Aufrufe
vor 3 Jahren

27.263 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan

27.263 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan

In Bild 30 ist die

In Bild 30 ist die Westfassade mit den senkrechten Aluminiumschienen mit den Befestigungspunkten dargestellt. Die Anordnung der Vakuumdämmplatten an der Wand zeigt das Bild 31. Die Breiten der Vakuumdämmplatten wurden so gewählt, dass der Schenkel der Konsole genau zwischen zwei Platten liegt. In der Grundrissdarstellung und im Schnitt b-b des Bildes 32 ist dies zu erkennen. Bild 32: Darstellung der Befestigungskonsole (Detail A). Am T-Tragprofil werden die Faserzementplatten befestigt. Um die Wärmebrückenwirkung zu mindern, befindet sich unter dem Konsolenschenkel eine Dämmschicht mit der Bezeichnung Thermostop. Um die Vakuumdämmplatten vor Beschädigung zu schützen, wurden sie auf beiden Seiten mit 1 cm dicken Polystyrolplatten beklebt. Die Beklebung erfolgte im Betrieb des Fassadenbauers, da die Vakuumdämmplatten nur unbeschichtet vom Hersteller zu beziehen sind. Die Stirnseiten wurden nicht beklebt, da dies zeitaufwendig und wärmetechnisch nachteilig gewesen wäre. Dieses Weglassen erfolgte allerdings auf Kosten der Sicherheit, da die Platten insbesondere an den Ecken leicht verletzt werden können. Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP-Bericht WB 140/2008 Abschlussbericht – Gemeindezentrum „Zum Guten Hirten“, Ulm 39

Bild 33: Beschichtung der Vakuumdämmpaneele mit Polystyrolplatten Bild 34: Anbringung der auf beiden Seiten mit Polystyrolplatten beschichteten Vakuumdämmpaneele Bild 33 zeigt die Beklebung einer Vakuumdämmplatte. Die Anbringung der beschichteten Platten unterscheidet sich unwesentlich von der Anbringung üblicher Polystyrolplatten. Der Kleber wurde auf einer Seite vollflächig aufgetragen und die Platte anschließend an die Wand gedrückt, wie in Bild 34 zu erkennen ist. Es war nur darauf zu achten, dass der senkrechte Schenkel der Befestigungskonsole jeweils genau am Plattenstoß liegt. Für den an der Wand anliegenden Konsolenschenkel musste die Polystyrolplatte in diesem Bereich etwas ausgespart werden. Bild 35 zeigt eine Konsole mit Thermostop unter der Auflagerflanke. Bei der Anbringung der Platten zeigte es sich, dass die exakte Vermessung der Fassade und Fenster für die Passgenauigkeit von hoher Bedeutung ist. Stimmen die Plattengrößen nicht genau, gibt es auf der Baustelle keine Möglichkeit der Anpassung. Bild 36 zeigt die teilbelegte Westfassade des Pfarrhauses. Bild 35: Darstellung einer Befestigungskonsole. Zwischen der Wand und der Konsole befindet sich eine 5 mm dicke Dämmschicht mit der Bezeichnung Thermostop. Bild 36: Ansicht der teilbelegten Westwand. Die Vakuumdämmpaneele sind auf beiden Seiten mit Polystyrolplatten beschichtet. Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP-Bericht WB 140/2008 Abschlussbericht – Gemeindezentrum „Zum Guten Hirten“, Ulm 40

3070 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
Energetische Sanierung durch Wärmedämmung Energetische Sanierung ...
Energetische Sanierung durch Wärmedämmung Energetische Sanierung ...
Energetische Sanierung auf Passivhaus-Neubaustandard -am ...
Kompendium Energetische Sanierung - KfW
Klimaschutz durch energetische Sanierung - CO2-Erdsonde ...
Beiträge an die lärmtechnische und energetische Sanierung von
Energetische Sanierung von Wohngebäuden - Landratsamt Rems ...
Energetische Sanierung Leitfaden zur praktischen - Stadt Eupen
Energetische Sanierung - Internationale Schule Kleinmachnow 1
Bauen · Wohnen · Einrichten · Energetische Sanierung
Energetische Sanierung spart Energie, schafft besseres Raumklima ...
Anforderungen an die energetische Sanierung aus Sicht - BDA Berlin
Energetische Sanierung – auch mit neuem Balkon - Alupor
4.926 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
203 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
2.228 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
443 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1688 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
296 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
in Ulm-Böfingen - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
454 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
43.247 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
38.350 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
12 MB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1.530 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1.688 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
32.863 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
10.171 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz
30.313 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz