Aufrufe
vor 3 Jahren

Anlage 4: Modulbeschreibungen - Fachbereich ...

Anlage 4: Modulbeschreibungen - Fachbereich ...

Titel des Moduls:

Titel des Moduls: Einführung in die Wirtschaftswissenschaft Dauer: 1 Semester Studienverlauf: 1. Studienjahr, WiSe Credit Points: 6 Workload: 180 Prüfungsform: Klausur, e-Klausur Veranstaltungsform: Vorlesung Dozent(en): Professor Freiling Lehrveranstaltung: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Inhalt: Learning Outcomes: - Aktuelle Tendenzen in der BWL – Die Studenten lernen die Erkennung, Einordnung, Verständnis Grundsachverhalte und wissenschaftlichen - Die BWL als Teil der Wissenschaft Denkrichtungen der BWL kennen. Sie - Die Unternehmung als werden mit dem Gegenstandsbereich und Kerninstitution der BWL den Fragestellungen sowie gebräuchlichen - Das Management Methoden der BWL vertraut gemacht. Vor betriebswirtschaftlich relevanter allem erhalten die Studierenden den Institutionen Eindruck von den Zusammenhängen, die - Märkte und Management (Marketing) zwischen einzelnen betriebswirtschaftlichen - Gestaltung integrierter Teilbereichen bestehen. Daneben wird Wertschöpfungsprozesse auch der Zusammenhang von einzel- und (Beschaffung, Produktion, gesamtwirtschaftlichen Perspektiven aus Innovation) BWL-Sicht vermittelt. Die Grundlagen - Finanzierungs- und einzelner Teilbereiche der BWL werden Investitionsprozesse geschaffen. - Informations- und Lernprozesse (externes und internes Rechnungswesens, Controlling) - Personalwirtschaft, Organisation und Reorganisation - Methodologische Grundsätze wissenschaftlichen Arbeitens innerhalb der BWL Literatur: - Basislehrbücher - Freiling, J./ Reckenfelderbäumer, M. (2004): Markt und Unternehmung (Wiesbaden) - Weber, W. (2003): Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, 5. Auflage (Wiesbaden) Lehrveranstaltung: Einführung in die Volkswirtschaftslehre Dozent(en): Prof. Elsner Inhalt: Learning Outcomes: Literatur: Was ist Ökonomie? Was ist Ökonomik? Reale Probleme und Fragen; grundlegende Definitionen. Die reale Welt der „New Economy“: Fragmentierung und Vernetzung; Netz- Technologie/Netz-Externalitäten; direkte Interdependenz; kollektive Dilemmata; echte Unsicherheit/imperfekte Information; Institutionen der Koordination und Kooperation; Modelle und Paradigmata; das Modell des perfekten Marktes; Akteure: Individuen, Haushalte, Unternehmen, andere Organisationen; „Markt“ als Macht und Verteilungsmechanismus; Einführung in das Kreislaufdenken; Mikroökonomische und makroökonomische Rationalität. - Grundlagen ökonomischer Entscheidungssituationen und –probleme - Maximierungsentscheidungen von Haushalten und Unternehmen - Grundlegende problematische Entscheidungssituationen bei direkter Interdependenz - Modell des perfekten Marktes und das Konzept perfekter marktlicher Koordination über alle Teilmärkte (AGT) und im Systemzusammenhang (invisible hand) - Situationen, in denen kurzfristige individuelle Rationalität zu problematischen Aggregatergebnissen führen kann (fallacy of aggregation) - Vergleich des perfekten Marktes mit dem reinen (Cournot) Monopol - Einführung in die Konzepte des Oligopols (Cournot- Dyopol) und der monopolistischen Konkurrenz - Darstellung des Cournot-Dyopol´s (Konkurrenz- und Kooperationslösung) als mögliches Prisoners´ Dilemma - Vorstellung der economies of scale, Netzexternalitäten und Formen imperfekter Informationen als kritische Faktoren der modernen ökonomischen Theoriebildung - Einführung des Denken in ökonomischen Aggregaten und Kreislaufzusammenhängen und einige wirtschaftspolitische Implikationen verschiedener Ansätze und Modelle werden vorgestellt - Damit können die Studierenden die wesentlichen ökonomischen Ansätze verstehen und beherrschen eine Reihe zentraler ökonomischer Konzepte und Definitionen. Sie können wesentliche Konzepte auf aktuelle Fragestellungen der „New Economy“ anwenden und verfügen bereits über einige Referenzmodelle. - Maureen Mackintosh et al: Economics and Changing Economies, London et al, Thomson, 1996, 2 nd ed. 2006

Titel des Moduls: Analyse von Wirtschaftsdaten Dauer: 1 Semester Studienverlauf: 1. Studienjahr; SoSe Credit Points: 3 Workload: 90 Prüfungsform: Klausur, e-Klausur Veranstaltungsform: Vorlesung Dozent(en): Prof. Missong Lehrveranstaltung: Analyse von Wirtschaftsdaten Inhalt: Learning Outcomes: - Struktur und Darstellung von - Kenntnis über die grundlegenden Wirtschaftsdaten Konzepte der Darstellung von Daten - Abhängigkeitsstrukturen von in der Wirtschaftswissenschaft Wirtschaftsdaten - Verständnis über die geeigneten - Zufällige vs. systematische grafischen Darstellungsformen Datenstrukturen - Erkennen von möglichen Ursachen - Absolute vs. relative Änderungen und für Fehlinterpretationen der Umgang mit Änderungsraten - Korrekte Interpretation von - Reale vs. nominale Konzepte zur Datendiagrammen Messung monetärer Größen - Die Studierenden kennen das - Verfahren der Inflationsmessung Zufallskonzept und wissen, dass - Konzentrationsphänomene in der zufällige Einflüsse und Musterbildung Wirtschaftswissenschaft in den Daten sich nicht ausschließen - Datenquellen der amtlichen Statistik - Fähigkeit zwischen Korrelation und Kausalität zu unterscheiden und dadurch Fehlschlüsse bzgl. des Zusammenwirkens von (ökonomischen) Größen zu vermeiden - Im Hinblick auf spezifische Fragestellungen in den Gesellschaftswissenschaften geeignete sozioökonomische Größen zueinander ins Verhältnis setzen und interpretieren - Umgang mit monetären Wirtschaftsdaten und Erkennen der Notwendigkeit der Preisermittlung zur Trennung nominaler und realer Größen - Sicherer Umgang mit Wachstumsund Änderungsraten zeitlich geordneter Daten - Kenntnis über das Phänomen der Konzentration ökonomischer Größen und Ansatzpunkte zur Messung der Konzentration. - Die Studierenden sind über maßgebliche Datensätze der deutschen Wirtschafts- und Sozialpolitik informiert Literatur: - In dem Skript zur Veranstaltung finden sich spezifische Literaturhinweise zu den jeweiligen Themengebieten.

Informationsbroschuere_BWL_Master_WS 12_13.pdf - Fachbereich ...
Komplementärfach - Fachbereich Wirtschaftswissenschaft ...
Modulhandbuch_BWL_MSc_WS 12_13.pdf - Fachbereich ...
Download - Fachbereich Wirtschaftswissenschaft - Universität Bremen
Modul 4 Prof. Holzgrabe Modulbeschreibung Fachbereich oder ...
Modulbeschreibungen - Fachbereich 11 Human-und ...
Modulbeschreibung - Studienbüros des Fachbereiches 09 ...
Anlage A3: Modulbeschreibungen BSc Physik VF - Fachbereich ...
Anlage A3: Modulbeschreibungen BSc Physik VF - Fachbereich ...
Modulbeschreibungen „Bereich ... - Fachbereich 12
Modulbeschreibung Innovationswerkstatt Fachbereich WI ...
Anlage 4 - Fachbereich 11 Human-und Gesundheitswissenschaft ...
Modul 16 Prof. Holzgrabe Modulbeschreibung Fachbereich oder ...
Modulbeschreibungen Alte PO - Fachbereich 11 Human-und ...
Modulbeschreibung 1
Modulbeschreibungen (application/pdf 366.6 KB) - Fachbereich 11 ...
4 - Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Modul 20 Prof. Friedrich Modulbeschreibung Fachbereich oder ...
Modul 7 Prof. Blaschek Modulbeschreibung Fachbereich oder ...
Modul 1 Prof. Clement Modulbeschreibung Fachbereich oder ...
Modul 8 Prof. Blaschek Modulbeschreibung Fachbereich oder ...
Modul 12 Prof. Breitkreutz Modulbeschreibung Fachbereich oder ...
Systems Engineering - Fachbereich 4 Produktionstechnik ...
Anlage 4 - Fachbereich 11 Human-und Gesundheitswissenschaft ...