CAMPUS NEWS - Cologne Business School

cbsedu

CAMPUS NEWS - Cologne Business School

Campus News

ausgabe 02/2011

ErstEr Ethics and sustainability

award vErliEhEn


GeLeitwort

liebe leserinnen und leser,

an der cologne business school ist seit

den letzten campus news wieder viel

neues passiert, über das in dieser ausgabe

berichtet wird.

Zum wintersemester 2011/12 konnten

wir rund 100 ausländische Gaststudenten

begrüßen. das untermauert unser

streben nach gelebter internationalisierung

auch auf dem campus. unser

schön gestaltetes wohnheim wird schon

jetzt absehbar zu klein, und wir suchen

nach weiteren guten ideen und immobilien.

vielleicht haben sie einen vorschlag?

ich freue mich, wenn sie mit mir

Kontakt aufnehmen.

die cbs entwickelt sich dynamisch in

allen bereichen. viele zusätzliche studienschwerpunkte

und vertiefungsmöglichkeiten

erweitern die immer schon

vielfältigen möglichkeiten für unsere

studierenden mit der positiven Folge,

dass deren Zahl stetig steigt. wir stellen

vor allen dingen eine beachtliche Zunahme

von hervorragenden bewerbern

fest, die bewusst nicht den weg an eher

wissenschaftstheoretisch ausgerichtete

universitäten gehen wollen, sondern

eine der verzahnung von theorie und

praxis verpflichtete business school für

ihre Karrierevorbereitung mit bachelor-

und masterstudiengängen suchen.

Zahlreiche hervorragende wissenschaftler

und berufspraktiker konnten

wir neu für die cbs gewinnen. sie vermitteln

unseren studenten Fachwissen

und Kompetenzen aus erster hand.

aber nicht nur das „Kerngeschäft“ aus

lehre und Forschung hat sich verstärkt,

auch die service-leistungen für unsere

studierenden konnten wir verbessern.

Etliche hoch motivierte und qualifizierte

neue mitarbeiter in fast allen abtei-

lungen bieten für die aktuellen, aber

auch für die ehemaligen studenten den

erwarteten mehrwert.

neue veranstaltungsformen und viele

studentische initiativen auf dem campus

vertiefen und erweitern unternehmenskooperationen

und fördern die vernetzung

mit der beruflichen praxis. lesen

sie hierzu auf den folgenden seiten über

unser symposium und die verleihung

des Ethics award.

die englischsprachigen masterstudiengänge

konnten sich gut etablieren und

steigern – auch international – unser

wissenschaftliches ansehen. die positive

akkreditierung sämtlicher neuer

studienprogramme durch die Fibaa und

die hervorragende benotung der cbs im

letzten ranking des centrums für hochschulentwicklung

(chE) und der ZEit

unterstreichen die hohe lehr- und Forschungsqualität

ausdrücklich.

diese ausgabe der campus news legt

einen besonderen Fokus auf den wissenschaftlichen

bereich unseres hauses.

wir stellen ihnen neue professoren

vor, die von den redakteuren interviewt

wurden. auch dieser schwerpunkt soll

den vielen studieninteressenten und

deren Eltern einen Eindruck vermitteln,

GElEitwort 3

auf welch hohem niveau und mit welch

professioneller unterstützung ein studium

an der cologne business school

stattfindet.

ich freue mich auf viele begegnungen

mit ihnen auf unserem campus.

herzlichst

ihr

campus

nEws

02/11


4 inhalt

ein GeSPräch mit

Prof. dr. fifka

6

9

10

12

13

14

16

6

insiGht cbs campus

Ein Gespräch mit prof. dr. habil. matthias Fifka

dr. laxmi remer zur professorin ernannt

prof. dr. ingvill mochmann im interview

dr. brigitta herrmann zur professorin berufen

nicht unter einen doktorhut zu bringen ...

Erster Ethics and sustainability award

neue mitarbeiter und auszubildende

neue ProfeSSoren

19

20

22

26

28

29

30

32

33

13

erSter ethicS and

SuStainabiLity award

ci speakdating und Food Fair

was macht eigentlich der career service?

der studiengang international

culture and management

neuer start des Executive mba

Kooperation mit der

taiyuan university of technology

der cbs campus choir

studium generale: wirkt werbung?

studium generale: architektur in Köln

neue räumlichkeiten an der cbs

14

34

36

38

39

40

41

impressionen von der semestereröffnung

cbs-symposium

22

der StudienGanG

internationaL cuLture

and manaGement

EvEnt

campusfest des studentenparlaments

intErnational

international office bei internationaler Konferenz

start des cbs summer programmes

immer mehr internationale studierende

cbS-SymPoSium

42

44

46

48

49

50

51

36

im GEspräch

alumni-interview mit victor thien ba07

on tour

bwl und Kunst im dialog

volker rundshagen mba in texas

prof. dr. lueg- arndt in moskau

take-off mit Germanwings

tErminE

imprEssum

immer mehr

internationaLe

Studierende

inhalt 5

41

campus

nEws

02/11


6 insiGht cbs

nachhaLtiG nachGefraGt

Ein GEspräch mit proF. dr. FiFKa

prof. dr. habil. matthias Fifka, inhaber der dr. Jürgen meyer stiftungsprofessur

herr professor Fifka, seit dem sommersemester

haben sie den stiftungslehrstuhl

für internationale wirtschaftsethik

und nachhaltigkeit der dr. Jürgen meyer

stiftung inne und lehren an der cbs.

was vermitteln sie den studenten?

im Kern geht es darum, den studierenden

zu vermitteln, dass unternehmerisches

handeln nicht nur durch bloßes

Gewinnstreben bestimmt werden darf.

auch die berücksichtigung sozialer und

ökologischer aspekte ist entscheidend.

dabei ist es mir wichtig zu verdeutlichen,

dass eine solche orientierung

kein Gutmenschentum oder übertriebenen

umweltschutz darstellt. sozial und

ökologisch verantwortliches handeln ist

nicht nur im sinne der Gesellschaft, sondern

auch im sinne des unternehmens.

dadurch lassen sich wettbewerbsvorteile

erzielen, die weit über den imagegewinn

hinausgehen, den man zumeist

damit verbindet. Es können etwa Kosten-

einsparungen durch den umweltschonenden

Einsatz von ressourcen erreicht

werden oder der Gewinn hochqualifizierten

personals. wie zahlreiche studien

belegen, entscheiden sich solche

arbeitnehmer mit großer präferenz für

unternehmen, denen soziale und ökologische

themen wichtig sind. im Zuge

der allgegenwärtigen diskussion um

den mangel an hochqualifizierten ist ein

solcher vorteil im bereich des personalmanagements

von großem wert.

welchen persönlichen mehrwert bringt

einem cbs-absolventen dieses wissen

in einem unternehmen?

hier sind zwei dimensionen ganz entscheidend.

Zum einen werden, wie eben

angesprochen, themen wie nachhaltig-

keit oder business Ethics für unternehmen

immer wichtiger. deshalb suchen

sie natürlich auch nach mitarbeitern,

die mit den entsprechenden Konzepten

vertraut sind – entweder speziell im Zuschnitt

auf bestimmte Funktionalbereiche,

z. b. produktion oder beschaffung,

oder als Generalisten. somit entsteht

nicht nur für unternehmen, sondern

auch für den bewerber ein wettbewerbsvorteil.

Zum anderen sollte hier

aber die ganz persönliche dimension

nicht vergessen werden. viele arbeitnehmer

werden – eben auch aufgrund

des zunehmenden wettbewerbs – immer

häufiger in situationen gebracht,

die Gewissenskonflikte hervorrufen.

man denke etwa an die beschaffung von

rohstoffen oder den Kauf von textilprodukten

in ländern, in denen menschenrechte

mit Füßen getreten werden. hier

kann die Ethik wertvolle hilfestellung

bieten, mit solchen Gewissenskonflikten

umzugehen und sie auch in bestmöglicher

weise zu lösen.

woran erkennt man bei einem unternehmen

einen ethischen Führungsstil?

Entscheidend ist, dass sich unternehmen

wirtschaftlichen, sozialen und

ökologischen problemen ernsthaft zuwenden.

dies gilt intern sowie extern.

Es sollte also z.b. auf sorgen von mitarbeitern

ebenso eingehen wie auf die

von Konsumenten oder anwohnern. die

schwierigkeit besteht darin, das richtige

maß zu finden. Ein unternehmen ist

kein wohltätigkeitsverein und auch kein

umweltschutzverband. darin besteht

schlicht und einfach nicht die aufgabe

eines unternehmens in einer marktwirtschaft.

dennoch sollten unternehmen

versuchen, den interessen ihrer

verschiedenen anspruchsgruppen best-

möglich nachzukommen. bestmöglich

heißt hier in höchstmöglichem maße,

denn man wird sich damit abfinden müssen,

dass man nicht alle anspruchsgruppen

vollständig zufriedenstellen kann.

selbst solche unternehmen, die jahrzehntelang

ihr personal im sinne des

preiskampfes geknechtet und dafür

bedenkenlos einen schlechten ruf hingenommen

haben, starten jetzt charmeoffensiven

und gerieren sich als

antroposophen. handelt es sich hierbei

nur um einen kurzfristigen trend, oder

wird nur der unternehmer zukünftig

seine produkte absetzen können, der als

fürsorglicher chef in der Öffentlichkeit

wahrgenommen wird?

das ist schwer zu beurteilen, da man ja

in die entsprechenden manager nicht

hineinschauen kann. Es steht aber sicherlich

zu befürchten, dass einige von

ihnen glauben, dass es mit der von ihnen

erwähnten „charmeoffensive“ getan ist.

leider zeigt die jüngere Geschichte, dass

wir es hier durchaus mit „wiederholungstätern“

zu tun haben. dennoch ist

davon auszugehen, dass die unternehmen,

welche den korrekten umgang mit

mitarbeitern nicht für wichtig erachten,

zukünftig mit größeren umsatzeinbußen

rechnen müssen. welches mediale interesse

das Fehlverhalten einiger discounter

erzeugt hat, haben wir ja gesehen.

vor einigen Jahren erschien als buch

ein langes Gespräch, das der schweizer

Journalist Frank meyer mit Joachim

Fest und wolf Jobst siedler führte. darin

wurde die these vertreten, der citoyen

des 18. und 19. Jahrhunderts sei

der perfekte bürger; Zuverlässigkeit,

Gesetzestreue, pflichtbewusstsein und

staatsernst zeichneten ihn aus. sind

insiGht cbs 7

nicht eben diese bürgerlichen tugenden

genau das, was man von jedem verantwortungsträger

automatisch erwarten

dürfen sollte?

das sollte man sehr wohl erwarten

dürfen, aber dieses klassische bürgerverständnis

greift in der heutigen Gesellschaft,

vor allem in den westlichen

wohlfahrtsstaaten, viel zu kurz. Es beschränkt

sich nämlich darauf, dass der

bürger und auch die unternehmen das

tun, was der staat ihnen vorgibt, aber

nichts, was darüber hinausgeht. leider

ist dieses verständnis besonders

bei uns in deutschland ausgeprägt: ich

bezahle meine steuern und abgaben,

die zugegebenermaßen im internationalen

vergleich hoch sind, und beachte

die Gesetze und das war es. aber eben

diese Einstellung ist nicht genug, denn

der wohlfahrtsstaat ist am Ende seiner

leistungsfähigkeit. das bekommen

wir jeden tag, ob wir wollen oder nicht,

vor augen geführt. bürger und unternehmen

müssen aufhören, die lösung

sozialer und ökologischer probleme

ausschließlich als staatliche aufgabe

zu betrachten. Gleichsam muss der

staat sich von der vorstellung trennen,

ein problemlösungsmonopol zu haben.

Es müssen neue Formen der Kooperation

zwischen staat und privatem sektor

gefunden werden, um den anstehenden

sozialen und ökologischen problemen

begegnen zu können. dabei wird entscheidend

sein, dass sich bürger und

unternehmen stärker freiwillig einbringen,

der staat dieses Engagement aber

auch zulässt und interessant macht.

im herbst wurde erstmals an studenten

und Ehemalige der cbs ein Ethics and

sustainability award verliehen. insgesamt

wurden vier preise ausgelobt, die einen

campus

nEws

02/11


8 insiGht cbs

Gesamtwert von 5.000 Euro haben und

von einer Kommission, die sich aus professoren

der cbs und vertretern der dr.

Jürgen meyer stiftung zusammensetzt,

vergeben wurden. was hat es damit auf

sich?

das ist eine tolle sache, und ich bin der

dr. Jürgen meyer stiftung sehr dankbar,

dass sie die vergabe dieses preises ermöglicht

hat. ausgezeichnet wurden

damit zum einen studierende, die eine

herausragende wissenschaftliche abschlussarbeit

in den bereichen wirtschaftsethik

und nachhaltigkeit geschrieben

haben. Zum anderen wurden

praktische projekte ausgezeichnet, die

sich sozialer und ökologischer themen

annehmen und die von studierenden

oder Ehemaligen initiiert wurden, unterstützt

werden oder auf den weg gebracht

werden wollen.

was halten sie als wissenschaftler davon,

wenn politiker, die vorbild sein

sollen, wahrheitswidrige Ehrenerklärungen

abgeben und z.b. bei einer wissenschaftlichen

arbeit im großen stil

fremdes geistiges Eigentum nicht als

solches kenntlich machen?

das ist „klassisches“ ethisches Fehlverhalten

und nicht zu akzeptieren. Es

ist erstaunlich, dass von der deutschen

politik der schutz geistigen Eigentums

hochgehängt wird, wenn es z.b. um industrielle

anwendungen geht, und man

kritisierend mit dem Finger auf china

oder indien zeigt. der diebstahl geistigen

Eigentums für eine doktorarbeit jedoch

wird als Kavaliersdelikt deklariert.

das kann nicht sein. Jeder, der in mühevoller

und vor allem wissenschaftlich

korrekter weise eine doktorarbeit angefertigt

hat oder verfasst, muss sich da

– ich will es zurückhaltend ausdrücken

– veräppelt vorkommen.

v.l.n.r.: cbs-vizepräsident dr. Klaus Götze, stiftungsvorstand rüdiger winkler, die vorsitzende

des Kuratoriums der dr. Jürgen meyer stiftung brigitte damman, prof. dr. habil. matthias Fifka

wie sehen sie in diesem Zusammenhang

die Einlassungen der bundeskanzlerin

zu den vorwürfen gegen zu Guttenberg,

sie habe schließlich einen minister und

keinen wissenschaftlichen assistenten

eingestellt?

ich denke, sie hat zwischenzeitlich

selbst eingesehen, dass diese äußerung

großer unfug war. so etwas lässt sich

nicht trennen.

wie wurden Ethik und nachhaltigkeit

in die studienprogramme der cbs integriert?

momentan gibt es einen wahlkurs zu

„business Ethics“ im bachelor-studium.

hier geht es darum, die studierenden an

das thema heranzuführen. dabei wird

z.b. auch grundlegende ethische theorie

behandelt. im master gibt es einen

Kurs zu „business Ethics mangement“,

wo es um die konkrete implementierung

von business Ethics im unternehmen

geht, etwa durch verhaltensgrundsätze

oder schulungen. Zudem sind im master

die Kurse „corporate Governance“ und

„corporate social responsibility“ verpflichtend.

die rechtliche und freiwillige

verantwortung von unternehmen gegenüber

der Gesellschaft wird also sehr

umfassend behandelt. nun muss es das

Ziel sein, dies auch auf der bachelor-

Ebene noch auszubauen.

wo können und müssen hochschulen corporate

social responsibility betreiben?

dies sollte auf zwei Ebenen geschehen.

Zum einen ist es natürlich notwendig,

vor allem an wirtschaftswissenschaftlichen

hochschulen und Fakultäten,

die studierenden in diesen bereichen

auszubilden. dabei dürfen die entsprechenden

Kurse nicht als schmückendes

beiwerk gesehen, sondern müssen fest

in die curricula integriert werden. Zum

anderen müssen hochschulen, egal ob

privat oder öffentlich, als organisationen

das Konzept einer gesellschaftlichen

verantwortung intern und extern umsetzen.

Gerade den hochschulen kommt

aufgrund ihres bildungsauftrags und

ihrer innovationsfunktion hier eine ganz

entscheidende rolle zu, die sie auch

nutzen sollten. man kann nicht Empfehlungen

für unternehmen erarbeiten,

ohne diese selbst umzusetzen.

i

......................................................

das Gespräch führte

fritz tänzer

neue finance-exPertin an der cbS

Frau dr. laxmi rEmEr Zur proFEssorin Ernannt

„die Qualität unseres studienangebots

hängt ganz besonders von den lehrenden

an der cologne business school ab.

daher ist es jedes mal ein besonders

schöner anlass, wenn das zuständige

ministerium einer professorenberufung

zustimmt und wir in feierlichem rahmen

die Ernennungsurkunde übergeben können“,

kommentierte cbs-vizepräsident

dr. Klaus Götze die berufung von Frau

dr. laxmi remer zur professorin für Finanzwissenschaften

an der cbs.

seit anfang des Jahres hält Frau professor

remer in den bachelor- und masterstudiengängen

der cbs die vorlesungen

Global Finance management und introduction

to Finance. sie studierte selbst

an der cass business school in london

betriebswirtschaftslehre und wurde

2008 dort promoviert.

die Forschungsschwerpunkte von Frau

professor remer sind unternehmensfinanzierung,

sozialorientiertes Finanzwesen,

nachhaltigkeitsorientiertes Finanzwesen,

Finanzwesen für nachhaltige

Entwicklung und Ethik im Finanzwesen.

Über die berufung freute sich die wissenschaftlerin

mit internationaler Erfah-

insiGht cbs 9

cbs-präsident Jürgen weischer übergibt prof. dr. laxmi remer die Ernennungsurkunde

rung sichtlich: „in den letzten monaten

habe ich während und außerhalb der

vorlesungen viele studierende der cbs

kennen gelernt und freue mich, mit welchem

Elan hier studiert wird. als professorin

motiviert es mich, in den Kursen

stets tagesaktuelle themen einfließen

zu lassen und den studenten den blick

über den eigenen tellerrand zu ermöglichen.“

i

......................................................

fritz tänzer

campus

nEws

02/11


10 insiGht cbs

neue ProfeSSorin für

internationaLe PoLitik

proF. dr. inGvill mochmann im campus nEws-intErviEw

Frau professor mochmann, vor wenigen

tagen wurde ihnen ihre Ernennungsurkunde

zur professorin für internationale

politik an der cbs überreicht. wie haben

sie das gefeiert?

Zunächst habe ich natürlich mit den

Geschäftsführern und den Kollegen angestoßen.

danach war eigentlich keine

richtige Feier geplant. ich wollte erst

einige tage später feiern und nur mit

meinem mann und meinen Eltern etwas

essen gehen. als ich dann aber zuhause

ankam, sagte mein mann, die Gäste

kämen gleich. und dann kamen auch

den ganzen abend Freunde, bekannte

und nachbarn, mit denen wir schließlich

doch fröhlich gefeiert haben. Es war für

mich ein sehr schöner abend.

die politik, die internationale wie die europäische

und die deutsche, stehen bei

den wählern derzeit nicht gerade hoch

im Kurs. der amerikanische und der

französische präsident bangen um die

wiederwahl, die deutsche Kanzlerin ist

weit von den wahlergebnissen früherer

Jahre entfernt und die Fdp taumelt der

eigenen bedeutungslosigkeit entgegen.

Fehlt weltweit den menschen das vertrauen

in die politik?

das thema ist natürlich sehr komplex.

Grundsätzlich müssen regierungschefs

zur mitte der legislaturperiode die umfragen

immer etwas fürchten. was das

vertrauen der bürger angeht, so zeigt die

Forschung ein differenziertes bild. durch

die ständigen informationen, mit denen

wir als wähler durch die medien versorgt

werden, sind wir auch ungeduldiger geworden,

wollen Ergebnisse lieber gestern

als morgen.

dabei sind aber viele politische probleme

vielschichtig. darum müsste man

dringend etwas für die Kommunikation

zwischen den politisch verantwortlichen

und den bürgern tun.

man muss auch bedenken, dass sich

die parteienlandschaft permanent verändert.

vor Jahren noch hätte niemand

gedacht, dass sich z.b. die Grünen so

dauerhaft etablieren würden. auf diese

veränderungen müssen sich alle parteien,

so z.b. auch die Fdp, einstellen.

Erleben sie bei unseren studenten die bundesweit

bekannte politikverdrossenheit?

das würde ich so nicht sagen. ich diskutiere

viel mit meinen studenten, versuche

sie in die lehrveranstaltungen

einzubinden. aus dem, was ich so höre,

kann ich keine verdrossenheit erkennen.

ich lehre ja verschiedene Fächer, in denen

politische themen behandelt werden,

und erwarte, dass die studenten

ein gewisses interesse mitbringen...

politik ist in keinem studiengang der

cbs als schwerpunkt verankert. würden

sie z.b. einem absolventen mit

schwerpunkt European management

einen politikwissenschaftlichen masterstudiengang

zur weiteren Qualifizierung

vorschlagen?

ich finde es viel wichtiger, in die betriebswirtschaftlichen

studiengänge

die politischen Fächer von vornherein

zu integrieren. man kann diese beiden

bereiche nicht voneinander abkoppeln,

wie Frau degen es bei der semesteröffnungsfeier

in der ihK so schön gesagt

hat. insbesondere die Globalisierung

führt uns vor augen, welch erheblichen

Einfluss die politik auch auf die weltwirtschaft

hat. daher sollten sich alle

studenten schon während des bachelorstudiums

mit politik auseinandersetzen,

nicht nur die im bereich European

management.

was hat die cbs als hochschule für sie

so besonders attraktiv gemacht, dass

sie sich um die professur beworben haben?

Zunächst passte die professur zu meinem

wissenschaftlichen profil. und

hinzu kommt, dass Köln in den letzten

15 Jahren mein lebensmittelpunkt war.

als die stelle seinerzeit ausgeschrieben

wurde, bin ich dann zu einem ganz normalen

tag der offenen tür gekommen

und habe mir die cbs erst einmal angesehen.

die präsentation, die damals

ein trainee gehalten hat, und die art und

weise, wie ich im haus herumgeführt

wurde, haben mir gefallen, ich habe

mich spontan wohlgefühlt. letztlich hat

mich der praxisbezug beeindruckt, dass

ich also heute den studenten etwas beibringen

kann, was sie dann im arbeitsleben

auch wirklich brauchen. diesen

Einfluss zu haben finde ich toll.

wie gefällt es ihnen in Köln, haben sie

schon einmal den weltberühmten Karneval

gesehen?

nun wohne ich ja schon viele Jahre hier.

ich bin in bonn geboren, bin dann in

jungen Jahren nach norwegen gekommen

und habe immer wieder umzüge

zwischen deutschland, norwegen und

den usa erlebt. was mir an Köln so besonders

gut gefällt, ist das menschliche

und gleichzeitig das Kosmopolitische.

das erinnert mich an bergen, meine

langjährige norwegische heimat. auch

dort ist man nicht so abgehoben, sondern

einfach nett. um Karneval richtig

zu verstehen, muss man wohl in Köln

geboren sein, hatte ich immer gedacht.

allerdings geht jedes Jahr der örtliche

rosenmontag direkt vor unserer haustür

los und unsere Kinder sind begeisterte

Jecken.

„hiermit wird bescheinigt”- präsident Jürgen weischer und prof. dr. mochmann

was macht prof. mochmann privat, gehen

sie oft aus oder lesen sie Kriminalromane?

Krimis jedenfalls nicht. wenn ich nicht

gerade Fachliteratur lese, darf es auch

gerne mal etwas leichteres sein. ausgehen

ist so eine spezielle sache. bei

drei Kindern ist die Freizeit mit Elternabenden,

chauffeurdiensten etc. schon

gut verplant. außerdem bin ich auch

noch seit sechs Jahren spielplatzpatin.

die stadt hat bekanntlich kein Geld, da

müssen die Eltern selbst ran. und dann

bin ich auch noch im vorstand des Fördervereins

des Kindergartens. Gelegentlich

schaffen mein mann und ich es dann

noch in ein Konzert oder zumindest ein

restaurant.

welche historische leistung bewundern

sie am meisten?

ich habe sehr viel über willy brandt ge-

lesen und war von seinem Kniefall in

warschau beeindruckt. Erst im nachhinein

konnte man erkennen, was er für

die ost- und Friedenspolitik geleistet hat

und welche politische leistung dahintersteckt.

Gibt es etwas, dass für sie typisch

deutsch ist?

bratwurst.

welche norwegische spezialität würden

sie gerne in das angebot der cbs-cafeteria

übernommen wissen?

da fängt es schon mit den kulturellen

unterschieden an. in norwegen gibt es

kein klassisches mittagessen, sondern

die Kollegen treffen sich in den betrieben

und essen mitgebrachte butterbrote.

wirklich gegessen wird gegen 17.00

uhr mit der Familie. darum kann ich

mittags nicht warm essen, weil ich sonst

insiGht cbs 11

zu nichts mehr fähig wäre. Gerne esse

ich aber süßen norwegischen Ziegenkäse,

„brunost“, auf meine butterbrote.

der fehlt mir hier.

wenn sie einen tag präsidentin der cbs

wären, was würden sie sofort ändern?

so lange bin ich noch nicht hier, und

bisher ist mir noch nichts aufgefallen.

wenn mir aber etwas einfiele, würde ich

das sicher nicht via campus news kommunizieren.

was möchten sie ihren studenten für

das leben mitgeben?

ich möchte unsere studenten dazu bringen,

sich genau zu überlegen, was sie für

den rest ihres lebens wirklich machen

wollen, woran sie Freude haben. darüber

muss man aber nachdenken und

sich eine wirklich eigene meinung bilden.

oft erleben wir zu viel mainstream

und schauen nicht nach rechts und links.

ihr lebensmotto?

vielleicht habe ich viele, aber kein wirkliches

motto. Eine Kollegin hat mir mal einen

spruch von John lennon geschenkt:

„life is what happens to you while you‘re

busy making other plans.” daran denke

ich oft, denn man hat phasen im leben,

in denen man sich fragen sollte, ob das

verhältnis zwischen arbeit und Freizeit

noch stimmt.

ihr lieblingsreiseland?

norwegen. ich komme durch Konferenzen

viel herum, aber norwegen – wenn

es gerade mal nicht regnet – ist immer

wieder ein traum.

i

......................................................

das Gespräch führte

moritz beth

campus

nEws

02/11


12 insiGht cbs

die Lehre iSt eine

SPannende herauSforderunG

dr. briGitta hErrmann Zur proFEssorin bEruFEn

seit august 2010 ist Frau dr. brigitta

herrmann an der cologne business

school als dozentin tätig. Zunächst

nahm sie einen lehrauftrag wahr und

entschied sich im Februar 2011, hauptberuflich

in die lehre an der cbs einzusteigen.

Jetzt stimmte das ministerium

für wissenschaft und Forschung des

landes nordrhein-westfalen ihrer berufung

zur professorin für Globalization,

development policies and Ethics zu.

„die berufung ist eine große Freude für

mich“, so prof. herrmann. „die tätigkeit

in lehre und Forschung hier an der cbs

ist ausgesprochen spannend. ich mag

die enge Zusammenarbeit mit vielen

jungen menschen, die sehr oft die besten

ideen haben, weil sie sehr offen sind.

Es ist eine tolle herausforderung, daran

mitwirken zu können, die Entscheidungsträger

von morgen auszubilden.”

die frisch berufene professorin leitet in

den englischsprachigen bachelor- und

masterprogrammen an der cbs lehrveranstaltungen

wie beispielsweise „international

trade“, „Eu policies“, oder

„business planning and development in

the Eu“. Für Europa hat sie sich eigentlich

schon immer ganz besonders interessiert.

„Europa ist einer der wichtigsten

Global player überhaupt. wer sich

wie ich mit dem thema Globalisierung

beschäftigt, der muss sich ganz einfach

mit Europa befassen.“

Frau prof. herrmann bringt jede menge

praxiserfahrung mit in ihre lehrtätigkeit.

nachdem sie in bonn theologie

und volkswirtschaft studiert hatte und

über ein wirtschaftsethisches thema

promoviert wurde, war sie beispielsweise

für die politische lobbyorganisation

Germanwatch, für misereor und zuletzt

für die internationale Entwicklungsgenossenschaft

oikocredit tätig. hier war

sie Geschäftsführerin für deutschland

und hat sich mit ethischen Geldanlagen

beschäftigt, die die vergabe von Kleinkrediten

für Existenzgründer in Entwicklungsländern

ermöglichen.

auch in der lehre hat die cbs-professorin

schon einige Erfahrung sammeln

können, beispielsweise an der universität

Frankfurt, der hochschule bonn-

prof. dr. brigitta herrmann

rhein-sieg oder der Europäischen

Fachhochschule in brühl. die Zukunftschancen

ihrer studierenden schätzt sie

ausgesprochen positiv ein. „die cbs bereitet

die jungen leute optimal auf den

beruflichen Ein- und aufstieg vor. absolventen

bringen auslandserfahrung und

sehr gute Fremdsprachenkenntnisse

mit. die guten Kontakte der hochschule

zur wirtschaft sorgen außerdem für hohen

praxisbezug im studium.“

i

......................................................

renate kraft

insiGht cbs13

nicht unter einen doktorhut zu brinGen ...

… ist das ständiG wachsEndE proFEssorEntEam dEr cbs

Wir versuchen es in zwei Teilen:

in der nächsten ausgabe der campus

news lesen sie u.a. Gespräche mit Frau

prof. dr. maintz und prof. dr. remer.

Ebenfalls wollen wir mit General

management-dekan prof. dr. andreas

lueg-arndt über den studiengang

General management sprechen.

campus

nEws

02/11


14 insiGht cbs

erSter ethicS and

SuStainabiLity award verLiehen

EthiK GEhÖrt ins ZEntrum dEs GEschäFtslEbEns

die preisträger des Ethics and sustainability award mit prof. dr. habil. matthias Fifka und stiftungsvorstand rüdiger winkler

Zum ersten mal verlieh die dr. Jürgen

meyer stiftung gemeinsam mit der cbs

den mit insgesamt 4000 Euro dotierten

„Ethics and sustainability award“. in den

Kategorien „soziales projekt“ und „wissenschaftliche

arbeit“ vergaben stiftung

und hochschule insgesamt vier preise.

unter den zahlreichen bewerbungen aus

dem Kreis der studierenden und alumni

der cbs sowie von anderen hochschulen

wählte eine Jury von vertretern der dr.

Jürgen meyer stiftung, der cbs und aus

wirtschaft und politik die preiswürdigsten

projekte und arbeiten aus.

der erste preisträger in der Kategorie

„soziales projekt“ ist university2business

(u2b). dahinter steht eine Gruppe

engagierter studierender der cbs, die

eine netzwerk- und recruiting-veranstaltungsreihe

ins leben gerufen hat.

u2b ermöglicht es studenten der cbs

und ihrer partnerhochschulen, frühzeitig

mit unternehmen in Kontakt zu

treten. das jährliche Event zielt insbesondere

auf nachhaltige vernetzung

und einen ergiebigen wissensaustausch

zwischen wirtschaft und hochschule ab.

Zweiter preisträger in dieser Kategorie

sind cbs-studierende, die herzenswünsche

von schwer kranken Kindern

erfüllen. in Kooperation mit wünschdirwas

e.v., einem Kölner verein, der seit

22 Jahren Kindern unvergesslich schöne

Erlebnisse ermöglicht, die ihnen neuen

lebensmut und Zuversicht geben. die

preisträger wollen herzenswünsche von

noch mehr Kindern erfüllen, indem sie

unternehmen in der region mit ins boot

holen, die das projekt finanziell unterstützen.

schon an diesem abend konnte

durch die Zusage von dr. wolfgang link,

Geschäftsführer bei toys„r“us, der den

preis übergab, das erste unternehmen

gewonnen werden.

in der Kategorie „wissenschaftliche arbeit“

gab es ebenfalls zwei preisträger.

Ein student der universität Köln wurde

für seine diplomarbeit ausgezeichnet,

in der er sich mit ethischen investments

beschäftigt und damit auseinandergesetzt

hatte, unter welchen bedingungen

hohe renditen und ethische Grundsätze

gemeinsam existieren können. Zweiter

preisträger ist cbs-student thorsten

maus, der eine hervorragende empirische

arbeit über nachhaltiges arbeitnehmer-management

und unternehmensstrategien

zum fairen umgang mit

mitarbeitern abgeliefert hat. Er bekam

die auflage der Jury mit auf den weg,

weiter an diesem thema zu arbeiten.

Wissenschaftliche Arbeit:

• Clemens Wergen (Universität Köln)

• Thorsten Maus (Cologne Business School)

insiGht cbs 15

dr. Klaus Götze begrüßt die teilnehmer rechtsanwalt rüdiger winkler stellt die

lebensleistung des stifters vor

damit gaben die stifter des preises dem

neuen award bereits eine richtung für

das kommende Jahr, wenn noch laufende

Forschungsarbeiten gefördert und

durch ein stipendium sehr aufwändige

recherchen erst möglich gemacht werden

sollen.

„wir sind stolz darauf, uns mit diesem

neu geschaffenen preis in die Gruppe

einiger sehr namhafter universitäten

einzureihen, die ebenfalls das wirtschaftsethische

Engagement von studierenden

fördern“, betonte dr. Klaus

Götze, vizepräsident und Geschäftsführer

der cbs. „ich wünsche mir, dass der

Ethics and sustainability award vorbildcharakter

für andere hochschulen und

bildungseinrichtungen in unserer region

hat.“

rüdiger winkler, geschäftsführender

vorstand der dr. Jürgen meyer stiftung,

nutzte den festlichen anlass des abends,

um ein erstes resumée der vor genau

einem Jahr an der cbs ins leben gerufenen

stiftungsprofessur für internationale

wirtschaftsethik und nachhaltigkeit

zu ziehen, die lehrveranstaltungen

aller studienprogramme der cbs einbezieht

und so wirtschaftsethischen

Fragestellungen an der hochschule in

lehre und Forschung großes Gewicht

verleiht. „mit der cbs haben wir uns für

die richtige hochschule entschieden, um

dem Zweck der stiftung, die die Ethik ins

Zentrum des Geschäftslebens stellt, zu

dienen. Gemeinsam sind wir jetzt auf

dem allerbesten weg, unser Ziel, einen

lehrstuhl mit vorbildcharakter für andere

hochschulen zu schaffen, zu erreichen.“

die Festrede hielt prof. dr. matthias

Fifka, inhaber des lehrstuhls, dessen

Finanzierung die dr. Jürgen meyer stiftung

an der cbs übernommen hat. bevor

er den preisträgern herzlich gratulierte,

sprach er über die ursachen der

Finanzkrise und machte den Gästen auf

eindrucksvolle weise deutlich, wie wichtig

wirtschaftsethische aspekte zur vermeidung

von Krisen sein können.

......................................................

renate kraft

i prEisträGEr dEs 1. Ethics and sustainability award

Soziales Projekt:

• „Wünsch’ Dir Was”

(sabine Grimm, Katharina Günther, andreas müller, alle cbs)

• Das Team University2Business

i

campus

nEws

02/11


16 insiGht cbs

neue mitarbeiter

cbs-tEam wird wEitEr vErstärKt

sandro selmi

Matthias Wedekind ist seit dem 1. oktober

als vollzeitmitarbeiter im marketing

tätig.

in den vergangenen drei Jahren war er

bereits als praktikant im rahmen seines

dualen studiums im handelsmanagement

an der EuFh im cbs-marketing

tätig und kümmerte sich insbesondere

um messen und standbau.

nachdem er am 30. september seine

bachelorarbeit über vertriebsmöglichkeiten

von bachelor- und masterstudiengängen

abgeschlossen hat, wird er

seit dem 15. Juni 2011 ist Sandro

Selmi als stellvertretender leiter der

marketingabteilung in unserem hause

tätig und wird herrn Jansen während

dessen Elternzeit vertreten.

herr selmi ist diplom-Kaufmann; er absolvierte

sein bwl-studium mit spezialisierung

im bereich marketing an der

universität zu Köln. bereits zu dieser

Zeit machte er seine ersten Erfahrungen

im hochschulbereich – zuerst für rund

drei Jahre als studentische hilfskraft an

einem lehrstuhl, anschließend war er

für ein semester dozent für eine marketing-Übung.

seine schlussfolgerungen und handlungsempfehlungen

nun in der praxis

überprüfen können.

Zukünftig koordiniert herr wedekind

sämtliche messebesuche der cbs und

Ews und stimmt die veranstaltungen

mit den Kollegen in brühl und mainz ab.

„sicherlich werde ich in den nächsten

Jahren etliche Kilometer auf deutschen

Fernstraßen verbringen, denn wir stellen

unsere studienprogramme bundesweit

vor und bauen unsere messestände

auf über 30 veranstaltungen auf.“

Zuletzt arbeitete herr selmi knapp drei

Jahre als marketingleiter an der Fachhochschule

Köln. „ich wollte immer

gern im hochschulbereich tätig sein.

mir gefällt, dass es nicht nur äußerst abwechslungsreiche

tätigkeiten sind und

dass man mit sehr unterschiedlichen

Zielgruppen und ansprechpartnern umgehen

muss.“

neben dem marketing würde herr

selmi übrigens gerne auch das basketball-team

der cbs zum Erfolg führen.

matthias wedekind

madlena tsareva-Grigorovzu

seit dem 1. oktober hat sich Madlena

Tsareva-Grigorovzu unserem cbsteam

angeschlossen. sie kommt gebürtig

aus bulgarien. nach ihrem abitur ist

sie selbstständig nach deutschland umgezogen,

um hier zu studieren. Erfolgreich

hat sie ihr magisterstudium an der

universität zu Köln im sommer 2010 abgeschlossen.

sowohl während ihres studiums

als auch nach ihrem abschluss

konnte sie vielfältige berufserfahrungen

in den bereichen medienforschung und

–beratung, hochschulmarketing und

bewerbermanagement, vertrieb und

Kundenbetreuung sammeln.

sie besitzt ein starkes interesse an den

hochschulstrukturen und –netzwerken,

was ihre bewerbung an der cbs

als alumni & External relations officer

vorangetrieben hat. herausforderungen

halten sie lebendig und der aufbau einer

alumni-abteilung an der cbs ist genau

so eine.

Jana Louise Baum hat an der universität

Köln und der universität Zürich medienwissenschaften

und bwl studiert,

wobei ihre studienschwerpunkte hier

besonders im bereich des medienmanagements

und der medienkulturwissenschaft

lagen.

seit Juni unterstützt sie herrn prof. dr.

raueiser bei Forschung und lehre im

rahmen des Fachbereichs international

business und wird darüber hinaus im

nächsten semester im bereich medienmanagement

lehren.

arbeitserfahrung konnte sie bereits

während ihrer anderthalbjährigen tätigkeit

als leitung der online-redaktion

der netmoms Gmbh und in der Film-

und Fernsehproduktion sammeln.

„die arbeit an der cbs macht mir besonders

spaß, da sie so vielfältig ist. die

bunte welt der medien ist spannend und

aufregend, aber hier habe ich die möglichkeit

zu lehren und zu lernen. durch

die unterschiedlichen themen und menschen,

denen ich während meiner arbeit

begegnen werde, wird diese nie alltäglich

und eintönig.“

Jana louise baum

barbara möller

insiGht cbs 17

Barbara Möller ist seit april im team

der cbs und verantwortlich für unsere

masterstudiengänge.

Zuvor arbeitete sie an der wirtschaftsund

sozialwissenschaftlichen Fakultät

der universität zu Köln.

neben der Feststellung der Zulassungsvoraussetzungen

der masterstudenten

ist Frau möller für die betreuung der

bewerber sowie für den gesamten auswahlprozess

(inklusive assessment day)

potentieller masterstudenten verantwortlich.

in diesem semester begrüßen

wir den zweiten masterjahrgang, mit

dem Frau möller in den vergangenen

wochen intensiv beschäftigt war, um die

neuen studierenden zu integrieren und

sie mit den Einrichtungen der cbs vertraut

zu machen. so findet nun regelmäßig

ein masterstammtisch statt, in der

Einführungswoche organisierte barbara

möller eine stadtrallye durch Köln.

ihre aufgaben beschreibt sie als sehr

interessant und fordernd: „Jeder Einzelfall

hat seine besondere herausforderung.

bewerber aus aller herren länder

melden sich. mal fehlt ein visum, mal

die anerkennung eines Zeugnisses und

manchmal ist schon die schlichte Kommunikation

eine herausforderung. da

wird einem nicht langweilig.“

campus

nEws

02/11


18 insiGht cbs

miriam Fontaine

nach ihrem abitur hat sich Sabrina

Große-Lohmann für ein duales studium

an der Europäischen Fachhochschule in

brühl entschieden. das studium im studiengang

handelsmanagement beginnt

im oktober, parallel dazu absolviert sie

seit august ein praktikum als marketingtrainee

an der cbs: „mir haben die

ersten drei monate an der cbs sehr gut

gefallen und ich freue mich auf drei weitere

spannende Jahre, in denen ich viele

tolle Erfahrungen machen werde, sowie

auf die Zusammenarbeit mit Kollegen

und studenten.“

Katharina roter

christiane ludes

Miriam Fontaine hat vor kurzem ihr abitur

gemacht und studiert seit oktober

an der EuFh in brühl industriemanagement.

seit september unterstützt sie die

marketingabteilung der cbs als praktikantin.

ihr interesse an organisation und Kommunikation

lässt sich daher gut mit ihren

zukünftigen aufgaben an unserer

hochschule vereinbaren.

Frau Fontaine freut sich auf die zukünftige

Zusammenarbeit mit allen mitarbeitern

und studenten.

sabrina Große-lohmann

andrea Fürtjes

sarah haußner

marko buchholz

Marko Buchholz ist gelernter Einzelhandelskaufmann

und unterstützt seit

september 2011 als marketingtrainee

die cologne business school. im rahmen

seines dualen studiums an der

EuFh in der studienrichtung handelsmanagement

verbringt er seine praxisphasen

an der cbs. „ich habe ein großes

interesse im bereich marketing und der

damit verbundenen organisation und

Kommunikation. Ebenso freue ich mich

auf den Kontakt zu den studierenden

und den studieninteressierten.“ Er freut

sich sehr auf die praxiserfahrungen,

die er in den nächsten Jahren sammeln

wird.

im sommer 2011 begannen vier neue

auszubildende an der cologne business

school und werden in den abteilungen

der verwaltung auf die prüfung zur burokauffrau

vorbereitet.

mit beginn eines neuen Quartals

wechseln sie jeweils die abteilungen

und lernen so alle bereiche

der hochschule kennen.

wir wünschen andrea Fürtjes,

sarah haußner, christiane

ludes und Katharina roter

eine erfolgreiche Zeit an der

cbs!

campus 19

SPeakdatinG und food fair

VollEr Erfolg BEIM ErSTEn groSSEn I’STIP EVEnT DIESES SEMESTErS

auch in diesem semester sind viele

neue studenten an die cologne business

school gekommen. doch nicht

nur neue deutsche, sondern auch viele

internationale studenten aus mehr als

zehn verschiedenen ländern haben sich

entschlossen, ihre auslandserfahrung

in der schönen rheinmetropole Köln zu

sammeln.

das ci-team und vor allem das hiermit

verknüpfte „international students integration

Program“ -Team (I’StiP) unter

der leitung von stella blossey und Kessy

hamann versucht stets in Zusammenarbeit

mit dem international office den

austausch der deutschen und der internationalen

studenten zu fördern.

Eines der vielfältigen projekte des diesjährigen

I’StiP Programmes war das

speakdating. die idee bestand darin,

die speakdater in der cbs-cafeteria

alle teilnehmer in 2-3er Gruppen einzuteilen

und sich dann, ähnlich wie beim

speeddating, in einer begrenzten Zeit

kennen zu lernen. allerdings lag der

Fokus hier, wie schon der abgeänderte

name verrät, nicht auf dem Zeitlimit,

sondern auf dem sprachaustausch.

so wurde jeder deutsche teilnehmer

nach seiner wunschsprache gefragt

und einem entsprechenden, deutsch

lernenenden internationalen studenten

zugeteilt. Es wurde zunächst für 15 minuten

in der internationalen sprache gesprochen

und daraufhin wechselten alle

beteiligten für erneute 15 minuten in die

deutsche sprache.

um dieses Event zu einem außerordentlichen

Erfolg zu machen, entschied sich

das I’StiP-Team, die bereits bekannte

Food Fair mit in die veranstaltung einzubinden.

Zur Food Fair brachte jeder teil-

nehmer des speakdatings ein für sein

land typisches Gericht oder Getränk

mit. diese kulinarische weltreise unternahmen

alle speakdatingteilnehmer gemeinsam

bei einem kühlen Kölsch und

verschiedensten leckereien. Es wurde

sich noch bis spät abends ausgetauscht

und viele neue Freundschaften wurden

geschlossen.

mit über 60 glücklichen und satten teilnehmern

sowie vielen netten helfern

war dieses I’StiP-Event ein voller Erfolg

und somit können wir hoffen, dass dieses

auch in folgenden semestern auf Zustimmung

stoßen wird.

herzlichen dank an alle teilnehmer!

i

......................................................

Sina zimmermann

campus

nEws

02/11


20 campus

waS macht eiGentLich

... dEr carEEr sErvicE?

rosário santos ist leiterin des career service

viele studenten nehmen mit dem career

service erst kurz vor ihrem pflichtpraktikum

Kontakt auf. dabei haben wir ein

deutlich umfangreicheres angebot als

nur die unterstützung bei der suche

nach einem praktikumsplatz. wer sich

bereits deutlich vor dem pflichtpraktikum

nach dem vierten semester bei uns

meldet, erhält unterstützung in vielen

bereichen der Karriereplanung.

Einige studienanfänger denken zu beginn

ihres studiums nicht daran und

kümmern sich um andere dinge, gehen

aus, treffen Freunde und genießen die

schöne Zeit. wir empfehlen daher, zumindest

jährlich bei uns vorbeizuschauen,

um frühzeitig gemeinsam mit uns die

weiteren Karriereschritte zu planen. vor

allem die masterstudenten sollten beachten,

dass ihr studium nur zwei Jahre

dauert.

1. Studienjahr:

bereits im ersten semester unterstützen

wir unsere studenten bei der planung

ihrer Zukunft, des studienverlaufs und

sinnvoller aktivitäten neben dem studium.

wenn man ein klares Ziel vor augen

hat, lässt es sich konsequent darauf hinarbeiten

und Qualifikationen erwerben,

die später im berufsleben hilfreich für

einen weiteren aufstieg sind.

unser team kann dabei helfen, diese

Karrieremöglichkeiten kennen zu lernen

und einen plan für deren umsetzung zu

erstellen.

darüber hinaus zeigen wir dir, wie man

das hochschuleigene alumni-Karrierenetzwerk

nutzt, um hinweise und informationen

über mögliche Karrierewege

und Einstiegsstrategien zu erhalten.

man sollte sich ein Karrierenetzwerk

aufbauen. im hinblick auf den networking-Gedanken

wird sich der aufbau

eines professionellen arbeitsverhältnisses

mit dem cs team auszahlen. auch

das online career services system, das

über academy5 zu finden ist, kann hilfreich

sein.

Engagiere dich in deinem 2. semester

an der hochschule! wir können dir

sowohl bei der wahl der für dich geeigneten

hochschulorganisation behilflich

sein als auch beim ausbau der vom arbeitgeber

gewünschten Führungsqualitäten

und soft skills. abgesehen von

der Kurswahl und den noten sind außerplanmäßige

aktivitäten ebenso von

großer bedeutung. im Übrigen sollte

man sich zu diesem Zeitpunkt über eine

spezialisierung und ein Karriereziel klar

werden. auch ein Gespräch mit einem

mitglied des alumni-vereins oder ein

‚mock interview‘ kann helfen. Ebenso

bieten wir ein bewerbertraining und hilfe

bei der Erstellung professioneller bewerbungsunterlagen.

studenten sollten

auch bereits im ersten studienjahr mit

der suche nach einem geeigneten praktikumsunternehmen

beginnen. natürlich

unterstützen wir dich dabei.

2. Studienjahr:

wer sich bisher nicht darum gekümmert

hat, sollte jetzt die praktikumssuche beginnen,

denn nun sind es nur noch zwölf

monate, bis es los geht. hast du eine

gute strategieplanung, bist du bereits

beim career services office gewesen?

das zweite studienjahr ist besonders

geeignet dafür, sich in berufsverbänden,

studentischen organisationen, künstlerischen,

sozialen vereinen oder einer

gemeinnützigen organisation zu engagieren.

diese aktivitäten geben zusätzliche

lebens- und Führungserfahrung,

die sich auch gut im lebenslauf machen.

Karriere-Events an der hochschule wie

z.b. präsentationen von unternehmen,

workshops oder rekrutierungsveranstaltungen

sollten ebenfalls besucht

werden.

3. Studienjahr:

im letzten drittel deines studiums solltest

du erlangtes Fachwissen, deine

berufs- und praktikumserfahrung und

auch deine Führungsqualitäten, die du

während deines studiums entwickelt

hast, bündeln. Gerade zu diesem wichtigen

Zeitpunkt empfiehlt sich ein besuch

beim career services office, denn

wir beraten dich auch bei der Jobsuche.

rekrutierungsveranstaltungen, Jobmessen,

gezielte annäherungen zum

gewünschten arbeitgeber und bildung

eines netzwerkes mit Fachkräften deines

studiengebiets sollten auf deiner

to-do-liste stehen. wir helfen dir bei

der verfeinerung deines lebenslaufs

und bereiten dich professionell auf anstehende

bewerbungsgespräche vor.

Und jetzt zusammengefasst:

• Besuche unsere Abteilung frühzeitig

und frage nach den gebotenen leis-

tungen!

• frage um rat, wie man Erfahrung und

marktwert aufbaut, um arbeitgeber zu

gewinnen!

• Baue eine feste Arbeitsbeziehung zu

uns auf – du wirst davon profitieren!

• nimm an Events teil, die von uns orga-

nisiert und betreut werden – Jobmes-

sen, workshops und seminare zur

Jobsuche, unternehmenspräsen-

tationen!

campus 21

• Ziehe Deinen Vorteil aus den ange-

botenen leistungen Karrierebera-

tung, Übung von vorstellungsge-

sprächen, Kontrolle von lebenslauf

und anschreiben, workshops, rekru-

tierungsveranstaltungen etc!

• nutze unseren Service auch nach

dem abschluss – als absolvent er-

hältst du ebenfalls serviceleistungen

wie z.b. Zugang zur Karriereberatung

oder unterstützung bei der Jobsuche.

der Zugang zum alumni-netzwerk

und zur Karriereberatung ist bei den

ersten Karriereschritten unbezahlbar!

Übrigens unterstützen wir auch unternehmen

bei der auswahl geeigneter

studenten und alumni, organisieren

on campus präsentationen und andere

Events. außerdem bemühen wir uns darum,

Kooperationen mit unternehmen

zu vereinbaren, die themen für Fallstudien

und abschlussarbeiten stellen.

der career service der cbs

i

......................................................

rosário Santos

campus

nEws

02/11


22 campus

ein beSonderer StudienGanG

intErnational culturE and manaGEmEnt

wer heutzutage nach einem studienabschluss

einen Job antritt, der hat häufig

nicht nur mit lieferanten und Kunden

sondern auch mit Kollegen und vorgesetzten

aus anderen Kulturkreisen zu

tun. wer Karriere in einem großen unternehmen

machen will, der wird auch

mal an einen standort im ausland versetzt.

und auch wer in deutschland

bleibt, muss sich mehr und mehr mit

einer kulturell ständig diverser werdenden

umwelt auseinandersetzen.

auf die aufgaben, die in der internationalen

wirtschaft, in internationalen

organisationen oder auch im immer

internationaler operierenden Kulturbetrieb

auf hochschulabsolventen warten,

bereitet das studium „international

culture and management“ (icm) vor. in

vielen berufsfeldern spielen nämlich

neben betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen

immer häufiger soziale

und kulturelle Kompetenzen eine große

rolle. der studiengang icm liegt an der

schnittstelle zwischen der traditionellen

betriebswirtschaftlichen ausbildung,

die absolventen auf einen arbeitsplatz

in einem sprachlich und kulturell ‚einheimischen‘

umfeld vorbereitete, und

den mit anderen sprachen und Kulturen

befassten studiengängen, die ohne betriebswirtschaftliche

Elemente angelegt

sind und es deshalb für die absolventen

schwer machen, die erworbene sprachliche

und kulturelle Kompetenz in einem

internationalen wirtschaftsumfeld kompetent

anzuwenden.

Zielsetzung des studienganges ist es,

absolventen dazu zu befähigen, dass sie

in einem internationalen umfeld probleme,

die eventuell kulturelle, gesellschaftliche

oder politische ursachen

haben, adäquat analysieren und dafür

lösungen entwickeln können. die beschäftigung

mit den Grundlagen des

wissenschaftlichen arbeitens ebenso

wie die Einübung der anwendung von

problemlösungsstrategien im managementbereich

in Fallstudien und projek-

ten stattet absolventen mit der hierfür

notwendigen analytischen und interkulturellen

Kompetenz aus. aufgrund der

betriebswirtschaftlichen Grundausbildung

eignen sich die absolventen für

tätigkeitsfelder im unternehmens- und

Kulturbereich, in dem traditionell ausgebildete

Kulturwissenschaftler zur

Kompetenzerweiterung in der regel

eine betriebswirtschaftliche weiterbildung

benötigen. die beschäftigung mit

allgemeinen gesellschaftlichen und politischen

Zusammenhängen im studium

sowie die diversen möglichkeiten zum

Erwerb und zur verbesserung so ge-

nannter soft skills stellen sicher, dass

absolventen zur kritischen reflexion

und zum ausbau ihrer kreativen Fähigkeiten

angeleitet werden.

das neue studienprogramm icm startete

im wintersemester 2010 mit ungefähr

60 teilnehmern und stieß damit auf eine

resonanz, die besser als erwartet ausfiel:

Geplant war ursprünglich der start

mit nur einer studiengruppe von circa

30 studierenden. die pioniere des studienganges

stellten schnell fest, dass das

studium nicht nur aus veranstaltungen

zu (fremden) Kulturen besteht, sondern

auch besonders am anfang Kurse zu

betriebswirtschaftslehre, marketing,

personal- und rechnungswesen enthält.

auch volkswirtschaftslehre und

wirtschaftsrecht sind selbstverständlich

im studiengang icm enthalten. diese art

der veranstaltungen macht in den ersten

vier semestern ungefähr ein drittel der

arbeitsbelastung aus, weitere 10% entfallen

auf in klassischen wirtschaftswissenschaften

nicht enthaltene Kurse zu

Gesellschaft, Kultur und politik. um der

gewünschten interkulturellen Kompetenz

über die hierfür explizit angesetzten

lehrveranstaltungen hinaus rechung zu

tragen, wird zudem erwartet, dass die

studierenden nicht nur ihr business

Englisch auf ein sehr hohes niveau verbessern,

sondern auch noch eine weitere

Fremdsprache fortsetzen oder sogar

eine neue erlernen. idealerweise berei-

ten sie sich damit auf das obligatorische

auslandssemester zu beginn des dritten

studienjahres vor, das sie ggf. in einem

land verbringen, in dem die gewählte

sprache gesprochen wird.

im sommersemester 2011 begannen

die von vielen mit interesse erwarteten

veranstaltungen der so genannten

spezialisierungen. um studenten eine

möglichkeit zu geben, sich bereits im

campus 23

bachelorstudium auf ein mögliches

späteres betätigungsfeld vorzubereiten,

wählen sie eine solche spezialisierung,

die in früheren studienprogrammen

häufig als nebenfach oder als wahlbereich

bezeichnet wurde. naheliegend

in einem studium, das „internationale

Kultur“ im namen trägt, ist dabei die

beschäftigung mit einer kulturell anderen

region, wie zum beispiel ostasien.

die spezialisierung „East asia manage-

campus

nEws

02/11


24 campus

ment“, deren studierende chinesisch,

Japanisch oder als weitere Fremdsprache

sogar Koreanisch lernen können,

vermittelt neben soliden Kenntnissen

über die wirtschaftszusammenhänge in

der region auch das nötige wissen, um

ostasiatische Kulturen, ihre Geschichte

sowie ihre sozialen und politischen hintergründe

zu verstehen. das Zentrum

der weltwirtschaft rückt zunehmend in

den fernen osten, deshalb werden diese

Kenntnisse immer wichtiger.

Eine oft unterschätzte wirtschaftsregion

ist hingegen lateinamerika. deshalb

startete die neue spezialisierung „latin

america management“ auch mit relativ

wenigen, aber dafür umso engagierteren

teilnehmern. wie auch im Falle

ostasiens bedarf es über guten willen

und rudimentäre sprachkenntnisse

hinaus auch für lateinamerika sehr

guter Kenntnisse der kulturellen, gesellschaftlichen

und politischen Gegebenheiten,

um wirtschaftlich erfolgreich

zu sein. noch ist die studienspezialisierung

„latin america management“ zwar

ein Geheimtipp, aber bald wird durch die

Entwicklung nicht nur in brasilien der

bedarf an regionalexperten immer größer

werden.

viele studierende, die sich für icm interessieren,

wollen sich allerdings nicht

nur für eine kulturell andersartige region

entscheiden. ihr interesse an fremden

Kulturen ist mit dem für reisen

verknüpft und so entscheiden sie sich

für die spezialisierung „tourism Event

and hospitality management“. auch hier

werden über das Englische hinausgehende

Fremdsprachenkenntnisse verlangt,

und es hilft im beruf oft, wenn

man fundierte Kenntnisse über andere

Kulturen, Gesellschaften und politische

verhältnisse mitbringt.

Einen wichtigen teil der uns umgebenden

Kultur stellen die medien dar, und

wer dort hinter den Kulissen arbeiten

will, bereitet sich darauf am besten in der

spezialisierung „media management“

vor. Für diejenigen, die in großen medienkonzernen

oder in der eigenen medienfirma

Karriere machen wollen, sind

wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse

dabei ebenso notwendig wie die beschäftigung

mit den modernen Gesellschaftsstrukturen,

in denen die medien

agieren. deshalb ist die Kombination der

spezialisierung „media management“

mit dem studiengang icm eine sinnvolle

vorbereitung auf derartige tätigkeiten.

um weitere möglichkeiten zur profilschärfung

in icm anzubieten, werden

ab dem wintersemester 2011 gleich

zwei neue spezialisierungen angeboten:

„arts and cultural management“ und

„business psychology“. „arts and cultural

management“, was dem deutschen

begriff Kulturmanagement entspricht,

richtet sich an studierende, die sich auf

eine tätigkeit in kulturellen institutionen

wie museen und theatern oder in der

privatwirtschaft zum beispiel in Galerien,

auktionshäusern, verlagen etc. vorbereiten

wollen. in diesen traditionell

von studierenden geisteswissenschaftlicher

Fächer besetzten Feldern fehlt

es bewerbern häufig an den betriebwirtschaftlichen

Kenntnissen, die für

das management auch im Kulturbereich

unabdingbar sind. der studiengang icm

bietet genau diese notwendigen Grundlagen

aus den bereichen betriebswirtschaft

und Gesellschaftswissenschaften,

die für angehende Kulturmanager

voraussetzung sind.

„business psychology“, also wirtschaftspsychologie,

richtet sich an studierende,

die sich auf eine tätigkeit in

unternehmen vorbereiten wollen, bei

der das humankapital im vordergrund

steht. sie lernen, wie man im personalmanagement

geeignete mitarbeiter aussucht,

beurteilt, motiviert und weiterbildet.

wer sich also für icm entschieden

hat, um später in einem unternehmen

in der personalabteilung zu arbeiten,

für den ist „business psychology“ die

ideale spezialisierung. in Kursen der

wirtschaftspsychologie, die sich speziell

mit diesen aufgabengebieten auseinandersetzen,

erwerben die studierenden

die interpersonellen und interkulturellen

Fähigkeiten, mit denen sie in der

mitarbeiterführung erfolgreich arbeiten

können. auch wer sich für die Konsumentenforschung,

den bereich der werbung

und das marketing allgemein interessiert,

profitiert von den Kursen dieser

spezialisierung.

aus der Fülle der möglichkeiten wird ersichtlich,

dass ein studium im bereich

icm die optimale Kombination aus den

wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen

ist, ohne die man heute kaum

noch eine tätigkeit in wirtschaft, internationalen

organisationen und sogar im

Kulturmanagement aufnehmen kann,

und studienangeboten, mit denen man

sich über die beschäftigung mit fremden

Kulturen, dem Kulturbetrieb oder auch

mit betriebskultur ein besonderes eigenes

profil schaffen kann.

