Erbaut: ca

scotland4all.com

Erbaut: ca

Kelso Abbey

Kelso erlitt, ebenso wie die anderen Abteien der Borders, in den Kriegen mit England große

Schäden. Bis 1316 sollen die Mönche zu einem Bettelorden reduziert worden sein. Noch

schlimmer sollte es im 16. Jht. werden. In den Jahren 1523, 1542 und 1544 wurde die Abtei

angegriffen und 1545 versuchte der Earl of Hertford die Abtei systematisch zu zerstören. Es

ist zweifelhaft, ob bis zur Reformation im Jahre 1560 noch mehr als eine ums Dasein

kämpfende Gemeinschaft von einem Dutzend von Mönchen vorhanden war.

Im Zuge der Reformation unter dem englischen König Henry VIII wurde Kelso Abbey 1550

zusammen mit Melrose, Dryburgh und Jedburgh von den englischen Truppen unter Hertford

zerstört. Kelso Abbey keine Chance wiederaufgebaut zu werden. Nach weiteren Attacken

und Beschädigungen wurde das Kloster schließlich im Jahre 1587 offiziell aufgegeben.

Nach dem Ende der Reformation wurde die Abtei zwischen 1647 und 1771 teilweise als

Pfarrkirche genutzt, während andere Teile des Klosters als Steinbruch für die örtliche

Bevölkerung verwendet wurden. 1805 wurden große Teile der Ruinen weggeschafft, so dass

heute nur noch der Westturm und das Querschiff erhalten sind. Im Jahr 1919 ging Kelso in

den Besitz des Staates über.

Anfahrt:

Abbey Court in Kelso

Öffnungszeiten:

ganzjährig

- 2 -

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine