Informationsblatt der Gemeinde St. Veit i. Def

kd277.www.cable24.at

Informationsblatt der Gemeinde St. Veit i. Def

St. Veiter - Zeil`n Ausgabe 04 Langlauf-Vereinsmeisterschaft Am Freitagabend, dem 02.März 2012, lud die Sportunion Raiffeisen St. Veit zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft ein. Dieses Jahr wurden wiederum die Langlauf-Sportler des WSV St. Jakob dazu eingeladen, ihre Vereinsmeisterschaft gemeinsam in einem Nachtrennen durchzuführen. Ca. 65 Langläufer stellten sich dem Starterteam, die bei 2 Massenstarts auf die ausgezeichnet präparierte Loipe bei guter künstlicher Ausleuchtung geschickt wurden. Enorme Begeisterung herrschte, weil alle Kinder der Volksschule Feld und viele der Volksschule St. Jakob ihre tollen sportlichen Künste darboten. Als Vereinsmeisterin konnte sich Lena Blassnig erwartungsgemäß durchsetzen. Bei den Herren konnte sich erstmalig Lois Veiter in die Siegerliste eintragen lassen. Die Kinder- und Schülerklasse (Bild 1) und die Erwachsenen (Bild 2) knapp vor dem Start zur LL-Vereinsmeisterschaft vor dem Hotel Defereggental. Rodel Vereinsmeisterschaft Bei ausgezeichneten äußeren Bedingungen - eine perfekt präparierte Rodelbahn und strahlender Sonnenschein - wurden am Samstag, 3. März 2012 die Rodel-Vereinsmeisterschaft der Sportunion Raiffeisen St. Veit - wiederum gemeinsam mit dem WSV St. Jakob - ausgetragen. Die ca. 700 m lange Rodelbahn Leppetal musste von den Teilnehmern zweimal bewältigt werden. Im 2. Durchgang wurde in gestürzter Reihenfolge gestartet - somit blieb der Bewerb bis zum letzten Rodler spannend. 46 Einzelsitzer und 17 Doppelsitzer nahmen den Kampf um Meter und Sekunden in Angriff und zeigten tolle Leistungen. Zum Vereinsmeister der Sportunion Raiffeisen St. Veit konnte sich (nachdem er im letzten Jahr verletzt war) wiederum Thomas Monitzer küren. Er verwies mit knapp 4 Siegerehrung in der Tennishalle: Die Teilnehmer der Klasse Kinder I männlich freuten sich über die schönen Preise. Sekunden Vorsprung Edmund Tegischer auf Platz zwei und Lois Prast mit 4,7 Sekunden auf Platz drei. Äußerst eng ging es bei den Damen zu. Die letztjährige Vereinsmeisterin Angelika Tegischer konnte sich mit knapp 1 Sekunde Vorsprung wiederum den Titel holen, vor Meggi Kleinlercher. Platz drei belegte Sabine Stemberger mit einem Rückstand von 34,80 Sekunden. Die schnellsten Damen: v.l. Meggi Kleinlercher (2), Vereinsmeisterin Angelika Tegischer, Sabine Stemberger (3). Die schnellsten Herren: v.l. Edmund Tegischer (2), Vereinsmeister Thomas Monitzer, Lois Prast (3). Auch in der Doppelsitzerklasse ging es ordentlich zur Sache 50

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine