sie die Grenze

zu Belgien. Freuen Sie sich auf die Diamantenstadt

Antwerpen, auch bekannt als Geburtsstadt des

berühmten Malers Peter Paul Rubens.

Beginenhof (1288). Wer möchte, kann den Tag bei

einer Bierverkostung ausklingen lassen.

6. Tag, Donnerstag: Dendermonde – Gent,

Radtour ca. 35 km

Bequem radeln Sie heute die 35 km lange Strecke

bis Gent – Universitätsstadt mit reicher Vergangenheit.

Die Stadt entstand bereits in der römischen Zeit am

Zusammenfluss von Leie und Schelde. Die günstige

Lage brachte großen Wohlstand, der Ende des

13. bis zu Beginn des 14. Jh. seinen Höhepunkt erreichte.

Der Liegeplatz an der Schleuse Merelbeke ist

ca. 15 Radminuten von der Altstadt Gents entfernt.

7. Tag, Freitag: Gent – Brügge, Radtour ca. 45 km

Vormittags fahren Sie durch das angenehm flache

Land von Westflandern zu einem weiteren Höhepunkt

dieser Tour – der wunderschönen Stadt Brügge,

auch „Perle Flanderns“ genannt. Die Altstadt Brügges

ist außerordentlich gut erhalten. Der Rest des Tages

steht zu Ihrer freien Verfügung, um die zahlreichen

Sehenswürdigkeiten Brügges zu erleben.

8. Tag, Samstag: Abreise von Brügge

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Brügge

Gent

Dendermonde

Antwerpen

5. Tag, Mittwoch: Antwerpen – Dendermonde,

Radtour ca. 30 – 55 km

Mit dem Rad folgen Sie zunächst der Zeeschelde

stromaufwärts und entdecken dabei reizvolle

Naturlandschaften. Sie radeln vorbei an netten

Ausflugslokalen und kleinen Fährhäfen bis Dendermonde.

Hier lohnt auf jeden Fall ein Blick auf den

mittelalterlichen Marktplatz und auf den Sint-Alexius-

10


Rad & Schiff

ms Fluvius

Geführte und individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Sie fahren durch Belgien und Holland auf flachen und gut

ausgebauten Radwegen. Die Strecken können als einfach

eingestuft werden und sind auch für ungeübte Radler gut

geeignet.

Termine 2013

27.04. – 04.05. | 11.05. – 18.05. | 25.05. – 01.06.

22.06. – 29.06. | 06.07. – 13.07. | 31.08. – 07.09.

14.09. – 21.09. | 28.09. – 05.10.

Mindestteilnehmer: 24 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Kultur trifft auf Natur

Brügge – Amsterdam

Von Brügge, dem Venedig des Nordens führt Sie diese Reise in die Weltstadt Amsterdam. Belgien

zeigt seine prachtvollen Städte wie Gent oder Antwerpen mit Giebeln und Patrizierhäusern,

schmalen Gassen und allerorts reicher kultureller Vergangenheit, die sich noch heute in Architektur

und Malerei ausdrückt. Auf ebenen Radwegen erreichen Sie Holland, wo eindrucksvolle Landhäuser,

Käsebauernhöfe und Windmühlen den Weg säumen. Und sollten Sie einmal keine Lust haben Rad

zu fahren, dann bleiben Sie einfach an Bord und genießen die Landschaft vom Schiff aus.

1. Tag, Samstag: Brügge

Individuelle Anreise nach Brügge. Einschiffung ab

16:00 Uhr. Die wunderschöne Stadt wird vielfach als

schönste flämische Stadt bezeichnet. Ihre mittelalterliche

Altstadt wurde 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe

erklärt.

2. Tag, Sonntag: Brügge – Gent, Radtour ca. 40 km

Die erste Radtour führt durch das flache Westflandern

nach Gent, der Universitätsstadt mit reicher,

bereits römischer Vergangenheit, am Zusammenfluss

von Leie und Schelde. Die günstige Lage

brachte über viele Jahre hinweg großen Wohlstand.

In der Innenstadt sind noch viele alte Patrizierhäuser

erhalten geblieben (Liegeplatz an der Schleuse

Merelbeke, ca. 15 Radminuten von Gents Altstadt

entfernt).

4. Tag, Dienstag: Sint Amands/Dendermonde –

Antwerpen, Radtour ca. 45 km

Stromabwärts folgen Sie der Schelde weiter über

Baasrode und Temse nach Antwerpen, auf einem

wunderschönen Radweg durch herrliche Landschaft.

Die Hafenstadt Antwerpen ist als Diamantenstadt bekannt

aber auch als Geburtsstadt des Malers Rubens.

5. Tag, Mittwoch: Antwerpen – Willemstad –

Dordrecht, Radtour ca. 25 – 45 km

Die MS FLUVIUS fährt über den Schelde-Rheinkanal

und über die Kreekrakschleuse nach Tholen, einst

eine Insel inmitten der großen Ströme. Ab Tholen fahren

Sie entlang des imposanten Schleusenkomplexes

des „Volkerak“ zum Festungsstädtchen Willemstad

und danach weiter nach Dordrecht, einer der ältesten

Städte Hollands.

Preise/Person in EUR HD* OD*

Abfahrt 27.04.

2-Bett-Kabine 699,– 799,–

Einzelkabine 929,– –

Abfahrten 11.05. | 25.05. | 22.06. | 06.07. | 31.08. | 28.09.

2-Bett-Kabine 799,– 899,–

Einzelkabine 1.029,– –

* HD = Hauptdeck, OD = Oberdeck

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab Brügge bis Amsterdam

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Tee am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Kartenmaterial 1 x pro Kabine

••

Ortskundige Radreisebegleitung für geführte Radtouren,

individuelle Radtouren mit Routenkarten (nur an Bord

erhältlich) sind möglich

Anreise/Parken

••

Bahnhof Brügge Stationsplein (Hauptbahnhof), ca. 3 km

vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkplätze in Brügge, z.B. Parkhaus Stationsplein (Bahnhof)

ca. EUR 4,– pro Tag.

3. Tag, Montag: Gent – Dendermonde,

Radtour ca. 20 – 45 km

Die MS FLUVIUS fährt über den Fluss Schelde nach

Dendermonde, einem netten Provinzstädtchen, das

an der Mündung der Dender liegt. Hier sollten Sie auf

jeden Fall den mittelalterlichen Marktplatz und den

Sint-Alexius-Beginenhof besuchen. Die Radtour führt

entlang der Zeeschelde. Übernachtung ggf. in Sint

Amands.

6. Tag, Donnerstag: Dordrecht – Kinderdijk –

Vianen, Radtour ca. 30 – 55 km

Per Schiff geht es nach Kinderdijk mit der berühmtesten

Windmühlenreihe Hollands. In der Nähe entdecken

Sie eine ganze Reihe von Windmühlen, die

gebaut wurden, um den Alblasserwaard trocken zu

pumpen. Eine dieser Mühlen kann besichtig werden.

Sie fahren weiter mit dem Rad über die Silberstadt

Schoonhoven bis zum Festungsstädtchen Vianen.

7. Tag, Freitag: Vianen – Breukelen – Amsterdam,

Radtour ca. 35 km

Mit der MS FLUVIUS fahren Sie zunächst nach Breukelen

und anschließend mit dem Rad den Fluss Vecht

entlang. Die Tour führt vorbei an Nieuwersluis, Loenen

und Vreeland. In Nigtevecht können Sie eine Käserei

besuchen, bevor Sie über Abcoude und Ouderkerk an

der Amstel Amsterdam erreichen.

8. Tag, Samstag: Amsterdam

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Ihr Schiff: MS FLUVIUS

Es erwartet Sie eine gemütliche, familiäre Atmosphäre, gute

Ausstattung und eine freundliche Schiffscrew, von der Sie

liebevoll betreut werden. Das große, mit Gartenmöbeln

ausgestattete Sonnendeck bietet sowohl Platz für alle

Gäste, als auch für die Räder. Ein eigens für diesen Zweck

konstruierter Kran bringt die Räder sicher von und an Bord.

Mit dem eleganten Panoramasalon und den jeweils mit TV

und Klimaanlage ausgestatteten schönen Kabinen gehört

die MS FLUVIUS zu den besonders komfortablen Kabinenschiffen.

Alle 19 Kabinen (ca. 8 – 12 qm) für maximal

36 Gäste sind mit Dusche und WC ausgestattet. Vierzehn

2-Bett-Kabinen und zwei Einzelkabinen auf dem Hauptdeck

haben kleine Fenster, die drei 2-Bett-Kabinen auf

dem Oberdeck verfügen über größere Fenster – auf beiden

Decks nicht zu öffnen. Freuen Sie sich auf nette Menschen

und auf ein tolles Schiff.

11


Rad & Schiff

ms Magnifique

Geführte und individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Fast durchgängig eben und flach. Keine übermäßige

Kondition erforderlich, für jedermann geeignet.

Termine 2013

Brügge-Brüssel

13.07. | 27.07. | 10.08. | 24.08.

Brüssel-Brügge

20.07. | 03.08. | 17.08. | 31.08.

Mindestteilnehmer: 24 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

2-Bett-Kabine 899,–

Juniorsuite (max. 2 Personen) 1.129,–

1-Bett-Kabine 1.259,–

3. Person in einer 2-Bett-Kabine 589,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Tee am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung, Bettwäsche und Handtücher

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Ortskundige Radreisebegleitung für geführte Radtouren,

individuelle Radtouren mit Routenkarten (nur an Bord

erhältlich) sind möglich

Anreise/Parken

••

Bahnhof Brügge Stationsplein (Hauptbahnhof),

ca. 3 km vom Anleger entfernt oder

••

Bahnhof Brüssel Gare du Nord, ca. 5 km

vom Anleger entfernt.

••

Rücktransfer mit der Bahn von Brüssel nach Brügge

bzw. umgekehrt ca. EUR 15,– pro Person.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkplätze in Brügge, z.B. Parkhaus Stationsplein

(Bahnhof) ca. EUR 4,– pro Tag.

••

Parkplätze in Brüssel am Bahnhof Gare du Nord,

ca. EUR 14,– pro Tag, keine Reservierung möglich.

Ihr Schiff: MS MAGNIFIQUE

Die stilvolle, klassisch-elegant ausgestattete MS MAGNIFIQUE

wird im Winter 2012/2013 um ca. 12 m verlängert. Insgesamt

stehen jetzt 17 Außenkabinen für 32 bis 40 Gäste zur

Verfügung: Dreizehn 2-Bett-Kabinen (ca. 11 qm, 2 unten

stehende Betten), zwei Junior-Suiten (ca. 13 qm, 2 unten

stehende Betten) und zwei 1-Bett-Kabinen (ca. 7 qm). In

einigen Kabinen ist ein zusätzliches Bett als Etagenbett

verfügbar. Alle Kabinen verfügen über Dusche/WC, SAT.-TV/

Radio und eine regulierbare Klimaanlage (Fenster sind nicht

zu öffnen). Das Restaurant des Schiffs, die Bar und der

Salon mit großen Fenstern machen den Aufenthalt zum

Vergnügen. Für Komfort sorgen zusätzlich ein Sonnendeck

mit Stühlen und ein Whirlpool.

Brügge

Antwerpen

MS MAGNIFIQUE

Malerische Polderlandschaften in Flandern

Mitunter fast italienisches Flair, Küstenromantik, schöne Flüsse und Kanäle, traditionsreiche Städte

wie Brügge, Antwerpen, Gent und Brüssel: Die Kunst ist in Flandern fast ebenso gegenwärtig

wie herrliche, fast unberührte Natur. Die Fahrradstrecken führen Sie durch einsame Heide, flache

Polder, uriges Bauernland und faszinierende Städte. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche

Rad- & Schiffsreise durch die weitläufige Polderlandschaft Belgiens.

1. Tag, Samstag: Brügge

Nehmen Sie sich noch ein wenig Zeit, diese sehenswerte

Stadt zu entdecken. Genießen Sie das geschäftige

Treiben rund um den Grote Markt bei einer guten

Tasse Kaffee oder Tee.

2. Tag, Freitag: Rundtour um Brügge bis an die

Nordsee, Radtour ca. 55 km

Über das kleine Städtchen Damme („Geburtsort“

Till Eulenspiegels) und Groot Ter Doest mit der

sehenswerten Abtei Ter Doest führt die Radtour nach

Lissewege, dem „schönsten Dorf Flanderns“ – weißgetünchte

Häuser scharen sich hier zu beiden Seiten

eines kleinen Kanals und um die imposante Dorfkirche.

Im Anschluss geht es ins Seebad Blankenberge.

Ein langer Sandstrand und zahlreiche Cafés laden

zum Verweilen ein. Nach ca. 2 Stunden Aufenthalt

Rückfahrt nach Brügge.

3. Tag, Montag: Brügge – Gent, Radtour ca. 40 km

Während des Frühstücks fahren Sie mit dem Schiff

nach Moerebrugge. Die gesamte Radstrecke folgt

dem Gent-Oostende-Kanal durch die weite flämische

Ebene bis nach Gent. Nach dem Abendessen locken

die wunderschön beleuchteten Altstadtgassen zu

einem romantischen Abendspaziergang (Liegeplatz an

der Schleuse Merelbeke, ca. 15 Radminuten von der

Altstadt Gents entfernt).

4. Tag, Dienstag: Gent – Dendermonde oder Sint

Amands, Radtour ca. 48 – 58 km

Nach dem Frühstück fahren Sie heute per Rad nach

Dendermonde. Ein „Muss“ ist eine Kaffeepause auf

dem wunderschönen flämischen Grote Markt. Entlang

des Scheldedamms kommen Sie schließlich nach

Sint Amands, dem Etappenziel des heutigen Tages

(ggf. kann auch schon in Dendermonde übernachtet

werden).

Ziegelbrennereigebiet. Über Rupelmonde und Hemiksem

radeln Sie scheldeabwärts nach Antwerpen, dem

Weltzentrum der Diamantenverarbeitung.

6. Tag, Donnerstag: Antwerpen – Lier – Willebroek,

Radtour ca. 45 km

Nach dem Frühstück fahren Sie durch ruhige Vororte

Antwerpens mit schönen Villen und gepflegten Gärten

nach Lier. Von hier geht es entlang des Flüsschens

Nete weiter nach Willebroek.

7. Tag, Freitag: Willebroek – Mechelen – Vilvoorde

– Brüssel, Radtour ca. 40 km

Ihre letzte Radtour führt Sie durch grüne, sanfte

Hügellandschaften über Mechelen bis nach Vilvoorde.

Bemerkenswert in Mechelen ist die Dichte von mehr

als 300 denkmalgeschützten Gebäuden, darunter

acht Kirchen, auf weniger als drei Quadratkilometern.

Ab Vilvoorde fahren Sie per Schiff nach Brüssel.

Bummeln Sie noch ein wenig durch die sehenswerte

Altstadt, am Gotischen Rathaus und an den schönen

Zunfthäusern am Großen Markt und am „Männeken

Pis“ vorbei.

8. Tag, Samstag: Abreise von Brüssel

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Hinweis: Die Tour wird auch mit umgekehrtem

Routenverlauf gefahren.

Gent

Sint-Amands Willebroek

Mechelen

Dendermonde

Vilvoorde

5. Tag, Mittwoch: Dendermonde oder Sint Amands

– Antwerpen, Radtour ca. 42 km

Sollten Sie gestern in Dendermonde übernachtet

haben, fahren Sie während des Frühstücks nach

Sint Amands. Von hier geht es per Rad über den

Brüssel-Rupel-Kanal und weiter durch ein historisches

12

Brüssel


Rad & Schiff

ms Quo Vadis

Geführte und individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Genussradeln – von jedem mit durchschnittlicher

Kondition zu schaffen. Die Strecke ist meist flach, einige

Hügel müssen aber bewältigt werden.

Termine 2013

Brüssel-Brügge

04.05. | 18.05. | 01.06. | 15.06. | 29.06. | 13.07. | 27.07.

10.08. | 24.08. | 07.09. | 21.09.

Brügge-Brüssel

11.05. | 25.05. | 08.06. | 22.06. | 06.07. | 20.07. | 03.08.

17.08. | 31.08. | 14.09.

Mindestteilnehmer: 20 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

MS QUO VADIS

Flämische Dörfer und faszinierende Kunststädte

Nicht nur die großen flämischen Kunststädte wie Brügge, Brüssel, Gent und Antwerpen zeugen

vom Kunstschatz Flanderns, auch die kleinen Städtchen sind sehr reizvoll. Entlang der Treidelpfade

an alten Kanälen und über Pappelalleen radelt man gemütlich in uralte Dörfer, wo noch

wie zu Großvaters Zeiten Bier gebraut wird. Und wer in den urigen Kneipen oder unter den

Linden das heimische Dorfbier probiert, dem wird anerkennend zugeprostet, besonders wenn

man mit dem Fahrrad kommt. Ihr Schiff folgt Ihnen tagsüber auf Flüssen und Kanälen, während

Sie die herrliche Landschaft per Rad entdecken, um Ihnen dann am Tagesziel Ihrer Radtour

wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen.

1. Tag, Samstag: Anreise nach Brüssel

Bummeln Sie noch ein wenig durch die sehenswerte

Altstadt der Hauptstadt Belgiens, am Gotischen Rathaus

und an den schönen Zunfthäusern am Großen

Markt und am „Männeken Pis“ vorbei.

2. Tag, Sonntag: Brüssel – Vilvoorde – Mechelen –

Willebroek, Radtour ca. 40 km

Während des Frühstücks Schifffahrt nach Vilvoorde.

Radtour über Mechelen (mehr als 300 denkmalgeschützte

Gebäude, darunter acht Kirchen, auf

weniger als drei Quadratkilometern) durch grüne,

sanfte Hügellandschaften, vorbei an verträumten Dörfern

und herrschaftlichen Landsitzen bis nach Willebroek.

3. Tag, Montag: Willebroek – Antwerpen,

Radtour ca. 45 km

Von Willebroek geht es über Lier nach Antwerpen.

Die Hafenstadt an der Schelde ist das Weltzentrum

der Diamantenverarbeitung und bietet zahlreiche

Sehenswürdigkeiten: das reich verzierte Rathaus

im Renaissancestil, der historische Grote Markt, die

siebenschiffige Liebfrauenkathedrale und die mittelalterliche

Burg Steen.

4. Tag, Dienstag: Antwerpen – Sint Amands

Dendermonde, Radtour ca. 50 km

Mit dem Rad geht es scheldeaufwärts Richtung

Hemiksem bis nach Rupelmonde. Dann entlang der

Rupel bis nach Niel, wo das Naturreservat Walenhoek

anschließt. Hier liegt ein historisches Ziegelbrennereigebiet,

wo seit dem Mittelalter bis heute Backsteine

produziert werden. Weiterfahrt nach St. Amands. Hier

wartet Ihr Schiff auf Sie und Sie haben die Möglichkeit

zu einer Schifffahrt auf einem der schönsten

Streckenabschnitte der Schelde nach Dendermonde

– ansonsten geht es per Rad weiter entlang des

Scheldedamms zu Ihrem Tagesziel.

5. Tag, Mittwoch: Dendermonde – Gent,

Radtour ca. 48 km

Radtour nach Gent. Erkunden Sie zum Teil per Rad,

zum Teil zu Fuß die schöne Altstadt von Gent. Gent

hat sich seinen architektonischen Reichtum im Stadtkern

bis heute bewahrt.

6. Tag, Donnerstag: Gent – Vinderhoute – Brügge,

Radtour ca. 40 km

Morgens Abfahrt nach Vinderhoute. Die gesamte

heutige Radstrecke folgt dem Gent-Oostende-Kanal

durch die weite flämische Ebene bis nach Brügge.

Das „Venedig des Nordens“ ist europaweit als Kunstund

Museumsstadt bekannt. Brügges Altstadt mit

seinen zahlreichen Grachten gehört zum Weltkulturerbe

der UNESCO.

7. Tag, Freitag: Rundtour um Brügge bis an die

Nordsee, Radtour ca. 55 km

Über das kleine Städtchen Damme (Geburtsort Till

Eulenspiegels) und Groot Ter Doest mit der sehenswerten

Abtei Ter Doest führt die Radtour nach

Lissewege, dem „schönsten Dorf Flanderns“ – weißgetünchte

Häuser scharen sich hier zu beiden Seiten

eines kleinen Kanals und um die imposante Dorfkirche.

Im Anschluss geht es ins Seebad Blankenberge.

Ein langer Sandstrand und zahlreiche Cafés laden

zum Verweilen ein. Nach ca. 2 Stunden Aufenthalt

Rückfahrt nach Brügge.

Preise/Person in EUR

2-Bett-Kabine 899,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (max. 1 Kab. pro Abf.) 1.349,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Elektrorad (Freilauf, Voranmeldung, begrenzt, zahlbar vor Ort) 120,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Tee am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung, Bettwäsche und Handtücher

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

se-tours-Radreisebegleitung für geführte Radtouren

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

Anreise/Parken

••

Bahnhof Brüssel Gare du Nord, ca. 5 km vom Anleger

entfernt oder

••

Bahnhof Brügge Stationsplein (Hauptbahnhof),

ca. 900 m vom Anleger entfernt.

••

Rücktransfer mit der Bahn von Brügge nach Brüssel

bzw. umgekehrt ca. EUR 15,– pro Person.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkplätze in Brüssel am Bahnhof Gare du Nord,

ca. EUR 14,– pro Tag, keine Reservierung möglich.

••

Parkplätze in Brügge, z.B. Parkhaus Stationsplein (Bahnhof)

ca. EUR 4,– pro Tag.

Ihr Schiff: MS QUO VADIS

Komfortables, gemütliches, persönlich geführtes Flussschiff

mit großem Wohlfühlfaktor – das Schiff wurde im April 2006

in Dienst gestellt und verfügt über 12 komfortable Außenkabinen

(ca. 9 qm) mit eigener Dusche/WC, Föhn, Safe, zwei

Unterbetten und einer individuell regulierbaren Klimaanlage/Heizung

(Fenster sind nicht zu öffnen). Ein geschmackvoller,

offener Salon mit großen Fenstern und Sitzecke, ein

Restaurant, eine gut ausgestattete Bar und ein Sonnendeck

mit Sonnensegel runden das Angebot ab. Regelmäßig

Live-Musik (es gibt eine Gitarre und ein Klavier an Bord). Ein

schönes Schiff und herzliche Gastlichkeit erwarten Sie.

Brügge

Antwerpen

8. Tag, Samstag: Abreise von Brügge

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Hinweis: Die Tour wird auch mit umgekehrtem

Routenverlauf gefahren.

Gent

Sint-Amands Willebroek

Mechelen

Dendermonde

Vilvoorde

Brüssel

13


Rad & Schiff

ms Patria

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Die Qualität der Radwege ist hervorragend. Der Mosel-

Radweg verläuft meist auf befestigten bzw. asphaltierten

Straßen ohne nennenswerte Steigungen. Auch für ungeübte

Radler bestens geeignet

Termine 2013

20.04. – 27.04. | 18.05. – 25.05. | 15.06. – 22.06.

29.06. – 06.07. | 27.07. – 03.08. | 10.08. – 17.08.

07.09. – 14.09. | 21.09. – 28.09. | 05.10. – 12.10.

Mindestteilnehmer: 40 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR HD* OD*

Abfahrt 20.04.

2-Bett-Kabine 599,– 699,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 829,– 929,–

Abfahrten 05.10.

2-Bett-Kabine 699,– 799,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 929,– 1.029,–

Abfahrten 18.05. | 15.06. | 29.06. | 27.07. | 10.08. |

07.09. | 21.09.

2-Bett-Kabine 799,– 899,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.029,– 1.129,–

* HD = Hauptdeck, OD = Oberdeck

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab Koblenz bis Saarburg

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Tee am Nachmittag, 3- oder 4-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Leihrad bei Abfahrt am 20.04.2012 inklusive

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

KVS-tours-Bordreiseleitung

Anreise/Parken

••

Bahnhof Koblenz Hauptbahnhof, ca. 3 km vom

Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Öffentliches Parkhaus in der Nähe der Schiffsanlegestelle

ab EUR 120,– pro Woche, keine Reservierung möglich.

••

Rückfahrt nach Koblenz: mit der Bahn in 2 Stunden für

ca. EUR 30,– (buchbar vor Ort) oder mit dem Kleinbus ab

4 Personen für ca. EUR 65,– pro Person (Begrenzte Plätze,

Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort).

Mosel

Mehring

Cochem

Traben-Trarbach

Trier/Konz

Wasserbillig (LUX)

Saarburg

Saar

Zell

Bernkastel-

Kues

Beilstein

Koblenz

Alken

Auf Mosel und Saar

Koblenz – Saarburg

Sie starten in Koblenz am weltweit bekannten Deutschen Eck und radeln in 8 Tagen entlang

von Mosel und Saar bis nach Saarburg, das zu Recht auch „Klein Venedig“ genannt wird. Viele

Höhepunkte erwarten Sie auf dieser Reise für Romantiker und Genussmenschen: wunderschöne

Fachwerkhäuser, Weinberge, die Porta Nigra in Trier, die alte Saarschleife und vieles mehr. Mosel

und Saar präsentieren ihre Schönheiten und Kleinode in bestem Licht!

1. Tag, Samstag: Individuelle Anreise nach Koblenz

Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag, Sonntag: Koblenz – Alken – Moselkern –

Cochem, Radtour ca. 27 km

Die MS PATRIA bringt Sie heute nach Alken. Von hier

aus geht es mit dem Fahrrad nach Moselkern und

weiter nach Cochem. In Cochem erwartet Sie eine

Weinprobe im historischen Ambiente eines alten

Gewölbekellers.

3. Tag, Montag: Cochem – Beilstein – Zell an der

Mosel, Radtour ca. 35 km

Nach dem Frühstück radeln Sie an den Windungen

der Mosel entlang zunächst zum Städtchen Beilstein.

Als „Rothenburg an der Mosel“ ging dieses liebliche

Städtchen sogar in die Filmgeschichte ein. Nach

einem kurzen Rundgang geht es, vorbei am steilsten

Weinberg Europas, dem Bremmer Calmont, nach Zell

an der Mosel – bekannt durch die Weinlage „Zeller

Schwarze Katz“.

4. Tag, Dienstag: Zell an der Mosel – Traben-

Trarbach – Bernkastel-Kues, Radtour ca. 45 km

Heute fahren Sie mit dem Rad zuerst durch das

romantische Traben-Trarbach, die Stadt des Jugendstils

an der Mittelmosel, und anschließend durch den

weltbekannten Weinort Kröv bis nach Bernkastel.

Hier säumen stattliche Fachwerkhäuser den mittelalterlichen

Marktplatz, der zum Müßiggang einlädt.

5. Tag, Mittwoch: Bernkastel-Kues – Mehring,

Radtour ca. 50 km

Neumagen-Dhron, der älteste Weinort Deutschlands,

ist das erste Etappenziel per Rad. Hier können Sie

sich den Nachbau eines Römer Weinschiffes anschauen.

Nach der Mittagsrast fahren Sie am frühen

Nachmittag weiter nach Mehring.

6. Tag, Donnerstag: Mehring – Trier,

Radtour ca. 25 – 35 km

Sie radeln über Pfalzel nach Trier, wo Sie die Möglichkeit

einer Stadtbesichtigung haben. Hier wartet auch

schon Ihr Schiff. Trier gilt als eine der ältesten Städte

Deutschlands. Ihre römischen Wurzeln sind durch imposante

Bauwerke wie die Porta Nigra, einem Stadttor

von gigantischen Ausmaßen, und die Konstantinbasilika

lebendig geblieben.

7. Tag, Freitag: Trier – Saarburg – Mettlach –

Saarburg, Radtour ca. 20 – 65 km

Die MS PATRIA bringt Sie nach Saarburg, auch bekannt

als „Klein-Venedig“. Das Stadtbild ist geprägt von

engen Gassen, Fachwerkhäusern und Barockbauten.

Von hier aus geht es mit dem Rad bis nach Mettlach,

wo Sie die Möglichkeit einer Besichtigung bei „Villeroy

und Boch“ (fakultativ) haben. Anschließend fahren Sie

zurück nach Saarburg, wo Ihr Schiff auf Sie wartet.

Natürlich können Sie auch auf direktem Weg am

Fluss entlang von Trier nach Saarburg fahren.

8. Tag: Samstag, Saarburg

Ausschiffung nach dem Frühstück.

14


Rad & Schiff

ms patria

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Die Qualität der Radwege ist hervorragend. Der Mosel-

Radweg verläuft meist auf befestigten bzw. asphaltierten

Straßen ohne nennenswerte Steigungen. Auch für ungeübte

Radler bestens geeignet.

Termine 2013

27.04. – 04.05. | 25.05. – 01.06. | 22.06. – 29.06.

06.07. – 13.07. | 03.08. – 10.08. | 17.08. – 24.08.

14.09. – 21.09. | 28.09. – 05.10. | 12.10. – 19.10.

Mindestteilnehmer: 40 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Weinberge, Fachwerk und

zauberhafte Landschaften

Saarburg – Koblenz

Deutschlands wunderschöne Flusslandschaften an Saar und Mosel laden Sie ein! An beiden Flüssen

erwarten Sie Burgen, von Fachwerk umstandene Marktplätze und zauberhafte Landschaften

mit zahlreichen Weinbergen. Der Moselwein hat nicht umsonst einen guten Namen! Kombinieren

Sie abwechslungsreiche Radtouren mit dem angenehmen Aufenthalt an Bord der MS PATRIA.

Während Sie tagsüber aktiv sind, folgt Ihnen das Schiff entlang des Flusses, um Ihnen dann

am Tagesziel wieder als Ihr Hotelschiff zur Verfügung zu stehen.

1. Tag, Samstag: Individuelle Anreise nach Saarburg

Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag, Sonntag: Saarburg – Alte Saarschleife –

Wasserbillig (LUX) – Trier, Radtour ca. 30 – 40 km

Ihre erste Radtour beginnt nach dem Frühstück und

führt Sie zur Alten Saarschleife, weiter zur Igeler Säule

und nach Wasserbillig in Luxemburg mit der bekannten

Barockkirche und den zwei stattlichen Haubentürmen.

Am Nachmittag erreichen Sie Trier, wo Sie Ihr

Schiff bereits erwartet. Hier haben Sie die Möglichkeit

zur fakultativen Stadtführung. Trier wurde von den

Römern zu ihrem Regierungssitz gemacht und ist vor

allem durch die Porta Nigra bekannt, einem Stadttor

von gigantischen Ausmaßen.

3. Tag, Montag: Trier – Mehring, Radtour ca. 25 – 35 km

Nach dem Frühstück geht es nach Mehring. Die

Gemeinde wird umrahmt von Weinbergen, Wäldern

und Wiesen und gilt als größter Weinbauort in der

Mosel-Saar-Ruwer-Region. Schon die Römer schätzten

vor über 2000 Jahren die herrliche Landschaft.

4. Tag, Dienstag: Mehring – Bernkastel-Kues,

Radtour ca. 50 km

Ihre Radtour führt Sie heute nach Bernkastel-Kues.

Gönnen Sie sich am Ziel eine wohltuende Rast auf dem

Marktplatz mit seinen stattlichen Fachwerkhäusern.

5. Tag, Mittwoch: Bernkastel-Kues – Traben-

Trarbach – Zell an der Mosel, Radtour ca. 45 km

Von Bernkastel-Kues nach Traben-Trarbach verläuft

die Route weiter entlang des rechten Moselufers. Sie

folgen den Windungen der Mosel und erreichen Zell

an der Mosel – bekannt durch die Weinlage „Zeller

Schwarze Katz“.

6. Tag, Donnerstag: Zell an der Mosel – Beilstein –

Cochem, Radtour ca. 35 km

Von Zell geht es nach Beilstein. Als „Rothenburg an

der Mosel“ ging dieses liebliche Städtchen sogar in

die Filmgeschichte ein. Ihr Tagesziel ist Cochem mit

der bekannten Reichsburg und schmuckem Fachwerk.

Am Abend sind Sie bei einem Winzer im Ort zur

Weinprobe eingeladen.

7. Tag, Freitag: Cochem – Alken – Koblenz,

Radtour ca. 27 km

Heute radeln Sie nach Alken, einer der ältesten

Moselgemeinden. Hier erwartet Sie Ihr Schiff und

Sie genießen die vorbeiziehende Landschaft von

Bord aus. Die MS PATRIA bringt Sie nach Koblenz,

wo bekanntlich Mosel und Rhein zusammenfließen.

8. Tag, Samstag: Koblenz

Nach dem Frühstück Ausschiffung.

Preise/Person in EUR HD* OD*

Abfahrt 12.10.

2-Bett-Kabine 599,– 699,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 829,– 929,–

Abfahrten 27.04. | 28.09.

2-Bett-Kabine 699,– 799,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 929,– 1.029,–

Abfahrten 25.05. | 22.06. | 06.07. | 03.08. | 17.08. | 14.09.

2-Bett-Kabine 799,– 899,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.029,– 1.129,–

* HD = Hauptdeck, OD = Oberdeck

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab Saarburg bis Koblenz

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Tee am Nachmittag, 3- oder 4-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Leihrad bei Abfahrt am 12.10.2012 inklusive

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

KVS-tours-Bordreiseleitung

Anreise/Parken

••

Bahnhof Saarburg, ca. 3 km vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Öffentlicher Parkplatz in der Nähe der Schiffsanlegestelle

ca. EUR 10,– pro Woche, keine Reservierung möglich.

••

Rückfahrt nach Saarburg: mit der Bahn in 2 Stunden für

ca. EUR 30,– (buchbar vor Ort) oder mit dem Kleinbus ab

4 Personen für ca. EUR 65,– pro Person (Begrenzte Plätze,

Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort).

Ihr Schiff: MS patria

Auf der MS PATRIA erwartet Sie eine gemütliche und

ungezwungene Atmosphäre. Das Flussschiff ist mit einem

Restaurant und einem schönen Salon mit integrierter Bar

(klimatisiert) ausgestattet. Das teilweise überdachte Sonnendeck

mit Sitzplätzen lädt zum Verweilen ein und bietet

gleichzeitig ausreichend Abstellmöglichkeiten für die Fahrräder.

68 Gäste finden in 15 Kabinen auf dem Hauptdeck

mit individuell regulierbarer Klimaanlage (Fenster können

nicht geöffnet werden) und 19 Kabinen auf dem Oberdeck

(keine Klimaanlage, Fenster können geöffnet werden) Platz.

Alle Kabinen sind zweckmäßig eingerichtet mit Dusche

und WC, sind ca. 7 qm groß und haben versetzt stehende

Einzelbetten. Genießen Sie die Zeit und lassen Sie sich von

der engagierte und freundlichen Crew und dem sehr guten

Koch verwöhnen.

15


Rad & Schiff

ms Patria

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Meist auf autofreien Wegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen

und asphaltierten Radwegen entlang des

Hochwasserdammes, ohne große Steigungen. Auch für

ungeübte Radler gut geeignet.

Termine 2013

04.05. – 11.05. | 01.06. – 08.06. | 13.07. – 20.07.

24.08. – 31.08.

Mindestteilnehmer: 40 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR HD* OD*

Abfahrt 04.05.

2-Bett-Kabine 699,– 799,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 929,– 1.029,–

Abfahrten 01.06. | 13.07. | 24.08.

2-Bett-Kabine 799,– 899,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.029,– 1.129,–

* HD = Hauptdeck, OD = Oberdeck

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab Koblenz bis

Bad Wimpfen

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Tee am Nachmittag, 3- oder 4-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

KVS-tours-Bordreiseleitung

Anreise/Parken

••

Bahnhof Koblenz Hauptbahnhof, ca. 3 km

vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Öffentliches Parkhaus in der Nähe der

••

Schiffsanlegestelle ab EUR 120,– pro Woche, keine

Reservierung möglich.

••

Rückfahrt nach Koblenz: mit der Bahn in 3 Stunden

für ca. EUR 34,– (buchbar vor Ort) oder mit dem Kleinbus

ab 4 Personen für ca. EUR 77,– pro Person (Begrenzte

Plätze, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort).

Rhein

Bingen

Koblenz

Mainz

Nierstein

Auf Rhein und Neckar

Koblenz – Bad Wimpfen

Gut ausgebaute Radwege und viele interessante Ausflugsmöglichkeiten garantieren einen

unvergesslichen Urlaub. Tagsüber „erradeln“ Sie sich die landschaftlichen Schönheiten von zwei

der reizvollsten Flusstälern Europas und nachmittags erwartet Sie Ihr „schwimmendes Hotel“ im

nächsten Hafen. Vielleicht schauen Sie sich ja nach dieser Reise viele Fotos an: vom Dom in

Worms, vom Nibelungentor, dem Schloss in Heidelberg, den Landschaften im Odenwald, den

Altstadtgassen Eberbachs und von Koblenz, dem Eckpunkt dieser Tour auf Rhein und Neckar. Mit

jedem Bild kehren einzigartige Erinnerungen zurück. Kann man denn mehr erwarten?

1. Tag, Samstag: Individuelle Anreise nach Koblenz

Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag, Sonntag: Koblenz – Bingen – Mainz,

Radtour ca. 37 km

Am Vormittag fahren Sie mit dem Schiff zunächst den

Rhein aufwärts und erreichen mittags das Städtchen

Bingen. Die große Vielfallt und Schönheit des Mittelrheintals

hat auch die UNESCO gewürdigt und Bingen

in die Reihe der Weltkulturerbestätten aufgenommen.

Nach Ausgabe der Räder fahren Sie auf der linken

Rheinseite direkt ins Zentrum von Mainz. Alternativ

haben Sie die Möglichkeit, über das weltbekannte

Rüdesheim nach Mainz zu radeln.

3. Tag, Montag: Mainz – Nierstein,

Radtour ca. 20 km

Heute radeln Sie entlang des wunderschönen

Rheinufers von Mainz nach Nierstein, der größten

Weinbaugemeinde am Rhein. Mittagessen an Bord.

Am Nachmittag erkunden Sie per Traktor die Weinberge,

bevor der Tag mit Wein und rustikalem Essen

beim Weinbauern ausklingt.

4. Tag, Dienstag: Nierstein – Worms,

Radtour ca. 40 km

Sie verlassen nach dem Frühstück Nierstein und

fahren in Richtung Süden über Oppenheim nach

Worms mit seinem bekannten Nibelungentor.

Am Abend haben Sie Zeit für eigene Unternehmungen

in der zauberhaften Domstadt Worms.

6. Tag, Donnerstag: Heidelberg – Eberbach,

Radtour ca. 38 km

Von Heidelberg radeln Sie heute über Ziegelhausen

und durch den Odenwald nach Neckarsteinach

und erreichen durch den südlichen Teil des Neckartals

über Hirschhorn die alte Stauferstadt Eberbach

– Ihr heutiges Etappenziel. Bei einem Bummel durch

die winkligen Gassen und über die kleinen Plätze

kann man das heitere Leben der alten Stauferstadt

genießen.

7. Tag, Freitag: Eberbach – Bad Wimpfen,

Radtour ca. 41 km

Nach dem Frühstück geht es per Rad zur Burg

Hornberg. Diese Burg ist eine der schönsten Burgen

im Neckartal, nach 1259 Lehensitz der Bischöfe von

Speyer und im 16. Jh. im Besitz von Berlichingen. Bad

Wimpfen, Ziel dieser Tour und mittelalterlich anmutende

Traumstadt, bot 1182 auch Kaiser Friedrich I.

Barbarossa ein Zuhause.

8. Tag, Samstag: Bad Wimpfen

Nach dem Frühstück: Ausschiffung.

16

Worms

Lampertheim

Mannheim

Heidelberg Eberbach

Ladenburg

Neckargmünd Neckarsteinach

Bad Wimpfen

Neckar

5. Tag, Mittwoch: Worms – Mannheim –

Heidelberg, Radtour ca. 55 km

Sie beginnen Ihre heutige Radtour in Worms und

fahren über die Nibelungenbrücke nach Lampertheim

und Mannheim in die Keltenstadt Ladenburg, wo Sie

erstmals auf den Neckar stoßen. Nach einer kurzen

Strecke erreichen Sie Heidelberg, wo Ihr Schiff Sie

bereits erwartet. Am späten Nachmittag sollten Sie

einen Bummel durch Heidelberg unternehmen und

sich das Schloss ansehen. Fakultativ haben Sie die

Möglichkeit, an einer Stadtführung teilzunehmen.


Rad & Schiff

ms Patria

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Meist auf autofreien Wegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen

und asphaltierten Radwegen entlang des

Hochwasserdammes, ohne große Steigungen. Auch für

ungeübte Radler gut geeignet.

Termine 2013

11.05. – 18.05. | 08.06. – 15.06. | 20.07. – 27.07.

31.08. – 07.09.

Mindestteilnehmer: 40 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Kultur, Wein und Flussromantik

Bad Wimpfen – Koblenz

In Bad Wimpfen beginnt die Reise auf Neckar und Rhein, die bis nach Koblenz führt. Schwierig,

sich zwischen den Reizen der beiden Flüsse zu entscheiden: Ist vielleicht der Neckar bei

Heidelberg mit seinem Schloss schöner, oder der Odenwald, den der Neckar durchfließt? Oder

soll man dem Rhein den Vorzug geben, den Nibelungen, Mainz mit seinen zahlreichen Museen

und Worms? Entscheiden brauchen Sie sich nicht, denn mit Rad & Schiff lernen Sie die Besonderheiten

und die Schönheit beider Flüsse kennen.

1. Tag, Samstag: Individuelle Anreise nach

Bad Wimpfen.

Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag, Sonntag: Bad Wimpfen – Eberbach,

Radtour ca. 40 km

Mit dem Rad fahren Sie nach Neckarzimmern. Von dort

haben Sie die Möglichkeit sich die Burg Hornberg anzusehen,

eine der schönsten im Neckartal, nach 1259

Lehensitz der Bischöfe von Speyer und im 16. Jh. im

Besitz von Berlichingen. Weiter geht es über Zwingenberg

mit seinem imposanten Schloss und Sie erreichen

am späten Nachmittag Ihr Tagesziel Eberbach.

3. Tag, Montag: Eberbach – Heidelberg,

Radtour ca. 40 km

Von Eberbach radeln Sie nach Hirschhorn, der „Perle

des Neckartals“. Vom Burgturm haben Sie einen

wunderschönen Blick zur Neckarschleife, dem ehemaligen

Karmeliterkloster sowie auf die Marktkirche.

Weiter geht es durch den südlichen Odenwald nach

Neckarsteinach mit seinen vier Burgen nach Heidelberg.

Fakultativ haben Sie die Möglichkeit an einer

Stadtführung teilzunehmen.

4. Tag, Dienstag: Heidelberg – Ladenburg – Worms,

Radtour ca. 55 km

Sie beginnen Ihre heutige Radtour in Heidelberg und

fahren über die „Alte Brücke“ auf die rechte Neckarseite.

Hier können Sie noch einmal einen letzten Blick auf

das Schloss werfen. Sie setzen Ihre Fahrt in das von

der Römerzeit geprägte Ladenburg fort. Nach Mannheim

verlassen Sie den Neckar und fahren ins Rheintal,

bis Sie Ihr Etappenziel Worms erreicht haben. Eine

Besichtigung des Doms ist auf jeden Fall lohnenswert.

5. Tag, Mittwoch: Worms – Nierstein,

Radtour ca. 40 km

Die Natur zeigt sich üppig auf dem Weg nach

Nierstein: mit Obstplantagen, Wiesen, Feldern und

Weinbergen. Das Mittagessen findet heute an Bord

statt. Mit dem Traktor fahren Sie durch die Weinberge,

bevor Ihr Magen verwöhnt wird: mit Wein und einem

rustikalen Abendessen beim Weinbauern.

6. Tag, Donnerstag: Nierstein – Mainz,

Radtour ca. 20 km

Von der größten Weinbaugemeinde am Rhein fahren

Sie heute nach Mainz. In Mainz gibt es eine Fülle von

Sehenswürdigkeiten. Viele Kirchen, Museen, Brunnen

und Denkmäler. Zu den wichtigsten gehören der

Dom, das Kurfürstliche Schloss, das Staatstheater, die

Zitadelle, der Fastnachtsbrunnen und das Gutenbergdenkmal.

Lernen Sie Mainz bei einem Stadtrundgang

kennen.

7. Tag, Freitag: Mainz – Bingen – Koblenz,

Radtour ca. 35 km

Am Vormittag schwingen Sie sich auf Ihr Rad und

fahren auf der linken Rheinseite in Richtung Bingen.

Am frühen Nachmittag nimmt Sie Ihr Schiff wieder

auf und bringt Sie durch das wunderschöne Obere

Mittelrheintal zu Ihrem Ziel Koblenz.

8. Tag, Samstag: Koblenz

Nach dem Frühstück: Ausschiffung.

Preise/Person in EUR HD* OD*

2-Bett-Kabine 799,– 899,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.029,– 1.129,–

* HD = Hauptdeck, OD = Oberdeck

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab Bad Wimpfen

bis Koblenz

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Tee am Nachmittag, 3- oder 4-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

KVS-tours-Bordreiseleitung

Anreise/Parken

••

Bahnhof Bad Wimpfen, ca. 200 Meter vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Öffentliche Parkplätze in der Nähe des Bahnhofs,

ca. EUR 20,– pro Woche, keine Reservierung möglich.

••

Rückfahrt nach Bad Wimpfen: mit der Bahn in 3 Stunden

für ca. EUR 34,– (buchbar vor Ort) oder mit dem Kleinbus

ab 4 Personen für ca. EUR 77,– pro Person (Begrenzte

Plätze, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort).

Ihr Schiff: MS patria

Auf der MS PATRIA erwartet Sie eine gemütliche und

ungezwungene Atmosphäre. Das Flussschiff ist mit einem

Restaurant und einem schönen Salon mit integrierter Bar

(klimatisiert) ausgestattet. Das teilweise überdachte Sonnendeck

mit Sitzplätzen lädt zum Verweilen ein und bietet

gleichzeitig ausreichend Abstellmöglichkeiten für die Fahrräder.

68 Gäste finden in 15 Kabinen auf dem Hauptdeck

mit individuell regulierbarer Klimaanlage (Fenster können

nicht geöffnet werden) und 19 Kabinen auf dem Oberdeck

(keine Klimaanlage, Fenster können geöffnet werden) Platz.

Alle Kabinen sind zweckmäßig eingerichtet mit Dusche

und WC, sind ca. 7 qm groß und haben versetzt stehende

Einzelbetten. Genießen Sie die Zeit und lassen Sie sich von

der engagierte und freundlichen Crew und dem sehr guten

Koch verwöhnen.

17


Rad & Schiff

ms Princess

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Auf zumeist autofreien Wegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen

und asphaltierten Radwegen aber auch

auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke

auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist

flach, einige steilere Anstiege und Abfahrten müssen aber

bewältigt werden.

Termine 2013

08.06. – 15.06. | 22.06. – 29.06.

06.07. – 13.07. | 20.07. – 27.07.

Mindestteilnehmer: 50 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR HD achtern* HD* OD*

3-Bett-Kabine – 599,– –

2-Bett-Kabine 699,– 789,– 969,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung – 1.199,– –

* HD = Hauptdeck, OD = Oberdeck, HD achtern = Kabinen im hinteren

Teil des Schiffes durch eine Tür vom Kabinengang getrennt. Maschinenund

Generatorengeräusche bei stehendem und fahrendem Schiff

wahrnehmbar.

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Elektrorad (Freilauf, Voranmeldung, begrenzt, zahlbar vor Ort) 120,–

Rücktransfer nach Berlin (Voranmeldung,

Mindestteilnehmer 25 Personen, zahlbar vor Ort)

40,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf von Berlin nach Stralsund

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Kuchen am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

se-tours-Bordreiseleitung

Anreise/Parken

••

Bahnhof Berlin-Spandau, weiter mit U- und S-Bahn

nach Berlin-Tegel, ca. 1 km vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

P+R Parkplätze am U-Bahnhof Alt-Tegel, keine

Reservierung möglich.

Stralsund

Oranienburg

Eberswalde

Lauterbach

Berlin

Peenemünde

Wolgast

Stettin

Schwedt

Von der Oder an die Ostsee

Berlin – Stralsund

Von der Weltstadt Berlin mit ihren ausgedehnten Wäldern im Norden fahren Sie zuerst auf dem

Oder-Havel-Kanal über Oranienburg und Eberswalde nach Schwedt. Die ruhige und einzigartige

Schönheit der Oder-Landschaft begleitet Sie bis ins polnische Stettin mit dem prachtvollen

Schloss. Ihr Weg führt Sie dann entlang der einzigartigen Boddenküste über Usedom zur größten

Insel Deutschlands, nach Rügen, mit ihrem berühmten Kreidefelsen. Ziel und Endpunkt Ihrer Reise

ist die alte Hansestadt Stralsund. Entdecken Sie die vielfältige Flora und Fauna dieser einzigartigen

Flusslandschaften, barocke Schlösser, Backsteingotik und norddeutsche Bäderarchitektur.

1. Tag, Samstag: Anreise nach Berlin

Individuelle Anreise nach Berlin. Einschiffung ab 16:00

Uhr. Vielleicht haben Sie ja noch Zeit und Lust für

einen Bummel über den Kurfürstendamm oder einen

Blick durchs Brandenburger Tor?

2. Tag, Sonntag: Berlin – Oranienburg –

Eberswalde, Radtour ca. 37 km

Durch das Ruppiner Seengebiet führt der gut ausgebaute

Radweg Richtung Norden nach Oranienburg.

Sehenswert: das Barockschloss mit Park, Museum

und Orangerie. Hier gehen Sie wieder an Bord und

fahren bis nach Eberswalde. Im Herzen der Stadt, im

Finowkanal, befindet sich die älteste betriebsfähige

Schleuse Deutschlands, die seit 1978 ein technisches

Denkmal ist.

3. Tag, Montag: Eberswalde – Oderberg – Schwedt,

Radtour ca. 23 km

Zunächst auf dem Treidel-Fahrradweg am Finowkanal

entlang durch wunderschöne Landschaft, an Wäldern,

Lichtungen und kleinen Anhöhen vorbei in Richtung

Niederfinow (Schiffshebewerk – eine Begehung ist

jederzeit möglich) nach Oderberg. Dort Rückkehr an

Bord und Schifffahrt nach Schwedt.

4. Tag, Dienstag: Schwedt – Mescherin – Stettin,

Radtour ca. 30 km

Heute durchfahren Sie ein Stück weit das einzigartige

grenzüberschreitende Schutzgebiet „Internationalpark

Unteres Odertal“ bis nach Mescherin, wo Sie wieder an

Bord gehen. Im Anschluss Schifffahrt nach Stettin, der

grünen Großstadt an der Odermündung und einer der

größten Häfen an der Ostsee. Sehenswert: das in der

Altstadt liegende Schloss der Herzöge von Pommern.

5. Tag, Mittwoch: Stettin – Wolgast,

Erholungstag an Bord

Heute verbringen Sie den ganzen Tag an Bord.

Nach einer letzten engen Durchfahrt gelangt das

Schiff auf die weitläufige Wasserfläche des Stettiner

Haffs (Oderhaff). Nach der Durchquerung erreichen Sie

Wolgast, das „Tor zur Insel Usedom“. Sehenswert ist

auf jeden Fall die mittelalterliche Altstadt mit Rathaus

und Petrikirche.

6. Tag, Donnerstag: Wolgast – Peenemünde –

Lauterbach, Radtour ca. 15 km

Morgens radeln Sie über Zecherin, Karlshagen-Hafen

nach Peenemünde (Tipp: Historisch-Technisches

Museum im ehemaligen Kraftwerk). In Peenemünde

gehen Sie wieder an Bord und fahren per Schiff nach

Lauterbach im Südosten der Insel Rügen. Einen Besuch

der nahe gelegenen Stadt Putbus (ca. 2 km) mit

ihrem bekannten Circus sollten Sie nicht verpassen.

Klassizistische Gebäude säumen diesen kreisrunden

Platz, auf dem sämtliche Straßen zusammenlaufen.

7. Tag, Freitag: Lauterbach – Stralsund,

Radtour ca. 44 km

Ihre Radtour führt Sie über Putbus, Garz, Poseritz

und Gustow mit der bekannten Dorfkirche über den

Rügendamm nach Stralsund, wo Sie wieder auf Ihr

Schiff treffen. Als Stadt mit bedeutender Vergangenheit

werden Sie auf einem Spaziergang durch die Altstadt,

die auf einem Inselchen liegt, immer wieder auf

außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten treffen.

8. Tag, Samstag: Abreise von Stralsund

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

18


Rad & Schiff

ms Princess

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Genussradeln – von jedem mit durchschnittlicher Kondition

zu schaffen. Die Strecke ist meist flach, einige steilere

Anstiege und Abfahrten müssen aber bewältigt werden.

Termine 2013

15.06. – 22.06. | 29.06. – 06.07. | 13.07. – 20.07.

Mindestteilnehmer: 50 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Von der Ostsee an die Oder

Stralsund – Berlin

Von der alten Hansestadt Stralsund fahren Sie entlang der einzigartigen Boddenküste zu den

größten Inseln Deutschlands, nach Rügen und nach Usedom. Durch das Oderhaff kommen Sie

ins polnische Stettin mit dem prachtvollen Schloss. Weiter geht es durch die ruhige und einmalige

Oder-Landschaft nach Schwedt und dann auf dem Oder-Havel-Kanal über Eberswalde

und Oranienburg durch ausgedehnte Wälder bis zu Ihrem Reiseziel, der Weltstadt Berlin.

Was kann wohl schöner sein als auf Radtouren viel Interessantes über Land und Leute, Kultur

und Natur zu erfahren und im Anschluss wieder auf Ihr „schwimmendes Hotel“ zu gehen?

1. Tag, Samstag: Anreise nach Stralsund

Individuelle Anreise nach Stralsund. Einschiffung ab

16:00 Uhr. Vielleicht haben Sie noch Zeit und Lust auf

einen Spaziergang durch die Altstadt Stralsunds, die

auf einem Inselchen liegt. Als Stadt mit bedeutender

Vergangenheit werden Sie immer wieder auf außergewöhnliche

Sehenswürdigkeiten treffen.

2. Tag, Sonntag: Stralsund – Lauterbach,

Radtour ca. 44 km

Ihre Radtour führt Sie von Stralsund über den Rügendamm

nach Gustow mit der bekannten Dorfkirche via

Poseritz, Garz und Putbus (Tipp: den bekannten Circus

sollten Sie nicht verpassen. Klassizistische Gebäude

säumen diesen kreisrunden Platz, auf dem sämtliche

Straßen zusammenlaufen) nach Lauterbach im Südosten

Rügens. Hier treffen Sie wieder auf Ihr Schiff.

3. Tag, Montag: Lauterbach – Peenemünde –

Wolgast, Radtour ca. 15 km

Morgens geht es per Schiff nach Peenemünde auf

der Insel Usedom (Tipp: Historisch-Technisches Museum

im ehemaligen Kraftwerk). Von hier radeln Sie

über Karlshagen-Hafen und Zecherin nach Wolgast,

auch das „Tor zur Insel Usedom“ genannt. Sehenswert

ist auf jeden Fall die mittelalterliche Altstadt mit

Rathaus und Petrikirche.

4. Tag, Dienstag: Wolgast – Stettin,

Erholungstag an Bord

Heute verbringen Sie den ganzen Tag an Bord.

Sie durchqueren die weitläufige Wasserfläche des

Stettiner Haffs (Oderhaff) und erreichen Stettin, die

grüne Großstadt an der Odermündung und einer der

größten Häfen an der Ostsee. Sehenswert ist das

in der Altstadt liegende, rekonstruierte Schloss der

Herzöge von Pommern.

Odertal“, das Sie ein Stück weit durchfahren, bevor Sie

Schwedt, Ihr heutiges Tagesziel erreichen.

6. Tag, Donnerstag: Schwedt – Oderberg – Eberswalde,

Radtour: ca. 23 km

Morgens Schifffahrt von Schwedt nach Oderberg.

Im Anschluss Fahrradtour in Richtung Niederfinow

(Schiffshebewerk – eine Begehung ist jederzeit möglich)

an kleinen Anhöhen, Lichtungen und Wäldern

vorbei durch wunderschöne Landschaft – das letzte

Stück auf dem Treidel-Fahrradweg am Finowkanal

entlang – bis Eberswalde. Im Herzen der Stadt, im

Finowkanal, befindet sich die älteste betriebsfähige

Schleuse Deutschlands, die seit 1978 ein technisches

Denkmal ist.

7. Tag, Freitag: Eberswalde – Oranienburg – Berlin,

Radtour: ca. 37 km

Ihre letzte Radtour führt Sie heute zuerst nach

Oranienburg. Sehenswert: das Barockschloss mit

Park, Museum und Orangerie. Dann führt Sie der gut

ausgebaute Fahrradweg Richtung Süden durch das

Ruppiner Seengebiet nach Berlin.

8. Tag, Samstag: Abreise von Berlin

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Preise/Person in EUR HD achtern* HD* OD*

3-Bett-Kabine – 599,– –

2-Bett-Kabine 699,– 789,– 969,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung – 1.199,– –

* HD = Hauptdeck, OD = Oberdeck, HD achtern = Kabinen im hinteren

Teil des Schiffes durch eine Tür vom Kabinengang getrennt. Maschinenund

Generatorengeräusche bei stehendem und fahrendem Schiff

wahrnehmbar.

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Elektrorad (Freilauf, Voranmeldung, begrenzt, zahlbar vor Ort) 120,–

Rücktransfer nach Stralsund (Voranmeldung,

Mindestteilnehmer 25 Personen, zahlbar vor Ort)

40,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf von Stralsund nach Berlin

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee

und Kuchen am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

se-tours-Bordreiseleitung

Anreise/Parken

••

Bahnhof Stralsund Triebseer Damm, ca. 4 km vom

Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Diverse Parkhäuser in der Nähe des Liegeplatzes in

Stralsund: See-, Hafenstraße, Gebiet Hafeninsel, z.B.

Parkhaus am Ozeaneum für ca. EUR 10,– pro Tag,

keine Reservierung möglich.

Ihr Schiff: MS Princess

Ein komfortables Schiff mit hell eingerichtetem Restaurant

und gemütlichem Salon. Insgesamt 49 Außenkabinen. 42

2-Bett-Kabinen auf dem Hauptdeck, davon vier als 3-er

Belegung durch Herausklappen eines Pullmannbettes

möglich (Tragkraft des 3. Bettes max. 70 kg) und sieben

2-Bett-Kabinen auf dem Oberdeck. Alle Kabinen sind ca.

10,5 qm groß, mit Dusche/WC, Föhn, Sat.-TV, Safe (Gebühr)

und zentral geregelter Klimaanlage ausgestattet. Die

Fenster sind auf beiden Decks nicht zu öffnen. Von den

zwei getrennten Betten wird eines tagsüber als Sofa und

Sitzmöglichkeit hergerichtet. Alle Decks, auch das große,

zum Teil überdachte Sonnendeck, sind neben den Treppen

über einen Treppenlift erreichbar. Die Treppen sind sehr steil

(Sessellift auf Passagier- und Sonnendeck, max. 100 kg).

5. Tag, Mittwoch: Stettin – Mescherin – Schwedt,

Radtour ca. 30 km

Morgens Schifffahrt von Stettin nach Mescherin. Über

Gartz gelangen Sie in das einzigartige grenzüberschreitende

Schutzgebiet „Internationalpark Unteres

19


Rad & Schiff

ms Mecklenburg

Individuelle Radtour

4 Tage / 3 Nächte

Streckencharakter

Ihre Radtouren führen durch leicht hügelige Landschaft, auf

Radwegen, verkehrsarmen Straßen und auf einigen Teilstrecken

auch über Waldwege. Die Reise kann insgesamt

als einfach eingestuft werden.

Termine 2013

29.03. – 01.04. | 01.04. – 04.04. | 05.04. – 08.04.

08.04. – 11.04. | 12.04. – 15.04. | 15.04. – 18.04.

07.10. – 10.10. | 11.10. – 14.10. | 14.10. – 17.10.

18.10. – 21.10. | 21.10. – 24.10. | 25.10. – 28.10.

Mindestteilnehmer: 18 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

Abfahrten 01.04. | 05.04. | 21.10. | 25.10.

2-Bett-Kabine 299,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenztes Angebot) 519,–

Abfahrten 29.03. | 08.04. | 12.04. | 15.04. | 07.10. | 11.10.

14.10. | 18.10.

2-Bett-Kabine 319,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenztes Angebot) 539,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche)

inkl.

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab und bis Berlin-Spandau

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und

Kuchen am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Geführte Radtour durch Potsdam

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

Bordreiseleitung durch den Skipper

Anreise/Parken

••

Bahnhof Berlin-Spandau, ca. 500 m vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkhaus (unbewacht) in der Nähe des Schiffsanlegers.

Preis ca. EUR 20,– für vier Tage, keine Reservierung

möglich.

Berlin City Cruise

Die pulsierende Hauptstadt

Tolerant, geschichtsbewusst und offen für neue Wege – so präsentiert sich Berlin, die Metropole

an der Nahtstelle von Ost und West. Hauptstadt, Shoppingparadies und Designmetropole

– in Berlin gibt es unendlich viel zu entdecken! Erkunden Sie die die zahlreichen Sehenswürdigkeiten

wie das Brandenburger Tor, den Reichstag, den Kurfüstendamm und vieles mehr und

lassen Sie sich von der Schönheit des Berliner Umlandes verzaubern. Vier Tage sind Sie Gast

auf der MS MECKLENBURG – das ist lange genug, um den Alltag abzuschütteln, dem Genuss

zu frönen und unzählige Eindrücke zu sammeln. Vielleicht ist es auch lange genug, um die

Region lieben zu lernen und irgendwann zurückzukehren? Nach Berlin? Potsdam? Köpenick?

Finden Sie es heraus.

1. Tag: Berlin-Spandau – Potsdam,

Radtour ca. 30 km

Individuelle Anreise nach Berlin. Sie können ab

15:00 Uhr einschiffen. Die MS Mecklenburg legt

spätestens um 17:00 Uhr in Richtung Potsdam ab.

Sie haben die Wahl, ob Sie mit dem Rad fahren

oder die Etappe an Bord verbringen. Die Fahrt führt

Sie über den Wannsee, vorbei an Villen und am

1907 eröffneten und denkmalgeschützten Strandbad

Wannsee. Es ist eins der größten Strandbäder an

den Binnengewässern Europas. Das Schiff bringt Sie

nach Potsdam. Hier haben Sie erste Gelegenheit,

die ehemalige Residenzstadt Preußens mit ihren

prachtvollen Bauwerken näher in Augenschein zu

nehmen.

deutsche Stadt entwickelt sich rasanter als Berlin. Hier

schuf die Moderne ebenso viel Sehenswertes wie

die Vergangenheit. Folgen Sie den Spuren deutschdeutscher

Teilung zum Checkpoint Charlie, besuchen

Sie das Schloss Charlottenburg oder schlendern Sie

über den Kurfürstendamm, bevor Sie den Abend

vielleicht in einem Kleinkunsttheater oder Restaurant

ausklingen lassen. Berlin ist keine Stadt… Berlin ist

ein Erlebnis.

4. Tag: Berlin-Mitte – Berlin-Spandau

Das Schiff fährt durch die Hauptstadt nach Berlin-

Spandau, hier endet Ihre Reise. Ausschiffung bis

11:00 Uhr.

Potsdam

Spandau

Berlin

Köpenick

2. Tag: Potsdam – Köpenick, Radtour ca. 15 km

Eine begleitete Radtour führt Sie heute zu den

Sehenswürdigkeiten Potsdams, zu dessen bekanntesten

wohl Schloss Sanssouci gehört. Friedrich der

Große ließ das Schloss von 1745 bis 1747 im Stil des

Rokoko erbauen. Im 19. Jh. wurde es umgebaut und

erweitert. Seit 1990 gehört das Schloss zum Weltkulturerbe

der UNESCO. Ebenso eindrucksvoll wirkt

die berühmte Parkanlage rund um das Bauwerk, in

die Tempel, Statuen und Pavillons integriert wurden.

Potsdam ist aber auch abseits der Schlossanlage

eine sehenswerte Stadt. Davon zeugen beispielsweise

die russische Kolonie Alexandrowka und das

„Holländische Viertel“. Nachmittags fährt das Schiff

über den Teltowkanal nach Köpenick. Ruhm erlangte

das Städtchen durch den Hauptmann von Köpenick.

3. Tag: Köpenick – Berlin-Mitte,

Radtour ca. 30 km

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Schiff

über die Spree zu einem Liegeplatz in der Innenstadt

Alt-Berlins. Wer mag, kann diese Strecke

auch mit dem Rad zurücklegen. In Berlin haben

Sie die Gelegenheit zu einer geführten Radtour zu

den „Höhepunkten Berlins“ (fakultativ). Kaum eine

20


Rad & Schiff

ms Mecklenburg

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Sie fahren durch leicht hügelige Landschaft und auch über

Waldwege aber größtenteils auf befestigten Radwegen. Die

Tour ist für jedermann geeignet.

Termine 2013

Samstags vom 29.06. bis zum 14.09. (letzte Fahrt).

Mindestteilnehmer: 18 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Höhepunkte Berlins &

Spreewald-Impressionen

Von preußischen Residenzen zu romantischen Dörfern

Berlin ist immer eine Reise wert – aber in der Kombination mit dem Spreewald wird die Reise

zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sie führt zu prachtvollen, ehemals preußischen Residenzen,

streift romantische Dörfer und Landsitze des Spreewaldes, dutzende Seen und dichtes Waldland.

Erkunden Sie Berlin mit seinen Sehenswürdigkeiten wie dem Brandenburger Tor oder

dem Reichstagsgebäude und Potsdam das „Versailles des Nordens“. Den Spreewald mit zahlreichen

Kanälen und Fließen entdecken Sie am besten mit dem Rad – die MS MECKLENBURG

wartet schon im nächsten Hafen auf Sie.

1. Tag, Samstag: Berlin-Spandau – Berlin Mitte

Sie reisen individuell nach Berlin-Spandau zum Startpunkt

Ihrer Reise, wo Sie ab 15:00 Uhr auf der MS

MECKLENBURG einschiffen können. Das Schiff bringt

Sie schon um 16:00 Uhr nach Berlin-Mitte. Vielleicht

machen Sie am Abend noch einen Bummel zu den

Sehenswürdigkeiten? Worauf Sie auch immer Lust

haben – Berlin bietet es Ihnen!

2. Tag, Sonntag: Berlin Mitte – Historischer Hafen*,

Radtour ca. 20 – 25 km

Eine begleitete Radtour (fakultativ) führt Sie heute

zu den „Höhepunkten Berlins“, u.a. zur Gedenkstätte

Berliner Mauer, in das alte Zentrum Berlins mit dem

Schlossplatz, der Museumsinsel, dem Boulevard

Unter den Linden und dem Gendarmenmarkt.

Entlang der Bauten der ehemaligen Stalinallee geht

es weiter zur East Side Gallery und anschließend

zurück zum Schiff.

3. Tag, Montag: Historischer Hafen* – Köpenick,

Radtour ca. 20 – 45 km

Heute radeln Sie bis Köpenick, das durch den Hauptmann

von Köpenick weltberühmt wurde. Hier befindet

sich mit dem Barockschloss Köpenick Berlins einziges

Wasserschloss und mit dem Müggelsee der größte

See auf Stadtgebiet. Strandbäder, Biergärten und das

Fischerdorf Rahnsdorf liegen am See, den Sie heute

auf einer Radrundtour kennen lernen können.

4. Tag, Dienstag: Köpenick – Königswusterhausen,

Radtour ca. 25 – 30 km

Sie erreichen Neu Mühle bei Königs Wusterhausen im

Dahme-Seengebiet: tiefe Wälder, große Heidegebiete,

Flüsse und Seen prägen die schöne Landschaft, die

sich Ihnen bei einer Radtour auf dem Dahme-Radweg

erschließt. Eine der größten Sehenswürdigkeiten

der Stadt Königswusterhausen ist das gleichnamige

Schloss mit seinem herrlichen Schlosspark.

5. Tag, Mittwoch: Spreewaldtour,

Radtour ca. 45 km

Kleinbusse bringen Sie bis Lübben, ab hier fahren

Sie durch den nördlichen Spreewald mit seinen

zahlreichen Kanälen und einer in Europa einzigartigen

lagunenartigen Flusslandschaft. Mit einem Netz von

970 Kilometern Fließgewässern ist die Region als

„Biosphärenreservart Spreewald“ von der Unesco

geschützt. Gönnen Sie sich hier eine Kahnfahrt zu

ansonsten unerreichbaren Dörfern.

6. Tag, Donnerstag: Königswusterhausen –

Grünau – Potsdam, Radtour ca. 40 – 45 km

Das Schiff bringt Sie zunächst ins idyllisch gelegene

Grünau. Von hier aus radeln Sie teilweise auf dem

Berliner Mauer-Radweg nach Potsdam. An vielen

Info-Punkten entlang der Strecke erfahren Sie Wissenswertes,

aber auch Skurriles zur Geschichte Berlins

während der Mauerzeit. Potsdam, Brandenburgs

Hauptstadt, ist absolut sehenswert ist. Bummeln Sie

durch das Holländische Viertel und durchs Zentrum

der durch jahrhundertelange Zuwanderung geprägten

Stadt.

7. Tag, Freitag: Potsdam – Berlin-Spandau,

Radtour ca. 15 – 45 km

Heute am Vormittag erwartet Sie eine geführte Radtour

durch Potsdam mit Park Sanssouci, dem Holländischen

Viertel, der russischen Siedlung Alexandrowka

und dem Neuen Garten mit Schloss Cecilienhof. Wer

möchte radelt von der Glienicker Brücke aus die

Havel entlang, weiter nach Berlin-Spandau oder

genießt die waldige Havel-Landschaft vom Schiff aus.

8. Tag, Samstag: Berlin-Spandau

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise, aber viele

schöne Eindrücke werden bleiben.

*Änderungen vorbehalten, Bestätigung der Anlegestelle

durch die Behörden lag bei Drucklegung noch nicht vor.

Preise/Person in EUR

Abfahrten 29.06. | 14.09.

2-Bett-Kabine 875,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenztes Angebot) 1.275,–

Abfahrten jeden Samstag vom 06.07. bis 07.09.

2-Bett-Kabine 925,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenztes Angebot) 1.325,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab und bis Berlin-Spandau

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und

Kuchen am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Geführte Radtour durch Potsdam

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

Bordreiseleitung durch den Skipper

Anreise/Parken

••

Bahnhof Berlin-Spandau, ca. 500 m vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkhaus (unbewacht) in der Nähe des Schiffsanlegers.

Preis ca. EUR 30,– pro Woche, keine Reservierung möglich.

Ihr Schiff: MS Mecklenburg

Die MS MECKLENBURG ist ein sehr komfortables Flussschiff

mit persönlicher Atmosphäre und während dieser Reise Ihr

schwimmendes Hotel! Enge Schleusen und niedrige Brücken

sind für sie kein Problem, was sie zum idealen Schiff für

dieses Fahrtgebiet macht. Das Sonnendeck ist teilweise

überdacht und wird damit zum Aufenthaltsort bei jedem

Wetter. Als eine reizvolle Alternative bietet sich der gemütliche

Salon mit seinen großen Fenstern an. Auch der Service

der eingespielten Besatzung, die Künste des ausgezeichneten

Kochs sowie die elf komfortablen und klimatisierten

2-Bett-Außenkabinen (ca. 8 – 9 qm, Betten nebeneinander,

Fenster sind nicht zu öffnen) mit Dusche/WC für die maximal

22 Gäste garantieren einen schönen Urlaub.

Spandau

Potsdam

Berlin

Köpenick

Königs

Wusterhausen

Lübbenau

Lübben

21


Rad & Schiff

ms Marylou

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Die Qualität der Radwege ist bestens. Sie fahren durch

ebene und auch leicht hügelige Landschaft, teilweise über

Waldwege. Die Strecken sind in der Regel flach und können

als einfach eingestuft werden.

Termine 2013

11.05. – 18.05. | 06.07. – 13.07. | 20.07. – 27.07.

03.08. – 10.08. | 17.08. – 24.08. | 31.08. – 07.09.

Mindestteilnehmer: 12 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

4-Bett-Kabine 625,–

3-Bett-Kabine 725,–

2-Bett-Kabine 925,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.325,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab Hamburg bis Lübeck

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und

Kuchen am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

Reiseleitung an Bord durch den Skipper

Anreise/Parken

••

Bahnhof Hamburg-Bergedorf, ca. 3 km vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkplatz (unbewacht) in ca. 3 km Entfernung,

begrenzte Stellplätze. Parkhaus (unbewacht) am Bahnhof

ca. EUR 60,– pro Woche.

Elbe

Hamburg

Geesthacht

Elbe-Lübeck-Kanal

Lübeck

Mölln

Lauenburg

Elbe

Von der Elbe an die Ostsee

Hamburg – Lübeck

Am Anfang dieser Reise steht die Metropole Hamburg, das berühmte Tor zur Welt mit

Deutschlands größtem Seehafen. Sie folgen dem Elbe-Lübeck-Kanal durch sanftes Hügelland,

fahren durch die Wälder des Herzogtums Lauenburg in die gleichnamige Schifferstadt, weiter

zur Inselstadt Ratzeburg und nach Mölln, in die Heimat Till Eulenspiegels. Abseits alltäglicher

Hektik erleben Sie neben reizvoller Natur, hübschen Dörfern und Städten des Nordens Meisterwerke

der Ingenieurskunst. Am Ende erwarten Sie Lübeck, das Ostsee-Heilbad Travemünde

und das Meer: endlos weit und schön.

1. Tag, Samstag: Anreise nach Hamburg-Bergedorf

Ab 15:00 Uhr können Sie heute in Hamburg-Bergedorf

einschiffen. Eine Stunde später legt die MS

Marylou ab und kommt am frühen Abend in

Hamburg an. Nutzen Sie das reiche Kulturangebot

der Metropole für einen vergnüglichen Abend oder

lassen Sie es sich an Bord gut gehen.

2. Tag, Sonntag: Hamburg – Geesthacht,

Radtour ca. 25 km

Entdecken Sie am Vormittag Hamburg auf eigene

Faust. Vielleicht besichtigen Sie die Speicherstadt

oder lernen auf einer Hafenrundfahrt Deutschlands

größten Seehafen kennen. Nachmittags bringt Sie das

Schiff nach Geesthacht. Wer lieber radelt, fährt über

Tatenberg und Ochsenwerder entlang der Elbe und

überquert den Fluss bei Zollenspieker.

3. Tag, Montag: Geesthacht – Lauenburg,

Radtour ca. 20 km – 50 km

Lauenburg ist das heutige Ziel Ihres Schiffes. Radler

erreichen die Schifferstadt auf dem Deich fahrend

oder auf Wegen unterhalb. Nachmittags führt eine

kurze Radtour zum Schiffshebewerk Scharnebeck. Das

technische Meisterwerk war einst das weltweit größte

seiner Art. Alternativ lockt ein Ausflug über die älteste

Schleuse Europas nach Boizenburg, ins von Fachwerk

geprägte „Klein Venedig des Nordens“.

4. Tag, Dienstag: Lauenburg – Mölln,

Radtour ca. 35 km

Auf dem Elbe-Lübeck-Kanal fährt das Schiff bis Mölln.

Radler führt die Alte Salzstraße entlang des Kanals

durch malerische Dörfer und reizvolle Landschaft in

die Eulenspiegelstadt, die Sie am Nachmittag auf

einem Stadtrundgang kennen lernen (fakultativ).

Sehenswert sind unter anderem die gut erhaltene

Altstadt mit der Backsteinkirche St. Nikolai und das

gotische Rathaus der Stadt.

5. Tag, Mittwoch: Mölln, Rundtour nach Ratzeburg,

Radtour ca. 40 km

Während das Schiff heute in Mölln bleibt, radeln Sie

über Fredeburg nach Ratzeburg und später über

Gemeinden wie Sterley mit seiner Feldsteinkirche aus

dem 13. Jahrhundert zurück nach Mölln. Die Altstadt

Ratzeburgs liegt auf einer Insel im Ratzeburger See

und wird vom romanischen Dom aus dem Jahr 1170

dominiert. Kulturfreunde folgen den Löwentatzen zu

weiteren Sehenswürdigkeiten.

6. Tag, Donnerstag: Mölln – Lübeck,

Radtour ca. 35 km

Weiter geht die Schiffsreise auf dem Elbe-Lübeck-

Kanal mit seinen Schleusen, während die Radler Teile

des Naturparks Lauenburgische Seen durchqueren

und die sanfte Hügellandschaft am Kanal genießen.

Ziel der heutigen Tour ist Lübeck. Nachmittags und

abends bleibt Zeit, die Stadt zu erkunden, deren

Altstadt seit 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

7. Tag, Freitag: Lübeck, Radtour nach Travemünde

ca. 20 – 55 km

Sie starten heute am Lübecker Holstentor und fahren

mit Rad und Bus bis nach Travemünde. Das Ostseeheilbad

wird bisweilen auch Lübecks schönste Tochter

genannt. Freuen Sie sich auf weißen Sandstrand,

eine Viermastbark als Wahrzeichen und maritimes

Flair. Zurück nach Lübeck geht es via Rad und Fähre

oder alternativ mit der Bahn.

8. Tag, Samstag: Lübeck

Heute endet Ihre Reise mit der Ausschiffung.

22


Rad & Schiff

ms Marylou

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Die Qualität der Radwege ist bestens. Sie fahren durch

ebene und auch leicht hügelige Landschaft, teilweise über

Waldwege. Die Strecken sind in der Regel flach und können

als einfach eingestuft werden.

Termine 2013

04.05. – 11.05. | 29.06. – 06.07. | 13.07. – 20.07.

27.07. – 03.08. | 10.08. – 17.08. | 24.08. – 31.08.

07.09. – 14.09.

Mindestteilnehmer: 12 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Zwei Hansestädte erwarten Sie!

Lübeck – Hamburg

Maritimes Flair prägt Start und Ziel dieser Reise: Lübeck mit dem Ostsee-Heilbad Travemünde

und Hamburg, das Tor zur Welt. Zwischen beiden Städten erwartet Sie das waldreiche Herzogtum

Lauenburg. Über weite Strecken führt Sie der Elbe-Lübeck-Kanal durch eine herrliche

Hügellandschaft und den Naturpark Lauenburgische Seen. Sie treffen auf Spuren Till Eulenspiegels,

auf für den Norden so typische Backsteingotik und Fachwerk sowie auf große Ingenieurskunst,

eingebettet in eine Natur, die vielerorts ursprünglich geblieben ist. Der Norden zeigt

sich von seiner besten Seite.

1. Tag, Samstag: Anreise nach Lübeck

Individuelle Anreise nach Lübeck. Ab 16:00 Uhr

können Sie auf der MS MARYLOU einschiffen, die über

Nacht in Lübeck bleiben wird.

2. Tag, Sonntag: Lübeck, Radtour nach

Travemünde, ca. 20 – 55 km

Weißer Sandstrand, Europas höchstes Leuchtfeuer

und die Viermastbark „Passat“ als Wahrzeichen,

manch einer bezeichnet Travemünde als Lübecks

schönste Tochter. Heute radeln Sie über Lübecker

Stadtteile wie Kücknitz bis ins schöne Ostsee-Heilbad.

Zurück nach Lübeck geht es via Rad und Fähre oder

alternativ mit der Bahn.

3. Tag, Montag: Lübeck – Mölln, Radtour ca. 35 km

Durch reizvolle Hügellandschaft führt der Elbe-

Lübeck-Kanal Sie bis zum Möllner See. Radeln Sie

heute entlang des Kanals durch Teile des Naturparks

Lauenburgische Seen bis Mölln. Nachmittags lernen

Sie die Eulenspiegelstadt mit gut erhaltener Altstadt,

Eulenspiegelmuseum und Backsteinkirche St. Nikolai

auf einem Stadtrundgang kennen (fakultativ).

4. Tag, Dienstag, Mölln: Rundtour nach Ratzeburg,

Radtour ca. 40 km

Während das Schiff heute in Mölln bleibt, führt

eine Radtour Sie durch Wald- und Wiesenland bis

Ratzeburg und zurück. Die Altstadt Ratzeburgs mit

dem romanischen Dom liegt auf einer Insel im

Ratzeburger See. Löwentatzen führen Sie von hier

aus zu weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt, bevor

Sie über Gemeinden wie Sterley und Brunsmark nach

Mölln zurückkehren.

5. Tag, Mittwoch: Mölln – Lauenburg,

Radtour ca. 35 – 50 km

Von Mölln fahren Sie entlang des Elbe-Lübeck-Kanal

bis zur Schifferstadt Lauenburg. Fachwerkhäuser

prägen ihre Altstadt, die Sie beim Stadtrundgang

kennen lernen (falkultativ). Alternativ radeln Sie zum

eindrucksvollen und ehemals weltgrößten Schiffshebewerk

Scharnebeck.

6. Tag, Donnerstag: Lauenburg – Geesthacht,

Radtour ca. 20 km

Vormittags bleibt noch Zeit, Lauenburg auf eigene

Faust oder bei einem Stadtrundgang (fakultativ) zu

erkunden, falls gestern Nachmittag das Schiffshebewerk

ihr Ausflugsziel gewesen ist. Anschließend

geht es per Rad bis Geesthacht. Erleben Sie hier

technische Meisterleistungen wie die Elbschleuse

oder die Fischtreppe.

7. Tag, Freitag: Geesthacht – Hamburg,

Radtour ca. 25 km

Am frühen Nachmittag erreicht das Schiff Hamburg.

Die Radler überqueren die Elbe bei Zollenspieker und

folgen dem Fluss über Ochsenwerder und Tatenberg

bis in die Hansestadt. Nachmittags erkunden Sie

Hamburg auf eigene Faust, besuchen vielleicht den

größten Seehafen Deutschlands oder die Speicherstadt,

bevor das Schiff Sie am frühen Abend bis

Hamburg-Bergedorf bringt

8. Tag, Samstag: Hamburg-Bergedorf

Heute schiffen Sie in Hamburg-Bergedorf aus. Ihre

Reise endet hier.

©Nadja Biebow

Preise/Person in EUR

Abfahrt 04.05.

4-Bett-Kabine 575,–

3-Bett-Kabine 675,–

2-Bett-Kabine 875,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.275,–

Abfahrten 29.06. | 13.07. | 27.07. | 10.08. | 24.08. | 07.09.

4-Bett-Kabine 625,–

3-Bett-Kabine 725,–

2-Bett-Kabine 925,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.325,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab Lübeck bis Hamburg

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und

Kuchen am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

Reiseleitung an Bord durch den Skipper

Anreise/Parken

••

Bahnhof Lübeck, ca. 1,5 km vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkhaus „Am Holstentor“ ca. 1,5 km vom Anleger

entfernt, ca. EUR 45,– pro Woche, unbewacht, keine

Reservierung möglich.

Ihr Schiff: MS MARYLOU

Die MS MARYLOU ist ein stilvolles und gemütliches Binnenschiff,

das 16 bis 32 Gästen einen angenehmen Aufenthalt

bietet. Man sitzt im ansprechend und mit dunklem Holz

eingerichteten Salon, lässt die Landschaft hinter den großen

Fenstern an sich vorbeiziehen und genießt die Künste

des sehr guten Kochs. Nutzen Sie nach Rückkehr von der

Radtour die Zeit und lassen den Tag auf dem teilweise

überdachten Sonnendeck ausklingen, bevor Sie sich in eine

der 11 qm großen, mit Dusche, WC und Klimagerät ausgestatteten

Kabinen begeben. Die acht 2-Bett-Außenkabinen

der MS MARYLOU verfügen über zu öffnende Bullaugen,

und können bei Bedarf aufgestockt werden, so dass sie

damit auch als Drei- und Vierbettkabinen nutzbar sind.

Genießen Sie die familiäre Atmosphäre und lassen Sie es

sich an Bord gut gehen.

23


Rad & Schiff

ms Allure

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Fast alle Radtouren an Rhein und Main können als einfach

eingestuft werden. Meist fahren Sie auf ruhigen, autofreien

und größtenteils ebenen Wegen.

Termin 2013

22.06. – 29.06.

Mindestteilnehmer: 12 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

2-Bett-Kabine 899,–

Einzelkabine (französisches Bett) 1.249,–

Leihrad (7-Gang, ohne Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab Koblenz bis Miltenberg

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension-Plus: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und Kuchen

am Nachmittag, Abendessen mit 1 Glas Wein

••

Begrüßungsgetränk

••

Regelmäßige Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

Bordreiseleitung durch den Skipper

Entlang des Rheins und Mains

Koblenz – Miltenberg

Überall an den Ufern von Rhein und Main entdeckt man Spuren deutscher Geschichte und

Sagenwelt. Vorbei an zahlreichen Burgen fahren Sie den Rhein entlang und glauben vielleicht

mit nur etwas Fantasie, am Loreley-Felsen den Gesang der Nixe zu hören. In Mainz treffen Sie

auf das Wirken Gutenbergs, der mit dem Buchdruck die ganze Welt revolutionierte. Frankfurts

Paulskirche steht für die Wurzeln deutscher Demokratie, Seligenstadt als eine der ältesten

Städte Deutschlands für das Aufkeimen urbanen Lebens. Auch Deutschland kennt tausendundeine

Geschichte, die zu erleben sich lohnt.

Anreise/Parken

••

Bahnhof Koblenz Hauptbahnhof, ca. 3 km vom

Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Öffentliches Parkhaus in der Nähe der Schiffsanlegestelle

ab EUR 100,– pro Woche, keine Reservierung möglich.

Rhein

Koblenz

St. Goar

Bingen

Mainz

Frankfurt

Rhein

Aschaffenburg

Main

Miltenberg

1. Tag, Samstag: Anreise nach Koblenz

Individuelle Anreise nach Koblenz. Ab 16:00 Uhr

erwartet Sie die Crew der MS ALLURE.

2. Tag, Sonntag: Koblenz – St. Goar,

Radtour ca. 35 km

Heute starten Sie Ihre Tour mit dem Kaiser-Wilhelm-

Denkmal am Deutschen Eck im Rücken. Durch das

UNESCO Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ geht es

vorbei an zahlreichen Burgen und Orten bis nach

St. Goar. Namensgeber des Wallfahrtsortes war der

„Heilige Goar“, der als Einsiedler in einer Felshöhle

nahe St. Goar lebte.

3. Tag, Montag: St. Goar – Bingen,

Radtour ca. 30 km

Wieder erwarten Sie bekannte Burgen und Orte auf

Ihrer Fahrt. Sehen Sie den Loreley Felsen am gegenüberliegenden

Ufer, die Schönburg bei Oberwesel, die

Zollburg Pfalzgrafenstein im Rhein oder Burg Stahleck

bei Bacharach, bis Sie über die alte Drususbrücke in

Bingen mit dem Mäuseturm an der Seite Ihr Tagesziel

erreichen.

4. Tag, Dienstag: Bingen – Mainz,

Radtour ca. 30 – 35 km

Am Rheinufer entlang über Budenheim geht es zur

Dom-, Gutenberg- und Medienstadt Mainz. Mit dem

prächtigen „Hohen Dom zu Mainz“ tauchen Sie ein

in die Geschichten um Macht und Politik vergangener

Zeiten. Das Museum des Johannes Gensfleisch von

Sorgenloch, genannt Gutenberg, oder andere zahlreiche

Museen erwarten Ihren Besuch.

5. Tag, Mittwoch: Mainz – Frankfurt,

Radtour ca. 40 km

Heute fahren Sie durch das dichtbesiedelte Gebiet

der Frankfurter Metropolregion. Ein von Weinbergen

umgebener Weg führt Sie über Hochheim, Flörsheim

und Höchst mit seinem Renaissance-Schloss nach

Frankfurt mit Sehenswürdigkeiten wie Römerberg,

Kaiserdom und Paulskirche.

6. Tag, Donnerstag: Frankfurt – Aschaffenburg,

Radtour ca. 55 Km

Am Main entlang radeln Sie über Offenbach, die

Brüder-Grimm-Stadt Hanau und Steinheim bis nach

Seligenstadt in eine der ältesten Städte Deutschlands.

Gönnen Sie sich einen Besuch der bedeutenden

Basilika St. Marcellinus und Petrus. Ihr Tagesziel ist

die ehemalige Residenzstadt Aschaffenburg. Schon

aus der Ferne weist Ihnen das Schloss Johannisburg,

eines der bedeutendsten Bauwerke der deutschen

Renaissance, den Weg.

7. Tag, Freitag: Aschaffenburg – Miltenberg,

Radtour ca. 40 – 45 km

Lassen Sie Aschaffenburg hinter sich und das erste

Etappenziel dieses Tages ist das, von Weinbergen

umgebene Klingenberg mit seinen zahlreichen

Weinstuben und Heckenwirtschaften. Am Nachmittag

treffen Sie in Miltenberg ein. Erkunden Sie die historische

Stadt und besuchen Sie z.B. den malerischen

Marktplatz, der auch als „Schnatterloch“ bekannt ist.

8. Tag, Samstag: Miltenberg

Ausschiffung nach dem Frühstück.

©Helmut Beer

24


Rad & Schiff

ms Allure

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Sie fahren meist auf ruhigen, wenig befahrenen, überwiegend

ebenen Radwegen und Landstraßen nahe des Mains.

Einfache Tour, auch für Einsteiger bestens geeignet.

Termine 2013

Miltenberg – Bamberg

29.06. – 06.07. | 13.07. – 20.07. | 27.07. – 03.08.

Bamberg – Miltenberg

06.07. – 13.07. | 20.07. – 27.07. | 03.08. – 10.08.

Mindestteilnehmer: 12 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Bayerische Lebensfreude

und historische Städte

Miltenberg – Bamberg

Das Frankenland ist eine Region hervorragender Weine, sagen die einen, während andere eher

die Frankenbiere loben. Recht haben beide. Und so haben Sie auf dieser Reise durch Wein- und

Bierfranken immer wieder Gelegenheit, edle Tropfen, das eine oder andere süffige Bier und

vielfach kulinarische Genüsse zu probieren. Aber das Frankenland ist natürlich nicht nur ideale

Region einer Genussreise für den Magen. Freuen Sie sich zugleich auf traditionsreiche Städte,

herrliche Altstädte und ein kleines Venedig, denn auch die Augen wollen verwöhnt werden.

1. Tag, Samstag: Anreise nach Miltenberg

Individuelle Anreise und Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag, Sonntag: Miltenberg – Wertheim – Lohr,

Radtour ca. 40 – 45 km

Während Sie gemütlich frühstücken, bringt Sie die MS

ALLURE nach Wertheim. In Wertheim, das sich den

Charakter einer altfränkischen Kleinstadt bewahrt hat,

starten Sie Ihre heutige Radtour durch die typische

Mainlandschaft. Es gibt viel zu sehen auf der Strecke

bis Lohr mit seiner sehenswerten Altstadt mit historischen

Bauwerken und fränkischen Fachwerken.

3. Tag, Montag: Lohr – Karlstadt – Würzburg,

Radtour ca. 30 km

Per Schiff geht es am frühen Morgen vorbei an

Gemünden nach Karlstadt, wo Sie aufs Rad steigen.

Altstadtromantik und Dorfidylle – Karlstadt bietet

beides. Entdecken Sie über 800 Jahre alte Bauwerke

in der von Mauern, Türmen und Toren umgebenen

Altstadt. Radeln Sie gemütlich nach Würzburg, wo

Sie nachmittags wieder auf die MS ALLURE treffen.

Besuchen Sie die Würzburger Residenz, die bereits seit

1981 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt oder genießen

Sie den schönen Blick von der Festung Marienburg.

4. Tag, Dienstag: Würzburg – Kitzingen,

Radtour ca. 40 km

Ihre Radtour führt Sie auf dem Mainradweg von Würzburg

durch den fruchtbaren Ochsenfurther Gau nach

Ochsenfurt mit seinem sehenswerten Lanzentürmchen

und über den historischen Ort Marktbreit mit

seinen prachtvollen Bürgerhäusern nach Kitzingen. In

der Stadt wird Weinkultur großgeschrieben.

5. Tag, Mittwoch: Kitzingen – Volkach – Schweinfurt,

Radtour ca. 60 km

Über den Weinort Dettelbach und Schwarzach am

Main radeln Sie heute zuerst nach Volkach. Hier lohnt

ein Besuch der Wallfahrtskirche St. Maria im Weingarten.

Weiter geht es nach Fahr, wo Sie ein Willkommensschild

in Form eines Bocksbeutels begrüßt, über

die Volkacher Mainschleife – hier wird das Tal immer

enger und die Weingärten immer zahlreicher – nach

Schweinfurt.

6. Tag, Donnerstag: Schweinfurt – Haßfurt,

Radtour ca. 35 – 40 km

Von Schweinfurt fahren Sie gemütlich am Main

entlang durch kleine Weindörfer und Obstgärten

nach Haßfurt mit der rechteckigen Stadtanlage mit

den zwei großen Stadttürmen und den Figuren von

Tilman Riemenschneider.

7. Tag, Freitag: Haßfurt – Bamberg,

Radtour ca. 40 km

Heute radeln Sie über Zeil am Main, genau an der

Nahtstelle zwischen Wein- und Bierfranken gelegen,

nach Bamberg. Die Stadt wurde wie Rom auf sieben

Hügeln erbaut und wird deshalb auch gern das

„Fränkische Rom“ genannt. Sehenswert ist auch das

Fischerviertel „Klein Venedig“, eine Wohnhäuserreihe

aus dem 17. Jh. Zu Bamberg gehört auf jeden Fall

auch ein kühles Bier. Neun eigenständige Brauereien

gibt es noch in der Stadt!

8. Tag, Samstag: Bamberg

Ausschiffung nach dem Frühstück.

Hinweis: Die Tour wird auch mit umgekehrtem

Routenverlauf von Bamberg nach Miltenberg durchgeführt.

Main

Preise/Person in EUR

2-Bett-Kabine 899,–

Einzelkabine (französisches Bett) 1.249,–

Leihrad (7-Gang, ohne Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension-Plus: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und

Kuchen am Nachmittag, Abendessen mit 1 Glas Wein

••

Begrüßungsgetränk

••

Regelmäßige Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

Reiseleitung an Bord durch den Skipper

Anreise/Parken

••

Bahnhof Miltenberg, ca. 3 km vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkplatz z.B. Pfarrkirche oder Mainbrücke in der Nähe

der Schiffsanlegestelle ca. EUR 35,– pro Woche, keine

Reservierung möglich.

Ihr Schiff: MS ALLURE

Das moderne, rustikale Kabinenschiff ist seit einigen Jahren

für Rad- & Schiffstouren auf vielen Flüssen zuhause. Der

Eigner ist gleichzeitig auch Kapitän, der sein Schiff mit viel

Liebe steuert. Auf der MS ALLURE finden Sie einen gemütlichen

Aufenthaltsraum, der auch als Restaurant dient, eine

kleine Bar und ein schönes Sonnendeck. Die insgesamt

zehn 2-Bett-Außen-Kabinen mit ebenerdig stehenden

Betten sind ca. 8 qm groß und verfügen über Dusche/WC

und Flachbild-TV. Perfekte Voraussetzungen für angenehmste

Rad- & Schiffsreisen.

Lohr

Miltenberg

Schweinfurt

Würzburg

Kitzingen

Haßfurt

Bamberg

Main

25


Rad & Schiff

ms Gretha van holland

Geführte und individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Die Qualität der Radwege ist gut. Sie fahren durch ebene bis

leicht hügelige Landschaft der Mecklenburgischen Seenplatte,

auf Radwegen, verkehrsarmen Nebenstraßen und Waldwegen.

Termine 2013

Jeden Samstag vom 27.04. bis zum 21.09. (letzte Abfahrt).

Mindestteilnehmer: 18 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

Abfahrten Samstag 27.04. | 04.05. | 11.05. | 21.09.

2-Bett-Kabine (1 Bett erhöht) 749,–

2-Bett-Kabine (ebenerdig) 849,–

Einzelkabine 1.049,–

Belegung mit 3-4 Personen 649,–

Abfahrten jeden Samstag vom 18.05. bis 14.09.

2-Bett-Kabine (1 Bett erhöht) 829,–

2-Bett-Kabine (ebenerdig) 929,–

Einzelkabine 1.129,–

Belegung mit 3-4 Personen 729,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab und bis Waren

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und

Kuchen am Nachmittag, 3- oder 4-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Routenbuch für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

KVS-tours Radreiseleitung für geführte Radtouren

Anreise/Parken

••

Bahnhof Waren an der Müritz, ca. 1 km vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkmöglichkeiten (unbewacht), in ca. 1,5 km Entfernung.

Preis ca. EUR 28,– pro Woche. Reservierung erforderlich.

Ihr Schiff: MS GRETHA van HOLLAND

Auf der ehemaligen Privatyacht MS GRETHA van HOLLAND

erwartet Sie eine gemütliche und mit maximal 23 Gästen

auch familiäre Atmosphäre. Mit geringem Tiefgang und

geringer Höhe eignet sich das Schiff vorzüglich für diese

Reiseregion. Die zwölf 7 qm großen Außenkabinen mit DU/

WC verfügen über Klimaanlage und zu öffnende Bullaugen.

Der behagliche Salon/Restaurant und das teilweise überdachte

Sonnendeck mit Gartenmöbeln laden zum Verweilen

ein. Die freundliche Schiffscrew betreut Sie liebevoll,

besonderen Wert wird auf das Essen gelegt. Freuen Sie

sich auf eine angenehme Zeit an Bord.

Alt Schwerin

Plau

Malchow

Waren

Boek

Mecklenburgische Seenplatte

Land der tausend Seen und Müritz Nationalpark

Eine Rad- & Schiffsreise bedeutet wundervolle Flusslandschaften kombiniert mit Radwanderstrecken,

die einen aktiven und dennoch erholsamen Urlaub abseits der Hauptstraßen ermöglichen.

Das „Land der tausend Seen“ wird die Mecklenburgische Seenplatte mit dem Müritz Nationalpark

oft genannt und diesen Namen trägt das Gebiet zu Recht, denn hier erleben Sie Natur pur

– traumhafte Landschaft umgeben von malerischen Seen und Flüssen. Vielleicht erspähen Sie

Kraniche, Seeadler und Wildgänse am Himmel. Wen wundert es, dass Menschen hier Schlösser

bauten und dass Schriftsteller wie Tucholsky hier gern verweilten? Das Land der tausend Seen

sorgt für schöne Erinnerungen.

1. Tag, Samstag: Anreise nach Waren

Individuelle Anreise nach Waren an der Müritz. Einschiffung

ab 16:00 Uhr. Vielleicht bummeln Sie noch

durch die hübsche Altstadt Warens, bevor der Kapitän

und seine Crew Sie an Bord begrüßen.

2. Tag, Sonntag: Waren – Malchow – Plau am See,

Radtour ca. 30 – 35 km

Vormittags radeln Sie ab Waren bis zum Wisentgehege

Damerower Werder, danach um den Fleesensee zur Inselstadt

Malchow. Eingebettet zwischen Hügeln, Wald und

Wasser liegt sie am Ufer des Malchower Sees. Besonders

interessant ist die Drehbrücke. Im Anschluss folgt eine

Schifffahrt zum Liegeplatz an der Seelust in Plau am See.

3. Tag, Montag: Plauer See – Waren,

Radtour ca. 35 km

Entlang des Westufers geht es mit dem Rad zum

Museumsdorf Alt Schwerin, dann weiter bis Malchow

und mit dem Schiff bis zur Binnenmüritz. Übernachtung

in Waren. Nach dem Abendessen erwartet Sie

ein geführter Stadtrundgang durch Waren.

4. Tag, Dienstag: Waren – Röbel – Diemitz,

Radtour ca. 35 km

Das prächtige Schloss Klink – „das Traumschloss an

der Müritz“ – ist Ihr erstes Ziel der heutigen Radtour.

Im Fischerort Sietow treffen Sie wieder auf die MS

GRETHA van HOLLAND und radeln dann nach Röbel

mit seinen zwei imposanten Kirchen. Am Nachmittag

fährt Sie das Schiff bis zur Schleuse Diemitz.

5. Tag, Mittwoch: Diemitz – Kleinzerlang,

Radtour ca. 20 – 40 km

Ihre Radtour führt Sie heute nach Rheinsberg mit

seinem imponierenden Schloss und der schönen

Parkanlage. Folgen Sie den Spuren der großen

Schriftsteller Fontane und Tucholsky. Dann radeln Sie

entweder direkt zurück zum Schiff oder Sie fahren

entlang wunderschöner Wege über Zechliner Hütte

nach Kleinzerlang.

6. Tag, Donnerstag: Kleinzerlang – Rechlin,

Radtour ca. 30 km

Viele kleine Seen und Weiler säumen Ihren Weg zur

Fleether Mühle und weiter nach Mirow. Liebesinsel

nennt man hier die romantische Schlossinsel. Anschließend

fahren Sie über Lärz nach Rechlin am Südende

der Müritz.

7. Tag, Freitag: Rechlin – Müritz Nationalpark –

Waren, Radtour ca. 45 km

Heute wartet ein weiterer Höhepunkt auf Sie. Vom

Gutsdorf Boek geht es hinein in den Müritz Nationalpark

mit weiten Kiefern- und alten Buchenwäldern,

vielen kleinen Seen und Mooren. Am Nachmittag

erreichen Sie erneut Waren und genießen Ihren letzten

Abend an Bord beim Kapitänsdinner.

8. Tag, Samstag: Abreise von Waren

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Stuer

Röbel

Mirow

Rechlin

Kleinzerlang

26

Rheinsberg


Rad & Schiff

MS Classic lady

Individuelle und geführte Tour

8 Tage / 7 Nächte

Partnertour

Streckencharakter

Durch leicht hügeliges Gelände, wenig größere Steigungen,

über sandige Wege, auf verkehrsarmen Asphaltstraßen. Für

Radler mit etwas Kondition.

Termine 2013

Individuelle Radtour

Jeden Samstag vom 25.05. bis zum 31.08. (letzte Abfahrt)

Geführte Radtour

01.06. – 08.06. | 15.06. – 22.06. | 29.06. – 06.07.

13.07. – 20.07. | 27.07. – 03.08. | 10.08. – 17.08. | 31.08. – 07.09.

Mindestteilnehmer: 30 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Masuren

Land der dunklen Wälder und der kristallenen Seen

Schön sind die Wälder Masurens, traditionsreich die Dörfer mit Bauernhöfen, die zum Teil bereits

zwei Jahrhunderte überdauerten. Urzeitliche Wildpferde bevölkern erneut Teile der Region, Flüsse

laden zur Kahnfahrt und Seen bieten zahllosen Schwänen ein Zuhause. All das ist Masuren, all

das ist wunderschön – und lässt sich wunderbar per Rad & Schiff entdecken!

1. Tag, Samstag: Anreise

Anreise nach Piaski, Tourenbesprechung und

Radausgabe.

2. Tag, Sonntag: Johannisburg – Karwik,

Radtour ca. 35 km

Von Niedersee aus, dem südlichen Tor zur Masurischen

Seenplatte, mit dem Rad nach Johannisburg

[Pisz] mit seinem neugotischen Rathaus und den

renovierten Bürgerhäusern. Sehenswert sind die

Steinfrau, ein pruzzisches Götzenbildnis, und St. Johannes,

die größte Fachwerkkirche Masurens. Von der

Schleuse von Karwik per Schiff nach Nikolaiken.

3. Tag, Montag: Rhein – Wolfsschanze,

Radtour ca. 50 km

Schifffahrt Richtung Rhein [Ryn], dann geht es per

Rad zum Heimatmuseum der ehemaligen Schäferei

und weiter zur Wolfsschanze, den Resten des

ehem. Führerhauptquartieres – heute Gedenkstätte

für Widerstandskämpfer. Optional kurzer Abstecher

(17 km) nach Rastenburg [Ketrzyn]. Durch Wiesen,

Felder und einsame Dörfer nach Wilkassen [Wilkasy].

4. Tag, Dienstag: Lötzen – Goldapgar-See,

Radtour ca. 54 km

Über Lötzen, dem Wassersportzentrum Masurens mit

imposanter Festung Boyen, dem seltenen Technikdenkmal

einer handbetriebenen Drehbrücke, radeln

Sie zum Goldapgar-See. Weiter führt der Weg am

Seeufer entlang, dann über Possessern nach Wilkasy

zurück zum Schiff.

5. Tag, Mittwoch: Rhein – Zondern – Nikolaiken,

Radtour ca. 42 km

Morgens stimmungsvolle Schifffahrt auf der

„Fünf-Seen-Route“ nach Szymonka. Mit dem

Rad nach Rhein (Ordensburg aus dem 14. Jh.)

und weiter nach Zondern. Nach dem Besuch

des Heimatmuseums am Talter Gewässer

entlang nach Nikolaiken.

6. Tag, Donnerstag: Nikolaiken – Popiellnen –

Piaski, Radtour ca. 25 km

Kurze Radtour zum Schwanenparadies am Lucknainer

See. Per Fähre nach Spirding [Wierzba] und

weiter per Rad ins nahe Popiellnen. Dort wurden

urzeitliche Tarpan-Pferde rückgezüchtet und auf

der umliegenden Halbinsel ausgewildert. Weiter

nach Piaski über Weissuhnen, eventuell mit einem

Abstecher nach Niedersee in die idyllische Bucht

von Piaski.

7. Tag, Freitag: Eckertsdorf – Kruttinnen,

Radtour ca. 43 km

Von Eckertsdorf [Wojnowo] (russisch-orthodoxes

Kloster der Philipponen) durch herrliche Naturlandschaft

nach Kruttinnen. Eine Stocherkahnfahrt auf

der Kruttinna gilt als Höhepunkt jeder Masurenreise.

Über Galkowo führt die Radtour nach Piaski zum

Liegeplatz der MS CLASSIC LADY.

8. Tag, Samstag: Abreise

Ausschiffung nach dem Frühstück.

Preise/Person in EUR HD* OD*

Individuelle Radtour

2-Bett-Kabine 745,– 795,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 940,– 990,–

Geführte Radtour

2-Bett-Kabine 855,– 895,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.050,– 1.100,–

* HD = Hauptdeck, OD = Oberdeck

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche, zahlbar vor Ort) 48,–

Zusatznächte/Person in EUR

Warschau Doppelzimmer 52,–

Warschau Einzelzimmer 81,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab/bis Warschau

••

Transfer Warschau – Schiff – Warschau

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Halbpension: Frühstück und Abendessen

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Informationsmaterial 1 x pro Kabine

Zusatzleistungen geführte Radtour

••

deutschsprachige Reisebegleitung

••

Eintritte, Besichtigungen, Fähr- und Stocherkahnfahrt

Anreise/Parken

••

Bahnhof Warschau-Centralna oder Flughafen Warschau.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkplatz am Aktiv-Resort „Masurische Seen“ in Piaski,

ca. EUR 25,– pro Woche oder am Flughafen, ca. EUR 50,–

pro Woche.

Ihr Schiff: MS CLASSIC LADY

Die MS CLASSIC LADY verfügt über 20 Außenkabinen mit

je ca. 11 qm und wurde speziell für Radtouren auf der

Masurischen Seenplatte gebaut. Die Kabinen sind mit

jeweils zwei unteren Betten, Klapptisch, Kleiderschrank,

Safe und mit DU/WC ausgestattet und haben Heizung

bzw. Kühlsystem. Auf dem Oberdeck befindet sich das

Panorama-Restaurant; ein großes Sonnendeck lädt zum

Entspannen ein. An Bord herrscht eine familiäre, ungezwungene

Atmosphäre.

Steinort

Wolfschanze

Possessern

Lötzen

Wilkassen

Rhein

Nikolaiken

Popiellnen

Kruttinnen

Piaski

Eckertsdorf

Niedersee

Karwik

Johannisburg

27


Rad & Schiff

Eva Josiena

Geführte und individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Partnertour

Streckencharakter

Diese Reise führt über ruhige Straßen, neu angelegte Radwege

und alte (aber gut gepflegte) Treidelpfade entlang der

Mosel und den kleinen malerischen französischen Kanälen.

Termine 2013

Wasserbillig – Toul

22.06. – 29.06. | 06.07. – 13.07. | 20.07. – 27.07.

03.08. – 10.08. | 17.08. – 24.08. | 31.08. – 07.09.

14.09. – 21.09. | 28.09. – 05.10. | 12.10. – 19.10.

Toul – Wasserbillig

29.06. – 06.07. | 13.07. – 20.07. | 27.07. – 03.08.

10.08. – 17.08. | 24.08. – 31.08. | 07.09. – 14.09.

21.09. – 28.09. | 05.10. – 12.10. | 19.10. – 26.10

Mindestteilnehmer: 12 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

3-Bett-Kabine 699,–

2-Bett-Kabine 799,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.049,–

Leihrad (24-Gang, Freilauf, Gepäckträgertasche) 65,–

Elektrorad (7-Gang, Voranmeldung, begrenzt) 150,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren, Kaffee und Tee am Nachmittag,

3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk und Informationsgespräch

am ersten Abend

••

Regelmäßige Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Kartenmaterial für individuelle Touren 1 x pro Kabine

••

Ortskundige Radreisebegleitung für geführte Radtouren

Anreise/Parken

••

Bahnhof Wasserbillig bzw. Toul.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Kostenloser Parkplatz in der Nähe des Schiffsanlegers.

Ihr Schiff: MS EVA JOSIENA

Ihr schwimmendes Hotel ist die frisch umgebaute und renovierte

MS EVA JOSIENA, ein kleines, uriges niederländisches

Schiff für maximal 18 Gäste. An Bord befinden sich acht

2-Bett-Kabinen mit über Eck angeordneten Betten, wobei

eines leicht erhöht ist und eine 3-Bett-Kabine mit Etagenund

Einzelbett. Alle Kabinen verfügen über zu öffnende

Bullaugen, einen kleinen Schrank und Dusche/WC. An Deck

stehen Tische und Bänke unter einem festen Sonnenzelt, an

denen man bei schönem Wetter gemütlich zusammensitzen

und bei einem Glas Wein den Tag ausklingen lassen kann.

Remich

Thionville

Metz

Wasserbillig

Schengen

Trier

Deutschland – Luxemburg –

Frankreich

Wasserbillig – Toul

Die Hanglagen zwischen Mosel und Meurthe bieten schöne und sehr abwechslungsreiche Touren

mit viel Kultur und Natur. Sie besuchen bekannte Städte wie Trier mit dem Dom und der Porta

Nigra, Thionville, Metz mit Kathedrale und Centre Pompidou und Nancy mit dem Palais Stanislas

und vielen Jugendstilgebäuden. Sie erkunden jedoch auch die wunderschönen Landschaften

Lothringens, entdecken märchenhafte Dörfer und verschlafene Ortschaften und erleben hautnah

Geschichte aus der Römerzeit, dem Mittelalter, der industriellen Revolution und aus der jüngsten

Vergangenheit. Freuen Sie sich auf einen entspannten, typisch französischen Radurlaub im

Dreiländergebiet Frankreich-Luxemburg-Deutschland.

1. Tag, Samstag: Anreise nach Wasserbillig,

Radtour ca. 15 km

Einschiffung ab 15:00 Uhr. Die erste kleine Radtour

führt entlang der Sauer, dem kleinen deutsch-luxemburgischen

Grenzfluss, der in unmittelbarer Nähe vom

Liegeplatz des Schiffes in die Mosel fließt. Abends

können Sie (fakultativ) an einer Weinprobe teilnehmen.

2. Tag, Sonntag: Wasserbillig – Trier – Schengen,

Radtour ca. 51 km

Nach dem Frühstück radeln Sie zunächst zur alten römischen

Stadt Trier, um dann der Mosel in Richtung der

französisch-luxemburgischen Grenze bis nach Remich

zu folgen, wo Ihr Schiff bereits auf Sie wartet. Nach

einem Stadtrundgang durch alte Straßen und Gassen

verlässt das Schiff nach dem Abendessen den Hafen mit

Kurs auf das weltberühmte Grenzörtchen Schengen.

3. Tag, Montag: Schengen – Thionville,

Radtour ca. 46 km

Frankreich erwartet Sie und das macht sich sofort

an der veränderten Landschaft bemerkbar. Das enge

Moseltal wird flacher und breiter und ermöglicht einen

Abstecher ins mittelalterliche Rodemack und zur

unterirdischen Verteidigungsfestung Maginot-Linie. Am

Nachmittag treffen Sie in Thionville wieder auf Ihr Schiff.

4. Tag, Dienstag: Thionville – Metz,

Radtour ca. 35 km

Heute radeln Sie entlang der Mosel und werden sehen,

was diese Region so groß gemacht hat. Vorbei an alten

Stahl- und Pumpwerken fahren Sie bis zur bekannten

Stadt Metz. Eine fakultative Stadtführung führt Sie zu

den bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie dem Centre

Pompidou, der Kathedrale, um nur einige zu nennen.

5. Tag, Mittwoch: Metz – Pompey,

Radtour ca. 55 km

Freuen Sie sich auf ein kleines Abenteuer. Ihre heutige

Tour führt Sie über alte Treidelpfade und entlang

eines alten kanalisierten Moselarms bis zum beschaulichen,

typisch französischen Dörfchen Pompey.

6. Tag, Donnerstag: Pompey – Maron,

Radtour ca. 45 km

Heute geht es auf dem Radweg entlang des Verbindungskanals

zwischen Mosel und Meurthe nach

Nancy. Die viele kleinen Schleusen dieses Kanals

machen die Tour sehenswert und abwechslungsreich.

Nach einem Abstecher in diese Metropole geht es

weiter zum verschlafenen Dörfchen Maron. Dort erwartet

Sie bereits Ihr Schiff an einer idyllischen Stelle.

7. Tag, Freitag: Maron – Toul, Radtour ca. 17 km

Nach dem Frühstück radlen Sie bis zur Schleuse von

Villeyle-Sec. Hier lassen Sie Ihr Rad stehen und zu

Fuß geht es weiter auf den Côte de Maron. Das Fort

auf dem Gipfel des Berges ist Bestandteil einer

großen Verteidigungslinie, die später durch den Bau

der Maginot-Linie erweitert. Genießen Sie die märchenhafte

Aussicht auf die Umgebung. Weiter geht

es nach Toul, wo das Schiff über Nacht liegt.

8. Tag, Samstag: Abreise

Ausschiffung nach dem Frühstück.

28

Toul

Pompey

MOSEL

Hinweis: Die Tour wird auch mit entsprechend umgekehrtem

Routenverlauf von Toul nach Wasserbillig

durchgeführt.


Rad & Schiff

ms Aneta

Geführte Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Partnertour

Streckencharakter

Gewisse Grundkondition erforderlich. Die Tour führt durch

hügeliges Gelände, auf asphaltierten und außerhalb der

Ferienzeiten wenig befahrenen Wegen, z.T. Anstiege auf bis

zu 300 m. Helmpflicht für Kinder unter 18 Jahren.

Mittel- und Süddalmatien

Inselhüpfen ab Trogir

Gespickt mit viel Natur und Kultur ist diese Rad- und Schiffsreise durch Mittel- und Süddalmatien:

Große Waldgebiete finden Sie auf der Insel Mljet, von der Halbinsel Pelješac stammt der

berühmte Dinga, ein dunkler und nach Kirschen duftender Rotwein, und die sehenswerten

historischen Altstädte von Split und Dubrovnik gehören zum UNESCO-Welterbe.

1. Tag, Samstag: Anreise nach Trogir,

Trogir – Pučišća, Radtour ca. 20 km

Einschiffung und Begrüßung zwischen 11:30 und

13:30 Uhr. Anschließend findet die erste Überfahrt

nach Supetar auf der Insel Brač statt. Brač ist auch

bekannt für den hier abgebauten weißen Kalkstein

– Gebäude in aller Welt (Weißes Haus, Reichstag in

Berlin) wurden aus ihm erbaut. Mit dem Fahrrad geht

es über Splitska und Postira nach Pučišća.

2. Tag, Sonntag: Pučišća – Trstenik,

Radtour ca. 20 – 45 km

Nach dem Frühstück nehmen Sie Kurs auf Pelješac,

die zweitgrößte Halbinsel Kroatiens. Von Lovište

radeln Sie über Viganj und Kučište nach Orebič, dem

Hauptort der Halbinsel, der am Fuße des Berges

Sveti Ilija (961 m) liegt. Von hier aus bietet sich ein

herrlicher Ausblick auf das Meer und die gegenüber

liegende Insel Korčula. In Orebič gehen Sie wieder an

Bord oder radeln durch die Weinanbaugebiete Postup

und Dingač nach Trstenik.

3. Tag, Montag: Trstenik – Sipan, Radtour ca. 40 km

Mit dem Rad erreichen Sie den kleinen Ort Žuljana,

wo sich einer der schönsten Strände der kroatischen

Adria befindet. Von hier aus radeln Sie nach Ston und

Mali Ston – zwei Orte, die durch eine mächtige, 5,5 km

lange Mauer verbunden sind. Mali Ston ist weithin

bekannt für seine Muschel- und Austernzucht. Nach

einer Pause geht es zurück nach Prapratno zum

Motorsegler, der Sie zu den Elafiten-Inseln bringt.

Übernachtung in Šipanska Luka auf der Insel Šipan.

4. Tag, Dienstag: Šipan – Dubrovnik, Radtour ca. 10 km

Der Archipel der Elafiten besteht aus dreizehn Inseln

und Inselchen, von denen nur drei bewohnt sind.

Einst dienten die Inseln mit prachtvollen Villen der

Dubrovniker Aristokratie als Sommersitz. Nach einer

kurzen Radtour auf der Insel Šipan von Šipanska

Luka nach Sudurad bringt Sie die MS ANETA nach

Dubrovnik. Der Nachmittag und Abend stehen zur

Entdeckung der einmaligen Altstadt zur Verfügung.

5. Tag, Mittwoch: Dubrovnik – Korcula,

Radtour ca. 35 km

Per Schiff geht es zur Insel Mljet. Von Prožura fahren

Sie in gemütlichem Radeltempo durch die Wälder

der Insel nach Pomena. Hier wartet bereits Ihr Schiff

zur Weiterfahrt nach Korčula, einer der schönsten Altstädte

Dalmatiens, die oft auch als „Klein-Dubrovnik“

bezeichnet wird.

6. Tag, Donnerstag: Korcula – Stari Grad,

Radtour ca. 15 – 37 km

Nach einer kurzen Radtour zum kleinen Fischerort

Racišce bringt der Motorsegler Sie auf die Insel Hvar

(Mittagessen an Bord und Badepause). Die Radtour

führt heute durch schier endlose Lavendelfelder und

Weinberge nach Stari Grad, der ältesten Siedlung der

Insel. Hvar ist übrigens die Adria-Insel mit den meisten

Sonnenscheinstunden und dem mildesten Klima.

7. Tag, Freitag: Stari Grad – Trogir,

Radtour ca. 20 km

Mit der MS ANETA erreichen Sie Stomorska auf der

Insel Šolta, eine der kleineren dalmatinischen Inseln,

unter Kennern bekannt für ihr erstklassiges, dunkles

Olivenöl. Von hier aus radeln Sie durch ursprüngliche

alte Dörfer. In Maslinica geht es wieder an Bord. Nach

dem Mittagessen und einer Badepause Schifffahrt

nach Trogir. Am Abend wartet die einmalige Atmosphäre

der Altstadt.

8. Tag, Samstag: Abreise

Ausschiffung bis 09:00 Uhr nach dem Frühstück.

Termine 2013

04.05. – 11.05. | 18.05. – 25.05. | 25.05. – 01.06. | 08.06. – 15.06.

15.06. – 22.06. | 22.06. – 29.06. | 31.08. – 07.09. | 21.09. – 28.09.

28.09. – 05.10. | 05.10. – 12.10.

Mindestteilnehmer: 20 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR UD* HD*

Abfahrten 04.05. | 05.10.

2-Bett-Kabine 639,– 679,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 959,– 1.019,–

Abfahrten 18.05. | 25.05. | 28.09.

2-Bett-Kabine 739,– 779,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.109,– 1.169,–

Abfahrten 08.06. | 15.06. | 22.06. | 21.09.

2-Bett-Kabine 809,– 849,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.214,– 1.274,–

Abfahrten 31.08.

2-Bett-Kabine 859,– 899,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.289,– 1.349,–

* UD = Unterdeck, HD = Hauptdeck

3-er Belegung und Kinderermäßigung auf Anfrage

Kurtaxe /Hafengebühren (zahlbar vor Ort) 21,–

Leihrad (21-Gang)

inkl.

Elektrorad (auf Anfrage) 90,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf

••

Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Imbiss nach der Einschiffung, 5x Halbpension, Kapitäns-Dinner

••

Bettwäsche

••

Ausführliche Reiseunterlagen, Kartenmaterial an Bord

••

Reiseleitung an Bord und während der Radtouren

••

Leihrad inklusive Helm

Wichtige Hinweise

••

Handtücher sind mitzubringen

••

Keine Kabinenreinigung während der Reise

Anreise/Parken

••

Flughafen Split, ca. 7 km vom Anleger entfernt.

••

Bewachter Parkplatz in Trogir in der Nähe des Anlegers,

ca. EUR 40,– pro Woche, Reservierung erforderlich, zahlbar

vor Ort in Kuna.

Ihr Schiff: MS Aneta

Die 32 m lange Aneta wurde 1958 als Motorsegler mit drei

Decks gebaut und 2009 renoviert. Den maximal 32 Gästen

steht ein Salon auf dem Oberdeck und ein 150 qm großes

Sonnendeck zur Verfügung. 13 Doppelkabinen mit Etagenbetten

und DU/WC befinden sich auf dem Hauptdeck (mit

kippbarem Bullauge), zwei 3-Bett-Kabinen (DU/WC) mit

französischem Bett und einem drittem erhöhten Bett auf

dem Unterdeck werden bei geöffneten Kabinentüren durch

eine Klimaanlage auf dem Kabinengang gekühlt.

Trogir

Split

Maslinica Supetar

Stomorska Pučišća

Hvar

Stari Grad

Kroatien

Lovište

Orebić

Račišće

Korčula

Trstenik

Prapratno

Pomena

Prožura

Šipanska

Luka

Sudurad

Dubrovnik

29


Rad & Schiff

Flosshotel

Geführte Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Partnertour

Streckencharakter

Im Donau-Delta flache, unbefestigte Wege sowie Sandund

Schotterstraßen. Sonst gut asphaltierte Landstraßen in

hügeliger Landschaft, etwas Verkehr.

Termine 2013

16.04. – 23.04. | 27.04. – 04.05. | 22.05. – 29.05.

05.06. – 12.06. | 23.06. – 30.06. | 24.08. – 31.08.

11.09. – 18.09. | 21.09. – 28.09. | 05.10. – 12.10.

Mindestteilnehmer: 12 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

Abfahrten 16.04. | 05.10.

2-Bett-Kabine 949,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.219,–

Abfahrten 27.04. | 22.05. | 05.06. | 23.06. | 24.08. |

11.09. | 21.09.

2-Bett-Kabine 1.049,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.319,–

Leihrad (21-Gang, Unisex, Trekkingrad, Gepäckträgertasche) 79,–

Zusatznächte/Person in EUR

Tulcea 4* Doppelzimmer 36,–

Tulcea 4* Einzelzimmer 56,–

Bukarest 4* Doppelzimmer 57,–

Bukarest 4* Einzelzimmer 98,–

Leistungen

••

5 Nächte auf 4*-Hotelschiff,

••

2 Nächte im komfortablen 4*-Gästehaus in Tulcea

••

Zimmer bzw. Kabinen mit Dusche/WC

••

Programm inklusive aller Transfers gemäß Reiseverlauf

ab/bis Bukarest (Tag 1 bzw. 8)

••

Radreiseleiter / Wildlife-Führer

••

Begleitbus und Begleitboot

••

Vollpension: Frühstück, mittags Picknick, Abendessen

••

1 x Prospektmaterial je Kabine

••

1 Lenkertasche je Kabine

Anreise/Parken

••

Flughafen Bukarest

••

Taxi Flughafen – Hotel Bukarest ca. EUR 20,–

••

Transfer Donau-Delta – Bukarest EUR 220,–

(Nur bei Verlängerungen im Donau-Delta erforderlich.)

Ihr Schiff: FloSShotel

Sie wohnen auf einem modernen und gemütlichen

Flosshotel mit Restaurant (klimatisiert) und großzügigem

Sonnendeck mit Deckstühlen und ca. 9 qm großen

Kabinen sowie in einem komfortablen 4*-Gästehaus.

Saon

Celic Dere

Chilia Kanal

Stipoc

Tulcea Crisan

Sulina

NufaruSulina

Kanal

St. Georgs Kanal

1 Tag: Individuelle Anreise

Bustransfer um 14:00 Uhr (ca. 4 Stunden) vom

Flughafen Bukarest nach Tulcea ins Donau-Delta.

Einschiffung, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Nufaru – Sfantu Gheorge, Radtour ca. 30 km

Entlang des südlichsten Donauarms durch das

Naturschutzgebiet der Bestepe Hügel, mit herrlichem

Ausblick tief ins Delta hinein. Vom kleinen Fischerdorf

Murighiol tauchen Sie per Boot tief in einen Irrgarten

aus Kanälen, schwimmenden Inseln und dichtem

Urwald ein und erleben Wildnis pur!

3. Tag: Die Reise zum „Kilometer 0“,

Radtour ca. 20 km

Rechts die unendliche Weite des Schwarzen Meeres,

links die saftig grüne Schilf- und Sumpflandschaft

zum „Kilometer 0“ bei Sulina: Am Leuchtturm hat die

Donau ihr Ziel erreicht und vereint sich mit dem Salz

des Meeres.

4 Tag: Golf von Musura – Crisan,

Radtour ca. 20 km

Entlang des Vogelparadieses Musura-Bucht auf

Naturstraßen ins pittoreske Dorf Letea. Hier scheint

die Zeit still zu stehen. Die Häuser aus Schilf und

Lehm gebaut, liebevoll blau bemalt, rundherum eine

beschauliche Stille. Unweit des Dorfes, auf einer

Sandbank gelegen, als besonderes Naturschauspiel,

ein tropischer Urwald mit Schlingpflanzen und Lianen.

Per Boot erreichen Sie das Fischerdorf Crisan.

Im Donaudelta

Europas letztes Naturparadies

Per Fahrrad durch die atemberaubende Landschaft eines der letzten Naturparadiese zum

Kilometer „0“, wo sich Donau und Schwarzes Meer vereinen. Schwimmende Schilfinseln und

Binnenseen gehen über in Lagunen, Kanäle und Sümpfe. Mal unendliche Weite, mal sanfte

Hügellandschaft, mal Sumpf und mal Steppe – eine berauschende Landschaft, die durch Vielfalt

und Unberührtheit besticht. Unter fachkundiger Führung erradeln Sie die Fauna und Flora einer

bewegten Vergangenheit und genießen rumänische Gastfreundschaft und Spezialitäten auf dem

Hotelboot und im gemütlichen Gästehaus.

5. Tag, Fauna & Flora des Donau-Deltas, (Ruhetag)

Bootsfahrt durch verzweigte Kanäle, vorbei an kleinen

Fischerdörfern. Die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt

des UNESCO Weltkulturerbes beeindruckt wahrlich.

Mitten im Dschungel liegt das orthodoxe Holzkloster

von Stipoc. Am Nachmittag retour.

6 Tag: Klöster der Dobrogea,

Radtour ca. 27 – 34 km

Rundtour durch die sanft hügelige Landschaft zum

Nonnenkloster Celic Dere, dem größten Konvent der

Dobrogea. Das kleine, verträumte Kloster von Saon

mit seiner markanten Windmühle liegt ganz idyllisch

inmitten von Weingärten direkt am Donauufer. Ein

fantastischer Ausblick auf das weitläufige, saftig grüne

Überschwemmungsgebiet direkt an der Grenze zur

Ukraine. Rücktransfer nach Tulcea. Übernachtung im

4*-Gästehaus.

7 Tag: Lagunentour bis Kap Dolosman,

Radtour ca. 30 – 45 km

Per Bus zum alten Dorf Babadag, von dort per Rad

zur mittelalterlichen Festung von Enisala hoch über

der Donau mit atemberaubendem Ausblick auf die

Razime Lagune. Das Natureservat von Kap Dolosman

trennt die Deltaseen Golovita und Razim. Übernachtung

in Tulcea im 4*-Gästehaus.

8 Tag: Transfer / Abreise

Morgens, Bustransfer zurück nach Bukarest.

Ankunft ca. 14:00 Uhr.

Donau

Babadag

Kap Dolosman

Sfantu

Gheorghe

Schwarzes Meer

30


Rad & Segeln

Traditionssegler

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Partnertour

Streckencharakter

Sie fahren auf meist flachen oder leicht hügeligen Strecken,

immer auf Radwegen.

Dänische Südsee

Unterwegs auf einem Traditionssegler

Wind auf der Haut und ein Gefühl von Freiheit! Manche Segler behaupten, dass man die

„richtige“ Südsee gar nicht mehr brauche, wenn man in der „Dänischen Südsee“ unterwegs sei

– biete sie doch alles, was das Herz begehrt: Man ist nie weit vom Wasser entfernt, kleine und

größere Inseln wechseln sich mit Schären ab und idyllische Hafenstädtchen warten auf Sie. Das

Klima ist mild, die Landschaft sanft hügelig und die Gezeitendifferenz sowie der Wellengang sind

ruhiger als in der Nordsee. Worauf warten Sie noch? Leinen los!

Termine 2013

01.06. – 08.06. | 08.06. – 15.06. | 15.06. – 22.06.

30.06. – 06.07.* | 06.07. – 13.07. | 13.07. – 20.07.

20.07. – 27.07. | 27.07. – 03.08. | 03.08. – 09.08.**

11.08. – 17.08.*** | 17.08. – 24.08. | 24.08. – 31.08.

* Verkürzte Tour: ab/bis Kiel 7 Tage/6 Nächte

** Verkürzte Tour: ab Kiel bis Rostock 7 Tage/6 Nächte

*** Verkürzte Tour: ab Rostock bis Kiel 7 Tage/6 Nächte

(geänderter Routenverlauf, Infos auf Anfrage!)

Mindestteilnehmer: 10 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

Verkürzte Tour 7 Tage/6 Nächte

Abfahrt 30.06. | 03.08. | 11.08.

3-Bett-Kabine 609,–

2-Bett-Kabine 709,–

2-Bett zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.209,–

Abfahrten 01.06. | 08.06. | 15.06. | 06.07. | 13.07. | 20.07.

27.07. | 17.08. | 24.08.

3-Bett-Kabine 699,–

2-Bett-Kabine 799,–

2-Bett zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.299,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Nur der Abfahrts- und Ankunftshafen Kiel bzw.

Rostock steht fest. Änderungen also vorbehalten.

Hier ein Beispiel-Routenverlauf:

1. Tag, Samstag: Individuelle Anreise nach Kiel

Die Crew erwartet Sie bis spätestens 16:00 Uhr an

Bord und nach einer Einweisung werden die Segel

gesetzt. Je nach Wind und Wetterlage wird ein Hafen

in der Kieler Bucht oder Marstal (Insel Aero) angelaufen.

Die nachfolgende Beschreibung geht vom

Erreichen der Hafenstadt Marstal aus und ändert sich,

wenn am ersten Abend ein Hafen in der Kieler Bucht

angelaufen wird.

2. Tag, Sonntag: Aero, Radtour ca. 20 – 30 km

Heute lernen Sie Aero intensiver kennen. Mit dem

Fahrrad fahren Sie entlang der Ostküste in die Stadt

Aeroskobing, eine der schönsten Kleinstädte

Dänemarks. Ihre Tour führt Sie weiter zur Nordspitze

der Insel in die Hafenstadt Soby, wo das Schiff Sie

erwartet.

3. Tag, Montag: Fünen, Radtour ca. 25 – 30 km

Der Segler bringt Sie in die Hafenstadt Faaborg auf

der Insel Fünen, die durch die längste Hängebrücke

Europas mit der Insel Seeland verbunden ist. Eine

Fahrradtour führt Sie rund um Faaborg im Westen

der Insel. Fünen wird aufgrund seiner Vielzahl von

Schlössern und Herrensitzen auch „Land der 100

Herrensitze“ genannt. Nicht ganz so komfortabel wie

diese Bauten mag das bis ins Jahr 1989 betriebene

Gefängnis gewesen sein, das Sie in Faaborg zur

Besichtigung einlädt.

4. Tag, Dienstag: Fünen, Radtour ca. 25 km

Am heutigen Tag radeln Sie auf Fünen bis zur

Hafenstadt Svendborg. Das Zentrum des Schiffsbaus

war einst Heimat von Berthold Brecht. Alternativ zur

Radtour bleiben Sie an Bord des Seglers, der Sie nach

Svendborg bringt.

5. Tag, Mittwoch: Langeland,

Radtour ca. 15 – 30 km

Ihr Tagesziel heißt Rudkobing auf der Insel Langeland.

Sie erreichen die Stadt über die imposante

Sundbrücke. Langeland besitzt einige der schönsten

Strände Dänemarks, 120 Kilometer Küste mit langen

Sandstränden oder einsamen Buchten prägen das

Bild ebenso wie lichter Mischwald und weite Felder,

dazu die Kulturlandschaften mit Dörfern, kleinen Orten

und geschäftigen Häfen. Das Schiff steuert Rudkobing

auf seiner Fahrt durch den malerischen Svendborg-

Sund an.

6. Tag, Donnerstag: Langeland,

Radtour ca. 15 – 30 km

Sie bleiben auf Langeland, deren Landschaft unter

anderem durch etwa 690 eigentümliche und Hüten

gleichenden Hügeln geprägt wird. Heutiger Zielort ist

die Hafenstadt Bagenkop, wo sich ein Besuch der als

Museum dienenden Ex-Militäranlage Langelandsfortet

lohnt. Das Schiff fährt an der Küste Langelands nach

Bagenkop.

7. Tag, Freitag: Langeland – Laboe – Kiel

Gemeinsam geht es nun per Schiff zurück nach Kiel.

Sie genießen einen Segeltag an Bord des Schiffes,

bevor Sie am frühen Nachmittag in Kiel ankommen.

8. Tag, Samstag: Abreise

Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung gegen

08:00 Uhr.

Hinweis: Auf dieser Rad- und Segeltour ist Ihre Mithilfe

beim Segelsetzen erwünscht.

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf

••

Unterbringung auf einem Segelschiff

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Kabinenreinigung, Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Bettwäsche

••

Alle Hafengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Kartenmaterial 1 x pro Kabine

••

Bordreiseleitung durch den Skipper

Anreise/Parken

••

Bahnhof Kiel, ca. 5 km vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkhaus Jensendamm ca. 2 km vom Schiffsanleger entfernt,

ca. EUR 83,– pro Woche, Reservierung empfohlen.

Ihr Traditionssegler

Sie wohnen, essen und schlafen auf einem ehemaligen

Frachtensegler, der zu einem Traditionssegler umgebaut

wurde. Die Kabinen sind in der Regel 2- bis 3-Bett Kabinen

mit Etagenbetten sowie Waschbecken und Stauraum fürs

Gepäck. Eine voll eingerichtete Küche, ein Aufenthaltsraum,

separate Duschen und WCs sowie viel Platz an Deck runden

das Angebot an Bord ab. Das Schiff bietet nicht den üblichen

Hotelstandard, dafür aber ein faszinierendes Segelerlebnis.

Flensburg

Faaborg

Soby

Aeroskobing

Svendborg

Lundeborg

Rudkobing

Bagenkop

Kiel

31


Rad & Segeln

Succes /

AdmiraAl van Kinsbergen

Individ. Radtour, 8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Im Radfahrerland Holland fahren Sie auf gut ausgebauten

Radwegen, fast durchgängig eben und flach.

Termine 2013

MS SUCCES

29.06. | 06.07. | 20.07. | 27.07.

MS ADMIRAAL VAN KINSBERGEN

13.07. | 03.08. | 10.08. | 17.08.

Mindestteilnehmer: 18 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

Doppelkabine (Etagenbett) 699,–

Doppelkabine zur Alleinbenutzung 1.049,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Elektrorad (Freilauf, Voranmeldung, begrenzt) 150,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab/bis Enkhuizen

••

Unterbringung in Kabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und

Tee am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung, Bettwäsche und Handtücher

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Detailliertes Kartenmaterial und Routenbeschreibungen

1 x pro Kabine

••

Bordreiseleitung durch den Skipper

SUCCES

ADMIRAAL VAN KINSBERGEN

SUCCES /

ADMIRAAL VAN KINSBERGEN

Traditionelle Großsegler im südlichen IJsselmeer

Entdecken Sie während dieser Reise mit Rad und Segelschiff die offenen Gewässer des südlichen

IJsselmeeres, die abwechslungsreiche Küstenlandschaft und besuchen Sie die historischen Hafenstädtchen

an den Ufern der ehemaligen Zuiderzee. Radeln Sie durch flache Polderlandschaft,

entlang alter Deiche und durch idyllische Dörfer. Sie segeln zu einigen der schönsten Hafenstädte

wie Enkhuizen und Hoorn und Sie durchstreifen traditionelles Bauernland und die erst im 20. Jh.

trockengelegten Polder in Flevoland. Wenn Sie Lust haben, können Sie an Deck mit anpacken –

erforderlich ist es nicht, Segelerfahrung ist auch nicht nötig.

Anreise/Parken

••

Bahnhof Enkhuizen in Laufnähe zum Anleger.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Unbewachte Parkplätze in Enkhuizen am Bahnhof

ohne Gebühr, keine Reservierung möglich.

Ihre Schiffe: Succes

40 Meter langer Zweimastklipper mit großer Segelfläche.

Geräumige Sitzecke auf dem Achterdeck. Decksalon mit

großen Fenstern, Bar mit Bierzapfhahn, Flachbildfernseher

und Musikanlage. Die Innenausstattung besticht durch

Mahagoniholz und viele Kupferdetails. Der untere Salon

ist als Speiseraum eingerichtet. 12 Doppelkabinen (ca. 8 qm)

mit zu öffnendem Bullauge, Etagenbett und eigener DU/WC.

Ein Waschbecken befindet sich in den Kabinen.

ADMIRAAL VAN KINSBERGEN

Ihr Gastgeber Willem Westerink empfängt Sie auf einem

außergewöhnlichen Schiff: eine 56 Meter lange Dreimastschonerbark.

Oberdeck mit einem, an den Steuerstand

anschließenden, geräumigen Deckhaus, das als Salon/Restaurant

dient. 15 Doppelkabinen, ca. 9 qm mit Etagenbetten,

teilweise übereinander versetzt liegend („Split Level“) und

eigenem Badezimmer (Dusche/WC und Waschbecken).

In 13 Kabinen kann eine Dachluke geöffnet werden,

2 Kabinen verfügen über eine mechanische Ventilation.

Nur der Abfahrts- und Ankunftshafen Enkhuizen

steht fest. Änderungen also vorbehalten. Hier ein

Beispiel-Routenverlauf:

1. Tag, Samstag: Enkhuizen

Individuelle Anreise nach Enkhuizen. Nach dem

Abendessen stellt der Skipper seine Crew vor und

Sie erhalten Informationen über das Schiff und die

anstehende Reise.

2. Tag, Sonntag: Enkhuizen – Stavoren,

Radtour ca. 30 – 55 km, Segeln ca. 4 h

Radtour über den alten Zuiderzeedeich nach Medemblik,

dem ältesten westfriesischen Hafenstädtchen.

Weiter durch die grüne Polderlandschaft zurück nach

Enkhuizen. Nachmittags segeln Sie von Enkhuizen

nach Stavoren.

3. Tag, Montag: Stavoren – Urk,

Radtour ca. 30 km, Segeln ca. 3 h

Stavoren bildet das Tor zur friesischen Seenplatte,

einem traumhaft schönen Naturgebiet. Radtour von

Stavoren nach Molwerum und über Koudum nach

Galamadammen. Von hier aus haben Sie eine herrliche

Aussicht über die Seen. Über den IJsselmeerdeich

fahre Sie zurück nach Stavoren. Nachmittags

nimmt das Schiff Kurs auf Urk.

5. Tag, Mittwoch: Lelystad – Volendam,

Radtour ca. 40 km, Segeln ca. 4 h

Heute radeln Sie entlang der Sümpfe eines 6.000 ha

großen Naturschutzgebietes, den Oostvaardersplassen.

Nachmittags segelt das Schiff an die andere

Seite des Markermeers zum Fischerörtchen Volendam.

6. Tag, Donnerstag: Volendam – Hoorn,

Radtour ca. 45 km, Segeln ca. 3 h

Volendam mit seinem Hafen, Fischrestaurants und

der Aalräucherei ist sehenswert. Nachmittags geht

es dann per Rad oder mit dem Schiff nach Hoorn.

Auf der Radtour durchfahren Sie altes Bauernland.

7. Tag, Freitag: Hoorn – Enkhuizen,

Radtour ca. 45 km, Segeln ca. 2 h

Radrundtour durch schöne westfriesische Landschaft.

Nachmittags können Sie entscheiden, ob Sie die

letzte Strecke mit dem Schiff nach Enkhuizen segeln,

oder mit dem Rad über den alten Zuiderzeedeich (ca.

24 km) nach Enkhuizen fahren.

8. Tag, Samstag: Abreise von Enkhuizen

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Nordsee

Enkhuizen

Hoorn

Volendam

Stavoren

Lelystad

Urk

4. Tag, Dienstag: Urk – Lelystad,

Radtour ca. 35 km, Segeln ca. 2,5 h

Seit der Trockenlegung der Nordostpolder im Jahre

1942 gehören die ehemaligen Zuiderzee-Inseln

Urk und Schokland zum Festland. Mit dem Rad

fahren Sie über den ehemaligen Meeresboden nach

Schokland (UNESCO Weltkulturerbe). Rückkehr nach

Urk und Schifffahrt nach Lelystad. In unmittelbarer

Nähe liegt die Batavia-Werft, wo Repliken imposanter

Ostindien-Schiffe aus dem 17. Jh. nachgebaut

wurden. Shoppen Sie gern? Direkt neben dem Hafen

liegt das größte Outlet-Shopping Center Hollands.

32


Rad & Segeln

Mare fan fryslÂn /

Wapen fan fryslÂn

Individ. Radtour, 8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Sie fahren meist auf ebenen und autofreien Wegen.

Termine 2013

MARE FAN FRYSLÂN

29.06. | 06.07. | 13.07.

WAPEN FAN FRYSLÂN

20.07. | 27.07. | 03.08. | 10.08.

Mindestteilnehmer: 18 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

MARE FAN FRYSLÂN

Nur der Abfahrts- und Ankunftshafen Enkhuizen

steht fest. Änderungen also vorbehalten. Hier ein

Beispiel-Routenverlauf:

1. Tag, Samstag: Enkhuizen

Individuelle Anreise nach Enkhuizen, ca. 65 km

(60 Autominuten) nordwestlich von Amsterdam

gelegen. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Am Abend erzählt

Ihnen Ihr Skipper bei einem Aperitif Wissenswertes

über die Reise, das Schiff und informiert Sie über die

Sicherheitsmaßnahmen an Bord.

2. Tag, Sonntag: Enkhuizen – Medemblik –

Den Oever, Radtour ca. 48 km

In der hübschen Hafenstadt mit historischer Altstadt

beginnt Ihre erste Radtour. Entlang des IJsselmeeres

radeln Sie über Medemblik bis Den Oever mit kleinem

sehenswerten Fischerhafen. Je nach Wetterlage fährt

das Schiff bereits heute raus aufs Wattenmeer zur

Insel Texel.

3. Tag, Montag: Insel Texel, Radrundtour auf der

Insel Texel (bis 65 km)

Erkunden Sie heute auf einer Rad-Rundtour Texel, die

größte westfriesische Insel, mit abwechslungsreicher

Landschaft und malerischen Dörfern. Tipp: Die gut

ausgeschilderte Thijsseroute (ca. 40 km) und Besuch

der Seehundaufzuchtstation EcoMare.

WAPEN FAN FRYSLÂN

MARE FAN FRYSLÂN /

WAPEN FAN FRYSLÂN

Wind und Salz auf der Haut und ein Gefühl von Freiheit

Segelreisen sind etwas Besonderes. Es ist ein bisschen so, als ob man als Seefahrer-Pionier die

Meere erkundet... Erleben Sie auf zwei der luxuriösesten Segler des IJssel- und Wattenmeeres

Natur und Elemente pur: Meer, Wind und Sonne. Vor der Nordseeküste erstreckt sich das Watt,

ein Naturgebiet, das in der ganzen Welt einzigartig ist. Hier dominieren im Wechsel von Ebbe und

Flut Sand und Wasser. Aufgereiht wie Perlen an einer Kette schützen kleinere und größere Inseln

die Untiefen des Wattenmeeres. Freuen Sie sich auf eine steife Brise in den Segeln und einen

weiten Blick aufs Wasser, auf Dünen und trocken gefallene Sandbänke.

größte Ort der Insel mit zahlreichen Geschäften und

Kneipen. Das Wahrzeichen der Insel ist schon aus

der Ferne zu erkennen, der 400 Jahre alte Leuchtturm

„Brandaris“. Sehenswert ist auch das Heidegebiet „De

Boschplaat“, geprägt von Schlick, Stränden und Dünen.

Mit ein bisschen Glück sehen Sie große Kolonien

von Löffelreihern und Mantelmöwen.

6. Tag, Donnerstag: Insel Terschelling – Insel Vlieland

oder alternativ Provinz Friesland

Heute morgen versucht Ihr Skipper Vlieland zu erreichen,

was aber von Wind und Strömung abhängt. Die

kleinste Insel mit nur einem einzigen Ort und rund

1.100 Insulanern ist autofrei. Der Strand ist nur 100 m

vom Hafen entfernt. Auf Vlieland haben Sie vom

höchsten Punkt der holländischen Nordseeinseln, der

Düne „Vuurboetsduin“, einen fantastischen Ausblick.

Alternativ: Segeltörn zum südwestlichen Teil der

Provinz Friesland mit Rad-Rundtour.

7. Tag, Freitag: Insel Vlieland oder Provinz Friesland

– Rückfahrt nach Enkhuizen

Heute segeln Sie zurück nach Enkhuizen.

8. Tag: Samstag, Abreise von Enkhuizen

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Preise/Person in EUR

2-Bett-Kabine 849,–

Juniorsuite (1x nur auf Mare fan Fryslân) 949,–

1-Bett-Kabine (1x nur auf Mare fan Fryslân) 1.099,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.274,–

3. Person in einer 2-Bett-Kabine/Juniorsuite 489,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Elektrorad (Freilauf, Voranmeldung, begrenzt) 150,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf ab/bis Enkhuizen

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Kaffee und

Tee am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung, Bettwäsche und Handtücher

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Detailliertes Kartenmaterial und Routenbeschreibungen

1 x pro Kabine

••

Bordreiseleitung durch den Skipper

Anreise/Parken

••

Bahnhof Enkhuizen in Laufnähe zum Anleger.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Unbewachte Parkplätze in Enkhuizen am Bahnhof

ohne Gebühr, keine Reservierung möglich.

Ihre Schiffe: MARE FAN FRYSLÂN

1960 als Frachtschiff gebaut, 2006 komplett umgebaut und

seit 2007 als wunderschöner, fast extravaganter Dreimastschoner

unterwegs. Oberdeck mit Außenbar und Whirlpool.

Holzvertäfelter Salon auf dem Unterdeck. Steuerhaus mit

Rundumblick, Bar, Musik- und Videoanlage. 12 2-Bett-

Kabinen (ca. 10 qm) eine Juniorsuite (ca. 12 qm) sowie eine

1-Bett-Kabine (ca. 7 qm) mit Etagenbett; alle mit DU/WC,

Belüftungssystem, z.T. mit zu öffnendem Bullauge (3. Bett

in jeder Kabine, außer 1-Bett möglich). W-LAN-Verbindung

ohne Gebühr.

WAPEN FAN FRYSLÂN

Größter Zweimastschoner der Niederlande mit einem Hauch

von Luxus. 1965 als Frachtschiff gebaut und 2003 umgebaut.

Großes Steuerhaus mit Rundumblick und Bar. An Deck:

Steuerstand, Bar und Whirlpool. Großer Salon mit angenehmer

Atmosphäre. 12 2-Bett-Kabinen (ca. 10 qm) mit Dusche/

WC, zu öffnendem Bullauge (3. Bett in jeder Kabine möglich).

4. Tag, Dienstag: Insel Texel – Insel Terschelling,

Segeltag ca. 5 – 6 h

Ihr heutiges Reiseziel ist die Insel Terschelling, auch

bekannt unter dem Namen „Amsterdam des Wattenmeeres“.

Die hübschen Dörfchen auf der Insel haben

viel von ihrem alten Charme behalten.

5. Tag, Mittwoch: Insel Terschelling,

Rad-Rundtour auf der Insel

Terschelling bietet viel: Natur und Kultur, 70 km Radwege

und vier schöne Dörfer. West-Terschelling ist der

Nordsee

TERSCHELLING

Oost-Vlieland West-Terschelling

VLIELAND

TEXEL

Den Burg

Oudeschild IJsselmeer

Den Oever

Medemblik

Enkhuizen

33


Rad & Segeln

Traditionssegler

Individuelle Radtour

8 Tage / 7 Nächte

Streckencharakter

Die Radwege sind weitgehend flach, teilweise leicht

hügelig, aber führen immer durch wunderschöne Landschaft.

Termine 2013

08.06. – 15.06. | 15.06. – 22.06. | 22.06. – 29.06.

29.06. – 06.07. | 06.07. – 13.07. | 13.07. – 20.07.

20.07. – 27.07. | 27.07. – 03.08. | 03.08. – 10.08.

10.08. – 17.08. | 17.08. – 24.08.

Elektrofahrrad-Zusatztermine

24.08. – 31.08. | 31.08. – 07.09.

Mindestteilnehmer: 8 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

3-Bett-Kabine 699,–

2-Bett-Kabine 799,–

2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung (begrenzt) 1.299,–

Leihrad (7-Gang, Rücktritt, Gepäckträgertasche) 60,–

Elektrorad Swiss Flyer (Freilauf)

nur auf den Abfahrten 24.08. und 31.08. vorhanden.

125,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf

••

Unterbringung auf einem Segelschiff

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Lunchpaket für

Fahrradtouren oder Mittagssnack, Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Kabinenreinigung, Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Bettwäsche

••

Alle Hafengebühren

••

Tägliche Radtourenbesprechung

••

Kartenmaterial 1 x pro Kabine

••

Reiseleitung an Bord durch den Skipper

Anreise/Parken

••

Bahnhof Stralsund, ca. 4 km vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Kostenpflichtige Parkplätze u.a. in den Parkhäusern

„Am Ozeaneum“ oder „Am neuen Markt“, keine

Reservierung möglich.

Ihr traditioneller Schoner

Sie reisen auf einem schönen, hochseetüchtigen Segler.

Der stilvolle Decksalon mit gemütlicher Sitzecke und Bar

garantiert eine entspannte Atmosphäre bei den Mahlzeiten

und bieten Ihnen Platz zur Erholung und Entspannung

nach den Radausflügen. Küche und Kabinenbereich

befinden sich unter Deck. Alle Kabinen sind mit Etagenbetten,

Schrank und Waschbecken ausgestattet. Die Segler

verfügen über separate Duschen und WCs, die sich über

den gesamten Kabinenbereich verteilen. Großen Luxus

bietet das Schiff nicht, dafür aber ein unvergessliches

Erlebnis. An Deck spürt man ganz plötzlich, warum Segler

ihre Schiffe lieben.

Stralsund

Lauterbach

Greifswald

Wolgast

Sellin

Göhren

Thiessow

Ostsee

Peenemünde

Zinnowitz

Heringsdorf

Ahlbeck

Rügen und Usedom

Unter weißen Segeln

Der Wind treibt das Schiff über die Wellen. Atmen Sie tief durch und spüren Sie die frische, salzige

Meeresluft. Bei Segelreisen werden Sie zum Seefahrer, der die Meere erkundet und Neuland sucht.

Mit dem Schoner segeln Sie entlang der Ostseeinsel Rügen mit ihren Kreidefelsen, dem blauen Meer

und den schneeweißen, breiten Stränden und weiter über den Greifswalder Bodden nach Usedom.

Während der 8-tägigen Reise erkunden Sie mit dem Rad kleine Ostseebäder, unberührte Natur und

ländliche Dörfer, oder Sie bleiben an Bord des Seglers und genießen das Gefühl von Freiheit!

Nur der Abfahrts- und Ankunftshafen Stralsund

steht fest. Änderungen also vorbehalten. Hier ein

Beispiel-Routenverlauf:

1. Tag, Samstag: Individuelle Anreise nach Stralsund

Einschiffung ab 18:00 Uhr. Abends lohnt ein Spaziergang

durch die Gassen der alten Hansestadt Stralsund.

2. Tag, Sonntag: Stralsund – Lauterbach,

Radtour ca. 50 km

Der Schoner segelt von Stralsund in den Fischerort

Lauterbach auf der Insel Rügen. Sie radeln über den

Rügendamm und durch das Naturschutzgebiet. In

Lauterbach treffen Sie wieder mit dem Schiff zusammen.

Abends empfiehlt sich ein Spaziergang durch

die nahegelegene Stadt Putbus.

3. Tag, Montag: Lauterbach – Sellin – Binz,

Radtour ca. 30 – 60 km

Während Ihr Segler im Hafen von Lauterbach bleibt,

geht es per Fahrrad in die Seebäder Binz und Sellin

und weiter nach Göhren. Wenn Sie noch Energie

haben, lohnt sich ein Abstecher bis an die Südspitze

Rügens bei Thiessow. Auf dem Rückweg bieten sich

immer wieder herrliche Ausblicke über die Halbinsel

Mönchgut.

4. Tag, Dienstag: Lauterbach – Peenemünde –

Wolgast, Radtour ca. 35 km

Das Schiff segelt heute über den Greifswalder Bodden

nach Peenemünde. Von hier aus radeln Sie über die

Insel Usedom Richtung Wolgast. Die Tour führt durch

Trassenheide und Karlshagen, kleine Ostseebäder mit

wunderschönen Sandstränden.

