Aufrufe
vor 3 Jahren

rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...

rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...

fangen betrachtet,

fangen betrachtet, gewonnen hat dadurch, daß der Mensch zur Wissenschaft gekommen ist. Er hat sich losgelöst aus dem Kosmos mit den Gedanken, er allein, aber er ist dadurch eine menschliche Individualität. Und wie er in Naturgesetzen lebt, so nimmt er sie in Gedanken auf. Er wird der Natur gegenüber selbständig. In der Religion will der Mensch sich hingeben, will den Weg zurückfinden zu den Wesensgrundlagen der Natur. Er will wiederum aufgehen in der Natur, will seine Freiheit auf dem Opferaltar des Weltenalls darbieten, will sich hingeben der Gottheit, will haben zum Atemzug der Freiheit, der Individualität, den Atemzug des Opfers. Aber dazwischen steht die Kunst, steht insbesondere auch die bildende Kunst, steht alles das, was im Reiche der Schönheit wurzelt. Wenn der Mensch durch die Wissenschaft ein freies, individuelles Wesen wird, wenn er in den religiösen Formen sein Wohlsein hinopfert, noch wahrend seine Freiheit auf der einen Seite, aber auf der anderen Seite schon ahnend den Opferdienst, so findet der Mensch in der Kunst die Möglichkeit, sich zu bewahren, indem er dasjenige, was die Welt aus ihm gemacht hat, doch in einer gewissen Weise hinopfert; er gestaltet sich so, wie ihn die Welt gestaltet hat, aber er schafft diese Gestalt aus sich heraus als freies Wesen. Auch in der Kunst liegt etwas Erlösendes, Befreiendes. In der Kunst sind wir auf der einen Seite Individualität, auf der anderen Seite opfern wir uns hin. Und wie wir sagen dürfen: In der Wahrheit ist es so, daß sie uns frei macht, wenn wir sie ideell-wissenschaftlich, auch geisteswissenschaftlich, ergreifen, so müssen wir auf der anderen Seite sagen: In der Schönheit finden wir wiederum unseren Zusammenhang mit der Welt. Und der Mensch kann nicht sein, ohne daß Copyright Rudolf Steiner Nachlass-Verwaltung Buch: 8 2 Seite: 110

er frei in sich lebt und ohne daß er seinen Zusammenhang mit der Welt findet. Der Mensch findet im freien Gedanken seine Individualität, und er findet die Möglichkeit, dasjenige, was die Welt aus ihm gemacht hat, wiederum im Zusammenhang mit der Welt aus sich selber zu machen, indem er sich hinaufhebt in das Reich der Schönheit, in das Reich der Kunst. Copyright Rudolf Steiner Nachlass-Verwaltung Buch: 8 2 Seite: 111

RUDOLF STEINER UND DIE ANTHROPOSOPHIE
rudolf steiner schule - Schulkreis
Gesamtverzeichnis 2013 - Rudolf Steiner Verlag
als PDF - Rudolf Steiner Schule Schaffhausen
Leser - Rudolf Steiner Schulen der Schweiz
forum der rudolf steiner schule bern ittigen langnau - Rudolf ...
forum der rudolf steiner schule bern ittigen langnau - Rudolf ...
Mitteilungen Johanni 2013 - Rudolf Steiner Schule Aargau
Mitteilungen - Rudolf Steiner Schule Zürcher Oberland
forum der rudolf steiner schule bern und ittigen
Forum 2_Umbruch.indd - Rudolf Steiner Schule Bern und Ittigen
Mitteilungen Johanni 2012 - Rudolf Steiner Schule Aargau
Licht - Rudolf Steiner Schule Bern und Ittigen
Schulkreis Herbst 2013 - Rudolf Steiner Schulen der Schweiz
Die Projektzeitung 4.2008 - Rudolf Steiner Schule in den Walddörfern
DAS CHA DOCH JEDE!»? - Rudolf Steiner Schulen der Schweiz
angebote – wünsche – kontakte - Rudolf Steiner Schule Basel
inhaltinhalt - Rudolf Steiner Schule Bern und Ittigen
Mitteilungen - Rudolf Steiner Schule Zürcher Oberland
2012/3 - Rudolf-Steiner-Schule Schwabing
integrative mittelschule ims - Rudolf Steiner Schule Bern und Ittigen
rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...
rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...
rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...
rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...
rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...