Magazin für Sprockhövel - Image Herbede

image.herbede.de

Magazin für Sprockhövel - Image Herbede

Magazin für Sprockhövel

Das zeichnet Image aus:

• Zustellung an die Haushalte

• Interessante Themen

Auflage:

14.000

7

2010

• Professionelle Anzeigengestaltung Image

Magazin für Sprockhövel und Umgebung “ 0 23 02/1 71 46 74 • www.image-sprockhoevel.de

Es Zahnarzt sieht aus ist wie Vertrauenssache.

eine Lounge.

Es Lernen riecht Sie angenehm. uns kennen!

Kann das eine

Zahnarzt praxis sein?

Kann das eine Zahnarztpraxis sein?

Ja, eine der modernsten dieser Region.

Ja, eine der modernsten

dieser Region.

Praxisteam Haßlinghausen . Zahnärzte und Zahntechniker

Marco Alexander Vukovic und Dr. Dr. sc. Wolf-D. Grimm

Mittelstraße 70 . 45549 Sprockhövel . Telefon 0 23 39.91 11 60 . team@ph-zahnärzte.de


Aktuelles

Pflege mit Gesicht:

• freundlich

• zuverlässig

• gut beraten

Bredenscheider Str. 139 • 45527 Hattingen

Ihr persönlicher Pflegedienst

für Hattingen und Sprockhövel

3 Hilfe bei Pflegebedürftigkeit

3 medizinische Pflege

3 Hilfe und Anleitung bei Demenz

3 hauswirtschaftliche Pflege

Ihr Beratungstelefon: 0 23 24 / 9 02 35 23 (24 Std. erreichbar)

NEW DEALS

Die Wicke GmbH + Co. KG ist ein

traditionelles Familienunternehmen,

das sich durch eine Führungskultur

nach dem Prinzip der „offenen Tür“

auszeichnet. Die hohe Betriebszugehörigkeit,

die sehr geringe Eigenkündigungsrate

der Mitarbeiter/innen,

eine offene Kommunikationskultur

und eine

D O R T M U N D E R 2010

P E R S O N A L M A N A G E M E N T

P R Ä D I K AT 2 0 1 0

��������������������

�������



� ��������



� � � �����

hohe Vertrauenskultur

heben

dieses Unternehmen

von anderen ab.

����������

Das Fundament bildet die Basis des Wicke

PE-Hauses. Schlag worte wie Kunden -

orientierung, Nach barschaft, Standort,

Vor ge setzte, Nachfolge regelungen, Inte -

gra tion Auszu bildende sind wichtige Bau -

steine für das Funda ment. Dieses Fun -

dament besteht aus der Jahrestagung und

den dort erarbeiteten Jahreszielen und fünf

Personal entwicklungs-Jahreszielen. Füh -

rungs kräfte der Be reiche Ge schäfts führung,

Personal, Rech nungswesen, Einkauf, Pro -

duk tion, Vertrieb, EDV, Technik und Qualit -

ätsmanagement erarbeiten und überprüfen

die Jah res ziele wie auch die strategischen

Ziele (5 Jahre).

Die Berufsausbildung im gewerblich-technischen und im

kaufmännischen Bereich, wie auch die Rekrutierung und

Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen sind die zwei

inhaltlichen Stränge, die das Erdgeschoss im Wicke PE-

Haus bilden. Das Motto lautet hier: Fachkräfte gewinnen

und halten & halten und gewinnen!

Junge Menschen, die bei Wicke zum Zerspanungs -

mechaniker oder Industriemechaniker ausgebildet werden,

tun dies mit der Garantie der Übernahme nach

bestandener Prüfung. Industriekaufleuten wird parallel zur

Ausbildung das Studium zum Bachelor angeboten und

ermöglicht. Trotz Kurzarbeit und wirtschaftlich schwierigen

Zeiten gleichfalls für die Wicke GmbH + Co. KG

wurden auch in 2009 alle Auszubildenden in ein festes

Arbeitsverhältnis übernommen. So sorgt das Unterneh -

men für qualifizierten Fachkräftenachwuchs. Nicht zuletzt

werden ebenfalls die betrieblichen Führungskräfte in der

Wicke mit Personalmanagement

Prädikat 2010 prämiert

In der letzten Woche ist das Unternehmen Wicke mit dem

Dortmunder Personalmagement Prädikat 2010 prämiert worden.

Von insgesamt 40 Unternehmen, die sich beworben hatten,

wurden 10 ausgewählt und erhielten für einzelne Aktionen/Projekte

oder für ihre Gesamtdarstellung das Prädikat.

Wicke hatte sich mit der Gesamtdarstellung „Das Wicke PE-

Haus“ beworben und ist ebenfalls auserwählt worden.

Metallindustrie

I I I

I I I

W R T S C H A F T L C H K E T

Die ausgezeichnete Maßnahme im Überblick • die vorhandenen Arbeitsplätze durch kontinuierliche

Das Familienunternehmen Wicke besteht seit 1866 und

hat sich seitdem permanent weiter entwickelt. Es ist Spe -

Rationalisierungsanstrengungen zu erhalten

B E S C H Ä F T G U N G S F Ä H G K E T

zialist in der Entwicklung und Produktion von Schwer last- Die Zusammenarbeit von Menschen unterschiedlicher

Alle Aspekte des Wicke PE-Hauses

Rädern und Transportrollen sowie der entsprechenden Spra chen und Nationen gehört ebenso dazu wie die

wurden angestoßen, sind in Planung

Systemkomponenten. Die Wicke GmbH + Co. KG ist aktive Mitgestaltung der Beschäftigten. Der Anteil von Be -

oder umgesetzt worden, um Fachkräf-

nach ISO 9001:2008 (Qualitätsmanagement system) schäftigten mit Migrationshintergrund liegt zurzeit bei ca.

te zu halten und zu gewinnen sowie nach ISO aber 14001:2005 (Umweltmanage ment - 45 Prozent der Beschäftigten.

ND

D I E A U S G E Z E I C H N E T E N auch umgekehrt betrachtet, system) zu zertifiziert. gewin- Wicke produziert in Deutschland,

U N T E R N E H M E N U N D

nen und zu halten. Das Tschechien Wicke und PE-

I H R E K O N Z E P T E

der VR China und beschäftigt mit der welt - Zur Unternehmensphilosophie gehört es auch, dass die

5 . A U S S C H R E I B U N G S R U N D E

Haus ist ein ganzheitlicher weiten Vertriebsorganisation Ansatz, insgesamt ca. 850 Mitar - Geschäftsführung einen sehr engen Kontakt zu allen

das Personalmanagement beiter/innen. wird Am mit Standort in Sprockhövel sind 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hält. Dies wird zum

Blick durch die demografische Mitarbeiter/innen Brille beschäftigt, 80 Prozent sind Mitar - einen bereits in den Unternehmenszielen deutlich, zum

beiter/ innen mit einschlägigem Facharbeit er/Fachange - anderen gehört es zum Alltag, dass die Geschäfts füh -

betrachtet, dadurch kann sich Wicke

stell tenabschluss. War das Gros der Mitarbeiter/innen rung regelmäßig im Betrieb Kontakt zu den Beschäf tigten

u.a. gegenüber Konkurrenten behaupten und dadurch seine Personalleiter Peter Steinmann (links) und Geschäftsführer

im Jahre 1999 zwischen 20 und 29 Jahren alt, so sind pflegt. In den Räumen der Verwaltung (Geschäfts führung

Position als führender Hersteller immer wieder bestätigen. Klaus Schlösser freuen sich über die Auszeichnung.

es heute die Mitarbeiter/innen im Alter zwischen 40 und wie auch Personal) stehen die Türen den Beschäftigten

49 Jahren. Daher hat es sich die Wicke GmbH + Co. jederzeit offen. Besonderes Augenmerk wird auf den

KG zum Auftrag gemacht, ein systematisches Konzept zu Bereich der Umweltschonung gelegt. Die strategische

Umweltpolitik wurde von der Wicke-Ge schäftsleitung in

A R B E I T S L E I S T U N G

L E B E N S Q U A L I T Ä T

W I C K E G M B H + C O . K G

S P R O C K H Ö V E L

48 49

Branche

Leistungsprofil

Beschäftigte insgesamt

Beschäftigte am Standort

Ausgezeichnet für

Ferienspaßhefte entwickeln, um dem demografischen Wandel sind zu begeg- fertig

Führender Hersteller von Rädern, Lenk- und Bockrollen, fertigt als

Kernkompetenz industrielle Vulkollan ®, Polyurethan-/Topthane ®

und Elastic-Gummi Artikel

Druckfrisch nen und diesen stellt als Chance das Jugendamt zu begreifen. der Stadt Sprockhövel den Unternehmenszielen die verabschiedet Hefte mit und dem unterzeichdiesnet. Sie ist verbindlich für die gesamte Unternehmung

jährigen Ferienspaßprogramm vor. Die Hefte wurden in diesen Tagen an alle Schü-

Unternehmens- und Führungskultur

und wird den Mitarbeiterinnen und den Mitarbeitern wie

ler/innen der Sprockhöveler Grundschulen verteilt. In der Hauptschule Nieder-

Im Jahr 1996 wurden gemeinsam mit Führungskräften auch den Geschäftspartnern offen kommuniziert.

sprockhövel und in der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule liegen sie ebenso wie in den

und Unternehmensleitung Ziele und Grundsätze erarbei-

beiden tet, die städtischen seitdem jedes Jahr Bürgerbüros abgeglichen, wieder und bestätigt den beiden Zur Maßnahme: städtischen Das Wicke Jugendzentren PE-Haus zur

Mitnahme oder ergänzt bereit. worden sind.

Das Wicke P(ersonal)E(ntwicklungs)-Haus ist ein systema-

Neben Als wichtigste den Angeboten Ziele werden hier des u.a. genannt: Jugendamts betischer und ganzheitlicher Ansatz und betrachtet das The -

findet • frühzeitiges sich in Erkennen dem Heft von Veränderungen auch eine und Vielzahl wichti- ma Personalmanagement durch die demografische

von ger Angeboten Rahmenbedingungen und sowie Veranstaltungen rechtzeitige adäquatevon

Brille. Das Wicke PE-Haus besteht aus dem Fundament,

Vereinen, Reaktionen Kirchengemeinden und weiteren dem Erdgeschoss, der 1. und 2. Etage sowie dem

Organisationen, • Vertrauen bei Kunden die schaffen, den ausbauen Kindern und pflegen und ih- Dach.

• konstruktive Zusammenarbeit aller Mitarbeiter fördern

ren Eltern helfen, die sechswöchigen Ferien

möglichst abwechslungsreich gestalten

zu können. Das komplette Heft ist

auch im Internet auf der Homepage der

Stadt Sprockhövel als pdf-Datei unter der

Adresse: http://www.sprockhoevel.de/

Freizeitangebote.251.0.html veröffentlicht.

Spätere Anmeldungen für evtl. vorhandene

Restplätze sind beim FB II.1 der Stadt

Sprockhövel, Zimmer E.06, Rathausplatz

4 möglich: montags bis freitags von 08.00

bis 12.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung:

Frau Müller 02339/917-333,

Frau Langkeit 02339/917-275,

Herr Schröter 02339/917-369.

ca. 850

230

Das Wicke PE-Haus: Fachkräfte halten und gewinnen - Fachkräfte

gewinnen und halten

W I C K E G M B H + C O . K G

S P R O C K H Ö V E L

Regel aus den eigenen Reihen rekrutiert.

Vor der Ernennung zur Führungskraft werden die Beschä f -

tig ten in entsprechenden Schulungen mit dem notwendigen

Rüstzeug vorbereitet. Auch während ihrer späteren

Tätigkeit als Vorgesetzte wird Wert auf regelmäßige

Schulungsteilnahme gelegt. Hier werden nicht nur Ar -

beits sicherheit und Führungsverhalten geschult, sondern

es wird auch immer der Aspekt der demografischen

Entwicklung mit beachtet. Es gibt einen regelmäßigen

„Meisterkreis“, der mindestens zweimal jährlich zusam -

men trifft, um sich zu Führungsthemen auszutauschen.

Für neue Mitarbeiter/innen gibt es ein eigens erarbeitetes

Programm: „Das 8-Hürden-Programm“. Dieses beinhaltet

zum einen eine ausführliche Info-Broschüre über

das Unternehmen, einen Unterweisungsplan sowie einen

detaillierten Einarbeitungsplan. Das Programm wurde

gemeinsam mit Personalleitung, Betriebsleitung und

Meistern erarbeitet. Es erfolgen innerhalb der ersten zwei

Jahre der Betriebszugehörigkeit Beurteilungsgespräche

mit den Mitarbeiter/innen, so dass diese während der

Probezeit bzw. des befristeten Vertrages zu festen

Terminen die Chance haben, ihre Leistungen mit dem

Vorgesetzten zu besprechen und gegebenenfalls anzupassen

oder zu verbessern.

Die Zimmer der 1. Etage sind Social Benefits, Arbeits -

organisation, Public Relation, Fort- und Weiterbildung

sowie Gesundheitsschutz. Diese Bereiche zeichnen sich

u.a. durch folgende Punkte aus:

Informationen über das Unternehmen, wichtige Änderungen,

Entwicklung von Kolleginnen und Kollegen werden

in einer regelmäßig erscheinenden Firmenzeitschrift

(Wicke-Kontakt) abgebildet. Jubilare werden bereits nach

einer Betriebszugehörigkeit von 10 Jahren geehrt und

erhalten eine Gratifikation. Feste Tradition ist eine jährliche

gemeinsame Weihnachtsfeier sowie ein Tag der

offenen Tür, der alle 3 Jahre stattfindet. Zu diesem Tag

der offenen Tür werden neben den Beschäftigten auch

deren Familienangehörige willkommen geheißen. Dieses

Fest dient außerdem der Imageverbesserung im Ort, da

auch alle Nachbarn eingeladen sind, um das Unter -

nehmen auch von innen kennen zu lernen.

Hierzu gehört auch eine intensive Mitarbeiterförderung,

um das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu erhalten.

Es gibt ein Budget für Fort- und Weiterbildung der

Beschäftigten. Vorgesetzte sind jederzeit gehalten, Qua -

lifizierungsbedarfe und -interesse gemeinsam mit den

Mitarbeiter/innen festzustellen sowie diese für Weiter -

bildungen vorzuschlagen. So konnte in den vergangenen

20 Jahren der Anteil der ungelernten Mitar beiter/innen

von 61 auf heute ca. 21 Prozent verringert werden.


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

freuen Sie sich auch auf den Sommer, Urlaub und Erholung?

Sie haben es sich bestimmt verdient. Auch für die Kinder ist

es nur noch eine Woche, bis die ersehnten Sommerferien endlich

beginnen. Einige werden es jedoch kaum erwarten können,

dass die Ferien zu Ende gehen – es sind die Schulanfänger, die

sich in diesen Tagen von ihrer Kindergartenzeit verabschieden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit der aktuellen Ausgabe unseres

Magazins. Sicherlich lesen Sie wieder interessante Artikel

und Rubriken wie z.B. die Nachlese der Lichternacht in Niedersprockhövel.

Unsere Sommerferien-Ausgabe erscheit am 12. August.

Wir wünschen Ihnen erholsame Sommertage,

Ihre Image-Redaktion.

Fußball bildet!

Allgemein ist bekannt, dass Reisen bildet. Lesen bildet – je nach

Lesestoff – auch. Fernsehen und Internet bilden – mit Einschränkungen

– auch.

Nun, während der Fußball-Weltmeisterschaft, macht jeder Interessierte

die Erfahrung, dass Fußball auch bilden kann. Ich meine

jetzt nicht die Kenntnis der Fußballregeln („Abseits ist, wenn

der Schiedsrichter pfeift“.) Ich meine jetzt eher Bildung allgemein.

Jeder, der regelmäßig die wichtigen Schicksalsspiele der

einzelnen Mannschaften verfolgt, kennt die Farben der Nationaltrikots

der einzelnen Mannschaften und die jeweiligen Nationalflaggen.

Wir erhalten eine erste Einführung in die Aussprache

der Landessprache – falls die Reporter es richtig rüberbringen.

Die Nationalhymnen sind selbstverständlich nun jedem geläufig.

Leider wird nicht der Text zum Mitsingen eingeblendet. Schade.

Nebenbei erfahren wir mehr oder weniger Wissenswertes über

jedes Land: Allgemeines, Geografisches, Politisches, Wirtschaftliches.

Auch die Spieler werden uns näher gebracht. Immer wieder

vertiefte Informationen über einzelne Fußball-Akteure. Bei

manchen geht es sogar so weit, dass wir Dinge aus der Großelterngeneration

erhalten. („Schon der Großvater hat gegen die

Nationalmannschaft von … ein Tor getreten“).

Wenn wir jetzt durch unsere Heimatstadt gehen und die vielen

geschmückten Häuser und noch mehr dekorierte Häuser und

Menschen sehen, können wir sie an ihrer farbenfrohen Erscheinung

sofort einem Team oder einem Land zuordnen. Oder zumindest

ihre Sympathie daraus erschließen. Vielleicht können

wir im Stillen ihre Nationalhymne vor uns hin summen – der

Text ist ja leider unbekannt. Spontan fallen uns ‚wichtige‘ Namen

und andere Informationen ein, die wir erfahren durften. Manche

sind uns so lieb geworden, dass wir sie– wie unsere Fernsehvorbilder

– mit Kosenamen versehen (‚Ach ja, diese Urus – so sind

sie halt‘) oder dass uns kleine Scherze wieder einfallen (‚Serben

bringen Glück‘.). Nun muss ich aber aufpassen, dass ich zum

Schluss meine political correctness nicht noch verliere. Sonst

werde ich von unseren ‚Jungs‘ zur Ordnung gerufen und muss

Abbitte leisten.

Zum Schluss also noch ein wenig Bildung, damit man hinterher

mit Fug und Recht sagen kann: Lesen bildet.

Hier einige Ausdrücke, die Ihnen helfen werden, das ‚isiZulu‘

(kurz: Zulu), eine der Sprachen, die in Südafrika gesprochen

werden, ein wenig zu verstehen und vor Bekannten zu

glänzen: Jabulani – feiern (das ist der Name des offiziellen WM-

Fußballs), Ke Nako – es ist Zeit (das ist das offizielle Motto der

WM), Waka Waka – Leuchte, leuchte (das ist der offizielle WM-

Song von Shakira). Ach ja, diese Zulus und ihre Sprache. PG

Image

Haßlinghausen l Aktuelles

Nächster

Erscheinungstermin:

Donner stag, 12.08.2010

Anzeigenschluss: Freitag, 30.07.2010

Direktion für Allfi nanz Deutsche Vermögensberatung

Manfred Gruber

GmbH

Mittelstraße 48

D-45549 Sprockhövel

Telefon 0 23 39/28 94

Telefax 0 23 39/91 00 40

manfredgrubergmbh@

all� nanz-dvag.de

www.all� nanz-dvag.de/

manfredgrubergmbh

Dakine • Golden Head

• Vorsorgeabsicherung

Ve • Vermögensaufbau

• Finanzierungen

Vorsorgeabsicherun

Ve • Vermögensaufbau

• Fi i

• Bausparen

Rimowa • Samsonite • Stratic

Vom 1.7.-20.7.2010

10%

auf alles

Außer auf

reduzierte Ware.

Mittelstraße 37 • 45549 Sprockhövel • Tel. 0 23 39 / 13 61 23

Voi • Picard • Maestro • Scout

1-jähriges Jubiläum

bei Lederwaren Weckelmann

Am 01.07.2010 feierte Lederwaren

Weckelmann das einjährige

Geschäftsbestehen in

Haßlinghausen. Mit viel Spaß

und großer Freude beraten Sabine

Weckelmann und Doris

Tischmann ihre Kundinnen

und Kunden. Auf eine freundliche,

kompetente Beratung

wird großer Wert gelegt. Das

schätzen auch die Kunden:

Lederwaren Weckelmann

wurde sehr gut aufgenommen.

Das Sortiment erstreckt sich

Haupt- und Nebenberufl iche

Vermögensberater/ innen gesucht!

rge

Braun Büffel • Fossil

über viele Firmen, z.B.: Rimowa,

Stratic, Samsonite im

Reisebereich; Braun Büffel,

Neff, Golden Head im Kleinlederbereich;

Voi,

Maestro, Picard

und The Bridge

im Taschenbereich.

Auch Schüler

kommen mit

Dakine, Scout

und Nitro voll auf

ihre Kosten.

Darüber hinaus

wird versucht,

auch ausgefallene

Wünsche zu

erfül len.

Bis zum 20. Juli

möchte sich das Lederwaren-

Weckelmann-Team bei seinen

Kunden mit einer besonderen

Aktion bedanken und gibt,

ausgenommen auf schon reduzierte

Ware, 10 % Rabatt

auf alles! Kommen Sie und feiern

Sie mit uns!

Ihr Lederwaren-Weckelmann-

Team

Image l Juli 2010

3


Bastewettbewerb_online:Layout 1 16.06.2010 11:51 Seite 1

4

Haßlinghausen l Aktuelles

chultüten

astel-Wettbewerb

stalte die schönste Schultüte!

be Kinder,

bt Ihr Spaß beim Basteln und Malen?

nn schaut einfach mal bei uns vorbei und seid

r dem Schulbeginn bei unserem tollen Bastelettbewerb

dabei. Einfach den Gutschein abnnen

und für ein kostenloses Bastel-Set einlösen.

sst Eurer Fantasie freien Lauf und gestaltet die

önste und bunteste Schultüte. Es erwarten Euch

lle Belohnungs- und Hauptgewinne.

ir wünschen Euch viel Freude beim Mitmachen!

er Apothekenteam

Mittelstraße 34

45549 Sprockhövel

“ 0 23 39/24 47

www.calea-waesche.de

Image l Juli 2010

Apotheker Bernd Hölkeskamp

Mittelstraße 63 · 45549 Sprockhövel

Telefon 0 23 39/9 20 10 · Fax 92 01 25

www.baerenapo.eu

info@baerenapo. eu

Achtung Kinder!

Schultüten

Bastel wettbewerb

• Einkaufen für jedermann •

Raiffeisen-Markt

Unsere aktuellen Angebote!

Für Haus, Tier und Garten.

Alles für die Grillparty

Beim Kauf eines Dancookgrills

bekommen Sie

3 kg Buchenholzkohle

Marita Hagedorn

gratis dazu!

Holzkohle Holzko

Raiffeisen Raiffeisen GGrill-Holzkohle

und Grill-Briketts

Außergewöhnlich lange und

gleichmäßige Brenndauer.

DIN-geprüft. Abpackungen:

Grill-Holzkohle 3kg/10kg/15kg,

Grill-Briketts 3kg/10kg

Fachberatung · Kofferraumservice

Raiffeisen-Markt. Auf gute Nachbarschaft.

Haßlinghausen · Rathausplatz 11 · Tel. 0 23 39/9 21 50

Öffnungszeiten:

Mo.–Fr. 8.30–18.00 Uhr · Sa. 9.00–13.00 Uhr

Mittelstraße 56 (B 51)

45549 Sprockhövel-Haßlinghausen

Tel. 0 23 39/1 39 22 • Fax 0 23 39/13 83 63

www.biancheria-hagedorn.de

15 % Rabatt

auf aktuelle Sommerneuware

Vo r v e r k a u f s s t e l l e

Wolf Codera – Henrichshütte

Reinschauen lohnt sich,

viele Angebote und Reduzierungen!!!

Deal-Boxer-Shorts Neue Modelle eingetroffen!

Liebe Kinder, habt ihr Spaß beim Basteln

und Malen?

Dann schaut einfach mal in der Bären-Apotheke vorbei und

seid vor dem Schulbeginn bei unserem tollen Bastel-Wettbewerb

dabei. Lasst eurer Fantasie freien Lauf und gestaltet die

schönste und bunteste Schultüte. Es erwarten euch tolle Belohnungs-

und Hauptgewinne. Ihr müsst eure selbstgebastelten

Schultüten bis zum Schulbeginn bei uns in der Apotheke abgegeben

haben. Bitte gebt dabei immer euren Namen, euer Alter

und eure Telefonnummer an.

Wir wünschen euch viel Freude beim Mitmachen,

euer Bären-Team.

Neuer „Glanz“ nach großem Umbau

Nun ist es vollbracht!

Der Umbau der Biancheria

in Haßlinghausen

ist fertig. Wer

heute das Ladenlokal

betritt, erkennt

es kaum wieder.

Kinderbekleidung

Kinderbücher 15 % auf Ihren

Spielzeug

Einkauf!

CD & DVD

Spielmöglichkeiten im Kid’s Club

Mittelstraße 55 • 45549 Sprockhövel-Hasslinghausen (80 m neben Schuhhaus Geller) • “ 0 23 39/12 19 19 • www.captain-kid.de

✂ Ferienangebot:

Die Farbe Lila in Kombination

mit stylisch modernen

Tapeten schafft

ein neues Flair und eine

freundliche Atmosphäre, die

nach Überzeugung von Inhaberin

Marita Hagedorn ihre

Kunden begeistern wird.

Die erweiterte Angebotspalette

(die noch ausgebaut wird)

und die immer tollen Angebote

für ihre Kunden laden

zum Besuch in die Biancheria

ein.

Lassen Sie sich vom neuen

Flair inspirieren. Marita Hagedorn

und Team freuen sich

über Ihren Besuch.


Durch genetische

Disposition oder

durch mangelhafte

Mundhygiene kann

im Laufe der Zeit

das Zahnfleisch beziehungsweise

der

Zahnhalteapparat

geschädigt werden.

Dann besteht ohne

M. A. Vukovic eine Parodontitis-

Behandlung die

Gefahr des Verlustes von Zähnen.

Im Übergangsbereich

von Zahn und Zahnfleisch

bilden sich Beläge u.a. mit

schädlichen Bakterien. Dieser

sogenannte Biofilm enthält

Substanzen, die von den darin

enthaltenen Mikroorganismen

abgesondert werden, das kann

zu Entzündungen des Zahnfleisches

führen, wenn die Beläge

nicht regelmäßig durch

Zähneputzen und andere

Maßnahmen entfernt werden.

Die Zahnfleischentzündung

heißt im Fachjargon Gingivitis.

Eine bestehende Parodontitis

hat negative Auswirkungen

auf die gesamte Gesundheit

und das persönliche Wohlbefinden.

Bei der Entstehung

eine Parodontitis bilden sich

im Laufe der Zeit Taschen

zwischen Zahn und Zahnfleisch

aus, die sich vergrößern

können und in denen sich

wiederum Beläge ansammeln,

die dann oft nicht mehr durch

herkömmliche Zahnreinigung,

sondern nur durch spezielle

Parodontitis-Behandlung entfernt

werden können. Die Beläge

können sich zu Zahnstein

verdichten. Die Folge der Ta-

C. Frege-Backhaus

P a r o d o n t o s e :

S c h ü t z e n S i e I h r e n Z a h n h a l t e a p p a r a t

Auf einen guten Biss

schenbildung ist eine stärkere

Entzündung, bei der neben

unangenehmem Geruch eine

allmähliche Schädigung des

Zahnhalteapparates und der

Kieferknochensubstanz vor

sich geht, so dass es in vielen

Fällen dazu kommt, dass

der betroffene Zahn verloren

wird. Zahnfleischblutungen,

geschwollenes und gerötetes

Zahnfleisch und Mundgeruch

kann auf beständige Zahnbeläge

unterhalb des Zahnfleisches

hindeuten. Anzeichen,

dass eine Parodontitis-

Behandlung wirklich dringend

erfolgen muss, sind ein Zurückziehen

des Zahnfleisches

von den Zähnen, gelockerte

Zähne sowie die merkliche

Zahnfleischentzündung.

Vor der Parodontitis-Behandlung

erfolgt eine Diagnose der

Zahnfleischerkrankung anhand

verschiedener Untersuchungen.

Neben einer Befragung

des Patienten, z. B. nach

der alltäglichen Mundhygiene,

untersucht der Zahnarzt, inwieweit

sich Beläge gebildet

haben und sondiert mit einem

Praxisteam HaSSlingHauSen

Zahnärzte und Zahntechniker . marco alexander Vukovic und Priv.-Doz. Dr. med. dent. habil. Wolf-D. Grimm, emerit. Lehrstuhl inhaber und

Professor für Parodontologie, Uni Witten/Herdecke . mittelstraße 70 . 45549 sprockhövel . telefon 0 23 39 . 91 11 60 . www.ph-zahnaerzte.de

Untere Heide 10

45549 Sprockhövel

Tel. 0 23 39 / 29 82

info@fotostudio-frege.de

www.fotostudio-frege.de

speziellen Instrument die Taschen,

die sich zwischen Zahnfleisch

und Zähnen ausgebildet

haben. Die Tiefe dieser

Taschen kann gemessen werden,

bis drei Millimeter Tiefe

wird als normal angesehen,

ab vier Millimeter deutet dies

auf eine Gefahr für den Zahn

hin, so dass eine Parodontitis-

Behandlung angezeigt ist. Eine

Röntgenuntersuchung ist unabdingbar,

um sehen zu können,

ob die Knochensubstanz

des Kiefers im Bereich der

Zähne bereits weniger geworden

ist. Bakterientests können

ebenfalls durchgeführt werden,

diese haben für sich gesehen

aber nur eine geringe Aussagekraft

für die Parodontitis-

Behandlung, es sei denn, es

besteht eine sehr ausgedehnte

Entzündung mit Abszessbildung.

Bei der Parodontitis-

Behandlung müssen die sich

gebildeten Taschen gesäubert

und verkleinert werden. Dies

wird zuerst über eine so genannte

Initialbehandlung

versucht. Beläge und Zahnstein

werden gründlich von

Jasmin Schatz Antje Schieferdecker Nadine Schröter

Prophylaxeassistentinnen

ent fernt. Nach

der initialen Paro dontitis-Vorbehandlung

wird die Parodontitis

durch den Zahnarzt

durch geführt, d. h. die Beläge

und Bakterien unter dem

Zahnfleisch werden entfernt.

Oftmals müssen für die Initialtherapie

mehrere Sitzungen

durchgeführt werden. Oft ist

bereits diese Parodontitis-Behandlung

erfolgreich.

Falls die o. g. Maßnahmen

nicht ausreichen, muss eine

operative Parodontitis-Behand

lung vorgenommen werden.

Bei einer solchen Lappen-

oder Flapoperation wird

nach örtlichen Betäubung das

Zahnfleisch eingeschnitten,

so dass die betroffene Stelle

besser behandelbar ist; wie

bei der initialen Parodontitis-

Behandlung wird auch der

Zahnbelag abgeschabt.

Nach einer Parodontitis-Behandlung

ist eine regelmäßige

Nachkontrolle erforderlich,

auch kosmetische Probleme

bestehen manchmal nach der

Parodontitis-Behandlung: das

Zahnfleisch bedeckt oft weniger

von den Zähnen, so dass

diese länger aussehen. Durch

die verstärkt freiliegenden

Zahnhälse können die Zähne

eine erhöhte Empfindlichkeit

aufweisen. Ob vor oder nach

der Parodontitis-Behandlung,

Mundhygiene mit Zahnbürste

und Zahnseide oder Interdentalzahnbürste

ist in jedem Fall

erforderlich für den Erhalt Ihrer

Zähne.

Werbe - und

Industriefotografi e

5 Pass- und

Bewerbungsbilder

5 Portraits

Image l Juli 2010

5


6

Aktuelles l im Juli

VinoThekenTermine

18. Juli

15. August

29. August

Image l Juli 2010

Immer sonntags

ab 11:00 Uhr

Brunch bis16:00 Uhr!

Anschließend geschlossen

Alle Termine auch unter www.dorfstrasse13.de

Die Vinothek kocht!

„Leichte Sommerküche“

25.08.2010

Salate, Gemüse und Co.

Es gibt auch Fleisch & Fisch

pro Teilnehmer

60,00 Euro

pro Gast

30,00 Euro

BRUNCH

„Hausmannskost“

15.09.2010

Viele Köstlichkeiten schnell zubereitet!

pro Teilnehmer

80,00 Euro

pro Gast

40,00 Euro

Anmeldung unter: 0 23 39 / 12 02 77 oder: 0179 / 1 15 98 08

Inh.: G. Bayrakli • 58456 Witten • Platz an der Schmiede 1 • Tel.: 0 23 02/1 78 46 63

Neueröffnung in Herbede

Glitzer + Glemmer perlenstudio

Am 1. Juli eröffnete Gülsüm Bayrakli ihren bezaubernden

Laden – in Witten-Herbede, Am Platz an der Schmiede 1

– mit Tausenden von unterschiedlichsten Perlen. Viele kennen

ihre ausgefallenen Ketten und Schmuck von den Besuchen

auf den Kunsthandwerkermärkten. Nun hat Gülsüm

Bayrakli sich den Traum von beruflicher Selbstständigkeit

erfüllt. Jahrelang trug sich die gelernte Augenoptikerin

schon mit dem Gedanken, verschob die Idee immer wieder

auf späteren Zeitpunkt. Nun wurden die Räumlichkeiten

am Platz an der Schmiede 1 frei und die Entscheidung ist

gefallen. Nach erforderlichen Renovierungsarbeiten präsentiert

sich der Laden im neuen Glanz. Bilder der Herbeder

Künstlerin Claudia Schotte unterstreichen das Ambiente.

Bei Glitzer + Glemmer können Sie sowohl fertige Schmuckstücke

erwerben, als auch einzelne Perlen. Auch Kreativkurse

wird Gülsüm

Bayrakli

an bieten, fragen

Sie einfach nach!

„Das, was als

Hobby angefangen

hat, habe ich

jetzt zu meinem

Beruf gemacht“,

strahlt die junge

Frau glücklich.

Zum zehnten Mal:

Wettbewerb „Junges EN“

Vereine können sich bis zum 15. Juli

bewerben

Die AVU startet zweimal im

Jahr für Vereine, Organisationen

und Schulen den Wettbewerb

„Junges EN“. Bis zum

15. Juli 2010 können sich interessierte

Gruppen noch für

die zweite Runde in diesem

Jahr bewerben. Mittlerweile

zum zehnten Mal bietet der

Energieversorger diesen Wettbewerb

an.

Das Miteinander der Generationen

ist bei dem Wettbewerb

nun ein zentrales Thema.

Nach wie vor unterstützt die

AVU Vereine und Gruppen

im Ennepe-Ruhr-Kreis, die

Projekte für Kinder- und Jugendliche

verwirklichen. Pluspunkte

gibt es für Projekte,

Der Weltkindertag wird alljährlich

am 20. September gefeiert.

Seit sechs Jahren wird

aus diesem Anlass in Sprockhövel

immer am darauffolgenden

Samstag ein Familienfest

durchgeführt. Im ersten

Jahr startete dieses Fest als alleinige

Aktion der beiden städtischen

Jugendzentren und

des Jugendamtes. Inzwischen

ist das Fest beachtlich gewachsen,

so nahmen im letzten Jahr

neben den beiden ursprünglichen

Initiatoren weitere 20

Vereine, Jugendorganisationen

und Einrichtungen teil

und sorgten dafür, dass in und

an der Sporthalle Haßlinghausen

bei schönem Spätsommerwetter

ein buntes Angebot an

Spielen, Aktionen, Aktivitäten

und kreativen Möglichkeiten

für die ganze Familie präsentiert

wurde. Die zahlreichen

Image

die generationsübergreifend

sind, verschiedene Kulturen

einbeziehen, das Ziel haben,

voneinander zu lernen und

nachhaltig sind.

Das Konzept für ein Projekt

stellen die Kooperationspartner

selbst auf die Beine. Die

AVU fördert im Gegenzug die

besten Ideen. Eine neutrale

Jury trifft die Auswahl. Ganz

gleich, ob es sich um Sport,

Kultur, Umwelt oder Soziales

handelt.

Im ersten Halbjahr 2010 unterstützte

die AVU insgesamt

29 Projekte.

Mehr Informationen und die

Online-Bewerbung gibt es unter

www.avu.de.

Familienfest anlässlich des

Weltkindertages

Viele Sprockhöveler Vereine, Jugendorganisationen und Einrichtungen

der Kinder- und Jugendarbeit erhalten in diesen

Tagen Post vom Fachbereich Jugend, Schule und Soziales

der Stadt Sprockhövel. In diesem Schreiben wird das diesjährige

Familienfest zum Weltkindertag angekündigt und um

ein aktives Mitwirken daran gebeten.

Besucher nahmen das Angebot

begeistert und dankbar an.

In diesem Jahr wird das Fest

am Samstag, dem 25. September,

in der Zeit von 14.00

bis 18.00 Uhr in und an der

Glückauf-Halle in Niedersprockhövel

durchgeführt.

Dazu ist die Teilnahme möglichst

vieler Mitveranstalter

erforderlich, um wieder ein

buntes und abwechslungsreiches

Aktionsprogramm auf

die Beine stellen zu können.

Interessenten daran werden

gebeten, sich mit Peter Schröter

vom Fachbereich Jugend,

Schule und Soziales in Verbindung

zu setzen.

Herr Schröter ist werktags

von 7.30 bis 13.00 Uhr unter

der Telefonnummer 0 23 39 /

91 73 69 oder per E-Mail unter

peter.schroeter@sprockhoevel.de

zu erreichen.

Nächster

Erscheinungstermin:

Donner stag, 12.08.2010

Anzeigenschluss: Freitag, 30.07.2010


Das zeichnet Steuerberater Axel Bahr aus:

Das DStV-Qualitätssiegel – Der „kleine“ Unterschied

Kanzleien, die das DStV-Qualitätssiegel verliehen bekommen, haben Eigenschaften

nachgewiesen, die nicht selbstverständlich sind:

Mut

zur Veränderung bewiesen,

Ausbruch aus gewohnten

Verhaltensweisen,

Fähig zur Selbstkritik

Verantwortungsbewusstsein

der Chefs für ihre Mitarbeiter

und umgekehrt; für die

Mandanten

Unternehmergeist

Stillstand = Rückschritt, Differenzierung

= Vorteil

Dies gilt im laufenden Geschäft

und wenn die Praxis

eines Tages in andere Hände

übergehen soll.

Dazu zählen ein verstärktesZusammengehörigkeits-

Tätigkeitsschwerpunkte

Büro Haßlinghausen

Mittelstraße 5

45549 Sprockhövel

Für Unternehmen:

❱ Finanz- und Lohnbuchhaltung aller

Unternehmensformen

❱ betriebswirtschaftliche Beratung

❱ Beratung bei Firmengründungen und

Nachfolgeregelungen

❱ Wirtschaftsmediator

gefühl, den Sie, die Sie den

Prozess erfolgreich ab solviert

haben, können gemeinsam

stolz sein, auf das,

was Sie geleistet haben.

Dazu zählen aber auch Arbeitsabläufe,

die geordnet

wurden, und durch die

in Zukunft Panik- an nik-

attackenweitt- -

ge hend vermie

den und

die Not wendigkeit

zur

Improvi sa tion n

stark reduziert zziert

Tel.: 0 23 39/90 84 32-0

Fax: 0 23 39/90 84 32-1

wird.

Bundesweit verfügen gegenwärtig

ca. 350 Steuerberatungskanzleien

über

ein Zertifikat nach ISO 9001.

Einige davon haben auch

das DStV-Qualitätssiegel

verliehen bekommen. Bundesweit

besitzen nach der

heutigen Veranstaltung 152

Kanzleien das DStV-Qualitätssiegel

– 152 von 51 525

Kanzleien bundesweit.

Beide Gruppen – die ISOzertifizierten

zertifizierte zertifizier und die

Kanzleien Kannz

mit

dem de d DStV-

Qualitätssie-

Q

gel g ausgezeichneten

z

– gehören

also als

einer

sehr exklusiven

Gruppe an und können

stolz darauf sein.

Beim DStV-Qualitätssiegel

handelt es sich um einen

berufsspezifischen Qualitätsstandard

mit besonders

hohen Anforderungen.

Büro Gevelsberg

Mittelstraße 5

58285 Gevelsberg

Für Privatpersonen:

❱ Einkommenssteuererklärungen

❱ Beratung in Erbschaftsangelegenheiten

❱ Beratung zur Rentenbesteuerung

❱ Wirtschaftsmediator

Tel.: 0 23 32/6 66 02-0

Fax: 0 23 32/6 66 02-10

Für die zertifizierten Kolleginnen

und Kollegen

hat sich der Aufbau eines

Qualitätsmanagementsystems

in den Praxen

nach eigenen Angaben

u. a. aus folgenden Gründen

(wörtliche Zitate) gelohnt:

❚ Die Fehlerquote in der Tagesarbeit

konnte deutlich

gesenkt werden.

❚ Die Qualität bei FiBu/Lohn

ist verbessert.

❚ Die Kontrolle der Arbeiten

ist einfacher geworden.

❚ Wir haben Grundlagen für

die Zusammenarbeit mit

unseren Mandanten festgelegt

und durchgesetzt.

❚ Uns ist es gelungen, unabhängiger

zu werden.

info@axelbahr.de

www.axelbahr.de


8

Sprockhövel l News

Nachlese ....

Am Samstag, dem 12.06.2010, fand in der Heimatstube der

Tag der offenen Tür statt. Dass viele Gäste aus Sprockhövel

trotz des Schauerwetters das Angebot nutzten, etwas über die

Geschichte ihrer Heimatstadt

zu erfahren, freute den Vorsitzenden

des Heimat- und Geschichtsvereins

Ludger Haverkamp.

Neben den Exponaten

des Museums erfreuten sich

die Dampfmaschinen von

Ingo Richter besonderer Aufmerksamkeit.

Ursel Berens

mit ihrem Spinnrad durfte

nicht fehlen. Hier eine kleine

Bildernachschau.

Zu unserer Känguru-Meldung in der Ausgabe

Juni 2010 zur

Hünninghauser

Bauernstube:

Einige Leser fragten

Hünninghauser

Bauernstube

Image l Juli 2010

Fam. Meierling

nach, wer die Familie

Meierling sei. Hier eine

Erklärung: Bei der Familie

Meierling handelt es

sich um eine 3-köpfige

Känguru-Familie, die im

Freilaufgehege der HünninghauserBauernstube

lebt. Simona, Volker

und der kleine Dennis

(im Beutel) fühlen sich

in Haßlinghausen in

der Albringhauser Straße

sichtlich pudelwohl.

Kommen Sie uns doch

mal besuchen!

Schwimmfest im Freibad

Die Schule Hiddinghausen ist eine Förderschule für Schülerinnen

und Schüler mit dem Förderschwerpunkt „Geistige

Entwicklung“. An unserer Schule hat der Bewegungs- und

Sportunterricht einen hohen Stellenwert und ist schwerpunktmäßig

in unserem Schulprogramm verankert. Wir bekamen

mehrfach vom Ministerium die Landesauszeichnung

„Bewegungsfreudige Schule“.

Schwimmunterricht findet für

alle Klassen wöchentlich in unserem

kleinen Hallenbad statt.

Im Sommer haben wir freundlicherweise

die Möglichkeit,

das Freibad in Niedersprockhövel

für den Schwimmunterricht

zusätzlich zu nutzen.

In regelmäßigen Abständen

wurden in den vergangenen

Jahren Schwimmfeste im Freibad

in Niedersprockhövel organisiert.

Gemeinsam mit der Lebenshilfe

des Ennepe-Ruhr-Kreises

und Hagen wurde das Fest in

dieser Form zum zweiten Mal

durchgeführt. Beim diesjährigen

Schwimmfest nahmen

fast alle der 131 Schülerinnen

und Schüler teil. Alle Schülerinnen

und Schüler hatten

die Möglichkeit im Nichtschwimmerbecken

an einem

vielseitigen Bewegungsangebot

teilzunehmen: Fallschirmspiele,

Balancieren auf einer

Wackelbrücke, Tauchspiele,

Rutschen. Etwa die Hälfte

der Schüler aus allen Altersklassen

lieferte sich einen

spannenden Wettkampf im

Schwimmerbecken über 25m

bzw. 50 m. Die schnellste Zeit

über 25m lag bei 30 sec für die

10- bis 15-jährigen und 27

sec für die 15- bis 20-jährigen

Schülerinnnen und Schüler.

Die schnellste Zeit über 50m

lag bei 47 sec für die 10- bis

15-jährigen und 38 sec für

die 15- bis 20-jährigen Schülerinnnen

und Schüler.

Neben dem Schwimmbecken

standen eine große Hüpfburg

und zahlreiche kleine Spielgeräte

– spezielle Greifbälle

für motorisch schwächere

Schüler, Federballspiele, Boccia,

Frisbee und natürlich

Fußbälle zur Verfügung. Finanziell

unterstützt wurde

das Fest von der Sparkasse

Sprockhövel und der Lebenshilfe

EN-Hagen, die auch für

personelle Hilfe sorgte. Die

Mitglieder des Fördervereins

des Freibades verwöhnten uns

mit Kuchenspenden. Die Siegerehrung

übernahmen Bürgermeister

Dr. Walterscheid,

Vertreterin der Sparkasse

Sprockhövel, Herr Bücher

Geschäftsführer der Lebenshilfe

und Frau Engels, unsere

stellvertretende Schulleiterin.

Für die Organisation waren

verantwortlich die Schulsportleiter

Thomas Kukry und Elke

Aßfalg-Störtkuhl. Für den reibungslosen

Ablauf und den

erlebnisreichen Tag für die

Schülerinnen und Schüler

trugen das gesamte Kollegium

sowie die Integrationskräfte

einzelner Schülerinnen und

Schüler Sorge.

Schule Hiddinghausen


Fit in den Sommer !

NEU bei Schuhmode Geller !!!

• Unterstützung des

Muskelaufbaus

• Verbesserung der

Körperhaltung

örperhaltung

fachliche

Beratung

Mittelstraße 49

45549 Haßlinghausen

“ 0 23 39/57 58

Wollen sie mehr

über die Kühe wissen, so erfahren sie dies

beim Marketingverein Sprockhövel unter der

Telefon-Nr. 02339/12085-46 .

• Training im täglichen Leben

beim Laufen

• Förderung der Gewichtsabnahme

in unterschiedlichen

Modellen und Farben

schon ab

89,95

Gutenbergstraße 2

45549 Sprockhövel

“ 0 23 24/68 67 90

Endlich: Die Kühe sind da!

In einem Überseecontainer kamen sie in Sprockhövel an. Vorsitzender Ismael

Klein, Geschäftsführerin Rita Gehner und Lutz Heuser vom Stadtmarketing

der Stadt Sprockhövel machten sich sofort erwartungsvoll ans Auspacken der

etwa 50 Kühe – lebensgroße grasende, stehende Kühe, Kälbchen und Funny-

Kühe aus weißem Fiberglas. Wie schon berichtet, können die Kühe nun

käuflich erworben werden. Nachdem sie bunt bemalt sind, sollen sie im

ganzen Stadtgebiet stehen.

Image wird später noch einmal ausführlich über die Aktion berichten.

Image l Juli 2010

9


10

Der (Bau-)Stoff, aus dem die

Träume sind – für nicht wenige

Bauplaner bestehen ihre

schönsten Wohnträume aus

Image l Juli 2010

P A R K E T T

H O M B E R G

A U S L I E B E Z U M H A N D W E R K

Glashüttenplatz 3–5 • 45549 Sprockhövel

Telefon 0 23 39/12 67 83 • Fax 0 23 39/12 67 82

Mobil 01 73/2 80 98 49

www.parkett-homberg.de • info@Parkett-Homberg.de

Kellertrockenlegung · Isolierungen · Ausschachtung · Erdbewegung

Wir helfen Ihnen – fragen Sie uns!

Abdichtung und Isolier-Technik

Wittener Straße 174 · 45549 Sprockhövel

Telefon: 0 23 39 / 92 96 51 · Fax: 0 23 39 / 92 96 52

Foto: elero/akz-o

Modernes Wohnen für Individualisten

Holzfenster – einfach schön!

Holz. Vor allem beim Fenster

setzen Individualisten wieder

verstärkt auf dieses vielseitige

Material mit seiner anspre-

GmbH

chenden Ästhetik. Zahlreiche

moderne Bauprojekte zeugen

davon. „Für viele Architekten

und anspruchsvolle

Bauherren sind Fenster aus

Holz ein Zeichen von exklusiver

Individualität und auch

von Wertbeständigkeit“, weiß

Eduard Appelhans, Vorsitzender

des Bundesverbands

ProHolzfenster e.V. Naturnahe

Materialien liegen im

Trend. Und auch dort, wo

nüchtern-moderne Werkstoffe

wie Beton und Glas den Ton

angeben, bildet die natürlichschlichte

Eleganz von Holzfenstern

die perfekte Ergänzung.

Ob man eine heimische

Holzart oder Plantagenholz

bevorzugt, ob man auf Nadelhölzer

wie Lärche und Fichte

oder auf Harthölzer wie Eiche

und Meranti zurückgreift, das

bleibt dem persönlichen Geschmack

überlassen.

High-Tech-Bauteil mit langer

Lebensdauer

Doch nicht nur im Neubau

sind Holzfenster gefragt,

sondern auch bei der hochwertigen

und nachhaltigen

Der Begriff „Ruhestand“

täuscht, denn viele Menschen

gestalten ihre Zeit nach dem

Berufsleben aktiv: Reisen, Sport

oder sonstige Hobbys stehen

auf dem Programm. Kehrt man

nachmittags oder abends dann

wieder in die eigenen vier Wände

zurück, ist Entspannung angesagt.

Mittlerweile gibt es zahlreiche

technische Hilfsmittel,

die das Wohnen in den eigenen

vier Wänden einfach und angenehm

machen. Immer mehr

Bewohner entdecken die Vorteile

intelligenter Haustechnik,

wie zum Beispiel motorisierte

Rollläden oder Jalousien: Diese

lassen sich per Handsender

bedienen und

machen das mühsame

Hochziehen

der schweren Behänge

überflüssig.

Blendet die Sonne

beim gemütlichen

Zeitungslesen am

Nachmittag, oder

sollen bei einbrechender

Dunkel-

Modernisierung von Wohngebäuden

sowie im kommunalen

Objektbau. Langlebigkeit

und Optik spielen hier

eine wichtige Rolle – moderne

Holzfenster erfüllen beides,

wie der Bundesverband Pro-

Holzfenster berichtet: „Neue

Entwicklungen bei Konstruktion

und Beschichtung machen

das Holzfenster heute

zu einem energiesparen-den

High-Tech-Bauteil mit besonders

langer Lebensdauer.“ Ein

billiger Massenartikel wird ein

qualitativ hochwertiges Holzfenster

allerdings nie sein,

kann es auch nicht sein. Dazu

ist die sorgfältige Herstellungsweise

in den meist regionalen

Fachbetrieben zu aufwändig.

Doch wer auf Wertbeständigkeit

setzt und ein maßgeschneidertes

Bauteil zu schätzen

weiß, der wird an seinem

höchst individuellen „Möbelstück“

Holzfenster lange Zeit

viel Freude haben.

Informationen und Fachbetriebsverzeichnis:

Bundesverband ProHolzfen ster

e.V., Zimmerstraße 79–80,

10117 Berlin, Zentrale Rufnummer

07 00/47 43 88 35

E-Mail info@proholzfenster.

de, www.proholzfenster.de

Komfortabel wohnen im Alter

heit alle Rollläden geschlossen

werden, genügt ein Tastendruck,

um Rollladen & Co. in

die gewünschte Position zu

fahren. Mit dem Funkhandsender

VarioTel von elero etwa

können die Bewohner bis zu 5

verschiedene Behänge ansteuern.

Extra große Tasten mit

den Funktionen „Auf“, „Ab“

und „Stopp“ ermöglichen eine

problemlose Bedienung. Besonders

für Unternehmungslustige

und Reisefreudige empfiehlt es

sich, Rollläden komplett automatisch

steuern zu lassen,

zum Beispiel mit Hilfe einer

Zeitschaltuhr. Diese öffnet den

Behang zum Sonnenaufgang

und schließt ihn pünktlich

wieder bei Sonnenuntergang –

auch wenn gerade niemand zu

Hause ist. akz-o

Schwerpunktthema

im August:

Alles unter

einem Dach


Wohnungstreppe mit Flair:

Schwungvolle Wege führen nach oben

Zu den handwerklich anspruchsvollen Aufgaben beim

Hausbau zählt unter anderem die Planung und der Einbau

einer Wohnungstreppe. Hier sind Treppenspezialisten gefragt,

denn ausschlaggebend dabei ist neben einer optimalen

Platzierung vor allem die Art der Konstruktion – Bauweise,

Dimensionen, Beschlagstechnik, die Qualität des Materials

und die solide, perfekte Verarbeitung.

Bei Neubauten ist empfehlenswert,

den Treppengrundriss

beziehungsweise die Bauart

(gerade oder gewendelt etc.)

bereits während der Planungsphase

festzulegen. Dadurch

lässt sich die Treppe im Einklang

mit der Architektur des

Hauses optimal platzieren.

Zu den besonderen Herausforderungen

der Treppenbauer

gehören die anspruchsvollen

Foto: Treppenmeister/akz-o

Eine Treppe mit Flair. Durch individuelle

Pla nung entstand hier eine ausge fallene

Bogentreppe. Die in der Wand eingelassenen

LED-Leuchten sind mit Bewegungsmeldern

gekoppelt und bie ten daher immer ein

sicheres und an ge nehmes Begehen

der Treppenanlage.

Varianten von Bogen- und

Polygonaltreppen. Hier wird

nicht etwa an Platz gespart,

sondern vielmehr großzügig

damit umgegangen. Natürlich

zum Vorteil der Treppe, denn

sie soll repräsentieren.

Bei solchen Treppenanlagen

sind Feinheiten wie etwa der

anmutig geschwungene Verlauf

des Geländers und der

Stufen sowie der perfekte Deckenabschluss

maßgebende

Faktoren. Als Baumaterial

zählt Holz nach wie vor zu

den bevorzugten Baustoffen.

Allerdings gesellen sich andere

Werkstoffe dazu. Im

Trend liegt beispielsweise

ein gekonnter Mix von Holz,

Edelstahl und Glas. Verwendet

werden vorzugsweise

Hartholzsorten wie Ahorn,

Buche, Eiche Nussbaum.

Auch parkettverleimte Massivholzplatten

mit lebhafteren

Holzstrukturen finden immer

mehr Anerkennung. Edelstahl

und Glas wird vorzugsweise

bei der Geländerausstattung

Rund ums Haus l Holz schafft Behaglichkeit

Tel. 0 23 24 / 7 89 39

Fax 0 23 24 / 91 68 02

Energiewandel vor Ort

GrünStrom-Kunden besichtigen „ihr“ Werk

Stromerzeugung aus erneuerbare

Energien fördern – das

ist gelebter Energiewandel vor

Ort. Die insgesamt über 260

GrünStrom-Kunden (Privathaushalte,

Unternehmen und

Stadtverwaltungen) zahlen einen

Cent netto pro Kilowattstunde

mehr, um so erneuerbare

Energien hier in der

Region zu fördern. Einmal im

Jahr lädt die AVU diese Kunden

ein, um die aktuellen Entwicklungen

zu besprechen.

Und die „GrünStrom-Ernte“

des Jahres 2009 kann sich sehen

lassen: Fast 200.000 Euro

standen zur Verfügung – der

größte Anteil floss in den Bau

der Photovoltaik-Anlage am

neuen Sportplatz in Sprockhövel-Haßlinghausen,

wie Kai

Sieverding vom AVU-Vertrieb

berichtete. „Hinter der Anlage

steckt ein besonders innovatives

Konzept, da die die Anlage

in das Dach integriert ist

und so die Dachhaut ersetzt“,

ergänzte er.

Beim Treffen am 19. Juni 2010

in der Brennerei Habbel beschlossen

die Kunden auch,

wie die Fördermittel weiter

verwendet werden. Und sie

wählten aus ihrer Mitte das

Gremium, das die Anfragen

gemeinsam mit der AVU bewertet

und über die Förderzusagen

entscheidet. Die Kunden

bestimmen also selbst

über die Fördergelder. Zurzeit

Biologische Innenausstattung

Alt Bossel 5a • Sprockhövel

Teppichböden

Massivholzfußböden

Wohn- und Stilberatung

Kork- und Linoleumfußböden

Wände gestalten mit Lehm und Baumwolle

Biologische Innenausstattung

Sabine Rottschy

Alt Bossel 5a • 45549 Sprockhövel

02324 78675 • www.oekoraum.de

Innovative

Haustechnik

verwendet. Von der Planung

über die Auswahl, die unterschiedlichen

Grundrisse und

Holzqualitäten bis hin zur

gesamten Kalkulation einer

Treppenanlage sind im neuen

Ratgeber „Treppen-ABC“

gehören dem GrünStrom-

Gremium an: Andreas Bornemann

(Gevelsberg), Michael

Ebel (Sprockhövel), Dr. Franz-

J. Gottschalk (Sprockhövel),

Dr. Engelbert Overkott (Gevelsberg)

und Pfarrer Wilfried

Ranft (Hattingen).

Für die GrünStrom-Kunden

gibt es übrigens auch ein besonderes

Angebot aus dem

Bereich der E-Mobilität: Sie

erhalten Elektrofahrräder

(„Pedelecs“) aus der Koope-

Mo – Fr 15.00 – 18.30 Uhr

Fr 10.00 – 13.00

Sa 10.00 – 14.00 Uhr

oder nach Absprache

Sanitär- und Heizungstechnik

Am Leverloh 13

45549 Sprockhövel

www.weltzien-haustechnik.de

info@weltzien-haustechnik.de

nützliche Hinweise zusammengefasst.

Kostenlos erhältlich

bei der Treppenmeister

Partnergemein schaft, Abteilung

7125, Emmingerstraße

38, 71131 Jettingen. (www.

treppentraeume.com) akz-o

ration der AVU mit der Firma

Fahrrad Wurm (Hattingen) zu

einem günstigeren Preis. AVU-

Marktingleiter Klaus Bruder

demonstrierte vor Ort, wie

einfach es sich mit einem E-

Bike radeln lässt.

Nach der Versammlung besuchten

die GrünStrom-Kunden

die offizielle Einweihung

des neuen Sportplatzes am

Landringhauser Weg, um

„ihr“ Werk zu besichtigen. Sie

nutzten – wie viele andere Besucher

– dafür einen AVU-Hubwagen,

um einen Blick auf die

Photovoltaik-Anlage zu werfen.

Wir planen Ihr Bad…

für alle Lebenslagen!

…nach Ihren Bedürfnissen!

…vor allem aber bezahlbar!

Achim Sommer und Ralf Krämer GbR • Hasslinghauserstr. 72 • 45549 Sprockhövel

Telefon: 0 23 24 / 97 12 01 • E-Mail: info@sommer-shk.de • Web: www.sommer-shk.de

Image l Juli 2010

11


Wohnungstreppe mit Flair:

Schwungvolle Wege führen nach oben

Zu den handwerklich anspruchsvollen Aufgaben beim

Hausbau zählt unter anderem die Planung und der Einbau

einer Wohnungstreppe. Hier sind Treppenspezialisten gefragt,

denn ausschlaggebend dabei ist neben einer optimalen

Platzierung vor allem die Art der Konstruktion – Bauweise,

Dimensionen, Beschlagstechnik, die Qualität des Materials

und die solide, perfekte Verarbeitung.

Bei Neubauten ist empfehlenswert,

den Treppengrundriss

beziehungsweise die Bauart

(gerade oder gewendelt etc.)

bereits während der Planungsphase

festzulegen. Dadurch

lässt sich die Treppe im Einklang

mit der Architektur des

Hauses optimal platzieren.

Zu den besonderen Herausforderungen

der Treppenbauer

gehören die anspruchsvollen

Foto: Treppenmeister/akz-o

Eine Treppe mit Flair. Durch individuelle

Pla nung entstand hier eine ausge fallene

Bogentreppe. Die in der Wand eingelassenen

LED-Leuchten sind mit Bewegungsmeldern

gekoppelt und bie ten daher immer ein

sicheres und an ge nehmes Begehen

der Treppenanlage.

Varianten von Bogen- und

Polygonaltreppen. Hier wird

nicht etwa an Platz gespart,

sondern vielmehr großzügig

damit umgegangen. Natürlich

zum Vorteil der Treppe, denn

sie soll repräsentieren.

Bei solchen Treppenanlagen

sind Feinheiten wie etwa der

anmutig geschwungene Verlauf

des Geländers und der

Stufen sowie der perfekte Deckenabschluss

maßgebende

Faktoren. Als Baumaterial

zählt Holz nach wie vor zu

den bevorzugten Baustoffen.

Allerdings gesellen sich andere

Werkstoffe dazu. Im

Trend liegt beispielsweise

ein gekonnter Mix von Holz,

Edelstahl und Glas. Verwendet

werden vorzugsweise

Hartholzsorten wie Ahorn,

Buche, Eiche Nussbaum.

Auch parkettverleimte Massivholzplatten

mit lebhafteren

Holzstrukturen finden immer

mehr Anerkennung. Edelstahl

und Glas wird vorzugsweise

bei der Geländerausstattung

Rund ums Haus l Holz schafft Behaglichkeit

Tel. 0 23 24 / 7 89 39

Fax 0 23 24 / 91 68 02

Energiewandel vor Ort

GrünStrom-Kunden besichtigen „ihr“ Werk

Stromerzeugung aus erneuerbare

Energien fördern – das

ist gelebter Energiewandel vor

Ort. Die insgesamt über 260

GrünStrom-Kunden (Privathaushalte,

Unternehmen und

Stadtverwaltungen) zahlen einen

Cent netto pro Kilowattstunde

mehr, um so erneuerbare

Energien hier in der

Region zu fördern. Einmal im

Jahr lädt die AVU diese Kunden

ein, um die aktuellen Entwicklungen

zu besprechen.

Und die „GrünStrom-Ernte“

des Jahres 2009 kann sich sehen

lassen: Fast 200.000 Euro

standen zur Verfügung – der

größte Anteil floss in den Bau

der Photovoltaik-Anlage am

neuen Sportplatz in Sprockhövel-Haßlinghausen,

wie Kai

Sieverding vom AVU-Vertrieb

berichtete. „Hinter der Anlage

steckt ein besonders innovatives

Konzept, da die die Anlage

in das Dach integriert ist

und so die Dachhaut ersetzt“,

ergänzte er.

Beim Treffen am 19. Juni 2010

in der Brennerei Habbel beschlossen

die Kunden auch,

wie die Fördermittel weiter

verwendet werden. Und sie

wählten aus ihrer Mitte das

Gremium, das die Anfragen

gemeinsam mit der AVU bewertet

und über die Förderzusagen

entscheidet. Die Kunden

bestimmen also selbst

über die Fördergelder. Zurzeit

Biologische Innenausstattung

Alt Bossel 5a • Sprockhövel

Teppichböden

Massivholzfußböden

Wohn- und Stilberatung

Kork- und Linoleumfußböden

Wände gestalten mit Lehm und Baumwolle

Biologische Innenausstattung

Sabine Rottschy

Alt Bossel 5a • 45549 Sprockhövel

02324 78675 • www.oekoraum.de

Innovative

Haustechnik

verwendet. Von der Planung

über die Auswahl, die unterschiedlichen

Grundrisse und

Holzqualitäten bis hin zur

gesamten Kalkulation einer

Treppenanlage sind im neuen

Ratgeber „Treppen-ABC“

gehören dem GrünStrom-

Gremium an: Andreas Bornemann

(Gevelsberg), Michael

Ebel (Sprockhövel), Dr. Franz-

J. Gottschalk (Sprockhövel),

Dr. Engelbert Overkott (Gevelsberg)

und Pfarrer Wilfried

Ranft (Hattingen).

Für die GrünStrom-Kunden

gibt es übrigens auch ein besonderes

Angebot aus dem

Bereich der E-Mobilität: Sie

erhalten Elektrofahrräder

(„Pedelecs“) aus der Koope-

Mo – Fr 15.00 – 18.30 Uhr

Fr 10.00 – 13.00

Sa 10.00 – 14.00 Uhr

oder nach Absprache

Sanitär- und Heizungstechnik

Am Leverloh 13

45549 Sprockhövel

www.weltzien-haustechnik.de

info@weltzien-haustechnik.de

nützliche Hinweise zusammengefasst.

Kostenlos erhältlich

bei der Treppenmeister

Partnergemein schaft, Abteilung

7125, Emmingerstraße

38, 71131 Jettingen. (www.

treppentraeume.com) akz-o

ration der AVU mit der Firma

Fahrrad Wurm (Hattingen) zu

einem günstigeren Preis. AVU-

Marktingleiter Klaus Bruder

demonstrierte vor Ort, wie

einfach es sich mit einem E-

Bike radeln lässt.

Nach der Versammlung besuchten

die GrünStrom-Kunden

die offizielle Einweihung

des neuen Sportplatzes am

Landringhauser Weg, um

„ihr“ Werk zu besichtigen. Sie

nutzten – wie viele andere Besucher

– dafür einen AVU-Hubwagen,

um einen Blick auf die

Photovoltaik-Anlage zu werfen.

Wir planen Ihr Bad…

für alle Lebenslagen!

…nach Ihren Bedürfnissen!

…vor allem aber bezahlbar!

Achim Sommer und Ralf Krämer GbR • Hasslinghauserstr. 72 • 45549 Sprockhövel

Telefon: 0 23 24 / 97 12 01 • E-Mail: info@sommer-shk.de • Web: www.sommer-shk.de

Image l Juli 2010

11


12

Rückblick l Lichternacht

Einladung zur

16-18 Uhr Kinder-Fotoshooting

18-22 Uhr Jugendlichen-

& Erwachsenen-

Fotoshooting

(Auch Voranmeldung möglich.)

Inhaberin

Christine Hudziak

Mühlenstraße 3

45549 Sprockhövel

Tel: 02324/6868389

Email: christine@hudziak.de

Schmuckparty

am 16.07.2010

Süße Verführungen

in der Confiserie Kramer

Seit 2004 haben Dirk Hamacher, gelernter Bäcker

und Konditor, und seine Lebensgefährtin

Susanne Vollmann die Confiserie Kramer in

Sprockhövel übernommen und bieten hier ihre

süßen Verführungen an. Zwischen 80 verschiedenen

Trüffel- und Pralinensorten, unter anderem

auch einige Sorten für Diabetiker, kann

der Kunde hier auswählen. Alles wird in

Handarbeit gefertigt. Sehr gefragt sind

die echten „Sprockhöveler Herzen“.

Neben Trüffeln und verschiedensten

Pralinen werden auch Schokoladenfiguren

wie Hasen, Pferde, Autos,

Hochzeitskutschen und individuelle

Motive von Dirk Hamacher gefertigt.

Sehr großen Wert legt der erfahrene

Konditor hierbei auf hochwertige Zutaten und verwendet

nur Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil. Täglich fertigt

Dirk Hamacher frische süße Spezialitäten, die allesamt ohne

Konservierungsstoffe auskommen. In der Confiserie Kramer

bekommt der Kunde neben Pralinen und Trüffeln auch Kleingebäck,

Kuchen, Mandelsplitter, Nussbruch sowie die beliebte

Sprockhöveler Steinkohle“, nach einem alten Hausrezept.

Gerne stellt Frau Vollmann dem Kunden auch süße Köstlichkeiten

zusammen, die dann in netten Geschenkverpackungen

weitergereicht werden können. Besuchen Sie die Confiserie

Kramer in Sprockkövel und lassen Sie sich inspirieren!

Schnuppern

erwünscht!

Hauptstraße 57 · 45549 Sprockhövel

“ 0 23 24 / 90 09 41

MARITHÉ

+

FRANÇOIS

GIRBAUD

Fotoshooting war

der große Hit

Für viele Besucher der Lichternacht

war das Fotoshooting bei

Christine Hudziak das Highlight

des Abends. So hat sich die Inhaberin

von Inspiration by Christine

spontan entschlossen, diese Aktion

für ihre Kunden am 16.7. in

ihrem Ladenlokal noch einmal zu

wiederholen. Natürlich nimmt sie

Fotoshoot-Voranmeldungen gerne

an.

Als weitere Attraktion erwartet Sie

am 16.7. eine große Flower Power-

Schmuckparty. Wie schon während

der Lichternacht, gewährt

Christine Hudziak an diesem Tag

20 % Rabatt auf alle Gutscheine

und freut sich auf Ihr Kommen

und auf den obligatorischen gemeinsamen

Cappuccino.

Am 19. Juni 2010 feierten die

Sprockhöveler auf der Hauptstraße

in Niedersprockhövel

ihre 2. Lichternacht. Nach

der Premiere im Jahre 2009

wollte man hier weiter anknüpfen.

Auch an diesem

Abend war das Einkaufen,

Niedersprockh

Lichterna

19. Ju

18 bis 24

bummeln • k

kaufen • gen

Image

Impressionen von d

magazin für sprockhövel

Image

magazin für sprockhövel

Bummeln, Klönen, Freunde treffen

von 18.00 Uhr bis Mitternacht angesagt.

Die Geschäftsleute hatten

ihre Lokale wieder mit Laternen

und verschiedensten Lichtern dekoriert

und fast jeder hatte sich etwas

Besonderes einfallen lassen.

Die Hauptstraße war

an diesem Abend für

den Autoverkehr geschlossen,

lediglich die

Busse durften fahren.

Diese 2. Lichternacht

war, trotz des etwas

kühlen Wetters, recht

gut besucht und zu

vorgerückter Stunde

leuchteten Kerzen


öveler

cht

ni

Uhr

lönen

ießen

Dateiname:

logo_image_rot.ai

Farbe:

C: 55

M: 100

Y: 80

K: 0

CBR, Fr. Obermann begrüßte Ihre Kunden mit einer

Himbeer-Sekt-Erfrischung

Team Foto Sieper

er 2. Lichternacht

und Fackeln und verwandelten die Ein echter Hörgenuss, was

Hauptstraße in ein Lichtermeer. diese Band musikalisch ablie-

Viele Geschäfte hatten an diesem ferte, von den alten Beatles-

Abend geöffnet und die Kaufmann- Songs bis hin zu modernen

schaft von Sprockhövel würde sich Charts, bot das Della Brown

sehr freuen, wenn sich im nächsten Trio ein breites Repertoire

Jahr noch mehr Geschäfte beteili- an. Insgesamt war auch die

gen würden. Nur zusammen bildet 2. Lichternacht in Sprockhö-

man eine starke Gemeinschaft, so vel wieder ein voller Erfolg

die Aussage der Organisatoren. und alle Beteiligten möchten

Musikalisch wurde die Lichternacht diese schöne Aktion gerne in

von dem Akkordeonspieler Kon- den nächsten Jahren weiterstantin

am Zwergenhäuschen und führen. Für Anregungen und

der Newcomer Band Della Brown, neue Vorschläge haben die

einem Trio, die vor dem Geschäft Organisatoren jederzeit ein

Fashion by Petra ihr musikalisches

Können präsentierte, begleitet.

offenes Ohr.

Dateiname:

logo_image_schwarz.ai

Farbe:

C: 0

M: 0

Y: 0

K: 100

Dateiname:

logo_image_weiss.ai

Farbe:

C: 0

M: 0

Y: 0

K: 0

Hintergrund transparent !!!

Pusteblume (Fr. Dahm); Malschule aus Haßlinghausen

Ihr Optikerfachgeschäft

Rodenstock

OWP

Gucci

Cazal

Joop

Prodesign

Fossil

UHREN • SCHMUCK • BRILLEN • KONTAKTLINSEN

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

Hauptstraße 17 • 45549 Sprockhövel • Telefon: 0 23 24 / 7 19 77

Rückblick l Lichternacht

Uhren- & Schmuckfachgeschäft

Certina

Junkers

Boccia

Viventy

Trollbeads

Fossil

Inh. Ulrike Sieper

Ihr Fotofachgeschäft für analoge und digitale Fotografi e in Sprockhövel

Vom 12.07.–17.07.2010

Digitale Bilder

im Sofortdruck auf Kodak-Papier

Format 10 x 15 cm

50 Stück 10 €

Hauptstr. 27 · 45549 Sprockhövel · Tel.: 0 23 24/919 57 47

Fax: 0 23 24/6 86 8410 · ulrike.sieper@foto-sieper.de

Image l Juli 2010

13


14

Niedersprockhövel l Aktuelles

Seit unserem Umzug in die

Hauptstraße –

eine feste Einrichtung.

Wir entlasten Angehörige!

HAUSGERÄTE-SERVICE

Bald endet für die „Großen“

der Kita Bullerbü in Niedersprockhövel

das letzte Jahr

im Kindergarten. Mit großer

Erwartung sehen sie der Schule

entgegen. Im Kindergarten

Bullerbü findet die Vorbereitung

auf die Schule

während der gesamten

Kindergartenzeit statt.

Aber im letzten Jahr nehmen

die „Schukis“ zusätzlich

an Projekten, wie

Holzarbeit, Entspannung

und Verkehrserziehung

Image l Juli 2010

Ihr Pflegedienst für

Sprockhövel und Hattingen

E. Hilgenstock

0 23 24 90 00 18

… denn Pflege bleibt Vertrauenssache

Falls Sie irgendwelche Fragen haben,

rufen Sie uns einfach an - wir helfen gerne!

| PREISWERT | SCHNELL | GUT |

Ihr Fachgeschäft seit über 80 Jahren!

Kundendienst für alle

Elektrogeräte! Immer da,

schnell und preiswert!

Wir wünschen allen

schöne Sommerferien!

Stundenweise Betreuungsgruppe

in unserem Haus

inkl. Fahrdienst.

(Auch möglich, wenn Sie von einem

anderen Pfl egedienst versorgt werden.)

Hauptstraße 46 • 45549 Sprockhövel

Tel.: 0 23 24 / 9 19 57-0 • Fax: 0 23 24 / 9 19 57-29

info@elektro-schoeneborn.de • www. elektro-schoeneborn.de

Inh. Katica Mause

geprüfte - qualifi zierte

Fußpfl ege und Nageldesign

Hauptstr. 27 · 45549 Sprockhövel · Tel.: 0 23 24/9 90 01 83 · Handy: 01 76/62 48 44 31

Neue Öffnungszeiten: Mo. 15–20 Uhr, Di.–Fr. 9–17 Uhr, Sa. 9–13 Uhr · Termine nach Vereinbarung

Lions Club

spendet 1220 €

Der Förderkreis des Matthias­Claudius­Hau

ses in

Niedersprockhövel freut

sich über die Unterstützung

durch den Lions

Club Herbede­Sprockhövel:

Mit einer Spende von 1220

Euro ermöglichten die Lions

die Anschaffung eines „Medienkoffers“,

der bei Veranstaltungen

im Seniorenheim zum

Einsatz kommen wird. Darin

enthalten ist eine große Leinwand,

auf der per Beamer­

Anlage Dias und Filme gezeigt

werden können, sowie – neben

20 CDs und DVDs – auch

ein spezieller CD­Player, mit

dem sich Musik in verschiedenen

Geschwindigkeiten abspielen

lässt. Die Investition

in den „Medien koffer“ wurde

eng mit der Heimleitung und

dem So zi alen Dienst des Altenheims

mit 80 Pflegeplätzen

abge stimmt: Ziel des Medienein

satzes ist nicht nur bloße

Unterhaltung, sondern gerade

auch die gezielte Pflege von

Erinnerungen und die Unterstützung

von Gruppenaktivitäten

– etwa bei der Sitz­

gymnastik und beim Sitztanz.

Auch schwer eingeschränkte

und in sich zurückgezogene

Heimbewohner können auf

dem Stand der Technik nun

mit Bildern und Musik angesprochen

werden. Die große,

neue Leinwand im Speisesaal

ermöglicht auch ihnen ein Gemeinschaftserlebnis.

Der Lions Club Herbede­

Sprock hövel hat das Matthias­Claudius­Haus

wiederholt

unterstützt und zum Beispiel

einst auch den markanten

Brunnen vor dem Pflegeheim

finanziert.

Bei der Übergabe des Spen denschecks

sind auf dem Bild oben

von links zu sehen: Joachim Deter

mann und Peter Rust (für den

Förderkreis­Vorstand) sowie Manfred

Gerhard vom Lions Club

Her bede­Sprockhövel.

Bild unten: Liedernachmittag

Förderkreis Matthias­Claudius­

Haus, Perthes Ring 25

Bullerbü-Vorschulkinder („Schukis“) auf Erkundungstour

teil. Auch eine Schulspiel­AG

und ein 3­tägiges Sicherheitstraining

stehen auf dem Programm.

Daneben werden interessante

Exkursionen gemacht.

In Sprockhövel besuchten sie

im Juni die Auto­Werkstatt

Wieschermann. Sven Wieschermann

nahm sich gerne

die Zeit, den Kindern seine

Werkstatt zu zeigen. Sie durf­

ten in das Ersatzteillager, wo

über 1500 Ersatzteile liegen.

Dann ging es in die Halle, in

der die Mechaniker an den

Autos arbeiten. Sie durften die

Hebebühne betätigen und sich

ein Auto von unten anschauen.

Interessant war der Analyse­

Computer, der feststellt, was

an einem Auto kaputt ist. Im

Werkstatthof versuchten die

Kinder mit einem großen

Hammer eine Frontscheibe

zu zerschlagen.

Weitere Ausflüge im

Frühjahr führten die

„Schukis“ zum Polizeirevier,

zum Hattinger

Krankenhaus und zum

Düsseldorfer Flughafen.

Bei der Polizei zeigte Herr

Tifliko den Kindern u.a. die

Ausrüstung, das Büro und den

Vernehmungsraum. Im Polizeiauto

durften die Kinder

das Blaulicht und den Lautsprecher

ausprobieren. Ganz

Mutige ließen sich in der Ausnüchterungszelle

einschließen.

Im Hattinger Krankenhaus

wurden sie von Frau Brahm

von den „Grünen Damen“

durch die Notaufnahme geführt

(leider war kein Rettungswagen

da). Sie erklärte ihnen

ein Röntgenbild. Freiwillige

durften sich einen Verband anlegen

lassen. Ausgerüstet mit

Haube und Mundschutz ging

es dann wieder nach Hause.

In der Autowerkstatt (links Britta Sante Bötzel, Kita­Leiterin; rechts

Sven Wieschermann, Inhaber Auto Kuhlmann mit „Schukis“)


Ein ebenso spannender Ausflug

führte sie zum Flughafen

Düsseldorf. Nach einer langen

Bus­ und Bahnfahrt wur­

Perfekt vorbereitet in den Urlaub

Mit der warmen Jahreszeit beginnen in vielen Familien auch

die Vorbereitungen auf den Sommerurlaub. Während Gepäck

und Accessoires meist hohe Aufmerksamkeit genießen,

bleibt ein Reisegefährte häufig unbeachtet: das Familienauto,

das gerade jetzt mit wenig Aufwand auf die wohl anstrengendsten

Tage des Jahres vorbereitet werden kann. Im

Rahmen eines Fahrzeug-Rundum-Checks raten Automobilclubs

und Fahrzeughersteller vor der Fahrt in den Urlaub vor

allem dazu, den Reifendruck richtig einzustellen.

Die regelmäßige Luftdruckkontrolle

sollte ohnehin eine

Selbstverständlichkeit sein,

vor der Urlaubsfahrt wird sie

noch wichtiger: Pkws werden

dann häufig mit größeren Zuladungen,

höheren Geschwindigkeiten

und über längere

Strecken gefahren als während

des restlichen Jahres. Der kleine

Reifencheck ist da nicht nur

mühelos, er hilft auch, bares

Geld zu sparen. Vor allem der

Druck sollte stimmen, denn

selbst die besten Reifenventile

verlieren ständig minimale

Mengen Luft: Bis zu 0,1 bar pro

Monat gibt der ADAC etwa als

Normalfall an. „Je weiter der

Luftdruck vom Optimum entfernt

ist, desto mehr Walkarbeit

leistet der Reifen“, erklärt Dr.

Bernd Löwenhaupt, Entwicklungschef

beim Reifenhersteller

Dunlop. Der Effekt gleicht

dem eines schlaffen Fußballs:

Der lässt sich ebenfalls ohne

Am Flughafen

(mit im Bild:

Erzieherinnen,

links Nadine

Meurer,

rechts Nadine

Hebenstreit)

den die Kinder am Informationsschalter

im Düsseldorfer

Flughafen empfangen. Zuerst

mussten sie durch die Ge­

weiteres verformen, während

ein straff aufgepumpter Ball

beim Zusammenpressen weniger

nachgibt. Diese Walkarbeit

führt zu Erhitzungen im Reifen

und damit zu übermäßigem

Verschleiß und schlimmstenfalls

einem Defekt des Reifens.

„Der korrekte Reifendruck hat

auch einen deutlichen Einfluss

auf den Spritverbrauch“, fasst

Löwenhaupt zusammen, „zu

niedriger Druck führt je nach

Fahrweise und Fahrzeug zu

messbar höherem Verbrauch

und schlechterem Fahrverhalten“.

Reifendruck erhöhen

Grundsätzlich kann im Interesse

eines geringeren Rollwiderstandes

der Reifendruck sogar

um bis zu 0,3 bar über den vom

Hersteller angegebenen Wert

angehoben werden. Bernd Löwenhaupt

erläutert: „Werden

laut Betriebsanleitung beispielsweise

2,0 bar angegeben, be­

päck­ und Personenkontrollen.

Ihre Rucksäcke wurden

durchleuchtet und sie selbst

mit dem Metalldetektor untersucht.

Danach ging es zu

den Passagierbrücken. Die

Kinder erfuhren, wo die Flugzeuge

betankt werden und wie

die Getränke und das Essen

ins Flugzeug kommen. Anschließend

sind sie mit einem

Flughafenbus über das Rollfeld

gefahren. Am Ende der

Rollbahn hielt der Bus und

Young- und Oldtimer treffen sich bei Hegemann

Schon zum 7. Mal veranstal te ­

te der Motorsportclub Sprock ­

hövel ein Old timer treffen

(Fahrzeuge

die älter

als 30 Jahre

sind) mit

und auf dem

Ge län de der

Korn brennereiHegemann.

„Wir

las sen es

bren nen“, lautete das Motto

die ser Veranstaltung. Trotz des

trü ben Wetters war das Treffen

am 30. Mai gut besucht. Einen

Tag zuvor gab es aber ein

Zusam menkommen speziell

für Young timer, das sind Fahrzeuge,

die zwischen 20 und 30

Jahre „jung“ sind.

Da rollten schon um 8.00

Uhr die ersten Fahrzeuge auf

den Hof, obwohl das Treffen

erst um 14 Uhr begann. Hier

spielte das Wetter besser mit

und so meldeten die Stellplatzeinweiser

des MSC schon

kurz nach offiziellem Beginn,

dass der Platz nicht mehr ausreichte.

Damit Vati und Mutti

das Kulturgut der Vergangenheit

bestaunen konnten, gab

es für die Kleinen auf einer

separat abgetrennten Renn­

strecke ein Bobbycar­Rennen.

Der Grund für zwei unterschiedliche

Treffen ist, dass

die Youngtimer bei Oldtimertreffen

immer in der „zweiten

Reihe stehen“ und so kam

es, dass der Motorportclub

dem Wunsch nachkam, für

die Youngtimer mal ein separates

Treffen zu organisieren.

Es war schon die 2. Veranstaltung

und es werden, nach

dem großen Andrang in diesem

Jahr, auch noch weitere

folgen.

Bereits das 20. Oldtimertreffen

des MSC Sprockhövel mit

Ausfahrt findet dieses Jahr am

wegt man sich mit einer Erhöhung

auf 2,2 oder 2,3 bar sicher

in einem vernünftigen Bereich

und fährt letztendlich höchst

spritsparend.“ Ein Nachteil

für die Funktionalität oder die

Haltbarkeit des Reifens sei in

diesem Bereich keinesfalls zu

erwarten. Komforteinbußen

sind bestenfalls im Niederquerschnittbereich

in geringem

Maß wahrnehmbar und können

durchaus zugunsten einer

besseren Wirtschaftlichkeit hingenommen

werden. akz-o

Niedersprockhövel l Aktuelles

Auto D. Kuhlmann

Inh. S. Wieschermann

Neu- und Gebrauchtwagen,

EU-Wagen, Verkauf,

Service, Ersatzteile,

Zubehör, Reifen,

Unfallrepara turen aller Art,

Mietwagen, TÜV-Abnahmen,

Klimaanlagen-Service

Ihr Partner für Volkswagen und

Meisterwerkstatt für alle Fabrikate

die Kinder durften aussteigen.

Ganz nah über ihren Köpfen

setzten die Flugzeuge zur Landung

an. Das war ziemlich beeindruckend.

Jetzt freuen sich die „Schukis“

auf ihre Abschlußfahrt

in die Jugendherberge, wo

sie noch einmal eine schöne

Zeit mit ihren Kindergartenfreunden

verbringen können.

Dann heißt es Abschied nehmen

und ein neuer Lebensabschnitt

beginnt.

5. September wieder auf dem

Lidl­Parkplatz statt.

Die Mitglieder des MSC

Sprockhövel treffen sich jeden

Donnerstag ab 20 Uhr

im Clublokal Nippus. Weitere

Informationen gibt es unter

www.msc­sprockhoevel.de

Foto: Dunlop/akz-o

Im Urlaub leisten Familienautos

Schwerarbeit. Der richtige

Reifendruck hilft, sicher und

spritsparend zu reisen.

Bochumer Straße 4 a

45549 Sprockhövel

Fon 0 23 24/90 75-0

Fax 0 23 24/90 75-22

Image l Juli 2010

15


16

Niedersprockhövel l Aktuelles

Ihre Gesundheit im Visier

Soziale Dienste



seit 2006

Pflegebedürftig – was nun?

Pflege zu Hause, ist das möglich?

Wer übernimmt die Kosten?

Kostenlose Beratung!

Image l Juli 2010

Sylvia Dittmer

examinierte Krankenschwester

Mobile Verhinderungspflege

stundenweise Seniorenbetreuung

Wittener Straße 130 • 45549 Sprockhövel • “ 0 23 39/92 96 50

Fax 0 23 39/92 96 52 • Mobil 0175/8 96 59 40

Kranken- und Altenpfl ege

Grundpflege • Behandlungspflege

24 Stunden

Nachtrufbereitschaft!

Der Mensch steht bei

uns im Mittelpunkt!

Hölterstr. 58 • 45549 Sprockhövel • Tel.: 0 23 24/3 44 38 64 • Fax: 0 23 24/3 44 58 20

Mobil: 01 73/2 97 56 09 • E-Mail: nolting-pfl ege@web.de

Väter-Samstag im Kindergarten Bullerbü

Die Väter der Nordhof-Gruppe waren zu einem Väter-Samstag

eingeladen. Gemeinsam mit den Kindern und den beiden Erzieherinnen

Nadine Hebenstreit und Anna Tauchert ging es

auf Erkundungstour in den Wald. Zielort war das sog. „Waldsofa“,

wo die Morgenkreise stattfinden und gefrühstückt wird.

Hier konnten die Kinder gemeinsam mit ihren Vätern die mitgebrachten

Sägen ausprobieren, Tippis bauen, Fußball spielen

oder versuchen auf der Slackline zu balancieren, einem Band,

das zwischen zwei starken Bäumen gespannt wird. Für die Väter

war dies eine schöne Gelegenheit, mal zu schauen, was die

Kinder so im Kindergarten machen, sowie mit anderen Vätern

ins Gespräch zu kommen.

Warum wir es schaffen, nicht gesund zu bleiben

Gesundheit versus Freude

Egal, welche Meinungsforscher

man fragt. Die Top-Antwort

auf die Frage „Was wünschen

Sie sich am meisten?“ ist nicht

ein neues Auto, der Flachbildfernseher

oder ein Eigenheim.

An erster Stelle steht immer

unangefochten die „Gesundheit“.

Fast alle Bevölkerungsgruppen,

unabhängig von Einkommen,

Bildungsgrad oder

Herkunft möchten zunehmend

etwas für ihre Gesundheit tun

und nutzen immer öfter gesundheitsfördernde

Produkte

und Dienstleistungen. Trotzdem

scheint die Gesellschaft

insgesamt nicht gesünder zu

werden. Schaut man sich zum

Beispiel einmal die eigenen,

individuellen Essgewohnheiten

an, sieht sicher jeder noch Verbesserungspotenzial.

Und das

ist völlig normal: „Menschen

hören nicht auf Gesundheitsexperten

und legen schlechte

Ernährungsgewohnheiten

so schwer ab, weil sie beides

wollen: Party und Waschbrettbauch“,

so Professor Christoph

Klotter, Ernährungspsychologe

von der Hochschule Fulda

auf dem aid-Forum „Mehr als

wir verdauen können!“, Ende

Mai in Bonn. Also trinkt man

ein paar Biere, was möglicherweise

der Gesundheit schaden

kann. „Aber das Gegenargu-

Sommerfest

ment“, so Klotter, „es macht mir

Spaß, ich habe jetzt Freude am

Leben, ich möchte endlich über

die Stränge schlagen. Das ist ein

anderer Wert, der immer mit

der Gesundheit konkurriert.“

Ein weiteres Beispiel ist die Entscheidung,

Fußball zu spielen.

Es ist bekannt, Fußball ist eine

riskante Sportart, bei der man

sich die Beine brechen kann,

aber trotzdem spielen die Menschen

Fußball.

Und wie fühlt sich ein stark

übergewichtiger Mensch, wenn

ihm der „Kampf gegen sein

Übergewicht“ angesagt wird?

„Die Kriegsmetapher schafft

Gegner und fordert die Revolte

heraus“, so Klotter. Außerdem

nehmen die Menschen gesunde

Ernährung häufig als Triebunterdrückung

wahr, was den Widerstand

weiter verstärkt. Klotter:

„Nach den Protestbewegungen

in den Bereichen Sexualität und

Politik im vergangenen Jahrhundert,

ist Essen und Trinken

inzwischen das letzte Feld, aus

dem man ausbrechen kann.“

Wenn Ernährungsberater erfolgreich

sein wollen, müssten sie

daher auf den moralischen Zeigefinger

verzichten und stattdessen

die Menschen begleiten und

unterstützen.

aid, Silke Wartenberg und

Harald Seitz

im Matthias-Claudius-Haus

Am Sonntag, dem 18. Juli stens für das leibliche Wohl

2010 findet das diesjährige gesorgt. Im Angebot sind un-

Sommerfest im Matthias- ter anderem ein Gemüseein-

Claudius-Haus, Perthes-Ring topf, Grillwürstchen, Reibe-

25, in 45549 Sprockhövel kuchen, Kaffee und Kuchen,

statt.

Eis und natürlich Getränke.

Dieses Fest möchten wir Nach dem Gottesdienst

mit unseren Bewohnern, unterhält der „Zillertaler

Angehörigen und Freunden Bernd“ die Gäste mit Schla-

und herzlich gerne mit viegern und Evergreens.

len Sprockhövelern feiern. Das bunte Nachmittagspro-

Das Fest beginnt, ganz tragramm wird um 13.00 Uhr

ditionell, um 10.00 Uhr mit eröffnet. Es sind u.a. Auf-

dem Open Air Gottesdienst tritte vom Shanty Chor,

rund um den Brunnen vor einem Trommelauftritt unter

dem Haus. Dieser evange- Leitung von Thomas Bräutilische

Gottesdienst wird von gam, des orintalischen Tanz-

Herrn Prof. Dr. Wagenitz gestudios „Yalla Nuru´s“ unter

staltet und vom Kirchenchor Leitung von Naila Abdul-Al

begleitet. Nach dem Gottes- sowie weitere attraktive Prodienst

werden die Stände grammpunkte geplant.

geöffnet, und damit auch be-

Anke Kohlstadt


Männer essen anders als Frauen

Eigentlich weiß es jeder: Männer essen anders als Frauen.

Oder essen Frauen anders als Männer? Auf jeden Fall gibt es

– statistisch bewiesen – geschlechterspezifische Unterschiede.

Frauen essen doppelt so viel Obst und Gemüse, verzehren

dafür nur halb so viel Fleisch und trinken weniger Alkohol

als ihre männlichen Artgenossen. Darüber hinaus wissen sie

mehr über eine gesund erhaltende Ernährung. Und sie scheinen

dieses Wissen auch effektiver umzusetzen, denn sie sind

im statistischen Durchschnitt seltener fettsüchtig.

„Das ist alles genetisch bedingt“,

„von Natur aus so“, wird

gerne deklamiert. Mitnichten.

Untersuchungen lassen ganz

andere Schlüsse zu. Das jeweilige

Essverhalten spiegelt

vor allem die entsprechende

Geschlechterrolle in der Gesellschaft

wider. Essen ist somit

ein Werkzeug zur Gestaltung

der geschlechtlichen Identität

und hilft Akzeptanz im sozialen

Umfeld zu erlangen. Das

Umfeld erwartet nämlich, dass

man sich entsprechend „männlich

– stark – fleischhaltig“ oder

„weiblich – schwach – pflanzlich“

ernährt. Dass das kulturhistorisch

gelernt ist, zeigt

ein Vergleich mit Völkern, bei

denen zum Beispiel Fleisch

im Überfluss vorhanden ist.

Hier gibt es keine statistischen

Fleisch-Verzehrsunterschiede

zwischen Männern und Frauen.

So sind bei genauerem Hinschauen

auch die Ergebnisse

der nationalen Statistiken vielmehr

Ergebnisse einer gesellschaftlichen

Konditionie rung

als einer genetischen Veranlagung.

Mädchen, die schon

in ihrer Kindheit ein Bild

des Verzichtes antrainiert be-

Image

… in den eigenen

vier Wänden –

bis ins hohe Alter!

©irisblende.de

kommen, werden auch als

Erwachsene seltener übergewichtig

sein. Die Frau, die

klassisch immer noch die Verantwortung

für den Haushalt

trägt, hat konsequenter Weise

auch mehr Wissen zum Thema

Ernährung. Und gerade

beim Thema Alkohol wird

der gesellschaftliche Einfluss

deutlich, wie Gruppenzwang

in der Jugend oder der Zugehörigkeit

zu sozialen Schichten.

Eine Reduzierung nur auf

das Geschlecht scheint dabei

nicht ausreichend.

Vielleicht sollte man sich

künftig von dem liebgewonnen

Parameter „Geschlecht“

als „natürliche Ursache“ für

unterschiedliches Verzehrsverhalten

verabschieden. Gesellschaftliche

und soziale

Einflüsse sind vielmehr als

Ursachen zu untersuchen.

Und die Zeiten in denen es

nötig und wirkungsvoll war,

physiologische Unterschiede

zwischen Mann und Frau als

Rechtfertigung für die höhere

soziale Stellung des Mannes

zu instrumentalisieren, sind

doch längst Geschichte.

aid, Andrea Kornblum

Nächster

Erscheinungstermin:

Donner stag, 12.08.2010

Anzeigenschluss: Freitag, 30.07.2010

Niedersprockhövel l Aktuelles

Ihre Gesundheit im Visier

Frauenarztzentrum Blankenstein/Herbede

Verbesserung der Patientinnenversorgung

in Herbede und in Blankenstein

Dr. Dorothea Söndgen, Dr. Thomas Schröder und Dr. Sabine Oppel

Seit April 2010 heißt es für die

Arztpraxen von Dr. Thomas

Schröder aus Herbede und

von Dr. Sabine Oppel und Dr.

Dorothea Söndgen aus Blankenstein:

Kräfte bündeln -

Kompetenzen stärken.

Die beiden Praxen haben

sich zur überörtlichen

Gemeinschafts praxis zusammengeschlossen.

„Wir möchten die Versorgung

der Patientinnen verbessern

und uns gegenseitig ergänzen

und unterstützen“, erklärt

Dr. Thomas Schröder. Konkret

für Herbede bedeutet es,

dass Frau Dr. Söndgen freitags

die Vormittagssprechstunden

in Herbede übernimmt

und ab September 2010 hier

eine Hebammenbetreung für

Schwangere angeboten wird.

„Auch für die Praxis in Blankenstein

ist die Idee eines

Frauenarztzentrums sinnvoll,

Unsere Pflegeleistungen

Pflegedienst

Leben … Dahlhaus

sind überprüfbar!

Die kompetente Hilfe

Wir stehen für:

� Verlässliche Einsatzzeiten

� Ausgebildete Mitarbeiter

� Ausführliche Beratung

so sind beide Praxen nie unbesetzt,

wenn einer der Ärzte

z.B. OP-Termine hat oder im

Urlaub ist“, ergänzt Frau Dr.

Söndgen. „Wir arbeiten schon

seit vielen Jahren im Krankenhaus

zusammen, daher bot

sich eine engere Kooperation

an.“

„Zusätzlich zu frauenärztlichen

und geburtshilflichen

Betreuung bieten wir Hormonbestimmungen,individuelle

Gesundheitsleistungen,

Ultraschall einschließlich

3D/4D-Sonographie, Doppler-

Untersuchungen an. Außerdem

können sich bei uns Mädchen

über die Praxis, HPV-

Impfung, Verhütung und viele

andere Themen informieren“,

erklärt Dr. Sabine Oppel.

Beide Praxen sind modern

eingerichtet und verfügen

über sehr gute Parkmöglichkeiten.

Kooperationspartner

Hauptstraße 73 • 45549 Sprockhövel • “ 0 23 24/77 333 • www.pflegedienst-dahlhaus.de

Image l Juli 2010

17


Wellness & Beauty

18

Osteopathie – Heilen mit Händen

Gesundheit ist wie das Salz,

man merkt nur wenn es fehlt.

In den USA, dem Herkunftsland, wurde die Osteopathie schon längst in

die Schulmedizin eingegliedert und ist im ganzen Land etabliert. Dort

gehört in jedes Klinikum, wie selbstverständlich ein Osteopath. Er wird

als Bindeglied der einzelnen Fachgebiete verstanden und seine ganzheitlichen

Diagnose- und Therapieansätze unter den Ärzten sehr geschätzt.

Die Osteopathie bietet eine neue Dimension bei der Therapie von körperlichem

Unwohlsein aller Art. Sie ist eine

Perspektive wenn hierfür bisher weder

Ursachen noch Lösungen gefunden wurden.

Auf unserer Internetseite finden Sie

ein Video, welches die Osteopathie

und ihre Hintergründe näher erklärt.

Oder rufen Sie uns gerne an!

WAS DER SEELE GUT TUT…

Sommer-

Angebot! en

Auf alle Massagen

Susan Böhmer

Hauptstraße 34, 1. OG über „Froschkönigin“ in Sprockhövel

Mobil: 01 71 / 79 12 91 8 • Termine nach Vereinbarung

Image l Juli 2010

5% Rabatt

Osteopathie

Vanderborcht

Brinkerstr. 12 | 45549 Sprockhövel

Tel.: 02324/ 74351 | Fax: 02324/ 591360

info@vanderborcht.de | www.vanderborcht.de

Gute Umgangsformen sollten auch im Urlaub

selbstverständlich sein

Die Urlaubssaison hat begonnen.

Wer als Gast im

Hotel einen guten Eindruck

hinterlassen und nicht unangenehm

auffallen sollte, tut

gut daran, sich an bestimmte

Verhaltensregeln zu halten.

„Grundsätzlich gilt im Hotel

wie an allen anderen Orten

auch: Höflichkeit und Rücksichtnahme

sind das A und

O, wenn sich alle wohlfühlen

sollen“, erklärt Karin F.

Hallinger, eine der renommiertestenBenimm-Trainerinnen

Deutschlands. „Dazu

gehört, dass Sie freundlich

grüßen, dem Personal nicht

herablassend begegnen, andere

Gäste so behandeln,

wie Sie selbst gern behandelt

werden möchten, und

pfleglich mit der Einrichtung

umgehen. Leider ist dies keineswegs

eine Selbstverständlichkeit.“

Berühmt-berüchtigt sind

Tou risten, die morgens um

sechs Uhr aufstehen, um die

schönste Liege am Hotelpool

zu reservieren, indem sie ihr

Handtuch darauf deponieren.

Der Hotelverband Deutschland

(IHA) bezeichnet dieses

Platzhirsch-Verhalten als ex-

Mehr als nur ein Fashion-Trend …

Die neuen Hairstyles sind nicht nur einfach chic, sondern

von zeitloser Modernität.

Wahre Werte sind jetzt wieder

gefragt. Das gilt auch für die

Mode. Die neue Frisurenkollektion

für den Sommer 2010

ist dafür ein Paradebeispiel.

Garanten gegen die Kurzlebigkeit

unserer Zeit sind

Klassiker und Kultfrisuren

wie der Bob, der Pilzkopf, die

Lockenmähne oder auch der

Retro-Charme der 40er-Jahre-

Filmdiven. Im neuen Design

sind sie topmodisch und vor

allem unübersehbar. Dank innovativer

Schnitt-, Färbe- und

Stylingtechniken werden sie

brandaktuell in Szene gesetzt.

Die neuen Hairstyles zeigen

sich mal leicht und natürlich

aber auch expressiv und ungebändigt.

Auffallend sind die

Wechselspiele aus kurz und

lang, aus glatt und wellig. Daraus

entstehen interessante

Asymmetrien und Kontraste.

Und: Es kommt wieder mehr

Bewegung ins Haar. Locken,

Wellen und eine ausgeprägte

Struktur sind angesagt. Besondere

Akzente werden zudem

trem unhöflich, denn Poolmöbel

sollten erst dann besetzt

werden, wenn man sie

auch benutzen will. Auch auf

dem Weg zum Pool können

Sie schon Fehler machen:

Wer in Badehose oder Bikini

das ganze Hotel durchquert,

beweist schlechten Stil und

bringt andere Gäste möglicherweise

in Verlegenheit.

„Außer am Pool selbst sollten

Sie über der Badekleidung

mindestens ein Shirt, Shorts

oder ein Kleid und Schuhe

tragen“, rät die Stilexpertin.

„Ein Bademantel ist kein adäquates

Kleidungsstück, um

durch ein Hotel zu laufen,

höchstens eine Not lösung.“

Auf dem Weg zur Hotelsauna

oder zum Wellnessbereich

wird das allerdings nicht so

eng gesehen, da sind ein Bademantel

und ansehnliche

Badeschlappen in Ordnung,

wenn Sie nicht gerade durch

die Lobby oder das Restaurant

gehen müssen. Viele Hotels

haben inzwischen sogar

Aufzüge, die ohne Umweg in

den Wellnessbereich führen;

in diesem Fall können Sie problemlos

einen Bademantel tragen.

firmenpresse

durch typgerechte Farbeffekte

und Hair Extensions gesetzt.

Die neue Kollektion des Zentralverbandes

des Deutschen

Friseurhandwerks (ZV) bringt

den modischen Lifestyle in seiner

Vielfalt und in zeitlosem

Chic auf den Punkt. Von smarten

und sehr urbanen Optiken

bis hin zu extravaganten und

rebellischen Stylings - hier

finden Frauen und Männer

exquisite Hairstyles für ihr

Sommer-Outfit. Die ZV-Modemacher

haben deshalb

einmal mehr

fachlich alle Register

gezogen. Die

neuen Frisurenlooks

verkörpern

perfekten Chic

aus Profi-Hand

und zeigen eindruckvoll,

was

modisch gesehen

die warme

Jahreszeit so

unwiderstehlich

macht.

Friseurhandwerk

Friseurhandwerk


Frau Dr. med.

Jihan Mohasseb

und Team

erwarten Sie in

ihrer Fachklinik

im Herzen

Hattingens

Schönheit ist Vertrauenssache

und gehört in die

Hände gut ausgebildeter

Fachärzte. Als Fachärztin

für Mund,- Kiefer- und

Plastisch-Ästhetische Gesichtschirurgie

berate ich

Sie in einem kostenlosen

Erstgespräch über die für

Sie in Frage kommenden

Möglichkeiten.

Dr. med Jihan Mohasseb

Spezialisiert auf Ihr Gesicht

Plastisch-Ästhetische

Operationen

❱ Lidstraffung

❱ Nasen- und Ohrenkorrektur

❱ Profilkorrektur

❱ Facelift

❱ Liposuktion

Praxis für Mund,- Kiefer- und Plastisch-Ästhetische Gesichtschirurgie

Bredenscheider Straße 54 | 45525 Hattingen | Telefon 0 23 24/5 02 65-55 | info@mohasseb.de | www.mohasseb.de

Heiße Nacht – cooles Bett

Als Folge der Klimaerwärmung

werden die Sommer

in Deutschland zunehmend

wärmer – und damit auch die

Nächte. Viele Menschen tun

sich dann schwer mit dem

Einschlafen und wälzen sich

lange ohne Decke oder nur

mit einem Laken auf dem Bett

herum. Aber auch das Durchschlafen

bereitet in solchen

Nächten Probleme. Denn in

den frühen Morgenstunden

wird es in manchen Schlafzim-

Kosmetiktipps

mern so kalt, dass

man ohne einen

ausreichenden

Wärmeschutz

vorzeitig aufwacht.Temperatur-Unterschiede

von bis

zu 15 Grad zwischen

dem warmen

Abend und dem kalten

Morgen sind im Sommer

nicht selten. Dabei ist Abhilfe

vergleichsweise einfach.

Morgens nur mit Wasser erfrischen

Cremes und Lotionen sind

nicht nur für die Pflege der

menschlichen Haut wichtig,

sie können sich auch positiv

auf die Stimmung jedes Einzelnen

auswirken. „Wenn man

eine Creme gerne riecht und

auf der Haut hat, kann das

die Produktion von Glückshormonen

wie Endorphin fördern“,

sagt Martina Kerscher,

Dermatologin und Leiterin

des Studiengangs Kosmetik

an der Universität Hamburg.

In der Juli-Ausgabe des Magazins

Reader‘s Digest gibt die

Professorin zahlreiche Kosmetiktipps,

wie man seine Haut

gesund und schön erhalten

kann.

Für den Gebrauch von Seifen

und Waschsubstanzen gilt

das Motto: Weniger ist mehr.

„Grundsätzlich stresst jeder

Wasserkontakt die Haut. Denn

durch Wasser werden wertvolle

Lipide, also Fette, aus der

Haut gelöst“, erklärt Martina

Kerscher. Bei normaler Haut

sei es deshalb sinnvoll, „sich

nur mit Wasser zu erfrischen“.

Menschen mit eher fettiger

Haut sollten sie morgens und

abends mit Produkten reinigen,

„die auch überschüssigen

Talg entfernen. Ansonsten genügt

Wasser oder ein mildes

Reinigungsprodukt“.

Bei der Auswahl der Gesichtspflege

rät die Dermatologin

dazu, täglich eine Creme

mit Sonnenschutz zu benutzen,

am besten mit mittlerem

Lichtschutz zwischen 15 und

20. „Denn die ganzjährige

Abwehr der UV-Strahlung ist

der wichtigste Schutz gegen

Hautalterung.“ firmenpresse

Matratzen

Rahmen

Gesund schlafen – gut leben!

Ihr Bettenfachgeschäft

in Sprockhövel!

Sanfte Methoden

ohne OP

❱ Botox & Filler

❱ Thermage

❱ Mesotherapie

Zahnimplantate

Denn genau wie bei der

Bekleidung gibt es

auch für das Bett

eine spezielle

S o m m e r g a r -

derobe. Diese

so genannten

S o m m e r d e -

cken sind optimal

auf die

Klimasituation

in der wärmeren

Jahreszeit abgestimmt.

Eine ausgeklügelte

Punkt-, Kreis- oder Ringsteppung

sorgt für Kühlzonen,

Foto: Traumina/spp-o

Wellness-Behandlungen

Kosmetik für Sie und Ihn

Permanent Make up

Ganzkörperbehandlungen

Massagen

Nagelstudio

Med. Fußpflege

Öffnungszeiten

Mo.–Fr. 10.00–18.30 Uhr

Sa. 10.00–13.00 Uhr

Die Wellness-Oase!

Inh. Christiane Dombrowski

– die Kosmetikerin seit 17 Jahren! –

Angebot:

Oberbetten Lernen Sie uns kennen! www.lebotex.de

welche Hitzestaus unter der

Decke vermeiden. Die Auswahl

an Füllmaterial ist auch

bei Sommerbetten groß und

reicht von Federn und Daunen

über Edelhaare von Kamel,

Lama, Kaschmirziege oder Alpakahaare

bis zu neuartigen

Mikrofasern. Ebenfalls oft verwendet

wird Wildseide, doch

ist hier bei „Billigangeboten“

Vorsicht geboten. Eine gute

Beratung im Bettenfachhandel

ist deshalb besonders wichtig,

um Fehlkäufe zu vermeiden.

spp-o

Permanent

Make up

Feinste Konturenzeichnung

mit mmmmmm Auffüllung des Lippenrotes

Harmonie-Behandlung HHHHHH

60 Min.

Feuchtigkeitsritual für das Gesicht inkl. Enzym-

Peeling, Hydro-Maske & Kräuteröl-Fußmassage

Im Juni und Juli

auf alle Produkte.

390,-

38,-

10% Rabatt

Wuppertaler Str. 35 • 45549 Sprockhövel • Tel. 0 23 24 / 7 34 65

Lebotex

Alles für‘s Bett

Obersprockhövel • Haßlinghauser Straße 72

(Am Schlagbaum) • Telefon 0 23 24/7 85 93

Mo.–Fr. 14.00–18.00 Uhr • Langer Di. 14.00–20.00 Uhr

Vormittags und samstags nach Vereinbarung

Image l Juli 2010

19


Aktuelles

Volksbank Beach Open 2010…

…trotz einigem Regen (wie üblich) eine tolle Veranstaltung!

Das Finale endete mit einem klaren Sieg für Villa Erdelmann (Hobby-Team aus Sprockhövel) gegen das Team

vom Gesundheitswerk Hattingen. Das „kleine” Finale um Platz 3 konnte das Team von Haar Arena a gegen

die Abi All Stars (Schüler von Gesamtschule + Gymnasium Waldstraße) für sich entscheiden.

MAGNA CHARTA RUHR 2010

Am 25.3.10 beschloss der Rat einstimmig, die Ziele der Magna

Charta 2010 ohne jede Einschränkung voll zu unterstützen. Die

Kommunen erklären damit ihre Bereitschaft, zukünftig bei der

Beschaffung auf Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit zu

verzichten. Weltweit arbeiten derzeit ca. 250 Millionen Kinder unter

ausbeuterischen Bedingungen. Die Kommunen treten für eine

Beendigung der ausbeuterischen Kinderarbeit und eine Stärkung

des fairen Handels ein. Am 12.6., dem internationalen Tag gegen

ausbeuterische Kinderarbeit, verabschiedeten 36 Kommunen in

Dortmund die Magna Charta Ruhr 2010. Sprockhövel war nicht

bei den Unterzeichnern. Mit einem Antrag für die nächste Ratssitzung

wollen die GRÜNEN erreichen, dass zumindest nachträglich

Sprockhövel sich der Erklärung auch offiziell anschließt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kultur-hauptstadt.de

Judo

Désirée Haarmann –

Westdeutsche Meisterin

Zur Bezirksmeisterschaft vom Landestrainer gesetzt, holte die

Sprockhöveler Judoka Désirée Haarmann in Kamen bei der

Jugend U14 den Bezirkstitel bis 48 kg und qualifizierte sich

für die in Duisburg stattfindende Westdeutsche Meisterschaft,

der höchsten Ebene in dieser Altersklasse. In ihren ersten

drei Kämpfen konnte sich Désirée vorzeitig durch Ippon (voller

Punkt) durchsetzen. Im Kampf um den Einzug ins Finale

hatte es Désirée mit der starken Kämpferin Sophie Dudziak

aus Essen zu tun, gegen die sie in der letzten Begegnung noch

knapp durch Kampfrichterentscheid in der Verlängerung das

Nach sehen hatte. Mit einer mittleren Wertung

ging die Partie an die junge Sprockhövelerin,

die damit im Finale stand.

Im Finale stand Désirée der für Telgte

kämpfenden Lara Friedrich gegenüber.

Auch gegen Lara hatte Désirée bei der

letzten Maßnahme das Nachsehen durch

Kampfrichterentscheid. Hier ließ sich das

junge Talent nicht beirren und setzte

ihre Gegnerin ständig unter Druck.

Nach einer Bestrafung agierte Désirées

Gegnerin offensiver. Dies

konnte Désírée für sich nutzen

und erzielte die entscheidene

Wertung durch eine Wurftechnik.

Somit war der Titel „Westdeutsche

Meisterin"“gesichert. Für

ihre konstant guten Leistungen

wurde Désirée Haarmann zu

einem Sichtungslehrgang des

Deutschen Judo Bundes nominiert.

Mit einer Gruppe von

sieben weiteren Mädchen geht es

nun nach Kienbaum.

Wurfansatz bei einem Vereinskamerad

Thomas Alexander (Volksbank Sprockhövel)

mit einem jungen Teilnehmer

Gute Jugendarbeit zahlt sich aus!

Beim diesjährigen Mitternachtsturnier des Hiddinghausener FV konnte

sowohl die U11 (E1) als auch die U10 (E3) einen großen Erfolg verbuchen. Die

U11 (blaue Trikots) zeigte einen schnellen Kombinationsfussball und errang

nach dem Endspielsieg gegen Langendreer 07 mit 4:0 den 1. Platz. Einen

hervorragenden 3. Platz bei diesem überregional besetzten und wie gewohnt

sehr gut organisierten Turnier erzielte die U10 (weiße Trikots). Nur einige

Stunden später erspielte sich dann eine Kombination aus E1 und E3 einen

guten 3. Platz beim E-Jugendturnier des TUS Hattingen.

Kinder-Musical

„Natascha & das merkwürdige Buch”

Am Montag, dem 5. Juni war es endlich soweit: die Premiere vom Kinder-

Musical „Natascha & das merkwürdige Buch". Erfunden, gesungen und

gespielt von den Kindern der AWO OGGS Börgersbruch in Sprockhövel.

Zusammen mit Musiker Philipp Kersting, Ganztagsleiterin Jessica Rottstock

und Kunst-AG-Leiter Tobias Niederdräing haben die Kinder fast ein

Jahr auf diesen Tag hingearbeitet. Weitere Informationen zum Projekt gibt

es auf http://dasmerkwuerdigebuch.philipp-kersting.de


Erdbeeren zum Selberpflücken

Am Donnerstag, 17.06.10 lud

Axel Stock vom Hof Stock

die Presse und den Bürgermeister

Dr. Walterscheid zum

Besuch des Erdbeerfeldes an

der Silscheder Str. ein. Auf

diesem Feld können Erdbeeren

selbst gepflückt werden.

Deutsches Rotes Kreuz

Ortsverein Sprockhövel e.V.

DRK Zentrum Sprockhövel

Hoppe 2a

45549 Sprockhövel

Grundschulkinder aus Beyenburg

und Wichlinghausen

kamen an diesem Tag hierher,

um die Früchte zu sammeln

und zu essen. Das geschieht

im Rahmen des Schulobstpro-

Telefon 02339 1266-0

Telefax 02339 1266-59

Gutes aus der Region!

Weil Einkaufen Vertrauenssache ist.

Hof Stock • Querspange 30 • Sprockhövel

02339/127496 • www.hof-stock.de

gramms, das von der EU gefördert

wird. Ausgewählt werden

Schulkinder aus sozial schwachen

Regionen. Ihnen soll ein

gesundes Frühstück garantiert

werden.

Unsere Leistungen im Überblick

» Rettungsdienst

» Katastrophenschutz

» Blutspendedienst

» Veranstaltungsbetreuung

» Erste-Hilfe Kurse

» Zivildienst

» u.v.m.

Sie möchten sich in Ihrer

Freizeit sozial engagieren?

Wir suchen immer

Helferinnen und Helfer!

Alle Infos unter:

www.drk-sprockhoevel.org

Im Dienste der Menschlichkeit

Image l Juli 2010

21


22

Aktuelles

Neuer Stadtführer: Jürgen Nath

Jürgen Nath, mittlerweile 61 Jahre, ist zwar kein „Ursprockhöveler“,

kam aber bereits im Alter von 15 Jahren mit seinen Eltern von

Wanne-Eickel nach Sprockhövel. Heute stellt er sich den Image-

Lesern vor:

Mein Vater erhielt 1964 das Haus Gedulderweg 12 als „Dienstwohnung“.

Er war als Fernmeldewart für die damals noch allgemein

üblichen Wählscheibentelefone zuständig. Viele Landwirte, abgelegene

Kleinbetriebe (insbesondere die zahlreichen Zechen „Eimerweise“)

waren zu jener Zeit durch Freileitungen mit der Zentrale

verbunden, die in unserem damaligen Haus untergebracht war.

Nach wenigen Jahren ist diese zum Friedhof verlegt und das Haus

verkauft worden.

Unsere erste eigene Wohnung

hatten meine Frau Jutta und

ich zunächst für zwei Jahre am

Lichtenbruch in Bredenscheid.

Anschließend zogen wir für vier

Jahre ins Hammertal, wo ich

mich dem Gesangverein Deutsche

Eiche anschloss. Unsere

erste Eigentumswohnung hatten

wir Am Schmalenberg 4a, ein

auch heute noch idyllisch abgelegenes

Areal.

Es war reiner Zufall, dass mit

dem Erwerb unseres Reiheneckhauses

an der Fänkenstraße auch

das beliebte Ausflugslokal „Haus

Bente“ den Betrieb einstellte. Für

mich war es immer schön, dort

mit den Nachbarn in ungezwungener

Atmosphäre schöne Stunden

zu verbringen – insbesondere,

wenn wir (vor dem Bau des

Skilifts bei „Siebe“) montags die

Mülltonnen zur Löhener Straße

geschoben hatten, da es der

Entsorger wegen der Schneelage

nicht zu uns ins Tal schaffen

Am 19./20. Juni 2010 kamen 12

Studenten mit ihrem Betreuer

Dr. Wojtek Naworyta während

ihres Praktikums im Bergwerk

in Ibbenbüren zu Besuch bei

Gastfamilien in Hattingen und

Sprockhövel. Seit nunmehr 17

Jahren gibt es den Austausch

zwischen dem privaten deutschpolnischen

Freundschaftskreis

Sprockhövel-Hattingen und

der Berg- und Hüttenakademie

(AGH) Krakau. Für die polnischen

Studenten ist es etwas

Besonderes, in Familien aufgenommen

zu werden und eine

gern gesehene Abwechslung.

Gefeiert wurde wie

all die Jahre vorher in der

Heimatstube. Herr Haverkamp

vom Heimat- und

Geschichtsverein hieß die

Gäste willkommen. Der

stellvertretende Landrat

Willibald Limberg ließ

es sich nicht nehmen, die

Gäste zu begrüßen. Möglich

ist das Projekt nur,

weil der Lionsclub Sprockhövel-Herbede

finanziell

den Austausch unterstützt.

Schön war es, dass Herr Dr.

Image l Juli 2010

konnte. Durch diese nachbarschaftlichen

Kontakte an den

verschieden Wohnorten haben

sich viele Freundschaften erhalten.

Da auch das landschaftliche

Umfeld Sprockhövels sich immer

wieder von besonderem Reiz

zeigt (Zitat Jürgen Nath: „Das

schönste Dorf nördlich der Donau!“),

kann ich mir eigentlich

auch nicht vorstellen, jemals von

hier wegzuziehen: Wie meine Eltern

werde auch ich mich eines

Tages auf dem ev. Friedhof wiederfinden.

Aber bis dahin hat es hoffentlich

noch etwas Zeit. Meine „Löffelliste“

(Was möchte ich vorher

noch alles sehen, erleben, lernen,

ordnen…?) ist in diesem

Fall sogar von außen erweitert

worden: Ich möchte mich als

Stadtführer bewähren. Dabei

freue ich mich auf zahlreiche

Mitbürger, die an diesen Fahrten

teilnehmen, mir mit guten Tipps

zur Seite stehen, mich frühzeitig

auf vermeidbare Fehler

aufmerksam machen…

Kurz gesagt: Lasst mich

nicht im Regen steh’n

– lasst uns den Weg gemeinsam

gehen!

Zum Schluss ein kurzer

Steckbrief zu Hobbys

und Interessen:

Ich leite den Sportabzeichentreff

der TSG,

spiele seit zehn Jahren

Gitarre, u.a. in der Gitarrengruppe

Herbede und mit

verschieden Musikfreunden.

Mittwochs leite ich die „JedermanturnerInnen“

der TSG, die

VerteilerInnen des „Ausblick“

bekommen von mir ihr „Päckchen“.

Jeweils am ersten Freitag

eines jeden Monats halte ich

„Stallwache“ (Offene Kirche) in

der Zwiebelturmkirche (16.30–

18 Uhr). Auch die Heimatstube

suche ich immer wieder ger-

Echte Freundschaft – reger Kulturaustausch

ne auf und bin immer wieder

punktuell zur Mithilfe (Kindertriathlon,

Staffelmarathon, Hallenolympiade,

Unterhaltung mit

Gitarre …) bereit.

Das Schönste sind also für mich

die Begegnungen mit Menschen,

Kulturen, Religio nen, unserer

Geschichte usw.. Meine neue

Aufgabe bietet also jede Menge

Chancen dazu!

Herzlichst Ihr Jürgen Nath

Verkehrsverein Sprockhövel e.V.

veranstaltet Stadtrundfahrten mit Jürgen Nath

Die erste Standtrundfahrt findet am 10.07.2010 statt. Der Treffpunkt

ist um 10.30 Uhr an der Zwiebelturmkirche in Niedersprockhövel.

Dann geht es nach einer kurzen Einführung auf den

Spuren der „Heldenhaften Frauen“ in Sprockhövel, Henriette Davidis

und Mathilde Franziska Anneke. Die Mittagspause wird so

gegen 13.00 Uhr in dem Restaurant „Zur Alten Post“ in Herzkamp

sein. Das Ende der Rundfahrt ist ca. gegen 15.30 Uhr. Die Preise

haben sich nicht geändert, so zahlen Erwachsene pro Person 15,-

€, Kinder 8,- €.

Infos & Anmeldungen: www.verkehrsverein-sprockhoevel.de

per Mail, info@verkehrsverein-sprockhoevel.de; Telefon unter:

0 23 24/59 38 46; Mobil 01 63/6 03 47 11 Ulrike Dikty.

Studenten aus Krakau zu Besuch in Sprockhövel

Gerhard und Herr Koch vom

Lionsclub an diesem Abend

dabei waren. Unterstützung

gab es auch von der Sparkasse

Sprockhövel. In einer launigen

Rede bedankte sich Dr. Naworyta

bei allen Beteiligten. Ca.

50 Gastgeber und Gäste feierten

zusammen ein fröhliches

Fest. Der Sonntag gehörte der

Kultur. Nach dem Besuch der

Heldenausstellung wurde die

Burganlage „Haus Kemnade“

besichtigt. Im Rittersaal klang

das Treffen mit einem gemütlichen

Mittagessen aus. Zehn

Studenten waren das erste Mal

dabei, viele neue Eindrücke gab

es für sie. Erwartungsvoll kamen

sie nach Sprockhövel. Sie

waren überrascht von der Gastfreundschaft

und der Herzlichkeit,

mit denen sie in den Familien

aufgenommen wurden. Sie

wollen wiederkommen. Eins ist

sicher, der Austausch geht weiter.

Zunächst freuen sich die

Sprockhöveler auf die Barbarafeier

im Dezember in Krakau.

Organisatorin Inge Haack sagt

allen Beteiligten und Helfern

ein herzliches Dankeschön.


Nix losSprockhövel

Foto Kunst- und Kulturinitiative Sprockhövel e.V.

Doch was los

Flori-Fete

Datum: 09.-11.07.2010, 14:00 - 20:00 Uhr

Flori-Fete in Gennebreck - Größtes Feuerwehrfest

in der Stadt Sprockhövel.

Aktuelle Informationen zur Flori-Fete gibt

es unter www.flori-fete.de

Tagesfahrt zur Ausstellung „Aufruhr1225“

Datum: 10.07.2010, 10:00 - 18:00 Uhr

Im Reisebus mit anschließendem Besuch

des „Rosendorfs“ Seppenrade geht es zur

Ausstellung „Das Mittelalter im Ruhrgebiet“

Informationen und Anmeldung:

0202 521454 oder 02324-78693

Sommerfest beim BSC Sprockhövel

Datum: 10.-11.07.2010, 10:00 - 20:00 Uhr

Ort: Freigelände des BSC, Auf dem Bruch 2,

Sommerfest des BogenSportClub Sprockhövel.

Weitere Information unter www.bscsp.de

Kunst- und

Kulturinitiative

Sprockhövel e.V.

Rückblick, Vorausschau

und Vorstandswahlen

Die Mitglieder der Kunst- und

Kulturinitiative Sprockhövel trafen

sich am 11.6., um die Aktivitäten

des Vereins in den letzten

Monaten Revue passieren zu lassen,

die Schwerpunkte für die weitere

Arbeit zu setzen und um den

Vereinsvorstand neu zu wählen.

Wichtigster Beitrag der KuKI in

diesem Jahr war die Ausstellung

über den Maler und Grafiker

Karl Leyhe in der Sparkasse, die

gemeinsam mit dem Stadtarchiv

im April durchgeführt wurde.

Der Vorstand der Kunst- und Kulturinitiative Sprockhövel e.V. am 11.

Juni 2010, von links: Detlef Schmidt (stellv. Schatzmeister) Jeremias

Vondrlik (stellv. Vorsitzender), Karin Hockamp (Vorsitzende), Adelheid

Herbst (Kassenprüferin), Dieter Hering (Schriftführer), Rainer Niebur

(Schatzmeister), Johannes Schnitzler (stellv. Vorsitzender)

Nicht im Bild. Kassenprüfer Udo Adre Schäfer

in ...

Musical „Auf den Spuren der Untoten“

Datum: 10.07.2010, 16:00 Uhr

Ort: Zeche Alte Haase, Sprockhövel

Große Musicalaufführung des von Frauke

Schittek geleiteten Jugendchores „Da Capo“

in der Zeche Alte Haase

Info: www.dacapo.istcool.de

15. Sparkassen Familien & Kindertriathlon

Datum: 11.07.2010, 08:00 - 16:00 Uhr

Ort: Freibad Sprockhövel

Spaß und Fitness für die ganze Familie

Weitere Informationen:

www.kindertriathlon-sprockhoevel.de

Musical in der Zeche „Alte Haase“

Datum: 11.07.2010, 16:00 - 19:00 Uhr

Ort: Zeche Alte Haase, Sprockhövel

Weitere Informationen:

www.dacapo.istcool.de

Für die Aktiven in der KuKI

war diese Ausstellung ein wirklicher

Kraftakt. Die Versammlung

dankte stellvertretend vor allem

dem scheidenden Vorsitzenden

Jeremias Vondrlik für seinen professionellen

und unermüdlichen

Einsatz.

Sein Beruf als Bühnenbildner

kam der Ausstellung sehr zugute

und verlieh der Inszenierung eine

hohe Qualität.

Als wichtigste aktuelle Aufgabe

sieht die KuKI die Einrichtung einer

Artothek mit den mittlerweile

umfangreichen Werken des Vereins

an, die ehrenamtlich geführt

werden kann. In diesem Sinne

wird der Vorstand demnächst

Gespräche mit Verwaltung und

Politik führen.

In Vorbereitung der Exkursion

zur Mittelalterausstellung in

Herne stellte Karin Hockamp

in einem kurzen Referat die Geschichte

des Ruhrgebiets im 13.

Jahrhunderts vor, in dem der

Raum an Ruhr und Lippe Schauplatz

bedeutender Ereignisse war.

Es können auch noch Nicht-

Mitglieder mitfahren: 10. Juli,

Anmeldung bei Dieter Hering

unter 0202 – 52 14 54 oder Karin

Hockamp 02324 – 7 86 93.

Für den Vorstand:

Karin Hockamp

Konzert des Ev. Kirchenchores

Haßlinghausen, Leitung: Werner Altenheim

Datum: 11.07.2010, 18:00

Ort: Zwiebelturmkirche Niedersprockhövel

Weitere Informationen:

www.kirche-sprockhoevel.de/

Fahrt zur Gartenschau

Datum: 18.-19.07.2010, 07:00

Die Gartenfreunde Sprockhövel e.V. unternehmen

einen Ausflug zur Landesgarten nach

Bad Nauheim und zum Rosenfest nach Steinfurt

!

Info: www.gartenfreunde-sprockhoevel.de

Diese und weitere

Termine finden Sie

auch unter:

www.was-los-in.de

Kopierer l Bürobedarf

Image

Bürobedarf

Accessoires,

Ver brauchs -

materialien etc.

Hörder Straße 350 · 58454 Witten · Tel. 0 23 02/9 14 23-0

mail: zentrale@lbservice.de · web: www.lbservice.de

Herausgeber, Verlag und Redaktion:

Kathagen-media press • Monika Kathagen

Thiestraße 7 • 58456 Witten

“ 0 23 02/1 71 46 74 • Fax:

0 23 02/ 1 71 46 99 • email: info@kamk.de

www.image-sprockhoevel.de

Anzeigen und Redaktion:

M. Kathagen, D. Luttermann, I. Haack,

M. Benning (Es gilt die Verlagsanschrift)

Erscheinungsweise:

Monatlich, kostenlos. Auflage: 14.000

Exemplare. Es gilt die Preisliste Nr. 3 vom

1.5.2009.

Die vom Verlag gestalteten Anzeigen und

Texte bedürfen zur Veröffentlichung in

anderen Medien der schriftlichen Genehmigung

des Verlages. Für unverlangt

eingereichtes Bild- und Textmaterial usw.

übernimmt der Verlag keine Haftung.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge

geben nicht unbedingt die Meinung der

Redak tion wieder.

Image l Juli 2010

23


xxxxxxxxxxxx l xxxxxxxxxxxxxx

CENTRUM WITTEN

A44, Abf. Witten-Annen 45

Gewerbegebiet Annen,

Fredi-Ostermann-Str. 1

Telefon 0 23 02 - 98 50

NICHT LANGE

SUCHEN,

OSTERMANN

HAT’S

OSTERMANN:

Drei vielseitige Einrichtungs-

Centren. Einmalig in

Auswahl, Qualität, Service

und Preis!

TRENDS:

Möbel & Mehr. Für junge

Leute jeden Alters.

Aussuchen, mitnehmen

und sofort wohnen!

LOFT:

Leben & Wohnen in neuer

Philosophie. Freiräume

entdecken für Ihren

persönlichen Lebens-Stil!

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo –Fr: 10.00 bis 19.30 Uhr • Sa: 10.00 bis 19.00 Uhr • Restaurant ab 9.00 Uhr geöffnet

www.ostermann.de

www.ostermann.de

Sponsoren für „Alte Haase“ gesucht

Die Interessengemeinschaft Zeche Alte Haase sucht Sponsoren

und Investoren für den Erhalt der Zeche Alte Haase

als Kulturdenkmal in Sprockhövel

Seit gut zwei Jahren arbeitet der

Arbeitskreis mit viel ehrenamtlichem

Engagement an einer

Konzeption, um die letzte am

südlichsten gelegene Zeche hier

im Ruhgebiet „ZECHE ALTE

HAASE“ zu erhalten und daraus

ein bleibendes kulturbetriebenes

Denkmal für Sprockhövel zu

schaffen. Viele Gespräche mit

dem Bürgermeister, Stadtabgeordneten,

Architektenbüros

und Ministerien sowie etliche

Begehungen in den zahlreichen

Räumen der Zechenanlage fanden

statt. Viele Pläne für die

Umbauten sind entstanden, eine

erste Bauvoranfrage ist positiv

von der Stadt Sprockhövel verabschiedet

worden. Das vom

Ministerium eingesetzte Planungsbüro

aus Dortmund „Start

klar“ hat die Zeche bereits als

förderwürdig bezeichnet! 80 %

Landesmittel können in das vom

bürgerschaftliche Engagement

angetriebene Projekt fließen,

wenn 20 % Eigenmittel von den

Bürgerinnen und Bürgern der

Stadt Sprockhövel oder anderen

Sponsoren und Investoren gesammelt

werden!

Auf rund 9 Millionen Euro Umbau

und Sanierungskosten kommen

die Experten, wenn man

das gesamte Gelände ab dem

Malakow-Turm ins Auge fasst.

20 % davon heißt es selbst zu investieren.

Den Ministerien würde für die

Antragsstellung auf die Fördermittel

schon ausreichen, wenn

mögliche Investoren und Sponsoren

eine Absichtserklärung

unterschreiben, dass, wenn wirklich

die Gesamtsumme von rund

1,5–2 Millionen durch solche Erklärungen

in der Gesamtsumme

beschafft werden können, das

Geld fließen würde.

Zurzeit wird geprüft, ob eine

mögliche Verzinsung der investiven

Gelder möglich ist.

Das nächste Ziel der Interessengemeinschaft

wird sein,

herauszufinden, inwieweit die

Sprockhöveler Bevölkerung

hinter

ihrer Zeche und

dem Wahrzeichen

der Stadt stehen

und wie jeder sich

beteiligen wird.

Dies steckt hinter

dem Förderprojekt

des Landes, dass

8 Millionen dem

Projekt zugesprochen

werden. Nur

wenn erkennbar

ist, dass die Bürger

der Stadt dahinterstehen

und 20 %

Eigenmittel zusammenkratzen,

setzt

das Land die Mittel

frei.

Und eins muss ganz deutlich gesagt

werden: Sprockhövel hat,

was Kulturstätten angeht, nichts

zu bieten. Seit 20 Jahren müssen

die Sporthallen für Veranstaltungen

herhalten. Auch im gastronomischen

Bereich gibt es wenig

attraktive, kinderfreundliche

und preiswerte Angebote. Auch

für die Jugend gibt es kaum Plätze,

von denen sie nicht vertrieben

werden.

In dem

Konzept

für das Zechengelände sind aber

auch Senioren und alle ortsansässigen

Vereine bedacht. Ein

Rundum-Paket.

Wird es nicht gelingen, die Eigenmittel

zu bekommen, muss

jedem klar sein, was das für das

Zechengelände bedeutet! Weder

die Stadt noch der Besitzer sind

in der Lage, den Verfall dann

noch zu stoppen.

Herr vo Huu, Besitzer der Anlagen,

ist bemüht, das Zechengelände

zu vermarkten. Er ist

sicher nicht auf die Interessengemeinschaft

Alte Haase angewiesen.

Es wäre aber sicher schade,

wenn in Zukunft Einfamilienhäuser

auf dem Gelände stehen

und die Zeche weitgehenst abgerissen

wird!

Sprockhövel ist aufgerufen, sich

zu beteiligen!

Am 10. und 11. Juli findet eine

weitere kulturelle Aufführung

in der alten Maschinenhalle der

Zeche statt. Das Musical „Auf

den Spuren der Untoten!“ wird

vom Jugenchor Da Capo in der

Halle präsentiert – vor den Endspielen

ist auch jeder wieder zu

Hause oder beim public viewing!

An diesem Tag wird es auch wieder

einen Infostand über die Zeche

geben, wo interessierte Bürger

und Bürgerinnen sich vor Ort

informieren und eine Absichtserklärung

anmelden können, ganz

unverbindlich! Die Interessengemeinschaft

freut sich auf Ihren

Besuch!

Kulturdenkmal

Zeche “Alte Haase”

Hattinger Str. in Sprockhövel

10.07. - 16.00 Uhr

11.07. - 16.00 Uhr

11.09. - 19.30 Uhr

12.09. - 16.00 Uhr

Musical

Auf den Spuren der Untoten

0180 529 4636 *

14 cent dt. Festnetz, Handy teurer

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine