Wasserstand Oktober 2007 - Maritime Landschaft Unterelbe

maritime.elbe.de

Wasserstand Oktober 2007 - Maritime Landschaft Unterelbe

Wasserstand Nr. 20

Informationsblatt der Arge Oktober 2007

Maritime Landschaft Unterelbe GbR.....................

(Leitprojekt der Metropolregion Hamburg)......

Autofähre Lühe-Wedel?

Der Landkreis Stade und die Stadt Wedel

planen die Untersuchung der Wirtschaftlichkeit

einer Autofähre zwischen

Lühe und Wedel mit dem Ziel Naherholungsgästen

und Urlaubern die schnellere

Erreichbarkeit beider Elbufer mit dem

Pkw zu ermöglichen. Durch eine verbesserte

Fährverbindung könnten zudem

neue Handwerks- und Dienstleistungsverflechtungen

zwischen den beiden

Elbufern entstehen. Die Geschäftsstelle

der Maritimen Landschaft Unterelbe ist

mit der Konzeptionierung und Betreuung

einer noch in Auftrag zu gebenden

Machbarkeitsstudie betraut.

Umweltkalender mit neuem Layout

Der Umweltkalender 2008 des Landkreises

Stade erhält eine neues Layout und

greift das Thema Maritime Landschaft

Unterelbe auf. Die Bewohner des Landkreises

können sich im nächsten Jahr

nicht nur über Müllabfuhr und Grünzeugabholung

informieren, sondern

auch über attraktive Naherholungsziele

in der Region. Der Umweltkalender erreicht

über 90.000 Haushalte.

Leuchtturmtage an der Elbe

Gemeinsam mit den Wasser-

und Schifffahrtsämtern

und den Touristikern der

Region plant die Maritime

Landschaft Unterelbe die

Veranstaltung der Elbe-

LeuchtturmTage 2009. Im

Rahmen dieses Events sollen im Frühjahr

2009 mehr als ein Dutzend Leuchttürme

beiderseits der Elbe zur Besichtigung

öffnen. Entlang der Seezeichen

und in den Gemeinden erwartet die Besucher

ein bunten Aktions- und Informationsprogramm.

Die Maritime Landschaft

Unterelbe besitzt mit ihrer Dichte an

Leuchttürmen ein Alleinstellungsmerk-

mal. Eine Vermarktung der Region über

die Seezeichen bietet daher die Chance,

den Bekanntheitsgrad der Unterelbe zu

erhöhen.

Alles Gute-Stiftung fördert Messeauftritt

Die „Alles Gute Stiftung“ der Kreissparkasse

Stade fördert den Messeauftritt

der Maritimen Landschaft Unterelbe auf

der internationalen Tourismusmesse

Reisen Hamburg 2008 mit 1.500 Euro.

Die Region wird auf dieser Messe zum

dritten Mal vertreten sein und für Ausflugsziele

und maritim touristische Attraktionen

an der Unterelbe werben.

Radeln mit GPS

Wer einmal ein Navigationsgerät im Auto

hatte, möchte es für unbekannte Touren

nie wieder missen. Seit kurzem können

an der schleswig-holsteinischen Unterelbe

auch Radfahrer diesen Luxus genießen.

Insgesamt 12 Radtouren stehen

zum Download aufs eigene GPS-Gerät

bereit. Outdoorfähige GPS-Geräte können

bei verschiedenen Touristinformationen

für 5,00 Euro ausgeliehen werden.

www.holstein-tourismus.de

Leinen los für MS Schwingeflair

Seit September 2007 bieten Annett und

Eik von Ahn mit der renovierten MS

Schwingeflair Ausflugs- und Erlebnisfahrten

an. Heimathafen ist Stade, das

Schiff startet aber auch ab Twielenfleth

und vom Lühe-Anleger, Grünendeich.

www.stade-maritim.de

Ballinstadt eröffnet

Am 4. Juli 2007 eröffnete auf der Elbinsel

Veddel in Hamburg die BallinStadt.

Sie ist der Geschichte der Auswanderung

gewidmet und umfasst drei originalgetreu

rekonstruierte Wohn- und

Schlafpavillions, in denen die Besucher

sämtliche Phasen der Emigration von

© Arge Maritime Landschaft Unterelbe GbR • Geschäftsstelle • Kirchenstieg 30 • 21720 Grünendeich

04142-812076 Fax 04142-812096 E-Mail: maritime-landschaft-unterelbe@t-online.de

www.maritime-elbe.de


- 2 -

Hamburg über die Elbe und das Meer

bis nach New York nacherleben können.

Außerdem stehen für familienkundliche

Recherchen Passagierlisten von 1850

bis 1934 zur Verfügung.

www.ballinstadt.de

Frühmittelalterlicher Hafen in Stade

Bei Ausgrabungen im Ortsteil Stade

Groß Thun sind Forscher auf Reste einer

Schiffsanlegestelle aus dem 7. Jahrhundert

gestoßen. Nach Aussage von

Archäologen belegen die Funde eine

frühmittelalterliche Handelstätigkeit an

dieser Stelle. Damit reicht die Geschichte

von Stade als Hafenstadt deutlich weiter

zurück als bisher angenommen.

Baubeginn am Panoramaweg Wedel

Im November beginnen die Bauarbeiten

am Panoramaweg Wedel. Als erste

Etappe wird der Elbhöhenweg erneuert

und neu bepflanzt. Außerdem wird eine

hölzerne Aussichtsplattform errichtet, die

über den Elbhang hinausragen wird.

Weitere Maßnahmen sind im Rahmen

des Modellprojektes Regionalpark Wedeler

Au/ Rissen-Sülldorfer Feldmark

geplant.

Zertifizierte Naturführer

Alle zwanzig Teilnehmer haben im September

die Prüfung zum zertifizierten

Natur- und Landschaftsführer in der

schleswig-holsteinischen Elbmarsch bestanden.

Zuvor hatten sie einen 70-stündigen

Kurs absolviert um die zielgruppenorientierte

Durchführung von Führungen

zu erlernen.

www.umweltakademie-sh.de

Maritime Circle-Line eröffnet

Seit dem Juli 2007 sind die 50er Kaischuppen

im Hansehafen Hamburg und

die Ballin-Stadt durch eine regelmäßige

Barkassenverbindung von den Hamburger

Landungsbrücken zu erreichen. Die

Maritime Circle-Line“ fährt außerdem

noch die Speicherstadt und die CAP

SAN DIEGO an. www.circle-line.de

Reisen durch das Orgelland

Zu den großen Kulturschätzen der niedersächsischen

Unterelbe gehören die

historischen Orgeln. Die Orgelakademie

Stade bietet geführte Orgelexkursionen

per Fahrrad, Schiff oder Bus an, auf denen

ausgebildete Mitarbeiter die Geschichte,

Funktionsweisen und besondere

Bedeutung der Orgeln erklären.

www.orgelakademie.de

Walking mit Seebrise

Nordic Walking ist „in“ im Norden. Deswegen

gibt es jetzt in Dithmarschen

ausgewiesene Nordic-Walking-Routen

von 5 bis 30 Kilometern Länge. Auch

Brunsbüttel und Friedrichskoog lassen

sich damit walkend erkunden.

www.dithmarschen-tourismus.de

Die Elbe in neuen Bildern

Die Hamburger Fotografin Frederika

Hoffmann hat mit „Von Hamburg nach

Helgoland“ einen neuen Bildband mit

wunderschönen

Fotos der Unterelbe

herausgebracht.

Das Buch

ist beim Verlag

Hamburg Maritim

erschienen und

kostet 22,90 Euro.

Hafen Schwarzenhütten soll aufleben

Der ehemalige Industriehafen und Zementumschlagplatz

Schwarzenhütten in

Hemmoor an der Oste soll stärker als

bisher touristisch genutzt werden, und

zwar durch eine Anlegestelle für Fahrgastschiffe

am alten Packhaus und eine

stärkere Anbindung an das Zementmuseum

und den Kreidesee. Perspektiven

für eine touristische Nutzung und weitere

Ideen sollen im Rahmen einer Diplomarbeit

entwickelt werden.

Das Informationsblatt „Wasserstand“ informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen im Projekt. Das

Blatt lebt auch von Ihren Hinweisen. Nennen Sie der Redaktion Ihre Initiativen, Veranstaltungshinweise und

Anfragen (Suche nach Partnern, nach Ideen,...) sind willkommen. Nutzen Sie es für Informationen über Ihre

Projekte und für den Austausch mit anderen Initiativen.

Verantwortlich i.S.d.P.: Geschäftsstelle Arge Maritime Landschaft Unterelbe GbR, Kirchenstieg 30, 21720 Grünendeich

04142-812076 Fax: 04142-812096 E-Mail: maritime-landschaft-unterelbe@t-online.de

Ansprechpartner in den Kreisen der Maritimen Landschaft Unterelbe: Landkreis Stade: Herr Giesler 04141-12510

Fax: 04141-12498, Landkreis Cuxhaven: Herr Kühne 04721-662438 Fax: 04721-662650, Kreis Steinburg: Frau Spieler

04821-69248 Fax: 04821-69356, Dithmarschen Tourismus e. V.: Herr Mende 0481-2122551 Fax: 0481-

2122550, Kreis Pinneberg: Herr Teichmann 04101-212313 Fax: 04101-212131, Freie und Hansestadt Hamburg: Herr

Zietlow 040-42841-1446 Fax: 040-42841-2953, Tourist-Information Bremervörde: Frau Norden 04761-987-148

Fax: 04761-987-143

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine