Aufrufe
vor 3 Jahren

27.263 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan

27.263 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan

auch des Reststroms mit

auch des Reststroms mit 51,1 kWh/m²a und 47,1 kWh/m²a den jeweils größten Anteil ein. Der Primärenergieverbrauch konnte insgesamt von 150,5 kWh/m²a um 41 % und 45 % auf 89,4 kWh/m²a und 82,3 kWh/m²a abgesenkt werden. In Bild 105 sind die Primärenergieanteile vor und nach der Sanierung dargestellt. Bild 105: Darstellung der Primärenergieanteile für alle Energieverbrauchsarten in den Gebäuden vor und nach der Sanierung. Es wurden hier alle drei sanierten Gebäude zusammengefasst. 5.3.6 Elektrische Energieerzeugung durch Photovoltaik Auf dem Dach und an der Fassade des Gemeindehauses wurden im Zuge der Sanierung PV-Module installiert. Auf drei eigens dafür errichteten Pylonen sind weitere PV-Paneele mit einer Gesamtfläche von 8,64 m² montiert. Die mit den PV- Elementen erzeugten monatlichen Strombeiträge sind für das Jahr 2006 in Tabelle 57 zusammengestellt. Die Strahlungssumme, die auf die Dach-Kollektorfläche auftraf, war mit 176.734 kWh/a minimal höher als in der Vorherberechnung gemäß Ziffer 4.5 angenommen wurde. Mit der Erzeugung von 18.874 kWh/a ergibt sich ein jährlicher Nutzungsgrad von 10,7 %. Dieser Wert stimmt nahezu mit dem vorherberechneten Wert von 10,6 % überein. Die PV-Module an der Südseite des Gebäudes, die auch zur Verschattung dienen, lieferten einen Stromertrag von 1.765 kWh/a. Diese Wert stimmt ebenfalls gut mit dem vorherberechneten von 1.800 kWh/a überein. Der jährliche Nutzungsgrad liegt bei diesem Modultyp bei 2,2 %. Die auf den Pylonen erzeugte Strommenge liegt bei 851 kWh/a. Der Nutzungsgrad dieser Module liegt bei 7,9 %. Die im Jahr 2007 erzeugten Stromerträge sind in Tabelle 58 zusammengestellt. Die Nutzungsgrade der Modultypen stimmen in der Praxis, wie Bild 106 zeigt, gut mit den Angaben der Modulhersteller und damit auch gut mit den vorherberechneten Stromerträgen überein. Für die Module auf den Pylonen wurde keine Vorherberechnung durchgeführt. Die so produzierten Strommengen wurden in das öffentliche Netz eingespeist und müssen Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP-Bericht WB 140/2008 Abschlussbericht – Gemeindezentrum „Zum Guten Hirten“, Ulm 105

Tabelle 57: Zusammenstellung der Energiegewinne durch die Photovoltaikmodule im Jahr 2006 Zeitraum Strahlung Dach (141,06 m²) Strahlung Südfassade (62,99 m²) Energiegewinn Nutzungsgrad Energiegewinn Nutzungs grad Strahlung Pylone (8,64 m²) 2006 [kWh/a] [kWh/a] [%] [kWh/a] [kWh/a] [%] [kWh/a] [kWh/a] [%] Januar 6.672 536 8,0 2.979 59 2,0 409 34 8,4 Februar 7.899 606 7,7 3.527 71 2,0 484 36 7,4 März 14.727 1.160 7,9 6.576 126 1,9 902 61 6,8 April 16.067 1.767 11,0 7.175 163 2,3 984 80 8,1 Mai 20.313 2.474 12,2 9.071 210 2,3 1.244 105 8,4 Juni 23.543 2.813 11,9 10.513 238 2,3 1.442 118 8,2 Juli 26.068 3.043 11,7 11.641 286 2,5 1.597 130 8,1 August 16.236 1.877 11,6 7.250 166 2,3 994 78 7,8 September 17.421 1.974 11,3 7.779 196 2,5 1.067 88 8,2 Oktober 13.951 1.466 10,5 6.230 138 2,2 854 63 7,3 November 7.039 721 10,2 3.143 63 2,0 431 35 8,0 Dezember 6.799 436 6,4 3.036 50 1,6 416 24 5,7 GESAMT 176.734 18.874 10,7 78.920 1.765 2,2 10.825 851 7,9 Tabelle 58: Zusammenstellung der Energiegewinne durch die Photovoltaikmodule im Jahr 2007 Zeitraum Strahlung Dach (141,06 m²) Strahlung Südfassade (62,99 m²) Energiegewinn Nutzungsgrad Energiegewinn Nutzungsgrad Energiegewinn Nutzungs grad Strahlung Pylone (8,64 m²) Energiegewinn Nutzungsgrad 2007 [kWh/a] [kWh/a] [%] [kWh/a] [kWh/a] [%] [kWh/a] [kWh/a] [%] Januar 6.240 663 10,6 2.787 59 2,1 382 35 9,2 Februar 9.342 978 10,5 4.172 84 2,0 572 46 8,0 März 17.023 1.846 10,8 7.602 170 2,2 1.043 86 8,2 April 27.339 3.169 11,6 12.208 310 2,5 1.675 139 8,3 Mai 21.935 2.637 12,0 9.795 228 2,3 1.344 110 8,2 Juni 20.774 2.507 12,1 9.277 210 2,3 1.272 103 8,1 Juli 21.571 2.574 11,9 9.632 225 2,3 1.321 108 8,2 August 19.534 2.222 11,4 8.723 212 2,4 1.196 95 8,0 September 15.710 1.785 11,4 7.015 167 2,4 962 78 8,1 Oktober 13.224 1.372 10,4 5.905 127 2,2 810 58 7,1 November 6.473 454 7,0 2.891 56 1,9 396 25 6,4 Dezember 4.606 482 10,5 2.057 40 1,9 282 23 8,3 GESAMT 183.772 20.688 11,3 82.063 1.887 2,3 11.256 906 8,0 Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP-Bericht WB 140/2008 Abschlussbericht – Gemeindezentrum „Zum Guten Hirten“, Ulm 106

3070 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
Energetische Sanierung durch Wärmedämmung Energetische Sanierung ...
Energetische Sanierung durch Wärmedämmung Energetische Sanierung ...
Energetische Sanierung auf Passivhaus-Neubaustandard -am ...
Kompendium Energetische Sanierung - KfW
Beiträge an die lärmtechnische und energetische Sanierung von
Bauen · Wohnen · Einrichten · Energetische Sanierung
Energetische Sanierung - Internationale Schule Kleinmachnow 1
Energetische Sanierung Leitfaden zur praktischen - Stadt Eupen
Energetische Sanierung von Wohngebäuden - Landratsamt Rems ...
Klimaschutz durch energetische Sanierung - CO2-Erdsonde ...
Energetische Sanierung – auch mit neuem Balkon - Alupor
Anforderungen an die energetische Sanierung aus Sicht - BDA Berlin
Energetische Sanierung spart Energie, schafft besseres Raumklima ...
4.926 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
203 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
2.228 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
443 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
296 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1688 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
in Ulm-Böfingen - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
454 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
43.247 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
38.350 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
12 MB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1.530 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1.688 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
32.863 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
10.171 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz
30.313 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz