Aufrufe
vor 3 Jahren

27.263 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan

27.263 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan

Abteilung:

Abteilung: Funktionsmaterialien der Energietechnik BAVARIAN CENTER FOR APPLIED ENERGY RESEARCH 3 Dämmung der Fassade des Pfarrhauses mit VIPs 3.1 Wandaufbau Im ZAE-Messbericht R0705-16 wurden die Wärmedurchgangskoeffizienten bei Verwendung der BWM Aluminiumunterkonstruktion „ATK 601“ der Firma BWM Dübel + Montagetechnik GmbH mit unterschiedlicher Anordnung der Paneele berechnet. Um einen möglichst geringen U-Wert bei niedrigen Kosten zu erzielen, wurde eine alternative Konstruktion angeregt. Dabei handelt es sich um das System Gaubatz-Thermostar. Im Vergleich zum System ATK 601 ergeben sich folgende Änderungen (siehe auch Abb. 7 und Abb. 8): • Es werden Konsolen aus Edelstahl mit einer Stärke von 3 mm als Befestigungspunkte für die Aluminiumschienen gewählt. Diese ermöglichen einen größeren Abstand zwischen den Befestigungspunkten, so dass weniger Durchdringungen notwendig sind als bei dem System ATK 601. • Die Konsolen werden mit Schrauben aus Edelstahl an der Wand befestigt. Unter den Konsolen befindet sich außerdem eine 5 mm dicke Dämmung mit dem Produkt Thermostop, das eine Wärmeleitfähigkeit von λ = 0.1 W/(m K) aufweist. • Aufgrund der Form der Konsolen wurde die Dicke der EPS-Schichten, die das VIP auf beiden Seiten kaschieren von 20 mm auf 10 mm reduziert. Diese Reduktion wird durch die verringerte Fugenfläche und die verminderte Anzahl der Durchdringungen wieder ausgeglichen. Insgesamt kommen daher größere Paneele zum Einsatz. • Die Schrauben, mit denen die Konsolen befestigt werden, dürfen maximal 1 mm aus den Konsolen herausragen, damit die EPS-Kaschierung der VIPs nicht durchbrochen wird. Die Wand ist also folgendermaßen aufgebaut (von innen nach außen): • Beton: d = 140 mm λ = 2.1 W/(m K) • Expandiertes Polystyrol (EPS): d = 10 mm λ = 0.040 W/(m K) • Vakuumisolationspaneel (VIP): d = 30 mm λ = 0.005 W/(m K) • Expandiertes Polystyrol (EPS): d = 10 mm λ = 0.040 W/(m K) Insgesamt beträgt die Dicke des Wandaufbaus 190 mm. Auf der Außenseite kommt noch eine vorgehängte Fassade hinzu. Der Wärmeübergangswiderstand auf der Außenseite wird daher zu 0.08 m 2 K/W angenommen und der Wärmeübergangswiderstand auf der Innenseite zu 0.13 m 2 K/W. Die Dicke der Aluminiumschicht der Vakuumisolationspaneele beträgt 300 nm. Guter Hirte Seite 10 Einsatz von VIPs

Abteilung: Funktionsmaterialien der Energietechnik BAVARIAN CENTER FOR APPLIED ENERGY RESEARCH Abb. 7: Rasterplan der Ostfassade des Pfarrhauses „Guter Hirte“ mit den Befestigungspunkten bei einem Rastermaß von 600 mm. Abb. 8: Verlegeplan der Ostfassade des Pfarrhauses „Guter Hirte“ mit VIPs bei einem Rastermaß von 600 mm. Guter Hirte Seite 11 Einsatz von VIPs

3070 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
Energetische Sanierung durch Wärmedämmung Energetische Sanierung ...
Kompendium Energetische Sanierung - KfW
Bauen · Wohnen · Einrichten · Energetische Sanierung
Energetische Sanierung auf Passivhaus-Neubaustandard -am ...
Energetische Sanierung durch Wärmedämmung Energetische Sanierung ...
Klimaschutz durch energetische Sanierung - CO2-Erdsonde ...
Energetische Sanierung spart Energie, schafft besseres Raumklima ...
Energetische Sanierung - Internationale Schule Kleinmachnow 1
Energetische Sanierung Leitfaden zur praktischen - Stadt Eupen
Energetische Sanierung von Wohngebäuden - Landratsamt Rems ...
Energetische Sanierung – auch mit neuem Balkon - Alupor
Beiträge an die lärmtechnische und energetische Sanierung von
32.863 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
4.926 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
203 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
2.228 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
303 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
443 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
296 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
454 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
in Ulm-Böfingen - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1688 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
43.247 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
12 MB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
38.350 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1.688 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1.530 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
30.313 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz