Wolfgang Lorentz Kunst hat Recht (e) - Jan Sramek Verlag

jan.sramek.verlag.at

Wolfgang Lorentz Kunst hat Recht (e) - Jan Sramek Verlag

Wolfgang Lorentz

Kunst hat Recht (e)

Praktischer Leitfaden zum

Urheberrecht für

Bildende Künstler und Künstlerinnen,

Aussteller, Galeristen, Auftraggeber und Juristen


Wolfgang Lorentz

Kunst hat Recht(e)

Praktischer Leitfaden zum Urheberrecht für

Bildende Künstler und Künstlerinnen,

Aussteller, Galeristen, Auftraggeber und Juristen


Bibliographische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der

Deutschen Nationalbibliographie; detailierte bibliographische Daten

stehen unter http://dnb.d-nb.de zur Verfügung.

Das Werk ist urheberrechtlich geschützt.

Sämtliche daraus abzuleitenden Rechte sind vorbehalten. Dies gilt

insbesondere, aber nicht ausschließlich, für das Recht zur Vervielfältigung

und Verbreitung des gesamten Werkes oder von Teilen desselben durch

druck- und photomechanische Verfahren, zur elektronischen Speicherung

insbesondere in Datenverarbeitungsanlagen oder auf maschinenlesbaren

Datenträgern oder das Recht zur Übersetzung in sämtliche Sprachen.

Für Abdruckgenehmigungen odgl. wenden Sie sich bitte unter

www.jan-sramek-verlag.at an den Verlag.

Produkthaftung: Trotz sorgfältiger Bearbeitung und Kontrolle kann

keine Garantie für die Vollständigkeit, Aktualität oder Fehlerlosigkeit

des Werkes geben werden. Eine Haftung des Verlages, der Herausgeber

und / oder Autoren aus dem Inhalt dieses Werkes ist ausgeschlossen.

Eigensatz des Verlags

Schrift: Arnhem

Druck und Bindung: DGS – Druck- u. Graphikservice GmbH

Gedruckt auf: Munken Premium Cream 1,5 vol 90 g

ISBN 978 – 3-902638 –27 – 4

©2010, Jan Sramek Verlag KG


Mein herzlicher Dank gilt Herrn Rechtsanwalt Dr. Michael Loschelder ( Köln ), der mir eine große Hilfe bei

der Entstehung dieses Buchs gewesen ist und mir wertvolle Hinweise zu einzelnen urheberrechtlichen

Problematiken gegeben hat. Ebenso danke ich meinem österreichischen Freund, Herrn Rechtsanwalt Dr.

Kurt Waldhör ( Bad Ischl, Oberösterreich ), der mein Verständnis für das österreichische Zivilrecht ( AGBG,

Gesellschafts- und Vereinsrecht ) förderte und mir insbesondere die wesentlichen Merkmale im Mietrecht

im Unterschied zum deutschen Mietrecht verdeutlichte.

Bei meinem Vater möchte ich mich für seine große Geduld und Unterstützung bedanken. Er hatte immer

wieder typisch juristische Satzgebilde entdeckt und mir geholfen, diese allgemein verständlicher zu formulieren.

Lieben Dank auch an Benjamin - Benj - Schagerl (St. Wolfgang), ohne dessen faszinierenden PC-

Kenntnisse und immer raschen Hilfeleistungen ich gerade beim Entstehen dieses Buchs aufgeschmissen

gewesen wäre.

Zum Schluss möchte ich den deutschen und österreichischen Kunstschaffenden danken, die mir ihre

Werke ohne weiteres zur Abbildung in diesem Buch zur Verfügung gestellt haben, so dass diese als Beispiele

für schützenswerte Kunst das Buch ein wenig auflockern: Andrea Derkum, Ute Engels, Jürgen Klage,

Martina Leitner, Sigi Schilcher sowie Wolfgang Spacek. Die Zusammenarbeit mit dem Verleger Jan Sramek

und seinem Team war fruchtbar, professionell und hat sehr viel Spaß gemacht. Danke Ihnen allen.

Wolfgang Lorentz – Köln im Juni 2010


VI

Wolfgang Lorentz, Kunst hat Recht(e)

Änderungsrecht

( DE § 39; AT § 57 Abs. 1 )

Bearbeitungen / Vervielfältigungen

( DE § 3; AT § 5 )

Zugangsrecht ( DE § 25; AT § 22 )

Nutzungsrechte

( DE § 31; AT §§ 24 und 26 )

Recht zu Vermieten und Verleihen

( DE § 17 Abs. 3; AT § 16 a )

Verbreitungsrecht

( DE § 17; AT § 16 )

Verwertungsrechte

( DE § 15; AT § 14 )

Vervielfältigungsrecht

( DE § 16; AT § 15 )

Ausstellungsrecht

( DE § 18; AT § 16 Abs. 2 )

DE

UrhG

AT

Folgerecht ( DE § 26; AT § 16 b )

Bildende Künste ( DE § 2; AT § 3 )

Geschützte Werke ( DE § 2; AT § 1 )

Werke der angewandten Kunst

( DE § 2 Abs. 1 Nr. 4; AT § 13 )

Originale / Unikate

( DE § 26 Abs. 1; AT § 5 )

Gesamtkunstwerke

Lichtbilder ( DE § 72; AT § 73 )

Veröffentlichte / Erschienene Werke

( DE § 6; AT §§ 8 und 9 )

Angemessene Vergütung

( DE § 32 Abs.1; AT § 86 Abs. 1 Z 1 – 4 )

Katalogbilder

( DE § 58; AT § 54 Abs. 1 und 2 )

Geistige und persönliche Beziehung

zum Werk

( DE §§ 13 und 14; AT §§ 20 und 21 )

Urheber ( DE § 7; AT § 10 ) Miturheber ( DE § 8; AT § 11 )

Das schützt das Urheberrecht für bildende Künstler

© Jan Sramek Verlag KG, 2010

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine