Aufrufe
vor 3 Jahren

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

81 Referentinnen aus

81 Referentinnen aus Berlin, Utrecht und Wien gaben wichtige Impulse für die künftige Arbeit. Im September 2009 folgten dann 25 LSBT mit Behinderung, ihre Begleiter und Assistenten sowie ein Begleithund dem Ruf in die barrierefreie Jugendherberge Düsseldorf. Darunter Männer und Frauen im Rollstuhl, mit Seh- und Hörbehinderung oder mit Lernschwierigkeiten. Die gegenseitige Sensibilität aller Teilnehmenden für die Belange ihrer jeweils sehr unterschiedlichen Behinderungen prägen die Treffen. Bereits im Vorfeld organisieren wir jeweils behinderungsspezifische Hilfestellungen. Soziale Orte für LSBTI mit Behinderung Teilnehmende an den Treffen suchen und finden neue Kraft für die Herausforderungen im Alltag. Viele loben den Zusammenhalt – Zitat: „Ich finde Aufnahme wie in einer Familie.“ Andere stellen Vergleiche mit ähnlichen Tagungen an – Zitat: „Ich habe noch nie so viel Disziplin erlebt.“ Björn Ohnesorg, ein Mitarbeiter der Schwulenberatung Berlin, dem bundesweit einzigen professionellen Angebot speziell für Schwule mit Behinderung, äußerte sich zu dem Seitenwechsel, den er mit seiner Teilnahme 2008 vollzog – Zitat: „Es war für mich ein Wagnis. Aber es hat sich gelohnt.“ Einige unter uns wünschen sich für die Zukunft queerhandicap auch als direkte politische Interessenvertretung für die spezifischen Anliegen von LSBT mit Behinderung. Andere sehen queerhandicap mehr als Lernort für LSBT mit Behinderung, um sich für den eigenen Alltag, aber auch die eigene politische Arbeit vor Ort wappnen zu können. Zwei Kernanliegen sind immer wieder: • Konzeptionelle Einbindung des Aspekts der sexuellen Identität in der Behindertenhilfe • Förderungen im LSBT-Bereich orientiert an Standards der Barrierefreiheit Positiv vermerkt wurden zum Treffen 2008 daher die Grußworte von Volker Beck (DIE GRÜNEN), Michael Kauch (FDP) und Ingrid Hack (SPD). Besonders gefreut hat uns der Selbsthilfepreis des Bundesverbandes der körper- und mehrfachbehinderten Menschen e.V.. Er wurde uns im April 2009 aus den Händen von Karin Evers- Meyer, der damaligen Bundesbehindertenbeauftragten überreicht.

82 Soziale Orte für LSBTI mit Behinderung Was fehlt uns? • Uns fehlen die Kräfte. Manche LSBT mit Behinderung halten queerhandicap leider für überflüssig. Trotz Behinderung und ihrer sexuellen Identität führen sie ein weitgehend sorgenfreies Leben. Soll es ja geben. – Andere fühlen sich in bestehenden Strukturen der LSBT-Szene oder der Behindertenselbsthilfe gut aufgehoben. Einige sagen auch, dass sie in den bestehenden Strukturen für ihre spezifischen Anliegen kämpfen wollen. Sie wollen nicht im „eigenen Saft schmoren“, sagen sie. Manche LSBT mit Behinderung halten queerhandicap für sehr wichtig. Oft sind es aber gerade jene, für die das Leben mit Behinderung und der eigenen sexuellen Identität eine besonders schwere Herausforderung darstellt. Sie haben oft nicht die Kraft, sich kontinuierlich bei uns zu engagieren. Mehr LSBT mit Behinderung mit Überzeugung und Kraft – das wünschen wir uns. • Uns fehlt das Geld. Der Motor unserer Arbeit sind bisher unsere Jahrestreffen im Herbst. Hier wird queerhandicap erlebbar. Uns ist es wichtig, dass alle, die wollen, teilnehmen können - unabhängig von der Höhe des eigenen Einkommens und von der Art der Behinderung. Vor allem bezahlbare Unterkünfte für alle und der Einsatz von Gebärdensprachdolmetschern ist jedes Jahr aufs Neue eine große Herausforderung. Mehr Geld für behinderungsbedingten Mehraufwand – auch das wünschen wir uns. Höhere Verbundenheit miteinander, rechtliche Freiheiten und mehr finanzielle Spielräume – das waren die Motive für eine Vereinsgründung, deren Details wir fast ein Jahr lang in großer Runde diskutierten und die schließlich im Sommer diesen Jahres in Köln stattfand. Der Vorstand besteht aus Corrie Peters und Cindy Dillmann aus Köln und Oskar Wagner aus Lörrach. Nachlese Sehr kurzfristig trat Urs Weyermann aus Basel an die Stelle des erkrankten Corrie Peters aus Köln, um queerhandicap bei der Tagung zu vertreten. Zurück in der Heimat hatte er einige Mitbringsel im Gepäck:

pdf-Download - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
Peer-Beratung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren Angehörige
erklärt - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
Magazin Für Schwule, Lesben & Friends In Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Lesben, Schwule, Sensationen - Sommerlochfestival | CSD ...
Coming Out - Regenbogen-Verein für Schwule und Lesben eV
CSD Nordwest 2008 Die DemoParade für alle Lesben, Schwule, Bi ...
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Das Magazin für Lesben - L-Mag
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
20 21 Familie | Homosexuelle Eltern 20 Lesben und Schwule ...
Jugendfilmtage 2011 - Rat und Tat Zentrum für Schwule und Lesben ...
HAJO86
politik! - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft - Berlin.de
HAJO87
gehts zum Download - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
HAJO78
Regenbogenfamilien - wenn Eltern lesbisch, schwul, bi- oder ...
4. bundesweite Fachtagung Lesben und Alter - Dachverband ...
Arbeit inklusive - LIFE eV
Lesben, Schwulen, Bisexuellen Und - Queerhandicap.de
Lesben und Schwule in unserer Werkstatt? Lesben und Schwule in ...