27.11.2014 Aufrufe

GaPa Gesundheitsmagazin Ausgabe 9

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Von Natur aus g‘sund.

GaPa Gesundheitsmagazin

Ausgabe 9

www.gapa.de


Entdecke Deine wahre Natur.


Herzlich willkommen im Kurort Garmisch-Partenkirchen der dieses Jahr sein 80 jähriges Jubiläum feiert!

Garmisch-Partenkirchen als Heilklimatischer Kurort der Premium-Class hat Seltenes zu bieten - klimatische

Bedingungen, die wahre Wunder vollbringen können. Darauf baut unser Angebot für Gesundheit

und ganzheitliches Wohlgefühl. Zwischen grandiosen Gipfeln und blühenden Bergwiesen entdecken

Sie unsere ganz eigene Art von Kur und Wellness Urlaub. In der Natur und mit der Natur und ganz

gesund.

Als Schwerpunkt-Themen haben wir in dieser Ausgabe:

• 10 Schritte zu Ihrem Kurantrag

• Heilklimatische Kur

• Kurantrag abgelehnt?

• Rückblick aus dem Gesundheits-Eck

• Hagebutte Co.

• GEO-TRIP ® Führungen

• Gesundheitstag

• Arrangements

• Kooperationspartner Gesundheits-Eck

• Winter-, und Frühjahrsangebote

• Gesundheitstag

• Wissenswertes von A - Z

Viel Spaß beim Lesen. Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich einfach bei uns - wir sind gerne für Sie da!


Heilklima - Wandern auf Rezept!

Garmisch-Partenkirchen hat Seltenes zu bieten – klimatische Bedingungen, die wahre Wunder

vollbringen können. Allergen-Armut, wenig Nebel, kaum schwüle Tage und eine außerordentlich

hohe Luftqualität – die Klassifizierung als Heilklimatischer Kurort ist mit der Erfüllung anspruchsvoller

Qualitätsstandards verbunden.

Die von der Ludwig-Maximilians-Universität München für Garmisch-Partenkirchen entwickelte

Heilklimatische Bewegungstherapie auf Rezept entfaltet ihre Wirkung insbesondere bei Immunschwäche,

Wetterfühligkeit, Hyper- und Hypotonie, koronarer Herzkrankheit, Stoffwechselerkrankung,

Erkrankung des Bewegungs- und Stützapparates sowie der Atmungsorgane und der Haut. Die

anerkannte Kur basiert auf einer speziellen Kombination von Abhärtung des Organismus durch

Klimareize sowie thermische Stimulation. Durch Wanderungen auf verschiedenen Höhen sowie

wohl dosierte Ruhepausen wird diese Wirkung ausgelöst. Unter Anleitung von Ärzten und speziell

ausgebildeten Klimatherapeuten werden die Aktivitäten kontinuierlich an das individuelle Befinden

angepasst.

4


Die Wurzel unserer Kur-Tradition:

das Kainzenbad

Angefangen hat alles mit den jod- und schwefelhaltigen

Quellen im Kainzenbad. In den 1890er bis 1930er

Jahren entstand die erste Kuranstalt und es fanden sich

die ersten „hochgestellten Fremden“ für 4 bis 8 Kurwochen

ein. Es folgten den „Sommerfrischlern“ die ersten

Skigäste, die schon damals neben den sportlichen

Freuden die positive Wirkung der gesunden Luft und

Höhenlage zu schätzen wussten.

Kurort Garmisch-Partenkirchen seit 1935

(80 Jahre Kurort Garmisch-Partenkirchen)

Was damals die Menschen schon spürten, ist heute

längst wissenschaftlich nachgewiesen und wird

kontinuierlich kontrolliert: das besondere Heilklima in

Garmisch-Partenkirchen. Hier lassen sich schonende

Faktoren und stimulierende Reize so dosieren, dass die

individuelle Gesundheit gefördert wird. Belastende

Faktoren sind weitestgehend ausgeschlossen. Ständige

medizinische und meteorologische Kontrollen bürgen

für Luftqualität und therapeutische Wirkung.

Die Auszeichnung „Heilklimatischer

Kurort der Premium Class“

Insgesamt nur 15 Orte dürfen das Prädikat „Premium

Class“ tragen. Ihr Engagement für ein gesundes Klima

und den Erhalt der Natur ist besonders groß: Dank

regelmäßiger Feinstaubmessungen, einer konsequenten

Verkehrsberuhigung, gezielter Ortsplanung und

Forstprogrammen sowie vorrangigem Einsatz heimischer

Produkte bleiben Natur und Mensch im Einklang.

Menschen, die hier leben und natürlich auch die

Menschen, die hier bei uns zu Gast sind.

5


10 Schritte zu Ihrem Kurantrag

Die Indikationen

- Funktionelle Herz- und Kreislauferkrankungen

- Stoffwechselerkrankungen

- Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates

- Haut- und Atemwegserkrankungen

- Allergien

- Rekonvaleszenz, Erschöpfungszustände

- Infektanfälligkeit

- Wetterfühligkeit

Ziel der Heilklimatischen Bewegungstherapie ist die

Abhärtung und Steigerung sowie Wiederherstellung

der körperlichen Leistungsfähigkeit.

1. Anspruch

Jeder gesetzlich Versicherte, bei dem die medizinischen Voraussetzungen vorliegen, hat Anspruch

auf eine Kur, die alle drei Jahre erneut beantragt werden kann.

2. Ärztlicher Befund

Jede Kur beginnt mit einem Gespräch bei Ihrem behandelnden Arzt. Dieser rät Ihnen je nach

Schwere des Krankheitszustandes zu einem ambulanten oder stationären Aufenthalt.

3. Antrag

Gemeinsam mit dem Arzt füllen Sie den Kur-Antrag für die Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme

aus und reichen diesen bei Ihrem zuständigen Kostenträger (Kranken- oder Rentenversicherung,

Beihilfestelle) ein. Bereits hier können Sie Ihren gewünschten Aufenthaltsort angeben. Der Arzt

sollte eine umfassende Begründung für die Notwendigkeit der Kurmaßnahme erstellen und

dem Antrag beilegen.

4. Prüfung

Es folgt die Überprüfung des Kur-Antrages durch den Medizinischen Dienst, den Vertrags- oder

Amtsarzt.

5. Genehmigung

Diese erfolgt durch die zuständige Krankenkasse, Renten- oder Beihilfestelle.

6


6. Ablehnung

Bei einer Ablehnung des Kur-Antrages kann – am besten mit Unterstützung des behandelnden

Arztes – schriftlich Widerspruch eingelegt werden. Derzeit haben ca. 50% der in erster Instanz

abgelehnten Anträge nach Widerspruch Erfolg! In Härtefällen hilft eine Klage vor dem Sozialgericht.

7. Private Kur

Sie können aber jederzeit auch auf eigene Kosten zur Kur fahren. Sie übernehmen die Kosten

für Ihre Übernachtungen und der Kurarzt im Heilbad oder Kurort verschreibt Ihnen nach entsprechender

Untersuchung und bei medizinischer Notwendigkeit die entsprechenden Heilmittelanwendungen.

90 % der Kosten für die Anwendungen übernimmt die Kasse, den Rest sowie die

Rezeptgebühr in Höhe von € 10,- zahlt der Patient selbst.

8. Kurort

Bei einer ambulanten Vorsorgeleistung kann der Patient einen anerkannten Kurort frei auswählen.

Bei der stationären Vorsorge- oder einer Rehabilitationsleistung empfiehlt die Krankenkasse

eine Vertragseinrichtung.

9. Dauer

Eine ambulante oder stationäre Kur dauert in der Regel drei Wochen. Eine Verlängerung ist je

nach Schwere der Krankheit möglich.

10. Kosten

Bei einer stationären Rehabilitation, einer stationären Vorsorgeleistung sowie einer ambulanten

Rehabilitation besteht eine volle Kostenübernahme. Bei ambulanten Vorsorgeleistungen in

anerkannten Kurorten werden 100 % der Kurarzt-Kosten und 90 % der Kurmittel übernommen.

Hinzu kommt ein Zuschuss für Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe von bis zu 13 € / Tag, für

Kleinkinder 21 € / Tag. Die Eigenbeteiligung liegt bei 10 % der Kurmittel.

Wir sind für Sie da

Hat Ihre Krankenkasse die Kur bewilligt,

rufen Sie uns einfach an.

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der Unterkunft,

vereinbaren den ersten Kurarzttermin, reservieren die

Termine beim Physiotherapeuten und unterstützen Sie

bei allen Wünschen und Fragen.

Und an Ihrem Anreisetag freuen wir uns,

Sie persönlich bei uns im Gesundheits-Eck

(Von-Brug-Str. 1) begrüßen zu können.

7


„Wandern auf Rezept“

Das ist nur in Garmisch-Partenkirchen möglich. Als einziger Kurort in Deutschland können ambulante

Kurgäste auf Rezept „Heilklimawandern“. Als Vorsorgeleistung erhalten ambulant Kurende vom

Kurarzt das Rezept zur sogenannten Klimakur. Nach der Anmeldung im Gesundheits-Eck und der

Vorstellung beim Klimatherapeuten erhalten Sie Ihren Kurplan und schon geht es los.

So bringen wir Sie klimatherapeutisch in Schwung!

Begrüßung

Ein herzliches Willkommen! Wir freuen uns, dass Sie

in unserer Heilklimatischen Wandergruppe dabei

sind. Die Trainerinnen stellen sich vor und Sie lernen

die anderen TeilnehmerInnen kennen. Nach einer

kurzen Einführung werden Sie schnell feststellen, wie

viel Freude es macht, gemeinsam mit netten Menschen

etwas für die Gesundheit zu tun.

Puls messen

Ruhepuls, Trainingsfrequenz, maximale Herzfrequenz

- nur nicht verrückt machen lassen. Wir erklären wie

alles zusammenhängt, was es für Sie bedeutet und

zeigen Ihnen, wie Sie richtig damit umgehen und sich

wohl fühlen. Jeder sollte wissen, wie der Körper bei

Entspannung und Belastung reagiert.

8


Wohin geht‘s

Routenerklärung durch Ihre Klimatherapeuten. Jetzt

gibt es ausführliche Informationen zur Länge und

Höhe des Klimawanderweges.

Wandern

Los geht‘s! Felsige Berge, klare Luft, würzige Almwiesen,

rauschende Bäche und an jeder Ecke neue Eindrücke

und weite Ausblicke - so schön kann Training sein. Und

gesund ist es natürlich auch!

Atmen / Entspannen

Richtiges Atmen tut gut. Unter Anleitung erlernen

Sie es ganz leicht. Lassen Sie es einfach fließen und

spüren Sie im ganzen Körper die wohltuende

Wirkung unseres Heilklimas.

Ruhe und „Verschnaufen“, los lassen, keine Hektik und

kein Stress. Den Körper nach der Wanderung spüren.

Die nachgewiesene Wirkung der Heilklimatischen

Kur basiert auf der richtigen Mischung von Training

und wohl dosierten Ruhepausen. Wir sorgen für die

Einhaltung Ihrer optimalen Kombination von Aktivität

und Entspannung - und natürlich auch dafür, dass Sie

es so richtig genießen können.

9


Kurantrag abgelehnt? Der Bayerische Heilbäder-Verband hilft!

Der Weg zu einer Kur Heilklimatische ist für die Patienten in Deutschland Kur ein Hürdenlauf: Seit Mitte der 90er Jahre

ist die Zahl der genehmigten ambulanten Vorsorgeleistungen von 900.000 auf rund 60.000 im Jahr

2013 zurückgegangen. Der Grund dafür liegt nicht darin, dass die Menschen immer gesünder

werden – im Gegenteil: Rückenbeschwerden oder psychische Erkrankungen nehmen zu.

2011 waren in Deutschland 99,7 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage allein auf Erkrankungen

und Beschwerden des Bewegungsapparates zurückzuführen. Doch die Krankenkassen und

Rentenversicherungsträger fahren einen drastischen Sparkurs.

Der Bayerische Heilbäder-Verband sieht dem nicht tatenlos zu. „Kurantrag abgelehnt? Nicht mit uns!“

heißt eine Kuraktion, die 2013 erfolgreich durchgeführt wurde und 2014 fortgesetzt wird.

Jeder Patient, der erfolglos einen Kurantrag gestellt und Widerspruch eingelegt hat, kann an der

Aktion teilnehmen. Dazu muss er nur dem Bayerischen Heilbäder-Verband seine persönliche

Geschichte schildern und den Ablehnungsbescheid der Kasse sowie sein Widerspruchsschreiben

beilegen.

Garmisch-Partenkirchen Tourismus und seine Partner stellten 3 Doppelzimmer und 3 Einzelzimmer als

Freiaufenthalte für die Kampagne „Kurantrag abgelehnt“ im Gesamtwert von 5.730 € zur Verfügung.

Inkludierte Leistungen sind Halbpension, Heilmittelanwendungen und 2 Gästeführungen.

Dorint Sporthotel

Hotel Rheinischer Hof

Hotel Staudacherhof

Hotel Königshof

Hotel Garmischer Hof

Hotel Zugspitze

Doppelzimmer

Doppelzimmer

Doppelzimmer

Einzelzimmer

Einzelzimmer

Einzelzimmer

Indikationen zum Heilmittel in Garmisch-Partenkirchen:

Immunschwäche, Infektanfälligkeit, Rekonvaleszenz, Haut- und Atemwegerkrankung, Allergien,

Erkrankung des Bewegungs- und Stützapparates, Stoffwechselstörung, Funktionelle Herz-Kreislauferkrankungen.

10


Bericht einer glücklichen Gewinnerin

Wir sind am Freitag den 5. September 2014 um 11.30 bei herrlichen Sonnenschein angekommen.

Die erste Anlaufstelle nach der Ankunft, war das Gesundheits-Eck bei der sympatischen Frau Hamm.

Untergebracht wurden wir im Rheinischen Hof - ein sehr schönes Hotel mit einer guten Küche.

Das vorgesehene Programm haben wir mit Freude aufgenommen. Samstag stand der Aufstieg zur

Skischanze an - ein Erlebnis das wir nie vergessen werden. Am Sonntag gings zum Eibsee denn wir

umrundeten. Montag bei schönem Wetter fuhren wir auf den Eckbauer, oben machten wir einen

Rundgang dann ging es 3 Sunden abwärts. Am Dienstagabend wurde im Michael-Ende-Kurpark, im

Rahmen des Kultursommers das Theaterstück „Lumpazivagabundus“ aufgeführt. Das war ein wahrer

Augen- und Ohrenschmaus! Mitwochs machten wir trotz Regen mit Frau Schwarz eine lehrreiche

Kräuterführung. Am Donnerstag war der Tag des Abschieds nehmen, mit einem herzlichen Dankeschön

verabschiedeten wir uns im Gesundheits-Eck bei Frau Hamm. Es war ein unvergesslicher Aufenthalt

und ein „Großer Schub“ für unsere Gesundheit vorallem für meine Frau und auch für mich.

Ein herzliches Vergelts Gott!

Helga u. Josef Humpl

Wir bedanken uns bei Fam. Staudacher und dem hofTeam für das Entgegenkommen und den perfekten

Staudacher-

Aufenthalt für Frau Kinkel.

Familie Griess und das Team vom Hotel Rheinischer Hof hat

Familie Humpl ganz herzlich verwöhnt. Wir bedanken uns dafür.

...und noch eine Gewinnerin

Es begann alles im Dezember letzen Jahres als in unserer Tageszeitung unter der Überschrift:

Kurantrag abgelehnt, mit uns nicht! der Bayrische Bäderverband eine Ausschreibung zum Gewinn

einer Minikur für Leute anbot, deren Kurantrag abgelehnt wurde. Da unsere Tochter Julia leider auch

zu dieser Personengruppe gehörte habe ich natürlich den Artikel mit großem Interesse gelesen, mitgemacht

und sehr zu unserer Freude eine Minikur gewonnen. Zu Beginn des neuen Jahres war es dann

klar, wir dürfen im Juli ins wunderschöne Garmisch-Partenkirchen fahren. Nach monatelanger Vorfreude

war es dann soweit. Am 21. Juli fuhren wir mit vollbeladenem Auto nach Garmisch-Partenkirchen.

Mittags erreichten wir unser Ziel, den idyllischen und sehr schönen Staudacher Hof. Es erwartete uns

ein sehr gemütliches, komfortables Zimmer mit Balkon und allem was das Herz begehrt. Nur die Berge

waren noch nicht zu sehen. Die hüllten sich in vornehmes Grau und ließen kein Fitzelchen Blick zu.

11


Und nicht nur das, an der Schwefelquelle mitten im Wald sahen wir ein uns allen völlig unbekanntes,

urzeitlich anmutendes „ Wundertier“ – was es hier alles gibt.

Eine Einkehr auf der nahe liegenden sehr schönen Alm rundete diesen Ausflug aufs Beste ab.

Dann ging es zurück zum Hotel zu einem kleinen Imbiss und zu unserer Anwendung. Für den

Donnerstag stand dann ein Ausflug zur Zugspitze auf dem Programm. Außer uns hatten noch ganz

viele andere Leute gehört, dass die Weitsicht an diesem Tag gigantisch werden soll und so haben wir

alle am Gipfel der Zugspitze versucht durch die Wolkenwand ein bisschen was von der Aussicht zu

sehen. Aber auch ohne Weitsicht war dieser Ausflug mit Zahnradbahn und Gondel ein großes Erlebnis.

Anschließend wurden wir noch wunderbar massiert von unserer Physiotherapeutin und haben am

Abend noch lange auf dem Balkon gesessen und die Berge bewundert.

Der Freitag begann mit traumhaft klaren Wetter, so dass wir beschlossen noch mal in die Berge zu

fahren. Mit der Seilbahn ging es zum Kreuzeck und dann zu Fuß ganz gemütlich durch herrlichste

Berglandschaft, mit einem Zwischenstopp auf der Hochalm, zur tiefer gelegenen Seilbahnstation.

Eine wirklich empfehlenswerte Tour auch für Familien mit Kindern. Nach unserer Kuranwendung

haben wir noch den Pool und das Außengelände des Hotels genossen. Samstag, Julias Geburtstag

begannen wir an einem sehr liebevoll geschmückten Frühstückstisch mit kleinen Geburtstagskuchen

und nettem Geburtstagsgruß des Hotels. Anschließend war noch mal Städtchen auf dem Programm.

Ein paar Andenken für die Lieben zuhause sollten gekauft werden, Besuch des Kinderflohmarktes und

noch ein Geburtstagskaffee im schönem Ort. Nach einem gemütlichen Bummel war dann nachmittags

leider auch schon Kofferpacken auf dem Programm. Die Zeit verging wie im Fluge und wir hatten

wunderschöne Tage. Am Sonntag Morgen nach dem Frühstück hieß es dann Abschied nehmen. Die

Berge hatten sich wieder versteckt - wir werden aber sicher wieder kommen und sie dann wieder

sehen. Wir danken dem bayrischen Kurbäderverband und dem Gesundheits-Eck für diese

unvergessliche und sehr erholsame Minikur-Woche.

Liebe Grüße von J. Kinkel

Für den Dienstag hatten wir gleich einen Termin bei einem sehr

netten und kompetenten Kurarzt, der sich viel Zeit nahm und

für unsere Minikur die optimalsten Möglichkeiten überlegte.

Anschließend hat man uns im Gesundheits-Eck sehr freundlich

begrüßt. Kurtermine z.B. bei der Krankengymnastin und

Freizeitangebote wurden besprochen. Nach einem Rundgang

durch die hübsche Innenstadt und den Kurpark haben

wir es uns dann in der Wellnessanlage des Hotels gut gehen

lassen. Nur wo waren die Berge? Gibt es hier wirklich welche?

Am Mittwoch rissen die Wolken dann auf und wir sahen das

großartige Panorama der Werdenfelser Berge. Nach einem

ausreichenden Frühstück ging es dann los, um mit der Kräuterpädagogin

die üppige Flora der Gegend kennen zu lernen. Wir

hatten viel Spaß und lernten viel über die Pflanzen der Alpen.

12


Rückblick aus dem Gesundheits-Eck

Alpentestival:

Das Skistadion wurde vom 1. bis 3. August zum Eldorado für aktive und passive

Sportbegeisterte. Zum ersten Mal sind wir beim 3. Alpentestival dabei

gewesen und sofort mit dem Testival-Virus infiziert! Das Team vom Gesundheits-Eck

begeisterte die Gäste mit fundierten Auskünften zur vermessenen

Körperanalyse, die Physios vom Kooperationspartner Medisport gaben

Auskunft zu Kinesiotaping und so manchen sah man mit den bunten Tapingbändern

auf den Muskeln über das Gelände flanieren. Herr Guggemoos von

der Promenade-Apotheke informierte mit der Untersuchung zum Quadro-

Check über die Gesundheitswerte, erklärte Ursachen und evtl. Abweichungen

der Daten. Wir freuen uns sehr, dass wir auch 2015 am 4. Alpentestival

(7.-9.8.2015) wieder mit dabei sind. Infos unter www.alpentestival.de

Teddybärkrankenhaus:

Vom 2. bis 4. Juli hatte sich der Olympiasaal im Kongresszentrum in eine

echte Teddybär-Klinik verwandelt. Eingeladen hat das Klinikum Garmisch-

Partenkirchen unter der Federführung der Kinderurologie. Kinder im Alter

von 3 bis 6 Jahren ließen ihre Teddys und Kuscheltiere präventiv untersuchen

oder kleine Eingriffe durchführen. So erlebten die Plüschtiereltern ganz

spielerisch einen Krankenhausbesuch. Wir waren dabei und haben mit dem

Barfusspfad die Wartezeit verkürzt. Ein toller Tag mit glänzenden Kinderaugen

und zufriedenen medizinischen Fachkräften. Vielen Dank, dass wir

dabei sein durften - es hat uns großen Spaß gemacht und wir wünschen uns

weitere so tolle Aktionen.

Gesundheitstag im Berufsschulzentrum Garmisch-Partenkirchen:

Ganz im Zeichen der Gesundheit stand am 18. März ein Schultag der

besonderen Art. Kinder und junge Erwachsene erlebten ganz anschaulich

wie Gesundheit Spaß machen kann. Auch das Team vom Gesundheits-Eck

„Von Natur aus g`sund“ unterstützte die Aktion und war mit dem Barfusspfad

und dem Sinnesparcours vertreten. Insgesamt testeten 79 Schülerinnen

und Schüler ihre Wahrnehmung an den verschiedenen Stationen zu „Sehen“,

„Riechen“ und „Fühlen“ im Sinnesparcour und machten ihre Erfahrungen auf

einem Gang über den Barfusspfad im Klassenzimmer. Das Anstrengendste

daran war, sich die Schuhe auszuziehen. War das geschafft, war das Erlebnis

eine Wohltat. Das Team vom Gesundheits-Eck bedankt sich ganz herzlich

bei den Schülerinnen und Schülern für die rege Teilnahme und bei Frau

Würzburger und Frau Jaud dass wir dabei sein durften.

Wir freuen uns auf eine weitere tolle Zusammenarbeit.

13


Hagebutte und Co. – Heilkräftiges aus der winterlichen Natur

(Textverfasserin: Ute Leitner-Strobl, freie Journalistin)

Wenn die Wiesen rund um Garmisch-Partenkirchen von Raureif überzogen sind, dauert es meist

nicht mehr lange bis zum ersten Schnee. Die Zeit, in der sich die Natur von ihrer üppigen Seite zeigt,

ist endgültig vorbei. Kräuterpädagogin Ursula Höger weiß, wie man sich im Sommer und Herbst einen

Vorrat an schmackhaften und heilkräftigen Kräutern, Beeren und Wurzeln für Hausapotheke und

Küche anlegen kann. „Wer gesammelte Kräuter und Blüten trocknet, hat das ganze Jahr über duftende

Gewürze oder Tees auf Lager“, erklärt sie und fügt hinzu: „Manche Heilkräuter kann man auch in Öl

oder hochprozentigem Alkohol als Tinktur ansetzen und sie als Naturmedizin verwenden. Damit ist

man für die kalte Jahreszeit gut gerüstet. Beispielsweise kann man aus dem Öl der Ringelblume ein

wunderbares Lippenbalsam herstellen, das spröde Lippen im Winter wieder zart macht. Der in Honig

angesetzte Spitzwegerich hilft festsitzenden Husten zu lösen, das angewärmte Heukissen lässt uns gut

schlafen und wirkt stimmungsaufhellend.“

Mit etwas Glück wird man aber auch jetzt noch fündig. Das weiß Ursula Höger, die das ganze Jahr

über in der Natur unterwegs ist und die heimische Flora genau kennt. Noch im Winter leuchten hier

und da kleine rote Punkte aus der weißen Decke heraus: Hagebutten! Die Früchte der wilden Rose

lassen sich zum Beispiel zu leckeren Marmeladen oder zu einer pikanten Salsa-Soße verarbeiten.

In der traditionellen Naturheilkunde wird Hagebutten eine große Heilwirkung nachgesagt. Als Tee

ist der Geschmack der roten Früchtchen den meisten Menschen bekannt. Er soll die Immunabwehr

steigern und bei Husten, Schnupfen sowie Stirn- und Nebenhöhlenkatarrh helfen. Außerdem soll

er harntreibend und – vor allem im Mundraum – entzündungshemmend wirken.

„Man kann Hagebutten aber auch einfach vom Strauch pflücken und das Fruchtfleisch von der Schale

lutschen, sie zu einem Likör verarbeiten oder trocknen und sie dann als fruchtige Zutat für einem

wärmenden Punsch verwenden“, empfiehlt die Kräuterexpertin Ursula Höger.


Ihr Tipp: „Zusammen mit der Wurzel der echten Nelkenwurz kann man Hagebutten in heißem

Weißwein und Fruchtsaft ziehen lassen und anschließend mit Holunderbeerensirup oder Honig

süßen. Damit trotzen Sie jeder Erkältung!“

Auch wenn die letzte Hagebutte gepflückt oder unter der Schneedecke verschwunden ist, hält

die Natur noch heilkräftige Schätze bereit. Kundige Sammler können sich auf die Suche nach

Baumharz machen. Aus dem Harz von Kiefern, Fichten, Tannen oder Lärchen lässt sich mit Olivenöl

und Bienenwachs eine heilende Harzsalbe herstellen. Sie soll durchblutungsfördernd, desinfizierend,

wundheilend, wärmend und schmerzlindernd sein und bei rheumatischen Beschwerden, Hexenschuss

sowie bei Erkältungen helfen.

Alle Wetter!

Weitere Rezepte und alles Wissenswerte über die heilkräftigen Schätze der heimischen Pflanzenwelt

vermittelt die Kräuterpädagogin Ursula Höger bei Kräuterwanderungen, Wildkräuter-Kochkursen

und Kräuterworkshops.

Weitere Informationen bei:

Natursula

Ursula Höger

Höllentalstr. 9

82467 Garmisch-Partenkirchen

Telefon: 08821 – 74490 oder 0172 - 6041768

Email: info@natursula.de

Möchten Sie Ursula Höger gerne persönlich kennenlernen?

Dann ist vielleicht die Werdenfelser Kräuterheukur genau das Richtige für Sie.

Es erwarten Sie unter anderem eine Kräuterwanderung zur Heuernte, Heubäder,

Heu-Dampfwickel...

Mehr Infos dazu finden Sie auf der Seite 21.


GEO-TRIP® Führungen

Partnachklammführung Winter:

Termine: Freitags 16.01.2015 und 06.02.2015 um16:30 Uhr

Treffpunkt: vor dem Gasthaus Olympiahaus an der Skisprungschanze,

Mindestteilnehmer: 4 Personen

Bitte Taschen- oder Stirnlampe, feste Schuhe, Regenjacke und evtl.

Kopfbedeckung mitnehmen, Fackeln sind nicht erwünscht. Die

Mitnahme von Kinderwagen/Rollstuhl ist leider nicht möglich.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Preis: Pro Person werden 15,-€ zzgl. Eintritt Klamm erhoben.

Schon auf dem Weg entlang der Partnach erfahren Sie viel Wissenswertes

über die Entstehung der Klamm, ihre Nutzung im Wandel der Zeit.

In der Klamm selbst erleben wir dank der Taschenlampen reizvolle

Fotomotive und bemerkenswerte Ausblicke. Am südlichen Klammausgang

gibt es nicht nur einen schönen Blick in das Wettersteingebirge - auch das

spannende Rätsel, warum hier eine fast 100 m hohe Betonwand geplant

war, wird aufgelöst. Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es durch die

Klamm zum Ausgangspunkt.

Partnachklammführung Sommer:

Termine: Dienstags 09.06., 14.07., 11.08., 08.09.2015 um 09:30 Uhr

Treffpunkt: vor dem Gasthaus Olympiahaus an der Skisprungschanze,

Mindestteilnehmer: 4 Personen

Bitte feste Schuhe, Regenjacke und evtl. Kopfbedeckung mitnehmen.

Die Mitnahme von Kinderwagen/Rollstuhl ist leider nicht möglich.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Preis: Pro Person werden 15,-€ zzgl. Eintritt Klamm erhoben.

Auf dem Weg zur Klamm erfahren Sie viel über die Entstehung der

Klamm und ihre wechselvolle Geschichte. In der Klamm selbst gibt es

vieles zu entdecken: Nistmöglichkeiten der Wasseramsel, alte Bohrlöcher,

Mühlkolke u.v. geologisches mehr. Am südlichen Ausgang der Klamm

lüften wir dann das Geheimnis des Partnachsees. Nach einer kurzen Pause

wandern wir zurück zum Ausgangspunkt.

Bitte beachten: Auch im wärmsten Sommer ist es in der Klamm kühl und

feucht.

14


Loisachkieselführung Sommer:

Termine: Dienstags 16.06., 07.07., 04.08., 01.09.2015 jeweils um 9:30 Uhr

Treffpunkt: um 9 Uhr im Gesundheits-Eck oder um 9:25 Uhr an der Bushaltestelle

Sonnenbichl (Parkmöglichkeit im Wohngebiet Weitlegraben)

Mindestteilnehmer: 6 Personen

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Preis: Pro Person werden 15,-€ erhoben.

Das Ehepaar Karner aus Krün hat einen Faible für Natur: Ob in

der winterlichen Partnachklamm auf der Suche nach bezaubernden

Eiskunstwerken oder im Sommer auf Entdeckungsreise im „Stein-Reich“

der Loisachkiesbänke – ständig sind die beiden der Natur auf der Spur.

Und ihre Suche endet nie. Ständig gibt es etwas zu erkunden, Neues zu

erblicken oder einfach nur Natur zu genießen. Eine Wanderung mit den

beiden ist deshalb eine Offenbarung. Sie öffnen ihren Begleitern die

Sinne und laden sie ein, nie Gesehenes zu erblicken und ungewohnte

Einsichten in die Natur zu gewinnen. Hinter den Vorhang zu schauen

und die vielschichtigen Zusammenhänge der heimischen Bergwelt

einfach und unterhaltsam weiterzugeben, ist das Anliegen der Karner´s.

Das macht die Führungen der beiden zu spannenden und kurzweiligen

Abenteuern am Wegesrand.

Doch aufgepasst: Die Leidenschaft ist ansteckend. Schon viele Gäste

haben die beiden begleitet und teilen inzwischen ihre Begeisterung.

Wo sonst könnte man erfahren, was Spuren im Gestein zu erzählen vermögen

oder was die Eiszeiten mit den Werdenfelser Bergen zu tun haben.

Eine ganz besondere Faszination üben die teilpolierten Kieselsteine aus

den heimischen Bachbetten aus, die das Ehepaar Karner präsentiert.

Die fantastische Mischung aus Farben und Formen verzaubert alle Naturfreunde

unwiderruflich und macht süchtig. Wünsche und Träume, von

denen man gar nicht wusste, dass sie existieren, erfüllen sich und lassen

Herzen höher schlagen.

Die Voranmeldung für alle Führungen ist (spätestens zum Vortag 16 Uhr)

über die Tourist Information oder das Gesundheits-Eck erforderlich.

Tel: +49 8821 180 700 oder +49 8821 180 7736

Sämtliche Führungen sind für Kinder wie Erwachsene gleichermaßen

empfohlen.

Bildquelle: GEO-TRIP®


3. Gesundheitstag der Mitarbeiter des

Marktes Garmisch-Partenkirchen

Aufgrund der positiven und zahlreichen Teilnahme am letztjährigen Gesundheitstag,

führte der Markt Garmisch-Partenkirchen unter Federführung der

Gesundheitsabteilung von GaPa Tourismus auch 2014 wieder den beliebten

Tag der Betrieblichen Gesundheitsförderung durch.

Wir freuen uns, wenn es

Ihnen bei uns gefällt.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Marktes waren am Donnerstag

den 16. Oktober 2014 ins Kongresshaus eingeladen um, wertvolle Gesundheitstipps

zu erhalten und aktiv an zahlreichen Workshops und Checkups teil

zu nehmen. Über 100 Kolleginnen und Kollegen aus ganz unterschiedlichen

Arbeitsbereichen nahmen die Gelegenheit wahr sich präventiv schulen zu

lassen. Ob „Fit in den Tag“ über schmackhafte und gesunde Ernährungstipps

bis zu Untersuchungen von Augen, Herz, Haut, Lunge und der Vitalfunktionen.

Da sich die Bedingungen der „Arbeitswelt“ im Allgemeinen, aber auch beim

Markt Garmisch-Partenkirchen in einem ständigen Wandel befinden, wird

manches einfacher und leichter, anderes hingegen komplizierter und unter

Umständen auch belastender. Ein zentrales Ziel bleibt aber immer sowohl

die Qualität unserer Arbeit und Dienstleistungen zu gewährleisten und zu

verbessern, als auch die Arbeitsbedingungen mit Blick auf die Gesundheit

des Einzelnen bestmöglich zu gestalten.

Wir alle freuen uns schon wieder auf den Gesundheitstag im Jahr 2015.

Brancheninterner Gesundheitstag auch für Sie

Um es gerade für kleine Unternehmen leichter zu machen, bietet das Gesundheits-Eck

einen betriebsübergreifenden, brancheninternen Gesundheitstag an.

Je nach berufsspezifischen Bedürfnissen planen, organisieren und führen wir Ihren

Mitarbeiter-Gesundheitstag kompetent und individuell durch.

Wir möchten Sie und Ihre Mitarbeiter von der Wirksamkeit und der Nachhaltigkeit

unseres Angebotes überzeugen und würden uns sehr freuen, wenn wir Ihnen

unser Programm etwas näher oder auch gerne persönlich vorstellen können.

Ihr Ansprechpartner:

Simone Reiter, Gesundheitsmanagerin B.A., gesundheit@gapa.de,

Tel: +49 8821 180 7737

18


Vielen Dank an unsere Partner am Gesundheitstag

Bewegung

Fit in den Tag

Hapkido

Core-Training

Bewegungsparcours

Tischtennis und Kicker

Verschiedene Aktionen

Gesunder Brotaufstrich

Kinesio-Tape Workshop

DAK, Balanceboard, Sunprotection

AOK, Cardioscan

Barmer Infostand

Alle Wetter!

Wildkräuter-Workshop

Teesortiment

Catering

Darmkrebsvorsorge

Entspannung

Yoga

Entspannt in den Feierabend

Physikalische Therapie

Klassische Massage

Klassische Massage

Vorträge

Fit und gesund durch die Region

Wenn´s schnell gehen soll

Imunsystem stärken

Erfolgreich abnehmen

Check-Ups

Hautanalyse

Körperanalyse

Lungenfunktionstest

CRS-Test

Augenuntersuchung nach G37

Hörtest

Herzcoach

Medisport, GAP

Klaus Pirker, GAP

DoriVita, GAP

Sanitätshaus Streifeneder, GAP

Jugendzentrum ( JUZ), GAP

Betz Genuss, Grainau

Medisport, GAP

DAK-Gesundheit, GAP

AOK Gesundheitskasse, GAP

Barmer-GEK, GAP

Heilpraktikerin A. Ram, Spatzenhausen

Andrea´s Tee/Kaffeespezialitäten, GAP

Müris Salatbar, GAP

Dr. Quint, GAP

Karin Trommsdorff, Mittenwald

Medisport, GAP

Medisport,

Physio Vital Werdenfels, GAP

Liza Buchwieser, besser essen, GAP

Liza Buchwieser, besser essen, GAP

Dr. Steinebach, GAP

DoriVita, GAP

Dreitorspitz Apotheke, GAP

Physio Vital Werdenfels, GAP

Ludwigs Apotheke Apotheke, GAP

Ludwigs Apotheke Apotheke, GAP

Dr. Quint, GAP

Hör-Systeme-Mierbeth, GAP

Barmer-GEK, GAP

19


d-Strauss-Platz 1a · D-82467 Garmisch-Partenkirchen

0 7450 · tourismusdirektion@gapa.de · www.gapa.de

Der Wunsch-Urlaub - alles schon arrangiert!

Mit den folgenden Arrangements kann der Aufenthalt ganz einfach und bequem gebucht werden.

Bei weiteren Fragen stehen wir unter +49 8821 180 7736 oder gesundheit@gapa.de gerne zur

Verfügung. Wir freuen uns!

Unsere Unterkunftskategorien

Bei uns in Garmisch-Partenkirchen kann man Urlaub machen, ganz wie man es mag: Ob typisch bayerische

Pension, rustikales Landhotel oder edles 5-Sterne-Haus - hier findet jeder und jede genau das Richtige!

Unsere Arrangements können in folgenden Kategorien gebucht werden:

Kategorie Wank

Gästehäuser, Zimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC, TV, Frühstück

Kategorie Kramer

Gasthöfe und Hotels garni, Zimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC, TV, Telefon, Balkon oder

Terrasse, Frühstück oder Frühstücksbuffet

Kategorie Alpspitze

Hotels, Zimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC, TV, Telefon, Balkon oder Terrasse, Freizeitbereich,

Frühstücksbuffet

Kategorie Zugspitze

Hotels der gehobenen Klasse, Zimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC, TV, Telefon, Balkon

oder Terrasse, Hallenbad, Sauna, evtl. Wellnessbereich, Frühstücksbuffet

ahre Natur.

ture.

Bei uns daheim! Gastgeber 2015 Feel at home! Your hosts for 2015 Garmisch-Partenkirchen

www.gapa.de

Bei uns daheim!

Gastgeber 2015

Feel at home!

Your hosts for 2015

Tipp: In unserem neuen Gastgeberverzeichnis

2015 finden Sie alle Unterkünfte in Garmisch-

Partenkirchen.

20


Werdenfelser Kräuterheukur

Das handgemähte Kräuterheu welches von unseren heimischen Bergwiesen stammt fördert

die Durchblutung, es wirkt entgiftend und entspannend. Seine milde Wärme, der Gehalt an

Cumarinsäuren und reichhaltigen Kräuterwirkstoffen lockern die verkrampfte Muskulatur.

Es hilft bei chronisch-degenerativen Gelenkbeschwerden und verbessert die Durchblutung und

Entschlackung. Das Kräuterheu begünstigt Diäten und Fastenkuren, außerdem unterstützt es

funktionelle Beschwerden der inneren Organe und hilft diese zu beseitigen. Bei Erschöpfungssyndrom

oder seelischem Ungleichgewicht wirkt Heu ausgleichend. Im Allgemeinen fördert es

die Erhaltung der Gesundheit, schenkt Vitalität und stärkt das innere Gleichgewicht.

• „Kneipp im Park“ Besuch des Michael-Ende-Kurparks mit Kneippbecken, Barfusspfad und Kräuterecke;

• 2 Ärztliche Vitalchecks;

• 3 Heubäder als Ganzkörperpackungen;

• 2 Heu-Dampfwickel oder Heusud-Fußbäder mit Fußmassage;

• „Zur Wiesmahd“, eine Kräuterwanderung zur Heuernte mit Ursula;

Betriebliche

Gesundheitsförderung

• „Heu für alle Sinne“: schmecken, riechen, fühlen, sehen, hören. Kräuterwanderung mit Ursula und

Fr. Dr. Scheuber-Maurer, bei Gelegenheit kann gerne bei der Heuernte mitgeholfen werden;

• Möglichkeit zur Besichtigung der Skisprungschanze, Besuch der Partnachklamm oder Schwimmen

im Moorsee;

Weiter buchbare Bausteine zur Pauschale auf Anfrage.

Leistungen der Kräuterheukur ohne Übernachtung 390,00 €

Kontakt: Vita alpina Gap, Angerstr. 13,

82467 Garmisch-Partenkirchen, Tel: 08821/7985676

Wünschen Sie dazu eine Unterkunft? Das Team vom Gesundheits-Eck hilft Ihnen gerne weiter.

Reisezeitraum: 5. Juli - 10. Juli, 12. Juli - 17. Juli und 19. Juli - 24. Juli 2015

20


Wohliges Frühlingserwachen

Wir haben das beste Rezept gegen die Frühjahrsmüdigkeit: In unserem Heilklima in Garmisch-Partenkirchen

lässt sich der Winter abstreifen und das Frühjahr in vollen Zügen genießen. Wanderungen in würziger,

klarer Bergluft, entspannende Massagen und wohlige Aromabäder stärken die Gesundheit und lassen

die neu gewonnene Kraft und Ruhe spüren.

Unsere Leistungen:

• 5 Übernachtungen inklusive Frühstück oder Frühstücksbuffet

• 1 klimatherapeutische Wanderung und 1 geführte Heilkräuter-Frühlingswanderung

• 1 Wellness-Bad (z. B. „Bad der Königin“ oder „Bierbad“)

• 1 Ganzkörpermassage und 1 Fußreflexzonenmassage

• Gästekarte mit vielen Gratis-Leistungen und attraktiven Ermäßigungen

Preise: im Einzelzimmer im Doppelzimmer

5 Nächte pro Person ab 329,00 € ab 309,00 €

Reisezeitraum: 15. April - 02. Juni

A Rucksack und zwoa Stecken

Mehr als 300 Kilometer bergauf und bergab - von einfachen Spaziergängen über Nordic Walking

Routen aller Anspruchsgrade bis zu alpinen Touren. Unsere Nordic Walking Trainer führen in die

richtige Technik dieser Gesundheitssportart ein und zeigen die Tricks und Kniffe der Profis. Als

besonderes Highlight führen wir Sie auf den Spuren des Märchenkönigs Ludwig II. zum Jagdschloss

Schachen hinauf. Überraschung inklusive!

Unsere Leistungen:

• 6 Übernachtungen mit Frühstück

• 1 geführte Ganztageswanderung mit Eintritt ins Jagdschloss am Schachen o. ä. Ziel

• 1 Bergbahn-Rundreise im Classic-Gebiet Garmisch-Partenkirchen mit Besuch der Aussichtsplattform

AlpspiX und des Genuss-Erlebnisweges

• 3 Werdenfelser Bergheu-Kissen mit der gesunden Kraft heimischer Alpenkräuter für Zuhause

• Gästekarte mit vielen gratis Leistungen und attraktiven Ermäßigungen

Preise: im Einzelzimmer im Doppelzimmer

6 Nächte pro Person ab 287,00 € ab 257,00 €

Reisezeitraum: 12. Juni - 17. Oktober

Hinweis: Zusatznächte und Halbpension sind natürlich auf Wunsch möglich und können in Kategorie Kramer

(teilweise), Alpspitze und Zugspitze gegen Aufpreis zugebucht werden. Aufgrund von

Witterungsverhältnissen können sich Änderungen im Programm ergeben.

22


Verwöhn(k)urlaub am Fuße der Zugspitze

Das Leben genießen - die Vielfalt erleben und der eigenen Gesundheit ganz natürlich auf die Sprünge

helfen: Verwöhn(k)urlaub in Garmisch-Partenkirchen. Wichtig ist ganzheitliches Wohlbefinden. Wer die

wohltuende Wirkung von Bewegung, Entspannung, physikalischen Therapien und Wellness zu schätzen

weiß, ist bei uns richtig. Als einer der bedeutendsten Heilklimatischen Kurorte bietet Garmisch-Partenkirchen

das ganze Jahr die besten Voraussetzungen, um Gesundheit und Urlaubserholung in einer wirksamen

sowie genussvollen Kombination zu erleben.

Je nach Länge des Aufenthalts (6, 9 oder 13 Nächte) sind folgende Leistungen inbegriffen:

• 6, 9 oder 13 Übernachtungen inkl. Frühstück bzw. Frühstücksbuffet

• 1 - 2 Kurarztuntersuchungen

• 2 - 4 Massagen

• 1 - 2 x Aquafitness; alternativ: saisonal ausgewählte Wanderungen mit unseren Bergführern

• 2 - 3 x Nordic Walking mit unseren ausgebildeten Trainern

• 1 - 2 x Heilklimatische Bewegungstherapie mit Klimatherapeuten inkl. Bergbahnfahrt

• 1 x Entspannung nach Jacobsen

• Freie Fahrt mit allen Ortsbuslinien

• 1 freier Eintritt in das Alpspitzwellenbad, 1 freier Besuch der bayerischen Spielbank und noch viele

andere Angebote (nähere Informationen auf unserer Gästekarte)

Preise: im Einzelzimmer im Doppelzimmer

6 Nächte pro Person ab 355,00 € ab 325,00 €

9 Nächte pro Person ab 555,00 € ab 505,00 €

13 Nächte pro Person ab 740,00 € ab 670,00 €

Reisezeitraum: ganzjährig buchbar, außer Weihnachten/Neujahr


Advent in den Bergen

Die Adventszeit ist eine besinnliche Zeit. Du findest zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben,

entdeckst die Ruhe und Kraft der Natur - gerade in der dunkleren Jahreszeit - und freust dich auf

gemütliche und gesellige Stunden.

Unsere Leistungen:

• 2 Übernachtungen inklusive Frühstück bzw. Frühstücksbuffett

• Eintauchen in eine Zauberwelt aus Eis: Fackelwanderung durch die Partnachklamm,

anschließend gemeinsames gemütliches Einkehren

• 10,00 € Kulinarik-Gutschein für den Besuch auf dem Garmischer Christkindlmarkt

• Gästekarte mit vielen Gratis-Leistungen und attraktiven Ermäßigungen wie z. B. der einmalige Eintritt

in die Spielbank Garmisch-Partenkirchen u. v. m.

Zusätzlich buchbar:

• Schneeschuhwanderung (Mo, Di oder Fr) für 18,00 € pro Person

• Winterwanderung (Mi) kostenfrei

• Führung auf die Olympia Skisprungschanze (Sa 15:00 Uhr) für 8,00 € pro Person

Preise: im Einzelzimmer im Doppelzimmer

2 Nächte pro Person ab 205,00 € ab 179,00 €

Hinweise: Zusatznächte sind auf Wunsch in der jeweiligen Kategorie gegen Aufpreis buchbar.

Reisezeitraum: 30. November - 23. Dezember

Ein Wintermärchen in Garmisch-Partenkirchen

Wälder wie in Watte gepackt, Schneekristalle glitzern in der Sonne, der Himmel ist von einem tiefen

Blau. Ob zu Fuß auf geräumten Winterwanderwegen, mit Fackeln durch die Wunderwelt der vereisten

Partnachklamm oder mit den Schneeschuhen abseits der Wege durch knirschenden Schnee - hier genießt

man den Winter mit allen seinen Facetten. Nach so viel Naturerlebnis ist das Wellnessprogramm mit

Wohlfühlbad der perfekte Abschluss.

• 4 Übernachtungen inklusive Frühstück bzw. Frühstücksbuffett

• 1 geführte Schneeschuh-Wanderung mit Leih-Ausrüstung

• 1 Führung auf die Neue Schanze

• Fackelwanderung durch die Partnachklamm mit anschließendem Fondue im Berggasthof

• 1 Almkräuter-Stempel oder Salz-Öl-Massage

• 1 Gesundheitsbad z. B. Bier- oder Ziegenmilchbad

• Und noch viele andere Angebote (nähere Informationen auf unserer Gästekarte)

4 Nächte pro Person/Einzelzimmer ab 319,00 €

4 Nächte pro Person/Doppelzimmer ab 299,00 €

Reisezeitraum: 6. Januar - 10. März 2015 und 1. - 22. Dezember

24


Aktuelles aus dem Gesundheits-Eck

Gäste und Einheimische finden im Gesundheits-Eck ein vielfältiges Angebot an Kursen, Vorträgen,

Tipps zu aktiver Freizeitgestaltung und Antworten auf Fragen rund um die Gesundheit. Unsere

Kooperationspartner aus Medizin, Entspannung, Ernährung sind aktiv dabei und informieren den

gesundheitsorientierten Gast und Einheimischen zu unterschiedlichen Themen.

z.B. von Liza Buchwieser oder Heidi Ehrhardt zum Thema Ernährung, von Frau Hutt oder Frau Franke

zum Thema Naturheilverfahren, von Herrn Dr. Steinebach oder Herrn Dr. Rosenberger zu medizinischsportlichen

Themen....

Die kostenlosen Vorträge sind immer mittwochs um 16 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Beratungen und Infos unserer Kooperationspartner

Vielen Dank an unsere Kooperationspartner, die uns fleißig mit ihren fachspezifischen Beratungen

unterstützen. Gerne stellen sich die Teams Ihren Fragen rund um den Berg, die Wege und die Touren.

Bergführervereinigung Werdenfels:

Montag 16:00 - 18:00 Uhr

Bergsteigerschule Zugspitze:

Donnerstag 16:00 - 18:00 Uhr

Treffpunkt: Gesundheits-Eck „Von Natur aus g‘sund“, Teilnahme kostenlos, keine Voranmeldung.

Wir gratulieren Silke Nahmendorf aus unserer

Gesundheitsabteilung zur bestandenen Prüfung

als Klimatherapeutin.


Winter- &

Frühjahrsangebote

Klimatherapeutische Wanderung für Jedermann und -frau

Auch wenn man kerngesund ist, ist das Heilklimawandern rund um Garmisch-Partenkirchen ein

echtes Erlebnis. Die therapeutischen Wanderungen finden am Donnerstag um 10:00 Uhr auf

abwechslungsreichen Routen in traumhafter Landschaft mit stets wechselnden Zielen statt.

Beim Wandern lernen wir auf die Signale des Körpers zu achten und kontrollieren regelmäßig

unseren Puls. Treffpunkt + Info + Anmeldung Gesundheits-Eck, Tel: +49 8821 180 7736,

Gebühr 10,00 € mit Gästekarte.

Winterwandern (ab Ostern Frühlingswandern)

Der Winter in Garmisch-Partenkirchen hat viele Facetten - auch für Nichtskifahrer. Jeden Mittwoch

wandern wir mit Ihnen auf geräumten Wanderwegen durch den winterlichen Wald.

Treffpunkt 10:00 Uhr, Gesundheits-Eck, keine Anmeldung erforderlich, Teilnahme kostenlos.

Wanderung zur Rotwildfütterung

Am Donnerstag geführte Wanderung zur Rotwildfütterung (ab 08.01. bis Ende Februar)

Treffpunkt 13:30 Uhr, Gesundheits-Eck, Anmeldung erbeten unter Tel: +49 8821 180 7736.

Gebühr Erwachsene 9,00 €, Kind/Jugendlicher 6,00 €.

Schneeschuhwandern

Ob Anfänger oder Profi - jeder Schneeschuhwanderer hat seine ganz persönliche Traumtour.

Alleine. zu zweit. Oder in der Gruppe. Wir gehen sie mit Ihnen!

Montag, Dienstag und Freitag 9:30 Uhr, Gebühr inkl. Leihausrüstung 18,00 €.

Treffpunkt + Info + Anmeldung Gesundheits-Eck, Tel: +49 8821 180 7736

26


Taijiquan

Einzelne Bewegungsabläufe aus der im Kaiserreich

China entwickelten Kampfkunst Taijiquan werden heute

als Volkssport praktiziert. Es wird als System der

Bewegungslehre oder Gymnastik betrachtet, das der

Gesundheit, der Persönlichkeitsentwicklung und der

Meditation dienen kann.

Dienstag und Freitag 10:00 Uhr (Termine nach

Aushang in der Tourist Information), keine Gebühr.

Treffpunkt Eingang zum Michael-Ende-Kurpark

am Richard-Strauss-Platz,

Information Tel: +49 8821 180 7736.

Qigong im Park

Qigong heißt Loslassen, sich Zeit nehmen und die

Aufmerksamkeit üben. Das Besondere am Qigong ist

seine regulierende Wirkung, mit der die Menschen

wieder ins Gleichgewicht kommen können. Egal, ob

man sich gestresst, energielos oder verspannt fühlt.

Mittwoch 9:00 Uhr (Termine nach Aushang in der

Tourist Information), keine Gebühr.

Treffpunkt Eingang zum Michael-Ende-Kurpark

am Richard-Strauss-Platz,

Information Tel: +49 8821 180 7736.

Luna Yoga im Park

Luna Yoga stärkt das Körperbewusstein und bringt

durch die besondere Übungsweise Lebendigkeit ins

Becken. Es fördert im hohem Maß Kreativität,

Fruchtbarkeit und Lebenslust.

Dienstag (Termine und Uhrzeit nach Aushang in

der Tourist Information), keine Gebühr.

Treffpunkt + Info wie bei Qigong.

27


Nächste Ausgabe

Im Juni 2015 erscheint die Ausgabe 10

unseres Gesundheitsmagazins „Von Natur

aus g‘sund“. Wenn Sie es nicht verpassen

möchten, können Sie es gerne bei uns

schon heute vorbestellen: Mail an

gesundheit@gapa.de genügt!

Unsere Abteilung Gesundheit

stellt sich vor

Elisabeth Hamm (2 v. l.), die mit Herz und

viel Sachverstand die Programme entwickelt,

steht Ihnen schon von Anfang an - erst

telefonisch, später persönlich vor Ort - mit

Rat und Tat zur Seite. Und dann begleiten

Sie unsere Therapeutinnen Simone Reiter,

Silke Nahmendorf und Bettina Plank

während Ihres Aufenthalts. (v. l.)

Wir freuen uns auf Sie!

Zentral und doch weg vom

Alltäglichen

Alle Wege führen im „3-Länder-Eck“ zwischen

Deutschland, Österreich und der Schweiz

direkt nach Garmisch-Partenkirchen. Vielleicht

nicht alle, aber doch überraschend viele. Die

hervorragende Autobahnanbindung und

sehr gute Bahnverbindungen sorgen dafür,

dass bereits die Anreise entspannt ist.

28


Kurärzte

Dr. Konrad Achilles, Klammstr. 7, Tel: +49 8821 4949

Dr. Christl Scheuber-Maurer, Angerstr. 13, Tel: +49 8821 909216

Dr. Ulrich Hoffmans, Kirchweg 2 (Burgrain), Tel: +49 8821 53888

Dr. Georg Schwarz, Bahnhofstr. 19, Tel: +49 8821 53731

Dr. Günter Steinebach, Marienplatz 10, Tel: +49 8821 50165

Wolfgang Unterholzner, Zugspitzstr. 72, Tel: +49 8821 54131

Physiotherapeuten/Krankengymnastik/Massage

Beck Christina, Herbststr.15, Tel: +49 8821 57171

Dr. Beger, Achenfeldstr. 19/21, Tel: +49 8821 9150;

Blum Eva, Rathausplatz 9, Tel: +49 8821 2620

Bader Gesundheitszentrum, Mittenwalder Str. 59, Tel: +49 8821 706707

Fischer Marlies, Hauptstr. 60, Tel: +49 8821 9434793

Fischer & Pawelek, Von-Brug-Str. 12, Tel: +49 8821 2008 oder 4619

Gassner Corinna, Fürstenstr. 18, Tel: +49 8821 2781

Hornikel Siegfried, Zugspitzstr. 64, Tel: +49 8821 9669316

Kellner Wolfgang, Klammstr. 7, Tel: +49 8821 7302480

Kowalski Mauritius, Mittenwalder Str. 7d, Tel: +49 8821 985222

Koch Petra, Am Kurpark 3, Tel: +49 8821 7307249

Marchlowitz Norbert, Marienplatz 13, Tel: +49 8821 909500

Medisport Garmisch, Zugspitzstr. 72, Tel: +49 8821 76417

Norys & Team, Olympiastr. 25a, Tel: +49 8821 947055

Physio Vital Werdenfels, Von-Brug-Str.13, Tel: +49 8821 967888

Pro Physio – Irene Stoess, Zugspitzstr. 65, Tel: +49 8821 76606

Schaan Josef, Ludwigstr. 71, Tel: +49 8821 51918

Schurz Christian, Hindenburgstr. 11, Tel: +49 8821 3413

Swoboda Peter, Jungfernweg 28, Tel: +49 8821 969393

Therapie in Partenkirchen, Andrea Fink, Krottenkopfstr. 15, Tel: +49 8821 9667994

Therapiezirkel, St.-Martin-Str. 2, Tel: +49 8821 1841650

Impressum

Herausgeber: Markt Garmisch-Partenkirchen

Stand: 12/ 2014, Ausgabe 09

Fotos: Marc Gilsdorf, Hotel Staudacher Hof, Hotel Rheinischer Hof, Markt Garmisch-

Partenkirchen, Agentur NAGEL, Jörg Lutz, Christian Stadler Photographics,

Uli Wiesmeier Photos, Emanuel Nöhmeier, Thomas Petrasch, GEO-TRIP® Vera

Karner;

29


Seit Jahrzehnten ist Garmisch-Partenkirchen eines der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands.

Die Vielzahl der erstklassigen Veranstaltungen und die permanente Verbesserung der Angebote

für unsere Gäste und Besucher wären ohne die tatkräftige Unterstützung unserer Partner nicht

möglich. Diese stehen uns bei der Durchführung vieler Events zur Seite und unterstützen uns

finanziell ebenso wie mit Ausrüstungs- und Sachleistungen.

Dafür danken wir ihnen ganz herzlich!

30


Vielen Dank an Julia Kinkel und

Familie Humpl

für die tollen Beiträge in unserer

neuen Ausgabe.

Die nächste Ausgabe unseres

Gesundheitsmagazins erscheint im

Juni 2015 - möchten Sie diese gerne

vorbestellen? Mail an

gesundheit@gapa.de genügt!

Garmisch-Partenkirchen Tourismus

Gesundheits-Eck „Von Natur aus g´sund“

Von-Brug-Str. 1

82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel: +49 8821 180 7736 o. -7737

Fax: +49 8821 180 7753

gesundheit@gapa.de

www.gapa.de/gesundheit

31


Entdecke Deine wahre Natur.

Garmisch-Partenkirchen Tourismus

Richard-Strauss-Platz 2 · D-82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel: +49 8821 180 700 · Fax: +49 8821 180 7755

tourist-info@gapa.de · www.gapa.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!