Aufrufe
vor 3 Jahren

Approximative Indoor-Lokalisierung von RFID ... - Gernot A. Fink

Approximative Indoor-Lokalisierung von RFID ... - Gernot A. Fink

Kapitel 4

Kapitel 4 Implementierung und Konfiguration des Simulators In diesem Kapitel wird die Implementierung des in Kapitel 3 vorgestellten Konzepts eines Indoor- Lokalisierungssystems im Detail vorgestellt. Zunächst wird der modulare Aufbau der Software in Abschnitt 4.1 kurz erläutert. Es folgt eine Beschreibung der wichtigsten Bedienelemente des Simulators in Abschnitt 4.2. Zum Abschluss werden in Abschnit 4.3 die Parameter und Einstellungsmöglichkeiten des Simulators näher beschrieben. 4.1 Aufbau des Simulators Der Simulator erlaubt das Testen des implementierten Partikelfilters auch ohne angeschlossene RFID-Hardware. Der Simulator wurde in C# programmiert. Die Entwicklungsumgebung war Microsoft Visual Studio 2005 .NET unter Windows XP SP2. Das Kernstück des Simulators ist die Implementierung des Partikelfilters, der in Abschnitt 3.4 vorgestellt wurde. Der Partikelfilter enthält auch die Informationen über den Partikelsatz für jede zu trackende Person und die globalen Rauminformationen. Der Partikelfilter erhält eventbasiert aktuelle Sensorinformationen, auch Sensorevents genannt. Diese können von realen RFID- Sensoren stammen oder alternativ von einer XML-Datei. Über das User Interface können die Einstellungen des RFID-Trackers und alle relevanten Parameter eingegeben werden. Die graphische Ausgabe lässt die Ergebnisse der Berechnungen sichtbar werden. Es folgt eine kurze Beschreibung der wichtigsten Module. 4.1.1 Modul Partikelfilter Der Partikelfilter wird in der Klasse FilterClass implementiert. Für jede zu verfolgende Person wird eine eigene Instanz der Klasse FilterClass benötigt. Die Klasse enthält einen Ver-

Audiobasierte Impulslokalisierung und -erkennung ... - Gernot A. Fink
Audiobasierte Impulslokalisierung und -erkennung ... - Gernot A. Fink
Faltungsnetzwerke zur Gesichtsdetektion unter ... - Gernot A. Fink
Mustererkennung - Prinzipien, Methoden ... - Gernot A. Fink
Secure Candle - Klassifikation akustischer ... - Gernot A. Fink
Rechnerarchitektur SS 2012 - Cluster - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Rechnerarchitektur SS 2012 - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Unüberwachtes Lernen von Handschriftstilen - Gernot A. Fink - TU ...
DETEKTION HANDSCHRIFTLICHER TEXTE IN ... - Gernot A. Fink
Simultane Lokalisierung und Kartenerstellung eines ... - Gernot A. Fink
Rechnerarchitektur SS 2012 - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Rechnerarchitektur SS 2012 - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Skriptum zur Vorlesung “Mustererkennung” - Gernot A. Fink
Mensch und Maschine verbinden - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Rechnerarchitektur SS 2012 - Gernot A. Fink - TU Dortmund
Automatische Kalibrierung verteilter Mikrophonfelder - Gernot A. Fink