Kollagenosen - Vereinigung Zuercher Internisten

zuercher.internisten.ch

Kollagenosen - Vereinigung Zuercher Internisten

Kollagenosen:

Klinische und labormässige Erkennungszeichen

Adrian Forster

Klinik St. Katharinental

Diessenhofen


2

Kollagenosen

• Autoimmunerkrankungen des

Bindegewebes und diverser Organe

• Leitsymptome:

• Gelenkschmerzen und -schwellungen

• Muskelschmerzen und -schwäche

• Müdigkeit und andere Allgemeinsymptome

• Raynaud-Symptomatik

• Sicca-Symptomatik

• Photosensitivität und Exantheme

• Oedeme und Hautinduration

• Thombosen und Aborte

• Autoantikörper


Kollagenosen: Klassifikation

SLE

Systemische

Sklerose

Sjoegren-

Syndrom

Mischkollagenose

(MCTD)

Dermato-/

Polymyositis

3


Kollagenosen: Klassifikation

SLE

Systemische

Sklerose

Sjoegren-

Syndrom

MCTD

Dermato-/

Polymyositis

4


Kollagenosen: Klassifikation

SLE

Systemische

Sklerose

Rheumatoide

Arthritis

Sjoegren-

Syndrom

MCTD

Dermato-/

Polymyositis

Anti-

Phospholipid-

Syndrom

5


Kollagenosen: Klassifikation

SLE

Systemische

Sklerose

Rheumatoide

Arthritis

Sjoegren-

Syndrom

MCTD

Anti-

Phospholipid-

Dermato-/ Syndrom

Polymyositis

6


Kollagenosen: Klassifikation

SLE

Systemische

Sklerose

Undifferenzierte

Kollagenose

Rheumatoide

Arthritis

Sjoegren-

Syndrom

MCTD

Anti-

Phospholipid-

Dermato-/ Syndrom

Polymyositis

7


Kollagenosen: Klassifikation

< 50% klassifizierbar

> 25% nicht klassifizierbar

„Undifferenzierte Kollagenose“,

„inkompletter Lupus“ etc.

> 25% Overlap-Syndrome

z. B. „Rhupus“

(Mosca M et al. Best Pract Res Clin Rheumatol 2012; 26: 73-7)


Bedeutung der frühen Diagnose

am Beispiel SLE

• Inkompletter SLE:

Antimalarika hemmen Übergang in

SLE

• Etablierter SLE:

Prompte antiinflammatorische

Therapie vermindert Organschäden

(James JA et al. Lupus 2007; 16: 401-9)


Kollagenosen: Leitsymptome

• Gelenkschmerzen und -schwellungen

• Muskelschmerzen und -schwäche

• Müdigkeit und andere

Allgemeinsymptome

• Raynaud-Symptomatik

• Sicca-Symptomatik

• Photosensitivität und Exantheme

• Oedeme und Hautinduration

• Thombosen und Aborte


Gelenkschmerzen und -schwellungen


Don’t wait, aspirate!


Leukozytenzahl wichtigster Parameter

Nicht entzündlich: < 300/ l

Entzündlich: > 1000/ l

( Bakterien?, Kristalle?,…)


Arthritis bei Kollagenosen

Nicht destruierend

Destruierend

• Knorpel (Arthrosen)

• Knochen (Erosionen)

• Ligamente (Jaccoud-Arthritis bei SLE)

DD Overlap mit rheumatoider Arthritis

(Erneste FC et al. Mayo Clin Proc 2013; 88: 83-105)


Laborbefunde bei Arthritis

Rheumafaktor

Gegen Fc-Anteil eigener

Immunglobuline gerichteter Antikörper

Im Verlauf einer RA bei 3/4 nachweisbar

Nicht spezifisch für RA


Laborbefunde bei Arthritis

• Rheumafaktor unspezifisch

• SLE (1/4), Mischkollagenose (2/3), Sjögren-

Syndrom (2/3), System. Sklerose (1/4),

Dermato-/Polymyositis (1/10)

• Autoimmunhepatitis, kryptogene

fibrosierende Alveolitis

• Chronische bakterielle Infekte:

Endokarditis, Tuberkulose, Periodontitis

• Chronische virale Infekte: HCV, HIV

• Neoplasien


Laborbefunde bei Arthritis

Anti-CCP-Antikörper

Gegen cyclisches citrulliniertes Protein

gerichteter Antikörper

Im Verlauf einer RA bei 3/4 nachweisbar

Hochspezifisch für RA


Muskelschmerzen und -schwäche


Laborbefunde bei Myositis

Erhöhungen von

• CK

• Myoglobin

• GOT (GPT, GT)

• LDH

• Aldolase

(Erneste FC et al. Mayo Clin Proc 2013; 88: 83-105)


Laborbefunde bei Myositis

Antikörper:

• Anti-Jo1

• Anti-PL7

• Anti-PL12

• Anti-Mi2

• Anti-SRP

• Anti-U1-RNP

• Anti-Ku

• Anti-PM-Scl

(Erneste FC et al. Mayo Clin Proc 2013; 88: 83-105)


MRI bei Myositis


Müdigkeit und andere

Allgemeinsymptome


Müdigkeit bei Kollagenosen

• Systemische Entzündungsaktivität

(BSG erhöht)

• Beeinträchtigter Schlaf

(Gelenkschmerzen, Sicca-Syndrom)

• Arzneimittelnebenwirkung

• Fibromyalgie-Syndrom

• Reaktive Depression


Raynaud-Syndrom


31

Raynaud-Syndrom


Nagelfalzveränderungen bei Kollagenosen


Kapillarmikroskopie


Kapillarmikroskopie

(De Angelis R et al. Arthritis Rheum 2009; 61: 405-10)


Kapillarmikroskopie

(De Angelis R et al. Arthritis Rheum 2009; 61: 405-10)


Kapillarmikroskopische Befunde

Spezifische Befunde:

• Riesenkapillaren

• Avaskuläre Zonen

• Mikroblutungen

Unspezifische Befunde:

• Dilatationen

• Rarefizierung

(De Angelis R et al. Arthritis Rheum 2009; 61: 405-10)


Spezifische kapillarmikroskopische

Befunde

• Riesenkapillaren

• Avaskuläre Zonen

• Mikroblutungen

Vorkommen:

• Systemische Sklerose

• Dermato-/Polymyositis

• Mischkollagenose

(De Angelis R et al. Arthritis Rheum 2009; 61: 405-10)


Nagelfalzveränderungen bei Vaskulitis


Sicca-Symptomatik


Sicca-Symptomatik

Augen

Mund

Luftwege

Vagina


Xerophtalmie

• Trockenheit

• Rötung

• Jucken

• Fremdkörpergefühl

Untersuchung:

Schirmer-Test (< 5 mm / 5 min.)

Bengalrosa-Test

41


Xerostomie

• Trockenheit

• Ständige Flüssigkeitszufuhr,

auch nachts

• Geschmacksinnstörung

• Gingivaatrophie

• Soor

• Karies und Paradontitis

(Behandlung Leistungspflicht

der Krankenkasse nach

KVG Art. 31 und KLV Art. 18)

42


Sjoegren-Syndrom

Kardinalsymptome: Sicca-Syndrom und Müdigkeit


Sjoegren-Syndrom: Wichtigste

Laborbefunde

BSG und CRP normal

-Globuline

Antikörper:

Rheumafaktor bei 2/3

ANA meist pos.

Anti-SSA-Antikörper bei 2/3

Anti-SSB-Antikörper bei 1/2

(Ramos-Casals M et al. BMJ 2012; 344: e3821)


Photosensitivität und Exantheme


Schmetterlingserythem


Diskoider Lupus erythematodes


Oedeme und Hautinduration


Teleangiektasien bei system. Sklerose


Sklerodaktylie bei system. Sklerose


Systemische Sklerose: Befallstypen

Limitierter Hautbefallstyp (CREST-Syndrom)

• Hautbefall distal Ellbogen und Knie

• Pulmonale Hypertonie

• Anti-Centromere-Antikörper

Generalisierter Hautbefallstyp

• Hautbefall auch proximal Ellbogen und Knie

• Nieren- und Lungenparenchymbefall

• Anti-Scl70-Antikörper

(Allanore Y et al. Joint Bone Spine 2008; 75: 650-5)


Mischkollagenose

(MCTD; Sharp-Syndrom)

• Schwellungen der Hände

• Raynaud-Syndrom

• Myositis

• Lungenbefall (pulmonale HT

oder fibrosierende Alveolitis)

• Anti-U1-RNP

(Ortega-Hernandez OD et al. Best Pract Res Clin Rheumatol 2012; 26: 61-72)


Thrombosen und Aborte


Anti-Phospholipid-Syndrom

• Arterielle oder venöse

Thrombosen

• Rezidivierende Aborte

• Laborbefunde:

• Anti-Phospholipid-Antikörper

• Anti- 2-Glykoprotein-Antikörper

• Verlängerte aPTT („Lupus-

Antikoagulans“)

(Giannakopoulos B et al. Blood 2009; 113: 985-94)


Nierenbefall bei Kollagenosen

• Erst spät symptomatisch

• Stark variable Manifestationen

• Glomerulonephritis (bei SLE)

• Nierenkrise (bei systemischer Sklerose)

• Renal-tubuläre Azidose (bei Sjoegren-Syndrom)

• Routinescreening bei Kollagenosen

• Blutdruckmessung

• Kreatinin und Urinstatus

(Mosca M et al. Ann Rheum Dis 2010; 69: 1269-74)


Fibromyalgiesyndrom bei Kollagenosen

• Häufig!

(30% bei SLE und 50% bei Sjoegren-Syndrom)

• Begleitsymptome schwierig von

Kollagenosemanifestationen

abzugrenzen

• Cave antientzündliche Übertherapie!

• Cave Opioide!

(Atzeni F et al. Best Pract Res Clin Rheumatol 2011; 25: 165-71)


Laborbefunde bei Kollagenosen


BSG bei Kollagenosen

• Erfasst Dysproteinämien,

insbesondere B-Zell-Stimulation

bei SLE und Sjögren-Syndrom

• Erfasst andere Pathologien,

z. B. Paraproteinämien


CRP bei Kollagenosen

• CRP bei SLE und Sjögren-Syndrom

meistens nicht erhöht

Ausnahme: Pleuritis, Perikarditis

und Arthritis bei SLE

• CRP > 60 mg/l bei SLE und

Sjögren-Syndrom infektverdächtig

(ter Borg EJ et al. J Rheumatol 1990; 17: 1642-8)


Autoantikörper bei Kollagenosen

ANA und -Subtypen wichtigste

Laborwerte für die Diagnose von

Kollagenosen:

• Lupus erythematodes

• Sjögren-Syndrom

• Mischkollagenose

• Dermatomyositis,

Polymyositis


ANA und -Subtypen


Autoantikörper bei Kollagenosen

• SLE: Anti-dsDNA, Anti-Sm, Anti-Histon,

Anti-Chromatin, Anti-U1RNP

• Sjögren-Syndrom: Anti-SSA, Anti-SSB

• Systemische Sklerose: Anti-Scl70, Anti-

Centromere, Anti-RNA-Polymerase III

• Dermato-/Polymyositis: Anti-Jo1 etc.

• Mischkollagenose: Anti-U1-RNP


Komplement bei Kollagenosen

C3 und C4

bei Komplementverbrauch

durch Immunkomplexe

(z. B. bei aktivem SLE)

bei systemischer Entzündung


Kollagenose-Screening

Minimalprogramm:

• BSG, CRP

• Kreatinin, Urinstatus

• CK

• ANA

• Rheumafaktor

• C3 und C4


Danke

Danke

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine