Allgäu: Ausflugsziele in die nähere und weitere Umgebung (PDF – 3 ...

michaelis.glas.de

Allgäu: Ausflugsziele in die nähere und weitere Umgebung (PDF – 3 ...

1

ALLGÄU

Ausflugsziele

in die nähere und weitere Umgebung

Argenbühl · Bad Wurzach · Isny

Kißlegg · Leutkirch · Region Waldburg

Wangen · Wolfegg

Gästeamt Argenbühl

Eisenharz - Kirchstrasse 9

88260 Argenbühl

Telefon 07566-9402-10

Telefax 07566-9402-92

info@argenbuehl.de

www.argenbuehl.de

Öffnungszeiten

Mo-Do 08.00-12.00 Uhr

Mo-Mi 14.00-16.00 Uhr

Do 14.00-18.00 Uhr

Fr 08.00-13.00 Uhr


2 3

Lieber Gast,

Inhaltsverzeichnis

wir freuen uns, dass Sie uns

im schönen Allgäu besuchen.

Während Ihres Urlaubs möchten

Sie sicher auch die interessante

Umgebung mit ihren vielen

und vielseitigen – Sehenswürdigkeiten

kennenlernen.

Mit dieser Broschüre „Ausflugsziele

möchten wir Natur-,

Kultur- und Kunstinteressenten

Tipps und Anregungen für Ausflüge

in die nähere und weitere

Umgebung bieten. Ebenso finden

Familien mit Kindern ein

vielseitiges Angebot an Freizeitattraktionen

in unserer Region.

Der Bodensee und die benachbarte

Schweiz, das nahe Österreich,

unser Allgäu und das

barocke Oberschwaben mit der

einmaligen Bäderlandschaft bieten

Ihnen Abwechslung in Hülle

und Fülle! Ob Sie sportlich

aktiv oder ruhig und entspannt

Ihren Aufenthalt gestalten wollen,

hängt alleine von Ihnen ab.

Die Broschüre ist übersichtlich

nach Ortschaften gegliedert.

Mit der Themenübersicht können

Sie optimal Ihre persönlichen

Highlights finden. Und die

Übersichtskarte auf der hinteren

Umschlagseite hilft Ihnen bei

der Planung Ihrer Urlaubstage

und Tagestouren. Detaillierte

Informationen erhalten Sie in

der jeweiligen Tourist-Information.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß

und Freude bei Ihren Entdeckungsreisen

in der Ferienregion

Allgäu.

Ihre Gästeämter

Achberg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

Allensbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

Altheim-Heiligkreuztal . . . . . . . . 14

Altstätten (CH) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

Amtzell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

Arenenberg (CH) . . . . . . . . . . . . . . . 16

Argenbühl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Aulendorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

Bad Buchau am Federsee . . . . . . 17

Bad Saulgau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

Bad Schussenried . . . . . . . . . . . . . . . . 19

Bad Waldsee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19

Bad Wörishofen . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Bad Wurzach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Bezau (A) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

Biberach a. d. Riss . . . . . . . . . . . . . . 23

Birnau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Bizau (A) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Bodnegg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Bregenz (A) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Buxheim . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

Dornbirn (A) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

Eriskirch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

Friedrichshafen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

Füssen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

Gestratz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Grünenbach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Grünkraut . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Heiden (CH) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Heiligenberg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

Herbertingen-

Hundersingen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

Hopfen/Stiefenhofen . . . . . . . . . . . 29

Hohenems (A) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

Illerbeuren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

Immenstadt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

Insel Mainau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

Insel Reichenau . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

Isny im Allgäu . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

Kempten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33

Kippenhausen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

Kißlegg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

Konstanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

Kressbronn-Berg . . . . . . . . . . . . . . . . 35

Kreuzlingen (CH) . . . . . . . . . . . . . . . 36

Leupolz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

Leutkirch im Allgäu . . . . . . . . . 36

Lindau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

Lindenberg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

Lustenau (A) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38

Meckenbeuren-Liebenau . . . . . . 38

Meersburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38

Memmingen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38

Neukirch/Hinteressach . . . . . . . . 39

Oberreute . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39

Oberstaufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39

Oberstdorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

Ochsenhausen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41

Oggelshausen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41

Ottobeuren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41

Pfronten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

Ravensburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

Salem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

Schaffhausen (CH) . . . . . . . . . . . . . . 42

Scheidegg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43

Schlier . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43

Schwägalp/Säntis (CH) . . . . . . . . 43

Schwangau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

Sigmaringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

Sonthofen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

Stein (Appenzell) (CH) . . . . . . . . 45

Stein am Rhein (CH) . . . . . . . . . . 45

St. Gallen (CH) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

St. Margrethen (CH) . . . . . . . . . . 46

Sulzberg (A) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

Tettnang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

Unteruhldingen . . . . . . . . . . . . . . . . . 47

Waldburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47

Wangen im Allgäu . . . . . . . . . . . 47

Warthausen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49

Weiler im Allgäu . . . . . . . . . . . . . . . 49

Weiler-Simmerberg . . . . . . . . . . . 50

Weingarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

Weitnau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

Wieskirche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51

Wilhelmsdorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51

Wolfegg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51

Zurwies . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52

Argenbühl · Bad Wurzach · Isny · Kißlegg · Le utkirch · Region Waldburg · Wangen · Wolfegg


4 INDEX

INDEX

5

AUSSICHTSPUNKTE

• Argenbühl

Siggener Höhe

• Bad Buchau

Bussen, Kappler Höhe

• Bodnegg

Kirchberg

• Bregenz (A)

Pfänder

• Isny im Allgäu

Schwarzer Grat

• Kißlegg

Buschel

• Leutkirch

Schloss Zeil

• Sulzberg (A)

• Wangen im Allgäu

Berger Höhe

• Wolfegg

Süh Wolfegger Berg

BADESPASS

Erlebnisbäder

• Oberstaufen

Panorama-Erlebnisbad

Aquaria

• Kempten

Freizeitbad CamboMare

• St. Gallen (CH)

Säntispark

Freibäder

• Amtzell

Naturbadeweiher

• Bad Buchau

Städt. Freibad

• Bad Wurzach

Hallen- und Freibad

am Riedpark

• Eglofs

Moorbad Burg

• Eriskirch

Strandbad

• Kißlegg

Strandbad Obersee

• Leutkirch

Naturfreibad „Stadtweiher“

• Oberreute

beheiztes Freibad

• Scheidegg

Alpenfreibad

• Wangen im Allgäu

Freibad Stefanshöhe

• Weingarten

Freibad Nessenreben

Thermalbäder

• Aulendorf

Schwaben-Therme

• Bad Buchau

Adelindis-Therme

• Bad Saulgau

Sonnenhof-Therme

• Bad Waldsee

Gesundheitstherme

• Bad Wurzach

Gesundheits-Wellnessoase

Vitalium

• Meersburg

Meersburg-Therme

• St. Margarethen (CH)

Mineralheilbad

• Oberstdorf

Oberstdorf-Therme

• Schwangau

Königliche Kristall-Therme

• Überlingen

Bodensee-Therme

BERGBAHNEN

• Altstätten (CH)

Zahnradbahn Appenzell

• Bolsterlang

Hörnerbahn

• Bregenz (A)

Pfänderbahn

• Dornbirn (A)

Karrenseilbahn

• Heiden (CH)

Zahnradbahn

• Immenstadt

Mittag-Schwebebahn

• Oberstaufen-Steibis

Hochgratbahn, Hündlebahn,

Imbergbahn

• Oberstdorf

Fellhornbahn, Nebelhornbahn,

Söllereckbahn

• Pfronten

Breitenbergbahn

• Schwägalp (CH)

Säntisbahn

• Schwangau

Tegelbergbahn

BESICHTIGUNGEN

Brauereien

• Kressbronn

Gasthausbrauerei Max & Moritz

• Meckatz

Meckatzer Löwenbräu

• Weiler

Postbrauerei Weiler

• Weiler-Simmerberg

Bräustatt und Taferne

Käsereien

• Bad Wurzach

Schaukäserei Vogler,

Gospoldshofen

• Bodnegg

Käserei Bauhofer, Kofeld

• Gestratz

Baldauf-Bergkäserei

• Grünenbach

Baldauf-Bergkäserei

• Hopfen/Stiefenhofen

Baldauf-Sennerei

• Isny

Käskuche

• Scheidegg

Käserei Böserscheidegg

• Stein – Appenzell (CH)

Schaukäserei

• Wangen im Allgäu

Käserei Leupolz

Bio-Käserei Zurwies

• Weiler

Käserei Bremenried

BRÜCKEN

• Argenbühl

Holzbrücke Neumühle

• Schwangau

Marienbrücke am

Schloss Neuschwanstein

• Wangen im Allgäu

Holzbrücken, Föhlschmitten-

Neuravensbg., Hiltensweiler

Argenbühl · Bad Wurzach · Isny · Kißlegg · Le utkirch · Region Waldburg · Wangen · Wolfegg


6 INDEX

INDEX

7

BURGEN + SCHLÖSSER

• Achberg

Deutschordensschloss

• Arenenberg (CH)

Schloss Arenenberg

• Argenbühl

Schloss Ratzenried

(Privatbesitz)

• Amtzell

Altes Schloss

• Bad Waldsee

Fürstliches Wasserschloss

• Bad Wurzach

Wurzacher Schloss mit

Barocktreppenhaus

• Füssen

Hohes Schloss

• Heiligenberg

Fürstlich-Fürstenbergisches

Schloss

• Hohenems (A)

Gräflicher Palast

• Insel Mainau

Barockschloss Residenz

• Kißlegg

Altes Schloss (Privatbesitz),

Neues Schloss

• Leutkirch

Schloss Zeil (Privatbesitz)

• Meersburg

Altes Schloss, Neues Schloss

• Salem

Schloss Salem

• Schwangau

Schloss Neuschwanstein,

Hohenschwangau

• Sigmaringen

Schloss Sigmaringen

• Stein am Rhein (CH)

Burg Hohenklingen

• Tettnang

Neues Montfortschloss

• Waldburg

Burg

• Wolfegg

Schloss Wolfegg (Privatbesitz)

BURGRUINEN

• Argenbühl

Altratzenried

• Isny

Burgruine Alttrauchburg,

Kleinweiler

• Wangen im Allgäu

Burg Neuravensburg,

Praßbergruine

DENKMALE

• Amtzell

Reibeisenmühle, Sägewerk

Hagmühle, Vogler'sche

Hammerschmiede, Alte

Käserei Pfärricher Höfe

• Argenbühl

Hammerschmiede

Gottrazhofen

• Bad Buchau

Jüdischer Friedhof

EISKUNSTBAHNEN

• Bad Schussenried

• Lindau

• Lindenberg

• Memmingen

• Oberstdorf

• Ravensburg

• Wangen im Allgäu

FREIZEITPARKS

• Bad Wörishofen

Allgäu Skyline Park

• Insel Mainau

• Konstanz

Sea life

• Meckenbeuren

Ravensburger Spieleland/

Minimundus

KAPELLEN

• Amtzell

Hl.-Kreuz-Kapelle

• Argenbühl

Kapelle Alleschwende,

Stephanskapelle, Eisenharz

• Bad Waldsee

Frauenbergkapelle

St. Mauritius, Volkertshaus

• Bodnegg

Kapelle Oberwagenbach

• Kißlegg

St. Annakapelle, Rötsee u.

Zaisenhofen

• Leutkirch im Allgäu

La Salette, Ortsteil Engerazhofen,

Autobahnkapelle

(Galluskapelle Winterberg)

• Scheidegg

13 Kapellen, verbunden durch

den Kapellenweg

• Wangen im Allgäu

Nikolauskapelle, Rochuskapelle,

Sattelkapelle,

Wolfgangskapelle

• Weiler

Sebastianskapelle

• Wolfegg

Loretokapelle

KIRCHEN + KLÖSTER

• Altheim

Klosterkirche Heiligkreuztal

• Amtzell

Wallfahrtskirche Mariä

Geburt, Pfärrich

• Argenbühl

Pfarrkirche St. Mauritius,

Christazhofen Barockkirche

St. Martin, Eglofs Pfarrkirche

St. Georg, Ratzenried

• Bad Buchau

Stiftskirche, St. Peter und

Paul in Kappel

• Bad Saulgau

Kloster Sießen, Pfarrkirche

St. Johannes

• Bad Schussenried

Bibliotheksaal, ehem. Prämonstratenser

Klosterkirche,

Wallfahrtskirche Steinhausen

• Bad Waldsee

St. Peter

• Bad Wurzach

Wallfahrtskirche Gottesberg,

Stadtkirche St. Verena

• Birnau

Klosterkirche

• Bodnegg

St. Ulrich und St. Magnus

• Bregenz (A)

Martinskirche, St.-Gallus-Kirche

• Buxheim

Barocke Kartausenkirche

• Eriskirch

Liebfrauenkirche

• Friedrichshafen

Schlosskirche

• Heiligenberg

Wallfahrtskirche Betenbrunn

Argenbühl · Bad Wurzach · Isny · Kißlegg · Le utkirch · Region Waldburg · Wangen · Wolfegg


8 INDEX

INDEX

9

• Insel Reichenau

UNESCO Weltkulturerbe

St. Georg, St. Peter und Paul,

St. Maria und Markus

• Isny im Allgäu

Barockkirche St. Georg,

Nikolaikirche mit Predigerbibliothek

• Kißlegg

Stiftskirche Bärenweiler,

Barockkirche St. Gallus u.

Ulrich mit Augsburger

Silberschatz

• Kempten

Basilika St. Lorenz, Residenz

• Konstanz

Münster

• Leutkirch

Schloss Zeil

• Lindenberg

Aureliuskirche, Stadtpfarrkirche

St. Peter und Paul

• Ochsenhausen

Klosteranlage,

Benediktinerreichsabtei

• Ottobeuren

Klosterbasilika

• Salem

Münster

• Scheidegg

Pfarrkirche St. Gallus, evang.

Auferstehungskirche

• Schwangau

Wallfahrtskirche St. Coloman

• Stein am Rhein (CH)

Kloster St. Georgen

• St. Gallen (CH)

UNESCO Kulturerbe

Stiftsbibliothek

• Wangen im Allgäu

Spitalkirche Hl. Geist,

St. Martin, St. Ulrich,

Ev. Stadtpfarrkirche

• Weiler

Pfarrkirche St. Blasius,

St. Peter und Paul

• Weingarten

Basilika

• Wieskirche

• Wolfegg

Ehemalige Stiftskirche

St. Katharina

KUNST –

AUSSTELLUNGEN

• Achberg

Deutschordensschloss

• Bad Wurzach

Leprosenhaus mit

Sepp-Mahler-Museum

• Bregenz (A)

Kunsthaus

• Füssen

Städt. Galerie

• Grünkraut

Kunstgalerie im Rathaus

• Insel Mainau

Schloss

• Isny im Allgäu

Kunsthalle im Schloss Isny

• Kempten

Alpenländische Galerie

• Kißlegg

Museum Rudolf Wachter mit

Wechselausstellungen

• Konstanz

Galerie auf der Empore,

Kunstverein Konstanz

• Leutkirch im Allgäu

Galerie im Kornhaus

• Memmingen

Parishaus

• Ochsenhausen

Städt. Galerie im

Fruchtkasten des Klosters

• Oggelshausen

Skulpturenpfad

• Vogt

Galerie im Rathaus,

Flammenhof

• Wangen im Allgäu

Städtische Galerie Badstube,

Wolfgang von Websky

Dauerausstellung,

Hinderofenhaus

• Weingarten

Kornhaus Galerie

• Wilhelmsdorf

Land-Art-Kunstpfad

MODELLEISENBAHN

ANLAGEN

• Bad Buchau

Modellbahnschau in

Oggelshausen

• Oberstaufen

Miniwelt, H0-Modellbahn-

Anlage

• Wengen

Miniaturpark – Miniland

MUSEEN

• Allensbach

Heimatmuseum,

Bauernmuseum

• Altstätten (CH)

Historisches Museum

Prestegg

• Arenenberg (CH)

Napoleonmuseum

• Argenbühl

Heimatmuseum Ratzenried

Eglofser Museen

• Aulendorf

Schlossmuseum

• Bad Buchau

Federseemuseum mit

Steinzeitdorf, Mittelalt.

Bachritterburg in Kanzach,

Stiftsmuseum

• Bad Schussenried

Bierkrugmuseum, Klostermuseum,

Bauernhaus-

Museum Kürnbach, Mühlenmuseumin

Reichenbach

• Bad Waldsee

Fasnetsmuseum mit Ölmühle,

Stadtseemuseum im Archiv,

Heimatmuseum im Kornhaus

• Bad Wurzach

Torfmuseum, Leprosenhaus,

Käsereimuseum

• Biberach

Museum Biberach

• Bregenz (A)

Militärmuseum im Martinsturm,

Pfänderbahn-Museum,

Vorarlberger Landesmuseum

• Buxheim

Deutsches Kartausenmuseum

• Dornbirn (A)

Rolls-Royce-Museum

• Friedrichshafen

Schulmuseum, Zeppelinmuseum

• Füssen

Stadtmuseum St. Mang

• Hohenems (A)

Jüdisches Museum,

Mühlenmuseum

• Herbertingen-Hundersingen

Heuneburgmuseum

• Illerbeuren

Schwäb. Bauernhof-Museum,

Schützenmuseum

• Insel Reichenau

Museum Reichenau

• Isny im Allgäu

Heimatmuseum im

Wasserturm und Mühlturm

Argenbühl · Bad Wurzach · Isny · Kißlegg · Le utkirch · Region Waldburg · Wangen · Wolfegg


10 INDEX

INDEX

11

• Kempten

Alpinmuseum, Archäolog.

Park, Allgäu-Museum, Naturkundemuseum,

Römisches

Museum, Zumsteinhaus

• Kippenhausen

Puppenmuseum

• Kißlegg

Heimatstube im Neuen

Schloss, Museum Rudolf

Wachter

• Konstanz

Archäolog. Landesmuseum

Baden-Württemberg, Hus-

Museum, Bodensee-Naturmuseum,

Rosgartenmuseum

• Kreuzlingen (CH)

Seemuseum

• Leutkirch im Allgäu

Museum im Bock,

Glasmuseum Schmidsfelden

• Lustenau (A)

Vorarlberger

Stickereiindustrie

• Lindau:

Heimatmuseum

„Haus zum Cavazzen“

• Lindenberg

Hutmuseum

• Meersburg

Dorniermuseum,

Weinbaumuseum

• Memmingen

Stadtmuseum, Museen im

Antonierhaus

• Oberreute

Skimuseum

• Oberstdorf

Heimatmuseum

• Ravensburg

Städt. Museum, Ravensburger

Verlagsmuseum

• Salem

Feuerwehrmuseum,

Küfereimuseum

• Schaffhausen (CH)

Museum zu Allerheiligen

• Scheidegg

Heimathaus,

Handwerkermuseum

• Stein-Appenzell (CH)

Volkskundemuseum

• Stein am Rhein (CH)

Wohnmuseum Lindwurm

• St. Margrethen (CH)

Festungsmuseum Heldsberg

• Tettnang

Hopfenmuseum,

Naturkundemuseum, Schlossmuseum,

Montfort-Museum

• Unteruhldingen

Pfahlbauten

• Wangen im Allgäu

Heimat- und Käsereimuseum,

Museum für mechanische

Musikinstrumente, Historische

Badstube, Museumsdruckerei,

Lit. Archive Frh. v. Eichendorff

und Gustav-Freytag

• Waldburg

Museum für Indianistik

• Warthausen

Knopf & Knopf

• Weiler

Pflanzenkundl. Schausammlung,

Kornhausmuseum,

Westallg. Heimatmuseum,

Heimatstube Ellhofen, Brauund

Brunnenmuseum in der

Post-Brauerei

• Weingarten

Alamannenmuseum,

Stadtmuseum im Schlössle

• Wilhelmsdorf

Museum für bäuerliches

Handwerk und Kultur

• Wolfegg

Automobilmuseum,

Bauernhaus-Museum

MUSEUMSBAHNEN

• Bezau (A)

Bregenzerwälder

Museumsbahn

• Ochsenhausen

Öchslebahn

NATURSCHUTZGEBIETE

LEHRPFADE

• Altstätten (CH)

Moorlandschaft Bannriet

• Argenbühl

Naturschutzgebiet

„Bodenmöser“, Eisenharz

• Bad Buchau

Federsee, Steg 1,4 km,

Archäolog. Lehrpfad,

Moorlehrpfad, Naturerlebnispfad

Wackelwald,

Naturschutzzentrum

• Bad Waldsee

Tannenbühl

• Bad Wurzach

Wurzacher Ried,

Naturschutzzentrum

• Bodnegg

Naturerlebnispfad

• Dornbirn (A)

Staufenseeweg

• Eriskirch

Eriskircher Ried u.

Naturschutzzentrum

• Isny im Allgäu

Adelegg

• Kißlegg

Arrisrieder Moos, Kißlegger

Seenplatte

• Leutkirch

Naturlehrpfad

• Oberreute/Sulzberg (A)

Naturlehrpfad

• Oberstdorf

Naturlehrpfad Söllereck

• Ochsenhausen

Wasserbauhistorischer

Krummbachweg

• Scheidegg

Naturlehrpfad

• Schlier

Naturschutzgebiet Rössler

Weiher und Stiller Bach

• Schwangau

Naturpfad Ahornreitweg,

Kulturpfad Schutzengelweg

• Tettnang

Hopfenpfad

• Wangen im Allgäu

Buch, Fronwiesen

• Wilhelmsdorf

Pfrunger und Burgweiler Ried

• Wolfegg

Volkskundlicher Naturlehrpfad

SOMMERRODELBAHNEN

• Bizau (A)

Sommerrodelbahn

• Immenstadt

Alpseecoaster

• Oberstaufen

Hündlebahn

• Oberstdorf

Söllereck Rodel

• Schwangau

Sommerrodelbahn

am Tegelberg

Argenbühl · Bad Wurzach · Isny · Kißlegg · Le utkirch · Region Waldburg · Wangen · Wolfegg


12

INDEX

STADTFÜHRUNGEN

• Bad Buchau

• Bad Wurzach

• Biberach

• Bregenz (A)

• Füssen

• Isny im Allgäu

• Kempten

• Konstanz

• Leutkirch

• Lindau

• Memmingen

• Ochsenhausen

• Ravensburg

• Schaffhausen (CH)

• Scheidegg

(heimatkundliche Führung)

• Weingarten

• Wangen im Allgäu

TIERE

• Allensbach

Wild- und Freizeitpark

• Bad Waldsee

Wildgehege Tannenbühl

• Bad Wurzach

Alpakahof

• Bregenz (A)

Pfänder Alpenwildpark mit

Adlerwarte

• Leutkirch

Wildgehege Schloss Zeil

• Salem

Affenberg

• Scheidegg

Reptilienzoo

WASSERFÄLLE /

SCHLUCHTEN

• Dornbirn (A)

Rappenlochschlucht

• Isny im Allgäu

Eistobel, Maierhöfen

• Oberstdorf

Breitachklamm

• Schaffhausen (CH)

Rheinfall

• Scheidegg

Scheidegger Wasserfälle

• Schwangau

Pöllatschlucht

• Sonthofen

Starzlachklamm

• Weiler

Hausbachklamm

Kunsthalle im

Schloss Isny

Eintreten und Dasein

In den einfühlsam restaurierten

Räumen des ehemaligen

Benediktinerklosters

präsentiert sich neben

der faszinierenden Welt der

Malerei des Künstlers

Friedrich Hechelmann die

letzte große Periode griechischer

Kunst mit rund 60

Marmor- und Bronzerepliken

hellenistischer Skulptur.

Hier vergisst man die

Zeit, den Lärm, die Hektik

und den Ärger des Alltags.

Im Museumsshop finden

Sie außergewöhnliche Geschenkideen.

Hier erhalten

Sie auch Bücher, Kalender,

Kunstdrucke, Serigraphien

und Faksimiles vom Künstler

handsigniert.

Öffnungszeiten:

Di-So 11-17 Uhr, an Feiertagen

geöffnet, Führungen

auf Anfrage

Information

und Prospekte:

Kunsthalle im Schloss

Schloss 1

D-88316 Isny im Allgäu

Telefon (07562) 914100

info@hechelmann.de

www.hechelmann.de


14

ACHBERG · ALLENSBACH

ALTHEIM-HEILIGKREUZTAL

ALTSTÄTTEN · AMTZELL

15

i

Kultur im Landkreis

Ravensburg

Gartenstr. 107

88212 Ravensburg

Tel. 0751 859510

Fax 0751 859509

info@schloss-achberg.de

www.schloss-achberg.de

i

Kultur- und

Verkehrsbüro

Konstanzer Str. 12

78476 Allensbach

Tel. 07533 80134

Fax 07533 80136

tourismus@allensbach.de

www. allensbach.de

i

Stefanus-

Gemeinschaft e.V.

Am Münster 11

88499 Heiligkreuztal

Tel. 07371 1860

Fax 07371 18643

Kloster-Heiligkreuztal@

stefanus.de

www.stefanus.de

ACHBERG

Schloss Achberg

Deutschordensschloss mit außergewöhnlichen

barocken Stuckarbeiten. Höhepunkt: Der eindrucksvoll

gestaltete Rittersaal, ehemaliger

Festsaal des Deutschen Ordens. Das heutige

Kulturzentrum bietet ein reiches Kulturangebot:

Ausstellungen, Konzerte, Theater und

Kabarett.

Führungen: So und an Feiertagen um 14.30 Uhr

Geöffnet: 16. April-16. Oktober, Fr 14-18 Uhr,

Sa/So/Feiertage von 10-18 Uhr

ALLENSBACH

Heimatmuseum

Mit archäologischer Abteilung.

Geöffnet: Mai bis Oktober. Sa 10-12 Uhr,

zusätzl. Juni-September jeden Do 10-12 Uhr

und Di 17-19 Uhr

Wild- und Freizeitpark Bodanrück

Großer Wild- und Freizeitpark bei

Allensbach; der Wildpark Bodanrück bietet

Wildtierarten aus ganz Europa, u. a. Bären,

Damwild, Luchse und eine Falknerei.

Geöffnet: Mai-September tägl. 9-18 Uhr,

Oktober-April tägl. 10-17 Uhr

Schiffsverkehr

Allensbach-Welterbestätte Reichenau

ALTHEIM-

HEILIGKREUZTAL

Ehemaliges Zisterzienserinnen Kloster

Heiligkreuztal (13./16.Jhd.)

Beispielhaft erhaltene spätgotische Anlage,

heute Bildungsstätte der Stefanus-

Gemeinschaft.

Führung und Belegung:

Stefanus-Gemeinschaft e.V.

ALTSTÄTTEN (CH)

Zahnradbahn

Strecke Appenzell - Altstätten - Gais;

sehr steile Bahn mit 160 Promille Steigung.

Mittelalterlicher Stadtkern

Barocke Prunkbauten, Stadttor und

Laubengänge in der Marktgasse.

Historisches Museum Prestegg

Größtes Landmuseum in der Schweiz;

Ausstellung zeigt die Rheintaler Geschichte.

Geöffnet: vom 1. So im Apr. bis Ende Nov.

sonntags von 14-17 Uhr

Moorlandschaft Bannriet

AMTZELL

„Altes Schloss“ Amtzell

Aus dem 15. Jahrhundert, wurde 1754 zu

heutigem Aussehen umgebaut, dient als

Kulturzentrum der Gemeinde.

Kletterhalle Amtzell

500 m 2 Kletterfläche, Wandhöhe bis 13 m,

Kletterlänge bis max. 25 m, großer Boulderraum

(120 m 2 ), eigener Kinderkletterbereich

mit Toprope-Seilen, Kletterkurse.

Voglersche Hammerschmiede

18. Jahrhundert; Einrichtung vollständig

erhalten mit Esse, Hammergestell mit

Schwanzhämmern, Wellbaum, Werkbänke

und zahlreichen handwerklichen Geräten.

Wallfahrtskirche Mariä Geburt, Pfärrich

Ursprünglich gotischer Stil und nach dem 30-

jährigen Krieg im frühbarocken Stil erweitert.

Alte Käserei Pfärricher Höfe

Im Jahr 1913 gegründet musste jedoch 1968

stillgelegt werden. Wird z. Zt. zum Käsereimuseum

umgebaut.

Sägewerk Hagmühle (1870)

Das Wasserrad treibt eine Hochgangsäge.

Reibeisenmühle

Erstmals 1282 erwähnt, bis 1939 in Betrieb.

Einrichtung und Ausstattung mit vier Mahlstühlen

und zwei Walzenstühlen vollständig

erhalten.

Hl.-Kreuz-Kapelle

Auf dem Kapellenberg; 1468 erstmals

iTourismusbüro

Altstätten

Breite 9

CH-9450 AltstättenTel.

0041 71 7500023

Fax 0041 71 7500024

reisetreff.steiger@

bluewin.ch

www.altstaetten.ch

iGästeamt Amtzell

Waldburger Str. 4

88279 Amtzell

Tel. 07520 95012

Fax 07520 6478

info@amtzell.de

www.amtzell.de


16

ARENENBERG (CH) · ARGENBÜHL

AULENDORF · BAD BUCHAU

17

Fortsetzung Amtzell

i

Napoleonmuseum

Thurgau

Schloss und Park

Arenenberg

CH- 8268 Salenstein

Tel. 0041 71 6633260

napoleonmuseum@tg.ch

www.napolionmuseum.ch

i

Gästeamt

Argenbühl

Kirchstraße 9

88260 Argenbühl

Tel. 07566 940210

Fax 07566 940292

info@argenbuehl.de

www.argenbuehl.de

erwähnt; Ziel von Mai- und Bittandachten.

Naturbadeweiher “Singenberg“

Der Naturbadeweiher lädt Gäste und Einheimische

im Sommer zum Schwimmen ein.

ARENENBERG (CH)

Schloss und Park Arenenberg

Mit Napoleonmuseum; das Schlösschen aus

dem 16. Jahrhundert war Treffpunkt der Bonapartisten

außerhalb Frankreichs; Louis Napoleon,

später Napoleon III., ist hieraufgewachsen.

Geöffnet: Ganzjährig von Di bis So 10-17 Uhr

Mitte Marz bis Mitte Oktober auch

Mo 13-17 Uhr

ARGENBÜHL

Christazhofen

Pfarrkirche St. Mauritius roman.-klassiz. Stil

Hammerschmiede Gottrazhofen

Besichtigung nach tel. Voranmeld.: 07566 443

Eglofs

Barockkirche St. Martin (1766)

Historischer Dorfplatz

mit ensemblegeschützten Gebäuden

Dorfstadel mit Freilichttheater

Eglofser Museen

mit Musikinstrumenten, geologischer

Sammlung und Ofenkacheln.

Öffnungszeiten: So 10-12 Uhr und 13.30-16 Uhr

„Allgäuer Kräuterschaugarten mit

Barfußpfad“

Renate Tschöll, Zellers, Tel. 07522 20951

Führungen: freitags 16 Uhr

Moor- und Freizeitbad Eglofs

Tel. 07566 382

Bergschafhof Greber in Maleichen

Tel. 08383 7384

Eisenharz

Stephanskapelle

Rundkapelle seit dem 18. Jh.; Ziel der traditionellen

Reiterprozession am 26. Dezember.

Kapelle Alleschwende

mit Schutzmantelmadonna aus der Spätgotik

Nordic-Walking-Park, Naturschutzgebiet

„Bodenmöser“ mit Naturlehrpfad

Ratzenried

Restaurierte Burgruine, Heimatmuseum

Öffnungszeiten: Mai-Oktober, 1. Sonntag im

Monat 10-12 Uhr

Schloss Ratzenried (Privatbesitz)

Siggen

Aussichtspunkt „Siggener Höhe“

mit Alpenpanoramatafel

AULENDORF

Schwaben-Therme

Schwefel- u. fluoridhaltiges Thermalwasser in

großzügigen Innen- und Außenbecken; schallgetrennte

Wasser- und Spielwelt für Kinder.

Geöffnet: tägl. 9-22 Uhr, Fr u. Sa 9-23 Uhr

Schlossmuseum

Kunst des Klassizismus, altes Spielzeug,

Zweigmuseum des Landesmuseum

Württemberg Stuttgart.

Geöffnet: ganzjährig Mi-Fr 13-17 Uhr,

Sa, So und Feiertage 10-17 Uhr

BAD BUCHAU

Federsee

Süddeutschlands größtes Naturschutzgebiet

und Europa-Vogelreservat mit 260 nachgewiesenen

Vogelarten.

Federseemuseum mit Steinzeitdorf,

Freigelände und mittelalterlicher

Bachritterburganlage in Kanzach

Geöffnet: täglich vom 1.4-1.11., 10-18 Uhr,

ab 2.11. sonntags von 10-16 Uhr

Skulpturenfeld in Oggerlshausen

Federseesteg mit Beobachtungsstation

Archäologischer Moorlehrpfad

Stiftsmuseum

Sammlung christlicher Kunst aus der Zeit der

Gotik und des Barocks.

Stiftskirche

Im franz.-klassizistischen Stil

Jüdischer Friedhof

Naturschutzzentrum Federsee

Aussichtspunkt Bussen

Thermalbad „Adelindis Therme“

mit Saunalandschaft und Aktivpark

Öffnungszeiten Adelindis Therme:

iGästeinformation

Hauptstraße 35

88326 Aulendorf

Tel. 07525 934203

Fax 07525 934210

info@aulendorf.de

www.aulendorf.de

iTourist-Information

Bad Buchau Federsee

Marktplatz 6

88422 Bad Buchau

Tel. 07582 93360

Fax 07582 933620

mvaut@bad-buchau.de

www.badbuchau.de


18

BAD SAULGAU

BAD SCHUSSENRIED

BAD WALDSEE

19

Fortsetzung Bad Buchau

i

Tourist-

Information

Lindenstr. 7

88348 Bad Saulgau

Tel. 07581 2009 15

Fax 07581 200929

willkommen@t-b-g.de

www.bad-saulgau.de

Mo.-Do. 9-22 Uhr, Fr + Sa 9-23 Uhr, So +

Feiertage 9-21 Uhr. Eintrittspreis für 4 Std. 7,50

Saunalandschaft Adelindis Therme

mit Thermalbad

Mo-Do 14-22 Uhr, Fr 14-23 Uhr, Sa 11-23 Uhr,

So + Feiert. 11-21 Uhr, Mo. Damensauna.

Eintrittspreis Sauna + Therme für 4 Std. 12,50

Feierabendtarif, Mo-Sa Ab 19.30 Uhr und

So + Feiert. Ab 18.30 Uhr, 9,50

BAD SAULGAU

Sonnenhof-Therme

Schwefelhaltiges Thermalwasser, Relax- und

Vitalcenter und Saunalandschaft

Öffnungszeiten: täglich, auch sonn- und feiertags

Sonnenhof-Therme: 8-21 Uhr, Di, Do, Fr bis 22 Uhr

Erlebnis-Sauna

von 9 bis 21 Uhr, Di, Do und Fr bis 22 Uhr

Stadtmuseum in der Schleifergasse

Erdgeschoss u. 1. Stock: Bad Saulgau und das

Bierbrauen, 2. Stock: 500 Jahre Vorderösterr.,

3. Stock: Vom Königreich Württemberg bis

heute, Dachgeschoss: Bräuche und Feste

Öffnungszeiten: Sa, So, Feiertage 14-16 Uhr

Hummelmuseum im Kloster Sießen

mit Werken von Sr. M. I. Hummel

Öffnungszeiten: Juni-Sept. (Okt.-Mai)

Mo 14-17 Uhr (16 Uhr), Di-Sa 10-12 Uhr

und 14-17 Uhr (16 Uhr), So 14-16.30 Uhr

1. Sonntag im Monat geschlossen.

Das Schwedenkäpple

mit wunderschönen romanischen Großkreuz.

Kunstausstellungen

in Galerie „Die Fähre“ u. „Galerie am Markt“.

Naturlehrpfade

Nistkastenlehrpfad, Baumlehrpfad Schillerhöhe,

Riedrundwege im Landschafts- und

Naturschutzgebiet Booser-Musbacher Ried,

bei Hochberg und Lampertsweiler, Rundweg

„Schönes Moos“.

-Lehrpfade einheimischer Gehölze inkl.

Wildrosenlehrpfade in Bogenweiler, Alleeweg

und am Verbindungsweg zwischen Siebenkreuzerweg

und Kloster Sießen

-Obstbaumlehrpfad: Wilfertsweiler Weg,

Zeppelinstraße

-Nistkastenlehrpfad: Rundweg „Schönes Moos“

-Thermalwasserlehrpfad: nähe Thermalbad.

9 Übersichtstafeln mit erdgeschichtlicher

Entstehung des Thermalwassers sowie die

Geschichte der Bohrungen dargestellt

-5 beschilderte Riedrundwege im Landschaftsund

Naturschutzgebiet Booser-Musbacher

Ried, bei Hochberg und Lampertsweiler,

Fußweg Schwarzachrenaturierung vom

Hunde-Übungsplatz bis Ortschaft Schwarzach

BAD SCHUSSENRIED

Bibliothekenssaal

Im früheren Prämonstratenserkloster.

Wallfahrtskirche in Steinhausen

Erbaut 1728-1731 v. Dominikus Zimmermann.

Klostermuseum

In der Pfarrkirche St. Magnus.

Ehemalige Klosterkirche

Prachtvoll geschnitztes Chorgestühl mit über

1000 Menschen- und Tierköpfen.

Schussenrieder Bierkrugmuseum

Sammlung mit über 1200 Bierkrügen aus

5 Jahrhunderten; drittgrößter Bergkristall der

Welt in der Kristallgrotte.

Geöffnet: Di-So ab 10 Uhr, Montag Ruhetag.

Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach

32 Gebäude aus 5 Jh., versch. Schausammlungen

und Veranstaltungen.

Geöffnet: April u. Okt. tägl. 10-17 Uhr,

Mai-Sept. tägl. 10-18 Uhr

„Ein gottgefälliges Leben will ich führen“

Zeugnisse christl. Andacht u. Frömmigkeit

vom Barock bis zur Gegenwart: Alte Schmiede

Steinhausen, gegenüber der Wallfahrtskirche.

Mühlenmuseum

Geöffnet: April-Okt. für Gruppen unter Voranmeld.

BAD WALDSEE

Waldsee-Therme

Gesundes Badevergnügen in zwei Innen- und

Außenbecken, Sprudelliegen, Nackendüsen ,

Dampfgrotte … Fluorid- und schwefelhaltiges

Thermalwasser aus der heißesten und tiefsten

Quelle Oberschwabens

Täglich geöffnet 9-22 Uhr. Tel. 07524 94 12 21

iStädt.

Kurverwaltung

Wilhelm-Schussen-Str. 36

88427 Bad Schussenried

Tel. 07583 9401-71

Fax 07583 4747

info@touristinfo-bs.de

www.bad-schussenried.de


20

BAD WÖRISHOFEN

BAD WURZACH

BAD WURZACH

21

i

Städt.

Kurverwaltung

Ravensburger Str. 3

88339 Bad Waldsee

Tel. 07524 941342

Fax 07524 941345

info@bad-waldsee.de

www.bad-waldsee.de

i

Allgäu Skyline Park

Im Hartfeld 1

86825 Bad Wörishofen

Tel. 01805 8840880

Fax 08245 9669 12

service@skylinepark.de

www.skylinepark.de

Rathaus

Schönes spätgot. Rathaus, erbaut 1426

Pfarrkirche St. Peter

Barockisierte Stiftskirche des ehem. Augustinerklosters

von 1479; Epitaph des „Eisernen

Mannes“ aus dem 15. Jahrhundert.

Fürstliches Wasserschloss Waldsee

Mit Schlosspark und Schlosssee

Stadtseemuseum im Stadtarchiv

Kleinstes, aber witziges Museum mit

Tauchfunden aus den Waldseer Seen

Geöffnet: Donnerstag 10-13 Uhr

Naherholungsgebiet Tannenbühl

Wildgehege, Abenteuerspielplatz, Kletterpark

Frauenbergkapelle

Teilweise Ausstattung der Bildschnitzer Zürn.

Spital

mit neugotischem Schaugiebel.

Heimatmuseum im Kornhaus

Von April-Oktober Freitags, 14.30-17 Uhr,

samstags, 13.30-17.30 Uhr, sonntags, 13.30-

17.30 Uhr. Führung: samstags 15 Uhr

Fasnets- und Ölmühlen-Museum

Originale Ölmühle von Lein, Mohn und Raps

aus dem Jahr 1829. Museum über Masken

und Brauchtum der Waldseer Fasnet.

Öffnung m. Führung:14-tägig mittwochs 14.30 Uhr

BAD WÖRISHOFEN

Allgäu Skyline Park

Freizeitspaß für die ganze Familie mit über 50

Attraktionen. Vom Streichelzoo übers romantische

Riesenrad bis hin zur höchsten Überkopf-

Achterbahn der Welt – für jeden etwas dabei!

Geöffnet: 15. März bis 31. Oktober 2008

täglich ab 9.30 Uh.

BAD WURZACH/ALLGÄU

Gesundheits- und Wellnessoase Vitalium

Thermal, Sauna und Wellness vom Feinsten.

Thermalbad mit Außenbecken, Saunalandschaft,

Saunagarten, Wohlfühlhaus mit Wellnessanwendungen

von La Storne bis Cleopatrabad

u. von Ayurveda bis Kräuterstempelmassage.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 13-22 Uhr,

Sa 10-22 Uhr, Sonn- u. Feiertag 10-20 Uhr

Montags Damensauna außer an Feiertagen

Stadtkirche St. Verena

Die klassizistische Stadtkirche St. Verena mit

einem bedeutenden Deckenfresko ist ein

Meisterwerk des Langenargener Malers

Andreas Brugger. Tagsüber geöffnet

Wallfahrtskirche Gottesberg

Die barocke Wallfahrtskirche auf dem Gottesberg

gehört zu den Sehenswürdigkeiten entlang

der oberschwäbischen Barockstraße. Die

Heilig-Blut-Reliquie, die im 18. Jh. auf den

Gottesberg kam, befindet sich in einer

Seitenkapelle. Täglich geöffnet

Blutfreitag

Das Heilig-Blut-Fest, die zweitgrößte Reiterprozession

Mitteleuropas mit rd. 1700 Reiter

und ca. 5000 Wallfahrer, findet jährlich am

zweiten Freitag im Juli statt.

Barocktreppenhaus im Wurzacher Schloss

Gebaut von 1723-1728, eines der schönsten

Barocktreppenhäuser Süddeutschlands.

Täglich von 8-18 Uhr geöffnet

Stadt- und Kunstführung

u. a. mit Besichtigung des Klosters Maria

Rosengarten mit einer der schönsten Rokoko-

Hauskapellen der Welt und Besuch des

Barocktreppenhauses im Schloss.

Mittwochs 15 Uhr (Nov.-März) 14.30 Uhr

Treffpunkt: St. Verena

Leprosenhaus

Ehem. „Siechenhaus“ aus dem 13. Jh. mit

Sepp-Mahler Museum.

Geöffnet von April-Oktober jeweils Sa, So und

Feiertag von 14-17 Uhr

Zeiler Torfwerk

Am ehemaligen Zeiler Torfwerk befindet sich

ein Torfmuseum im Aufbau. Hier beginnt der

Torflehrpfad (1,5 km), wo man sich „Auf den

Spuren der Torfstecher“ bewegen kann.

Torfbähnlefahrten

Regelmäßige Fahrten der historischen Torfbahn

Jeden zweiten Sonntag und vierten Samstag von

April-Oktober, Abfahrt 13.30, 14.30, 15.30 Uhr

iKurverwaltung

Bad Wurzach

Mühltorstraße 1

88410 Bad Wurzach

Tel. 07564 302-150

Fax 07564 302-154

info@bad-wurzach.de

www.bad-wurzach.de


22

BAD WURZACH

BEZAU (A)

BIBERACH AN DER RISS

23

Fortsetzung Bad Wurzach

Naturschutzgebiet Wurzacher Ried

Das Naturschutzgebiet Wurzacher Ried ist

mit 18 km 2 eines der größten und bedeutenden

Moorgebiete Süddeutschlands. Es birgt

im zentralen Bereich die größte noch intakte

Hochmoorfläche Mitteleuropas. Vom

Europarat wurde das Wurzacher Ried mehrfach

mit dem Europa-Diplom ausgezeichnet,

der höchsten Auszeichnung für herausragende

Naturschutzgebiete von internationaler

Bedeutung.

Naturschutzzentrum Bad Wurzach

Koordination der Sicherungsmaßnahmen für die

Moorlebensräume und sämtliche Pflege- und

Entwicklungsmaßnahmen im Wurzacher Ried.

Dauerausstellung „Faszination Moor“.

Riedführungen und Vorträge zu Natur- und

Umweltthemen.

Geöffnet: Mo-Sa 13.30-17 Uhr, So und

Feiertage von 10-12 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr

Schaukäserei Vogler in Gospoldshofen

Schauen Sie dem Käsemeister einmal über die

Schulter … Wer hat sich nicht schon einmal

gefragt, wie die Löcher in den Käse kommen

Hier kann man den Weg von der Rohmilch

bis zum Käse verfolgen und bei einem

anschließenden Vesper die Allgäuer Spezialität

genießen. Besichtigung, Verkauf und Vesper

während den Öffnungszeiten.

Sommerzeit: Mo u. So 9-12 und 15-19 Uhr,

Mi 9-12 Uhr, Do-So 9-19 Uhr,

freitags Vesperstube bis 23 Uhr geöffnet

Winterzeit: Mo u. Do 9-12 und 15-17.30 Uhr,

Mi 9-12 Uhr, Do-So 9-17.30 Uhr,

freitags Vesperstube bis 23 Uhr geöffnet

Führung (April-Oktober) jeden Donnerstag um

14.30 Uhr und nach Vereinbarung, Tel. 07564 35 83

Alpakahof

Auf 120.000 m 2 befindet sich Baden

Württembergs größter Streichelzoo mit

ca. 350 Tierarten.

Täglich von 9-19 Uhr geöffnet, Tel. 07564 3490

BEZAU (A)

Bregenzerwälder Museumsbahn

Strecke Bezau-Bf. Scharzenberg

BIBERACH AN DER RISS

Braith-Mali-Museum

Das Museum befindet sich in den Räumen des

Hospitals zum Heiligen Geist, dem größten

mittelalterlichen Gebäudekomplex der Stadt.

Abteilungen: Galerie der Moderne, Braith-

Mali-Ateliers, Bräckle-Atelier, Stadtgeschichte,

Naturkunde und Archäologie. Dauerschau mit

Gemälden, Holzschnitten und Aquarellen von

Ernst Ludwig Kirchner. Regelmäßig

Sonderausstellungen.

Geöffnet: Di-Fr von 10-13 Uhr und 14-17 Uhr,

Do bis 20 Uhr, Sa/So 11-18 Uhr

Webermuseum Zeughausgasse 4

Im ältesten Haus von Biberach (von 1318)

Hier wird die Dauerausstellung „Flachsen“,

Spinnen, Weben“ gezeigt.

Geöffnet: Mi, Sa, So 10-12 Uhr und 14-17 Uhr

Sonntagnachm. Webvorführungen, Eintritt frei

Wieland-Schauraum

Zeughausgasse 4, Literaturmuseum zum

Anfassen und Mitmachen

Geöffnet wie Webermuseum, Eintritt frei

Stadtführung Biberach

Eine charmante Variante die faszinierende

Altstadt kennenzulernen.

Klassische Rundgänge von März bis Okt. an

jedem Wochenende oder ganzjährig buchbar

Sinnwelt im Jordanbad

über 70 Mit-Mach-Stationen für jung und alt

Thermalbad Jordanbad

Stadtpfarrkirche St. Martin

Eines der ältesten bestehenden Simutaneen in

Deutschland, gotische Kirche mit barocker

Innenausstattung

iVerein

Bregenzerwaldbahn

A-6941 Langenegg 39

Tel. 0043 66 44662330

Fax 0043 55 136192-4

info@ waelderbaehnle.at

www.waelderbaehnle.at

iTourismus &

Stadtmarketing

Theaterstr. 6

88400 Biberach a. d. Riss

Tel. 07351 52265

Fax 07351 51511

tourist-information@

biberach-riss.de

www.biberachtourismus.de


24

BIRNAU · BIZAU (A)

BODNEGG · BREGENZ (A)

BUXHEIM · DORNBIRN (A)

25

i

Tourist-

Information

Uhldingen-Mühlhofen

Schulstr. 12

88690 Uhldingen-

Mühlhofen

Tel. 07556 92160

Fax 07556 922620

tourist-info@

uhldingen-bodensee.de

www.seeferien.com

i

Tourismusverein

Bizau

Kirchdorf 340

A-6874 Bizau

Tel. 0043 55 142129

Fax 0043 55 142129-6

Tourismusverein.bizau

@cnv.at

www.bizau.at

www.tiscover.at/bizau

i

Gästeamt Bodnegg

Kirchweg 4

88285 Bodnegg

Tel. 07520 9208-15

Fax 07520 9208-40

gemeindeverwaltung@

bodnegg.de

www.bodnegg.de

BIRNAU

Klosterkirche Birnau

Die lichterfüllte Wallfahrtskirche ist einer der

elegantesten Barockbauten Süddeutschlands,

genannt das „Barockjuwel des Bodensees“;

erbaut von Peter Thumb und ausgestattet von

Josef Anton Feuchtmayer (Honigschlecker).

BIZAU (A)

Sommerrodelbahn - die längste der Welt!

1.850 m unvergesslicher Rodelspaß mit

80 lustigen Kurven. Moderne Doppelsesselbahn

800-1.430 m.

Einmaliger Alpenlehrpfad und zahlreiche

wunderschöne Alpenwanderungen auf

Panoramahöhe von 1.430-1.700 m.

Öffnungszeiten (bei trockener Witterung): Mai-

Okt. Tel. 0043 5572 25079, www.hirschbert.at

BODNEGG

Barockkirche St. Ulrich und St. Magnus

Erbaut auf einem aus der Eiszeit stammenden

Drumlin und auf den Grundmauern der Apsis

einer frühromanischen Kirche; barocker

Umbau im Jahre 1779; Deckengemälde von

Andreas Brugger; schöner Aussichtspunkt.

Kapelle in Oberwagenbach (1866)

Käsereien

Käserei Bauhofer, Kofeld

Naturschutzgebiete/Lehrpfade

Naturerlebnispfad

BREGENZ (A)

Pfänder Hausberg von Bregenz

1064 m hoch, Panoramabahn führt zum

beliebten Aussichtspunkt am Bodensee.

Pfänderbahn

8.30-19 Uhr zu jeder vollen und halben Stunde.

Alpenwildpark

Neben der Bergstation, heimischen Wildtiere.

Adlerwarte Pfänder

Greifvogel-Flugschau frei fliegender Greifvögel

wie Adler, Geier, Falken, Milane, Uhus.

Anfang Mai bis Anfang Oktober, 11 u. 14.30 Uhr

Pfänderbahn-Museum

Mittelalterliche Oberstadt (Altstadt)

Altes Rathaus

Interessanter Fachwerkbau, 1662 vom

Barockbaumeister Michael Kuen erbaut.

Martinsturm

Ein Wahrzeichen der Stadt, erstes barockes

Bauwerk am Bodensee (1599-1601) mit der

größten geschindelten Turmzwiebel; heute

Voralberger Militärmuseum.

Martinskirche

Bemerkenswerte Wandfresken (14./15. Jht.)

Stadtpfarrkirche St. Gallus

Reiche barocke Innenausstattung.

Vorarlberger Landesmuseum

Sammlungen von der Urgeschichte bis zur

Gegenwart.

Kunsthaus Bregenz (KUB)

Architektonisch interessanter Bau mit zeitgenössischer

Kunst, wechselnde Ausstellungen.

Seebühne

Größte See-/Freilichtbühne Europas, jeweils

Juli u. August „Bregenzer Festspiele“.

BUXHEIM

Kartause Buxheim

Kreuzgang – Kartausenkirche mit

Chorgestühl – Annakapelle – Neu konzipiert:

Kartausenmuseum-Sakratmuseum

Öffnungszeiten: April-Oktober täglich (auch an

Sonn- u. Feiertagen)10-12 Uhr, Einlass bis 11.30

Uhr und 14-17 Uhr, Einlass bis 16.30 Uhr

DORNBIRN (A)

Karrenseilbahn

Moderne Kabinenseilbahn zum 976 m hohen

Karren, Waldlehrpfad (16 Stationen) ab Bergstation

auf dem „Staufenseeweg“.

iBregenz Tourismus

& Stadtmarketing

GmbH

Rathausstrasse 35 a

A-6900 Bregenz

Tel. 0043 5574 4959-0

Fax 0043 5574 4959-59

tourismus@bregenz.at

www.bregenz.at

iHeimatdienst

Buxheim

Tel. 08331 61804

Fax 08331 963429

info@heimatdienst.

buxheim.de

www.heimatdienstbuxheim.de


26

DORNBIRN (A) · ERISKIRCH

FRIEDRICHSHAFEN

FÜSSEN

27

i

Dornbirn

Tourismus

Rathausplatz 1

A-6850 Dornbirn

Tel. 0043 5572 22188

Fax 0043 5572 31233

tourismus@dornbirn.at

www.dornbirn.info

i

Verkehrsamt

Eriskirch

Schussenstraße 18

88097 Eriskirch

Tel. 07541 9708-22

Fax 07541 9708-77

tourist@Eriskirch.de

www.eriskirch.de

i

Tourist-

Information

Bahnhofplatz 2

88045 Friedrichshafen

Tel. 07541 3001-0

Fax 07541 72588

Tourist-info@

friedrichshafen.de

www.friedrichshafen.info

Geöffnet Sommer: So bis Do 9-23 Uhr, Fr und

Sa bis 24 Uhr (im Winter täglich ab 10 Uhr)

Rolls-Royce Museum

Größtes Rolls-Royce Museum der Welt.

Geöffnet: ganztägig durchgehend v. 10-17 Uhr,

1.11-31.3., 1.4.-31.10. 10-18 Uhr. Mo Ruhetag

Inatura Erlebnis-Naturschau-Dornbirn

Eines der modernsten Naturmuseen Europas

mit spektakulären Präsentationen. Virtueller

Rundgang durch die Lebensräume Gebirge,

Wald, Wasser und Stadt.

Geöffnet: Mo-So von 10-18 Uhr

Rappenlochschlucht-Alploch

Wanderung von Ebnit durch die Rappenlochschlucht

zur Staumauer des Staufensees und

das Alploch bis zum „Kirchle“, einer überhängenden

Klamm.

ERISKIRCH

Naturschutzgebiet Eriskircher Ried

Blütezeit Iris Sibirica. Ende Mai, Anfang Juni.

Naturschutzzentrum Eriskirch

(alter Bahnhof) Naturkundliche Ausstellung

über die Bodenseelandschaft und das Eriskircher

Ried. Führungen, Vorträge, Seminare,

Tel. 81888, Fax 81899. www.naz-eriskirch.de

Gotische Kirche “Maria Himmelfahrt”

Glasmalereien u. Wandmalereien 14. Jh.

Strandbad mit Restaurant

Öffnungszeiten: Mai-Sept.: Täglich 9-20 Uhr

Tel. 07541 82642

FRIEDRICHSHAFEN

Barocke Schlosskirche erbaut 1695-1701

Ostern bis 31. Okt. Mo-Do u. Sa von 9-18 Uhr,

Fr 11-18 Uhr, So 12-18 Uhr, außer während

Gottesdiensten und Trauungen

Zeppelin-Museum „Technik und Kunst“

Mai-Okt. Di-So 9-17 Uhr, Nov.-April Di-So

10-17 Uhr, Juli, Aug., Sept. auch Mo geöffnet.

Museum ist am 24./25.12 + 31.12. geschlossen

Schulmuseum

Geöffnet: 1. April bis 31. Okt. täglich 10-17

Uhr 1. Nov. bis 31. März Di-So 14-17 Uhr

Feuerwehrmuseum

keine festen Öffnungsz., Anmel. 07541 2032200

Dornier Museum Eröffnung Sommer 2009

Aussichtsturm

An der Hafenmole

Schifffahrten

zu vielen Zielen am Bodensee

Zeppelin-Rundflüge

Buchung/Infos: 07541 3001-23 und 59000

Werftbesichtigungen im Zeppelin-Hangar

März-Sept. Di und Fr um 17 Uhr und auf

Anfrage. Bitte anmelden, Tel. 07541 5900343.

FÜSSEN

Historischer Stadtkern

Mittelalterliche Bürgerhäuser, barocke Kirchenbauten

wie die Heilig-Geist-Spitalkirche, die

Franziskanerkirche St. Stephan oder die imposante

Barockanlage des vormaligen Benediktinerklosters

St. Mang mit der Basilika St.

Mang, Baumeister: Johann Jakob Herkommer.

Hohes Schloss über der Altstadt

Einstige Sommerresidenz der Fürstbischöfe

von Augsburg, spätgotisches Burgschloss.

Stadtführungen

Sa 9.30 Uhr ab Tourist Information Füssen

Museum d. Stadt Füssen im Kloster St. Mang

Barocksäle, historische Lauten u. Geigen,

Füssener Totentanz als ältester noch erhaltener

bayerischer Totentanzzyklus, Kloster- u.

Stadtgeschichte.

Geöffnet: April bis Okt., Di bis So 11-17 Uhr,

Nov. bis März, Fr bis So 13-16 Uhr

Führungen: April-Okt. jeden Di und Do 14.30 Uhr

Filialgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen

und Städtische

Galerie im Hohen Schloss

Tafelbilder und Skulpturen der Spätgotik und

Renaissance, Münchner Maler des 19. Jh.,

Sammlung Pocci.

Geöffnet: April bis Okt., Di. bis So. 11-17 Uhr,

Nov.-März, Fr. bis So. 13-16 Uhr.

Führungen: April-Okt. jeden Mittwoch 14.30 Uhr

Walderlebniszentrum Füssen

Naturerlebnis für die ganze Familie

info@walderlebniszentrum.eu

www. walderlebnniszentrum.eu

iFüssen Tourismus

und Marketing

(Tourist-Information)

Kaiser-Maximilian-Platz 1

87629 Füssen

Tel. 08362 93850

Fax 08362 938520

tourismus@fuessen.de

www.fuessen.de


28

GESTRATZ · GRÜNENBACH

GRÜNKRAUT · HEIDEN (CH)

HEILIGENBERG

HERBERTINGEN-HUNDERSINGEN

HOPFEN/STIEFENHOFEN

HOHENEMS (A) · ILLERBEUREN

29

i

Führungen

nach Absprache:

Tel. 08383 559

Sennereiweg 2

88167 Grünenbach

Tel. 08383 612

(vormittags)

Fax 08383 1565

i

i

Bürgermeisteramt

Scherzachstr. 2

88287 Grünkraut

Tel. 0751 76020

Fax 0751 760220

info@gruenkraut.de

www.gruenkraut.de

i

Tourist Information

Heiden

Bahnhofstr. 2

CH-9410 Heiden

Tel. 0041 71 8983301

Fax 0041 71 8983309

heiden@appenzell.ch

www.heiden.ch

i

Tourist-

Information

Heiligenberg

Schulstraße 5

88633 Heiligenberg

Tel. 07554 9983-12

Fax 07554 9983-27

Touristinfo@

heiligenberg.de

www.heiligenberg.de

GESTRATZ

Baldauf-Bergkäserei

Geöffnet: Mo-Sa 8-12 Uhr und 16-18 Uhr,

sonn- u. feiertags 8.30-10 Uhr

GRÜNENBACH

Baldauf Sennerei Grünenbach

Geöffnet: Mo/Di/Do/Fr 8-12 Uhr, 15-18.30

Uhr, Mi + Sa 8-12 Uhr, 17.30-18.30 Uhr.

Sonn- u. Feiertage 8-9 Uhr, 17.30-18.30 Uhr

Führung: Freitag, außer Feiertag 10.30 Uhr

Weitere Führungen auf Anfrage

GRÜNKRAUT

Denkmalgeschützte Ortsmitte bestehend aus

Kirche, Pfarrhaus und Pfarrstadel.

Kunstgalerie im Rathaus

mit wechselnden Ausstellungen

Geöffnet: ganzjährig, Mo-Fr 8-12 Uhr,

Mo/Di/Do 13.30 bis 16 Uhr, Mi 13.30-18 Uhr

Aktionsplatz

mit Skateparcours, Bikepark, Beachvolleyballfeld

HEIDEN (CH)

Ein Tagesausflug mit Schiff, Zahnradbahn,

Bergbahn und Postauto ins Appenzellerland.

Auf dem Witzwanderweg nach Walzenhausen,

herrliche Aussicht über den Bodensee

und auf das Rheindelta.

HEILIGENBERG

Aller-Art-Werkstätten

Künstlerwerkstatt m. Künstlern verschiedener

Richtungen

Ausstellungen, Veranstaltungen ganzjährig

geöffnet, wochentags 10-12 Uhr u. 14-18 Uhr,

Sonn- und Feiertage 11-18 Uhr

Wallfahrtskirche Betenbrunn

Reiche barocke Innenausstattung, wertvolle

Wand- und Deckenmalereien.

Schloss Heiligenberg

mit dem berühmtesten Renaissance-Saal

nördl. der Alpen sowie der Schlosskapelle und

anderen sehenswerten Räumen.

Kunsthistorische Führungen: Ostern bis 31. Okt.,

täglich (außer Montag) 11, 14 u. 15.30 Uhr.

HERBERTINGEN –

HUNDERSINGEN

Keltischer Fürstensitz “Heuneburg”

Heuneburg Museum

Freilichtmuseum auf der Heuneburg mit rekonstruierten

und begehbaren keltischen Gebäuden;

im Heuneburgmuseum in Hundersingen

sind originale Fundstücke, Inszenierungen

zu sehen. Ein archäologischer Wanderweg

verbindet Geländedenkmale um d. Heuneburg.

Geöffnet: 1. April bis 1. Nov., Di 10-16.30 Uhr

Juli und August bis 18 Uhr, montags geschlossen.

Juli u. August Angebot an Handwerkskursen.

HOPFEN / STIEFENHOFEN

Baldauf Sennerei Hopfen

Geöffnet: Mo-Sa 7.30-12 Uhr, Mo/Di/Do/Fr

15-18.30 Uhr, Mi + Sa 17.30-18.30 Uhr,

So + Feiertage 8-9 Uhr u. 17.30-18.30 Uhr

Führung: Jeden Freitag 17 Uhr o. nach Vereinb.

HOHENEMS (A)

Jüdisches Museum Hohenems

Geschichte, Tradition, Alltag und Erbe.

Geöffnet: Di bis So und an Feiertagen 10-17 Uhr

Museum „Stoffels Säge Mühle“

Europaweit einzigartiges Mühlenmuseum mit

kulturgeschichtlicher Dokumentation über

2000 Jahre Mühlengeschichte.

Geöffnet: 25. April bis 31. Okt., täglich 9-18 Uhr

Gräflicher Palast

Einziger Renaissancepalast der Region.

Hier wurden 2 Handschriften (A und C) des

Nibelungenliedes gefunden.

ILLERBEUREN

Schwäbisches Bauernhofmuseum

Freilichtmuseum für das bayerische Schwaben

und Allgäu. Die vollständig ausgestatteten

Häuser und Höfe bieten tiefe Einblicke in das

ländliche Leben der Vergangenheit;

Ausstellungen, spezielle Abteilungen wie das

iKeltischer Fürstensitz

Heuneburg

Ortsstr. 2

88518 Hundersingen

Tel. 07586 917303

Fax 07586 917304

info@heuneburg.de

www.heuneburg.de

i

Tel. 08386 2833

iTourismus &

Stadtmarketing

Hohenems GmbH

Schweizer Str. 10

A-6845 Hohenems

Tel. 0043 5576 42780

Fax 0043 5576 76800

tourismus@hohenems.at

www.hohenems.at


30

ILLERBEUREN · IMMENSTADT INSEL

MAINAU · INSEL REICHENAU

ISNY IM ALLGÄU

31

i

Schwäbisches

Bauernhofmuseum

Museumstr. 8

87758 Kronburg-

Illerbeuren

Tel. 08394 1455

Fax 08394 1454

info@bauernhofmuseum.de

bauernhofmuseum.de

i

Mittag-

Schwebebahn

Mittagstr. 30

87509 Immenstadt/Allg.

Tel. 08323 6149

Fax 08323 6161

info@mittagbahn.de

www.Mittagbahn.de

i

Mainau GmbH

78467 Insel Mainau

Tel. 07531 3030

Fax 07531 303248

info@mainau.de

www.mainau.de

Schwäbische Schützenmuseum.

Geöffnet: 1.-31. März 10-16 Uhr, 1. Apr.-15

Okt. 9-18 Uhr, 16. Okt.-30. Nov. 10-16 Uhr

IMMENSTADT

Mittag-Schwebebahn

Sommer und Winter

Geöffnet: Sommer von 8-17 Uhr

INSEL MAINAU

Die Blumeninsel im Bodensee

Sitz der gräflichen Familie Bernadotte auf

Wisborg, Barockschloss, Schlosskirche St.

Marien; die Blumeninsel Mainau zeigt ganzjährig

ihre Schönheit! Frühlingsblumen,

Orchideenschau im Palmenhaus, Rhododendron-

u. Rosenblüte, Dahlienschau und Wahl

d. Dahlienkönigin, tropisches Flair im Palmenhaus

sowie in einem der größten Schmetterlingshäuser

Deutschlands sind nur einige

Highlights. Das Kinderland mit der Wasserwelt

sowie wechselnde Kunstaustellungen im

Schloss runden den Besuch für jung und alt ab.

Ganzjäh. geöffnet von Sonnenauf- bis Sonnenunterg.

INSEL REICHENAU

Größte Bodensee-Insel

UNESCO-Weltkulturerbe; 4,5 km lang und

1,5 km breit; mit den drei Ortsteilen Ober-,

Mittel- und Niederzell; zur Insel führt ein 150

Jahre alter, künstlich erbauter Fahrdamm.

Kirche St. Georg (9. Jahrhundert)

Kirche St. Peter und Paul (1100 erbaut)

Münster St. Maria und Markus (9. Jh.)

Alle drei Kirchen sind im romanischen Stil

aus der karolingisch-ottonischen Epoche.

Schatzkammer des Münsters

Geöffnet: April-Oktober, 11-12 und 15-16 Uhr,

Sonntag + Feiertag geschlossen

Museum Reichenau

-Weltkulturerbe Klosterinsel Reichenau-

4 Gebäude mit Ausstellungen zur Klostergeschichte

und Baugeschichte der drei romanischen

Kirchen und zur Bürgergeschichte

der Reichenau.

Öffnungszeiten: April bis Okt. Di-So 10.30-

16.30 Uhr, Juli und Aug. Di-So. 10.30-17.30

Uhr, Nov. bis März Sa, So, Feiertag 14-17 Uhr

ISNY IM ALLGÄU

Mittelalterliche Stadtanlage mit Stadtmauer,

Wehrgang und Türmen. Den Reichtum der

ehemaligen Reichsstadt dokumentieren Patrizierhäuser,

wie das heutige Rathaus (15. Jh.)

Kirche St. Georg und Jakobus

Kirche des ehemaligen Benediktinerklosters,

(17./18. Jh.) im Rokoko- und Barockstil.

Nikolaikirche

Dreischiffige Pfeilerbasilika mit spätromanischen

Bauelementen und spätgotischem Chor.

Predigerbibliothek

Mittelalterliche Prädikantenbücherei mit

wertvollen Handschriften und Wiegendrucken,

u. a. von Luther, Melanchthon und Zwingli.

Führung: Jeden Mittwoch, 10.30 Uhr

(1. Mittwoch nach Ostern bis Ende Oktober)

Treffpunkt: Nikolaikirche

Stadtführung „Isny erzählt Geschichte“

Jeden Samstag, 9.45 Uhr. Jeden 2. Dienstag

(01.07. bis 15.09.), 19 Uhr

Treffpunkt: Kurhaus am Park (unterer Eingang

beim Gartenhaus)

Kunsthalle im Schloss

Im ehemaliges Benediktinerkloster mit Refektorium

im Rokokostil. Ausstellung des Isnyer

Künstlers Friedrich Hechelmann und Sonderausstellungen.

Täglich, außer Montag, 11-17 Uhr

iTourist-Information

Pirminstr. 145

78479 Reichenau

Tel. 07534 92070

Fax 07534 920777

info@reichenautourismus.de

www.reichenau.de


32

ISNY IM ALLGÄU

KEMPTEN

33

i

Isny Marketing

GmbH

Büro für Tourismus

Unterer Grabenweg 18

88316 Isny im Allgäu

Tel. 07562 97563 0

Fax 07562 97563 14

info@isny-tourismus.de

www.isny.de

Museum am Mühlturm

Wie lebt es sich als Bürger einer evangelischen

Reichstadt, deren Mauern auch ein

katholisches Benediktinerkloster schützen

Das erfahren Sie im Museum am Mühlturm.

In der Nachbildung der mittelalterlichen

Münzschmiede-Werkstatt können Sie selbst

Medaillen nach alter Technik prägen.

Di, Do, Sa, So, 14-17 Uhr.

Führung nach Voranmeldung.

Wassertormuseum

Wachturm mit gut erhaltenem Verlies und

Türmerwohnung.

Mai-Oktober. Führung: Samstag, 14 Uhr

Käseküche Isny

Einblicke in die Käseherstellung aus Milch

von Bioland oder Demeterbetrieben, z.B.

Isnyer Ur-Bergkäse.

Führung in d. Schaukäserei: jeden Fr. 10.30 Uhr

Naturkundliche Führungen im

Hoch- und Niedermoor

Isnyer Natursommer mit geführten Wanderungen

durch die Naturschutzgebiet Bodenmöser

und Taufach-Fetzach-Moos.

Meditationswanderung “Mit offenen Sinnen

der Natur begegnen”.

Eistobel

Gruß aus der Eiszeit: Schlucht mit rauschenden

Wasserfällen, tiefen Strudellöchern, riesigen

Gesteinsblöcken und gewaltigen Felswänden.

Einstieg beim Infopavillon „Argentobelbrücke“

zwischen Maierhöfen u. Grünenbach.

DSV Nordic Aktiv Zentrum

22 Loipen mit 85 km und 11 Nordic Walking

Trails mit 68 km: Strecken unterschiedlichster

Schwierigkeitsgrade für Anfänger und Profis.

Aussichtspunkt Schwarzer Grat

Höchster Berg Württembergs (1118 m)

Wandertipp: Wanderparkplatz Isny-Rohrdorf.

Fußweg durch den Rohrdorfer Tobel. Aufstieg

über die Himmelsleiter. Vorbei an der

kleinen Holzkapelle auf der Zengerles Alpe

und der Schletteralpe zum Aussichtsturm (ca.

15 km hin u. zurück). Meditationswanderungen.

KEMPTEN

Rathaus

1368 als Kornschranne (Fachwerkbau) erbaut,

1474 als Steinbau erneuert, letzter Umbau 1987.

Residenz

Fürstäbtliche Residenz, ehemaliges Benediktinerkloster,

barocker Bau, Prunkräume mit

Rokoko-Ausstattung.

Führungen: April bis Sept. tägl. außer montags

ca. alle 45 Min. von 9-15.45 Uhr. Okt. tägl.

außer montags ca. alle 45 Min. von 10-16 Uhr.

Nov. bis März samstags ca. alle 45 Min. 10-16 Uhr.

St. Lorenz Basilika (Baubeginn 1652)

erster großer Kirchenbau Süddeutschlands

nach dem Dreißigjährigen Krieg.

Archäologischer Park, Cambodunum

Gallorömischer Tempelbezirk auf originalen

Grundmauern; kleine Thermen d. Statthalterpalastes

als originale Ruine unter einer Schutzhalle;

Teile des Forums sind frei zugänglich.

Führungen: Sonntag 11 Uhr (außer Mitte

Dezember bis Mitte März).

Öffnungszeiten: Di-So Mai-Okt. 10-17 Uhr,

Mitte März bis 30. April und 1. Nov. bis Mitte

Dez. 10-16.30 Uhr. Mitte Dez. bis Mitte März

geschlossen. Treffpunkt: Taberna-Kiosk am APC,

Cambodunumweg 3

Allgäu-Museum

Großer Kornhausplatz 1, erlebnisorientiertes

Museum zu Kultur, Kunst u. Geschichte der

Stadt Kempten u. des Allgäus, Kinderpfad.

Geöffnet: Di-So 10-16 Uhr, ganzjährig

Marstall mit Alpinmuseum

Landwehrstr. 4, größtes alpingeschichtliches

Museum Europas: „Der Mensch und das Gebirge

– von der Geschichte bis zur Neuzeit“.

Alpenländische Galerie

Sakrale Kunst der Spätgotik aus dem Raum

Oberschwaben, Tirol und Vorarlberg.

Geöffnet: Di-So 10-16 Uhr. März bis

Mitte Nov. geöffnet

Zumsteinhaus (1802)

Residenzplatz 31, schönstes klassizistisches

Bürgerhaus d. Stadt.

iTourist Information

Kempten

Rathausplatz 24

87435 Kempten

Tel. 0831 2525237

Fax 0831 2525427

touristinfo@kempten.de

www.kempten.de


KEMPTEN · KIPPEN HAUSEN

KIßLEGG

KONSTANZ

KRESSBRONN-BERG

34 35

Fortsetzung Kempten

i

Kirchberger Str. 15

88090 Immenstaad

Tel. 07545 936961

Fax 07545 936962

www.puppenhausbodensee.de

i

Gäste- und Bürgerbüro

Kißlegg

Neues Schloss

D - 88353 Kißlegg

Tel. 07563 936142

Fax 07563 936199

tourist@kisslegg.de

www.kisslegg.de

Stadtführungen

Ganzjährig samstags, 11 Uhr und donnerstags

14 Uhr.(Mai-Oktober). Kosten pro Person 3,-

Treffpunkt: Tourist-Information

Kinderstadtführungen

Jeden 2. Samstag eines Monats von Mai bis Okt.

11 Uhr, kostenlos. Treffpunkt: Tourist-Information

Freizeitbad Cambo Mare

Badespaß und Saunagenuss

Mo-Fr 10-22 Uhr, Sa, So u. Feiertage

9-21 Uhr, ganzjährig geöffnet

KIPPENHAUSEN

Museum & Cafè

Individuell eingerichtete Puppen- und Spielzeugausstellung

aus versch. Zeitepochen.

Wintermonate nur Sa + So geöffnet.

Cafè: Di-So 11-18 Uhr, Museum: 14-17 Uhr

KIßLEGG

Neues Schloss

1721-1727, im Rokokotreppenhaus 8 Sibyllen

von J. A. Feuchtmayer, zweistöckige Schlosskapelle

(Spätbarock), prächtige Stuckarbeiten.

Museum Rudolf Wachter

Rudolf Wachter zählt zu den bedeutendsten

Holzbildhauern der Gegenwart. Das Museum

zeigt einen Querschnitt seines Schaffens und

zahlreiche Sonderausstellungen.

Öffnungszeiten: Erster So. April-letzer So.

Oktober Di, Do, Fr 14-17 Uhr, Sa 13-17 Uhr,

Sonn- u. Feiertage 11-17 Uhr, Montag und

Mittwoch geschlossen. Führungen: Schloss und

Museum nach Vereinbarung.

Heimatstube im Neuen Schloss

Geöffnet April bis Okt. sonntags von 14-16 Uhr.

Barockkirche St. Gallus und Ulrich

1734-1738 barockisiert, mit kostbarem Augsburger

Silberschatz. Führungen mit Besichtigung

des Silberschatzes

April-Oktober: Mittwoch 15 Uhr

Strandbad „Obersee“

Naturbadesee mit beheiztem Schwimmbecken,

Spielplatz, Rutsche, Wasserschlange,

Bootsverleih, Sprungturm.

Arrisrieder Moos

Naturlehrpfad

Kißlegger Seenplatte

Routenvorschläge

Handweberei

Führungen ganzjährig. Anmeldung im Gästebüro

KONSTANZ

Historische Altstadt

Münster, Konzilgebäude, Rheintorturm,

Schnetztor, ältester Stadteil “Niederburg”

Hafenfigur „Imperia“

Sea Life Centre

Großaquarium: die Unterwasserwelt von den

Quellen in den Bergen bis in die Tiefen der

Meere. Geöffnet: tägl. ab 10 Uhr

Bodensee-Naturmuseum im Sea Life Centre

Geöffnet: tägl. ab 10 Uhr

Archäologisches Landesmuseum

Baden-Württemberg am Benediktinerplatz

Geöffnet: Di-So 10-18 Uhr

Rosengartenmuseum Rosengartenstraße

Im historischen Zunfthaus der Metzger, das

historische Museum für Stadt und Region.

Geöffnet: Di-Fr 10-18 Uhr, Sa + So 10-17 Uhr

Hus-Museum Hussenstraße

Gedenkstätte d. böhm. Reformators Jan Hus.

Geöffnet: April-Sept. 11-17 Uhr, Okt.-März

11-16 Uhr, Mo geschlossen

Kulturzentrum am Münster

Hier befinden sich der Kunstverein Konstanz

e. V., die städtische Wessenberg-Galerie, das

Kulturamt, der Museums-shop, die Stadtbücherei,

die VHS sowie das Cafè Wessenberg.

Öffnungsz.: Di-Fr 10-18 Uhr, Sa + So 10-17 Uhr

Stadtführungen

Täglich von April-Okt., Mo-Sa 10.30 Uhr,

So 14.30 Uhr. Führungen für Gruppen ganzjährig

möglich

KRESSBRONN-BERG

Gasthausbrauerei Max & Moritz

Bierbrauer-Seminar auf Anfrage

iTourist-Information

Konstanz GmbH

Bahnhofplatz 13

78462 Konstanz am

Bodensee

Tel. 07531 133030

Fax 07531 133060

info@ti.konstanz.de

www.konstanz.de/

tourismus

iTel. 07543 6508

Fax 07543 5742

www.MaxMoritz-Bier.de


36

KREUZLINGEN (CH) · LEUPOLZ

LEUTKIRCH I.A.

LINDAU · LINDENBERG

37

i

Stiftung

Seemuseum

Seeweg 3

CH - 8280 Kreuzlingen

Tel. 0041 71 6885242

Fax 0041 71 6885243

info@seemuseum.ch

www.seemuseum.ch

i

Allg. Emmentaler

Käserei

Steinbergstr. 1

88239 Wangen-Leupolz

Tel. 07506 225, Fax 5 75

kaeserei@

kaeserei-leupolz.de

www.kaeserei-leupolz.de

i

Touristinfo

Leutkirch

Marktstrasse 32

88299 Leutkirch i. Allg.

Tel. 07561 87154

Fax 07561 87186

touristinfo@leutkirch.de

www.leutkirch.de

KREUZLINGEN (CH)

Seemuseum in der Kornschütte

erbaut um 1715 als Kornhaus und Trotte des

Augustiner Chorherrenstifts Kreuzlingen. Auf

ca. 1500 m 2 Schifffahrt u. Fischerei des gesamten

Bodenseeraums. Über 40 Schiffsmodelle

vom Bodensee. Bodensee-Landschaftsmalerei.

Sonderausstellungen.

Führungen jederzeit (Voranmeldung). Günstige

Familienbillette. Geöffnet: Juli, Aug. u. Sept.

Di-So 14-17 Uhr, April-Juni, Okt. Mi, Sa, So,

14-17 Uhr, Nov.-März So 14-17 Uhr

Voranmeldung erwünscht

LEUPOLZ

Allg. Emmentaler Käserei

Führungen auf Anfrage. Öffnungszeiten: Mo-

Do 9-12.30 Uhr, Fr 9-18 Uhr, Sa 8-12 Uhr

Museum ländliches Kulturgut

Dorfstadel Leupolz

Öffnungszeiten: Jeden 1. und 3. Mittwoch im

Monat 14-17 Uhr. Saisoneröffnung Mitte Mai

Termine für Besuchergruppen können unter

Tel. 07506 254 angemeldet werden.

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Schöne Altstadt

Barockes Rathaus

Besichtigung täglich von 8-12 Uhr und Do von

14-17.30 Uhr

Galerie im Kornhaus

Ausstellungen von Künstlern aus Leutkirch

und der Region

Geöffnet: Mo 9-18 Uhr, Mi u. Fr 14-18 Uhr,

Do 14-19 Uhr, Sa 10-12 Uhr

Museum im Bock Heimatmuseum

Geöffnet: Mi 15-18 Uhr, Sonn- und Feiertage

10-12 Uhr und 14-17 Uhr

Hist. Glashütte Schmidsfelden m. Museum

Ehemaliges Glashüttendorf mit Glasmagazin,

Museum, Studio des Glasmachers und

“Allgäuer Glasladen”

Geöffnet: 1. April bis 31. Okt.: Sa und

Feiertage, 13-17 Uhr; Sonntage, 10-17 Uhr

Nov. und März: Sonntag- u. Feiertage 14-17 Uhr

Dez., Jan. und Feb. geschlossen

info@michaelis-glas.de, www.michaelis-glas.de

Tel. 07567 182193

Schloss Zeil

Im Renaissance-Stil. Privatbesitz. Kirche und

Schlosspark können besichtigt werden.

Wallfahrtskapelle La Salette

Ortsteil Engerazhofen

Autobahnkapelle

Galluskapelle auf dem Winterberg an der A96

LINDAU

Mittelalterliche Altstadt, Insel

Große Fußgängerzone, internationales Flair

am Hafen. Stadtführungen

Barockbau „Haus zum Cavazzen“

Stadtmuseum

Geöffnet: Fr-So 11-17 Uhr und So 14-17 Uhr

Schiffsausflüge

Nach Bregenz, Insel Mainau und Meersburg.

LINDENBERG

Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul

Neubarocke Kirche

Aurelius-Kirche (Spät-Rokoko)

Hutmuseum

Geöffnet: Mi 15-17.30 Uhr, So 10-12 Uhr

Nov., Dez., Jan. geschlossen.

Führungen: Juni-August, Mi 14 Uhr

Hallenbad

Tel. 08381 82504

Moorlehrpfad am Waldsee

Waldsee

Höchstgelegener Moorbadsee Deutschlands.

Nordic-Walking-Park Westallgäu

3 ausgeschilderte Routen, Anschlussstrecken

an Nachbargemeinden.

Landschaftsschutzgebiet Wasenmoos

iProLindau

Marketing GmbH

& Co. KG

Tourismus-Service

Ludwigstraße 68

88131 Lindau a. B.

Tel. 08382 260030

Fax 08382 260026

info@prolindau.de

www.lindau.de

iTourist-Information

Stadtplatz 1

88161 Lindenberg

Tel. 08381 80328

Fax 08381 80388

touristinformation@

lindenberg.de

www.lindenberg.de


38

LUSTENAU (A)

MECKENBEUREN-LIEBENAU

MEERSBURG · MEMMINGEN

NEUKIRCH/HINTERESSACH

OBERREUTE · OBERSTAUFEN

39

i

Tourismusamt

Lustenau

Rathausstr. 1

A-6890 Lustenau

Tel. 0043 5577 8181-0

Fax 0043 5577 86868

tourismus@lustenau.at

www.lustenau.at

i

Ravensburger

Spieleland AG

Am Hangenwald 1

88074 Meckenbeuren-

Liebenau

Tel. 07542 400-0

Fax 07542 400-1 01

i

Meersburg

Tourismus

Kirchstraße 4

88709 Meersburg

Tel. 07532 440400

Fax 07532 4404040

info@meersburg.de

www.meersburg.de

LUSTENAU (A)

Museum Rhein-Schauen

Kombination von Werkhof mit Panoptikum,

Ausstellung und Dienstbahn (eine der längsten

Feldbahnen Mitteleuropas).

Museum der Vorarlberger Stickerei-

Industrie

Die Exponate dieses Museums zeigen die

Entwicklung der Stickerei von der einfachen

Handarbeit bis zur Maschinenstickerei.

Geöffnet: Mo-Do 8-12 Uhr und 14-17 Uhr,

Fr 8-12 Uhr

MECKENBEUREN-LIEBENAU

Ravensburger Spieleland

Freizeitpark auf 25 ha, vielfältige Attraktionen

für Kinder von 2-14 Jahren; Käpt’n Blaubärs

Wunderland, Fix & Foxi Raketenblitz uvm.

Geöffnet: März/April-Oktober,

täglich ab 10 Uhr, außer an Ruhetagen

spieleland@ravensburger.de, www.spieleland.de

MEERSBURG

Meerburg Therme

Mo-So. 10-22 Uhr, Sonn-, Feiertag 9-22 Uhr

Altes Schloss

Erbaut im 7. Jh., älteste bewohnte Burg

Deutschlands, mit Burgmuseum.

Geöffnet: 1 März bis 31. Okt. 9-18.30 Uhr,

1. Nov. bis 28. Feb. 10-18 Uhr.

Neues Schloss Meersburg

Mit Dorniermuseum.

Geöffnet: April-Okt. 10-13 Uhr und 14-18 Uhr

Weinbaumuseum

Geöffnet: April-Okt. Di, Fr, So 14-18 Uhr

Schifffahrten zu vielen Zielen am Bodensee

MEMMINGEN

Stadtmuseum im Hermansbau

Exponate zur Reichsstadtgeschichte,

Künersberger Fayencen, Heimatmuseum

Freudenthal.

Geöffnet: Mai bis einschl. Okt. Di-Sa und Sonnund

Feiertage von 10-12 Uhr und 14-16 Uhr

Museen im Antonierhaus

Antoniter-Museum (Hospitalorden der

Antoniter) und Stigel-Museum (Sammlung

für Alte Kunst)

Geöffnet: Mai-Okt. Di-Sa 10-12 Uhr und 14-

16 Uhr, Sonn- und Feiertage 10-16 Uhr

Parishaus

Wechselnde Ausstellungen

Geöffnet: Mi, 15-17 Uhr, Sa u. So 10-12 Uhr

Mewo-Kunsthalle Alte Post

Ausstellung zu zeitgenössischer Kunst.

Geöffnet: Di-So., Feiertag 11-17 Uhr

NEUKIRCH/HINTERESSACH

Hexenhäusle

Originelles „Hexenhäusle“, gestaltet und

umgeben mit Dämonen und Fabelwesen.

OBERREUTE

Skimuseum

„100 Jahre Ski“ im Gästeamt, über 300 Exponate.

Geöffnet: Mo bis Fr 8.30-12 Uhr und 13.30-

16.30 Uhr, Juli u. Aug. auch Sa. 9-11 Uhr

Beheiztes Freibad

Mit 40m-Rutsche und Beachvolleyballplatz.

20-km-Loipennetz

in das weit verzweigte Allgäu eingebunden

Grenzüberschreitender Naturlehrpfad

Vom Freibad Oberreute bis Sulzberg/Österr.

OBERSTAUFEN

Panorama-Erlebnisbad Aquaria

Wasserrutsche, Sprungtürme, Außenbecken,

Sportbecken, Wildwasserkreisel, Warmwasserbecken

33 C°, Kleinkinderbecken, Saunalandschaft,

Whirlpools, Solarien, Solebecken.

Geöffnet: Tägl. 9 bis 22 Uhr

Miniwelt HO-Modellbahn-Anlage

Geöffnet: Von April bis Ende 1. Novemberwoche

und vom 26. Dez. bis Ende der Weihnachtsferien

täglich von 10-18 Uhr, sonst Sa, So, u. Feiertage

iStadtinformation

Memmingen

Marktplatz 3

87700 Memmingen

Tel. 08331 850-172

Tel. 08331 850-173

Fax 08331 850178

info@memmingen.de

www.memmingen.de

iGemeindever-

waltung Neukirch

Schulstr. 3

88099 Neukirch

Tel. 07528 92092-12

Fax 07528 92092-44

info@neukirchgemeinde.de

iGästeamt

Oberreute

Hauptstr. 34

88179 Oberreute

Tel. 08387 1233

Fax 08387 8707

gaesteamt@oberreute.de

www.oberreute.de


40

OBERSTAUFEN · OBERSTDORF

OCHSENHAUSEN

OGGELSHAUSEN · OTTOBEUREN

41

i

Oberstaufen

Tourismus

Hugo-von Königsegg-

Str. 8

87534 Oberstaufen

Tel. 08386 93000

Fax 08386 930020

info@oberstaufen.de

www.oberstaufen.de

i

Tourismus

Oberstdorf Tourist-

Information im

Oberstdorf Haus

Prinzregentenplatz 1

87561 Oberstdorf

Tel. 08322 700224

Fax 08322 700274

info@oberstdorf.de

www.oberstdorf.de

Hochgrat –Steibis

1833 m hoher Ski-, Wander- und Aussichtsberg,

4-Personen-Kabinenbahn, Talstation

856 m, Bergstation 1708 m.

Geöffnet: 8.30-17 Uhr (Winter 9-16.30 Uhr)

Imbergbahn/Ski-Arena Steibis 860-1325 m

8er-Kabinenbahn, 7 Schlepplifte, 3 Übungslifte

Geöffnet: 9-17 Uhr (Winter 9-16.30 Uhr)

Skigebiet Hündle-Thalkirchdorf

1 Sesselbahn, 6 Schlepplifte, 3 Übungslifte

Geöffnet: 9-17 Uhr (Winter 9-16.30 Uhr)

Sommerrodelbahn

850 m lang, mit Kinderspielplatz und Minigolfanlage

an der Talstation Hündle-Lift,

Geöffnet: täglich bei guter Witterung ab 9.30 Uhr

OBERSTDORF

Breitachklamm

Eindrucksvolle Schlucht bei Tiefenbach.

Skiflugschanze Oberstdorf

Mit Sessellift und Schrägaufzug.

Eissportzentrum

3 Eishallen, Schlittschuhverleih, Kletterwand

Tel. 08322 915-130

Oberstdorf Therme

Wellenbad, Saunalandschaft mit Natursole-

Heilwasserbecken, Hammam, Themalsole-

Therme, Mutter-Kind-Bereich.

Tel. 08322 606960, www.thermeoberstdorf.de

„Bergschau 813 NN“ im Alten Rathaus u.

„Bergschau 2037 NN“ in der Fellhorn-

Gipfelstation.

Fellhornbahn Sommer und Winter

Tel. 0700 55533888

info@fellhorn.de, www.fellhorn.de

Nebelhornbahn Sommer und Winter

Tel. 0700 55533666

info@nebelhorn.de, www.nebelhorn.de

Söllereckbahn Sommer und Winter

Tel. 08322 98756

info@soellereckbahn.de, www.soellereckbahn.de

OCHSENHAUSEN

Kloster Ochsenhausen

Ehemalige Benediktiner-Reichsabtei. Barocke,

im Kern mittelalterliche Kirche mit reicher

Ausstattung, Gablerorgel, Klostermuseum

Öchsle-Bahn

Strecke Ochsenhausen – Warthausen

Städtische Galerie

im Fruchtkasten des Klosters

Geöffnet während Ausstellungen: Di-Fr 10-12

und 14-17 Uh. Sa, So, Feiertag 10-17 Uhr.

Klostermuseum

Geöffnet: März-Okt. Di-Fr 10-12 und 14-17

Uhr. Sa, So, Feiertag 10-17 Uhr.

Nov.-Feb. Sa, So, Feiertag 14-17 Uhr.

Museum der Waschfrauen

Geöffnet; Mai-Okt. So + Feiertag 11.30-16 Uhr

Krummbachweg

Wasserbauhistorischer Wanderweg, Teil der

ehemaligen Wasserversorgung der

Klosteranlage. Geführte Rundgänge

OGGELSHAUSEN

Skulpturenfeld Moorlehrpfad

Schullandheim

Modellbahnschau Oberschwaben

Buchauer Str. 23, 88422 Oggelshausen

Tel. 07582 933199

www.Modellbahnschau-Oberschwaben.de

OTTOBEUREN

Basilika mit Benediktinerabtei mit wunderschönen

Gewölbefresken, Chorgestühl,

Barockorgeln und Klostermuseum.

Geöffnet: tgl. 10-12 u. 14-17 Uhr

Winter: Mo-Fr 14-16 Uhr;

Sa/So/Feiertage 10-12 u. 14-16 Uhr

iStädt. Verkehrsamt

im Rathaus

Marktplatz 1

88416 Ochsenhausen

Tel. 07352 9220-26

Fax 07352 9220-19

stadt@ochsenhausen.de

www.ochsenhausen.de

iBürgermeisteramt

Oggelshausen,

Schulstr. 5

88422 Oggelshausen,

Tel. 07582 91227

Fax 07582 91228

info@oggelshausen.de

www.Oggelshausen.de

iTouristikamt

Ottobeuren

Marktplatz 14

87724 Ottobeuren

Tel. 08332 921950

Fax 08332 921992

touristikamt@

ottobeuren.de

www.ottobeuren.de


42

PFRONTEN · RAVENSBURG

SALEM · SCHAFFHAUSEN (CH)

SCHEIDEGG · SCHLIER

SCHWÄGALP/APPENZELL (CH)

43

i

Tiroler Str. 176

87459 Pfronten-

Steinach

www.breitenbergbahn.de

info@breitenbergbahn.de

i

Tourist Information

Kirchstraße 16

88212 Ravensburg

Tel. 0751 82800

Fax 0751 82466

tourist-info@

ravensburg.de

www.ravensburg.de

i

Bodensee-Linzgau

Tourismus

Schloss Salem

88682 Salem

Tel. 07553 917715

Fax 07553 917716

tourist-info@bodenseelinzgau.de

www.bodenseelinzgau.de

PFRONTEN

Breitenbergbahn Pfronten

GmbH & Co. KG

RAVENSBURG

Historische Altstadt

Mit mittelalterlichem Stadtkern

Öffentliche Stadtführungen

Ganzjährig Sa. 11 Uhr

Juli-Okt. Mi 14 Uhr, im August täglich

-Tgl. Turmbesteigungen

-Städt. Galerie mit wechselnden Kunstausst.

-Ravensburger Spieleland/Minimundus

-Einkaufserlebnis/Samstag Wochenmarkt

SALEM

Freizeitgelände am Schlosssee

Salemer Affenberg

Deutschlands größtes Affenfreigehege; über

250 Berberaffen leben in einem 20 ha großen

Waldgebiet in freier Wildbahn, eine

Attraktion besonders für Kinder.

Geöffnet: 15. März bis 1. Nov. täglich 9-18 Uhr,

letzte Woche im Okt. 9-17 Uhr

Schloss Salem

Ehem. Reichsabtei,1134 gegründ. Zisterzienserabtei,

mit Feuerwehr- und Küfereimuseum,

versch. Ausstellungen, Phantasiegarten,

Kunsthandwerkerdorf, Abenteuerspielplatz.

Geöffnet: 1. April bis 1. Nov. Mo-Sa 9.30-18 Uhr,

Sonn- und Feiertage 10.30-18 Uhr

SCHAFFHAUSEN (CH)

Mittelalterliche Altstadt mit Freskenmalerei

und 171 Erker.

Rheinfall

4 km flussabwärts in Neuhausen; 15000-jähriges

Naturschauspiel, über 23 m hinabstürzende

Wassermassen in einer Breite von 150 m.

Stadtfestung Munot

Auf dem 17 Jh. eindrucksvolle Stadtfestung

über Stadt und Rhein.

Museum zu Allerheiligen

Im ehemaligen Benediktiner-Kloster zu

Allerheiligen. Mo. geschlossen

Stadtführungen

von März-Okt. Di 10 Uhr, Sa 14 Uhr vom

Tourist Service, Herrenacker 15, Schaffhausen

Schiffsausflüge

SCHEIDEGG

Heimatmuseum-Handwerkermuseum

Geöffnet: am 1. und 3. So. im Monat von 10-

12 Uhr (nach Beginn der Führung schließt das

Museum) sowie Führung: mittwochs 10 Uhr

(Anmeldung bei der Kurverwaltung bis 9 Uhr)

Kletterhalle (indoor)

Moderne Kletterhalle. Kletterwand mit allen

Schwierigkeitsgraden, Hochseilgarten (bei

gutem Wetter).

Scheidegger Wasserfälle

Scheidegger Alpen-Freibad

SCHLIER

Naturschutzgebiete „Rössler Weiher“

und „Stiller Bach“

SCHWÄGALP/

APPENZELL (CH)

Säntis-Schwebebahn

Große Panoramakabinenbahn zum 2502 m

hohen Säntis; bequeme Gipfelwege, wettergeschützte

Aussichtshallen und Sonnenterrasse;

Säntisgipfel rollstuhlgängig. Die Schwebebahn

verkehrt täglich im Halbstunden-Takt.

iKurverwaltung

Scheidegg

Rathausplatz 4

88175 Scheidegg

Tel. 08381 89555

Fax 08381 89550

kurverwaltung@

scheidegg.de

www.scheidegg.de

i

Schaffhausen

Tourismus

Herrenacker 15

CH-8200 Schaffhausen

Tel. 0041 52 6324020

Fax 0041 52 63240 30

info@schaffhausentourismus.ch

www.schaffhausentourismus.ch

iGemeinde Schlier

Rathausstr. 10

88281 Schlier

Tel. 07529 977-45

Fax 07529 8 61

Gemeindeverwaltung

@Schlier.de

www.schlier.de

iSäntis-

Schwebebahn AG

CH-9107 Schwägalp

Tel. 0041 71 3656565

kontakt@saentisbahn-ch

www.saentisbahn-ch

Autom. Auskunftsdienst:

Tel. 0041 (71) 36566 66

Fax 0041 (71) 3656566


44

SCHWANGAU · SIGMARINGEN

SONTHOFEN · STEIN/APPENZELL (CH)

STEIN AM RHEIN (CH)

ST. GALLEN (CH)

45

i

Tourist-

Information

Schwangau

Münchener Str. 2

87645 Schwangau

Tel. 08362 81980

Fax 08362 819825

info@schwangau.de

www.schwangau.de

i

Schloss Sigmaringen

72488 Sigmaringen

Tel. 07571 729230

Fax 07571 729-255

schloss@

hohenzollern.com

www.hohenzollern.com

SCHWANGAU

Tegelberg-Kabinenbahn

mit Sommerrodelbahn und römischen

Ausgrabungen an der Talstation

Schloss Neuschwanstein

Das bekannteste Schloss Bayerns ist das „Märchenschloss“

Neuschwanstein in Schwangau;

errichtet von König Ludwig II. (1869-1886).

Das Schloss liegt 4 km östlich von Füssen auf

einem Felsen. Es ist vom Parkplatz aus zu Fuß,

mit Pferdekutschen oder mit Bussen erreichbar.

Geöffnet: 1. April bis 30. Sept. 9-18 Uhr,

1. Okt. Bis 31. März 10-16 Uhr. Geschlossen:

24./25./31. Dez., 1. Jan./Fasnetsdienstag

Schloss Hohenschwangau

1832-1836 ließ Kronprinz Maximilian von

Bayern die verfallene Burg Schwanstein im

neugotischen Stil wieder aufbauen. Hier verbrachte

König Ludwig II. einen Großteil seiner

Jugendzeit.

Geöffnet: 1. April bis 30. Sept. 9-18 Uhr,

1. Okt. Bis 31. März 10-16 Uhr. Geschlossen:

24. Dez. Hinweis: Eintrittskarten für beide

Schlösser nur im Ticket-Center, Alpseestr. 12, in

der Ortschaft Hohenschwangau erhältlich.

Reservierungen möglich, Tel. 08362 930830

Königliche Kristall-Therme

Gesundbaden im Thermal-Sole-Heilwasser;

Innen- und Außenbecken, Saunalandschaft

Geöffnet: ganzjährig außer 24. Dez.,

So-Do 9-22 Uhr, Fr-Sa 9-23 Uhr,

Di u. Fr ab 19 Uhr textilfreies Baden

Wallfahrtskirche St. Coloman

Geöffnet: Mai-Okt., Führung: Do 15 Uhr

Feuerwehrmuseum Feuerwehrhaus, Tassiloweg

Geöffnet: Mai-Sept. Mi 14.30-16.30 Uhr

SIGMARINGEN

Hohenzollern-Schloss Sigmaringen

Prachtvolle Schlossräume mit Waffensammlung

u. Kunstmuseum. Besondere

Themenführungen für Erwachsene und

Kinder, Sonderführungen für Gruppen.

Geöffnet: Nov.-Feb. 10-15.30 Uhr, März-April

9.30-16.30 Uhr, Mai-Okt. 9-17 Uhr

SONTHOFEN

Starzlachklamm

Wildromantisch mit senkrechten Tobelwänden,

vorbei an wilden Wasserstrudeln, windet

sich der interessante Steig über Sprengweg

und Klammstege zum oberen Ende.

Genügend Parkplätze am Beginn der Klamm.

Geöffnet: 1. Mai bis 31. Oktober

STEIN/APPENZELL (CH)

Appenzeller Volkskunde-Museum

An Maschinen aus dem letzten Jahrhundert

und mit originalem Gerät können Sie von

April bis Oktober mittwochs und sonntags die

Arbeit eines Alpenkäsers sowie täglich eines

Webers und/ oder eines Stickers mit verfolgen.

Sammlung klassischer Bauernmalerei.

Geöffnet: Di-So 10-17 Uhr

Jeden Sonntag durchgehend Vorführungen.

-Weben oder Sticken: täglich

-Käse: Mittwoch u. Sonntag

Appenzeller Schaukäserei

Geöffnet: Mai bis Okt. täglich von 9-19 Uhr,

Nov. bis April: Täglich geöffnet von 9-18 Uhr,

Käseproduktion täglich 9-14 Uhr

STEIN AM RHEIN (CH)

Historischer Stadtkern

Viele Fachwerkhäuser und bemalte Fassaden.

Kloster St. Georgen

Montag geschlossen. Nov.-März geschlossen

Burg Hohenklingen (12 Jh.)

Restaurant: Mo. geschlossen

Wohnmuseum Lindwurm

Dienstag geschlossen. Nov.-Feb. geschlossen.

Stadtführung

Ostern-Ende bis Sept. Mi. 14.15 Uhr

ST. GALLEN (CH)

Stiftsbibliothek

Geöffnet: Mo- Sa 10-17 Uhr, So und allg.

Feiertage 10-16 Uhr. Geschlossen: Neujahr,

Karfreitag, Ostersonntag, 24. und 25. Dez.

sowie jeweils 3 Wochen im Nov./Dez.

iGästeamt

Sonthofen

Rathausplaz 1

87527 Sonthofen

Tel. 08321 615291

Fax 08321 615293

gaesteinfo@sonthofen.de

www.sonthofen.de

iAppenzeller Volkskunde-Museum

Tel. 0041 71 3685056

www.appenzellermuseum-stein.ch

Info@appenzeller

museum-stein.ch

Appenzeller

Schaukäserei

Tel. 0041 71 3685070

www.showcheese.ch

iTourist-Service-

Verkehrsbüro,

Oberstadt 3

CH-8260 Stein am Rhein

Tel. 0041 052 7422090

Fax 0041 052 74220 91

tourist-service@

steinamrhein.ch

www.steinamrhein.ch


ST. GALLEN (CH)

ST. MARGARETHEN (CH)

SULZBERG (A) · TETTNANG

UNTERUHLDINGEN · WALDBURG

WANGEN IM ALLGÄU

46 47

i

St. Gallen-

Bodensee

Tourismus

Bahnhofplatz 1 a

CH-9001 St. Gallen

Tel. 0041 71 2273737

Fax 0041 71 2273767

info@st.gallenboedensee.ch

www.st.gallenbodensee.ch

Mineralheilbad

i

St. Margrethen

Walzenhauser Str. 2

CH-9430 St. Margrethen

Tel. 0041 0717 475900

www.mineralheilbad.ch

i

Tourismusbüro

Sulzberg

Dorf 1

A-6934 Sulzberg

Tel. 0041 5516 2213-10

tourismus@sulzberg.at

www.sulzberg.at

Panoramakamera

unter www.sulzberg.at

i

Tourist-InfoBüro

TIB

Montfortstr. 41

88069 Tettnang

Tel. 07542 952555

Fax 07542 929270

tourist-info@tettnang.de

www.tettnang.de

UNESCO-Weltkulturerbe; Der Barocksaal

gilt als der schönste Bibliotheksbau der

Schweiz und ist vor allem dank der einzigartigen

Sammlung frühmittelalterlicher Handschriften

weltweit von Bedeutung.

Sehenswerte Altstadt mit 111 Erkern

Freizeit- und Einkaufszentrum Säntispark

Freizeitzentrum Säntispark in Abtwil/St.

Gallen mit großem Freizeitpark, 90m Rutschbahn,

110 m langer Wildwasser-Canyon,

Wellenbad, Außenbecken, Whirlpools,

Solebad, Sauna, Solarium und vieles mehr –

Freizeitspaß für die ganze Familie!

Geöffnet: Mo-Fr 9-22 Uhr

Sa, So, Feiertage: 8-22 Uhr

ST. MARGRETHEN (CH)

Mineralheilbad

Hallenbad, Freibad, Fließbad, Dampfgrotte,

Saunapark, Solarium, Physiotherapie, Restaurant

Mo 8-17 Uhr, Di-Fr Juni-Aug. 8-21 Uhr,

Di-Fr Sept.-Mai 8-22 Uhr, Sa Mai-Sept. 8-19

Uhr, Sa Okt.-April 8-21 Uhr, So 8-19 Uhr

SULZBERG (A)

Bergdorf

In 1015 m Höhe mit wunderbarer Bergsicht,

Panoramawegen und hervorragender

Gastronomie.

TETTNANG

Neues Schloss Tettnang

Schlossmuseum und Bacchussaal

geöffnet nur im Rahmen von Führungen: April

und Oktober tägl. 14.30 Uhr, Mai bis Sept.

14.30 + 16 Uhr, Juli und Aug. Mi-Fr 10.30 Uhr,

Stadt/Schlossführung Mai-Sept.: So 10.30 Uhr

Gruppenführungen auf Anfrage

Montfort-Museum im Torschloss

Geöffnet: April-Okt. Di-So 14-18 Uhr,

Sa 10-12 Uhr

Elektronik-Museum im Torschloss

Geöffnet: siehe Montfort-Museum

Hopfenpfad und Hopfenmuseum

Wandererlebnis für die ganze Familie mit Informationsschildern

am Wegrand. Pfadstrecke

ca. 4 km von Tettnang zum Hopfenmuseum

Siggenweiler

Geöffnet: 1. Mai-20. Okt. Di-Do 10.30-18 Uhr,

Fr-So 10.30-20 Uhr, Montag Ruhetag

Naturkundemuseum Tettnang-Waldhub

Geöffnet: Sa + So 13-18 Uhr (ganzjährig)

UNTERUHLDINGEN

Pfahlbauten

Freilichtmuseum mit 20 original eingerichteten

Rekonstruktionen von Pfahlbauhäusern

der Stein- u. Bronzezeit (4000-850 v. Chr.)

Geöffnet: 1. Apr. bis 30. Sept. tägl. 8-18 Uhr,

Okt. tägl. 9-17 Uhr, März und Nov. Sa/So

9-17 Uhr

Reptilienhaus

Peter Kisser, Ehbachstr. 4, 88690 Uhldingen-

Mühlhofen

WALDBURG

Burg Waldburg

Einer der schönsten Aussichtspunkte Oberschwabens

(772 m) mit Museum zur Geschichte

des Hauses Waldburg. Faksimile der 1.

Amerikakarte von Martin Waldseemüller

Geöffnet: April-Okt. Di-So von 10-17 Uhr,

Sa + So 13 und 15 Uhr Führungen. Mondscheinöffnungen

in den Vollmondnächten 20-23 Uhr.

Museum für Indianistik

Geöffnet: April bis Okt. jedes 2. u. 4. Wochenende

im Monat sowie feiertags von 13-17 Uhr

WANGEN IM ALLGÄU

Mittelalterliches Kleinod mit Wohlfühlgarantie

Geführter Stadtrundgang

durch die historische Altstadt.

Ganzjährig jeden Donnerstag um 15.30 Uhr.

iTourist-Information

Uhldingen-Mühlh.

Schulstr. 12

88690 Uhldingen-

Mühlhofen

Tel. 07556 92160

Fax 07556 921620

tourist-info@uhldingenbodensee.de

www.uhldingenmuehlhofen.de

www.seefrieden.com

iGästeamt Waldburg

Hauptstr. 20

88289 Waldburg

Tel. 07529 9717-11

Fax 07529 9717-55

info@Gemeinde-

Waldburg.de

www.Gemeinde-

Waldburg.de


WARTHAUSEN

48 WANGEN IM ALLGÄU

WEILER IM ALLGÄU

49

i

Gästeamt - Tourist

Information

Marktplatz 1

88239 Wangen im Allg.

Tel. 07522 74-211

Fax 0752274-214

tourist@wangen.de

www.wangen.de

Zusätzliche Stadtführung „Auf den

Spuren ins Paradies“ mit Rochuskapelle

Mai-Oktober samstags um 10.30 Uhr. Dauer

jeweils ca. 1,5 Stunden, Treffpunkt im Gästeamt

Traditioneller Wochenmarkt (seit 1330)

Jeden Mittwoch von 7-13 Uhr in der Altstadt

Museumslandschaft in der Eselmühle

-Heimatmuseum

-Käsereimuseum

-Museum für mechanische Musikinstrumente

(Vorführung Mi und Sa um 15 Uhr )

-Archive Frh. Eichendorff und Gustav Freytag

-Historische Badstube

Öffnungszeiten: April-Okt. Di-Fr, So und

Feiertage von 14-17 Uhr, Sa von 11-17 Uhr

November-März: jeden Di um 15.30 Uhr

Führung durch Heimat- und Käsereimuseum

und die Badstube. Führungen für Gruppen sind

auf Anfrage beim Gästeamt jederzeit möglich

Museumsdruckerei

Original eingerichtete Buchdruckerei

Öffnungszeiten: April-Okt. jeden Dienstag 14-

17 Uhr und auf Anfrage beim Gästeamt

Museum „Ländliches Kulturgut“

im Dorfstadel, Wangen-Leupolz. Öffnungszeiten

auf Anfrage Tel. 07506 254 o. 464

Städtische Galerie in der Badstube

Wechselnde Ausstellungen

Öffnungszeiten wie Museumslandschaft

Wolfgang von Websky (Dauerausstellung)

Hinderofenhaus im 1. und 2. OG

34 Exponate „Expressiver Realismus“

Öffnungszeiten: Mo-Fr während d. Dienstzeiten

Rochuskapelle im alten Gottesacker

Bemalte Holzdecke als Bilderbibel und Rosenkranzmedaillons.

Zu besichtigen: Mai-Okt. im Rahmen der Führung

„Auf den Spuren ins Paradies“ samstags

um 10.30 Uhr, Treffpunkt Gästeamt.

Führungen für Gruppen jederzeit auf Anfrage

Klostergarten der Franziskaner

Eine Oase der Ruhe und Besinnung.

Am Klösterle 1. Führungen auf Anfrage gerne

möglich, Tel. 07522 913-600

Freibad „Stefanshöhe“

mit Riesenrutsche, Erlebnisbecken, Kinder-

planschbecken, Matschplatz, Kletterturm.

Geöffnet von Mitte Mai-Mitte September

Eisbahn „Stefanshöhe“

Geöffnet von Mitte November bis Mitte März

Gesteinslehrpfad

Autobahnparkplatz Humbrechts und

Ettensweiler (A 96 zw. Wangen und Lindau)

Permanente Halbmarathonstrecke

rund um Wangen (21,2 km beschildert). Start:

Am Gesundheitszentrum, Siemensstraße.

Naturlehrpfad „Buch“ und „Fronwiesen“

Wangener Puppentheater

Das Familientheater im Herzen der Stadt

Tel. 07522 914353

WARTHAUSEN

Knopf & Knopf, Internationales Museum

Erlebniswelt der Knöpfe mit hist. Knopfmacherwerkstatt

u. moderner Knopfproduktion.

Geöffnet: Ganzjährig von 10-18 Uhr.

Montag Ruhetag

WEILER IM ALLGÄU

Pfarrkirche St. Blasius

1795/96, Deckenfresken v. A. Brugger um 1800.

Pfarrkirche Simmerberg

Thronende Madonna, bedeutendste

mittelalterliche Plastik im Landkreis Lindau

um 1330/50 aus dem Kloster Mehrerau.

Pfarrkirche Ellhofen St. Peter und Paul

Um 1480; Pietà um 1783, h. Petrus um 1450,

hl. Ottilie um 1580.

Sebastianskapelle

Frühere Pestekapelle; Altar von Andreas

Reich, Wangen, um 1635/40.

Westallgäuer Heimatmuseum

Kornhausmuseum am Kirchplatz

Pflanzenkundliche Schausammlung.

Heimatstube Ellhofen

Geöffnet: jeden 1. So im Monat von 10-12 Uhr

iKnopf & Knopf,

Internationales

Museum der Knöpfe

Museumsgässle 1

88447 Warthausen

Tel. 07351 189340

Fax 07351 189341

museum@

knopfundknopf.com

www.knopfundknopf.com

iKur- und Gästeamt

Hauptstr. 14,

88171 Weiler im Allgäu

Tel. 08387 391-50

Fax 08387 391-53

info@weiler-tourismus .de


50

WEILER-SIMMERBERG

WEINGARTEN · WEITNAU

WIESKIRCHE · WILHELMSDORF

WOLFEGG

51

Fortsetzung Weiler

Tel. 08387 3806

Fax 08387 1776i

i

Amt für Kultur

und Tourismus

Münsterplatz 1

88250 Weingarten

Tel. 0751 405-232

Fax 0751 405-268

akt@weingartenonline.de

www.weingartenonline.de

i

Tourismusbüro

Weitnau

Hoheneggstr. 25

87480 Weitnau

Tel. 08375 9202-41

Fax 08375 9202-6 41

tourismus@weitnau.de

www.weitnau.de

Erratischer Block

Einer der größten Eiszeitfindlinge Europas,

der aus dem Dreischwestern-Massiv in Liechtenstein

stammt.

Käsereibesichtigungen

Juni-Sept. Di 17 Uhr (Bremenried).

Postbrauerei Weiler

Brauereiführung mit Zwickelbierprobe

Juni-Sept. Dienstag von 9.45-ca. 12 Uhr

Anmeldung im Gästeamt Weiler.

Hausbachklamm

WEILER-SIMMERBERG

Bräustatt und Taferne

Erlebnisbrauerei

WEINGARTEN

Basilika (1715-1724)

Größte Barockkirche Deutschlands. Deckenfresken

von Hofmaler Cosmas Damian Asam;

Chorgestühl von Feuchtmeyer, berühmte

Orgel von Joseph Gabler.

Geöffnet: tägl. 8-18 Uhr (außer bei Gottesdiensten)

Alamannenmuseum

Geöffnet: Di-So 14-17 Uhr, Do bis 18 Uhr

Stadtmuseum im Schlössle

Geöffnet: Di-So 14-17 Uhr, Do bis 18 Uhr

Blutfreitag mit Blutritt

Jedes Jahr am Tag nach Christi Himmelfahrt

(3000 Reiter/30000 Pilger).

WEITNAU

Carl Hirnbein-Weg

6,5 km zwischen Weitnau u. Missen. 68 Wegstationen

in Form von Sinnespfaden, Ruhe- u.

Rastplätze, Spielbereiche u. Informationen

„Auf den Spuren des Alpkönigs Carl

Hirnbein“, auch als Winterwanderweg.

Aussichtsturm „Alpkönigblick“

Auf dem Hauchenberg (1250 m). Traumhafter

Rundblick von der Zugspitze über die Allgäuer

Alpen bis zum Säntis u. vom Westallgäu über

Isny, Adelegg, d. Weitnauer Tal bis ins Illertal.

Sommer: tägl. geöffnet, Winter: in der Ferienzeit

WIESKIRCHE

Wallfahrtskirche

„Zum Gegeißelten Heiland auf der Wies“

Meisterwerk europäischer Rokokokunst,

1745/54 von den Brüdern D. und J. B.

Zimmermann erbaut.

Kirchenführungen: Für Gruppen nach tel.

Anmel. (nicht an Sonn- u. Feiertagen). Einzelpersonen

rufen an und fragen, wann eine Erklärung

stattfindet. Allg. Führungen von Mai

bis Oktober jeden Mittwoch 11 u. 15.15 Uhr.

Hl. Messe: jeden Sonntag u. an kirchl. Feiertagen

8, 9.30 u. 11 Uhr. Öffnungszeiten:

Winterzeit 8-17 Uhr, Sommerzeit 8-19 Uhr

WILHELMSDORF

Museum für bäuerliches Handwerk

und Kultur

Das Oberschwäbische Bauernhaus mit 30

bäuerlichen Werkstätten vermittelt Eindrücke

über das Leben um die Jahrhundertwende.

Naturschutzzentrum

Pfrunger-Burgweiler Ried

Mit 2600 ha zweitgrößtes Moorgebiet

Südwestdeutschlands; mit Naturlehrpfad,

typische Moorökosysteme, viele einheimische

Tier- und Pflanzenarten.

WOLFEGG

Automobilmuseum Fritz B. Busch

Eines der interessantesten Automobilmuseen

in Europa. Mehr als 200 Oldtimer erzählen

Technik-Historie und Zeitgeschichte.

Geöffnet: Mitte März bis Anfang Nov. täglich

von 9.30-17.30 Uhr; Winter: So 10-17 Uhr.

Bauernhaus-Museum Wolfegg

Das Freilichtmuseum präsentiert historische

Bau-, Lebens- und Arbeitsformen der letzten

Jahrhunderte in Oberschwaben und dem

westlichen Allgäu; über ein Dutzend Häuser

sind zu durchwandern. Öffentliche Führungen.

Geöffnet: Mitte März/April/Okt./Anfang Nov.

Di-So. 10-17 Uhr. März, Mai bis Sept.: täglich

10-18 Uhr, Mo Ruhetag (außer an Feiertagen)

iPfarramt

Wieskirche

Wies 12

86989 Steingaden

Tel. 08862 93293-0

Fax 08862 93293-10

www.wieskirche.de

iBürgermeisteramt

Wilhelmsdorf,

Saalplatz 7

88271 Wilhelmsdorf

Tel. 07503 921-0

Fax 07503 921-159

info@gemeindewilhelmsdorf.de

www.gemeindewilhelmsdorf.de

iWolfegg

Information

Rötenbach Str. 13

88364 Wolfegg

Tel. 07527 9601-51

Fax 07527 9601-708

wolfegg.info@wolfegg.de

www.wolfegg.de


52

WOLFEGG · ZURWIES

Fortsetzung Wolfegg

i

Käserei Zurwies

Zurwies 11

88239 Wangen-

Deuchelried

Tel. 07522 5581

Fax 07522 80939

www.zurwies.com

Barocke Pfarrkirche St. Katharina

Die spätbarocke ehemalige Stiftskirche ist mit

einem grandiosen Deckenfresko nach Franz

Joseph Spiegler ausgestattet. Es zeigt eine

außergewöhnliche Kriegsszene.

Schloss Wolfegg

Majestätisch über dem Achtal gelegen thront

d. Renaissanceschloss der Fürsten von Waldburg-Wolfegg

u. Waldsee. Nach 30-jährigem

Krieg wurde es barock wiederhergestellt. Privatbesitz,

Besichtigungen nur während Konzerten.

Alte Pfarr

Die ehem. Wolfegger Pfarrkirche wird heute

für Konzerte genutzt. Der zeitweise als Stall

dienende Kirchenraum atmet den Geist der

frühen Gotik.

Oangerie im Fürstlichen Hofgarten

Um 1700 zur Überwinterung exotischer

Pflanzen errichtet, aufwändig saniert und für

Ausstellungen nutzbar gemacht.

Loretokapelle

Errichtet als Nachbildung der Casa Santa (hl.

Haus aus Nazareth) auf einem Moränenhügel

mit überwältigendem Panoramablick auf die

gesamte Alpenkett.

Pfarrkirche Rötenbach

Ein ausgesprochen seltenes politisches Thema

zeigt das Deckengemälde von August Braun,

Wangen aus dem Jahre 1943 mit Adolf Hitler

und Sir Winston Churchill.

ZURWIES

Bio-Käserei

Zuschauen beim Käsen möglich.

Täglich gegen 10-11.30 Uhr,

auch an Sonn-und Feiertagen.


Teil II

Teil I

54

THEMENWEGE

ADRESSÜBERLICK

55

Themenwege

durchs Allgäu

Über 14 Faltblättter laden dazu

ein, das Allgäu zu entdecken.

Die Themenwege gibt es bei

allen Gästeämtern und Touristinformationen

in der Ferienregion

Allgäu-Bodensee.

Themenwege

im württembergischen Allgäu

Themenwege

im württembergischen Allgäu

Zwischen

Himmel und Hölle

Stätten von Volksfrömmigkeit und

Aberglauben

1

Ratzenried

Gang durch ein geschichtsträchtiges

Dorf im Allgäu

3

Themenwege

im württembergischen Allgäu

Themenwege

im württembergischen Allgäu

Leutkirch im Allgäu

Ein Spaziergang durch die Stadt

1

2

„Kapellenland”

Kapellen südlich Leutkirch

Bestellung per Fax 07522/74214

oder www.ferienregion-allgaeu.de

(Anschrift nicht vergessen)

Zwischen Himmel und Hölle

Ratzenried

Die Kißlegger Seenplatte

Arrisrieder Moos

Die Rittersleut um Wangen rum

Mit dem Rad entlang d. Allgäubahn

Kapellenland

Landschaftsgeschichte Westallgäu

Auf den Spuren der Glasmacher

Leutkirch im Allgäu

Schmiedsfelden

Auf den Spuren von Leben u. Tod I

Auf den Spuren von Leben u. Tod II

Burgen u. Schlösser d. Truchessen

Themenwege

im württembergischen Allgäu

Themenwege

im württembergischen Allgäu

Arrisrieder Moos

Naturlehrpfad bei Kißlegg

Auf den Spuren

der Glasmacher

in der Adelegg

Themenwege

im württembergischen Allgäu

Die Rittersleut

um Wangen rum

Drei Wangener Burgen erzählen

4 5 6

7 8 9 10

Adressenüberblick

Ferienregion

Allgäu-Bodensee

Gästeamt Argenbühl

Eisenharz - Kirchstraße 9

88260 Argenbühl

Tel. 07566 9402-10

Fax 07566 9402-92

www.argenbuehl.de

info@argenbuehl.de

Kurverwaltung Bad Wurzach

Mühltorstraße 1

88410 Bad Wurzach

Tel. 07564 3021-50

Fax 07564 3021-54

www.bad-wurzach.de

info@bad-wurzach.de

Isny Marketing GmbH

Unterer Grabenweg 18

88316 Isny im Allgäu

Tel. 07562 984-110

Fax 07562 984-172

www.isny.de

info@kurverwaltung.isny.de

Gäste- und Bürgerbüro

Neues Schloss

88353 Kißlegg

Tel. 07563 936 142

Fax 07563 936 199

www.kisslegg.de

tourist@kisslegg.de

Gästeamt Region Waldburg

Hauptstraße 20

88289 Waldburg

Tel. 075 29 9717-11

Fax 075 29 9717-55

www.gemeinde-waldburg.de

info@gemeinde-waldburg.de

Gästeamt Wangen –

Tourist Information

Marktplatz 1

88239 Wangen im Allgäu

Tel. 07522 74-211

Fax 07522 74-214

www.wangen.de

tourist@wangen.de

Wolfegg Information

Rötenbacher Str. 13

88364 Wolfegg

Tel. 07527 9601-51

Fax 07527 9601-708

www.wolfegg.de

wolfegg.info@wolfegg.de

i

Themenwege

im württembergischen Allgäu

Schmidsfelden

Auf den Spuren

Ein Glasmacherdorf gestern und heute

von Leben und Tod

in der ehemaligen Freien Reichsstadt Wangen

Themenwege

im württembergischen Allgäu

11 12

Themenwege

im württembergischen Allgäu

Auf den Spuren

von Leben und Tod

in der ehemaligen Freien Reichsstadt Wangen

13

Themenwege

im württembergischen Allgäu

Die Schlösser und Burgen

der Truchsessen von

Waldburg

Zeugnisse höfischer Baukultur in Oberschwaben

14

Touristinfo Leutkirch i. A.

Marktstraße 32

88299 Leutkirch im Allgäu

Tel. 07561 87-154

Fax 07561 87-186

www.leutkirch.de

touristinfo@leutkirch.de

Durch dieses Tor

führte der Weg zum Friedhof

zum Leprosenhaus

und zum Galgen

Argenbühl · Bad Wurzach · Isny · Kißlegg · Le utkirch · Region Waldburg · Wangen · Wolfegg


ANFAHRT FERIENREGION

56 ALLGÄU-BODENSEE

57

Argenbühl · Bad Wurzach · Isny · Kißlegg · Le utkirch · Region Waldburg · Wangen · Wolfegg


58

ALLGÄU i

ACHBERG

Kabarett.

Schloss Achberg

Führungen: So. und Deutschordensschloss mit außergewöhnlichen

an Feiertagen um 14.30 barocken Stuckarbeiten. Höhepunkt: Der eindrucksvoll

gestaltete Rittersaal, ehemaliger

Uhr.

Geöffnet: 16. April-16.

Ausflugsziele

Festsaal des Deutschen Ordens. Das heutige

Oktober, Fr. 14-18 Uhr, Kulturzentrum bietet ein reiches Kulturangebot:

Ausstellungen, Konzerte, Theater Sa./So./Feiertage von 10-

und

in die nähere und weitere Umgebung

Nähere Informationen:

Ferienregion Allgäu-Bodensee

c/o Gästeamt – Tourist-Information

Marktplatz 1

88239 Wangen

Telefon 0 75 22/7 42 11

Telefax 0 75 22/7 42 14

www.ferienregion-allgaeu.de

Argenbühl · Bad Wurzach · Isny

Kißlegg · Leutkirch · Region Waldburg

Wangen · Wolfegg

Weitere Magazine dieses Users