......................................................

Prof. dr. anke Scherer

i

i

ausblicK

in den kommenden ausgaben stellen

wir die sechs spezialisierungen des

Fachbereiches detailliert vor und berichten

aus den hörsälen, den praktika

und aus dem auslandsstudium:

arts and cultural manaGEmEnt

(Kulturmanagement)

businEss psycholoGy

(wirtschaftspsychologie)

East asia manaGEmEnt

(ostasienmanagement)

campus 25

latin amErica manaGEmEnt

(lateinamerikamanagement)

mEdia manaGEmEnt

(medienmanagement)

tourism EvEnt and

hospitality manaGEmEnt

(tourismusmanagement)

campus

nEws

02/11


26 campus

neuer Start deS executive mba

proGrammbEGinn im Januar 2012

„ich habe mich für das programm entschieden,

weil ich zunächst einmal

hungrig auf weitere inhalte außerhalb

des Jobs war und wollte diesen wissenshunger

gemeinsam mit einer Gruppe

stillen“, erzählt eine absolventin. sie

ist erfolgreiche absolventin des berufsbegleitenden

studiengangs Executive

master of business administration, der

an der cbs in Kooperation mit der maastricht

school of management (msm) angeboten

wird. sie gehört damit zu der typischen

Zielgruppe dieses programms:

mindestens fünf Jahre berufserfahrung,

darunter drei Jahre oder mehr in einer

position mit Führungsverantwortung,

sind die voraussetzungen, die man als

teilnehmer mitbringen muss. der Executive

mba gilt damit als spitze der

mba-pyramide. die teilnehmer verfügen

schon über echte managementerfahrung

und setzen an Fallbeispielen

Erlerntes sofort in die praxis um.

das unter anderem von der association

of mba (amba) akkreditierte englisch-

Eines der Emba-module wird in shanghai stattfinden.

sprachige programm vermittelt fundierte

Kenntnisse in allen wichtigen betriebswirtschaftlichen

disziplinen sowie

modernste management-methoden. die

internationalisierung der märkte und

die immer vielfältigeren aufgaben von

managern sind nur zwei Gründe, warum

unternehmen nach Führungskräften

suchen, die funktionsübergreifend denken,

strategisch, flexibel und ergebnisorientiert

handeln und aufgrund ihrer

sprachkenntnisse und praktischen Erfahrungen

auch im internationalen umfeld

souverän und erfolgreich agieren.

das programm dauert zwei Jahre. in

dieser Zeit haben die teilnehmer abwechselnd

in Köln und in maastricht vorlesungen.

„da wir wissen, dass die potentiellen

Kandidaten in ihrem Job nicht

lange zu entbehren sind, haben wir den

studienverlauf speziell an die ansprüche

von managern in Führungspositionen

angepasst“, erklärt prof. dr. markus

raueiser, vizepräsident an der cbs und

mitverantwortlicher des studiengangs.

„die inhalte werden in sechs modulen á

zehn tagen vermittelt. inbegriffen sind

dabei auch die wochenenden – dadurch

brauchen sich die teilnehmer pro modul

nur fünf tage urlaub zu nehmen!“

Eins dieser module findet sogar in

shanghai in china statt. rund zwei wochen

verbringt man vor ort und besucht

neben dem unterricht auch einige dort

ansässige unternehmen. „shanghai war

das highlight des gesamten studiums,

die sensation schlechthin. als studentin

hatte ich einen ganz anderen blickwinkel

zu den interessanten themen und

unternehmen, die wir dort besucht haben.

bei einem solchen Erlebnis fühlt

man wirklich global, mit aller Faszination,

aber auch mit wahrnehmung der

Kehrseite.“

international waren auch die teilnehmer

des letztens abschlussjahrgangs.

sie kamen aus ländern wie italien,

china oder brasilien. so können sich

die teilnehmer optimal untereinander

bezüglich ihrer jeweiligen Erfahrungen

aus den ländern, in denen sie arbeiten,

austauschen. neben der vertiefung der

betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und

der management-methoden, fördert das

programm somit gleichzeitig auch die

soziale Kompetenz im umgang mit personen

aus anderen Kulturkreisen.

der nächste studienstart wird im Januar

2012 sein. der inhalt wird nicht nur

aufgrund der aktualität des themas angepasst:

neu ist nämlich ein modul über

nachhaltigkeit. die cbs integriert damit

ihre neuesten Forschungsergebnisse

aus diesem bereich in das programm.

AMBA (Association of MBAs) –

one of three crowns

die association of mbas (amba) ist die

renommierteste britische akkreditierungsinstitution.

Gegründet wurde die

amba 1967, ursprünglich als interessenvertretung

der britischen mba-absolventen.

das internationale ansehen

hat sich die amba jedoch durch die spe-

zialisierung auf die akkreditierung von

mba-programmen erarbeitet. betrafen

die akkreditierungen ursprünglich nur

britische programme, werden seit 1997

auch programme von business schools

anderer, überwiegend europäischer

länder akkreditiert.

bisher konnten nur ca. 150 mba-, dba-

und mbm-programme die begehrte

auszeichnung durch die amba erhalten,

denn die amba vergibt neben der amerikanischen

american assembly of collegiate

schools of business (aacsb) und

der europäischen initiative European

Quality improvement system (EQuis)

eine der drei großen international anerkannten

Gütesiegel (so genannte „triple

crown“).

im Gegensatz zu aacsb und EQuis, die

wie der deutsche wissenschaftsrat die

Qualität einer institution überprüfen,

nimmt die amba die Qualität des jeweiligen

studienprogramms unter die lupe.

alle programme, die durch die amba

campus 27

zertifiziert sind, zeichnen sich in der regel

durch einen dreigeteilten aufbau aus:

Grundlagen („Foundation“), Kerninhalte

(„core“) und spezialisierung („specialisation“).

hierdurch ist gewährleistet,

dass die teilnehmer Kompetenzen in

allen für Führungskräfte relevanten aufgaben-

und verantwortungsbereichen

erlangen und ausbauen. damit steht

eine amba-akkreditierung auch für eine

entsprechende Güte des mba-abschlusses,

so dass der akademische Grad auch

international eine sehr hohe reputation

besitzt.

i

......................................................

Sandro Selmi

campus

nEws

02/11


28 campus

beSuch auS fernoSt

neue kooPerationSvereinbarunG mit der

taiyuan univerSity of technoLoGy

Eine delegation der taiyuan university of

technology (tut) besuchte vom 15. bis

zum 20. oktober die cologne business

school an den studienzentren in brühl,

Köln und neuss.

unter leitung von vizepräsident prof.

yongkang lv informierten sich die wissenschaftler

über konkrete möglichkeiten

der Zusammenarbeit und des wissenschaftlichen

austausches.

neben Fachgesprächen fand auch ein

ausführliches besuchsprogramm statt,

das die chinesischen Gäste unter anderem

zur porta nigra in trier führte.

am abend des 19. oktober wurden dann

die pläne konkretisiert und in einer

schriftlichen vereinbarung fixiert. Geplant

ist die durchführung eines master

of business administration-programms

(mba), das die cbs ab sommer 2012 am

studienstandort neuss für zunächst 25

studenten der tut anbieten wird.

dr. alexander westenbaum, leiter der

cbs-hochschulverwaltung, beschrieb

die Entwicklung der Zusammenarbeit:

„wir haben bereits seit längerer Zeit über

eine enge Kooperation nachgedacht, ein

akademisches angebot vorbereitet und

das englischsprachige mba-programm

bereits durch die Fibaa (Foundation

for international business administration

accreditation) akkreditieren lassen.

sämtliche Zugangsvoraussetzungen und

visa-reglungen sind erledigt; wir sind

startklar.“

während des abschlussbanketts erhob

cbs-präsident Jürgen weischer

das Glas auf die gute Zusammenarbeit:

„wir haben intensive Gespräche geführt

und ein internationales programm auf

die beine gebracht. Kommen sie sicher

nach hause und kommen sie bald wieder!“

in seiner tischrede sprach prof. yongkang

lv eine Gegeneinladung aus, so

dass schon bald eine delegation der privaten

Kölner hochschule in die hauptstadt

der provinz shanx im norden chinas

aufbrechen wird.

i

......................................................

fritz tänzer

hier SPieLt die muSik!

dEr cbs campus choir

chorleiter manuela twrsnick und timo herrmann

der cbs campus choir wurde auf die

initiative von manuela twrsnick und

timo herrmann, zwei musikinteressierten

ba10-studenten, im Frühling

2011 gegründet. „wir haben nach einer

möglichkeit gesucht, wie wir trotz eines

businessstudiums musikalisch weiter

aktiv sein und dies auch anderen cbsstudenten

ermöglichen können“, so manuela

twrsnick. „so ist die idee mit dem

campus-chor entstanden.“

der chor bietet den studenten der cologne

business school die möglichkeit,

sich neben dem studium musikalisch

weiterzubilden und das musikalische interesse

zu fördern. in den wöchentlichen

proben werden Kompetenzen wie team-,

ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeiten

vermittelt. unter anderem

ermöglicht die studien- und jahrgangsübergreifende

Zusammenarbeit neue

Freundschaften auf der Grundlage gleicher

interessen.

Einstudiert werden stücke von soundtracks

über Evergreens bis hin zu aktuellen

Kompositionen – eine bandbreite

von Genres, um eine mischung aus anspruchsvollen

so wie bekannten melodien

anzubieten, die allen Geschmäckern

entspricht.

der campus choir probt während der

vorlesungszeit einmal in der woche.

im anschluss an die proben gibt es die

campus 29

möglichkeit, sich in einer lockeren runde

bei Kuchen kennen zu lernen und

freundschaftlich auszutauschen. Für die

weihnachtszeit 2011 plant der campus

choir eine charity-aktion. betreuender

dozent ist dipl.-Kfm. winfried heinrichson.

der cbs campus choir trifft sich jeden

montag um 18 uhr in der aula. neue mitglieder

sind jederzeit willkommen.

i

......................................................

timo herrmann

campus

nEws

02/11


30 campus

Studium GeneraLe

wirKt wErbunG? und wEnn Ja, wiE?

im rahmen des studium generale war

anfang oktober prof. dr. wilfried leven

zu Gast an der cbs. die von ihm angekündigte

antwort auf die simple Frage

„wirkt werbung?“ wirkte wie ein magnet

auf die studierenden, die im audimax

von dem trierer hochschullehrer und

Gründer einer werbeagentur in Köln ein

klares „Ja, aber…“ hörten.

der studierte, promovierte und habilitierte

betriebswirt, der insbesondere

marketing lehrt, beschäftigt sich seit

vielen Jahren mit der Frage der werbewirkung,

einem komplexen psychologischen

thema, das das risiko von Fehlinvestitionen

erheblich mindern kann.

werbung ist aus sicht vieler agenturen

prof. dr. wilfried leven über die

wirksamkeit der werbung

zunächst einmal die Königsdisziplin der

Kommunikation von unternehmen. Eigentlich

ist werbung allerdings einseitig,

unpersönlich und manipulativ, was zunächst

nicht sonderlich Erfolg versprechend

klingt. was passiert in unseren

Köpfen und bäuchen, wenn wir werbung

sehen? dazu gibt es große theorien, von

denen prof. leven eine spannende Kostprobe

mit an die cbs brachte.

idealtypisch ist die sache ganz einfach,

denn werbung wirkt stufenweise. wenn

ein interessanter Film lästigerweise von

einem werbespot unterbrochen wird,

gibt es beim Zuschauer zunächst momentane

reaktionen. im moment der

ausstrahlung will der werbetreibende

aufmerksamkeit erzeugen, intendierte

Gefühle wecken und inhaltlich wahrgenommen

werden. diese erste wahrnehmung

ist eine notwendige voraussetzung

dafür, dass sich im Gedächtnis

des betrachters etwas rührt. leider ist

der weg bis dahin recht lang und es gibt

zwischendurch jede menge ausstiegsmöglichkeiten,

die die werbung sozusagen

„verpuffen“ lassen. teure werbung

bringt aber wenig, wenn sie nicht

die bekanntheit eines produkts erhöht,

die Kenntnisse des betrachters darüber

erweitert, seine Einstellung positiv

beeinflusst und schließlich sogar seine

Kaufabsicht auslöst oder verstärkt. natürlich

will die werbung im anschluss

auch noch finale verhaltensreaktionen

hervorrufen. der potenzielle Kunde soll

sich als meinungsführer betätigen und

das produkt empfehlen, er soll informationsmaterial

anfordern, und, klarer

Fall, er soll bitteschön kaufen.

wenn psychologen die ersten, momentanen

reaktionen auf werbung untersuchen,

dann nennen sie das vorbewusste

reizanalyse, denn diese phase läuft beinahe

unbewusst und so schnell ab, dass

wir es oft gar nicht mitbekommen. der

erste augenblick entscheidet so stark

über die spätere werbewirkung, dass

schon unklare oder dunkle Gegenstände

im bild in millisekunden bewirken können,

dass weitere informationsaufnahme

sofort verweigert wird. hat die werbung

den ersten moment überstanden, dann

beginnen wir zu dechiffrieren, was wir

da sehen. Ganz automatisch orientieren

wir uns und trennen wichtiges von unwichtigem.

letzteres wird gar nicht erst

wahrgenommen, denn wir müssen stark

selektieren, um unser verarbeitungssystem

nicht zu überfordern. dabei kommt

es neben persönlichen interessen auch

auf die situation an, in der wir uns gerade

befinden. Zusätzlich spielt jetzt eine

rolle, ob es die werbung schafft, uns

zum beispiel durch Farbkontraste oder

lautstärke zu stimulieren.

in den allermeisten Fällen interessiert

uns das produkt, um das es gerade geht,

nur ganz am rande – wir sind thematisch

wenig involviert. daher muss die

werbung einfach sein, um überhaupt

eine chance zu haben. intellektuelle

spielchen und rätsel, die werber sich

gerne einfallen lassen, um originell zu

sein, sind vollkommen fehl am platz. sie

werden schlicht nicht verstanden. untersuchungen

haben ergeben, dass 30

bis 60 prozent der anzeigenwerbung in

printmedien überhaupt nicht gesehen

wird. Zur hälfte liegt es daran, dass die

betrachter einfach nicht zur Zielgruppe

gehören, aber zur anderen hälfte liegt

es an Gestaltungsmängeln der werbung

selbst.

wahrnehmung entsteht durch aufmerksamkeit.

aufmerksamkeit erregen werbetreibende

durch Eye-catcher. leider

verhindern solche Eye-catcher zugleich

die wahrnehmung des produkts. werben

wir zum beispiel für eine creme und

bilden eine schöne Frau als Eye-catcher

ab, dann schlägt der vampir-Effekt erbarmungslos

zu. der betrachter konzentriert

sich auf den anblick der Frau, ohne

die creme überhaupt zu registrieren.

hier ist es ganz wichtig, das produkt dicht

an die stelle des bildes zu rücken, die die

größte aufmerksamkeit erregt. das sind

in aller regel und zuallererst die augen.

das alles sind keine Geheimnisse, und

doch gibt es zahllose anzeigen oder

werbespots, bei denen das produkt viel

zu wenig oder gar nicht wahrgenommen

wird. warum gibt es so viel werbung

mit vampir-Effekt? Zum einen liegt das

daran, dass die marketingchefs in unternehmen

nicht nur auf die wirkung

achten, sondern auch darauf, sich selbst

darzustellen, indem sie mehr auf originalität

als auf wirkung achten. aber

auch die agenturen ziehen häufig an

diesem strang, weil in der werbebranche

die Kreativität viel mehr zählt als die

Effizienz. wer einen preis gewinnen will,

der muss originell sein – wirkung spielt

keine rolle.

wirkt werbung? Ja, aber dem werbetreibenden

nützt Kreativität und gestalterisches

Geschick alleine nichts. Er

muss auch das psychologische handwerkszeug

beherrschen, um die wirkungschancen

absehen zu können. prof.

dr. wilfried leven brachte einen guten

Überblick darüber, was berücksichtigt

werden muss, damit werbung wirkt.

i

......................................................

renate kraft

campus 31

campus

nEws

02/11


32 campus

„architektur in köLn –

Ein schwiEriGEs thEma!“

doch stellte sich architekt Kaspar

Kraemer genau diesem und zeigte sich

dem, wie man vorwegnehmen darf, auch

absolut gewachsen. Kaspar Kraemer ist

präsident des bundes deutscher architekten

(bda) und sprach im rahmen des

studium generale der cologne business

school am dienstag, 17. oktober, über

architektur in der domstadt.

Einführend stellte der architekt die historische

Entwicklung der stadt von der

römerzeit über das mittelalterliche

Köln, die tradition als hansestadt bis in

die heutige Zeit dar.

bereits vor 2000 Jahren wurde die stadt

besiedelt und bis ins Jahr 1794 nicht

erobert. aus architektensicht wusste

Kaspar Kraemer zu berichten, dass

dies einer fast sieben Kilometer langen

stadtmauer zu verdanken war, die rund

700 Jahre lang die stadt wie ein Gürtel

umschloss. da die Kölner selbst Getreidefelder

innerhalb dieser mauern anlegten,

konnte Köln einerseits nicht eingenommen,

die Kölner andererseits aber

auch nicht ausgehungert und zum verlassen

der mauern gezwungen werden.

nach zahlreichen interessanten Geschichten

aus dem historischen Köln

wurde der Gast deutlich ernster, denn

mit dem heutigen Zustand Kölns ist er

alles andere als zufrieden: „Es ist mir

nicht egal, wie meine stadt aussieht“,

stellte er klar und forderte, auch der öffentliche

raum solle ästhetisch gestaltet

werden.

dabei sieht er sich auch selbst als bürger

in der pflicht: „das ist meine stadt.

sie soll mir gefallen! daher muss ich

prof. dr. habil. Koppelmann (rechts) stellt architekt Kaspar Kraemer dem auditorium vor

auch entsprechend mit ihr umgehen und

sie pflegen.“ und wie in den letzten Jahrzehnten

seit der schweren Zerstörung

mit dem stolzen Kölle umgegangen wurde,

hat wohl weniger das Gefallen von

herrn Kraemer gefunden. so kritisierte

er die anpassung der stadtentwicklung

an den autoverkehr, den Zustand des

breslauer platzes, die nord-süd-Fahrt

und die Überlegungen zum bau einer

west-ost-Fahrt.

sehr positiv beurteilte er den rheinauhafen

als größtes zusammenhängendes

bauprojekt deutschlands in den letzten

Jahren und die vom architekturbüro

speer vorgestellten stadtentwicklungspläne

für die nächsten Jahrzehnte. dabei

sollte ein motto gelten: „der stadtraum

ist gebaute umgangsform!“

Einen ausblick wollte Kaspar Kraemer

aber nicht wagen. nach all dem, was in

den letzten 200 Jahren passiert sei, könne

man sich kaum vorstellen, was in den

nächsten 100 Jahren passieren wird.

der gesamte vortrag wurde mit bildern,

historischen Karten und stadtplänen

anschaulich illustriert. die Zuhörer, insbesondere

die nicht-Kölner, erfuhren

viel aus der stadtgeschichte sowie über

aktuelle bauprojekte. sie werden sich

sicher zukünftig zustimmend verneigen,

wenn sie auf der nord-süd-Fahrt das

banner „liebe deine stadt!“ sehen.

i

......................................................

fritz tänzer

neue räumLichkeiten in der

overStoLzenStraSSe

die cbS wächSt

campus 33

seit august 2011 steht der cbs in der

overstolzenstraße eine weitere Etage

zur verfügung. hier haben neue professoren

und wissenschaftliche mitarbeiter

ihre büros. Ebenfalls stehen beratungs-

und Konferenzräume zur verfügung. das

untere bild zeigt dabei nicht die mitarbeiter

des monats …

campus

nEws

02/11


34 EvEnt

imPreSSionen

sEmEstErErÖFFnunG in dEr ihK und auF dEm campus

EvEnt 35

campus

nEws

02/11


36 EvEnt

verhandeLn im harvard StyLe

2. cbs-symposium Ein vollEr ErFolG

Get together and meet me half way ...

unter dem motto “meet me half way”

veranstaltete die cbs am donnerstag,

15. september, unter der wissenschaftlichen

leitung von Frau prof. dr. habil.

Elisabeth Fröhlich zum zweiten mal ein

symposium, das in diesem Jahr dem

thema verhandlungstechniken gewidmet

war.

wie führe ich verhandlungen zu einem

erfolgreichen Ergebnis, ohne im ton

zu scharf zu wirken oder positionen zu

besetzen, auf die mein Gegenüber sich

einfach nicht einlassen kann? wie schaffe

ich es, auch aus der vermeintlich

schwächeren position positive resultate

zu erzielen? mit diesen Fragen setzten

sich studierende der cologne business

school sowie zahlreiche unternehmensrepräsentanten

im rahmen von vorträgen,

Fachdiskussionen und workshops

auseinander.

um 13 uhr begrüßte prof. Fröhlich die

gut 100 Gäste im audimax der hochschule

und erinnerte an das erste symposium

2010, das auf initiative der bayer

aG zum thema nachhaltigkeit durchgeführt

worden war. dieses Jahr habe man

sich bewusst für negotiation entschieden,

da dieses thema weltweit immer

wichtiger würde.

prof. Fröhlich dankte herzlich herrn ralf

schneider von bayer, der auch in diesem

Jahr die vorbereitungen begleitet und

die verbindung zu søren hilligshoe hergestellt

hatte und mit einer Keynote den

Einstieg in das symposium schaffte.

herr schneider betonte in seiner ansprache

die gute Zusammenarbeit zwischen

bayer und der cbs, ermutigte

die studierenden, sich auch über ihn

persönlich um praktika bei bayer zu

bewerben und stellte das interesse des

Konzerns heraus, durch Forschungsprojekte

und die betreuung von abschlussarbeiten

die enge Kooperation fortzuführen.

Kein student solle sich scheuen, ihn

über xing oder linkedin zu kontaktieren.

soziale netzwerke würden heute sogar

von weltkonzernen genutzt und seien

bereits auf Führungsebene als Kommunikationsmittel

etabliert.

herr hilligshoe erläuterte in seinem

vortrag die methoden des harvard style,

brachte ausführliche beispiele und führte

den Zuhörern immer wieder die wichtigkeit

einer stringenten, verbindlichen

und ergebnisorientierten Gesprächsführung

vor augen. im auditorium wurde

ein Gefühl für die hohe Kunst der diplomatie

geweckt, und so mancher teilnehmer

formulierte für sich wohl schon Zeilen

oder sätze, mit denen er zukünftig

in eigener sache projekte voranbringen

möchte.

„sicher wird kein teilnehmer des symposiums

vorher schon einmal so intensiv

darüber nachgedacht haben,

welche möglichkeiten eine geschulte

Gesprächsführung für den Erfolg einer

verhandlung bietet. viele werden in der

vergangenheit durch eine nicht optimale

argumentation positionen verspielt haben,

die ihnen sicher waren. mir ist es

im sinne der berufsvorbereitung unserer

studenten wichtig, dass diese neben

dem unverzichtbaren Fachwissen auch

die techniken beherrschen, ihre projekte

durch professionelle Gesprächsführung

und Kommunikation zielführend

umsetzen zu können“, kommentierte

prof. Fröhlich resümierend.

im anschluss an den vortrag fanden

mehrstündige workshops statt, in denen

eine verhandlungssituation simuliert

wurde, in der die teilnehmer nach den

zuvor gehörten methoden ein „win-win-

Ergebnis“ erreichen sollten. nicht alle

Gruppen kamen zu dem gewünschten

Ergebnis, da die problemlösung (eigener

und fremder Erfolg) ausgesprochen

schwierig war.

von seiten der unternehmensvertreter

gab es trotzdem großes lob: „Gerne

hätte ich auch während meines studiums

schon eine antenne für die wichtigkeit

der richtigen verhandlungsführung

entwickelt. die cbs hat mit dem negotiation

symposium ihren studenten ganz

wichtige Kompetenzen mit auf den weg

gegeben“, äußerte herr uwer von der

Firma cenit.

bevor die veranstaltung mit einem Empfang

ausklang, referierten Frau prof.

dr. scherer, dekanin des Fachbereichs

international culture and management,

und Frau dr. hartung, inhaberin der

professur für international culture and

management an der cbs, zum thema

negotiation im interkulturellen Kontext“

und betrachteten europäische verhandlungstechniken

im verhältnis zu den Gepflogenheiten

in anderen ländern.

Für die organisatoren zeigte sich sabine

Grimm, masterstudentin und wissenschaftliche

mitarbeiterin am lehrstuhl

von prof. Fröhlich, ebenfalls mehr als

zufrieden: „die intensiven vorbereitungen

haben sich gelohnt. das symposium

hat studenten und Gästen viel gebracht

und die basis für einen guten Gedankenaustausch

geliefert. nach dem offiziellen

programm wurde beim Gettogether

noch lange diskutiert. außerdem hat

mancher student hinterher einen wertvollen

Kontakt für einen praktikumsplatz

mitgenommen.“

i

......................................................

Sabine Grimm und

fritz tänzer

prof. dr. habil. Elisabeth Fröhlich

eröffnet das symposium

diskussionen in einer arbeitsgruppe ralf schneider, bayer aG,

würdigt die gute Zusammenarbeit mit der cbs

EvEnt 37

campus

nEws

02/11


38 EvEnt

wenn de Sonn Schön SchinG…

campus-FEst dEs studEntEnparlamEnts

mit dem traditionellen sommerfest hieß

das studentenparlament auch diesen

sommer die neuen studierenden sowie

die zahlreichen austauschstudenten an

der cbs willkommen und begrüßte die

bekannten Gesichter, um ein weiteres,

erfolgreiches semester einzuläuten.

bei guter laune und musik wurden

würstchen und Kartoffelsalat verputzt,

entspannt Geschichten aus den sommermonaten

oder vom auslandspraktikum

erzählt, von den ersten Erfahrungen

an der cbs berichtet und viele neue

Gesichter kennen gelernt.

das sommerfest ist immer wieder eine

gute Gelegenheit, um sich mit den internationalen

studierenden sowie denen

aus den älteren und jüngeren Jahrgängen

auszutauschen, neue Freundschaften

zu schließen oder mit dem einen

oder anderen professor auch außerhalb

des vorlesungsraumes ein interessantes

Gespräch zu führen.

das studentenparlament, vertreten

durch die studierenden Frederike Knop,

anna-lena mibach, sandra nigm-awad,

Kim Kolgraf, svenja heidemann und carolin

doering, bedankt sich herzlichst

bei allen studierenden und mitarbeitern

der cbs, die uns unterstützt haben und

somit den abend zu einer tollen Erinnerung

für alle beteiligten gemacht haben!

Gerne nutzen wir die möglichkeit, um interessenten,

die mehr über uns erfahren

oder sich im studentenparlament engagieren

möchten, dazu einzuladen, sich

bei einem der mitglieder zu melden.

uns und die bilder des Festes findet ihr

auch auf unserer Facebook seite: cbs –

studentenparlament!

i

......................................................

carolin döring

internationaL office bei

konferenz in koPenhaGen

coopEratE – innovatE – participatE

vom 13. bis 16. september fand in Kopenhagen

unter dem motto „cooperate

– innovate – participate“ die jährliche

Konferenz der European association for

international Education (EaiE) statt. natürlich

war silke bochow vom international

office live dabei bei der größten und

wichtigsten Fach- und multiplikatorenveranstaltung

im europäischen hochschulbereich.

bei der 23. auflage dieser

Konferenz waren mehr als 4200 teilnehmer

aus 87 ländern vertreten. darunter

waren viele mitarbeiter von international

offices, aber auch zum beispiel professoren,

internationale marketing-Kollegen

oder vertreter der Europäischen

union. Kurz gesagt waren alle an bord,

die mit internationaler hochschulzusammenarbeit

zu tun haben. Jede menge

Gelegenheit also für die vertreterin

des international office zu netzwerken,

an meetings und workshops zu aktuellen

themen teilzunehmen und brandneue

informationen aufzusaugen.

Für silke bochow galt es viele neue, innovative

trends aus der internationalen

hochschullandschaft kennen zu lernen

und partnern von hochschulen aus aller

herren länder zu begegnen. sie hat viele

neue Kontaktpersonen und schon bekannte

partner getroffen. auf diese weise

hat sie viele taufrische informationen

für unsere studierenden mitgebracht,

die demnächst ins auslandssemester

silke bochow, leiterin des international office

gehen. „auch wenn ich nicht so viel von

der stadt gesehen habe: die entspannte

und offene atmosphäre in der dänischen

hauptstadt fällt sofort auf – dafür ist

kein sightseeing nötig“, sagt silke bochow

begeistert.

silke bochow hat auch ganz konkrete

neuigkeiten aus Kopenhagen mit nach

intErnational 39

hause gebracht. hierüber werden wir

berichten, wenn schriftliche Ergebnisse

und vereinbarungen vorliegen. noch ist

es zu früh, wir bleiben aber dran.

i

......................................................

renate kraft

campus

nEws

02/11


40 intErnational intErnational 41

marketS and manaGement in euroPe

start dEs cbs summEr proGrammEs

Zufriedene programmteilnehmer während des abschiedsfestes der summer school international campus in der domstadt

im Juli startete das erste summer programme

„markets and management in

Europe“ mit einer kleinen, aber feinen

Gruppe internationaler studenten aus

aller welt an der cbs.

nach einer begrüßung durch herrn prof.

dr. raueiser, herrn dr. westenbaum

und Frau heuck ging es gleich weiter zur

stadtführung, gefolgt von einem besuch

im brauhaus.

den studenten aus England, holland,

spanien, tansania und den usa standen

vier ereignisreiche wochen bevor.

Zusätzlich zu dem intensiven lehrplan

standen viele Exkursionen an, unter an-

derem zur börse nach Frankfurt, zum

dumont verlag, zu ups sowie zur telekom

nach bonn.

maaike van beveren, eine der summer

school-teilnehmerinnen, äußerte sich

positiv über das programm. „die kleine

Gruppe erlaubt eine intensive betreuung

und engen Kontakt zum lehrkörper und

der gesamten Gruppe“.

naiga malilo aus tansania wurde die

cbs empfohlen, da die Kurse auf Englisch

stattfinden. ihre Erwartungen, die

deutsche Kultur kennen zu lernen und

ihre deutschkenntnisse zu verbessern

sind ihrer aussage nach voll erfüllt wor-

den. sie hofft, dass im nächsten Jahr

noch mehr studenten an der summer

school teilnehmen werden.

insgesamt blicken wir auf vier positive

und abwechslungsreiche wochen mit

der ersten summer school der cbs zurück

und freuen uns, dass diese in Zukunft

als fester bestandteil in das akademische

Jahr der cbs integriert wird.

i

......................................................

friederike heuck

neue rekordzahLen

immEr mEhr intErnationalE studiErEndE an dEr cbs

in diesem Jahr freut sich die cbs, fast

100 neue internationale studierende in

den bachelor- und masterstudiengängen

an der cbs begrüßen zu können,

eine so große Gruppe wie nie zuvor. die

meisten der studierenden kommen von

den zahlreichen internationalen partnerhochschulen

aus der ganzen welt an

die cbs, um entweder ein semester oder

ein ganzes Jahr an der cbs zu studieren.

die größte Gruppe der internationalen

studierenden stellen die studenten der

universitas bina nusantara in Jakarta,

die in den studiengang ba09 einsteigen

und nach einem Jahr ihren abschluss an

der cbs machen werden.

„neben den indonesischen studenten

kommen in diesem Jahr viele studenten

aus mexiko, Frankreich, spanien, den

usa, russland, Japan, Korea, taiwan,

aber auch aus den niederlanden“, meint

Friederike heuck, die im international

office die „incoming students“ mit rat

und tat unterstützt.

Für die cbs-studenten sind die internationalen

Gäste immer eine tolle chance,

Kontakte in die ganze welt zu knüpfen.

so entstehen hier neue ideen für das

bevorstehende auslandssemester, weil

man z.b. plötzlich einen neuen besten

Freund aus argentinien oder von den

philippinen gefunden hat.

damit den internationalen studenten in

Köln nicht so schnell langweilig wird,

organisiert die i‘stip-Gruppe aus dem

cbs corporate identity team in Zusammenarbeit

mit dem international office

ein vielfältiges betreuungsprogramm.

neben einem wochenendtrip nach mün-

chen sind außerdem eine international

Food Fair und ein besuch auf dem Kölner

weihnachtsmarkt geplant.

studenten, die ihre Fremdsprachenkenntnisse

verbessern wollen und im

Gegenzug einem internationalen Gast

mit dem deutsch helfen möchten, sind

eingeladen, am i‘stip-sprachtandem

teilzunehmen.

auch der zweite Jahrgang des masterprogramms

wird immer internationaler.

unter den master-neustartern sind in

diesem Jahr unter anderem studierende

aus Frankreich, tansania, den usa, Jordanien

und indien.

i

......................................................

Silke bochow

campus

nEws

02/11


42 im GEspräch

aLumni-interviewreihe

10 FraGEn an victor thiEn

victor thien hat im Jahrgang

ba07 international business studiert

und wählte den studienschwerpunkt

management consulting. sein

studium hat er im sommer 2010

abgeschlossen und arbeitet seitdem

als unternehmensberater für die

Ernst & young Gmbh wirtschaftsprüfungsgesellschaft

in Frankfurt

am main.

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch

zu deiner Festanstellung bei

Ernst & young. die Firma gehört zu den

sogenannten „big 4“, ist also eine der

vier größten wirtschaftsprüfungsgesellschaften

der welt. Ein Job dort ist sicherlich

sehr begehrt. wie hast du es geschafft,

eine anstellung zu bekommen?

ich habe nach dem 4. semester ein

3-monatiges praktikum im bereich advisory

services bei Ernst &young absolviert.

dabei habe ich in börsennotierten

unternehmen viele neue Erfahrungen

sammeln können und anspruchsvolle

aufgaben übernommen. außerdem hatte

ich bereits als praktikant die chance,

durch deutschland zu reisen und an

interessanten projekten mitzuarbeiten.

insgesamt hat mir die praktikumszeit

sehr viel spaß gemacht und ich hatte zudem

die möglichkeit, auch andere Fachbereiche

kennen zu lernen. letztendlich

war ich so überzeugt von dem arbeitsumfeld

und dem unternehmen, dass ich

mich entschieden habe, meine bachelorarbeit

bei Ernst & young zu schreiben.

ich wählte das thema cloud computing

und wurde während der gesamten Zeit

sehr gut unterstützt.

in welchem bereich der unternehmensberatung

bist du tätig?

mir wurde im anschluss an das praktikum

in dem bereich des unternehmens

eine stelle angeboten, in dem ich auch

meine praktische Erfahrung gesammelt

habe, und zwar im beratungsfeld it,

risk& assurance.

it ist ja schon recht spezialisiert und

braucht ein gewisses verständnis. woher

kommt dein interesse für diesen

bereich?

ich habe bereits im Jugendalter angefangen,

mich für die technik des internets

zu interessieren und schon damals

kleinere projekte im Freundeskreis realisiert.

dies nahm nach und nach immer

größere ausmaße an, so dass ich mit 16

Jahren eine eigene Firma angemeldet

habe. während abitur und studium habe

ich diese weiter ausgebaut und fungierte

als schnittstelle zwischen Kunden und

programmierer. die Kernkompetenzen

lagen in der beratung und umsetzung

von web-strategien sowie der planung

und Konzeptionierung von intranetplattformen.

warum hast du dich letztendlich für

Ernst & young und nicht für deine Firma

entschieden?

meine Firma hat es mir erlaubt, in sehr

jungen Jahren erste projekterfahrung zu

sammeln. Jedoch – oder auch gerade

deshalb – hat es mich gereizt, diese in

einem großen unternehmen auszubauen.

die berufserfahrung, die ich in einem

renommierten und weltweit aktiven unternehmen

wie Ernst & young gewinnen

kann, ist für mich enorm wichtig und ich

bin sehr dankbar für diese Gelegenheit.

dadurch, dass Ernst & young in 140 ländern

tätig ist, ist die vielzahl an internationalen

projekten immens und es wird

auch wert darauf gelegt, dass mitarbeiter

Erfahrungen im ausland sammeln.

wie sieht momentan dein arbeitsalltag

aus?

unter der woche bin ich für projekte in

ganz deutschland unterwegs, am wochenende

habe ich meistens frei. Jedoch

kann es gelegentlich sein, dass ich projekte

von zu hause aus vor- bzw. nachbereiten

muss. meistens bin ich nicht

länger als fünf tage bei einer Firma und

sammele so in kürzester Zeit sehr viele

Eindrücke und Erfahrungen von ganz unterschiedlichen

unternehmen. dabei arbeite

ich auch mit Kollegen aus der wirtschaftsprüfung

zusammen. tatsächlich

musste ich schon früh viel verantwortung

übernehmen und habe nach kürzester

Zeit eigenständig projekte durchgeführt.

dies ist für einen „neuling“

natürlich eine echte herausforderung,

jedoch ist mir in dem Zusammenhang

die unternehmenskultur positiv aufgefallen.

so haben sich Kollegen stets Zeit

genommen, offene Fragen ausführlich

zu erklären und mir die Einarbeitung in

arbeitsprozesse zu erleichtern.

möchtest du in Zukunft noch einen master

oder ein mba-programm absolvieren?

ich plane, nach einigen Jahren berufserfahrung

einen mba im ausland zu absolvieren.

hast du während deines bachelor-

studiums ein auslandssemester absolviert?

Ja, ich war im 3. semester in Eindhoven,

holland. dort konnte ich durch ein

partnerprogramm mit der cbs nahtlos

meine vertiefungsrichtung management

consulting fortsetzen.

wie lautet dein Fazit der drei Jahre studium,

wenn du im nachhinein darauf

zurückblickst?

ich empfinde es als großen vorteil, dass

der unterricht größtenteils auf Englisch

stattgefunden hat. außerdem konnte

ich durch die verschiedenen rhetorikunterrichtseinheiten

meine soft skills

verbessern, was mir im alltag währendmeiner

arbeit bei Ernst& young sehr von

nutzen ist. sowohl die sprachfestigkeit

in Englisch als auch ein souveränes beherrschen

von präsentations- und verhandlungstechniken

sind dort Grundvoraussetzung.

allerdings hätte ich

mich in meiner studienzeit über einen

stärkeren ausbau der unternehmenskontakte

der cbs gefreut, insbesonde-

im GEspräch 43

re was die vermittlung von praktika und

werksstudentenjobs betrifft.

hast du dir deinen berufswunsch mit

deinem jetzigen Job erfüllt?

Ja, definitiv. in meinem jetzigen bereich

beschäftige ich mich mit themen, die

mich seit frühester Jugend interessieren.ich

fühle mich außerdem insgesamt

im unternehmen sehr wohl.

welchen rat würdest du den heutigen

studenten an der cologne business

school mit auf den weg geben wollen?

so viele praktika zu absolvieren wie möglich,

und zwar nicht erst zum pflichttermin!

nutzt außerdem das angebot des

studium generale, denn dort hat man

die chance, Einblicke in Firmen aus sehr

unterschiedlichen industriezweigen

zu gewinnen. letztendlich finde ich es

wichtig, sich Zeit zu nehmen, seine eigenen

interessen kennen zu lernen und

sie zu vertiefen. manchmal werden diese

erst im laufe der studienzeit erkennbar,

jedoch sollte man sich spätestens dann

intensiv damit auseinandersetzen. denn

man ist in einem Job umso besser, wenn

man ihn mit Freude ausüben kann.

i

ALUMNI

......................................................

das Gespräch führte

Jasmin niescken

campus

nEws

02/11


44 on tour

bwL und kunSt im diaLoG

ExKursion dEr summEr school Zur alanus hochschulE

„wirtschaft neu denken“ – das ist der

slogan der alanus hochschule in alfter

bei bonn. die diesjährige summer

school war von diesem Konzept begeistert.

Eine ganztägige Exkursion

zur alanus hochschule vermittelte den

studierenden Einblicke in eine etwas

andere lehrmethode, bei der die betriebswirtschaftslehre

ausgehend von

den anthroposophischen ideen rudolf

steiners offen und kreativ unterrichtet

wird. Kunstmodule bilden einen inte-

grierenden bestandteil des curriculums.

sie werden als ein wichtiger impulsfaktor

für kreatives denken, eine

geschärfte wahrnehmung und für die

teamarbeit gesehen – „wertvolle Komponenten

für ein erfolgreiches agieren“,

erläuterte prof. dr. lars petersen, der

leiter des Fachbereichs wirtschaft an

teamwork im vorlesungsraum

der alanus hochschule. prof. petersen

gab den teilnehmern der Exkursion eine

Einführung in Geschichte und philosophie

der hochschule.

die alanus hochschule wurde 1969 als

gemeinnütziger verein „alanus Gesellschaft

e. v.“ gegründet. sie wurde als

Kunsthochschule konzipiert, begann

ihren studienbetrieb 1973 mit ca. 30

studierenden auf einem ehemaligen

Gutshof in alfter, und sie erhielt schließlich

zwanzig Jahre später, in 2003, den

status einer staatlich anerkannten

Kunsthochschule. seit 2006 wird auch

betriebswirtschaftslehre im offenen

wechselspiel mit künstlerischen Elementen

angeboten. dahinter steckt die

Überlegung, dass künstlerisches und

unternehmerisches handeln einander

entsprechen und brauchen. allein durch

das stete training der wahrnehmungssensibilität,

der Kreativität und des

Querdenkens stehen einem unternehmer

und seinen mitarbeitern alle möglichkeiten

offen.

Frau prof. andrea heidekorn, professorin

für Eurythmie, führt aus, dass sowohl

das selbstverständnis als auch die aufmerksamkeit

für das umfeld stimuliert

werden, wenn „der bewegung“ achtsamkeit

entgegengebracht wird. Eine

vorstellung wird erst durch bewegung

zur wirklichkeit und vermittelt zudem

ein Gefühl für diese vorstellung. Frau

prof. heidekorn gestaltete den vormittag

der Exkursion. die teilnehmer der

Exkursion führten unter ihrer anleitung

bewegungsübungen aus, zum beispiel

in verschiedenen Geschwindigkeiten

unterschiedliche bewegungsabläufe

koordiniert mit den anderen Gruppenteilnehmern

oder als individuum alleine

durchzuspielen. die teilnehmer erhielten

dadurch ein bewusstsein dafür, wie

der eigene Körper mit dem umgebenden

raum in wechselwirkung steht. auch

wurden die typischen bewegungsabläufe

von tieren nachgespielt. der sich

daraus ergebende perspektivwechsel

war für die teilnehmer spannend nachzuempfinden.

Er hat ihnen aufgezeigt,

wie sich die gewohnten denk- und handlungsspielräume

erweitern lassen, wie

wichtig dies ist und wie sich das vertrauen

in die eigenen Fähigkeiten dadurch

stärken lässt.

die Exkursionsteilnehmer mit dr. Klaus bruns

der nachmittag der Exkursion wurde

von stefan stark geleitet. herr stark, artist

und media-lektor, zeigte auf, wie im

gemeinsamen künstlerischen schaffen

unterschiedliche Kommunikationsmuster

sichtbar werden und anschließend

hinterfragt werden können. dazu forderte

er die studierenden zum beispiel

auf, typische hierarchische strukturen

nachzustellen, indem sie ihren Körper

als skulptur präsentierten. Eine weitere

Übung bestand darin, dass die studierenden

ohne worte und nur unter Zuhilfenahme

einfacher pappkarten einen

kleinen ball von einem tisch in eine entfernt

in einer Ecke stehende dose bugsieren

mussten. Zur Überraschung von

herrn stark gelang dies der Gruppe in

sehr kurzer Zeit. Glückwunsch!

die studierenden äußerten sich begeistert

über die vielen Erfahrungen und

inspirationen des tages. die summer

school 2011 steht unter dem Generalthema

„markets and managements in

Europe“. sie umfasst die module „German

language and culture“, „European

market management“, „creative industries

management“ sowie „business

strategies in the European union“. Es

nahmen studierende aus den niederlanden,

spanien, tansania und den usa teil.

die Exkursion zur alanus hochschule

war teil des moduls „creative industries

management“.

i

......................................................

dr. klaus bruns

on tour 45

campus

nEws

02/11


46 on tour

konferenz in texaS

cbs-doZEnt volKEr rundshaGEn bErichtEt vom JahrEsKonGrEss

dEr acadEmy oF manaGEmEnt

volker rundshagen, hochschullehrer

für betriebswirtschaft und tourismus an

der cologne business school, besuchte

vom 12. – 16. august die diesjährige

Konferenz der academy of management

(aom) in san antonio, texas. aom ist

der weltweit führende akademische

verband, der sich der wissenschaft,

der lehre und dem praxistransfer organisationsrelevanter

themen widmet.

die insgesamt rund 19.000 mitglieder

aus 105 ländern sind professoren und

doktoranden sämtlicher namhafter

hochschulen mit wirtschaftsfakultäten/

business schools sowie praktiker. die

aktivitäten der aom werden weitgehend

innerhalb ihrer 24 Fachbereiche

und interessengruppen organisiert, die

jeweils etablierte Forschungsschwerpunkte

prägen und deren protagonisten

unser mann in den staaten: „rundshagen, übernehmen sie!“

zusammenbringen. an der diesjährigen

Konferenz, bei der 1.632 Einzelveranstaltungen

in Form von symposien, diskussionsrunden,

seminaren und Empfängen

angeboten wurden, nahmen etwa

8.000 mitglieder teil.

volker rundshagen ist aktives mitglied

des aom-Fachbereichs „management

Education and development“ (mEd).

dieser befasst sich mit akademischer

management-bildung und Führungskräfte-Entwicklung.

Erforscht werden

dort zum beispiel theorien zur hochschulzukunft,

effektive und innovative

lehrpraxis, didaktische modelle sowiecoaching-trends.

auf einem mEd-symposium

präsentierte volker rundshagen

sein aktuelles papier „disneyization of

higher Education“. dieses papier wur-

de als hausarbeit im rahmen seines

teilzeit-doktorandenstudiums an der

university of bath, England, verfasst, die

ihm für dieses projekt eine auszeichnung

verlieh. auch vom aom-publikum

wurde es sehr gut angenommen und

regte weiterführende diskussionen an.

des weiteren nahm volker rundshagen

an verschiedenen seminaren des mEd-

Fachbereichs teil, in denen zum beispiel

nachhaltigkeit in der management-bildung

oder die Förderung wertebasierter

unternehmensführung behandelt

wurden. diese reflektieren sein Engagement

für verantwortungsvolle bildung

im bereich wirtschaft und tourismus,

und sie intensivierten sein interesse

an diesem Forschungsfeld. durch den

austausch mit teilnehmern berühmter

Klein-venedig in texas

institutionen aus aller welt erhielt er

wertvolle Einblicke und inspiration für

seine lehrtätigkeit an der cologne business

school.

Zusätzlich nahm volker rundshagen am

Fachbereich übergreifenden seminar

„Guiding change in the Field of management

science“ teil. Kennzeichnend für

diese veranstaltung waren impulsreferate

und rege diskussionsbeteiligung

vieler honoratioren der akademischen

welt, die gemeinsam visionen zukünftiger

Entwicklungen der szene entwarfen.

weitere höhepunkte der aom-Konferenz

waren der Frühstücksempfang des aompräsidenten

sowie etliche soireen der

Fachbereiche. bei diesen internationalen

Kontaktpflege-veranstaltungen trugen

canapés und frisch gezapftes bier

einer vor 102 Jahren von deutschen und

tschechischen Einwanderern in shiner,

texas, gegründeten brauerei zur gemütlichen

atmosphäre bei. neben den sitzungen

im san antonio convention center

oder einem der vier am berühmten

river walk gelegenen Kongresshotels

wurden auch Exkursionen als teil des

Konferenzprogramms angeboten.

volker rundshagen war bei folgenden

dabei: der Fachbereich mEd arrangierte

die besichtigung mehrerer weingüter

im texanischen hill country nördlich von

san antonio. die rund 50 teilnehmer

erfuhren, dass dort diverse rot- und

weißweinsorten produziert werden, einige

sogar mit bio-siegel. die Gruppe genoss

die Gastfreundschaft und die hervorragenden

tropfen der weingüter mit

poetischen namen wie „Sister’s Creek“

oder „singing water“. in weitaus größeren

mengen wurde sogar wasser konsumiert,

was nicht zuletzt der außentemperatur

von konstant 40°c geschuldet

war. während diese hitze normal für den

dortigen sommer ist, herrscht bereits

eine monatelange trockenheit in texas.

sofern als vorbotin künftiger dürreperioden

gedeutet, steht die Kultur- und

landwirtschaft des flächenmäßig größten

kontinentalen us-bundesstaates,

vor allem durch rinderzucht geprägt,

vor großen herausforderungen und

möglicherweise tief greifenden veränderungen.

der Fachbereich critical management

studies (cms) unternahm in Zusam-

on tour 47

menarbeit mit der Gewerkschaft southwest

workers union (swu) eine tour

durch san antonio. swu-repräsentanten

erklärten ihr aktuelles Engagement

für die schaffung von arbeitsplätzen

und die ökologische umgestaltung der

Energiegewinnung durch solarkraftwerk-projekte

sowie für die beseitigung

militärischer, gesundheitsgefährdender

altlasten in einigen örtlichen Gemeinden.

Ferner stellte eine sozialarbeiterin

ihre Kunstprojekte vor, mit denen junge

menschen von der straße geholt werden

und perspektiven aufgezeigt bekommen.

Ein Ergebnis dieser initiative sind

sogenannte „murals“: imposante malereien

auf lokalen außenwänden, die Geschichten

über lateinamerikanische immigration,

religiosität oder den alltag in

sozial schwachen stadtvierteln erzählen

und dabei farbenfroh hoffnung auf eine

bessere und selbstbestimmte Zukunft

vermitteln.

i

......................................................

volker rundshagen

campus

nEws

02/11


48 on tour

internationaL vertreten

Gm-dEKan proF. dr. luEG-arndt in mosKau

das tagungspräsidium auf dem podium der lomonosov universität in moskau

am 10. und 11. Juni fand an der lomonosov

universität in moskau die Jahreskonferenz

der European media management

Education association (emma)

statt. Über 70 teilnehmer aus der ganzen

welt beschäftigten sich zwei tage

lang mit den auswirkungen der globalen

Finanz- und wirtschaftskrise auf die

medienlandschaft und diskutierten die

Frage, ob die Krise als Katalysator für

veränderungen bei der organisation und

vermarktung von medienunternehmen

diente.

Einen weiteren schwerpunkt der Konferenz

bildete die situation der medien

in russland. im rahmen einer paneldiskussion

gaben namenhafte vertreter

internationaler und russischer me-

dienunternehmen einen Einblick in die

herausforderungen, denen sie sich in

einem rasch wandelnden markt stellen

müssen.

Für die cbs nahm prof. dr. lueg-arndt

an der Konferenz teil. seinem diskussionsbeitrag,

„Games tabloid newspapers

play in austria: the case of Kronen Zeitung

vs. Österreich“, den er zusammen

mit einem Kollegen hielt, stellte er die

Ergebnisse spieltheoretischer analysen

über wettbewerbsstrategien auf dem

wiener Zeitungsmarkt vor.

i

......................................................

Prof. dr. andreas Lueg-arndt

take-off mit GermanwinGS

touristischEs ForschunGsproJEKt

praxiserfahrung hat an der cbs hohen

stellenwert. Kooperationen mit unternehmen

aus der freien wirtschaft setzen

theoretisches mit echten wirtschaftlichen

herausforderungen in verbindung.

so auch in diesem semester, in dem

sich die angehenden bachelorabsolventen

der spezialisierung tourism im

rahmen der airline management-vorlesung

einer besonderen aufgabe stellten:

attraktive nebenerlöse identifizieren,

um den umsatz des cbs-partners Germanwings

weiter zu steigern.

unter der leitung von herrn prof. dr.

Guido sommer betrachteten die angehenden

nachwuchstouristiker die aktuelle

situation im bereich der „ancillary

revenues“. diese umfassen sämtliche

kostenpflichtigen Zusatzleistungen einer

Fluggesellschaft wie z.b. priority

boarding, sitzplatzreservierung, Gepäckgebühr

oder Essen an bord. Gerade

auf dem us-amerikanischen markt hat

das thema bereits extrem hohe relevanz:

Einige airlines verdienen bis zu

einem drittel ihres umsatzes in diesem

bereich. weltweit folgen sowohl linien-

als auch billigflieger dem profitablen

trend.

die erste aufgabe der studenten bestand

daher in einem umfangreichen

benchmarking-ansatz, der einen Überblick

über die situation der nebenerlöse

von Fluggesellschaften der ganzen welt

geben sollte. Ganze 80 Fluggesellschaften

wurden in umfangreicher arbeit auf

den prüfstand gestellt und miteinander

sowie mit Germanwings verglichen. das

Ergebnis zeigt spannende Entwicklun-

projekt erfolgreich umgesetzt, herr professor!

gen auf, beispielsweise ein massiv zunehmendes

angebot an nicht-flugbezogenen

Erlösquellen wie touristische

dienstleistungen am Zielort. rund 70%

aller airlines vermitteln passagieren

eine autovermietung, während nur 18%

die option einer co2-Kompensation anbieten.

parallel dazu wurde ein Fragebogen

entwickelt, der das interesse und die

Zahlungsbereitschaft von Germanwings-Kunden

für potentielle neue

Zusatzleistungen messen sollte. dazu

konnten via newsletter der airline knapp

2400 personen befragt werden. unter

anderem galt es herauszufinden, ob der

verleih eines ipads bei Flügen der Kurz-

und mittelstrecke für passagiere überhaupt

attraktiv ist.

on tour 49

die benchmarking-analyse zeigte

trends und ideen auf – die marktforschung

lieferte konkrete Zahlen zu den

angebotswünschen aktueller Germanwings-Kunden.

basierend auf diesen

beiden studienergebnissen entwickelten

die studenten konkrete vorschläge

für neue, attraktive ancillary revenues

für den low-coster. aus wettbewerbsgründen

dürfen diese hier jedoch nicht

genannt werden.

der wettbewerb in der luft hat das Geschäft

der nebenerlöse erreicht. den

cbs-studenten bescherte sie spannende

Einblicke in die strategische praxis

einer der erfolgreichsten Fluggesellschaften

Europas.

......................................................

theresa Lülf und i mario arnold

campus

nEws

02/11


50 tErminE

studiEninFormationstaGE

vierteljährlich finden an einem samstag

unsere studieninformationstage statt.

sie können an probevorlesungen teilnehmen,

in präsentationen mehr über

die programme der cbs erfahren und

darüber hinaus unseren studienberatern

alle Fragen zum studium, Finanzierung,

möglichen auslandsaufenthalten

und allen weiteren themen rund um die

cbs stellen.

unsere professoren, mitarbeiter und

studenten begrüßen sie gern und beantworten

ihre individuellen Fragen.

bitte melden sie sich vorher an unter

www.cbs-edu.de

die nächsten termine sind:

samstag, 10.12.2011, 10-15 uhr

samstag, 03.03.2012, 10-15 uhr

samstag, 30.06.2012, 10-15 uhr

inFoabEndE

monatlich findet ein infoabend an einem

wochentag statt, der jeweils um 17 uhr

beginnt. an diesen abenden haben sie

die Gelegenheit, studierende der cbs

kennen zu lernen und sie nach ihren studienerfahrungen

zu befragen. weiterhin

können sie mit unseren studienberatern

ihre Fragen zum studium an der cbs klären.

nutzen sie auch die Gelegenheit und

erleben sie die atmosphäre eines kleinen

campus mit hochwertiger ausstattung

und besten studienbedingungen.

bitte melden sie sich vorher an unter

www.cbs-edu.de

die nächsten termine sind:

mittwoch, 18.01.2012, 17-20 uhr

dienstag, 14.02.2012, 17-20 uhr

mittwoch, 18.04.2012, 17-20 uhr

mittwoch, 16.05.2012, 17-20 uhr

assEssmEnt days FÜr bEwErbEr

vor das studium hat die cbs den assessment

day (ad) gesetzt: wer an der

cbs studieren möchte, darf an einem

assessment day teilnehmen. hier testen

dozenten die studierfähigkeit in einem

mündlichen und einem schriftlichen

prüfungsabschnitt.

die nächsten bachElor-termine sind:

samstag, 17.12.2011, ab 9 uhr

dienstag, 24.01.2012, ab 9 uhr

samstag, 25.02.2012, ab 9 uhr

samstag, 17.03.2012, ab 9 uhr

samstag, 14.04.2012, ab 9 uhr

die nächsten mastEr-termine sind:

Freitag, 09.12.2011

donnerstag, 02.02.2012

donnerstag, 01.03.2012

montag, 19.03.2012

informationen zum bewerbungsverfah-

ren gibt daniela wellens unter

0221/93 18 09-31.

cbs GoEs bildunGsmEssE

wer sich über unser studienangebot informieren

möchte, kann uns gerne bei

einem unserer messeauftritte besuchen.

die nächsten bachElor-messen sind:

20.01.2012, lernfest, Köln

24.01.2012, hochschulmesse, bonn

07.02.2012, wege ins ausland, Köln

10.+11.02.2012, Einstiegabi, Köln

24.+25.02.2012, Einstiegabi, hamburg

25.+26.02.2012, horizon, münster

10.+11.03.2012, itb, berlin

24.+25.03.2012, horizon, stuttgart

21.+22.04.2012, horizon, bremen

die nächsten mastEr-messen sind:

26.11.2011, master and more, münster

29.11.2011, master and more, stuttgart

30.11. 2011 und

01.12.2011, absolventenkongress, Köln

23.01.2012, mastermap, münchen

24.01.2012, mastermap, Köln

26.01.2012, mastermap, hamburg

31.03.2012, Job and masterday, Frankfurt

i

Herausgeber:

cologne business school (cbs)

hardefuststraße 1

50677 Köln

tel.: (0221) 93 18 09 - 31

Fax: (0221) 93 18 09 - 30

E-mail: campus-news@cbs-edu.de

web: www.cbs-edu.de

Redaktion:

renate Kraft

nadine reuther

christian Friedrich tänzer

Weitere Autoren dieser Ausgabe:

Prof. dr. andreas Lueg-arndt

mario arnold

moritz beth

Silke bochow

dr. klaus bruns

carolin döring

Sabine Grimm

friederike heuck

theresa Lülf

volker rundshagen

rosário Santos

Prof. dr. anke Scherer

Sandro Selmi

Sina zimmermann

Layout:

simone Fritzen

Bilder:

cbs, istockphoto

imprEssum

Die Bilder folgender Fotografen

stehen unter Creative Commons:

amonja, yuki Keylin, rupert Ganzer,

stellasky21

diese bilder dürfen vervielfältigt,

verbreitet und öffentlich zugänglich

gemacht werden. abwandlungen

und bearbeitungen der bilder sind

erlaubt. in jedem Fall ist der name

des urhebers in der von ihm festgelegten

schreibweise zu nennen. Für

die genaue Zuordnung befragen sie

bitte die redaktion.

beiträge und Fotos von studierenden

sind jederzeit herzlich willkommen.

bitte schicken sie einfach eine

E-mail an campus-news@cbs-edu.de.

imprEssum 51

campus

nEws

02/11


CologNe busiNess sChool (Cbs)

EuropEan univErsity oF appliEd sciEncEs

hardEFuststrassE 1

50677 KÖln

tEl.: (0221) 93 18 09 - 31

Fax: (0221) 93 18 09 - 30

E-mail: campus-nEws@cbs-Edu.dE

wEb: www.cbs-Edu.dE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine