Aufrufe
vor 4 Jahren

27.263 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan

27.263 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan

Tabelle 45:

Tabelle 45: Zusammenstellung von Energieanteilen, bezogen auf die Nettogrundfläche des Gesamtgebäudes, bei der Trinkwarmwasserversorgung im Kindergarten (einschließlich der Wohnungen im Erdgeschoss). Speichereingang Speicherausgang Bezeichnung Einheit Messperiode 2006 2007 Fernwärme [kWh/m²a] 8,4 10,4 Solar [kWh/m²a] 9,5 11,5 Summe [kWh/m²a] 17,9 21,9 TWW – Verbrauch [kWh/m²a] 8,1 8,5 Zirkulationsverluste [kWh/m²a] 7,0 6,2 Stillstandsverluste [kWh/m²a] 2,7 7,2 Summe [kWh/m²a] 17,9 21,9 Die Trinkwarmwassernutzwärmeverbräuche im Pfarrhaus sind mit 491 kWh/a in 2006 und 598 kWh/a in 2007 extrem niedrig. Der Aufwand im Jahr 2006 für die Erzeugung ist mit dem Fernwärmebeitrag von 2.763 kWh/a und dem Solarbeitrag von 1.791 kWh/a hingegen sehr hoch. Für die Bereitstellung von 598 kWh/a Trinkwarmwassernutzwärme wurden 4.554 kWh aufgewendet. In 2006 lief die Zirkulationspumpe bis Oktober ununterbrochen, dies führte zu den hohen Zirkulationswärmeverlusten von 3.199 kWh/a. Diese hohen Zirkulationswärmeverluste zusammen mit den Stillstandsverlusten wurden kontinuierlich durch Fernwärme und Solarerträge abgedeckt. Wobei der solare Anteil bei 39 % liegt. Es liegt zwar ein guter Systemnutzungsgrad von 65 % vor, doch trotzdem war diese Art der Trinkwarmwassererwärmung völlig unwirtschaftlich. Es wäre wirtschaftlicher gewesen, Tabelle 46: Zusammenstellung von Energieanteilen, Nutzungsgraden und solaren Deckungsraten bei der Trinkwarmwasserversorgung im Pfarrhaus Speichereingang Speicherausgang Bezeichnung Einheit Messperiode 2006 2007 Fernwärme [kWh/a] 2.783 1.603 Solar [kWh/a] 1.791 1.899 Summe [kWh/a] 4.574 3.502 TWW – Verbrauch [kWh/a] 491 598 Zirkulationsverluste [kWh/a] 3.199 1.785 Stillstandsverluste [kWh/a] 884 1.119 Summe [kWh/a] 4.574 3.502 Solare Deckungsrate [%] 39 54 Globalstrahlung auf Kollektorfläche [kWh/a] 2.756 2.866 Systemnutzungsgrad [%] 65 66 Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP-Bericht WB 140/2008 Abschlussbericht – Gemeindezentrum „Zum Guten Hirten“, Ulm 91

Bild 96: Darstellung der Energieanteile bei der Trinkwarmwassererwärmung im Pfarrhaus die geringe Trinkwarmwassernutzwärme direkt am Ort des Verbrauchs elektrisch zu erzeugen. In Tabelle 46 sind die Energieanteile für die beiden Jahre 2006 und 2007 zusammengestellt. Im zweiten Jahr wurde die Zirkulationspumpe über eine Zeitschaltuhr gesteuert. Die Zirkulationswärmeverluste haben sich dadurch nahezu halbiert, wie auch in Bild 96 deutlich zu erkennen ist. Der Systemnutzungsgrad ist mit 66 % etwa gleich hoch wie im Jahr 2006. Durch den geringen Verbrauch war die Trinkwarmwassererwärmung jedoch auch in 2007 nicht wirtschaftlich. In Tabelle 47 sind die Energieanteile auf die Nettogrundfläche bezogen. Der Trinkwassernutzwärmeverbrauch liegt mit 1,5 kWh/m²a und 1,8 kWh/m²a deutlich unter dem Bedarf von 12,5 kWh/m²a. Es handelt sich allerdings beim Pfarrhaus um kein eigentliches Wohnhaus, da sich im Erdgeschoss und im Untergeschoss Büroräume befinden, für die kein Trinkwarmwasser benötigt wird. Auch die Pfarrer-Wohnung im Obergeschoss ist nur von einer Person bewohnt. Tabelle 47: Zusammenstellung von Energieanteilen, bezogen auf die Nettogrundfläche des Gesamtgebäudes, bei der Trinkwarmwasserversorgung im Pfarrhaus Speichereingang Speicherausgang Bezeichnung Einheit Messperiode 2006 2007 Fernwärme [kWh/m²a] 8,5 4,9 Solar [kWh/m²a] 5,4 5,8 Summe [kWh/m²a] 13,9 10,6 TWW – Verbrauch [kWh/m²a] 1,5 1,8 Zirkulationsverluste [kWh/m²a] 9,7 5,4 Stillstandsverluste [kWh/m²a] 2,7 3,4 Summe [kWh/m²a] 13,9 10,6 Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP-Bericht WB 140/2008 Abschlussbericht – Gemeindezentrum „Zum Guten Hirten“, Ulm 92

3070 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
Energetische Sanierung durch Wärmedämmung Energetische Sanierung ...
Energetische Sanierung durch Wärmedämmung Energetische Sanierung ...
Energetische Sanierung auf Passivhaus-Neubaustandard -am ...
Kompendium Energetische Sanierung - KfW
Energetische Sanierung - Internationale Schule Kleinmachnow 1
Energetische Sanierung Leitfaden zur praktischen - Stadt Eupen
Bauen · Wohnen · Einrichten · Energetische Sanierung
Beiträge an die lärmtechnische und energetische Sanierung von
Energetische Sanierung von Wohngebäuden - Landratsamt Rems ...
Klimaschutz durch energetische Sanierung - CO2-Erdsonde ...
Energetische Sanierung – auch mit neuem Balkon - Alupor
Anforderungen an die energetische Sanierung aus Sicht - BDA Berlin
Energetische Sanierung spart Energie, schafft besseres Raumklima ...
4.926 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
203 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
2.228 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
443 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
296 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
in Ulm-Böfingen - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1688 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
43.247 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
454 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
38.350 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
12 MB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1.530 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
1.688 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
32.863 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz - EnSan
10.171 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz
30.313 KB - Energetische Sanierung der Bausubstanz