Aufrufe
vor 4 Jahren

Erbliche Defekte und Dispositionen beim Pferd - Vetsuisse-Fakultät ...

Erbliche Defekte und Dispositionen beim Pferd - Vetsuisse-Fakultät ...

Erkrankungen in der

Erkrankungen in der Pferdepraxis erblich bedingt sind oder dass diese zumindest als erbliche Disposition eine entscheidende Rolle in der Ätiologie einzelner Erkrankungen spielen? Inwieweit wird durch aus derartigen Erkrankungen resultierende Schmerzen, Leiden und Schäden das Tierschutzgesetz berührt, und welche tierzüchterischen Konsequenzen können und müssen daraus folgen? Der erste Teil dieser Arbeit befasst sich mit der Darstellung häufiger Erberkrankungen und erblicher Dispositionen oder solcher Erkrankungen, die im Hinblick auf das geltende Tierschutzrecht eine besondere Stellung einnehmen. Defizite in den verfügbaren Datenstrukturen machen es bei zahlreichen Erkrankungen zum gegenwärtigen Zeitpunkt unmöglich, eine Erblichkeit beziehungsweise eine erbliche Beteiligung nachzuweisen. Die Darstellung der hier aufgeführten Erkrankungen soll einen Einblick in aktuelle diagnostische und therapeutische Möglichkeiten geben. Außerdem soll die Beurteilung der Tierschutzrelevanz einzelner Erkrankungen dem Leser eine Hilfestellung für die eigene Bewertung dieser Defekte und Dispositionen liefern. Der Diskussionsteil dieser Dissertation soll einerseits die tierschutzrechtlichen Grundlagen im Hinblick auf den Tierschutz als im Grundgesetz Deutschlands verankertes Staatsziel unter besonderer Berücksichtigung des § 11b des deutschen Tierschutzgesetzes wiedergeben. Auch die im Jahr 2005 erfolgte Revision des schweizerischen Tierschutzgesetzes sowie das aktuelle österreichische Tierschutzrecht werden hierbei berücksichtigt werden. Darüber hinaus wird ein Einblick in die unterschiedlich ausgeprägten Bemühungen einzelner Pferdezuchtverbände, der Problematik „Erbdefekte und Dispositionen“ in der eigenen Zucht Rechnung zu tragen, gegeben. Neben der Aufführung der rechtlichen Grundlagen werden außerdem bereits vorhandene Kontrollmechanismen in der Pferdezucht sowie potentielle zukünftige Möglichkeiten der Einflussnahme beleuchtet. - 2 -

Ziel dieser Arbeit ist es, ein Bewusstsein für die Tierschutzrelevanz erblicher Defekte und Dispositionen des Pferdes zu schaffen und derartige Erkrankungen aus dem Status des „geduldeten oder ignorierten Übels“ in den Status solcher Erkrankungen zu erheben, die für die betroffenen Tiere mit „Schmerzen, Leiden und Schäden“ einhergehen und somit das Einleiten angemessener zuchthygienischer Maßnahmen zu einer nach tierschutzrechtlichen und berufsethischen Maßgaben unumgänglichen Konsequenz machen. - 3 -

Erbliche Defekte und Dispositionen beim Pferd - Vetsuisse-Fakultät ...