Brücke in Ausbildung und Beruf

kolpinghaeuser.de

Brücke in Ausbildung und Beruf

Brücke in Ausbildung und Beruf

Ergebnisse des

Forschungs- und Praxisentwicklungsprojektes

„leben.lernen.chancen nutzen“

9.2.2011 | Berlin


Jugendwohnen - Brücke in Ausbildung und Beruf

Sehr geehrte Damen und Herren,

gute Wachstumsaussichten und der demografische Wandel rücken das Thema Fachkräftesicherung verstärkt in den Fokus der Wirtschaft. Bereits heute können viele Ausbildungsplätze nicht besetzt

werden. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ist es von entscheidender Bedeutung die Mobilität junger Menschen zu erhöhen. Darüber hinaus gilt es insbesondere benachteiligte junge Menschen

bei der Integration in Ausbildung, Beruf und Gesellschaft zu unterstützen. Hierzu bedarf es jedoch einer geeigneten Infrastruktur. Mit deutschlandweit über 550 Jugendwohnheimen existiert eine solche

Infrastruktur bereits, denn Jugendwohnheime bieten günstigen Wohnraum und sozialpädagogische Begleitung und können somit einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, Jugendliche zu mobilisieren,

Ausbildungserfolge zu ermöglichen, den Bedarf nach Fachkräftenachwuchs zu sichern und junge Menschen (weg-) begleitend zu fördern.

Das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) seit 2007 geförderte Forschungs- und Praxisentwicklungsprojekt „leben.lernen.chancen nutzen“ hat es sich zur

Aufgabe gemacht, das Angebot Jugendwohnen wieder verstärkt im öffentlichen Bewusstsein zu verankern, seine Potenziale aufzuzeigen und bedarfsgerecht weiterzuentwickeln.

Nach nunmehr vier Jahren wird das Projekt im Frühjahr 2011 beendet. Aus diesem Anlass möchte das Projektteam und seine zahlreichen Mitstreiter zur Tagung „Jugendwohnen - Brücke in Ausbildung

und Beruf“ einladen und zentrale Ergebnisse des Projektes präsentieren, Perspektiven aufzeigen und mit Partnern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Jugendhilfe der Frage nachgehen, wie das

Jugendwohnen die eigenen Potenziale künftig noch stärker ausschöpfen kann und welche Aufgaben diesbezüglich zu bewältigen sind.

Ich freue mich sehr, wenn auch Sie der Tagung beiwohnen und verbleibe bis dahin mit freundlichen Grüßen,

Andreas Finke, Projektleiter


Programm

ab 9:30 Uhr Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr Begrüßung

Andreas Finke, Projekt „leben.lernen.chancen nutzen“

10:15 Uhr Grußwort

Dr. Hermann Kues, Parl. Staatssekretär, BMFSFJ

10:30 Uhr Grußwort

Peter Clever, BDA

10:45 Uhr Was ist und leistet das Jugendwohnen als Unterstützungsangebot

für junge Menschen im Übergang Schule - Beruf

Zentrale Projektergebnisse

Heinz Müller, ism

11:30 Uhr Musikalische Darbietung, Jo Jasper

11:45 Uhr Nur Unterkunft – sonst nichts

Jugendwohnheime als Orte alltagsintegrierter Pädagogik und Bildung

em. Prof. Dr. Richard Münchmeier, FU Berlin

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Zur sozialrechtlichen Einordnung des Jugendwohnens

Prof. Dr. Peter Schruth, HS Magdeburg-Stendal

14:15 Uhr Musikalische Darbietung, Jo Jasper

14:30 Uhr Mobilität und Flexibilität -

Anforderungen an Ausbildungsbetriebe und Auszubildende

Prof. Dr. Reinhold Weiß, BIBB

15:15 Uhr Kaffeepause

15:45 Uhr Podiumsdiskussion

Birgit Zeller, BAGLJÄ

Sibylle Klings, IN VIA Köln

Bosiljko Jurkic, Kolpinghaus Mainz

Olaf Schwede, DGB

Vertreter/in eines Ausbildungsbetriebes - angefragt

und ehem. Jugendwohnheimbewohner

16:30 Uhr Abschließende Worte

Andreas Finke, Projekt „leben.lernen.chancen nutzen“

Gesamtmoderation: Michael Kroll, LAG KJS Bayern


Tagungsort

Hotel Aquino – Tagungszentrum Katholische Akademie

Hannoversche Straße 5b – 10115 Berlin Mitte

Tel.: 030 28486-0 – Fax: 030 28486-10

E-Mail: info@hotel-aquino.de – www.hotel-aquino.de

Anmeldung

Bitte melden Sie sich, mittels des beigefügten Anmeldeformulars, bis

spätestens zum 24. Januar 2011 an. Die Teilnahme ist kostenlos. Reiseund

Übernachtungskosten werden nicht erstattet.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Projekt Jugendwohnen

Kolpingplatz 5-11

50667 Köln

Tel.: 0221/ 20701-121

Fax: 0221/ 20701-210

E-Mail: info@projekt-jugendwohnen.de

www.projekt-jugendwohnen.de

Gefördert vom Bundesministerium für Familie,

Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine