Aufrufe
vor 3 Jahren

Aufbau eines LAMP-Systems - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels ...

Aufbau eines LAMP-Systems - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels ...

Debian Linux

Debian Linux Installation Seite 57 Nach Eingabe der richtigen Zugangsdaten erscheint das folgende Bild: Der Benutzer ist nun in der Lage, den Rechner so zu bedienen, als säße er physisch davor. Vorsicht ist geboten bei dem Befehl shutdown –h now. (fährt den Server herunter) Über den Befehl exit oder das Schließen des Fensters wird die ssh-Verbindung beendet. Normalerweise enden damit alle über dieses Fenster eingegebenen Befehle. Befehle, die auch nach Schließen der ssh-Verbindung weiter ausgeführt werden sollen, müssen mit nohup gestartet werden. Anmerkung: Für einen sicheren Datei-Transfer zwischen Linux-Server und Windows-Client über das ssh-Protokoll kann man die frei verfügbare Software WinSCP benutzen. Damit kann man sich einen FTP-Zugang ersparen und aus Sicherheitsgründen den zugehörigen Port 21 sperren. Das Programm findet man unter: http://winscp.sourceforge.net/eng/download.php

Debian Linux Installation Seite 58 4.5 Installation eines FTP Servers (ProFTP) Für einen abgeschirmten Datentransfer ist die Verwendung eines FTP-Programms nützlich. Dieses Programm wird in erster Linie für User benötigt, die Ihre Internetseiten auf den Webserver downloaden möchten. Die Installation erfolgt über den Befehl apt-get install proftpd Nach dem Download der Pakete startet die Konfigurationsroutine. Hierbei ist darauf zu achten, dass ProFTP als Dämon (standalone) automatisch gestartet wird und nicht nur bei Bedarf. Nach der Konfiguration ändern wir noch eine Einstellung in der Datei /etc/proftpd.conf. In dieser Datei achten wir noch mal auf die Einstellung: ServerType standalone Damit die FTP-Benutzer aus Sicherheitsgründen ihr Homeverzeichnis später nicht verlassen können (und damit Daten wie PHP-Passwortdateien in anderen home- Verzeichnissen ausspähen können,) muss folgendes hinzugefügt werden: # TODO Beschraenkung auf das Home-Verzeichnis DefaultRoot ~ Der Server ist nun mit einem FTP-Programm zu erreichen. Hierbei muss nur die IP- Adresse des Rechners, der Benutzername und das zugehörige Passwort mitgeteilt werden. Der Benutzer „root“ ist aus Sicherheitsgründen standardmäßig nicht in der

Wirtschaftsspionage IT-Sicherheit - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Verkehrstelematik - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Anwendungen der Steganographie - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Sicherheitsaspekte im M-Business - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Schienentransport - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Anwendungen der Kryptographie - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Grundlagen der Logistik - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Lagerhausplanung - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Elektronische Zahlungssysteme - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Organisationsformen für die Logistik - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Verladung und Transport - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Sicherheitsprobleme in Windows - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Virtuelle Private Netzwerke - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
ECR: Efficient Consumer Response - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Sicherheitsaspekte im E-Commerce - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels
Information Warfare/ Cyberwar - Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels