„Die besten Weine für die Festtage.“ - Otto Geisel

ottogeisel.de

„Die besten Weine für die Festtage.“ - Otto Geisel

OTTO GEISEL empfiehlt:

„Die besten Weine

für die Festtage.“

EDITION

Qualität genießen.

www.fnweb.de/edition2012


Bild: HUBERT BENZ, einer der Motoren des Neuen Taubertals.


Eine Genussreise

durch Tauberfranken.

Das ehemals größte zusammenhängende Weinbaugebiet

Deutschlands, von Napoleon, vollkommen unwissend was

er damit weinbautechnisch einmal anrichten würde, in Baden,

Württemberg und Franken zergliedert, dadurch lange

Jahre in Sachen Qualität und Vermarktungspotentiale uneins,

ist heute wieder mehr denn je eine genussvoll-kulturelle

Einheit geworden, ganz besonders als eine der aktuell

aufstrebendsten deutschen Weinbauregionen.

Grund genug für die Fränkischen Nachrichten eine eigene

Wein-Edition mit dem „Besten zum Fest“ zu starten,

welcher bereits im Frühjahr eine thematisch ganz andere,

natürlich auf den Frühling bezogene, zweite Edition folgen

wird. Der Grundgedanke allerdings bleibt der selbe:

Hochwertigste Weinpersönlichkeiten mit individueller

Handschrift, aneinander gereiht als geschmackvolle Reiseetappen

entlang der Tauber. Gewächse welche entweder

gar nicht mehr zu erhalten sind, oder gar exklusiv für diese

Selektion ausgebaut und abgefüllt werden, alles streng

limitiert.

Viel Vergnügen beim genußvollen Erleben der eigenen

Heimat,

sehr herzlich,

Ihr

OTTO GEISEL


EDITION

Qualität genießen.

Christian Stahl, Auernhofen

„ERSTES FASS 2012“ Deutscher Wein

„Eine echte Premiere! “

OTTO GEISEL

Die erste Etappe der Genuss-

Reise liegt im fränkischen Teil

des Taubertals:

Tauber

Wertheim

Das „Erste Fass“ des sehr guten Jahrgangs

2012 wird erstmals von der

FN-Weinedition präsentiert. Aus den

Rebsorten Scheurebe & Riesling vinifiziert

Deutschlands Nachwuchswinzer

des Jahres 2011 und 2012 (ausgezeichnet

durch Falstaff) mittels kühler

Vergärung einen sehr feinen Weißwein

voll duftiger Aromatik mit Nuancen von

Holler, Grapefruit und Apfel. Sehr erfrischend,

mit strahlender Mineralität und

moderater Säure, komplex und saftig,

ohne schwer zu sein, auch bleibt ein Teil

der natürlichen Kohlensäure im Wein

gebunden.

Beckstein

Auernhofen

Röttingen

Markelsheim

4


Apéro-Tipp:

Mousse von der geräucherten Erlenbachforelle

Aus den wunderbaren geräucherten

Forellen aus der Fischzucht Dürr in Igersheim

können Sie ganz schnell und leicht

eine ideale Begleitung zu diesem

„Aperitif-Wein“ herstellen:

Beim Filetieren der geräucherten Fische

gibt es auch beim Profi immer Bruchund

Randstücke, aus welchen sich ganz

schnell und unkompliziert eine echte

Köstlichkeit herstellen lässt. Fischstücke,

natürlich nicht das ganze Filet, mit einer

Gabel durch Drücken etwas zerkleinern,

mit Zitronensaft und Meerrettich

abschmecken, nicht salzen(!), mit etwas

Taubertäler Traubenkernöl beträufeln

und mit Naturjoghurt zu einer sämigen

Masse verrühren. Damit Canapées aus

Holzofenbrot oder geröstete Baguettescheiben

bestreichen, fertig!

5


EDITION

Qualität genießen.

Jürgen Hofmann, Röttingen

2011 Riesling „Feuerstein“

„Ein überaus

feinnerviger Wein.“

OTTO GEISEL

Die zweite Etappe liegt im

südlichsten Anbaugebiet

Frankens:

Tauber

Wertheim

Die Reben für diesen – überaus feinnervigen

– Wein der inzwischen wieder

weltweit renommiertesten Weißweinrebsorte

wachsen in einer Steillage mit

arbeitsintensiven 50% im Röttinger

Feuerstein. Der hieraus entstehende

Charakter dieses von viel Mineralität

geprägten trocken ausgebauten Weines

mit seiner klaren, an Pfirsich und Aprikose

erinnernden Frucht, ist beeindruckend

und betörend zugleich. Insgesamt

ist dieser Taubertäler Spitzenriesling

eher schlank, als ausladend opulent,

weshalb auch die Prädikatsbezeichnung

auf dem Etikett mit „Kabinett“ hier passender

als „Spätlese“ ist.

Beckstein

Auernhofen

Röttingen

Markelsheim

6


Ideal zu:

Schwarzwurzeln à la Tagliatelle mit Kastanien-Carbonara

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

600 g Schwarzwurzeln

50 ml Weißwein

20 ml Olivenöl

200 g Sahne

100 g gekochte und geschälte

Kastanien

½ Knoblauchzehe gepresst

2 untere Hälften

(weiß und grün)

vom Frühlingslauch

100 g Räuchertufo

Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG:

JÜRGEN KOCH

Laurentius, Weikerheim

Schwarzwurzeln schrubben, schälen

und in leichtes Essigwasser einlegen.

Mit dem Küchenschäler in lange Streifen

hobeln. Diese Streifen sehen aus

wie Tagliatelle und werden mit etwas

Olivenöl, Weißwein, Salz und Pfeffer

sofort mariniert. Die Streifen auf ein

tiefes Backblech geben und bei 96 Grad

5 Minuten dämpfen.

Für die Carbonara-Soße den Frühlingslauch

in kleine Ringe schneiden und in

Olivenöl kurz anschwitzen. Grob gehackte

Kastanien und Räuchertofu-Streifen

zufügen; mit Sahne aufgießen und

Knoblauch und Kräuter beigeben und

mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Einmal kurz aufkochen und vom Herd

ziehen. Auf Wunsch geriebenen Via

Aurelia oder einen anderen Hartkäse wie

zum Beispiel Grana Padano beigeben.

Anrichten: Gedämpfte Schwarzwurzeln

wie ein Nudelgericht drapieren

und mit herzhafter Kastaniencarbonara

umgießen und mit gehackter Petersilie

bestreuen.

7


EDITION

Qualität genießen.

Becksteiner Winzer

2011 Grauer Burgunder

„Finessenreicher

und dichter Wein“

OTTO GEISEL

Die dritte Etappe liegt im

badischen und größten

„Wein-Kapitel“ des Taubertals:

Tauber

Wertheim

Dieser ausdrucksvolle Selektions-Wein

aus der hochwertigen KILIAN-Serie

erzählt mit der Kraft einer trocken ausgebauten

Spätlese von seiner Herkunft,

dem Standort seiner Reben im Becksteiner

Kirchberg, eine der besten Lagen

des Taubertales mit seinem für die

Eleganz im Wein so wichtigen Muschelkalkboden.

Die Weinqualität ist dabei

geprägt durch die tief wurzelnden alten

Reben und durch die Handarbeit der

Becksteiner Winzer. Das Ergebnis ist ein

regionaltypischer, finessenreicher und

dichter Wein, ein idealer Essensbegleiter

eben.

Beckstein

Auernhofen

Röttingen

Markelsheim

8


Ideal zu:

Gebratenes Zander-Filet mit Artischocken-Ravioli

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

Zander:

4 Zanderfilets mit Haut à 80 g

Salz, Zitrone

Öl zum Braten

10 g Butter

Artischocken-Ravioli:

3 Artischockenböden

Öl zum Frittieren

50 g Butter

1 Knoblauchzehe

1 Thymianzweig

Salz, Pfeffer

ca.300 g Nudelteig

1/8 l Rinderbrühe

Weißwein-Buttersauce:

¼ l Fischfond

1/8 l Grauburgunder,

1 Lorbeerblatt

1 Kaffeelöffel Kirschwasser

2 EL Essig

60 g Butter

20 g feine Schalottenwürfel

ZUBEREITUNG:

Zander: Die Zanderfilets mit Salz und

Pfeffer würzen und im heißen Öl auf

der Hautseite ca. 3 Min. im Backofen

bei 200°C braten, umdrehen und ca. 1

Min. auf der Fleischseite mit Butter fertig

garen.

Artischocken-Ravioli: 1½ Artischockenböden

klein schneiden, in ca. 20g Butter

mit Knoblauch, Thymian, Salz und Pfeffer

anbraten, mit der Brühe angießen

und im Backofen weichschmoren.

Die weichen Artischocken, ohne Knoblauch

und Thymian, mit der Butter fein

pürieren.

Den Nudelteig dünn mit der Nudelmaschine

ausrollen und in zwei gleich große

Rechtecke teilen. Ein Nudelblatt mit

Eigelb bestreichen, darauf Quadrate der

gewünschten Größe markieren und in

deren Mitte die Hälfte des Pürées setzen.

Das zweite Nudelblatt über das andere

legen und den Teig mit der Rückseite

eines entsprechend großen Ausstechers

aneinanderdrücken. Quadrate ausrädeln

und auf Papier legen. Reichlich Salzwasser

zum Kochen bringen und die Ravioli

ca. 2 - 3 Minuten sieden lassen.

1 Artischockenboden halbieren und in

Scheiben schneiden, mit Butter anbraten

und mit Salz und Pfeffer würzen.

½ Artischockenboden auf der Aufschnittmaschine

in sehr feine Scheiben

schneiden und in Öl frittieren.

Weißwein-Buttersauce (Beurre blanc):

Schalotten, Fischfond, Weißwein und

Lorbeer reduzieren, den Essig dazugeben

und auf 1/8 l reduzieren, mit

Butter montieren und zum Schluss das

Kirschwasser dazugeben.

HUBERT RETZBACH

Victoria, Bad Mergentheim

9


EDITION

Qualität genießen.

Weingärtner Markelsheim

2009 Schwarzriesling „Hochmeister“

„Referenz-Wein

der Hochmeisterlinie“

OTTO GEISEL

Die vierte Etappe liegt in der

württembergischen „Enklave“

des Taubertales, vor den Toren

der Hochmeisterresidenz

Bad Mergentheim:

Tauber

Wertheim

Dieser Wein trägt ebenso 5 Sterne wie

die ausgezeichneten Auslesen aus dem

großen Portfolio der Markelsheimer

Weingärtner. Um eine besondere Aromen-

und Geschmacksfülle zu erreichen,

werden ausgewählte Parzellen nach

strengen Qualitätsrichtlinien bewirtschaftet.

An den Rebstöcken werden nur

wenige Trauben belassen und zur vollen

Reife gebracht. Dieses Qualitäts-Management

ist bei diesem in Holzfässern

aus Markelsheimer Eiche gereiften

Schwarzriesling (das deutsche Synonym

für den französischen Pinot Meunier)

deutlich spür- und schmeckbar.

Beckstein

Auernhofen

Röttingen

Markelsheim

10


Ideal zu:

Filet und Bäckle vom Milchkalb mit Muskatkürbis und sauren Steinpilzrädle

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

Milchkalb:

8 Milchkalbsbäckle geputzt

Salz, Pfeffer, Pflanzenöl

in Würfel geschnitten:

2 Karotten, ¼ Knolle Sellerie,

4 Gemüsezwiebeln

½ Essl. Tomatenmark

¼ Ltr. 2011 Oberschüpfer Herre n -

berg, Cabernet Sauvignon,

trocken, Weingut Benz

ca. ½ ltr. Brauner Kalbsfond oder Wasser

¼ ltr. Kalbsjus

Thymian, Lorbeerblätter, Pfefferkörner,

Wacholderbeeren

2 Milchkalbsfilet à 160g

Muskatkürbis:

Pflanzenöl, Butter

2 Schalotten fein gewürfelt

160g Muskatkürbis geraffelt

Paprikapulver, Salz, Pfeffer

etwas Weißweinessig

20g geröstete Kürbiskerne

Steinpilzrädle:

500g Salatkartoffeln

(Bamberger Hörnle)

Kümmel

4 Schalotten fein gewürfelt

20g Butter

30g Mehl

½ ltr. Geflügelfond

Salz, Pfeffer, Muskat

Weißweinessig

150g Steinpilze, geputzt

und in Scheiben geschnitten

ZUBEREITUNG:

Milchkalb: Kalbsbacken mit Salz und

Pfeffer würzen. Im Topf Öl erhitzen,

von allen Seiten anbraten, herausnehmen.

Wurzelgemüse leicht bräunen

und Tomatenmark mitrösten, mit Wein

ablöschen, einkochen lassen. Fond auffüllen,

Backen und Aromaten beigeben.

Bei 150°C ca. 1 ½ – 1 ¾ Std. langsam

schmoren. Fleisch ausstechen, Fond passieren.

Nochmals aufkochen, abbinden,

abschmecken. Filet mit Salz und Pfeffer

würzen. Öl erhitzen, Filet einlegen

und rundum anbraten. Auf Gitter mit

Auffangschale bei 180°C unter mehrmaligem

Wenden rosa braten und ca.

8 – 10 min rasten lassen. Muskatkürbis:

Butter und Pflanzenöl im Topf erhitzen,

Schalottenwürfel glasig anschwitzen,

Kürbis hinzugeben, anziehen lassen und

nicht ganz weich garen. Mit Salz, Pfeffer,

Paprikapulver und Champagneressig

abschmecken und geröstete Kürbiskerne

unterheben. Steinpilzrädle: Kartoffel in

Salzwasser mit Kümmel garen, pellen,

in Scheiben schneiden. Aus Schalotten,

Butter und Mehl Mehlschwitze

bereiten und mit kaltem Steinpilz oder

Geflügelfond auffüllen. Mit Salz, Pfeffer,

Muskat und Weinessig abschmecken

und Kartoffeln zugeben. Steinpilz in

Olivenöl anbraten, würzen, mit Petersilie

unterheben.

SEBASTIAN WIESE

Altes Amtshaus, Ailringen

11


EDITION

Qualität genießen.

Familie Hubert Benz, Beckstein

2011 Cabernet Sauvignon

„Ein Wein von Welt“

OTTO GEISEL

Die fünfte Etappe liegt bei

Weltwein & Bocksbeutel im

badischen Frankenland:

Tauber

Wertheim

Im Taubertal wird der weltweit renommierte

Cabernet Sauvignon bisher

lediglich im Weingut Benz angebaut.

Und das mit schmeckbarem Erfolg! Die

inzwischen 15 Jahre alten Rebstöcke

gedeihen auf reinem Muschelkalkboden

unter fast mediterranen Bedingungen.

Der Herrenberg ist durch seine südöstliche

Ausrichtung und einer Steigung

von bis zu 60% prädestiniert für den

wärmeliebenden Cabernet Sauvignon.

Nach einer Handlese am 2. November

2011 mit 104°Oechsle und einer traditionellen

Maischegärung lagerte der Wein

für 9 Monate in Barrique-Fässern (225l)

aus heimischer Eiche. Ein Wein von Welt,

komplex und konzentriert, ein Hauch

Bordeaux im Taubertal.

Beckstein

Auernhofen

Lauda-Königshofen

Röttingen

Markelsheim

12


Ideal zu:

Käse aus Geifertshofen „Via Aurelia“

„... vielleicht der beste Hartkäse

Deutschlands, der keinen Vergleich

mit dem Parmesan oder dem Grana

zu scheuen braucht!“

OTTO GEISEL

In der Dorfkäserei Geifertshofen, der

Hohenloher Heumilchkäserei lassen

wir unseren Käsen viel Zeit zum Reifen,

je nach Sorte zwischen einem und 18

Monaten. In dieser Zeit werden sie in

den Kellern unzählige Male sorgfältig

von Hand mit Salzwasser gebürstet. So

entwickelt der Käse seine schützende

und geschmacksbildende Naturrinde.

Jeder der 12 verschiedenen Käse hat

seinen eigenen Charakter, sein unverwechselbares

Aroma. Das liegt an der

wertvollen Heumilch, der großen handwerklichen

Sorgfalt des engagierten

Teams rund um den Käsemeister aus der

Schweiz, den traditionellen Schweizer

Rezepturen und den langen Reifezeiten

der Käse im Keller.

Diese Art des Käsemachens ist die Kunst

mit der Natur zu arbeiten: Die positiven

natürlichen Abläufe fördern und damit

die negativen zurück drängen. Das ist

das Geheimnis der Individualität der

Käse aus der Dorfkäserei Geifertshofen.

13


EDITION

Qualität genießen.

Konrad & Monika Schlör, Reicholzheim

2010 Pinot Sekt „brut“

„Eine prickelnde Rarität“

OTTO GEISEL

Die sechste und letzte Etappe

liegt bei Kloster Bronnbach,

dem Ursprung burgundischer

Weinbautradition im Taubertal:

Tauber

Die wie auch in der Champagne übliche

traditionelle Flaschengärung mit

anschließendem 16 monatigen Feinhefelager

in der Flasche ist die Grundlage

dieses Spitzensektes. Die Zusammensetzung

der Cuvée besteht ausschließlich

aus den edlen Burgunder-(Pinot)-Rebsorten,

60 % Spätburgunder (Pinot

Noir), 30 % Schwarzriesling (Pinot

Meunier) und 10 % Weißburgunder

(Pinot Blanc). Der Duft ist angenehm

mild und anregend, die schöne zartrosa

Farbe erinnert an blasse Zwiebelhaut.

Die Trauben für diesen Spitzensekt

wurden aus den besten Parzellen, aus

welchen auch die „Großen Gewächse“

und Reserve-Weine kommen, vor der

Haupternte selektioniert.

Wertheim

Beckstein

Auernhofen

Röttingen

Markelsheim

14


„Für die FN-Weinedition konnten

wir uns die allerletzten Flaschen

dieser Rarität sichern.“

OTTO GEISEL

15


Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH

Schmiederstraße 19

97941 Tauberbischofsheim

Bestellhotline: 09343 50023

E-Mail: petra.hoerner@fraenkische-nachrichten.de

EDITION

Qualität genießen.

www.fnweb.de


PER FAX AN: 09341 83161

BESTELLFORMULAR

„Die besten Weine

für Ihre Festtage

OTTO GEISEL empfiehlt:

EDITION

Qualität genießen.

Hiermit bestelle ich verbindlich

Pakete „FN-Weinedition“

zum Einzelpreis von 55,00 €

(incl. Verpackung und Versand)

Preisvorteil mit der

FN-Card Premium 20 % Rabatt (= 11,00 €)

FN-Card Premium-Nummer:

Die Lieferung erfolgt über die Becksteiner Winzer eG.

Die „FN-Weinedition“

besteht aus:

2012 „Erstes Fass“

Christian Stahl, Auernhofen

2011 Riesling „Feuerstein“

Jürgen Hofmann, Röttingen

2009 Schwarzriesling

„Hochmeister“

RECHNUNGSANSCHRIFT:

Vorname:

Name:

Straße:

PLZ, Ort:

Weingärtner Markelsheim

2011 Grauer Burgunder

„Kilian“

Becksteiner Winzer

2011 Cabernet Sauvignon

Familie Hubert Benz,

Beckstein

LIEFERANSCHRIFT, FALLS ABWEICHEND VON RECHNUNGSANSCHRIFT:

Vorname:

Name:

2010 Pinot Sekt „brut“

Konrad & Monika Schlör,

Reicholzheim

Straße:

PLZ, Ort:

Datum, Unterschrift:

Bar bezahlt

(Kundenforum bitte quittieren)

Fränkische Nachrichten Verlags-GmbH

Schmiederstraße 19, 97941 Tauberbischofsheim

Bestellhotline: 09341 83119

E-Mail: petra.hoerner@fraenkische-nachrichten.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine