Aufrufe
vor 3 Jahren

rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...

rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...

sächlich eine wirkliche

sächlich eine wirkliche Schöpfung des Stoffes durch den Nerven-Sinnesapparat statt. Aber wir können doch konstatieren - lesen Sie die ersten Seiten von Psychologien, die heute geschrieben werden aus unvollendeter Erkenntnis heraus -, daß darin auch für den Menschen das Gesetz von der Erhaltung des Stoffes gilt. - Das beruht auf einer Illusion. Das Gesetz gilt, aber wie? Schaut man nämlich nun mit intuitiver Erkenntnis hin auf das Walten des Willens im menschlichen Organismus, das heißt im Stoffwechselorganismus, also dem Teil des Organismus, der in Stoffwechsel besteht, dann wird durch einen Prozeß, den ich nennen möchte einen organischen Verbrennungsprozeß, fortwährend Materie zerstört. Und so findet, während der Mensch im normalen Bewußtsein das Denken entwickelt, Materie-Schöpfung statt; während der Mensch den Willen entwickelt, findet Materie- Zerstörung statt. Darauf beruht das gesunde menschliche Leben, daß gewissermaßen, wie der linke Wagebalken dem rechten entspricht, fortwährend im Menschen - es gleicht sich das aus im ganzen Leben - Materie erzeugt wird während des Denkens, und Materie zerstört, aufgebraucht, ins Nichts zurückgeschleudert wird durch den Willensprozeß. Und so scheint es, als ob für den menschlichen Organismus auch das Gesetz von der Erhaltung des Stoffes gelte, weil immer soviel Stoff geschöpft, gestaltet wird, wie entplastiziert wird. Wir gelangen, indem wir solch ein Gesetz wie das Gesetz von der Erhaltung des Stoffes, das ganz richtig ist, bewaffnet mit den Mitteln der übersinnlichen Erkenntnis, in den Menschen hinein fortsetzen, dazu, das ganz Spezifische der Menschennatur in ihrem Zusammenhang mit dem Physischen und mit dem Seelisch-Geistigen wirklich zu durchschauen. Es wird in einer gewissen Weise die Copyright Rudolf Steiner Nachlass-Verwaltung Buch: 8 2 Seite: 16 4

menschliche Wesenheit durchschaubar auf diese Art. Aber welchen Weg geht man denn da eigentlich? Wenn man mit der heutigen Physiologie, deren Methoden in äußerlicher Beziehung von mir durchaus nicht angefochten werden sollen - sie haben ihre großen Verdienste und Ergebnisse, aber diese Ergebnisse sind zum größten Teil selbst wieder Fragen, geben wiederum Rätsel auf -, wenn man bloß mit diesen äußeren Forschungsmethoden den menschlichen Organismus verfolgt, so hat man da ja nur die eine Seite des Menschen, und dann muß man Hypothesen aufstellen, wie das eigentlich kommt, was im Stoffwechsel vor sich geht, wie das kommt, was im Nervenprozeß vor sich geht. Diese Hypothesen tendieren eigentlich darauf hin, irgend etwas Unbekanntes vorauszusetzen, das vielleicht nur in einem gesetzmäßigen Zusammenhang besteht. Das glauben ja die Materialisten. In Wirklichkeit aber kommt man nicht durch solche Hypothesen auf dasjenige, wovon der Stoffwechsel und der Nervenprozeß abhängig sind, sondern nur durch unmittelbare Anschauung des Geistig- Seelischen selber. Und so sehen Sie, daß in bezug auf den Menschen durchaus die Totalforschung, die nicht sündigt gegen die Naturforschung, sondern die einfach die Naturforschung fortsetzt, sogar erst das, was sonst Physiologie und Biologie zutage fördern, ins rechte Licht zu setzen vermag, indem sie ausgeht auf den ganzen Menschen. Und man kommt ja auf dem Wege dieser Forschung zu dem außerordentlich wichtigen Ergebnis, das ich dargestellt habe in meinem Buche «Von Seelenrätseln» vor ein paar Jahren, nachdem es den Gegenstand einer dreißigjährigen intensiven Forschung gebildet hat - man kommt zu dem Ergebnis, daß der Mensch ein dreigliedriges Wesen •i / C Copyright Rudolf Steiner Nachlass-Verwaltung Buch:82 Seite: 165

RUDOLF STEINER UND DIE ANTHROPOSOPHIE
Gesamtverzeichnis 2013 - Rudolf Steiner Verlag
rudolf steiner schule - Schulkreis
Mitteilungen - Rudolf Steiner Schule Zürcher Oberland
2012/3 - Rudolf-Steiner-Schule Schwabing
Leser - Rudolf Steiner Schulen der Schweiz
als PDF - Rudolf Steiner Schule Schaffhausen
Mitteilungen - Rudolf Steiner Schule Zürcher Oberland
forum der rudolf steiner schule bern und ittigen
Forum 2_Umbruch.indd - Rudolf Steiner Schule Bern und Ittigen
Mitteilungen Johanni 2012 - Rudolf Steiner Schule Aargau
Schulkreis Herbst 2013 - Rudolf Steiner Schulen der Schweiz
DAS CHA DOCH JEDE!»? - Rudolf Steiner Schulen der Schweiz
inhaltinhalt - Rudolf Steiner Schule Bern und Ittigen
Licht - Rudolf Steiner Schule Bern und Ittigen
Die Projektzeitung 4.2008 - Rudolf Steiner Schule in den Walddörfern
angebote – wünsche – kontakte - Rudolf Steiner Schule Basel
forum der rudolf steiner schule bern ittigen langnau - Rudolf ...
forum der rudolf steiner schule bern ittigen langnau - Rudolf ...
Mitteilungen Johanni 2013 - Rudolf Steiner Schule Aargau
integrative mittelschule ims - Rudolf Steiner Schule Bern und Ittigen
rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...
rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...
rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...
rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...
rudolf steiner gesamtausgabe vorträge - Freie Verwaltung des ...