Verlegerichtlinien egeplast SLA Barrier Pipe

egeplast.de

Verlegerichtlinien egeplast SLA Barrier Pipe

7 Schutz von Trinkwasser in

kontaminierten Böden

egeplast SLA ® Barrier Pipe

Materialbedarf zur Nachumhüllung - Heizwendelschweißung

Nach der Heizwendelschweißung

von SLA ® Barrier Pipes werden die

Verbindungsstellen mit Aluminiumklebeband

umwickelt. Den abschließenden,

mechanischen Schutz gewährleistet

die Umwicklung mit

selbstverschweißenden Dichtungsbändern

Densolen AS 40 Plus.

Die nachfolgende Tabelle gibt einen

Überblick über den Bedarf an erforderlichem

Nachumhüllungsmaterial.

Materialbedarf zur Nachumhüllung von SLA ® Barrier Pipes - Heizwendelschweißung*

Mediumrohr DIN 8074

OD [mm]

Aluminiumklebeband

Lieferbreite 50 mm

geschätzte Menge/Verbindung [in m]

Densolen AS 40 Plus

Lieferbreite 50 mm

geschätzte Menge/Verbindung [in m]

25 1,5 0,7

32 2,5 1,0

40 4,0 1,5

50 5,0 2,0

63 6,0 2,5

75 8,0 3,0

90 10,0 4,0

110 12,0 5,0

125 15,0 6,0

140 18,0 7,0

160 25,0 9,0

180 28,0 10,0

200 30,0 12,0

225 35,0 13,5

250 45,0 16,5

280 50,0 20,0

315 60,0 23,0

355 70,0 25,0

400 80,0 30,0

450 100,0 38,0

500 110,0 40,0

560 120,0 45,0

630 140,0 55,0

Tab 7-5 * Grundlage der Bedarfsangaben sind die Richtwerte für den Mantelrückschnitt der SLA ® Barrier Pipes, Tab. 7-6

06/11

16

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine