Aufrufe
vor 3 Jahren

Atomphysik, Kernphysik Radioaktivität - VCDforStudy

Atomphysik, Kernphysik Radioaktivität - VCDforStudy

8.2.1 Radioaktive

8.2.1 Radioaktive Strahlungsquellen und Zubehör 8.2 Kernphysik 8.2.1 Radioaktive Strahlungsquellen und Zubehör Strahlerstifte, 226 Ra, geschlossenes Präparat zum Einsatz als α-, β- und γ-Strahler zur universellen Verwendung. Radium ( 226 Ra) im Gleichgewicht mit seinen Nachfolgeprodukten. Das Radium ist als Sulfat unter hohem Druck in eine Goldfolie eingewalzt und befindet sich im abgeflachten Ende des geschlossenen Edelstahlstiftes. Der Stift ist im eingebauten Zustand drehbar, aber nicht herausnehmbar; in einem Metallfuß mit Innengewinde gehalten zur Halterung des Präparates in den verschiedenen Experimentiergeräten. Die Strahlerstifte sind nach § 22 Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) bauartgeprüft und vom Gewerbeaufsichtsamt Stuttgart zugelassen. Ein Abdruck des Zulassungsscheins und die Bescheinigung über die individuelle Qualitätskontrolle sind jedem Präparat beigefügt. Bei der Verwendung von radioaktiven Präparaten sind die in einzelnen Bundesländern von der StrlSchV abweichenden Richtlinien zu beachten. Anmerkung: Die Strahlerstifte haben identische äußere Abmessungen wie die bisher von der NEVA ausgelieferten Strahlerstifte 7106,00 und 7107,00 und passen in die entsprechend ausgelieferten Experimentiergeräte. Strahlerstift, 226 Ra, max. 3,7 kBq, 84 83 110 mit Strahlenschutz-Panzer Die Aktivität des Strahlers liegt unter der in der StrlSchV festgelegten Freigrenze. Bei ausschließlicher Verwendung im Unterricht an Schulen ist der Umgang mit dem Strahler genehmigungsfrei, aber anzeigepflichtig, falls neben diesem einen Strahlerstift noch weitere radioaktive Präparate vorhanden sind (Anlage II, StrlSchV). Die Anzeige ist an das zuständige Gewerbeaufsichtsamt, in Bayern an das Landesamt für Umweltschutz, zu richten. In Zweifelsfragen helfen wir gerne weiter. Strahlerstift, 226 Ra, max. 60 kBq, 84 83 120 mit Strahlenschutz-Panzer Bei ausschließlicher Verwendung im Unterricht an Schulen ist der Umgang mit dem Strahler genehmigungsfrei, aber anzeigepflichtig (Anlage II, StrlSchV). Die Anzeige ist an das zuständige Gewerbeaufsichtsamt, in Bayern an das Landesamt für Umweltschutz, zu richten. Bei Verwendung des Strahlers ist in jedem Fall die StrlSchV zu beachten. In Zweifelsfragen helfen wir gerne weiter. Bauartzulassung: Aktivität: Radioaktiver Stoff: Masse: BW/50/87 max. 3,7 kBq (max. 0,1 µCi) 0,1 µg 226 Ra, im Schutzbehälter aus Blei ca. 400 g Bauartzulassung: Aktivität: Radioaktiver Stoff: Masse: BW/49/87 max. 60 kBq (max. 1,3 µCi) 1,3 µg 226 Ra , im Schutzbehälter aus Blei ca. 1,2 kg Gemeinsame technische Daten: Radioaktiver Stoff: Radiumsulfat, 226 Ra, in Goldfolie eingewalzt Halbwertszeit: 1600 a Strahlerfläche: 4 mm 2 , scheibenförmiges Präparat Befestigungsart: in Sackloch eingeklebt und verschraubt Trägerstift: d = 6 mm, l = 42 mm Zylinderförmiger Metallgriff: d = 24 mm, h = 22 mm Innengewinde im Metallgriff: M10 x 1 Verwendung der Strahlerstifte 84 83 110 und 84 83 120 bei: Spinthariskop, offene Bauart 84 82 490 Nebelkammer, ohne Strahlerstift 84 83 220 Betriebsgerät zur Kernstrahlungsmessung 84 83 571 Gerätesatz Radioaktivität 84 85 520 8 - 20

8.2.1 Radioaktive Strahlungsquellen und Zubehör Präparate-Sätze bestehend aus 4 bzw. 5 stabförmigen Strahlungsquellen, die in einem zylindrischen Strahlenschutzbehälter aus Aluminium eingesetzt und dort durch eine Rastvorrichtung arretiert sind. Jede dieser Strahlungsquellen enthält einen, in der Stirnfläche fest eingeschlossenen, radioaktiven Stoff. Das aus dem Behälter herausragende Ende ist mit einem Typenschild versehen. Die Präparate mit Schutzvorrichtung sind bauartgeprüft und für die Verwendung an Schulen genehmigungsfrei zugelassen. Der Umgang muß der Aufsichtsbehörde angezeigt werden. Die Anzeige ist an das zuständige Gewerbeaufsichtsamt, in Bayern an das Landesamt für Umweltschutz, zu richten. In Zweifelsfragen helfen wir gerne weiter. Strahler-Set 04 84 83 130 Nuklide Aktivität kBq/µCi Strahlungsart Halbwertszeit a 241Am 74/2 α und γ 433 60Co 74/2 γ 5,2 22Na 74/2 β + und γ 2,6 90Sr 74/2 β 28 Bauartzulassung: NDS 151/78 Gesamtaktivität: 296 kBq / 8 µCi Masse: ca. 475 g Strahler-Set 05 84 83 140 wie 84 83 130, jedoch mit einem zusätzlichen 137 Cäsium-γ-Strahler. Gemeinsame technische Daten: Strahlungsquellen: Strahlenschutzbehälter: d = 12 mm, h = 85 mm d = 60 mm, h = 60 mm Nuklide Aktivität kBq/µCi Strahlungsart Halbwertszeit a 137Cs 74/2 γ 30 Bauartzulassung: NDS 151/78 Gesamtaktivität: 370 kBq / 10 µCi Masse: ca. 500 g Außerdem sind lieferbar: a-, β- und γ-Strahlungsquellen mit maximal 18,5 MBq (500 µCi), Absorber und Mößbauer-Quellen. Literatur: Radioaktivität im Unterricht Jedem Präparatesatz wird eine Broschüre mit einer Beschreibung von Experimenten zur Kernphysik beigefügt. Strahler-Set 05 M 84 83 150 wie 84 83 130, jedoch mit einem zusätzlichen Mischstrahler. Strahlenschutzverordnung 84 83 126.41 Gesetzestexte, Begriffsbestimmungen, Anzeige- und Genehmigungspflichten, amtliche Vordruckmuster, Tabellen und Diagramme zur Festlegung von Freigrenzen für alle bekannten Radionuklide in reiner Form oder in Mischungen. 8. Auflage von 1993, 138 Seiten. Nuklide Misch-strahler 137Cs 90 Sr 241 Am Aktivität kBq/µCi 333/9 4,4/0,12 4,4/0,12 Strahlungsart α, β und γ Bauartzulassung: NDS 152/79 Gesamtaktivität: 637,88 kBq / 17,24µCi Masse: ca. 500 g 8 - 21

Radioaktivität und Strahlung - Kernenergie.de
Skriptum Atomphysik, Festkörperphysik, Kernphysik - Strauch-nw.de
1 Atomphysik Kernphysik REAKTORVORLESUNG 27 10 08.pdf
Kernenergie und Radioaktivität - limenet.ch
Radioaktivität von Zigarettenasche
Zusammenstellung der für die Atomphysik wichtigsten ... - Springer
radioaktivität und nahrungsmittel - UMG-Verlag
¨Ubungen zur fortgeschrittenen Atomphysik I Blatt 6 - Universität ...
Prof. Broder Merkel über die Ausbreitung von Radioaktivität ...
Grundlagen der Kernphysik
Radioaktivität und Strahlenschutz - Kernenergie.de
VERSUCH 2.2-B: Radioaktivität in der Umwelt - Institut für Kernphysik
Rheinüberwachung / Radioaktivität
Radioaktivität und Strahlenschutz
Lebensmittel und andere Waren aus Japan / Radioaktivität
Kernenergie ohne Radioaktivität