Aufrufe
vor 3 Jahren

MMD16-4253

MMD16-4253

LANDTAG

LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN - 16. Wahlperiode Drucksache 16/4253 len zur Bekämpfung der PMK-Rechts zugewiesen worden. Auch in weiteren Kreispolizeibezirken mit entsprechenden Brennpunkten haben die Kreispolizeibehörden ihre Ressourcen darauf ausgerichtet und dazu die Kräfte der zuständigen Fachdienststellen verstärkt bzw. besondere Aufbauorganisationen geschaffen. Um der anhaltenden Bedrohung und hohen Gefährdung durch den islamistischen Terrorismus wirksam zu begegnen, ist das „Handlungskonzept der Polizei des Landes Nordrhein- Westfalen zur Früherkennung islamistischer Terroristen“ in Kraft gesetzt worden. Ziele des Handlungskonzeptes sind das frühzeitige Erkennen von Anschlagsvorbereitungen und das Verhindern terroristischer Anschläge. Hierzu beschreibt das Handlungskonzept umfassende Maßnahmen, die durch alle Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten im Rahmen der ihnen zugewiesenen Aufgaben und Tätigkeiten umzusetzen sind. Die Bekämpfung des islamistischen Terrorismus ist ein Schwerpunkt der polizeilichen Aufgabenwahrnehmung. Im Cybercrime-Kompetenzzentrum des Landeskriminalamtes ist durch rund 100 spezialisierte Polizeibeamten, Wissenschaftlern und Technikern Expertenwissen gebündelt. Zudem haben dazu alle 47 Kreispolizeibehörden spezielle Ermittlungsdienststellen eingerichtet. Auch die Aus- und Fortbildung aller Polizeibeamtinnen und -beamten zum Thema Cybercrime wurde erheblich intensiviert. Delikte der Eigentumskriminalität - insbesondere der Wohnungseinbruchsdiebstahl - beeinträchtigen das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung in besonderem Maße. Zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität hat die Polizei Nordrhein-Westfalen daher neben dem eher präventiv ausgerichteten Handlungskonzept „Riegel vor! Sicher ist sicherer“ ebenfalls ein landesweit gültiges Handlungskonzept, „Riegel vor! - MOTIV“ („Mobile Täter im Visier“), entwickelt, das auf mehreren Säulen basiert und sich auf Aktivitäten und Maßnahmen konzentriert, die auf die Reduzierung von Fallzahlen und die Tataufklärung gerichtet sind. Für dieses Handlungskonzept sind dem Landeskriminalamt vier Stellen und den 16 Kriminalhauptstellen jeweils eine Stelle zugewiesen worden. 4

LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN - 16. Wahlperiode Drucksache 16/4253 B. Fragenkatalog I. Statistisches 1. Wie haben sich von 1980 bis 2012 folgende Daten der Kriminalstatistik entwickelt: a) Gesamtzahl der Straftaten? b) Zahl der aufgeklärten Fälle? c) Aufklärungsquote? d) Ermittelte Tatverdächtige? e) Anzahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen? f) Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen an der Gesamtzahl der Tatverdächtigen? Diese Daten sollen auch für den schweren Diebstahl insgesamt, den Wohnungseinbruchsdiebstahl, den Diebstahl aus Kraftfahrzeugen, die Betrugs- und Computerkriminalität sowie die Rauschgiftkriminalität dargestellt werden. Gesamtkriminalität a) Gesamtzahl der Straftaten? Die Daten sind der folgenden Tabelle B I Gesamtkriminalität zu entnehmen. b) Zahl der aufgeklärten Fälle? Die Daten sind der folgenden Tabelle B I Gesamtkriminalität zu entnehmen. c) Aufklärungsquote? Die Daten sind der folgenden Tabelle B I Gesamtkriminalität zu entnehmen. d) Ermittelte Tatverdächtige? Zum 01.01.1985 wurde in der Polizeilichen Kriminalstatistik die „Echte Tatverdächtigenzählung“ eingeführt. Tatverdächtige werden seither unabhängig von der Anzahl der im selben Jahr begangenen Straftaten jährlich nur einmal gezählt. Daher können die Tatverdächtigenzahlen vor 1985 nicht zum Vergleich für Bewertungen mit Tatverdächtigenzahlen ab 1985 herangezogen werden. Die Daten sind der folgenden Tabelle B I Gesamtkriminalität zu entnehmen. e) Anzahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen? Die Daten sind der folgenden Tabelle B I Gesamtkriminalität zu entnehmen. f) Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger an der Gesamtzahl der Tatverdächtigen? Die Daten sind der folgenden Tabelle B I Gesamtkriminalität zu entnehmen. 5

Neue Wege – Gleiche Chancen - Competentia NRW
DEMOKRATISIERUNG DER POLIZEI?! - Die Linke NRW
sozialpass & sozialticket - Bündnis 90/Die Grünen im Landtag NRW
Kriminalitätsentwicklung und Prognose - Polizei Bayern
Der Einsatzbericht - Feuerwehrverband Rheinisch-Bergischer Kreis ...
Fortschreibung Integrationskonzept - Kreis Düren