LED – die Zukunft energieeffizienter Beleuchtung - Hera

hera.online.de

LED – die Zukunft energieeffizienter Beleuchtung - Hera

Was ist eigentlich Licht

Zur Erklärung der meisten Phänomene lässt

sich Licht als elektromagnetische Welle

defi nieren. Unser Empfi nden für Farbe und

Helligkeit bezieht sich auf elektromagnetische

Wellen, deren Frequenz im sichtbaren

Bereich liegt. Wellen anderer Frequenzen

haben keine Farbe. Sie werden mit Namen

Umgangssprachliche

Bezeichnung

Länge (m)

10 -15

10 -14

Lichtfarbe/Farbtemperatur

bezeichnet, die vor allem angeben, wozu sie

verwendet werden.

Der gesamte Frequenzbereich der elektromagnetischen

Wellen heißt elektromagnetisches

Spektrum und erstreckt sich lückenlos

von den energieärmsten, langen Wellen,

Das für den Menschen sichtbare Spektrum des Lichts

1000 K 2000 K 3000 K 4000 K 5000 K 6000 K 7000 K 8000 K 12000 K

Lichtquelle Farbtemperatur

Kerze 1.500 K

Glühlampe (40 W) 2.680 K

Glühlampe (100 W) 2.800 K

Halogenlampe 3.000 K

Leuchtstoffröhre (Warmweiß) 3.000 K

Leuchtstoffröhre (Kaltweiß) 4.000 K

Xenon-Lampe, Lichtbogen 4.500 - 5.000 K

Mittagssonne 5.500 - 5.800 K

Leuchtstoffröhre (Tageslicht) 5.600 - 7.000 K

Bedeckter Himmel 6.500 - 7.500 K

Blauer Himmel 8.000 - 12.000 K

www.hera-online.de

z.B. Radio, bis zu den energiereichsten,

ultraharten Röntgenstrahlen und den

Gammastrahlen der Atomkerne. Das Spektrum

des sichtbaren Lichtes umfasst nur

einen kleinen Bereich. Er liegt bei etwa 400

nm (violett) bis 750 nm (rot).

Ultraviolett Infrarot

400 nm 450 nm 500 nm 550 nm 600 nm 650 nm 700 nm 750 nm

Gammastrahlung

10 -13

10 -12

Röntgenstrahlung

10 -11

10 -10

1 nm

10 -9

Ultraviolettstrahlung

10 -8

10 -7

10 -6

Infrarotstrahlung

10 -5

10 -4

UKW

10 -3

10 -2

Fernsehen

Kurzwelle

Rundfunk

10 -1

10 0

Mittelwelle

Langwelle

1 mm 1 cm 1 m 1 km

10 1

10 2

Hoch- Mittel- Nieder-

frequenz

Wechselströme

10 3

10 4

10 5

Die Lichtfarbe wird in Kelvin (K) angegeben.

Je niedriger der Kelvin-Wert, desto „wärmer“

das Licht . Von gelb über orange zu

rot. Je höher der Kelvin-Wert, desto „kälter“

(bläulich wirkend) ist das Licht.

Die Farbtemperatur einer Lichtquelle ist die

Temperatur, die ein Material, z.B. der

Glühdraht einer Lampe oder die Glut beim

Kaminfeuer haben müsste, damit dessen

Licht denselben Farbeindruck erweckt wie

die tatsächliche Lichtquelle.

1°C = 273 K

2700°C = 2.973 K

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine