Management im Gesundheitswesen und ... - Hochschule Fresenius

hs.fresenius.de

Management im Gesundheitswesen und ... - Hochschule Fresenius

182 FORTBILDUNGSPUNKTE

FÜR ÄRZTE ANERKANNT

Management im Gesundheitswesen

und Gesundheitsökonomie_berufsbegleitend

MA

Master of Arts

seit_since 1848


Hochschule Fresenius

Unsere Tradition seit 1848 – Ihre Zukunft

Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Idstein, Köln, Hamburg, München und

Frankfurt gehört mit über 4.000 Studierenden zu den größten und renommiertesten privaten

Hochschulen in Deutschland.

Praxisnähe, innovative und zugleich auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtete

Studien- und Ausbildungsinhalte, kleine Studiengruppen, namhafte Kooperationspartner sowie

ein umfangreiches Alumni-Netzwerk sind nur einige der vielen Vorteile der Hochschule Fresenius.

Mit ihrem Stammhaus in Idstein bei Wiesbaden blickt die Hochschule Fresenius auf eine

über 162-jährige Tradition zurück. 1848 gründete Carl Remigius Fresenius das „Chemische

Laboratorium Fresenius“, das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der

Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule als staatlich anerkannte Fachhochschule

in privater Trägerschaft zugelassen und bietet in den Fachbereichen Chemie & Biologie,

Gesundheit sowie Wirtschaft & Medien Ausbildungs-, Studien- und Weiterbildungsangebote an.

Im Fachbereich Wirtschaft & Medien können in Idstein, Köln, Hamburg und München

standortabhängig Bachelor- und Master-Studiengänge sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend

belegt werden.

Im Herbst 2010 wurde die Hochschule Fresenius für ihr „breites und innovatives Angebot

an Bachelor- und Master-Studiengängen“, „ihre Internationalität“ sowie ihren „überzeugend

gestalteten Praxisbezug“ vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert.

Akkreditiert und zertifiziert durch:

Stand Oktober 2011

Hochschule Fresenius

1


Management im Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie

Der Master-Studiengang Management im Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie wendet

sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen, die ihre Führungskompetenzen

vertiefen oder sich gezielt auf Führungsaufgaben vorbereiten möchten. Sowohl Mediziner

als auch Angehörige nicht-ärztlicher Berufe, die im Gesundheitssektor tätig sind oder eine

vergleichbare akademische Qualifikation aufweisen, können mit dem Master-Studiengang

in vier Semestern den international anerkannten Abschluss „Master of Arts“ erwerben. Für

Nichtmediziner ist während der ersten zwei Semester der Brückenkurs „Grundlagen der

Medizin“ zu belegen, um das für den Studiengang benötigte medizinische Basiswissen zu

erlangen. Vertreter aus privaten Gesundheitsunternehmen sind ebenso angesprochen wie die

aus öffentlichen Einrichtungen, unabhängig davon, ob aus dem stationären, ambulanten, Rehaoder

Pharmasektor.

Mit dem zweijährigen berufsbegleitenden Master-Studiengang eignen Sie sich

betriebswirtschaftliches Wissen an. Dieses ist unabdingbar, da sich die Tätigkeit von

Medizinern unter Beachtung der bestehenden Ressourcenknappheit nicht mehr ausschließlich

auf die medizinischen Kernkompetenzen konzentriert, sondern vielmehr auf ein gelingendes

Alltagsmanagement unter stark restriktiven Bedingungen ausgerichtet ist.

Die Anforderungen im Berufsalltag liegen jedoch nicht nur in betriebswissenschaftlichen,sondern

auch in organisatorischen Tätigkeitsfeldern. Daher geht es

im Studium vor allem darum, Fähigkeiten sowie Fertigkeiten zu erwerben, um

interdisziplinäre Fragestellungen aus der beruflichen Tätigkeit eines Managers in

Gesundheitsunternehmen zu lösen. Aus diesem Grund werden die theoretischen

Inhalte mit praktischem Know-how verbunden und wissenschaftlich fundierte,

auf den Arbeitsmarkt ausgerichtete Lerninhalte behandelt.

Als Absolvent sind Sie in der Lage,

gesundheitsökonomische Aufgaben zu übernehmen und Probleme zu erkennen,

angemessene Lösungsansätze zu formulieren,

Lösungsansätze wissenschaftlich zu begründen und umzusetzen,

Methoden zur Überprüfung, Bewertung und zum Management gesundheitsökonomischer

Tätigkeiten zu entwickeln.

Nach Abschluss des Studiums besitzen Sie fundierte Kenntnisse in Managementfragen, die

erforderlich sind, um Unternehmen sowie Institutionen aus der Gesundheitsbranche erfolgreich

zu steuern.

2 Management im Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie

Management im Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie

3


Zielorientiert und flexibel zum Manager im Gesundheitswesen

Hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte sind in der Gesundheitsbranche gefragter

denn je. Erweitern Sie daher Ihre Fähigkeiten sowie Kenntnisse im Gesundheitswesen mit

dem berufsbegleitenden Master-Studiengang Management im Gesundheitswesen und

Gesundheitsökonomie.

Um den Anforderungen und Wünschen, die Sie im Hinblick auf einen berufsbegleitenden

Studiengang haben, gerecht zu werden, ist der Studiengang explizit auf die Bedürfnisse

von Berufstätigen im Gesundheitswesen zugeschnitten. Eine Blended-Learning-Struktur

ermöglicht, dass die Anwesenheit in Vorlesungen auf ein Minimum verringert ist und die

Abwesenheit vom Arbeitsplatz sowie Wohnort reduziert ist. Somit erreichen Sie ohne Hindernis

Ihren nächsten Karriereschritt.

An acht Präsenztagen im Semester bilden Sie sich in Seminaren weiter und vertiefen so Ihre

Führungskompetenzen oder bereiten sich gezielt auf Führungsaufgaben vor. Die weiteren

Lerninhalte werden über eine interaktive virtuelle Lernplattform vermittelt. So ist es Ihnen

möglich, das Lernpensum selbst zu steuern und flexibel einzuteilen. Innovative Lernelemente wie

virtuelle Klassenzimmer, Podcasts und Online-Tests ermöglichen höchsten Lernkomfort

mit besten Ergebnissen.

In zwei Jahren vermittelt das Studium neben einer wissenschaftlichen

Qualifizierung soziale Kompetenzen, die für ein verantwortliches Handeln in

Führungspositionen erforderlich sind.

Der Studiengang ist von der Ärztekammer mit 182 Fortbildungspunkten (CME)

anerkannt. Bildungsurlaub kann beantragt werden.

Optimal ausgestattet im Berufsleben

Überzeugen Sie durch Kompetenz

Ganz gleich ob Führungskraft, Selbstständigkeit oder Partner – neben Ihren

funktionsspezifischen Fähigkeiten benötigen Sie zusätzlich die passenden

Schlüsselkompetenzen. Die tägliche Arbeit und der Umgang mit Ihren

Mitarbeitern, Kollegen und Kunden erfordern über den Zugriff auf Ihren aktuellen

Wissensstand hinaus soziale Kompetenz. Die folgenden Schlüsselkompetenzen

erwerben Sie mit unseren berufserfahrenen Dozenten:

Change Management Verhandlungstechniken (Negotiation Behavior)

Besprechungsmoderation Mediation Mitarbeitermotivation und Mitarbeitergespräche

Konfliktmanagement Präsentationstechniken Projektmanagement Kommunikation

Psychologische Gesprächsführung – Aufklärungsarbeit am Patienten

Ausgestattet mit diesen Soft Skills, erlangen Sie Sicherheit als Führungskraft.

4 Zielorientiert und flexibel zum Manager im Gesundheitswesen

Optimal ausgestattet im Berufsleben

5


Professionell und qualifiziert

Das fachliche Fundament für Ihre Karriere

Um Sie optimal auf Ihre zukünftigen Herausforderungen im beruflichen Alltag vorzubereiten,

orientieren sich die Lerninhalte an den Anforderungen des Arbeitsmarktes. Unsere Kooperationsund

Praxispartner begleiten daher aktiv den Studiengang und unterstützen die Durchführung

und Umsetzung der einzelnen Module, um Sie in Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenz

zu fördern sowie zu unterstützen.

Unser qualifiziertes Team von Praktikern und Wissenschaftlern vermittelt Ihnen neben sozialen,

interkulturellen und berufsspezifischen Kompetenzen anwendungsorientierte Kenntnisse und

Fähigkeiten in den Modulen:

Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen

Kostenmanagement, Businessplangestaltung und Medizincontrolling

Qualitätsmanagement

Rechtliche Aspekte im Gesundheitswesen

Führung und Management inkl. Personalmanagement

Alternative Versorgungsformen und Selektivvertragsgestaltung

Health Marketing and Communication

Gesundheitsökonomische Evaluation und EbM

Informationstechnologien, Telemedizin und e-Health

Geocoding und datenbasierte Marktraumanalyse

Prozessmanagement und Organisationsentwicklung

Professionell und qualifiziert 7


Blended-Learning-Struktur – Zeit- und ortsflexibel studieren

Die größte Herausforderung des berufsbegleitenden Studiums ist das Zeitmanagement. Der

Wettbewerbsdruck sich im Berufsleben weiterzubilden, aber gleichzeitig die Familie und den

Beruf nicht zu vernachlässigen, ist der Konflikt in dem sich viele befinden.

Der Blended-Learning Ansatz der Hochschule Fresenius bietet Ihnen ein völlig neues

Lernkonzept und verknüpft „traditionelles Klassenzimmerlernen“ mit Online Lernen. Durch

die virtuelle Lernplattform, Ilias, wird zeit- und ortsflexibles studieren neben der Familie und

dem Beruf möglich. Die Hochschule Fresenius begleitet Sie mit wöchentlichen Onlineterminen,

Remindern und medialem Support. Damit erhalten Sie in einer strukturgebundenen Begleitung

genügend Spielraum zu eigenem Lernen. Dadurch entsteht eine optimale Kombination aus

Selbststudium und Kontaktzeit.

Blended-Learning – Die Umsetzung

Die Online-Vorbereitungsphase dient zum Erlernen von Grundkenntnissen und zum Abrufen

von vorhandenem Wissen. Diese Phase eines Moduls dauert ca. drei Wochen. Zu Beginn eines

jeden Moduls erfolgt ein onlinebasierter Eingangstest. In diesem Test werden unterschiedliche

Kompetenzlevel angesprochen. Passend zu jedem Kompetenzlevel erhält

der Studierende online zur Verfügung gestellte Literaturpakete, um sich so

auf die Kontaktzeiten vorbereiten zu können. In dieser Zeit obliegt es Ihrem

Zeitmanagement, wann und wie intensiv Sie die zur Verfügung gestellte Literatur

lesen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit auf eine umfassende Onlinebibliothek

zuzugreifen. Zudem können Sie in der Vorbereitungszeit mind. 1x pro Woche

mediale Unterstützung mit Dozierenden zu speziellen Themengebieten nutzen.

Diese Phase dient zur Wissensfindung.

In der Präsenzphase vermitteln Ihnen unser qualifiziertes Team aus Praktikern

und Wissenschaftler fachlich vertiefende Lerninhalte. Diese Inhalte festigen

Sie dann während der Nachbereitungsphase, durch wöchentlich stattfindende

virtuelle Klassenzimmer oder durch Übungen. Die Prüfungen können am Ende

des Moduls in Köln, in Hamburg oder in München abgelegt werden.

Zielgerichtet studieren – Der Studienverlauf im Überblick

In zwei Jahren vermittelt das Studium neben einer wissenschaftlichen

Qualifizierung auch soziale Kompetenzen, die für ein verantwortliches Handeln

in Führungspositionen entscheidend sind. In vier Semestern werden insgesamt

sieben Module belegt – pro Semester zwei Module. Fünf davon sind Pflichtmodule,

die zwei weiteren sind aus insgesamt sechs Wahlmodulen zu wählen. Nach den

sieben erfolgreich absolvierten Modulen wird in der zweiten Hälfte des vierten

Semesters die Master Thesis angefertigt.

Durch die Blended-Learning-Struktur können Sie 80 Prozent des vorgegebenen

Workloads online leisten und 20 Prozent der Inhalte in Präsenzphasen erwerben. Das hat den

Vorteil, dass die Anwesenheit am Hochschulstandort auf das notwendige Minimum reduziert ist.

Die acht Präsenztage pro Semester, die das online vermittelte Wissen vertiefen, finden

überwiegend an Wochenenden statt und verringern somit die Abwesenheit vom Arbeitsplatz

und Wohnort erheblich.

Die virtuelle Lernplattform vermittelt Lerninhalte und ermöglicht Vor- sowie Nachbereitungsphasen

zu den Präsenzzeiten.

Nach vier Semestern schließen Sie so Ihr Studium “Management im Gesundheitswesen und

Gesundheitsökonomie” mit dem akademischen Titel Master of Arts (M. A.) ab.

Aufbau eines Moduls

VORBEREITUNGSPHASE

ca. 3 wöchige Onlinevorbereitung

PRÄSENZPHASE

3 bis 4 Tage am Wochenende

8 Blended-Learning

Zielgerichtet studieren

9


Studienverlauf

Fachgebiete, Module und Teilmodule

Einführung in die Didaktik des E-Learning

Strukturen des deutschen Gesundheitswesens und Gesundheitspolitik

Rahmenbedingungen und Finanzierung im Gesundheitswesen

Die Märkte im Gesundheitswesen und ihre Ausprägungen

Change Management

1. 2. 3. 4. Semester

ECTS

Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen 12

Kostenmanagement, Businessplangestaltung und Medizincontrolling 8

Theorie des Controllings, des Kostenmanagements und der

Businessplangestaltung

Kostenrechnungssysteme

Operatives und strategisches Controlling

Verhandlungstechniken (Negotiation Behavior)

Qualitätsmanagement

Terminologie und Prinzipien des Qualitätsmanagements

Interne und externe Qualitätssicherung, Risikomanagement

Befragung, Kennzahlen und Qualität in der Öffentlichkeit

Qualitätsmanagementsysteme und Zertifizierung

Besprechungsmoderation

Rechtliche Aspekte im Gesundheitswesen

Medizinrecht, Verfassungs- und Europarecht im Gesundheitswesen

Selbstverwaltungssystem Gesundheitswesen – Rechtsverhältnisse und

Rechtsstruktur der Akteure

Arzt- und Krankenhaushaftung / Arzneimittelrecht

Recht der ärztlichen Kooperation und Vertragsrecht

Mediation

Führung und Management inkl. Personalmanagement

Unternehmensführung & Managementmethoden

Strategisches Management / Personalmanagement

Wertorientiertes Führungsverhalten in Gesundheitsbetrieben

Mitarbeitermotivation und Mitarbeitergespräche

12

12

12

Wahlmodule

ECTS

Wahlmodul I

Wahlmodul II

8

8

Aus folgenden sechs Wahlmodulen sind zwei Module zu wählen:

Prozessmanagement und Organisationsentwicklung

Alternative Versorgungsformen und Selektivvertragsgestaltung

Health Marketing and Communication

Gesundheitsökonomische Evaluation und EbM

Informationstechnologien, Telemedizin und e-Health

Geocoding und datenbasierte Marktraumanalyse

Master Thesis 18

Summe ECTS 90

1. 2. 3. 4. Semester

Pflichtmodule und Wahlmodule

Pflichtmodul I

ECTS

12

Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen

Pflichtmodul II 8

Kostenmanagement, Businessplanung und Medizincontrolling

Pflichtmodul III

12

Qualitätsmanagement

Pflichtmodul IV

12

Rechtliche Aspekte im Gesundheitswesen

Pflichtmodul V

12

Führung und Management inkl. Personalmanagement

Wahlmodul I

Wahlmodul II

8

8

Master Thesis 18

Summe ECTS 90

ECTS = European Credit Transfer System

10 Studienverlauf

Studienverlauf

11


Der nächste Schritt in Ihre berufliche Zukunft

Die Zulassungsvoraussetzungen

Über das Zulassungsverfahren zum Master-Studiengang Management im

Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie informieren wir Sie gerne persönlich.

Für eine Bewerbung sollten Sie die vorgegebenen Qualifikationen mitbringen:

Abgeschlossenes Erststudium (Bachelor mit mindestens 180 ECTS-Punkten oder

Diplom)

Mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Anschluss an Ihr Erststudium

Ein qualifizierendes Zulassungsgespräch findet vor Semesterstart statt.

Jeweils zum Sommer- und Wintersemester wird eine Studiengruppe von rund 20 Studierenden

aufgenommen.

Da die staatlich anerkannte Hochschule Fresenius in privater Trägerschaft ist, fallen für das Studium

monatliche Studiengebühren an. Die genauen Kosten finden Sie auf unseren Standortseiten unter

www.hs-fresenius.de.

Sollten Sie Fragen zum Studium haben, so hilft Ihnen die Studienberatung unter der Rufnummer

0221 973199-706 gerne weiter.

Von der Theorie in die Praxis

Mit engagierten Kooperationspartnern

Die Lehre an der Hochschule Fresenius ist nicht nur akademisch fundiert, sondern vor allem

auch praxisorientiert. Daher kooperiert die Hochschule Fresenius eng mit Partnern aus

der Wirtschaft und dem öffentlichen Leben. Zahlreiche Veranstaltungen wie Gastvorträge,

Unternehmenspräsentationen und Workshops sorgen für regen Erfahrungsaustausch zwischen

Experten und Studierenden.

Um den Studierenden darüber hinaus Kontakte für Case Studies oder die Master Thesis zu

vermitteln, baut die Hochschule Fresenius ihr Netzwerk von renommierten Kooperationspartnern

ständig aus.

Nebenstehend finden Sie einen kleinen Auszug aus der Gruppe der Kooperationspartner, die

sich an der Hochschule Fresenius einsetzen. Diese engagieren sich in besonderem Umfang und

gewährleisten somit eine hochkarätige Unterstützung des Lehrbetriebs. Für Sie als Studierende

bedeutet dies eine äußerst enge Verzahnung von Vorlesungsinhalten mit den Anforderungen

der Berufspraxis.

In Kontakt bleiben

Das Alumni-Netzwerk der Hochschule Fresenius

Damit insbesondere nach dem Studium der wissenschaftliche und persönliche Kontakt zwischen

Ihnen und der Hochschule Fresenius nicht abbricht, hat die Hochschule Anfang 2010 ein exklusives

Alumni-Netzwerk eingerichtet. Hier treffen Sie ehemalige Kommilitonen wieder, können sich sowohl

mit den Studierenden als auch den Absolventen anderer Fachbereiche und Jahrgänge austauschen

und den ein oder anderen Businesskontakt knüpfen. Stellenangebote von ehemaligen Studierenden

für derzeitige Fresenius-Studenten sind nur ein kleiner Teil der Vorteile des Alumni-Netzwerks.

Daneben bietet Ihnen die Hochschule Fresenius zahlreiche weitere Aktivitäten wie Alumni-

Stammtische oder Einladungen zu Gastvorträgen und Weiterbildungen. Mit dem Alumni-Netzwerk

sind Sie als Absolvent immer gut informiert und profitieren auch im Berufsleben von Ihrer Hochschle.

12

Der nächste Schritt in Ihre berufliche Zukunft

Von der Theorie in die Praxis

13


Kooperation mit dem DKI – Deutsches Krankenhaus Institut

Anerkennung des Qualifizierungsprogramms “Health Care Manager” (VKD DKG DKI)

Das Qualifizierungsprogramm “Health Care Manager” kann, sofern ein akademischer Abschluss

vorliegt und alle Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind, auf den berufsbegleiteten Master-

Studiengang angerechnet werden. DIe Hochschule Fresenius sichert eine Anerkennung von

bis zu 20 Creditpoints auf den 90 Creditpoints umfassenden berufsbegleitenden Master-

Studiengang “Management im Gesundheitswesen und Gesundheitsökonomie” zu.

Die Zielsetzung der Weiterbildung

Die Absolventen werden befähigt, innerhalb der Gesundheitswirtschaft Führungsaufgaben zu

übernehmen, d. h. zielorientiert zu gestalten und begrenzte Ressourcen zielführend einzusetzen.

Die Teilnehmer erhalten eine umfassende praktische Health Care-Management-Qualifizierung.

Dabei wird ihnen der jeweils neueste Stand der Kenntnisse und Methoden des Managements in

enger Verbindung mit aktuellen Erfahrungen der Praxis vermittelt.

Sie eignen sich branchenspezifische Kenntnisse an und werden mit den speziellen

betriebswirtschaftlichen Ansätzen, Methoden und Instrumenten in der Gesundheitswirtschaft

vertraut gemacht. Dabei liegt ein besonders intensiver Fokus auf der stationären und

ambulanten Versorgung. Abschließend erwerben sie fundierte Management-Kompetenzen, um

Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft erfolgreich führen zu können.

Diese gesundheitswirtschaftlichen Kompetenzen befähigen zur verantwortlichen Lösung

betriebswirtschaftlicher Aufgaben und zur Übernahme von Führungsverantwortung in der

Health Care-Branche.

Die Zielgruppe und die Zugangsvoraussetzungen

Dieses Qualifizierungsangebot ist offen für jeden Interessenten. Es bestehen keine Zugangsvoraussetzungen,

außer dem Wunsch, sich berufsbegleitend intensiv auf die Übernahme von

Führungsaufgaben in der Gesundheitswirtschaft vorzubereiten.

Primäre Zielgruppe sind Mitarbeiter, die bereits in der Gesundheitswirtschaft tätig sind und sich

auf neue Aufgaben vorbereiten möchten. Die Qualifizierung richtet sich sowohl an Personen aus

dem medizinischen und pflegerischen Bereich als auch aus dem kaufmännischen Bereich. Für

bisher Branchenfremde, die einen Wechsel in den wachsenden Gesundheitsmarkt planen, ist

diese Weiterbildung ebenfalls geeignet und bietet einen praxisorientierten Einstieg.

Kooperation: Qualifizierende Weiterbildung zum Health Care Manager beim DKI 15


Erreichbare Abschlüsse

Alle Teilnehmer, die das Qualifizierungsprogramm erfolgreich abschließen, erhalten die

Berechtigung, den Titel „Health Care Manager (VKD DKG DKI)“ zu führen.

Die Inhalte

Das Qualifizierungsprogramm gliedert sich in fünf Kernmodule und fünf vertiefende

Satellitenmodule. Die Inhalte der Kernmodule werden im Rahmen von Präsenzstunden

vermittelt und durch intensive Vor- und Nachbereitung der Teilnehmer auf der Basis von

Pflichtliteratur gefestigt. Die Kernmodule schließen jeweils mit einer Semesterarbeit und

einer Klausur ab. Zu jedem Kernmodul wählt der Teilnehmer aus einem auf der Grundlage

des Richtlinienkataloges zur Anerkennung der Satellitenveranstaltungen zusammengestellten

Katalog zugelassener Satellitenveranstaltungen individuell ein Satellitenmodul, das

die Inhalte des Kernmoduls ergänzt und vertieft. Ihre Ansprechpartnerin beim DKI ist

Frau Lena Burbach (lena.burbach@dki.de). Weitere Informationen finden Sie unter

www.dki.de/hcm.

Stammhaus Idstein

Limburger Straße 2

65510 Idstein

Tel. +49 6126 9352-0

Fax +49 6126 9352-10

idstein@hs-fresenius.de

Standort Köln

Im MediaPark 4 c

50670 Köln

Tel. +49 221 973199-55

Fax +49 221 973199-86

koeln@hs-fresenius.de

Standort Hamburg

Alte Rabenstraße 1

20148 Hamburg

Tel. +49 40 2263259-10

Fax +49 40 2263259-20

hamburg@hs-fresenius.de

Standort München

Infanteriestraße 11 a

80797 München

Tel. +49 89 2000373-10

Fax +49 89 2000373-30

muenchen@hs-fresenius.de

16 Kurzporträt Kooperation: | Short Qualifizierende Portrait Weiterbildung zum Health Care Manager beim DKI


Die Hochschule Fresenius ist akkreditiert und zertifiziert durch:

www.hs-fresenius.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine