Reisespezialist in der Lüneburger Heide

ameling

40. Jahrgang Dezember 2014

Kommunales Monatsmagazin der Samtgemeinde Amelinghausen

www.amelinghausen.de

Vorstellung des

Bürgerbus-Vereins

(S. 9)

Begehbarer

Adventskalender

(S. 10)

Weihnachtsgala

- Amelinghausen hilft

(S. 17)

Reisespezialist in der Lüneburger Heide

Ihr Reisespezialist in der Lüneburger Heide

Hauptstr. 6d in Salzhausen · Tel. 04172 961 660

im Heidmarkhof (neben der Sparkasse und Boutique Tiffany)

www.reisekontor-salzhausen.de

Jetzt Sommer 2015 buchen

und Frühbuchervorteile nutzen !!!

Wir wünschen unseren Kunden

eine schöne Adventszeit!

Sie fahren in den Urlaub,

wir kümmern uns um den Rest!

v.l.: Rosemarie Kegeler,

Gerald Schallar und Ulla Bures


Unsere Angebote im

Dezember

Brigg Damen Steppjacke

Farbe: braun/beige, abnehmbare

Kapuze, dezente Taillierung,

Pulswärmer im Ärmel, Gr. 36 - 46

Ihr

LED Echtwachskerzen

69,99 € statt 79,99 €

Realistische Optik durch Wachs-

ränder und Docht. Stimmungsvoll

flackerndes LED-Licht.

Batteriebetrieben. Farben: Creme oder rot.

Batterien im Lieferumfang nicht enthalten.

4,99 € (10 cm) oder 6,19 € (15 cm)

Standleuchte

Combi-Pack

Mit auswechselbarem

Lampenschirm.

Aus Metall, Holz und Papier.

Farbe: Creme. Maße: (B x H):

ca. 67 x 43 oder 51 x 17 cm.

19,99 €

statt 24,99 €

Raiffeisen-Markt - immer für Sie da!

uniTEC Funkfernschalter-Set

Zum drahtlosen Ein- und Ausschalten

von elektrischen Geräten und Lampen.

Funkreichweite: 25 m. Max. Anschlussleistung: 1.000 W.

Set bestehend aus 3 stecker für den Innenbereich,

1 Fernbedienung. Inkl. Funk-Zwischen-

Batterien.

15,99 €

statt 17,99 €

Dobar Vogelfutterhäuser

Versch. Farben und Modelle

euroDobar

Keramik Futterspender

Edler Keramik-Futterspender

in Apfelform, Farben: rot, grün oder

grau-blau, Maße: je ca. Ø 14 x 12 cm

Hintergrundfoto: Herbert Schmidt / pixelio.de

Heizöl/Diesel

Erfragen Sie unsere aktuellen Tagespreise:

Ihr

ab 9,99 €

05841 949-2222

Raiffeisen-Markt - immer für Sie da!

Öffnungszeiten:

Raiffeisen-Markt Amelinghausen

Montag - Freitags: 9 - 18 Uhr Lüneburger Str. 59

Samstag: 9 - 13 Uhr Telefon 0 41 32 / 373

Solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Alle Preise in Euro. Irrtümer vorbehalten.

9,99 €


Aus Samtgemeinde und gemeindeN

S.4

Inhalt

Seite

Führungszeugnis jetzt auch online 5

Landtagswahlkreisumgestaltung

– die Hauptverwaltungsbeamten im

Landkreis Lüneburg sprechen sich

dagegen aus 6

Nachrichten von den Feuerwehren 6

Vorstellung des Bürgerbus-Vereins

Samstag, 13. Dezember, um 19.30 Uhr im

Autohaus Plaschka in Amelinghausen

Unser Star für

13. Benefiz-Weihnachtsgala

Amelinghausen

Zwölf Interpreten stellen sich dem Wettbewerb

Eintritt frei!

Große Tombola mit tollen Preisen!

Der Erlös geht an den

„Familienhafen e. V.“

Ambulanter Hospizdienst für Kinder

Mitwirkende:

O Heidesänger

O Männerchor Amelinghausen

Durch das Programm führen Sie

Wiebke Rörup und Burkhard Ebel

S.17

S.10

Neues aus den Kindertagesstätten 7

Das hätte gut getan 10

Netzwerktreffen

zum Thema Seniorenarbeit 10

Kinderwünsche gehen in Erfüllung 11

Neuer Elternkurs

nach dem Rendsburger Modell 13

Neues aus dem Eigenbetrieb 14

Veranstaltungen

in der Samtgemeinde Amelinghausen 16

Umwelt und Natur 20

Naturparktag 21

Nachrichten aus den Vereinen 22

Kultur und Heimatpflege 27

2 4

Begehbarer Adventskalender

Sozial und Gesellig 32

Dunkelfeld:

Therapieangebot für Menschen

mit pädophilen Neigungen 33

Kirchliche nachrichten 35

Kirchliche nachrichten 35

Amelinghausen für unterwegs!

Alles über die Samtgemeinde Amelinghausen

erfahren Sie mit der AmelingApp.

metropolregion hamburg

Seite 3


Aus Samtgemeinde und gemeindeN

Bereits in den letzten Ausgaben der Lopautal Nachrichten haben wir

über den Bürgerbus Amelinghausen berichtet. Wir haben es sogar auf

die Titelseite geschafft!

Beim letzten Mal wurde die Vereinsgründung beschrieben.

Heute wollen wir den Verein etwas genauer vorstellen:

Der Verein „Bürgerbus Samtgemeinde Amelinghausen e. V.“ wird jetzt,

wo das Heft erschienen ist und Sie es in Händen halten, bereits ein

eingetragener Verein sein. Zurzeit hat dieser Verein 47 Mitglieder - mit

steigender Tendenz. Sinn und Zweck des Vereins ist es, die Mobilität

der BürgerInnen zu erhöhen und zu stärken. Besonders für behinderte

MitbürgerInnen oder SeniorInnen bietet der Bürgerbus die Möglichkeit

am sozialen Leben in der Samtgemeinde Amelinghausen teilnehmen zu

können. Fahrten, beispielsweise zu unterschiedlichen Besuchen, sei es

zum Arzt, Therapeuten, Einkaufen oder für einen Behördengang, sind

hiermit möglich und erschwinglich. Wir möchten mit unserem Angebot

auf keinen Fall in Konkurrenz zum HVV oder zur KVG treten. Unser

Anliegen ist es, das Angebot zu ergänzen. Nicht ohne Stolz können wir

aber von uns behaupten: Den Service von Tür zu Tür zu HVV-Tarifen

bietet nur der Bürgerbus. Der Bürgerbus e. V. lässt die Samtgemeinde

Amelinghausen ein Stück dichter zusammen wachsen.

Wer bereits das Angebot des Bürgerbusses genutzt hat, weiß es zu

schätzen. Wer den Service des Bürgerbusses bisher noch nicht kennengelernt

hat, kann hier mehr erfahren: Der Fahrdienst wird von montags

bis freitags zwischen 8:30 und 18:00 Uhr angeboten. Die Fahrten müssen

vorher telefonisch oder per Mail angemeldet werden. Bei dieser

Anmeldung (gerne bis drei Tage vorher) wird geprüft, ob ein Fahrer und

ein entsprechendes Fahrzeug frei sind. Eine Fahrt innerhalb der Samtgemeinde

Amelinghausen kostet 2,00 € (ermäßigt 1,10 €).

Die Fahrt bis zu 20 km im Umkreis von Amelinghausen z. B. nach Lüneburg

kostet 3,00 € (ermäßigt 1,10 €). Für eine Fahrt nach Soltau oder

ein vergleichbar entferntes Ziel von 30 km ab Amelinghausen müssen

6,70 € (ermäßigt 2,20 €) berappt werden. Kinder im Alter von 6 bis

14 Jahren zahlen den ermäßigten Preis, Kinder unter 6 Jahren fahren

in Begleitung eines Erwachsenen grundsätzlich kostenlos. Personen

mit einem Schwerbehindertenausweis und einer entsprechender Kennzeichnung

sind von den Tarif-Preisen ebenso entbunden wie ihre

Begleitperson. Bindend für alle Nutzer des Bürgerbusses ist die Mitgliedschaft

im Verein „Bürgerbus Samtgemeinde Amelinghausen e. V.“

Ab dem 1. Januar 2015 dürfen aus rechtlichen Gründen nur noch

Mitglieder des Vereins gefahren werden. Es werden unterschiedliche

Formen der Mitgliedschaft angeboten: Es gibt die Einzelmitgliedschaft

mit einem Jahresbeitrag von 24,00 €, Familienmitglieder, die im selben

Haushalt leben, zahlen jeweils 12,00 € im Jahr. Vereine, Verbände,

Kommunen, Betriebe und Organisationen können ebenfalls eine Mitgliedschaft

beantragen. Hier gelten andere Sätze, die hier nicht im

Einzelnen aufgeführt werden können. Setzten Sie sich bei Interesse

gern mit uns in Verbindung.

Der Bürgerbus ist eine Bereicherung im sozialen Zusammenleben in der

Samtgemeinde Amelinghausen. Vielen Menschen in unserer Gemeinde

ist dies ein wichtiges Anliegen und sie engagieren sich aus diesem

Grund in unterschiedlichen Zusammenhängen. Ein paar davon tun es

in diesem Verein, unter anderem als Vorstandsmitglieder. Einige aus

diesem Kreis stellen sich an dieser Stelle vor:

Den Anfang in dieser Ausgabe macht Michael Kieck als 1. Vorsitzender:

„1956 wurde ich in Hamburg geboren, heute bin ich verheiratet und

wohne seit 7 Jahren in Soderstorf. Durch eine Erkrankung bin ich seit

1997 Rollstuhlfahrer und Frührentner. Bis dahin war ich im Bereich

elektronische Medien berufstätig. Ich fühle mich noch nicht alt oder

krank genug, um mich nicht sinnvoll in die Gemeinschaft einzubringen.“

Unsere Fahrdienstleiterin Ilse Thiemann: “In Visselhövede bin ich im

August 1950 geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung habe ich

später meinen Kindheitstraum zum Beruf gemacht, bin Berufskraftfahrerin

geworden, habe LKW im Güterverkehr und 18 Jahre Busse aller

Größen gefahren. Vor 16 Jahren habe ich in Amelinghausen meine neue

Heimat gefunden. Wo andere Urlaub machen, darf ich wohnen und ich

fühle mich hier super wohl. Zum einen finde ich Ruhe in der Natur,

zum anderen bin ich nach wie vor ein abenteuerlustiger und aktiver

Mensch, der nichts unversucht lassen möchte.“

Kerstin Gowin: „In Hamburg bin ich geboren und aufgewachsen. Nach

einigen Jahren Familienzeit in Lüneburg sind wir nun in Amelinghausen

angekommen. Mobilität ist für mich nicht nur wichtig, sondern auch

eine Grundvoraussetzung, um im ländlichen Raum gut leben zu können.

Um allen, denen es genauso geht, dies zu ermöglichen, bin ich als

Schriftführerin in den Bürgerbus eingestiegen.“

Ina Carlberg-Koch (Beisitzerin): „Ich bin verheiratet und wohne in der

Gemeinde Amelinghausen. Für Bündnis 90/Die Grünen bin ich als Mitglied

im Gemeinderat und im Samtgemeinderat tätig. Den Antrag, die

Planung und auch die Umsetzung für den Bürgerbus habe ich von Beginn

an begleitet.Aus diesem Grund ist es für mich wichtig, auch den

jetzt gegründeten Bürgerbus e. V. zu begleiten und zu unterstützen.“

Ein weiterer Beisitzer ist Eckhard Freiwald: „Ich bin 72 Jahre alt, verheiratet

und seit 2005 Rentner. Seit 1953 wohne ich in Amelinghausen.

Seit 42 Jahren bin ich Sänger beim Männerchor Amelinghausen und in

meiner knappen Rentnerfreizeit fahre ich jeden Donnerstag mit den

Radfahrern des Rentnertreff Amelinghausen Fahrrad. Meine Frau und

ich haben den Bürgerbus auch schon in Anspruch genommen und waren

begeistert. Aus diesem Grund bin ich dem Verein beigetreten.“

Die weiteren Mitglieder werden sich Ihnen beim nächsten Mal vorstellen.

Nicht ganz unwichtig sind natürlich unsere Fahrzeuge. Die Samtgemeinde

Amelinghausen hat für die Pilotphase zwei Fahrzeuge angeschafft

und nun dem Verein zur Verfügung gestellt. Unsere geschulten

Fahrer sind mit einem VW T5 und ein VW Crafter für die Mitglieder

unterwegs. Der kleine Bus bietet insgesamt 9 Personen Platz bzw. ist

über Rampen mit dem Rollstuhl befahrbar. Der große Bus hält 16 Plätze

bereit und ist damit auch für Gruppenfahrten geeignet. Selbstverständlich

haben die Busse auch Sitzerhöhungen, auf denen die kleinen Fahrgäste

sicher untergebracht sind. Die silberfarben Fahrzeuge mit dem

Bürgerbus-Schriftzug sind häufig im Einsatz in der Samtgemeinde und

im Landkreis zu sehen, denn die Nachfrage nach Fahrten ist seit dem

Start des Projektes kontinuierlich gestiegen. Wir würden uns freuen,

wenn dies so bleibt und wir noch viele Mitglieder und Fahrgäste in

unseren Reihen begrüßen dürfen.

Flyer, Mitgliedsanträge und weitere Informationen können

Sie in demnächst im Ameling-Haus, im Einzelhandel oder

direkt im Bürgerbus bekommen. Unsere neue Internetseite

wird sicher auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Darüber werden wir in einer der nächsten Ausgaben der

Lopautal Nachrichten berichten.

Seite 4


Aus Samtgemeinde und gemeindeN

Wie in jedem Jahr, gibt es auch in diesem Jahr neben dem Weihnachtsmarkt

in Lüneburg auch sehr schöne und immer gut besuchte Weihnachtsmärkte

in der Samtgemeinde Amelinghausen. So wird es am

1. Adventssonntag einen Adventsmarkt auf dem Forstgut Rehrhof und am

3. Adventswochenende einen Weihnachtsmarkt auf Gut Thansen geben.

Der Bürgerbus Samtgemeinde Amelinghausen e. V. wird eigens hierzu

eine Linie einrichten, welche für alle Nutzer, unabhängig von einer Mitgliedschaft

im Verein, kostenfrei sein wird. Wie folgt werden die Busse

in der Samtgemeinde Amelinghausen verkehren.

Linie zum Forstgut Rehrhof am 30.11.2014

Linie Abfahrtsort

Abfahrtszeit Rückfahrt

Amelinghausen, Rathaus

10:30 Uhr

Amelinghausen, Bahnhof

10:35 Uhr 14:00 Uhr

1

Wohlenbüttel

Soderstorf, Ortsmitte

10:40 Uhr

10:55 Uhr

Dehnsen, Haltestelle Ortsmitte

Schwindebeck

10:50 Uhr

11:05 Uhr

15:00 Uhr

18:00 Uhr

Drögenniendorf, Haltestelle Ortsmitte 10:30 Uhr

Marxen am Berge, Haltestelle Ortsmitte 10:35 Uhr 14:00 Uhr

2

Wetzen, Haltestelle Ortsmitte

Rolfsen, Karterberg

10:40 Uhr

10:55 Uhr

Raven, Kirche

Oldendorf/Luhe, Museum

10:50 Uhr

11:05 Uhr

15:00 Uhr

18:00 Uhr

Betzendorf, Haltestelle Ortsmitte 10:30 Uhr

Glüsingen

10:35 Uhr 14:00 Uhr

Tellmer, Haltestelle Ortsmitte

10:40 Uhr

3 Diersbüttel

10:45 Uhr 15:00 Uhr

Rehlingen, Haltestelle Ortsmitte 10:55 Uhr

Bockum

11:00 Uhr 18:00 Uhr

Ehlbeck, Ecke Blitzenburg

11:10 Uhr

Linie zum Gut Thansen am 14.12.2014

Linie Abfahrtsort

Abfahrtszeit Rückfahrt

Amelinghausen, Rathaus 10:30 Uhr

Amelinghausen, Bahnhof

10:35 Uhr

14:00 Uhr

1

Wohlenbüttel

10:40 Uhr 15:00 Uhr

Dehnsen, Haltestelle Ortsmitte 10:50 Uhr

Soderstorf, Ortsmitte

10:55 Uhr

Schwindebeck

11:05 Uhr 18:00 Uhr

Drögenniendorf, Haltestelle Ortsmitte 10:30 Uhr

Marxen am Berge, Haltestelle Ortsmitte 10:35 Uhr 14:00 Uhr

2

Wetzen, Haltestelle Ortsmitte

Rolfsen, Karterberg

10:40 Uhr

10:55 Uhr

Raven, Kirche

Oldendorf/Luhe, Museum

10:50 Uhr

11:05 Uhr

15:00 Uhr

18:00 Uhr

Betzendorf, Haltestelle Ortsmitte 10:30 Uhr

Glüsingen

10:35 Uhr 14:00 Uhr

Tellmer, Haltestelle Ortsmitte

10:40 Uhr

3 Diersbüttel

10:45 Uhr 15:00 Uhr

Rehlingen, Haltestelle Ortsmitte 10:55 Uhr

Bockum

11:00 Uhr 18:00 Uhr

Ehlbeck, Ecke Blitzenburg

11:10 Uhr

Darüber hinaus bieten wir für den Weihnachtsmarkt in Lüneburg je am

07.12.2014 und am 20.12.2014 eine Fahrt mit Abfahrt um 13:00 Uhr am

Rathaus Amelinghausen mit Rückfahrt um 18:00 Uhr zur Verfügung.

Interessenten melden sich bitte unter 04132 9209-70 oder unter

Buergerbus@amelinghausen.de an. Es kann, je nach Annahme des

Angebotes, zu einer kleinen zeitlichen Verschiebung in den einzelnen

Ortschaften führen. Daher wird, zur Minimierung dieser zeitlichen

Verzögerung, eine Anmeldung der angebotenen Linie erbeten.

• Führungszeugnis kann jetzt online

im Internet beantragt werden

(vo) Seit dem 01. September 2014 besteht die Möglichkeit, Führungszeugnisse

und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister unmittelbar

beim Bundesamt für Justiz (BfJ) über ein Online-Portal zu beantragen.

Vorteile durch dieses neue Verfahren sind: Keine Warteschlange und

keine Beschränkungen durch Öffnungszeiten, denn das Internet-

Portal ist an allen Wochentagen rund um die Uhr verfügbar.

Um diesen Online-Service nutzen zu können, benötigen Sie einen

neuen elektronischen Personalausweis, bei dem die Online-Ausweisfunktion

freigeschaltet sein muss und ein passendes Kartenlesegerät.

Dadurch kann eindeutig identifiziert werden, wer den Antrag stellt.

Ausländische Mitbürger, die keinen deutschen Personalausweis

besitzen, können durch die entsprechende Funktion ihres elektronischen

Aufenthaltstitels den Online-Service nutzen.

Aus dem Führungszeugnis sind etwaige strafrechtliche Verurteilungen

zu ersehen, soweit sie nach dem Bundeszentralregistergesetz in ein

Führungszeugnis aufzunehmen sind. Die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister

ist ein wichtiges Hilfsmittel, um die Zuverlässigkeit

von Gewerbetreibenden einschätzen zu können.

Die Führungszeugnisse werden auf grünem Spezialpapier gedruckt

und Ihnen per Post zugeschickt.

Bei Nutzung des Online-Portals wird eine Gebühr, ebenso wie bei

der Beantragung im Rathaus, in Höhe von 13,00 € pro Führungszeugnis

/ Gewerbezentralregisterauskunft erhoben. Diese kann mit

einer gängigen Kreditkarte oder durch Überweisung per „giropay“

beglichen werden.

Das Online-Portal zur Beantragung von Führungszeugnissen und

Auskünften aus dem Gewerbezentralregister ist über die Webseite

des BfJ zu erreichen: www.bundesjustizamt.de

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Rathaus der Samtgemeinde

Amelinghausen, Zimmer 01, oder im Internet unter

www.bundesjustizamt.de

Specht & Wilk GbR · Tel. 04132 / 9529948

Lüneburger Str. 30 · 21385 Amelinghausen

„Weihnachtszauber“

Weihnachtsschmuck und tolle

Geschenkideen fürs große Fest.

Wir erfüllen Ihre

Weihnachtsträume!

Gern auch auf Bestellung!

Seite 5


Aus Samtgemeinde und gemeindeN

Arbeitsgemeinschaft der Hauptverwaltungsbeamten

im Landkreis Lüneburg

• Hauptverwaltungsbeamte sprechen sich gegen den aktuellen Vorschlag

zur Reform der Landtagswahlkreise aus

Weil in einigen Regionen in Niedersachsen

die Zahl der Wahlberechtigen

schrumpft, im Landkreis

Lüneburg jedoch wächst,

müssen die derzeitigen Landtagswahlkreise

in Niedersachsen neu

zugeschnitten werden. Nach dem

Vorschlag der Niedersächsischen

Landeswahlleiterin sollen zukünftig

die Samtgemeinden Amelinghausen

und Ilmenau dem Landtagswahlkreis

Soltau zugeordnet

werden. Dagegen hatten sich

unter anderem bereits der Kreistag

des Landkreises Lüneburg

sowie die Räte der Samtgemeinden

Amelinghausen und Ilmenau

ausgesprochen. Die Samtgemeinde

Ilmenau gehörte bisher zum

Landtagswahlkreis Uelzen.

Die Hauptverwaltungsbeamten

der dem Niedersächsischen Städte-

und Gemeindebund angeschlossenen

Städte, Gemeinden

und Samtgemeinden aus dem

Landkreis Lüneburg fordern nun

ebenfalls einstimmig, dass die

Samtgemeinden Amelinghausen

und Ilmenau zukünftig dauerhaft

einem zum Landkreis Lüneburg

gehörenden Landtagswahlkreis

zugeordnet werden. Die direkt

gewählten Bürgermeister sprechen

sich gegen eine Neuordnung

der Wahlkreise aus, bei der

es zu einer Herauslösung von

einzelnen Kommunen aus dem

Gebiet des Landkreises Lüneburg

kommt. Auch die Samtgemeinde

Ilmenau, die bisher dem Landtagswahlkreis

Uelzen zugeordnet

war, muss wieder zu einem Lüneburger

Landtagswahlkreis gehören.

„Sämtliche Kommunen des

Landkreises Lüneburg müssen

zusammen bleiben und der Neuzuschnitt

muss sich an der Landkreisgrenze

orientieren. So lautet

zusammengefasst die einstimmig

beschlossene Forderung“, berichtet

der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft,

Amelinghausens

Samtgemeindebürgermeister

Helmut Völker. Es muss zu einer

Wahlkreisreform kommen, die

nicht Wahlkreise schafft, die zu

jeder Landtagswahl neu zugeschnitten

werden müssen. Darum

sollte vor allem vorausschauend

gehandelt und geplant werden

und es sollten auch schon Wahlkreise,

die derzeit noch knapp

innerhalb der Toleranz liegen, mit

in die Reform einbezogen werden.

Hierzu fordert die Arbeitsgemeinschaft,

eine regionale Gesamtbetrachtung

vorzunehmen,

Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund

Kreisverband Lüneburg

Die Arbeitsgemeinschaft der Hauptverwaltungsbeamten im Landkreis

Lüneburg fordert, dass zukünftig sämtliche Kommunen des Landkreises

Lüneburg Lüneburger Landtagswahlkreisen angehören. Die Samtgemeindebürgermeister

(auf dem Foto vorne) Helmut Völker (Amelinghausen) und

Peter Rowohlt (Ilmenau) sind auch für diese Unterstützung dankbar.

statt einzelne Kommunen, wie

zum Beispiel die Samtgemeinden

Amelinghausen und Ilmenau,

nur nach rechnerischen Gesichtspunkten

Wahlkreisen anderer

Landkreise zuzuordnen.

• Die Feuerwehr kommt auch zu Ihnen!

Feuerwehren retten, bergen, löschen,

schützen. Ein Aufgabenspektrum,

welches wohl kaum

von einer anderen Hilfsorganisation

überschritten wird. Die

Frauen und Männer der Freiwilligen

Feuerwehr Amelinghausen,

die sich diesem Dienst stellen,

tun dieses aus Überzeugung gerne.

Damit die Mitglieder der Freiwilligen

Feuerwehr auch retten,

löschen, bergen und schützen

können, müssen sie mit teurem

technischem Gerät ausgerüstet

Seite 6

Unsere Feuerwehren

sein. Die öffentliche Hand bemüht

sich sehr, den Freiwilligen

Feuerwehren das nötige Rüstzeug

zu geben. Dennoch fehlt es hin

und wieder an Material und Gerät,

welches zwar nicht ausdrücklich

gesetzlich vorgeschrieben ist,

jedoch bei Hilfeleistungen von

großem Wert ist. Hier ist es die

Aufgabe des Vereins zur Unterstützung

der Freiwilligen Feuerwehr

Amelinghausen e. V. dafür

zu sorgen, dass die Freiwillige

Feuerwehr dieses Material und

ab Freitag 12. Dezember 2014

täglich auf dem Hof Diersen in

Amelinghausen, Lüneburger Str. 7

Nordmanntannen,

für jeden Geschmack etwas dabei.

Gerät auch bekommt. Die Einnahmen

des „Feuerwehrvereins“

kommen der Freiwilligen Feuerwehr

Amelinghausen zu Gute, die

Jugendfeuerwehr Amelinghausen

wird ebenfalls von dem gespendeten

Geld unterstützt.

Über die ehrenamtlichen Hilfeleistungen

hinaus sind die Feuerwehren

auch ein wichtiger Bestandteil

der örtlichen Gemeinschaft.

Sie tragen mit Veranstaltungen

viel für die Gemeinschaftspflege

und zur Geselligkeit

für die Mitbürger bei, auch wenn

es heißt „Parkplatz-Regelung und

Einweisung“, beim Heideblütenfest

und vielen anderen Veranstaltungen

ist die Freiwillige

Feuerwehr zur Stelle. Das alles ist

ohne finanzielle Hilfe eines jeden

einzelnen nicht möglich.

Spenden hierfür sammeln in

diesen Tagen die Mitglieder des

Kommandos der Freiwilligen Feuerwehr

in den Ortsteilen Amelinghausen,

Etzen und Dehnsen bei

den Haus- und Wohnungsbesitzern

ein. Bitte empfangen sie die

Kameraden freundlich und zeigen

durch eine Spende Ihre Verbundenheit

mit der Feuerwehr.

Eine Spendenbescheinigung wird

auf Wunsch ausgestellt.

Rainer Schütze

Vorsitzender des Vereins

zur Unterstützung der

Freiwilligen Feuerwehr

Amelinghausen e. V.

Notruf: 112


Lokales

Tel. 0 41 72 / 62 64

Wir bieten:

Gardinen, Sonnenschutz, Rollos, Schienensysteme,

Service und vieles mehr....

Uwe und Gudrun Hoffmann, Lüneburger Straße 36 in 21376 Salzhausen

Kindergarten

Viele schöne Veranstaltungen

Die Mädchen und Jungen des

Spielkreises Ehlbeck haben im

vergangenen Monat gemeinsam

mit Eltern, Geschwistern und Verwandten

ihren eigenen Laternenumzug

durch den Ort veranstaltet.

„Das war ein sehr schöner

und gelungener Umzug“, sagte

Betreuerin Tanja Przygodda. Sie

freute sich vor allem über die

Resonanz mit mehr als 40 Teilnehmern

(Foto). Stolz trugen die

Kinder ihre selbst gebastelten

Laternen mit unterschiedlichen

tierischen Motiven wie Marienkäfer

oder Bären sowie mit Wachstechnik

erstellte Laternen durch

Ehlbeck. Außerdem wurden Lieder

gesungen. Am Ende folgte

im Spielkreisgebäude noch ein

gemütliches Beisammensein der

Teilnehmer mit Gulaschsuppe

und alkoholfreiem Punsch.

Derzeit steht beim Spielkreis die

Advents- und Weihnachtszeit im

Mittelpunkt. So wird der Spielkreis

am Donnerstag, 4. Dezember,

beim SOS-Hof in Bockum

Kekse backen. Zuvor werden

Eltern der Kinder und die drei

Betreuerinnen Ursula Piochacz,

Konny Jeske und Tanja Przygodda

am Sonntag, 30. November,

beim großen Weihnachtsmarkt

auf dem Rehrhof einen eigenen

Stand betreiben und wie im vergangenen

Jahr eigens zubereitete

Mutzenmandeln verkaufen.

Der Erlös kommt wieder dem

Spielkreis zu Gute. Am Mittwoch,

10. Dezember, findet eine gemeinschaftliche

Weihnachtsfeier

mit Eltern und Geschwistern der

Spielkreiskinder statt. Beginn ist

um 15.30 Uhr im Spielkreisgebäude.

Der Einrichtung in Ehlbeck bietet

eine Kombination aus pädagogischem

Kinder- sowie Wald/-Naturkindergarten.

Der Spielkreis

ist Montag bis Freitag von 8 bis

12 Uhr geöffnet, außerdem gibt

es einen Früh- (ab 7.30 Uhr) und

einen Spätdienst (bis 13 Uhr).

Geschlossen bleibt der Spielkreis

von Montag, 22. Dezember

2014, bis Freitag, 2. Januar

2015. Weitere Auskünfte gibt

es über Telefon (0 41 32) 84 66

oder über die E-Mail-Adressen

brmuehlhausen@web.de bzw.

spielkreis.ehlbeck@web.de.

• Laterne Gehen im Kindergarten Betzendorf

Am 23. Oktober haben rund um

unseren Kindergarten wieder

viele bunte Lichter in den Abendhimmel

geleuchtet. In Kombination

mit der Aktion „Lichterkinder

des Kinderhilfswerkes World Vision

hatten wir im Vorfeld viel über

das Leben in Vietnam erfahren.

Passend dazu sind wunderschöne

Laternen entstanden, die nicht

nur geleuchtet haben sondern

mit denen auch geklingelt werden

konnte!

Mit der entsprechenden Lautstärke

ging es dann auch schon

los – eine Runde durch das Neubaugebiet.

Die Feuerwehr hat für

unsere Sicherheit gesorgt, wofür

wir an dieser Stelle herzlich Danke

sagen möchten! An mehreren

Stellen haben wir Pause gemacht

und Laternenlieder gesungen.

Hier hat sich dann gezeigt, wer

vorher fleißig geübt hatte und

wer eher nicht. Wieder am Kindergarten

angekommen haben wir

dann einen großen Kreis um das

Lagerfeuer gebildet. Nun haben

auch die Eltern mit in die größten

Laternenhits eingestimmt! Somit

hatten sich schließlich Groß und

Klein das ein oder andere Würstchen

zur Stärkung verdient. Der

daraus entstandene Erlös wurde

an „Lichterkinder“ gespendet. In

diesem Jahr unterstützt die Aktion

den Bau eines Kindergartens

und eine professionelle Kleinkinderbetreuung

in Dak Nong im

Hochland von Vietnam. Zudem

sollen auch Eltern Hygieneregeln

vermittelt bekommen und sie sollen

lernen, wie sie ihre Kinder altersgerecht

und gewaltfrei erziehen.

Der diesjährige Schirmherr

der Lichterkinder-Aktion 2014 ist

der Sänger und World Vision-Pate

Laith Al-Deen.

Vielen Dank an das Kindergarten-

Team für diese gute Idee und

die Organisation. Wir freuen uns

schon auf das nächste Mal!

Die Elternvertreter

Seite 7


Lokales

• Waldkindergarten „Die Laubfrösche“

Die Sonne kämpft sich durch den

Nebel und das Laub raschelt unter

unseren Füßen. Jetzt ist der

Herbst so richtig angekommen in

unserem Wald und den Feldern.

Für uns heißt das: wieder rein in

die warmen und kuscheligen Sachen.

Da können uns Nässe und

Kälte nichts mehr anhaben und

wir fühlen uns pudelwohl. Aber

was machen eigentlich die Tiere

um uns herum? Binden sich etwa

die Hasen einen Schal um und

ziehen sich eine hoppeltaugliche

Regenhose an? Wir haben uns

den Igel einmal genauer angeschaut.

Damit wir auch genau wissen,

wie Igel aussehen, haben wir

welche aus Knete geformt und einige,

umrahmt von Laub, auf die

Fensterscheiben unseres Bauwagens

gemalt.

• Funkelfest

Endlich war es wieder soweit,

unser Funkelfest stand nämlich

schon ganz lange auf dem Terminplan.

Wir Kinder freuten uns

riesig, mit unseren Eltern und

Geschwistern unser Funkelfest zu

feiern, denn wir hatten im Kindergarten

natürlich wieder einige

Laternen gebastelt und fleißig

Laterne-Lieder geübt, die wir zusammen

singen wollten.

Die Feuertonne wurde rechtzeitig

angeheizt, damit wir nach dem

Singen unser Stockbrot darüber

machen konnten. Der Stockbrotteig

wurde von der Bäckerei

Müller aus Oldendorf gesponsert,

dafür ganz herzlichen Dank.

Wir haben gelernt, dass Igel

Insekten, Larven, Schnecken und

Raupen fressen und deshalb

bei Gärtnern und Landwirten so

beliebt sind. Darum also haben

uns Igel noch nie nach unseren

Frühstücksbroten gefragt. Außerdem

sind sie ja auch nachtaktiv

und am Tage nur selten unterwegs.

Mit ihren Leibspeisen

futtern sie sich dann eine dicke

Speckschicht an und verschlafen

den ganzen Winter in einem Versteck.

Also nichts mit Schal und

Pudelmütze. Aber auch nichts mit

Schlittenfahren. Als Trost dafür

haben wir für die Igel Haufen mit

Laub, Zweigen, Heu und Moos

aufgebaut, in denen sie ihren

Winterschlaf abhalten können.

Und wenn den Igel jemand stören

will, dann macht er sich zur

Kugel und stellt seine spitzen

Stachel auf. Auf eine spannende

spielerische Weise haben wir all

das über die Igel erfahren. Leider

auch, wie gefährlich die Autos für

sie sind. Zum Schluss haben wir

dann noch unser neues Lieblingslied

dazu gelernt; vom Igelchen

und seinen krummen Beinchen

Zusätzlich gab es für alle auch

noch leckere Würstchen im Brötchen

und Getränke.

Der Höhepunkt des Abends war

Headliners

Frisuren und mehr!

Soltauerstr. 1 · 21385 Amelinghausen

und dass ihm das völlig piepe

und schnurrz ist. Das haben wir

unseren Eltern auch gleich am

Lagerfeuer vorgesungen.

So endete nämlich unser Laternenumzug.

Bei trockenem schönen

Wetter liefen wir mit unseren gebastelten

Laternen, mit Liedern

und Gitarrenbegleitung durch

die Dunkelheit zu unserem Bauwagen.

Dort wartete dann das

die von Michaela aus zwei Plastikflaschen,

mit Wunderkerzen

bestückte und Gummiband versehene,

selbstgebaute Rakete,

die sie durch die Luft fliegen ließ.

Michaela musste sie später sogar

noch mal starten lassen, weil es

beim ersten Mal so schnell ging

und wir das unbedingt noch einmal

sehen wollten.

Feuer mit leckerer Kürbissuppe

und Brot auf uns.

Hoffentlich kommen die Igel alle

gut durch den Winter. Und wenn

sie uns dann im Schnee spielen

hören, träumen sie ja vielleicht

von wilden Schlittenfahrten und

Schneemännern.

Es war für alle ein schönes und

gemütliches Funkelfest.

Danke auch an Claudia, Michaela

und Ruth, für die tolle Organisation

des Abends.

Für den Kindergarten

Oldendorf/Luhe

Kerstin Beyer

Haarverlängerungen & Perücken Beratung

Tel. 0 4132/91 07 27

Öffnungszeiten: Di, Mi u. Fr von 9 - 18 Uhr,

Do von 9 - 20 Uhr nach Vereinb., Sa von 8 - 14 Uhr

– Montags geschlossen –

www.amelinghausen.de

Seite 8


Lokales

• Lichterfest in der Kinderkrippe

Die Tage werden kürzer, die Nächte

dafür länger, es wird langsam

aber sicher kälter und die Blätter

fallen von den Bäumen. Der

Herbst ist da! Die Kinder lassen

Drachen steigen, sie toben in

Bergen aus Laub und sie gehen

mit ihren Laternen singend durch

die Dunkelheit.

Auch wir hier in der Krippe haben

uns natürlich Gedanken gemacht,

wie wir das Thema Herbst in ein

gemütliches Beisammensein einbeziehen

können. Nun, Laternenfeste

gibt es schon genug, da waren

wir uns einig. Also entstand

die Idee, ein Lichterfest zu gestalten

und wir machten uns voller

Freude an die Vorbereitungen.

Und dann war der Tag des

„Lichtes“ auch schon da.

Der Weg zur Kinderkrippe und

der Weg am Zaun entlang wurden

mit Kerzenlicht festlich erleuchtet.

Lichterschlangen erhellten

den Eingangsbereich und Lampions

schwebten in der Luft. Ein

warmer, einladender Empfang für

unsere Gäste, die ab 16.15 Uhr

eintrudelten. Nach Ankunft der

letzten Kinder und Eltern begann

unser Fest mit dem Märchen Rotkäppchen,

welches als Schattenspiel

von zwei Kolleginnen aufgeführt

wurde.

Im Anschluss verteilten wir Lichter

an alle Kinder und Erwachsenen

und alle bildeten einen

großen Kreis, um gemeinsam einen

Lichtertanz zu tanzen. Dabei

bewegten wir uns zu einem Laternenlied

in einem vorgegebenen

Rhythmus und ließen unsere

Lichter durch die Luft tanzen.

Für Essen und Trinken war natürlich

auch gesorgt. Es gab Würstchen

im Brötchen und verschiedene

leckere Kuchen – VIELEN

DANK DEN FLEISSIGEN BÄCKERN!

Dazu gab es Kaffee und Kinderpunsch

zum Aufwärmen. Nun

war es auch Zeit für nette kleine

Gespräche und Spielzeit für die

Kinder.

Wir haben mal wieder einen

schönen Nachmittag mit unseren

Familien aus der Krippe verbracht

und so wird dieses bestimmt

nicht das letzte Herbstfest seiner

Art gewesen sein.

In diesem Sinne wünschen wir

allen Lesern und Leserinnen

eine lichterhelle und besinnliche

Weihnacht und natürlich einen

guten Start ins Jahr 2015!

Ihr Krippenteam

Familie, Jugend und soziales

Samtgemeinde Amelinghausen

- Servicecenter für Familie, Jugend und Soziales -

Gärtnerweg 2 · 21385 Amelinghausen

www. familienservice-amelinghausen.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr von 8.00 - 12.00 Uhr sowie Do von 14.00 - 18.00 Uhr

Samtgemeinde

Amelinghausen

Der Samtgemeindebürgermeister

Leistungen des Sozialraumbüros

werden im Auftrag und in Kooperation

mit dem Landkreis Lüneburg, Fachdienst

Jugendhilfe und Sport, erbracht.

Sozialraum-, Familien- und Kinderservicebüro

Stephan Kuns, Dipl. Sozialarbeiter / -pädagoge (FH), 04132/933475

Andrea Kohlmeyer, Dipl. Sozialarbeiterin / -pädagogin (FH),

04132/9349681

Jana George, Dipl. Sozialarbeiterin / -pädagogin, 04132/9349683

Mobil: 01525/9447916

Carsten Wirth, Verwaltung, 04132/933629

Fax 04132/933776

e-Mail: info@sozialraumteam-amelinghausen.de

Offene Sprechzeiten: Di 10.00 - 12.00 und Do 15.00 - 18.00 Uhr

• Kindergarten- und Krippenplatzvergabe / Koop. mit Kindertagespflegestellen

• Anmeldung zur Nachschulischen Betreuung

• Anträge an das Leistungspaket für Bildung & Teilhabe

• Beratung / Begleitung in Familien- und Erziehungsfragen

• Sozialberatung

Unser Lädchen e. V. im Rackerstieg 1

Hier bekommen Sie Kleidung und Bedarfsgegenstände gegen eine

kleine Spende.

Di 09.00 - 12.00 Uhr, Mi und Do 09.00 - 12.00 und 15.00 - 18.00 Uhr.

Weiterhin finden Sie im Rathausfoyer unseren Büchermarkt für soziale

Zwecke in der Samtgemeinde Amelinghausen.

Tel.: 04132/1560 oder voelker.amelinghausen@t-online.de

Generationenübergreifende Angebote

Christine Wolff und Mathias Kraft, 04132/9334834

e-Mail: Ameling-Haus@gmx.de

Mo bis Fr von 09.30 - 18.30 Uhr

• Gruppenangebote

• offener Treff für jedermann

• EU-Infopoint und Internetzugang

Schuldnerberatung

Anke Gottwald, jeden zweiten Donnerstag im Monat,

Terminvergabe unter 04131/749214 (AB)

Pro Aktiv Center (PACE)

Jugendberufshilfe bis 27 Jahre

Gabi Gödecke-Bolz, Dipl. Pädagogin

(e-Mail: goedecke@pace-lueneburg.de) und

Michael Rademann, Dipl. Sozialpädagoge

(e-Mail: rademann@pace-lueneburg.de

Tel.: 04132/9349684, www.pace-lueneburg.de

Mi + Do 10.00 - 16.00 Uhr

Beratung, Begleitung und Unterstützung bei Bewerbungen,

Berufsfindung und Behördenangelegenheiten

Sprechstunde des Behindertenbeirates

Erika Bünger, Sprechzeit: jeden dritten Donnerstag im Monat,

bei Bedarf

Stand: 08/2014

Unser Lädchen e. V. im Rackerstieg 1

Hier bekommen Sie Kleidung, Bedarfsgegenstände und mehr gegen eine kleine Spende.

Di 09.00 - 12.00 Uhr, Mi und Do 09.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr.

Weiterhin finden Sie im Rathausfoyer unseren Büchermarkt für soziale Zwecke in der Samtgemeinde Amelinghausen.

Tel.: 04132/1560 oder voelker.amelinghausen@t-online.de

Seite 9


Lokales

• Wöchentliche Termine im Ameling-Haus

Montag bis Freitag, 09:30 - 18:30 Uhr:

Offener Treff mit Kaffee, Kinderspielecke, EU-Infopoint und Internet-

Zugang. Alle sind herzlich willkommen.

jeden Mittwoch, 09:30 - 11:30 Uhr:

Strickrunde

jeden Mittwoch, 14:00 - 17:00 Uhr:

Seniorencafé: Kaffee und Kuchen, Planung und Durchführung von

Freizeit – und Kulturaktivitäten, Gesellschaftsspiele u. v. m.

jeden Donnerstag, 08:30 - 09:30 Uhr:

Beratung für Senioren, Familienangehörige und weitere Interessierte.

jeden Freitag, 16:00 - 17:00 Uhr:

Englischunterricht für Schüler (p. P. 5,00 €)

jeden Freitag, 17:15 - 18:15 Uhr:

Englisch Workshop für Erwachsene (p. P. 5,00 €)

• Termine im Monat Dezember

Montag, 8. Dezember, 15:00 - 17:00 Uhr:

Erstellen eines Fotokalenders und Computerhilfe für Senioren.

Dienstag, 9. Dezember, 15:30 Uhr:

Gesprächscafé für Frauen, Thema: Wir feiern Advent

Mittwoch, 10. Dezember, 19:00 Uhr:

Gruppentreffen mit GENUK e. V. Thema: Für gesundes Leben gegen

Fracking

Montag, 22. Dezember, 15:00 - 17:00 Uhr:

Erstellen eines Fotokalenders und Computerhilfe für Senioren.

Das Ameling-Haus · Gärtnerweg 2 · 21385 Amelinghausen · Tel.: 04132 9334834 · Ameling-Haus@gmx.de

• Begehbarer Adventskalender – schnell noch anmelden

(sk) Und auch in diesem Jahr

möchten wir wieder den „Begehbaren

Adventskalenderin unserer

Samtgemeinde Amelinghausen

durchführen und bitten

dabei um Ihre Unterstützung.

Vom 1. bis zum 24. Dezember

sollen möglichst in allen Gemeinden

in der Samtgemeinde

Amelinghausen Menschen an

verschiedenen Haustüren zusammen

kommen.

Werden auch Sie Pate dieser guten

Idee, um sich in der Adventszeit

etwas zu besinnen, einmal

mit den neuen Nachbarn ins

Gespräch zu kommen oder Neubürgern

bei vorweihnachtlichem

Gesang und vielleicht Plätzchen

und Tee den Einstieg in ihre

neue Umgebung zu erleichtern.

Für die Kinder sollte es besonders

schön sein und zu einer

vorweihnachtlichen Stimmung

beitragen.

Interessierte aus dem Bereich

Oldendorf/Luhe melden sich

bitte wieder bei Nicole Dahle

unter Tel. 04132 933717.

Bürger der Gemeinden Amelinghausen,

Rehlingen und Soderstorf

melden sich bitte bei Stephan

Kuns im Sozialraumbüro

unter Tel. 04132 933475.

Wie geht es? Als Pate hängen Sie

ab Mitte November große Ziffern

gut sichtbar an Haustüren

oder Fenstern als Hinweis

auf ihr Wunschdatum aus.

Die Daten werden über das

Servicecenter für Familie,

Jugend und Soziales koordiniert.

Wenn der entsprechende Termin

gekommen ist, finden sich

abends um 17.30 Uhr freundliche

Menschen mit ihren Kindern ein,

um die Vorweihnachtszeit mit

Gesprächen und Gesang in gemeinsamer

Runde zu genießen.

Die Veranstaltung soll nicht

länger als jeweils eine

halbe Stunde dauern.

Möchten auch Sie diese Aktion

zum Leben erfüllen? Ideal

wäre es, wenn sich in den

einzelnen Gemeinden wieder

Initiativen ergeben würden,

um diesen schönen Brauch in

den Dörfern voranzutragen.

Melden Sie sich bitte ab sofort bei

Stephan Kuns im Servicecenter

für Familie, Jugend und Soziales

im Ameling-Haus, Gärtnerweg 2

in Amelinghausen, 04132 933475

oder stephan.kuns@amelinghausen.de

für eventuelle Fragen und

um sich Ihren Wunschtermin zu

sichern, vielen Dank.

• Das hätte gut getan

(sk) Unser Lädchen e. V., der Verein zur Unterstützung der Offenen

Jugendarbeit in der Samtgemeinde Amelinghausen e. V. sowie die Hans

Hedder Bürgerstiftung Amelinghausen bedanken sich sehr herzlich bei

insgesamt 52 Giro-Privileg Karteninhabern, die ihre Stimmen dem

Gemeinschaftsprojekt „Gemeinsam schaffen wir´s“ gegeben haben.

Bei der diesjährigen Förderinitiative der Sparkasse Lüneburg hätten wir

jedoch auf 95 Stimmen kommen müssen, was leider verpasst wurde.

Somit konnte auch in diesem Jahr nicht erreicht werden, dass Mittel

aus DAS TUT GUT! in die Samtgemeinde Amelinghausen geflossen

sind. In der Projektkategorie „groß“ waren allerdings zwei weitere

Projektvorschläge. Wenn wir die Stimmen aller drei Vorschläge hätten

vereinen können, wäre uns eine Förderung sicher gewesen.

• Unser Lädchen e. V.

- Das Lädchen-Team sucht Verstärkung

Haben Sie Lust, sich sozial zu engagieren? Möchten Sie Teil unseres

Teams sein? Wir vom Verein „Unser Lädchen e. V.“ unterhalten in

Amelinghausen durch ehrenamtliche Arbeit verschiedene soziale Angebote.

Gesucht werden Menschen, die bereit sind regelmäßig, ein

mal die Woche, etwas Zeit für einen guten Zweck zu investieren.

Wenn Sie Interesse haben, sich für Ihre Mitmenschen einzusetzen,

wenden Sie sich bitte an Renate Völker unter Tel. 04132 1560 oder

voelker.amelinghausen@t-online.de.

• Netzwerktreffen „Seniorenarbeit in

der Samtgemeinde Amelinghausen“

Am 5. November haben sich im Rathaus Vertreter der Einrichtungen,

Kirchen, Organisationen, Vereine, Gruppen und andere Interessierte

aus unserer Samtgemeinde zum ersten Treffen des Netzwerks „Seniorenarbeit“

getroffen. Es wurden u. a. einzelne Projekte und Initiativen

vorgestellt, Ideen bekannt gegeben und erste Verabredungen getroffen.

