Aufrufe
vor 3 Jahren

Die Paderborner „Laborrallye“ - BuFaTa Chemie

Die Paderborner „Laborrallye“ - BuFaTa Chemie

Sicherheitseinführungen

Sicherheitseinführungen Die Paderborner „Laborrallye“ sche Aufladung, heiße Oberflächen und chemische Reaktionen (z.B. mit Wasser) experimentell abgehandelt. Zu den praktischen Übungen jedes Studierenden zählen das Absetzen eines Notrufs, das eigenhändige Löschen eines kleinen Lösemittelbrandes und das Begehen aller Fluchtwege inkl. der Fluchtfenster und -balkone. Seit dem WS 97/98 werden die zehn Blockveranstaltungen durch eine Laborrallye mit anschließender Besprechung in den Kleingruppen ergänzt. Diese findet im direkten Anschluss an die arbeitssicherheitsrelevanten Blockveranstaltungen statt. Hierzu wird das Labor, in dem das Grundpraktikum stattfindet, u. a. mit folgenden Arbeitssicherheitsmängeln präpariert: ➤ fehlende Löschdecke, fehlerhafter Feuerlöscher, Löschsandbehälter mit Papierabfall ➤ leere und verschmutzte Augenwaschflaschen, obwohl Augenduschen montiert sind ➤ eine verschlossene Ausgangstür sowie zum Teil versperrte Notausstiege/-ausgänge 1 37

Sicherheitseinführungen Die Paderborner „Laborrallye“ 1 38 ➤ unvollständiger Erste-Hilfe-Kasten ➤ im geöffneten Zustand fixierte Tür eines Sicherheitsschranks ➤ Bunsenbrenner in einem Abzug, in dem mit leicht entzündlichen Stoffen gearbeitet wird ➤ offene Etherflasche aus Weißglas neben einem Heizpilz ➤ Mineralwasserflasche mit VE-Wasser ➤ falsche Abfallentsorgung (Duran-Glas im Altglasbehälter, chemisch verunreinigte Betriebsmittel in einer nicht gekennzeichneten Blechtonne, stark verschmutzte Lösemittelsammeltonne mit verstopftem Trichter) ➤ offene Erlenmeyerkolben unbekannten Inhalts am Arbeitsplatz, offen herumliegende, gebrauchte Papierwischtücher, verdreckter Abzug ➤ Flasche mit unbekanntem Inhalt (Etikett durchgestrichen, Beschriftung mit Edding) Außerdem sollen fehlerhafte Versuchsaufbauten, wie sie häufig in Praktika angetroffen werden, begutachtet werden. Dies sind z. B. ➤ geschlossene Rückflussapparatur, ➤ falsche Kühlwasserfließrichtung in Rückfluss- und Liebigkühlern, Kühlerschlauchverlängerung durch Ineinanderstecken der Schläuche ohne Olive ➤ nicht oder nur schlecht entfernbare Heizquellen (Heizpilz direkt auf der Arbeitsplatte bzw. Korkringe unter dem Rührer) und zu großer Heizpilz ➤ falsch geklammerte Apparaturen ➤ Vakuumdestillation mit beschädigter Vorlage (Sternchen) und ohne Woulfesche Flasche ➤ Reaktionen im Becherglas oder Erlenmeyerkolben ➤ Schütteltrichter ohne Auffanggefäß darunter (leichte Undichtigkeit am Hahn) Den Kleingruppen stehen zur Begutachtung ca. 45 Minuten zur Verfügung. Um eine strukturierte Vorgehensweise zu unterstützen, wird ein Fragebogen an die Studierenden verteilt (siehe nächste Seite). In der Originalversion gibt es natürlich reichlich Platz für Eintragungen. Die Erfahrungen mit den bisher durchgeführten Veranstaltungen zeigen, dass die meisten Studierenden sehr interessiert und motiviert an die Sache herangehen. Dies äußert sich durch die Menge der gestellten Zwischenfragen und einiger aufgefundener Details, die nicht von den Assistenten präpariert waren, sondern bei der Vorbereitung übersehen wurden. Die Fehler in den Apparaturen wurden von den meisten Studierenden fast vollständig entdeckt. Nicht so positiv fiel das Ergebnis bei den Sicher-

„Öko-Audit“ an der Uni-GH Paderborn - BuFaTa Chemie
Das „Tübinger Modell“ - BuFaTa Chemie
Checkliste Laborsicherheit - BuFaTa Chemie
Arbeitssicherheit – Der Film - BuFaTa Chemie
Anorganisch-analytisches Grundpraktikum an der ... - BuFaTa Chemie
SGU-Management an der Hochschule - BuFaTa Chemie
Protokoll der BuFaTa - BuFaTa Chemie
Sonderstellung der Studierenden - BuFaTa Chemie
Sicherheitseinführungen - BuFaTa Chemie
Letzte Informationen, Programm und ... - BuFaTa Chemie
Reform des AC-Grundpraktikums an der FH ... - BuFaTa Chemie
Organisch-chemisches Grundpraktikum, Uni-GH ... - BuFaTa Chemie
49 2 Studentische Projekte - BuFaTa Chemie
die Einladung der Marburger Chemiefachschaft ... - BuFaTa Chemie
findet ihr eine pdf-Version der Stellungnahme. - BuFaTa Chemie
findet ihr eine pdf-Version der Stellungnahme. - BuFaTa Chemie
findet ihr eine pdf-Version des Readers. - BuFaTa Chemie
Bildungspolitische Entwicklung - Reader - BuFaTa Chemie
vorlaeufiges PDF-Protokoll - BuFaTa Chemie
„Inklusion vor Ort“-Stand des Gemeinsamen ... - Kreis Paderborn
„Organische Chemie an Polymeren“ - Polymeranaloge Reaktionen
ChemIsTry, Ausgabe 13 - Fachschaft Chemie - Universität Paderborn
Kreiswettbewerb 2011 - „Unser Dorf hat Zukunft“ - - Kreis Paderborn
Den „Abschreibern“ auf der Spur
„BOGY medial“: Pilotprojekt im Kreismedienzentrum - WHG
„flexibel studieren“ - Schule und Erziehung
Inklusion aus Sicht … - Kreis Paderborn