AGO - Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

oeggg.at

AGO - Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Posterpräsentation und Posterpreis

der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO) der

Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (OEGGG)

Die AGO wird wie in den letzten Jahren bei ihrer Jahrestagung 2013 vom 18.4-

20.4.2013 eine Posterausstellung durchführen. Es werden Poster, die sich mit gynäkoonkologischen

bzw. senologischen Themen befassen, präsentiert. Die Erstautoren der

Poster erhalten eine 50% Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr. Die Auswahl der

Poster erfolgt durch ein Kuratorium unter dem Vorsitz des Präsidenten der AGO.

Die eingereichten Abstracts müssen in deutscher Sprache verfasst sein und in

Einleitung, Material und Methode, Ergebnisse und Schlussfolgerung gegliedert

sein. Die maximale Wortanzahl (ohne Titel und Autoren) beträgt 300. Die präsentierten

Daten dürfen am 31.12.2012 noch nicht (ausser in Abstractform) publiziert sein. Die

ausgewählten Poster sollen bei der Jahrestagung im Rahmen eines zitierbaren

Abstractsbandes veröffentlicht werden.

Die Poster (maximale Breite 96 cm, maximale Höhe 140 cm) sollen am Beginn der

Tagung affichiert werden und bis zum Ende der Tagung ausgestellt bleiben.

Die Einreichungsfrist der Abstracts endet ohne Ausnahme am 31.12.2012. Die

Einreichung der Abstracts kann ausschließlich per e-mail an Prim. Univ.-Prof. Dr. Lukas

Hefler (lukas.hefler@bhs.at) erfolgen.

Von den ausgestellten Poster, werden die drei besten Poster mit dem "Wolfgang

Stummvoll Preis" ausgezeichnet. Dieser Preis in der Höhe von insgesamt 2.250

Euro wird von der Firma Ratiopharm Ges.m.b.H. gesponsert (1. Preis: 1.000 Euro, 2.

Preis: 750 Euro, 3.Preis: 500 Euro.). Die Auswahl der prämierten Poster erfolgt durch

ein Kuratorium unter dem Vorsitz des Präsidenten der AGO. Die prämierten Poster

werden mit anderen zusätzlich ausgewählten Poster im Rahmen einer

Wissenschaftlichen Sitzung am Freitag den 19.4.2013 präsentiert. Als Redezeit wird 7

min pro Poster veranschlagt. Die Preisverleihung findet am Ende dieser Sitzung durch

den Präsidenten der AGO und einen VertreterIn der Firma Ratiopharm statt.


Teilnahmeberechtigt für den AGO Posterpreis sind Fachärzte und Assistenzärzte,

die nachweislich in Österreich beschäftigt sind. Das Lebensalter bei Einreichung

soll 40 Jahre nicht überschreiten. Vorstände von Kliniken oder größeren

Abteilungen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Alle anderen Poster werden am Samstag den 20.04.2013 im Rahmen einer geführten

Postervisite präsentiert.

Für etwaige Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Im Auftrag des Vorstandes der AGO

Lukas Hefler

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine