Papa kämpft in Kabul Die Brücke von Remagen Auf Tauchfahrt ... - Y

y.punkt.de

Papa kämpft in Kabul Die Brücke von Remagen Auf Tauchfahrt ... - Y

Teil 1

MEDIEN

Papa kämpft in Kabul

Sonntag, 1. Juli

18.03 Eins Extra, Reportage, 57 Minuten

„Schon seltsam, wenn man hier sitzt und sein Testament

schreibt, alles regeln muss für den Fall, dass einem was zustößt“,

sagt Gerald O. Der Hauptfeldwebel ist schon zum zweiten

Mal auf dem Weg nach Kabul. Für vier Monate, die lang werden

können. Die Dokumentation beleuchtet das Leben in den

letzten Wochen vor dem Einsatz.

Die Brücke von Remagen

Dienstag, 3. Juli

22.00 WDR, Spielfilm, 110 Minuten

Anfang März 1945 bekommt der Kampfkommandant von Remagen

Befehl, die letzte intakte Rheinbrücke zu sprengen. Da

damit auch 75.000 deutschen Soldaten auf der anderen Rheinseite

die letzte Rückzugsmöglichkeit abgeschnitten würde, verzögert

er die Sprengung. Den vorstoßenden Amerikanern fällt

die Brücke nach harten Kämpfen fast unzerstört in die Hände.

Auf Tauchfahrt mit U29

Donnerstag, 5. Juli

16.20 N24, Reportage, 40 Minuten

Uboot-Besatzungen sind extremen Belastungen ausgesetzt. Bis

zu einem halben Jahr dauern die einzelnen Fahrten – manchmal

bis zu drei Wochen davon, ohne aufzutauchen. Schlafentzug

und die unausweichliche Nähe zu den anderen bringt die Besatzung

an die Grenzen der Belastbarkeit. Die Reportage zeigt die

Besatzung der U29, den harten Alltag und auch die Probleme.

Top Secret – Die Stealth-Technologie

Sonntag, 8. Juli

22.05 N24, Dokumentation, 55 Minuten

Am 17. Januar 1991 begann der zweite Golfkrieg und endete so

gut wie in einer Nacht. Eine Hand voll der neuesten amerikanischen

Jagdflugzeuge mit Tarnkappentechnik, die F-117, bombardierten

die irakische Hauptstadt Bagdad, noch bevor Saddam

Husseins Hightech-Radarsysteme sie überhaupt registrieren

konnten. Diese Reportage erklärt die ausgefeilte Stealth-

Technik der F-117, die auch für die B-2-Bomber verwendet wird.

Die Türken vor Wien

Freitag, 20. Juli

20.15 WDR, Dokumentation, 45 Minuten

Es ist das Jahr 1529. Eine gigantische türkische Streitmacht bedroht

Wien: 150.000 Mann haben sich Anfang Mai unter der

Führung von Suleimann dem Prächtigen in Konstantinopel auf

den Weg gemacht. Am 21. September sind sie vor Ort. Die Stadt

ist in der Verteidigung auf sich allein gestellt. Der Film erzählt die

Geschichte einer Schlacht, die zum Mythos geworden ist.

Stauffenberg

Samstag, 21. Juli

22.35 arte, Fernsehfilm, 95 Minuten

Als Motor und Kopf der Verschwörer und ihrer Vorstellungen

über ein besseres Deutschland bereitet Claus Schenk Graf

von Stauffenberg das Attentat und den Staatsstreich zur Übernahme

der Regierung nach Hitlers Tod vor. Doch sein Attentat

am 20. Juli 1944 misslingt, Hitler überlebt. Der Aufstand bricht

zusammen, Stauffenberg wird noch in der Nacht hingerichtet.

Die Hölle von Verdun

Samstag, 28. Juli

15.00 ZDF Dokukanal, Dokumentation, 120 Minuten

Verdun gilt als Symbol für die Sinnlosigkeit des Krieges überhaupt.

300 Tage tobte die Schlacht, die zum Inbegriff für das

Grauen moderner Vernichtungskriege wurde. Anhand von Tagebuchaufzeichnungen

und Briefen werden die bewegenden

Kriegsschicksale von vier deutschen und französischen Soldaten

mit detailgenauen szenischen Rekonstruktionen dokumentiert.

Alle Angaben vorbehaltlich Programmänderungen

Foto: MC3 DANIEL BARKER

106 Y. 07/2007


Teil 2

USS Midway – Legende der U. S. Navy

Mittwoch, 4. Juli

20.05 N24, Dokumentation, 55 Minuten

Der Flugzeugträger „Midway“ war fast ein halbes Jahrhundert

im Dienst der U. S. Navy. Seit 1991 liegt die Einheit als Museumsschiff

im kalifornischen San Diego. Midway, eine Inselgruppe im

Pazifik und Ort einer entscheidenden Seeschlacht im Zweiten

Weltkrieg, gab dem Schiff seinen Namen. Die Reportage beleuchtet

die wechselvolle Geschichte des Flugzeugträgers.

Y. 07/2007

107

Weitere Magazine dieses Users