Aufrufe
vor 3 Jahren

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

69 Und einige haben eine

69 Und einige haben eine chronische Erkrankung, die sie sehr beeinträchtigt in ihrem Leben. Es gibt Rollifrauen, die manchmal in den offenen Treff kommen und gern häufiger kommen würden. Sie kommen gut mit dem Fahrstuhl und in unseren Räumen zurecht, aber sie erleben den Weg von zu Hause aus als sehr schwierig, weil sie auf die Hilfe von Mobilitäts-Diensten angewiesen sind, die nicht freundlich und hilfsbereit sind. Inklusion in der Praxis Es gibt auch Menschen, die zu uns kommen und beispielsweise keinen Schwerbehindertenausweis beantragen wollen und auf staatliche Leistungen verzichten, weil sie Sorge haben, dann weniger Anerkennung zu bekommen. Es gibt Frauen mit geistigen Einschränkungen, die von unseren Angeboten nach einer Weile enttäuscht sind, weil sie keine Freundin gefunden haben. Gern würden wir mehr mit anderen Einrichtungen zusammenarbeiten, manchmal reicht unsere Arbeitszeit dafür nicht aus und wir müssen immer wieder entscheiden, was wir auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Sehr schön ist unsere Zusammenarbeit in der Vernetzungsgruppe behinderter Lesben, zusammen mit dem RuT und dem Netzwerk Behinderter Frauen. Was wir noch gemacht haben: Wir haben unsere Internetseiten überarbeitet, es gibt sie in mehreren Sprachen und drei verschiedenen Schriftgrößen. Aber manchmal beschreiben wir unsere Arbeit mit schwer verständlichen Worten und Sätzen. Das habe ich jetzt heute hier schon mal verändert. Rita Stüber Mitarbeiterin in der Geschäftsleitung und in der Beratungs- und Gruppenarbeit der Lesbenberatung Berlin Kulmer Str. 20a | 10783 Berlin Telefon (030) 215 20 00 info@lesbenberatung-berlin.de | www.lesbenberatung-berlin.de

70 Inklusion in der Praxis Mobidat – Datenbank und Sensibilisierung zu Barrierefreiheit in Berlin Thorsten Stellmacher Barrierefreies Planen und Bauen in Berlin In Berlin sind seit geraumer Zeit unterschiedliche Akteure bei der städtebaulichen Umsetzung von Barrierefreiheit aktiv. Bereits 1992 wurden dazu in den „Leitlinien zum Ausbau Berlins als behindertengerechte Stadt“ wichtige Zielvorstellungen festgeschrieben. Zusätzlich ist Berlin am 03.12.2002 der Erklärung von Barcelona beigetreten und hat sich damit verpflichtet, allen Menschen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen die uneingeschränkte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Zur Umsetzung von Barrierefreiheit in Berlin fokussiert die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales vor diesem Hintergrund auf drei Schwerpunkte: • barrierefreier ÖPNV • Barrierefreiheit im Bereich Bauen und Wohnen und • Barrierefreiheit im Bereich Technik. Der Bericht „Barrierefreies Berlin – 15 Jahre Leitlinien zum Ausbau Berlins als behindertengerechte Stadt“ vom 25.09.2007 dokumentiert sehr detailliert die bisherigen zahlreichen und vielfältigen Aktivitäten zum Ausbau Berlins zur barrierefreien Stadt sowie den noch bestehenden Handlungsbedarf. Mobidat – Dokumentation und Sensibilisierung zu Barrierefreiheit in Berlin In einer sehr erfolgreichen Kooperation zwischen dem Land Berlin und dem Träger Albatros gGmbH (ursprüngliche Trägerschaft von Mobidat war Movado e.V.) arbeitet seit nunmehr 17 Jahren das Projekt Mobidat an der Dokumentation und Förderung von Barrierefreiheit in Berlin. Kern der Arbeit des Projekts Mobidat ist die Pflege der umfangreichen „Datenbank Mobidat“. Alle relevanten Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Gebäude werden für diese Datenbank berlinweit in einem über viele Jahre entwickelten standardisierten Verfahren erhoben und aufbereitet. Die Daten stehen den unterschiedlichen Nutzern im Internet kostenlos zur Verfügung.

pdf-Download - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
erklärt - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
Peer-Beratung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren Angehörige
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Coming Out - Regenbogen-Verein für Schwule und Lesben eV
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Magazin Für Schwule, Lesben & Friends In Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Jugendfilmtage 2011 - Rat und Tat Zentrum für Schwule und Lesben ...
Lesben, Schwule, Sensationen - Sommerlochfestival | CSD ...
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
20 21 Familie | Homosexuelle Eltern 20 Lesben und Schwule ...
Das Magazin für Lesben - L-Mag
CSD Nordwest 2008 Die DemoParade für alle Lesben, Schwule, Bi ...
HAJO86
politik! - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
gehts zum Download - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
HAJO87
Regenbogenfamilien - wenn Eltern lesbisch, schwul, bi- oder ...
HAJO78
4. bundesweite Fachtagung Lesben und Alter - Dachverband ...
Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft - Berlin.de
Arbeit inklusive - LIFE eV
Lesben, Schwulen, Bisexuellen Und - Queerhandicap.de
Lesben und Schwule in unserer Werkstatt? Lesben und Schwule in ...