Liechtenstein

i.d.e.a.s.eu

Liechtenstein

Zur Gafadurahütte ab

Planken oder Schaanwald

Auf dem Fürstenweg von

Schaan nach Vaduz

Die Gafadurahütte (1428 m) des Liechtensteiner Alpenvereins ist ein

beliebtes Ziel für einen Feierabendausflug oder eine gemütliche Halbtages-Wanderung.

Der Aufstieg erfolgt grösstenteils im schattigen

Wald. Die Hütte ist auch Ausgangspunkt für den Weitwanderweg «Via

Alpina» (siehe Seite 22) oder für den Aufstieg zu den Drei Schwestern.

Am Fusse der mächtigen Drei-Schwestern-Kette zieht sich der autofreie

Fürstenweg am Waldrand eben dahin und verbindet die erhöhten

Wohnlagen von Schaan und Vaduz – ein herrliches Naherholungsgebiet.

Fitnessanlagen und ein grosser Spielplatz laden Sportler und

Familien zum Verweilen ein.

Schaanwald

456

è

Paulahütte

Schaan

450

Planknerstrasse

è

Forstwerkhof

582

Alpila

Wildschloss

Drei Schwestern

Satter kitschiger

machen an die

bestehnden

angleichen

Nendeln è

452

Planken

786

è

1 km

Gafadurahütte

1428

è

Sarojasattel

1628

Drei Schwestern

Rhein

Rüfeweg

Forsthaus

Bannholz

Rotes Haus

Vaduz

455

Schloss

è

1 km

Wanderzeit: 2 Std. Höhendifferenz: 600 m Anreise: Bus bis Planken,

Haltestelle Hotel Saroja Parkplätze: am Dorfeingang von Planken,

beim Gemeindezentrum oder bei der Schule Abreise: Bus ab Planken,

Haltestelle Hotel Saroja

Wanderzeit: 1 Std. Distanz: 4 km Höhenmeter: 200 m Abstieg

Anreise: Bus Schaan-Planken, Haltestelle Fürstenweg

Parkplätze: oberhalb des Friedhofs oder am Ende der Duxgasse bei

den Tennisplätzen Abreise: Vaduz, mehrere Haltestellen

Auf vielen Wegen erreichen wir die Gafadurahütte: Gemütlich auf dem

Fahrweg (Autofahrverbot) oder steiler auf dem markierten Bergweg ab

Planken. Vom Tal führen längere, markierte Bergwege zur beliebten

Alpenvereinshütte: Von Nendeln in 3 Std. oder auf dem langen Aufstieg

von Schaanwald über die Paulahütte (unbewirtschaftet) und den

Alpzinken in 3 bis 4 Std. Besonders reizvoll sind die langen Abende

auf der Hüttenterrasse und der Sonnenuntergang hinter dem Alpstein.

Tipp: Der kurze Aufstieg zum Sarojasattel wird mit einer prächtigen

Aussicht in den Walgau und zum Walserkamm belohnt.

Wanderung um die Drei Schwestern (Garsellialpe) und über den

Höhenweg bis Gaflei (siehe Seite 11).

Familientipp: Übernachtung in der Gafadurahütte.

An der Planknerstrasse beim Forstwerkhof beginnt der Fürstenweg und

schon nach wenigen Schritten befinden wir uns im schattigen und

ruhigen Wald mit seinen verschiedenen Gewächsen. Besinnlich stimmen

gleich zu Beginn die Gedenkstätte für verunglückte Waldarbeiter

und das «Waldkappele». Nach kurzer Gehzeit queren wir zwei Rüfen

(Schutt- und Schwemmkegel). Über einen Föhrenweg talwärts erreichen

wir die obersten Häuser von Vaduz und können direkt über den Rüfeweg

bis zur Landstrasse absteigen oder durch das Villenviertel dem

Roten Haus und schliesslich dem Vaduzer Städtle zustreben.

Tipp: Abstecher nach Iraggell und Wildschloss oder auf dem Bergweg

nach Alpila.

Familientipp: Grillplätze beim Kinderspielplatz Dux oberhalb von

Schaan oder unterhalb des Forsthauses Bannholz in Vaduz.

6 7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine