Nr. 17 - Dezember 2008 - Arbeitsstelle Weltkirche

weltkirche.regensburg.de

Nr. 17 - Dezember 2008 - Arbeitsstelle Weltkirche

8 Rundbrief Weltkirche

MISEREOR-Fastenaktion 2009

Fastenaktion 2009

Gottes Schöpfung bewahren – damit alle leben können...

von misereor.de

Wie würde es uns gehen und was würden wir heute

tun und lassen, wenn wir so schöpfungsbewusst

und der Erde und den Menschen so tief verbunden

wären, wie es jener Jesus von Nazaret offensichtlich

gewesen ist?

In einem über zwei Jahre gespannten Themenhorizont

von „Armutsbekämpfung und Bewahrung der Schöpfung“

konzentriert sich die Misereor-Fastenaktion

2009 auf den Zusammenhang von Klimawandel und

Ernährungssicherheit.

Ausgehend von Erfahrungen in Burkina Faso, Haiti und

auf den Philippinen macht die Fastenaktion deutlich,

wie sehr Menschen unter den Folgen des Klimawandels

leiden, sich aber kraft ihrer Selbsthilfepotenziale

und in der Entwicklungszusammenarbeit mit Misereor

auch behaupten.

Auf dem Erfahrungshintergrund von 50 Jahren Arbeit

gegen den Hunger heißt die Antwort Misereors in der

Entwicklungszusammenarbeit: vorrangige Förderung

der nachhaltigen, kleinbäuerlichen Landwirtschaft!

Nur sie ermöglicht den Menschen auf kleinen Flächen

und mit nur geringen Investitionen eine krisensichere,

umweltverträgliche Produktion von Lebensmitteln. Diese

Ansätze bewähren sich selbst bei sich wandelnden

klimatischen Verhältnissen und gewährleisten damit

auch Ernährungssicherheit in der Zukunft.

Die Misereor-Fastenaktion 2009 setzt Impulse zur

Veränderung des individuellen Konsumverhaltens,

ermutigt die Gemeinden zu nachhaltigem Umweltmanagement,

bietet Projektpartnerschaften an, erbittet

Spenden zur Unterstützung der Menschen im Süden

und regt die Bürgerinnen und Bürger an, das Gespräch

mit Politikern über Klimaschutz und Ernährungssicherheit

zu suchen.

Gemeindepastoral und

Erwachsenenbildung

Die Misereor-Fastenaktion fügt sich in den Rahmen

des kirchlichen Fastens und der Fastenzeit. Der Fastenkalender,

die Liturgischen Bausteine (u.a. mit

Früh- oder Spätschichten nach dem Sonnengesang

des Hl. Franziskus) und das Fastenbrevier (online!)

mit Impulsen für jeden Tag greifen für die Gestaltung

der 7-wöchigen Fastenzeit den 7-Tage-Rhythmus auf,

wie er dem Schöpfungsbericht in Genesis 1,1 bis 2,4

zugrunde liegt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine