Aufrufe
vor 3 Jahren

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

77 Soziale Orte für

77 Soziale Orte für LSBTI mit Behinderung Infostand von RuT- Rad und Tat Schwulen, vor allem aber auch auf die Mehrfachdiskriminierung von Lesben als Behinderte, als gleichgeschlechtlich orientierte Menschen und als Frauen aufmerksam zu machen. Das RuT sieht es als Aufgabe an, sich besonders für die Interessen lesbischer Frauen mit Behinderung stark zu machen und die Lebenssituation von lesbischen Frauen mit Behinderung zu verbessern. Das RuT schafft Raum und Möglichkeit für die Begegnung von behinderten und nicht-behinderten Frauen und stellt praktische Angebote für Lesben mit Behinderung zur Verfügung. Bei allen Veranstaltungen, die das RuT anbietet, werden die Bedürfnisse von Besucherinnen mit Beeinträchtigungen in die Planung mit einbezogen. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass das RuT bei Veranstaltungen für professionelle Unterstützung sorgt und eine Gebärdensprachmittlerin bereitstellt. Für externe Veranstaltungen wie Feste oder Fachveranstaltungen werden barrierefreie Räume angemietet, Outdoorveranstaltungen wie Spaziergänge im Grünen werden vorher auf Rollstuhltauglichkeit geprüft. Die psychosoziale Beratung, die sich unter anderem explizit auch an Lesben mit Behinderung richtet, wird auf Wunsch von einer Beraterin mit Behinderung durchgeführt (Peer Counseling). Lesbische Frauen mit Behinderungen finden hier eine der seltenen Gelegenheit auch mit ihrem Behindert-Sein kompetente Ansprechpartnerinnen zu finden, die auf ihre spezielle Lebenssituation innerhalb der Gruppe lesbischer Frauen eingehen können. Einmal in der Woche bieten wir eine

78 Soziale Orte für LSBTI mit Behinderung offene Sprechzeit an für Frauen mit Behinderung, in der sie sich ohne eine Terminvereinbarung unverbindlich beraten lassen können. In Workshops, themenzentrierten Gruppen und anderen Veranstaltungen wird RuT-Besucherinnen mit und ohne Behinderung regelmäßig die Möglichkeit geboten, im Umgang mit dem Thema Behinderung zu einer größeren Sensibilisierung und Selbstverständlichkeit zu gelangen. Lesbische Frauen mit Behinderungen wiederum finden hier die Gelegenheit, mit anderen Lesben in ähnlichen Situationen zusammen zu treffen und in ihrer Identität als Lesben gestärkt zu werden. Dazu gehören beispielsweise Angebote wie die Veranstaltungsreihe „Lesben managen ihre Verschiedenheit – Themen rund ums Alter und um Behinderung“ mit Workshops, Informationsveranstaltungen und Filmen. Das RuT führt seit vielen Jahren immer wieder Gebärdensprachkurse für Frauen / Lesben durch. Das Erlernen der Gebärdensprache fördert die Annäherung und Kommunikation zwischen hörenden und gehörlosen Frauen. Auch unser Projekt „ehrenamtlicher Besuchsdienst Zeit für Dich“ und der Aufbau eines Frauen- / Lesbenwohnprojektes benennen und beziehen Lesben mit Behinderung sowohl bei der Planung wie auch bei der Umsetzung mit ein. Die Internet-Präsenz „RuT-InfoPool“ 23 steht als Informationsplattform für Frauen mit Behinderungen sowie allen Interessierten mit Informationen für Frauen / Lesben in Berlin über die behindertengerechte Zugänglichkeit von beratenden Einrichtungen zur Verfügung, die Unterstützung bietet bei der beruflichen Orientierung und Arbeitssuche. Neben der fachlichen Zusammenarbeit mit Einrichtungen für behinderte Menschen arbeitet das RuT in Gremien und Arbeitskreisen mit, die die Arbeit mit Menschen mit Behinderung zum Thema haben und nimmt an themenrelevanten Fachtagungen teil mit dem Ziel, sich kontinuierlich über aktuelle Diskussionsprozesse und Entwicklungen zu informieren und sich aktiv einzumischen. Beispiele: die Fachgruppe Behindertenhilfe des DPW (Paritätischer 23 Siehe unter: www.rut-infopool.de, RuT-Infopool ist ein Ergebnis des von der EU geförderten RuT- Projekts „Förderung und Gleichstellung beruflich benachteiligter behinderter Frauen / Lesben durch Beratung und Qualifizierung“. Ebenso die Broschüre „Angebote für Frauen mit Behinderung in Berlin“, die gleichzeitig als Printprodukt herausgegeben wurde.

pdf-Download - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
Peer-Beratung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren Angehörige
erklärt - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
Magazin Für Schwule, Lesben & Friends In Würzburg
Lesben, Schwule, Sensationen - Sommerlochfestival | CSD ...
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
CSD Nordwest 2008 Die DemoParade für alle Lesben, Schwule, Bi ...
Coming Out - Regenbogen-Verein für Schwule und Lesben eV
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Jugendfilmtage 2011 - Rat und Tat Zentrum für Schwule und Lesben ...
20 21 Familie | Homosexuelle Eltern 20 Lesben und Schwule ...
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Das Magazin für Lesben - L-Mag
politik! - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft - Berlin.de
gehts zum Download - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
HAJO86
Regenbogenfamilien - wenn Eltern lesbisch, schwul, bi- oder ...
HAJO78
HAJO87
4. bundesweite Fachtagung Lesben und Alter - Dachverband ...
Arbeit inklusive - LIFE eV
Lesben, Schwulen, Bisexuellen Und - Queerhandicap.de
Lesben und Schwule in unserer Werkstatt? Lesben und Schwule in ...