Aufrufe
vor 3 Jahren

Wirtschaftlich testen - Softwaretests in der Medizintechnik - Zühlke

Wirtschaftlich testen - Softwaretests in der Medizintechnik - Zühlke

Wirtschaftlich testen - Softwaretests in der Medizintechnik -

MED Informatik Softwaretests Softwaretests bieten ein großes Potential zur Effizienzsteigerung. Die Qualität des Produkts lässt sich erhöhen, die Freigabezeit verkürzen und so die Kosten senken, sofern man die Tests früh integriert. Wirtschaftlich testen »Es lohnt sich Komponenten vorzutesten.« Viele aktive Medizinprodukte enthalten Software, und Software enthält normalerweise Fehler. Daher verlangen Gesetzgeber umfangreiche Tests von Software und System. Häufig werden während der Produktentwicklung unsystematisch zu allen Systemanforderungen Testfälle spezifiziert und ausgeführt, sobald die Entwicklung abgeschlossen ist. Es werden also nur manuelle Systemtests durchgeführt. Effizienter ist es, schon während der Entwicklung zu testen und die Entwickler mit frühzeitigen Fehlerberichten zu unterstützen. Auf Qualitätsprobleme lässt Systemtests Integrationstests Komponententests 1 Automatisierungspyramide für das Testen von Software: relativer Anteil der Teststufen [1] sich so frühzeitig reagieren, und böse Überraschungen lassen sich bei der formellen Verifizierung vermeiden. Eine solche Vorgehensweise erhöht zunächst den Aufwand, amortisiert sich jedoch schnell. Systemtests sind aufwändig in der Erstellung und Durchführung. Schlägt ein Test fehl, ist die Lokalisierung der Ursache ebenfalls aufwändig. Zudem kann mit Systemtests erst begonnen werden, Frühes Testen vermeidet Überraschungen wenn ein testbares System verfügbar ist. Daher sind auch Komponentenund Integrationstests ratsam, da viel früher getestet werden kann. Fehler werden so früher gefunden und behoben. Beim Komponententest werden die kleinsten, nicht weiter sinnvoll zerlegbaren Einheiten eines Systems getestet. Sie werden oft auch als Unit-Tests bezeichnet. Tauchen hier Fehler auf, lässt sich mit geringem Aufwand die Ursache finden und beheben. Gleichzeitig ist die Stimulation des Prüflings wesentlich einfacher, was den Aufwand für die Testerstellung und die Laufzeit der Tests reduziert, die Testabdeckung aber erhöht. Die vorgetesteten Komponenten werden dann schrittweise integriert und wiederum getestet. Bei diesen Integrationstests tauchen wesentlich weniger Fehler auf als mit ungetesteten Komponenten. Die Fehler resultieren auch eher aus dem Zusammenspiel der Komponenten und nicht aus intrinsischen Fehlern der Komponenten selbst. Mit diesem Wissen lässt sich die Ursache wiederum schneller finden und beheben. Komponenten- und Integrationstest reduzieren daher die Anzahl der teuren Systemtests, ohne die Zuverlässigkeit der Testergebnisse zu mindern. Aus dieser Vorgehensweise ergeben sich sehr viele Komponententests, viele Integrationstests, aber wesentlich weniger Systemtests. In der agilen Community wird der Aufbau der Teststufen © MED engineering aufeinander und das Zahlenverhältnis der Tests durch die sogenannte Testpyramide (Bild 1) dargestellt. Da einzelne Komponenten nicht vom Tester direkt stimuliert werden können, ergibt sich die Automatisierung von Komponenten- und 48 MED engineering 9-10 2012

Wirtschaftlich Software Testen - Zühlke
Was bedeutet der Einstieg in die Medizintechnik für die ... - Zühlke
Schattenspiele: Kinect-Anwendungen erfolgreich testen - Zühlke
(Microsoft PowerPoint - Software Engineering in der Praxis ... - Zühlke
Basiswissen Softwaretest - Certified Tester - - German Testing Night