5. Tag, Mittwoch: Wolgast – Usedom,

Radtour ca. 35 km

Radtour über die Insel Usedom in die Ostseebäder

Zinnowitz, Ueckeritz, Heringsdorf und Ahlbeck. Bereits

seit 1852 Badeort, ist Ahlbeck eines der ältesten Bäder

auf der Insel Usedom. Turbulenter Dreh- und Angelpunkt

des Kaiserbades ist die Ahlbecker Seebrücke

und die angrenzende Promenade mit ihren kleinen

Cafés. Je nach Kondition können Sie den Rückweg

eventuell mit der Bahn zurücklegen.

6. Tag, Donnerstag: Wolgast – Greifswald,

Radtour ca. 35 – 40 km

Unter Segeln geht es von Wolgast nach Greifswald.

Sie können heute aktiv mitsegeln oder per Rad von

Wolgast nach Greifswald fahren. Die Radtour durch

das Ziesetal führt Sie mitten durch die Natur und

kleine ländliche Dörfer zur Hansestadt Greifswald, wo

Sie von der Crew Ihres Seglers empfangen werden.

7. Tag, Freitag: Greifswald – Stralsund,

Radtour ca. 40 – 45 km

Ihr Schiff segelt von Greifswald nach Stralsund. Sie

radeln über Falkenhagen und Brandshagen den

Strelasund entlang. Unterwegs kommen Sie an der

Kormoran- und Graureiher-Kolonie bei Niederhof vorbei.

8. Tag, Samstag: Abreise

Ausschiffung nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr.

Hinweis: Auf dieser Rad- und Segeltour ist Ihre

Mithilfe beim Segelsetzen erwünscht.

34


Ausgewählte Reisen durch wunderschöne Landschaften – seien Sie

unser Gast und genießen Sie die persönliche Atmosphäre an Bord eines

besonderen Schiffes!

Bremerhaven – Berlin

Bremerhaven – Bremen – Nienburg – Minden – Wolfsburg – Magdeburg –

Brandenburg – Potsdam – Berlin

1. Tag: Anreise nach Bremerhaven

Individuelle Anreise und Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag: Bremerhaven – Bremen

Vormittags haben Sie noch Zeit für einen Besuch des

Klimahauses oder für einen Spaziergang am Deich, bevor

die MS GRETHA VAN HOLLAND in Richtung Bremen ablegt.

3. Tag: Bremen – Nienburg

Nach einer Stadtführung (fakultativ), bei der Sie ein

Stück Bremer Geschichte kennenlernen werden,

fährt Ihr Schiff die Weser stromaufwärts vorbei an der

Grafschaft Hoya nach Nienburg.

4. Tag: Nienburg – Minden

Durch das flache Mittelweser-Land reisen Sie bis nach

Minden, am berühmten Wasserstraßenkreuz, wo sich

Weser und Mittellandkanal treffen. Ein Bummel durch

Mindens Ober- und Unterstadt ist so vielseitig und

voller Abwechslung wie seine Geschichte. Bei einer

Stadtführung erfahren Sie viel Interessantes! (fakultativ)

5. Tag: Minden – Wolfsburg

Über den Mittellandkanal und durch zwei Schleusen,

vorbei an Hannover, der Landeshauptstadt Niedersachsens,

erreichen Sie Wolfsburg.

6. Tag: Wolfsburg – Magdeburg

Mitten in der Stadt liegt die Erlebniswelt der Mobilität,

die Autostadt von Volkswagen, eingebettet in eine 25

ha große Park- und Lagunenlandschaft. Dieser außergewöhnliche

Themenpark könnte heute Vormittag Ihr

Ziel sein.

7. Tag: Magdeburg – Brandenburg

Nach einer Stadtführung in Magdeburg (fakultativ)

setzen Sie die Fahrt fort. Die Schleusen Hohewarte,

Zerben und Wusterwitz werden Sie sicher begeistern.

Gegen Abend erreichen Sie Brandenburg.

8. Tag: Brandenburg – Potsdam

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Lernen

Sie Brandenburg auf eigene Faust kennen, bevor das

Schiff in Richtung Potsdam ablegt.

9. Tag: Potsdam – Berlin-Spandau

Die prachtvolle Residenzstadt preußischer Könige

erwartet Sie! Auf Wunsch organisiert die Crew der

MS GRETHA van HOLLAND für Sie einen Ausflug zum

Schloss Sanssouci. Am Nachmittag erreichen Sie

Berlin-Spandau und genießen Ihren letzten Abend an

Bord beim Kapitänsdinner.

10. Tag: Abreise von Berlin-Spandau

Nach dem Frühstück Ausschiffung und individuelle

Heimreise.

Berlin – Waren

Berlin – Potsdam – Oranienburg – Zehdenick – Fürstenberg – Rechlin – Waren

1. Tag: Anreise nach Berlin-Spandau

Individuelle Anreise und Einschiffung ab 16:00 Uhr.

2. Tag: Berlin-Spandau – Potsdam

Bereits am Vormittag erreichen Sie Potsdam mit

seinem berühmten Schloss Sanssouci. Sehenswert

sind aber auch die russische Kolonie Alexandrowka

und das Holländische Viertel.

3. Tag: Potsdam – Oranienburg

Vormittags über den Teltowkanal und entlang der Spree

nach Berlin Mitte. Abends erreicht die GRETHA van HOL-

LAND Oranienburg, mit dem berühmten Schloss und der

Gedenkstätte und dem Museum KZ Sachsenhausen.

4. Tag: Oranienburg – Zehdenick

Nachmittags erreicht das Schiff Zehdenick, umgeben

von reizvoller Wasserlandschaft. Die Geschichte der

Flussschifffahrt auf der Havel offenbart sich im Schiffermuseum,

der Ziegeleipark Mildenberg war einst

Europas größtes Ziegeleirevier, heute ein Freizeitpark.

5. Tag: Zehdenick – Fürstenberg

Durch die reizvolle Landschaft der Oberhavel geht es

nach Fürstenberg am Rand des Neustrelitzer Kleinseengebiet.

Die Stadt wurde auf drei Inseln zwischen

Röblinsee, Baalensee und Schwedtsee erbaut.

6. Tag: Fürstenberg – Rechlin

Fünf Schleusen liegen auf dem Weg in Richtung

Mecklenburgische Seenplatte. Über Mirow mit seiner

romantischen Schlossinsel nach Rechlin an der

kleinen Müritz. Sehenswert ist hier u.a. das

Luftfahrttechnische Museum Rechlin mit diversen

Fluggeräten.

7. Tag: Rechlin – Waren

Nach Waren an der Müritz, dem größten, ausschließlich

in Deutschland liegenden Binnensee. Ein Ausflug

in die Mecklenburgische Schweiz oder in den Müritz-

Nationalpark (fakultativ) lohnt sich.

Tag 8: Waren

Ausschiffung nach dem Frühstück bis 10:00 Uhr.

Kreuzfahrten

ms Gretha van holland

Termine 2013

Bremerhaven – Berlin

10.04. – 19.04. (10 Tage / 9 Nächte)

Berlin – Waren

20.04. – 27.04. (8 Tage / 7 Nächte)

Waren – Berlin

28.09. – 05.10. (8 Tage / 7 Nächte)

Berlin – Bremerhaven

12.10. – 21.10. (10 Tage / 9 Nächte)

Mindestteilnehmer: 10 Personen bis 21 Tage vor Reiseantritt

Preise/Person in EUR

10 Tages-Reise am 10.04. und 12.10.

2-Bett-Kabine (1 Bett erhöht) 769,–

2-Bett-Kabine (ebenerdig) 829,–

Einzelkabine (französisches Bett) 1.029,–

8 Tages-Reise am 20.04. und 28.09.

2-Bett-Kabine (1 Bett erhöht) 599,–

2-Bett-Kabine (ebenerdig) 639,–

Einzelkabine (französisches Bett) 799,–

Leistungen

••

Programm gemäß Reiseverlauf

••

Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC

in der gebuchten Kabinenkategorie

••

Vollpension: Frühstücksbuffet, Mittagessen, Kaffee

und Kuchen am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen

••

Begrüßungsgetränk

••

Tägliche Kabinenreinigung

••

Bettwäsche- und Handtuchwechsel nach Bedarf

••

Alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren

Anreise/Parken

••

Bremerhaven Hauptbahnhof, ca. 3 km vom Anleger

entfernt.

••

Waren an der Müritz, ca. 1 km vom Anleger entfernt.

••

Berlin-Spandau, ca. 500 m vom Anleger entfernt.

••

Hin- und Rückfahrt mit der Bahn siehe Seite 36.

••

Parkmöglichkeiten vorhanden – Details auf Anfrage.

Ihr Schiff: Gretha van Holland

Auf der ehemaligen Privatyacht MS GRETHA van HOLLAND

erwartet Sie eine gemütliche und mit maximal 23 Gästen

auch familiäre Atmosphäre. Mit geringem Tiefgang und

geringer Höhe eignet sich das Schiff vorzüglich für diese

Reiseregion. Die zwölf 7qm großen Außenkabinen mit

DU/WC verfügen über Klimaanlage und zu öffnende Bullaugen.

Der behagliche Salon/Restaurant und das teileweise

überdachte Sonnendeck mit Gartenmöbeln laden zum

Verweilen ein. Die freundliche Schiffscrew betreut Sie

liebevoll, besonderen Wert wird auf das Essen gelegt.

Freuen Sie sich auf eine angenehme Zeit an Bord.

Hinweis: Beide Reisen werden mit geringen Anpassungen auch in umgekehrter Richtung durchgeführt.

Fordern Sie die Programme an.

35


Unsere Räder und Elektroräder

7-Gang-Unisex-Fahrräder

Auf vielen Schiffen bieten wir Ihnen solide, leichtlaufende

und reisetaugliche Räder auf Basis bewährter

Markenqualität von KTM-Fahrrädern an. Mit modernen

V-Bremsen, Alu-Hohlkammerfelgen sowie Mänteln und

Schläuchen von Continental sind sie für jeden Weg gut

gerüstet. Das Herzstück der Räder bildet ein moderner

Aluminium-Rahmen, ein Sattel von Selle Royal und

eine 7-Gang-Nabenschaltung von Shimano-NEXUS.

Geschaltet werden kann jederzeit, sowohl im Stillstand

als auch unter Belastung.

Die 28-Zoll-Unisex-Räder mit Hand- und Rücktrittbremse

sind in 3 Rahmengrößen vorrätig: 56/51/46 cm.

Mit Ihrem Rad erhalten Sie eine Gepäckträgertasche,

sowie pro Kabine ein Reparaturset mit Ersatzschlauch

und eine Luftpumpe.

Unisex-Elektroräder/Pedelecs

Auf einigen Schiffen bieten wir Ihnen auch 28-Zoll-

Elektroräder/Pedelecs an. Die Unisex-Elektroräder sind

bequem für Damen und Herren zu fahren. Sie werden

tretunterstützend von einem Mittelmotor angetrieben.

Gesetzlich besteht keine Führerscheinplicht, daher darf

der Motor nur bis 25/km Unterstützung geben. Das

Elektrorad ist auf Basis von KTM-Rädern zusammengestellt

und nur ca. 23 kg schwer. Fahrradcomputer

mit LCD-Display und Stromverbrauchsanzeige schaffen

Bedienkomfort. Drei Unterstützungsmodi sorgen für

maximales Fahrvergnügen.

Wichtig zu wissen:

· Auf einigen Touren – vor allem auf unseren kleineren

Schiffen – sind teilweise auch schiffseigene Räder

anderer Fabrikate oder Räder örtlicher Fahrradverleiher

im Einsatz.

· Bitte beachten Sie, dass eine frühzeitige Reservierung

unserer Elektroräder unbedingt nötig ist, da diese

nur in begrenzter Anzahl (ca. 3 bis 4 Elektroräder pro

Schiff) vorhanden sind.

· Zur Bestimmung der richtigen Rahmengrößen geben

Sie bitte bei der Anmeldung Ihre Körpergröße an.

· Während der Dauer der Reise haften Sie für Schäden

und Verlust. Auf fast allen Schiffen kann an Bord

eine Radversicherung gegen Schäden und Diebstahl

abgeschlossen werden.

36

Die Bahnanreise

Die RIT-Fahrkarte

Zu unseren Rad- & Schiffsreisen bieten wir Ihnen in

Kooperation mit der Deutschen Bahn AG RIT-Fahrkarten

(Rail Inclusive Tours) zu Sonderpreisen ab/bis

allen deutschen Bahnhöfen an. Der Preis richtet sich

nach den Streckenkilometern für die einfache Fahrt,

die in zwei Entfernungsstufen unterteilt sind. Bei Reisen

mit unterschiedlichem Abfahrts- und Ankunftsort

werden halbe Stufenpreise kombiniert. Die RIT-

Fahrkarten gelten nur im Zusammenhang mit einer

unserer Reisen.

Im Preis enthalten

· Hin- und Rückfahrt auf allen Strecken der

Deutschen Bahn AG

· Zuschläge für ICE-, IC- und EC-Züge

· Platzreservierung in den Zügen, die reservierbar sind

Preistabelle

RIT-Fahrkarten für Hin- und Rückfahrt innerhalb

Deutschlands

bis 100 km (nur in Verbindung

mit einer Auslandsfahrkarte)

2. Klasse 2. Klasse 1. Klasse 1. Klasse

ohne BC* mit BC* ohne BC* mit BC*

40,– 35,– 56,– 51,–

Stufe 1 bis 400 km 81,– 66,– 126,– 111,–

Stufe 2 ab 401 km 138,– 123,– 222,– 207,–

Tarifstand Juli 2012. Vorbehaltlich Änderung gültig bis 10/2013. Achtung

BahnCard-Inhaber: BahnCard zur Bahnreise nicht vergessen!

*BC = BahnCard

Kinder

Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren reisen in Begleitung

der Eltern oder Großeltern kostenfrei, benötigen aber

eine eigene RIT-Fahrkarte! Die Kinderermäßigungen auf

den einzelnen Strecken der Auslandsbahnen teilen wir

Ihnen gern auf Anfrage mit.

Geltungsbereich

Die RIT-Fahrkarten gelten auf den Strecken der Deutschen

Bahn AG in allen fahrplanmäßigen Regelzügen

(inkl. ICE, EC/IC) ohne Zugbindung.

Die RIT-Fahrkarten gelten nicht:

· in Privatbahnen

· in DB Autozügen und Sonderzügen

· auf Nichtbundeseigenen Eisenbahnstrecken

· innerhalb eines Verkehrsverbundes, wenn Abgangsbahnhof

und Zielbahnhof im selben Verbund liegen.

Für Züge mit Globalpreissystem und Reservierungspflicht

(z. B. City Night Line, Thalys) sind abweichende

Preise möglich. Wir informieren Sie bei Bedarf gerne.

Auslandsreisen

Für Reisen ins Ausland richtet sich der Preis der RIT-

Fahrkarte nach der von Ihnen gewünschten Reiseverbindung.

In vielen Ländern gibt es nur noch das Globalpreissystem

mit Reservierungs- und Zugbindungspflicht.

Auf Anfrage unterbreiten wir Ihnen gerne ein Angebot

passend zum Tourenverlauf.

Reiseverbindung

Ihre Reise beginnt und endet an Ihrem DB-Heimatbahnhof,

den Sie uns auf dem Anmeldeformular nennen.

Die entsprechenden RIT-Fahrkarten erhalten Sie von uns

mit den Reiseunterlagen. Bitte teilen Sie uns direkt bei

Buchung die gewünschte Reiseverbindung und Ihre

Sitzplatzwünsche mit. Dabei ist ein Umtausch oder die

Stornierung der von uns gebuchten Sitzplatzreservierungen

nicht möglich.

Umbuchungen

Für Änderungen und Stornierungen Ihrer Bahnfahrt

berechnen wir eine Umbuchungsgebühr von EUR 16,–

pro Fahrkarte.


Gut zu wissen

Sie hätten da noch ein paar Fragen, bevor es losgehen kann?

Kein Problem – hier kommen die wichtigsten Antworten!

Nachdem wir Ihnen unser Programm 2013 vorgestellt

haben, beantworten wir hier häufig gestellte Fragen

rund um die Rad- und Schiffsreise. Und wenn die Antwort

auf Ihre Frage nicht dabei ist, rufen Sie uns an.

Buchung

Senden Sie uns einfach das ausgefüllte Formular von

Seite 43 per Fax oder Post zu, schicken uns eine E-Mail

oder buchen im Internet. Wenn Ihre Wunschreise

verfügbar ist, erhalten Sie umgehend eine Bestätigung,

ansonsten bieten wir Ihnen eine Alternative an.

Anreise

Ob per Bahn, Auto oder Flugzeug, die Anreise wird immer

individuell von Ihnen geplant. Für die Bahnanreise

bieten wir Ihnen ab jedem DB-Bahnhof RIT-Fahrkarten

an. Nähere Informationen finden Sie auf der nebenstehenden

Seite 36.

Individuelle oder geführte Radtour

Bei einer individuellen Radtour planen und gestalten Sie

Ihren Radtag ganz wie Sie wollen. Von uns erhalten Sie

detailliertes Karten- und Informationsmaterial. Bei einer

geführten Radtour fahren Sie zusammen mit einem

ortskundigen Radreiseleiter gemeinsam in der Gruppe.

Oft bieten wir auf einer Tour beide Möglichkeiten an.

Streckenführung

Sie radeln, soweit möglich auf autofreien Wegen, Radwegen

und ruhigen Nebenstraßen. Kurze Wegstrecken

müssen zum Teil auch auf stärker befahrenen Straßen

zurückgelegt werden.

Kilometerangaben/Schwierigkeitsgrad

Alle im Katalog genannten Kilometerangaben sind ca.-

Entfernungen der empfohlenen Radtouren und sollen

Ihnen als Anhaltspunkt dienen. Genussradeln wird bei

uns groß geschrieben. Mit wenigen Ausnahmen fahren

Sie ganz entspannt auf überwiegend ebenem Gelände

ohne nennenswerte Steigungen. Die Tagesetappen

liegen in der Regel zwischen 15 und 60 km.

Zahlung an Bord

Auf den meisten Schiffen können Sie Getränkekarten

erwerben. Das erspart Ihnen das ständige Mitführen des

Portemonnaies. Gängige Kreditkarten werden nur auf den

Schiffen MS THEODOR KÖRNER, MS MY STORY und MS

PRINCESS akzeptiert. EC-Kartenzahlung ist nicht möglich.

Verpflegung

Die Verpflegung an Bord besteht aus Frühstücksbuffet, einem

Lunchpaket für die Fahrradtouren, das Sie sich beim

Frühstück selbst zusammenstellen (bei Anwesenheit an

Bord gibt es stattdessen einen Mittagssnack) und einem

3-Gang-Menü am Abend. Sind Sie nachmittags wieder

auf dem Schiff, wird zusätzlich Kaffee und Tee serviert.

Diät

Sollten Sie eine Diät- oder Schonkost benötigen oder

vegetarisch essen wollen, teilen Sie uns das bitte spätestens

14 Tage vor Reisebeginn mit. Ihre Wünsche werden

dann soweit möglich berücksichtigt. Spezielle Diätprodukte

müssen ggf. mitgebracht werden. In der Regel beträgt

der Aufpreis an Bord ca. EUR 25,– pro Person/Reise.

Bettwäsche und Handtücher

Sind auf allen Schiffen (außer MS ANETA) vorhanden

und werden nach Bedarf gewechselt.

Ausflüge und Besichtigungen

Wir bieten Ihnen auf vielen Touren attraktive Ausflüge

und Besichtigungen an (z.B. Weinproben, Stadtführungen

etc.). Die Ausflüge können Sie direkt an Bord

buchen und bezahlen (Durchführung vorbehaltlich

Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl).

Unsere Fahrräder

Eine Voraussetzung für eine tolle Radtour ist ein gutes Fahrrad.

Auf vielen Touren bieten wir Ihnen leichtgängige 7-Gang-

Unisex-Tourenräder der Firma KTM (eine Sonderanfertigung

für se-tours und KVS-tours) mit Hand- und Rücktrittbremse

an. Zur Grundausstattung gehören eine Gepäckträgertasche,

ein Fahrradschloss und ein Reparaturset. Während

der Dauer der Reise haften Sie für Schäden und Verlust. Auf

fast allen Schiffen kann an Bord eine Radversicherung

gegen Schäden und Diebstahl abgeschlossen werden.

Passende Fahrrad-Rahmengröße

Unsere 28-Zoll-Leihräder sind in 3 verschiedenen Rahmengrößen

vorhanden. Bitte geben Sie bei Buchung

Ihre Körpergröße an.

Elektrorad/E-Bike

In begrenzter Anzahl (3 – 4 pro Schiff) stehen bei

einigen Reisen sogenannte Pedelecs zur Verfügung. Eine

frühzeitige Reservierung ist erforderlich. Steigungen oder

Gegenwind lassen sich durch die sanfte Unterstützung

mühelos meistern.

Pannendienst für unsere Leihräder

Ein Reparaturset zur eigenen Behebung kleinerer

Pannen und Platten gehört zur Grundausstattung. Unser

Bordreiseleiter bzw. der Skipper ist ansonsten immer

per Handy erreichbar und hilft Ihnen weiter.

Mitnahme eigenes Rad

Auf Anfrage in begrenzter Anzahl ohne Aufpreis möglich.

Wir schließen jede Haftung für eventuelle Schäden – das

gilt auch für Transportschäden vom Schiff aufs Festland

und zurück – Verlust oder Diebstahl aus. Fahrradreparaturen

müssen von Ihnen selbst durchgeführt werden. Auch

der Pannendienst durch unsere Reiseleiter ist für die

eigenen Räder ausgeschlossen.

Sicherheit

Wir empfehlen immer das Tragen eines Fahrradhelmes.

In einigen Ländern (z.B. Slowakei, Kroatien) besteht

Helmpflicht.

Geräusche

Ihr Schiff ist einerseits Ihr „Urlaubshotel“ andererseits

aber auch „Arbeitsgerät“, das sich mit Motorenkraft

fortbewegt und ständig, und zum Teil auch nachts (z.T.

mit Schleusen- und Brückendurchfahrten und dadurch

bedingten Ein- und Ausfahren der Aufbauten) bedient

werden muss. Besonders geräuschempfindlichen Gästen

empfehlen wir, Ohrstöpsel mitzubringen.

Fahrplan- und Programmänderungen

Sind grundsätzlich vorbehalten. Bei extremem Hochoder

Niedrigwasser behält sich die Reederei das Recht

vor, Teilstrecken per Bus zu überbrücken oder die Reise

auch kurzfristig abzusagen, ohne dass sich daraus ein

Rechtsanspruch ableiten lässt (Wasserstand ist höhere

Gewalt). Gleiches gilt bei behördlich angeordneten, im

Vorfeld nicht bekannt gegebenen Schleusen- und/oder

Brückenreparaturen oder bei unverschuldetem Motoroder

Antriebsschaden des Schiffes.

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung

unseres Versicherungspartners AGA International

S.A. (siehe S. 43). Der Abschluss sollte bei Buchung

der Reise erfolgen. Bei Buchung ab 29 Tagen vor

Reiseantritt ist die Versicherung sofort, spätestens aber

innerhalb der nächsten 3 Werktage abzuschließen.

Rauchen an Bord

Für alle Schiffe gilt: Innenräume sind generell Nichtraucherzonen.

Rauchen ist nur dem Sonnendeck erlaubt.

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitreisenden.

Schiffscharter

Wollten Sie schon immer mal mit Ihren Freunden, Ihrem

Verein oder Ihrer Reisegruppe ein eigenes Schiff chartern.

Sprechen Sie uns an. Wir arbeiten gern ein maßgeschneidertes

Angebot für Sie aus.

37


ms Allure S. 24 – 25

Unsere Schiffe im Überblick

Rad & Schiff

Rad & Schiff bietet Ihnen die perfekte Kombination für einen schönen Urlaub.

Komfortabel, ein wenig sportlich und gesund, individuell und trotzdem in netter

Gemeinschaft bieten sich eine Fülle von Gelegenheiten, Land und Leute kennen zu

lernen. Lästiges Kofferpacken und Gepäcktransport entfallen.

Und wenn Sie einmal keine Lust aufs Radfahren haben – kein Problem – Sie können

den Tag auch auf dem Schiff verbringen und die vorbeiziehende Landschaft vom

Sonnendeck aus genießen.

FAKTEN

Länge: 45 m Passagiere: 20

Breite: 6,50 m Schiffscrew: 3

Tiefgang: 1,30 m

Kabinengröße: ca. 8 qm

ms Aneta S. 29

ms classic lady S. 27

FAKTEN

Länge: 32 m Passagiere: max. 32

Breite: 6,50 m Schiffscrew: 4

Tiefgang: 2,80 m

Kabinengröße: ca. 4 – 5 qm

FAKTEN

Länge: 44 m Passagiere: 40

Breite: 7 m Schiffscrew: 6

Tiefgang: 1 m

Kabinengröße: ca. 11 qm

ms eva josiena S. 28

FloSShotel S. 30

FAKTEN

Länge: 44 m Passagiere: 18

Breite: 5,40 m

Schiffscrew: 2 + Reiseleiter

Tiefgang: 1,25 m

Kabinengröße: 8 – 9 qm

FAKTEN

Länge: 30 m Passagiere: 21

Breite: 5 m Schiffscrew: 5

Tiefgang: 0,60 m

Kabinengröße: ca. 6 qm

38


ms Fluvius S. 10/11

ms gretha van holland S. 26/35

FAKTEN

Länge: 70 m Passagiere: 36

Breite: 5,60 m Schiffscrew: 5 – 6

Tiefgang: 1 m

Kabinengröße: ca. 9 – 12 qm

FAKTEN

Länge: 38,50 m Passagiere: 23

Breite: 5 m Schiffscrew: 4 – 5

Tiefgang: 1,30 m

Kabinengröße: ca. 7 qm

ms Magnifique S. 12

ms marylou S. 22/23

FAKTEN

Länge: 62 m Passagiere: 32 – 40

Breite: 7,20 m Schiffscrew: 4

Tiefgang: 1,60 m

Kabinengröße: ca. 7 – 13 qm

FAKTEN

Länge: 39 m Passagiere: 16 – 32

Breite: 5 m Schiffscrew: 3 – 4

Tiefgang: 1,40 m

Kabinengröße: 11 qm

ms mecklenburg S. 20/21

ms my story S. 6/7

FAKTEN

Länge: 41 m Passagiere: 22

Breite: 5 m Schiffscrew: 3 – 4

Tiefgang: 1,20 m

Kabinengröße: ca. 8 – 9 qm

FAKTEN

Länge: 105 m Passagiere: 174

Breite: 11,60 m Schiffscrew: 35

Tiefgang: 1,70 m

Kabinengröße: ca. 9 qm

39


ms Patria S. 14 – 17

ms princess S. 18/19

FAKTEN

Länge: 67 m Passagiere: 68

Breite: 7,70 m Schiffscrew: 12

Tiefgang: 1,85 m

Kabinengröße: ca. 7 qm

FAKTEN

Länge: 80 m Passagiere: 102

Breite: 9,50 m Schiffscrew: 10

Tiefgang: 1,30 m

Kabinengröße: ca. 10 qm

ms Quo Vadis S. 13

ms Serena S. 8

FAKTEN www.quovadis.nu

Länge: 45 m Passagiere: 24

Breite: 6,60 m Schiffscrew: 4

Tiefgang: 1,50 m

Kabinengröße: ca. 9 qm

FAKTEN www.msserena.nl

Länge: 90 m Passagiere: 102

Breite: 9,90 m Schiffscrew: 10

Tiefgang: 1,70 m

Kabinengröße: ca. 6 – 9 qm

ms SIR winston S. 9 ms theodor Körner S. 6/7

FAKTEN

Länge: 67,20 m Passagiere: 70

Breite: 7 m Schiffscrew: 10

Tiefgang: 1,60 m

Kabinengröße: ca. 7 qm

FAKTEN

Länge: 87 m Passagiere: 135

Breite: 17 m Schiffscrew: 30

Tiefgang: 1,70 m

Kabinengröße: ca. 8 qm

40


AdmiraAl van kinsbergen S. 32

Unsere Schiffe im Überblick

Rad & Segeln

Rad & Segeln ist wie Rad & Schiff, nur dass Sie ein Flussschiff gegen einen Großsegler

tauschen (Bei den Seglern auf der Ostsee ist Ihre Mithilfe beim Segelsetzen erwünscht).

Atmen Sie tief durch und spüren Sie die frische, salzige Meeresluft. Es ist ein bisschen

so, als ob man als Seefahrer-Pionier die Meere erkundet... Auch hier erradeln Sie sich

mit dem Fahrrad die landschaftlichen Schönheiten Ihres Urlaubszieles und genießen

abends die entspannte Atmosphäre an Bord.

FAKTEN – Dreimastschonerbark

Länge: 56 m Passagiere: 30

Breite: 6,60 m Schiffscrew: 3

Tiefgang: 2,10 m

Kabinengröße: ca. 9 qm

Segelfläche: ca. 600 qm

mare fan fryslÂn S. 33

Succes S. 32

FAKTEN – Dreimastschoner, www.marefanfryslan.nl

Länge: 62 m Passagiere: 27 – 40

Breite: 7,20 m Schiffscrew: 3 – 4

Tiefgang: 1,50 m

Kabinengröße: ca. 7 – 12 qm

Segelfläche: ca. 650 qm

FAKTEN – Zweimastklipper

Länge: 40 m Passagiere: 24

Breite: 6,85 m Schiffscrew: 3

Tiefgang: 1,35 m

Kabinengröße: ca. 8 qm

Segelfläche: ca. 420 qm

Traditionssegler – Beispiel S. 34 Wapen fan fryslÂn S. 33

Beispiel

FAKTEN – (Beispiel – Es sind verschiedene Segler im Einsatz)

Länge: ca. 38 m Passagiere: 20 – 24

Breite: ca. 7 m Schiffscrew: 2 – 3

Tiefgang: ca. 2,70 m

Kabinengröße: ca. 6 qm

Segelfläche: ca. 300 – 400 qm

FAKTEN – Zweimastschoner

Länge: 55 m Passagiere: 24 – 36

Breite: 7,20 m Schiffscrew: 3

Tiefgang: 1,55 m

Kabinengröße: ca. 10 qm

Segelfläche: ca. 550 qm

41


kurzfassung Reisebedingungen

Die Reisebedingungen ergänzen die §§ 651 a ff. bGb und regeln die

Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und uns. Sie sind auf der Grundlage

der Empfehlung des DRV (Deutscher-Reisebüro-Verband) gemäß § 38

GWb erstellt worden und werden von Ihnen bei der buchung anerkannt.

Abweichungen in der jeweiligen Reiseausschreibung und den besonderen

Kataloghinweisen haben Vorrang. bitte lesen Sie diese und den folgenden

Text sorgfältig durch.

se-tours und KVS-tours sind Reiseveranstalter aller im Katalog mit se-tours

und KVS-tours gekennzeichneten Reisen und damit im Buchungsfall Ihr Vertragspartner

als Reiseveranstalter. Bei allen als „Partnertour“ gekennzeichneten

Reisen sind se-tours und KVS-tours lediglich Reisemittler, soweit nicht nach

den Grundsätzen des § 651a Abs.2 BGB etwas anders gilt. In dem Fall gelten

gesonderte Reisebedingungen.

1. Anmeldung und bestätigung:

Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages unter

Einbeziehung der Reise- und Zahlungsbedingungen und auf Grundlage der jeweiligen

Folder- bzw. Katalogausschreibung verbindlich an. Die Anmeldung kann

schriftlich, mündlich, fernmündlich oder auf elektronischem Weg (E-Mail, Internet)

erfolgen. Sie erfolgt durch Sie auch für alle in der Anmeldung mitaufgeführten

Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung Sie jedenfalls dann wie für ihre eigenen

Verpflichtungen einstehen, wenn Sie eine entsprechende gesonderte Verpflichtung

durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen haben. Der

Vertrag kommt mit der Annahme der Anmeldung durch uns zustande. Sie erhalten

von uns oder von Ihrer Buchungsstelle eine schriftliche Bestätigung.

2. bezahlung: Bei Vertragsabschluss zahlen Sie bitte 20% des Reisepreises

an, wenn Ihnen der Insolvenzschein übersandt oder ausgehändigt wurde.

Gemäß § 651 k Abs. 3 BGB sind Sie zur Zahlung nur verpflichtet, wenn der

Insolvenzschein ausgehändigt wurde. Die Restzahlung leisten Sie bis 21 Tage

vor Reiseantritt auf das Konto von se-tours/KVS-tours oder zahlen den Betrag

bei Abholung der Unterlagen in Ihrer Buchungsstelle. Bei Direktzahlung

sendet Ihnen se-tours/KVS-tours die Reiseunterlagen spätestens bis 8 Tage

vor Reiseantritt zu. Bitte beachten Sie, dass bei Auslandsüberweisungen der

Gesamtbetrag gebührenfrei auf unser Konto eingehen muss.

3. Reiseprogramm und Leistungen: Der Umfang der vertraglich vereinbarten

Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung beim jeweiligen Angebot,

den allgemeinen Informationen im Katalog sowie aus den entsprechenden

Angaben in der Reisebestätigung.

4. Leistungsänderungen: Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen

von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss

notwendig werden und die von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt

wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen

nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit

die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Wir werden Sie bzw.

Ihre Buchungsstelle von Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich

in Kenntnis setzen.

4.1 Tageweise beschreibung: Der Reiseverlauf der Reisen kann sich unter

Umständen ändern, wenn örtliche Gegebenheiten (z.B. Wetter, bereits belegte

Anleger o.a. wichtige nautische Gründe bei Fluss- und Hochseekreuzfahrten

und Rad- und Schiffstouren) dies erfordern. Maßgeblich ist dann das am Vortag

angekündigte Programm.

5. Preisänderungen: a) se-tours/KVS-tours kann Preiserhöhungen bis zu 5 %

des Gesamtreisepreises verlangen, sofern zwischen Vertragsabschluss und

dem vereinbarten Reisetermin mehr als vier Monate liegen.

b) eine Preiserhöhung kann nur bis zum 21. Tag vor dem vereinbarten Abreisetermin

verlangt werden. Eine nach Ziffer 5.a) zulässige Preisänderung hat

se-tours/KVS-tours dem Reisenden unverzüglich nach Kenntnis des Preiserhöhungsgrund

zu erklären.

c) Bei Preiserhöhungen nach Vertragsschluss um mehr als 5% des Gesamtreisepreises

kann der Reisende kostenlos zurücktreten oder stattdessen die

Teilnahme an einer anderen mindestens gleichwertigen Reise verlangen, wenn

se-tours/KVS-tours in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den

Reisenden aus dem bestehenden Angebot anzubieten.

6. Rücktritt des Kunden, Umbuchung, Ersatzteilnehmer:

6.1 Rücktritt: Sie können jederzeit vor Reisebeginn zurücktreten. Rücktritts-,

Umbuchungs- und Änderungserklärungen müssen in jedem Fall schriftlich

erfolgen. Wir schicken Ihnen dann unverzüglich eine Bestätigung zu. Im Fall

Ihres Rücktritts verlangen wir für die bereits getroffenen Reisevorkehrungen eine

Entschädigung in % vom Reisepreis.

oder „No Show“ 90 %

6.2 Umbuchung Sollen auf Ihren Wunsch nach der Buchung der Reise Änderungen

hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts,

der Unterkunft oder der Beförderungsart vorgenommen werden, so

erheben wir bis 50 Tage vor Reisebeginn eine Umbuchungsgebühr in Höhe

von EUR 30,– pro Person. Bei späteren Umbuchungen entstehen uns in der

Regel die gleichen Kosten wie bei einem Rücktritt Ihrerseits. Wir müssen Ihnen

daher die Kosten in gleicher Höhe berechnen, wie sie sich im Umbuchungszeitraum

für einen Rücktritt ergeben hätten.

42

6.1.1 Auto-, bahn- und busreisen:

bis 50. Tag vor Reiseantritt 10 %

ab 49. bis 30. Tag vor Reiseantritt 20 %

ab 29. bis 15. Tag vor Reiseantritt 30 %

ab 14. bis 07. Tag vor Reiseantritt 50 %

ab 06. Tag vor Reiseantritt 75 %

am Reisetag oder bei Nichtantritt 90 %

6.1.3 Flugreisen

bis 30. Tag vor Reiseantritt 25 %

ab 29. bis 15. Tag vor Reiseantritt 35 %

ab 14. bis 07. Tag vor Reiseantritt 50 %

ab 06. Tag vor Reiseantritt 85 %

am Reisetag oder bei Nichtantritt 90 %

6.1.2 Fluss- & Hochsee-Kreuzfahrten:

bis 30. Tag vor Reiseantritt 20 %

ab 29. bis 22. Tag vor Reiseantritt 50 %

ab 21. Tag vor Reiseantritt 75 %

am Reisetag oder bei Nichtantritt 90 %

6.1.4 Rad- & Schiffsreisen

bis 84. Tag vor Reiseantritt 10 %

ab 83. bis 42. Tag vor Reiseantritt 30 %

ab 41. bis 28. Tag vor Reiseantritt 60 %

ab 27. bis 04. Tag vor Reiseantritt 80%

ab 03. Tag vor Anreise

6.3. Ersatzteilnehmer: Eine Namensänderung bzw. das Benennen einer Ersatzperson

für eine bereits gebuchte Reise ist generell möglich. Die Ersatzperson

muss den Erfordernissen der Reise entsprechen und es dürfen keine

gesetzlichen oder behördlichen Vorschriften dem Reiseantritt dieser Person

entgegenstehen. Tritt eine Ersatzperson in den Vertrag ein, so haften Sie mit

dieser zusammen als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den

Eintritt des Dritten entstandenen Mehrkosten. se-tours/KVS-tours erhebt in diesem

Fall bei Schiffs-, Bus- und Bahnreisen Bearbeitungsgebühren von EUR

30,– bei Flugreisen von bis zu EUR 150,–. Für die Buchung von Flügen, die

nicht Teil unserer angebotenen Pauschalreise sind, gelten die jeweiligen Stornogebühren

der Fluggesellschaft. Wir informieren Sie auf Anfrage gern vor jeder

Flugbuchung über die jeweils geltenden Stornobedingungen. Ebenso besteht

nur Anspruch auf Beförderung, wenn der Reisepreis vollständig vor Beginn der

Reise auf eines unserer Konten eingegangen ist.

7. Nicht in Anspruch genommene Leistungen: Nehmen Sie einzelne Reiseleistungen

infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen

nicht in Anspruch, so werden wir uns bei den Leistungsträgern um Erstattung

der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es

sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung

gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

8. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter: Wir können in

folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder

nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen: a) ohne Einhaltung einer

Frist, wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet unserer Abmahnung

nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig

verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. b) bis

21 Tage vor Reiseantritt bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich

festgelegten Mindestteilnehmerzahl, wenn in der Reiseausschreibung

für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird.

9. Aufhebung des Vertrages wegen höherer Gewalt: Wird die Reise infolge

bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich

erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl Sie als auch wir

den Vertrag kündigen.

10. Haftung des Reiseveranstalters

10.1 Eigene Leistungen Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines

ordentlichen Kaufmanns für:

· die gewissenhafte Reisevorbereitung;

· die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger;

· die Richtigkeit der Beschreibung aller in den Katalogen angegebenen Reisedienstleistungen,

sofern wir nicht gemäß Ziff. 3. vor Vertragsschluss eine

Änderung der Prospektangaben erklärt haben, jedoch nicht für die Angaben

in Orts-, Hotel- oder anderen, nicht von uns herausgegebenen Prospekten,

die von uns oder unseren Buchungsstellen abgegeben worden oder Ihren

Reiseunterlagen beigefügt sind;

· die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen.

10.2 Erfüllungsgehilfen: Wir haften für ein Verschulden der mit der Leistungserbringung

betrauten Personen.

10.3 Fremdleistungen: Wird im Rahmen einer Reise oder zusätzlich zu dieser

eine Beförderung im Linienverkehr erbracht und Ihnen hierfür ein entsprechender

Beförderungsausweis ausgestellt, so erbringen wir insoweit Fremdleistungen,

sofern wir in der Reiseausschreibung ausdrücklich darauf hinweisen.

Wir haften daher nicht für die Erbringung der Beförderungsleistung selbst.

11. Gewährleistung

11.1 Abhilfe und mitwirkungspflichten: Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht,

so können Sie Abhilfe verlangen. Dazu bedarf es – unbeschadet unserer

vorrangigen Leistungspflicht – Ihrer Mitwirkung. Deshalb sind Sie verpflichtet,

alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen

und eventuell entstehenden Schaden möglichst gering zu halten oder ganz zu

vermeiden. se-tours/KVS-tours kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er

eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt. se-tours/KVS-tours kann die Abhilfe

verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.

11.2 minderung des Reisepreises: Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen

Erbringung der Reise können Sie eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises

verlangen (Minderung). Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen,

in welchem zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem

Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt

nicht ein, soweit Sie es schuldhaft unterlassen haben, den Mangel anzuzeigen.

11.3 Kündigung des Vertrages: Wird die Reise infolge eines Mangels erheblich

beeinträchtigt und leisten wir innerhalb einer angemessenen Frist keine

Abhilfe, obwohl Sie diese verlangt haben, so können Sie im Rahmen der

gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kündigen – in Ihrem eigenen

Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßig durch schriftliche

Erklärung -. Dasselbe gilt, wenn dem Reisenden die Reise infolge eines Mangels

aus wichtigem, se-tours/KVS-tours erkennbaren Grund nicht zuzumuten

ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn

Abhilfe unmöglich ist oder von se-tours/KVS-tours verweigert wird oder wenn

die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des

Reisenden gerechtfertigt wird. Sie schulden uns dann den auf die in Anspruch

genommenen Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen

für Sie nicht völlig wertlos waren.

11.4 Schadenersatz: Unbeschadet der Minderung oder der Kündigung können

Sie Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel

der Reise beruht auf einem Umstand, den wir nicht zu vertreten haben.

12. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften, gesundheitliche

Anforderungen Wir stehen dafür ein, Staatsangehörige des Staates, in

dem die Reise angeboten wird, über Bestimmungen von Pass-, Visa- und

Gesundheitsvorschriften sowie deren eventuelle Änderung vor Reiseantritt zu

unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft.

Für die Einhaltung aller Pass-, Visa- und Einreiseformalitäten sowie aller

für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften sind Sie selbst verantwortlich.

Alle Nachteile, die aus der Nichtbeachtung dieser Vorschriften erwachsen,

gehen zu Ihren Lasten, ausgenommen, wenn sie durch eine schuldhafte

Falsch- oder Nichtinformation durch uns bedingt sind. Werden Einreisevorschriften

nicht eingehalten, und Sie können deshalb nicht an der Reise teilnehmen,

so können wir Sie mit entsprechenden Rücktrittsgebühren belasten. Bei einigen

der angebotenen Reisen handelt es sich um aktive Reisen. Sie sind selbst dafür

verantwortlich, dass Sie den gesundheitlichen Anforderungen gewachsen sind.

13. beschränkung der Haftung: Für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung

sind Sie selbst verantwortlich.

13.1 Vertragliche Haftungsbeschränkung: Unsere vertragliche Haftung im

Rahmen des Reisevertragsrechts für Schäden, die nicht Personenschäden sind,

ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit der Schaden nicht vorsätzlich

oder grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit wir allein wegen eines

Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind

13.2 Deliktische Haftungsbeschränkung: Schadenersatzansprüche uns gegenüber

aus unerlaubter Handlung sind, soweit der Schaden weder vorsätzlich

noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde, bei Sachschäden auf EUR 4.100,–

beschränkt. Übersteigt der dreifache Reisepreis diese Summe, ist die Haftung

für Sachschäden auf die dreifache Höhe des Reisepreises beschränkt. Diese

Haftungshöchstsummen gelten jeweils je Kunde und Reise.

13.3 Gesetzliche Haftungsbeschränkung: Ein Schadenersatzanspruch gegen

uns ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler

Übereinkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften (z.B.

§664 HGB für den Seeverkehr, das Übereinkommen über den internationalen

Eisenbahnverkehr (COTIF) und die Gastwirtshaftung in den §§ 701 ff BGB), die

auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden

sind, ein Anspruch auf Schadenersatz gegen den Leistungsträger nur unter

bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden

kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist.

14. Ausschluss von Ansprüchen, Verjährung und Abtretung: Ansprüche wegen

nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise können Sie innerhalb eines

Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise uns gegenüber

geltend machen. Nach Ablauf der Frist kann der Reisende Ansprüche geltend

machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert

worden ist. Ansprüche des Reisenden nach den §§ 651c bis 651f BGB verjähren

in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise

dem Vertrag nach enden sollte. Schweben zwischen dem Reisenden und dem

Reiseveranstalter Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch

begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis der Reisende

oder der Reiseveranstalter die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die

Verjährung tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein. Alle

Ansprüche müssen Sie an folgende Adresse geltend machen: se-tours GMBH/

KVS-tours GmbH, Barkhausenstr. 29, D-27568 Bremerhaven.

Die Abtretung von Ansprüchen gegen se-tours/KVS-tours ist ausgeschlossen.

15. Sorgfaltspflichten bei Radreisen/Rad- & Schiffsreisen: Sie haften für Schäden

oder Verlust an Ihnen überlassenen Fahrrädern sowie an Ihnen überlassener

Ausrüstung nur, wenn Sie sich von der Reiseleitung entfernt haben und

sich nicht mehr im Einflussbereich der Reiseleitung befinden, wenn Sie Weisungen

der Reiseleitung zum Umgang und/oder zum Sichern der Geräte missachten

oder wenn Sie sich fahrlässig, grob fahrlässig oder vorsätzlich verhalten

und so den Schaden oder Verlust herbeiführen. Auf individuellen Radtouren, auf

denen Sie keine Reiseleitung begleitet, haften Sie für Schäden und Verlust an

Ihnen zum Gebrauch überlassenen Fahrrädern und Ausrüstungsgegenständen.

16. Versicherungen

16.1 Insolvenzschutzversicherung: se-tours/KVS-tours hat für den Fall der

Zahlungsunfähigkeit oder des Konkurses sichergestellt, dass Sie den gezahlten

Reisepreis erstattet bekommen, soweit Reiseleistungen infolgedessen ausfallen.

Außerdem werden Ihnen notwendige Aufwendungen für die Rückreise

erstattet, soweit diese infolgedessen anfallen. Sie haben in diesen Fällen bei

Vorlage des Sicherungsscheins einen unmittelbaren Anspruch gegen die R+V

Versicherung AG.

16.2 Reiseversicherungen Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen

den rechtzeitigen Abschluss einer Reiseversicherung insbesondere einer Reise-

Rücktrittskosten-Versicherung (RRV) und einer Reise-Krankenversicherung inkl.

Kranken-Rücktransport. Diese Versicherungen sind i.d.R. nicht im ausgeschriebenen

Reisepreis enthalten.

17. Gerichtsstand Sie können uns nur an unserem Sitz in Bremerhaven verklagen.

Für Klagen von uns gegen Sie ist Ihr Wohnsitz maßgebend. Gerichtsstand

für Vollkaufleute, für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland

haben, sowie für Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz

oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren

Wohnort oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung

nicht bekannt ist, ist Bremerhaven.

18. Unwirksamkeit einzelner bestimmungen Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

der allgemeinen Reisebedingungen hat nicht die Unwirksamkeit

der kompletten Reisebedingungen oder des gesamten Reisevertrages zur Folge.

19. Datenschutz Alle personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Abwicklung

Ihrer Reise zur Verfügung stellen, sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz gegen

missbräuchliche Verwendung geschützt.

20. Änderungsvorbehalt: Die Berichtigung von Druckfehlern oder offensichtlichen

Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

Veranstalter:

se-tours GmbH

Barkhausenstraße 29

27568 Bremerhaven

Tel. (0471) 4 83 88 – 0

Fax (04 71) 4 83 88 – 29

e-Mail: info@se-tours.de

www.se-tours.de

KVS-tours GmbH

Barkhausenstraße 29

27568 Bremerhaven

Tel. (0471) 95 84 98 – 31

Fax (04 71) 4 83 88 – 29

e-Mail: info@kvs-tours.de

www.kvs-tours.de

Geschäftsführer für se-tours/KVS-tours: Hans-Georg Setzer

Handelsregistereintragung: Amtsgericht Bremerhaven, HRB Nr. 2601 /

Amtsgericht Bremerhaven, HRB Nr. 5483 Stand: 07.2012


Geführte Reisen und Kreuzfahrten

Karawane Reisen

Karawane Reisen

Reiseträume

Nah & Fern

Geführte Reisen · Studienreisen · Erlebnisreisen 2013

Weltweite Reiseziele:

Europa · Vorderer Orient · Asien · Afrika · Pazifik · Amerika

Unsere umfassenden

Kataloge bieten weltweite,

ausgewählte Reisen

auf höchstem Niveau!

• Studienreisen

• Erlebnisreisen

• Hochsee-Kreuzfahrten

• Fluss-Kreuzfahrten

Karawane Reisen

Kreuzfahrten

Hochsee- und Fluss-Kreuzfahrten 2013/14

Mit Kreuzfahrtschiffen auf den Meeren und Flüssen

unserer Erde unterwegs

Fernreise-Kataloge für Ihre individuelle Reiseplanung

Karawane Reisen

Afrika

Karawane Reisen

Asien

Karawane Reisen

USA

& Hawaii

Karawane Reisen

Kanada

& Alaska

Individual- und Gruppenreisen 2013/14

Individual- und Gruppenreisen 2013/14

Individual- und Gruppenreisen 2013/14

Individual- und Gruppenreisen 2013/14

Südafrika · Namibia · Botswana · Zambia · Zimbabwe

Mozambique · Malawi · Ruanda · Tansania · Kenia

Réunion · Madagaskar · Mauritius · Seychellen

Laos · Vietnam · Kambodscha · Thailand · Indonesien

Myanmar · Malaysia · Indien · Bhutan · Nepal · Sri Lanka

China · Singapur · Hongkong

Mietwagenreisen · Wohnmobile · Busreisen

Kurztouren · Hotels und Resorts

Mietwagenreisen · Wohnmobile · Busreisen · Kurztouren

Hotels · Kreuzfahrten · Aktivreisen

Karawane Reisen

Australien

Individual- und Gruppenreisen 2013/14

Karawane Reisen

Neuseeland

& Südsee

Individual- und Gruppenreisen 2013/14

Karawane Reisen

Südamerika

Individual- und Gruppenreisen 2013/14

Sonderreisen

für geschlossene Gruppen,

Freundeskreise, Vereine

und Clubs sind unsere

besondere Spezialität:

Mietwagenreisen · Wohnmobile · Busreisen

Kurztouren · Hotels · Stopover · Tasmanien · Papua Neuguinea

Mietwagenreisen · Wohnmobile · Busreisen · Kurztouren

Hotels · Kreuzfahrten · Tahiti · Fiji · Cook Inseln · Samoa

Tonga · Neukaledonien · Vanuatu

Chile · Argentinien · Peru · Ecuador · Brasilien

Kolumbien · Antarktis

Fragen Sie

Karawane!

Persönliche Beratung und Buchung:

Karawane Reisen

Schorndorfer Str. 149 · 71638 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 28 48 - 29 · Fax 28 48 - 25

E-Mail: kreuzfahrten@karawane.de

www.karawane.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine