Teil 2 - Rotkreuzklinikum München

rotkreuzkliniken.bayern.de

Teil 2 - Rotkreuzklinikum München

Gesellschaft der Schwesternschaft München vom BRK e.V.

Rotkreuzklinikum München gGmbH

Ich bekomme eine Hüftprothese

Was erwartet mich von Seiten der

Anästhesie?


Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH

Was macht der Anästhesist?

• Aufklärungsgespräch und Beurteilung des

Patienten in Hinblick auf die Operation

• Planung und Durchführung des

Anästhesieverfahrens

• Überwachung während der Operation und

Eingreifen bei Veränderungen evtl.

Bluttransfusion

• Planung und Durchführung der postoperativen

Überwachung und bei Bedarf des

Schmerztherapieverfahrens


Aufklärungsgespräch und

Beurteilung des Patienten

• Die wichtigsten Fragen sind die nach

Vorerkrankungen, der körperlichen

Leistungsfähigkeit und

nach größeren

Operationen in der

Vorgeschichte

• Allergien

Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH


Anästhesieverfahren

für eine Hüft -TEP

• rückenmarksnahe Anästhesie

(Spinalanästhesie oder

Periduralanästhesie)

• Allgemeinanästhesie (Vollnarkose)

Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH


Vorteile Spinalanästhesie

• Wachheit (es können beruhigende

Medikamente gegeben werden)

• völlige Schmerzfreiheit in der

unmittelbar postoperativen Phase

• etwas weniger Thrombosegefahr

• etwas weniger Blutverlust

Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH


Nachteile Spinalanästhsie

• Wachheit

• manchmal starke

Änderung des

Blutdrucks

• selten

Kopfschmerzen

• selten

Blasenstörungen

Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH


Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH

Vorteile einer Vollnarkose

• man schläft ein und wacht nach Ende des

Eingriffs wieder auf

• Atemwege sind gesichert

• Muskelerschlaffung

kann besser kontrolliert

werden

• für sehr große

Operationen besser

geeignet


Nachteile einer Vollnarkose

• Man schläft (verschläft die Operation)

• Husten, Heiserkeit können auftreten

• Etwas mehr Übelkeit

und Erbrechen

Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH


Brauche ich eine

Blutübertragung?

• selten

• Wir können Wundblut steril

wiederaufbereiten und zurück

transfundieren.

• Eine Bluttransfusion erfolgt nur

wenn es wirklich nötig ist.

Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH


Eigenblut geht das?

• Eine Eigenblutspende ist über den

Blutspendedienst des bayerischen Roten

Kreuzes möglich.

• Die Blutkonserve wird dann in unser Haus

gebracht.

Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH


Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH

Ist eine Blutübertragung gefährlich?

• Vor jeder Blutübertragung wird die Verträglichkeit

der Blutkonserve von der Blutbank geprüft.

• Der Arzt, der die Transfusion durchführt prüft die

Blutkonserve direkt vor

der Gabe nochmals.

• Unverträglichkeitsreaktionen

sind sehr selten

• Das Infektionsrisiko für HCV

oder HIV beträgt

ca. 1 : 1.000.000


Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH

Bedsidetest


Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH

Ist die Narkose für eine

Hüftoperation gefährlich?

• Auch sehr alte und kranke Patienten können

meist mit niedrigem Risiko mit einer

Hüftprothese versorgt werden.

• Der Anästhesist wacht die ganze Zeit während

der Operation über Sie. Sie werden nur auf die

Station zurückgebracht wenn wir sicher sind das

alles sicher verlaufen ist.

• In unserem Haus steht eine Intensivstation mit

modernsten Behandlungsmethoden zur

Verfügung


Habe ich Schmerzen nach der

Operation?

• Wir beginnen schon während der

Operation mit der Schmerztherapie für die

Zeit nach der Operation.

• Im Aufwachraum werden Sie nach der

Operation betreut. Auftretende Schmerzen

können dort schnell und wirkungsvoll

behandelt werden.

Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH


Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH

Der Anästhesist Ihr Begleiter

durch den OP


Dr. Andreas Anke

Rotkreuzklinikum München gGmbH

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine