Sachsenwald aktuell - Gelbesblatt Online

gelbesblatt.de

Sachsenwald aktuell - Gelbesblatt Online

20. / 21. Juni 2009

Rainer

Zobel

Metallbau

Treppen | Tore | Zäune | Reparaturen

Auf dem Ralande 12 · 21465 Wentorf

Tel. (0 40) 720 72050 50 06 · www.zobel-metallbau.de

Trommelsteine, auch Handschmeichler genannt,

sind polierte, rundliche Steine. Sie werden in einer Schleiftrommel

abgetrommelt. Das kann man sich wie

eine Waschmaschine vorstellen,

bestückt mit rohen Steinen,

Wasser und Schleifpulver,

vergleichbar mit Steinen

am Flussufer oder am

Strand. Am

Schmuckstand

Gutschein

für einen Trommelstein

Ihrer Wahl

(solange

Vorrat reicht)

von Andrea

Urbanczyk


Im Garten

der Schmetterlinge

un d im S chl ossp ar k

Am Sonnabend, 20. Juni, von 14 bis 19 Uhr, sowie

am Sonntag, 21. Juni, von 10 bis 19 Uhr, ist wieder

»Landmarkt« im »Garten der Schmetterlinge« und im

Schlosspark in Friedrichsruh. Für zwei Tage dreht sich

hier alles um das Thema Landleben – Leben auf dem

Lande.

In der idyllischen Parklandschaft präsentieren 100

Aussteller schöne Dinge für Haus und Garten. Der Besucher

kann sich inspirieren lassen, den Gartenzauber

genießen, aber auch Pflanzen und Möbel für den

eigenen Garten erstehen. Gutes von Direktvermarktern

wird angeboten, aber auch Mode und Wohnen

im Country-Style. Schafe, Ziegen, Pferde und Hunde,

Schweine, Kaninchen und Rinder geben dem »Landmarkt«

ein besonderes Flair. Für die Kleinen gibt es

Ponyreiten und für den Papa den alten Traktor. Der

»Landmarkt« ist ein Familienmarkt, hier ist für jeden

etwas dabei. Das beliebte Heutiere basteln für die

Kinder wird auch in diesem Jahr wieder angeboten.

Die Pfadfinder aus dem Sachsenwald bieten wieder

Abenteuer für die Kleinen, ob am Lagerfeuer oder im

Kanu.

Ein musikalisches Unterhaltsprogramm präsentiert

Evergreens von »Pete the Beat« sowie irische und

schottische Folklore. Diverse Tierschauen wie Katharina

Henf mit ihren tanzenden Hunden begeistern

das Publikum. Die fünf- bis zehnjährigen Voltigierer

vom Reit- und Fahrverein Vierlanden zeigen ihr Können.

Unter den alten Bäumen im Schlosspark befindet

sich die Gastronomie.

Die Trecker verkehren wieder zwischen Aumühle und

Friedrichsruh und laden zum Mitfahren ein. Auch

Kutschenfahrten durch den schönen Sachsenwald

werden in diesem Jahr angeboten. (zrml)

Aloe Lips

Friedrichsruher Landmarkt

20. und 21. Juni 2009

Kostenlose und unverbindliche

Aloe Vera Verkostung

Sonngard Buchholz

Tel. 04104 - 960 060

(tagsüber)

040 - 724 51 39

(abends)

Gutschein

für eine Aloe Vera Lippenpflege

im Wert von Euro 3,70

(solange Vorrat reicht)


20. / 21. Juni 2009

Wir sind auch dabei,

und haben einige Überraschungen für Sie!

Juni-Highlights

Wimpern- u.

Augenbrauenfärben 10,- €

Neu im Programm:

Plantur 39

von Dr. Wolff

P.M. KOBELT

Friseur Lounge

Große Straße 8

21521 Aumühle

☎ 04104 - 27 77

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 9.00 - 18.30 Uhr

Sa. 9.00 - 14.30 Uhr

Wunderschöne Blütenpracht den Sommer hindurch

Rosen mit herrlichem Duft oder als rankende Rambler-Rosen •

ausgewähltes Sortiment an Sommerstauden, wie z.B. Lavendel,

Salvien, Lupinen, Stockrosen und Geranium•

Beet- & Balkonpflanzen als Dauerblüher•

An der Lohe 6 • 21465 Wentorf • Tel. 040 / 720 29 80

Mo.-Fr. 9-18.30 Uhr • Sa. 9-16 Uhr • So. 10-13 Uhr


Immobilienbüro Schacks

Dipl.-Ing. Rainer Schacks · Wohltorf · Ahornweg 6

Tel. 04104/8 08 40 · Mobil 0171/75 85120

Ihr Makler vor Ort

Reinbek, Baugrundst. 3.400 m², auch teilbar, KP € 540.000,verkauft

Wohltorf, Vermietung von Gewerberäumen, direkt am Bahnhof,

Aumühle

Öffentliche

Veranstaltungen

09.06. bis 13.07.2009

Wohltorf

Dienstag 09. Juni GEMEINDEVERTRETUNG WOHLTORF

19:30 Uhr

Thies’sches Haus, Alte Allee 1

Beginn der öffentlichen Sitzung

Dienstag 09. Juni Taufe (neu) entdecken mit den Perlen des

19:30 Uhr Ansverus-Haus Glaubens (2)

15:00-18.30 Uhr Info unter 04104/970620

Dienstag 09. Juni PORTRAIT DEUTSCHLAND – Ostdeutschland

19:30 Uhr Theatersaal Augustinum Eine Vortragsreihe unter der Leitung von

Eintritt: € 4,00 Dipl.-Geograph N.Timon P. Hoppe

Samstag und 13. Juni SCHÜTZENFEST AUMÜHLE/WOHLTORF

Sonntag 14. Juni

Sonntag 14. Juni CHORMUSIK IM GOTTESDIENST: Benjamin

10:00 Uhr Dom zu Magdeburg Britten »Te Deum« u.a.

Wohltorfer Kantorei, Magdeburger Domchor

Leitung: Andrea Wiese, Domorganist Barry Jordan

Sonntag 14. Juni PERCUSSION - POSAUNE

18:00 Uhr Kirche Aumühle Das Leipziger Bläserensemble spielt Werke von

Eintritt: € 7,00 (erm.€ 5,00) Bach bis Bernstein

Sonntag 14. Juni TAG DER OFFENEN TORE

11:00-17:00 Uhr Eisenbahnmuseum

Lokschuppen Aumühle Eintritt frei

Beim Restaurieren zusehen

Montag 15. Juni BLICKWINKEL

19:30 Uhr Theatersaal Augustinum Tasmanien

Eintritt: € 5,00 Eine Diaschau von Wolfgang Senft

Dienstag 16. Juni Taufe (neu) entdecken mit den Perlen des

19:30 Uhr Ansverus-Haus Glaubens (3)

15:00-18.30 Uhr Info unter 04104/970620

Donnerstag 18. Juni MUSICUS Olà España

18:00 Uhr Theatersaal Augustinum Eine musikalische Reise durch Spanien von und

Eintritt: € 7,00 mit Roger Zimmermann

Dienstag 23. Juni GEKNIPST digitale Fotografie

16:00 Uhr Seminarraum Augustinum Eine kleine Seminarreihe, Leitung Joachim Hoppe

Seminargebühr für alle 3 Termine: € 45,00 Weitere Termine: 26. Juni, 16:00 Uhr

30. Juni, 16:00 Uhr

Mittwoch 24. Juni VERNISSAGE Des Hauses Künstler

16:00 Uhr Foyer Augustinum Ausstellungseröffnung mit Werken von

Eintritt frei Bewohnern aus dem Hause

Montag 29. Juni MUSICUS Klingende Sonnenwende

19:30 Uhr Theatersaal Augustinum Chormusik der Liedertafel Barsbüttel

Eintritt: € 7,00 von 1920 e.V.

Mittwoch 03. Juli SENIORENFRÜHSTÜCK DES DEUTSCHEN

09:30 bis 11:00 Uhr Kosten: € 3,00

Thies’sches Haus, Alte Allee 1

ROTEN KREUZES jeden 1.Mittwoch

Mittwoch 03. Juli VORLESEN FÜR KINDER im Bismarckturm

15:00 Uhr in Aumühle – jeden 1.Mittwoch

Samstag 04. Juli »WILLST DU DEIN HERZ MIR SCHENKEN«

18:00 Uhr Kirche Aumühle

Eintritt € 7,00 (erm.€ 5)

Ensemble Fortune’s musicke

Sonntag 05. Juli »JUBILARE 2009- MENDELSSOHN; HAYDN;

18:00 Uhr Wohltorfer Kirche HÄNDEL«

Karten zu € 7,00 (erm.€ 5) Kurrende und Jugendkantorei Wohltorf

An der Abendkasse Leitung: Andrea Wiese

Sonntag 05. Juli RUSSISCHE NACHTIGALLEN IM SACHSENWALD

15:00-17:00 Uhr

Eintritt frei

Eisenbahnmuseum Lokschuppen Aumühle

Donnerstag 09. Juli GEMEINDEVERTRETUNG AUMÜHLE

20:00 Uhr Sport- und Jugendheim Aumühle Öffentliche Sitzung mit Einwohnerfragestunde

Sachsenwaldstraße 18

Samstag 11. Juli »VOGELSCHIESSEN«

ab 9:00 Uhr Grundschule Alter Knick

Sonntag 12. Juli 41. SOMMERSERENADE

15:30 Uhr Kirche Aumühle Benefiz für »50 Jahre Brot für die Welt«

Chöre der Kirchengemeinde Aumühle mit

anschließendem Sommerfest

Sonntag 12. Juli VERABSCHIEDUNGSGOTTESDIENST

10:00 Uhr Wohltorfer Kirche JUTTA JÄHNER

Wir holen und bringen

DRK Aumühle

– Helferkreis –

Unsere nächste Ausfahrt findet

am Mittwoch, den 1. Juli

statt. Wir wollen mal wieder

in das »Café uppon Barg« in

Bergrade fahren. Kosten ca.

€ 6,00 zuzüglich Benzingeld.

Wir holen Sie,liebe Senioren

und Seniorinnen, um 14.30

Uhr zu Hause ab.

Anmeldungen bitte an Frau

Ehrhard Tel. 2727 oder Frau

Warnholtz Tel. 5618

TAXI

Wir übertreffen Ihre

Erwartungen gerne!

7777

SUMMER SALES 2009

%%%

DIE QUALITÄT

MACHT

DEN GUTEN RUF.

Tel. (040) 721 30 10

Buchbinderei

Dreessen

Inhaberin Karin Raczek

Binden von

Fotoalben

Zeitschriften

Diplomarbeiten

Hochzeits- und Jubiläumsbänden

Reparaturen von

Zeitschriften

Büchern

Untere Bahnstraße 13

21465 Wentorf

Telefon 720 16 86

Öffnungszeiten:

mo.-fr. 8.30 bis 12.30 Uhr

Anonyme

Alkoholiker

Die Anonymen Alkoholiker ( AA )

und die Angehörigen von Alkoholikern

( Al-Anon) treffen sich jeden

Mittwoch um 20 Uhr im

DRK-Gebäude in Aumühle, Ernst-

Anton- Straße / Ecke Bürgerstraße.

Kontakt: Tel. 04151 – 83 31 08.

(zrml)

Reinbek - Bahnhofstraße 11 D - Telefon 040 - 728 11 515

E-Mail: wilkens@pro-secco.com - Web: www.pro-secco.com

Mo. - Mi. 10 - 13 + 15 - 18 + Do. - Fr. 10 - 18 + Sa. 10 - 13 Uhr

6 | 09 | AKTUELL 5


Mitteilungen der

GEMEINDE AUMÜHLE

Herausgeber: Der Bürgermeister

Verehrte Mitbürgerinnen, verehrte Mitbürger,

neue Entscheidungen durch die Gemeindevertretung hat es im Monat Mai nicht gegeben. Durch

die Verwaltung werden jedoch die bereits beschlossenen Maßnahmen so vorbereitet, dass sie in

den kommenden Wochen umgesetzt werden können. Hierzu gehören vor allem der Umbau der

Grundschule und die energetischen Maßnahmen an unserem Schulgebäude.

Auf Folgendes möchte ich jedoch zu Ihrer aller Information hinweisen. Im vergangenen Monat

wurde Freifrau von Tettau aus Aumühle im Reinbeker Schloss von Ministerpräsident Peter Harry

Carstensen auf Vorschlag unseres Bundespräsidenten Horst Köhler mit der Verdienstmedaille des

Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Verdienstmedaille erhielt

Freifrau von Tettau für ihre jahrzehntelangen ehrenamtlichen Bemühungen der sozialen Inte-

gration Heimatvertriebener und für ihren Einsatz, den sie für die Belange der Frauen in unserer

Gesellschaft erbracht hat, um nur einige Schwerpunkte zu erwähnen. Für diese zuteil gewordene

Ehrung durch die Bundesrepublik Deutschland nochmals an dieser Stelle den allerherzlichsten

Glückwunsch.

Am 13./14. Juni findet das diesjährige Schützenfest statt. Es wäre sicherlich schön, wenn an dieser

Veranstaltung nicht nur die Mitglieder der Schützengilde teilnehmen würden. Auch für Nicht-

mitglieder besteht zum Beispiel die Möglichkeit, an zahlreichen Schießwettbewerben teilzu-

nehmen. Wer gerne ungezwungen tanzen möchte, kann zum abendlichen Schützenball kommen.

Die Schützengilde freut sich über jeden Gast.

Unser Rathausfest, das für alle Aumühlerinnen und Aumühler wie jedes Jahr im Rathausgarten

ausgerichtet wird, ist auf Freitag, den 19. Juni 2009 terminiert worden, Beginn 18.00 Uhr. Wir

freuen uns auf Ihre Teilnahme und hoffentlich zahlreiches Erscheinen. Gäste aus der Region, vor

allem aus unserer Nachbargemeinde Wohltorf, sind uns herzlichst willkommen. Wir gehen davon

aus, dass uns das Wetter keinen Strich durch die Planung macht. Sollte es trotzdem regnerisch sein,

müssten wir in die große Sporthalle an der Schule ausweichen.

Mit den herzlichsten Grüßen

Am 19. Juni 2009, ab 18:00 Uhr findet unser diesjähriges Rathausfest

im Rathausgarten statt. Dazu lädt die Gemeinde Aumühle alle Bürgerinnen

und Bürger von Aumühle recht herzlich ein.

Ihr

Einladung

zum Aumühler Rathausfest

Mit Unterstützung der Vereine und Verbände wollen

wir mit Ihnen gemeinsam einen unterhaltsamen Abend verbringen.

Das Sachsenwald-Soundorchester und die Schüler der Grundschule Aumühle

werden mit Darbietungen in Form von flotter Musik,

Tänzen und Liedern unser Fest begleiten.

Ich würde mich freuen, Sie begrüßen zu dürfen.

Bürgermeister

Telefonliste

Kindergärten:

Ev.-luth. Kindergarten

Weidenstieg 2 , Telefon 51 74

Montessori-Kinderhaus e.V.

Ernst-Anton-Str. 27 a 96 13 83

Kinderkrippe Aumühle

Große Straße 35 a Tel. 69 57 17

Fax 96 39 07

Notruf: Telefon 110

Feuer: Telefon 112

Polizei: Telefon 96 93 88/89

Fax 96 93 93

Station Aumühle, Bergstraße 9

Krankenwagen:

Telefon (04531) 8 10 01

Kreisleitstelle Bad Oldesloe

E-ON HANSE

Bei Störungen:

Strom, Wasser und Gas

Telefon 0180 – 140 44 44

max. 4,6 ct./Min.

Abwasserverband

Telefon (040) 72 00 12 64

nach Dienstschluss:

Telefon (040) 720 86 12

FÜRSTIN-ANN-MARI-VON-

BISMARCK-SCHULE

Ernst-Anton-Straße 27

Grundschule, Realschule

Telefon: (04104) 15 65

Gemeindebücherei

im Bismarck-Turm, Berliner Platz

Öffnungszeiten: Mittwoch und

Freitag von 16.00 – 19.00 Uhr.

Telefon: (04104) 69 06 20

(während der Öffnungszeiten)

VHS Aumühle und Wohltorf

Geschäftsstelle: Bergstraße 9,

21521 Aumühle, Tel. (04104) 8 03 60

Öffnungszeiten: Mi. 16 – 18 Uhr

Do. 09 – 11 Uhr

Amtsverwaltung Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1, 21521 Dassendorf

Telefon: 04104/9 90 - 0

Telefax: 04104/9 90 - 68

Öffnungszeiten:

montags von 09.00 bis 12.00

Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

dienstags und freitags von

09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

donnerstags von

07.00 bis 12.00 Uhr

mittwochs geschlossen

od. nach Vereinbarung

Schiedsamt

(für Aumühle u.Wohlorf)

Rita Funke Tel. 51 25

Stellv.:

Dr. Ursula Behrens-Tönnies

Tel. 15 64

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Tel. 68 36

Sprechzeit: mittwochs 17-18 Uhr

Außenstelle Aumühle

Bürgermeister d.giese@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-102

Vorzimmer j.toennies@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-125

Bürgerservice s.krueger@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-126

Telefax Außenstelle Aumühle: 04104 / 99 0-510

www.amt-hohe-elbgeest.de


R = Restabfall

RC = Restabfallcontainer

BT = Blaue Altpapiertonne

Bio = Biotonne G = Gelber Sack

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

1

G

3

4

R

6

7

8

9

10

RC+Bio

12

13

14

Juni

G

16

17

R

BT

20

21

Juli

22

23

24

RC+Bio

26

27

28

6 G 20

7 14 21

1 8 15 22

R RC+Bio R RC+Bio

3 10 BT 24

4 11 18 25

5 12 19 26

G

30

G

28

19

R

31

Schwesternstation

Aumühle-Wohltorf e.V.

Wir pflegen und betreuen Sie

professionell und liebevoll

in Ihrer gewohnten Umgebung:

– Montag bis Sonntag

24-Std.- Rufbereitschaft

– Beratungsbesuche und Pflege nach

Pflegeversicherungsgesetz

– Privatpflege

– Behandlungspflege

(wird mit der Krankenkasse abgerechnet)

– Einkaufs- u. Arztfahrten

durch unseren Zivildienstleistenden

– in Aumühle, Wohltorf und

Umgebung –

21521 Aumühle, Große Straße 9,

Telefon 0 41 04/21 04

Bürozeiten:

Mo.-Fr. von 11.00 bis 13.00 Uhr

Bericht aus der Sitzung

der Gemeindevertretung

am 14.05.2009

Die Gemeindevertretung hat

folgende Beschlüsse gefasst:

– Die Jahresrechnung 2008 für

die Gemeinde Aumühle wurde

festgestellt. Die Einnahmen und

Ausgaben des Verwaltungshaushaltes

betrugen 3.805.653,23 €

und des Vermögenshaushaltes

716.279,38 €.

