25.11.2014 Aufrufe

Arbeitsmarktpolitische Projekte - Kreisvolkshochschule Peine

Arbeitsmarktpolitische Projekte - Kreisvolkshochschule Peine

Arbeitsmarktpolitische Projekte - Kreisvolkshochschule Peine

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Arbeitsmarktpolitische Projekte

BOV –

Bewerber/innenorientierte

Vermittlung

Neue Chancen auf

dem Arbeitsmarkt

Die Bewerber/innen-orientierte Vermittlung

(BOV) richtet sich an Männer und Frauen

aus dem Arbeitslosengeld-II-Bezug, die

beruflich wieder etwas erreichen möchten

und einen Einstieg in den Arbeitsmarkt

suchen.

Fit4Job

Ein Projekt für Arbeitssuchende aus dem ALG II-Bezug

mit individuellem Unterstützungsbedarf

Sie merken, um beruflich wieder Fuß fassen zu können, müssen Sie zuvor noch persönlich „auftanken“.

Deshalb bietet dieses Projekt Ihnen neben Einstiegshilfen in den Arbeitsmarkt, subjektive

Unterstützung, damit Sie Ihr Leben neu auszubalancieren und mit neuen Ressourcen ausstatten

können.

Fit4Job unterstützt Sie

● beim Überwinden von persönlichen Zugangsbarrieren, z.B. psychosozialer oder im Umfeld

begründeter Hindernisse,

● beim Erkennen von Fähigkeiten, Kenntnissen und Potenzialen,

● (Wieder-)Einstieg in den 1. Arbeitsmarkt,

● vitaler und Ressourcen-orientierter auf Herausforderungen des persönlichen und beruflichen

Lebens zu reagieren,

● mit Leistungsbereitschaft und Motivation zu überzeugen,

● gemeinsam Strategien für eine ausgewogenes Work-Life-Balance zu entwickeln. Es werden

sowohl das Kompetenzprofil als auch die Möglichkeiten des Arbeitsmarktes einbezogen.

Entwicklung individueller Strategien für den Einstieg in den 1. Arbeitsmarkt

Fit4Job bietet Ihnen bei Bedarf zusätzlich Gruppen-Coachings zu Themen wie Konfliktbewältigung

und Trainingsmodule mit 245 Qualifizierungsstunden an, u. a.:

● Gesund in den Beruf

● EDV-Einführung / Bewerbungsunterlagen

● Achtsamkeitstraining

● Ich-/Sozialkompetenztraining mit Kommunikation und Konfliktmanagement,

● Integriertes Projekt: Soziale Erkundung und sinnvolle Freizeitgestaltung zum „Nulltarif“, in

den Ferien, Kinder können teilnehmen!

Wir unterstützen Sie,

1. durch eine individuelle Eignungsfeststellung und das Herausarbeiten Ihres persönlichen

Profils, um Ihnen ihren Weg zurück in Arbeit zu ermöglichen.

2. Hindernisse in Ressourcen umzuwandeln und zunehmend eigenverantwortlich zu handeln.

3. im Erkennen individuell und informell erworbener Kompetenzen. Die Wahrnehmung dieser

als wertvolles Rüstzeug ist wichtig für die Entwicklung eines ausbalanciertes Lebens- und

Berufsmodells und baut das Selbstbewusstsein auf.

Laufzeit: 16.01.2013 - 15.05.2014

(Verweildauer/TN: max. 8 Monate, laufender Einstieg möglich)

Kontakt: Olga Deilami, Tel. 0 51 71 / 919 529

Kapazität: 20 Teilnehmer/innen-Plätze

Das Projekt wird gefördert durch das Jobcenter des Landkreises Peine.

© Rike / www.pixelio.de

● Sie haben jahrelang im Beruf Erfahrungen

gesammelt?

● Sie wissen, wie „der Hase läuft“?

● Sie möchten an Ihrer aktuellen

(Erwerbs-)Lebenssituation gern

einiges ändern?

BOV bedeutet für Sie:

● individuelle und professionale Beratung

● Orientierung auf das Wesentliche

● Vorbereitung auf Ihren Neustart

in den Beruf

Ihr Nutzen:

● Sie entdecken eigene Begabungen und

Fähigkeiten (wieder)

● Ihr Lebensgefühl steigt durch das Erreichen

Ihrer persönlichen beruflichen Ziele

● Für Sie eröffnen sich neue Wege zurück in

den Arbeitsmarkt

BOV bietet Ihnen

● wöchentliche individuelle und persönliche

Beratung.

Sie haben die Chance,

● Ihre Fähigkeiten zu aktivieren und berufliche

Erfahrungen als Plus für den Arbeitsmarkt

zu nutzen.

● Ihre Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt

einzuschätzen und weiterzuentwickeln.

● Ihre persönliche Integrationsstrategie zu

optimieren

BOV bietet Ihnen zusätzliche

Trainingsmodule.

Das BOV-Team erreichen Sie unter:

Tel. 0 51 71 / 91-7115, -7118

Fax: 0 51 71 / 91 78-80

bov@kvhs-peine.de

118 KVHS Herbst 2013


Arbeitsmarktpolitische Projekte

Start in den Beruf

Mehr Chancen auf

einen Ausbildungsplatz

Die Maßnahme richtet sich an junge

Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren, die

nicht gleich nach ihrem Schulabschluss einen

Ausbildungsplatz gefunden haben und

Arbeitslosengeld II beziehen.

Start in den Beruf bietet wöchentliche

individuelle und persönliche Beratung:

Die Teilnehmenden haben die Chance,

– durch persönliches Profiling ihre Fähigkeiten

und Neigungen und zu erkennen

und sich beruflich zu orientieren

– über Betriebspraktika ihre Berufswünsche

zu überprüfen und

– durch eine gemeinsam mit den Teilnehmer/innen

entwickelte Bewerbungs- und

Integrationsstrategie ihre Möglichkeiten

auf einen Ausbildungsplatz zu steigern.

Start in den Beruf bietet weiterhin:

Aktive Unterstützung bei der Herausarbeitung

des beruflichen Profils, bei der Suche

nach Ausbildungsstellen, dem Erstellen

ansprechender Bewerbungen, bei der Entwicklung

des persönlichen „Marketings“ der

Teilnehmenden sowie fünf Qualifizierungsmodule

PS: Perspektiven suchen

Ein Projekt für Arbeitsuchende aus dem ALG II- Bezug,

die Unterstützung beim Abbau von Zugangsbarrieren zum Arbeitsmarkt suchen, insbesondere

jene, die gerade einen 1€.-Job beendet haben.

PS unterstützt Sie über wöchentliche, persönliche Coachings um

● Ressourcen wieder zu entdecken, zu aktivieren und berufliche Erfahrungen zu nutzen.

● mit Lern-, Leistungsbereitschaft und Motivation zu überzeugen.

● gemeinsam Strategien zu entwickeln. Es werden sowohl das persönliche Kompetenzprofil als

auch die Möglichkeiten des Arbeitsmarktes einbezogen.

PS bietet zusätzlich Trainingsmodule in Teilzeit mit insgesamt 300 Unterrichtseinheiten an, u.a.:

● Gesund in den Beruf,

● EDV-Kompetenztraining,

● Aktivierungs-, Stabilisierungs- & Motivationsmodul,

● Stellenrecherche,

● Beruflich-persönliche Veränderungsbereitschaft,

● Schulung zum Sicherheitsbeauftragten,

● Staplerschein und vieles mehr.

Unser gemeinsamer Weg zum Ziel:

PS bietet Arbeitsuchenden maximal 4 Monate lang:

● Professionelle Begleitung, z.B. bei Ihrer Bewerbung

● Unterstützung Ihrer Orientierung auf dem Arbeitsmarkt und bei der Arbeitsplatzsuche

● Vertiefende Beratung

● Kompetenztrainings in Gruppen nach Bedarf mit dem Ziel, dass Sie die Initiative ergreifen,

für Ihren (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Kontakt: Nikola Teitge, nteitge@kvhs-peine.de, Tel. 0 51 71 / 91 96 57

Kapazität: 15 TN/Durchlauf

Laufzeit: 04.02.2013 - 15.02.2014

Nächster Durchlauf: 04.10.2013 - 15.02.2014 (4 Monate)

Das Projekt wird gefördert durch das Jobcenter des Landkreises Peine.

Kapazität: 18 Teilnehmende

Kontakt:

Michael Jähne

mjaehne@kvhs-peine.de

Tel. 0 51 71 / 91 96 96

Gefördert durch das

Jobcenter des Landkreises Peine.

zertifiziert nach AZWV

Die Kreisvolkshochschule Peine ist zertifiziert

nach AZAV und ist damit zugelassener Träger

der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht

der Arbeitsförderung.

MehrGenerationProjekt (MGP): Mit Elan in Arbeit oder Ausbildung

Sie haben schon mehrmals versucht, einen

Arbeits- oder Ausbildungsplatz zu „ergattern“.

Bis jetzt jedoch ohne Erfolg. Das kann

sich durch das AdQ-Projekt MehrGenerationProjekt

(MGP) ändern. Zwei Generationen,

unterschiedlicher kultureller Herkünfte,

bringen eine breite Bandbreite an Fähigkeiten

und Kenntnissen mit, die auf dem Arbeitsmarkt

gefragt sind. Welches sind Ihre

besonderen Fähigkeiten und wie können davon

alle Teilnehmenden profitieren, wie Sie

umgekehrt von den anderen profitieren können?

Betriebe suchen heute Arbeits- & Fachkräfte,

so dass auch für Langzeitarbeitslose

wieder neue Wege zurück in den Arbeits- &

Ausbildungsmarkt offen stehen. Überzeugen

Sie diese, dass eine Investition in Weiteroder

Ausbildung sich lohnt. Beweisen Sie,

dass Sie genau der/die richtige Mitarbeiter/in

bzw. Auszubildende sind.

MGP richtet sich an junge Erwachsene bis

35 Jahre und an die Gruppe der Ü45, unterschiedlicher

kultureller Herkunft aus dem

ALG II-Bezug, die einen beruflichen Einstieg

in den 1. Arbeitsmarkt oder einen Ausbildungsplatz

suchen.

MGP bietet wöchentliche individuelle

Beratung sowie Qualifizierungs-Module,

z.B. in den Bereichen:

● Bewerbungstraining

● EDV: Xpert-Computer Pass

● Lager/Logistik: Zertifikate Sicherheitsbeauftragter

& Gabelstapler

● Pflege

● Handel

● Berufliche Kommunikation

● Selbstmarketing

Laufzeit: 02.09.2013 bis 29.08.2014

Kapazität: 20 Teilnehmende

840 Theoriestunden + 564 Praxisstunden

Kontakt: Olga Deilami

Tel. 0 51 71 / 919 529

odeilami@kvhs-peine.de

Gefördert durch das

Jobcenter des Landkreises Peine und den

Europäischen Sozialfonds (ESF)

KVHS Herbst 2013 119

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!