Aufrufe
vor 3 Jahren

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

23 „Es kann also ganz

23 „Es kann also ganz und gar nicht von einer ‚Geheimparole der Frauensolidarität’ in der Lesbenszene gesprochen werden, denn auch dort finden Ausgrenzungen von Lesben mit Behinderungen statt, wenn auch auf subtilere Weise als bei Schwulen.“ 8 Outet sich eine Frau mit Behinderung dennoch, so muss sie sich der nächsten Herausforderung stellen: Sich in neuen Kreisen – nichtbehinderten – Lesbenkreisen zu bewegen, bedeutet für Lesben mit Behinderung, sich immer wieder erklären zu müssen, Blicke auszuhalten, Fragen zu beantworten. Denn sie wissen, dass für viele eine erste Begegnung mit ihnen von Unsicherheit geprägt sein kann. Ich bewege mich in einer reinen nichtbehinderten Frauen- / Lesbenwelt, in der ich einzigartig bin. Seit meinem Comingout begegne ich nur selten anderen Lesben mit Behinderung an Lesbenorten. Da ich mich meistens in Tanzkreisen bewege, bleibt Körperkontakt nicht aus. Bei diesen Begegnungen stehen immer wieder Frauen vor mir und wissen nicht, wie und wo sie mich anfassen sollen – obwohl sie mich bereits seit Stunden mit anderen haben tanzen sehen und bei anderen Tanzpartnerinnen zu wissen scheinen, wie die Tanzhaltung aussieht. Dennoch muss ich jedes Mal erneut erklären: die Hand in meine und die andere an den Rücken, dann kommt ein zaghaftes „ach ja“. Lebenssituationen von Lesben mit Behinderung „Andererseits äußerten die Befragten, sie wüssten oft nicht, wie sie sich Menschen mit Körperbehinderungen gegenüber verhalten sollten, was dazu führt, dass Begegnungen weitgehend vermieden werden .“ 9 „Zusammengefasst werden kann also, dass für die meisten Menschen die Begegnung mit Menschen mit Körperbehinderungen eine Ausnahmesituation darstellt. Erinnerungen an solche Begegnungen sind entweder mit Gefühlen des Mitleids und der Erschütterung verbunden oder von Ekel und Abscheu gefärbt. Außerdem stehen den Menschen ohne Behinderungen in diesen Begegnungen keine Handlungsmuster zur Verfügung, was Unsicherheit produziert.“ 10 Wenn Frauen / Lesben mit Behinderung nun all ihren Mut zusammen nehmen und sich trauen, in diese doch anonyme Welt der Lesben einzutauchen, ist die Frage: Wo lernen Lesben mit Behinderung andere Lesben kennen? Die interne Diskriminierung spiegelt sich nicht nur im sozialen Kontakt wider, sondern zeigt 8 vgl. Kwella & Wiese, 1998, S.13 f, In: Ulbricht, Katja: Minderheit in einer Minderheit?!, a.a.O., S. 80. 9 Jansen, 1981, S. 50 und 93, In: Ulbricht, Katja: Minderheit in einer Minderheit?!, a.a.O., S. 33. 10 Ulbricht, Katja: Minderheit in einer Minderheit?!, a.a.O., S. 34.

24 Lebenssituationen von Lesben mit Behinderung sich auch in der behinderten-unfreundlichen Bauweise von Szenelokalen und Frauenprojekten; denn die Orte für Lesben sind in der Regel leider immer noch nicht komplett barrierefrei. „Somit seien mobilitätsbehinderte Lesben und Schwule von vornherein von Veranstaltungen der Lesben- und Schwulenszene ausgeschlossen. Zudem sind viele auf Fahrdienste angewiesen und könnten nicht – wie in der Szene oft üblich – spontane Ortswechsel vornehmen.“ 11 Dies bedeutet: Wenn sie dennoch einen Ort aufsuchen wollen, dann benötigen sie Assistenz. Wen können sie fragen? Wer geht mit in eine Lesbenkneipe, eine Disco oder zu einer Lesung? Oft scheuen sie sich die gewohnte Assistenz zu fragen, wenn sie deren negative Einstellung zu Homosexualität bereits kennen. Der benötigte Fahrdienst ist meist mit männlichen Fahrern besetzt, und es ist einigen Frauen peinlich, den Ort zu benennen, wo sie hingehen möchten, da sie unter Umständen mit blöden Sprüchen rechnen müssen. Gerade in der Comingout-Phase kann das zusätzlich belasten, da sich die meisten selbst noch in der Orientierung befinden und vielleicht damit nicht in die Öffentlichkeit trauen. Das sind zusätzliche Hürden, die sie nehmen müssen, um Kontakt herzustellen. Wenn ich Frauen mit Behinderung betrachte, die nicht selbstständig leben können und in Institutionen oder WGs wohnen und von ständiger Assistenz und / oder Mitbewohner / innen umgeben sind, dann lässt sich hier vermuten, dass es noch viel schwerer ist, Kontakt herzustellen. Sie sind nicht nur in ihrer Freizeit, in ihrer frei gewählten Peergroup, sondern permanent mit der Heterosexualität ihrer WG oder Institution konfrontiert. An diesen Orten liegen sehr wahrscheinlich keine Flyer und Informationen von Frauen- / Lesbenprojekten aus. Sie wissen daher oft nicht, wohin sie sich wenden können, um über ihre Gefühle zu reden oder andere Lesben kennen zu lernen. Sollten Lesben mit Behinderung es doch in die Lesbenwelt „schaffen“, so begegnet ihnen die nächste Hürde: Das (in diesem Falle lesbische) normative Schönheitsideal. „Die Ästhetik prägt auch ein sogenanntes Schönheitsideal. Damit sind Sexualphantasien verbunden, in deren Rahmen Behinderungen als unattraktiv und unerotisch empfunden werden. Demnach ist es nicht verwunderlich, dass 11 vgl. Schulte, 1998, S.35 In: Ulbricht, Katja: Minderheit in einer Minderheit?!, a.a.O., S. 80f.

pdf-Download - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
erklärt - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
Peer-Beratung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren Angehörige
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Coming Out - Regenbogen-Verein für Schwule und Lesben eV
Magazin Für Schwule, Lesben & Friends In Würzburg
Lesben, Schwule, Sensationen - Sommerlochfestival | CSD ...
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Jugendfilmtage 2011 - Rat und Tat Zentrum für Schwule und Lesben ...
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
CSD Nordwest 2008 Die DemoParade für alle Lesben, Schwule, Bi ...
Das Magazin für Lesben - L-Mag
20 21 Familie | Homosexuelle Eltern 20 Lesben und Schwule ...
HAJO86
politik! - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
gehts zum Download - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
HAJO87
Regenbogenfamilien - wenn Eltern lesbisch, schwul, bi- oder ...
Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft - Berlin.de
HAJO78
4. bundesweite Fachtagung Lesben und Alter - Dachverband ...
Arbeit inklusive - LIFE eV
Lesben, Schwulen, Bisexuellen Und - Queerhandicap.de
Lesben und Schwule in unserer Werkstatt? Lesben und Schwule in ...