Für alle Teilnehmer wurde es wichtig ein Seniorennetzwerk in der

Samtgemeinde Amelinghausen aufzubauen und mit Leben zu füllen.

Es wurde ein nächstes Treffen für März 2015 geplant. Bis dahin wollen

wir einen Katalog der Angebote und Aktivitäten, mit Angaben zu

Zielgruppen, Inhalten, Ansprechpartnern, Terminen usw. fertig stellen.

Diese Aufstellung soll später in Form einer Broschüre für Senioren veröffentlichet

werden.

Da an diesem Treffen einige Organisationen und Gruppen nicht vertreten

waren, bitten wir Sie, falls Sie an einer Veröffentlichung und einer

breiteren Bekanntmachung Ihrer Angebote Interessiert sind, sich mit

der Anlaufstelle für Senioren, Frau Socka-Nowak oder mit dem Team

der generationenübergreifenden Angebote, Frau Wolf oder Herrn Kraft,

Tel. 04132 9334834, E-Mail: Ameling-Haus@gmx.de, in Verbindung zu

setzen.

Mira Socka-Nowak

Seite 10


Lokales

• Kinderwünsche gehen in Erfüllung:

Paten gesucht

Seit wenigen Tagen steht im Rathaus der Samtgemeinde

Amelinghausen wieder die liebevoll dekorierte

Tafel mit den Wunschzetteln von Kindern aus

der Samtgemeinde Amelinghausen. Diese Kinder

stammen allesamt aus benachteiligten und bedürftigen

Familien und wurden vom Sozialraumbüro der Samtgemeinde

Amelinghausen für diese Aktion benannt. Die Eltern der

Kinder sind jeweils informiert und alle, Eltern, Kinder und auch

Spender, sind und bleiben anonym.

Mit der Aktion „Kinderwünsche gehen in Erfüllung“ erhalten

Kinder aus benachteiligten und bedürftigen Familien in unserer

Samtgemeinde Amelinghausen Weihnachtsgeschenke im Wert von

jeweils ca. 30 e.

Bitte unterstützen Sie uns und erfüllen Sie bitte einen Weihnachtswunsch.

Nicht zuletzt durch die Kinder aus Flüchtlingsfamilien

wurden in diesem Jahr mehr Wunschzettel ausgegeben, als in den

Vorjahren.

Informationen dazu gibt es im Servicecenter für Jugend, Familie

und Soziales (Ameling-Haus, Gärtnerweg 2; Tel. 04132 933475)

bei Stephan Kuns oder bei Renate Völker (Telefon 04132

1560). Es handelt sich hierbei um eine Initiative

des „Sozialen Büchermarktes“ im Rathaus und

Unser Lädchen e. V. in Kooperation mit dem

Sozialraumbüro der Samtgemeinde Amelinghausen.

Renate Völker und Stephan Kuns würden

sich sehr freuen, wenn es auch zum

diesjährigen Weihnachtsfest wieder so eine

überwältigende Resonanz wie in den Vorjahren

geben würde.

• Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“

08000 116 016

(sk) Nur ein Fünftel der von Gewalt betroffenen Frauen wenden sich

an Beratungsstellen. Durch das 2013 gestartete bundesweite Hilfetelefon

„Gewalt gegen Frauen“ soll den Frauen die Kontaktaufnahme

erleichtert werden, die den Weg zu einer Einrichtung vor Ort scheuen

oder aus unterschiedlichen Gründen nicht aufsuchen können.

Das Hilfetelefon ist kostenlos, vertraulich und rund um die Uhr

erreichbar. Die mehr als 60 Fachberaterinnen geben unter der

Rufnummer 08000 116 016 sowie über Chat und E-Mail auf der

Webseite www.hilfetelefon.de Auskunft zu allen Formen der Gewalt.

Sie unterstützen nicht nur gewaltbetroffene Frauen, sondern beraten

auch Familienmitglieder, Freunde und Fachkräfte. Jederzeit können

Dolmetscherinnen für 15 Sprachen zugeschaltet werden. Auch hörbeeinträchtigte

Menschen können die Beratung mithilfe von Gebärdensprachdolmetschern

nutzen.

Auf Nachfrage helfen die Beraterinnen den betroffenen Frauen dabei,

nach einer Erstberatung die richtigen Ansprechpartner in ihrer Region

zu finden.

(Quelle: Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben)

Besuchen Sie uns!

Ihr Fachgeschäft für schönes

Wohnen am Bilmer Berg.

Parkett · Laminat · Designböden · Teppichböden · Farben · Tapeten

Verlegen · Montage · Dekorieren · Nähen · Maler- und Tapezierarbeiten

Gardinen · Plissees · Jalousien · Rollos · Insekten- u. Pollenschutz

Konzept & Gestaltung: www.10gradnord.de / Foto: JOKA / W. & L. Jordan GmbH

Auf den Blöcken 12 . 21337 Lüneburg . Tel. 04131 9993990 . Fax 04131 9993991

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 9 – 19 Uhr . Samstag: 9 – 18 Uhr . www.wohnstore-lueneburg.de

Seite 11

1114_WS_Anz_Lopautal_188x130mm_LAY.indd 1 14.11.14 19:09


Lokales

• „Rockt den Rat“ rockt Berlin

(do) Letztes Jahr Hannover, dieses

Jahr BERLIN! Politisch interessierte

Jugendliche, die sich in den

Projekten der Samtgemeindejugendpflege

engagieren, machten

sich in den Herbstferien drei Tage

auf, das politische Geschehen in

der Hauptstadt zu erkunden.

Begleitet wurde die Gruppe, neben

den Samtgemeindejugendpflegern,

von Ratsmitglied Ina

Carlberg-Koch.

Zwar machte der Bahnstreik

das Nutzen der öffentlichen Verkehrsmittel

vor Ort nicht ganz so

leicht, aber davon ließ sich die

Gruppe nicht abschrecken.

So ging es am Donnerstagnachmittag

zunächst in das Bundespresseamt,

wo uns von BPA-

Mitarbeiter Martin Schaper die

Grundlagen der dortigen Arbeit

vorgestellt wurden. Wie gelangen

politische Informationen zu den

Bürgern, wie werden die Politiker

über die aktuellen Geschehnisse

in der Welt informiert usw.

Zum Abschluss des Tages war

noch shoppen am Alex angesagt,

bevor es, vom Essen gestärkt, endlich

zum Ausruhen ins Hostel ging.

Weihnachtsbäume

(Nordmanntannen)

Verkauf ab HOF GARBERS

Lüneburger Str. 27

21385 Amelinghausen

Vom 12. – 24. Dez. 2014

täglich ab 10 Uhr

durch

Krzysztof Kosiorek

Tel. 0160 92 17 97 12

Freitag, Frühstück um 7.00 Uhr

und auf in einen vollen Tag.

Zunächst erwartete uns Dominik

Wehling im Jakob-Kaiser-Haus,

wo Abgeordnetenbüros und Besprechungsräume

des Bundestages

untergebracht sind. Nach

dem ersten von zahlreichen

Sicherheitschecks auf dieser Fahrt

gab es zunächst eine kurze Einführung

in die Geschichte des

Reichstagsgebäudes, sowie in die

Arbeitsweise des Deutschen Bundestages.

Im Anschluss machte

sich die Gruppe auf den Weg

ins Reichstagsgebäude, um sich

mit den Abgeordneten unseres

Wahlkreises zu treffen. Nach einer

kurzen Vorstellung beantworteten

Frau Julia Verlinden (Bündnis

90/Die Grünen), Herr Eckhard

Pols (CDU) und Frau Hiltrud Lotze

(SPD) geduldig alle Fragen der

wissbegierigen Jugendlichen. Ein

gemeinsames Gruppenfoto durfte

dabei am Ende natürlich nicht

fehlen.

Der Nachmittag war gefüllt mit

einem Besuch im ehemaligen

Gefängnis der Staatssicherheit

(STASI) der DDR in Hohenschönhausen.

Von einem Zeitzeugen

begleitet erkundete die Gruppe

das Gebäude, sichtlich beeindruckt

von den erzählten, z. T.

erschreckenden aber realen, Geschichten.

Nach dem Rundgang

berichtete Hans Schulze über die

Umstände, die zu seiner Inhaftierung

in Hohenschönhausen und

Bautzen führten. Natürlich kamen

hierbei viele Fragen auf, die Herr

Schulze geduldig und aussagekräftig

beantwortete. Der Besuch

in diesem ehemaligen Gefängnis

stimmt einen sichtbar nachdenklich,

ist aber auch ein sehr beeindruckendes

Erlebnis und lohnt

sich in jedem Fall.

Altersbedingt konnten leider

nicht alle Teilnehmer an der

Führung in Hohenschönhausen

teilnehmen. So machte sich die

„Kleingruppe“ auf den Weg in

die Bernauer Straße, um dort die

„Gedenkstätte Berliner Mauer“ zu

besichtigen. Nach diesem langen

Tag, mit vielen, vielen Eindrücken,

durfte zum Abschluss eine

wenig Freizeit auf keinen Fall fehlen.

Samstag hieß es erneut, Frühstück

um 7.00 Uhr - und das trotz

Ferien …

An diesem Vormittag konnten

die Teilnehmer endlich den ersehnten

Blick über die Hauptstadt

genießen. Es ging auf die

Kuppel des Reichstagsgebäudes.

Viele Fotos wurden aufgenommen

und dabei die tolle Aussicht

bei strahlendem Sonnenschein

genossen. Auf dem Rückweg zum

Potsdamer Platz gab es anschließend

noch einen Zwischenstopp

am Holocaust-Denkmal.

Zum Abschluss der Fahrt stand

noch ein Besuch auf dem Kurfürstendamm

auf dem Programm.

Nach einer Stärkung mit Currywurst

und Pommes, muss in

Berlin ja mindestens einmal sein,

ging es in die letzte Shoppingrunde.

Andenken besorgen, noch ein

paar Klamotten kaufen oder einfach

nur einen Blick ins KaDeWe

werfen, bevor es zufrieden aber

müde auf den Weg zurück nach

Amelinghausen ging.

In den Tagen nach der Fahrt fiel

wiederholt die Frage: „Fahren wir

nächsten Jahr auch wieder nach

Berlin?“ Sagen wir es so … ausgeschlossen

ist es sicher nicht.

Wir bedanken uns an dieser

Stelle noch einmal ganz, ganz

herzlich bei Herrn Wehling, Frau

Verlinden, Herrn Pols, Frau Lotze,

Herrn Schaper und Herrn Schulze

für die tolle Betreuung und Begleitung

vor Ort!

Ebenfalls ein herzliches Dankschön

an die Jugendfeuerwehr

Soderstorf, für die Nutzungsmöglichkeit

des JFW-Busses, sowie

nicht zuletzt natürlich bei Ina Carlberg-Koch

für ihre Begleitung!!!

Fotos der Fahrt gibt es auf unserer

Homepage www.butze.com

oder unserer Facebook-Seite.

Seite 12


Lokales

• Schon jetzt ein wichtiger Termin

im Januar 2015 zum Merken

Am 27. Januar 2015 um 14.00 Uhr in Ameling-Haus findet die Fortsetzung

der Veranstaltung der Polizeiinspektion Lüneburg zum Thema:

Sicherheit für Senioren, Enkeltricks, Betrug usw. statt.

Der erste Teil dieser Präventionsveranstaltung, vorgetragen von der

Kriminalhauptkomissarin Frau Gela Kulaczewski, hat die Teilnehmer

sehr beeindruckt. Also nicht verpassen!

• Termine Seniorenanlaufstelle:

Mittwoch, 10.12.

Mittwoch, 17.12.

Jeden Donnerstag

von 8.30 bis 9.30 Uhr

13.00 Uhr Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach

Celle (um Anmeldung wird gebeten)

14 - 17 Uhr Filmnachmittag

mit Kaffee und Gebäck

soziale Beratung für Senioren,

Familienangehörige und Interessierte,

Ameling-Haus

• Computerkurs für Anfänger

im Ameling-Haus

Ab Januar 2015 startet wieder ein Kurs für Anfänger/-

Innen ohne Vorkenntnisse oder mit nur geringen Vorkenntnissen.

Sie lernen den Umgang mit dem „PC“ (Personal Computer) kennen,

sie beschäftigen sich mit der Maus -und Tastaturbedienung.

In praktischen Übungen erstellen Sie Ihre ersten Dateien mit Texten

und Bildern. Sie werden lernen wie man Videoanrufe tätigt.

Die Teilnahme an dem Kurs ist kostenlos.

Ein eigener Computer/Laptop ist nicht zwingend notwendig.

Wer Interesse hat kann sich in Ameling-Haus melden:

Tel.: 04132 9334834.

• Neue Chance:

Elterntraining in Amelinghausen

(sk) Die Fachkräfte des Sozialraumbüros der Samtgemeinde Amelinghausen

bieten wieder ihren erfolgreichen Elternkurs nach dem

Rendsburger Modell für Eltern an, die sich genauer mit Fragen der

Erziehung beschäftigen möchten.

An 22 Abenden lernen interessierte Eltern gemeinsam, wie sie die

Herausforderungen der Elternschaft meistern können.

Die teilnehmenden Eltern werden ihre Kinder besser verstehen,

Grenzen setzen und konsequent sein können. Sie erlernen schnell,

wie ein Verhalten gefördert wird und wie Eltern mit ihren Kindern

Probleme lösen können.

Unser Elternkurs findet ab 19. Januar 2015 bis zu den Sommerferien

für je 90 Minuten statt. Immer montags 18.00 - 19.30 Uhr im

Ameling-Haus, Gärtnerweg 2 in Amelinghausen.

Der Elternkurs wird wieder von den Diplom Sozialpädagogen und

zertifizierten Elterntrainern Andrea Kohlmeyer und Stephan Kuns

durchgeführt. Beide haben langjährige Erfahrung in der Arbeit mit

Eltern und Kindern.

Wir freuen uns, wenn Sie mitmachen! Sehr gerne beraten wir Sie

und beantworten Ihre Fragen.

Diese Leistung wird im Auftrag des Landkreises Lüneburg durchgeführt.

Anmeldungen über das Servicecenter für Familie, Jugend und

Soziales im Ameling-Haus, Gärtnerweg 2 in 21385 Amelinghausen.

Tel. 04132 933475, info@sozialraumteam-amelinghausen.de

14,50 e p. P.

26.12.2014 ab 12 Uhr

Weihnachts-Mittagsbüffet

Um rechtzeitige Reservierung wird gebeten!

Wir möchten uns auf diesem

Wege bei unseren Gästen

bedanken und wünschen

ein frohes Weihnachtsfest

sowie einen guten Rutsch

in das neue Jahr 2015.

Tel. 04132 - 74 18

Zum Lopautal 22

Direkt am Tennisplatz in Amelinghausen

Unsere Öffnungszeiten an den Feiertagen:

24. + 25.12.14 geschlossen

30.12.14 - 01.01.15 geschlossen

Familien-, Firmen- und Weihnachtsfeiern bis 40 Personen möglich.

Unsere Öffnungszeiten: Reservierungen unter Tel. 0172 / 46 46 142

Montag: Ruhetag, Dienstag bis Freitag ab 17 Uhr und Samstag und Sonntag ab 12 Uhr geöffnet

Seite 13


Seite 14

Tourismus, marketing & wirtschaftsförderung

Heide-Shuttle Saison 2014 schließt mit bestem Erfolg

• Eigenbetrieb

Tourismus, marketing & WIRTSCHAFTSFörderung

Schon zum 9. Mal zogen zwischen

dem 15. Juli und dem 15.

Oktober drei Niederflurbusse

mit den Fahrradanhängern ihre

Kreise durch den Naturpark und

erfreuten Gäste und Hiesige mit

dem kostenfreien und klimaschonenden

Angebot. Die Fahrgastzahlen

sprechen für sich.

Gut 61 000 Fahrgäste mit 12 000

Fahrrädern genossen den außergewöhnlichen

Service in diesem

Jahr. Der Heide-Shuttle ist seit

2006 ein Gemeinschaftsprojekt

des Naturparks Lüneburger Heide,

der Landkreise Harburg und

Heidekreis, der Gemeinden und

Städte Schneverdingen, Bispingen,

Soltau, Hanstedt, Jesteburg, Salzhausen,

Tostedt und Buchholz

in der Nordheide, den örtlichen

Verkehrsvereinen und Tourismusorganisationen

sowie der Verkehrsgesellschaft

Nordost Niedersachsen.

„Der Heide-Shuttle strahlt weit

über das Gebiet hinaus. In den

Touristinformationen und hier in

der Geschäftsstelle des Naturparks

erhalten wir rund um das

Jahr Anfragen zu den Bussen -

einerseits von Gästen aus nah

und fern, die ihre Reisen und

Ausflüge mit dem Heide-Shuttle

planen und gestalten wollen und

andererseits von Regionen oder

Landkreisen, die das Heide-Shuttle-Modell

kopieren möchten“

berichtet Naturparkgeschäftsführerin

Hilke Feddersen.

In der Saison 2014 wurde das

Angebot in den Bussen durch

spannende Geschichten und Informationen

zu Land und Leuten

mittels eines GPS gesteuerten

Ansagesystem weiter ausgebaut.

„Die Resonanz war sehr gut“

freut sich die Projektmanagerin

Mareile Kleemann, die das System

gemeinsam mit Redakteurin

Veranstaltungen 2015

Um die Veranstaltungskalender der Samtgemeinde Amelinghausen

(Printkalender, Online-Portale, Homepage) für das Jahr 2015 bestmöglich

vorbereiten und bereits jetzt auf die Veranstaltungen hinweisen

zu können, bitten wir Sie, uns feststehende Veranstaltungstermine für

2015 schon jetzt zu melden.

Folgende Daten werden benötigt, um Ihre Daten online zu stellen:

- Name und Beschreibung der Veranstaltung

- Veranstaltungsort und -datum

- Uhrzeit und Dauer der Veranstaltung

- Name und Kontaktdaten (Anschrift, Telefon, E-Mail) des Veranstalters

- Ein Foto der Veranstaltung oder das Logo des Veranstalters (in digitaler

Form)

Bitte senden Sie Ihre Veranstaltungsinformationen an:

Tourist-Information Amelinghausen

Manuela Reich

Marktstraße 1

21385 Amelinghausen

Tel. 04132 9209-43, Fax. 04132 930551

E-Mail tourist-info@amelinghausen.de

Oder an:

Rathaus Amelinghausen

Ulrike Marszk

Lüneburger Straße 50

21385 Amelinghausen

Tel. 04132 9209-23

E-Mail rathaus@amelinghausen.de

Christine Hasper und Schauspieler

Kai Bronisch umsetzte. „Oft

wurde es mucks Mäuschen still

im Bus, sobald die Geschichten

erklangen. Und häufig wurde

dann in den Sendepausen - über

die Sitzreihen hinweg - kräftig

über das Gehörte diskutiert.“

Auch die weiteren Neuerungen

der Saison 2014 bewährten sich.

Die Anbindung Soltaus und Eyendorfs

in die Heide-Shuttlerouten,

die Beschilderung der Heide-

Shuttle Haltestellen oder die

Angebote zu Gästeführungen

wurden durch die Fahrgäste dankend

angenommen.

„Der Heide-Shuttle dient inzwischen

nicht nur der Fortbewegung,

sondern auch der Information

und Kommunikation und

ist aus der Region einfach nicht

mehr wegzudenken“ resümiert

Feddersen.

Die Planungen für die kommende

und somit schon 10. Heide-Shuttle

Saison laufen an. Die Arbeitsgruppe

Heide-Shuttle, die seit

Jahren das Projekt gemeinsam

betreut, wird bald den Aktionsplan

2015 aufstellen. So steht die

Beschaffung eines neuen Fahrradanhängers,

der einfacher zu

beladen ist, im Raum. Auch die

bessere Anbindung an Züge oder

die Verknüpfung mit dem Lüneburger

HeideRadbus stehen auf

der Agenda 2015.

„Eines ist aber schon sicher …“

freut sich H. Feddersen „der Heide-

Shuttle wird ab dem 15. Juli 2015

wieder am Start sein und seine

Kreise durch den Naturpark

ziehen!

Freuen Sie sich drauf.“

Ab Anfang Mai 2015 liegt der

neue Fahrplan aus und ist unter

www.Heide-Shuttle.de zu finden.

Kontakt:

Hilke Feddersen, 04171 693-412

oder h.feddersen@lkharburg.de

Bilder:

© Naturpark Lüneburger Heide

Öffnungszeiten der Tourist-Information Amelinghausen

Nebensaison (Oktober - März):

Montag bis Freitag: 9 bis 12 Uhr

Freitag: 14 bis 16 Uhr

Vom 24. Dezember 2014 bis zum 1. Januar 2015 bleibt die Tourist-

Information Amelinghausen geschlossen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weihnachtszeit in der Urlaubsregion Amelinghausen

Es wird besinnlich in der Urlaubsregion Amelinghausen.

30. November 2014 Adventsmarkt auf dem Forstgut Rehrhof

06. Dezember 2014 Adventsausstellung/Weihnachtsmarkt im

Landgasthaus Konik

07. dezember 2014 Adventsmarkt Soderstorfer Weihnachtsmühle

07. Dezember 2014 Weihnachtskonzert mit dem MännerChor,

ChorNetto und den Heideküken

i. d. Hippolitkirche Amelinghausen

13. Dezember 2014 Benefizgala im Autohaus Plaschka

13. - 14. Dezember 2014 Winterzauber auf Gut Thansen

14. Dezember 2014 Adventsmusik in der St. Peter-Paul-Kirche

15. Dezember 2014 Adventscafé mit Basarangebot

im Gemeindehaus der Pella Gemeinde

19. Dezember 2014 Weihnachtskonzert mit HippoBrass

i. d. Hippolitkirche Amelinghausen

Noch nix vor am Wochenende?

www.amelinghausen.de/erholung-und-freizeit/veranstaltungen


Tourismus, marketing & wirtschaftsförderung

Lokales

Mit dem Heide-Express zum Nikolaus

Weihnachtsromantiker und Eisenbahnliebhaber dürfen sich auch dieses

Jahr wieder freuen. Der Heide-Express bietet in der Adventszeit mehrere

Nikolausfahrten an.

Hier die Termine:

Nikolausfahrten ab Lüneburg (Dauer: ca. 2 Std.)

29. November 2014, 14.40 Uhr

30. November 2014, 11.40 Uhr und 14.40 Uhr

Nikolausfahrten ab Winsen (Dauer: ca. 2 Std.)

06. Dezember 2014, 11:30 Uhr und 14:30 Uhr

07. Dezember 2014, 11.30 Uhr und 14:40 Uhr

Die Fahrten ab Lüneburg starten jeweils am Hauptbahnhof auf Gleis 4/5

und von Winsen ab Winsen-Süd.

Die Kosten belaufen sich auf 13,50 € pro Person (inkl. Vorverkaufsgebühr

und Geschenk für Kinder). Ab sofort können Sie die Fahrkarten in

der Tourist-Information Amelinghausen, Marktstraße 1, 21385 Amelinghausen

erwerben.

Bauplanung

Bauausführung

Klaus W. Zeppenfeld

Dipl.-lng. (FH) für Bauwesen, Dipl.-lng. (FH) f. techn. Gebäudeausrüstung, geprüfter Baubiologe

21385 Amelinghausen · Oldendorfer Str. 14

Tel. (04132) 84 84 · www.gzbau.de

Weitere Informationen zu den einzelnen Fahrten finden Sie unter www.heide-express.de

Neues AUS handel, Handwerk und Gewerbe

• Auch Du Heiliger Bim Bam ... noch ein Weihnachtsmarkt!!!

Am zweiten und dritten Adventswochenende findet erstmalig in

Raven der „ Heilige Bim Bam“ statt. Das Modeatelier Kamelott

Design, veranstaltet diesen neuen, frischen, lebendigen Weihnachtsmarkt

mit schöner Atmosphäre und tollem Ambiente.

Ausgesuchte Aussteller, die individuelle Unikate und Kleinserien

mit viel liebe zu Detail von Hand fertigen freuen sich auf Ihren

Besuch. Warum in diesem Jahr nicht mal ein Unikat verschenken?

Weihnachtsshopping einmal anders, statt stundenlang im Internet

zu surfen oder sich durch volle Innenstädte zu quälen einfach einen

netten Ausflug auf´s Land machen und ganz entspannt besondere

Dinge für besondere Menschen einkaufen. Bei einem Päuschen in

der Kaffeebar mit netten Menschen plaudern, später dann einen

schönen Tannenbaum aussuchen und sich mit heißer Suppe und

Punsch am Feuerkorb wärmen und den Ravener Sternenhimmel

genießen.

Entspannter und stilvoller kann man seine Weihnachtseinkäufe

wohl kaum tätigen! Also wer seinen Lieben in diesem Jahr etwas

ganz besonderes schenken möchte, sollte sich die Ausstellung

nicht entgehen lassen. Sie finden garantiert für jeden Geldbeutel

und auch für die schwierigen „wir haben ja schon alles Fälle“ das

passende Geschenk. Vom besonderem Flaschenkorken über Kindergeschirr,

Schmuck, textile Accessoires, schönes für Haus und

Garten, Seifen, Pfeil und Bogen, Bekleidung und, und, und …

Wer sich vorab informieren möchte, findet Infos zur Ausstellung

und den Ausstellern unter www.kamelott-design.de

Da ein Großteil der Aussteller an den Wochenenden wechselt, lohnt

es sich auf jeden Fall einen zweiten Besuch einzuplanen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am 06. und 07.Dezember und am

13. und 14. Dezember jeweils von 11 bis 18 Uhr

Der Markt ist an beiden Wochenenden von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Zur Finanzierung der Ausstellung wird ein kleiner Eintritt in Höhe

von 2,50 € erhoben, Kinder bis 16 Jahren sind frei.

Viele Weihnachtsangebote

z.B. beim Kauf

des 30 ml Aprikosenöl ein

Mini Aprikosenöl gratis dazu,

und vieles mehr ...

Ihre Déesse-Beraterin

Nadine Vogt

Tel. 0 41 32 93 21 60

frau.nadinevogt@web.de

Heiliger Bim Bam

Weihnachtsmarkt in Raven

2.und 3. Adventwochenende

von 11 bis 18 Uhr

Eintritt 2,50 Euro/ Kinder bis 16 Jahren frei

Kamelott Design Ravener Dorfstr. 31 . 21388 Raven

weitere Infos unter : www.kamelott-design.de

Seite 15


Seite 16

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Datum Zeit Veranstaltung Datum Zeit Veranstaltung

28.11. 19.30 Uhr „Melodie der Stille“ – ein Diavortrag von

und mit dem „Heideknipser“ Andreas W.

Kögel im Pavillon des Bauckhofs. Begleitet

wird die Veranstaltung von der Harfinistin

Christine Högl. Eintritt 10,00 €,

Jugend liche bis 16 Jahre frei.

29.11. 13 Uhr Auf der Kreuzung in Soderstorf wird der

Tannenbaum aufgestellt.

18.30 Uhr Der Schützenverein Raven/Rolfsen lädt

zum Königsball in das Gasthaus Katerberg

in Rolfsen ein.

19.30 Uhr „Ostseeimpressionen“ – ein Diavortrag

von und mit dem „Heideknipser“ Andreas

W. Kögel im Pavillon des Bauckhofs. Eintritt

7,00 €, Jugendliche bis 16 Jahre frei.

30.11. 17 Uhr Wiehnachstboom opstellen bi Otto för all

Dörflüüd ut Rulfsen.

Adventsmarkt auf dem Forstgut Rehrhof

19.30 Uhr „Mythos Schwäbische Alb“ – ein Diavortrag

von und mit dem „Heideknipser“

Andreas W. Kögel im Pavillon des Bauckhofs.

Eintritt 7,00 €,

Jugendliche bis 16 Jahre frei.

Dezember 2014

01.12. Ganztägig Tagesfahrt zum „Weihnachtszauber auf

Schloss Bückeburg“ mit den Landfrauen

Amelinghausen, Anmeldung unter

Tel. 04132 620; kostenpflichtig.

03.12. 15 Uhr Senioren-Adventsfeier der Gemeinde

Amelinghausen in Schenck’s Gasthaus.

15 Uhr Seniorenadventsfeier der Kirchgengemeinde

Raven und Wetzen im Schützenhaus

in Wetzen.

05.12. 14 - 15 Uhr Gedächtnistraining mit dem DRK im

Gemeindehaus, Uelzener Str. 1,

Amelinghausen.

15 Uhr Seniorenadventsfeier der Gemeinde

Oldendorf/L. im Dörphus in Oldendorf/L.

15 Uhr Senioren-Adventfeier der Gemeinde Soderstorf

im Gasthaus Katerberg in Rolfsen.

06.12. 11 Uhr Adventsausstellung und Weihnachtsmarkt

im Landgasthof Konik.

15 uhr Die Seniorenadventsfeier der Gemeinde Betzendorf

findet im Landgasthof Konik statt.

19 Uhr Konzert des Gemischten Chors Amelinghausen,

Happy Voices Egestorf und

P. Puppe mit Flöte in der Ravener Kirche.

06./07.12. 11 - 18 Uhr „Heiliger Bim Bam“ – ein kunsthandwerklicher

Weihnachtsmarkt im Atelier Kamelott

Design in Raven.

• Senioren-Adventfeiern in der

Samtgemeinde Amelinghausen

(mars) Es ist schon fast ein geflügeltes Wort: „Kaum ist der Jahrmarkt

gelaufen, nähern wir uns der Weihnachtszeit mit großen

Schritten“. Für unsere Seniorinnen und Senioren werden wieder die

beliebten Adventsnachmittage von der Samtgemeinde Amelinghausen

und den Mitgliedsgemeinden ausgerichtet.

Folgende Termine sind vorgesehen:

Amelinghausen

03.12. (Schenck’s Gasthaus)

Betzendorf

06.12. (Landgasthof Konik)

Oldendorf (Luhe) – ohne Wetzen 05.12. (Dörphus Oldendorf/L.)

Wetzen und Kirchengemeinde Raven 03.12. (Schützenhaus Wetzen)

Rehlingen

10.12. (Hof Bockum)

Soderstorf

05.12. (Gasthaus Katerberg)

Für alle Senioren-Adventsfeiern kann der Bürgerbus nach Anmeldung

genutzt werden. Beginn ist jeweils 15.00 Uhr.

Eintritt 2,50 €, Kinder bis 16 Jahre frei.

07.12. ganztägig Weihnachtsmühle auf dem Mühlenhof

in Soderstorf.

15.30 Uhr Konzert „Sing mit“ präsentiert von Hippo-

Brass in der Johanniskirche Lüneburg.

10.12. 13 Uhr Die Mehrgenerationenarbeit fährt zum

Weihnachtsmarkt nach Celle, um Anmeldung

wird gebeten unter 04132 9334834.

15 Uhr Seniorenadventsfeier der Gemeinde

Rehlingen auf HofBockum

15 - 17 Uhr Klön- und Spielenachmittag des DRK im

Gemeindehaus Hippolit, Uelzener Str. 1.

11.12. 15 Uhr Gemeinsame Weihnachtsfeier von DRK und

Landfrauen Amelinghausen in Schenck´s

Gasthaus.

13.12. 19.30 Uhr 13. Weihnachtsgala „Amelinghausen hilft“

im Autohaus Plaschka.

13./14.12. 11 - 18 Uhr „Heiliger Bim Bam“ – ein kunsthandwerklicher

Weihnachtsmarkt im Atelier Kamelott

Design in Raven.

Eintritt 2,50 €, Kinder bis 16 Jahre frei.

13./14.12. Winterzauber auf Gut Thansen

14.12. 18 Uhr Die Kirchengemeinde Betzendorf lädt zur

Adventsmusik in die Peter- und Paul Kirche

in Betzendorf.

15.12. 14.30 Uhr Adventscafe mit Basar im Gemeindehaus

der Pellakirche Amelinghausen.

17.12. 14 - 17 Uhr Filmnachmittag mit Kaffee und Gebäck in

der Seniorenanlaufstelle im Ameling-Haus,

Gärtnerweg 2.

19.12. 14 - 15 Uhr Gedächtnistraining mit dem DRK im

Gemeindehaus, Uelzener Str. 1,

Amelinghausen.

19 Uhr HippoBrass gestaltet ein Weihnachtskonzert

in der Hippolitkirche Amelinghausen mit

dem Kirchenchor.

21.12. 17 Uhr Das Blasorchester des MTV Amelinghausen

und die „Heidewölfe“ laden ein zur

Adventsmusik am Feuerwehrgerätehaus

Amelinghausen ein – An´n Sprüttenhus.

• Veranstaltungen

in der Samtgemeinde Gellersen

Datum Uhrzeit Veranstaltung

29.11. 11:00 - 18:00 Kunsthandwerkermarkt in der Aula

der Grundschule Kirchgellersen,

Kunst-Forum Gellersen

29.11. 14:00 - 22:00 Weihnachtstreff an der Eulenburg

in Reppenstedt

29.11. 15:00 Weihnachtsbasar im Seniorenzentrum

Reppenstedt,

KerVita Seniorenzentrum Reppenstedt

30.11. 10:30 Antike Glasperlenmacherei,

Erlebnisschmiede Südergellersen

30.11. 11:00 - 18:00 Kunsthandwerkermarkt in der Aula

der Grundschule Kirchgellersen,

Kunst-Forum Gellersen

06.12. Lichterfest am Feuerwehrhaus Reppenstedt,

Jugendfeuerwehr Reppenstedt

06.12. 20:00 Volleyball 1. Bundesliga in der Gellersenhalle

Reppenstedt, SVG Lüneburg

07.12. 16:00 Adventskonzert in der

Auferstehungs kirche Reppenstedt,

Gemischter Chor Reppenstedt

09.12. 15:00 - 17:00 Kaffee-Kuchen-Buch,

Bücherei Reppenstedt


Veranstaltungen

Benefiz-Gala hilft schwer erkrankten Kindern

„Das war sehr beeindruckend.

Schön, wenn wir alle mit unserer

Veranstaltung am 13. Dezember

dort helfen können!“ Das neue

Moderatoren-Duo der Benefiz-

Gala „Amelinghausen hilft“,

Wiebke Rörup und Burkhard

Ebel, kehrte sichtlich bewegt von

seinem Besuch beim Verein „Familienhafen“

aus Hamburg zurück

in die Heide. Die Einrichtung

ist ein ambulanter Hospizdienst,

der sich für unheilbar erkrankte

Kinder und Jugendliche im Großraum

Hamburg einsetzt. Der „Familienhafen

e. V.“ begleitet im

Leben, im Sterben und – wenn

gewünscht – über den Tod des

Kindes hinaus.

„Der Verein kümmert sich mit

seinen ehrenamtlich tätigen,

ausgebildeten und qualifizierten

Lotsen individuell um betroffene

Familien. Er spendet nicht nur

Trost für die Seele, sondern sorgt

für Entlastung und Freiraum im

Alltag, hilft Eltern und Geschwistern

mit dieser unendlich schweren

Last und Lebenssituation

umzugehen“, sagt Wiebke Rörup.

Und Burkhard Ebel ergänzt:

„Durch die Organisation bekommen

die Familien Hilfe zur Selbsthilfe,

Beistand und Unterstützung,

und wir können mit unserer

Gala und unserer Spende einen

kleinen Teil dazu beitragen.“

Mit dem größten Teil des gespendeten

Geldes sollen laut den

Unter dem Motto „Unser Star für Amelinghausen“ werden sich ein Dutzend Interpreten und Gruppen einem

musikalischen Wettbewerb stellen. Auch die Vorjahressieger Charly und Jonas sind wieder mit dabei.

Moderatoren ein sogenannter

Geschwistertag mit den Ehrenamtlichen

und den Geschwistern

der erkrankten Kindern ausgerichtet

sowie den Erkrankten

Freizeitmaßnahmen ermöglicht

werden, damit diese ihre letzten

Monate und Jahre so lebenswert

wie möglich gestalten können.

Anteilig wird aber auch SOS-Hof

Bockum mit einer Spende für

den Bau eines Sportplatzes zum

Treffen, Fußball spielen und Spaß

haben bedacht. Mitorganisatorin

Elke Ritschen ist über die „tolle

Unterstützung“ schon im Vorfeld

der Benefiz-Gala hoch erfreut.

„Die ersten größeren Geld- und

Sachspenden für die Tombola hat

es bereits gegeben.“ So kann bei

der Tombola als Hauptpreis ein

Fahrrad gewonnen werden. In

rund zwei Wochen ist es so weit:

Am Sonnabend, 13. Dezember,

steigt ab 19.30 Uhr im Autohaus

Plaschka zum 13. Mal die Benefiz-Gala

„Amelinghausen hilft“.

Die Veranstaltung gehört in der

Samtgemeinde Amelinghausen

mittlerweile zum festen Bestandteil

in der Vorweihnachtszeit.

Sie zieht stets mehrere hundert

Besucher an. Seit der Premiere

vor zwölf Jahren sind mehr als

56 000 Euro an Spenden für den

sozialen Zweck eingenommen

worden. „Wir freuen uns auf eine

tolle Veranstaltung für den sozialen

Zweck mit viel Musik und

vielen Gästen“, sagt Mitorganisatorin

Elke Ritschen. Das bewährte

erfolgreiche Show-Konzept der

vergangenen Jahre bleibt bestehen.

Unter dem Motto „Unser

Star für Amelinghausen“ werden

sich rund ein Dutzend Interpreten

und Gruppen einem musikalischen

Wettbewerb stellen.

Seite 17


Wir in Amelinghausen – Ihre betriebe vor ort

Hautnah

Kosmetikstudio Kerstin Schmidt

Fachkosmetikerin und Visagistin

Tel.: 0174 / 39 92 731

Zum Lopautal 8

Vacufit-Studio

Nina Ullerich,

Fachkosmetikerin

Tel.: 04132 / 93 33 60

Zum Lopautal 20 · www.Vacufit-Amelinghausen.de

Forstbaumschule

Hermann von Appen

Tel.: 04132 / 10 64

Hauptstraße 48 in 21388 Soderstorf

EDEKA H. Lüchow

Tel.: 04132 / 93 49 700

Grenzweg 4

Manfred Kuklinski

TÜV-Nord Mobilität GmbH Co. KG

Schaden- und Wertgutacher vor Ort

Tel.: 04132 / 910 975 · Vogteiweg 2

Forstpflanzen · Heckenpflanzen

+ Sträucher, uvm...

Glück im Unglück

Richtig handeln im

Schadenfall.

- Fahrzeugbewertung

- Schadengutachten

- Unfallrekonstruktion

0180 2 323695

(0,06 €/Anruf)

www.tuev-nord.de

die Gartenschwester

Rasen- und Beetpflege, Hecken- und Strauchschnitt,

Unkrautregulierung und vieles mehr ...

Tel.: 0 41 38 / 28 899 84, Betzendorf

Matratzen-Märkte Gewald

Tel.: 04132 / 323

Lüneburger Straße 59

Filialen: Lüneburg • Adendorf • Uelzen

Hobby - Stübchen

Bastelmaterial & Kunsthandwerk

Tel.: 04132 / 77 21

Oldendorfer Straße 34

Rechtsanwälte Andreas Will

& Cathrin Mertke

Tel.: 04132 / 93 32 33

Oldendorfer Straße 3

Trödel und Antik

Stefan Dieckelmann

Tel.: 0 41 32 / 75 31 oder 64 99 664

Vogteiweg 2

VGH - Versicherungen

Hans-Hermann Dittmer

Tel.: 04132 / 91 03 95

Lüneburger Straße 35

Schröder Optik

Brillen & Kontaktlinsen

SCHRÖDER

Tel.: 04132 / 91 03 75 · Lüneburger Straße 51

Seite 18

Kurzwaren

u. Wolle

O P T I K

S E I T 1 8 9 3


Wir in Amelinghausen – Ihre betriebe vor ort

Landgasthaus & Hotel Eichenkrug

Familie Bergmann

Tel.: 04132 / 427

Unter den Eichen 10

Autohaus HE. Pallme

Landgasthaus & Hotel

Amelinghausen/Dehnsen

Inh. Familie Bergmann

Wir wünschen

unseren Kunden

ein frohes

Weihnachtsfest

und einen guten

Start ins neue Jahr!

Bestellungen in kürzester Zeit!

• Allgemeine Literatur • Fachbücher

• Schulbücher • Schulbedarf • Büroartikel

• Kalender • LAMY-Fachhandel • E-Books

• Glückwunschkarten • Zeitschriften/Comics

• DVDs • Gesellschaftsspiele • PC-Games

Die Bücherstube • Tel.: 0 41 32/75 05 • Fax 0 41 32/75 06

• E-Mail: buecherstube-krueger@t-online.de

Tel.: 04132 / 91 03 22

Lüneburger Straße 26a

Die Bücherstube

Buch- und Schreibwarenhandel

buecherstube-krueger@t-online.de

Lüneburger Str. 29 · Tel.: 04132 / 7505

Fahrschule Cramm

www.Fahrschule-Cramm.de

Tel.: 04132 / 93 11 44

Oldendorfer Str. 8

Beu UG

TV • HiFi • Video • Elektro • PC und Telecom

Tel.: 04132 / 91 00 91

Oldendorfer Straße 8

J. Burakiewicz

Garten + Pflasterarbeiten

Fahrschule

Cramm

Fahrschule

Cramm

Tel.: 04138 / 14 90

Alte Poststraße 12 in 21386 Betzendorf

Physikalische Therapie

Viebrock

Xmas_2014.indd 1 17.11.14 11:07

Noch KEIN Weihnachtsgeschenk?

Wie wär´s mit einem Geschenk Gutschein?

5 x Fango & Massagen für 100,- e

10 x Fango & Massagen für 190,- e

Cafe & Restaurant Seestübchen

direkt am Lopausee

Tel.: 04132 / 336

Eiscafé Tante Adele

Inge Dammann

Tel.: 04132 / 14 03

Lüneburger Str. 55

Praxis Physikalische Therapie

H. Viebrock

Tel.: 04132 / 91 01 85

Triangel 15

Das Praxis Team wünscht Ihnen

und ein gutes aber vor allem gesundes neues Jahr!

❚ Krankengymnastik

❚ Massagen

❚ Heiße Rolle

❚ Geräte-KG

❚ Fangoparaffinpackungen

❚ Extension

❚ Heißluftbestrahlungen

❚ KG am Schlingentisch

❚ Eispackung

❚ KG nach Bobath

❚ Lymphdrainage

❚ Medi Taping

Physikalische Therapie Viebrock

Triangel 15 · 21385 Amelinghausen · Tel.: 0 41 32/910 185

Würfeltopf

Specht und Wilk GbR

Tel.: 04132 / 95 29 948

Lüneburger Straße 30

Schuh Dittmer

Schuhhaus & Orth. Schuhtechnik

Tel.: 04132 / 296

Lüneburger Straße 57

Blüte & Stil

Tel.: 04132 / 933 889

Lüneburger Straße 29

Blumensträuße, Gestecke

für jeden Anlass, Hochzeitsfloristik,

Lieferservice, etc..

Seite 19


Natur & Umwelt

• Mit der Joëlette die Natur

im Naturpark Lüneburger Heide erleben

Erfolgreicher Einsatz zweier Joëlettes im Büsenbachtal

Zusammen mit den Wanderfreunden

Nordheide e. V. stellte der

Naturpark Lüneburger Heide den

Einsatz der zwei geländegängigen

Joëlettes unter Beweis. Die

„Joëlette“ ist eine französische

Konstruktion, mit der Menschen

mit Mobilitätseinschränkungen in

einer Art „geländegängigem Rollstuhl“

über nicht befestigte und

unebene Wege gefahren werden

können. Die Passagiere Wolf von

Döllen und Nils Kreidelmeyer

erkundeten mit tatkräftiger Unterstützung

u. a. vom Naturpark-

Vorsitzenden, Olaf Muus, dem 2.

Vorsitzenden der Wanderfreunde,

Peter Sieffert, das Büsenbachtal.

Wanderwege durch die Heidelandschaft,

Bohlenstege durchs

Moor oder verschlungene Pfade

durch den Wald machen das Naturerlebnis

im Naturpark Lüneburger

Heide für Viele zu einem

unvergesslichen Ereignis.

Aber: ein Teil der Freizeitwege

im Naturpark ist unbefestigt

ein- und zweirädrige Joëlettes

Natur & Umwelt

und uneben und somit für mobilitätseingeschränkte

Personen

nicht oder schwerlich nutzbar.

Ein Ausbau dieser Wege ist z. T.

technisch nicht möglich oder auch

rechtlich nicht zulässig. So bleibt

ein Teil der bestehenden Ausblicke,

Naturwunder und Freizeitrouten

im Gebiet des Naturparks

Lüneburger Heide für die Personengruppe

der Mobilitätseingeschränkten

unerreichbar. Vor

diesem Hintergrund erwarb der

Naturpark Lüneburger Heide mit

Mitteln der Europäischen Union

zwei dieser Joëlettes.

Zusammen mit den Wanderfreunden

Nordheide e. V., stellten die

zwei Joëlettes ihre Nützlichkeit

voll unter Beweis. Im Einsatz waren

eine einrädrige sowie eine

zweirädrige (Twin-Set) Joëlette,

die jeweils durch eine Person

vorn und hinten geführt werden

muss. Beide Typen bewiesen ihre

Tauglichkeit auf den Wegen durch

das Büsenbachtal und auf den

Vorne: Olaf Muus, Passagier: Nils Kreidelmeyer.

Pferdekopf. Die zwei Passagiere

Wolf von Döllen und Nils Kreidelmeyer

waren sehr zufrieden mit

ihrer Erkundungsfahrt und freuen

sich auf weitere Touren im Gelände.

„Die meisten Wanderwege im

Naturpark Lüneburger Heide sind

unbefestigt und uneben. Wir haben

die Joëlettes angeschafft um

Menschen, die nicht mehr so gut

zu Fuß sind, den Zugang in die

Natur zu ermöglichen“, erläuterte

Marianne Draeger vom Naturpark

Lüneburger Heide. Gefördert wird

dies Projekt durch die EU und

das Land Niedersachsen im Rahmen

der Förderrichtlinie „Natur

erleben und nachhaltige Entwicklung“.

„Die Einsatzmöglichkeiten für

diese geländegängigen Rollstühle

sind vielfältig. Die zwei

Joëlette stehen im Naturpark für

alle Menschen und Gruppenjeder

Altersklasse- zur Ausleihe

bereit und sollen das Naturerlebnis

für jedermann möglich machen“

fasst Muus zusammen.

Eine Joëlette ist derzeit bei den

Wanderfreunden Nordheide e. V.

im Einsatz. „Da unsere 400 Mitglieder

im Durchschnitt rund 68

Jahre alt sind, können viele nicht

mehr an den Wanderungen teilnehmen.

So können wir Ihnen

ermöglichen, wieder an unseren

Touren teilzunehmen“, ergänzt

Peter Sieffert.

Für die zweite Joëlette sucht der

Naturpark noch einen Kooperationspartner

in der Region.

Bei Interesse oder Fragen wenden

Sie sich gern an den Naturpark

Lüneburger Heide.

Als Ansprechperson steht Marianne

Draeger unter Tel. 04171

693139 oder info@naturpark-lueneburger-heide.de

zur Verfügung.

Keiner von uns heißt Nikolaus - doc

Gerrit Ludolph

Elektrobau Ludolph

041 32 - 15 70

Carsten Stelter

Horst Stelter GmbH,

Bedachung, Sanitär,

Heizung, 041 32 - 10 66

Wilfried Faltin

Bau- und Möbeltischlerei

041 32-446

Jörn Zimmer / René Lüthje

Autoservice Zimmer GmbH

041 32 - 93 23 87

Hinnerk Grabowski

Fliesenfachgeschäft

041 32 - 393

Wilfried Rörup

Bau- und Möbeltischlerei

041 32 - 91 04 88

Hans-Jürgen Helms

Leo Frank Erdbau

041 32 - 91 03 53

Jörg Dittmer, Schuhhaus,

Orthopädieschuhtechnik,

041 32 - 296

Seite 20

Wir wünschen einen schönen, ruhigen Advent.

Wir sind


Natur & Umwelt

• 4. Naturparktag:

50 fleißige Entkusseler mit RegioKult

aktiv in der Schwindebecker Heide

Der Verein Naturpark Lüneburger Heide hatte im ganzen Naturpark

rund 550 Helferinnen und Helfer für seine 25 Aktionen zum Naturschutz

begeistern können. Und RegioKult hat sich mit 50 Aktiven mit einer

Entkusselungsaktion in der Schwindebecker Heide beteiligt.

Fachkundig begleitet von Jürgen Koch (Förster im Ruhestand und Regio-

Kult sehr verbunden) wurde die große Fläche von Kiefern und Birken

befreit. Man kann nun richtig sehen, was alles aus der Fläche geholt

wurde. Trotzdem ist noch sehr viel zu tun. Mit von der Partie waren

auch einige unserer Flüchtlinge, die

bereits im Vorfeld tolle Arbeit geleistet

haben und nun auch noch

weiter in der Fläche entkusseln

werden. Für die wohlverdiente Stärkung

nach getaner Arbeit sorgten

Elke Peper und Gerda Heuer aus

Schwindebeck, Jürgen Vogt sowie

die Bäckerei Karsten, die alle Mitwirkenden

mit Getränken, Kürbissuppe,

Kaffee und Kuchen hervorragend

versorgt haben.

Umwelttipp

• Kochwäsche

- unnötige Energieverschwendung

Früher musste Weißwäsche oft bei 95° gewaschen werden um

sie sauber zu bekommen. Moderne Vollwaschmittel machen

dieses heute unnötig. Sie enthalten Enzyme und optische

Aufheller, die bereits bei niederen Temperaturen aktiv sind

und effektiv Schmutz aus den Fasern lösen. So kann viel Strom

beim Waschen eingespart werden, denn die meiste Energie

wird für das Erhitzen des Wassers verbraucht. 90° Wäsche benötigt

dreimal soviel Energie wie 40° Wäsche. Auch die meisten

Keime werden bereits bei niederen Temperaturen entfernt.

Für hygienisch einwandfreie Wäsche, bei stärker keimbelasteten

Wäschestücken wie Geschirrtücher oder verschmutzte

Unterwäsche, genügen 60°. Auch unangenehme Gerüche werden

dabei bekämpft. Buntwäsche wird mit Colorwaschmittel

schon bei 20° wieder frisch. So entlasten Sie die Umwelt und

sparen Geld dabei.

Umweltbeauftragte Maria Biermann

Tel. 04132 933229, biermann.rehlingen@googlemail.com

h bringen wir Glanz in jedes Haus!

Rainer Schütze

Gärtnerei

041 32 - 241

Petra Stüven-Vorreiter

Schröder Optik & Kurzhals

GmbH, 041 32 - 91 03 75

Hartmut Imort

Autohaus Plaschka

041 32 - 914 40

Peter Buthmann

Tischlerei

041 32 - 93 31 60

Maik Toeffling

Elektrotechnik

041 32 - 93 32 76

Marcus Köhler, Zimmerei &

Holzbau Köhler & Wallat

041 32 - 93 987 46

Ralf Stelter

Haustechnik

041 32 - 91 08 72

Klaus W. Zeppenfeld

GZ Bau GmbH

041 32 - 84 84

Henning Brockhöft

Malerbetrieb

041 32 - 12 62

die Guten.

www.handwerk - amelinghausen.de

Seite 21


Natur & Umwelt

Sport

• Naturpark Lüneburger Heide – ein „Paradies vor der Haustür“

Neuer Bildband über Naturparke

Mehr als 150 000 Kilometer Radund

Wanderwege, seltene Tiere

und Pflanzen, kulturelle Höhepunkte

und regionale Köstlichkeiten

– all dies und noch viel

mehr bieten über 100 Naturparke

in Deutschland. Diese „Paradiese

vor der Haustür“ werden

in einem soeben erschienenen

DuMont Bildband ausführlich vorgestellt,

darunter auch der Naturpark

Lüneburger Heide. Rund 300

brillante Farbbilder, eine große

Übersichtskarte, Hinweise zu den

wichtigsten Sehenswürdigkeiten

sowie Hintergrundtexte zu verschiedenen

Themen, wie z. B.

kindliche Naturerfahrungen oder

tierische Einwanderer, runden

das 256 Seiten starke Buch ab.

Naturparke nehmen rund 27 Prozent

unserer gesamten Landesfläche

ein. Naturparke sind keine

unberührte Wildnis.

Diese Landschaften werden seit

Jahrhunderten von Menschen

genutzt und verdanken ihre Besonderheiten

menschlichen Einflüssen.

In den Naturparken wird

einzigartige Natur bewahrt – aber

immer mit den Menschen, die

dort leben und arbeiten.

Gäste sind in Naturparken herzlich

willkommen. Hier erleben

sie stille Seen, steile Felsen und

verwunschene Heidelandschaften,

bewundern den halsbrecherischen

Flug des Wanderfalken

und genießen lokale Spezialitäten

aus heimischer Produktion.

Reisen in Deutschland sind klimafreundlich

und liegen voll im

Trend. Und wo ließe sich besser

wandern, Rad fahren oder einfach

nur die Seele baumeln lassen als

in den Naturparken? Bewegung

an der frischen Luft bringt Körper

und Seele wieder in die richtige

Balance.

Naturparke sind Schutzgebiete

zum Anfassen und Mitmachen.

Wer sie besucht, erlebt Menschen,

die sich mit ihrer Heimat

identifizieren, die gerne ihre

Schatzkammern öffnen und die

Begeisterung für Natur und Kultur

mit ihren Gästen teilen. Der

DuMont Bildband Paradiese vor

der Haustür macht großen Appetit,

in den Naturparken auf Entdeckungsreise

zu gehen.

DuMont Bildband

Paradiese vor der Haustür

– Deutschlands Naturparke

Autor: Bernd Pieper

Hardcover, 256 Seiten,

ca. 300 farbige Abbildungen,

eine große Überblickskarte

Format: 23,4 x 29,5 cm

Preis: 29,99 €

ISBN: 978-3-7701-8941-0

Besuchen Sie uns!

Der Bildband ist im Buchhandel

und in der Geschäftsstelle des

Naturparks Lüneburger Heide

www.naturpark-lueneburger-heide.de

unter 04171 693139 erhältlich.

Weitere Informationen erhalten

Sie in der Geschäftsstelle des

Naturparks unter 04171 693139.

• Lauftreff MTV Amelinghausen

Im Monat Oktober und Anfang

November fanden die letzten

Läufe des SALAH-Cup`s in Bleckede

und Gellersen statt. Am 12.

Oktober der 2. Bleckeder Volkslauf

über 9,2 km. Dorit Stehr und

Heinz-Günter Schultze holten

sich den 1. Platz in ihren Altersklassen.

Dorit lief eine sehr gute

Zeit von 46:30. Weiterhin kamen

Christian Bruns, Matthias Kay,

Ingrid Ott-Müller (3. Platz in der

AK), Helke Schlüter und Bärbel

Saß (3.Platz in der AK) mit guten

Zeiten ins Ziel.

Der TSV Gellersen richtete den 9.

Lauf zum SALAH-Cup am 2. November

aus. 434 Finisher kamen

bei den verschiedenen Läufen

ins Ziel. Mit der neuen Zeitmeßanlage

lief alles reibungslos und

das Wetter spielte ebenfalls mit.

Sport

Unsere Läufer warenwieder gut

in Form. So holte sich wiederum

Dorit Stehr und Heinz-Günter

Schultze die 1. Plätze über 10,8

km, somit konnten Sie den SLAH-

Cup insgesamt gewinnen. Margitta

holte noch den 2. Platz und

Ingrid den 3. Platz in ihren Altersklassen.

Gute Zeiten erreichten

auch Meike und Bärbel, bei den

Männern kamen Uwe und Thomas

ebenfalls gut ins Ziel.

Silvesterlauf

Traditionell findet am 31. Dezember

am Sportlerheim um 14.00

Uhr unser Silvesterlauf statt.

Dazu lade ich alle Lauftreffler/-innen

auch Familienmitglieder ein.

Anschließend gibt es noch einen

kleinen Umtrunk im Sportlerheim

zum Abschluss des Laufjahres.

• Entschuldigung!

Bei der Neueinteilung der Hallenzeiten, die nötig war

um der stark vermehrten Nachfrage nach Hallenzeiten

gerecht zu werden, sind uns Fehler unterlaufen.

Besonders die erste Montagsgruppe und der Pilateskursus

sind von der Problematik betroffen. Bei allen Teilnehmern

dieser Gruppen möchten wir uns entschuldigen. Besonders

mich nehme ich bei der MTV Hallenzeitenplanung in die Pflicht.

Ich bin sehr blauäugig an die Veränderungen herangegangen und

habe mit bisherigen Verfahrensweisen gerechnet, die es aber nicht

mehr gibt. Dies war ganz klar mein Fehler, für den ich mich auf diesem

Wege bei den Teilnehmern der beiden Gruppen entschuldigen

möchte. Für den Rest des Jahres werden wir dafür sorgen, dass es

Ausweichmöglichkeiten gibt, wenn irgend möglich.

Auch bei der Trainerin Nic entschuldigen wir uns für die Fehler und

für ihre Mühe mit den Erklärungsnöten an den beiden ausgefallenen

Stunden.

Rüdiger Carlberg, 1. Vorsitzender MTV Amelinghausen

Seite 22


Sport

Volkstanzkreis MTV "Frisch Auf" Amelinghausen

• Mit dem Bürgerbus zum Auftritt

ins Museumsdorf

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder eine Einladung bekommen, am

28. September am Bühnenprogramm im Museumsdorf am Kiekeberg

teil zu nehmen.

Ilse Thiemann, sie tanzt schon seit vielen Jahren in unserer Gruppe,

hatte einen tollen Vorschlag: Wir fahren mit dem Bürgerbus!

Ilse fährt den Bürgerbus und hat alles für uns abgesprochen.

So sind wir ganz entspannt mit 16 Personen zum Kiekeberg gefahren.

Das Wetter war ein Traum und so hatten wir viele Zuschauer. Wir hatten

eine Auftrittszeit von 30 Miniuten und haben anschließend noch nette

Gespräche mit den Besuchern geführt und Fragen beantwortet.

Der Auftritt war wieder einmal gelungen und so haben wir zufrieden die

Heimfahrt mit Ilse angetreten.

Wir sind uns einig: Wenn wir zu einem Auftritt etwas weiter fahren

müssen, nur noch mit dem Bürgerbus!

Rosemarie Hartwig

Volkstanzgruppe MTV Amelinghausen

Für ein unterhaltsames Programm sorgen unter anderem der

Spielmannszug Tonart, die Heidewölfe, Rollkunstlauf, Ropeskipping,

Kindertanz und natürlich der Weihnachtsmann.

Wir sorgen für leuchtende Bäume.

Und Sie für strahlende Augen.

Entspannte Festtage: Als regionaler Netzbetreiber bringen wir 365 Tage im Jahr Strom und Gas zu über 2 Millionen

Menschen – natürlich auch an Weihnachten. Damit Ihrem Weihnachtsbaum ein Licht aufgeht. Und Sie und Ihre

Liebsten nicht im Dunkeln stehen. Mehr dazu unter www.avacon.de

Avacon AG

Lindenstraße 45, 21335 Lüneburg, Telefon 0 4131-704- 0

Netze für neue Energie

Seite 23


Sport

• DLRG OG Lopautal

Familientag am Lopausee

(27. Juli)

Wenn es im Juli u. a. zum alljährlichen

Entenrennen geht, ist unsere Ortsgruppe

jedes Jahr dabei, um die Veranstaltung

abzusichern. Unterstützung erhielten wir diesmal

von der Ortsgruppe Adendorf-Scharnebeck.

Der Tag verlief ruhig, es gab keine nennenswerten Vorkommnisse.

Sommerfest am Reihersee (02. August)

Das Camperfest am Reihersee bei Brietlingen lockt jedes Jahr viele

Besucher an. Von der OG Lüneburg wurden wir um personelle Unterstützung

gebeten. Aufgaben waren neben dem regulären Wasserrettungsdienst,

die Absicherung der Veranstaltung. Gegen Ende der

Veranstaltung mussten zwei Personen, die zuvor durch DLRG Kräfte

betreut wurden, ins Krankenhaus gebracht werden.

Heideblütenfestwoche (16. - 24. August)

Im August findet traditionell das Heideblütenfest in Amelinghausen

statt. Unsere OG gehört neben vielen anderen Mitwirkenden zu den

Unterstützern der Woche. Vielfältige Aufgaben waren an uns gestellt

worden: Wie üblich begann die Festwoche mit der Eröffnungsveranstaltung

"Der See brennt". Unterstützt wurden wir hier personell und

materiell durch die OGen Adendorf und Lüneburg. Insgesamt verlief der

Abend sehr ruhig. Weiterhin kam uns die Aufgabe des Stühletransports

zu: Mehrfach mussten verschiedene Stationen unter der Woche angefahren

werden und die Bestuhlung auf und wieder abgebaut werden.

Zum Ende der Woche fand im Waldbad Amelinghausen ein Spielenachmittag

statt. Aufgrund des mäßigen Wetters blieb der Besucherandrang

hier sehr überschaubar.

Die Nachbereitung der Festwoche beschäftigte uns noch bis in den

September hinein.

Unter Woche liefen natürlich noch regulär unser Schwimmtraining

sowie eine SEG-Übung.

Katastrophenschutzübung (11. Oktober)

„Hochwasser im Landkreis Harburg“. So die Ausgangslage der diesjährigen

Katastrophenschutzübung der DLRG im Bezirk Nordheide.

Übende Einheit war diesmal der Wasserrettungszug Lüneburg zu dem

auch die Ortsgruppe Lopautal mit einem Bootstrupp gehört.

Vier Szenarien mussten durch die Wasserretter abgearbeitet werden.

Beginnend in den frühen Morgenstunden zog sich die Übung bis zur

Rückkehr in den späten Abend. Alle Übungsziele wurden erreicht.

Erste Hilfe Kurs in Amelinghausen (25. - 26. Oktober)

Insgesamt 13 Teilnehmer wurden an diesem Wochenende in Lebensrettenden

Sofortmaßnahmen und Erster Hilfe ausgebildet. Einige der

Teilnehmer befinden sich nun im Sanitätshelfer Lehrgang der zum Ende

des Monats abschließt.

Der Dank gilt insbesondere der Freiwilligen Feuerwehr Amelinghausen,

die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.

Weihnachtsmenü zum 1. Feiertag

Menü 1: Zartes Entenbrustfilet auf Orangensauce

Hausmacher Apfelrotkohl · Kartoffeln in Butter geschwenkt

Sauerrahmcreme mit Himbeermousse

Menü 2: Filetpfanne

in Sahnesauce mit Champignons · Hausmacher Apfelrotkohl

Kartoffeln in Butter geschwenkt

Weihnachts-Mousse mit Apfel- und Spekulatius-Stückchen

pro Person 14,90 Euro

Unsere Menüs erhalten Sie am 1. Weihnachtstag

zwischen 11.30 und 13.30 Uhr.

Bitte bestellen Sie rechtzeitig,

die Nachfrage ist groß, die Kapazität begrenzt.

Bitte geben Sie Ihre Fleisch- und Geflügelbestellungen

für die Feiertage rechtzeitig bei uns auf!

Eine schöne Vorweihnachtszeit

wünscht Ihnen das Drewes-Team

Drewes Bistro

von Montag bis Samstag täglich wechselndes Tagesmenü

Tel. 0 41 32/367 SchlachtereiDrewes@t-online.de

www.party-drewes.de

Kunsthandwerkermarkt beim Authaus Plaschka

in Lüneburg (01. - 02. November)

Bei der diesjährigen Aktion auf dem Autohaus Gelände Plaschka in

Lüneburg, waren wir wieder mit unserem Würstchenstand vertreten.

Viele Besucher nahmen bei uns ihre kleine Mahlzeit zu sich, um sich

für den Gang über den Herbstmarkt zu stärken oder diesen gemütlich

abzuschließen.

Neuer Bootsführer (01. November)

Tom Reimann hat die Prüfung zum DLRG Bootsführer A (Binnengewässer)

bestanden.

Nach jahrelanger Ausbildung vom Rettungsschwimmer über den

Wasserretter erhielt er nun die Urkunde des DLRG Landesverbandes

Niedersachsen.

Der Vorstand gratuliert herzlich und wünscht jederzeit eine Handbreit

Wasser unter dem Kiel.

Neuer Rettungssanitäter (01. November)

Finn Marien, derzeit Bundesfreiwilligendienstleistender in unserer

Ortsgruppe, hat seine Prüfung zum Rettungssanitäter bestanden.

Der Vorstand gratuliert auch ihm herzlich.

Seite 24


Sport

Waldbadsaison 2014

Neben den Aktivitäten im Wasserrettungsdienst, hatten unsere Ausbilder

im Waldbad Amelinghausen alle Hände voll zu tun. An jedem

Dienstag, von Mai bis September, fand die Schwimmausbildung

reißenden Zulauf.

Das Schulschwimmen, kurz vor den Ferien, wurde auch von ein paar

Kammeraden tatkräftig unterstützt.

Vielen Dank an unsere Ausbilder, Helfer und natürlich auch an die

Teilnehmer. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Spendenaufruf: Neue Einsatzfahrzeuge

Die DLRG Ortsgruppe Lopautal e. V. wurde in 2014 vielfach gefordert.

Vom Familientag am Lopausee, über Heideblütenfest, Absicherung der

Dreharbeiten von „Rote Rosen“ am Lopausee, Katastrophenschutzeinsatz

beim Elbehochwasser bis hin zum Brandeinsatz am Stintmarkt

in Lüneburg.

Bei diesen und noch vielen weiteren Aktionen haben sich die aktiven

Mitglieder unserer Hilfsorganisation für das Gemeinwohl eingesetzt.

Im Rahmen unseres Engagements haben unsere Einsatzmaterialien, im

Besonderen unsere Einsatzfahrzeuge (Mannschaftstransportwagen und

Mehrzweckboot) gezeigt, dass sie die an uns gestellten Forderungen

nur schwierig erfüllen können.

Mittelfristig wollen und müssen wir uns nach neuen Einsatzfahrzeugen

umsehen und sind dabei auf vielerlei Hilfe angewiesen.

Bitte unterstützen Sie dieses Vorhaben mit Ihrer Spende:

DLRG Ortsgruppe Lopautal e. V.

IBAN: DE69240603008508580400, BIC: GENODEF1NBU

Volksbank Lüneburger Heide

Verwendungszweck: Neubeschaffung Einsatzfahrzeuge

Unsere Ortsgruppe ist vom Finanzamt als gemeinnützige Organisation

anerkannt. Beträge bis zu 200,00 € werden in der Regel ohne weiteres

anerkannt, Kontoauszug reicht oftmals. Darüber hinaus gehende Beträge

werden mit speziellen Spendenbescheinigungen von uns bestätigt.

Wir danken Ihnen für ihre Unterstützung.

Der Vorstand der DLRG OG Lopautal e. V.

Fitness fast geschenkt !

Die Body Top Weihnachtspreise

DIE

GESCHENKIDEE!!!

Training

auch für Senioren

Verschenken Sie

einen Gutschein für

Fitness oder Solarium

Wir wünschen unseren Kunden

ein frohes Weihnachtsfest und

einen gesundes neues Jahr 2015!

Tel.: 04132/939410

Richard Schwarzkopf, Oldendorfer Str. 3, 21385 Amelinghausen

Mobil: 0179/3995934, bodytop@web.de

www.body-top.de

• Hallo Fans, Freunde und Sponsoren, liebe Mitglieder,

heute kurz zwei Berichte und eine Terminerinnerung aus den vergangenen

Wochen.

Lauftreff

Die Läufer haben zum Saison-Abschluss beim Herbstlauf in Gellersen

nochmal alles gegeben und Michael Seeger wurde sogar zweiter in

seiner Altersklasse! Herzlichen Glückwunsch.

Hier die Ergebnisse im Überblick:

über 10,8 km Michael Seeger Senioren M40 00:50:29

Hans Könnecke Senioren M50 00:53:02

Michael Sippel Senioren M55 01:19:35

über 5,4 km Sarah Jesse Seniorinnen W30 00:40:08

Mit diesem Lauf wurde auch die Salah-Cup-Wertung für 2014 abgeschlossen.

Über die Gesamtergebnisse berichten wir vielleicht in der

nächsten Lopautaler.

Spieleabend

Am letzten Oktober-Samstag diesen Jahres ging es im Landgasthof

Konik wieder an die Spieltische. 20 Knobler, 14 Doppelkopfler und 11

Skatspieler fanden sich zum diesjährigen Spieleabend ein. Das macht

also 46 Teilnehmer! Hä? Na jedenfalls hatte Rainer, der tatsächlich

wieder selbst dabei war (man höre und staune!) eben 46 Preise bei

Schlachter Jens Pröhl bestellt. Wahrscheinlich lag das an der maladen

Computertechnik, die anfangs gar nicht funktionieren wollte. Erst die

magischen Hände von Ralf Krausse konnten die Technik soweit zum

Laufen bringen, dass am Ende sogar Auswertungen ausgedruckt werden

konnten. Ohne Ralf hätte man wahrscheinlich noch den Kassenwart

herbeirufen müssen und bis der dann erst wieder den Beamer

aufgebaut hätte … nee, nee, nee! Aber sonst hatten alle viel Spaß und

die Getränkeversorgung war „1A“.

Vielen Dank an die gute und Bewirtung!

Sieger gab’s auch wieder zu vermelden: Beim Doppelkopf

dominierte diesmal Ulrich Brockhöft, beim

Knobeln konnte Kathrin Seeger als „Rookie of the

year“ über den ersten Platz jubeln und beim Skat

war es Klaus Pohlmann, der auf dieser Position kein

Unbekannter ist! Schließlich führt er nicht umsonst

die ewige Bestenliste nach Punktedurchschnitt pro

Spieleabend mit deutlichem Vorsprung an.

Terminerinnerung in eigener Sache:

Die TuS Hertha Kinder-Weihnachtsfeier findet am Dienstag, den 9. Dezember

in der Turnhalle Betzendorf mit musikalischer Unterstützung

der Bläserklasse des Gymnasiums Oedeme und natürlich dem Weihnachtsmärchen

von und mit Burkhard, Kerstin und Mirko statt.

Weitere Details (und demnächst sogar die „ewigen Bestenlisten des

Spieleabends!“) findet ihr wie immer auf unserer Homepage:

www.tus-hertha-betzendorf.de

„Immer schön sportlich bleiben“,

Eure“Hertha“

PS: Vielen Dank an Co-Autor Rainer!

Schuh Dittmer

Schuhhaus & Orth. Schuhtechnik

Tel.: 04132 / 296

Lüneburger Str. 57 in Amelinghausen

Ab 1. Dezember geänderte Öffnungszeiten:

Montag - Freitag

Samstag

8.30 - 13.00 Uhr + 14.00 - 18.00 Uhr

9.00 - 13.00 Uhr

Seite 25


Sport

MTV Soderstorf

• Hallo Sportfreunde!

Ab heute möchten wir in einer losen Reihenfolge die

einzelnen Sparten unseres Vereins vorstellen. Immerhin

rund 530 Mitglieder in neun Sparten wollen geführt werden,

deshalb fangen wir mit den Denkern und Lenkern an der Spitze

des Vereins, dem Hauptvorstand an.

Im Jahr 2014 gab es grundlegende

Veränderungen, die in einem Generationswechsel

gipfelten.

Fast der gesamte Hauptvorstand

wurde auf der Jahreshauptversammlung

neu besetzt, einzig der

2. Vorsitzende Hartmut Winkelmann

blieb im Amt und lässt seine große

Erfahrung zur Unterstützung der

Vorstandskollegen einfliessen.

Zum neuen 1. Vorsitzenden anstelle

unserer langjährigen Vorsitzenden

Irene Immelmann wurde Florian

Müller gewählt, um die Geschicke

unserer Mitglieder sportlich zu lenken.

Ines Wolansky wird in Zukunft anstelle

von Ulrike Winkelmann als

Kassenwartin einen Blick auf das

Finanzielle haben.

Neue Schriftführerin ist Brita Müller-Kanneberg, sie beerbt unseren

„Dino“ Rolf Müller, der 41 Jahre lang vielleicht nicht an seinem Posten

klebte aber mit ihm verbunden war.

Die vielfältigen Aufgaben unseres Sportwartes werden in Zukunft von

Susanne Hartung Prüfer wahr genommen. Wir bedanken uns bei ihrem

Vorgänger Wolfgang Wolansky.

Der erweiterte Vorstand besteht aus

- der Frauenwartin Anna Mareike Lüer

- der Jugendwartin Imke Winkelmann

- dem Pressewart Stephan Müller

Unser junger Vorstand freut sich auf die kommenden Aufgaben und

Herausforderungen, Anregungen und Fragen sind jederzeit erwünscht!

Bis bald beim MTV Soderstorf!

Stephan Müller, Pressewart

WWW.MTV-Soderstorf.de

Florian Müller, der neue 1.

Vorsitzende des MTV sieht den

Demographischen Wandel in der

Gesellschaft und die Lösung der

daraus resultierenden Probleme für

den MTV als eine der wichtigsten

Aufgaben des Vorstands an.

• Fußball in Soderstorf

Heute gibt es einen kleinen Bericht zur Lage der Fußballnation Soderstorf.

Die schlechte sportliche Situation ist gut an der Tabelle abzulesen.

Um neue Impulse zu setzen, einigten sich der MTV und Trainer Wolfgang

Lühr auf ein Ende der Zusammenarbeit.

Dies geschah in beiderseitigem Einvernehmen. Wir wünschen Wolfgang

Lühr für seine Zukunft das allerbeste und danken ihm für seine geleistete

Arbeit!

Das herausragende Ereignis der letzten Wochen war sicher das Lokalderby

gegen den FC Heidetal. Die Heidetaler, mit dem in Soderstorf

ausgebildetem Torwart und Ex Obmann Kai Winkelmann, kamen als

Tabellenführer verlustpunktfrei zu uns. Das wir das erste Mal seit ewigen

Zeiten ein Derby gegen einen Nachbarverein verloren haben, war

an sich schon vor dem Spiel beschlossene Sache, jedoch gab sich

der MTV erst nach großem Kampf mit 1:2 geschlagen. Vor rund 350

Zuschauern zeigte die Mannschaft Tugenden die Soderstorf einst aus

der Versenkung des Fußballs holten: Kampfkraft und Leidenschaft (das

hilft übrigens bei jedem Spiel)

Herzlich bedanken möchten wir uns bei den „Damen vom Kuchenstand“

um Susanne Prüfer, die dafür sorgten das die vielen Zuschauer

Sonntags zur Kaffeezeit nicht auf elementares Zubehör wie Backwerk

und Heißgetränk verzichten mussten! Vielen Dank!

Für Speis und Trank ist übrigens bei jedem unserer Heimspiele gesorgt,

in diesem Sinne auf wiedersehen im Walter Westermann Stadion zu

Soderstorf!

Stephan Müller Pressewart

WWW.MTV-Soderstorf.de

Unser Redaktionstermin

für die Weihnachts-Ausgabe:

01. Dezember 2014

Seit dem 1. Oktober 2014

Rechtsanwaltskanzlei in Embsen

Kathrin Wieckhorst

Rechtsanwältin

Zum Achterbruch 7 ∙ 21409 Embsen

Tel.: 04134/90982-98 ∙ Fax: 04134/90982-99

k.wieckhorst@kanzlei-wieckhorst.de

www.kanzlei-wieckhorst.de

Recht

n ah

● Ab sofort:

Genießen Sie unseren beliebten

leckeren Grünkohl!

● Im Dezember:

Entenbrust mit Rotkohl

und hausgemachten Klößen

für nur 12,50 Euro

● Vorschau Weihnachten 2014:

25. und 26. Dez. festliche Menüs

Seite 26


Sport

• Lust auf Tennis?

Das Winter-Jugendtraining findet

mittlerweile in der Tennishalle

statt. Kinder und Jugendliche,

die ausprobieren wollen, ob sie

Spaß haben könnten am Tennisspielen,

können leicht in bestehende

Gruppen eingegliedert

werden. Bringt gerne auch Eure

Freunde oder Mitschüler mit! Die

erste Trainingsstunde ist kostenfrei.

Tennisschläger stellen wir

zur Verfügung. Christian trefft ihr

bei uns in der Halle mittwochs,

donnerstags und freitags nachmittags

an.

Das Anfänger- und Cardio-Training

für Erwachsene mit Christian

erfreut sich großer Beliebtheit.

Neueinsteiger – besonders Nichtmitglieder

- sind herzlich willkommen

und können jederzeit

mitmachen (dienstags - 18 Uhr,

freitags - 20 Uhr). Christian bietet

auch gerne samstagvormittags

Trainingsstunden an. Auch

andere Terminwünsche werden

berücksichtigt.

Kommt einfach vorbei oder meldet

Euch bei Christian unter Handy-Nr.

0151 16604353 oder per

Mail unter: masing@gmx.de.

Mittlerweile sind unsere Erwachsenen-Mannschaften

im Punktspielbetrieb.

Wir freuen uns sehr,

wenn an den Wochenenden Gäste

bei unseren Heimspielen zuschauen.

Von der Gastronomie

aus kann man die Spiele gut verfolgen.

Die Begegnungen hängen

bei uns im Clubheim aus. Ihr findet

sie auch auf der Internetseite

des NTV: ntv.liga.nu.

Alle Events begleitet unsere Trattoria

da Totti, in der uns Familie

Klinger mit deutsch-italienischer

Küche verwöhnt. Die Öffnungszeiten:

Dienstag - Freitag ab 17

Uhr, Samstag und Sonntag ab 12

Uhr durchgehend. Telefonisch zu

erreichen unter: 0172 4646142.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen

in unserer Clubgastronomie!

Vielleicht möchten Sie noch einen

Platz in unserer 3-Feld-Halle

für die Wintersaison buchen?

Alle Hallenpreise können Sie auf

unserer Homepage nachlesen:

www.tennisclub-amelinghausen.

de. Wir haben noch interessante

Zeiten anzubieten. Sie können

jederzeit auch noch ein Rest-

• Männer wir brauchen Euch!

Ich, ein Sänger des Männerchores Amelinghausen,

kann es nicht glauben, dass es in der Samtgemeinde

Amelinghausen keine Männer gibt,

die gerne singen und die Geselligkeit lieben.

Oder traut Ihr Euch etwa in der Öffentlichkeit

nicht? Singen kann jeder, glaubt es mir ruhig.

Für andere Menschen singen, bedeutet ihnen

Freude zu bringen. Aus diesem Grund sind wir alle im Männerchor

und üben stets neue Stücke ein, wobei der Spaß und die Geselligkeit

nicht zu kurz kommen. Allerdings könnten wir schon etwas Verstärkung

in unseren Reihen gebrauchen, und vielleicht dabei auch unseren

Altersdurchschnitt etwas aufpeppen, egal ob Bass oder Tenor. „Wenn

der Pfeil nach unten zeigt, der Chor manchmal `nen Ton vergeigt, und

das öfter, nicht nur heute, dann braucht er dringend neue Leute“. Das

war Spaß, also Männer, traut Euch. Es braucht keiner allein vorsingen

und unsere junge, dynamische und erstklassige Chorleiterin müssten

eigentlich Grund genug sein, um einfach mal bei einer Chorprobe dabei

zu sein. Wir proben jeden Donnerstag ab 19:30 Uhr in Grätsch’s Gasthaus

in Amelinghausen. Nur Mut, wir warten auf Euch und freuen uns

darauf, gemeinsam mit Euch, unsere Mitmenschen zu erfreuen.

Singe wem Gesang gegeben, der Gesang verschönt das Leben.

Also kein Feigling sein, steigt beim Männerchor ein.

Wir freuen uns auf Euch, ehrlich.

Immer zuverlässig für Sie da!

Gas -u. Wasserinstallateur

und Heizungsbaumeister

Christian Meyer

Wohlenbüttel · Mobil: 0160/79 81 809

Kultur und Heimatpflege

Abonnement für die angebrochene

Wintersaison bei

uns buchen. Bitte fragen

Sie bei uns an!

Gerne stellen wir Ihnen

Geschenkgutscheine für

Hallenstunden aus!

Kultur und Heimatpflege

Wir danken allen unseren Gästen

und Mitgliedern für Ihre Treue

und wünschen Ihnen allen ein

frohes Weihnachtsfest und ein

gutes Neues Jahr – verbunden

mit viel Spaß und sportlichen

Erfolgen!

Ihr TCA-Team

Lust auf Doppelkopf? Na klar!

Und wieder ist es so weit! Wir wollen wieder am Samstag vor dem

4. Advent, somit dem 20. Dezember, das „Offene Doppelkopf-Turnier

des TC Amelinghausen“ durchführen. Wir treffen uns um 19 Uhr im

Tennisclub in der Trattoria da Totti, um dort ordentlich Karten zu

kloppen und uns nebenbei nett bewirten zu lassen.

Damit es interessante Preise zu gewinnen gibt, muss jeder einen

Einsatz von 8 € zahlen.

Anmeldungen erwarten wir direkt in der Tennishalle, auf der ausgehängten

Teilnehmerliste oder telefonisch unter der Nummer 04132

931172, spätestens bis zum 17. Dezember 2014.

Wir freuen uns auf rege Beteiligung!

Linda Svensson und Matthias Klünder

Ihr Möbelhaus

in der Region

Artlenburger info-lueneburg@tejo.de

Landstraße 66 • 21365 Adendorf

Artlenburger Landstraße 66 21365 Adendorf

Tel.: 0 41 31/99 11 0 • www.tejo.de

Tel.: 04131/99 11 00 • Fax: 04131/99 11 299

www.tejo.de

Stefan Beyer und

Bernd Meyer GmbH

0171 171 36 77

• Baugeschäft

• Bauplanung

• Bauausführung

schlüsselfertiges

Bauen

OT Wohlenbüttel Nr. 6

21385 Oldendorf/Luhe

www.beyer-meyer-bau.de

Geschäftsführer: Stefan Beyer, Thorsten Nack

Seite 27


Kultur und Heimatpflege

• Nachrichten vom

Archäologischen Museum in Oldendorf

Voll mit interessierten Zuhörern

war das Dachgeschoss des Museums

am 05. November gefüllt.

Da hielt nämlich unser Bezirksarchäologe,

Dr. Jan Joost Assendorp,

am "Kulturellen Abend"

einen aufschlussreichen Vortrag

zum Thema: „NEL Pipeline -

Schnitt durch die Vergangenheit".

Russisches Erdgas wird seit dem

letzten Jahr über die Ostsee bis

ins Ruhrgebiet transportiert. In

Niedersachsen wurde, als Teilstück

der Northstream Pipeline,

die Norddeutsche Energie Leitung

(NEL), von Hittbergen an der Elbe

bis Rheden im Raum Osnabrück,

verlegt. Die dabei auf einer Breite

36 Meter freigeräumte Trasse,

wurde auch für das zuständige

Landesamt für Denkmalpflege zu

einer Mammutaufgabe. Es war

klar, dass auf der Strecke viele

Bodendenkmäler liegen, aber

auch viele neue Funde gemacht

werden würden. Tatsächlich erbrachte

die längste Ausgrabung

in unserem Land, mit ihren teils

sensationellen Funden, eine

große Fülle neuer Erkenntnisse

zur Landesgeschichte. Großes

Aufsehen erregte besonders der

Goldschatz von Gessel, südwestlich

von Bremen. Er stammt

aus der Bronzezeit, etwa 1 300

v. C. und besteht hauptsächlich

• Der Zahrenhusenritt

Wie schon in den vergangenen

beiden Jahren, war es dem trefflichen

Moritz von Zahrenhusen

auch 2014 eine besondere Ehre,

an den Festumzügen des Heideblüten-

und des Sülfmeisterfestes

teilzunehmen.

Seite 28

aus vielen ineinander gefügten

Goldspiralen. Daneben konnten

aus der Blockbergung auch noch

einige, teils unfertige, Schmuckstücke,

wie Arm- und Haarreifen,

freigelegt werden. Erwartungsgemäß

war die Fundsituation im

Bereich der Elbmarsch gering,

doch schon im Landkreis Harburg

konnte ein Haus aus der Bronzezeit

mit abgerundeten Ecken

nachgewiesen werden. Auf 6 000

Jahre und damit ältestes Artefakt,

wird ein kleiner eingeritzter Stein

datiert, der ein weibliches Motiv

aufweist. Aus dem röm. Reich

stammt jedoch das erklärte Lieblingsobjekt

von Dr. Assendorp,

eine mit Weinrebenmotiv versehene,

äußerst kunstvoll angefertigte

Perle. Der Museumverein bedankt

sich ganz herzlich bei dem

versierten Referenten für den anschaulichen

Vortrag und hofft auf

viele weitere Veranstaltungen mit

unserem Bezirksarchäologen.

Zum 1. Dezember öffnet sich am

Museum um 17.30 Uhr im Rahmen

der Aktion "Begehbarer

Dabei wurde er jedes Mal von seinem

treuen Söldner Ole Schlitzkus

begleitet, der dann ganz

tapfer das große Zahrenhusenbanner,

mit den drei aufrechten

Fischen, präsentierte. Diesmal lief

in Amelinghausen auch der edle

Adventkalender" die große Tür

zur Straßenfront und lädt alle

zu einem fröhlichen und besinnlichen

Vorweihnachtsabend ein.

Die ersten Ackerbauern in unserer

Region siedelten an der Luhe

und errichteten die Großsteingräber

in der Oldendorfer Totenstatt.

Im Archäologischen Museum

Oldendorf/L. wird ihre Lebensweise

dargestellt, so dass unsere Vor- und

Frühgeschichte hier lebendig wird.

Öffnungszeiten: Nebensaison (1. November bis 31. März)

Mo. - Fr. geschlossen | Sa. 14 - 17 Uhr | So, Feiertags 10 - 16 Uhr

Weihnachten, Silvester, Neujahr: geschlossen

Neuigkeiten aus der Samtgemeinde ...

www.amelinghausen.de/leben-in-amelinghausen/aktuelles

SCHAEFER

H A U S T E C H N I K

HEIZUNG • BÄDER • KUNDENDIENST

ÖL • GAS • BRENNWERT • PELLETS • SOLAR

Oldendorfer Weg 5 • 21388 Rolfsen

Tel.: 04172 · 96 15 11 • Fax: 04172 · 96 15 12

haustechnik@schaefer-rolfsen.de • www.schaefer-rolfsen.de

Knappe Niklas Trautmann von

Escheburg mit, wobei der, ganz

ähnlich wie der Ritter, einen etwa

30 Kilo schweren Plattenharnisch

trug. Viele sind bereit, eine solche

Eisenrüstung anzuprobieren

und sich damit zu bewegen, was

sehr interessant und faszinierend

ist. Ein längerer Aufenthalt

in dem Blechkleid ist aber nicht

jedermanns Sache, wird es im

Sommer doch schnell zur Sauna

und im Winter zum Kühlschrank.

Da besonders Festumzüge für

ihn sehr anstrengend sind, würde

von Zahrenhusen dabei lieber

Reiten, doch die Beschaffenheit

seiner Sporen lassen in der Gegenwart

tierschutzrechtliche Bedenken

aufkommen. So nimmt

der Ritter lieber Schusters Rappen,

als auf sein gewohntes

Standessymbol zu verzichten.

von V. Schulz

Damit hat er ja auch Übung, wie

kundige Lopautaler vom Olympiaabenteuer

des Ritters wissen.

Oft nimmt von Zahrenhusen an

passenden kulturellen und historischen

Veranstaltungen teil

und scheut dabei auch kein Regenwetter!

Gerne erzählt er dabei

auch seine Sagengeschichte und

berichtet aus seinem Ritterleben

in öffentlichen Einrichtungen.

In der Oktoberausgabe der LN

versah die ritterliche Schreibstube

Herrn Richard Toepffer mit

einem Ritterkreuz. Dies hat, weil

falsch, von Zahrenhusen sehr

verdrossen. Korrekt ist Eisernes

Kreuz, was der Ritter zu Schreiben

auch veranlasst hatte. Der

Übeltäter erhielt einen mehrstündigen

Schandprangeraufenthalt

und ward mit Dreck und faulen

Eiern sehr gezieret!


Kultur und Heimatpflege

Ein sehr aktives Chorjahr liegt schon fast wieder hinter uns Sängerinnen und Sängern des

Gemischten Chores. In schöner Erinnerung bleiben die zahlreichen Veranstaltungen in diesem

Jahr, wie unser Jubiläumskonzert anlässlich unseres 35-jährigen Bestehens und dem

anschließenden Empfang im Kultursaal des Rathauses, für unsere Gäste und Chormitglieder,

das Konzert und der Wagenbau zum Heideblütenfest, das Freundschaftstreffen mit dem

Gemischten Chor Lübtheen am 3. Oktober, Fahrradtour, Chorausflug an den Arendsee, Grillabend

und vieles mehr.

Nun steht bereits die Vorweihnachtszeit bevor. Seit einigen Wochen wird schon kräftig

geübt. Mit unseren Liedern, Geschichten und Gedichten möchten wir Anfang Dezember die

Bewohner der Altenheime „Haus Hoheneck“ und „Zum Lopaupark“ erfreuen.

Unser Weihnachtskonzert unter der Leitung von Rolf Puppe findet in diesem Jahr am 6. Dezember

um 19.00 Uhr in der St. Martinskirche in Raven statt. Der Chor singt bekannte und

neue Weihnachtslieder, Paulina Puppe wird auf der Querflöte zu hören sein. Mit dabei sein

wird der Gospelchor „Happy Voices“ aus Egestorf. Wir laden sie ganz herzlich hierzu ein.

Der Eintritt ist frei, über eine Spende würden wir uns freuen.

Den Abschluss unseres Chorjahres bildet unsere eigene Weihnachtsfeier.

Wir möchten gemeinsam bei gutem Essen und netten Gesprächen ein paar gemütliche Stunden

miteinander verbringen.

Karin Krüger

PETER BUTHMANN

KÖTNER STR. 4

21385 REHLINGEN

FON. 0 41 32 - 933 160

FAX. 0 41 32 - 933 354

MOBIL 0171 - 458 56 09

• Für Amelinghausen zum Eurovision Song Contest nach Wien

It’s Time - Es ist Zeit sich einen Jugendtraum zu erfüllen, dachte sich

Maik Hendel, denn der Eurovision Song Contest als größter Musikwettbewerb

Europas ist eine seiner großen Leidenschaften seit 1979.

Überhaupt ist Musik seine große Leidenschaft, Musik hat sein Leben

von Kindheit an geprägt. Und so war es ein leichtes für mich, ihn davon

zu überzeugen, mal ein Lied für den ESC zu schreiben. Nun sind

ja die Musikgeschmäcker durchaus unterschiedlich, aber ich finde mit

It’s Time ist es Maik gelungen eine eingängige Pop-Dance Nummer, die

sofort im Ohr bleibt, zu komponieren und zu texten.

Wie im diesem Jahr vergibt der NDR auch im nächsten Jahr eine Wildcard

für den deutschen Vorentscheid in Hannover.

Die Wildcard wird aus 10 ausgesuchten Bewerbern im Februar im Rahmen

eines Club Konzertes in der großen Freiheit durch das Publikum

per Televoting ermittelt.

Für seine Bewerbung hat Maik ein schönes Video zum Song am Lopausee

gedreht, welches mittlerweile auf You Tube zusehen ist und mit

reichlich Aufrufen belohnt werden darf.

Link You Tube:

https://www.youtube.com/watch?v=-uPb2GIPK_8

Nach nur einer Woche haben sich sage und schreibe 824 Personen

das witzige Video angeguckt. Bei LZ-Play waren es sogar nach zwei

Tagen mehr als 600 Besucher. Bei diesen Aufnahmen der Landeszeitung

waren auch einige Kinder der Heideküken mit viel Freude dabei

und haben ihren Chorleiter euphorisch unterstützt.

Link LZ-Play: http://www.lzplay.de/videos/2678-maik-s-song-fuer-osterreich-amelinghausen-goes-eurovision-song-contest

Wenn das nicht ein gutes Signal ist, vielleicht doch einen Überraschungscoup

zu landen und es erstmal bis in das Clubkonzert nach

Hamburg zu schaffen.

Mal sehen, bis zum 09. Januar 2015 läuft noch die Bewerbungsfrist und

Andreas Bourani wird gemeinsam mit einem Team aus einigen Hundert

Bewerbungen die 10 Teilnehmer des Club Konzertes auswählen.

Natürlich brennt Michael für seine Musik, aber er sieht sich auch als

musikalischer Botschafter für sein Heimatdorf Amelinghausen und

sagt: „Seit 2003 lebe ich nun in diesem schönen Dorf in der Lüneburger

Heide und fühle mich natürlich in einer solch musikalischen Gemeinde

sehr wohl. Und aus diesem Grunde ist meine Bewerbung auch

eine musikalische Botschaft aus Amelinghausen für alle da draußen.

Ich würde mich riesig über viel Unterstützung aus der Samtgemeinde

und darüber hinaus freuen.“

Es bleiben also spannende Wochen bis zur Auswahl der Teilnehmer

und wir drücken fest die Daumen.

Detlev Schulz-Hendel

Unser Redaktionstermin

für die Weihnachts-Ausgabe:

01. Dezember 2014

www.kernbohrtechnik-gassmann.de

Seite 29


Kultur und Heimatpflege

• „Weniger sind mehr“ Maybebop meets ChorNettO

15. Feburar 2015 ~ 19.00 Uhr

Viele Chöre träumen davon, für

ChorNettO wird es wahr: Auf ihrer

Jubiläumstournee „Zwölf Jahre

Maybebop“ machen Oliver Gies,

Lukas Teske, Jan Bürger und Sebastian

Schröder in Amelinghausen

Station. Am 15.02.2015 um

19.00 Uhr präsentieren die vier

A-cappella-Meister ihr aktuelles

Programm „Weniger sind mehr“

in der Lopautalhalle.

In ihrer Bandgeschichte wurden

Maybebop mit zahlreichen renommierten

Preisen ausgezeichnet

und haben ihren Namen und

ihre Musik nicht nur in Europa,

sondern bis in die USA bekannt

gemacht.

Songschreiber Oliver Gies lässt

sich nicht festlegen: Von Klassik

über Pop bis Schlager, Rap oder

Jazz, von witzig über böse bis

skurril oder traurig und niemals

banal oder langweilig, sondern

überraschend, mit Tiefgang, berührender

Klangvielfalt und hintergründiger

Wortgewandtheit

erzählt er Geschichten aus dem

Alltag. Und die vier Stimmen, von

Countertenor bis Bass, bringen

die Arrangements mit scheinbarer

Leichtigkeit und viel Humor

auf die Bühne. Gemäß dem

Motto des Programms und dem

Titel der letzten CD „Weniger sind

mehr“ sind Maybebop „nur“ zu

viert und was an Beats, Bläsern

oder sonstiger Begleitung bis zu

Gitarrenriffs gebraucht wird, erzeugen

sie mit dem Mund.

Zunächst startet der Tag jedoch

mit „Arbeit“: Maybebop trifft

Chornetto für einen Workshop.

Gleich vier Coaches für die 60

SängerInnen um Chorleiter Marco

Siggel, auf das Ergebnis darf man

gespannt sein. Die Erarbeitung

neuer Möglichkeiten der Performance,

des Ausdrucks und des

einheitlichen Klangs stehen auf

dem Plan. Diese Profis, die auf

der Bühne nicht nur Sänger, sondern

auch Schauspieler und Tänzer

sind, so aus der Nähe bei der

Arbeit zu beobachten und von ihnen

zu lernen: Für viele im Chor,

schon lange Fans der Formation,

geht da ein Traum in Erfüllung.

Und sind sie schon mal da, bleiben

sie ja auch noch für das gemeinsam

gestaltete Konzert!

Eröffnet wird der Abend von

ChorNettO mit einem kurzen Auszug

aus dem derzeitigen Repertoire,

es folgt die „Weniger sind

mehr“ Show mit Maybebop.

Es wird auch einige neue Songs

zu hören geben, Ausblick auf

das im April startende Programm

„Das darf man nicht“. Am Ende

des Abends noch ein Highlight:

Ein gemeinsames Lied, Maybebop

und ChorNettO! Gemeinsam

singen ist bei Maybebop kein Privileg,

sondern ein Geschenk, das

die vier gerne und großzügig geben.

Seien Sie auch dabei – wer

bei Maybebop keinen Spaß hat,

ist selber schuld!

Es gibt keine nummerierten Sitzplätze!

Für Getränke und eine

kleine Knabberei öffnet an diesem

Abend die „Lopaubar“ ihre

Pforten im Foyer der Halle.

Ines Orillard

• Weihnachtliches Konzert von HippoBrass

und dem Kirchenchor der Hippolit-Kirche Amelinghausen

„Feliz Navidad“

(mars) ... ist nur eines der

Stücke, das beim gemeinsamen

Konzert von HippoBrass und dem

Kirchenchor der Hippolitkirche

aus dem Spektrum der internationalen

Weihnachtsliteratur vorgestellt

wird Die beiden kirchlichen

Klangkörper gestalten den Abend

gemeinsam und wollen ein wenig

Besinnlichkeit in der hektischen

Weihnachtszeit in die Herzen zaubern.

Das Konzert findet

am Freitag, dem 19.12.2014,

um 19.00 Uhr

in der Hippolit-Kirche

Amelinghausen statt.

Die musikalischen Leiter Michael

Eutebach und Birgit Agge haben

bekannte und weniger bekannte

Weihnachtslieder, zum Teil mit

neuen Arrangements mit ihren

Musikerinnen und Musikern einstudiert.

Aber auch die klassische

Weihnachtsmusik wird nicht zu

kurz kommen. Abgerundet wird

der gut einstündige Abend mit

Advents- und Weihnachtsliedern

zum Mitsingen sowie heiteren

und besinnlichen Wortbeiträgen.

Wir laden alle Bürgerinnen und

Bürger der Samtgemeinde Amelinghausen

sowie unsere Gäste

aus nah und fern herzlich ein,

sich mit uns musikalisch auf die

bevorstehenden Weihnachtstage

einzustimmen. Der Eintritt ist frei,

um Spenden am Ausgang wird

gebeten.

In der Johanniskirche in Lüneburg

ist HippoBrass unter dem

Motto „Sing mit“ bereits am 7.

Dezember 2014 um 15.30 Uhr in

der Johanniskirche in Lüneburg

zu hören. Rund eine Stunde ist

die Bevölkerung herzlich eingeladen,

sich mit den bekannten Advents-

und Weihnachtslieder auf

die Weihnachtszeit einzustimmen

und mitzusingen.

Alles von Autoreperatur bis Werbung ...

www.amelinghausen.de/wirtschaft-und-bauen/branchenverzeichnis

Seite 30

Seite 30


Kultur und Heimatpflege

• „Die mutige Nord-Tour“ oder

„... wie ein Tag Urlaub“

Mitten in den terminreichen Vorbereitungen für unser Jubiläumskonzert

fand unser diesjähriger Ausflug - „Die mutige Nordtour“ - statt.

Am Morgen des 30. August trafen sich die Teilnehmer dieses Ausflugs

in Soderstorf, ausgestattet mit Klappstühlen, Picknickdecken, reichlich

Fingerfood und guter Laune. Los ging die Reise: Im MTV-Bus mit Golda

als „Chauffeuse“ und „Navi-Doris“ bewegte sich die kleine Reisegruppe

in Richtung Norden. Schnell haben wir erkannt, die Tour führt uns nach

Hamburg, genauer gesagt, in die schöne Speicherstadt Hamburgs zur

Ausstellung „Dialog im Dunkeln“ (Eine Ausstellung zur Entdeckung des

Unsichtbaren). Kurz noch ein Foto mit der Elbphilharmonie im Hintergrund

für´s Netz und dann hinein.

Hamburg an den Elbstrand. Dort rafften wir unsere Picknick-Utensilien

zusammen, wanderten über den Strand und breiteten uns in der Nähe

der „Strandperle“ im Sand aus. Jeder hatte tolle Kleinigkeiten zum

Essen dabei: Wieder ein Foto vom Buffet für´s Netz für alle und dann

zurücklehnen. Selbst die Sonne hatte sich zwischenzeitlich zu uns gesellt.

Brita brachte es auf den Punkt: „Wie ein Tag Urlaub!“ Das fanden

wir alle.

Wir hatten noch ca. eine Stunde Zeit, so konnten wir unsere Sinne bereits

im Vorraum schärfen. Dort konnte man verdeckt Gegenstände ertasten,

Gewürze erriechen und mit Holzklötzchen eine Art Puzzle spielen,

wobei ein Mitspieler die Holzklötzchen blind nach Beschreibung

des 2. Mitspielers aufstapeln musste. Wer lieber entspannen wollte,

konnte sich Getränke an der Bar bestellen. Auch da waren wir gefordert.

Mit Gebärdensprache, die aus bereitliegenden Flyern ersichtlich

war, konnten wir bei dem gehörlosen Personal bestellen. Hilfsbereit

und geduldig haben sie uns in ihre Sprache eingeweiht. Für uns schon

eine Herausforderung, der wir uns mutig stellten.

Dann wurde unsere Gruppe aufgerufen. Wir mussten unsere Taschen,

Brillen, leuchtende Uhren und Handys im Schließfach verstauen und

erhielten nach einer kurzen Einweisung einen „Blindenstock“, der uns

als Hilfsmittel zur Verfügung gestellt wurde. Unser Guide „Pia“ nahm

uns in Empfang und alles um uns herum wurde total schwarz. Jetzt

war unsere Wahrnehmung gefordert. Über tasten, fühlen, sprechen,

riechen und hören versuchten wir uns zuerst durch eine Lagerhalle

aus der Speicherstadt zu bewegen. Wir fühlten Teppiche, rochen Gewürze

und vieles mehr. Pia erklärte uns unermüdlich die Wege durch

Türen, über Brücken, durch den Wald etc. Und so besuchten wir dann

auch einen Wochenmarkt, überquerten eine Straße mit Ampeln – da

kann man glatt schon mal ne Ampel „übersehen“ -, gingen über eine

Hängebrücke in 30 m Höhe über eine Schlucht und machten am Ende

ein Bootsfahrt durch den Hamburger Hafen – alles im Dunkeln. Pia

gönnte uns noch eine kurze „Sinnespause“ mit entspannender Musik,

wo man selbst Bilder hören konnte. Dann ging es zum Abschluss in die

Dunkel-Bar. Mit etwas Kleingeld in der Tasche bestellten wir uns dann

ein Getränk im Dunkeln an der Bar. Wir erhielten Flasche und Glas,

aber wie bekommt man den Inhalt der Flasche ins Glas, wenn man

nichts sieht? Wir fanden schnell eine Lösung, der Bar-Keeper Dominik

hat uns motiviert und unsere „Sinnes-Antennen“ glühten. Pia führte

uns dann zu einer Lounge und stand unseren wissbegierigen Fragen

zum Leben eines Nicht-Sehenden zur Verfügung. Alle Fragen wurden

beantwortet und wir erhielten einen kleinen Einblick in das Leben der

Nicht-Sehenden. Das war schon eine tolle Erfahrung, die Welt mit „anderen

Augen“ zu betrachten.

Nach diesem aufregenden Abenteuer hatten wir uns eine Pause verdient.

Mit Bus und „Navi-Doris“ fuhr Golda uns dann sicher durch

Seite 31

Und dann lief Armin zu Hochtouren auf. Wir sahen Schiffe auf der Elbe

vorbei fahren, den Hafen, die unterschiedlichsten Menschen am Strand

und Armin konnte uns zu allem viele, kleine, anschauliche Geschichten

zu Hamburg berichten. Mann, der kannte sich da total gut aus. Und für

uns gab es vieles über die Geschichte und „das Heute“ von Hamburg

zu erfahren. Danke Armin, das war total toll.

Nach drei Stunden chillen, essen und spielen sollte es dann zum letzten

Teil des Ausflugs kommen. Alles eingepackt, ging es mit dem Bus

quer durch Hamburg in eine uns unbekannte Gegend von Hamburg,

zum Energieberg. Hier sollte uns eigentlich ein Skywalk mit einem

endlosen Ausblick über Hamburg erwarten. Leider war dort schon geschlossen.

Aber der Festausschuss zog prompt Plan B aus der Tasche

und so fuhren wir zum Energiebunker. Das ist ein alter Luftschutzbunker

aus dem 2. Weltkrieg. Heute wird auf dem Dach mit einer Photovoltaik-Anlage

Strom für Hamburg gewonnen. Auch ist oben im Gebäude

ein Café untergebracht und man hat von dort aus einen Ausblick weit

über Hamburg in alle Richtungen. Das taten wir dann auch, begleitet

von Armins Erläuterungen und Hinweisen. Einfach toll!

Leider näherte sich der Tag dem Ende und wir mussten unsere Heimreise

antreten. Körper, Geist und unsere Herzen waren gefüllt mit vielen

tollen Eindrücken, Wahrnehmungen und Bildern. Und so fuhren wir

zurück nach Soderstorf, zufrieden und entspannt. Es war wirklich „wie

ein Tag Urlaub“!

Vielen Dank an unseren Festausschuss für die Organisation. Mir und

ich glaube uns allen, hat es viel Spaß gebracht, wir haben viel erlebt

und tolle Erfahrungen gesammelt. DANKE für diesen schönen Tag!

Anke Geissbühler

PC-Systeme • Notebooks • PC-Reparaturen

PC-Zubehör • IT-Sicherheit • EWE-VDSL/DSL

Digital-Elektronik Carmen Thiemann

Hoßberg 2 • 21376 Salzhausen

Telefon (04172) - 969390 • Fax: (04172) - 9693925

www.digital-elektronik.de

Seite 31


Kultur und Heimatpflege

Heidesänger Amelinghausen:

Auftritte und Weihnachtsgrüße

Das Jahr geht zu Ende, die Heidesänger bereiten sich auf

die letzten Auftritte dieses Jahres vor.

Wir freuen uns besonders, auf unseren Auftritt bei der

Weihnachtsgala am 13. Dezember im Autohaus Plaschka,

bei der auch unsere inzwischen vier neuen Sänger dabei

sind.

Mit frischem Schwung geht es dann im neuen Jahr weiter.

Die Heidesänger Amelinghausen

wünschen eine schöne Adventzeit,

ein gesegnetes Weihnachtsfest

sowie alles Gute für das Jahr 2015.

K. D. Jörg Klein, Sprecher der Heidesänger

Sozial und Gesellig

Sozial und gesellig

• Seniorentreff Amelinghausen

Langsam wird es täglich am Nachmittag früher dunkler, leichte Regenschauer

begleiten uns. Man merkt - es ist November. Auch der Seniorentreff

stellt sich auf die kommende, ruhige Zeit ein. Da wir aber nicht

einrosten wollen, wird dem Wetter getrotzt und sich immer noch zu

den bekannten Zeiten getroffen und gelaufen und Fahrrad gefahren.

Unsere nächste Veranstaltung findet statt am:

Do., 11. Dezember um 15:00 Uhr, in Schenck´s Gasthaus in Amelinghausen:

Weihnachtsfeier mit dem DRK

„Blots keen Stress“ – Plattdeutsche Geschichten

von und mit Ilka Brüggemann

Alltag? Hat jeder, kennt jeder. Und jeder weiß, dass der Alltag so

seine Tücken haben und ganz schön aufreibend sein kann, gerade in

der Vorweihnachtszeit. Da tut ein bisschen Aufheiterung gut!

Ilka Brüggemann treibt in ihren Texten Alltagsbeobachtungen augenzwinkernd

auf die Spitze: es geht um den Mann als Beifahrer,

um denkwürdige Urlaubserlebnisse oder Renovierungsarbeiten mit

einem Stripper.

Ilka Brüggemann stammt aus Amelinghausen, ist Plattdeutschmoderatorin

und -redakteurin („Düt un dat op Platt“) bei einem öffentlichrechtlichen

Rundfunksender und bekannt durch die Sendereihe „Hör

mal `n beten to“. Einige ihrer Geschichten hat sie in einem Buch

veröffentlicht. Der Titel: „De Alldag kann mi mol“ (Quickborn-Verlag).

Beim diesjährigen Auftritt in ihrem Heimatdorf hat Ilka Brüggemann

natürlich auch neue Geschichten im Plattdüütsch-Gepäck!

Vorankündigung:

Frauenfrühstück mit Alida Gundlach ("Miteinander oder gar nicht

- wie Generationen voneinander profitieren können“)

Samstag, 31. Januar 2015 um 9:00 Uhr, in Schenck´s Gasthaus in

Amelinghausen

Karten im Vorverkauf (15,00 €) ab den 8. Dezember bei B. Richter,

04132 910477, M. Kleinlein, 04132 620 und Ch. Siegler, 04132 1561

Zum Naturparktag haben sich auch einige Teilnehmer des Seniorentreffs

eingefunden und in der Schwindebecker Heide mit entkusselt.

Am 1. Dezember fährt eine Gruppe nach Goslar zum Weihnachtsmarkt

und danach freut sich der fast gesamte Seniorentreff auf unsere alljährliche

Weihnachtsfeier, dieses Jahr ertstmalig in Schenck´s Gasthaus.

Im Dezember findet wie schon in den Vorjahren, kein Monatstreff statt,

Im neuen Jahr sehen wir uns dann am 5. Januar 2015 um 14.30 Uhr in

Schenck´s Gasthaus. Ich wünsche allen eine wunderschöne Adventszeit.

In diesem Sinne: Glück ist das einzige was sich verdoppelt, wenn

man es teilt.

Elke Seide

GARTEN + PFLASTERARBEITEN

J.BURAKIEWICZ

Alte Poststraße 12

21386 Betzendorf

Tel: 0 41 38 14 90

www.burakiewicz.de

Seite 32


Verschiedenes

Verschiedenes

• Dunkelfeld: Therapieangebot für Menschen mit pädophilen Neigungen

(lk/ho) Manche Erwachsene fühlen

sich stärker von Kindern angezogen,

als ihnen lieb ist: Bis zu

ein Prozent der Männer hat wissenschaftlichen

Untersuchungen

zufolge auf Kinder gerichtete

sexuelle Fantasien. Um Kindesmissbrauch

als Folge wirksam

zu verhindern und Männern mit

pädophilen Neigungen ein anonymes

Therapieangebot zu eröffnen,

unterstützt der Landkreis

Lüneburg das Projekt „Dunkelfeld

– Kein Täter werden“ der Medizinischen

Hochschule Hannover

(MHH).

Das Projekt nimmt sich der Problematik

von Männern an, die

sich sexuell zu Kindern hingezogen

fühlen. „Betroffene können

sich anonym an die MHH

wenden“, sagt Martin Wiese,

Fachbereichsleiter Soziales beim

Landkreis Lüneburg, „mit den

Therapeuten von ‚Dunkelfeld‘

erarbeiten sie Möglichkeiten, mit

ihrer Neigung umzugehen.“ Ziel

ist es, keine sexuellen Übergriffe

auf Kinder zu begehen und den

Konsum von kinderpornografischem

Material zu unterlassen.

Nicht einbezogen in das Therapieprogramm

werden Personen,

gegen die aktuell wegen möglicher

Straftaten ermittelt wird,

die ihre Strafe nicht vollständig

verbüßt haben oder deren Urteil

Auflagen bzw. Bewährung beinhaltet.

Im Einzelfall kann der

Landkreis die Fahrtkosten nach

Hannover übernehmen, auch das

geschieht in einem anonymisierten

Verfahren.

Um möglicherweise betroffene

Männer in ihrem Umfeld auf das

anonyme Angebot aufmerksam

zu machen, bindet der Landkreis

Kindertagesstätten, Schulen,

Sportvereine und viele andere

Einrichtungen mit ein und bittet

sie darum, Flyer auszulegen und

Plakate aufzuhängen.

Viele Betroffene sind sich der

Problematik bewusst und wollen

mit ihrer sexuellen Vorliebe nicht

leben: „Diesen Menschen möchten

wir die Nachricht überbringen:

Es gibt Hilfe. Damit schützen

wir auch die Kinder und Jugendlichen

im Umfeld potenzieller

Täter“, so der Fachbereichsleiter.

Wer selbst unter pädophilen

Neigungen leidet, bekommt Hilfe

beim Arbeitsbereich Klinische

Psychologie und Sexualmedizin

der Medizinischen Hochschule

Hannover. Eine Telefon-Hotline ist

dienstags und donnerstags von 9

bis 11 Uhr sowie mittwochs von

15 bis 17 Uhr unter der Nummer

0511 5328052 für Betroffene da.

Weitere Informationen zum Projekt

Dunkelfeld gibt es im Internet

unter www.kein-taeter-werden.de.

Neuigkeiten aus der Samtgemeinde ...

www.amelinghausen.de/leben-in-amelinghausen/aktuelles

Tel. [0 41 32]910 488

mail@tischlerei-roerup.de

Maik Toeffling

Hessenweg 12a

21385 Amelinghausen

• Elektroinstallation

• Antennentechnik

• Kundendienst

< E- Mail: maiktoeffling-elektrotechnik@t-online.de >

< Homepage: http://www.elektro-toeffling.de >

Tel.: 04132-933276 Fax: -933277 Funk: 0171-70 41 969

Malermeister Peter Ott

Ausführung sämtlicher Maler-,

Tapezier- und Bodenbelagsarbeiten

Westerfeld 16 in Soderstorf

Tel. 0 41 32 16 66

✆ 0152 0855 4704

Offene Motivations- Informationsgruppe

für Betroffene und Angehörige

AMELINGHAUSEN

Ein Angebot der

drobs

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Das Gruppenangebot

Wir hören zu,

- kennen Ihre Probleme aus eigener Erfahrung.

- helfen Ihnen, Ihr Leben ohne Alkohol oder andere

Suchtprobleme wieder lebenswert zu gestalten.

- sprechen über unsere Schwierigkeiten sowie

Probleme und lernen unser Leben neu gestalten.

- informieren und beraten Sie und zeigen Ihnen

Wege aus einem abhängigen Dasein.

Wichtigste Grundregel ist die Verschwiegenheit.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Gruppe trifft sich

jeden Dienstag im Monat von 19.30 - 21.00 Uhr im

Gemeindehaus der Ev. Kirche in Amelinghausen, 1. Stock

Ansprechpartnerin:

Regine Drude (Suchtkrankenhelferin) · Tel.: 04132/1694

drobs

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Heiligengeiststraße 31 · 21335 Lüneburg

Telefon: 0 41 31/68 44 60 · Fax: 0 41 31/68 44 630

Seite 33


Verschiedenes

• Landnutzung in Tansania

In Tansania gibt es drei Kategorien von Land: 40% der Gesamtfläche

sind geschützte Gebiete, wie Nationalparks oder Wald- und Wildschutzgebiete.

70% des Gebietes der Dörfer sind Dorfland und werden von

dem so genannten Dorfrat verwaltet. Der Rest der Fläche ist allgemeines

Land. Der Staatspräsident des Landes hat ein umfassendes

Eigentumsrecht als Treuhänder des Volkes.

Insgesamt werden nur 23% der hierfür geeigneten Flächen für die

Landwirtschaft genutzt. Somit steht noch viel Land für die Landwirtschaft

zur Verfügung. In das für die Produktion von Nahrungsmittel

geeigneten Gebieten ist die Bevölkerungsdichte sehr gering, während

Regionen wie Arusha und Kagera dicht besiedelt sind. Hier muss auf

kleinen Flächen eine intensive Landwirtschaft betrieben werden.

Früher erhielten junge Mitglieder der Familien von den Dörfern kostenlos

Land. Nun wird es vielfach verkauft. Durch diese Praxis sind viele

junge Menschen gezwungen abzuwandern. Der Mangel an Ackerland

zur Produktion von Nahrungsmittel ist in vielen Regionen Tansanias

eines der schwierigsten Probleme. Experten sind der Ansicht, es habe

mehr negative als positive Auswirkungen, wenn Ausländer Ackerland

aufkauften und den Anbau von Pflanzen für die Gewinnung von regenerativen

Energien betrieben.

Diese Vorgehensweise garantiere keine Versorgungssicherheit mit

Nahrungsmittel für große Teile der Bevölkerung! Die elternlosen Straßen-

und Waisenkinder des Kinderheimes Kititimo am Rande des Stadt

Singida im Norden des Landes gelegen, haben in den vergangenen

Jahren einen Garten angelegt. Eine Fläche in der Nähe der Gebäude

wird rechtzeitig vor Beginn der Regenzeiten bearbeitet und auf das

Einbringen von Gemüsesaaten vorbereitet.

Mit Unterstützung der Heimleiterin Mama Monika werden die Pflanzen

wie Süßkartoffel, Mais, Bohnen, Tomaten, Melonen und Zucchini gepflegt

und geerntet. Durch den Anbau von Gemüse wird ein Teil des

Bedarfes an Nahrungsmittel durch Eigenversorgung gesichert.

Mit Erfolg haben die Kinder einige Hühner, Ziegen und zwei Rinder

angeschafft und versorgen sie.

Heidulf Masztalerz

Betriebsstörungen in der

Abwasserentsorgung

Kanalverstopfungen oder Ausfall des Kleinpumpwerkes

(rote Meldeleuchte am Schaltschrank des Pumpwerkes).

Um im Störfall Überflutungsschäden auf dem

Privatgrundstück zu vermeiden, bitte umgehend

das diensthabende Kläranlagenpersonal

unter der Rufnummer

0 41 32/72 99 oder 01 71/3 77 30 08 mobil

informieren.

Der Störfall wird dann umgehend bearbeitet.

Seite 34


Kirchliche Nachrichten

Ev.-luth. Hippolit-Kirchengemeinde

Amelinghausen,

Pastorenehepaar Claudia & Frank Jürgens

Tel. 0 41 32/227

Diakonin U. Dageförde

Tel. 05829/988862

Ev.-luth. St. Martins-Kirchengemeinde

Raven,

Pastorin Alexandra Powalowski,

Kirchweg 7, 21388 Raven

Tel. 04172/230, Fax 04172/962597

E-Mail: KG.Raven@evlka.de

Kirchliche Nachrichten

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Peter und

Paul, Betzendorf,

Pastorin Andrea Mahlke/Pastor Thomas

Müller, Tel. 04134/9009114

Hinter der Kirche 1, 21386 Betzendorf

Tel. 0 41 38/2 17, Fax 0 41 38/51 01 35

E-Mail: kg.betzendorf@evlka.de

Katholische Kirchengemeinde St. Godehard,

Dechant Carsten Menges

Gärtnerweg 10, 21385 Amelinghausen

Zu erreichen auch

St. Stephanus, Lüneburg, Tel. 0 41 31/5 43 71

Selbständige Ev.-luth. Kirche,

Pella-Gemeinde Sottorf,

Pfarrer Alberto Kaas

Brandenburger Str. 1, 29646 Bispingen

Tel. 0 51 94/24 31

E-Mail: hoerpel@selk.de

• Zugabe!

Adventscafé im Pella-Gemeindehaus

am Montag, 15. Dezember ab 14.30 Uhr

Schon eine kleine Tradition hat der ruhige Advents-Nachmittag

als Zugabe zu den rummeligen Basar-Tagen.

Adventscafé

mit Basarangeboten

Montag, 15.12.2014

14.30 - 16.00 Uhr

Pella-Gemeinde

Wir laden herzlich ein in unser Gemeindehaus zu Kaffee und

Torte, zum Klönen und Stöbern im verbliebenen Basarangebot.

Ab 17.30 Uhr freuen wir uns über viele Gäste beim „lebendigen

Adventskalender“ - ebenfalls im Gemeindehaus.

Marlene Seer für die Pella-Gemeinde

• Sternsinger 2015:

Segen bringen, Segen sein

Wie in jedem Januar besuchen die Sternsinger auch

2015 wieder Familien und Einrichtungen in allen

Orten der Samtgemeinde.

Unter der neuen Leitung durch Leonie Laryea, Cecilie und Luise

von Haugwitz bringen Mädchen und Jungen in den Gewändern

der Heiligen Drei Könige mit den Kreidezeichen 20*C+B+M+15 den

Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln

dabei Geld für Not leidende Kinder in aller Welt.

Kinder und Jugendliche jeden Alters und aus allen Kirchengemeinden

können bei den Sternsingern mitmachen. Meldet euch bitte

bei Leonie (910137) oder Luise und Cecilie (7130). Zur inhaltlichen

Vorbereitung, zum Einüben der Lieder sowie dem Verteilen der Rollen

und Kostüme treffen wir uns am 14. Dezember um 11.15 Uhr (im

Anschluss an die Messe) im Gemeindehaus unter der katholischen

St. Godehard-Kirche im Gärtnerweg. Generalprobe ist am 05. Januar

um 10.00 Uhr, anschließend besuchen wir den Kindergarten und

das Rathaus. Die Hausbesuche werden am 10. und 11. Januar stattfinden.

Auch in allen drei Kirchen versuchen die Sternsinger wieder

zu Gast zu sein.

Wer mitmachen möchte, halte sich deshalb bitte diese Termine frei!

Wer von den Sternsingern besucht werden möchte, trage seinen

Namen und seine Adresse bitte in die Listen ein, die während des

Dezembers (bis 31.12.) in den drei Amelinghäuser Kirchen, der Bücherstube

und im Rathaus ausliegen. Eine spätere Anmeldung ist

nicht möglich! Wir machen Besuche in allen Orten möglich und

kommen zu jedem, der uns einlädt, unabhängig von seiner oder

ihrer Konfession.

Mehr Informationen unter www.sternsinger.de

und bei leonie-laryea@t-online.de.

Ihr Ansprechpartner für Pflege und Betreuung!

Wohnen, Kurzzeit­ und Verhinderungspflege sowie stationäre Pflege

Sellhorner Weg 10 ­ 29646 Bispingen/Behringen

Tel.: 05194 ­ 9819 ­ 0 Fax: 05194 ­ 9819 ­ 62

www.wacholderpark.net ­ info@wacholderpark.net

WOHNEN IM ALTER

DER WACHOLDERPARK

PFLEGE

info@wacholderpark.net

Seite 35


Kirchliche Nachrichten

• Hippolit-Bücherei

Gut besuchter Filmabend zum Geburtstag

von Hannah Arendt

Mehr als 50 Besucher durften wir begrüßen zur Vorführung von

Margarethe v. Trottas Film über Hannah Arendt – ein Zuspruch, der

Mut macht für weitere Veranstaltungen dieser Art. Ein besonderer

Dank gilt Kriemhild Brüggemann vom Literaturkreis für ihre Einführung

in die Welt der großen Denkerin sowie Pastor Jürgens für

die technische Unterstützung, den Damen vom Büchereiteam für

vielfältige Leckereien und natürlich allen Gästen für ihr Interesse.

Neu in der Bücherei

Drei aktuelle Bestseller finden Sie neu bei uns in der Ausleihe:

Lutz Seiler, Kruso, Roman

Passend zum Jubiläum: 25 Jahre nach dem Mauerfall erscheint dieser

DDR-Aussteigerroman, der im Jahr1989 auf Hiddensee spielt.

Die Ostseeinsel war vor der Wende ein Ort für Querdenker, Freiheitssucher

und angehende DDR-Flüchtlinge geworden. Im Zentrum

des Romans steht eine Gruppe von Aussteigern, die eine Gaststätte

auf Hiddensee betreibt. Seiler selbst arbeitete damals als Abwäscher

auf der Insel. Für sein Romandebüt erhielt der Autor den

begehrten Deutschen Buchpreis.

Nele Neuhaus, Die Lebenden und die Toten, Krimi

Man glaubt es kaum, wenn man – so wie

ich kürzlich – das malerische Taunusörtchen

Hochheim besucht: In dieser Idylle

entwickelt Nele Neuhaus ihre vielgelesenen

Krimis um das Ermittlerpaar.

Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein.

Im nunmehr siebten Fall für die beiden

packt sie ein sehr heikles Thema an.

Es geht um Organtransplantation. Hierbei

beleuchtet sie vor allem die Situation von

Menschen, die für einen Angehörigen unter

Druck die Entscheidung für oder gegen

eine Organspende treffen müssen.

Hape Kerkeling, Der Junge muss an die frische Luft, Autobiographie

Wer mag ihn nicht, den sympathischen Allrounder Hape Kerkeling?

2006 veröffentlichte er den überaus erfolgreichen Bericht „Ich bin

dann mal weg – Meine Reise auf dem Jakobsweg“, der bis dato

unbekannte Seiten des Künstlers zeigte. In diesem Buch nun erzählt

er von seiner Kindheit und Jugend im Ruhrgebiet, von seiner

Karriere, von Begegnungen und Verlusten.

Anne B. Ragde, Einsiedlerkrebse, Bd. 2

der „Familie–Neshov“-Trilogie

Die Fortsetzung der Familien-Saga aus Norwegen.

Bd. 1, „Das Lügenhaus“, endete mit

dem Tod der Mutter und der Offenlegung

eines Familiengeheimnisses. Nun werden

auf Hof Byneset die Karten neu gemischt.

Die Brüder Margido und Erlend meiden den

heruntergekommenen Familienhof nahe

Trondheim und ahnen nicht, dass sich auf

dem maroden Hof, auf dem sie gemeinsam

mit ihrem Bruder, dem Schweinezüchter

Tor, eine triste Kindheit verbracht haben,

eine Tragödie anbahnt.

Filme

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von John Green – nicht

nur für Jugendliche!

Die beiden Teenager Hazel und Gus lernen sich in einer Krebs-

Selbsthilfe-Gruppe kennen und verstehen sich auf Anhieb. Das liegt

vor allem daran, dass sie beide den gleichen Sinn für Humor haben

und alles Gewöhnliche verabscheuen. Nach anfänglichem Zögern

werden sie ein Paar.

Twilight Saga – Die komplette Edition: Bis(s) in alle Ewigkeit

Genau das Richtige für lange, dunkle Herbst- und Winterabende:

auf 11 DVDs alle fünf Teile der Fantasy-Saga. Erzählt wird die spannende

und romantisch-verbotene Liebesgeschichte zwischen der

Sterblichen Bella und dem Vampir Edward.

Mehr finden Sie unter www.kirche-amelinghausen.de (Bücherei).

Wir freuen uns über Ihren Besuch immer donnerstags 16 - 18 Uhr

und freitags 16 - 19 Uhr im Hippolit-Gemeindehaus, 1. Stock links.

Übrigens: Wir suchen neue Mitarbeiter/innen für das Büchereiteam.

Wenn Sie Spaß am Umgang mit Menschen und Medien haben und

ein bisschen Zeit für ein schönes Ehrenamt, melden Sie sich gern

bei mir (marleneseer@t-online.de oder 04132 910141) oder schauen

Sie während der Öffnungszeiten bei uns herein.

Eine frohe Adventszeit wünscht Marlene Seer

für das Büchereiteam

Ambulante Hauskrankenpflege Amelinghausen

Fischer GmbH

Unser Schwerpunkt ist die Pflege!

Seit 1990 Ihr Anlaufpunkt für Hilfe im Bereich der Familien-,

Senioren- und Krankenpflege, doch auch mit vielen zusätzlichen

Leistungen darüber hinaus.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie

gerne zu unseren Bürozeiten:

Mo. - Fr. von 7.30 - 15.00 Uhr oder

nach Absprache auch bei Ihnen zu Hause.

Pflegenotruf:

0172-30 73 139

24 Std. am Tag

- 365 Tage im Jahr

www.ambulante-pflege-fischer.de

Oldendorfer Str. 14 · 21385 Amelinghausen · Tel. 04132-8144

Service aus Meisterhand

Freundlich + fair + günstig = Automobile Meisterwerkstatt

Vermittlung von Ford-Neuwagen ❙ Gebrauchtwagenhandel

Orig.-Ersatzteile und Zubehör ❙ Unfallinstandsetzung

Kfz-Reparaturen aller Fabrikate bis 7,5 t

Lüneburger Straße 26 a · 21385 Amelinghausen

Tel. (0 41 32) 91 03 22 · Fax (0 41 32) 91 03 21

E-Mail: service@pallme.de Internet: www.pallme.de

Seite 36


Kirchliche Nachrichten

Ev.-luth. Hippolit-Kirchengemeinde

Gottesdienste im Dezember 2014

Datum Zeit Gottesdienst

30.11. 10.00 Uhr

1. Advent - Familien-Bücherei-Gottesdienst,

Diakonin Wiemann aus Hannover und Büchereiteam

7.12. 10.00 Uhr 2. Advent - Gottesdienst, Pastorin C. Jürgens

14.12. 10.00 Uhr

3. Advent - Abendmahlsgottesdienst mit Posaunenchor

(Kindergottesdienst),

Prädikant H. Schulz

21.12.

4. Advent - Gottesdienst mit Taufe und Heideküken,

Pastor F. Jürgens

10.00 Uhr

31.12.

Abendmahlsandacht zum Jahreswechsel,

17.00 Uhr

Pastor F. Jürgens

Gottesdienste an Weihnachten

24.12.

Gottesdienst für Groß- und Klein,

14.30 Uhr

Diakonin U. Dageförde und Team

Gottesdienst mit Krippenspiel,

16.00 Uhr

Prädikant W. Gercken und Team

17.30 Uhr Christvesper mit Kirchenchor, Pastor F. Jürgens

23.00 Uhr Christmette, Pastorin C. Jürgens

25.12.

Festgottesdienst mit Posaunenchor und Heideköniginnen,

Pastor F. Jürgens

10.00 Uhr

26.12.

Festgottesdienst mit Kirchen- und Männerchor,

10.00 Uhr

Predigerin A. Köster

Andachten in den Pflegeheimen:

Donnerstags 4. und 18. Dezember 2014 jeweils um 9.30 Uhr im

Pflegezentrum Lopaupark und um 10.30 Uhr im Haus Hoheneck.

Weihnachtsandacht am Heiligen Abend, 24.12.14 um 14.00 Uhr im

Lopaupark und um 15.00 Uhr im Haus Hoheneck.

Gäste sind herzlich willkommen!.

Pella-Gemeinde Sottorf/Amelinghausen

Datum Zeit Gottesdienst

07.12. 2. Advent 10:30 Uhr Hauptgottesdienst

14.12. 3. Advent 09:00 Uhr Predigtgottesdienst,

anschl. Kirchkaffee

21.12. 4. Advent 10:00 Uhr Hauptgottesdienst

17:30 Uhr Weihnachtsmusik

24.12. Heiligabend

18:00 Uhr Christvesper

26.12.

2. Weihnachtstag

10:00 Uhr Festgottesdienst

28.12. 10:00 Uhr gem. Singegottesdienst in Hörpel

31.12. Silvester 18:00 Uhr Gottesdienst mit Jahresrückblick

Kinder- und Familiengottesdienste

Datum Zeit Angebot

13.12.

Kindergottesdienst, St. Peter und Paul,

10 - 12 Uhr

Betzendorf., ev.-luth.

14.12.

Kindergottesdienst, Hippolit-Kirchengemeinde,

10 Uhr

Amelinghausen, ev.-luth.

14.12. 10 Uhr Familiengottesdienst,

St. Godehard, Amelingh., kath.

St. Marien, Lüneburg

St. Godehard, Gärtnerweg 10 in 21385 Amelinghausen

Hl. Messe jeden Samstag um 18.00 Uhr

An den Adventssonntagen Hl. Messe am Sonntag um 10.00 Uhr,

die Messe am Samstag um 18.00 Uhr entfällt dann.

Sonntag, 14.12. um 10.00 Uhr Hl. Messe mit Familiengottesdienst

Besondere Gottesdienste:

Datum Zeit Gottesdienst

05.12.

Heilige Messe anl. Seniorenadvent

18.00 Uhr

in St. Marien

07.12.

Gottesdienst der verwaisten Eltern

10.00 Uhr

in Christ-König

07.12.

Jugendgottesdienst (Taizé-Andacht)

18.00 Uhr

in St. Stephanus

08.12. 18.00 Uhr Heilige Messe zum Patronatsfest in St. Marien

09.12. 18.15 Uhr Bußgottesdienst in St. Marien

26.12.

Heilige Messe zum Patronatsfest

10.30 Uhr

in St. Stephanus

24.12. 17.00 Uhr Christmette mit Krippenspiel, St. Godehard

27.12. 18.00 Uhr Hl. Messe, St. Godehard

3.1.15 18.00 Uhr Hl. Messe (mit Sternsingern), St. Godehard

Kirchengemeinde Raven

Datum Zeit Gottesdienst

26.11. 15.00 Uhr Gemeindenachmittag mit Bgm. Waltereit

30.11. 10.00 Uhr Gottesdienst zum 1. Advent (Präd. R. Arndt)

03.12. 15.00 Uhr Adventsfeier in Wetzen, Schützenhaus

05.12. 15.00 Uhr Adventsfeier Rolfsen, Gasthaus Katerberg

06.12. 19.00 Uhr Konzert Gemischter Chor Amelinghausen

07.12. 10.00 Uhr Gottesdienst zum 2. Advent (Pn. Powalowski)

14.12.

Gottesdienst zum 3. Advent mit Wunschliedersingen

(Pn. Powalowski), anschl. Kirchenkaffee

15.00 Uhr

18.12. 19.45 Uhr Lesegruppe, Thema: Bibliolog

21.12.

Gottesdienst zum 4. Advent

10.00 Uhr

(Präd. Brecklinghaus)

24.12.

Festgottesdienst zum Heilig Abend

15.00 Uhr

mit Krippenspiel (Pn. Powalowski)

24.12.

Festgottesdienst zum Heilig Abend

17.00 Uhr

(P. i. R. Röhrig)

24.12.

Festgottesdienst zum Heilig Abend

23.00 Uhr

(Pn. Powalowski)

25.12.

Festgottesdienst zum 1. Weihnachtstag

10.00 Uhr

(Prädn. Eberbach)

26.12.

Festgottesdienst zum 2. Weihnachtstag

10.00 Uhr

(Pn. Powalowski)

28.12.

kein Gottesdienst in Raven,

Einladung nach Salzhausen

31.12. 17.00 Uhr Gottesdienst zum Silvester (Pn. Powalowski)

Am letzten Samstag im Monat von 10 - 12 Uhr außer in den Schulferien

findet Kindergottesdienst statt.

Waschen, Mangeln, Bügeln,

Oberbetten- und Gardinen-Pflege

Abhol- und Bringservice · Reinigungsannahme

HOFFMEISTER

• Raumausstattung • Fussbodenbeläge

• Rollläden, Markisen • Gardinen

• Polsterei und Sattlerei

Meisterbetrieb · Steinbecker Str. 15 · 29646 Bispingen-Hützel

Tel. (0 51 94) 26 04 · www.raumausstattung-hoffmeister.de

Seite 37


Familienanzeigen / Familiennachrichten

anzeigen

FAMILIENNACHRICHTEN *

Samtgemeinde Amelinghausen

Der Samtgemeindebürgermeister

Eheschließungen:

11.10.2014 Katja Meyer und Jörn Ahlers,

Yorckstr. 38, Lüneburg

24.10.2014 Farina Teßin und Jens Wotzke,

Finkenberg 10, Rehlingen-Ehlbeck

08.11.2014 Christine Cohrs und Armin Braatz,

Von-Essen-Straße 123, Hamburg

Sterbefälle:

03.10.2014 Artur Bütow,

Wohlenbütteler Straße 18, Amelinghausen

10.10.2014 Marion Schelter geb. Thiemann,

Lerchenweg 11, 21385 Amelinghausen

15.10.2014 Werner Karl Koslowski,

Wohlenbütteler Straße 74, Soderstorf

29.10.2014 Ursula Emma Anna Meißner geb. Eichholz,

Hessenweg 6, Amelinghausen

04.11.2014 Karl-Heinz Dieter Schmidt,

Am Lopaupark 5, Amelinghausen

* Soweit die Einwilligung zur Weitergabe personenbezogener

Daten abgegeben wurde.

STEINMETZBETRIEB SEIT 1914

NATURSTEIN

AHN

GRABMALE – FELSEN

GRABEINFASSUNGEN – BESCHRIFTUNGEN

Natursteinarbeiten

Bahnhofstr. 23 – 21376 salzhausen

TEL. 04172 – 6380 FAX. 04172 – 5222

www.naturstein-hahn.de

GmbH

Ihr Fachgeschäft für

Fliesen . Natursteine . Verkauf . Verlegung

Jungfernstieg 10 Telefon 0 41 32 - 3 93

21385 Amelinghausen www.grabowski-fliesen.de

Gegründet 1910

Unser Redaktionstermin

für die Weihnachts-Ausgabe:

01. Dezember 2014

Impressum

Seite 38

Satz, Layout, Druck und Anzeigenwerbung:

DRUCKEREI BUCHHEISTER GMBH

August-Wellenkamp-Str. 13-15, 21337 Lüneburg

Tel.: 04131/2708-24, Fax: 04131/34809

Anzeigen: f.hartel@druckereibuchheister.de, Internet: www.druckereibuchheister.de

• Erd-, Feuer-, See- und Friedwaldbestattungen

• Überführungen

• Bestattungsvorsorge

• Erledigung aller Formalitäten

und vieles mehr

☎ 04132 397

Wir sind rund um

die Uhr für Sie da!

Lüneburger Str. 11· 21385 Amelinghausen

www.bestattungen-roerup.de

Herausgeber:

Samtgemeinde Amelinghausen

Samtgemeindebürgermeister: Helmut Völker

Lüneburger Straße 50, 21385 Amelinghausen

Tel.: 04132/92090-0, Fax: 04132/9209-16

E-Mail: lopautaler@amelinghausen.de,

Internet: www.amelinghausen.de

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in dieser Ausgabe der Lopautal Nachrichten. Er haftet nicht

für die Inhalte der veröffentlichten Artikel, Nachrichten und Termine. Für die Inhalte sind ausschließlich die jeweiligen Autoren bzw. Einsender verantwortlich.


Wir sind täglich für Sie da

im Netto Markt Amelinghausen!

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag: 6.00 bis 20.00 Uhr

Sonntag:

7.30 bis 10.30 Uhr

www.der-lecker-baecker.de

Logo-Farbwerte

ROT

CMYK 0 / 90 / 100 / 0

HKS 13

RAL 2002

BLAU

CMYK 100 D/ 70 / 0 / 0

HKS 43

RAL Hobby,

5002

Das Fachgeschäft für

Hobby, Kunst und Basteln

Großes Sortiment und viele Ideen … auf über 300 m²

Vor dem Bardowicker Tore 35 • 21339 Lüneburg

Tel. 0 41 31 / 246 15 51 • www.art-creativ-lang.de

Mit kostenlosen Parkplätzen direkt vor der Tür!

Genießen Sie die besinnliche Zeit ...

Unser Familien-Weihnachtsbüffet

An beiden Weihnachtsfeiertagen von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Mit Kinder-Spielecke und extra Speisen für die Kleinen

Für nur 28,00 € verwöhnen wir Sie kulinarisch

Kinder bis 14 Jahre zahlen nur die Hälfte,

Kinder bis 3 Jahre sind unsere Gäste!

Nach dem

Jahreswechsel

Begrüßen wir Sie ab 10:30-13:30 Uhr zu unserem

traditionellen „Kater-Frühstück“!

Wir bitten um Reservierung!

Ihre Sabine und Ihr Cord Schenck

Schenck´s Hotel & Gasthaus • Sabine & Cord Schenck

Lüneburger Straße 48 • 21385 Amelinghausen

Telefon 04132 314-0 • info @schencks.de • www.schencks.de

Ab sofort oder später eine/n

Bäckereiverkäufer/in

in Teilzeit für unsere

Edeka-Backstube

in der Vorkassenzone

Arbeitszeit variabel nach Ihren

Möglichkeiten. Bitte melden Sie sich bei

den unten angegebenen Kontakten!

Ab sofort oder später eine/n

Schlachterei-Verkäufer/in

in Voll- oder Teilzeit

Arbeitszeit variabel nach Ihren

Möglichkeiten. Bitte melden Sie sich bei

den unten angegebenen Kontakten!

Edeka-Markt H.Lüchow

Grenzweg 2b

21385 Amelinghausen

Tel: 04132/934 97 00

heiner.luechow@t-online.de

Mo-Sa von 7.00-20.00 Uhr


AMELINGHAUSEN · LÜNEBURG · WINSEN

21385 Amelinghausen

Lüneburger Straße 22

(0 41 32) 91 44 - 0

21339 Lüneburg

Hamburger Straße 8

(0 41 31) 2 23 37- 0

Autohaus Plaschka seit 1950

21423 Winsen/Luhe

Osttangente 206

(04171)78 8118-0

VW Golf Plus 1.2 TSI

Life 17.950 €

EZ: 17.09.2013 | 8.900km | 63kW

(86PS) | Braun Met. | Anhängerk.

abn., Dachr., Aluf., Klimaautom., Nebelscheinw.,

Multifunktionslederlenk.,

Parksens. v. & h., Mittelarml., Regensens.,

Sitzheiz., Vorders. höhenverst.,

Ganzjahresr., ZV mit Fernbed.,

Lendenwirbelst., el. Fensterh. 4x, el.

verst. u. beh. Außensp., CD-Radio,

6x Front- Seiten- & Kopfairb., ISOFIX

Kindersitzbef., Rücksitzb. geteilt, ESP

VW Golf VII 1.2 TSI

Comfortline 17.950 €

EZ: 14.10.2013 | 9.800km | 63kW

(86PS) | Blau Met. | Anhängerk. manuell

schwenkbar, Leichtmetallfel., Klimaautom.,

Sitzheiz., Parksens. v. & h.,

Multifunktionslederlenk., Mittelarml.,

7x Front- Seiten- Kopf- und Knieairb.,

Vorders. höhenverst., Ganzjahresr.,

ZV mit Fernbed., Lendenwirbelst., el.

Fensterh. 4x, el. verst. u. beh. Außensp.,

CD-Radio, ISOFIX Kindersitzbef.,

Rücksitzb. geteilt, ABS, ESP

Wäsche des Monats

Dezember:

Programm 4

Felgenvorreinigung, Unterbodenwäsche,

Aktivschaum,

Kärcher-Wachs

für nur

8,99 €

(statt 10,99 €)

VW Touareg 3.0 V6 TDI DPF Automatik 47.650 €

EZ: 22.10.2013 | 12.400km | 180kW (245PS) | Schw. Met. | Lederausst.,

Anhängerk. schwenkb., Xenonscheinw. inkl. LED-Tagfahrl.,

Radio-Navi-Syst., Mobiltelefonvorber. Prem., Parksens. v. & h. inkl.

ParkAssist, Dachreling, Design Paket Chrome & Style, Leichtmetallf.,

Klimaautom., Regensens., AreaView inkl. Rückfahrkam., Multifunktionslederlenk.,

Allrad, Sitzheiz., Temp., DAB+, Vorders. höhenverst.,

ZV mit Fernbed., Lendenwirbelst., el. Fensterh. 4x, el. verst. u. beh.

Außensp. el. anklappbar, get. Scheiben, ISOFIX Kindersitzbef., Mittelarml.,

Rücksitzb. get., 6x Front- Seiten- & Kopfairb., ABS, ESP,

VW Golf VII 2.0 TSI GTI 31.450 €

EZ: 04.02.2014 | 16.300km | 162kW (220PS) | Schwarz Met. | Xenonscheinw.

inkl. LED-Tagfahrl., Radio-Navi-Syst. Discover Pro, Anhängerk.

man. schwenkb., Front Assist, Sitzheiz., Standheiz., Parksens.

v. & h. inkl. ParkAssist, Mobiltelefonvorber. Komfort, Multifunktionslederlenk.,

Nebelscheinw., Mittelarmlehne, Leichtmetallf.,

Keyless-Start/Go, Sportfahrwerk inkl. DCC, Klimaautom., Kurvenlicht/Abbiegelicht,

Tempomat, 7x Front- Seiten- Kopf- und Knieairbags,

Vorders. höhenverst., ZV mit Fernbed., Lendenwirbelstützen,

el. Fensterheber 4x, el. verst. u. beh. Außenspiegel, ABS, ESP

VW Golf VII Variant 1.6 TDI Comfortline 21.250 €

EZ: 28.10.2013 | 16.800km | 77kW (105PS) | Grau | Leichmetallf.,

Klimaautom., Radio-Navigationssystem Discover Media, Mobiltelefonvorber.,

Lederlenkrad, Parksensoren v. & h., Sitzheiz., getönte

Scheiben, Dachreling, Mittelarmlehne, Vordersitze höhenverst.,

Ganzjahresreifen, ZV mit Fernbed., Lendenwirbelst., el. Fensterh.

4x, el. verst. u. beh. Außensp., Rücksitzb. geteilt, ex Mietwagen, 7x

Front- Seiten- Kopf- und Knieairbags, Start-Stop-Autom., ABS, ESP

VW Passat Variant 2.0 TDI Comfortline 24.450 €

EZ: 28.02.2013 | 41.400km | 103kW (140PS) | Schwarz Met. | Klimaautom.,

Multifunktionslederlenk., Anhängerk. anklappbar, Dachreling,

Mobiltelefonvorber. Plus, Navigationssyst. ‚RNS 315‘, Leichtmetallf.,

Sitzheiz., Tempomat, ABS, 6x Front- Seiten- & Kopfairbags,

Vorders. höhenverst., ZV mit Fernbed., Lendenwirbelst., el. Fensterheber

4x, Parksensoren v. & h., el. verst. u. beh. Außenspiegel, ESP

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine