Aufrufe
vor 3 Jahren

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

141 Erleben

141 Erleben thematisieren, besonders wichtig. Für solche Filme und deren Publikation bedarf es eines medienpädagogischen Ansatzes, der nach Bedarf unterstützt, und zwar mit demselben Anspruch, wie bei Menschen ohne Behinderung: Für einen möglichst guten, vor allem inhaltlich selbstbestimmten Film für ein möglichst großes Publikum und das möglichst öffentlich. Behinderte Liebe »Nicht viel anders« aus der DVD »Behinderte Liebe 2« Sabrina und Phu Der heute schwule Phu und die bisexuelle Sabrina waren mal ein Paar, aber so richtig passte das damals nicht. Jetzt sind die beiden an einer Körperbehindertenschule beste Freunde. Offen erzählen sie über Liebe, Sex, Diskriminierung und Aids. Der Film öffnet den Blick für die besonderen Probleme des Erwachsenwerdens von Jugendlichen mit Behinderung und ihren Umgang mit dem Coming-out. Filmausschnitt …. Sabrina: Nach der zweiten Woche, wo wir [Sabrina und Phu] zusammen waren, ist das so gekommen: Alle in der Schule lachten ein bisschen und ich überlegte: „Wieso lachen die denn so?“ Ich fragte dann die Jacqueline, und sie sagte: „Ja, besser fragst du den Phu schon selbst.“ Und ich dann: „Phu, was ist denn hier los?“ Und er so: „Ja, frag die Mädels.“ Und ich dann: „Nein, ich möchte es von dir wissen“. Und er dann so: „Ich bin schwul!“ Also das war schon ein hartes Stück für mich. Das war erst mal was, das ich verarbeiten musste. Aber später akzeptierte ich es dann. Weil - was kann man dafür? Und nun weiß ich, der Phu ist bi[sexuell] und damit hab ich kein Problem mehr. Nun sind wir auch beste Freunde… Phu: Am Anfang war es sehr schwierig für mich... Ich wurde gehänselt und gedemütigt, aber ich hab mir den Respekt von den anderen erkämpft, weil die keinen Respekt vor mir hatten. Ich hab gesagt: ‚Wenn ihr das nicht akzeptiert, dann verpisst euch!’ Ist ja deine Entscheidung, aber ich würde es in der Schule sagen… Wenn mich jetzt jemand fragt, hast du ne Freundin? Dann sag ich ‚Ne, ich hab einen Freund, ich bin bi.’

142 Behinderte Liebe Sabrina: Ja, ich bin auch bi…Ich geh damit auch offen um, außer halt in der Schule. Weil in der Schule, ja die sind da einfach noch nicht so weit. Weißt du wie das ist, in einer Mädchen-WG zu wohnen und wenn du dann bi bist? Die haben Schiss vor mir. Die haben ehrlich Schiss vor mir. Und dann sagte ich denen auch schon oft, ‚Hört mal Mädels, ihr seid alle nicht mein Typ und deswegen steh ich auf euch alle nicht.’ Sabrina: Ich habe einen bösartigen Gehirntumor, Grad 3. Er ist nicht operabel und das könnte theoretisch bedeuten, wenn er jetzt noch mal nachwachsen sollte, würde ich davon auch sterben. Aber nun ja, ich denk einfach nicht, dass er nachwächst und das gibt mir auch wieder neue Kraft. Als ich jedoch erfuhr, dass er HIV infiziert ist, da kriegte ich natürlich auch Panik um den Phu. Phu: „Du bist HIV-positiv!“ Ich war damals sehr geschockt, musste das erst einmal verarbeiten, verkraften. Und hab viel wirres Zeug geredet. Zum Beispiel, ich will nicht mehr leben. Ich hab das Sabrina erzählt und sie war erst einmal geschockt, hat mich die ganze Zeit getröstet und mich umarmt. Und weil sie immer zu mir gesagt hat, „Das tut mir so leid“ und so, hab ich gesagt, „Ich brauch kein Mitleid!“. Weil das ist wirklich das schlimmste, was ein Mensch jemals braucht, Mitleid. ... »Es hat sich eine Welt eröffnet« aus der DVD »Behinderte Liebe 3« Romantik. Liebe. Abenteuerlust. In der Beziehung von Gisela und Nadja ist ständig Bewegung und beide lieben es, das Schöne miteinander zu teilen und das Leben zu genießen. Aber für Gisela war es auch oft ein Balanceakt, durchs Leben zu gehen. Sie ist Contergan-geschädigt und in Gisela und Nadja diesem Film klagt sie an: den Pharmakonzern Grünenthal, der den größten Arzneimittelskandal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland auslöste und dafür nie zur Verantwortung gezogen wurde.

pdf-Download - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
Peer-Beratung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren Angehörige
erklärt - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Magazin Für Schwule, Lesben & Friends In Würzburg
Coming Out - Regenbogen-Verein für Schwule und Lesben eV
Lesben, Schwule, Sensationen - Sommerlochfestival | CSD ...
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
CSD Nordwest 2008 Die DemoParade für alle Lesben, Schwule, Bi ...
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Jugendfilmtage 2011 - Rat und Tat Zentrum für Schwule und Lesben ...
Das Magazin für Lesben - L-Mag
20 21 Familie | Homosexuelle Eltern 20 Lesben und Schwule ...
HAJO86
politik! - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft - Berlin.de
gehts zum Download - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
4. bundesweite Fachtagung Lesben und Alter - Dachverband ...
HAJO87
Regenbogenfamilien - wenn Eltern lesbisch, schwul, bi- oder ...
Arbeit inklusive - LIFE eV
HAJO78
Lesben, Schwulen, Bisexuellen Und - Queerhandicap.de
Lesben und Schwule in unserer Werkstatt? Lesben und Schwule in ...