Mediadaten 2010 - Pressrelations GmbH

waldeckische.landeszeitung.de

Mediadaten 2010 - Pressrelations GmbH

Mediadaten 2010

Allgemeine Verlagsangaben 2

Verbreitungsgebiet und Auflagen 3

Anzeigenpreise 4

Abweichende Preise und Nachlässe 5

Beilagen 6

Prospektverteilung 7

Werbung auf wlz-fz.de 8

Videoproduktion 9

Formate, Platzierungen und 10

Sonderwerbemöglichkeiten

Oberhessische Presse 11

Technische Angaben 12

Technische Angaben 13

Allgemeine Geschäftsbedingungen 14

Zusätzliche Geschäftsbedingungen 15

Geschäftsstellen und Ansprechpartner 16

Preisliste Nr. 47 Gültig ab 1. Januar 2010


2 Allgemeine Verlagsangaben

Verlagsanschrift

Rufnummern

Fax

FTP

E-Mail

Bankverbindungen

Zahlungsbedingungen

Wilhelm Bing Druckerei und Verlag GmbH

Lengefelder Straße 6 · 34497 Korbach

Postfach 1780 · 34487 Korbach

Zentrale: 05631 560-00

Telefonische Anzeigenannahme: 0180 1 560-200

Anzeigenleitung: 05631 560-160

Anzeigendisposition: 05631 560-162

Werbeagenturen und

Verlagssonderveröffentlichungen: 05631 560-183

Beilagendisposition/

Prospektbeilagen: 05631 560-227

Technik: 05631 560-252

Anzeigenabteilung: 05631 560-168

ftp.web-zip.de

Zugangsdaten siehe Seite 13

Anzeigenleitung: marina.kieweg@wlz-fz.de

Anzeigendisposition: anzeigen@wlz-fz.de

Sparkasse Waldeck-Frankenberg

(BLZ 52350005) Kto. 6692

Commerzbank Korbach

(BLZ 52040021) Kto. 330113200

Sofort nach Rechnungserhalt netto ohne Abzug.

Der Verlag behält sich Veröffentlichungen gegen Vorkasse

oder Bankeinzug vor.

Erscheinungsweise

Anzeigenschluss

Anzeigen im Textteil

ZIS-Nummern

Chiffregebühren

Zuschlag

Stellenanzeigen

Sonderregelungen

Montag bis Samstag

Montag: Freitag der Vorwoche 12.00 Uhr

Dienstag bis Freitag: jeweils am Vortag 10.00 Uhr

Samstag: Donnerstag 15.00 Uhr

Anzeigen mit Korrekturabzug und

textanschließende Anzeigen: 2 Tage vor Erscheinen

Mindestgröße 600 mm (allein auf einer Seite).

Geringere Höhen werden wie Mindesthöhe berechnet.

Gesamtausgabe: 100354

Waldeckische Landeszeitung: 101383

Frankenberger Zeitung: 101254

Bei Abholung und Auskunftserteilung:

Bei Zusendung per Post:

2,32 Euro

6,60 Euro

Preise inkl. MwSt.

Für nicht bar bezahlte private Anzeigen: 13,10 Euro

(entfällt bei Bankeinzug)

Preis inkl. MwSt.

Am Samstag nur in der Gesamtausgabe möglich

Für Sonderveröffentlichungen des Verlages können

je nach Art und Erscheinungsweise besondere

Anzeigenpreise, Anzeigenschlusstermine und Rücktrittstermine

festgelegt werden.


3 Auflagen und Verbreitungsgebiet

Auflagenzahlen 2. Quartal 2009*

Montag bis Samstag WLZ FZ Gesamt

Abonnierte Auflage 17.549 5.519 23.068

Verkaufte Auflage 18.490 5.837 24.327

Tats. verbreitete Auflage 18.984 6.080 25.064

Landkreis Waldeck-Frankenberg

mit Postleitzahlregionen

Verlagsangaben

Samstag WLZ FZ Gesamt

Abonnierte Auflage 18.458 5.735 24.193

Verkaufte Auflage 20.297 6.227 26.524

Tats. verbreitete Auflage 20.795 6.471 27.266

* Quelle: IVW-Verbreitungsanalyse 2009

Stark in Waldeck-Frankenberg

Rund 70% aller Zeitungsleser im

Landkreis haben sich für die

Waldeckische Landeszeitung/

Frankenberger Zeitung

entschieden.


4 Anzeigenpreise

Grundpreis

Anzeigenteil schwarz-weiß

Textteil

Titelseite

Farbanzeigen

1/1 Seite

Griffecke

1 Farbe

2 Farben

3 Farben

1/1 Seite 4c

Gesamtausgabe

Waldeckische Landeszeitung

Frankenberger Zeitung

je mm €

1,74

1,42

0,80

2.580 mm € je mm €

4.489,20 6,36

3.663,60 5,15

2.064,00 4,09

je mm €

6,54

5,26

2,78

je mm €

1,96

1,60

0,94

je mm €

2,13

1,76

1,16

je mm €

2,28

1,89

1,35

2.580 mm €

5.882,40

4.876,20

3.483,00

Ermäßigter Ortspreis

Anzeigenteil schwarz-weiß

Textteil

Titelseite

Farbanzeigen

1/1 Seite

Griffecke

1 Farbe

2 Farben

3 Farben

1/1 Seite 4c

je mm €

2.580 mm € je mm €

je mm €

je mm €

je mm €

je mm €

2.580 mm €

Gesamtausgabe

Waldeckische Landeszeitung

Frankenberger Zeitung

1,48

1,20

0,68

3.818,40

3.096,00

1.754,40

5,41

4,38

3,48

5,56

4,47

2,37

1,67

1,36

0,80

1,81

1,50

0,99

1,94

1,61

1,15

5.005,20

4.153,80

2.967,00

Satzspiegel: Breite 277,5 mm Höhe 430 mm 6 Spalten à 45 mm

Mind. 80 mm

Max. 100 mm

Farbmillimeterpreise auf Anfrage

Mind. 100 mm Mind. 200 mm Mind. 200 mm

Zuschlag für Anzeigen unter 100 mm (mind. 50 mm) bei einer Zusatzfarbe:

30,00 € auf den Schwarzweiß-mm-Preis


5 Abweichende Preise und Nachlässe

Abweichende Preise

(nicht rabattfähig)

Gesamtausgabe

Waldeckische Landeszeitung

Frankenberger Zeitung

Familienanzeigen

je mm €

0,83

0,66

0,34

Nachrufe

je mm €

1,21

0,96

0,44

Private Zeilenanzeigen

je Zeile €

2,50



Amtliche Bekanntmachungen

je mm €

0,82

0,70

0,50

Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Preis je Zeile inkl. der gesetzlich vorgeschriebenen

Mehrwertsteuer. Veröffentlichung

in der Gesamtausgabe

sowie zusätzlich kostenfrei im Internet.

Preise gelten nur für amtliche Bekanntmachungen,

soweit sie nicht wirtschaftlicher Art

sind oder an Dritte weiterberechnet werden.

Nachlässe: Rabattfähig sind nur geschäftlich berechnete Anzeigen

Malstaffel

bei Abschlüssen für mehrmalige Veröffentlichungen

pro Jahr von mindestens:

12 Anzeigen

24 Anzeigen

52 Anzeigen

10%

15%

20%

Mengenstaffel

für Millimeter-Abschlüsse pro Jahr

von mindestens:

1.000 mm

3.000 mm

5.000 mm

10.000 mm

20.000 mm

3%

5%

10%

15%

20%


6 Beilagen

Zeitungsbeilagen

Je 1000 Exemplare bis 20 g

Je 1000 Exemplare bis 30 g

Je 1000 Exemplare bis 40 g

Mehrpreis je weitere angefangene 10 g

Resthaushalte

Je 1000 Exemplare bis 20 g

Je 1000 Exemplare bis 30 g

Je 1000 Exemplare bis 40 g

Mehrpreis je weitere angefangene 10 g

Grundpreis

88,24 €

101,77 €

115,30 €

14,12 €

Ortspreis

75,00 €

86,50 €

98,00 €

12,00 €

Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Grundpreis

64,70 €

77,65 €

90,60 €

12,95 €

Ortspreis

55,00 €

66,00 €

77,00 €

11,00 €

Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Zusätzlich zu Ihrer Beilagenschaltung in der Waldeckischen Landeszeitung/Frankenberger

Zeitung verteilen wir Ihre Prospektbeilagen an jeden

erreichbaren Haushalt innerhalb des Verbreitungsgebietes, der keine der

beiden Tageszeitungen im Abonnement erhält.

Belegungsmöglichkeit:

Gesamtausgabe

Waldeckische Landeszeitung komplette Ausgabe

Frankenberger Zeitung

komplette Ausgabe

Allgemeine Angaben

1. Letzter Rücktrittstermin: 14 Tage vor Erscheinen.

2. In der belegten Ausgabe erfolgt ein kostenloser Beilagenhinweis.

3. Für beschädigt gelieferte Prospekte kann keine Gewähr

für eine ordnungsgemäße Beilegung übernommen werden.

4. Bei mehreren Beilagen eines Auftraggebers pro Erscheintag

Sonderpreis auf Anfrage. Für das Falzen

eines Prospektes werden je Tausend 22,00 € in Rechnung

gestellt.

Technische Angaben

1. Mindestformat: 120 x 160 mm

Höchstformat: 235 x 315 mm

Einzelne DIN A4-Blätter können nicht beigelegt werden

und müssen daher gefalzt angeliefert werden.

2. Höchstgewicht: 80 g.

3. Erscheinungstermine: Montag bis Samstag

nach Vereinbarung

4. Anlieferung: spätestens drei Arbeitstage

vor Beilegung,

Warenannahme Tel. 06421 409-236

5. Versandanschrift: Waldeckische Landeszeitung /

Frankenberger Zeitung

HITZEROTH RollenOffsetDruck

Frauenbergstraße 20

35039 Marburg

5. Bei Beilagen in Größe DIN A4 – Einzelblatt mit geringem

Papiergewicht – behält sich der Verlag ein einmaliges

Falzen vor.

6. Beilagen dürfen nur die Eigenwerbung einer Firma enthalten.

Prospekte, die außer der Werbung der auftraggebenden

Firma noch Fremdanzeigen enthalten, oder Beilagen,

die den Charakter eines Teiles der Zeitung erwecken

(in Format und Druck zeitungsähnlich sind), werden nicht

beigelegt.

7. Mehrfachbelegung – nebeneinander bzw. ineinander

– grundsätzlich vorbehalten. Konkurrenzausschluss ist

nicht möglich.

Der Verlag behält sich vor, die Mitnahme nach deren Eintreffen abzulehnen, auch wenn die Beilegung vorher zugesagt war.

Dem Auftraggeber steht in diesen Fällen kein Anspruch auf Schadensersatz zu.

6. Beilagen müssen so beschaffen sein, dass sie maschinell

verarbeitet werden können. Das Einlegen von Prospekten

mit Leporello- und Altarfalz ist nicht möglich. Bei

Beilegung von Prospekten mit angeklebten Produkten

ist dieses Produkt grundsätzlich innen anzukleben. Bei

diesen Prospekten und Beilagen sowie Sonderformaten,

Warenmustern oder -proben ist dem Verlag ein Muster

rechtzeitig zur technischen Prüfung vorzulegen.

7. Alle Beilagen müssen rechtwinklig und formatgleich geschnitten

sein und dürfen am Schnitt keine Verblockung

durch stumpfe Messer aufweisen.

8. Die Beilagen müssen knickfrei auf Paletten gestapelt

oder in Behältern frei angeliefert werden. Sie müssen

ohne weitere zusätzliche manuelle Aufbereitung verarbeitbar

sein.

9. Postvertriebsstücke können nicht beigelegt werden.


7 Prospektverteilung

Prospektverteilung an alle

erreichbaren Haushalte

Je 1000 Exemplare bis 20 g

Mehrpreis je weitere angefangene 10 g

Rabatte

Agenturprovision:

Grundpreis

keine

15 % auf den Grundpreis

52,94 €

4,71 €

Ortspreis

45,00 €

4,00 €

Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Verteilungsgebiet

Landkreis Waldeck-Frankenberg

und Nordrhein-Westfalen

Alle Städte und Gemeinden im Landkreis

Waldeck-Frankenberg und in

Teilgebieten Nordrhein-Westfalens

(siehe Karte). Auflagen auf Anfrage.

Technische Angaben

Formate:

Mindestformat: DIN A5

Höchstformat: DIN A4

Abweichende Formate nach besonderer Kalulation

Mindestverteilmenge: 1000 Exemplare

Toleranz:

Wir garantieren eine zuverlässige Verteilung mit

Toleranzen bis 10 %

Verteiltermine:

Mittwoch und Samstag

Verteildauer:

2 Tage

Terminierung:

Letzter Liefertermin frei Haus:

3 Arbeitstage vor Erscheinen, 12.00 Uhr

Letzter Rücktrittstermin:

3 Arbeitstage vor Erscheinen, 12.00 Uhr

Versandanschrift: Waldeckische Landeszeitung/Frankenberger Zeitung

HITZEROTH RollenOffsetDruck

Frauenbergstraße 20

35039 Marburg

Sonderwünsche werden gesondert berechnet.

Besondere Verteilaufträge

Für die Verteilung von Katalogen, Warenproben, Prospekten mit außergewöhnlichen

Formaten richten sich die Preise nach Eigenart, Format und Gewicht. Individuelle

Kalkulation auf Anfrage.

Landkreis Marburg-Biedenkopf

Über unseren Partnerverlag »Oberhessische Presse« verteilen wir Ihre Prospektbeilagen auch an alle ereichbaren

Haushalte im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Preise und Auflagen auf Anfrage.


8 Werbung auf wlz-fz.de

Präsentieren Sie sich auf dem meist besuchten Online-Portal

des Landkreises Waldeck-Frankenberg.

Aktuelle Nachrichten aus der Nachbarschaft, lokale Videos und Bildergalerien:

Über 600 000 Page Impressions* auf wlz-fz.de zeigen Monat für Monat, wie

bedeutsam das Internet als Informationsquelle neben der gedruckten Ausgabe

von Waldeckischer Landeszeitung und Frankenberger Zeitung ist. Hier kommt Ihre

Werbung an. Setzen Sie auf die Kombination von Online und Print mit attraktiven

Angeboten.

* Quelle: IVW Stand: Juli 2009

Super-Banner

Werbeform

Breite

Pixel

Höhe

Pixel

GIF/JPEG/SWF

Größe in KB

Preis zzgl. MwSt.

je 1000 Einblendungen

Wallpaper

Super-Banner

Banner

Skyscraper

Wide Skyscraper

Medium-Rectangle

Bottom Ad

Button

758

728

468

120

160

300

300

160

500

90

60

600

600

250

300

80

80

80

80

80

80

80

80

80

35,00 €

20,00 €

16,00 €

20,00 €

20,00 €

30,00 €

25,00 €

10,00 €

Weitere Informationen erhalten Sie unter online@wlz-fz.de oder Tel. 05631 560-182

Alle Preise zzgl. MwSt.

Medium-Rectangle

Skyscraper

Wide Skyscraper

Button

Anzeigen- und Aboservice

Schnelle und bequeme Übermittlung Ihrer Anzeigen

Nutzen Sie die von uns erstellten Anzeigenmuster, gestalten Sie gemeinsam mit uns Ihre

individuelle Online-Anzeigenvorlage mit Ihrem Firmenlogo oder laden Sie Ihre selbsterstellten

Anzeigen (als eps- oder pdf-Datei) in unserem Service-Center ganz einfach hoch. Wählen

Sie dann in übersichtlichen Menüs Verlagsobjekte, Rubriken und Erscheinungstage für Ihre

Anzeigen aus.

Ihre Vorteile:

:: Erweiterte Anzeigenschluss-Zeiten

:: PDF- und EPS-Daten hochladen

:: Anzeigenvorschau

E-Mail: osc@wlz-fz.de

:: Rund um die Uhr bequem von zu Hause Telefon: 05631 560-123 oder 560-125


9 Videoproduktion

Ihr Firmenvideo

für TV, Kino, Messen, Internet oder auf DVD

Zeigen Sie Ihren Kunden, wie „lebendig“ Ihr Unternehmen ist. Als Partner einer

leistungsstarken Mediengruppe bieten wir Ihnen professionelle Videoproduktionen

an, die Ihr Unternehmen in Bewegung zeigen. Sprechen Sie mit uns über:

Firmenportrait

Imagefilm über Ihr Unternehmen

Vorstellung Ihrer Produktpalette

O-Töne von Ihnen und Ihren Mitarbeitern

Reportage

Leistungspalette Ihres Unternehmens

Off-Texte erläutern den besonderen Kundennutzen

Dokumentation Dokumentarische Darstellung Ihrer Produktion bzw.

Ihrer Leistungsbereiche im neutralen PR-Stil

Werbespot

Inszenierung einer Werbebotschaft Ihres Unternehmens

bzw. eines Leistungsangebotes für den Einsatz als

Kino-Spot, für TV, als Messebotschaft oder als Begrüßungsvideo

auf Ihrer Homepage

Unsere Leistungen für Sie:

Individuelle Beratung und Planung

Drehbuch oder Storyboard

Professionelle Darsteller

Professionelle Regiearbeit

Modernste Aufnahmetechnik

Leistungsstarke Schnitttechnik

Perfekte Vertonung

Vielfältige Datenaufbereitung

Gerne stehen wir Ihnen für Detailfragen zur Verfügung und unterbreiten Ihnen ein

individuelles Angebot:

video@wlz-fz.de · Telefon: 05631 560-160


10 Formatbeispiele und Sonderplatzierungen

Beispiele für Formate

und Platzierungen

Neben den hier gezeigten

Beispielen sind möglich:

L-Form-Anzeigen

Flexform-Anzeigen

Tunnel-Anzeigen

Anzeigenstrecken

(ab 3 Seiten auf Anfrage)

sowie

Sponsoring-Anzeigen

Insel-Anzeigen

Trailer-Anzeigen

Griffecke

Titelseite Fuß rechts

Breite: 1spaltig 45 mm

Höhe: mind. 80 mm

max. 100 mm

Panoramaanzeige im Anzeigen- oder Textteil

Mindesthöhe 145 mm durchlaufend: 13 Spalten

Bei besonderen Format- oder

Platzierungswünschen

steht Ihnen unsere

Anzeigenabteilung gerne

zur Verfügung:

Telefon: 05631 560-160

Streifenanzeige

unter Text

Mindesthöhe: 100 mm

Eckfeldanzeige

unter redaktionellem Text

Mindestgröße: 600 mm

Textanzeige

im redaktionellen Text

1spaltig

(Zusatzfarbe ist möglich)

Satellitenanzeige

auf rechter oder linker

Anzeigenseite

(auch als Treppe möglich)


11 Unser Partnerverlag in Marburg-Biedenkopf

Die größte Tageszeitung im Landkreis Marburg-Biedenkopf*

Auflagenzahlen 2. Quartal 2009*

Montag bis Freitag Expl.

Druckauflage 30.429

Verkaufte Auflage 28.081

Tats. verbreitete Auflage 29.104

Samstag

Expl.

Druckauflage 32.112

Verkaufte Auflage 29.214

Tats. verbreitete Auflage 30.674

* Quelle: IVW-Verbreitungsanalyse 2009

Anzeigenteil

Farbanzeigen

Textteil

Grundpreis

schwarz-weiß

je mm €

1/1 Seite

2.580 mm €

1 Farbe

je mm €

2 Farben

je mm €

3 Farben

je mm €

1/1 Seite 4c

2.580 mm € je mm €

Montag bis Freitag

Samstag

1,71

1,72

4.411,80

4.437,60

2,01

2,02

2,34

2,35

2,44

2,45

6.295,20

6.321,00

5,11

5,15

Einmaliger Farbzuschlag für Anzeigen unter 200 mm:

60,00 126,00 146,00 Alle Preise zzgl. MwSt.

Anzeigenteil

Farbanzeigen

Textteil

schwarz-weiß 1/1 Seite 1 Farbe 2 Farben 3 Farben 1/1 Seite 4c

Ermäßigter Grundpreis je mm € 2.580 mm € je mm € je mm € je mm € 2.580 mm € je mm €

Montag bis Freitag

1,46 3.766,80 1,71 1,99 2,07 5.340,60

4,35

Samstag

1,47 3.792,60 1,72 2,00 2,08 5.366,40

4,38

Einmaliger Farbzuschlag für Anzeigen unter 200 mm:

50,00 106,00 122,00 Alle Preise zzgl. MwSt.


12 Technische Angaben

Satzspiegel

Spaltenzahl

Spaltenbreiten

1/1 Seite 430 mm 277,5 mm

Panoramaseite 430 mm 594,0 mm

Anzeigenteil 6 Spalten à 45 mm

Textteil 6 Spalten à 45 mm

1-spaltig

45,0 mm

Schriften und Grafik

Grafiken

sind in die Datei einzubinden oder mitzuliefern.

Bei Fragen dazu helfen wir Ihnen gerne weiter:

Telefon 05631 560-252

Vektorgrafiken in Adobe Illustrator oder Freehand

Schriften sind einzubinden oder mitzuliefern.

2-spaltig

3-spaltig

91,5 mm

138,0 mm

Bilddateien

EPS oder TIFF

(kein DCS, keine JPEG-Dateien)

Grundschrift

4-spaltig

5-spaltig

6-spaltig

Anzeigenteil

Textteil

184,5 mm

231,0 mm

277,5 mm

6 Punkt Helvetica

8,7 Punkt Utopia

Internetdateien

Bildbearbeitung

Datei-Image (GIF/JPEG), Flash (SWF-Datei)

nicht größer als 80 KB

Maximale Flächendeckung: 240 %

Unterfarbenzugabe: 035 %

Schwarzaufbau:

(GCR) stark

Druckverfahren

Papier

Offset-Rotationsdruck ctp (Computer to plate)

45 g/m 2 Zeitungspapier

Scannerauflösungen

Für Logos:

Strichzeichnung

1270 dpi

Rasterweite

40 Linien/cm

Graustufen und 4c-Bilder

0400 dpi

Rasterwinkelung

Druckreihenfolge

Cyan 45°; Magenta 75°; Yellow 0°; Schwarz 15°

Cyan (C); Magenta (M), Gelb (Y), Schwarz (K)

Druckreihenfolge bitte für Proofs beachten.

Zusatzfarben

Für Bilder:

Graustufen- und 4c-Bilder

Aufbau aus der Euroskala.

0220 dpi

Rasterpunktform

Tonwertumfang

Tonwertzunahme

Ausgabeauflösung

Elliptisch

Erster druckbarer Rastertonwert ab 3 %

zeichnende Tiefe bis 90 %

Ca. 30 % in den Mitteltönen

1270 dpi

Farbabweichungen berechtigen nicht zu Ersatz- bzw.

Minderungsansprüchen.

Zusatzfarben sind in Dateien mit der korrekten

HKS-Nummer zu bezeichnen (z. B. HKS3). Keine

Leerzeichen verwenden.


13 Technische Angaben

Digitale Druckvorlagen

Zusammen mit der Auftragserteilung senden Sie bitte eine Kopie der Anzeige an die

Anzeigenabteilung. Diese Kopie soll die Anzeige wie im Druckbild enthalten.

Die Daten müssen uns nach telefonischer Ankündigung bis 1 Stunde nach

Anzeigenschluss erreicht haben. Verpacken Sie alle Daten (z.B. EPS- und

Fontdateien) in einen Ordner. Benennen Sie diesen eindeutig in Bezug auf

Erscheinungstermin und Kundennamen und verwenden Sie dabei keine Umlaute und

Sonderzeichen.

Jeder Dateisendung sollte ein Textfile beigefügt werden mit Angaben zu

Ansprechpartner(n), Telefonnummer und E-Mail-Adresse für evtl. Rückfragen.

Anzeigen, die von Fremdverlagen bei uns zu Veröffentlichungszwecken

angefordert werden, sind kostenpflichtig. Preise auf Anfrage.

Anzeigenrichtigkeit · Farbwiedergabe · Farbaufbau

Für Farbwiedergabe und Textinhalte kann keine Gewährleistung übernommen

werden.

Computer-Farbsimulationen entsprechen ggf. nicht den gedruckten Farbstandards.

Verwenden Sie aktuelle Farbhandbücher für die akkurate Farbwiedergabe (HKS-Z

Farbfächer für Zeitungsdruck), die auch den eingesetzten Bedruckstoff Zeitungspapier

berücksichtigen.

Der Verlag behält sich vor, aus drucktechnischen Gründen HKS-Farben aus der

Euroskala aufzubauen. Geringe Farbabweichungen sind technisch bedingt und kein

Grund zur Reklamation.

Programme

Dateiformate

Datenträger

Datenübertragung

per FTP

per E-Mail

Anlieferung der

Druckunterlagen

Adobe Illustrator 9.0 d FreeHand MX

Adobe Photoshop Quark XPress 6.5

Adobe Indesign

EPS mit eingebundener Schrift und Grafik

PDF 1.3

CD-ROM

DVD

USB-Datenträger

Um die Übertragungszeit zu minimieren, sollten die

Daten vor dem Versenden komprimiert werden:

StuffIt oder selbst-entpackende Komprimierungsprogramme.

ftp.web-zip.de

User: gast

Kennwort: wlz_gast

technik.zeitung@wlz-fz.de

bis Anzeigenschluss (s. Seite 2)


14 Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Anzeigen und Fremdbeilagen in Zeitungen und Zeitschriften

1. »Anzeigenauftrag« im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die Veröffentlichung

einer oder mehrerer Anzeigen eines Werbung Treibenden oder sonstigen Inserenten in einer Druckschrift zum

Zwecke der Verbreitung.

2. Anzeigen sind im Zweifel zur Veröffentlichung innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss abzurufen. Ist im Rahmen

eines Abschlusses das Recht zum Abruf einzelner Anzeigen eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb eines Jahres seit

Erscheinen der ersten Anzeige abzuwickeln, sofern die erste Anzeige innerhalb der in Satz 1 genannten Frist abgerufen

und veröffentlicht wird.

3. Bei Abschlüssen ist der Auftraggeber berechtigt, innerhalb der vereinbarten bzw. der in Ziffer 2 genannten Frist auch

über die im Auftrag genannte Anzeigenmenge hinaus weitere Anzeigen abzurufen.

4. Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Verlag nicht zu vertreten hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet

etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschied zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme

entsprechenden Nachlass dem Verlag zu erstatten. Die Erstattung entfällt, wenn die Nichterfüllung auf höherer Gewalt

im Risikobereich des Verlages beruht.

5. Bei der Errechnung der Abnahmemengen werden Text-Millimeterzeilen dem Preis entsprechend in Anzeigen-Millimeter

umgerechnet.

6. Aufträge für Anzeigen und Fremdbeilagen, die erklärtermaßen ausschließlich in bestimmten Nummern, bestimmten

Ausgaben oder an bestimmten Plätzen der Druckschrift veröffentlicht werden sollen, müssen so rechtzeitig beim Verlag

eingehen, dass dem Auftraggeber noch vor Anzeigenschluss mitgeteilt werden kann, wenn der Auftrag auf diese Weise

nicht auszuführen ist. Rubrizierte Anzeigen werden in der jeweiligen Rubrik abgedruckt, ohne dass dies der ausdrücklichen

Vereinbarung bedarf.

7. Textteil-Anzeigen sind Anzeigen, die mit mindestens drei Seiten an den Text und nicht an andere Anzeigen angrenzen.

Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeigen erkennbar sind, werden als solche vom

Verlag mit dem Wort »Anzeige« deutlich kenntlich gemacht.

8. Der Verlag behält sich vor, Anzeigenaufträge – auch einzelne Abrufe im Rahmen eines Abschlusses – und Beilagenaufträge

wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten

Grundsätzen des Verlages abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt

oder deren Veröffentlichung für den Verlag unzumutbar ist. Dies gilt auch für Aufträge, die bei Geschäftsstellen,Annahmestellen

oder Vertretern aufgegeben werden. Beilagenaufträge sind für den Verlag erst nach Vorlage eines Musters

der Beilage und deren Billigung bindend. Beilagen, die durch Format oder Aufmachung beim Leser den Eindruck

eines Bestandteiles der Zeitung oder Zeitschrift erwecken oder Fremdanzeigen enthalten, werden nicht angenommen.

Die Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.

9. Für die rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und einwandfreier Druckunterlagen oder der Beilagen ist der Auftraggeber

verantwortlich. Für erkennbar ungeeignete oder beschädigte Druckunterlagen fordert der Verlag unverzüglich

Ersatz an. Der Verlag gewährleistet die für den belegtenTitel übliche Druckqualität im Rahmen der durch die Druckunterlagen

gegebenen Möglichkeiten.

10. Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem oder bei unvollständigem Abdruck der

Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreie Ersatzanzeige, aber nur in dem Ausmaß, in dem

der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde. Lässt der Verlag eine ihm hierfür gestellte angemessene Frist verstreichen

oder ist die Ersatzanzeige erneut nicht einwandfrei, so hat der Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung

oder Rückgängigmachung des Auftrages. Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden

bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind – auch bei telefonischer Auftragserteilung – ausgeschlossen;

Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind beschränkt auf Ersatz des vorhersehbaren

Schadens und auf das für die betreffende Anzeige oder Beilage zu zahlende Entgelt. Dies gilt nicht für Vorsatz und

grobe Fahrlässigkeit des Verlegers, seines gesetzlichen Vertreters und seines Erfüllungsgehilfen. Eine Haftung des

Verlages für Schäden wegen des Fehlens zugesicherter Eigenschaften bleibt unberührt.

Im kaufmännischen Geschäftsverkehr haftet der Verlag darüber hinaus auch nicht für grobe Fahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen;

in den übrigen Fällen ist gegenüber Kaufleuten die Haftung für grobe Fahrlässigkeit dem Umfang nach

auf den vorhersehbaren Schaden bis zur Höhe des betreffenden Anzeigenentgelts beschränkt.

Reklamationen müssen – außer bei nicht offensichtlichen Mängeln – innerhalb von vier Wochen nach Eingang von

Rechnung und Beleg geltend gemacht werden.

11. Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für die

Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Der Verlag berücksichtigt alle Fehlerkorrekturen, die ihm innerhalb der

bei der Übersendung des Probeabzuges gesetzten Frist mitgeteilt werden.

12. Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die nach Art der Anzeige übliche, tatsächliche Abdruckhöhe

der Berechnung zugrunde gelegt.

13. Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet, wird die Rechnung sofort, möglichst aber 14 Tage nach Veröffentlichung

der Anzeige übersandt.

Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen, vom Empfang der Rechnung an laufenden Frist zu

bezahlen, sofern nicht im einzelnen Fall eine andere Zahlungsfrist oder Vorauszahlung vereinbart ist. Etwaige Nachlässe

für vorzeitige Zahlung werden nach der Preisliste gewährt.

14. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen sowie die Einziehungskosten berechnet. Der Verlag kann bei Zahlungsverzug

die weitere Ausführung des laufenden Auftrages bis zur Bezahlung zurückstellen und für die restlichen

Anzeigen Vorauszahlung verlangen.

Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers ist der Verlag berechtigt, auch während

der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen weiterer Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes

Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages und von dem Ausgleich offen stehender Rechnungsbeträge

abhängig zu machen.

15. Der Verlag liefert mit der Rechnung auf Wunsch einen Anzeigenbeleg. Je nach Art und Umfang des Anzeigenauftrages

werden Anzeigenausschnitte, Belegseiten oder vollständige Belegnummern geliefert. Kann ein Beleg nicht mehr

beschafft werden, so tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche Bescheinigung des Verlages über die Veröffentlichung

und Verbreitung der Anzeige.

16. Kosten für die Anfertigung bestellter Druckvorlagen und Zeichnungen sowie für vom Auftraggeber gewünschte oder

zu vertretende erhebliche Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat der Auftraggeber zu tragen.

17. Aus einer Auflagenminderung kann bei einem Abschluss über mehrere Anzeigen ein Anspruch auf Preisminderung

hergeleitet werden, wenn im Gesamtdurchschnitt des mit der ersten Anzeige beginnenden Insertionsjahres die in der

Preisliste oder auf andere Weise genannte durchschnittliche Auflage oder – wenn eine Auflage nicht genannt ist – die

durchschnittlich verkaufte (bei Fachzeitschriften gegebenenfalls die durchschnittlich tatsächlich verbreitete) Auflage

des vergangenen Kalenderjahres unterschritten wird. Eine Auflagenminderung ist nur dann ein zur Preisminderung

berechtigender Mangel, wenn sie

bei einer Auflage bis zu 50 000 Exemplaren 20 v. H.,

bei einer Auflage bis zu 100 000 Exemplaren 15 v. H.,

bei einer Auflage bis zu 500 000 Exemplaren 10 v. H.,

bei einer Auflage über 500 000 Exemplaren 5 v. H. beträgt.

Darüber hinaus sind bei Abschlüssen Preisminderungsansprüche ausgeschlossen, wenn der Verlag dem Auftraggeber

von dem Absinken der Auflage so rechtzeitig Kenntnis gegeben hat, dass dieser vor Erscheinen der Anzeige vom Vertrag

zurücktreten konnte.


15 Geschäftsbedingungen

18. Bei Ziffernanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeitige Weitergabe der Angebote die Sorgfalt

eines ordentlichen Kaufmanns an. Einschreibebriefe und Eilbriefe auf Ziffernanzeigen werden nur auf dem normalen

Postweg weitergeleitet.

Die Eingänge auf Ziffernanzeigen werden vier Wochen aufbewahrt. Zuschriften, die in dieser Frist nicht abgeholt sind,

werden vernichtet. Wertvolle Unterlagen sendet der Verlag zurück, ohne dazu verpflichtet zu sein.

Dem Verlag kann einzelvertraglich als Empfangsbevollmächtigtem des Auftraggebers das Recht eingeräumt werden,

die eingehenden Angebote anstelle und im erklärten Interesse des Auftraggebers zu öffnen. Der Verlag kann darüber

hinaus mit dem Auftraggeber die Möglichkeit der Selbstabholung oder der gebührenpflichtigen Zusendung vereinbaren.

19. Druckvorlagen werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber zurückgesandt. Die Pflicht zur Aufbewahrung

endet drei Monate nach Ablauf des Auftrages.

20. Erfüllungsort ist der Sitz des Verlages.

Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen

Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Verlages. Soweit Ansprüche des Verlages nicht im Mahnverfahren

geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nicht-Kaufleuten nach deren Wohnsitz.

Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers, auch bei Nicht-Kaufleuten, zum Zeitpunkt der Klageerhebung

unbekannt oder hat der Auftraggeber nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt

aus dem Geltungsbereich des Gesetzes verlegt, ist als Gerichtsstand der Sitz des Verlages vereinbart.

Zusätzliche Geschäftsbedingungen

a) Der Verlag wendet bei Entgegennahme und Prüfung der Anzeigentexte die gesetzesübliche Sorgfalt an, haftet jedoch

nicht, wenn er von den Auftraggebern irregeführt oder getäuscht wird.

b) Der Auftraggeber trägt allein die Verantwortung für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der für die Insertion zur

Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen. Der Verlag ist nicht verpflichtet, Aufträge und Anzeigen daraufhin zu

prüfen, ob dadurch Rechte Dritter beeinträchtigt werden. Ist der Kunde wegen der Wettbewerbswidrigkeit einer Anzeige

abgemahnt oder hat er Dritten gegenüber ein Vertragsstrafeversprechen abgegeben oder ist ihm die Verbreitung

dieser Anzeige gerichtlich untersagt worden, so ist hiervon die Anzeigenleitung schriftlich zu benachrichtigen. Sein

Wunsch, die entsprechende Anzeige nicht zu veröffentlichen, kann vom Verlag nur berücksichtigt werden, wenn sein

Schreiben einen Tag vor Anzeigenschluss für die betreffende Anzeige bei der Anzeigenleitung eingeht.

Dem Auftraggeber obliegt es, den Verlag von Ansprüchen Dritter freizustellen, die diesen aus der Ausführung des

Auftrages, auch wenn er sistiert sein sollte, gegen den Verlag erwachsen. Erscheinen sistierte Anzeigen, so stehen auch

dem Auftraggeber daraus keinerlei Ansprüche gegen den Verlag zu. Durch Erteilung eines Anzeigenauftrages verpflichtet

sich der Inserent, die Kosten der Veröffentlichung einer Gegendarstellung, die sich auf tatsächliche Behauptungen

der veröffentlichten Anzeige bezieht, zu tragen, und zwar nach Maßgabe des jeweils gültigen Anzeigentarifs.

c) Die Werbungsmittler und Werbeagenturen sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen mit

den Werbung Treibenden an die Preisliste des Verlages zu halten. Die vom Verlag gewährte Mittlervergütung darf an

die Auftraggeber weder ganz noch teilweise weitergegeben werden. Für Eigenanzeigen von Werbemittlern wird keine

Provision gewährt.

d) Bei fernmündlich aufgegebenen Bestellungen und Änderungen übernimmt der Verlag keine Haftung für die Richtigkeit

der Wiedergabe.

e) Stellt der Werbung Treibende Druckunterlagen zur Verfügung, so sind, wenn ein ungenügender Abdruck auf mangelhafte

Druckunterlagen zurückzuführen ist, Ansprüche jeder Art ausgeschlossen. Das Gleiche gilt bei fehlerhaften

Wiederholungsanzeigen, wenn der Werbung Treibende nicht vor Drucklegung der nächstfolgenden Anzeige auf den

Fehler hinweist. Der Vergütungsanspruch des Verlages bleibt unberührt.

f) Satz und Gestaltung von Anzeigen erfolgen, soweit keine Druckvorlagen geliefert werden, gemäß den technischen

Möglichkeiten des Verlages.

g) Für nicht bzw. nicht termingerecht erschienene Anzeigen und Nichteinhaltung vereinbarter Platzierungen besteht kein

Anspruch auf Schadensersatz. Dies gilt auch bei Nichterscheinen der Zeitung im Falle höherer Gewalt oder bei Störung

des Arbeitsfriedens. Kein Schadensersatz wird für fehlerhaft veröffentlichte oder fehlende Kontrollangaben gewährt.

h) Der Verlag übernimmt keine Haftung für die Weiterleitung von Zuschriften auf Ziffer-Anzeigen und leistet keinen Ersatz

für in Verlust geratene oder fehlgeleitete Zuschriften und Unterlagen.

i) Der Verlag behält sich vor, bei unbekannten Auftraggebern Vorauszahlung zu verlangen.

j) Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 2 % über dem jeweils gültigen Diskontsatz berechnet.

k) Bei Abbestellung einer gesetzten Anzeige werden die Satzkosten berechnet.

l) Für alle Aufträge gelten die Allgemeinen und Zusätzlichen Geschäftsbedingungen sowie die zurzeit gültige Preisliste.

Abweichungen gelten nur nach schriftlicher Bestätigung durch den Verlag. Sinngemäß finden die Geschäftsbedingungen

auch für Beilagenaufträge Anwendung. Bei Änderungen der Anzeigenpreise treten die neuen Preise und

Bedingungen auch bei laufenden Aufträgen sofort in Kraft.

m) Beilagen dürfen nur die Eigenwerbung einer Firma enthalten. Prospekte, die außer der Werbung der Auftrag gebenden

Firma noch Fremdanzeigen enthalten, oder Beilagen, die den Charakter eines Teiles der Zeitung erwecken (im Format

und Druck zeitungsähnlich sind), werden nicht beigelegt oder haushaltsdeckend verteilt.

n) Bei Zahlungsverzug und Mahnverfahren entfällt der Rabatt.


Wir sind für Sie da:

KORBACH · Lengefelder Straße 6

Anzeigenabteilung ✆ 05631 560162

anzeigen@wlz-fz.de Fax 05631 560168

harald.casper@wlz-fz.de ✆ 05631 560180

melanie.hillebrand@wlz-fz.de ✆ 05631 560181

michael.maehl@wlz-fz.de ✆ 05631 560185

fritz.neumann@wlz-fz.de ✆ 05631 560186

BAD AROLSEN · Bahnhofstraße 12

winfried.draude@wlz-fz.de ✆ 05691 3222

Ihre Werbung kommt

Tag für Tag gut an

in Waldeck-Frankenberg

Rund 70 Prozent der Zeitungsleser im Landkreis

Waldeck-Frankenberg haben sich für die

Waldeckische Landeszeitung/Frankenberger Zeitung

entschieden. Kompetenz ist unsere stärkste Seite.

BAD WILDUNGEN · Brunnenstraße 69

klaus.richter@wlz-fz.de ✆ 05621 790415

FRANKENBERG · Jahnstraße 18

britta.muellner@wlz-fz.de ✆ 06451 721320

martina.steiner@wlz-fz.de ✆ 06451 721321

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine