26.11.2014 Aufrufe

Scharff Reisen - Südliches Afrika 2015

Ausgesuchte Erlebnisreisen nach Südafrika, Namibia, Botswana, Tansania und Simbabwe

Ausgesuchte Erlebnisreisen nach Südafrika, Namibia, Botswana, Tansania und Simbabwe

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Ausgesuchte Erlebnisreisen <strong>2015</strong><br />

<strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong><br />

Südafrika | Namibia | Botswana | Tansania | Simbabwe<br />

<strong>Afrika</strong> Asien Amerika Europa


Leistungen<br />

Qualität<br />

Über 40 Jahre <strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> - Mehr als 40 Jahre Reisefieber! Seit dieser Zeit organisieren wir <strong>Reisen</strong> in die<br />

schönsten Regionen der Welt. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und engen Zusammenarbeit mit unseren<br />

Partneragenturen vor Ort können wir Ihren und unseren Ansprüchen Jahr für Jahr gerecht werden. Jahrelange<br />

Tätigkeit als Reiseleiter in <strong>Afrika</strong> und anderen fernen Ländern zeichnet unser Team aus. Renommierte und sichere<br />

Fluggesellschaften, komfortable Unterkünfte, sorgfältig ausgewählte Leistungen, fachkundige Reiseleiter und ein<br />

optimales Preis-Leistungsverhältnis garantieren Ihnen einen unbeschwerten Urlaub. Wir freuen uns auf Sie !<br />

Vorbereitung<br />

Eine Gute Vorbereitung ist die halbe Reise. Durch unsere hervorragenden und ausgiebigen Kenntnisse der<br />

einzelnen Länder und Regionen ist eine persönliche und ausführliche Beratung bei uns im Büro, telefonisch<br />

oder per Email selbstverständlich. Zur Einstimmung und Vorbereitung auf Ihre Reise erhalten Sie von uns nach<br />

Buchung eine schriftliche Bestätigung mit Informationen und Reiseführer/Bildband. Zwei Wochen vor Reisebeginn<br />

senden wir Ihnen die Unterlagen/Tickets zu. Für Ihre individuelle Reise erhalten Sie vor Ort von unserer Agentur ein<br />

ausführliches Roadbook mit Tagesbeschreibungen, Kartenmaterial etc.<br />

Flughafentransfer ab/bis Haustür<br />

Bereits ab 49 Euro pro Person für Hin- & Rückfahrt!<br />

Zu unseren <strong>Reisen</strong> bieten wir Ihnen einen Flughafentransfer an, damit Sie entspannt in Ihren Urlaub starten können<br />

und sicher wieder nachhause gebracht werden, bereits ab 2 Personen. Gültig für alle Orte in den Landkreisen<br />

Bitburg-Prüm, Wittlich-Bernkastel, Trier-Saarburg, Saarland und Luxemburg. In unseren Büros erhalten Sie<br />

detaillierte Preise hierzu.<br />

<strong>Reisen</strong> in kleiner Gruppe<br />

In der Gruppe zu reisen, heißt mit gleichgesinnten Menschen unterwegs zu sein, die ebenfalls das Fernweh und<br />

die Neugierde auf neue Kulturen gepackt hat. Diese Erlebnisse möchte man gerne mit anderen teilen. So sind aus<br />

vielen „<strong>Scharff</strong>“-Reisebekanntschaften gute Freundschaften geworden. Unsere <strong>Reisen</strong> im südlichen <strong>Afrika</strong> bieten<br />

wir als Kleingruppe an (8 bis maximal 18 Personen).<br />

Individuelles <strong>Reisen</strong> ab 2 Personen<br />

Sie möchten individuell unterwegs sein, und doch die Sicherheit und das Know How eines professionellen<br />

Reiseveranstalters nutzen? Sie möchten zu Ihrem Wunschtermin ganz privat mit eigenem Reiseleiter unterwegs<br />

sein? Sie möchten zu zweit und/oder mit Ihrem Freundeskreis eine besondere Route abseits der bekannten Pfade<br />

erkunden? Mit perfektem Roadbook und Informationen sowie einem deutschsprachigen Ansprechpartner vor Ort<br />

steht Ihrem individuellen <strong>Afrika</strong>-Erlebnis nichts mehr im Wege. Verraten Sie uns Ihre Reiseträume und wir lassen<br />

sie Wirklichkeit werden!<br />

Begleitet reisen<br />

Einige unserer <strong>Reisen</strong> werden ab/bis Deutschland von einem unserer Reiseleiter oder <strong>Scharff</strong>-<strong>Reisen</strong>-Mitarbeiter<br />

begleitet. Bei der Auswahl unserer Reiseleiter legen wir sehr viel Wert auf eine umfangreiche Reiseerfahrung,<br />

hervorragende Landeskenntnisse und das Beherrschen möglichst vieler Fremdsprachen. Sie alle bringen die nötige<br />

Sensibilität und Erfahrung mit, um Ihnen einen wunderschönen Urlaub zu ermöglichen.<br />

Soft Adventure Touren<br />

Erleben Sie die Weite der roten Kalahari Wüste und lauschen sie dem Lachen der Hyänen. Dumpfes Löwengebrüll dringt<br />

von weitem an das Ohr und die Milchstraße und das Kreuz des Südens sind zum Greifen nah. Das ist Freiheit und<br />

Abenteuer pur. Wir reisen in komfortablen Expeditionstrucks mit maximal 18 Personen. Begegnung auf Augenhöhe mit<br />

Mensch, Tier und Natur machen die sogenannten Soft Adventure Touren zu einmaligen Erlebnissen. Sie übernachten in<br />

komfortablen ausgewählten Mittelklasse Lodges/Hotels. Geführt und geleitet werden Sie von geschulten und ausgewählten<br />

deutschsprachigen Reiseleitern mit fundierten Landeskenntnissen. Gemeinsames Erleben in kleiner Gruppe !<br />

Geheimnisvolles<br />

<strong>Afrika</strong>!<br />

Es ist vor allem die Tierwelt, die die Menschen von jeher an <strong>Afrika</strong> fasziniert. In den vielen<br />

Nationalparks zeigt sich die breite Artenvielfalt : Herden mit abertausenden anmutigen Gazellen<br />

ziehen durch die Savanne, Löwen liegen im hohen Gras auf der Lauer – jeder Muskel gespannt<br />

zum Angriff – und gigantische Flusspferde tauchen prustend aus dem kühlenden Nass eines<br />

Wasserlochs auf. Welch ein Anblick !<br />

<strong>Afrika</strong> besteht auch aus einer eindrucksvollen Kulisse: Die Natur zeigt sich hier in grandioser<br />

Schönheit, ob die spektakulären Wüstenlandschaften Namibias, die gigantischen Viktoria<br />

Wasserfälle, das tierreiche Okavango Delta oder das Dach <strong>Afrika</strong>s, der bekannte Kilimanjaro in<br />

Tansania. Diese Panoramen ziehen jeden Besucher in seinen Bann.<br />

Und nicht zuletzt sind es natürlich die Menschen, ihre Traditionen und die vielfältige Kultur, die<br />

<strong>Afrika</strong> zu etwas ganz Besonderen machen. Eine Reise für die Seele!<br />

Wie Sir David Livingstone bereits sagte:<br />

„Wer einmal von den Quellen <strong>Afrika</strong>s trank, wird wiederkehren, um seinen Durst zu stillen.“<br />

Erleben Sie mit uns diese einmaligen Eindrücke auf einer unserer ausgearbeiteten <strong>Reisen</strong>.<br />

Ich freue mich auf Sie!<br />

Ihr Jörg <strong>Scharff</strong><br />

Namibia<br />

Südafrika<br />

Botsuana<br />

Simbabwe<br />

Tansania<br />

Tipp<br />

Tipp<br />

Tipp<br />

Tipp<br />

Inhalt<br />

4<br />

Allgemeine<br />

6<br />

Namibia<br />

8<br />

Nambia<br />

10<br />

12<br />

14<br />

16<br />

18<br />

20<br />

22<br />

24<br />

26<br />

28<br />

30<br />

32<br />

34<br />

36<br />

38<br />

41<br />

42<br />

Namibia<br />

Informationen<br />

- Land der Kontraste<br />

Bus-Rundreise<br />

- Unter dem Himmel Namibias<br />

Soft Adventure-Tour<br />

Fotoreise Namibia<br />

Naturschönheiten im Visier<br />

Namibia für Abenteurer<br />

Camping Safari<br />

Namibia hautnah erleben<br />

von und mit Jörg <strong>Scharff</strong><br />

Namibia mit Kinderaugen entdecken<br />

von und mit Jörg <strong>Scharff</strong><br />

Namibia - Botswana - Simbabwe<br />

„Auf den Spuren von David Livingstone“<br />

Botswana<br />

Allgemeine Informationen<br />

Botswana & Viktoriafälle hautnah erleben<br />

von und mit Jörg <strong>Scharff</strong><br />

Namibia - Botswana - Simbabwe<br />

Selbstfahrerreise von und mit Jörg <strong>Scharff</strong><br />

Südafrika - Botswana - Simbabwe<br />

Wilde Tiere und Naturwunder<br />

Südafrika - Botswana - Simbabwe<br />

Der Natur ganz nah - Camping Safari<br />

Tansania<br />

Allgemeine Informationen<br />

Tansania - Tierwunder Serengeti<br />

Soft Adventure-Tour<br />

Südafrika<br />

Allgemeine Informationen<br />

Südafrika - Reiches Land am Kap<br />

Rundreise mit vielen Highlights<br />

Südafrika - Zauberhafte Kapregion<br />

Soft Adventure-Tour<br />

Südafrika - Vom Krügerpark zum Tafelberg<br />

Höhepunkte Südafrikas<br />

Individuelles <strong>Reisen</strong><br />

Individuelle Touren<br />

Flug - Mietwagen - Hotel und los<br />

43 Reisebausteine


4<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

5<br />

Namibia<br />

Bevölkerung<br />

ca. 2,1 Millionen<br />

Namibia<br />

Hauptstadt<br />

Windhoek (ca. 322.500 Einwohner)<br />

Namibia steht für unendliche Weite und <strong>Afrika</strong> pur. Erkunden<br />

Sie die einzigartige Natur dieses Landes. Lassen Sie sich<br />

in den Dünen des Sossusvleis von der Magie der Farben<br />

bezaubern, begegnen Sie auf Pirschfahrten der Tierwelt in<br />

freier Wildbahn und erleben Sie am Lagerfeuer unter dem<br />

Sternenhimmel Namibias <strong>Afrika</strong> von seiner schönsten Seite.<br />

Mit über 300 Sonnentagen im Jahr können Sie Namibia das<br />

ganze Jahr bequem und sicher bereisen – ob individuell oder<br />

in der Reisegruppe, mit dem Mietwagen, Camper, dem Bus<br />

oder Flugzeug.<br />

Sprache<br />

Offizielle Amtssprache Namibias ist Englisch. Es werden<br />

außerdem noch <strong>Afrika</strong>ans, Deutsch und zahlreiche Dialekte<br />

gesprochen.<br />

Staatsform<br />

Republik<br />

Währungseinheit<br />

Namibia-Dollar (N$)<br />

1 Namibia-Dollar = 100 Cents.<br />

1 US-$ = ca. 9,45 N$<br />

1 Euro = ca. 12,22 N$<br />

Internationale Kreditkarten: Ja - sie werden in den meisten<br />

Hotels, Restaurants und Geschäften in den Städten akzeptiert.<br />

Beim Einsatz von Kreditkarten zu Zahlungszwecken sollte die<br />

Kreditkarte nicht aus den Augen gelassen werden, um Betrügereien<br />

zu vermeiden; die Zahl der Fälle von Kreditkarten-Betrug<br />

nimmt zu (Touristen sind bevorzugte Opfer).<br />

Geldautomat: Ja - in Städten kann an Automaten vieler Banken<br />

mit Kreditkarten Geld abgehoben werden. Dies gilt auch für das<br />

Abheben mit der Girocard (mit Maestro-Logo).<br />

Reiseschecks: Ja - in US-Dollar; mancherorts werden sie auch<br />

in Euro akzeptiert.<br />

Fläche<br />

824.292 km²<br />

Lage<br />

Die Republik Namibia liegt im südlichen Teil des afrikanischen<br />

Kontinents. Sie grenzt im Norden an Angola und mit dem<br />

Caprivi-Zipfel an Sambia, im Osten an Botswana, im Südosten<br />

und Süden an die Republik Südafrika und im Westen an den<br />

Atlantischen Ozean.<br />

Zeitverschiebung<br />

Während der namibischen Sommerzeit (erster Sonntag im<br />

September bis ersten Sonntag im April): Mitteleuropäische<br />

Zeit (MEZ) +1 Stunde. Während der europäischen Sommerzeit<br />

(letzter Sonntag im März bis letzten Sonntag im Oktober): Mitteleuropäische<br />

Zeit (MEZ) -1 Stunde. Zeitgleichheit besteht nur in<br />

den Zeiten des jeweiligen Übergangs.<br />

Kleidung<br />

Das ganze Jahr über sollte man Sommerkleidung mitnehmen.<br />

Für die Abende und Nächte sollte man aber auch zusätzlich<br />

warme Kleidungsstücke dabeihaben. In den Monaten Dezember<br />

und Januar, also im Sommer, muss auch entlang der Küste mit<br />

kühleren Temperaturen gerechnet werden. Deshalb sollte man,<br />

plant man einen Aufenthalt an der Küste, auch zusätzlich warme<br />

Kleidung mitnehmen. Gute Sonnenbrillen sind unerlässlich.<br />

Reisepapiere<br />

Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der noch<br />

mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig<br />

sein muss. Bitte beachten Sie, dass für andere Staatsangehörige<br />

andere Einreise- und Visabedin gungen gelten können.<br />

Schutzimpfungen<br />

Vorgeschrieben: Keine bei Einreise direkt aus Europa. Gelbfieber<br />

bei Einreise aus ENDEMIEGEBIETEN.<br />

Empfohlen: Hepatitis A, zus. für Individualreisende Typhus.


6<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 7<br />

geführte Bus-Reise<br />

Namibia – Land der Kontraste<br />

14-tägige Bus-Rundreise<br />

Tag ❶ Frankfurt/M. – Windhoek<br />

Flug von Frankfurt/M. nach Windhoek.<br />

Tag ❷ Windhoek – Kalahariwüste<br />

Ankunft am internationalen Flughafen und Begrüßung<br />

durch Ihren Reiseleiter. Fahrt in südlicher Richtung<br />

über das Auas Gebirge in die Kalahariwüste. Am späten<br />

Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, die ersten Tiere<br />

auf einer privat geführten Dünenfahrt zu beobachten.<br />

Während Sie später mit einem kalten Getränk auf<br />

einer der roten Sanddünen stehen, können Sie das<br />

sich stets ändernde Farbenkleid der Kalahariwüste<br />

beim Sonnenuntergang bewundern (Wüstenfahrt nicht<br />

inklusive, buchbar vor Ort). 1 Nacht. Ca. 280 km<br />

Tag ❸ Kalahariwüste –<br />

Fischfluss Canyon<br />

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Keetmanshoop<br />

und besuchen den Köcherbaumwald, wo Sie etwa<br />

250 Exemplare dieser Aloe in einem Gebiet sehen und<br />

fotografieren können. Die Buschleute fertigten aus<br />

den Ästen des Baumes Köcher an, in denen sie ihre<br />

Jagdpfeile trugen. Ihre Unterkunft befindet sich in der<br />

Nähe des Fischfluss Canyons, welcher die Landschaft<br />

durch einen riesigen Erdriss teilt. 2 Nächte. Ca. 440 km (F)<br />

Tag ❹ Fischfluss Canyon<br />

Nach dem Frühstück fahren Sie die kurze Distanz<br />

zu dem sagenhaften Fischfluss Canyon. Bewundern<br />

Sie von dem Aussichtspunkt aus das bezaubernde<br />

Lichtspiel der Sonne, mit den sich im Canyon<br />

befindenden Plateaus, Schluchten und dem sich weit in<br />

der Tiefe windenden Fischfluss. Sie können auch eine<br />

Wanderung am Rande des Canyons unternehmen, um<br />

die reiche Pflanzenwelt der Steinwüste zu entdecken.<br />

Nach dem Besuch fahren Sie zu Ihrer Lodge zurück.<br />

Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. (F)<br />

Tag ❺ Fischfluss Canyon –<br />

Sossusvlei Umgebung<br />

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Steinwüste und<br />

fahren an den Rand des namibischen Hochplateaus.<br />

Auf dem Weg zu Ihrer Lodge besuchen Sie Schloss<br />

Duwisib, welches mit seiner Optik, Lage und<br />

Entstehungs geschichte sicher zu den skurrilsten<br />

reichsdeutschen Kolonialbauwerken in Namibia<br />

gehört. Das Schloss wurde in jüngster Zeit vollständig<br />

und stilgetreu renoviert und beherbergt ein Museum. 2<br />

Nächte. Ca. 500 km (F)<br />

TAG ❻ Sossusvlei &<br />

Sesriem Canyon-Solitaire<br />

Heute fahren Sie noch vor Sonnenaufgang nach<br />

Sossusvlei, um einige der höchsten Dünen der<br />

Welt bei einem Lichtspiel der Sonderklasse zu<br />

bewundern. Sobald die ersten Sonnenstrahlen auf<br />

die majestätischen Dünen fallen, verändert sich<br />

das um Sie liegende, wogende Sandmeer in eine<br />

Symphonie verschiedener Farben. Naturliebhaber<br />

und Fotografen werden sicher atemlos dabei! Die<br />

riesigen, ockerfarbenen Sanddünen des Sossusvlei<br />

bieten ein unvergessliches Panorama – bis zu 320 m<br />

hoch schweben sie zeitlos im Herzen der ältesten<br />

Wüste der Welt. Sie haben die Gelegenheit, einige der<br />

Dünen zu besteigen und auch andere Höhepunkte, wie<br />

das surrealistische Dead Vlei, zu besuchen. Auf dem<br />

Weg zurück zu Ihrer Lodge besuchen Sie den Sesriem<br />

Canyon. Ca. 220 km (F)<br />

Tag ❼ Sossusvlei – Swakopmund<br />

Nach dem Frühstück fahren Sie in nördlicher Richtung<br />

durch die Namibwüste, die älteste Wüste der Welt. Sie<br />

zieht sich als schmaler Streifen am Atlantik entlang.<br />

Obwohl das Gebiet, das Sie auf dem Weg nach<br />

Swakopmund durchfahren, sehr ungastlich, trocken<br />

und unbewohnt erscheint, leben hier eine unglaubliche<br />

Anzahl verschiedener Tiere, Pflanzen, Insekten, Vögel<br />

und Reptilien. Dazu zählt auch die Pflanze „Welwitschia<br />

mirabilis“, die älteste Wüstenpflanze der Welt, die Sie<br />

mit Ihrem Reiseleiter besuchen. Sie wird bis zu 2.500<br />

Jahre alt und hat Charaktereigenschaften anderer<br />

Pflanzenarten, die gar nicht mehr auf der Welt zu<br />

finden sind. Ankunft am Nachmittag in Swakopmund<br />

und Hotelbezug. 2 Nächte. Ca. 360 km (F)<br />

Tag ❽ Swakopmund –<br />

Ausflug: Katamaran Bootsfahrt<br />

und Townshiptour<br />

Tag zur freien Verfügung. Bei Buchung des Ausflugs<br />

bringt Sie die Küstenstraße nach Walvis Bay, von wo<br />

aus Sie eine Bootsfahrt unternehmen. Auf dieser<br />

sehr interessanten Fahrt besuchen Sie u. a. Namibias<br />

einzigen Tiefsee hafen, beobachten Seevögel und<br />

Pelzrobben und bekommen die Gelegenheit, auf<br />

verschiedene Delfinarten zu treffen. Lassen Sie sich auf<br />

dieser entspannten Bootsfahrt von Austern, Häppchen<br />

und eisgekühltem Sekt ver wöhnen. Alkoholfreie<br />

Getränke und Bier stehen selbstverständlich auch zur<br />

Auswahl. Nach dem Besuch fahren Sie wieder nach<br />

Swakopmund. Am späten Nachmittag unternehmen<br />

Sie eine Townshiptour (zusätzlich buchbar).<br />

Tag ❾ Swakopmund – Damaraland<br />

Von Swakopmund aus fahren Sie in nördlicher Richtung<br />

über Henties Bay ins Inland, am majestätischen<br />

Brandberg Massiv (der höchsten Erhebung Namibias)<br />

und dem ehemaligen Minenort Uis vorbei ins<br />

szenenreiche Damaraland. Dieses Gebiet verkörpert<br />

die geologisch artenreichste Landschaft Namibias<br />

und bildet das Überlebensgebiet von Wüsten elefanten,<br />

schwarzen Nashörnern und einer Reihe frei lebender<br />

Antilopenarten. Der erste Ausflug führt Sie in das in<br />

der Nähe liegende Twyfelfontein, das größte „Open<br />

Air Museum“ des südlichen <strong>Afrika</strong>. Twyfelfontein,<br />

Namibias einziges Weltkulturerbe, wurde nach seiner<br />

„zweifelhaften Quelle” benannt und war schon vor<br />

tausenden Jahren bewohnt. Die prähistorischen<br />

Felsenkunst-Galerien von Twyfelfontein sind eine<br />

wahre Schatztruhe an Felsgravierungen. Auf dem Weg<br />

zu Ihrer Lodge besuchen Sie auch den versteinerten<br />

Wald, dessen riesige Baumstämme vor etwa 260 Mio.<br />

Jahren in das Gebiet geschwemmt wurden und danach<br />

versteinerten. 1 Nacht. Ca. 520 km (F)<br />

Tag ❿ Damaraland –<br />

Ausflug: Halbtags Pirschfahrt<br />

im offenen Geländewagen im<br />

Etosha Nationalpark<br />

Vor dem Frühstück können Sie eine Wanderung in dem<br />

atemberaubenden Gebiet unternehmen. Optional und<br />

zusätzlich buchbar: Ausflug „Pirschfahrt im offenen<br />

Geländewagen“ im Etosha Nationalpark. Der Park<br />

gehört mit einer Größe von über 22.000 km 2 zu einem<br />

der größten Parks <strong>Afrika</strong>s und zählt mit seiner großen<br />

Artenvielfalt (114 verschiedene Tierarten und 340<br />

Vogelarten!) zu einem der artenreichsten Parks der Welt.<br />

Alternativ können Sie sich entspannen und die ruhige<br />

Atmosphäre von der Höhe eines Berges genießen, auf<br />

dem sich Ihre Lodge befindet. 2 Nächte. Ca. 200 km (F)<br />

Tag ⓫ Etosha Nationalpark<br />

Am Morgen starten Sie mit dem Bus zu ihrer<br />

Tierbeobachtung um nachtaktive Tiere zu erleben. (F)<br />

Tag ⓬ Etosha Nationalpark –<br />

Okahandja – Windhoek<br />

Nach dem Frühstück verlassen Sie den Nationalpark<br />

und fahren in südlicher Richtung nach Windhoek.<br />

Unterwegs Stopp an einem großen Holzschnitzermarkt<br />

in Okahandja, hier können Sie Geschenke für Ihre<br />

Lieben daheim erwerben. In Windhoek unternehmen<br />

Sie mit Ihrem Reiseleiter eine kurze Stadtrundfahrt<br />

durch die sauberste Stadt <strong>Afrika</strong>s! 1 Nacht. Ca. 530 km<br />

(F)<br />

Tag ⓭ Windhoek – Frankfurt/M.<br />

Transfer zum internationalen Flughafen, wo Sie sich von<br />

Ihrem Reiseleiter verabschieden und Ihren Heimflug<br />

antreten. (F)<br />

Tag ⓮ Frankfurt/M.<br />

Ankunft am nächsten Morgen.<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit Air Namibia in der Economy Class von Frankfurt/M. nach Windhoek und zurück<br />

• Flughafensteuern, Lande-/Sicherheitsgebühren (Stand: 6/2014)<br />

• 11 Nächte in Hotels und Lodges in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC<br />

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf: F = 11 x Frühstück<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf im Reisebus mit Kühlanlage inkl. Mineralwasser (still)<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• In Namibia deutschsprechende Führung durch einen erfahrenen örtlichen Reiseleiter,<br />

der gleichzeitig Fahrer ist<br />

• Informationsmaterial und Reiseführer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Zusätzlich buchbar<br />

• Katamaran Bootsfahrt (8. Tag)<br />

• Townshiptour (8. Tag)<br />

• Halbtags Pirschfahrt im offenen Geländewagen (10. Tag)<br />

• Halbpension (8 x Abendessen)<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• Persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

• Halbpension<br />

Ihre Hotels<br />

Während der Rundreise ist Ihre Unterbringung in folgenden Hotels/Zeltplätzen geplant:<br />

• Kalahariwüste: Kalahari Anib Lodge, 1 Übernachtung<br />

• Fischfluss Canyon: Canyon Village, 2 Übernachtungen<br />

• Sossusvlei Umgebung: Hammerstein Lodge, 2 Übernachtungen<br />

• Swakopmund: Hotel Eberwein, 2 Übernachtungen<br />

• Damaraland: Damara Mopane Lodge, 1 Übernachtung<br />

• Etosha NP: Etosha Safari Camp, 2 Übernachtungen<br />

• Windhoek: Safari Court Hotel, 1 Übernachtung<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit Air Namibia ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 10 Personen / Maximal 28 Personen<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit<br />

100 Rand ein lokales Hilfsprojekt.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

16.03.<strong>2015</strong> - 29.03.<strong>2015</strong> 2195 2395<br />

30.03.<strong>2015</strong> - 12.04.<strong>2015</strong> 2295 2495<br />

06.04.<strong>2015</strong> - 19.04.<strong>2015</strong> 2395 2595<br />

04.05.<strong>2015</strong> - 17.05.<strong>2015</strong> 2395 2595<br />

18.05.<strong>2015</strong> - 31.05.<strong>2015</strong> 2395 2595<br />

01.06.<strong>2015</strong> - 14.06.<strong>2015</strong> 2295 2495<br />

01.09.<strong>2015</strong> - 14.09.<strong>2015</strong> 2795 2995<br />

27.10.<strong>2015</strong> - 09.11.<strong>2015</strong> 2795 2995<br />

03.11.<strong>2015</strong> - 16.11.<strong>2015</strong> 2595 2795<br />

10.11.<strong>2015</strong> - 23.11.<strong>2015</strong> 2595 2795<br />

17.11.<strong>2015</strong> - 30.11.<strong>2015</strong> 2595 2795<br />

Zusätzlich buchbar<br />

Katamaran Bootsfahrt<br />

Walvis Bay (8. Tag) 65<br />

Townshiptour (8. Tag) 59<br />

Pirschfahrt<br />

im offenen Geländewagen (10. Tag) 65<br />

Verpflegungspaket (8 x Abendessen) 199<br />

ab 2.195,- €<br />

pro Person im DZ<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen


8<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

9<br />

geführte Soft Adventure-Tour<br />

Unter dem<br />

Himmel Namibias<br />

15-tägige Soft Adventure-Tour<br />

im Expeditions-Truck<br />

Tag ❶ Frankfurt/M. – Windhoek<br />

Nonstop-Linienflug nach Windhoek.<br />

Tag ❷ Windhoek<br />

Empfang durch Ihre deutschsprechende Reiseleitung.<br />

Kurze Orientierungsfahrt in Windhoek. Danach Transfer<br />

zu Ihrer Unterkunft. Windhoek ist mit seinen rund<br />

250.000 Einwohnern die größte Stadt in Namibia und<br />

zugleich Hauptstadt. Das schmucke Städtchen liegt<br />

auf 1.650 m Höhe malerisch in einem Talkessel. Der<br />

Einfluss der deutschen Sprache und Kultur ist aufgrund<br />

ihrer kolonialen Vergangenheit in vielen Bereichen<br />

sichtbar: es gibt deutsche Restaurants, deutsches Brot,<br />

Wurst, Bier und deutschen Karneval. Fast überall kann<br />

man sich auf Deutsch verständigen. Gemeinsames<br />

Abendessen und Tourbesprechung im Joe’s Beer House.<br />

1 Nacht. (A)<br />

Tag ❸ Windhoek – Okahandja –<br />

Nähe Etosha Nationalpark<br />

Eine längere Fahrt bringt Sie durch die typisch<br />

afrikanische Halbwüstenlandschaft in Richtung Norden.<br />

Auf einer Krokodilfarm bei Otjiwarongo wartet in einem<br />

schattigen Platz Ihr Mittags-Picknick. Führung auf der<br />

Krokodilfarm möglich (Buchbar vorort). Ihr endgültiges<br />

Ziel ist der Etosha Nationalpark. Ihre Lodge befindet sich<br />

in unmittelbarer Nähe des Parks zwischen dem Ort Outjo<br />

und dem Okaukuejo Gate. 2 Nächte. Ca. 400 km (F, M)<br />

Tag ❹ Etosha Nationalpark –<br />

Ausflug: Halbtägig Pirschfahrt<br />

Pirschfahrt mit dem Expeditions-Truck durch den<br />

Park. Das erste Highlight Ihrer Reise erwartet Sie:<br />

der berühmte Etosha Nationalpark auf einer Fläche<br />

von über 22.000 qkm. Er wurde bereits 1907 von<br />

der Deutsch-Südwestafrikanischen Verwaltung<br />

zum Wildschutzgebiet erklärt. Im Zentrum liegt eine<br />

ausgedehnte Salzpfanne, umgeben von Gras- und<br />

Dornsavannen, Mopane-Buschland im Westen sowie<br />

Trockenwald im Nordosten. Vor rund 2 Mio. Jahren<br />

gab es hier einen riesigen See, der durch den Kunene<br />

Fluss gespeist wurde und später durch Änderung des<br />

Flussverlaufs allmählich austrocknete. Nahezu die<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

gesamte Palette an afrikanischem Großwild ist im<br />

Park vertreten. Bei Buchung des Ausflugs nachmittags<br />

Pirschfahrt im offenen Geländewagen. (F, M)<br />

Tag ❺ Etosha Nationalpark –<br />

Halbnomadenvolk der Himba –<br />

Kamanjab<br />

Tierbeobachtungsfahrt mit Ihrem Reisefahrzeug. Sie<br />

verlassen den Park bei Otjivazandzu. Weiterfahrt zu<br />

Ihrer Lodge, dort angekommen können Sie den Tag auf<br />

der Terrasse ausklingen lassen. 1 Nacht. Ca. 180 km<br />

(F, M)<br />

Tag ❻ Kamanjab – Damaraland –<br />

Palmwag<br />

Bei Kamanjab besuchen Sie ein Dorf der Himba,<br />

ein halbnomadisches Hirtenvolk, das bislang in der<br />

Abgeschiedenheit dieser Region seine ethnische<br />

Eigenart und Kultur bewahren konnte. Vorbei an<br />

typischen Damaradörfern und Eselskarren führt die<br />

Reise in den Nordwesten Namibias. Das ursprüngliche<br />

Damaraland ist bezüglich seiner Geologie einzigartig<br />

und besonders abwechslungsreich. Schroffe Berge,<br />

karge Wüstenlandschaften und tiefe Flusstäler prägen<br />

das Bild dieser nahezu unberührten Natur. Ihr Ziel ist<br />

die Palwag Lodge, am Nachmittag Wanderung auf den<br />

„Sundowner-Berg“. 2 Nächte. Ca. 160 km (F, M, A)<br />

Tag ❼ Palmwag Konzessionsgebiet<br />

Pirschfahrt im offenen Geländewagen. Mit etwas Glück<br />

sehen Sie das seltene Spitzmaul-Nashorn und die<br />

Wüstenelefanten, die sich an das Leben in dieser fast<br />

wasserlosen Gegend angepasst haben. (F, A)<br />

Tag ❽ Palmwag - Kreuzkap<br />

Entlang der brandungsreichen Westküste gelangen Sie<br />

zum Kreuzkap. Der portugiesische Seefahrer Diego Cao<br />

war der erste Europäer, der das Kap besuchte. Das<br />

Original des Kreuzes, das er hier errichten ließ, steht<br />

inzwischen im Deutschen Museum für Geschichte in<br />

Berlin. Das Kreuzkap ist zudem berühmt für die größte<br />

Robbenkolonie Namibias, ca.100.000 Tiere. 1 Nacht.<br />

Ca. 320 km (F, M)<br />

Tag ❾ Kreuzkap - Swakopmund<br />

Weiterfahrt nach Swakopmund. Das Küstenstädtchen<br />

hatte während der deutschen Kolonialzeit als Hafen<br />

große Bedeutung. Das Stadtbild wird durch zahlreiche<br />

Kolonialbauten geprägt. Ein Wahrzeichen der Stadt<br />

ist das Woermann Haus aus dem Jahre 1905. Das<br />

ehemalige Handelshaus in der Bismarck Straße mit<br />

seinem 25 Meter hohen Damara-Turm und seinem<br />

von Arkaden gesäumten Innenhof beherbergt heute die<br />

städtische Bibliothek und eine Kunstgalerie. 1 Nacht.<br />

Ca. 130km (F)<br />

Tag ❿ Swakopmund – Ausflug:<br />

Katamaran Bootsfahrt – Namib Wüste<br />

Bei Buchung des Ausflugs Bootsfahrt mit Sekt und<br />

Austern zum Pelican Point. Über eine einsame Straße<br />

inmitten der Wüste und dem legendären Kuiseb Pass<br />

erreichen Sie Solitaire, einen Ort „mitten im Nichts“, wo<br />

wir unsere heutige Unterkunft vorfinden. 2 Nächte. Ca.<br />

345 km (F, A)<br />

Tag ⓫ Solitaire – Sossusvlei – Sesriem<br />

Canyon mit Allradfahrzeugen<br />

Am frühen Morgen starten Sie zu zwei weiteren Highlights<br />

Ihrer Reise, die Namib Wüste, älteste Wüste der<br />

Erde, und das Sossusvlei. Sie fahren in den Nationalpark<br />

zunächst zur Düne 45, die Sie auch besteigen können.<br />

Danach geht es weiter in das Sossusvlei. Hier stehen<br />

Allradfahrzeuge bereit, die Sie in die Lehmsenke fahren.<br />

Die Dünen der Namib Wüste entstanden im Laufe von<br />

vielen Millionen Jahren. Sand, vom Oranje Fluss unablässig<br />

ins Meer gespült, wurde durch den Benguela<br />

Strom an der Küste entlang nordwärts transportiert. Die<br />

Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und<br />

gehören zu den höchsten der Welt. Ca. 160 km (F, M, A)<br />

Tag ⓬ Namib Wüste – Kalahari Wüste<br />

Fahrt in die rot gefärbten Dünen der Kalahari. Die Sandmengen<br />

entstanden durch Erosion weicher Gesteinsformationen,<br />

aus denen der Wind länglichen „Sand<br />

Ridges“ formte, jene Dünenwellen, die für die Landschaft<br />

in der Kalahari so charakteristisch sind. 2 Nächte.<br />

Ca. 330 km (F)<br />

Tag ⓭ Kalahari – Spaziergang mit den<br />

Buschleuten<br />

Am Vormittag nehmen Sie die hier lebenden Buschleute<br />

mit auf eine Wanderung ins „Veld“ und erklären, wie sie<br />

das harte Leben als Sammler in der Kalahari meistern.<br />

Besonders spannend sind auch ihre Jagdmethoden sowie<br />

ihr heilmedizinisches Wissen. (F)<br />

Tag ⓮ Windhoek – Frankfurt<br />

Transfer zum Flughafen für Ihren Heimflug. Ca. 290 km (F)<br />

Tag ⓯ Frankfurt/M.<br />

Ankunft am Morgen in Frankfurt/M.<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit Air Namibia in der Economy Class von Frankfurt/M. nach Windhoek und zurück<br />

• Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand: 6/2014)<br />

• Transfers inkl. Gepäckbeförderung<br />

• 12 Nächte in landestypischen Hotels, Camps und Lodges der Mittelklasse in Zimmern mit Bad oder<br />

Dusche/WC<br />

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf: 12 x Frühstück, 6 x Mittagessen, 5 x Abendessen<br />

(Mittagessen als Picknick von der Bordküche, Abendessen teilweise als Barbecue in der freien Natur)<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf im Expeditions-Truck mit Kühlanlage<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung (bei 10 bis 15 Personen gleichzeitig der Fahrer)<br />

• Informationsmaterial, Reiseführer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• Persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

Ihre Hotels<br />

• Windhoek: Hotel Thule, 1 Übernachtung<br />

• Etosha Nationalpark Umgebung: Toshari Inn, 2 Übernachtungen<br />

• Kamanjab Umgebung: Rustig Toko Lodge, 1 Übernachtung<br />

• Palmwag: Palmwag Lodge, 2 Übernachtungen<br />

• Kreuzpak: Cape Cross Lodge, 1 Übernachtung<br />

• Swakopmund: Swakopmund Sands Hotel, 1 Übernachtung<br />

• Namib Wüste: Solitaire Country Lodge, 2 Übernachtungen<br />

• Kalahari: Suricate Tented Lodge, 2 Übernachtungen<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit Air Namibia ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 10 Personen / Maximal 18 Personen<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit<br />

100 Rand ein lokales Hilfsprojekt.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

14.03.<strong>2015</strong> - 28.03.<strong>2015</strong> 2895 3295<br />

11.04.<strong>2015</strong> - 25.04.<strong>2015</strong> 2795 3195<br />

25.04.<strong>2015</strong> - 09.05.<strong>2015</strong> 2795 3195<br />

16.05.<strong>2015</strong> - 30.05.<strong>2015</strong> 2695 3095<br />

06.09.<strong>2015</strong> - 20.09.<strong>2015</strong> 3195 3595<br />

08.11.<strong>2015</strong> - 22.11.<strong>2015</strong> 3095 3495<br />

17.11.<strong>2015</strong> - 01.12.<strong>2015</strong> 2995 3395<br />

Zusätzlich buchbar<br />

Pirschfahrt im<br />

Etosha Nationalpark (4. Tag) 65<br />

Katamaran Bootsfahrt (10. Tag) 65<br />

Aufpreis Halbpension (7x Abendessen) 145<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten. ab 2.695,- €<br />

pro Person im DZ


10<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

11<br />

Fotoreise Namibia<br />

Naturschönheiten im Visier<br />

14-tägige Fotoreise<br />

Die Fotoreise durch Namibia verbindet einen Traumurlaub mit einem Fotokurs. Von einem Profi-Fotografen erlernen<br />

Sie in kleiner Gruppe und in entspannter Atmosphäre wertvolle Grundlagen, erhalten Tipps und Tricks – und<br />

können diese gleich unter Anleitung umsetzen. Individuelle Ergebnisse werden innerhalb der Gruppe oder auch<br />

einzeln besprochen. Während der gesamten Reise steht der Fotograf mit Rat und Tat zur Seite. Namibia steht<br />

für unendliche Weite und <strong>Afrika</strong> pur. Gegensätzliche Landschaften, die Klarheit des Lichtes und die Magie der<br />

Farben machen Namibia für Fotografen so faszinierend. Die weichgeschwungenen Dünen in einer Farbskala von<br />

zartem Gelb bis hin zu Glutrot, die silbrig schimmernde Etosha Pfanne, die flimmernde Weite der Wüste oder das<br />

schillernde Grün und Blau der Flusslandschaften bieten traumhafte Fotomotive.<br />

Tag ❶ Frankfurt/M. – Windhoek<br />

Flug von Frankfurt/M. nach Windhoek.<br />

Tag ❷ Windhoek<br />

Foto-Highlights Praxis: Stadtsilhouette, Alte Feste,<br />

traumhafter Sonnenuntergang.<br />

Ankunft und Empfang durch Ihre Reiseleitung mit<br />

einem freundlichen „Hartlike Welkom“. Nachmittags<br />

Stadtrundfahrt durch die mit rund 250.000 Einwohnern<br />

größte Stadt Namibias. Sie liegt auf 1.650 m Höhe<br />

malerisch in einem Talkessel, gesäumt von den<br />

Erosbergen im Norden und den Auas Bergen im Süden.<br />

Zahlreiche Bauwerke aus der deutschen Kolonialzeit<br />

und der Einfluss der deutschen Kultur sind hier noch<br />

sichtbar. Nachmittags Start Ihrer ersten Foto-Tour mit<br />

Kolonialarchitektur, Denkmälern, Straßenszenen – die<br />

untergehende Sonne zeichnet alles in ein weiches<br />

Licht. Von der Terrasse des Hotels haben Sie eine<br />

wunderschöne Aussicht auf das umliegende Bergland.<br />

Tag ❸ Windhoek – Namibwüste<br />

Foto-Theorie: ca. 3 Stunden am Vormittag,<br />

Foto-Highlights Praxis: Khomas Hochland, Remshoogte<br />

Pass, Oldtimer bei Solitaire Morgens theoretische<br />

Einführung in die Grundlagen der Fotografie.<br />

Anschließend Fahrt in die Namibwüste. Unterwegs<br />

machen Sie viele Fotostopps und halten mit Filter<br />

und der richtigen Lichteinstellung die Weite Namibias<br />

fest. Die Namibwüste ist die älteste Wüste der Erde.<br />

Formationen aus rotem Sand, im Wind schaukelndes<br />

Dünengras, fliegender Sand und einsame Tierspuren<br />

bieten unendlich viele Motive. Zum Sonnenuntergang<br />

lassen Sie den Tag mit einem „Sundowner“-Drink auf<br />

den Dünen ausklingen. (F, A)<br />

Tag ❹ Namibwüste: Ausflug Sossusvlei<br />

& Sesriem Canyon<br />

Foto-Theorie: ca. 2 Stunden am Nachmittag,<br />

Foto-Highlights Praxis: Sonnenaufgang im Sossusvlei,<br />

tiefe Schluchten im Sesriem Canyon<br />

Morgens erkunden Sie Sossusvlei, eine von<br />

mächtigen Sanddünen umschlossene Lehmsenke.<br />

Die Dünen mit bis zu 300 m Höhe gehören zu den<br />

Höchsten der Welt. Bei Sonnenaufgang zeigt sich ein<br />

unglaubliches Farbspektrum, wobei sich Licht- und<br />

Schattenspiel ständig ändern. Fotografieren Sie Oryx-<br />

Antilopen, schattenspendende Nara-Akazien, die sich<br />

leuchtend grün vom Sand abheben und die skurrillen,<br />

abgestorbenen Bäume in der weißen Senke des Deadvlei.<br />

Später erkunden Sie mit Weitwinkel und Makro-Objektiv<br />

den Sesriem Canyon, mit seinen bis zu 300 m tiefen<br />

Schluchten. Rückkehr und Erfahrungsaustausch in der<br />

Lodge. (F, A)<br />

Tag ❺ Namibwüste<br />

Foto-Theorie: ca. 2 Stunden am Nachmittag,<br />

Foto-Highlights Praxis: Dünenlandschaften, possierliche<br />

Erdmännchen, endlose Weite der Grassavanne<br />

Morgenwanderung zu den „Versteinerten Dünen“. Hier<br />

treffen die über 20 Mio. Jahre alten Dünen der Ur-<br />

Namib auf die Dünen der jungen Namib. Genießen Sie<br />

die Aussicht auf die endlos erscheinende silberwogende<br />

Fläche der Grassavanne. Anschließend Begutachtung<br />

und Besprechung der Ergebnisse der letzten Tage.<br />

Nachmittags Fahrt zum „Sundowner-Berg“ in offenen<br />

4x4 Fahrzeugen. (F, A)<br />

Tag ❻ Namibwüste – Swakopmund<br />

Foto-Highlights Praxis: Geologische Formationen des<br />

Gaub Canyons & des Kuiseb Passes, Atlantik, Kolonial-<br />

Architektur Swakopmunds<br />

Über den Gaub Pass und durch den Kuiseb<br />

Canyon gelangen Sie mit mehreren Fotostopps<br />

an die Atlantikküste bis nach Swakopmund. Das<br />

Küstenstädtchen hatte während der deutschen<br />

Kolonialzeit als Hafen große Bedeutung. Ein Wahrzeichen<br />

der Stadt ist das Woermann Haus, erbaut 1905, mit<br />

seinem 25 Meter hohen Damara-Turm und seinem von<br />

Arkaden gesäumten Innenhof. (F)<br />

Tag ❼ Swakopmund<br />

Foto-Theorie: ca. 1 Stunde am Nachmittag<br />

Foto-Highlights Praxis: Flamingos, Robben & Pelikane,<br />

weißglänzende Schaumkronen des Atlantiks<br />

Fahrt nach Walvis Bay und Catamaran-Tour. Sie segeln<br />

Richtung Pelican Point, vorbei an Robbenbänken und<br />

der von Seevogelkolonien dichtbesiedelten Küste. Mit<br />

etwas Glück begleiten Sie Delfine und Pelikane und<br />

vielleicht kommen sogar einige Robben an Bord. Zum<br />

Abschluss der Fahrt genießen Sie Sekt und frische<br />

Austern. Besuch der Lagune von Walvis Bay und Fahrt<br />

zurück nach Swakopmund. Nachmittags Foto-Theorie<br />

im Hotel. (F)<br />

Tag ❽ Swakopmund – Erongo Gebirge<br />

Foto-Highlights Praxis: Felsformationen des Erongo,<br />

Sonnenuntergang über „Bulls Party“<br />

Fahrt ins Landesinnere. Vor Ihnen erhebt sich die<br />

markante Silhouette der Spitzkoppe, auch „Matterhorn<br />

Namibias“ genannt. Ihre Granitformationen sind ein<br />

äußerst attraktives Fotomotiv. Am Nachmittag treffen<br />

Sie auf der Ameib Farm ein, gerade rechtzeitig, um zum<br />

Sonnenuntergang die bizarren Felsformationen von<br />

„Bulls Party“ zu erleben – ein Paradies für Fotografen!<br />

(F, A)<br />

Tag ❾ Erongo – Etosha Nationalpark<br />

Foto-Highlights Praxis: <strong>Afrika</strong>s Tierwelt<br />

Der Etosha Park ist Namibias ältester Nationalpark. Er<br />

unterscheidet sich von anderen Parks im südlichen<br />

<strong>Afrika</strong> durch die weiten Flächen, auf denen das Wild,<br />

kaum durch Büsche oder Bäume verdeckt, gut zu<br />

beobachten ist. Im Reisefahrzeug begeben Sie sich auf<br />

Pirschfahrt. Besonders spektakuläre Motive ergeben<br />

sich vor der weiß glänzenden Salzpfanne. Am Abend<br />

können Sie die Tiere an der beleuchteten Wasserstelle<br />

fotografieren. (F, A)<br />

Tag ❿ Etosha Nationalpark<br />

Foto-Theorie: ca. 1 Stunde am Nachmittag,<br />

Foto-Highlights Praxis: Tiere, Tiere, Tiere….<br />

Während Ihrer Pirschfahrt im Reisefahrzeug beobachten<br />

Sie vielleicht Elefanten beim Baden an der Wasserstelle,<br />

begeben sich auf Spurensuche nach Löwen und<br />

Geparden oder beobachten Zebra- und Antilopenherden.<br />

Am Nachmittag findet ein Erfahrungsaustausch über die<br />

Besonderheiten der Tierfotografie statt. (F, A)<br />

Tag ⓫ Etosha Nationalpark<br />

Foto-Theorie: ca. 1 Stunde am Nachmittag,<br />

Foto-Highlights Praxis: Faszination <strong>Afrika</strong><br />

Erneut begeben Sie sich auf Pirschfahrt. Halten Sie Ihre<br />

Kamera für weitere, spannende Tierbeobachtungen<br />

bereit und setzen Sie Ihr neues Wissen gekonnt in die<br />

Praxis um. (F, A)<br />

Tag ⓬ Etosha Nationalpark –<br />

Windhoek<br />

Foto-Theorie: ca. 3 Stunden<br />

Fahrt nach Windhoek. Das Stadtbild ist geprägt von<br />

zahlreichen wilhelminischen Bauwerken aus der<br />

deutschen Kolonialzeit, die wesentlich zum Charme<br />

von Namibias Hauptstadt beitragen. Am Nachmittag<br />

Besprechung und Auswertung Ihre Fotoergebnisse. (F)<br />

Tag ⓭Windhoek – Frankfurt<br />

Foto-Highlights Praxis: Windhoek Stadt & Marktleben<br />

Schlendern Sie heute über den farbenfrohen Markt<br />

und halten Sie das bunte Marktgeschehen in Bildern<br />

fest. Überall in der Stadt macht sich der Einfluss der<br />

deutschen Sprache und Kultur aufgrund der kolonialen<br />

Vergangenheit bemerkbar. Genießen Sie die Stunden bis<br />

zum Abflug und lassen Sie die Eindrücke Ihrer Reise,<br />

vielleicht bei einem Stück „Schwarzwälder Kirschtorte“,<br />

Revue passieren. Später Transfer zum Flughafen für<br />

Ihren Rückflug nach Frankfurt/M.. (F)<br />

Tag ⓮ Deutschland<br />

Ankunft in Frankfurt/M.<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit Air Namibia in der Economy Class von Frankfurt/M. nach Windhoek und zurück<br />

• Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand: 8/2014)<br />

• Transfers inkl. Gepäckbeförderung<br />

• 11 Nächte in landestypischen Hotels, Camps und Lodges der Mittelklasse in Zimmern mit Bad<br />

oder Dusche/WC<br />

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf: F = 11 x Frühstück, A = 7 x Abendessen<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf im Kleinbus<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• Professioneller Fotograf als Begleitung während der gesamtem Reise<br />

• Integrierter Fotokurs mit Theorie- und Praxisstunden sowie regelmäßige Besprechung<br />

der Bildergebnisse während der Reise<br />

• örtliche, deutschsprechende Reiseleitung (gleichzeitig auch Fahrer)<br />

• Informationsmaterial, Reiseführer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

More inclusive pro Reisegast:<br />

EUR 30-Gutschein des Anbieters CEWE, USB-Stick, Teilnehmerurkunde, Schlüsselband mit „Fotografen-Ausweis“<br />

Der Fotokurs vermittelt Grundlagen der Digital-Fotografie u.a.: Licht, Blende, Verschlusszeit,<br />

ISO und Schärfentiefe, Bildaufbau, Bildsprache und Bildwirkung Digitale Bildentwicklung/-bearbeitung,<br />

Kamera- und Ausstattungstechnik, Bildpräsentation und rechtliche Aspekte<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• Persönliche Ausgaben<br />

• Kamera und Fotoausrüstung pro Teilnehmer<br />

Gut zu wissen<br />

Die Reise richtet sich an Teilnehmer, die eine Spiegelreflexkamera oder eine spiegellose Kamera mit<br />

manuellen Einstellungsmöglichkeiten besitzen und die Qualität Ihrer Bilder deutlich optimieren möchten.<br />

Mindestalter: 18 Jahre<br />

Ihre Hotels<br />

Während der Rundreise ist Ihre Unterbringung in folgenden Hotels geplant:<br />

• Windhoek: Hotel Thule (4-Sterne-Kategorie), 1 Nacht<br />

• Namibwüste: Namib Desert Lodge (3-Sterne-Kategorie), 3 Nächte<br />

• Swakopmund: Swakopmund Sands Hotel (4-Sterne-Kategorie), 2 Nächte<br />

• Erongo Gebirge: Ameib Guest House (4-Sterne-Kategorie), 1 Nacht<br />

• Etosha Nationalpark: Rest Camp Okaukuejo (3-Sterne-Kategorie), 3 Nächte<br />

• Windhoek: Hotel Thule (4-Sterne-Kategorie), 1 Nacht<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder Abweichungen<br />

durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, müssen wir uns vorbehalten.<br />

Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort bekannt gegeben.<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

Fotoreise<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit Air Namibia ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 8 Personen / Maximal 12 Personen<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

06.05.<strong>2015</strong> - 19.05.<strong>2015</strong> 3395 3795<br />

18.05.<strong>2015</strong> - 31.05.<strong>2015</strong> 3395 3795<br />

30.05.<strong>2015</strong> - 12.06.<strong>2015</strong> 3395 3795<br />

ab 3.395,- €<br />

pro Person im DZ<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen


12<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

13<br />

Namibia für Abenteurer<br />

14-tägige Camping Safari<br />

geführte Camping-Safari<br />

Tag ❶ Frankfurt/M. – Windhoek<br />

Flug von Frankfurt/M. nach Windhoek.<br />

Tag ❷ Windhoek – Kalahari<br />

Ankunft am Flughafen, wo Sie von Ihrem Reiseleiter<br />

begrüßt werden. Die erste Etappe führt Richtung<br />

Süden zu den rot gefärbten Dünen der Kalahari<br />

Wüste. Die Sandmengen entstanden durch Erosion<br />

weicher Gesteins formationen, aus denen der Wind die<br />

länglichen „Sand Ridges“ formte, jene Dünenwellen, die<br />

für die Landschaft in der Kalahari so charakteristisch<br />

sind. Hier wird Ihr erstes Camp aufgebaut. 1 Nacht.<br />

Ca. 200 km<br />

Tag ❸ Kalahari – Fish River Canyon<br />

Auf der Fahrt durch die Nama Karoo besuchen Sie<br />

den Köcherbaumwald in der Nähe von Keetmanshoop<br />

sowie den Giant’s Playground - riesige Granitfelsen,<br />

die wie von Riesenhand aufgetürmt erscheinen.<br />

Anschließend Weiterfahrt zum Fish River Canyon, dem<br />

zweitgrößten Canyon der Welt. Bei einer Wanderung<br />

am Nachmittag entlang der gewaltigen Schlucht<br />

erleben Sie immer wieder neue imposante Ausblicke.<br />

Den Abend verbringen Sie am Lagerfeuer und lauschen<br />

den Geräuschen der Nacht. 1 Nacht. Ca. 430 km<br />

Tag ❹ Fish River Canyon – Tirasberge<br />

Heute durchqueren Sie die Sukkulenten-Wüste, eine<br />

der trockensten Regionen Namibias. Auf der Farm Tiras<br />

erhalten Sie auf einer botanischen Wanderung einen<br />

Einblick in diese faszinierende Natur – hier wachsen<br />

„lebende Steine“. Zudem erfahren Sie Interessantes<br />

über das Leben der namibischen Farmer. 1 Nacht. Ca.<br />

300 km<br />

Tag ❺ Tirasberge – Namib Wüste<br />

Weiterfahrt zum Camp Sesriem. Auf einer Wanderung<br />

erkunden Sie die Namib, die älteste Wüste der Erde.<br />

Am Abend verwöhnt Sie Ihr Reiseleiter mit einem<br />

typischen „Braai“ (Barbecue) und gibt eine Einführung<br />

in die Sternenkunde des südlichen <strong>Afrika</strong>s. 2 Nächte.<br />

Ca. 250 km<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

TAG ❻ Namib Wüste,<br />

Tagesausflug Sossusvlei<br />

Früh am Morgen starten Sie zur Erkundung des<br />

Sossusvlei. Ab dem Parkplatz geht es zu Fuß weiter.<br />

Wer möchte, kann die letzten Kilometer auch per<br />

Allradfahrzeug fahren (buchbar vor Ort). Die Wanderung<br />

zum Vlei ist jedoch eines der absoluten Highlights!<br />

Das Sossusvlei ist eine von mächtigen Sanddünen<br />

umschlossene Lehmsenke. Die Dünen erreichen<br />

teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit<br />

zu den höchsten der Welt. Besonders faszinierend<br />

ist das ständig wechselnde Farbenspiel. Auf dem<br />

Rückweg besuchen Sie den Sesriem Canyon. Die<br />

300 m tiefe Schlucht ist das Ergebnis eines langen<br />

Erosionsprozesses. Ca. 150 km<br />

Tag ❼ Namib Wüste – Swakopmund<br />

Heute geht es an die Atlantikküste nach Swakopmund,<br />

dessen Stadtbild von zahlreichen Kolonialbauten<br />

geprägt ist. Das kleine Küstenstädtchen hatte während<br />

der deutschen Kolonialzeit als Hafen große Bedeutung.<br />

Ein Wahrzeichen der Stadt ist das Woermann Haus mit<br />

seinem 25 Meter hohen Turm, von dem man einen<br />

wunderbaren Blick auf die Namib Wüste hat. 1 Nacht.<br />

Ca. 350 km<br />

Tag ❽ Swakopmund – Erongo Gebirge<br />

Nach einem Abstecher zum Cape Cross, wo die größte<br />

Robbenkolonie Namibias beheimatet ist, geht es weiter<br />

in die malerische Fels- und Savannenlandschaft des<br />

Erongo Gebirges. Auf Farm Ameib erwartet Sie eine<br />

unver gesslich schöne Landschaft, die ein Paradies für<br />

Fotografen ist. Bei einer Wanderung am Nachmittag zur<br />

Philipp’s Höhle und zu Bull’s Party können Sie einen<br />

phantastischen Sonnenuntergang erleben. 1 Nacht. Ca.<br />

200 km (F)<br />

Tag ❾ Erongo Gebirge – Etosha<br />

Nationalpark<br />

Weiterfahrt in den Etosha Park. Er ist der älteste<br />

Nationalpark Namibias und zu Recht eines der größten<br />

Highlights des Landes. Von den anderen wildreichen<br />

Parks im südlichen <strong>Afrika</strong> unterscheidet er sich vor<br />

allem durch die großen weiten Flächen, auf denen das<br />

Wild, kaum durch Büsche oder Bäume verdeckt, gut zu<br />

sehen ist. 2 Nächte. Ca. 420 km<br />

Tag ❿ Etosha Nationalpark<br />

Mit dem Expeditions-Truck geht es auf<br />

Tierbeobachtungsfahrt durch den Etosha Nationalpark<br />

entlang der weiß glänzenden Salzpfanne. Hier erleben<br />

Sie <strong>Afrika</strong>s Tierwelt aus nächster Nähe – beobachten<br />

Elefanten beim Baden an der Wasserstelle, begeben<br />

sich auf Spurensuche nach Löwen und Geparden und<br />

fahren mitten durch Zebra- und Antilopenherden.<br />

Tag ⓫ Etosha Nationalpark<br />

Sie durchqueren den Park vom Andersson Gate im<br />

Norden bis zum Rest Camp Namutoni im Süden.<br />

Nahezu die gesamte Palette an afrikanischem Großwild<br />

ist im Park vertreten: Elefanten, Nashörner, Löwen und<br />

Leoparden. Von den zierlichen Springböcken gibt es<br />

sogar fast 20.000 Exemplare. Oft sieht man sie im<br />

Park in riesigen Herden von mehreren hundert Tieren.<br />

1 Nacht. Ca. 150 km<br />

Tag ⓬ Etosha Nationalpark –<br />

Waterberg Plateau<br />

Fahrt zum Waterberg Plateau Park, dessen besondere<br />

Flora und Fauna auf mehreren Wanderwegen erkundet<br />

werden kann. Besonders schön ist die Wanderung<br />

auf das Plateau, die mit einem atemberaubenden<br />

Rundumblick belohnt wird. 1 Nacht. Ca. 300 km<br />

Tag ⓭ Waterberg – Windhoek Rückflug<br />

Vormittags Stadtrundfahrt durch Windhoek. Windhoek<br />

liegt malerisch in einem Talkessel auf 1.650 Metern<br />

Höhe. Es sind noch zahlreiche willhelminische<br />

Bauwerke aus der deutschen Kolonialzeit vorhanden<br />

und der Einfluss der deutschen Kultur ist in vielen<br />

Bereichen in der Stadt sichtbar. Anschließend Transfer<br />

zum Flughafen für Ihren Heimflug nach Frankfurt/M.<br />

Ca. 340 km<br />

Tag ⓮ Frankfurt/M.<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Flug mit Air Namibia von Frankfurt/M. nach Windhoek und zurück<br />

• Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand: 6/2014)<br />

• Transfers inkl. Gepäckbeförderung<br />

• Campingausrüstung: Tische, Stühle, Beleuchtung, Kochausrüstung<br />

• 10 Nächte im Igluzelt inkl. Liegematten (2,4 m x 2,4 m im Doppelzelt bzw. 2,1 m x 1,8 m im Einzelzelt)<br />

• 1 Nacht im Mittelklassehotel im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC<br />

• 1 x Frühstück im Hotel<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf im Expeditions-Truck mit Kühlanlage<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung (bei 10-15 Personen gleichzeitig der Fahrer)<br />

• Zusätzlicher Fahrer und Helfer<br />

• Informationsmaterial und Reiseführer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• Persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

Gut zu wissen<br />

• Gäste müssen bitte ihren eigenen Schlafsack sowie Kopfkissen und Leinentuch/ Bettlaken mitbringen.<br />

Alternativ können Schlafrollen mit integrierter Matratze und Schlafsack für einen Preis von ZAR 500 für die<br />

gesamte Reise gemietet werden (maximal 4 Schlafrollen pro Reise, vorbehaltlich Verfügbarkeit)<br />

• „Food Kitty“ (Verpflegungskasse): Vor Ort sind ZAR 2.150 (ca. EUR 145, Stand: 6/2014) pro Person für die<br />

Verpflegung bei Ankunft an den Reiseleiter zu zahlen. Die Verpflegungskasse wird von der Reiseleitung<br />

verwaltet. Folgende Verpflegung wird durch den „Food Kitty“ Betrag von ZAR 2.150 pro Person organisiert:<br />

10 x Frühstück, 10 x Picknick-Lunch, 10 x Abendessen<br />

• Die Camping Safaris werden vom Reiseleiter plus Fahrer und Helfer begleitet.<br />

Diese Mannschaft ist beim Aufbau der Zelte behilflich. Fahrer und Helfer fungieren auch als Koch.<br />

Dies spart Zeit für Pirschfahrten/Wanderungen.<br />

Ihre Hotels<br />

Während der Rundreise ist Ihre Unterbringung in folgenden Hotels/Zeltplätzen geplant:<br />

• Kalahari: Kalahari Anib Lodge, 1 Zeltübernachtung<br />

• Fischfluss Canyon: Canyon Roadhouse, 1 Zeltübernachtung<br />

• Tirasberge: Farm Tiras, 1 Zeltübernachtung<br />

• Sossusvlei Umgebung: Sesriem Rest Camp, 2 Zeltübernachtungen<br />

• Swakopmund: Hotel À la Mer, 1 Übernachtung<br />

• Erongoberge: Ameib Ranch, 1 Zeltübernachtung<br />

• Etosha Nationalpark: Rest Camp Okaukuejo, 2 Zeltübernachtungen<br />

• Etosha Nationalpark: Rest Camp Namutomi, 1 Zeltübernachtung<br />

• Waterberg: Waterberg Rest Camp, 1 Zeltübernachtung<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder Abweichungen<br />

durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, müssen wir uns vorbehalten.<br />

Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort bekannt gegeben.<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit Air Namibia ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 10 Personen / Maximal 18 Personen<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit<br />

100 Rand ein lokales Hilfsprojekt.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

21.03.<strong>2015</strong> - 03.04.<strong>2015</strong> 2295 2395<br />

18.04.<strong>2015</strong> - 01.05.<strong>2015</strong> 2395 2495<br />

02.05.<strong>2015</strong> - 15.05.<strong>2015</strong> 2295 2395<br />

29.08.<strong>2015</strong> - 11.09.<strong>2015</strong> 2495 2595<br />

04.11.<strong>2015</strong> - 17.11.<strong>2015</strong> 2495 2595<br />

Morgens Ankunft in Frankfurt/M. ab 2.295,- €<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

pro Person im DZ


14 <strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

15<br />

Namibia hautnah erleben<br />

15-tägiges, geführtes 4x4 Jeep Abenteuer<br />

von und mit Jörg <strong>Scharff</strong><br />

Entdecken Sie dieses faszinierende Land im eigenen 4x4 Jeep, geführt von Jörg <strong>Scharff</strong><br />

(Geschäftsführer <strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> und <strong>Afrika</strong>liebhaber und Kenner). Die Reise führt Sie in das<br />

Dünenmeer der Namibwüste, an die wogenden Wellen des Atlantiks, in das landschaftlich<br />

reizvolle Damaraland und selbstverständlich in den Etoscha Nationalpark. Im abgeschiedenen<br />

Kaokoland lernen Sie die eindrucksvolle Kultur eines der letzten Naturvölker <strong>Afrika</strong> kennen<br />

– die Himbas. Unterwegs übernachten Sie in komfortablen, stimmungsvollen Unterkünften<br />

und landestypischen Lodges.<br />

Tipp<br />

Tag ❾ Versteinerter Wald – Kaokoland<br />

Der versteinerte Wald ist ein besonderes Highlight: Vor<br />

etwa 200 Mio. Jahren wurden die Bäume an einem anderen<br />

Ort entwurzelt und von Flüssen während einer<br />

Flutwelle hierher getragen, von Ablagerungen bedeckt<br />

und von der Erosion wieder freigelegt. Anschließend<br />

fahren Sie über Schotterpisten nach Sesfontein weiter<br />

nordwärts nach Opuwo. Hier lernen Sie das Herz <strong>Afrika</strong>s<br />

kennen, sie sehen Herero-Frauen in viktorianischen<br />

Kleidern und Himbas in traditionellen Gewändern. Von<br />

Ihrem Hotel in Opuwo haben Sie einen wunderbaren<br />

Blick über das Kaokoland. Abendessen & Übernachtung:<br />

Opuwo Country Hotel o.ä. (ca. 350 km) (F, A)<br />

Geführte allrad-Jeep Reise<br />

Tag ❶ Anreise<br />

Am Abend Linienflug mit South African Airways oder Air<br />

Namibia von Frankfurt nach Windhoek.<br />

Tag ❷ Windhoek<br />

Ankunft in Windhoek am Morgen – Willkommen in Namibia!<br />

Nach der Erledigung der Einreiseformalitäten<br />

werden Sie von Ihrem Guide begrüßt. Anschließend<br />

kurze Orientierungsfahrt durch Windhoek.<br />

Übernachtung: The Elegant Guest House o.ä.<br />

Tag ❸ Windhoek<br />

Übernahme der Jeeps und weiter geht die Fahrt in die<br />

Kalahari. Nach einer Einweisung geht es los: Sie fahren<br />

in südliche Richtung über Rehoboth in die Kalahari-<br />

Wüste und kommen nachmittags in Ihrer gemütlichen<br />

Lodge an. Genießen Sie einen erfrischenden Sprung in<br />

den Pool und die Stimmung in der Wüste.<br />

Abendessen & Übernachtung: Kalahari Anib Lodge o.ä.<br />

inmitten der Kalahari (ca.200 km) (F, A)<br />

Tag ❹ Namib Naukluft Park<br />

Zunächst fahren Sie ins Hardap Naturschutzgebiet<br />

zum Hardap Stausee, dem größten Stausee des Landes.<br />

Weiter geht es nach Westen durch das wilde Land<br />

der Namas und durch die Naukluft-Berge in Richtung<br />

Maltahöhe. Hier werden Sie Ihre ersten 4x4-Strecken<br />

erfahren – natürlich unter fachkundiger Leitung. Die<br />

ersten „Pads“ warten auf Sie, Schotterpisten und kleinere<br />

4x4 Strecken durch traumhafte Landschaften. Der<br />

kleine Ort Maltahöhe hat ca. 2000 Einwohner und dient<br />

hauptsächlich der Versorgung der umliegenden Farmen.<br />

Durch die Tsarisberge fahren Sie ins Desert Camp bei<br />

Sesriem am Rande des Namib Naukluft Parks. Abendessen<br />

& Übernachtung: Desert Camp o.ä. (ca. 300 km) (F, A)<br />

Tag ❺ Sossusvlei und Sesriem-Canyon<br />

Der Tag beginnt früh und atemberaubend: Bei Sonnenaufgang<br />

sind Sie in den Sossusvlei-Dünen, den höchsten<br />

Sanddünen der Welt – ein grandioses Naturerlebnis.<br />

Wer möchte, kann die Düne „Big Daddy“ zu Fuß<br />

erklimmen und den fantastischen Blick über diese beeindruckende<br />

Land schaft auf sich wirken lassen. Tiefsandfahren<br />

macht Spaß! Der Sesriem-Canyon liegt in<br />

unmittelbarer Nähe der Dünen – Sie unternehmen eine<br />

kleine Wanderung und entdecken die wunderbarsten<br />

Fotomotive. Am Nachmittag können Sie in der Lodge<br />

entspannen. Abendessen & Übernachtung: Desert Camp<br />

o.ä. (ca. 150 km) (F, A)<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

Tag ❻ Namib Naukluft Park –<br />

Swakopmund<br />

Von der Wüste zum Atlantik: Auf Schotterpisten fahren<br />

Sie quer durch den wunderschönen Namib Naukluft<br />

Park. Das Farbenspiel aus Sonne, Wüste, Felsen und<br />

Graslandschaften macht süchtig. In Solitaire machen Sie<br />

einen Tankstopp – hier gibt es das beste Gebäck in ganz<br />

Namibia, der Konditor von Solitaire ist jedem Namibianer<br />

ein Begriff. Auf der Weiterfahrt ändert sich das Landschaftsbild<br />

schlagartig. Der Kuiseb Canyon bildet eine<br />

scharfe Trennlinie zwischen den südlich gelegenen orangen<br />

Dünen der Namib und dem beigen Sand und Gestein<br />

nördlich davon. Am Atlantik angekommen, besuchen Sie<br />

die Walvis Bay. Am Nachmittag erreichen Sie Swakopmund.<br />

Wahrzeichen der quirligen Stadt am Atlantik sind<br />

die wilhelminische Architektur sowie die deutsche Kultur<br />

Namibias. Die ersten deutschen Siedler kamen hier an.<br />

Noch heute sind viele Ge schäfte von deutschstämmigen<br />

Namibianern geführt. Übernachtung: Pension Rapmund<br />

o.ä. (ca. 350 km) (F)<br />

Tag ❼ Welwitschia – Swakopmund<br />

Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zur Welwitschia<br />

Fläche. Die Pflanze Welwitschia Mirabilis<br />

wächst nur hier. Sie wird mehrere hundert Jahre alt und<br />

ist unter anderem im Wappen Namibias und dem Wappen<br />

der Stadt Swakop mund abgebildet. Weiter geht’s<br />

zur Mondlandschaft, einem nahezu vegetationslosen<br />

Gebiet, welches ausschließlich von Steinen, bizarren<br />

Steinformationen, Staub, Geröll oder Sand be deckt ist.<br />

Am Nachmittag setzen Sie die Erkundung Swakopmunds<br />

mit einem Stadtbummel fort. Die Stadt bietet ein viele<br />

Shoppingmöglichkeiten und ein großes Freizeitangebot.<br />

Übernachtung: Pension Rapmund o.ä. (ca. 20 km) (F)<br />

Tag ❽ Twyfeltontein – Damaraland<br />

Heute fahren Sie über Hentiesbay und Uis ins Damaraland,<br />

vorbei am Brandbergmassiv. Mit viel Glück sehen<br />

Sie unterwegs Wüstenelefanten oder freilebende Antilopen.<br />

Kontrastreiche Land schaften säumen den Weg nach<br />

Twyfelfontein. Die dortigen Felsmalereien (UNESCO-<br />

Weltkulturerbe) zeigen Zeichnungen der Urbevölkerung<br />

Namibias, den Buschmännern.<br />

Abendessen & Übernachtung: Twyfelfontein Country<br />

Lodge o.ä. (ca. 330 km) (F, A)<br />

Tag ❿ Himba & Rustik Toko Lodge<br />

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug<br />

zu den Himba, eines der letzten nomadischen Völker<br />

<strong>Afrika</strong>s. Bis heute hat diese Volksgruppe ihre Kultur und<br />

Lebensgewohnheiten der Abgeschiedenheit des Kaokolandes<br />

angepasst und bewahrt. Sie besichtigen ein traditionelles<br />

Dorf und erfahren mehr über die Kultur dieses<br />

Volksstammes. Weiterfahrt in Richtung Etosha Nationalpark.<br />

Abendessen & Übernachtung: Rustik Toko Lodge<br />

o.ä. (ca. 170 km) (F, A)<br />

Tag ⓫ Etosha Nationalpark<br />

Durch das Ost Gate fahren Sie in den weltbekannten<br />

Etosha Nationalpark. Er zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten<br />

<strong>Afrika</strong>s. Sie entdecken die artenreiche<br />

Tierwelt bei ihren Pirschfahrten: Zebras, Elefanten,<br />

Streifengnus, Springböcke, Impala, Kudus etc. Mit etwas<br />

Glück sehen Sie auch Löwen, Geparden oder Nas hörner.<br />

Unser Ziel sind die „Big Five“ – an einem abgesicherten<br />

Wasserloch haben Sie die Chance, diese imposanten<br />

Tiere aus der Nähe zu beobachten. Abendessen & Übernachtung:<br />

Okaukejo Restcamp o. ä. (ca. 150 km) (F, A)<br />

Tag ⓬ Etosha Nationalpark<br />

Auch am heutigen Tag unternehmen Sie Tierbeobachtungsfahrten<br />

im Etosha Nationalpark.<br />

Abendessen & Übernachtung: wie Vortag (F, A)<br />

Tag ⓭ Okahandja<br />

Nach dem Frühstück fahren Sie über Otjiwarongo nach<br />

Okahandja. Die Geschichte der Hereros ist eng mit Okahandja<br />

verbunden. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts liegt<br />

hier eines ihrer wichtigsten Stammeszentren. Gemeinsam<br />

bummeln Sie über einen der größten Holzschnitzermärkte<br />

der Region und haben genügend Zeit, um<br />

letzte Souvenirs zu kaufen. Weiter geht’s in Richtung<br />

Windhoek. Genießen Sie Ihren letzten Abend in Namibia.<br />

Abendessen & Übernachtung: The Elegant Farmstead<br />

o.ä. (ca. 430 km) (F, A)<br />

Tag ⓮ Windhoek - Deutschland<br />

Vormittags fahren Sie zurück nach Windhoek und geben<br />

die Fahrzeuge ab. Anschließend haben Sie Zeit, um<br />

die Reise geruhsam ausklingen zu lassen und durch<br />

Windhoek zu bummeln. Später Transfer zum Flughafen<br />

Rückflug mit Air Namibia zurück nach Frankfurt.<br />

(ca. 130 km) (F)<br />

Tag ⓯ Frankfurt/M.<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit South African Airways oder Air Namibia von Frankfurt/M.<br />

nach Windhoek und zurück (Economy)<br />

• Flughafensteuern, Lande-/Sicherheitsgebühren (Stand: 6/2014)<br />

• 12 Übernachtungen mit Frühstück in ausgesuchten Hotels und Lodges laut Reiseverlauf (o.ä.)<br />

• 9 x Abendessen laut Reiseverlauf<br />

• Ausflüge & Besichtigungen (inkl. Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren) gemäß Reiseverlauf<br />

• 4WD-Mietwagen (z.B. Toyota Hilux Double Cab oder gleichwertig) inkl. unbegrenzter Kilometerzahl<br />

• nur 2 Personen pro Fahrzeug<br />

• Fahrzeuge der Gruppe sind per Funk (Reichweite 30 km) miteinander verbunden<br />

• Vollversicherung für Mietwagen: Vollversicherung schließt 2 Reifen (begrenzte Anzahl),<br />

Windschutzscheibe und Lackschäden, die durch Sandstürme verursacht wurden sowie das Fahren<br />

auf der Schotterstraße mit ein (Selbstbehalt 1000 Euro)<br />

• durchgängige deutschsprachige Reiseleitung durch <strong>Afrika</strong> Liebhaber und Spezialist Jörg <strong>Scharff</strong><br />

• Vortreffen im Raum Trier<br />

• 1 Reiseführer pro Zimmer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

Hinweis<br />

Normale Fahrkenntnisse sind ausreichend. Es wird keine 4x4 Erfahrung benötigt. Sie werden unter fachkundiger<br />

Leitung eingewiesen. Das Mindestalter der Fahrer beträgt 21 Jahre. Zur Anmietung ist der internationale<br />

Führerschein notwendig. Vor Ort muss eine Kaution (Kredit karte) hinterlegt werden.<br />

Ihre Hotels<br />

Während der Rundreise ist Ihre Unterbringung in folgenden Hotels/Lodges geplant:<br />

• Windhoek: The Elegant Guest House, 1 Nacht<br />

• Kalahari: Kalahari Anib Lodge, 1 Nacht<br />

• Namib Naukluft Park: Desert Camp, 2 Nächte<br />

• Swakopmund: Pension Rapmund, 2 Nächte<br />

• Twyfelfontein: Twyfelfontein Country Lodge, 1 Nacht<br />

• Opuwo: Opuwo Country Hotel, 1 Nacht<br />

• Etoscha Nationalpark: Rustik Toko Lodge, 1 Nacht<br />

• Etoscha Nationalpark: Okaukejo Restcamp, 2 Nächte<br />

• Okahandja: The Elegant Farmstead, 1 Nacht<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder Abweichungen<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit South African Airways oder Air Namibia ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 8 Personen / Maximal 16 Personen<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit<br />

100 Rand ein lokales Hilfsprojekt.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermin/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

15.11.<strong>2015</strong> - 29.11.<strong>2015</strong> 3645 3840<br />

durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, müssen wir uns vorbehalten.<br />

Ankunft in Deutschland Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort bekannt gegeben. ab 3.645,- €<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

pro Person im DZ


16<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> <strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 17<br />

Namibia mit<br />

Kinderaugen<br />

entdecken<br />

Geführte Selbstfahrerrundreise für die Familie<br />

17-tägig - von und mit Jörg <strong>Scharff</strong><br />

Entdecken Sie Namibia mit den Augen Ihrer Kinder. Kurze Etappen und an wenigen<br />

Orten mehrere Übernachtungen in familienfreundlichen Unterkünften garantieren<br />

ein entspanntes und abwechlungsreiches Erleben. Genießen Sie die faszinierende<br />

Wüste und die Weite des Landes, gepaart mit außergewöhnlichen Aktivitäten wie das<br />

Streicheln von Großkatzen und Robben, der Besuch einer Schule im Klassenzimmer<br />

und die Begegnung mit einem der letzten Naturvölker der Erde.<br />

Tag ❶ Frankfurt/M. – Windhoek<br />

Am Abend Linienflug mit South African Airways von<br />

Frankfurt nach Windhoek.<br />

Tag ❷ Windhoek<br />

Ankunft in Windhoek am Morgen – Willkommen in Namibia!<br />

Nach der Erledigung der Einreiseformalitäten werden<br />

Sie von Ihrem Guide begrüßt. Übernahme der Fahrzeuge<br />

und nach der Einweisung Fahrt in die Innenstadt.<br />

Gelegenheit für Einkäufe und kurze Orientierungsfahrt<br />

durch Windhoek. Übernachtung: Windhoek Country Club<br />

Resort & Casino o. ä.<br />

Tag ❸ Windhoek -<br />

Namib Naukluft Park<br />

Nach dem Frühstück fahren Sie ins Hardap Naturschutzgebiet<br />

zum Hardap Stausee, dem größten Stausee<br />

des Landes. Weiter geht es nach Westen durch das<br />

wilde Land der Namas und durch die Naukluft-Berge<br />

in Richtung Maltahöhe. Hier werden Sie Ihre ersten<br />

4x4-Strecken erfahren – natürlich unter fachkundiger<br />

Leitung. Durch die Tsarisberge fahren Sie ins Desert<br />

Camp bei Sesriem am Rande des Namib Naukluft Parks.<br />

Übernachtung: Desert Camp o.ä. (ca. 300 km) (F, A)<br />

Tag ❹ Sossusvlei und Sesriem-Canyon<br />

Der Tag beginnt früh und atemberaubend: Bei Sonnenaufgang<br />

sind Sie in den Sossusvlei-Dünen, den<br />

höchsten Sanddünen der Welt – ein grandioses Naturerlebnis.<br />

Wer möchte, kann die Düne „Big Daddy“<br />

zu Fuß erklimmen und den fantastischen Blick<br />

über diese beeindruckende Landschaft auf sich<br />

wirken lassen. Tiefsandfahren macht Spaß! Am<br />

Nachmittag können Sie in der Lodge entspannen.<br />

Übernachtung: Desert Camp o.ä. (F,A)<br />

Tag ❺ Namib Naukluft Park –<br />

Swakopmund<br />

Von der Wüste zum Atlantik: Auf Schotterpisten fahren<br />

Sie quer durch den wunderschönen Namib Naukluft<br />

Park. Das Farbenspiel aus Sonne, Wüste, Felsen und<br />

Graslandschaften macht süchtig. In Solitaire gibt es das<br />

beste Gebäck in ganz Namibia, der Konditor von Solitaire<br />

ist jedem Namibianer ein Begriff. Am Atlantik angekommen,<br />

besuchen Sie die Walvis Bay. Am Nachmittag erreichen<br />

Sie Swakopmund. Übernachtung: Beach Hotel o.ä.<br />

(ca. 350 km) (F)<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

Tag ❻ Swakopmund<br />

Wahrzeichen der quirligen Stadt am Atlantik sind die<br />

wilhelminische Architektur sowie die deutsche Kultur<br />

Namibias. Die ersten deutschen Siedler kamen hier<br />

an. Noch heute sind viele Geschäfte von deutschstämmigen<br />

Namibianern geführt. Der heutige Tag<br />

steht für Aktivitäten, wie zum Beispiel Katamaran<br />

Bootsfahrt, Sandboarden, Quad fahren und eigene<br />

Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung:<br />

Beach Hotel o.ä. (F)<br />

Tag ❼ Swakopmund – Vingerklip<br />

Heute geht es entlang der Skelett Coast in das wunderschöne<br />

Damaraland. Hier erleben wir die Hereros<br />

und werden eine kleine Wanderung am Brandberg<br />

unternehmen. Nach Ankunft in der Vingerklip Lodge<br />

geniessen wir diese traumhafte Lodge und gehen<br />

auf Spurensuche der Wüstenelefanten. Abendessen<br />

& Übernachtung Vingerklip Lodge o.ä. (ca. 360 km)<br />

(F, A)<br />

Tag ❽ Tagesausflug Twyfelfontein &<br />

Wüstenelefanten<br />

Heute erkunden wir das Unesco Weltkulturerbe von<br />

Twyfelfontain. Hier können wir bis zu 5000 Jahre alte<br />

Felsmalereien sehen und hören die Geschichte von<br />

Twyfelfontain und den Buschmännern. Ebenso besuchen<br />

wir den versteinerten Wald und begeben uns auf<br />

die Suche nach den Wüstenelefanten. Abendessen &<br />

Übernachtung: Vingerklip Lodge o.ä. (F, A)<br />

Tag ❾ Otjikondo Schulprojekt &<br />

Etosha Nationalpark<br />

Der heutige Tag führt Sie in den weltbekannten Etosha<br />

Nationalpark. Er zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten<br />

<strong>Afrika</strong>s. Unterwegs besuchen Sie<br />

das Schuldorf Otjikondo, auf privatem Farmland<br />

von einem ehemaligen katholischen Brudermissionar,<br />

Reiner Stommel, gegründet. Neben der Schule<br />

finden sich in Otjikondo eine Kirche, Schüler- und<br />

Lehrerunterkünfte, Sportfelder und ein der Selbstversorgung<br />

dienender landwirtschaftlicher Betrieb.<br />

Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, die artenreiche<br />

Tierwelt im Etosha Nationalpark bei einer<br />

Pirschfahrt zu erleben: Zebras, Elefanten, Streifengnus,<br />

Springböcke, Impala, Kudus u.v.m. Übernachtung:<br />

Etosha Village o.ä. (ca. 190 km) (F, A)<br />

Tag ❿ Etosha Nationalpark<br />

Der heutige Tag steht für weitere Erkundungen und<br />

Pirschfahrten zur Verfügung. Mit etwas Glück sehen Sie<br />

Löwen, Geparden oder Nashörner.<br />

Übernachtung: wie Vortag (F, A)<br />

Tag ⓫ Etosha Nationalpark<br />

Sie fahren quer durch den Nationalpark entlang der Etosha<br />

Pfanne. Die meiste Zeit des Jahres schimmert das<br />

Gebiet ocker-grau und silbern in der Sonne<br />

Übernachtung: Mokuti Etosha Lodge (ca. 170 km) (F, A)<br />

Tag ⓬ Ombili Stiftung - Kambaku<br />

Wildlife Reserve<br />

Sie verlassen den Etosha Nationalpark und besuchen<br />

zunächst die Ombili Stiftung. Auf dem Gelände einer<br />

ehemaligen Farm in Namibia versucht die Stiftung den<br />

vom Aussterben bedrohten Khoi-San (Buschleuten) das<br />

Leben in unserer Welt zu ermöglichen. Am Nachmittag<br />

erreichen Sie das Kambaku Wildlife Reserve. Die Lodge<br />

ist besonders für Familien mit Kindern eine wundervolle<br />

Unterkunft mit persönlicher Note und bietet eine große<br />

Auswahl an Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein.<br />

Abendessen & Übernachtung: Kambaku Safari Lodge<br />

o.ä. (ca. 180 km) (F, A)<br />

Tag ⓭ Kambaku Wildlife Reserve<br />

Mitten im Paradies der namibischen Buschsavanne<br />

erleben Sie Wildlife-Erlebnisse in malerischer Natur,<br />

Abenteuer und stimmungsvolle Stunden in der Wildnis<br />

und erholsame Momente am Swimmingpool. Bei Wildbeobachtungen<br />

zu Pferd, zu Fuß, mit dem Rad, auf einem<br />

Hochsitz an einer Wasserstelle oder auf einer Tour mit<br />

dem Jeep bringen Ihnen die lokalen Guides das afrikanische<br />

Wildlife näher. Zudem gibt es viele Möglichkeiten,<br />

die Natur des Wildschutzreservats mit Wanderkarte,<br />

GPS-Gerät oder Mountainbike auf eigene Faust zu entdecken.<br />

Abendessen & Übernachtung: Kambaku Safari<br />

Lodge o.ä. (F, A)<br />

Tag ⓮ Okonjima & Africat<br />

Sie besuchen am Vormittag das REST (Rare and<br />

Endangered Species Trust) Camp. Hier kümmert sich die<br />

Gründerin Maria Diekmann um die Erhaltung der eher<br />

unbekannten vom Aussterben bedrohten Tierarten Namibias<br />

wie Kapgeier , Angola-Zwergpython, <strong>Afrika</strong>nische<br />

Wildhunde und die Zwergantilopen Damara Dikdiks.<br />

(Eintritt nicht eingeschlossen). Weiter geht es zum Okonjima<br />

Plains Camp. Abendessen & Übernachtung: Okonjima<br />

Plains Camp o.ä. (ca. 140 km) (F, A)<br />

Tag ⓯ Okonjima<br />

Heute haben Sie die Gelegenheit zu einem Besuch des AfriCat<br />

Educational Centre. Die „AfriCat Foundation“ hat sich<br />

dem Erhalt der großen Raubtiere verschrieben und Sie<br />

finden in Namibia keinen besseren Ort, an dem Sie Geparden<br />

und Leoparden besser beobachten können.Abendessen<br />

& Übernachtung: Okonjima Plains Camp o.ä. (F, A)<br />

Tag ⓰ Okonjima – Windhoek -<br />

Deutschland<br />

Vormittags fahren Sie zurück nach Windhoek und geben<br />

die Fahrzeuge ab. Anschließend haben Sie Zeit, um die<br />

Reise geruhsam ausklingen zu lassen und durch Windhoek<br />

zu bummeln. Später Transfer zum Flughafen Rückflug<br />

mit South African Airways (ca. 230 km)<br />

Tag ⓱ Frankfurt/M.<br />

Hinweis<br />

Normale Fahrkenntnisse sind ausreichend. Es wird keine 4x4 Erfahrung benötigt. Sie werden unter fachkundiger<br />

Leitung eingewiesen. Das Mindestalter der Fahrer beträgt 21 Jahre. Zur Anmietung ist der internationale<br />

Führerschein notwendig. Vor Ort muss eine Kaution (Kreditkarte) hinterlegt werden.<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit South African Airways von Frankfurt/M. nach Windhoek und zurück (Economy)<br />

• Flughafensteuern, Lande-/Sicherheitsgebühren (Stand: 11/2014)<br />

• 14 Übernachtungen mit Frühstück in ausgesuchten Hotels und Lodges laut Reiseverlauf o.ä.<br />

• 11 x Abendessen laut Reiseverlauf<br />

• Ausflüge & Besichtigungen (inkl. Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren)<br />

gemäß Reiseverlauf speziell auf Familien abgestimmt<br />

• 4WD-Mietwagen (z.B. Toyota Hilux Double Cab oder gleichwertig) inkl. unbegrenzter Kilometerzahl<br />

• Eine Familie pro Fahrzeug<br />

• Fahrzeuge der Gruppe sind per Funk (Reichweite 30 km) miteinander verbunden<br />

• Vollversicherung für Mietwagen: Vollversicherung schließt 2 Reifen (begrenzte Anzahl),<br />

• Windschutzscheibe und Lackschäden, die durch Sandstürme verursacht wurden sowie das<br />

Fahren auf der Schotterstraße mit ein (Selbstbehalt 1000 Euro)<br />

• durchgängige deutschsprachige Reiseleitung durch <strong>Afrika</strong> Liebhaber und Spezialist Jörg <strong>Scharff</strong><br />

• Vortreffen im Raum Trier<br />

• 1 Reiseführer pro Zimmer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• Persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

Aktivitäten<br />

Vor Ort wird Ihr Reiseleiter Jörg <strong>Scharff</strong> viele weitere Angebote für Sie bereit halten<br />

(z.B. selbst Feuer machen, Wüstentour „die kleinen 5“, Sandboarden, Quad fahren u.v.m.)<br />

Die Angebote werden auf die Familien und das Alter der Kinder abgestimmt<br />

Ihre Hotels<br />

Während der Rundreise ist Ihre Unterbringung in folgenden Hotels/Lodges geplant:<br />

• Windhoek: Windhoek Country Club, 1 Nacht<br />

• Namib Naukluft Park: Desert Camp, 2 Nächte<br />

• Swakopmund: Beach Hotel, 2 Nächte<br />

• Vingerklip: Vingerklip Lodge, 2 Nächte<br />

• Etoscha Nationalpark: Etosha Village, 2 Nächte<br />

• Etoscha Nationalpark: Mokuti Etosha Lodge, 1 Nachte<br />

• Kambaku Wildlife Reserve: Kambaku Safari Lodge, 2 Nächte<br />

• Okonjima: Okonjima Plains Camp, 2 Nächte<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder<br />

Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, müssen<br />

wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort<br />

bekannt gegeben.<br />

geführte Familienreise<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit South African Airways ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 8 Personen / Maximal 18 Personen<br />

Die gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie<br />

mit 100 Rand ein lokales Hilfsprojekt.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

25.07.<strong>2015</strong> - 10.08.<strong>2015</strong> 3785 auf Anfrage<br />

Kinder 02 - 11 Jahre im Zimmer der Eltern 1595 Euro<br />

Kinder 12 - 15 Jahre im Zimmer der Eltern 2395 Euro<br />

Ankunft in Deutschland 3.785,- € ab 1.595,- €<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

pro Person im DZ<br />

pro Kind im Zimmer der Eltern


18<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> <strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 19<br />

Namibia–Botswana–Simbabwe<br />

Auf den Spuren von David Livingstone<br />

15-tägige Soft Adventure-Tour<br />

geführte Soft Adventure-Tour<br />

Im Mittelpunkt dieser Soft-Adventure Tour steht eindeutig das Natur- und Tiererlebnis. In optimal geeigneten Ex pe di tions-Trucks führt die Reise durch drei Länder des<br />

südlichen <strong>Afrika</strong>s. Entdecken Sie die Höhepunkte dieser Rei se, u. a. authentische Begegnungen, Wanderung mit den „San“, den artenreichen Etosha Nationalpark, den<br />

Caprivi Streifen, den Mahangu Nationalpark, den Chobe Nationalpark mit der größten Elefantendichte im südlichen <strong>Afrika</strong> und die grandiosen Vik toria Fälle, eines der<br />

sieben Naturweltwunder. Sich auf das authentische südliche <strong>Afrika</strong> einlassen heißt die Devise.<br />

Tag ❶ Deutschland – Windhoek<br />

Flug von Frankfurt/M. via Johannesburg nach<br />

Windhoek.<br />

Tag ❷ Windhoek<br />

Ankunft in Windhoek und Begrüßung durch Ihre örtliche,<br />

deutschsprechende Reiseleitung. Kurze Orientie rungsfahrt<br />

durch Windhoek. Begrüßungs-Abendessen in<br />

Joe´s Beer House und Tourbesprechung. 1 Nacht. (A)<br />

Tag ❸ Windhoek –<br />

Otjiwarongo/Otjiwa private Wildfarm<br />

Fahrt durch die afrikanische Savanne in Richtung<br />

Norden, zunächst nach Okahandja, dem traditionellen<br />

Zentrum der Herero. Weiterfahrt nach Otjiwa, Namibias<br />

ältester Wildfarm. 1 Nacht. Ca. 260 km (F, M)<br />

Tag ❹ Otjiwarongo/Otjiwa private<br />

Wildfarm – Nähe Etosha Nationalpark<br />

Sie erreichen den berühmten Etosha Nationalpark. Mit<br />

dem Expeditionsfahrzeug unternehmen Sie eine Tierbeobach<br />

tungsfahrt. Ihre Unterkunft ist außerhalb des<br />

Parks am Namutoni Gate gelegen. 2 Nächte.<br />

Ca. 270 km (F, M)<br />

Tag ❺ Etosha NP, Tierbeobachtungsfahrt,<br />

Ausflug: Pirschfahrt im offenen<br />

Geländewagen<br />

Am Vormittag erfolgt eine weitere Tierbeobachtungsfahrt<br />

vom Expeditions-Truck aus. Der Etosha Nationalpark<br />

umfasst eine Fläche von über 22.000 km² und<br />

wurde bereits 1907 zum Wildschutzgebiet erklärt. Im<br />

Zentrum liegt eine ausgedehnte Salzpfanne. Nahezu die<br />

gesamte Palette an Großwild ist vertreten. Bei Buchung<br />

des Ausflugs Pirschfahrt im offenen Geländewagen,<br />

um die Wildnis „hautnah“ zu erleben. (F)<br />

Tag ❻ Etosha Nationalpark – Rundu<br />

Über Grootfontein fahren Sie in östlicher Richtung nach<br />

Rundu und tauchen in das eigentliche <strong>Afrika</strong> ein. Ihr Weg<br />

führt an traditionellen Lehmhütten und Marktständen<br />

der dort lebenden Kavango-Stämmen vorbei. Bei den<br />

Kavango steht die Großfamilie an erster Stelle, die bei<br />

allen afrikanischen Völkern eine zentrale Rolle spielt.<br />

1 Nacht. Ca. 360 km (F, M)<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

Tag ❼ Rundu – Pirschfahrt im<br />

offenen Geländewagen im Mahango<br />

Nationalpark – West Caprivi<br />

Von Rundu aus fahren Sie entlang des West Caprivi-<br />

Streifens. Ihre Lodge liegt direkt am Kavango Fluss.<br />

Nach Ankunft in Ihrer Lodge wird es abenteuerlich<br />

bei einer Pirschfahrt im offenen Geländewagen im<br />

Mahango National park. 2 Nächte. Ca. 220 km (F, M, A)<br />

Tag ❽ West Caprivi, Ausflugspaket:<br />

Bootsfahrt auf dem Kavango Fluss<br />

Tag zur freien Verfügung. Bei Buchung des<br />

Ausflugspaketes erleben Sie die phantastische<br />

Wasserwelt des West-Caprivi bei einer Bootsfahrt auf<br />

dem Kavango Fluss. (F, A)<br />

Tag ❾ West Caprivi –<br />

Das Lebende Museum der Mafwe –<br />

Kwando Fluss/Nähe Kongola<br />

Besuch des Lebenden Museums der Mafwe. Hier<br />

stellen die Mafwe ihre traditionelle Kultur an einem<br />

landschaftlich wunderschön gelegenen Hügel mit<br />

Blick auf den Fluss Kwando dar. Weiterfahrt entlang<br />

des Bwabwata Nationalpark. Der Caprivi Zipfel oder<br />

„Caprivi Strip“ ist ein schmaler, ca. 400 km langer<br />

Landstreifen im äußersten Nordosten Namibias. Ihre<br />

Lodge liegt malerisch am Ufer des Kwando Fluss.<br />

2 Nächte. Ca. 220 km (F, M)<br />

Tag ❿ Kwando Fluss/Nähe Kongola<br />

Tag zur freien Verfügung. Gönnen Sie sich einen<br />

Erholungstag in Ihrer Lodge. Von der Terrasse aus,<br />

hoch über dem Fluss, lauschen Sie bei einem kühlen<br />

Drink dem tiefen Grunzen der Flusspferde, oder<br />

genießen die bunt-schillernde Vogelwelt (über 400<br />

Arten) – nicht selten halten sich Elefantenherden am<br />

Ufer auf. Erleben Sie Elefanten, Flusspferde, Büffel oder<br />

Rappenantilopen auf einer Pirschfahrt per Boot und<br />

Geländewagen (buchbar vor Ort). (F)<br />

Tag ⓫ Kwando Fluss/Nähe Kongola<br />

– Kasane – Nähe Chobe Nationalpark<br />

Die Reise führt durch nahezu unberührte Natur<br />

und Landschaften. Ziel ist Kasane, das Eingangstor<br />

zum Chobe Nationalpark, Botswanas wildreichstes<br />

Naturreservat. Hier können Sie schon mit etwas<br />

Glück die ersten Elefantenherden sehen. Die<br />

Wildkonzentration im Chobe Park ist immens. Kein<br />

anderes Naturschutzgebiet im südlichen <strong>Afrika</strong><br />

hat einen ähnlich hohen Wildbestand; ca. 50.000<br />

Elefanten leben im Park. 2 Nächte. Ca. 250 km (F, M)<br />

Tag ⓬ Kasane – Nähe Chobe<br />

Nationalpark – Ausflugspaket:<br />

Tierbeobachtungsfahrt per Boot<br />

Morgens besteht die Möglichkeit für Tierbeobachtungen<br />

im offenen Geländewagen im Chobe Nationalpark<br />

(buchbar vor Ort). Im Rahmen des Ausflugspaketes<br />

können Sie an einer ca. 3-stündigen Bootsfahrt mit<br />

ausgezeichneter Möglichkeit zur Tierbeobachtung im<br />

Park teilnehmen. (F)<br />

Tag ⓭ Nähe Chobe Nationalpark–<br />

Victoria Falls, Ausflugspaket:<br />

Sambesi Sunset Cruise<br />

Weiterfahrt nach Victoria Falls in Simbabwe. Ihr<br />

Hotel befindet sich direkt am Ufer des mächtigen<br />

Sambesi Flusses. Im Anschluss besuchen Sie den<br />

Ort und besichtigen die Viktoria Fälle. Die Viktoria<br />

Fälle gehören zu den absoluten Höhepunkten<br />

des afrikanischen Kontinents, und zählen zu den<br />

Naturweltwundern (UNESCO-Weltnaturerbe). Auf<br />

einer Breite von über 1.700 m stürzt der Sambesi<br />

bis zu 110 m in die Tiefe, in eine nur 50 m breite<br />

Schlucht. Die Wasserfälle wurden im November 1885<br />

vom britischen Forscher David Livingstone entdeckt.<br />

Zu Ehren der damaligen englischen Königin Victoria<br />

benannte er sie nach ihr. Im Ausflugspaket enthalten:<br />

Ca. 2-stündige Sunset Cruise auf dem Sambesi<br />

Fluss. Gemütlich auf dem Deck sitzen, einen Drink<br />

zu sich nehmen und dabei Flusspferde und Krokodile<br />

beobachten – das ist etwas ganz Besonderes und ein<br />

unvergessliches Erlebnis.<br />

1 Nacht. Ca. 100 km (F)<br />

Tag ⓮ Victoria Falls –<br />

Deutschland<br />

Transfer zum Flughafen in Victoria Falls und Rückflug<br />

via Johannesburg nach Frankfurt/M. (F)<br />

Tag ⓯ Deutschland<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Flug mit South African Airways von Frankfurt/M. via Johannesburg<br />

nach Windhoek und zurück ab Victoria Falls<br />

• Flughafengebühren, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand: 7/2014)<br />

• Transfers inkl. Gepäckbeförderung<br />

• 12 Nächte in landestypischen Hotels, Lodges, Camps der Mittelklasse und<br />

gehobenen Mittelklasse in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC<br />

• 12 x Frühstück, 6 x Mittagessen, 3 x Abendessen<br />

(Mittagessen von der Bordküche als Picknick in der freien Natur)<br />

• Rundreise laut Reiseverlauf im Expeditions-Truck mit Kühlanlage<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung (bei 10 bis 15 Personen gleichzeitig der Fahrer)<br />

• Informationsmaterial und Reiseführer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Ausflugspaket (zusätzlich buchbar)<br />

• 2-stündige Bootsfahrt auf dem Kavago Fluss (8. Tag)<br />

• 2-stündige Wildbeobachtungsfahrt per Boot im Chobe Nationalpark (12. Tag)<br />

• 2-stündige Sunset Cruise auf dem Sambesi Fluss (13. Tag)<br />

Zusätzlich buchbar<br />

• Pirschfahrt im offenen Geländewagen im Etosha Nationalpark (5. Tag)<br />

• Halbpension (9 x Abendessen)<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• Persönliche Ausgaben<br />

• Ausflüge<br />

• Visagebühr Simbabwe<br />

Gut zu wissen<br />

Rundreise mit Abenteuercharakter. Teamgeist und Improvisationsbereitschaft sollten nicht fehlen.<br />

Ihre Hotels<br />

Auf der Rundreise ist die Unterbringung in folgenden Hotels/Lodges/ Rastlagern geplant:<br />

• Windhoek: Hotel Thule, 1 Übernachtung<br />

• Otjiwarongo: Otjiwa Game Lodge, 1 Übernachtung<br />

• Nähe Etosha Nationalpark: Mokuti Lodge, 2 Übernachtungen<br />

• Rundu: Kaisosi River Lodge, 1 Übernachtung<br />

• West Caprivi: Divava Okavango Lodge & Spa, 2 Übernachtungen<br />

• Kwando Fluss/Nähe Kongola: Namushasha Lodge, 2 Übernachtungen<br />

• Kasane: Chobe Safari Lodge, 2 Übernachtungen<br />

• Victoria Falls: A´Zambezi River Lodge, 1 Übernachtung<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder<br />

Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, müssen<br />

wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort<br />

bekannt gegeben.<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit South African Airways ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Garantierte Durchführung (max. 12 Personen)<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit<br />

100 Rand ein lokales Hilfsprojekt.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

14.05.<strong>2015</strong> - 28.05.<strong>2015</strong> 2995 3495<br />

03.09.<strong>2015</strong> - 17.09.<strong>2015</strong> 3295 3795<br />

05.11.<strong>2015</strong> - 19.11.<strong>2015</strong> 3395 3895<br />

Ausflugspaket (8. Tag, 12. Tag, 13. Tag) 215<br />

Pirschfahrt im Etosha Nationalpark (5. Tag) 65<br />

Aufpreis Halbpension (9 x Abendessen) 199<br />

Visagebühren Simbabwe z.Zt. USD 30<br />

(zahlbar vor Ort in bar, Stand: 7/2014)<br />

Ankunft in Frankfurt/M. ab 2.995,- €<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

pro Person im DZ


20<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

Botswana<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 21<br />

Botswana<br />

<strong>Afrika</strong>s bestgehütetes Geheimnis. Der Reichtum an Flora<br />

und Fauna, die Unberührtheit der Natur und die einmalige<br />

Tierwelt sind Botswanas größter Schatz. Und dies soll so<br />

bleiben: Botswana setzt auf nachhaltigen und ökologischen<br />

Tourismus, um die Vielfalt des Landes auch für die Nachwelt<br />

zu bewahren, dabei wird aber auf Komfort nicht verzichtet.<br />

Ursprüngliche Natur pur genießen Sie in den wenigen<br />

luxuriösen Camps und Lodges in Botswana. Erleben Sie die<br />

unvergleichliche artenreiche Vielfalt dieses Landes inklusive<br />

dem Chobe Nationalpark und dem Okavango Delta – das<br />

wohl beeindruckendste Natur- und Tierschauspiel unserer<br />

Erde. Besuchen Sie mit uns die reißenden Viktoria-Fälle aus<br />

der Sicht Simbabwes und lassen sich von dem „donnernden<br />

Rauch“ des Sambesi Flusses, der viele Meter in die Tiefe<br />

stürzt faszinieren. Einmalige Erlebnisse in traumhafter<br />

Umgebung werden Sie lange begleiten.<br />

Bevölkerung<br />

ca. 2 Millionen<br />

Hauptstadt<br />

Gaborone (ca. 232.000 Einwohner)<br />

Sprache<br />

Die Amtssprache ist Englisch, die Landessprache ist Setswana.<br />

Auch andere Bantusprachen sind verbreitet.<br />

Staatsform<br />

Republik<br />

Währungseinheit<br />

Währungseinheit: Pula (P)<br />

1 Pula = 100 Thebe.<br />

1 Euro = ca. 10,65 P<br />

1 US-$ = ca. 8,23 P<br />

Internationale Kreditkarten: Ja - werden von größeren Hotels<br />

(bei Buchung abklären) und einigen Geschäften akzeptiert.<br />

Am meisten verbreitet sind Visa und Mastercard, American<br />

Express wird weniger akzeptiert.<br />

Geldautomat: Ja - sind in den meisten größeren Städten<br />

vorhanden. Barkgeldabhebung ist mit der Visa-Card und PIN<br />

möglich.<br />

Reiseschecks: Ja - Reiseschecks sollten auf Euro oder US-$<br />

ausgestellt sein.<br />

Fläche<br />

581.730 km²<br />

Lage<br />

Die Republik Botswana liegt im südlichen <strong>Afrika</strong>. Das Land ist<br />

ein Binnenstaat mit Angrenzung im Osten und Süden an die<br />

Republik Südafrika, im Westen und Südwesten an Namibia,<br />

im Nordosten an Simbabwe und im Norden an Sambia. Der<br />

größte Teil des Landes besteht aus Wüste (Kalahariwüste). Im<br />

nördlichenTeil befinden sich ausgedehnte Sümpfe im Sickergebiet<br />

des Okawango.<br />

Zeitverschiebung<br />

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde. Während der europäischen<br />

Sommerzeit besteht kein Zeitunterschied.<br />

Kleidung<br />

Sommerkleidung aus atmungsaktivem, gut waschbarem<br />

Material ist das ganze Jahr über angebracht. Für die kühlere<br />

Jahreszeit (Juni bis August) ist leichte Wollkleidung erforderlich.<br />

Für Ausflüge in den Busch sowie ins Okawango-Delta<br />

sind lange Hosen und möglichst auch Jacken und Blusen mit<br />

langem Arm zum Schutz gegen Insektenstiche notwendig.<br />

Auch für Geschäftsbesuche ist leichte Kleidung angemessen.<br />

Reisepapiere<br />

Deutsche benötigen einen Reisepass, der noch mindestens<br />

6 Monate nach Rückreise gültig ist.<br />

Schutzimpfungen<br />

Vorgeschrieben: Keine bei Einreise direkt aus Europa.<br />

Gelbfieber bei Einreise aus ENDEMIEGEBIETEN.<br />

Empfohlen: Hepatitis A, Typhus, Malaria Prophylaxe


22<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 23<br />

Botswana & Viktoriafälle<br />

hautnah erleben<br />

11-tägiges, geführtes 4x4 Jeep Abenteuer<br />

von und mit Jörg <strong>Scharff</strong><br />

Geführte allrad-Jeep Reise<br />

Komfort<br />

„Wer einmal von den Quellen <strong>Afrika</strong>s trank, wird wiederkehren um seinen Durst zu stillen“ Zitat von Sir David Livingstone, Missionar und Entdecker<br />

der Viktoriafälle. Dieses möchte ich Ihnen gerne näher bringen! Erleben Sie die Wassermassen der Viktoria Fälle und entdecken Sie Botswana auf<br />

dieser außergewöhnlichen Safari. Genießen Sie die unberührte wunderschöne Natur und profitieren Sie vom Komfort Ihrer luxuriösen Lodges und<br />

Camps. Jörg <strong>Scharff</strong> als Ihr professioneller Guide informiert Sie über Tiere, Landschaft, Geschichte und die Bewohner dieses faszinierenden Landes.<br />

Sie fahren Ihren eigenen Jeep (max. 2 Personen pro Auto) welche alle mit Funk miteinander verbunden sind. Sie erleben Botswana vom Lande<br />

aus und kommen in Gegenden die mit dem Kleinflugzeug nicht zu erreichen sind. Ein einmaliges Erlebnis – Viktoriafälle & Botswana mit seiner<br />

einmaligen reichen Tierwelt wartet auf Sie!<br />

Tag ❶ Anreise<br />

Abflug in Frankfurt und Flug mit South African Airways<br />

via Johannesburg nach Maun.<br />

Tag ❷ Maun<br />

Ankunft in Maun/Botswana. Maun wird das Tor zum<br />

Okawango-Delta genannt. Die Vegetation rund um Maun<br />

wird noch überwiegend von der Kalahari bestimmt, die<br />

fruchtbaren Bereiche des Okavango-Deltas beginnen<br />

erst einige Kilometer nördlich. Übernachtung in der<br />

Maun Lodge o. ä. inkl. Abendessen.<br />

Tag ❸ Moremi Nationalpark /<br />

Okavango Delta<br />

Los geht’s in eines der letzten Natur & Wildparadiese<br />

unserer Erde! Nach dem Frühstück fahren wir in Richtung<br />

Nordosten nach Moremi und ins Okavango Delta.<br />

Hier werden wir immer wieder Tiefsandfahrten haben!<br />

Tiere werden unseren Weg kreuzen auf ihrem Weg zum<br />

Wasser. Die Landschaft variiert mit Mopane Wäldern,<br />

Trockensavannen, Sümpfen, Grasland und dauerhaften<br />

Wasserflächen. Im Park leben u. a. Elefanten, Giraffen,<br />

Antilopen, Zebras, Leoparden, Löwen, Hyänen, Wildhunde<br />

und vieles mehr. Am späten Nachmittag erreichen<br />

wir unsere Lodge. Übernachtung mit Vollpension<br />

und Aktivitäten inklusive im Khwai Camp o.ä.<br />

Tag ❹ Moremi Game Reserve /<br />

Okavango Delta<br />

Wir erkunden heute den Nationalpark mit unseren 4x4<br />

Jeeps. Auch hier werden wir wieder den Tierreichtum<br />

des Nationalparks hautnah kennenlernen. Zurück im<br />

Camp nehmen wir unser Mittagessen ein. Nach einer<br />

kurzen Ruhepause geht es weiter entlang des Khwai<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

River auf Pirschfahrt, einmalige Tiererlebnisse warten<br />

auf Sie. Abends werden dann am Lagerfeuer die Erlebnisse<br />

geteilt. Vollpension und alle Aktivitäten inklusive,<br />

Übernachtung wie am Vortag.<br />

Tag ❺ Savuti Region<br />

Nach einem erlebnisreichen Aufenthalt in der Moremi<br />

Region fahren wir nach Norden entlang des Okavango<br />

Deltas in die Savuti Region. Wir fahren hauptsächlich<br />

über Sandpisten vorbei an einer traumhaften Landschaft.<br />

Die Savuti Region im Westen des Chobe Parks gilt als<br />

eins der besten Wildbeobachtungsgebiete im südlichen<br />

<strong>Afrika</strong>. Eine weitere Sehenswürdigkeit in Savuti ist der<br />

Gobabis Hill mit seinen 4000 Jahre alten Felszeichnungen,<br />

die auf die San-Buschmänner zurückgehen.<br />

Übernachtung und Vollpension in der Goha Hills Lodge<br />

Savuti o. ä. Die Pirschfahrten morgens und abends sind<br />

hier ebenfalls inklusive sowie volle Verpflegung inkl.<br />

Mahlzeiten.<br />

Tag ❻ Savuti Region<br />

Dieses Gebiet ist berühmt für seine große Population an<br />

Elefanten und Raubtieren. Wir besuchen die historischen<br />

Höhlenmalereien an den Gubatsa Bergen. Pirschfahrten<br />

und Tierbeobachtungen in aller Ruhe mit dem eigenen<br />

Fahrzeug dürfen natürlich nicht fehlen. Am Nachmittag<br />

entspannen wir am Pool in der Lodge. Zur Dämmerung<br />

heißt es dann wieder auf zur Tierbeobachtung.<br />

Vollpension und Übernachtung wie am Vortag.<br />

Tag ❼ Chobe Nationalpark<br />

Wie fahren weiter zu unserer nächsten, wunderschönen<br />

Lodge, die direkt am bekannten Chobe River liegt. Hier<br />

geben wir unsere Fahrzeuge zurück. Die Pirschfahrten<br />

dort werden vom Hotel aus organisiert. Am späten<br />

Nachmittag gemeinsame spektakuläre „Sundowner“<br />

Bootsfahrt über den Chobe Fluss inkl. ersten Tierbeobachtungen.<br />

Übernachtung mit Halbpension in der Chobe<br />

Safari Lodge o. ä.<br />

Tag ❽ Chobe Nationalpark<br />

Ihre Lodge bietet Ihnen heute eine Vielzahl an Aktivitäten:<br />

Erkunden Sie den Chobe Nationalpark per<br />

Geländewagen oder per Boot und beobachten Sie<br />

Elefanten, Antilopen, Flusspferde, Leoparden, Löwen<br />

und Geparden. Weiterhin werden Diavorführungen und<br />

Sternbeobachtungen angeboten. Übernachtung und<br />

Halbpension wie am Vortag.<br />

Tag ❾ Viktoriafälle<br />

Morgens Abholung im Hotel und Transfer nach Vicfalls<br />

zu unserem gebuchten Hotel direkt an den Fällen gelegen.<br />

Am Nachmittag erkunden wir gemeinsam die<br />

Wasserfälle und wer möchte kann hier bereits viele<br />

Aktivitäten (gegen Mehrpreis) unternehmen. Abendessen<br />

in einem typischen afrikanischen Restaurant. Übernachtung<br />

mit Halbpension in Vicfalls, AZambezi River<br />

Lodge o. ä.<br />

Tag ❿ Vicfalls – Deutschland oder individuelle<br />

Verlängerung<br />

Transfer zum Flughafen und Heimflug mit South African<br />

Airways via Johannesburg. Oder verlängern Sie Ihre<br />

Reise im Anschluss mit einem Aufenthalt in Namibia,<br />

Kapstadt oder zum Badeurlaub auf Mauritius.<br />

Tag ⓫ Ankunft in Deutschland<br />

Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt/M.<br />

Hinweis<br />

Normale Fahrkenntnisse sind ausreichend. Es wird keine 4x4 Erfahrung benötigt. Sie werden unter<br />

fachkundiger Leitung eingewiesen. Das Mindestalter der Fahrer beträgt 21 Jahre. Zur Anmietung ist<br />

der internationale Führerschein notwen dig. Vor Ort muss eine Kaution (Kreditkarte) hinterlegt werden.<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• 8 Übernachtungen mit Frühstück in ausgesuchten Hotels und Lodges laut Reiseverlauf (o.ä.)<br />

• 8 x Frühstück, 8 x Abendessen, 4 x Mittagessen (Picknick) laut Reiseverlauf - davon 4 Nächte mit<br />

Fully (Moremi & Savuti)<br />

• Ausflüge & Besichtigungen (inkl. Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren) gemäß Reiseverlauf<br />

• 4WD-Mietwagen (z.B. Toyota Hilux Double Cab oder gleichwertig) inkl. unbegrenzter Kilometerzahl<br />

• nur 2 Personen pro Fahrzeug<br />

• Fahrzeuge der Gruppe sind per Funk (Reichweite 30 km) miteinander verbunden<br />

• Vollversicherung für Mietwagen: Vollversicherung schließt 2 Reifen (begrenzte Anzahl), Windschutzscheibe<br />

und Lackschäden, die durch Sandstürme verursacht wurden sowie das Fahren auf der Schotterstraße mit<br />

ein (Selbstbehalt 1000 Euro)<br />

• durchgängige deutschsprachige Reiseleitung durch <strong>Afrika</strong> Liebhaber und Spezialist Jörg <strong>Scharff</strong><br />

• Reiseliteratur Botswana pro Zimmer<br />

• Vortreffen aller Teilnehmer im Raum Trier<br />

• 1 Reiseführer pro Zimmer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Trinkgelder<br />

• persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

Ihre Hotels<br />

Auf der Rundreise ist die Unterbringung in folgenden Hotels/Lodges geplant:<br />

• Maun: Maun Lodge, 1 Nacht<br />

• Okavango Delta: Khwai Camp, 2 Nächte<br />

• Savuti Region: Goha Hills Lodge Savuti, 2 Nächte<br />

• Chobe Nationalpark: Chobe Safari Lodge, 2 Nächte<br />

• Vicfalls: AZambezi River Lodge, 1 Nachte<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder<br />

Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen,<br />

müssen wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung<br />

vor Ort bekannt gegeben.<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag. Flugzeiten<br />

bzw. Flugpläne können unter Umständen kurzfristig geändert<br />

werden.<br />

Flug<br />

Internationale Flüge müssen extra hinzu gebucht werden. Je nach<br />

individueller Verlängerungsmöglichkeit variieren diese zwischen<br />

1100 - 1500 EUR pro Person.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 8 Personen / Maximal 12 Personen<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit<br />

100 Rand ein lokales Hilfsprojekt.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

16.10.<strong>2015</strong> - 26.10.<strong>2015</strong> 3950 auf Anfrage<br />

Verlängerungsmöglichkeit<br />

• Namibia individuell<br />

• Kapstadt individuell<br />

• Mauritius Badeverlängerung individuell<br />

3.950,- €<br />

pro Person im DZ


24<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 25<br />

Namibia–Botswana–Simbabwe<br />

18-tägige geführte 4x4 Selbstfahrerreise<br />

von und mit Jörg <strong>Scharff</strong><br />

Geführte allrad-Jeep Reise<br />

Ein Feuerwerk von traumhaften Erlebnissen und nachhaltigen Eindrücken wartet auf Sie:<br />

Erforschen Sie gemeinsam mit dem <strong>Afrika</strong>-Liebhaber Jörg <strong>Scharff</strong> die grandiose Wildnis und<br />

den fantastischen Tierreichtum Namibias und Botswanas. Streifen Sie durch den berühmten<br />

Etoscha Nationalpark, entdecken Sie das noch weitgehend unbekannte Paradies des<br />

Caprivi-Zipfels und erleben Sie die überbordende Tierwelt des Okavango-Deltas und des<br />

Moremi Nationalparks hautnah.Begegnen Sie den gigantischen Elefantenherden im Chobe<br />

Nationalpark und lassen Sie sich von den tosenden Nebeln der Victoria-Fälle verzaubern.<br />

Eine Reise von der Sie noch lange träumen werden …<br />

Tag ❶ Anreise<br />

Am Abend fliegen Sie mit South African Airways in<br />

Richtung Süden.<br />

Tag ❷ Ankunft in Windhoek &<br />

Fahrt nach Okahandja<br />

Am Vormittag landen Sie in Windhoek. Nach der Fahrzeugübernahme<br />

beginnt Ihr Abenteuer <strong>Afrika</strong>. Sie fahren<br />

bis Okahandja, am Nachmittag akklimatisieren<br />

Sie sich in Ihrer traumhaften Unterkunft. Abendessen<br />

& Übernachtung: The Elegant Farmstead o.ä. nahe<br />

Okahandja (ca. 110 km) (A)<br />

Tag ❸ Weltbekannter<br />

Etoscha Nationalpark<br />

Morgens bummeln Sie über den bekannten Holzschnitzermarkt<br />

in Okahandja. Weiter geht’s zum<br />

Etoscha Nationalpark, einem der schönsten Naturschutzgebiete<br />

weltweit. Selbstverständlich darf eine<br />

Pirschfahrt in den Sonnenuntergang nicht fehlen.<br />

Übernachtung: Namutoni Camp o.ä. im Etoscha N.P.<br />

(ca. 450 km) (F)<br />

Tag ❹ Ursprüngliches Rundu<br />

Nachdem Sie dem berühmten Hoba-Meteoriten einen<br />

Besuch abgestattet haben, fahren Sie weiter nach<br />

Rundu. Die zweitgrößte Stadt Namibias präsentiert<br />

sich typisch afrikanisch: Vor den Hütten am Straßenrand<br />

arbeiten die begabten Holzschnitzer der Kavango<br />

an ihren kleinen Meisterwerken; freilaufende Ziegen,<br />

Schafe und Rinder und lebendige kleine Märkte prägen<br />

das Stadtbild. Abendessen & Übernachtung: Hakusembe<br />

River Lodge o.ä. in Rundu (ca. 400 km) (F, A)<br />

Tag ❺ In den Mahango Nationalpark<br />

Mittelpunkt des Mahango-Nationalparks ist der Fluss<br />

Okavango, hier tummeln sich Krokodile, Nilpferde und<br />

in der Trockenzeit auch Elefanten, vereinzelt stehen<br />

mächtige Baobab-Bäume am Ufer. Unter Anderem besuchen<br />

Sie die 4 m hohen Stromschnellen der Popa-<br />

Fälle. Je nach Wasserstand können Sie zwischen der<br />

Vielzahl der Wasserläufe von Fels zu Fels springen.<br />

Abendessen & Übernachtung: Mahango Safari Lodge<br />

o.ä. im Mahango N.P. (ca. 240 km) (F, A)<br />

Tag ❻ Grenzenloser Wildwechsel<br />

Aufgrund eines Abkommens mit Botswana wird das<br />

riesige Gebiet des Bwabwata-Nationalparks nicht<br />

durch Zäune eingegrenzt und ermöglicht einen stetigen<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

Wildwechsel. Abendessen & Übernachtung: Namushasha<br />

Lodge o.ä. im Bwabwata N.P. (ca. 250 km) (F, A)<br />

Tag ❼ Im Bwabwata Nationalpark<br />

Der Bwabwata-Nationalpark beherbergt eine große<br />

Zahl an Tieren, u.a. Löwen, Leoparden, Elefanten<br />

und Büffel. Entlang der Flussläufe können Krokodile,<br />

Flusspferde und Wasservögel beobachtet werden.<br />

Riesige Elefantenherden durchqueren die Marschen<br />

des Kwando und zahlreiche Antilopenarten durchstreifen<br />

die Region, u.a. die nur hier lebende Sitatunga-Antilope.<br />

Abendessen & Übernachtung: wie am<br />

Vortag (ca. 100 km) (F, A)<br />

Tag ❽ Darf’s ein bisschen Luxus sein?<br />

Ein Exklusives Hausboot für unsere Gruppe – ein<br />

einmaliges Erlebnis! Vollpension und alle Aktivitäten<br />

sind inklusive! In Kasane parken Sie Ihre Fahrzeuge<br />

und gehen an Bord der luxuriösen „Pride<br />

of Zambesi“. Auf dem Chobe River schippern Sie<br />

gemächlich durch die traumhafte afrikanische<br />

Landschaft. Von jedem der drei Decks und aus Ihrer<br />

luxuriösen Kabine genießen Sie exzellente Möglichkeiten<br />

zur Wildtierbeobachtung und natürlich<br />

einen traumhaften Sonnenuntergang. Vollpension,<br />

alle Aktivitäten & Übernachtung: Pride of the Zambezi<br />

o.ä. auf dem Chobe River (ca. 260 km) (F, M, A)<br />

Tag ❾ Mit der „Pride of Zambezi“<br />

exklusiv auf dem Chobe<br />

Erleben Sie das intakte Ökosystem des Chobe Flusses:<br />

eine vielfältige Vogelwelt, schwimmende Elefanten,<br />

Flusspferde, Antilopen, Giraffen, Büffel - ein Paradies.<br />

An Bord werden Wasserpirschfahrten in den Chobe<br />

N.P. und Vogelbeobachtungs-Flussfahrten angeboten.<br />

Vollpension, alle Aktivitäten & Übernachtung: wie am<br />

Vortag (F, M, A)<br />

Tag ❿ Zu den Victoria-Fällen<br />

Zurück an Land fahren Sie weiter nach Zimbabwe.<br />

Die gewaltigen Victoria-Wasserfälle wurden durch<br />

die Erzählungen des schottischen Forschers David<br />

Livingstone weltbekannt. Erle ben Sie das einzigartige<br />

Ambiente des gewaltigen Naturschauspiels hautnah.<br />

Übernachtung: A’Zambezi Lodge o.ä. an den Victoria<br />

Fällen (ca. 80 km) (F)<br />

Tag ⓫ „Donner, der raucht“<br />

Aufgrund des Lärms und der aufsteigenden Gischt<br />

nennen die Eingeborenen die Wasserfälle „Mosi oa<br />

tunya“: Donner, der raucht. Über einen kleinen Pfad<br />

gelangen Sie zu den tosenden Wassermassen. Vom<br />

Boiling Pot, von der Victoria Falls Bridge und vom<br />

Knife Edge Point im kleinen Regenwald genießen Sie<br />

ebenfalls atemberaubende Blicke auf das gigantische<br />

Naturspektakel. Übernachtung: wie am Vortag (F)<br />

Tag ⓬ Wieder in Botswana<br />

Ihr Tagesziel heißt Nata, eine kleine Ansiedlung<br />

nördlich der Makgadikgadi Salzpfanne. Die größte<br />

Salzpfanne der Welt ist das Überbleibsel von <strong>Afrika</strong>s<br />

ehemals mächtigstem Binnenmeer und ein ganz<br />

besonderer Ort. Abendessen & Übernachtung: Nata<br />

Lodge o.ä. in Nata (ca. 315 km) (F, A)<br />

Tag ⓭ Makgadikgadi Salzpfanne<br />

Entlang der faszinierenden und unendlichen Weite der<br />

Makgadikgadi Salzpfanne fahren Sie nach Maun, dem<br />

Tor zum Okavango Delta. Unterwegs begegnen Ihnen<br />

immer wieder Wildtiere auf der Suche nach Wasser.<br />

Abendessen & Übernachtung: Island Safari Lodge o.ä.<br />

in Maun (ca. 300 km) (F, A)<br />

Tag ⓮ Im Moremi Nationalpark<br />

Morgens geht’s los auf sandigen Pisten zu einem<br />

der schönsten Nationalparks <strong>Afrika</strong>: der Moremi Nationalpark.<br />

Umgeben von weiteren Naturschutzgebieten<br />

ermöglicht er ungestörtes Wandern. Während<br />

der Trockenzeit ziehen zahlreiche Elefanten, Büffel,<br />

Giraffen, Löwen, Leoparden, Geparden, Wildhunde,<br />

Hyänen, Schakale und alle Arten von Antilopen durch<br />

das Flussdelta. Vollpension, alle Aktivitäten & Übernachtung:<br />

Sango Safari Camp o.ä. im Moremi N.P.<br />

(ca. 100 km) (F, M, A)<br />

Tag ⓯ Paradiesisches Okavango-Delta<br />

Die paradiesische Oase des Okavango-Deltas besteht<br />

aus Tausenden von Kanälen, Inseln, Lagunen und<br />

Wäldern. Sie erkunden dieses einzigartige Ökosystem<br />

auf verschiedene Art und Weise – mit dem Mokoro,<br />

auf einer Fußpirsch oder im Allradfahrzeug unter Leitung<br />

eines Rangers erleben Sie die ergreifende Natur<br />

<strong>Afrika</strong>s hautnah. Vollpension, alle Aktivitäten & Übernachtung:<br />

wie am Vortag (F, M, A)<br />

Tag ⓰ Okavango aus der<br />

Vogelperspektive?<br />

Ein weiterer Tag im Okavango-Delta – unternehmen<br />

Sie einen spektakulären Rundflug und genießen das<br />

Naturparadies aus der Luft (optional). Es lohnt sich!<br />

Abendessen & Übernachtung: Island Safari Lodge o.ä.<br />

in Maun. (ca. 100 km) (F, A)<br />

Tag ⓱ Maun - Deutschland<br />

Gegen Mittag fliegen Sie mit South African Airways in<br />

Richtung Heimat. (F)<br />

Tag ⓲ Deutschland<br />

Am frühen Morgen landen Sie in Frankfurt/M.<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit South African Airways (oder gleichwertig)<br />

von Frankfurt via Johannesburg nach Windhoek und zurück von Maun (Economy)<br />

• Flughafengebühren, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand: 7/2014)<br />

• 4WD-Mietwagen (z.B. Toyota Hilux Double Cab oder gleichwertig) inkl. unbegrenzter Kilometer<br />

• nur 2 Personen pro Fahrzeug<br />

• Fahrzeuge der Gruppe sind per Funk (Reichweite 30 km) miteinander verbunden<br />

• Vollversicherung für Mietwagen: inkl. 2 Reifen, Windschutzscheibe und Lackschäden,<br />

die durch Sandstürme verursacht wurden, sowie das Fahren auf der Schotterstraße<br />

• 11 Übernachtungen in ausgesuchten Camps/Lodges<br />

• 11 x Frühstück, 8 x Abendessen<br />

• 2 Übernachtungen im Sango Safari Camp (o.ä.) im Moremi Nationalpark<br />

inkl. Vollpension und allen Aktivitäten<br />

• 2 Übernachtungen auf dem luxuriösen Hausboot „Pride of Zambesi“ inkl. Vollpension und allen Aktivitäten<br />

• Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren für den Etosha Nationalpark laut Reiseverlauf<br />

• durchgängige deutschsprachige Reiseleitung durch <strong>Afrika</strong> Liebhaber und Spezialist Jörg <strong>Scharff</strong><br />

• Vortreffen im Raum Trier<br />

• 1 Reiseführer pro Zimmer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

Ihre Hotels<br />

Auf der Rundreise ist die Unterbringung in folgenden Hotels/Lodges geplant:<br />

• Nähe Okahandja: The Elegant Farmstead, 1 Nacht<br />

• Etoscha Nationalpark: Namutoni Camp, 1 Nacht<br />

• Rundu: Hakusembe River Lodge, 1 Nacht<br />

• Mahango Nationalpak: Mahango Safari Lodge, 1 Nacht<br />

• Bwabwata Nationalpark: Namushasha River Lodge, 2 Nächte<br />

• Chobe Nationalpark: Pride of the Zambezi auf dem Chobe River, 2 Nächte<br />

• Victoria Falls: A‘Zambezi River Lodge, 2 Nächte<br />

• Nata: Nata Lodge, 1 Nacht<br />

• Maun: Island Safari Lodge, 2 Nächte<br />

• Moremi Nationalpark: Sango Safari Camp, 2 Nächte<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder<br />

Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen,<br />

müssen wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung<br />

vor Ort bekannt gegeben. 5.395,- €<br />

pro Person im DZ<br />

Aktiv<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag. Flugzeiten bzw.<br />

Flugpläne können unter Umständen kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit South African Airways ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 6 Personen / Maximal 12 Personen<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie<br />

mit 100 Rand ein lokales Hilfsprojekt.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

02.10.<strong>2015</strong> - 19.10.<strong>2015</strong> 5395 auf Anfrage<br />

Visagebühren Simbabwe z.Zt. USD 30<br />

(zahlbar vor Ort in bar, Stand: 7/2014)<br />

Parkgebühren Botswana ca. 20 USD (zahlbar vor Ort in bar)


26<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 27<br />

Südafrika–Botswana–Simbabwe<br />

Wilde Tiere und Naturwunder<br />

14-tägige Soft Adventure-Tour<br />

im Expeditions-Truck<br />

geführte Soft Adventure-Tour<br />

Die Tierwelt <strong>Afrika</strong>s steht im Mittelpunkt dieser Reise. Während Sie sich in den unwirklich weiß glitzernden<br />

Maka dik gadi Salzpfannen wie auf einer Mondlandschaft vorkommen, erwartet Sie im Moremi und Savuti<br />

Tier reser vat <strong>Afrika</strong>s Tierparadies. Das Okavango Delta beeindruckt mit einer farbenprächtigen Vogel- und<br />

Wasserwelt. Riesige Elefantenherden ziehen durch den Chobe Nationalpark und die Victoria Wasserfälle<br />

schließen die Reise als besonderes Highlight ab.<br />

Tag ❶ Flug Frankfurt/M. –<br />

Johannesburg<br />

Tag ❷ Johannesburg – Pilanesberg<br />

Nationalpark<br />

Ankunft in Johannesburg und Begrüßung durch Ihre<br />

Reiseleitung. Fahrt in den Pilanesberg NP. Der 55.000<br />

ha große Park liegt in der Übergangszone zwischen<br />

Kalahari und dem Lowveld und so trifft man hier<br />

beide Vegetationsformen an. 2 Nächte. Ca. 200 km (A)<br />

Tag ❸ Pilanesberg Nationalpark<br />

Sie verbringen den Tag mit umfangreichen<br />

Tierbeobachtungen im Expeditions-Truck. Im Zentrum<br />

des Parks liegt ein 1.200 Mio. Jahre alter Vulkankrater<br />

mit einem See in der Mitte. Neben Elefanten und Büffeln<br />

sehen Sie hier mit etwas Glück auch Raubkatzen wie<br />

Leoparden und Löwen. (F)<br />

Tag ❹ Pilanesberg NP – Khama Rhino<br />

Sanctuary –Serowe<br />

Sie überqueren die Grenze zu Botswana. Zum Schutz<br />

des vom Aussterben bedrohten Nashorns und zur Unterstützung<br />

der lokalen Bevölkerung wurde 1992 das<br />

Khama Rhino Sanctuary gegründet. Auf einer Pirschfahrt<br />

können Sie mit etwas Glück das schwarze und das weiße<br />

Nashorn aufspüren sowie verschiedene Antilopenarten.<br />

1 Nacht. Ca. 420 km (F, A)<br />

Tag ❺ Serowe – Nata<br />

Fahrt nach Nata im Zentrum Botswanas in der Nähe der<br />

weiß glitzernden Makadikgadi Salzpfannen. Es erwartet<br />

Sie eine landschaftlich wunderschöne Strecke mit<br />

vielen Foto-Stopps. Eine Rundfahrt in die faszinierende<br />

Landschaft der Salzpfannen ist buchbar vor Ort. Das<br />

Gebiet ist mit mehr als 12.000 km² das größte seiner Art<br />

weltweit. Diese Landschaft erscheint fast märchenhaft<br />

und unwirklich. 1 Nacht. Ca. 395 km (F)<br />

Tag ❻ Nata – Maun, Ausflug:<br />

Rundflug über das Delta<br />

Heute werden Sie herausfinden, wie die lokale Bevölke-<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

rung lebt und etwas über ihre Gebräuche und Kultur<br />

erfahren. Sie besuchen das Dorf Gweta und lassen<br />

sich von einem Dorfbewohner von den Mythen und<br />

Legenden erzählen, die bis heute das Alltagsleben der<br />

Bevölkerung bestimmen. Weiterfahrt nach Maun, der<br />

Hauptstadt des nördlichen Botswanas. Bei Buchung<br />

des Ausflugs entdecken Sie am Nachmittag die grüne<br />

Wasserwelt des Okavango Deltas während eines<br />

Rundflugs. 2 Nächte. Ca. 300 km (F)<br />

Tag ❼ Maun, Ausflug: Mokoro-<br />

Einbaumfahrt durch das Okavango Delta<br />

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Heute<br />

wird es abenteuerlich – bei Buchung des optionalen<br />

Ausfluges erforschen Sie die Wasserwelt des Okavango<br />

Deltas vom Wasser aus. Wenn sich der Niederschlag<br />

im Hochland Angolas in Rinnsalen sammelt,<br />

beginnt für das Wasser eine außerordentliche Reise.<br />

Denn anders als viele große Flüsse ergießt sich der<br />

Okavango nicht in den Ozean, sondern verteilt sich im<br />

abflusslosen Landesinneren von Botswana: im Okavango<br />

Delta, dem größten Binnendelta der Welt. Mit<br />

dem Mokoro – den Einbäumen der Einheimischen<br />

– staken wir lautlos durch die Seitenarme der Lagunen.<br />

In dieser stillen Welt fängt der Mensch an zu<br />

flüstern… Gegen Mittag legen Sie auf einer Insel an<br />

und genießen ein Picknick in freier Natur. Nach einer<br />

aufregenden Fußpirsch geht es mit dem Mokoro zurück<br />

ans Festland. (F)<br />

Tag ❽ Maun – Moremi<br />

Heute fahren Sie im offenen Geländewagen, um die<br />

Wildnis „hautnah“ zu erleben! Ihre rustikale Lodge<br />

(tented Chalets) liegt am Ufer des Khwai Flusses,<br />

die Stille inmitten dieser faszinierenden Landschaft<br />

ist überwältigend. Die Abende verbringen Sie am<br />

Lagerfeuer unter dem Tausend-Sterne-Himmel<br />

<strong>Afrika</strong>s – hier kommen „Out of Africa“-Gefühle<br />

auf! Mit dem Moremi Wildpark erreichen Sie einen<br />

weiteren Höhepunkt der Reise. Er zählt zu den<br />

schönsten Tierparks Botswanas und ist ein Mekka für<br />

Tierliebhaber. 2 Nächte. Ca. 100 km (F, M, A)<br />

Tag ❾ Khwai Konzession<br />

Sie verbringen den ganzen Tag mit Tierbeobachtungen<br />

im offenen Geländewagen und durchqueren dabei<br />

das Konzessionsgebiet. Der Khwai Fluss bildet die<br />

natürliche Grenze zwischen dem Moremi Wildreservat<br />

und der Khwai Konzession. Es gibt keine Zäune, die<br />

Tiere ziehen durch die ursprüngliche Wildnis. (F, M, A)<br />

Tag ❿ Moremi – Savuti –<br />

Chobe Nationalpark –Kasane<br />

Auf Ihrer Pirschfahrt im offenen Geländewagen<br />

durchqueren Sie die Steppenlandschaft von Savuti<br />

& Chobe Region, berühmt für seine großen Löwenund<br />

Hyänenrudel. Weiter geht es in Richtung Kasane,<br />

dem Eingangstor zum Chobe NP. Sie sind im Land der<br />

Elefanten– im Chobe Park leben ca. 45.000 dieser<br />

erstaunlichen Tiere. Die Gegend ist außerdem berühmt<br />

für ihre großen Büffelherden. 2 Nächte. Ca. 260 km (F, M)<br />

Tag ⓫ Chobe Nationalpark –<br />

Ausflug: Tierbeobachtung mit dem Boot<br />

Tag zur freien Verfügung. Am Vormittag genießen Sie die<br />

Annehmlichkeiten Ihrer Lodge und gönnen sich etwas<br />

Erholung am schön angelegten Pool. Dann sind Sie<br />

bereit für die Erkundung des Chobe National Parks. Bei<br />

Buchung des Ausflugs begeben Sie sich am Nachmittag<br />

mit dem Boot auf Tierbeobachtung und genießen den<br />

Sonnenuntergang. Die letzten Sonnenstrahlen färben<br />

den Chobe Fluß blutrot und tauchen die Landschaft in<br />

ein warmes goldenes Licht. 1 Nacht. Ca. 200 km (F)<br />

Tag ⓬ Kasane –<br />

Victoria Falls Nationalpark<br />

Ihre Reise führt Sie weiter nach Simbabwe zu den<br />

majestätischen Victoria Fällen. Nach einer Erfrischung<br />

im Hotel besuchen Sie die spektakulären Victoria Fälle<br />

– ein wahrhaft „berauschendes“ Erlebnis. Der Sambesi<br />

Fluss stürzt sich auf einer Breite von fast 1.700 Metern<br />

bis zu 108 Meter tief in eine nur etwa 50 Meter breite<br />

Schlucht. In der Regenzeit fließen hier rund 10.000.000<br />

Liter Wasser pro Sekunde über den Felsrand. Der<br />

entstehende Sprühnebel der Wasserfälle kann bis zu<br />

400 Meter in die Höhe steigen. Die Einheimischen<br />

nennen die Fälle deshalb „Mosi-oa-Tunya“, was<br />

soviel wie „Rauch, der donnert“ bedeutet. Auf einer<br />

Wanderung entlang der Fälle bieten sich spektakulären<br />

Ausblicke. 1 Nacht. Ca. 80 km (F)<br />

Tag ⓭ Victoria Falls –<br />

Johannesburg – Deutschland<br />

Transfer zum Flughafen und Heimflug via Johannesburg.<br />

(F)<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Flug mit South African Airways von Frankfurt/M. nach Johannesburg und zurück von Victoria Falls<br />

• Flughafensteuern, Lande-/Sicherheitsgebühren (Stand: 6/2014)<br />

• Transfers inkl. Gepäckbeförderung<br />

• 11 Nächte in Lodges, Camps der Mittelklasse in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC<br />

• 11 x Frühstück, 3 x Mittagessen, 4 x Abendessen<br />

(Mittagessen als Picknick von der Bordküche in der freien Natur)<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf: 2.-7. Tag im Expeditions-Truck mit Kühlanlage, 8.-10. Tag im offenen<br />

Geländewagen und vom 12.-13. Tag Transfers in landestypischen Fahrzeugen<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung (bei 10-15 Personen gleichzeitig der Fahrer)<br />

• Informationsmaterial und Reiseführer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Zusätzlich buchbar<br />

• Verpflegungspaket (7 x Abendessen)<br />

• Rundflug über das Okavango Delta (6. Tag)<br />

• Mokoro-Einbaumfahrt durch das Okavango Delta (7. Tag)<br />

• Tierbeobachtung im Chobe Nationalpark mit dem Boot (11. Tag)<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Trinkgelder und Getränke<br />

• Persönliche Ausgaben<br />

• Ausflüge<br />

• Visumgebühr Simbabwe<br />

Gut zu wissen<br />

An den Tagen 8 bis 10 werden offene Geländewagen für die Fahrten durch Moremi, Savuti bis Kasane<br />

eingesetzt. Die Geländewagen fassen jeweils 10 Personen. Hier ist eine Gepäckbeschränkung von 15 kg pro<br />

Person vorge sehen. Bitte packen Sie eine zusätzliche Reisetasche, keine Hartschalenkoffer. Das restliche<br />

Gepäck wird nach Kasane gebracht.<br />

Ihre Hotels<br />

Auf der Rundreise ist die Unterbringung in folgenden Hotels/Lodges/Rastlagern geplant:<br />

• Pilanesberg NP: Kedar Lodge, 2 Übernachtungen<br />

• Serowe: Serowe Hotel, 1 Übernachtung<br />

• Nata: Nata Lodge, 1 Übernachtung<br />

• Maun: Maun Lodge, 2 Übernachtungen<br />

• Khwai Konzession: Mogotlho Lodge, 2 Übernachtungen<br />

• Chobe NP: Chobe Safari Lodge, 2 Übernachtungen<br />

• Victoria Falls: A’Zamberzi River Lodge, 1 Übernachtung<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder<br />

Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen,<br />

müssen wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung<br />

vor Ort bekannt gegeben.<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit South African Airways ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 10 Personen / Maximal 18 Personen<br />

Die gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen<br />

Sie mit 100 Rand lokale Hilfsprojekte<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

11.03.<strong>2015</strong> - 24.03.<strong>2015</strong> 3195 3445<br />

18.03.<strong>2015</strong> - 31.03.<strong>2015</strong> 2995 3395<br />

08.04.<strong>2015</strong> - 21.04.<strong>2015</strong> 3095 3345<br />

13.05.<strong>2015</strong> - 26.05.<strong>2015</strong> 3095 3345<br />

20.05.<strong>2015</strong> - 02.06.<strong>2015</strong> 3095 3345<br />

02.09.<strong>2015</strong> - 15.09.<strong>2015</strong> 3195 3445<br />

09.09.<strong>2015</strong> - 22.09.<strong>2015</strong> 3195 3445<br />

04.11.<strong>2015</strong> - 17.11.<strong>2015</strong> 3295 3545<br />

11.11.<strong>2015</strong> - 24.11.<strong>2015</strong> 3295 3545<br />

Verpflegungspaket (7 x Abendessen) 189<br />

Rundflug über das Okavango Delta (6. Tag) 159<br />

Mokoro-Einbaumfahrt durch das<br />

Okavango Delta inkl. Mittagessen (7. Tag) 129<br />

Tierbeobachtung<br />

im Chobe NP mit dem Boot (11. Tag) 65<br />

Visagebühren Simbabwe z.Zt. USD 30<br />

(zahlbar vor Ort in bar, Stand: 7/2014)<br />

Tag ⓮ Ankunft in Frankfurt/M. ab 2.995,- €<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

pro Person im DZ


28<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 29<br />

Geführte Camping Safari<br />

Südafrika–Botswana–Simbabwe<br />

Der Natur ganz nah<br />

14-tägige Camping Safari<br />

Die Tierwelt <strong>Afrika</strong>s steht im Mittelpunkt dieser Reise. Während Sie in der kargen Savannenlandschaft der Kalahari große Zebra- und Springbockherden beobachten<br />

können, erwartet Sie im Okavango Delta eine farbenprächtige Wasserwelt. Riesige Elefanten- und Büffelherden ziehen durch den Chobe Nationalpark und die Viktoria<br />

Wasserfälle schließen die Reise als besonderes Highlight ab.<br />

Tag ❶ Frankfurt/M. – Johannesburg<br />

Flug von Frankfurt/M. nach Johannesburg<br />

Tag ❷ Johannesburg –<br />

Pilanesberg Nationalpark<br />

Ankunft am Flughafen, wo Sie von Ihrer deutschsprechenden<br />

Reiseleitung begrüßt werden. Fahrt in den<br />

Pilanesberg NP, Tierbeobachtung per Expeditions-<br />

Truck. Hier erleben Sie Natur pur – der 55.000 ha<br />

große Park liegt in der Übergangszone zwischen<br />

Kalahari und Lowveld und so trifft man hier beide Vegetationsformen<br />

an. Im Zentrum des Parks liegt ein<br />

1200 Mio Jahre alter Vulkankrater mit einem See in<br />

der Mitte. Neben Elefanten und Büffeln sehen Sie mit<br />

etwas Glück auch Raubkatzen, wie Leoparden und<br />

Löwen. 1 Nacht. Ca. 200 km<br />

Tag ❸ Pilanesberg NP –<br />

Khama Rhino Sanctuary<br />

Sie überqueren die Grenze zu Botswana. Zum Schutz<br />

des vom Aussterben bedrohten Nashorns wurde<br />

1992 das Khama Rhino Santuary gegründet. Auf einer<br />

Pirschfahrt können Sie mit etwas Glück das schwarze<br />

und das weiße Nashorn aufspüren sowie verschiedene<br />

Antilopenarten. 1 Nacht. Ca. 480 km (F)<br />

Tag ❹ Khama Rhino –<br />

Zentral Kalahari Nationalpark<br />

Der Zentral Kalahari Nationalpark ist der größte<br />

Nationalpark Botswanas und wird oft als „Heart of<br />

Botswana“ (das Herz Botswanas) bezeichnet. Pirschfahrt<br />

mit dem Expeditions-Truck Charakteristisch für<br />

die Zentral-Kalahari, eine der größten Halbwüsten<br />

<strong>Afrika</strong>s, sind die Savannen ohne jegliches Oberflächenwasser.<br />

In diesem kargen und faszinierenden<br />

Lebensraum konnten nur die großen Jäger, der Volksstamm<br />

der San (Buschleute), überleben. 2 Nächte.<br />

Ca. 280 km<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

Tag ❺ Zentral Kalahari<br />

Auf Pirschfahrt durchqueren Sie die offene Weite der<br />

Savanne, wo sich Oryx-Antilopen, Löffelhunde, braune<br />

Hyänen und die schwarzmähnigen Kalahari- Löwen<br />

aufhalten. Sie besuchen Deception Valley, wo einst das<br />

Camp von Mark und Delia Owen stand. An diesem abgeschiedenen<br />

Ort verfassten sie ihre Studie über die<br />

braune Hyäne und schrieben das berühmte Buch „Ruf<br />

der Kalahari“.<br />

Tag ❻ Zentral Kalahari – Maun,<br />

Ausflug: Rundflug über das Delta<br />

(zusätzlich buchbar)<br />

Die Reise führt nach Maun, der Hauptstadt des nördlichen<br />

Botswanas. Bei Buchung des Ausflugs können<br />

Sie am Nachmittag die grüne Wasserwelt des Okavango<br />

Deltas während eines Rundflugs entdecken.<br />

2 Nächte. Ca. 250 km<br />

Tag ❼ Maun, Ausflug:<br />

Mokoro-Einbaumfahrt durch das<br />

Okavango Delta (zusätzlich buchbar)<br />

Tag zur freien Verfügung.<br />

Heute wird es abenteuerlich – wer möchte, kann die<br />

phantastische Seenlandschaft mit ihren Lagunen und<br />

den kleinen mit Palmen bewachsenen Inseln vom Wasser<br />

aus erkunden. Bei Buchung des Ausflugs inkl. Mittagessen<br />

gleiten Sie mit dem Mokoro – den Einbäumen<br />

der Einheimischen lautlos durch die eng beschnittenen<br />

Seitenarme des Deltas. (F)<br />

Tag ❽ Maun – Moremi<br />

Heute steigen Sie auf offene Geländewagen um, um<br />

die Wildnis „hautnah“ zu erleben! Mit dem Moremi<br />

Wildpark erreichen Sie einen weiteren Höhepunkt der<br />

Reise. Er zählt zu einen der schönsten Tierparks Botswanas<br />

und ist ein Mekka für Tierliebhaber. 2 Nächte.<br />

Ca. 120 km (F)<br />

Tag ❾ Moremi<br />

Sie verbringen den ganzen Tag mit Tierbeobachtungen<br />

im offenen Geländewagen.<br />

Tag ❿ Moremi – Savuti<br />

Ihre Pirschfahrt im offenen Geländewagen führt in die<br />

Steppenlandschaft von Savuti, berühmt für seine großen<br />

Löwen- und Hyänenrudel. 1 Nacht. Ca. 150 km<br />

Tag ⓫ Savuti – Chobe Nationalpark –<br />

Kasane Ausflug: Tierbeobachtung mit<br />

dem Boot<br />

Weiter geht es im offenen Geländewagen in Richtung<br />

Kasane (gleichzeitig Transfer nach Kasane, ca. 5-7<br />

Stunden), dem Eingangstor zum Chobe NP. Sie sind im<br />

Land der Elefanten. Bei Buchung des Ausflugs begeben<br />

Sie sich am Nachmittag mit dem Boot auf Tierbeobachtung<br />

und genießen den Sonnenuntergang. 1 Nacht.<br />

Ca. 200 km<br />

Tag ⓬ Kasane –<br />

Victoria Falls Nationalpark<br />

Ihre Reise führt weiter nach Simbabwe zu den majestätischen<br />

Victoria Fällen. Nach einer Erfrischung im<br />

Hotel besuchen Sie die spektakulären Viktoria Wasserfälle.<br />

Der Sambesi Fluss stürzt sich auf einer Breite<br />

von fast 1.700 Metern bis zu 108 Meter tief in eine nur<br />

etwa 50 Meter breite Schlucht. Auf einer Wanderung<br />

entlang der Fälle bieten sich fantastische Ausblicke.<br />

1 Nacht. Ca. 100 km<br />

Tag ⓭ Victoria Falls – Johannesburg -<br />

Deutschland<br />

Transfer zum Flughafen für Ihren Heimflug via Johannesburg.<br />

(F)<br />

Tag ⓭ Frankfurt/M.<br />

Ankunft in Fraunkfurt/M.<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit South African Airways von Frankfurt/M. nach Johannesburg und zurück von Victoria Falls<br />

• Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand: 6/2014)<br />

• Transfers inkl. Gepäckbeförderung<br />

• Campingausrüstung: Tische, Stühle, Beleuchtung, Kochausrüstung<br />

• 7 Nächte im Igluzelt inkl. Liegematten (2,4m x 2,4m Doppelzelt und 2,1m x 1,8m, Einzelzelt)<br />

• 4 Nächte im Hotel der Mittelklasse in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC<br />

• F = 4 x Frühstück im Hotel<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf: vom 2.-7. Tag im Expeditions-Truck mit Kühlanlage, 8.-11. Tag<br />

im offenen Geländewagen und 12.-13. Tag in landestypischen Fahrzeugen<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• örtliche, deutschsprechende Reiseleitung (bei 10-15 Personen gleichzeitig der Fahrer)<br />

• zusätzlicher Fahrer und Helfer<br />

• Informationsmaterial und Reiseführer<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

Gut zu wissen<br />

• Gäste müssen bitte ihren eigenen Schlafsack sowie Kopfkissen und Leinentuch/ Bettlaken mitbringen.<br />

Alternativ können Schlafrollen mit integrierter Matratze und Schlafsack für einen Preis von ZAR 500 für<br />

die gesamte Reise gemietet werden (maximal 4 Schlafrollen pro Reise, vorbehaltlich Verfügbarkeit)<br />

• „Food Kitty“ (Verpflegungskasse): Vor Ort sind ZAR 2.200 pro Person (ca. EUR 145, Stand: 6/2014) für die<br />

Verpflegung bei Ankunft an den Reiseleiter zu zahlen. Die Verpflegungskasse wird von der Reiseleitung<br />

verwaltet. Folgende Verpflegung wird durch den „Food Kitty“ Betrag von ZAR 2.200 pro Person organisiert:<br />

7 x Frühstück, 7 x Picknick-Lunch, 8 x Abendessen<br />

• Die Camping Safaris werden von Reiseleiter plus Fahrer und Helfer begleitet. Diese Mannschaft ist beim<br />

Aufbau der Zelte behilflich. Fahrer und Helfer fungieren auch als Koch. Dies spart Zeit für Pirschfahrten/<br />

Wanderungen.<br />

Ihre Hotels<br />

Während der Rundreise ist Ihre Unterbringung in folgenden Hotels/Zeltplätzen geplant:<br />

• Pilanes Nationalpark: Bakgatla Resort, 1 Nacht<br />

• Khama Rhino Sanctuary: Khama Rhino Camp, Zeltübernachtung, 2 Nächte<br />

• Zentral Kalahari: Central Kalahari Camp Ground, Zeltübernachtung, 2 Nächte<br />

• Maun: Thamalakane Lodge, 2 Nächte<br />

• Moremi: Campsite Moremi, Zeltübernachtung, 2 Nächte<br />

• Savuti: Campsite Savuti, Zeltübernachtung, 1 Nacht<br />

• Chobe Nationalpark: Chobe Lodge Campsite, Zeltübernachtung, 1 Nacht<br />

• Victoria Falls: A`Zambezi River Lodge, 1 Nacht<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder<br />

Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, müssen<br />

wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort<br />

bekannt gegeben.<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag. Flugzeiten<br />

bzw. Flugpläne können unter Umständen kurzfristig geändert<br />

werden.<br />

Flug<br />

Mit South African Airways ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 10 Personen / Maximal 18 Personen<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie<br />

mit 100 Rand ein lokales Hilfsprojekt.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

11.03.<strong>2015</strong> - 24.03.<strong>2015</strong> 2695 2895<br />

08.04.<strong>2015</strong> - 21.04.<strong>2015</strong> 2695 2895<br />

13.05.<strong>2015</strong> - 26.05.<strong>2015</strong> 2595 2795<br />

09.09.<strong>2015</strong> - 22.09.<strong>2015</strong> 2895 3095<br />

04.11.<strong>2015</strong> - 17.11.<strong>2015</strong> 2895 3095<br />

Zusätzlich buchbar:<br />

Rundflug über das Okavango Delta (6.Tag) 159<br />

Mokoro Einbaumfahrt inkl. Mittagessen<br />

durch das Okavango Delta (7. Tag) 129<br />

Tierbeobachtung im Chobe NP<br />

mit dem Boot (11. Tag) 65<br />

ab 2.595,- €<br />

pro Person im DZ


30<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

31<br />

Tansania<br />

Bevölkerung<br />

ca. 44,9 Millionen<br />

Tansania<br />

Hauptstadt<br />

Dodoma (ca. 411.000 Einwohner)<br />

Faszination <strong>Afrika</strong>. „Die Luft des afrikanischen Hochlandes<br />

stieg mir zu Kopfe wie Wein“ schwärmt Karen Blixen in<br />

„Jenseits von <strong>Afrika</strong>“ über ihre Zeit in Tansania/Kenia.<br />

Zwischen dem Ostafrika der Kolonialzeit und heute liegen<br />

Jahrzehnte, die Begeisterung und die Schönheit dieses<br />

Landes ist indes geblieben. Weite unberührte Natur und eine<br />

vielfältige Tierwelt. Allem voran der höchste Berg <strong>Afrika</strong>s<br />

– der Kilimanjaro, der wohl berühmteste Nationalpark der<br />

Welt – die Serengeti und der spektakuläre Ngorongoro Krater<br />

sind nur einige Highlights dieses fantastischen Landes. Die<br />

Serengeti berühmt durch die Arbeit von Grzimek und für<br />

die wandernden Tierherden, bei der jedes Jahr Millionen<br />

von Gnus und Zebras die Serengeti durchstreifen. Der<br />

Ngorongoro Krater, auch das achte Weltwunder genannt,<br />

besitzt die höchste Tierdichte der Welt. Ebenso lädt Tansania<br />

seine Besucher zu einem Badeaufenthalt ein – auf die<br />

legendäre Gewüzinsel Sansibar.<br />

Sprache<br />

In Tansania wird Kisuaheli gesprochen. Englisch ist die<br />

wichtige Bildungs- und Verkehrssprache. Daneben spricht<br />

man Bantu-Dialekte und hamitische Mundarten sowie an<br />

der Küste Arabisch.<br />

Staatsform<br />

Föderale Republik<br />

Währungseinheit<br />

Währungseinheit: Tansania-Schilling (T.Sh.)<br />

1 Tansania-Schilling = 100 Cents.<br />

1 Euro = ca. 2.183,80 T.Sh.<br />

1 US-$ = ca. 1.689,17 T.Sh.<br />

Kreditkarten: Ja - werden grundsätzlich in größeren Hotels<br />

akzeptiert.<br />

Geldautomat: Ja - Das Abheben von Bargeld mit deutschen<br />

EC-Karten ist an den Geldautomaten nur noch selten möglich.<br />

Empfohlen wird deshalb die Mitnahme von (mehreren) Kreditkarten<br />

(VISA/MasterCard), mit denen eine Bargeldabhebung an<br />

den meisten Geldautomaten möglich ist. Eine Bargeldreserve<br />

wird jedoch empfohlen, da es hin und wieder zu Störungen<br />

beim Service des Geldautomaten kommt.<br />

Reiseschecks: Nein - Die Mitnahme von<br />

Reiseschecks wird nicht empfohlen.<br />

Fläche<br />

945.087 km²<br />

Lage<br />

Das Festlandsgebiet Tanganyika und die Inseln Sansibar,<br />

Pemba und Mafia bilden die Vereinigte Republik Tansania. Das<br />

Staatsgebiet grenzt im Norden an Kenia und Uganda, im Westen<br />

an Ruanda, Burundi, die Demokratische Republik Kongo,<br />

im Süden an Sambia, Malawi und Mosambik und im Osten an<br />

den Indischen Ozean. Tansania liegt zwischen dem 1. und 12.<br />

Grad südlicher Breite. Verwaltungsstruktur: 25 Regionen.<br />

Zeitverschiebung<br />

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +2 Stunden. Während der europäischen<br />

Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +1 Stunde.<br />

Kleidung<br />

Sommerkleidung aus atmungsaktivem, gut waschbarem<br />

Material ist das ganze Jahr über angebracht.<br />

Reisepapiere<br />

Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der noch<br />

mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus<br />

gültig sein muss. Ein Visum wird vor Ort ausgestellt (Kosten<br />

ca. 50 USD)<br />

Schutzimpfungen<br />

Vorgeschrieben: Keine bei Einreise direkt aus Europa. Gelbfieber<br />

bei Einreise aus ENDEMIEGEBIETEN.<br />

Empfohlen: Gelbfieber, Hepatitis A, Typhus, zusätzlich für<br />

Individualreisende Meningitis.


32<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 33<br />

Tansania – Tierwunder der Serengeti<br />

11-tägige Soft Adventure-Tour mit Anschlussmöglichkeit auf Sansibar!<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit Ethiopian in der Economy Class von Frankfurt/M. via Addis Abeba nach Arusha und zurück<br />

• Flughafensteuern, Lande-/Sicherheitsgebühren (Stand: 7/2014)<br />

• Transfers inkl. Gepäckbeförderung<br />

• 6 Nächte in landestypischen Hotels, Lodges der Mittelklasse in Zimmern mit Bad oder Dusche/ WC,<br />

2 Nächte im Buschcamp der gehobenen Mittelklasse (Nähe Serengeti, Zelte mit Dusche/WC)<br />

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf: 7 x Frühstück, 7 x Mittagessen (teilweise als Picknick), 8 x Abendessen<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf mit Allradfahrzeugen (Fensterplatz garantiert)<br />

• Flying Doctor Versicherung<br />

• 3 Liter Trinkwasser pro Person/Tag (währen der Safaritage)<br />

• Täglich Kaffee & Tee<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung<br />

• Informationsmaterial, Reiseführer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

geführte Soft Adventure-Tour<br />

Tag ❶ 1. Tag Frankfurt/M. – Arusha<br />

Flug via Addis Abeba nach Arusha.<br />

Tag ❷ Arusha<br />

Ankunft am Flughafen Kilimanjaro von Arusha. Ihre<br />

örtliche, deutschsprechende Reiseleitung heißt Sie mit<br />

einem herzlichen „Karibuni Tanzania“ willkommen.<br />

Ihre Lodge ist umgeben von Kaffee- und Bananenplantagen.<br />

Tourbesprechung im Garten mit Kaffee,Tee und<br />

Gebäck. 2 Nächte. (A)<br />

Tag ❸ Arusha Nationalpark –<br />

auf Hardy Krügers Spuren –<br />

Besuch Hilfsprojekt<br />

Besuch der Arusha Nationalparks, ehemaliges Siedlungs-<br />

und Jagdgebiet des deutschen Hochadels zur<br />

Kaiser zeit. Der Arusha Nationalpark ist für seine dichte<br />

Vegetation bekannt. Picknick am Ufer des Momella<br />

Sees. Der Momella See ist bekannt für seine Flamingos.<br />

Nach Möglichkeit Besuch einer sozialen Einrichtung.<br />

(F, M, A)<br />

Tag ❹ Arusha –<br />

Lake Manyara Park/Tarangire NP –<br />

Karatu<br />

Am Morgen führt die Reise zunächst nach Arusha mit<br />

einem kurzen Stopp, anschließend geht es je nach<br />

Jahres zeit entweder in den Lake Manyara Nationalpark<br />

oder in den Tarangire Nationalpark. Februar bis Juni:<br />

Besuch des Lake Manyara Parks mit seinem riesigen<br />

See und Heimat von Heerscharen Flamingos. September<br />

bis November: Besuch des Tarangire Nationalpark,<br />

der ein Teil des ostafrikanischen Grabenbruchsystems<br />

darstellt und sich weit in die Maasai-Trockensavanne<br />

erstreckt. Hier prägen riesige, surreal wirkende,<br />

tonnenschwere Baobabbäume, sowie eine gewaltige<br />

Elefantenpopulation das Bild. Tagesziel ist Karatu, das<br />

herrlich zwischen dem Ngorongoro und dem Mbulu-<br />

Hochland liegt und noch heute ein bevorzugtes Farmgebiet<br />

ist. 2 Nächte. (F, M, A)<br />

Tag ❺ Karatu<br />

Heute erkunden Sie Karatu, eine ehemalige Siedlung<br />

von deutschen Kaffeebauern am äußeren Rand des<br />

Ngorongoro Hochlandes. Sie besuchen den lebendigen<br />

Markt von Karatu, auf Wunsch eine Schule oder<br />

ein Kinderprojekt, sowie einen Nachfahren des Irawq-<br />

Stammes. Der Volksstamm der Irawq ist vor ca. 1.000<br />

Jahren aus Äthiopien eingewandert. Sie erhalten einen<br />

Einblick in Geschichte, Tradition und Kultur der Irawq<br />

und Tansania allgemein. Am Nachmittag wird eine<br />

Wanderung auf den nahe gelegenen Ganeko-Hill oder<br />

durch eine Kaffeeplantage angeboten. (F, M, A)<br />

Tag ❻ Karatu –<br />

Serengeti Nationalpark (UNESCO<br />

Weltnaturerbe) – das Erbe Grzimeks<br />

Der Name Serengeti weckt in vielen Erinnerungen an<br />

Bernhard Grzimek und seinen Sohn Michael, die eine<br />

große Pionierarbeit zur Erhaltung dieses Parks leisteten.<br />

Ihnen gelang es, den Park in den Blickpunkt der<br />

Weltöffent lichkeit zu bringen und die Menschen für<br />

den Erhalt der Natur zu sensibilisieren. Am Naabi Hill<br />

betreten Sie das berühmte Wildschutzgebiet, das mit<br />

ca. 3 Mio. größeren Säugetieren der wildreichste Nationalpark<br />

der Welt ist. Je nach Jahreszeit kann man<br />

in der Serengeti der berühmten „Migration“ – den<br />

Treck von Gnus und Zebras – beiwohnen. 2 Nächte<br />

im Serengeti Zeltcamp am nordwestlichen Rand der<br />

Serengeti außerhalb des Parks. (F, M, A)<br />

Tag ❼ Serengeti Nationalpark<br />

Frühmorgendliche Pirschfahrt, um vor allem nachtaktive<br />

Tiere zu sehen. Nach dem Camp-Frühstück folgt<br />

ein ganzer Tag mit Pirschfahrten. (F, M, A)<br />

Tag ❽ Serengeti Nationalpark –<br />

Ngorongoro-Krater – höchste Tierdichte<br />

der Welt (UNESCO Weltnaturerbe)<br />

Fahrt an den weltberühmten Ngorongoro-Krater, der<br />

von Prof. Dr. Bernhard Grzimek als „achtes Weltwunder“<br />

bezeichnet wurde (UNESCO-Weltnaturerbe).<br />

Pirschfahrt im Ngorongoro-Krater mit Picknick Lunch.<br />

Der größte, nicht überflutete Kraterkessel der Welt,<br />

hat einen Durchmesser von 19 km, eine Fläche von<br />

3.000 qkm und ist 600 m tief. Die üppigen Weidegründe<br />

und das stets vorhandene Grundwasser des Kraterbodens<br />

ernähren eine große Zahl von den Tieren;<br />

bis zu 25.000 Säugetiere, vorwiegend Grasfresser,<br />

halten sich gleichzeitig im Krater auf. Zu ihnen gehören<br />

Gnus, Eland Antilopen, Kongoni (Kuhantilopen),<br />

Zebras, Gazellen, Büffel und Warzenschweine. Die<br />

Moore und Wälder ernähren Flusspferde, Elefanten,<br />

Paviane, Wasserböcke, Riedböcke und Buschböcke<br />

sowie grüne Meerkatzen. Raubkatzen – Löwen, Geparde,<br />

Leoparden und Servale – finden reiche Beute.<br />

Der Krater ist ein dynamisches, sich ständig veränderndes<br />

Ökosystem. 1 Nacht in der Rhino Lodge (einfache,<br />

rustikale Lodge). (F, M, A)<br />

Tag ❾ Ngorongoro-Krater – Arusha<br />

Fahrt zurück nach Arusha. Bei Buchung der Verlängerung<br />

Sansibar Transfer zum Regionalflughafen in Arusha<br />

für den Flug nach Sansibar. Besuch des „Mto wa<br />

Mbu“ Kunsthandwerksmarkt. Mittagessen im Shanga<br />

River House. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen<br />

zu freien Verfügung. 1 Nacht. (F, M, A)<br />

Tag ❿ Arusha – Frankfurt/M.<br />

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Transfer zum<br />

Flughafen für Ihren Rückflug via Addis Abeba nach<br />

Frankfurt/M. (F)<br />

Tag ⓫ Ankunft am Flughafen Frankfurt/M.<br />

Verlängerung Sansibar<br />

(6 Tage/4 Nächte)<br />

Tag ❾ Ngorongoror Krater -<br />

Arusha – Sansibar<br />

„die Insel aus 1001 Nacht“<br />

Fahrt zurück nach Arusha Transfer zum Regionalflughafen<br />

in Arusha für den Flug nach Sansibar. Die Flugroute<br />

führt entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs<br />

vorbei am Kilimanjaro, den Usambara Bergen und über<br />

den Indischen Ozean auf die legendenumwobene Koralleninsel<br />

Sansibar. Ankunft und Begrüßung durch Ihre<br />

deutschsprechende Reiseleitung und Transfer an die<br />

Ostküste. 3 Nächte. (F, M, A)<br />

Tag ❿+⓫ Sansibar<br />

Genießen Sie unbeschwerte Tage an den Stränden<br />

Sansibars. (F, A)<br />

Tag ⓬ Sansibars - Gewürze<br />

Morgen Transfer zurück nach Stonetown und geführter<br />

Stadtrundgang durch die „steinerne Stadt“. Die denkmalgeschützte<br />

Altstadt Sansibars zählt zum UNESCO-<br />

Weltkulturerbe. Die Architektur ist geprägt von der<br />

reichen Vergangenheit als ehemals bedeutende Seeund<br />

Handelsmacht. Inder, Oman-Araber, Perser, portugiesische,<br />

britische und deutsche Kolonialherren haben<br />

ihre Spuren hinterlassen. Danach lernen Sie auf einer<br />

Gewürz- und Obstplantage die unterschiedlichsten Gewürze,<br />

Kräuter, Früchte und ihre Verwendung kennen.<br />

Alles kann gerochen, gekostet und geschmeckt werden.<br />

Ein traditionelles Mittagessen rundet das Besichtigungsprogramm<br />

ab. 1 Nacht im Herzen der Altstadt..<br />

(F, M, A)<br />

Tag ⓭+⓮ Rückflug Sansibar – Frankfurt/M.<br />

Verlängerung Sansibar zusätzlich buchbar<br />

• Inlandsflug Arusha – Sansibar<br />

• 3 Nächte im Strandhotel der gehobenen Mittelklasse an der Nordostküste/Kijangwani<br />

• 1 Nacht im Hotel der geh. Mittelklasse in Stone Town<br />

• Stadtrundgang Stone Town<br />

• Gewürzplantagen-Tour<br />

• 4 x Frühstück, 1 x Mittagessen, 4 x Abendessen<br />

• Deutschsprechende Reiseleitung während der Besichtigungen und Transfers<br />

Nicht eingeschlossen<br />

Getränke und Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Reiseversicherungen, Badeverlängerung<br />

Ihre Hotels/Lodges<br />

• Arusha: Mount Meru Game Lodge, 2 Nächte<br />

• Karatu: Country Lodge, 2 Nächte<br />

• Serengeti: Mapito Zeltcamp, 2 Nächte<br />

• Ngorongoro-Krater: Rhino Lodge, 1 Nacht<br />

• Arusha: Mount Meru Game Lodge, 1 Nacht<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Verlängerung Sansibar<br />

• Ocean Paradise Resort (4-Sterne-Kategorie, Standard- Garten-Zimmer), 3 Nächte<br />

• Nordostküste/Kijangwani<br />

• Lage: Das 6.500 Hektar große Resort liegt großzügig eingebettet in einem natürlichen Palmenhain,<br />

direkt am traumhaft schönen weißen Sandstrand der Nordostküste Sansibars. Zur Stone Town und zum<br />

Flughafen fährt man ca.45-50 Min.<br />

• Ausstattung: Der Baustil des Ocean Paradise Resorts ist von ostafrikanischen Einflüssen geprägt.<br />

Die Anlage verfügt über eine große, lagunenartig angelegte Poollandschaft, zwei Restaurants, einen<br />

Bereich für Barbecues, zwei Bars, ein Souvenirgeschäft und ein Business Center. Des Weiteren findet<br />

man ein Fitness- und ein Wasser sport center. Vom Hauptgebäude und den Bungalows genießt man<br />

herrliche Ausblicke auf das Türkisblau des Indischen Ozeans.<br />

• Zimmer: Die zweistöckigen Wohneinheiten sowie die 100 Bungalows liegen großzügig verteilt<br />

zwischen den Palmen am Strand und auf der Anhöhe angrenzend an das Hauptgebäude.<br />

Beim Bau wurden fast ausschließlich natürliche Materialien verarbeitet. Die Standard-Garten-Zimmer<br />

befinden sich in den zweistöckigen Wohneinheiten und verfügen über alle Annehmlichkeiten eines<br />

modernen, komfortablen Hotels. Sie sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, Radio, Telefon, Minibar, Föhn,<br />

Dusche/WC und Deckenventilator ausgestattet. Die Superior-Zimmer (Bungalows) wurden traditionell mit<br />

Makutidach und Holzterrasse erbaut.<br />

• Verpflegung: Halbpension<br />

• Sportangebot inklusive nach Verfügbarkeit: Tischtennis, Fitnesscenter, Billiard.<br />

Gegen Gebühr: Tauchen (PADI), Katamaran-Segeln, Windsurfen, Schnorchelausrüstung, Massagen.<br />

• Kreditkarten: MC, VI.<br />

• Internet: www.oceanparadisezanzibar.com<br />

• Stonetown: Dhow Palace Hotel, 1 Nacht<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder Abweichungen<br />

durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, müssen<br />

wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort<br />

bekannt gegeben. Die angegebenen Fahrtzeiten sind Richtwerte und können je nach Wetterkonditionen ab weichen,<br />

dadurch können sich Programmpunkte verschieben oder ersatzlos ausfallen. Wetterbedingte Routen- und<br />

Programmänderungen vorbehalten.<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug Flug mit Ethiopian ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 16 Personen / Maximal 20 Personen<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit 15 USD Hilfsprojekte<br />

von Riverblues in Arusha (http://rivertrusttanzanzania.org),<br />

sowie ein weiteres Projekt in Karatu (für Weisen, Schulkinder<br />

oder Straßenkinder)<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

15.01.<strong>2015</strong> - 25.01.<strong>2015</strong> 3095 3395<br />

19.02.<strong>2015</strong> - 01.03.<strong>2015</strong> 2995 3295<br />

05.03.<strong>2015</strong> - 15.03.<strong>2015</strong> 2995 3295<br />

16.04.<strong>2015</strong> - 26.04.<strong>2015</strong> 2795 2995<br />

14.05.<strong>2015</strong> - 24.05.<strong>2015</strong> 2695 2895<br />

10.09.<strong>2015</strong> - 20.09.<strong>2015</strong> 2995 3295<br />

24.09.<strong>2015</strong> - 04.10.<strong>2015</strong> 2995 3295<br />

15.10.<strong>2015</strong> - 25.10.<strong>2015</strong> 3095 3395<br />

12.11.<strong>2015</strong> - 22.11.<strong>2015</strong> 3095 3395<br />

Weitere Termine auf Anfrage möglich<br />

Visagebühren Tansania z. Zt. USD 50<br />

(zahlbar vor Ort in bar, Stand: 6/2014)<br />

Verlängerung Sansibar (6 Tage/4 Nächte)<br />

2 Pers. 1 Pers.<br />

ab 635 ab 705<br />

ab 2.695,- €<br />

pro Person im DZ<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen


34<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

Südafrika<br />

Landschaftliche Schönheit voller Kontraste mit Zuckerrohrfeldern,<br />

kargen Wüstenlandschaften, Savanne, gewaltigen<br />

Bergketten, langen Stränden. Kapholländische Villen<br />

erinnern an die ersten Siedler und auf dem Lande<br />

leben die Einheimischen noch teilweise in traditionellen<br />

Hütten. In den Nationalparks und Wildreservaten wird<br />

das Leben allein von der Tierwelt bestimmt inkl. der Big<br />

5. Romantische, private Lodges laden zur Safari ein.<br />

Wie Nelson Mandela es so schön in kurzen Wörtern<br />

zusammenfasst : „Die Welt in einem Land.“ In diesem Sinne<br />

wünschen wir Ihnen traumhafte Erlebnisse in diesem<br />

faszinierenden Land<br />

Bevölkerung<br />

ca. 51,77 Millionen<br />

Südafrika<br />

Hauptstadt<br />

Tshwane (Pretoria) (ca. 2,9 Mio. Einwohner)<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 35<br />

Sprache<br />

Amtssprachen sind Englisch, <strong>Afrika</strong>ans, Zulu, Xhosa, Tswana,<br />

Nordsotho, Südsotho, Tsonga, Swazi, Ndebele, Venda.<br />

Französisch, Italienisch und Deutsch wird von den Angestellten<br />

vieler größerer Hotels und Geschäfte gesprochen.<br />

Staatsform<br />

Föderale Republik<br />

Währungseinheit<br />

Währungseinheit: Rand ( R)<br />

1 Rand = 100 Cents<br />

1 Euro = ca. 12,63 R<br />

1 US-$ = ca. 9,77 R<br />

Kreditkarten: Ja - grundsätzlich in größeren Hotels akzeptiert.<br />

Geldautomat: Ja - Das Abheben von Bargeld mit deutschen<br />

EC-Karten ist nur noch selten möglich. Es wird empfohlen<br />

VISA-Karte mit Pin mitzunehmen, um Geld an Automaten<br />

abheben zu können.<br />

Reiseschecks: Nein - Die Mitnahme wird nicht empfohlen.<br />

Fläche<br />

1.219.912 km²<br />

Lage<br />

Die Republik Südafrika liegt an der Südspitze des afrikanischen<br />

Kontinents zwischen dem 22. und 35. südlichen<br />

Breitengrad. Sie besteht aus den Provinzen Northern Cape,<br />

Western Cape, Eastern Cape, KwaZulu/Natal, Free State, Mpumalanga,<br />

Limpopo (Northern Province), Gauteng, North West.<br />

Zeitverschiebung<br />

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde. Während der europäischen<br />

Sommerzeit besteht kein Zeitunterschied.<br />

Kleidung<br />

SOMMERHALBJAHR (europäischer Winter): Leichte Kleidung.<br />

Für die höheren Gebiete sowie in Herbst und Frühjahr sollte<br />

Übergangskleidung mit Pullover mitgenommen werden. Die<br />

Mitnahme eines Regenschutzes ist notwendig, da häufig zwar<br />

kurze, aber heftige Regenschauer auftreten können.<br />

WINTERHALBJAHR (europäischer Sommer): Das Wetter ist<br />

zu dieser Zeit vorwiegend sonnig. Daher ist auch leichtere<br />

Kleidung angebracht; vor allem in der Provinz KwaZulu/Natal.<br />

Wärmere Kleidung braucht man nur am Kap und in<br />

höhergelegenen Gebieten sowie für die doch im Allgemeinen<br />

recht kühlen Abende. Regenschutz sollte man auf jeden Fall<br />

dabeihaben. Festes Schuhwerk ist grundsätzlich notwendig.<br />

In den besseren Hotels und Restaurants ist formelle Kleidung<br />

mittags teilweise, abends aber unbedingt erforderlich. Eine<br />

gute Sonnenbrille ist unerlässlich.<br />

Reisepapiere<br />

Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der noch<br />

mindestens 6 Monate nach Rückreise gültig ist. Ebenso<br />

müssen zwei Seiten im Reisepass frei sein.<br />

Schutzimpfungen<br />

Vorgeschrieben: Keine bei Einreise direkt aus Europa. Gelbfieber<br />

bei Einreise aus ENDEMIEGEBIETEN sowie aus Eritrea<br />

und Sambia.<br />

Empfohlen: Hepatitis A, zus. für Individualreisende Typhus.


36<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 37<br />

Suspension Bridge, an der Storms River Mündung.<br />

Weiterreise entlang der Gartenroute zum Küstenstädtchen<br />

Knysna. Abendessen im Hotel. 1 Nacht.<br />

Ca. 256 km, (F, A)<br />

geführte Rundreise<br />

Südafrika<br />

Reiches Land am Kap<br />

16-tägige Rundreise<br />

Lernen Sie während dieser ausführlichen Rundreise die atemberaubenden Gegensätze dieses Landes kennen.<br />

Großartige Aussichten am Blyde River Canyon, die einmalige Tierwelt Südafrikas im Krüger Nationalpark,<br />

wilde Küsten, Berge, Wälder, Meer und elegante Ferienorte entlang der berühmten Gartenroute erwarten Sie.<br />

Lassen Sie sich begeistern von den alten Weingütern im bekannten Winzerland hinter dem Tafelberg, dem<br />

weltbekannten Kap der Guten Hoffnung und der Metropole Kapstadt, einer der schönsten Städte der Welt.<br />

Tag ❶ Deutschland – Johannesburg<br />

Flug von Frankfurt/M. nach Johannesburg.<br />

Tag ❷ Johannesburg – Pretoria -<br />

Sandton<br />

Ankunft in Johannesburg und Begrüßung durch Ihre<br />

örtliche, deutschsprechende Reiseleitung. Fahrt nach<br />

Pretoria zur Stadtrundfahrt mit Besuch des Voortrekker<br />

Monuments. Im Anschluss Transfer zum Hotel. Der<br />

Nachmittag steht zur freien Verfügung. 1 Nacht. Ca.<br />

146 km<br />

Tag ❸ Sandton – Panoramaroute –<br />

Blyde River Canyon<br />

Fahrt in die Provinz Mpumalanga („Ort der aufgehenden<br />

Sonne“), in der sich einige der landschaftlich<br />

schönsten Regionen des Landes befinden. Der Blyde<br />

River Canyon, eine 26 km lange und 800 m tiefe<br />

Schlucht aus rotem Sandstein, ist der spektakulärste<br />

Teil der nördlichen Drakensberge. Weiterfahrt zu den<br />

Three Rondavels. Diese Gesteinskuppen erhielten<br />

ihren Namen, weil sie wie afrikanische Rundhütten<br />

aussehen. Abendessen im Hotel. 1 Nacht. Ca. 460 km<br />

(F, A)<br />

Tag ❹ Blyde River Canyon – Krüger NP<br />

Aufenthalt im privaten Wildreservat Lion Sands Krüger<br />

Nationalpark (zusätzlich buchbar)<br />

Nach dem Frühstück Bummel durch Pilgrim’s Rest.<br />

Dieser historische Goldgräberort wurde komplett als<br />

Freilichtmuseum erhalten und steht unter Denkmalschutz.<br />

Fahrt in den Krüger Nationalpark. Der Park<br />

umfasst eine Fläche von fast 20.000 qkm. Im Jahr<br />

2000 wurde ein Vertrag zwischen Südafrika und den<br />

Nachbarländern Mozambique und Zimbabwe unterzeichnet,<br />

der die Zusammenlegung mit angrenzenden<br />

Wildschutzgebieten zum Ziel hat. Der neue „Greater<br />

Limpopo Transfrontier Park“ wird damit zu einem der<br />

größten Nationalparks der Welt mit einer Artenvielfalt,<br />

die ihresgleichen sucht. Darunter natürlich auch die<br />

„Big Five“: Nashorn, Elefant, Leopard, Löwe und Büffel.<br />

Tagsüber Tierbeobachtung vom klimatisierten Reisebus<br />

aus. Am Nachmittag Ausfahrt aus dem Park zu<br />

Ihrem Hotel nach Hazyview. 1 Nacht. Ca. 283 km (F, A)<br />

Aufenthalt im privaten Wildreservat Lion Sands Krüger<br />

Nationalpark: Auf Anfrage zusätzlich buchbar<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

Tag ❺ Krüger Nationalpark<br />

Fakultativer Ausflug: Pirschfahrt im offenen Geländewagen<br />

(halbtägig, ca. 6 Std) - Königreich Swaziland<br />

Bei Tagesanbruch verlassen Sie Ihr Nachtlager und begeben<br />

sich auf eine weitere Tierbeobachtung mit dem<br />

klimatisierten Reisebus. Es ist schon ein besonderes<br />

Erlebnis, <strong>Afrika</strong>s Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung<br />

zu sehen. Bei Buchung des Ausflugs Pirschfahrt im offenen<br />

Geländewagen haben Sie Gelegenheit die schöne<br />

Natur und die Tiere „hautnah“ und mit einem offenen<br />

Geländefahrzeug zu erleben. Ausfahrt aus dem Krüger<br />

Nationalpark über Jeppe´s Reef. Einreise in das Königreich<br />

Swaziland. 1 Nacht. Ca. 148 km (F)<br />

Fakultativer Aufenthalt im privaten Wildreservat Lion<br />

Sands Krüger Nationalpark.<br />

Tag ❻ Königreich Swaziland – Zululand<br />

– Hluhluwe/Imfolozi Naturreservat<br />

Nach einem kurzen Stopp bei einem Handwerksmarkt in<br />

der Hauptstadt Mbabane reisen Sie in südlicher Richtung<br />

weiter und am Grenzpunkt Golela wieder nach Südafrika<br />

ein. Nachmittags Wildbeobachtungsfahrt im offenen<br />

Geländefahrzeug im Hluhluwe/Imfolozi Reservat, einem<br />

der ältesten Wildparks <strong>Afrika</strong>s. Bevor das Abendessen in<br />

Ihrer Lodge serviert wird, erleben Sie traditionelle Zulutänze.<br />

1 Nacht. Ca. 391 km (F, A)<br />

Tag ❼ Hluhluwe – St. Lucia – Durban<br />

Fahrt nach St. Lucia. Im Feuchtgebiet um den St. Lucia<br />

See befindet sich der größte Bestand von Flusspferden<br />

und Krokodilen in Südafrika. Bootsfahrt auf der Lagune.<br />

Weiterreise entlang der N2 nach Durban. Die drittgrößte<br />

Stadt Südafrikas ist Standort des größten Hafens von<br />

<strong>Afrika</strong>. Die Mischung aus afrikanischer, europäischer und<br />

indischer Kultur, Religion und Bräuchen geben der Stadt<br />

ihren Charakter. 1 Nacht. Ca. 290 km (F)<br />

Tag ❽ Durban – Port Elizabeth –<br />

Gartenroute – Knysna<br />

Transfer zum Flughafen von Durban und Weiterflug<br />

nach Port Elizabeth. Fahrt entlang der Nationalstraße<br />

zum Tzitzikamma Nationalpark. Im Park findet man<br />

einen einzigartigen einheimischen Urwald mit imposanten<br />

Baumriesen aus ‘Yellowwod’, ‘Ironwood’<br />

und ‘Stinkwood’. Ein Spaziergang durch üppige Vegetation<br />

führt Sie zur berühmten Hängebrücke, der<br />

Tag ❾ Knysna – George – Oudtshoorn<br />

Weiterreise über den Outeniqua Pass nach Oudtshoorn.<br />

Geführter Spaziergang durch die Cango Höhlen,<br />

den größten Tropfsteinhöhlen der Welt. Darüber<br />

hinaus Besuch einer Straußenfarm mit Führung und<br />

Abendessen. 1 Nacht. Ca. 158 km (F, A)<br />

Tag ❿ Oudtshoorn – Hermanus –<br />

Stellenbosch<br />

Fahrt durch die bizarre „Kleine Karoo“, eine Halbwüste<br />

in den widerstandsfähigen Pflanzen wie Aloe und<br />

Sukku len ten überleben, nach Hermanus. Von Juni bis<br />

November können Sie in der Bucht von Hermanus<br />

Wale beobachten. Am Nachmittag Weiterreise über<br />

den Sir Lowry´s Pass nach Stellenbosch. Fahrt ins<br />

Hotel. 1 Nacht. Ca. 454 km (F)<br />

Tag ⓫ Stellenbosch – Kapstadt<br />

Morgens Besichtigung von Stellenbosch, auch als<br />

„Stadt der Eichen“, bekannt. Beispiele gut erhaltener<br />

viktorianischer, gregorianischer und kapholländischer<br />

Architektur sind in der zweitältesten Stadt des Landes<br />

zu finden. Hier besuchen Sie das Stellenbosch Dorfmuseum.<br />

Weiterfahrt nach Paarl. Mittagessen im Terra<br />

Mare Restaurant. Danach Weinprobe auf dem Landgut<br />

Seidelberg. Ankunft in Kapstadt am Nachmittag. 4<br />

Nächte. Ca. 101 km (F, M)<br />

Tag ⓬ Kapstadt –<br />

Ausflug: Cape Malay Kochkurs<br />

Morgens Auffahrt mit dem ROTAIR (Seilbahn) auf den<br />

Tafelberg (wetterbedingt). Während der Stadtrundfahrt<br />

besuchen Sie u. a. das Castle of Good Hope. Besuch<br />

des Diamond Works Studios. Zur Mittagszeit erreichen<br />

Sie die Victoria & Alfred Waterfront. Anschließend<br />

Bootsfahrt mit der „Spirit of Victoria“ durch die Tafelbucht.<br />

Genießen Sie die traumhafte Kulisse Kapstadts<br />

bei einem Glas Sekt. Der Rest des Tages steht zur<br />

freien Verfügung. Ca. 32 km (F)<br />

Fakultativ können Sie an einem „Cape Malay Kochkurs“<br />

teilnehmen.<br />

Tag ⓭ Kapstadt<br />

Morgens Fahrt entlang des Chapman’s Peak Drive (vorbehaltlich<br />

Befahrbarkeit), eine der spektakulärsten Küstenstraßen<br />

der Welt, zum Kap der Guten Hoffnung. Im<br />

Naturreservat gedeihen unzählige Pflanzenarten, und<br />

die Chacma-Paviane. Nach dem Mittagessen in der<br />

Hafenstadt Simonstown Besichtigung der bekannten<br />

Kolonie von Brillenpinguinen bei Boulder’s Beach.<br />

Zum Abschluss des Tages Spaziergang durch den Botanischen<br />

Garten von Kirstenbosch. Am Süd-Osthang<br />

des Tafelberges gelegen finden Sie eine wunderschöne<br />

Vielfalt endemischer Pflanzen. Ca. 145 km (F, M)<br />

Tag ⓮ Kapstadt<br />

Tag zur freien Verfügung. (F)<br />

Tag ⓯ Kapstadt – Deutschland<br />

Gegen Mittag Transfer zum Flughafen. Rückflug via<br />

Johannesburg zum gebuchten Flughafen. (F)<br />

Tag ⓰ Deutschland<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit South African Airways in der Economy Class von Frankfurt/M. nach<br />

Johannesburg und zurück von Kapstadt via Johannesburg<br />

• Flug Durban – Port Elizabeth<br />

• Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand: 6/2014)<br />

• Transfers inkl. Gepäckbeförderung<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten Reisebus<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• 13 Nächte in Hotels und Lodges der Mittelklasse und gehobenen Mittelklasse in Zimmern<br />

mit Bad oder Dusche/WC<br />

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf: F = 13 x Frühstück, M = 2 x Mittagessen, A = 5 x Abendessen<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten Reisebus<br />

• örtliche, deutschsprechende Reiseleitung<br />

• Informationsmaterial und Reiseführer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Auf Anfrage<br />

• Aufenthalt im privaten Wildreservat Lion Sands Krüger Nationalpark (River, Tinga oder Narina Lodge,<br />

5-Sterne-Kategorie) o. ä. (am 4. Tag), Vollpension, 2 Pirschfahrten im offenen Geländewagen<br />

inkl. Snacks und nicht alkoholische und lokale alkoholische Getränke, Kaffee und Tee am Nachmittag<br />

Zusätzlich buchbar<br />

• Pirschfahrt im offenen Geländewagen (5. Tag)<br />

• Cape Malay Kochkurs (12. Tag)<br />

• Verpflegungspaket (Abendessen am Tag 2, 5, 7, 10 und 14)<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• Persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

Ihre Hotels<br />

Auf der Reise ist die Unterbringung in folgenden Hotels/Lodges geplant:<br />

• Johannesburg/Sandton: Garden Court Morningside, 1 Nacht<br />

• Blyde River Canyon: Forever Resort Blyde River Canyon, 1 Nacht<br />

• Krüger Nationalpark: Numbi Hotel, 1 Nacht<br />

• Swaziland: The George Hotel, 1 Nacht<br />

• Hluhluwe: Emdoneni Lodge, 1 Nacht<br />

• Durban: Protea Hotel Umhlanga Ridge, 1 Nacht<br />

• Knysna: Knysna River Club, 1 Nacht<br />

• Oudtshoorn: Protea Hotel Riempie Estate, 1 Nacht<br />

• Stellenbosch: Protea Hotel Stellenbosch, 1 Nacht<br />

• Kapstadt: Protea Hotel President, 4 Nächte<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Programm<br />

Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder<br />

Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen,<br />

müssen wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der<br />

Reiseleitung vor Ort bekannt gegeben.<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag. Flugzeiten<br />

bzw. Flugpläne können unter Umständen kurzfristig geändert<br />

werden.<br />

Abflughafen<br />

Mit South African Airways ab/bis Frankfurt/M<br />

Teilnehmerzahl<br />

garantierte Durchführung<br />

Die gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit 15 Rand das Hilfsprojekt<br />

„Yithuba Lami“ in Johannesburg.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

07.04.<strong>2015</strong> - 22.04.<strong>2015</strong> 2495 2845<br />

14.09.<strong>2015</strong> - 29.09.<strong>2015</strong> 2695 3045<br />

22.09.<strong>2015</strong> - 07.10.<strong>2015</strong> 2795 3145<br />

10.11.<strong>2015</strong> - 25.11.<strong>2015</strong> 2795 3145<br />

Pirschfahrt im offenen<br />

Geländewagen (5. Tag, 6 Std.) 65<br />

Cape Malay Kochkurs (12. Tag) 69<br />

Verpflegungspaket (5 x Abendessen),<br />

nur buchbar für gesamte Gruppe 115<br />

Auf Anfrage: Aufenthalt im privaten Wildreservat<br />

Lion Sands Krüger Nationalpark<br />

Alle Termine 2 Personen 1 Person<br />

399 659<br />

Ankunft morgens am gebuchten Flughafen. ab 2.495,- €<br />

Komfort<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

pro Person im DZ


38<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 39<br />

Südafrika: Zauberhafte Kapregion<br />

13-tägige Soft Adventure-Tour<br />

geführte Soft Adventure-Tour<br />

Komfort<br />

Am südlichsten Punkt befindet sich eine der reizvollsten Regionen <strong>Afrika</strong>s. Diese Reise startet in der Küstenstadt East London, am weitgehend unbekannten Eastern<br />

Cape Südafrikas. Als Kontrast zur üppig bewachsenen Küstenlinie am Indischen Ozean durchfahren Sie die weiten Ebenen der Kleinen Karoo, überwinden spektakuläre<br />

Pässe, lernen traditionsreiche Weinanbaugebiete kennen und landen schließlich in Kapstadt. Ein Mix aus Flora und Fauna, den „Big Five“ in den Nationalparks und<br />

Wildreservaten, spektakulären Landschaften und Lifestyle am Kap verleiht dieser Reise einen zauberhaften Charakter.<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

