Aufrufe
vor 3 Jahren

Jahresbericht 09/10 - Schule Waldstatt

Jahresbericht 09/10 - Schule Waldstatt

Qualitätssicherung und

Qualitätssicherung und -entwicklung Einsatz im Unterricht freuten. Dies war für sie sowohl eine Abwechslung, wie auch eine Herausforderung. Die Lehrpersonen schätzten den Einsatz sehr, weil sie in intensiven Unterrichtssituationen, wie beispielsweise in Wochenplanstunden, spürbar entlastet wurden. Sehr viele Schülerinnen und Schüler haben zu den Senioren eine persönliche und vertrauensvolle Beziehung aufgebaut. Eine mündliche Befragung ergab, dass sich weitaus die meisten Kinder positiv zum Einsatz der Klassenhilfen äusserten, einzelne fanden es zwar eine Bereicherung im Unterricht, hatten aber keinen Bedarf, die zusätzliche Ressource zu nutzen. Leider konnte in Waldstatt der Bedarf an Klassenhilfen nicht abgedeckt werden. Einer der beiden Senioren engagiert sich nochmals in seinem angestammten Berufsfeld und steigt vorübergehend aus. Die Weiterführung des Pilotprojektes steht ausser Frage, einzig die Rekrutierung scheint in Waldstatt ein Problem zu sein. 2.13. Ausflug aller Mitarbeitenden Dieses Jahr war die Oberstufe federführend. Sie entschied sich für eine historische Weiterbildung in Konstanz mit anschliessendem Bad und Pedaloplausch im Bodensee. Wenige Lehrpersonen, die mit dem Auto nach Konstanz kamen, warteten rund eine Stunde auf alle anderen, welche mit der SBB unterwegs waren. Eine Kuh blockierte den Schienenweg und verursachte die Verspätung. Eine „Konkubine aus dem Mittelalter“ empfing uns im Hafen von Konstanz und führte uns an verschiedene geschichtsträchtige Orte. Nebst Geschichten aus ihrem Leben, lernten wir wesentliche Geschehnisse aus dem Mittelalter kennen, die sie humorvoll mit Gesang und Gitarrenbegleitung ausschmückte. Das Nachmittagsprogramm gefiel allen Beteiligten wohl am besten: Sun, Fun und sich treiben lassen. 8 Jahresbericht 2009/10 | www.schule-waldstatt.ch

Schulkommission Arbeitsgruppen 3. Aus der Schulkommission Die Schulkommission arbeitete im vergangenen Schuljahr in unveränderter Zusammensetzung. Die Mitglieder verfügten zusammen mittlerweile bereits über mehr als 25 Amtsjahre. Diese Erfahrung wirkte sich positiv auf die Diskussionen und strategischen Entscheide innerhalb der Kommission aus. Die Arbeit der Schulkommission war konstruktiv und geprägt von gegenseitiger Wertschätzung und Respekt, aber auch von kritischem Hinterfragen und sachlicher Auseinandersetzung. Rahmen der neuen kantonalen Berufeinführung müssen neue Lehrpersonen kommunal formell eingeführt werden. Die Schulkommission hat sich der Praxis der umliegenden Gemeinden und Kantone angeschlossen und Mentorinnen und Mentoren eingeführt, welche neue Lehrpersonen mit weniger als drei Jahren Berufserfahrung während einem Jahr mit maximal 20 Stunden Aufwand gemäss eines Pflichtenheftes unterstützen. • Senioren in der Schule /Klassenhilfen: Einführung von Klassenheilfen (vgl. 2.12. Klassenhilfen). Auch das vergangene Schuljahr war geprägt von Kosteneffizienz. Anträge für zusätzliche Pensen wurden nur noch in Ausnahmefällen bewilligt und nur noch, wenn der Lernerfolg einer ganzen Klasse damit gesichert werden konnte. Monika Bodenmann- Odermatt, Schulpräsidentin 4. Berichte aus den Arbeitsgruppen Die Schulkommission setzte sich im letzten Schuljahr stark mit der Nachfolge des Schulleiters Martin Hofmaier auseinander. Sie setzte dafür ein Wahlkomitee ein, bestehend aus Monika Bodenmann-Odermatt, Niklaus Hirzel, Hansruedi Keller und Hans-Peter Ramsauer. Im Mai wählte sie per 1. August 2010 Annina Fricker-Schneider aus St. Gallen zur neuen Schulleiterin. Auch die Stelle im Schulsekretariat wurde zum gleichen Zeitpunkt mit Brigitte Bucher- Hager aus Mogelsberg neu besetzt. Im vergangenen Schuljahr hat die Schulkommission u.a. folgende Beschlüsse gefasst: • Entschädigung von Sitzungen und Hausämtern: Per 1. August 2010 werden einzelne Hausämter und Sitzungen in Arbeitsgruppen nicht mehr individuell entschädigt (z.B.: Sitzungsgeld), sondern der gesamte Betrag kommt dem gesamten Team in Form einer Abschiedsfeier am Ende des Schuljahres zu Gute. • Einführung von Mentorinnen und Mentoren: Im 4.1. Die Arbeitsgruppe Schulentwicklung Die Arbeitsgruppe agierte im vergangenen Schuljahr vor allem als Begleitgruppe des IEW-Projektes (Integrative Einschulung Waldstatt). Sie stellte fest, dass das Projekt sehr gut gestartet ist. Die grössten Erfolge wurden mit dem Tagebuch und mit dem regelmässigen Kontakt mit den Eltern erzielt. Die Kinder nutzten das Tagebuch von sich aus zur Reflexion und erkannten ihre Lernfortschritte. Das stärkte ihr Selbstbewussein und ihre Motivation. Der regelmässige Kontakt mit den Eltern erzeugte eine Vertrauensbasis. Lernspiele aus dem Kindergarten wurden adaptiert und zu Hause angewendet. Daneben stellt sich heraus, dass durch die Integrative Einschulung zwar die Kinder des 3. Kindergartenjahres profitieren können, dass aber die Heterogenität sowohl im 1. und 2. Kindergarten, wie auch in der 1. Klasse ein immer grösseres Problem wird. Diese Klassen werden durch die Integrative Einschulung nicht erfasst (vgl. Arbeitsgruppe Übertritt 9 Jahresbericht 2009/10 | www.schule-waldstatt.ch

Schulprogramm Teil A 09-10 - Unsere Schule
JAHRESBERICHT 2005 / 2006 - Wilhelm-Löhe-Schule
Jahresbericht 2010 - Schule und Elternhaus Schweiz
Jahresbericht 2009/10 - Gymnasium Liestal
Download Jahresbericht 2011 der Montessori-Schule Würzburg
Jahresbericht Schuljahr 2011/2012 - Theo-Betz-Schule
Jahresbericht Schuljahr 2010/2011 - Freie Schule Winterthur
Jahresbericht 2011 - Schule und Elternhaus Schweiz
Jahresbericht 2008 - Schule und Elternhaus Schweiz
Jahresbericht 2010 / 2011 - Justus-von-Liebig-Schule
Jahresbericht Schuljahr 2011/12 - schule online - stans!
Jahresbericht 2009/10 - Atelierschule Zürich
Jahresbericht 2007/08 - Christophorus-Schule Bern
Jahresbericht 2012 - Schule für Körperbehinderte
Jahresbericht 2008/09 - Gymnasium Liestal
Jahresbericht 07/08 - Sacre Coeur Riedenburg - Schulen Riedenburg
Jahresbericht 07 - Stiftung Schule Tägerst
Jahresbericht 2010 - Heilpädagogische Schule Baselland
Jahresbericht 2011 - Wilhelm-Löhe-Schule
DSS und Schulleitung - schule online - stans!
JAHRESBERICHT 2009 / 2010 - Wilhelm-Löhe-Schule
Jahresbericht 2010/11 - VS Markt Hartmannsdorf