Aufrufe
vor 3 Jahren

Leitfaden ZAPP / AES - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG

Leitfaden ZAPP / AES - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG

Leitfaden für die AES-Anmeldung im Hafenauftrag 7.4 Vollständigkeitskennzeichen zur Zapp-Referenz im Sammelcontainer für Teilverladungen Sendungen, die im Anmeldeverfahren ATLAS teilverladen werden sollen, machen eine Änderung bei der Anmeldung von Sammelcontainern notwendig. Diese soll bewirken, dass das System ZAPP/AES informiert wird, dass eine einzelne Z-Nummer auf mehrere Container verteilt wurde und somit die abschließende Verlademeldung erst dann gesendet werden darf, wenn alle Container verladen worden sind. Beschreibung des Prozesses In dem folgenden Beispiel wird angenommen, dass 27 Papierrollen, die mit einer MRN angemeldet wurden, in drei Teilen auf drei verschiedene Schiffe verladen wer- sollen. Wie ist dabei den vorzugehen? 1. Einzel-Z-Nummer für die Sendung beantragen. Z07000686940 2. Erste Teilverladung - Erstellen Sie einen Sammel-HDS für den ersten Container - Ordnen Sie diesem die Einzel-Z-Nummer zu. - Setzen Sie das Kennzeichen „Sendung ist vollständig aufgeteilt“ = „Nein“ Z07000686940 Z07700000001 VKZ = N Dieser Sammler wird bereits den Status RLS erhalten und darf somit verladen werden. 02.07.2010 Version 6.0.0 D Seite 50 von 55

Leitfaden für die AES-Anmeldung im Hafenauftrag 3. Zweite Teilverladung - Erstellen Sie einen Sammel-HDS für den zweiten Container - Ordnen Sie diesem die Einzel-Z-Nummer zu. - Setzen Sie das Kennzeichen „Sendung ist vollständig aufgeteilt“ = „Nein“ Z07000686940 Z07700000001 VKZ=N Z07700000002 VKZ=N Auch dieser Sammler erhält den Status RLS und darf verladen werden. 4. Letzte Teilverladung - Erstellen Sie einen Sammel-HDS für den letzten Container - Ordnen Sie diesem die Einzel-Z-Nummer zu. - Setzen Sie das Kennzeichen „Sendung ist vollständig aufgeteilt“ = „Ja“ Z07000686940 Z07700000001 VKZ = N Z07700000002 VKZ = N Z07700000003 VKZ = J Wichtig ist hierbei, dass erst der letzte Sammel-HDS die Information „Vollständig aufgeteilt“ erhält. Was ist nun bei der Verladung selbst zu beachten? Nichts! Wenn Sie bis hierhin alle Schritte eingehalten haben, weiß ZAPP, wie viele Container zu der MRN gehören, und meldet erst nach Verladung aller Container die abschließende Ausgangsmeldung an ATLAS. Das Terminal selbst empfängt das Vollständigkeitskennzeichen nicht und braucht es auch nicht in seinen Abläufen zu berücksichtigen. 02.07.2010 Version 6.0.0 D Seite 51 von 55

ZAPP-Rundbrief - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
ZAPP-Rundbrief 22 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
ZAPP-Rundbrief 23 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
ZAPP-Air - FSU - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
ZAPP-Rundbrief Nr. 31 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
ZAPP-Rundbrief 25 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
ZAPP-Rundbrief 26 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
ZAPP-Air - FHL - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
GPO-Hafenauftrag - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
ZAPP-Rundbrief 24 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
AC01 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
ZAPP-Rundbrief Nr. 29 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
Halle A4 Stand 561 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
ZAPP-Rundbrief Nr. 29 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
Reemtsma - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
EMCS - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
COPARN - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
Leitfaden für die Eingabe der MRN in HDS und GM01 - DAKOSY ...
Transaktion TR02 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
Feinkonzept ZAPP meets AES - DAKOSY ...
Grobkonzept ZAPP meets AES - DAKOSY ...
EDIFACT Guide - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
news - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
FA02 - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
VERBIO AG - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
Gestellungsmitteilung AES - DAKOSY Datenkommunikationssystem ...
AMS/ACI - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
Außenbordverladung - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
EDIFACT-Segmente - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
CODECO 95B - DAKOSY Datenkommunikationssystem AG