05.11.2012 Aufrufe

Die Jungen Tenöre in Raiding - Burgenland Mitte

Die Jungen Tenöre in Raiding - Burgenland Mitte

Die Jungen Tenöre in Raiding - Burgenland Mitte

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Foto: © Castelli & Steinberger Photogrphen

Österr. Post AG/Postentgelt bar bezahlt, RM 99A744101,

Verlagspostamt: 7350 Oberpullendorf, Di 30. August 2011

Wechsel

Land

Deutsches Gesangs-Trio der Extraklasse

am Samstag, 10. Sept., 20 Uhr

im Lisztzentrum Raiding

Karten 02619/51047

Seite 18

SPÖ BezirkSfamilienfeSt Sa 3. SePt. 2011 in nikitSch

Seite 31

Die Jungen

Tenöre

in Raiding

Seite 29

255. Ausgabe

August 2011

SicherheitStag tag

Sa 3. Sept. 2011

Seiten 16/17

in KirchSchlag Foto: © Norbert Stangl

Region

gedenKfeier 90 Jahre

gefecht in KirchSchlag

fr r 9. Sept. 2011, 17.30 Uhr

Seite 20

Seite 31

08/11 BM | 1


4

9

12

24

30

Region Region

Inhalt

In dieser Ausgabe lesen Sie unter anderem:

Kurzbesuch: Integrationsstaatssekretär

zu Gast in Oberpullendorf

Spitzenplätze: Mittelburgenländische

Gemeinden unter den Top 200

Verkostung: Spitzenweine bei den

Rotweintagen in Neckenmarkt

Musik-Highlights: Lisztprogramm 2012

in Raiding

Gesundheits-Check: Ein Jahr

Regierungsarbeit im Mittelburgenland

Der Zug ist abgefahren...

Es half kein Protest (am Bild

die Bürgerinitiative Südburgenland

Pro Bahn im Juni

in Eisenstadt) - die Bahnlinie

Oberwart-Friedberg gehört der

Geschichte an. Anlässlich der

Einstellung der Zugverbindung

wurde Ende Juli eine Gedenkveranstaltung

inklusive Kranzniederlegung

und Trauermarsch

unter dem Titel „Der letzte Zug“

in Oberwart abgehalten. Ans

Aufgeben denkt man aber nicht:

„Wenn das Südburgenland als

Wirtschafts- und Tourismusstandort

und als Wohngegend

Burgenland Mitte

Die nächste Ausgabe erscheint am

attraktiv bleiben soll, wird es

ohne die Bahn nicht gehen. Wir

glauben an eine Zukunft mit der

Bahn und werden uns weiter

dafür einsetzen!“, so Dietrich

Wertz, der Sprecher der Interessensgemeinschaft.

Erscheinungs gebiet:

Auflage: 48.231

Di 27. Sept. 2011

Redaktionsschluss Fr, 16. September 2011

IMPRESSUM: Medieninhaber, Eigentümer, Verleger, Herausgeber:

Verlag Alois Mayrhofer e.U., 7350 Oberpullendorf,

Hauptstraße 37, www.burgenland-mitte.at

Redaktion und Anzeigenannahme, Satz, Repro und

Druck: Alois Mayrhofer, 2860 Kirchschlag, Hauptplatz 27,

Tel. 02646/7001, Fax DW 40, ISDN: DW 41. E-Mail: verlag@

mayrhofer.co.at, www.mayrhofer.co.at

Chefredakteurin: Mag. (FH) Cornelia Hütter (redaktion@

mayrhofer.co.at). Redaktionelle Beiträge: Helmut Gillinger,

Martina Lex, Edith Wieser-Mayrhofer, Berthold Heissenberger,

Rosemarie Szirmay-Wenzelburger, Alexander Siebenaller.

Layout, Grafik: Harald Beisteiner, Anna Schiefer, Thomas

Diezl, Berthold Heissenberger.

Marketing: Mag. Elisabeth Ringhofer, Johanna Aulabauer.

Niederösterreich

Stmk.

Hartberg

Kirchschlag

Oberwart

Burgenland

Oberpullendorf

Anmerkung: Im Sinne des Gleichbehandlunsgesetzes weisen wir an dieser Stelle darauf hin, dass geschlechtsspezifische Ausdrücke (z.B. Schüler/Schülerinnen)

für Frauen und Männer gleichermaßen zu verstehen sind. Für eine bessere Verständlichkeit und Leserlichkeit verzichten wir daher auf die weiblichen

Endungen -In und -Innen in unseren Beiträgen. Persönliche Meinungen müssen sich nicht mit dem Standpunkt der Redaktion decken!

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für eingesandtes Redaktions- und Bildmaterial.

Termine und Ausschreibungen werden nach Ermessen gewissenhaft, jedoch ohne Gewähr veröffentlicht.

Tourismusverband Blaufränkisch Mittelburgenland:

„Es war fix, dass wir verschwinden“

Vor gut einem Jahr war es,

als es hieß, das Burgenland

soll touristisch künftig nur mehr

aus zwei Destinationen bestehen.

Das Mittelburgenland hätte

damit der Geschichte angehört.

Für Walter Kirnbauer ein undenkbarer

Weg. Der Präsident

des Mittelburgenland DAC hat

gemeinsam mit dem Tourismusverband

gekämpft. Mit Erfolg,

wie man heute weiß.

„Wir verkaufen jährlich 1,6

Millionen Flaschen Wein unter

dem Namen Mittelburgenland

DAC national und international.

Jede Flasche für sich ist ein

kleiner Botschafter aus unserer

Region. Wie soll ich das nun

erklären, wenn es dann plötzlich

kein Mittelburgenland mehr

gibt“, erklärt Walter Kirnbauer

die Gründe für seinen leidenschaftlichen

Kampf um das Bestehen

der Destination.

Begonnen hat alles damit,

dass der alte Kassier und der

Obmann des Tourismusverbands

vor rund einem Jahr zurückgetreten

sind. Gleichzeitig

kamen erste Gerüchte auf, die

gesamte Destination Mittelburgenland

komplett zu streichen

und in das Südburgenland einzugliedern.

„Für die Politik war

das bereits beschlossene Sache,

dass das Mittelburgenland

verschwindet“, erinnert sich

Kirnbauer.

Zahlreiche Gespräche mit

den betroffenen Bürgermeistern,

Landeshauptmann Hans

Niessl sowie dem neuen Direk-

Lex

Kämpfte für das Mittelburgenland:

Martina @

Der Präsident von Mittelburgenland

DAC, Walter Kirnbauer Foto:

tor von Burgenland Tourismus,

Mario Baier, später können die

Tourismusbetriebe im Mittelburgenland

aufatmen. Vor wenigen

Wochen wurde der neue Vorstand

gewählt.

Allerdings ohne Walter Kirnbauer

als Stimmberechtigten.

„Ich selbst habe zugunsten eines

anderen auf mein Stimmrecht

verzichtet und bin einfaches

Mitglied im Tourismusverband.

Wir haben da jetzt ein gutes

Team, das bis jetzt gut gearbeitet

hat und auch in Zukunft gut

arbeiten wird“, so der Präsident

des Verbands der Weinbauern

Mittelburgenland DAC.

Die Obfrau des Tourismusverbands,

Eva Stifter, erinnert

sich an die turbulenten Zeiten

und freut sich über die Aufbruchsstimmung

in der Region:

„Es wäre eine Unterschrift von

mir auf dem Marketingvertrag

gewesen und unser Mittelburgenland

wären unter dem Logo

„Südburgenland“ mitbeworben

worden. Ich bin stolz drauf, eine

Mittelburgenländerin zu sein

und möchte dies auch immer

bleiben. Da die Weinbauern mit

ihrer Marke Mittelburgenland

DAC große Erfolge haben, habe

ich sie um ihre Unterstützung

gebeten. Gemeinsam mit dem

„alten“ Vorstand, den Weinbauern

und ihrem Präsidenten Walter

Kirnbauer sowie vielen Menschen

im Mittelburgenland, die

mich immer unterstützt haben,

ist es gelungen, dass wir unser

Mittelburgenland weiter unter

Sonnenland Mittelburgenland

bewerben können. Die Latte

für den neuen Vorstand hat der

‚alte‘ Vorstand sehr hoch gelegt.

Aber ich denke, wenn wir

alle zusammenarbeiten und der

Gast im Vordergrund steht, werden

wir es schaffen, dass auch

weiterhin viele Gäste zu uns

kommen.“

Und die Statistik gibt den Beteiligten

Recht: Von Jänner bis

Juni 2011 gibt es bei den Ankünften

ein Plus von 3,1 Prozent

und bei den Übernachtungen

ein Plus von 4 Prozent im Vergleich

zum Vorjahr.

Cornelia Hütter

Demografischer Wandel und die Auswirkungen

auf die Wirtschaft

Der Management Club Burgenland

veranstaltete im

BKF – dem Burgenland Kabelfernsehen

- ein vielbeachtetes

Studiogespräch mit Prof. Dr.

Rudolf Bretschneider, Honorarkonsul

Präsident Ing. Peter

Nemeth und mc-Präsident Mag.

Josef Wiesler.

Auch im Burgenland verändert

sich die Zusammensetzung

der Bevölkerung. Die Menschen

werden älter und haben weniger

Kinder, gleichzeitig sind sie gesünder,

länger geistig und körperlich

fit und kaufkräftiger als je

zuvor. Dies wirkt sich auf nahezu

alle Bereiche in der Gesellschaft,

Wirtschaft und Politik aus.

Der demografische Wandel ist

in vollem Gange

Die Unternehmen der Zukunft

müssen sich den Herausforderungen

wie der Gunst um

Talente (Lehrlinge), Wissensübergabe,

Integration Älterer

wie auch Jüngerer, lebenslangem

Lernen und einem neuen

Gesundheitsmanagement stellen.

Die Politik wiederum muss

nicht nur die Strukturen von

Pension, Gesundheit und Pflege

überdenken, sondern auch

nach neuen Konzepten in der

Arbeitsmarkt-, Bildungs- und

Familienpolitik suchen. Der Vertrag

zwischen den Generationen

muss neu definiert werden,

wenn die bestehenden Systeme

Von links: MC-Präsident Mag. Wiesler, Prof. Dr. Brettschneider, Honorarkonsul

Präsident Ing. Nemeth

auch zukünftig überleben sollen.

„Der demografische Wandel ist

in vollem Gange und wird nicht

erst in der Zukunft relevant“, so

Präsident Nemeth.

„Gesellschaftlich muss der

demografische Wandel aber erst

einmal in den Köpfen ankommen:

Alt sein ist ein Tabuthema

und passt noch nicht in unsere

Leistungsgesellschaft mit ihren

wichtigsten Attributen: Jugend,

Schönheit und Leistung. Die Zukunftsfähigkeit

Österreichs steht

auf dem Prüfstand“, so Prof.

Bretschneider. Und mc-Präsi-

dent Mag. Wiesler ergänzt: „Die

Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft

wird heute letztlich davon

bestimmt, ob und in welchem

Ausmaß sie unternehmerisch

tickt – oder nicht“.

Das Studiogespräch im BKF

wurde in der Sendung „Nachgefragt“

ausgestrahlt und hat

in Wirtschaftskreisen höchstes

Interesse hervorgerufen.

Helmut Gillinger

2 | 08/11 BM

08/11 BM | 3


Region und Lasertherapie

Region

Raiding trotzt den Wassermassen

Durch Hochwasserereignisse

in den Jahren 2008 und 2009

wurde Raiding stark in Mitleidenschaft

gezogen. Umfassende

Hochwasserschutzmaßnahmen

werden künftig die Gemeinde

vor 100jährlichen Hochwasser

schützen. Im Juli erfolgte der

Spatenstich.

Durch die Errichtung eines

Hochwasserrückhaltebeckens

mit einem Volumen von 3.000

m³ und zweier Rückhaltebecken

mit rund 1.000 m³ sowie dem

Ausbau zweier Wassergräben

und der Errichtung eines Ableitungsgerinnes

wird die Marktgemeinde

Raiding künftig vor

Hochwasser geschützt. Die Gesamtkosten

von rund 830.000

Euro werden dabei von Bund,

Land und Gemeinde gemeinsam

finanziert.

„Mit dieser Investition machen

wir das Burgenland wieder

ein Stück sicherer und schützen

die Burgenländerinnen und Burgenländer

vor den Gefahren von

Hochwässern“, so Umweltminister

Niki Berlakovich anlässlich

des Spatenstichs. Andreas

Liegenfeld freute sich über die

geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen

in Raiding: „Sowohl

die Bundes- als auch die

Landesgenehmigung für die

Förderung des Projektes liegen

bereits vor – nun können wir mit

dem Bau starten“, so der für

Hochwasserschutz zuständige

Landesrat.

Der Raidinger Bürgermeister

Markus Landauer sieht damit

künftige Hochwasser-Gefahren

gebannt: „Unter Einbindung des

bereits bestehenden Rückhaltebeckens

vom Raiding-Bach

werden diese aktuellen Hochwasserschutzmaßnahmen

die

Ortschaft bei Regenfällen vor

Vermurungen aus den höhergelegenen

Weinrieden schützen.

Das Bezirksfeuerwehrkommando OP freut sich:

Spenden für die FF absetzbar

Im Rahmen der

diesjährig zum

achten Mal stattfindenden

„7 Tage

- 7 Bezirke Tour“

von LHStv. Mag.

Franz Steindl

quer durchs Burgenland

machte

dieser auch in

Oberpullendorf

Station und verlieh

den ersten „FF-Spendenquittungsblock“

an das Bezirksfeuerwehrkommando.

Spenden können, abhängig

wohin diese gehen, steuerlich

abgesetzt werden. Der Kreis

der Vereine und Institutionen

an jene man „steuerfrei“ spenden

kann, wird ab 2012 erweitert,

davon sind auch die 326

Freiwilligen Feuerwehren des

Burgenlandes positiv betroffen,

denn nunmehr können auch

Spenden an die Feuerwehren

steuerlich abgesetzt werden.

BKdt. Mag. Ferscha vom Bezirksfeuerwehrkommando

betont, dass sie stets für den

Fortschritt arbeiten und die

Leistungen der Feuerwehren

LHStv. Steindl und Bundesminister

DI Niki Berlakovich überreichen den

ersten Spendenquittungsblock an

BFK OBR Mag. Ferscha vom Bezirksfeuerwehrkommando.

nicht als selbstverständlich gesehen

werden dürfen. Weiters

fügt Mag. Ferscha an: „Für eine

schlagkräftige Zukunft ist die

richtige Ausrüstung wichtig und

das geht nur mit der Unterstützung

aus der Bevölkerung. Mit

den richtigen Mitteln bleiben die

Feuerwehren des Landes, mit

jährlich bis zu 8000 Einsätzen,

weiters motiviert und erfolgreich,

was in Zeiten von steigenden

Katastrophenaufkommen, man

denke an das Hochwasser

2010, unerlässlich ist.

„Kurz notiert“ in Oberpullendorf:

Staatssekretär zu Besuch

Eine hochkarätige Diskussionsrunde

fand sich Ende Juli

nach einer Einladung des ÖAAB

in Oberpullendorf zusammen,

um über das Thema „Integration

im Burgenland“ zu diskutieren.

Neben Landespolitikgrößen wie

Mag. Werner Gradwohl und Bgm.

Rudolf Geißler, fanden sich außerdem

BM DI Niki Berlakovich

- sowie, seines Zeichen

zum ersten Mal im Burgenland,

Integrationsstaatssekretär Sebastian

Kurz ein.

Neben der Politik rundeten

Vertreter von Polizei, Kirche, Caritas

und Jugend die Diskussionsrunde

ab. Zu Beginn grenzte

Staatsekretär Kurz die gegen-

wärtige Position der Bundesregierung

zum heiklen Thema

Integration ab. Das Burgenland,

mit einem nur geringen Anteil

(etwa zehn Prozent) an Einwohnern

mit Migrationshintergrund,

muss ebenso klare Lösungsvorgänge

formulieren und positive

Rückschlüsse aus der Problematik

ziehen. „Der Schlüssel

zur Integration, ist die deutsche

Sprache“ sind sich die Diskussionsteilnehmer

einig. Kurz, der

von der Expertenrunde für seine

professionelle Arbeitsweise gelobt

wurde, betont: „Man muss

vor Ort nach Lösungen suchen

- Menschen gehören nach Leistung

nicht nach Herkunft beurteilt.“

Von links: JVP Landesobmann LAbg. Christoph Wolf, Mag. Wolfgang Zöttl

(Caritas), JVP Bezirksobmann Patrik Fazekas, Bezirkspolizeikommandant-

Stv. Werner Omischl, ÖVP Bezirksparteiobmann BM DI Niki Berlakovich,

JVP Bundesobmann StS. Sebastian Kurz, ÖAAB Bezirksobmann LAbg.

Mag. Werner Gradwohl, Jugendseelsorger Pfarrer Günther Kroiss, ÖVP

Klubobmann Ing. Rudolf Strommer und LAbg. Bgm. Rudolf Geißler

Sommertreffen der Umweltexperten

Die diesjährige Sommersitzung

des Umweltforums

fand auf Einladung des Umweltdienstes

Burgenland GmbH

heuer in Oberpullendorf statt.

Unter der Führung von Umweltanwalt

Hermann Frühstück

wurde über die aktuellen Entwicklungen

gesprochen sowie

Erfahrungen ausgetauscht.

Spitzenbeamte waren ebenso

mit dabei wie die Umweltsprecher

der Parteien oder der

oberste Vertreter der Abteilung

Umweltkriminalität. Diskutiert

wurde neben zahlreichen anderen

heißen Themen etwa auch

die Problematik der illegalen Abfallsammelaktivitäten

im Land.

Hochwasserschutz im Mittelburgenland:

Erweiterte Hochwasser-Vorsorge

Seit drei Jahren bereits - nach Weppersdorf oder Kobersdorf.

dem Jahrhunderthochwas- Mit dem Hochwasserschutz wird

ser 2008, das auch viele mit- man nie fertig, es muss immer

telburgenländische Gemeinde weitergearbeitet werden und mit

heimsuchte - ist das Thema Bedacht vorgegangen werden“,

Hochwasserschutz in aller so LAbg. Trummer. „Nachdem

Munde und ein wichtiges Projekt nun ein Gesamtkonzept mit Maß-

für die Zukunft. LAbg. Trummer nahmen zum Hochwasserschutz

ist dies ein großes Anliegen. fürs gesamte Burgenland vorliegt

„Ob beim Stooberbach in Neutal, und die Katastrophenfrequenz

dessen Hochwasserverbauung durch klimatische Veränderungen

seit 2009 fertiggestellt ist, in immer weiter steigt, ist es Zeit

zu handeln“, so Trummer weiter.

Finanziert werden die Umbauten

nach geregelten Prozentsätzen

von Bund, Land und

Gemeinden selbst.

„Doch nach dem Umsetzen

der ersten Maßnahmen und

somit auch der ersten Finanzierung

fehlen in vielen Gemeinden

wiederum die Gelder,“ erklärt

Trummer. „Es ist und bleibt

wichtig, nicht an den falschen

Projekten zu sparen und den

naturnahen Hochwasserschutz

weiters zu forcieren, so kann

sich Neutal mit fünf Schutzbecken

als Vorzeigegemeinde

etablieren,“ ist LAbg. Trummer

RZ_ins_geheimtipp_190x132_Layout 1 stolz. 1 13.07.11 11:11 Seite 11

www.burgenland.info/liebsten

Die Die besten Einsendungen Einsendungen

werden mit unvergesslichen unvergesslichen Wochenenden

Wochenenden

im im Burgenland Burgenland prämiert. prämiert.

PSSST...!

VERRATEN

SIE UNS IHREN

LIEBSTEN.

Einsendeschluss:

Einsendeschluss:

30. September September 2011

Preise können nicht nicht in in Bar Bar abgelöst werden. Einsendeschluß ist ist der der 30. 30. September 2011. 2011. Der Der Rechtsweg ist ist ausgeschlossen. Eingesendete

Antworten und und Tipps Tipps werden veröffentlicht, der der Absender stimmt dieser Veröffentlichung zu zu und und erklärt sich sich mit mit der der Verarbeitung seiner

Kontaktdaten für für Info-Mailings seitens Burgenland Tourismus einverstanden. Kundenbeziehung zu zu Raiffeisen ist ist keine keine Teilnahmebedingung. © 2011 © 2011

Praxis für Venenerkrankungen

Unter einem Dach: Eine Praxis mit allermodernsten

Methoden von der Diagnostik bis zur

Behandlung durch einen Top-Spezialisten.

Leistungen:

1. Venenbehandlungen

• (Schaum-) Verödung Krampfadern

und Besenreiser

• Offene Beine

• Thrombose Diagnostik (Duplex-Sonographie)

2. Lasertherapie

• Enthaarung (Dauerhaft, schmerzfrei)

• Couperose

• Pigmentflecken

• Hautverjüngung

• Falten-, Narbenbehandlung

3. Faltenbehandlung

• Hyaluronsäure

• Botox

Vorführwagen

auf Wunsch zinsenlose Finanzierung möglich!

Grand Vitara 1.9 ddis Executive

8.000 km, div. Extras, LP: 33.500,-,

129 PS, massiver Leiterrahmen,

Mitteldifferenzial Sperrbar mit Untersetzungsbetriebe

VP: 28.900,-

Geprüfte Gebrauchtwagen von

Suzuki Thurner

4 | 08/11 BM

08/11 BM | 5

mit Garantie!

SX4 1,9 ddiS SPEcial, 5trg. 4x4, silber met.,

Topzustand, nur 34.500 km, Klima, ABS, orig.

CD-Radio, Sitzheizung, Nebelscheinwerfer,

Standheizung, etc., BJ 2007, 119 PS € 13.600,-

SX4 1,9 ddiS 5trg., Streetline Deluxe, blau

met., 119 PS, 89.500 km, orig. CD-Radio,

Alufelgen, Klima, Nebelscheinwerfer, Sitzheizung,

etc. € 9.850,-

Suzuki iGniS 1,3 Gl, 5trg.,silber met., 82

PS, BJ 2002 € 2.900,-

MitSubiShi colt 1,3, Elegance 3trg., rot,

80 PS, Klima, ABS, Nebelscheinw., Radio,

Servolenkung etc., BJ 2001 € 3.000,-

auskünfte: Suzuki thurner, Piringsdorf, tel. 0664 210 54 01

Sie Sie haben Ihren Lieblingsplatz in in der der burgenländischen Natur? Ihre

persönliche Rad- oder Wanderroute? Ihren besonderen Wellness-Tipp?

Einen kulinarischen Leckerbissen? Ihren individuellen kulturellen

Höhepunkt? Diese sollen nun endlich ins ins Rampenlicht gestellt werden!

Burgenland Tourismus sucht Ihren burgenländischen Lieblingsplatz, Ihren burgenländischen

Geheimtipp. Senden Sie Sie uns uns Ihren liebsten Favoriten und und GeGeheimtipp für für Wellness & & Gesundheit, Sport, Wein und und Kulinarik, Kultur und und

Natur im im Burgenland.

Ihren Liebling senden Sie Sie bitte an: an: Burgenland Tourismus, Johann Permayer-

Straße 13, 13, 7000 Eisenstadt, Fax: 02682/633 84-20, Mail: liebsten@burgenland.info.

Mehr Infos unter www.burgenland.info/liebsten und und in in jeder Bankstelle

der der Raiffeisenbankengruppe Burgenland.

Landeshauptmann Hans Niessl

Geschäftsführender Präsident Burgenland Tourismus

Die Die Natur, das das vielfältige Urlaubsangebot und die die große

Gastfreundschaft haben das das Burgenland zu zu einer der der

beliebtesten Tourismusregionen Mitteleuropas gemacht – –

auch bei bei den den Lands- leuten selbst. Was begeistert Sie, Sie, liebe

Burgenländerinnen und und Burgenländer, in in der der Heimat besonders?

Teilen Sie Sie uns uns Ihre Favoriten mit mit – – die die besten Tipps

werden veröffentlicht. Wir Wir freuen uns uns über Ihre Teilnahme.

Landesrätin Mag.ª Michaela Resetar

Präsidentin Burgenland Tourismus

Nicht nur nur die die vielen Gäste des des Burgenlandes, auch Sie, Sie, liebe

Burgenländerinnen und Burgenländer, schätzen das das reichhaltige

touristische Angebot im im Land immer mehr. Mit Mit

dieser Kampagne von von Burgenland Tourismus zum 90. 90.

Geburtstag des des Landes möchten wir wir Sie Sie einladen, uns uns Ihr Ihr

ganz persönliches Highlight im im Burgenland zu zu verraten und

freuen uns uns auf auf zahlreiche Tipps.

Powered by by

Termine nach tel.

Vereinbarung

Mo-Mi-Fr von 9-12 Uhr

Dr. med. Jan Krijgh

Kirchenplatz 1

2870 Aspang

0 26 42 / 52 0 52

info@venenklinik-aspang.at

www.venenklinik-aspang.at


Region Region

Warum Endzeitgefühle zunehmen Klartext

In den letzten Jahrzehnten haben

wir Veränderungen erlebt,

die unseren Vätern noch als

Wunder erschienen wären. (Handys,

Computertechnik, E-Mobilität,

Windkraft, Sonnenenergie

usw.) So manche Utopien sind

Wirklichkeit geworden. Nicht nur

Technik und Wissenschaft – nein

auch die Kunst, Philosophie und

Religion haben sich verändert.

Im Übergang stehen oft Verwirrung

und Unordnung, weil alte

und neue Elemente einander

kreuzen.

Nach Ansicht der Astrologen

geht in diesen Jahren das Zeitalter

der Fische zu Ende, das

Zeitalter des Wassermannes

steht bevor. Zu Ende geht eine

der zwölf Epochen, die jeweils

aus 2.160 Jahren bestehen

und zusammen das große kosmische

Jahr ausmachen. Über

das genaue Datum sind sich

die Astrologen fast immer uneinig.

Während die Mayas ihre

Aufzeichnungen mit Ende 2012

schließen, gehen die Deutungen

von Edgar Cayce, Jeane Dixion,

La Salette, Fatima, San Damiano

oder Nostradamus bis 2160,

aber auch bis 2300 wie es in

der Prophezeiung von Borus

geschieht.

Die Vorzeichen sind

schon erkennbar

Rundum und objektiv herrscht

Frieden und Wohlstand. Die

Ängste der Menschen nehmen

dennoch markant zu. Schon

beim Durchlesen der Schlagzeilen

in den Tageszeitungen

könnte einem gehörig mulmig

werden. Extremwetter und Terrorismus,

Katastrophen wie

Fukushima, unterirdische Erdplattenverschiebungen

mit den

entsprechenden Seebeben und

Hauptstraße 63, 7350 Oberpullendorf

02612/429 22, www.fotronic.at

Aktions-Grundentgelte und Entfall Aktivierungsentgelt €49,90 gültig bei Erstanmeldung

bis auf Widerruf. 24 Monate Vertragsbindung. SIM Pauschale € 10,-

Preisstand: AUGUST 2011. Alle Preise und Tarife inklusive MWSt. Handypreise

gelten bei Erstanmeldung mit Mindestvertragsdauer von 24 Monaten. Geräte

funktionieren nur mit SIM-Karte des jeweiligen Netzanbieters. Änderungen vorbehalten,

Lieferung nach Möglichkeit. Aus Fehlern in diesem Prospekt kann keinerlei

Rechtsanspruch geltend gemacht werden. Es gelten in jedem Fall ausschließlich

die tagesaktuellen Verkaufs-Preislisten der Netzbetreiber.

Tsunamis. Feuer- und rauchspeiende

Vulkane behindern

wochenlang den Flugverkehr,

Raubzüge durch die Finanzmärkte

und brutal überschuldete

Länder wie etwa Griechenland

und Konsorten machen Angst

um das erworbene Gut. Ein

rapid steigendes Menschenpotential

von bald neun Milliarden

Menschen steht an, wodurch

sich das „Gute Leben“ zwangsweise

ändern muss. Mögliche

Seuchen und der Ausstieg aus

der Atomenergie mit den Folgen

drohender Energieknappheit bei

Rohstoffen und Lebensmittel

werden uns zusehends fordern.

Und wir erleben im arabischen

und afrikanischen Raum Massenaufstände,

Gesetzlosigkeit

und Anarchie. Kriege gibt es

permanent, die Atombombe

ist in Händen von manchen

Potentaten eine unkontrollierte

Gefahr.

Schon jetzt steigende

Lebensmittelpreise

Die Energie- und Rohstoffwende

wird Lebensmittel weltweit

verknappen, ja Ackerflächen

werden sehr begehrt sein. Einer

der Gründe für diese Entwicklung

ist der verstärkte Anbau

für Biosprit. Schon jetzt landen

Produkte aus Soja, Raps und

Getreide nicht auf den Tellern

sondern im Autotank. Bald werden

die Menschen weltweit für

ihre Ernährung mehr ausgeben

müssen. OECD und FAO prognostizieren

bis 2020 Preissteigerungen

bei Lebensmittel bis zu

30 Prozent. Schwindende Wasservorkommen

und steigende

Energiepreise verschärfen diese

dramatische Verteuerung. In diesem

Zusammenhang sollten wir

es schaffen, den Wohlstandsindex

der Warenanhäufung in ein

www.fotronic.at

wohldosiertes seelisches Wohlbefinden

zu steuern. Selbstdisziplin

und Verzicht werden wieder

Platz greifen (müssen).

Der Klimawandel

verstärkt sich

Wenn wir heute in der Wiener

Neustädter Senke oder in den

Tiroler Bergen versteinerte Meerestiere

entdecken, so zeigt uns

die Geschichte, dass Klimawandel

kein leeres Schlagwort ist.

Vor tausenden Jahren war auch

die Sahara ein blühendes Land.

So ist der sich heute in Ansätzen

abzeichnende Klimawandel

Realität. Die abschmelzenden

Pole, die drastisch kleiner werdenden

Gletscher zeigen uns

die Wiederkehr dieser Naturphänomene.

Heute verstärken wir

Menschen diese Entwicklung

durch Treibhausgase, die diesen

Prozess dramatisch beschleunigen

und das Ozonloch immer

größer werden lassen. Das letzte

Jahrzehnt war das heißeste,

soweit wir Daten zurückverfolgen

können. Auch die Natur

selbst setzt in diesem Prozess

gewaltige Mengen an Methangas

frei, etwa durch den Auftau

des Permafrostes zum Beispiel

in großen Gebieten Russlands.

Was bedeutet das für uns Menschen?

Der fortsetzende Klimawandel

wird eine große „Völkerwanderung“

in Richtung Norden bewirken.

Geo-Wissenschaftler

prophezeien bereits heute, dass

ganz Skandinavien, Russland,

Alaska, Kanada und Grönland

mit einem Bevölkerungszuwachs

von etwa 30 Prozent bis

etwa 2060 rechnen wird müssen.

Durch das Auftauen der Permafröste

werden die Menschen

nicht nur reichlich Trinkwasser

zur Verfügung haben, sondern

auch die Bodenschätze wie Erdöl,

Kohle und Gold viel leichter

heben können. Es gibt also auch

„Good News“, die Fragen der

Migration von Millionen Menschen

werden aber zusätzliche

Probleme schaffen.

Hält „Mutter Erde“

das alles aus?

Ersthafte Astronomen sind seit

langem der Meinung, dass es

außer unserem Sonnensystem

weiteres Leben gibt. Dorthin zu

kommen, übersteigt aber unser

Lebensalter und unser geistiges

Potential, das Leben dort bewegt

sich in einer anderen Dimension,

meinen Wissenschaftler. Unsere

Erde ist ja im Vergleich zum

Weltall ein Sandkorn. Trotzdem

bewegen uns feuerspeiende Vulkane,

Meteore, die an der Erde

knapp vorbeisausen, Klimawandel

und Sonnenstürme, Sturzregen,

Unwetter und Hurrikans.

Nach dem Fachmagazin „The

Futurist“ glauben 25 Prozent der

Zukunftsforscher an einen Total-

Crash, der in Teilen der Welt die

Zivilisation auslöscht. Da wäre

es ja fast gnädig, wenn die Erde

eines Tages auseinanderbricht

und ihre Teile im Weltall verschwinden,

sich möglicherweise

als Meteore anderen Galaxien

zuordnend wiederfindend.

Helmut Gillinger

Stegbauer´s

Mostwirtshaus

Mi 31. Aug. bis

Do 8. Sept.

Mittags

warme Küche

Auf Ihren Besuch freut sich

Fam. Ungerböck

Ödhöfen Berg 120

2853 Bad Schönau, Tel.: 02646/8301

LR Mag. Michaela Resetar:

„Tourismus-Kompass ist in Richtung Zukunft gestellt“

Über die Weichenstellung des

Tourismus in der Region Mittelburgenland,

das Franz Liszt-

Jubiläumsjahr, die Investitionen

in das Thermen- und Familienressort

Lutzmannsburg-Franken au,

sowie die Entwicklung der burgenländischenTourismuswirtschaft

sprach Burgenland Mitte

mit Tourismuslandesrätin Mag.

Michaela Resetar.

Burgenland Mitte: Der Tourismus

im Mittelburgenland ist

eine Erfolgsgeschichte. Welche

Maßnahmen wurden bzw. werden

gesetzt?

LR Resetar: 2010 zählte das

Sonnenland Mittelburgenland

285.000 Übernachtungen. Allein

im Vorjahr wurden die Investitionen

mittelburgenländischer

Tourismusbetriebe mit über 8

Millionen Euro von der EU, dem

Bund und dem Land gefördert.

300 Arbeitsplätze konnten gesichert

bzw. neu geschaffen werden.

Der Tourismus ist ein dynamischer

Wirtschaftszweig und

Mittelburgenland ist touristisch

breit aufgestellt. 300 km Radwanderwege,

ein einzigartiges

Naturerlebnis in den beiden Naturparks

und neben der FamilienthermeLutzmannsburg-Frankenau,

für deren Attraktivierung

sechs Millionen Euro an Fördermittel

reserviert sind, haben die

Winzer des Blaufränkischlandes

eine „Leuchtturmfunktion“, die

weit über den Bezirk hinausstrahlen.

Mit dem Lisztfestival

und den Kulturevents in Kobersdorf

und Lockenhaus punktet

das Mittelburgenland.

Burgenland Mitte: Der TourismusregionalverbandMittelburgenland

hat sich neu positioniert.

Was erwarten Sie sich

vom neuen Vorstand?

LR Resetar: Am 11. Juli

2011 wurde im Rahmen der

Generalversammlung der neue

Vorstand des TourismusregionalverbandesMittelburgenland

gewählt. Für den neuen

Vorstand ist „Kooperation“ das

Zauberwort, weil es wichtig ist,

die Ressourcen zu bündeln, damit

neue Angebote geschaffen,

Raidings Bgm. Markus Landauer,

Tourismuslandesrätin Mag. Michaela

Resetar und Norbert Pazmann (Obmann

des örtl. Tourismusverbandes)

sehen im Liszt-Jubiläumsjahr eine

große Chance für das Mittelburgenland

Tourismuslandesrätin Mag. Michaela

Resetar besuchte die Urlaubsoase

Karl mit GF Elisabeth Brandl

neue Gäste in die Region angelockt

und so zusätzliche Übernächtigungen

lukriert werden

können. Das Mittelburgenland

wird so wie in der Vergangenheit

auch in der Zukunft eine

zentrale Rolle im Tourismus

spielen. Mit der Wahl des neuen

Vorstandes, dem vier Tourismusvertreter

und drei Vertreter

der Gemeinden angehören, ist

der Tourismus-Kompass des

Mittelburgenlandes Richtung

positiver Zukunft gestellt.

Burgenland Mitte: Der Tourismus

im Burgenland setzt in

Zukunft verstärkt auf die Angebote

Natur und Wein & Kulinarik.

Was hat das Mittelburgenland in

diesen Bereichen zu

bieten?

LR Resetar:

Mit der Plattform„Burgenlandschmeckt“

wurde im

Rahmen der

Tourismus-

strategie 2015 ein wichtiges

Marketinginstrument im Bereich

„Wein & Kulinarik“ umgesetzt,

bei dem sich der Gast seinen

Genussurlaub selbst gestalten

kann. Von den über 400 Betrieben,

die sich auf der Plattform

präsentieren, sind rund 50

Betriebe im Mittelburgenland,

angefangen vom Urlaub am

Winzerhof, Direktvermarkter,

Heuriger bis hin zum Hotel. Das

Mittelburgenland bietet seinen

Gästen auch eine intakte Natur

und eine Vielzahl an Sport- und

Freizeitmöglichkeiten, wie Radfahren,

Reiten und Wandern.

Burgenland Mitte: Apropos

Tourismusstrategie 2015, was

beinhaltet dieser Tourismus-

Leitplan?

LR Resetar:

Die Tourismusstrategie

2015,

in der das

Mittelburgenland unter Federführung

des Burgenland Tourismus

voll integriert ist, sichert die

Marschrichtung für eine zukünftige

dynamische Entwicklung.

Ziel ist es, langfristig die Aufenthaltsdauer

in unseren Beherbergungsbetrieben

durch

eine touristische Produktentwicklung,

die den Geschmack

der Gäste trifft, zu erhöhen,

mehr Nächtigungen zu erzielen

und das Burgenland als Ganzes

verstärkt international zu positionieren.

Anzeige

6 | 08/11 BM

08/11 BM | 7


Werbung

Wirtschaft Wirtschaft

Wirtschaftstreuhänder

Steuerberater

Unternehmensberater

NEWS

für Unternehmer

von Kurt Kogelbauer 02646/2209*0

GSVG-Beitragsvorschreibung

(inkl. GSVG-Neuerungen)

Die bestmögliche Beratung unserer Klienten setzt den

Besuch laufender Fortbildungsveranstaltungen voraus.

Zwei aktuelle Seminarthemen (07/2011), die Auswirkungen

auf Ihre GSVG-Beitragsvorschreibung haben könnten,

haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst:

Bei der Einbeziehung der Gesellschafter-Geschäftsführer

einer GmbH (wesentliche Beteiligung) in die Pflichtversicherung

nach dem GSVG sind Ausschüttungen

an diese bei der Bildung der Beitragsgrundlage nach

GSVG zu berücksichtigen.

Nun ergibt sich aus dem Steuerrecht, dass Gewinnausschüttungen

aus der GmbH grundsätzlich der Endbesteuerung

unterliegen. Die Kapitalertragsteuer ist von

der GmbH einzubehalten und an das Finanzamt abzuführen.

Endbesteuerte Kapitalerträge scheinen in der Einkommensteuererklärung

des Gesellschafter-Geschäftsführers

nicht auf, weshalb der Versicherungsträger für

die Berechnung der GSVG-Beitragsgrundlage von diesen

Gewinnausschüttungen nicht Kenntnis erlangen kann. Die

Einbeziehung der Ausschüttung in die Beitragsgrundlage

stellt somit die Vollziehung vor ein administratives Problem.

Da Versicherte nach dem GSVG zwar Beginn sowie Ende

der Pflichtversicherung, nicht jedoch erhaltene Ausschüttungen

melden müssen, stellt sich bei fehlender Meldeverpflichtung

die Frage, inwieweit der Versicherungsträger

Beiträge für die Vergangenheit einfordern kann. Auf Anfrage

des Versicherungsträgers müssen Ausschüttungen

jedoch bekannt gegeben werden, andernfalls erfolgt die

Festsetzung der Höchstbeitragsgrundlage.

TIPP: Bezahlte GSVG-Pflichtbeiträge für Ausschüttungen

können als solche als Betriebsausgabe

geltend gemacht werden!

Die Vorauszahlung einer zu erwartenden Nachzahlung

an GSVG-Pflichtbeiträgen ist im Abflusszeitpunkt

als Betriebsausgabe absetzbar, wenn diese sorgfältig

geschätzt wird. Durch willkürliche Zahlungen, für die

nach Grund und Höhe keine vernünftigen wirtschaftlichen

Gründe vorliegen, kann die Höhe der Einkünfte nicht

beeinflusst werden.

www.bubla.at Ihr Steuer- und Unternehmensberater Wirtschaftstreuhänder

Ein überzeugendes Trinkerlebnis:

Waldquelle Frucht

Fulminanter Start der neuen

„Near Water“- Getränke von

Waldquelle aus Kobersdorf.

Heimisches Mineralwasser

aus den bewaldeten Bergen

rund um den Pauliberg im mittelburgenländischenKobersdorf

wird mit dem natürlichen

Geschmack heimischer Früchte

versetzt und ist die richtige

Antwort auf den heißen Sommer,

aber auch zur gepflegten

Erfrischung zwischendurch. Die

Geschmacksrichtungen „Apfel/

Melisse“, „Birne/Holunder“ und

„Waldbeeren“ sind eine Kreation

aus heimischen Früchten

und treffen vom Start weg den

Geschmack des Österreichers.

„Waldquelle Frucht“ hat einen

fulminanten Start hingelegt“, so

Geschäftsführer Herbert Czech

von Waldquelle. „Allein im Juli

wurden mehr als 500.000 Flaschen

verkauft, die KonsumentInnen

haben das Produkt

vom Anfang an angenommen

und ihre Gunst ziemlich gleichmäßig

auf alle drei Sorten verteilt“,

berichtet Herbert Czech

von Waldquelle. „Nachdem die

Markteinführung schon fast drei

Monate zurückliegt, handelt es

sich bei den Absatzzahlen bereits

um echte Nachkäufe“, so

Czech weiter.

Waldquelle Geschäftsführer Herbert

Czech mit Waldquelle Frucht

& Verena

Damit die „Waldquelle – Fruchtlinie“

weiterhin reiche Früchte

trägt, werden von Ende August

bis Anfang Oktober 450 Fernsehspots

im ORF und den wichtigsten

Privatsendern geschaltet.

Geschäftsführer Herbert Czech

möchte damit sowohl den dritten

Platz am Near Water Markt

in Österreich absichern, als auch

die Kompetenz von Waldquelle

für ihre Markenwerte wie Heimat

Österreich, Natur und Familie unterstreichen.

www.waldquelle.at Werbung

Helmut Gillinger

Wellness in der Arena Nova

Die Messe Wellness & Life.

Style von 16. bis 18. September

in der Arena Nova bietet

den weiblichen Gästen mit

dem Ladies Day heuer ein ganz

besonderes Erlebnis: Am 17.

September mit einer eigenen

Ladies Lounge und der großen

Party ab 19 Uhr für Aussteller

und geladene Gäste.

Foto: zVg

Erdgas teurer Top-Wirtschaftsstandort Mittelburgenland

Internationale Ölpreisentwicklung

der vergangenen Monate

erzwingt ab 1. Oktober Anpassung

der Erdgaspreise für Kunden

in Wien, Niederösterreich

und dem Burgenland

Die Ölpreisentwicklung der

vergangenen Monate hat nun

auch Auswirkungen auf die

Preispolitik der regionalen Energievertriebsgesellschaften

der EAA-EnergieAllianz Austria

GmbH (BEGAS Energievertrieb

GmbH & Co KG; EVN Energievertrieb

GmbH & Co KG und

WIEN ENERGIE Vertrieb GmbH

& Co KG) bei Erdgas. Aufgrund

der Gegebenheiten bei langfristigen

Gasbezugsverträgen

mit internationalen Lieferanten

folgt die Gaspreisentwicklung

der Ölpreisentwicklung mit einer

Verzögerung von drei bis sechs

Monaten.

Die vor diesem Hintergrund

betriebswirtschaftlich erforderlichenEndkundenpreismaßnahmen

werden zum spätest

möglichen Zeitpunkt am 1. Oktober

2011 umgesetzt.

Foto: © A. Z.

Gleich drei mittelburgenländische

Gemeinden haben

es im Wirtschafts-Ranking der

österreichischen Gemeindezeitung

„public“ unter die Top-200

Gemeinden gebracht. Dank attraktiver

Standortbedingungen

und einer offensiven Wirtschaftspolitik

sieht man auch der Zukunft

positiv entgegen.

Es wird geschraubt, geteert

und gehämmert, als Landtagsabgeordneter

Erich Trummer in die

beinahe fertiggestellte neue Betriebshalle

der Firma Swarco Futurit

nach Neutal lädt. Als einer

der größten Arbeitgeber im Mittelburgenland

dient das Kompetenzzentrum

für Verkehrssicherheitstechnik

bereits seit mehr als

zehn Jahren als Symbol für die

burgenländische Wirtschaftsleistung.

Denn der internationale

Technologiebetrieb ist bei weitem

nicht der einzige, der sich

im Mittelburgenland vergrößert

beziehungsweise neu ansiedelt.

Wie attraktiv der Standort tatsächlich

ist, belegen nun auch

die aktuellen Wirtschaftszahlen.

Unter dem Motto

„ein guter Tag beginnt

mit guten Ar

beitsmarkt- und

Wirtschaftsdaten“

präsentierte

Trummer in seiner

Funktion als als Landtagsabgeordneter

ebenso wie als Neutaler

Bürgermeister das erfreuliche

Ranking der österreichischen

Gemeindezeitung „public“.

Und da finden sich gleich drei

Mittelburgenländische Betriebe

unter den Top-200. Gemessen

wurde anhand des Zuwachses

der Kommunalsteuereinnahmen

zwischen 2006 und 2009. Dabei

belegt Markt St. Martin mit

einem Plus von 57,2 Prozent den

200. Platz, dicht gefolgt von der

Gemeinde Stoob, die mit einem

Zuwachs von 57,3 Prozent den

198. Platz erreichen konnte.

Die Gemeinde Neutal konnte

mit einem Plus von 129 Prozent

den sensationellen 37. Platz unter

allen Gemeinden Österreichs

erzielen. Für Trummer hat das

positive Abschneiden mehrere

Gründe: Zum Einen seien alle

drei Gemeinden entlang der S31

angesiedelt, zum Anderen sorge

das Landesleitprojekt „Technologiezentrum

Mittelburgenland“

für positive Effekte.

Zufrieden will man sich mit

den aktuellen Zahlen aber nicht

geben. Zahlreiche Investitionen

stehen bei den mittelburgenländischen

Betrieben allein

im heurigen Jahr an. Und das

wirkt sich auch positiv auf den

Arbeitsmarkt aus: Im Juli hatte

der Bezirk Oberpullendorf einen

Rückgang der Arbeitslosigkeit

im Vergleich zum Vorjahr um

8,7 Prozent. Die Jugendarbeitslosigkeit

ist fast um ein Viertel

zurückgegangen.

Cornelia Hütter

Neuer Look, noch mehr Komfort

Jetzt starten wir durch in der Buch- und Papierhandlung Bürö+P

TIPP: Ist daher aufgrund der erzielten Einkünfte mit einer

GSVG-Nachzahlung zu rechnen, kann es sich steuerschonend

durchaus lohnen, eine Vorauszahlung der GSVG-

Pflichtbeiträge zu errechnen und diese noch als Betriebsausgabe

im laufenden Kalenderjahr geltend zu machen!

Sollten Sie zu obigen Themen Beratungsbedarf haben,

Die Wellness & Life.Style

Messe besticht durch ihre Vielfalt:

Gesundheit, Wellness, Esoterik,

eine Kunstmeile, attraktive

Vorträge und Workshops sowie

Beauty- und Lifestyle-Trends

laden zum Informieren, Erleben

und in der 300m

Nach abgeschlossenem

Umbau präsentiert sich

unser Unternehmen

mit Esprit, Fantasie

und Strategie neu

gestaltet.

Feiern Sie gemeinsam mit uns:

Neu-Eröffnung

Sa 24. Sept. 2011

8:00 – 17:00 Uhr

stehen wir für einen Beratungstermin jederzeit gerne zur

Verfügung!

30 Jahre in Kirchschlag

8 | 08/11 BM

und Kaufen ein. Erstmalig in

diesem Jahr wird der Fokus auf

Frauen gerichtet. Am Samstag,

17. September, kommen wir

diesen Bedürfnissen im Rahmen

des „Ladies Day“ ein Stück

näher. Viele Aussteller bieten an

diesem Tag spezielle Angebote

• Autorenlesung mit Jutta Treiber

• Rätselrallye mit tollen Preisen

• Kids-Ecke mit Mal- und Basteltisch

• Zeitung „selbst gemacht“

• Lesespaß mit Franky

2860 Kirchschlag

in der Buckligen Welt

Hauptplatz 27, Tel. 02646 7001

www.mayrhofer.co.at

08/11 BM | 9

2 großen, stylischen

Ladies Lounge erwartet

die Besucherinnen neben der

Möglichkeit zum Entspannen

und sich untereinander oder mit

den Experten auszutauschen,

ein attraktives Programm mit

namhaften Vortragenden und

bekannten Persönlichkeiten im

Live-Talk. Im Anschluss an die

Messe tauchen die Besucherinnen

mit Austellern, Partnern

und ihren Top Kunden ein in die

berauschende „Ladies Party“

mit weiteren Highlights. Das

Programm im Internet unter

www.arenanova.com

Werbung

Besuchen

Sie uns

und überzeugen Sie

sich selbst von

unseren

Neuheiten.

Das moderne

All-in-One Büro

aus einer Hand

Die gutsortierte Papeterie

mit Charme

Die gemütliche Buchhandlung

mit Stil

Exklusive Geschenkideen

die neue Büroprofi-

Werbeartikellinie

02646/7

2860 Ki

Hauptpl

buerop

http://m

www.ma

www.bu


Computer

Computer

Promotion Promotion

Wirtschaft 10. Internationale

KochKunstSchau

Restaurant Reisenbauer, Scheiblingkirchen

Wirtschaft

Service

Service Reparatur

Reparatur

Gönnen Sie Ihrem Computer

auch Erholung! – Alles Inklu-

Gönnen sive bereits Sie ab Ihrem € 22,- Computer netto im

auch Monat. Erholung! – Alles Inklusive

bereits ab € 22,- netto im

Monat. Seit Mitte 2011 bieten wir

unsere bewährten Wartungs-

Seit pakete Mitte ohne 2011 Bindung bieten auch wir

unsere für Privatkunden bewährten an. Wartungs- Dieses

pakete Service gab ohne es Bindung bisher nur auch für

für Firmenkunden.

Privatkunden an. Dieses

Service gab es bisher nur für

Firmenkunden.

Was kann ein Wartungspaket

ab € 22,- exkl. Ust. pro Monat

Was enthalten? kann ein Wartungspaket

ab Ein € Jahresservice, 22,- exkl. Ust. quartalswei-

pro Monat

enthalten?

se Prüfung von Sicherung und

Ein Sicherheit, Jahresservice, Überprüfung quartalswei- der

se Hardware, Prüfung von jederzeit Sicherung Fernwar- und

Sicherheit, tung für Ihren Überprüfung Computer und der

Hardware, vieles mehr. jederzeit Jetzt testen Fernwar- und

tung das gute für Gefühl Ihren Computer genießen: und wir

vieles kennen mehr. Ihr System Jetzt testen und sind und

das jederzeit gute Gefühl rasch zur genießen: Stelle! wir

kennen Ihr System und sind

jederzeit Besuchen rasch Sie uns zur Stelle! auf facebook

oder nützen Sie unseren

Besuchen gratis Wartungskalkulator Sie uns auf face- auf

book www.pan-it.at!

oder nützen Sie unseren

gratis Wartungskalkulator auf

www.pan-it.at!

Wirtschaftssplitter

Lehrberuf „Installateur“ ist eine maximale Chance

Die Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen. So schlagen die Sanitär-, Heizungs- und

Klimatechniker jetzt Alarm. Nicht alle Lehrplätze können besetzt werden, obwohl das Berufsbild

vielfältig und zukunftsorientiert ist.

Alle Beteiligten wissen – die

Berufswahl ist eine folgenschwere

Entscheidung für den

zukünftigen Lehrling aber auch

für dessen Eltern. Stellt sie doch

die Weichen für die nächsten

Jahrzehnte und soll Basis für

ein erfülltes Berufsleben sein.

Sorgen haben aber auch die

ausbildenden Betriebe, immer

weniger Jugendliche drängen

auf den Arbeitsmarkt.

Auch die Installateure bekommen

diesen Trend zu spüren. 64

Betriebe bilden derzeit im Burgenland

Lehrlinge im Bereich

Installations- und Gebäudetechnik

aus, aber es sind noch

Lehrstellen zu vergeben. „Das

Berufsbild des klassischen Installateurs

hat sich grundlegend

gewandelt“, berichtet Innungsmeister

Ing. Stefan Hofer,

selbst Unternehmer in Pinkafeld.

Schon vor langem wurde aus

einem Beruf zwei, nämlich der

Sanitärtechniker, der Gas-, Wasser-

und Abwasserinstallationen

durchführt und der Heizungs-,

Lüftungs- und Klimatechniker.

„Junge Leute, die in unserer

Branche tätig werden wollen,

können also aus den Modulen

Gas- und Sanitätstechnik, Heizungs-

und Lüftungstechnik

sowie den Zusatzmodulen Badgestaltung,

Ökoenergietechnik,

Steuer- und Regeltechnik sowie

Haustechnikplanung auswählen“,

so Hofer über die Vielfalt

des zukunftsträchtigen Berufsbildes.

Heizkessel, Thermen

und alternative Heizgeräte wie

Wärmepumpen, Pelletsanlagen

sind sensible, hochtechnische

Geräte, die nur durch einen

Fachmann richtig montiert und

Die Busbranche fordert:

Keine LKW-Maut für Busse

gewartet werden

können.

Lüftungstechnik

etwa gehört

heute zu jedem

modernen Niedrigenergie-

und

Passivhaus. Ein

ganz wichtiger

Ausbildungszweig

mit großem

Potential für

die Zukunft ist

die Öko-Energie-Technik.

„Alle diese

Berufe erfordern

viel technisches Wissen

und eine gute Ausbildung. Jeder

unserer mehr als 1.100 Mitarbeiter

in unseren 242 Betrieben ist

ein Fachmann mit hohem technischen

Wissen“, steht Hofer für

seine Branche ein. „Auf Grund

der ständigen Weiterentwicklung

am Energie- und Umweltsektor

sind die Möglichkeiten

für Unternehmen und ihre Mitarbeiter

enorm“, rechnet Hofer

vor. Auch Josef Fuchs, Unternehmer

in Lockenhaus und

Lehrlingswart rechnet zukünftigen

Lehrlingen gute Chancen

aus. Auch die Lehrlingsentschädigung

kann sich sehen lassen.

Beginnend mit knapp 500.- Euro

beträgt die Lehrlingsentschädigung

im vierten Lehrjahr bereits

1.202.84 Euro. Die Ausbildung

erfolgt dual, das heißt der Lehrling

besucht ergänzend zur betrieblichen

Ausbildung die Berufsschule,

für diese Branche

in Mattersburg. Innungsmeister

Hofer: „Ich appelliere an alle interessierten

Jugendlichen, sich

das vielfältige Aufgabengebiet

Ing. Stefan Hofer, Innungsmeister

der burgenländischen Sanitär-, Heizungs-

und Lüftungstechniker (links)

und Josef Fuchs, Landeslehrlingswart

des Burgenlandes (rechts)

in unserer Branche anzuschauen.

Sie haben die Chance, Karriere

mit Lehre zu machen und

den Erfolg in unserer Branche

mitzutragen.“

Helmut Gillinger

WIFI-Kursbuch

jetzt auch online

Noch einfacher in der Bedienung,

noch schneller bei

der Kurssuche und alle dazugehörenden

Ansprechpartner

auf „einen Klick“. Das alles und

noch viel mehr bietet der neue

Online-WIFI-Blätterkatalog.

„Damit macht das WIFI Burgenland

einen weiteren großen

Schritt in puncto Kundenservice“,

so WIFI-Institutsleiter Holger

Stefanitsch. „Mit einem einfachen

Klick auf die Kursnummer

können die Fachgebiete schnell

und einfach gebucht werden,

Ansprechpartner können durch

einen Klick auf die Kontaktdaten

schnell und einfach erreicht werden.“

Das WIFI-Burgenland ist

eines der ersten Fortbildungsinstitute,

die ein solches Service

anbieten. Interessierte können

sich ab sofort unter www.bgld.

wifi.at/blaettern einloggen. Wer

sich zuvor auf der WIFI-Website

meldet, kann sich zusätzlich

sein persönliches Kursprogramm

zusammenstellen und

sofort buchen.

Nach vier Jahren ist es endlich wieder soweit: vom 23.-25. September wird Scheiblingkirchen zum Zentrum kulinarischer Wettkämpfe,

Sonderausstellungen und Gaumenfreuden. Internationale und österreichische Teams stellen ihr Können unter Beweis und

kreieren spezielle Menüs. Neben Eis- und Butterschnitzen, Front-Cooking und einem eigenen Messebereich werden an allen drei

Tagen verschiedene Programmpunkte für die ganze Familie geboten. Mit einem speziellen Schnidahahn-Menü am Samstag und einem

großen Präsentationsbereich werden die regionalen Lieferanten von „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ ins rechte Licht gerückt.

Fr, 23. September 2011

14 h Eröffnung der 10. Int. Kochkunstschau

14-17 h Senioren-Nachmittag (Gratis Kuchen und Kaffee)

Sonderschau der Konditoren

Lfd.: Front-Cooking mit Verkostung, Asiatische Küche,

Kochen mit Bier, Kochen mit Rationalgeräten, Gemüseschnitzen,

Eis-Carving, Butterskulpturen modellieren.

19 h Servicebeginn (Menü im Restaurant der Nationen)

So, 25. September 2011

9-18 h Ausstellung

11-14 h Wildbret a´la carte

14-16 h Kinderkocholympiade

(Kinder treten in einem lustigen Wettkampf an)

15 h Bürgermeister-Wettkochen

(Bucklige Welt gegen Pittental)

17-18 h Schlussveranstaltung

Teilnehmende „Sooo gut schmeckt…“-Betriebe:

Franz Handler, Lembach 8, 2860 Kirchschlag

Anna Mandl, Pengersdorf 7, 2813 Lichtenegg

Werner Kölbel, Kraxenberg 1, 2851 Krumbach

Josef Tanzl, Ransdorf 13, 2813 Lichtenegg

Josef Schwarz, Stanghof 161, 2832 Thernberg

Sa, 24. September 2011

9-18 h Plattenschau

10 h Jubiläumsfeier (20 Jahre Club der Köche)

12 h Servicebeginn (Schnidahahn-Menü im Rest. der Nationen)

Sonderschau der Konditoren (17h Siegerehrung)

19 h Servicebeginn (Menü im Restaurant der Nationen)

An allen Tagen von 9-18 Uhr: Hobby-Ausstellung und

Messebereich, Kaffee und Kuchen in Sacher´s Kaffeehaus,

Weinverkostung der Domaine Wachau.

Preis für das Menü inkl. Aperitif, Bier, Wein, alkoholfreie

Getränke und abschließendem Digestif pro Person: H 34.-.

Tischreservierung unbedingt notwendig unter: 02629/2401,

www.kochkunstschau.com

www.pittentalerkoeche.com

www.buckligewelt.at

Gottfried Schwarz, Stadlstraße 14, 2822 Bad Erlach

Fleischerei Höller, Kampichl 35, 2871 Zöbern

Fleischerei Maier, Dorfstraße 16, 2831 Warth, Haßbach

Bäckerei Bernhard, Markt 13, 2833 Bromberg

Konditorei Beiglböck, Hauptstraße 19, 2852 Hochneukirchen

Weitere Schnidahahn-Termine 2011:

03. Sept.: Bier-Schnidahahn im Krumbacherhof mit Verkostung verschiedener Biersorten und regionaler Schmankerl, Krumbach.

02647/42250, www.krumbacherhof.at

10. Sept.: Roas mit der Kräuterwirtin Gerda Stocker zum Bienenlehrpfad mit Schnidahahnjaus´n. Gasthaus Gerda Stocker, Lembach bei Kirchschlag.

02646/2288, www.gasthaus-stocker.at

10. Sept.: Schnidahahn-Frühstück im GH Buchegger, Tiefenbach bei Krumbach. 02647/42263, www.gasthaus-buchegger.at

17. Sept.: Schnidhahn@Unger mit Schmankerl aus der Buckligen Welt, Kunstg[ART]en 2011: „der Suchende“ bis Ende August, im Gasthaus Unger,

Pitten. 02627/82261, www. unger-pitten.at

24. & 25. Sept.: Schnidahahnmenü im GH Pichler,

Petersbaumgarten. 02644/7313, www.grimmenstein.gv.at

7. Okt.: Schnidahahnmenü: Wein und Wild im Landgasthof Fally,

Ödenkirchen/Warth. 02629/7205, www.landgasthof-fally.at

8. Okt.: 6-gängiges Schnidahahn-Menü mit Weinmatch im GH Karnerwirt,

Bromberg. 02629/8254,

www.gasthof-windbichler.at

8.-9. Okt.: Schnapsfest bei Fam. Kölbel

mit Schaubrennen, Besichtigung, Verkostungen und Mostheurigen,

Kraxenberg-Krumbach. 02647/43248, www.kraxados.at

29.-30. Okt.: Schnidahahn-Gulaschvariationen in der Fleischerei Maier, Haßbach-Warth. 02629/7257

Die Bus-Branche steigt auf die

Barrikaden! „Es ist nicht zu

sorgen damit für enorme CO2-

Einsparungen, wichtige Ver-

aktzeptieren, dass Autobusse im kehrsentlastung und Ressour-

Bundesstraßen-Mautgesetz den censchonung“.

LKWs gleichgesetzt sind“ macht Im Burgenland gibt es aktu-

der Obmann der Autobusunterell 60 Busunternehmer, die von

pan-IT | Computer. Service. Reparatur.

Eisenstädter Str. 76 | 7350 Oberpullendorf

www.pan-it.at | e-mail: office@pan-it.at

Telefon: 02612 43529 | Öffnungszeiten:

nehmen in der Wirtschaftskammer

Burgenland, Martin Horvath

seinem Ärger Luft. Horvath: „Im

Durchschnitt ersetzt ein einziger

Bus eine PKW – Kolonne

von etwa 30 Fahrzeugen. Busse

dieser Mautregelung massiv betroffen

sind. Sie fordern daher

mit Nachdruck die Schaffung

einer eigenen Mautkategorie für

Autobusse.

Mo. - Fr. 8

10 | 08/11 BM

08/11 BM | 11

00 - 1400 pan-IT | Computer. Service. Reparatur.

Eisenstädter Str. 76 | 7350 Oberpullendorf

www.pan-it.at | e-mail: office@pan-it.at

Telefon: 02612 43529 | Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8

Uhr & n. Vereinbarung

00 - 1400 Uhr & n. Vereinbarung


MARKT ST. MARTIN

Kulinarik Kulinarik

Rotweintage in Neckenmarkt

Mitte August standen die Rotweintage

in Neckenmarkt

am Programm der Weinfreunde.

Vom 12. - 14. August wurde am

Schwanaplatz mit traditionellem

Musikprogramm und besten

Rotweinen gefeiert, sowie in den

Kellern ordentlich verkostet.

Erstmals erfolgte die Eröffnung

heuer im Rahmen des

ORF-Sommerfestes mit Stargast

Oliver Haidt und der Königin

der Panflöte - Daniela de

Santos.

Große Landessieger Ehrung

Zum Feiern gibt es in Neckenmarkt

genug. Heuer wurden

gleich vier Weingüter für

außergewöhnliche Leistungen

geehrt. Vier Landessieger in

einem Ort ist in der Tat etwas

Außergewöhnliches. Hierzu

hat zweifellos die Entwicklung

des Weinbaus in den letzten 20

Jahren zur qualitätsorientierten

Weinwirtschaft beigetragen. Eine

großartige Erfolgsbilanz zieht

Bgm. Hans Iby: „In den letzten

20 Jahren gingen 19 Landessieger

nach Neckenmarkt“.

Der Winzerkeller Neckenmarkt

erhielt im Herbst 2010 die Auszeichnung

Landessieger für den

MAK 15. September 2011

PRÄSENTATION DER

DACWEINE

DES BURGENLANDES

Blaufränkisch Himmelsthron

(der Name entstammt der Lage

Himmelsthron).

Dazu Kellermeister Josef

Tesch: „Die Winzergenossen-

15. September 2011 | Donnerstag | 15 bis 21 Uhr | Eintritt o 12,–

MAK · Stubenring 5 · 1010 Wien | www.weinburgenland.at

schaft hat die Rebfläche in Neckenmarkt.

Dementsprechend

versuchen wir immer damit behutsam

und verantwortungsbewusst

umzugehen und sind

bestrebt, immer neue Produkte

zu schaffen.

Der Himmelsthron ist ein sehr

finessenreicher Wein und wurde

immer schon bewusst kreiert.

Für den St. Laurent Reserve

2009 erhielt das Weingut

Hundsdorfer den Landessieger

2011. Hundsdorfer errang

in den letzten vier Jahren viele

Auszeichnungen, wie etwa die

Goldene Traube, die von den

Casinos Austria vergeben wird.

Als Erfolgsgarant gilt im Weingut

die exzellente Weingartenarbeit

und die Kellerarbeit auf

höchstem Niveau. Das Weingut

Wellanschitz zeigt sich seit

Jahren an vorderster Front mit

den besten Blaufränkischen.

Die Blaufränkischfanatiker

überraschten beim Landessieg

mit dem „Zweigelt Burgstall

2009“. Dazu der Direktor der

Landwirtschaftlichen Fachschule

Eisenstadt, Reinhard

Hackel: „Zweigelt ist im Mittelburgenland

etwas kräftiger,

nicht zu dünn und zeigt noch

mehr Charakter.“

Natürlich darf im Blaufränkischland

ein Blaufränker als

Landessieger nicht fehlen - der

ging an das Weingut Tesch für

Blaufränkisch Classic 2009.

All diese und noch viele andere

Köstlichkeiten wurden in den

Kellern ausgiebig verkostet.

Martina Lex

Feiern mit den Preisträgern: Bgm. Hans Iby, VizeBgm. Franz Ecker, Weinprinzessin

Daniela I., VizeBgm. Franz Heincz, Josef Tesch jun., Helene & Josef Tesch, Sissy

& Anton Hundsdorfer, Gerald Wieder, Christine Wellanschitz, Georg Wellanschitz,

Weinkönigin Patricia I., Weinbauvereinsobmann Stefan Wellanschitz

Gefühlswelten im Vinatrium

Die Eisenstädter Künstlerin

Susanne Dittrich lädt zur

Ausstellung „Gefühlswelten“ ins

Vinatrium in Deutschkreutz. Die

Vernissage findet am 2. September

ab 19 Uhr statt.

Zahlreiche farbenfrohe Werke

zieren ab 2. September 2011

die Wände des Vinatriums in

Deutschkreutz. Unter dem Titel

„Gefühlswelten“ präsentiert

Susanne Dittrich Acryl- und

Wachsbilder, die hauptsächlich

in diesem und im vergangenen

Jahr entstanden sind.

Die Arbeiten sind abstrakt und

laden den Betrachter auf eine

Reise in eine Welt voller Farben

und Gefühle ein. „Meine Bilder

erzählen Geschichten von Freu-

de und Harmonie, Wärme und

Geborgenheit, von Emotionen

und Chaos zugleich“, so die

Künstlerin.

Die Vernissage zur Ausstellung

„Gefühlswelten“ findet am

2. September 2011 ab 19 Uhr im

Vinatrium Deutschkreutz statt.

Die Eröffnungsrede erfolgt durch

Vizebürgermeister Robert Strobl.

Die 5-köpfige Percussiongruppe

„Loccussion“ aus Lockenhaus

sorgt für traditionelle Rhythmen

aus aller Welt.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Montag bis Donnerstag

von 11 bis 19 Uhr, Freitag bis

Sonntag und feiertags von 10

bis 19 Uhr.

Die Ausstellung kann bis 30.

September besucht werden.

KUHSTALL – NASA

DAS ORIGINAL!

Samstag, 3. September

Die Die beliebte beliebte

SCHLAGER

SCHLAGER

SCHLAGER

PARTY

Wo tanzen noch

Spaß Spaß macht! macht!

Samstag, 10. September

-PARTY

PUR UND EISKALT UM NUR 1,50!

Samstag, 17. September

JEDEN FREITAG LAUFEND

AKTIONEN BIS MITTERNACHT!

Degendorfer KG

Fabriksgasse 7

7341 Markt St. Martin

0664 300 41 31

02614 2833

12 | 08/11 BM

08/11 BM | 13

NEU NEU NEU

OLMECA FUSION mit Hibiscus …

entdecke den sensationellen Geschmack!

STRANDPARTY

… noch einmal Sommerfeeling pur!

SANDBAR: erlebe die NASA wie noch nie!

CAIPIRINHA, PINA COLADA – 50%

10 STÜCK 3ER NUR 15,-

KUHSTALL-ÖFFNUNGSZEITEN: Fr + Sa ab 21.00 Uhr

NASA-ÖFFNUNGSZEITEN: Fr + Sa ab 21.00 Uhr

www.kuhstall-nasa.at

HUMMER H3 STRETCH

Brauchen

Sie ein

Geschenk?

www.starliner-limousinen.at


Kulinarik Kulinarik

Meisterliches Handwerk für mehr Lebensqualität in der Region:

Genusstage – Die kleinen Freuden im Leben

Die regionalen Spezialitäten aus dem Burgenland werden in den nächsten Wochen ab 15.

September im ganzen Land für Genusstage sorgen. Die Bäcker, die Fleischer, die Müller, die

Konditoren sowie das Nahrungs- und Genussmittelgewerbe werden ihre Produkte präsentieren,

verkosten und verkaufen.

Die Genusstage, welche vom

15. bis 24. September 2011

im gesamten Bundesland Burgenland

stattfinden, sind eine

Veranstaltung der Landesinnung

der Lebensmittelgewerbe

Burgenland. Dabei soll mit

speziellen Aktivitäten auf die

einzigartige Vielfalt heimischer

Lebensmittel und deren meisterliche

Qualität hingewiesen

werden. Gerade angesichts der

fortschreitenden Globalisierung

steigt die Sehnsucht nach Regionalität

– Lebensmittel erfüllen

dabei höchste Ansprüche

an Frische, unverfälschten Geschmack

und Saisonalität. Jeder

der Mitgliedsbetriebe, etwa 300

im Burgenland, steht mit seinem

Namen für Qualität aus Meisterhand,

handwerkliche Fertigung

und vor allem Service - Tag für

Tag und Jahr für Jahr. Diese Betriebe

beschäftigen etwa 1.400

Mitarbeiter und bilden 55 Lehrlinge

aus.

Bei den Genusstagen gibt es

die Möglichkeit, hinter die Kulissen

zu schauen, zu kosten,

auch mitzuarbeiten und den

Rotweinerlebnis Lutzmannsburg

Gute Stimmung bei Sonnenschein

und einem Glas Wein - das war das

Rotweinerlebnis in Lutzmannsburg

Von links: Bäcker-Innungsmeister

Günter Ringhofer, KR. Franz Wallner,

DI Karl Balla

einen oder anderen Profitipp zu

erfragen. Die Auftaktveranstaltung,

die „Nacht des Genusses“,

findet am 15. September 2011

von 18 bis 21 Uhr in der Wirtschaftskammer

Burgenland in

Eisenstadt statt. Sie sollen KonsumentInnen

animieren, hinter

die Kulissen zu schauen und

verstärkt auf regionale Qualität

aus Meisterhand zu setzen.

Helmut Gillinger

zirksblatt Nr. 2, 09. Jänner 2008 1

Bezirksblatt Nr. 2, 09. Jänner 2008

1 XX

Liebe Tierfreunde,

wir vermissen seit Freitag 12.08.2011

zwei Rüden (Lutzmannsburg)

Liebe Tierfreunde, wir vermissen

seit Freitag 12.08.2011

zwei Rüden (Lutzmannsburg)

Liebe Tierfreunde,

wir vermissen seit Freitag 12.08.2011

zwei Rüden (Lutzmannsburg)

Rexi ist ein 10jähriger Schäfer Collie Mischling und

Athos ist ein 6 Monate alter Beauceron.

Wir bitten um dringende

Hinweise unter der Tel. Nr.:

BEIDE HUNDE SIND SO GROSS WIE EIN

SCHÄFERHUND !!!

Rexi ist ein 10jähriger Schäfer Collie Mischling und

Athos ist ein 6 Monate alter Beauceron.

BEIDE HUNDE SIND SO GROSS WIE EIN

SCHÄFERHUND !!!

Wir bitten um dringende Hinweise unter der Tel. Nr.:

0664/26 34 848 oder

0664/30 10 072

Rexi ist ein

10-jähriger Schäfer-

Collie-Mischling und

Athos ein 6 Monate

alter Beauceron

BEIDE HUNDE

SIND SO GROSS

WIE EIN

SCHÄFERHUND!!

0664/26 34 848 oder 0664/30 10 072.

Wir bitten um dringende Hinweise unter der Tel. Nr.:

0664/26 34 848 oder 0664/30 10 072.

Der Hauptplatz rockte

mit AVALON

Kleinanzeiger

Kleinanzeiger

Im Rahmen des

„Summer in the City“

Programms vom

Stadtmarketing spielte

am 19. August erstmals

die Musikgruppe

„AVALON“ am Hauptplatz

in Oberpullendorf

auf.

Durch das Gewitter

kurz vor dem Auftritt

stellten sich die

erwarteten Besuchermassen

zwar nicht ein, aber die ansehnliche

Gruppe der anwesenden

Musikfreunde wurde nicht enttäuscht.

Die südburgenländischen Musiker

und die umwerfende Stimme

von Sängerin Manu sorgten

1

Marco Ventre mit Mary Bauer (Mitte)

und Band

Das ORF - Sommerradio in Oberpullendorf

nde Juli machte auch heuer

Ewieder das ORF-Sommerradio

Station in Oberpullendorf.

Über 1000 Menschen fanden

sich am Hauptplatz ein, um

das attraktive Musikprogramm

zu genießen und natürlich um

sich bei dem beliebten Rätsel

zu beteiligen. Auch das Wetter

spielte mit.

Als Stargast holte Stadtmarketing-Obfrau

Mary Bauer

diesmal den neuen Star des

Schlagers - Marco Ventre. Der

Kärntner mit italienischen Wurzeln

und Grand-Prix der Volks-

AVALON flankiert von Petra Koth

(links) und Stadtmarketing-Obfrau

Mary Bauer

für Rock & Pop vom Feinsten.

Nicht nur auf der Tanzfläche

ging die Post ab -geshaked

wurde bis am letzten Bartisch.

Großartige Stimmung

musik Gewinner, flog gleich nach

seinem Auftritt mit seiner Band

zu ARD Filmaufnahmen mit Florian

Silbereisen. Hier bezauberte

LAbg. Bgm. Rudi Geißler, Stadtmarketing-Obfrau

Mary Bauer mit „Sterzköchin“ Veronika Kobor

er sein Publikum mit

viel Charme und Liedern

aus seinem neuen

Album „Wenn die

Sehnsucht ruft“ und

daraus seinen Hit „Der

Sommer ist heiß“. Danach

unterhielten die

ORF Band und Schlagersänger

Francesco

das Publikum. Für das leibliche

Wohl sorgte in bewährter Weise

das Team des SCO.

14 | 08/11 BM

08/11 BM | 15




Martina Lex















NEU BEI

Prosecco, 2011-32 Snacks und aktuelle

Fashion auf dem roten Teppich

Moderne Markenmode

in hoher Qualität,

dafür steht CSITKOVICS

TEXTIL in Oberpullendorf.

Ganz besonders, wenn am

2. September die Herbstmode

präsentiert wird.

Eines sei vorweggenommen:

Es gibt viele

modische Neuheiten in

den aktuellen Farben und

Trends des Modeherbstes

2011, die es bei Prosecco

und feinen Snacks zu entdecken

gilt. Und weil bei

CSITKOVICS TEXTIL die

Kunden die Stars sind,

wird zur Feier der neuen

Kollektion der rote Teppich

ausgerollt!

Neben bekannten Marken

wie BRAX, LEVIS, ROY ROB-

SON oder OLYMP hat Csitkovics

TEXTIL außerdem zwei

neue Labels in sein Programm

aufgenommen. Modebewusste

Damen finden von nun an Elegantes

sowie Klassisches von

APRIORI und die neue Kollektion

von s.Oliver Selection lässt

sowohl bei Damen als auch

MEN & WOMEN

OBERPULLENDORF | 02612/42309

Herren das Fashion-Herz höher

schlagen.

Unser Team erwartet Sie, um

Sie in gewohnt professioneller

Form modetechnisch auf den

neuesten Stand zu bringen!

CSITKOVICS TEXTIL

Hauptstr 64

7350 Oberpullendorf

office@csititex.at

Werbung


Kultur-Bildung Kultur-Bildung

Ein Picknick für Genießer

Im Rahmen des gemeinsamen

Projektes „Verantwortungsbewusst

Einkaufen im Burgenland

laden Slow Food Burgenland

und WWF Österreich mit

Unterstützung des Familienreferats

zum Familienpicknick mit

genussvollem und ökopädagogischem

Rahmenprogramm

rund um das Thema Ernährung

und ökologischer Fußabdruck.

Die Gäste erwarten Picknick-

Körbe mit Produkten aus der

Region (geringfügiger Unkostenbeitrag),

ein WWF-Kinder-

Schuhe

Tel. 02646 2404

Pizzeria La Bella:

Umgezogen!

Der erfolgreiche

Familienbetrieb

der Pizzeria La Bella

in Kirchschlag, verlegt

seinen Standort

in die Günser Straße.

Mehr Platz, ein

schöneres Ambiente

- das schmecken die

gewohnt köstlichen

italienischen Pasta

und Pizza Spezialitäten

gleich noch

besser. Werbung

programm mit Regenwaldzelt,

Zubereitung und Verkostung

traditioneller Speisen aus dem

Burgenland, Informationen über

regionales Lebensmittelhandwerk,

Bewahrung von Biodiversität

und Ressourcenschonung,

Tempelhüpfen und andere alte

Kinderspiele, Verkaufsstände

regionaler Produzenten für

Picknick-Selbstversorger und

vieles mehr.

Samstag, 10. September, 13

bis 18 Uhr am Zeltplatz in Kobersdorf.

Sicherheitstag am 3. September von 9 bis 15 Uhr:

Kirchschlag in der Buckligen Welt: Im Zeichen der Sicherheit

Aus der Idee der fünf Feuerwehren

der Stadtgemeinde

Kirchschlag, sich der Bevölkerung

zu präsentieren, ist heuer

eine Veranstaltung der Extraklasse

entstanden.

Bereits zum dritten Mal findet

in Kirchschlag in der Buckligen

Welt der Sicherheitstag statt. In

dieser Größenordnung ist das

heurige Programm aber absolut

einzigartig. Neben den Feuerwehren

der Stadtgemeinde -

Kirchschlag, Aigen, Lembach,

Stang und Ungerbach - konnte

ein hochkarätiges Rahmenprogramm

im Zeichen der Sicherheit

zusammengestellt werden.

Anlass dafür waren nicht zuletzt

die verheerenden Unwetter

des vergangenen Jahres und

damit der erhöhte Informationsbedarf

in der Bevölkerung. So

können Besucher am 3. September

ab 9 Uhr nicht nur den

richtigen Umgang mit dem Feuerlöscher

lernen, sondern auch

beispielsweise mit Sandsäcken,

die im Falle eines Hochwassers

unschätzbare Dienste leisten.

Daneben stehen zahlreiche

Einsatzorganisationen wie die

Polizeiinspektion Kirchschlag,

das Rote Kreuz oder der NÖ

Zivilschutzverband mit Rat

und Tat zur Seite und geben

Tipps für das richtige Verhalten

im Ernstfall. Eine große Fahrzeug-

und Sondergeräteschau

sowie die kostenlose Fahrrad-

Codieraktion runden das Pro-

Gasthaus Paprika

Neu eröffnet!

Wie der Name „Paprika“

schon

vermuten lässt, bietet

das neue Gasthaus in

der Forellengasse 5 in

Kirchschlag in der Buckligen

Welt, bereits seit

Anfang August, neben

ungarischen Gerichten

auch preiswerte und

abwechslungsreiche

Mittagsmenüs, sodass

für jeden das Richtige

zu finden ist. Werbung

Markenschuhe in großer Auswahl! Laufend tolle Angebote!

Schuhreparaturen werden in eigener Werkstatt prompt erledigt!

gramm ab. Neben diesen und

zahlreichen weiteren ständigen

Präsentationen am Sicherheitstag

sind noch einige Highlights

mehr geplant

Programm:

09:30 Uhr und 10.30 Uhr Vorführung:

richtige Handhabung

von Feuerlöschern

11:00 Uhr Übergabe an das

neue Führungskommando der

Katastrophenhilfsdienstbereit-

schaft im Feuerwehrbezirk Wiener

Neustadt

11:15 Uhr Offizielle Inbetriebnahme

des digitalen Feuerwehrfunkes

im gesamten Feuerwehrbezirk

Wiener Neustadt

13:30 Uhr Vorführung: richtige

Handhabung von Feuerlöschern

14:30 Uhr Schauübung mit

Feuerwehr, Polizei und Rotem

Kreuz Kirchschlag

Rotes Kreuz Fahrzeugsegnung

Fotos: Gottfried Reisner

Fotos: © Norbert Stangl

Sicherheitstag

Kirchschlag

Samstag, 3. September 2011

von 9 – 15 Uhr

Parkplatz beim Hotel Post - Hönigwirt

vis-á-vis vom Postamt 2860 Kirchschlag

Die Feuerwehren der Stadtgemeinde

Kirchschlag stellen sich vor

Fahrzeuge und Sondergeräte des

Katastrophenhilfsdienstes des

Feuerwehrbezirkes Wiener Neustadt

Vorführungen:

• Handhabung von Feuerlöschern

• Sandsäcke richtig befüllen

Für Verpfl egung wird gesorgt

Raiffeisenkasse

Kirchschlag Werner Brunner, 0676 / 78 99 860

2860 Kirchschlag, Wiener Str. 6a

www.strabag.com

Druck: Unternehmen Alois Mayrhofer e.U., 2860 Kirchschlag




Kostenlose Fahrrad-Codieraktion

Verkehrsdienst der Polizei &

kriminalpolizeiliche Beratung

Schauübung mit der Feuerwehr,

dem Roten Kreuz und der Polizei

Rotes Kreuz Kirchschlag -

Vorstellung 144 Notruf NÖ

Informationsstand des

NÖ Zivilschutzverbandes




mit

16 | 08/11 BM

So macht der Einkauf doppelt Spaß!

Denn bei uns finden Sie nicht nur auffallend

modische Schuhe, Sie bekommen diese

auch zum auffallend günstigen Preis.

Wir freuen uns auf

Ihren Besuch!

Schuhe für jedes Alter

von Größe 18-50

SCHUHHAUS

Schau vorbeiE.

Hauser

7373 Piringsdorf, Graben 5, Tel. 02616 / 8737, Fax 8737 4

Abgelegen ist unser Geschäft - überlegen unser Angebot!

Bei einem feierlichen Festakt

im Juli wurden zwei

neue Rettungsautos des Roten

Kreuzes der Ortsstelle Kirchschlag

in der Buckligen Welt

gesegnet.

Ein Rettungstransportwagen

zur Versorgung von Notfallpatienten

und ein Behelfskrankentransportwagen

für gehfähige

Patienten zur ambulanten Versorgung

stehen den Einsatzkräften

künftig zusätzlich zur verfügung.

Kaplan Mag. Wolfgang

Gschaider nahm die Segnung

der beiden neuen Fahrzeuge

bei strahlendem Wetter unter

reger Beteiligung der Bevölkerung

vor.

Als Paten standen Dr. Renate

Jackl und Herta Koll zu Verfügung.

Die Bevölkerung war zu einer

Agape eingeladen und konnte

die neuen Rettungsfahrzeuge

besichtigen.







08/11 BM | 17

anderen

Augen

sehen!

Zum

Schulbeginn:

-20%

auf alle

Kinderschuhe

Größen 19 – 35

Denn bei uns finden Sie nicht nur auffallend

modische Schuhe, Sie bekommen diese

Schuhe für jedes Alter

von Größe 18-50

7373 Piringsdorf, Graben 5, Tel. 02616 / 8737, Fax 8737 4

Pizzeria La Bella:


Kultur-Bildung Kultur-Bildung

Deutsches Gesangs-Trio der Extraklasse im Lisztzentrum Raiding

Die Jungen Tenöre – mit ihren schönsten Liedern

Sie haben Musik im Blut und

gelten als der Traum aller

Schwiegermütter: Die Jungen

Tenöre. Am Samstag, dem 10.

September, haben auch Musik.

liebhaber in Ostösterreich die

Möglichkeit, live dabei zu sein;

die Jungen Tenöre treten im

Lisztzentrum Raiding auf.

Seit 14 Jahren gibt es das

deutsche Gesangstrio der Extra-Klasse.

Hans Hitzeroth, Hubert

Schmid und Ilja Martin singen

sich bis heute in die Herzen

der Zuschauer und Zuhörer. Die

großartigen Tenorstimmen alleine

sind es aber nicht, die den

Erfolg ausmachen. Es sind auch

die zeitgemäßen Arrangements

und die modernen Interpretationen

der Musikstücke, die unter

die Haut gehen. Und es sind die

Entertainment-Qualitäten auf

der Bühne, die das Publikum

mitreißen.

Der Erfolg bestätigt ihr künstlerisches

Können mit Millionen

verkaufter Tonträger, tausenden

Konzerten und mehreren hundert

Fernsehauftritten. Doch die

90 Jahre Burgenland – 300 Jahre Schloss Halbturn

Es ist die Grandezza des

Weltkulturerbes um den Neusiedler

See, wo das Barockjuwel

Schloss Halbturn im Jahr 1711

gebaut wurde. Die Kelten und

die Römer bestimmten über

Jahrhunderte das Gebiet Pannonien.

Im Rahmen der Jubiläumsausstellung

„300 Jahre Schloss

Halbturn“ gab es am Sonntag,

dem 21. August, eine spektakuläre

Show mit edlen Pferden.

Unter azurblauem Himmel

öffnete sich eine Welt, die fast

schon vergessen schien. Lipizzaner,

Friesen, Kladruber und

Andalusier begeisterten Pferdeliebhaber.

Drei Jahrhunderte

lang gab es auf Schloss Halbturn

Pferdehaltung – vielleicht

bringt die Zukunft diese wieder

ins Schlossareal zurück.

Die Seele in Halbturn ist Marietheres

Waldbott-Bassenheim,

mit Hochachtung „Frau Baronin

genannt. Mit 82 Jahren ist

ihre Liebe für Kultur in ihrem

Märchenschloss ungebrochen.

Marietheres Waldbott-Bassenheim

sorgt mit ihren Nachfolgern,

allen voran Markus Graf

zu Königsegg, dem Urenkel von

Die Jungen Tenöre -

von links: Hans Hitzeroth,

Ilja Martin, Hubert Schmidt

drei studierten Tenöre sind auch

klasse Burschen. Und als solche

sind sie dem Raidinger Veranstalter,

dem Männergesangsverein

Franz Liszt, begegnet, nach

einem „gemeinsamen“ Auftritt in

Bayreuth anlässlich des großen

Foto: zVg

Die Jungen Tenöre in Raiding

Samstag, 10. Sept., 20 Uhr,

Lisztzentrum

Karten 02619/51047

Balles zum Liszt-Jahr. Bei einem

Glaserl Blaufränkisch hat MGV-

Obmann Gerhard Hufnagel das

Engagement fixiert: „Die Jungen

Tenöre haben in Bayreuth

mit ihrem Auftritt brilliert und

die Massen begeistert. Und

MGV-Obmann

Gerhard Hufnagel

dieses Musikerlebnis wollten

wir nach Raiding bringen.“ Das

ist typisch für den Männerchor,

der als sehr engagierter Verein

nicht nur selbst oft auftritt, sondern

einmal im Jahr auch einen

außergewöhnlichen Event

organisiert. In Raiding erwartet

die Besucher ein besonderes

Programm, sozusagen die

Highlights aus dem Repertoire.

Das Konzert am 10. September

beginnt um 20 Uhr, der Kartenvorverkauf

wird über das Lisztzentrum

(Tel.: 02619/51047)

abgewickelt. Die Karten gibt

es um 25 bzw. 28 Euro an der

Abendkasse.

Mariettheres Baronin Philippa

Waldbott-Bassenheim

Erzherzog Friedrich und seiner

Frau Philippa Gräfin Waldburg-

Zeil, eine Ururenkelin von Kaiser

Franz Joseph, dass das Lebenswerk

erhalten bleibt.

Das Schloss Halbturn trägt

die Handschrift der Frauen: Kaiserinwitwe,

Königin Maria von

Ungarn (Erzherzogin von Österreich)

Kaiserinwitwe Elisabeth

Christine (Prinzessin von Braunschweig-Wolfenbüttel),

Königin

Maria Theresia (Erzherzogin von

Österreich), Erzherzogin Maria

Christina von Österreich (Herzogin

von Sachsen), Erzherzogin

Isabella von Österreich, Baronin

Marietheres Waldbott-Bassenheim

(Reichsgräfin Wickenburg)

und nun Philippa. Der Besuch

im Märchenschloss ist lebende

Kunstgeschichte.

R. Szirmay-Wenzelburger

www.blaguss.com

7350 Oberpullendorf, Wiener Straße 26, Tel.: 02612/42 595 0

2860 Kirchschlag, Günser Straße 58, Tel.: 02646 2251

7210 Mattersburg, Judengasse 15, Tel.: 02626/624 00

7000 Eisenstadt, Colmarplatz 1, Tel.: 02682/648 02

7100 Neusiedl/See, Hauptplatz 21, Tel.: 02167/8141

sowie in Sopron, Szombathely und 5 x in Wien

2. Burgenländische Schlagerkreuzfahrt

mit Karl Kanitsch (dem „Aufwecker“ des Burgenlands) und

Werner „Wendi“ WendelinDie Oidspotzn“

Venedig - Bari - Olympia - Santorin - Rhodos - Dubrovnik - Venedig

15. - 22. Oktober 2012 ab 884,-

Kreuzfahrt in der gebuchten Kategorie, Vollpension,

Blaguss Reisebegleitung, Busanreise,...)

Goldener Musikherbst Südtirol -

Kastelruther Spatzen und Hansi Hinterseer

03. - 07. Oktober 389,-

(Einzelzimmerzuschlag 52,-) Busreise

4 x HP in einem sehr guten 3*** Hotel, 2 Ganztagesausflüge „Dolomitenrundfahrt“

& „ Zauberhaftes Südtirol“, Eintritt zum Konzert

der Kastelruther Spatzen mit Sonderauftritt von Hansi Hinterseer

im beheizbaren Festzelt

Mallorca - die größe Insel der Balearen

19. - 26. November 499,-

Drei Ganztagesausflüge & ein Halbtagesausflug 145,-

Einzelzimmerzuschlag 120,-

(7 x HP im Hotel Linda Playa in Paguera, Bustransfer Burgenland -

Wien/Schwechat Airport - Burgenland, Blaguss Reisebegleitung)

Von Kanada nach Alaska

Rundreise & Kreuzfahrt - von den grandiosen

Rocky Mountains bis zu der Eiswelt Alaskas!

26. Mai - 11. Juni 2012 2.995,-

Rundreise (1.-9. Tag) 7 x NF in Mittelklasse-Hotels, Ausflüge,

Besichtigungen, Eintritte, deutsch sprechende Reiseleitung

Kreuzfahrt (9.-16. Tag) 7 x Vollpension in der gebuchten Kategorie.

Programme in Ihrem Blaguss Reisebüro. Preis pro Person inkl. Taxen

18 | 08/11 BM

08/11 BM | 19


Gedenkfeier:

Kultur-Bildung Kultur-Bildung

90 Jahre Gefecht in Kirchschlag

In Gedenken an das 90 Jahr-

Jubiläum des Burgenlands bei

Österreich und dem Gefecht bei

Kirchschlag in der Buckligen

Welt lädt der Österreichische

Kameradschaftsbund, Stadtverband

Kirchschlag, gemeinsam

mit der Stadtgemeinde zum

feierlichen Festakt.

Am Freitag, dem 9. September

2011, findet in Kirchschlag

die Gedenkfeier 90 Jahre Burgenland

bei Österreich und 90

Jahre Gefecht bei Kirchschlag“

mit dem Hauptbezirkstreffen

des Österreichischen Kameradschaftsbundes

statt.

Programm:

• 17:30 – 18:30 Uhr Platzkonzert

der Militärmusik Burgenland

am Hauptpatz

• bis 18:15 Uhr Eintreffen der

Verbände

Kunstvolles Maturaprojekt

Veronika Landauer

und Nadine

Stocker konnten

für ihr ehrgeiziges

Maturaprojekt einen

namhaften

Künstler für sich

gewinnen: Mörtelmaler

Hans Wiedeschitz

unterstützte

die beiden Schülerinnen

der Höheren

Lehranstalt für wirtschaftliche

Berufe

im Theresianum in Eisenstadt

- Ausbildungsschwerpunkt Kulturtouristik

und Projektmanagement

in seiner Galerie „Kunst

am Zug“ in Neckenmarkt. Er

stellte ein vorgemaltes Bild zur

Verfügung, welches im Rahmen

einer Vernissage im Juli vor den

rund 100 Gästen vom Künstler

selbst und den beiden Maturan-

• 19:00 Uhr Festakt vor dem

21er Denkmal mit der Begrüßung

durch den Obmann des

Österreichischen Kameradschaftsbundes,

Militärmusik,

Gedichten von Kindern, einem

Vortrag zur Zeitgeschichte von

Dr. Johann Hagenhofer und

vielem mehr.

Im Anschluss findet der Abmarsch

zum Hauptplatz mit

dem großen Zapfenstreich der

Militärmusik Burgenland statt.

Für das leibliche Wohl der Besucher

wird selbstverständlich

bestens gesorgt.

Bei Schlechtwetter findet die

Gedenkfeier in der Passionsspielhalle

statt.

Während des Platzkonzerts

ab 17.30 Uhr besteht außerdem

die Möglichkeit, den Kampfschützenpanzer

„Ulan“ des Österreichischen

Bundesheeres zu

besichtigen.

tinnen „live“ fertiggestellt wurde.

Im Anschluss wurde das Kunstwerk

für eine guten Zweck versteigert

und erzielte immerhin

einen Preis von 600 Euro. Der

Reinerlös der Vernissage und

auch das Geld des versteigerten

Bildes ging an das St. Anna

Kinderspital in Wien.

Kinder-Kulturprogramm

im Herbst 2011

In diesem Jahr

feiern wir im

Burgenland

Franz Liszts 200.

Geburtstag mit

Konzerten, Ausstellungen

und

Events. Auch für

die Kinder und

Jugendlichen

wurde ein spannendesKulturprogrammentwickelt.

Schließlich war Franz Liszt ein

gefeiertes Wunderkind – geboren

im Mittelburgenland.

Mitmach-Führungen &

Kreativ-Workshops in den

Ausstellungen

In den Ausstellungen im Liszt-Haus

Raiding, dem Landesmuseum

Burgenland und dem

Haydn-Haus Eisenstadt dreht

sich alles um Franz Liszt, seine

Kindheit im Burgenland, sein

Leben, seine Persönlichkeit

und seine Musik. Verschiedene

spannende Mitmach-Führungen

und damit kombinierbare Kreativ-Workshops

vermitteln den

jüngsten MuseumsbesucherInnen

das Phänomen Franz

Liszt.

Neu: Kultur für Jugendliche

in der Landesgalerie

Die Landesgalerie Burgenland

setzt ab Herbst ganz darauf, Ju-

Kunst am Bauernhof

Sehr kreative Werke präsentierte

auch heuer wieder

Richard Wohlfahrt bei seiner

Ausstellung „Kunst am Bauernhof“

in Landsee seinen hunderten

Gästen und Freunden.

Der gelernte Maurer Richard

Wohlfahrt hat sich nach seiner

Foto: zVg

gendliche für Kunst zu begeistern.

Für Schulgruppen wird anlässlich

der österreichisch-japanischenFreundschaftsausstellung

von 7. September – 9.

Oktober 2011 der Workshop

„Hier ist dort – dieser andere

Ort“ angeboten, der das Leben

in Japan nach der Fukushima-

Katastrophe thematisiert. Die

Kunst des Origami Faltens findet

im Kranich ein Friedenssymbol.

Die Kraniche werden in der

Langen Nacht der Museen zugunsten

der Katastrophenopfer

versteigert.

„Hier ist dort – der andere Ort“

Japanisch-österreichische

Freundschaftsausstellung

Landesgalerie Burgenland

7. Sept. – 9. Okt. 2011

Tägl. von 9 – 17 Uhr,

außer Montag, Eintritt frei

Pensionierung die Malkunst in

Kursen angeeignet und schafft

in erster Linie Werke mit Motiven

aus der Region. Bei herrlichem

Sommerwetter waren Hof und

Galerieräumlichkeiten sowie die

kulinarischen Schmankerl sehr

gefragt.

Bereits zum 18. Mal starten

die Oberpullendorfer Kulturtage

- besser bekannt als die

„Pullenale“ - mit einem breiten

Angebot an Ausstellungen, Konzerten

und Darbietungen in den

Herbst. Vom 9. September bis 3.

Oktober kommen die Kultur-Fans

aus dem Mittelburgenland voll

auf ihre Kosten.

Der Festsaal des Rathauses

wird bei der Eröffnung vermutlich

voll sein, denn dieser

Künstler hat sehr viele Fans und

das nicht nur in Ungarn. „Jedes

Bild ein Atemzug“, so beurteilte

ein Londoner Kunstexperte eine

Serie von Aquarellbildern

des ungarischen Künstlers

VESZELI Lajos aus Balatonalmádi.

Seit dreißig Jahren

bestreitet er höchst erfolgreiche

Ausstellungen im In-und

Ausland. Ob in der Londoner

Europagalerie oder in berühmten

Galerien von Kuweit, Athen, Paris

und vielen anderen Städten:

überall erntete er berechtigtes

PULLENALE

... eine erfolgreiche Saison ist vorprogrammiert.

Freitag, 9. Sept. bis Montag, 3. Okt. 2011

Lob. Wer es schafft, die Kraft

des Wassers, das flirrende Licht

oder ein nahendes Gewitter so

darzustellen, wie er es kann,

beweist eine hohe Begabung.

Seine Kunst wirft tiefste Fragen

zum menschlichen Dasein auf.

Man kann sich seinen berührenden

Bildern kaum entziehen.

Eine Ausstellung Veszelis bedeutet

immer Nachhaltigkeit im

wahrsten Sinn des Wortes. „Die

Kraft der Humanität“ – diese

Präsentation wird den Nerv der

Ausstellungsbesucher treffen.

