Aufrufe
vor 3 Jahren

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

17 LEBENSSITUATIONEN VON

17 LEBENSSITUATIONEN VON LESBEN MIT BEHINDERUNG Eine Freakfamilie, die Behindertenbewegung und überschwängliche Freude am Lesbisch-Sein. Gespräch mit der Schriftstellerin Ursula Eggli Ich bin Ursula Eggli und lebe in der Schweiz, in Bern, wohne da in einer Wohngemeinschaft. Ich bin auch nicht mehr die Jüngste, Jahrgang 44 und also auch immer die Großmutter, wo ich auch hinkomme. Ursprünglich gehöre ich zur Behindertenbewegung, das heißt, ich war sehr aktiv über Jahr hinweg. Das war auch der Grund, dass ich angefangen habe zu veröffentlichen, also meine Texte, meine Tagebücher auch unters Volk zu bringen. Vor zwanzig Jahren ist mein erstes Buch erschienen, ich hab seither eine ganze Menge Bücher geschrieben, auch mit zunehmendem Spaß für Märchen, weil das so meine kitschige und kreative Ader anspricht. Ich mag das sehr und ich hab auch angefangen diese Märchen zu verfremden. Oder andersherum gesagt, die Wahrheit über all diese Geschichten zu beschreiben und zu schreiben. Weil diese Geschichten sind ja alles Heterogeschichten, Behinderte kommen auch kaum oder nur verschlüsselt vor. Und so hab ich dann angefangen, die Wahrheit über all diese Geschichten zu schreiben. Da gibt es ganz viele Verdrehungen in unserer Geschichtsschreibung. In Wahrheit sind da viel mehr Lesben und Behinderte und Schwule und überhaupt einfach crazy Leute dabei, als man das so im Allgemeinen eben hört in den Schulen oder in den Journalen. Meine Familie ist ja eine Freakfamilie, meine Mutter war behindert, mein Vater ein skurriler Spinner, Künstler, mein jüngster Bruder, der hat auch Muskelschwund und der ist wirklich auch ein Freak. Der gibt sich immer so tuntig mit Netzstrümpfen und Strapsen und geschminkten Lippen, trotzdem er ein Hetero ist. Aber er mag einfach gern farbig und crazy auffallen. Und dann hab ich noch einen nicht behinderten Bruder und der hat sich dann noch relativ spät coming-outed als schwuler Mann. Also ist das Thema bei uns in der Familie eigentlich schon recht alltäglich. Ich hatte auch nie Mühe damit, dass ich mich als Lesbe definiere, das war im Gegenteil eine Riesenfreude für mich.

18 Lebenssituationen von Lesben mit Behinderung Ja, wir mussten spielen und mussten schauen was wir mit unseren Körpern machen – also meine Freundin war nicht behindert – und das ging dann manchmal nächtelang, bis wir da alles mögliche an Positionen unter viel Gelächter ausprobiert hatten und unter Weh und Ach: Ah nein, so weit kann ich meine Beine nicht strecken oder spreizen oder was auch immer. Das war sehr lustig auch. Rita und ich, wir mussten uns natürlich zusammen raufen, das war auch nicht immer nur einfach. Aber am Anfang, wenn man zum ersten Mal Frauenbeziehungen hat, da ist man doch so glücklich und überschwänglich und möchte nur noch Lesbenliteratur lesen und Lesbenfilme sehen. Wir sind sogar mal, das ist für Schweizer Verhältnisse sehr viel, anderthalb Stunden gefahren damit wir uns einen Lesbenfilm ansehen konnten. Das ist dann diese überschwängliche Freude und dieses Suchen nach Gleichgesinnten, nach anderen frauenliebenden Frauen, mit dem Wort Lesben hat man am Anfang dann noch ein bisschen seine Probleme. Ich musste dann aber erfahren, dass genau in diesen Kreisen die Diskriminierung beinahe stärker war. Natürlich verletzt sie auch stärker, weil man sie viel weniger erwartet. Aber in diesen Kreisen sind dann die Schönheitsideale viel krasser vornan gestellt und da gelte ich dann nicht als gute Partie. Zum Glück muss ich sagen, weil ich das ja auch nicht möchte. Aber ich hab es dann erlebt, dass die Lesben sagten: Ach, wie kann diese Frau nur mit der – meine Freundin sah sehr gut aus – wie kann sie nur mit so einer. Sie muss ja einen Defekt haben, dass sie mit der kann. Oder schriftlich nieder gelegt in Lesbenbüchern: Ja, die hat eine Beziehung mit einer behinderten Frau. Ja, da wird sie ja nichts mehr zum Kotzen bringen. Das ist einfach so wahnsinnig verletzend und auch so dumm und blöd und idiotisch, dass ich mich frage, warum nicht die ganze Lesbenwelt gegen solche Sachen aufschreit. Aber die akzeptieren das sehr oft. Die wichtigste Erfahrung, die ich hier bei der Freakshow gemacht habe ist, dass mich diese Frauen und diese Männer schön finden und das tut doch so gut. Und ich finde sie auch alle wunderschön. Ich habe eine Arbeit, die mir riesig Spaß macht und wenn ich meine Arbeit definieren muss, dann fällt mir das auch schwer. Natürlich nenne ich mich Schriftstellerin, aber ich habe so viele Interessen, die ich auch unter Arbeit einreihen kann. Ich leite Freizeiten für behinderte Kinder. Ich organisiere Tagungen oder

pdf-Download - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
erklärt - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
Peer-Beratung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren Angehörige
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Coming Out - Regenbogen-Verein für Schwule und Lesben eV
Magazin Für Schwule, Lesben & Friends In Würzburg
Lesben, Schwule, Sensationen - Sommerlochfestival | CSD ...
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Jugendfilmtage 2011 - Rat und Tat Zentrum für Schwule und Lesben ...
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
CSD Nordwest 2008 Die DemoParade für alle Lesben, Schwule, Bi ...
Das Magazin für Lesben - L-Mag
20 21 Familie | Homosexuelle Eltern 20 Lesben und Schwule ...
HAJO86
politik! - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
gehts zum Download - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
HAJO87
Regenbogenfamilien - wenn Eltern lesbisch, schwul, bi- oder ...
Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft - Berlin.de
HAJO78
4. bundesweite Fachtagung Lesben und Alter - Dachverband ...
Arbeit inklusive - LIFE eV
Lesben, Schwulen, Bisexuellen Und - Queerhandicap.de
Lesben und Schwule in unserer Werkstatt? Lesben und Schwule in ...