Tag ❶ Deutschland –<br />

Johannesburg – East London<br />

Flug von Frankfurt/M. via Johannesburg nach East<br />

London.<br />

Tag ❷ East London –<br />

Privates Wildreservat<br />

Ankunft in East London und Begrüßung durch Ihre<br />

deutschsprechende Reiseleitung. Die ersten beiden<br />

Tage verbringen Sie in einem privaten Wildreservat.<br />

Schon die Fahrt zu Ihrer Unterkunft wird zum Safari-<br />

Erlebnis. Das Naturschutzgebiet bietet die einzigartige<br />

Kombination aus fantastischen Wildbeobachtungen<br />

und einem wunderbaren Naturerlebnis. Am Nachmittag<br />

steht eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen auf<br />

dem Programm. Mit etwas Glück sichten Sie die ersten<br />

Tiere. Abends können Sie den Schrei des Fischadlers<br />

hören und eine Vielzahl an Geräuschen verabschiedet<br />

Sie in Ihre erste Nacht in der afrikanischen Wildnis.<br />

2 Nächte. Ca. 50 km (F)<br />

Tag ❸ Privates Wildreservat – Ausflug:<br />

Pirschfahrt im offenen Geländewagen<br />

(zusätzlich buchbar)<br />

Tag zur freien Verfügung. (F) Bei Buchung des Ausflugs<br />

starten Sie in Safari Jeeps zu Ihrer ersten Pirschfahrt.<br />

Auf Schotterpisten fahren Sie durch eine reizvolle,<br />

üppig bewachsene Hügellandschaft und halten<br />

gespannt Ausschau nach den Big Five. Erfahrene<br />

Ranger durchstreifen mit Ihnen den Busch, immer<br />

auf der Suche nach Elefant, Löwe, Leopard, Nashorn<br />

und Büffel. Vor Ort haben Sie noch die Möglichkeit, an<br />

Interaktionen mit Tieren teilzunehmen.<br />

Tag ❹ East London –<br />

Addo Elephant Nationalpark<br />

Erneut steht heute das Tiererlebnis auf dem Programm.<br />

Die heutige Etappe führt Sie in den wildreichen Addo<br />

Elephant Nationalpark. Seit Oktober 2003 sind hier die<br />

‚Big 5‘ zuhause – mittlerweile sind mit dem Weißen<br />

Hai und dem Wal zwei weitere geschütze Tierarten<br />

hinzugekommen, die die „Big 7“ komplettieren.<br />

Gegründet wurde der Park 1931 und bietet zur<br />

Zeit etwa 350 Elefanten sowie Büffeln, Nashörnern<br />

und verschiedenen Antilopenarten einen sicheren<br />

Lebensraum. 1995 wurden die Zuurberge, in denen<br />

auch Leoparden beheimatet sind, in den Addo Park<br />

integriert. Auf Pirschfahrt im Reisefahrzeug spüren Sie<br />

die grauen Riesen auf. 1 Nacht. Ca. 270 km (F, M)<br />

Tag ❺ Addo Elephant<br />

Nationalpark – Knysna<br />

Auf der schönsten Küstenstrasse Südafrikas der<br />

so genannten Garden Route fahren Sie entlang<br />

malerischer Buchten und ausgedehnter Sandstrände<br />

bis nach Knysna. Ihre Unterkunft liegt direkt an der<br />

schonen Knysna Waterfront. 1 Nacht. Ca. 350 km (F, M)<br />

Tag ❻ Knysna – Oudtshoorn<br />

Nach einem gemütlichen Frühstück verlassen Sie die<br />

üppig grüne Garden Route und fahren nach Oudtshoorn,<br />

dem Zentrum der Straußenzucht. Die Stadt hat den<br />

Vögeln jede Menge zu verdanken. Waren es früher die<br />

Federn, so ist heute eher das Leder und Fleisch der<br />

Tiere gefragt. Bei einem Besuch auf einer Straußenfarm<br />

können Sie sich selbst von der Vielfältigkeit der Tiere<br />

überzeugen. Als weiterer Höhepunkt steht der Besuch<br />

der Tropfsteinhöhlen (Cango Caves) auf dem heutigen<br />

Programm. Fantastische Formationen aus uralten<br />

Tropfsteinen machen die Höhlen zu einem großen<br />

Naturerlebnis. 2 Nächte. Ca. 200 km (F)<br />

Tag ❼ Prince Albert – Swartberg Pass<br />

Sie durchqueren die spektakuläre Meiringspoort<br />

Schlucht, die mitten durch das imposante Swartberg-<br />

Gebirge führt. Unterwegs besteht auch die Möglichkeit,<br />

in den natürlichen Wasserpools mit ihren Wasserfällen<br />

ein Erfrischungsbad zu nehmen. Ziel ist das verträumte<br />

Stadtchen Prince Albert mit seinen kap-hollandischen<br />

und viktorianischen Häusern. Unser Mittagessen Tipp:<br />

Die Karoo Platte mit selbst gemachten Chutneys, Käse,<br />

Schinken, Brot im Lazy Lizard Padstaal. Über den<br />

spektakulären Swartberg Pass (1536 m) fahren Sie<br />

zurück nach Oudtshoorn. (F)<br />

Tag ❽ Oudtshoorn – Ashton<br />

Das heutige Ziel der Reise ist Ashton. Auf der<br />

Route 62 durchfahren Sie endlos weite Ebenen, die<br />

zwischen gefälligen Bergketten liegen und überqueren<br />

spektakuläre Pässe - ein Highlight für alle Naturliebhaber<br />

und Fotografen. Weinverköstigung bei der herzlichen<br />

Familie Du Toit auf der Wederom Wine Farm. Die Du Toit<br />

Familie baut bereits in der 5. Generation Wein und Obst<br />

an. 1 Nacht. Ca. 250 km (F)<br />

Tag ❾ Ashton – Kap der Guten<br />

Hoffnung - Kapstadt<br />

Nach dem Frühstück Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung.<br />

Auf einer Rundwanderung im Cape of Good Hope Nature<br />

Reserve erläutert Ihr Reiseleiter die Besonderheiten<br />

der Flora und Fauna am Kap. Auf dem Rückweg nach<br />

Kapstadt besuchen Sie die Pinguin-Kolonie in dem<br />

ehemaligen Fischerort Simwonstown bei Boulders<br />

Beach. 3 Nächte. Ca. 200 km (F)<br />

Tag ❿ Kapstadt<br />

Stadtrundfahrt und Besuch des Gemeindezentrums<br />

„Themba Labantu“ im Township Philippi. Kapstadt, die<br />

pulsierende Metropole am Kap, von der viele sagen,<br />

es sei die schönste Stadt der Welt. Auf jeden Fall ist es<br />

eine der Vielseitigsten. Optional können Sie heute eine<br />

Seilbahnfahrt auf den Tafelberg unternehmen (buchbar<br />

vor Ort). (F)<br />

Tag ⓫ Kapstadt<br />

Tag zur freien Verfügung. (F)<br />

Tag ⓬ Kapstadt - Deutschland<br />

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Transfer zum<br />

Flughafen Rückflug via Johannesburg zum gebuchten<br />

Flughafen. Ca. 50 km (F)<br />

Tag ⓭ Deutschland Ankunft in Frankfurt/M.<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit South African Airways in der Economy Class von Frankfurt/M.<br />

via Johannesburg nach East London und zurück von Kapstadt<br />

• Flughafensteuern, Lande-/Sicherheitsgebühren (Stand: 6/2014)<br />

• Transfers inkl. Gepäckbeförderung<br />

• 9 Nächte in landestypischen Hotels, Lodges, Camps der Mittelklasse und<br />

gehobenen Mittalklasse in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC<br />

• 1 Nacht auf dem Weingut Wederom Wine Farm<br />

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf: 10 x Frühstück, 2 x Mittagessen<br />

(Mittagessen als Picknick von der Bordküche in der freien Natur)<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf im Expeditions-Truck mit Kühlanlage oder<br />

Sprinterbus, je nach Teilnehmerzahl<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung (bei 10-15 Personen gleichzeitig der Fahrer)<br />

• Informationsmaterial und Reiseführer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

Ihre Hotels<br />

Auf der Reise ist die Unterbringung in folgenden Hotels/Lodges/Rastlagern geplant:<br />

• East London: Privates Wildreservat, 2 Nächte<br />

• Port Elizabeth: Addo Elephant National Park Camp, 1 Nacht<br />

• Knysna: Protea Hotel Knysna, 1 Nacht<br />

• Oudtshoorn: De Denne Guest House 2 Nächte<br />

• Ashton: Wederom Wine Farm, 1 Nacht<br />

• Kapstadt: Protea President Hotel, 3 Nächte<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit South African Airways Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

Mindestens 10 Personen / Maximal 20 Personen<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit 100 Rand das<br />

Gemeindezentrum „Themba Labantu“ in dem Township<br />

Philippi bei Kapstadt. Sie haben die Möglichkeit, das<br />

Hilfsprojekt während der Reise zu besuchen.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

26.02.<strong>2015</strong> - 10.03.<strong>2015</strong> 2495 2795<br />

09.03.<strong>2015</strong> - 21.03.<strong>2015</strong> 2295 2595<br />

11.05.<strong>2015</strong> - 23.05.<strong>2015</strong> 2195 2495<br />

04.09.<strong>2015</strong> - 16.09.<strong>2015</strong> 2495 2795<br />

26.10.<strong>2015</strong> - 07.11.<strong>2015</strong> 2495 2795<br />

06.11.<strong>2015</strong> - 18.11.<strong>2015</strong> 2495 2795<br />

Aufpreis Halbpension<br />

(10 x Abendessen) 235<br />

Pirschfahrt<br />

im offenen Geländewagen (3. Tag) 59<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen und wetterbedingte Änderungen vorbehalten. ab 2.195,- €<br />

pro Person im DZ<br />

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen


<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 41<br />

geführte Rundreise<br />

SOUTH AFRICAN AIRWAYS<br />

Mit den Experten nach <strong>Afrika</strong><br />

Wir fliegen Sie täglich nonstop und über Nacht von Frankfurt und<br />

München nach Johannesburg und von dort aus zu 54 Urlaubsund<br />

Geschäftsreisezielen auf dem afrikanischen Kontinent.<br />

Südafrika<br />

Vom Krügerpark zum Tafelberg<br />

12-tägige Gruppenreise<br />

ABIDJAN<br />

SAWUBONA – WILLKOMMEN AN BORD!<br />

Tag ❶ Deutschland – Johannesburg<br />

Tag ❷ Johannesburg – Pretoria<br />

Morgens Ankunft in Johannesburg und Begrüßung<br />

durch Ihre Reiseleitung. Fahrt und Stadtrundfahrt<br />

nach Pretoria, der Hauptstadt Südafrikas. Fahrt zum<br />

Hotel. 1 Nacht. Ca. 50 km<br />

Tag ❻ Krüger Nationalpark – Kapstadt<br />

Fahrt nach Middelburg zu einer Farm mit Mittagessen.<br />

Auf der Farm kurze Tour durch das Ndebele Dorf.<br />

Weiterfahrt nach Johannesburg, Flug nach Kapstadt.<br />

Ankunft und Begrüßung durch die örtliche, deutschsprechende<br />

Reiseleitung. Hoteltransfer. 5 Nächte in<br />

Kapstadt. Ca. 380 km (F, M)<br />

Komfort<br />

DOUALA<br />

UPINGTON<br />

MTHATHA<br />

South African Airways<br />

SA Express & Airlink<br />

SA Express<br />

Airlink<br />

Tag ❸ Pretoria – Graskop<br />

Die Provinz Mpumalanga („Ort der aufgehenden Sonne“)<br />

hütet einige der landschaftlich schönsten Regionen<br />

des Landes, wie z. B. den Blyde River Canyon. 1<br />

Nacht. Ca. 460 km (F)<br />

Tag ❹ Graskop – Krüger NP<br />

Besuch des Museumdörfchen Pilgrim’s Rest. Einfahrt<br />

in den Krüger Nationalpark, den größten und zugleich<br />

artenreichsten Wildpark in Südafrika. Natürlich sind<br />

hier auch die „Big Five“: Nashorn, Elefant, Leopard,<br />

Löwe und Büffel, zu finden. Wildbeobachtungsfahrt<br />

im klimatisierten Reisebus. Nachmittags Ausfahrt<br />

aus dem Park zu Ihrem Hotel in Hazyview. 2 Nächte.<br />

Ca. 70 km (F)<br />

Tag ❺ Krüger Nationalpark<br />

Der frühe Morgen ist die beste Zeit zur Wildbeobachtung,<br />

da zu dieser Stunde die Tiere meist noch nicht<br />

vor der Mittagshitze im Schatten Schutz gesucht<br />

haben. Frühstück in einem Camp unterwegs. Der<br />

gesamte Tag wird mit weiteren Wildbeobachtungen<br />

vom Reisebus aus verbracht. Ausfahrt aus dem Park<br />

zum Hotel in Hazyview. (F)<br />

Eingeschlossene Leistungen<br />

• Linienflug mit South African Airways von<br />

Frankfurt/M. nach Johannesburg und Rückflug<br />

von Kapstadt über Johannesburg<br />

• Inlandsflug Johannesburg nach Kapstadt<br />

• Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren<br />

(Stand: 6/2014)<br />

• Transfers inkl. Gepäckbeförderung<br />

• Rundreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten<br />

Reisebus<br />

• Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder<br />

• 9 Nächte in Hotels/Lodges der Mittelklasse in<br />

Zimmern mit Bad oder Dusche/ WC<br />

• 9 x Frühstück, 1 x Mittagessen<br />

• örtliche, deutschsprechende Reiseleitung<br />

• Informationsmaterial und Reiseführer<br />

• 20 kg Freigepäck plus Handgepäck pro Person<br />

Tag ❼Kapstadt, Ausflug:<br />

Cape Malay Kochkurs<br />

Stadtrundfahrt durch Kapstadt. Auffahrt mit dem RO-<br />

TAIR auf den Tafelberg (wetterbedingt, Auffahrt nicht<br />

inkl.). Besuch des Diamond Works Studios. Zur Mittagszeit<br />

erreichen Sie die bekannte V&A Waterfront. Der<br />

Nachmittag steht zur freien Verfügung. Ca. 35 km (F)<br />

Tag ❽ Optional Ausflug<br />

„Weinregion“ (F)<br />

Tag ❾ Optional Ausflug<br />

„Kap der Guten Hoffnung“ (F)<br />

Tag ❿ Kapstadt<br />

Der Tag steht zur freien Verfügung. (F)<br />

Tag ⓫Kapstadt – Deutschland (F)<br />

Tag ⓬ Deutschland<br />

Ankunft in Frankfurt/M.<br />

Abkürzungen: F = Frühstück,<br />

M = Mittagessen, A = Abendessen<br />

Weitere Ausflugspakete zusätzlich buchbar. Auf Anfrage<br />

schicken wir Ihnen ein ausführliches Programm zu.<br />

Nicht eingeschlossen<br />

• Getränke und Trinkgelder<br />

• persönliche Ausgaben<br />

• Reiseversicherungen<br />

Ihre Hotels<br />

Auf der Reise ist die Unterbringung in<br />

folgenden Hotels geplant:<br />

• Pretoria: Holiday Inn Express Sunnypark, 1 Nacht<br />

• Graskop: Graskop Hotel, 1 Nacht<br />

• Hazyview: Sanbonani Hotel, 2 Nächte<br />

• Kapstadt: Inn On the Square Hotel, 5 Nächte<br />

Hotel- und dadurch bedingte leichte Routenänderungen<br />

und wetterbedingte Änderungen vorbehalten.<br />

Erlebnis<br />

Faszination<br />

Aktiv<br />

An- und Abreise<br />

Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag.<br />

Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen<br />

kurzfristig geändert werden.<br />

Flug<br />

Mit South African Airways ab/bis Frankfurt/M.<br />

Teilnehmerzahl<br />

garantiere Durchführung<br />

Die Gute Tat<br />

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit 15 Rand das<br />

Hilfsprojekt „Yithuba Lami“ in Johannesburg.<br />

Preise pro Person in EUR<br />

Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person<br />

18.05.<strong>2015</strong> - 29.05.<strong>2015</strong> 1695 1995<br />

21.09.<strong>2015</strong> - 02.10.<strong>2015</strong> 1895 2195<br />

09.11.<strong>2015</strong> - 20.11.<strong>2015</strong> 1895 2195<br />

Pirschfahrt im<br />

Krüger Nationalpark (5. Tag, 10 Std.) 75<br />

Cape Malay Kochkurs (7. Tag) 65<br />

Ausflugspaket Kapstadt (8. und 9. Tag) 149<br />

Verpflegungspaket (4 x Abendessen),<br />

nur buchbar für die gesamte Gruppe 89<br />

ab 1.695,- €<br />

pro Person im DZ


42<br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong><br />

<strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong> | <strong>Südliches</strong> <strong>Afrika</strong> <strong>2015</strong> 43<br />

Individuelles <strong>Reisen</strong><br />

Flug, Mietwagen, Hotels & los!<br />

Reisebausteine<br />

Das südliche <strong>Afrika</strong> bietet etwas für jeden Geschmack!<br />

Mit Ihrem eigenen Mietwagen können Sie die gewünschte Destination individuell, passend zu Ihren Interessen und vor allem in Ihrem Tempo erleben.<br />

Die genannten Preise zu den Touren auf dieser Seite verstehen sich exklusive Flug. Diesen buchen wir Ihnen gerne passend zu Ihrer Reise zu<br />

tagesaktuellen Preisen dazu. Selbstverständlich können Sie auch weitere Wunschleistungen wie zusätzliche Hotelnächte oder Ausflugsprogramme<br />

hinzufügen. Hier ein paar Reisebeispiele:<br />

Sie möchten individuell unterwegs sein und doch die Sicherheit und das Know How eines professionellen Reiseveranstalters nutzen?<br />

Sie möchten zu Ihrem Wunschtermin ganz privat mit persönlichem Chauffeur unterwegs sein? Sie möchten zu zweit eine besondere Route abseits der<br />

bekannten Pfade erkunden? Verraten Sie uns Ihre Reiseträume und wir lassen sie Wirklichkeit werden.<br />

Hier ein paar Reisebeispiele:<br />

15 Tage „Klassisches Südafrika“<br />

Auf klassischer Route von Johannesburg über die<br />

Garden Route nach Kapstadt - beliebt und bewährt bei<br />

Einsteigern und Kennern. Erleben Sie die Höhepunkte<br />

Südafrikas bequem mit Ihrem Mietwagen. Die Hotels<br />

sind vorgebucht und es bleibt genug Zeit für kleine<br />

Abstecher von der vorgesehenen Route.<br />

• 14 Nächte in ausgewählten Unterkünften,<br />

2 Kategorien (Standard & Superior) wählbar<br />

• einige Übernachtungen in Lodges bzw. Camps<br />

direkt in den tierreichen Nationalparks<br />

• inkl. Mietwagen<br />

8 Tage Südafrika „Golfen am Kap“<br />

Golfen am Kap bedeutet viel Sonne, unschlagbare<br />

Aussichten und angenehmes Klima. Wir stellen<br />

Ihnen die bekanntesten Golfplätze der Kapregion<br />

vor. Denn hier wird nicht nur der Postkartenblick auf<br />

den Tafelberg bestaunt – kurz gestutztes Grün lädt<br />

außerdem vielerorts zu einem Birdie ein!<br />

• 7 Nächte in 4 Sterne Hotels in der Kapregion<br />

• inkl. 5 Greenfees auf verschiedenen Top-Plätzen<br />

Südafrikas<br />

• inkl. Mietwagen<br />

ab Flughafen Johannesburg<br />

bis Flughafen Kapstadt<br />

Preis pro Person<br />

ab 1.125,- €<br />

ab/bis Flughafen Kapstadt<br />

Preis pro Person<br />

ab 1.075,- €<br />

12 Tage „Namibia exklusiv“<br />

Auf dieser exklusiven Mietwagenreise übernachten<br />

Sie vornehmlich in ausgewählten Unterkünften<br />

der „Leading Lodges of Africa“. Entdecken Sie das<br />

faszinierende Namibia von der Kalahari über Sossusvlei<br />

und Swakopmund bis hin zum Etosha Nationalpark.<br />

Genießen Sie dabei die Vorzüge Ihrer komfortablen<br />

Lodges und Hotels.<br />

ab/bis Flughafen Windhoek<br />

• 11 Nächte in 4 Sterne Hotels und Lodges mit der<br />

„Leading Lodges of Africa“-Auszeichnung<br />

• 8 x Abendessen und zahlreiche Ausflüge inklusive<br />

• inkl. Mietwagen<br />

Preis pro Person<br />

ab 1.175,- €<br />

8 Tage Kilimanjaro – höchster Berg <strong>Afrika</strong>s<br />

Viele Menschen haben den mächtigen Berg<br />

mit der schneebedeckten Kuppe im Norden<br />

Tansanias bezwungen. Mit dieser Wanderreise im<br />

Expeditionscharakter (zwei Routen zur Wahl) haben<br />

auch Sie die Möglichkeit dazu. Durch Regenwald,<br />

Heideland und über Felsen gelangen Sie zum Gipfel<br />

des Kilimanjaro. Für Ihre Anstrengungen werden Sie<br />

durch den atemberaubenden Ausblick belohnt.<br />

ab/bis Flughafen Kilimanjaro International<br />

• 7 Nächte in Hotels oder Hütten<br />

• 7x Frühstück, 6x Mittagessen und 7x Abendessen<br />

• Englischsprechende, örtliche Reiseleitung<br />

durch den Bergführer<br />

• Nationalparkgebühren<br />

• Flying Doctor Service<br />

Preis pro Person<br />

ab 1.519,- €<br />

15 Tage „Namibia mit Kinderaugen“<br />

Erleben Sie die faszinierende Wüste und die wilde<br />

Küste des Landes, gepaart mit außergewöhnlichen<br />

Aktivitäten wie das Streicheln von Großkatzen und<br />

Robben. Erfreuen Sie sich an den strahlenden Augen<br />

Ihrer Kinder, wenn sie das erste Mal einem frei<br />

lebenden Elefanten begegnen und später im Pool einer<br />

gemütlichen Gästefarm planschen.<br />

ab/bis Flughafen Windhoek<br />

• 14 Nächte in familienfreundlichen Restcamps,<br />

Hotels und Pensionen<br />

• buchbar mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern,<br />

die Unterbringung erfolgt in Familienzimmern<br />

• inkl. Mietwagen<br />

Kinderpreis (2-11 J.)<br />

ab 409,- €<br />

Preis pro Erwachsener<br />

ab 1.129,- €<br />

9 Tage Fly In Safari Namibia<br />

In kürzester Zeit Namibias schönste Seiten<br />

kennenlernen können Sie mit dieser Fly In Safari.<br />

Transferflüge verbinden die einzelnen Lodges, so<br />

können Sie innerhalb von 9 Tagen das Sossusvlei mit<br />

seinen wunderschönen Dünen, das Küstenstädtchen<br />

Swakopmund, das bizarre Damaraland und den<br />

tierreichen Etosha Nationalpark erleben.<br />

ab/bis Flughafen Windhoek<br />

• 8 Nächte in ausgewählten Lodges,<br />

3 Kategorien zur Auswahl<br />

• Verbindung zwischen den Lodges im Kleinflugzeug<br />

(z.B. Cessna 210)<br />

• garantierte Durchführung ab 2 Personen<br />

Preis pro Person<br />

ab 2.359,- €<br />

9 Tage Südafrika „Wellness, Wein und wilde Tiere“<br />

Lassen Sie sich auf dieser etwas anderen<br />

Mietwagenreise bei Weinproben auf den Weingütern<br />

verwöhnen, genießen Sie die landschaftliche<br />

Schönheit der Garden Route und beobachten Sie<br />

in Wildtierreservaten die Tiere in ihrer natürlichen<br />

Umgebung.<br />

ab/bis Flughafen Kapstadt<br />

• 7 Nächte in ausgewählten Unterkünften (Wellness),<br />

zwei Kategorien wählbar<br />

• 1 Nacht in einer Safari Lodge,<br />

inkl. 2 Wildbeobachtungsfahrten<br />

• inkl. Mietwagen<br />

Preis pro Person<br />

ab 672,- €<br />

7 Tage Fly In Safari Botswana<br />

Entdecken Sie das faszinierende Okavango Delta auf<br />

dieser Fly In Safari. Transferflüge bringen Sie in das<br />

Herz des Deltas und ermöglichen Ihnen wunderschöne<br />

Aussichten auf die sich schlängelnden Wasserläufe des<br />

Okavangos. Auch der tierreiche Chobe Nationalpark mit<br />

seinen großen Elefanten- und Büffelherden wird Sie<br />

begeistern. Erleben Sie ein wahres Buscherlebnis in<br />

ausgesuchten Camps der Mittelklasse.<br />

ab Flughafen Maun / bis Flughafen Victoria Falls<br />

• 6 Nächte in ausgesuchten Camps<br />

• Flugsafari lt. Programm im Kleinflugzeug<br />

• Englischsprechende Piloten und Betreuung vor Ort<br />

• Aktivitäten und Wildbeobachtungen an den<br />

ultimativen Plätzen Botswanas<br />

• Nationalparkgebühren<br />

Preis pro Person<br />

ab 2.149,- €<br />

16 Tage Namibia und Botswana „Auf eigene Faust“<br />

Erfahren Sie den tierreichen Norden Namibias zwischen<br />

Etosha und Caprivi. Erleben Sie den Etosha-, Mahangound<br />

Bwabwata Nationalpark. In Botswana entdecken<br />

Sie unter anderem das unglaublich tierreiche<br />

Okavango-Delta. Ein einzigartiges Erlebnis mit viel Zeit<br />

vor Ort für viele Aktivitäten.<br />

• 15 Nächte in ausgesuchten Hotel und Lodges,<br />

zwei Kategorien wählbar<br />

• GPS im Mietwagen und ausführliche<br />

Routeninformationen inklusive<br />

• inkl. 4WD Mietwagen<br />

8 Tage Tansania „Fly In Safari Deluxe“<br />

Auf dieser Premium Fly In Safari der exklusivsten<br />

Form wohnen Sie in einigen der schönsten Lodges in<br />

Tansania. An wahrlich traumhaften Plätzen, wie dem<br />

Ngorongoro Krater und dem Singita Grumeti Reserve<br />

gehen Sie auf Wildbeobachtungen und genießen in<br />

Ihren wunderschönen Lodges den puren Luxus.<br />

• 7 Nächte in superexklusiven Lodges in traumhafter<br />

Kulisse, selbstverständlich mit Vollpension<br />

• Wildbeobachtungen an den ultimativen Plätzen<br />

Tansanias<br />

• Offene Safarifahrzeuge mit Einzelsitzen in Singita<br />

ab/bis Flughafen Windhoek<br />

Preis pro Person<br />

ab 2.239,- €<br />

ab/bis Flughafen Arusha<br />

Preis pro Person<br />

ab 6.349,- €


ohl.de, Fotos: Fotolia, Dertour, Archiv <strong>Scharff</strong>-<strong>Reisen</strong><br />

Ausgesuchte Erlebnisreisen <strong>2015</strong><br />

Die Welt entdecken<br />

Europa | Asien | Amerika | Ozeanien<br />

EUROPA ASIEN AMERIKA OZEANIEN<br />

Kennen Sie schon unseren<br />

Katalog „Die Welt entdecken“?<br />

Seit über 40 Jahren ein starkes Team!<br />

WIR EMPFEHLEN: Reiseversicherung über die ERV Reiseversicherung<br />

Wir empfehlen Ihnen die Reiseversicherungsangebote der ERV. Da es eine Vielzahl von Tarifen<br />

und Preisabstufungen gibt, hier exemplarisch einige Varianten. Für die zu Ihrer Wunschreise<br />

passende Versicherungsleistung machen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.<br />

Tarife ohne Reiserücktritts- Rundum-Sorglos-Schutz<br />

Selbstbehalt kostenversicherung* (RRV, Krankenvers., ...)<br />

Reisepreis 1000 EUR 49 EUR 74 EUR<br />

Reisepreis 2000 EUR 89 EUR 119 EUR<br />

Reisepreis 3000 EUR 139 EUR 184 EUR<br />

Reisepreis 4000 EUR 179 EUR 224 EUR<br />

Preise Stand 11/2014, Preiserhöhungen vorbehalten, * inkl. Reiseabbruchversicherung<br />

Treibstoffzuschläge und Steuern<br />

In unseren Preisen sind die zur Drucklegung gültigen Treibstoffzuschläge, Steuern und<br />

Gebühren berücksichtigt. Auf eventuelle Erhöhungen im Laufe des Jahres haben wir keinen<br />

Einfluss. Wir behalten uns eine entsprechende Anpassung des Reisepreises vor.<br />

Zahlungsmodus<br />

Sie erhalten nach Ihrer Buchung eine schriftliche Bestätigung. Mit dieser Bestätigung wird<br />

eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist jeweils bis vier<br />

Wochen vor Reisebeginn zu entrichten. Es gelten die AGB des Veranstalters <strong>Scharff</strong> <strong>Reisen</strong>.<br />

TUI Reisecenter <strong>Scharff</strong><br />

Jacobsstraße 19, D-54662 Speicher<br />

Tel.: +49 (0) 6562-9699-0<br />

Fax: +49 (0) 6562-8881<br />

Email: erlebnis@scharff-reisen.de<br />

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:00-18:00 Uhr, Sa. 09:00-12:00 Uhr<br />

Team Erlebnisreisen<br />

Saarstraße 32, D-54634 Bitburg<br />

Tel.: +49 (0)6561 - 96 54 14<br />

Fax: +49 (0)6561 - 96 54 30<br />

Email: erlebnis@scharff-reisen.de<br />

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:00-18:00 Uhr<br />

www.scharff-reisen.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!