„Ein Mann lebt Musik.“ „Eine

Reise in die goldene Swing-

Ära.“ “Glenn Miller zum Anfassen.“

„Publikum wollte nicht

nach Haus!“ „Wiener Swing

Time Big Band“ hielt Kurhaus

in Atem!“ Die Schlagzeilen über

Tony Jagitsch und seine Band

überschlagen sich mit enthusiastischen

Titeln. Jagitsch ist

nicht nur Bandleader, er versteht

es auch, mit Hintergrundgeschichten

dem Konzert eine

Freitag, 9. September,

19.30 Uhr, Rathaussaal

• Eröffnung der Pullenale

durch LAbg. Bgm. Rudolf Geißler

• „Die Kraft der Humanität“:

Eröffnung der Ausstellung von VESZELI Lajos

(bis 20. September)

• Begleitende Worte:

Bgm. Jànos Keszey (Balatonalmàdi)

• Musikalische Umrahmung: Hajnalka Gergely

(Gesang), Justin Kodnar (Klavier, Vibraphon)

Samstag, 10. September,

21.00 Uhr, Blow Up, Hauptstraße 58

• Konzert: „Elektrikeri“

Donnerstag, 15. September,

19.30 Uhr, Rathaussaal

• Tony Jagitsch & Swing Time Big Band

spielen Glenn Miller-Melodien

Donnerstag, 22. September,

19.30 Uhr

• „Junge Talente“: Eröffnung der Ausstellung des BG,

BRG und BORG Oberpullendorf (bis 3. Oktober)

besondere Note zu geben. Nicht

umsonst wurde das Orchester

beim Glenn Miller-Festival in

den U.S.A zum „besten authentisch

spielenden Orchester der

Welt“ gekürt. Die Musiker und

ihr Chef zelebrieren mit Lust

und Laune, so originalgetreu

und unterhaltsam wie möglich.

Die optische und musikalische

Verschmelzung garantiert ein

echtes klassisches „Miller-Feeling“.

Konzerte wie dieses sind

schon Wochen vorher restlos

ausverkauft.

Eine dynamische Rock-Formation

hat in den letzten Jahren

von sich reden gemacht: die

„Elektrikeri“ . Sie haben den

„Krowodn-Rock“ salonfähig

gemacht. Die Songs sind auf

Burgenlandkroatisch, aber auch

Englisch und Deutsch. Auftritte

wie z. B. beim Donauinselfest

KARTEN UND INFORMATIONEN

Stadtgemeinde Oberpullendorf,

Telefon (Hipssàg): 02616 422 07-22

www.kultur-oberpullendorf.at

SUMMER SCHOOL – English in Action

Die Beliebtheit des Englischkurses

in der vorletzten

Ferienwoche ist ungebrochen.

Waltraud Ehrenhöfer organisiert

ihn jetzt schon seit 15 Jahren.

Mit Lehrern aus verschiedenen

Teilen Großbritanniens, die mit

großer Freude und Engagement

arbeiten, ist das Lernen ein Vergnügen.

STAFFORD HOUSE,

Canterbury, bürgt für Qualität.

Das Institut ist der einzige Anbieter

von Sprachkursen an

Schulen, das nach einer strengen

Qualitätsprüfung durch die

und etliche Preise trugen enorm

zum großen Bekanntheitsgrad

der Band bei. Im „Blow Up“ wird

auf jeden Fall die Hölle los sein.

Wenn Kunstpädagogen des

BRG und BORG Oberpullendorf

wie Leirer, Stifter, Melchart-

Ledl und Hatz ihre talentiertesten

Schüler eine Ausstellung

bestreiten lassen, will das schon

was heißen. Lehrer, die selbst

große Ausstellungen bestreiten,

hohes Lob dafür ernten, sich

aber selbst zurücknehmen, um

ihren Schülern eine Präsentation

ihrer Werke zu ermöglichen,

zeigen wahre Größe. Man sieht

nicht nur Arbeiten eines 17-Jährigen,

sondern auch welche

eines 11-Jährigen. Diese Kunstschau

wird mit Spannung erwartet.

Wer die Lehrer kennt, weiß,

dass das Niveau hoch sein wird .

„European Association for Quality

Language Services“ extern

akkreditiert wurde.

In diesem Jahr besuchen

knapp 60 Schüler den Kurs.

Bereits am ersten Tag meldeten

sich fast alle für das Seminar im

nächsten Jahr an.

Der Kurs wird für Abgänger

der 3. und 4. Klasse der Volksschule

und für Schüler der 1., 2.

und 3. AHS bzw. NMS angeboten.

Information und Anmeldung:

0676 7570 409 (Ehrenhöfer)

20 | 08/11 BM

08/11 BM | 21

Werbung


Kultur-Bildung Kultur-Bildung

Zuhause im Naturpark Landseer Berge:

Schwalben - Akrobaten der Lüfte

Auch wenn eine Schwalbe

bekanntlich noch keinen

Lehmpfütze, aus der das Material

zum Nestbau gesammelt

sich gerne mit Artgenossen zusammenschließt

und in dichten

vor, dass sie genau in jenem

Nest brüten, in dem sie selber

Sommer macht – was wäre ein werden kann, ebenso wie aus- Gruppen oder Kolonien brütet. aus dem Ei geschlüpft sind.

sonniger Tag ohne die schlanken, reichend Insektennahrung. So Da sie oft in großen Höhen auf …Rauchschwalben ihr Leben

schwarz-weißen Flugkünstler gehören ihre typischen, kuge- die Jagd geht, sind ihre kurzen lang mit einem Partner verpaart

am Himmel? Als Boten der warligen Nester unter den Dachvor- Füßchen mit einem weißen Fe- bleiben? Mit der Treue nehmen

men Jahreszeit verbringen die sprüngen seit jeher zum Ortsbild derflaum bedeckt, der sie vor sie es allerdings nicht ganz so

Schwalben bei uns die Monate unserer Dörfer.

Kälte schützt.

genau: DNA-Untersuchungen

zwischen April und September,

Die Rauchschwalbe ist etwas haben ergeben, dass sich in je-

in denen sie brüten und ihre Leider nimmt die Zahl der Vö- größer und fällt durch ihren landem Nest auch „Kuckuckseier“

Jungen großziehen.

gel derzeit auch in ländlichen gen, tief gegabelten Schwanz von fremden Männchen finden.

Gegenden deutlich ab. Die auf. Auch der rotbraune Fleck (Deren Anzahl übrigens jedes

Insgesamt umfasst die Familie Gründe liegen im Wandel der an Kehle und Stirn unterschei- Jahr aufs Neue von der Balz

der Schwalben 75 verschiedene Viehhaltung hin zu Großbetriedet sie von der Mehlschwalbe, des Männchens abhängt – wer

Arten, von denen uns vor allem ben mit modernen, geschlos- die rein schwarz-weiß gezeich- sich intensiv um sein Weibchen

die Mehl- und die Rauchschwalsenen Produktionshallen. Aber net ist. Sie brütet mit einigem bemüht, wird deutlich seltener

be vertraut sind. Beide Arten auch in einem neuen – oft über- Abstand zum Nachbarn, be- „betrogen“…)

sind immer dort zu finden, wo triebenen – Ordnungsdenken: vorzugt im Inneren von alten …Schwalben zu den Lang-

Natur- und Kul- Unbefestigte, Wege werden Häusern oder in einer ruhigen streckenziehern gehören, die

turlandschaft „ordentlich“ asphaltiert, Insek- Stallecke. Das Nest ist oben bei jedem Zug unglaubliche

einander tizide vergiften und verringern offen - und wer genau schaut, Entfernungen von über 10.000

positiv er- das Nahrungsangebot und an kann manchmal die Köpfchen km zurücklegen? Um ihre afrikagänzen.

gänzen. Als gepflegten Wohnhäusern wer- der fast flüggen Jungen entnischen Überwinterungsgebiete

typische den die Nester entfernt, um decken, die neugierig über den zu erreichen müssen sie sogar

KulturfolKulturfol- Verschmutzungen durch Kot- Rand spähen…

die Sahara überqueren!

gerprofitieren sie

von der

Landwirtspritzer

zu vermeiden.

Rauch- oder Mehlschwalbe?

Haben Sie schon

gewusst, dass…

… Schwalben im Flug vier bis

Naturpark-Büro

Kirchenplatz 6,

7431 7431 Markt Sankt Martin,

schaft, denn Die Mehlschwalbe besitzt ei- fünf mal pro Sekunde mit den Mail: info@landseer-berge.at

info@landseer-berge.at

in der Nähe nen relativ kurzen, nur wenig ge- Flügeln schlagen können? Web: Web: www.landseer-berge.at

www.landseer-berge.at

von Gehöften gabelten Schwanz. Ihr Nest ist …Mehlschwalben größten-

und Stallungen bis auf ein kleines Einflugsloch teils wieder an ihren Geburtsort

findet sich immer rundum geschlossen und findet zurückkehren? Männchen siedie

eine sich meist an der Außenseite deln sich im Durchschnitt 1,5

oder von Gebäuden. Typisch für die km und Weibchen ca. 3 km ent-

andere Mehlschwalbe ist auch, dass sie fernt an – es kommt kommt aber auch

Von Weingraben nach Landsee und Blumau:

Wandertipps im Naturpark Landseer Berge

Auf internationalen Wegen:

Eine Rundtour von Weingraben

nach Landsee und Blumau

Man würde es fast nicht

vermuten – aber der Naturpark

Landseer Berge wird von

mehreren nationalen und internationalen

Fernwanderwegen

durchkreuzt. Unser heutiger

Wandertipp führt uns auf Teilstrecken

des Burgenland-

Weitwanderweges (führt von

Kittsee nach Kalch), der Österreichischen

Weitwanderwege 02

(Zentralalpenweg von Hainburg

nach Feldkirch) und 07 (Ostösterreichischer

Grenzlandweg

vom Waldviertel in die Südsteiermark)

sowie des Europäischen

Fernwanderweges E4 (von Portugal

nach Zypern). Es kann

durchaus vorkommen, dass

sie auf dieser Runde Wanderer

treffen, die bereits viele Tage auf

Tour sind. Ausgangspunkt für

die ca. 16 km lange Wanderung

ist das Ortszentrum von Weingraben,

wo auch das Gasthaus

Mauerschitz zu einer Stärkung

einlädt (das einzige Gasthaus

auf der Strecke). Wir folgen der

rot-weißen Markierung durch

die Landseer Gasse hinauf zum

Waldrand, wo sich der Blick zurück

auf Weingraben und weite

Teile des Bezirks Oberpullendorf

lohnt. Weiter geht es durch den

Wald zum Weißen Kreuz und

nach Landsee, das wir nach 1,5

bis 2 Std. erreichen. In Landsee

bieten sich das Steinmuseum,

das Mida Huber Haus und natürlich

die Burgruine Landsee

zur Besichtigung an.

Eilige biegen am Ortseingang

von Landsee gleich wieder nach

links Richtung Blumau ab. Der

Weg führt uns hinunter ins Tal

der Rabnitz und gibt immer

wieder schö ne Ausblicke in die

Bucklige Welt, das „Land der

1000 Hügeln“ frei. In Blumau

angekommen, halten wir uns

zunächst links und gehen ein

kurzes Stück die Straße Richtung

Landsee, um dann nach

rechts über eine Wiese wieder

in den Wald zu gelangen, der

uns längere Zeit begleitet. Beim

Hochwasser-Rückhaltebecken

vor Karl gelangen wir in die offene

Landschaft, noch vor Karl

folgen wir der rot-weißen Markierung

nach links und erreichen

wieder den Ausgangsort Weingraben.

Streckenlänge ca. 16 km,

reine Gehzeit 4-5 Stunden, ca.

300 Höhenmeter. Stützpunkt:

GH Mauerschitz in Weingraben.

Wanderkarten sind

im Naturpark-Büro in Markt

St. Martin, Kirchplatz 6, erhältlich.

Tel. 02618 / 52 118,

Mail info@landseer-berge.at

Internet www.landseer-berge.at

Werbung

Weitere

Fahrzeuge

finden finden finden Sie Sie Sie auf auf auf

www.CZECZELITS.at

CZECZELITS

CZECZELITS.at

Glückliche Gebrauchte!

Mächtig

Technik

von Ford.

Jetzt noch mehr intelligente

Technologien für alle Ford

Modelle.

Symbolfoto I 1) Mächtig Technik-

Bonus im Wert von € 1.000,– gilt für

ausgewählte Optionen bzw. Technik

bei Kauf eines Neuwagens.

Nähere Informationen auf www.ford.

at oder bei Ihrem Ford-Händler. Freibleibendes

Angebot. *Beginnend mit

Auslieferungsdatum, beschränkt auf

80.000 km.

Zusätzlich € 1.000,– Mächtig

Technik-Bonus 1) sichern.

• Active-City-Stop

• Aktiver Einpark-Assistent

• Müdigkeitswarner

• u.v.m.

22 | 08/11 BM

Wiener Neustadt | Zehnergürtel 40-52 | 02622/22918

Neunkirchen | Sandgasse 2 / B17 | 02635/62351

08/11 BM | 23

llüüü lü llü

l kl

€ 215,– mtl. | € 6.500,–

Alfa Romeo 156 SW

1,9 JTD Progression

EZ: 01. 2005, 115 PS, 171.100km

ABS, ESP, Klimaaut., Tempomat,...

€ 120,– mtl. | € 6.900,–

Ford Fiesta Ecosport 1,3 8V

EZ: 05. 2008, 70 PS, 67.600km

ABS, Winterpaket, Klima, Bordcomputer,...

li lii

hhh

k i

ic icc

kl kl kll

cc

ch cch

€ 305,– mtl. | € 20.500,–

Alfa Romeo Giulietta

1,6 JTD Multijet II Dist.

EZ: 07. 2010, 105 PS, 18.100km

ABS, ESP, Klima Aut.,Tempomat,...

€ 345,– mtl. | € 23.500,–

Honda S2000 2,0 V-TEC

EZ: 12. 2006, 240 PS, 27.800km

ABS, Klima, Xenon, Alu-Räder,...

www.ford.at

€ 288,– mtl. | € 19.300,–

BMW 318d

EZ: 04. 2007, 122 PS, 69.800km

ABS, ESP, Klimaaut., PDC hinten,

Alu-Räder,...

€ 315,– mtl. | € 22.000,–

Jaguar X-Type 2,2 Estate

Classic Aut. PDF

EZ: 03. 2008, 145 PS, 99.600km

DVD Navigation, Jaguar Voice,...

€ 235,– mtl. | € 15.900,–

Ford Mondeo Ghia X 2,0 TDCi DPF

EZ: 08. 2007, 130 PS, 60.600km

ABS, ESP, PDC, Xenon, Mobil Bluetooth,

Lederausstattung,...

€ 415,– mtl. | € 25.900,–

Land Rover Discovery 3

2,7 TdV6 S

EZ: 09. 2005, 190 PS, 69.500km

Luftfederung, BC, Exklusivpaket,...

€ 150,– mtl. | € 8.600,–

Ford Focus 1,6 TDCi DPF

EZ: 10. 2005, 109 PS, 66.500km

ABS, ESP, Klima, Audio 6000CD,

Sonderfarbe Rot,...

€ 165,– mtl. | € 10.900,–

Fiat Bravo 1,9 JDT Multijet 120

Emotion DPF

EZ: 06. 2007, 120 PS, 85.000km

ABS, ESP, Blue & Me, PDC hinten,...

€ 215,– mtl. | € 14.900,–

Mini One Austria Pepper

EZ: 04. 2007, 95 PS, 34.000km

DSC III, Klima, Mini Mobility, Glasdach,...

€ 170,– mtl. | € 11.500,–

Ford Maverick Highclass

2,3 Duratec

EZ: 03. 2006, 150 PS, 41.700km

4 WD, ABS, Sitzheizung, Leder,...

€ 165,– mtl. | € 10.300,–

VW Golf Trendline 1,4

EZ: 02.2007, 80 PS, 48.600km

ABS, ESP, Radio RNS 300 Navigation,

Alu-Räder,...

€ 170,– mtl. | € 10.500,–

Ford C-Max Trend+ 1,6 TDCi PDF

EZ: 03. 2007, 109 PS, 46.300km

ABS, ESP, Winterpaket, Klima,

Bordcomputer,...

12 Monate oder 20.000km Garantie! Alle Finanzierungsbeispiele mit Anzahlung und Restwert! Vorbehaltlich Irrtümer und Druckfehler!


Kultur-Bildung Kultur-Bildung

Berthold

Heissenberger

Unkraut

vergeht (nicht)...

Planen schon für das nächste Jahr (von links): Josef

Wiedenhofer, GF der burgenländischen Kulturzentren,

Kulturlandesrat Helmut Bieler, Intendant Johannes Kutrowatz,

Waldquelle-Chef Herbert Czech und Intendant

Eduard Kutrowatz

statt 3.150,–

nur 1.525,–

statt 2.880,–

nur 1.428,–

statt 21.240,–

nur 9.990,–

inkl. Geräte

Großer

ABVERKAUF

Qualitätsmöbel

zu Sensationspreisen!

statt 3.930,–

nur 2.390,–

Direkt ab Lager!

statt 3.760,–

nur 2.780,–

statt 3.650,–

nur 2.290,–

ohne Tisch

„Nur ned stehen bleim“ oder

„Geh‘ loss di ned so gehn“,

sagte damals schon meine

Oma, wenn wir, ich war noch

um einiges kleiner und Omas

Beine noch um vieles fitter als

heute, zu einem Spaziergang

um die Häuser und durch die

Wälder der Buckligen Welt zogen.

Doch denkt man darüber

genauer nach, so behielt meine

Oma - wie immer - Recht.

Denn wer sich jemals in Still-

Raiding rüstet sich für 2012

Das Liszt-Jubiläumsjahr ist des gigantischen Oeuvres Franz

noch voll im Gange, schon Liszts präsetieren.

stand begibt, der hat gelebt, sei denkt man in Raiding bereits Unter dem Motto „Liszt & Liszt in Bezug zu Tschaikowsky,

dies jetzt persönlich oder beruf- an die nächste Saison. Das Schubert“ stehen im Januar Mussorgsky und Rachmaninoff;

lich. Stets die Augen auf neue Programm 2012 präsentiert sich die Beziehungen zwischen den Novum sind dabei die „Liszt Ma-

Aufgaben und neue Herausfor- wie gewohnt in einem Vier-Jah- beiden großen Komponisten im raTÖNE“, bei denen gleich drei

derungen gerichtet, so hält man reszeiten-Festival mit kulturellen Mittelpunkt. Goethes „Faust“ ist herausragende junge Pianisten

sich fit, vital und wahrt seine Highlights am laufenden Band. Namensgeber für die Konzerte zu hören sind.

Zufriedenheit. Passt es im Job

im März, wobei alle drei Ebenen Die „Pilgerjahre“ als Motto

- sucht man seine Herausforde- In den vergangenen Jahren hat des Faustischen als wichtige der Konzerte im Oktober verrung

in Hobbys oder Sport, hat sich das Liszt Festival Raiding als Aspekte des Lebens und der sprechen mit dem berührenden

man die Möglichkeit die Karrier- eine der international vielbeach- Werke Liszts dargestellt wer- „Brahms-Requiem“, allen drei

leiter hochzuklettern, findet man tetsten und wichtigsten Spielden: das Streben nach Größe Bänden der „Années de pèle-

dort seine Aufgaben.

stätten für die Musik von Franz und Unsterblichkeit, das ewig rinage“ sowie den Ungarischen

So werde ich meinen Platz im Liszt etabliert. Auch 2012 wol- Weibliche, aber auch die latente Rhapsodien in der Orchester-

Team vom Boten aus der Bucklen die Intendanten Johannes Gefahr des teuflisch Zerstörefassung von Franz Liszt ein

ligen Welt und Burgenland Mit- und Eduard Kutrowatz wieder rischen.

Höchstmaß an Gesangskultur,

te räumen und mich auf Neues in der Struktur des bewährten Im Juni 2012 beleuchtet das romantischer Klavierkunst und

stürzen. Dies mit einem wei- Vier-Jahreszeiten-Festivals viele Liszt Festival die „Russische orchestraler Klangpracht.

nenden und einem lachenden neue, außergewöhnliche, span- Seele“ aus verschiedensten www.lisztfestival.at

Auge. Mit Stolz und um viele nende und interessante Aspekte Perspektiven und stellen Franz

wertvolle Erfahrungen reicher

- aber auch mit Elan und Eifer

fokussiert auf die neuen, anstehenden

Aufgaben für mich, werde

ich meinen Platz in der einzig

wahren Redaktion im 3-Länder-

Otto von Habsburg, der letzte Weg des Kronprinzen

Es war, als ob die K.u.K.-Geschichte

in Wien anlässlich

Eck NÖ-Bgld-Stmk nicht ver- des letzten Weges von Dr. Otto

gessen. Als G‘scheit Goscher- von Habsburg (20. Nov.1912 –

ter werde ich weiterhin meinen 4. Juli 2011) vom Stephansdom

Senf zu Themen aus dem Alltag in die Kapuzinergruft, die Ge-

abgeben und somit doch noch,

in kleiner aber feiner Weise, am

schichte auferstehen ließ.

Bildschirm der Buckligen Welt Sie waren alle gekommen,

weiterflimmern. In diesem Sinne um Abschied von einem großen

reiße ich das letzte Mal als offi- Demokraten zu nehmen. Bunzielles

Mitglied des Redaktionsdespräsident Heinz Fischer mit

teams das Maul auf, und lasse seiner Frau Margit und der Eu-

meinen Appell hier anklingen: ropäische Hochadel.

Die Zeiten, in denen man Berührende Worte fand Kar-

vor sich hinlebt, sind vorüber. dinal Christoph Schönborn, der

Durchschnittlich wechselt ein das Requiem in einem Ornat, Unweigerlich gedachte vor für Otto von Österreich, der die

Mensch im Leben 7-mal den der 1736 für das Begräbnis von allem so mancher der 4000 Menschen dieses Landes über

Die Preise verstehen sich ohne Deko. Lieferung und Montage gegen Aufpreis.

Job und die Bandbreite an Hob- Prinz Eugen angefertigt worden Menschen, die seinen letzten alles liebte. Jetzt ruht er an der

bys und Aktivitäten zum persönlichen

Ausgleich zur Arbeit

werden immer größer ... Doch

ob nun in der Arbeit oder in der

Freizeit, eines gilt immer: „Nur

nie stehen bleiben - sonst holt

dich das Leben ein ...“

24 | 08/11 BM

war, vor 2000 Trauergästen im Weg begleiteten, auch Bundes-

Stephansdom zelebrierte. Viele kanzler Bruno Kreisky, der 1972

Trauernde zeigten Betroffenheit dem Erzherzog Otto über alle

für den letzten Kronprinzen, Ideologien hinweg die Hand zur

dessen Familie 640 Jahre ihr Versöhnung gereicht hat.

Riesenreich von Wien aus re- Es war, so kann man es sagen,

gierte.

ein würdiges Staatsbegräbnis

Seite seiner Frau Regina nahe

seiner Ahnen, allen voran seine

Mutter Kaiserin Zita.

Rosemarie

Szirmay-Wenzelburger

Ges.m.b.H.

MÖBEL PUTZ

7453 Steinberg-Dörfl

Tel.: 02612/84 95, office@moebelputz.com, www.moebelputz.com

08/11 BM | 25


Elegante Frisuren

Kultur-Bildung Kultur-Bildung

Wiener Straße 14a

2860 Kirchschlag

T. 02646 3380

Mode, Klang und

Kulinarium

Fr 16. September 19 Uhr im

Drei Unternehmerinnen aus der Regi-

ark 1 · A-2853 Bad on Schönau sorgen nicht · www.koenigsberg-bad-schoenau.at

nur für das Schöne

am Menschen sondern auch im Menschen.

Rosi Koll-Trobolowitsch, Martina

Mohapp, und Elisabeth Eylert schaffen

mit ihren Kreationen den Rahmen für

die vom Lions Club Bucklige Welt veranstalteten

Benefiz-Modeschau zur Unterstützung

in Not geratener Familien.

Unterstützt werden die Damen dabei

von zwei Herren. Hubert Fasching,

Küchenchef des Gesundheitsresorts Königsberg

sorgt für kulinarische Highlights

während Willi Frühwirth mit jazzigen Pianoklängen

die Modenschau musikalisch

untermalt. So erwartet die Besucher am

16. September 2011 ein Abend ganz im

Sinne des Schönen und Guten.

2851 Krumbach, Marktstraße 24

Telefon: 02647/42218

Mobil: 0650/2500768

Fax: 02647/42357

Mail: vermessung@marake.at

www.marake.at

Sterne für Ihr Wohlbefinden

Wir freuen uns auf

Ihre Kontaktaufnahme

Modeatelier

Martina Mohapp

Lionsclub Kirchschlag/Bucklige Welt

Öffnungszeiten

Di, Do, Fr: 8.00 – 18.00 Uhr

Sa: 7.00 – 13.00 Uhr

Mi: 8.00 – 16.00 Uhr

www.rosishaarkult.at

Stilvolle Roben

Atemberaubender

Schmuck

Geschenk

+Handwerk

Eylert KG

Eintritt: Freie Spende

Benefizveranstaltung für

in Not geratene Familien.

Bad Schönau

Mode vom Feinsten

designed von Martina Mohapp

Moderation Dr. Franz Strobel

Musikpräsentation live

mit Willi Frühwirth am Piano

Ab 20 Uhr: Warme Gerichte und Desserts

vom Biobuffet von Hubert Fasching 1 24,-

Fantastische Frisuren

von Rosi‘s Haarkult

Schmuck + Accessoires

von Geschenk+Handwerk Eylert

Erfolgsfaktor

STIMME

Die Stimme ist die „Visitenkarte

einer Person“, der

hörbare Ausdruck der Persönlichkeit.

Stimmtrainerin Barbara Blagusz

In Ihrem neuen Buch „Erfolgsfaktor

Stimme“ schreibt Barbara

Blagusz über die Magie

unserer Stimme und wie die

Stimme als Erfolgsfaktor und

wichtiger Bestandteil der Persönlichkeit

eingesetzt werden

kann. Die Expertin weiß Rat

wenn es um schwierige Kommunikationssituationen

geht.

Die Autorin ist Stimm-, Sprechtechnik-

und Kommunikationstrainerin

und wird als solche

vor allem von großen Firmen für

Imageschulungen gebucht.

In ihrem Buch gibt sie u.a.

Tipps, wie man durch gezieltes

Training mit der Stimme motivieren

kann oder stimmliche Stresssituationen

bewältigen kann.

Nähere Infos unter:

www.sozusagen.at

Werbung

DIPL.ING. RALPH MARAKE Ingenieurkonsulent für Vermessungswesen

Ihr Team Vermessung

aus Krumbach

Ihr Unternehmen in Sachen Vermessung, seien es Grundteilungen,

Straßengrundabtretungen, Parzellierungen, Grenzfeststellungen,

Grenz wiederherstellungen aber auch technische Vermessungen.

Hier seien Lage-, Höhenaufnahmen, Aufnahmen und Absteckungen für den Straßenbau,

Kanal- und Leitungseinmessungen, Gebäudeaufnahmen (außen und innen)

für Architekten und Baumeister sowie Setzungsmessungen von Gebäuden

und anderen Objekten erwähnt. Außerdem machen wir Flächenwidmungspläne,

Ortspläne, Wanderkarten und andere thematische Karten.

Wir sind stets bemüht den Kunden ausführlich, ehrlich und gewissenhaft

zu beraten sowie ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis zu gewähren.

Di, 13. September, Haubenkoch trifft Kellermeister:

Genüssliches im HABE D‘ERE

Das Heurigen-Restaurant Habe

D’ere veranstaltet am

13. September ab 19 Uhr eine

burgenländische Genussreise

- „Haubenkoch trifft Kellermeister“.

Der renommierte 2-Haubenkoch

aus der Buckligen

Welt, Uwe Machreich, sorgt

an diesem Abend für köstliche

Schmankerl. Nach seiner Lehre

in Bad Kleinkircheim im „Das

Ronacher“ sammelte er Erfahrungen

im In- und Ausland, bis

er sein Restaurant „Triad“, das

bis jetzt nach nur 6 Jahren im

Geschäft schon zahlreiche Preise

abräumte, eröffnete.

Der Horitschoner Kellermeister

Anton Iby wird bei dem

Event mit einer entsprechenden

Weinbegleitung durch den

Abend führen. Das Weingut wird

als Familienbetrieb geführt und

durfte sich bereits drei Mal über

einen Fallstaffsieg und Topbewertungen

bei Vinaria freuen.

Passionsspielhaus Kirchschlag: Sa, 17. September 2011- 20 Uhr:

Schrammelmusik für guten Zweck

„Hauptsache gesund“ ist ein

gängiger Spruch auf der ganzen

Welt. Für die meisten von uns ist

die Gesundheit etwas Selbstverständliches

und man plant

sein Leben im Bewusstsein,

dass alles möglich ist und alle

Wünsche in Erfüllung gehen.

Johanna aus Wiesmath und

Kinder mit besonderen Bedürfnissen

aus Krumbach, für die

diese „Selbstverständlichkeit“

nicht zutrifft, freuen sich über

die Hilfe von uns allen.

Daher gibt es am Samstag,

17. September 2011 um 20.00

Uhr, ein Benefizkonzert im Passionsspielhaus

Kirchschlag von

besonderem, kulturellem Wert,

dessen Reinerlös Johanna und

den Kindern aus Krumbach zugute

kommt.

Die Wiener Schrammelpartie,

eines der bekanntesten und

besten Schrammelquartette

(Franz Pobenberger und Josip

Maticic, Violine; Peter Heiling,

Kontragitarre und Ingrid Eder,

Altwiener Knopfharmonika)

sowie Ernst Rehberger, Gesang,

werden in der Tradition

der Gebrüder Schrammel viel

Wienerisches dem Publikum zu

Im Preis inkludiert:

• 4-gängiges Menü von

Haubenkoch

Uwe Machreich

• Weinbegleitung vom

Weingut Anton Iby

• Tischwasser der Firma

Vöslauer

• Aperitif der Firma

Schlumberger Sekt

• Digestifverkostung der

Firma Freihof

Preis pro Person € 64,--

Der Reinerlös der Veranstaltung

kommt dem Behindertenwohnheim

Haus St. Stephan in

Oberpullendorf zugute! Genießen

auch Sie für einen guten

Zweck köstliche Speisen und

edle Weine! Verbringen Sie einen

großartigen, genussvollen

Abend im HABE D‘ERE! Das

Team vom HABE D‘ERE freut

sich auf Ihren Besuch!

Werbung

Gehör bringen. (u.a.: „Da drunt

in Erdberg is a Gasserl“, „S’is

ka Fuchs, S’is ka Has“, „Glas-

scherbentanz“…). Durch das

Programm führt Dr. Franz Strobel.

Genießen Sie das Gastspiel

der Wiener Schrammelpartie mit

Ernst Rehberger und helfen Sie

damit Johanna aus Wiesmath

und Kindern aus Krumbach.

VVK: € 12, AK: € 15

Kartenvorverkauf:

Raiffeisenbank Kirchschlag,

Raiffeisenkasse Wiesmath -

Hochwolkersdorf,

Bankstelle Wiesmath

Raiffeisenbank NÖ-Süd Alpin -

Krumbach

Sparkasse Baden-Filialen:

Kirchschlag,

Bad Schönau und Krumbach

Ernst Rehberger

mit einem

der besten

Schrammelquartette

für

einen guten

Zweck. Passionsspielhaus

Kirchschlag

Samstag, 17.9.

- 20:00 Uhr.

Werbe-, Druck- unD Verlagshaus

Wechsel

Land

Sie sind kreativ, teamfähig und belastbar? Sie haben Spaß daran,

Ihre eigenen Ideen zu entwickeln und umzusetzen? Sie suchen nach

einer dauerhaften Anstellung mit tollen Entwicklungsmöglichkeiten

und leistungsgerechter Entlohnung? Dann sind Sie bei uns richtig!

Aufgabenbereiche:

• Gestaltung und Druckaufbereitung von verschiedensten

Drucksorten in direktem Kontakt mit unseren Kunden

• Inseratengestaltung für unsere hauseigenen Zeitungen

• Gestaltung von internen Werbemitteln

Erforderliche Qualifikationen:

• Photoshop, InDesign, Illustrator

• Microsoft Office-Kenntnisse

Von Vorteil:

• Webdesign- und Programmierkenntnisse

• Erfahrung im Betreuen von IT-Systemen

26 | 08/11 BM

08/11 BM | 27

Wechsel

Land

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n

Allround-Grafiker/-in

Ihre Bewerbung inklusive

Arbeitsproben richten Sie bitte an:

Unternehmen Alois Mayrhofer

z. H. Herrn Harald Beisteiner

Hauptplatz 27, 2860 Kirchschlag i. d. Buckligen Welt

oder per E-Mail an: h.beisteiner@mayrhofer.co.at

Di, 1

Ge

D as

be

13. Se

burge

- „Hau

ster“.

Der

benko

Welt,

an die

Schm

in Ba

Ronac

runge

er sei

bis je

Gesch

se ab

Der

ster A

Event

Weinb

Abend

als Fa

durfte

einen

wertu


Sport-Gesundheit Sport-Gesundheit

Aus Ihrer Apotheke:

Selen - Der Entgifter

Das Spurenelement ist vor 200

Jahren entdeckt worden.

Doch erst heute wird die umfangreiche

Wirkung von Selen

deutlich.

Im 19. Jahrhundert entdeckte

die Wissenschaft stark selenhaltige

Böden. Ähnlich dem

Salz, das in zu hohen Konzentrationen

gesundheitsschädlich

sein kann, wurde Selen allgemein

als Gift eingeordnet. Doch

genau wie beim Salz, kommt die

Forschung seit etwa 80 Jahren

Schritt für Schritt drauf, dass

Selen für immens viele Vorgänge

im Körper verantwortlich ist.

Zu Deutsch: Zuwenig Selen bedeutet

Mangel.

Entgiftung

Als wirklicher Tausendsassa

entpuppt sich Selen, wenn

es um die Verdrängung von

Schwermetallen geht. Ob Aluminium,

Arsen, Blei, Kadmium

oder Quecksilber – Selen bindet

sich an alle, damit sie ausgeschieden

werden. Parallel dazu

verhindert es, dass die durchgedrungenen

Schwermetalle sich

fix in Knochen, Gewebe und

Hirn einbauen. Sollte das doch

geschehen, hilft Selen Entgiftungsenzyme

zu erzeugen, die

obige Schadstoffe wieder entfernen.

Am besten unterstützt

man diesen Vorgang in Verbindung

mit Zink, Mangan, Calcium

und Magnesium.

Krankheit und Kur

Gründe für den Mangel an

Selen gibt es neben dem knappen

Vorkommen in der Natur

(siehe Kasten) viele weitere.

Dazu zählen chronische Erkrankungen,

erhöhter oxidativer

Stress durch Rauchen oder

schwere körperliche Arbeit,

Infektionskrankheiten, Magen-

Darm-Erkrankungen und eben

Schwermetallbelastungen.

Selenmangel erzeugt sogar

eigene Krankheiten. Die Keshan-Krankheit,

benannt nach

der nordostchinesischen Stadt

Keshan, bringt eine Mutation

des harmlosen Coxsackievirus

hervor, das dadurch ausbricht.

Die Kaschin-Beck-Krankheit

befällt die Gelenksknorpel und

betrifft weltweit drei Millionen

Menschen. Im Gegensatz dazu

steht die breite Palette an Anwendungen,

wo Selen einge-

Apotheker

Mag. Alfred Szczepanski

setzt wird. Selen verringert bei

Herzinfarktpatienten signifikant

die Zweitinfarkte. Selen erzeugt

Antikörper und Lymphozyten,

die das Immunsystem stärken.

(Auch bei Neurodermitis spielt

Selenmangel eine Rolle). Das

Spurenelement reduziert Freie

Radikale, die Zelle und Gen-

Information angreifen. Selen

spielt auch eine entscheidende

Rolle in der Fortpflanzung beim

Mann. Selen ist an der Produktion

gesunder Spermien und

der Erhaltung der Prostatadrüse

beteiligt, was u. a. dadurch

aufgezeigt wurde, weil Selen

im Samen des Mannes nachgewiesen

wurde. Selen spielt

auch in der Krebstherapie und

vor allem in der Krebsprävention

eine bedeutende Rolle. Auf

selenreichen Böden ist die Zahl

der Krebserkrankungen wesentlich

niedriger. Wer volles Haar

behalten oder seine Schuppen

los werden will, sollte ebenfalls

zu Selen greifen. Auch bei Akne

wird es mittlerweile empfohlen.

Umfassende Beratung und

genauere Details bietet Ihnen

Ihre Apotheke.

Werbung

Skandinavien, Mitteleuropa,

Neuseeland, und Teile Chinas

gelten als besonders selenarme

Gegenden. In Österreich

und Deutschland leidet der

Großteil der Bevölkerung unter

Selenmangel. Neben Nahrungsergänzungsmitteln

sollte man

daher auch auf die Ernährung

achten und Fisch, Reis, Leber,

Meeresfrüchte, Nüsse, Rindfleisch,

Schweinefleisch, Sojabohnen,

Sonneblumenkerne,

Vollkornbrot und Weiße Bohnen

aus selenreichen Gebieten zu

sich nehmen.

Lutzmannsburg: Meister auf

der Wasserrutsche

Bereits zum 7. Mal wurden

Österreichs schnellste

Wasserrutscher Mitte Juli in der

Sonnentherme Lutzmannsburg

beim Citroën Speed Contest

ermittelt. Österreichs längste

Indoor-Wasserrutsche - „Twister“

mit 202 m Länge - wurde

an diesem Tag zur Rennstrecke

für Kids von 6 bis 14 Jahren, die

in drei Altersklassen und in einer

Family-Wertung um

den Österreichischen

Meistertitel rutschten.

Mittels wettkampferprobter

moderner digitaler

Zeitnehmung

wurde jeder Lauf hundertstel

Sekunden genau

gestoppt. Aus den

Qualifikationsrunden

ergaben sich die acht

Finalisten je Altersgruppe

sowie des Family-

Bewerbes, die dann

im direkten Duell um

den Österreichischen

Meistertitel rutschten

Foto: © Sonnentherme Lutzmannsburg

Weppersdorf ist

Beachvolleyball-Zentrum

Beinahe 15 Jahre ist es her,

dass die damaligen Jugendreferenten

Thomas Tröscher

und Thomas Rathmanner den

Beachvolleyball-Platz in Weppersdorf

ins Leben gerufen

haben. Der in die Jahre gekommene

Platz hat nun kürzlich eine

„Rundumkur“ erfahren, die vor

allem dem unermüdlichen Fleiß

und Engagement der Jugend in

Weppersdorf mit seinen Gemeinden

Tschurndorf und Kalkgruben

zu verdanken ist. „Sponsored

by Beton Friedl“ wurden ca. 100

Tonnen feiner Quarzsand aufgebracht

und zur Umrahmung et-

- spannende Stunden für die

Teilnehmer und die zahlreichen

Zuseher in der Sonnentherme.

Letztlich wurden die Sieger

je Altersklasse gekürt und tragen

ab sofort den Titel „Österreichischer

Meister im Indoor-

Wasserrutschen“ und und

automatisch qualifiziert, ihren

Titel im nächsten Jahr zu verteidigen.

Werbung

wa 300m 2 Betonplatten verlegt.

Der „Hosnhaara-Center-Court“

- mit Schiedsrichterturm und

einer kleinen, aber feinen Tribüne

zählt damit zu den schönsten

des Mittelburgenlandes.

Für nicht so Ortskundige sei

erklärt, dass der Begriff „Hosnhaara“

geschichtlich gewachsen

ist, die Weppersdorfer betrifft

und heute wieder öfter verwendet

wird. In Tschurndorf sind übrigens

die „Mondscheinsänger“

beheimatet, in Kalkgruben die

„Müllibrater“ zu Hause.

Helmut Gillinger

SWIFT 1.2 GL Spezial 5-trg

12.990,-

AUCH ALS

VORFÜHRWAGEN ERHÄLTLICH:

AUCH ALS VORFÜHRWAGEN ERHÄLTLICH

SWIFT AB 9.990,-

SX4 „SHINE“ 1.6 GLX 2WD/4WD

AB 15.990,-

inkl. Top-Ausstattung inkl. Top-Ausstattung

Weitere Informationen bei...

http://thurner.suzuki.at

SPLASH 1.0/1.2 GLS

AB 9.790,-

ALTO 1.0 GL

AB 7.990,-

ALTO-SPEZIAL/„SHADOW-LINE“ 9.790,-

28 | 08/11 BM

08/11 BM | 29

7371 Piringsdorf, Bundesstr. 50 Tel. 02616/8765 oder 0664 210 54 01

Verbrauch: 4,4 bis 6,2 l/100km CO2-Emission 103-143 g/km

SPÖ Bezirksfamilienfest:

Familienspaß der Extraklasse

Spiel, Spaß und jede Menge

gute Laune verspricht auch

heuer wieder das Familienfest

der SPÖ im Bezirk Oberpullendorf

am Samstag, 3. September.

Neben bestem Programm für

die Kleinsten und musikalischkulinarischen

Highlights für die

Großen liegt heuer erstmals ein

besonderer Schwerpunkt auf

der Jugend.

Was als kleine Idee begonnen

hat, um den Mittelburgenländern

die Gelegenheit zu geben, mit ihren

politischen Vertretern persönlich

ins Gespräch zu kommen,

hat sich zu einem alljährlichen

Veranstaltungshighlight entwickelt:

Das SPÖ Bezirksfamilienfest

bietet auch heuer wieder am

Samstag, dem 3. September ab

14 Uhr in und vor der Veranstaltungshalle

Nikitsch ein volles Programm

bei freiem Eintritt. Neben

der Möglichkeit der Besucher mit

Landeshauptmann Hans Niessl,

Bundesminister Norbert Darabos

oder Landesrat Peter Rezar ins

Gespräch zu kommen, steht ein

tolles Unterhaltungsprogramm

auf der Tagesordnung.

Für gute Stimmung bei den

jungen Gästen sorgt Hopsi Hopper

mit seiner Riesenkraken-

Hüpfburg, eine Torschusswand,

Bogenschießen und vieles mehr,

während die große Tombola und

der Auftritt von Mandy von den

Bambis die Herzen der älteren

Besucher garantiert höher schlagen

lässt. Für Speis und Trank

ist ebenfalls bestens gesorgt.

Streetsoccer und

Moped-Treffen

Erstmals stehen heuer die jugendlichen

Besucher im Mittelpunkt,

wenn die Sozialistische

Jugend zum Streetsoccer-Turnier

lädt. Gespielt wird in Teams

zu vier Personen (ohne Torwart).

Als erster Preis winkt ein Besuch

des EM-Qualifikationsmatches

Österreich gegen die Türkei am

6. September im Ernst Happel

Stadion. Anmeldung unter

sj.op@gmx.at.

Für Waghalsige wird außerdem

ein Moped-Geschicklichkeitsparcours

vor der Veranstaltungshalle

aufgebaut - es

winken tolle Preise! Werbung

SOMMERAKTION

DER SUZUKI-PKW-REIHE

• ZINSENLOSE SUZUKI- 1/3 FINANZIERUNG

• SUZUKI VORTEILSPAKETE

• OPTIONAL KOSTENLOSE

• SUZUKI-ZUBEHÖR PAKETE

Samstag, 3. Sept. 2011

ab 14.00 Uhr in

der Veranstaltungshalle Nikitsch

Ehrengäste:

Landeshauptmann HANS NIESSL

Bundesminister Mag. NORBERT DARABOS

Landesrat Dr. PETER REZAR

Musik:

MANDY von den Bambis

1. Preis:

€ 2.000,- GUTSCHEIN

der Firma BLAGUSS REISEN,

und über 100 weitere tolle Preise!

STREETSOCCER-TURNIER

Anmeldung unter sj.op@gmx.at

MOPED-TREFFEN

mit Geschicklichkeitsparcour

3 x 200,- € der FAHRSCHULE

KARNER zu gewinnen!

Impressum: SPÖ Bezirksorganisation, Hauptstr. 47, 7350 Oberpullendorf

Auf Ihr Kommen freut sich die

SPÖ Bezirksorganisation Oberpullendorf

als günstigstes Auto mit dem

Titel „Sparefroh“ ausgezeichnet


Sport-Gesundheit Sport-Gesundheit

Pflegekosten

Zu Zeiten der Sippenhaftung

und Großfamilien vegetierten

alte und kranke Menschen, je

nach Liebe, Geld und Zuneigung

der Angehörigen, besser

oder schlechter dahin bis sie

starben. Heute gibt es in ganz

Österreich - auch dank der caritativen

Einrichtungen - Hauskrankenpflege

und Pflegeheime

mit stationärem Aufenthalt. Die

Menschen werden immer älter,

der „Markt“ boomt, die Kosten

explodieren. Der stationäre

Aufenthalt im Pflegeheim kostet

heute etwa – je nach Betreuungslage

- 3.500.- Euro,

nach oben keine Grenze. Die

Sozialversorgung des Staates

ist bundesweit angeblich bis

2014 gesichert. Trotzdem ist

die finanzielle Lage alter Menschen

mit Pflegebedarf mehr

als trist. Beinahe niemand kann

aus seiner Pension diese Beträge

berappen, also sichern

sich die pflegenden Amtsträger

Geld, Haus, Grund und Boden

des Pflegenden. So weit, so

schlecht.

In koalitionärer rot-schwarzer Einigkeit

hat die Steiermark nunmehr

kurzer Hand den „Angehörigenregress“

wieder eingeführt.

Heißt im Klartext: Wir nehmen

dir alles weg, was dann noch zu

Buche steht, berappen deine

Nachkommen! Das Burgenland,

aber auch Wien, Niederösterreich

usw. „überlegen“. Landesrat

Peter Rezar: „In Zeiten, in denen

gespart werden muss, gilt

es, soziale Maßnahmen abzusichern.

Daher muss deren Effektivität,

Effizienz und soziale Treffsicherheit

evaluiert werden. Ich

habe dazu eine Arbeitsgruppe

gegründet.“

Ich meine, das angeblich zu den

reichsten Ländern der Erde zählende

Österreich sollte mit seinen

Alten so nicht umgehen. So

ein bisschen nach dem Motto:

„Bist nackert auf die Welt gekommen,

kannst auch nackert

wieder gehen“, ist schäbig. Es

würde mich nicht wundern,

wenn die Alten, sozial mit dem

Rücken zur Wand, das Altwerden

gar nicht erstrebenswert

empfinden, meint Ihr

Helmut Gillinger

Gesundes Burgenland - Eine Bilanz

Gesundheits- und Soziallandesrat

Peter Rezar zog nach

einem Jahr Regierungsarbeit

Bilanz in Sachen Gesundheit,

Pflege aber auch Arbeit und Tourismus.

Und zeigt sich durchaus

zufrieden.

Eines gleich einmal vorweg:

„Jede Veränderung bringt Pannen

mit sich. Teilweise ist es aber

nur die Angst vor Veränderungen

der betroffenen Personen“, so

SP-Landesrat Peter Rezar im

Hinblick auf das Krankenhaus

Oberpullendorf, wo die ÖVP

derzeit eine gewaltige Unzufriedenheit

ortet und deshalb einen

eigenen Beschwerdebriefkasten

eingerichtet hat. „Wenn es etwas

Neues gibt, sorgt das immer für

Verunsicherung und wenn das

noch bewusst geschürt wird,

dann darf man sich über die

schlechte Stimmung nicht wundern“,

so Rezar. Konkret geht

es um personelle ebenso wie

auch räumliche Strukturen, die

nach Empfehlung des Rechnungshofs

umzusetzen waren.

Die Landesregierung hat für

alle burgenländischen Krankenhäuser

eine Standort- und Arbeitsplatzgarantie

abgegeben.

Dementsprechend gilt es nun,

Kompetenzen zu bündeln. Das

Krankenhaus Oberpullendorf

wird daher künftig neben einer

medizinischen Grundversorgung

als Zentrum für eine Augentagesklinik,

im Bereich der

Magen-Darm-Krankheiten und

als Kinderwunschzentrum geführt.

Bessere Betreuung -

kürzerer Aufenthalt

Forciert werden soll auch

die Arbeit in Verbünden. Also

beispielsweise ein Primar, der

aufgrund seiner Spezialisierung

über mehrere Standorte tätig

ist. Darüber hinaus steht eine

Verstärkung der Tagesklinik am

Programm, ebenso wie die Einrichtung

einer Bestellambulanz,

um lange Wartezeiten zu verhindern.

„Wir geben aber nur vor,

wo wir hinwollen. Wie das dann

umgesetzt wird, bestimmt das

jeweilige Krankenhaus selbst“,

so Rezar.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt

auch auf dem Ausbau der Pflegebetten.

Das Pflegezentrum

Oberpullendorf wird ebenso

erweitert wie die Einrichtungen

in Raiding und Nikitsch. Daneben

wurden an den Standorten

Draßmarkt und Lackenbach

neue Einrichtungen errichtet.

Gesamtinvestition: 18,4 Millionen

Euro.

Gute Nachrichten weiß der

Landesrat auch aus dem Bereich

Arbeitsmarkt zu berichten.

Abgesehen davon, dass

die Arbeitslosigkeit im Bezirk

zurückgegangen sei, habe sich

auch die Angst vor der Ostöffnung

als unbegründet erwiesen.

Rezar: „Alle Befürchtungen von

Arbeitsmarktüberschwemmungen

haben sich nicht bewahrheitet.“

Und zum Tourismus: „Ich

halte es für gut, dass die Therme

nicht privatisiert wurde. Das

Land steckt 22 Millionen Euro

in die Therme Lutzmannsburg,

das heißt, die größte Investition

in ein Einzelprojekt wird im Mittelburgenland

stattfinden.“

Cornelia Hütter

Mit Kraft, Mut und Vertrauen in den Herbst

Das regionale Unternehmernetzwerk

Mittelburgenland

aktiv lädt am 17. September

zum Seilschaften-Knüpfen der

etwas anderen Art. Ab 15.30 Uhr

geht es für die Unternehmer im

Seilgarten in Lutzmannsburg

hoch hinaus.

Das Unternehmernetzwerk

Mittelburgenland aktiv hat sich

die Belebung der wirtschaftlichen

Dynamik im Mittelburgenland

und den angrenzenden

Regionen zur Aufgabe gemacht.

Unter dem Motto „Mit Kraft, Mut

und Vertrauen in die Zukunft -

Unternehmer brauchen mentale

Kraft und Seilschaften“ geht es

daher am 17. September raus

in die Natur und hinauf in luftige

Höhen. Treffpunkt ist am Samstag

um 14 Uhr im Ortszentrum

von Liebing, wo die Baumriesen

für innere Kraft sorgen werden.

Mut wird dann für den zweiten

Teil der Veranstaltung benötigt,

www.istockphoto.com/lappes

wenn es ab 15.30 Uhr in den

Seilgarten nach Lutzmannsburg

geht. Geschickt geknüpfte

Kontakte bedeuten einen unternehmerischen

Aufwind und

Vorsprung. Daher werden die

besten Seilschaften meterweit

über dem Boden geknüpft.

Bequeme Kleidung ist anzu-

ZELT & EVENT

GmbH Krumbach

raten. Selbstverständlich sind

Freunde, Ehepartner und Geschäftspartner

ebenfalls herzlich

willkommen. Im Anschluss lädt

Mittelburgenland aktiv zu einem

gemütlichen Netzwerk-Buffet.

Um Anmeldung bis 5. September

wird gebeten. www.

mittelburgenland-aktiv.at

Alles für Ihr Event:

Zelte, mit oder ohne Einrichtung

Neu: Raucherzelt mit Bar

für Ihren Ball

Neu für Firmen:

Lagerzelt für vorübergehenden

Lagerbedarf

Sessel mit Hussen,

Rundtische, Tische, Bühnen ...

www.vipzelt.at | office@vipzelt.at | 0699/12128432

Der Sensei aus Weppersdorf

Manfred Tiefenbach aus

Weppersdorf hat sich ganz

der Kampfkunst verschrieben.

Neben seinen regelmäßigen

Kursen für Anfänger und Fortgeschrittene

im ganzen Land

setzt der Präsident der Austria

Kyusho Academy auch stets

auf Aus- und Weiterbildung bei

sich selbst. Erst kürzlich reiste

er dazu extra in die USA, wo er

als erster Österreicher die Dan

Motocross Staatsmeisterschaft

in Kirchschlag

Am 11. September

2011 gastiert

in Kirchschlag in der

Buckligen Welt die heimische

Motocrosselite.

Es werden je 2 Läufe zur

österreichischen Staatsmeisterschaft

der Klasse

MX2, sowie auner Open

und auner MX 2 ausgetragen.

In der MX 2 Meisterschaft

sind mit dem

24-jährigen Marco Schögler

aus Bad Gleichenberg

spannende Rennen

vorprogrammiert. Der KTM

Pilot führt derzeit dicht gefolgt

von Peter Reitbauer auf Platz 2.

Auf dem derzeitigen 3. Platz liegt

Manuel Obermair.

Es gibt genügend Parkplätze

in unmittelbarer Umgebung der

Strecke, weiters ist für Ihr leibliches

Wohl vom Veranstalter

(Meisterprüfung) in Kyusho Jitsu

ablegen konnte. Im legendären

Muhamed Ali Camp in Reading

im Bundesstaat Pennsylvania

war er nicht nur selbst als Instructor

tätig, sondern konnte

auch seine eigenen Fähigkeiten

unter den gestrengen Augen

von Prof. George A. Dillman

ausbauen und führt nun den 1.

Dan in Kyusho Jitsu und den 1.

Dan in Ryukyu Kempo.

Foto: © Stefan Damianik

ganztägig mit Grillschmankerl

und kühlen Getränken gesorgt.

Für Kinder unter 15 Jahren ist

der Eintritt frei! Es gibt auch Familienermäßigungen!

Auf Ihren geschätzten Besuch

freuen sich die Mitglieder des

MSC Kirchschlag!

Werbung

Richtig Müll trennen bringt´s!

Richtig Müll trennen bringt´s!

Also ehrlich, sortenrein Mülltrennen ist echt kinderleicht:

Also ehrlich, sortenrein Mülltrennen ist echt kinderleicht:

Also Die ehrlich, Zeitung zum sortenrein Altpapier, Mülltrennen die Speisereste ist echt in die kinderleicht: Biotonne,

Die Zeitung zum Altpapier, die Speisereste in die Biotonne,

Die Zeitung zum Plastikverpackung Altpapier, die Speisereste in den Gelben in die Sack, Biotonne, usw.

Plastikverpackung in den Gelben Sack, usw.

Plastikverpackung in den Nur Gelben wenn die Sack, Altstoffe usw.

Nur wenn die Altstoffe

Nur richtig wenn getrennt die Altstoffe sind

richtig getrennt sind

können richtig sie getrennt auch sinn- sind

können sie auch sinnvoll

können verwertet sie auch werden. sinnvoll

verwertet werden.

voll verwertet werden.

Alle Trenninfos ndet

Alle Trenninfos ndet

Alle Trenninfos Ihr übrigens ndet auf

Ihr übrigens auf

www.bmv.at

Ihr übrigens auf

www.bmv.at

www.bmv.at

Großes Familienfest in Dörfl

Der gemeinnützige Verein

Kind & Co lädt am 3. September

zum kostenlosen Familienfest

ins Eltern-Kind-Zentrum

in die Gemeinde Dörfl. Von 14

bis 18 Uhr stehen neben Basteln,

Malen oder Ponyreiten

zahlreiche Schnupperstunden

für Eltern und Kinder am Programm:

Um 14.30 Uhr geht es los mit

Yoga für Schwangere, danach

steht eine Schnupper-Einheit

Rückbildungs- und Beckenbodengymnastik

am Programm.

Um 15.30 Uhr stehen die Kleinen

im Mittelpunkt, wenn es

Hüpfen, Turnen, Topen heißt.

Daneben sorgen eine Trageberatung,

Baby-Shiatsu oder

eine Einführung in die Baby-Zeichensprache

für einen ebenso

informativen wie unterhaltsamen

Nachmittag.

Mit Kaffee und Kuchen sowie

einer Jause ist auch für das leibliche

Wohl bestens gesorgt.

Alle Informationen unter

www.kindundco.com

30 | 08/11 BM

08/11 BM | 31

BIOABFALL

BIOABFALL

BIOABFALL

Foto: zVg


Auf allen Strassen Daheim!

€ 5.900,-

Suzuki Ignis Sport

109 PS, EZL. 6/2006, 104.800 km,

Gelb, Klima, Alu, u.v.m.

Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen!

Rufen Sie uns an! Ansprechpartner:

Ferdinand Schwarz jun.

Tel.: 0 26 22/24 158

€ 4.900,-

Renault Twingo Automatik

75 PS, EZL. 12/2004, 77.400 km,

Silber, Klima, Faltdach, u.v.m.

€ 5.400,-

AUTOHAUS

Wir Wollen ihren

gebrauchten!

Renault Megane dci

82 PS, EZL. 4/2003, 102.150 km,

Blau, Klima, Alu, u.v.m.

statt

€ 6.900,-

statt

€ € 5.900,- 5.900,-

statt

€ 6.400,-

€ 5.200,-

Suzuki Wagon R+

Diesel, 69 PS, EZL. 10/2005, 93.800

km, Silbermetallic, Alu, u.v.m.

€ 5.800,-

DREI AUTOHÄUSER - EIN PARTNER

WIENER NEUSTADT · NEUNKIRCHEN

Vorführwagen

Sonderpreis: € 28.840,-

Sie sparen € 7.000,-

Mazda 323 F GT

131 PS, EZL. 12/2002, 85.600 km,

Silber, Klima, u.v.m.

statt

€ 6.200,-

Statt

Listenpreis Listenpreis

35.840,-

€ 12.900,-

statt

€ 13.900,-

Ssang Yong Actyon

Diesel, 141 PS, EZL. 12/2006,

65.250 km, Klima, Leder, Carbonfoliert,

u.v.m.

gebrauchten!

Wir Wollen ihren

statt

€ 6.800,-

Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen!

Rufen Sie uns an! Ansprechpartner:

Ferdinand Schwarz jun.

Tel.: 0 26 22/24 158

€ 7.900,-

Nissan Micra Cabrio-Coupe

88 PS, EZL. 3/2006, 85.420 km,

Silber, Klima, u.v.m.

€ 14.900,-

BMW 320 D E90 Öster

reich Paket 163 PS, EZL. 6/2005,

102.700 km, Blau, Klima, Tempomat,

u.v.m.

€ 5.900,-

Renault Clio Storia

58 PS, EZL. 11/2006, 57.700 km,

Blau, u.v.m.

€ 9.700,-

Toyota Yaris Automatik

87 PS, EZL. 10/2007, 30.000 km,

Blau, Klima, u.v.m.

* Näheres bei Ihrem Verkaufsberater im Autohaus Allradzentrum. Angebote gültig auf beworbene Fahrzeuge. Druck - & Satzfehler vorbehalten.

Allrad Zentrum Ges.m.b.H.

Fischauergasse 146 , 2700 Wiener Neustadt

Tel.: +43 26 22/24 158-0 Fax +43 26 22/24 158-9

office@allradzentrum.at | www.allradzentrum.at

50-Punkte-Qualitäts-Check

• Technikgarantie

• Mobilitätsgarantie

• gleich probefahren

• maßgeschneiderte Finanzierung

• attraktive Inzahlungnahme

statt

€ 8.900,-

statt

€ 15.900,-

statt

€ 6.900,-

statt

€ 10.700,-

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!