Darin enthalten ist ein Überschuss

von 512.836,18 €, der der

Rücklage zugeführt wurde.

– Auch die Jahresrechnung 2008

der Stiftung Aumühle konnte

festgestellt werden. Die Stiftung

hat im Verwaltungshaushalt Einnahmen

und Ausgaben in Höhe

von 62.308,10 € und im Vermögenshaushalt

27.433,16 gehabt.

Der enthaltene Überschuss,

der der Rücklage zugeführt wur-

de, beträgt 4.158,82 €.

– Zu den Umbauvorhaben im

Grundschulteil der Fürstin-Ann-

Mari-von-Bismarck-Schule wurde

ein geändertes Raumkonzept

beschlossen, das jetzt durch den

beauftragten Architekten umgesetzt

wird.

– Die 1. Änderung des Bebauungsplanes

Nr. 7 für das Gebiet

»Alte Hege« wurde beschlossen.

In die Beschlussfassung sind die

Abwägung der Stellungnahmen

der berührten Behörden und

sonstigen Träger öffentlicher Belange

sowie der Öffentlichkeit

eingeflossen. Der Beschluss wird

ortsüblich bekannt gemacht in

den gemeindlichen Bekanntmachungskästen.

Ärztliche Notdienstversorgung

Die ärztliche Notdienstversorgung erfolgt in einer Anlaufpraxis in

Ihrer Nähe wenn Sie dringend einen Arzt brauchen und nicht bis

zur nächsten Sprechstunde warten können.

Wenn Sie aus medizinischen Gründen nicht in die Anlaufpraxis

kommen können, kommt ein Arzt zu Ihnen nach Hause.

Sie erreichen den ärztlichen Notdienst unter: 01805-119292

(Unter dieser Nummer hilft Ihnen medizinisch ausgebildetes

Personal weiter.)

Der ärztliche Notdienst in Schleswig-Holstein ist innerhalb folgender

Zeiten für Sie da:

Mo., Di., Do., von 18.00 bis 8.00 Uhr

Mi., Fr., von 13.00 bis 8.00 Uhr

Sa., So. und Feiertag ganztags

Sollte sich im Verlauf des Telefonats herausstellen, dass ein akuter

Notfall vorliegt, übernehmen unsere Mitarbeiter die Verständigung

der Rettungsleitstelle.

Befinden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation,

wenden Sie sich bitte sofort an die Rettungsleitstelle unter der

Telefonnummer 112

Gelbe-Sack-Sammlung:

Termine und Informationen bezüglich

der gelben Wertstoffsäcke erhalten

Sie unter der Telefonnummer

0800/2974001 (kostenlos aus

dem deutschen Festnetz).

Schadstoffsammlung:

Das Schadstoffmobil kommt zweimal

im Jahr nach Aumühle.

Außerdem werden Schadstoffe auf

den Recyclinghöfen angenommen.

Die Öffnungszeiten für die beiden

Recyclinghöfe Wentorf und Wiershop

sind folgendermaßen:

Wentorf:

Montag bis Freitag: 8.00-12.00 Uhr

Sonnabend: vom 1. 11. bis 31. 3.:

jeden 1. und 3. Sonnabend

von 8.00-12.00 Uhr

Sonnabend: vom 1. 4. bis 31.10.:

jeden Sonnabend

von 8.00-12.00 Uhr

Wiershop:

Vom 1. 11. bis 31. 3.: Montag

bis Freitag: 7.00-16.00 Uhr,

jeden 1. u. 3. Sonnabend

von 8.00-12.00 Uhr

Vom 1. 4. bis 31. 10.: Montag

bis Freitag: 7.00-17.30 Uhr,

jeden Sonnabend

von 8.00 Uhr-12.00 Uhr

Sperrmüllentsorgung:

Der Sperrmüll wird auf Antrag entsorgt.

Die Terminvergabe erfolgt unter

der Telefonnummer 0800/2974005

(kostenlos aus dem deutschen Festnetz).

Elektro- und Elektronikschrott:

Elektrogroßgeräte, wie z.B. Kühlschränke,

Waschmaschinen, Herde,

werden ebenfalls auf Abruf entsorgt.

Die Terminvergabe erfolgt

unter der Telefonnummer

0800/2974005 (kostenlos aus dem

deutschen Festnetz).

Information zur Abfallentsorgung

erhalten Sie von der Abfallwirtschaft

Südholstein GmbH, Leineweberring

13, 21493 Elmenhorst/

Lanken, Tel: 0800/2974001

Internet: www.awsh.de

E-Mail: info@awsh.de

Altbatterie-Sammelbox

befindet sich im Rathaus Aumühle.

Container für Altglas

stehen in Aumühle auf dem Parkplatz

Sport- u. Jugendheim sowie in

Friedrichsruh auf dem Parkplatz am

Museum.

Container für Altpapier

stehen auf dem Parkplatz Sportund

Jugendheim

6 | 09 | AKTUELL 7


Seit 99 Jahren

Handball

Aumühler Handball-Mädchen sind

Landesmeister in Schleswig-Holstein

Die Mädchen vom TuS Aumühle-

Wohltorf (D-Jugend) sind die beste

Handballmannschaft ihres

Jahrganges in Schleswig-Holstein

2009. Über 150 Mannschaften

nahmen an dieser Meisterschaftsrunde

teil, dabei galt es, sich gegen

die Besten durchzusetzen. Ein Erfolg

in zwei Etappen.

1. Etappe: Vorrunde

der Landesmeisterschaften

Schon in der Vorrunde waren die

gegnerischen Mannschaften deutlich

stärker als in der Punktrunde

und forderten den Mädchen aus

dem Sachsenwald alles ab. Im ersten

Spiel gegen den letztjährigen

Vizelandesmeister vom MTV Leck

musste die Mannschaft richtig

kämpfen, um einen knappen,

aber verdienten 18:16 Erfolg einzufahren.

Im zweiten Spiel gegen

den ATSV Stockelsdorf ging es bereits

um alles. Ein Sieg war gleichbedeutend

mit der Teilnahme an

der Endrunde. Wieder zeigten die

Obere Reihe: Gunnar Weber, Emy Omran, Prinzessin Ziemann, Sassi Weiß,

Lena Deiters, Fini Schmees, Locke Kluxen, Dieter Weiß, Mia Holland, Sabine

Schwiecker Untere Reihe: Marie Müller-Wusterwitz, Nessi Wulf, Töni Fürst,

Schegge Schwiecker, Tammi Michaelis, Phia Nigbur, liegend: Steffi Lukau.

Spielerinnen, dass sie auch dieser

Situation gewachsen waren. Ein,

in Toren nicht sehr deutlicher Sieg

(11:9) stand einem doch sehr do-

minanten Spiel gegenüber. Lediglich

in den letzten Minuten fehlten

die Kraft und die Konzentration,

um einen noch höheren Sieg

zu erreichen. Mit diesem Abschneiden

konnte sich die Mannschaft

fortan zu den besten vier

Mannschaften in Schleswig-Holstein

zählen. Ein bis dahin schon

sehr beeindruckender Erfolg, mit

dem so vor der Saison keiner gerechnet

hatte.

Die Endrunde war erreicht und alle

waren gespannt, wie sich der

TuS Aumühle-Wohltorf in dieser

Runde behaupten wird.

2. Etappe: Endrunde der Landes-

meisterschaften – final four –

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber

von der HSG Fockbek/Nübbel

kam es zum vorgezogenen Endspiel.

Die Mannschaft aus der Nähe

von Rendsburg, als selbst ernannter

Favorit in dieses Turnier

gestartet, zeichnete sich nicht so

Sachsenwaldstraße 18, 21521 Aumühle

Geschäftsstelle: Charlotte Niemeier, Donnerstag 10-12 u. 18-19 Uhr, Tel. 04104 - 16 23

Treffpunkt Aumühle: 04104 - 91 92 90 • Internet: www.tus-aumuehle-wohltorf.de

sehr durch seine spielerische Raffinesse

aus, sondern durch seine

starke körperliche Präsenz. In einem

sehr engen Spiel setzten sich

die Mädchen des TuS Aumühle-

Wohltorf mit 17:16 durch.

Im zweiten Spiel wartete mit der

SG Wift/FT Neumünster wiede-

rum ein Gegner auf uns, der ebenfalls

körperlich überlegen war.

Das HandballSPIELEN gehörte

dagegen nicht zu den Stärken dieser

Mannschaft. In der Abwehr

spielte dieses Team, trotz anderer

Vorgaben von Seiten des Deutschen

Handballbundes, eher defensiv

und machte es einer technisch

beschlagenen, aber körperlich

unterlegenen Mannschaft

schwer, sich durchzusetzen. Auch

hier fand die Mannschaft aus Aumühle-Wohltorf

Mittel und Wege

sich durchzusetzen, um schließlich

einen deutlich mit 15:6 zu gewinnen.

Im letzten Spiel gegen die HSG

Tarp/Wanderup hätte sich das

Team von der Aue und Bille auch

eine 3-Tore-Niederlage leisten

können und wäre immer noch

Landesmeister geworden, aber an

diesen Rechenspielen wollte sich

keiner beteiligen, und so zeigte

man, dass man gewillt war, auch

dieses Spiel zu gewinnen. Gegen

die bis dahin sieglosen Tarper gelang

dann auch ein deutlicher und

verdienter 21:13-Sieg.

Fazit: Alle Spielerinnen haben ein

überragendes Turnier gespielt und

beeindruckten durch das couragierte

Auftreten nicht nur den

Landestrainer von Schleswig-

Holstein, er beglückwünschte die

Mannschaft zu ihrem verdienten

Erfolg zu Recht.

Der Vorstand des TuS Aumühle-

Wohltorf freut sich über diesen

großartigen Erfolg unserer »Handball-Mädchen«

und gratuliert der

Mannschaft, den Trainern und Betreuern

zur tollen Leistung und

zum Titel HVSH-Jugend Landesmeister

der Saison 2008/2009.


Countdown:

100 Jahre

TuS Aumühle-Wohltorf

Der Countdown läuft! Im Jahr 2010 begeht der TuS Aumühle-Wohltorf

seinen 100. Geburtstag, und dieses Jubiläum soll im nächsten Jahr gebührend

gefeiert werden. Um Sie alle auf dieses Ereignis einzustimmen,

möchten wir monatlich von März bis Dezember 2009 auszugsweise aus

dem Vereinsleben der letzten 100 Jahre berichten.

Einstimmung in die Ferien

Open Air im Tonteichbad (Beachparty)

Freitag 17. Juli, von 19.00 bis 22.30 Uhr

(letzter Schultag)

Live on Stage »Elbrock«

Treffpunkt Aumühle

Gastronomie für ALLE

– nicht nur für Sportler und Vereinsmitglieder!

Schauen Sie bei uns rein, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Gern richten wir Ihre Feier jeglicher Art ganz nach Ihren

Wünschen und Vorstellungen aus,

bitte sprechen Sie uns an (Telefon 04104 - 91 92 90)

Öffnungszeiten:

täglich 14:00 Uhr bis 23:00 Uhr,

Mittwoch und Donnerstag bereits ab 11.00 Uhr,

Wochenende nach Spielbetrieb bzw. Sportplatzbelegung

und nach individuellem Bedarf

3. Aumühler Biathlon

für jedermann

Samstag 11. 07. 2009, Beginn 13.00 Uhr

Ablauf: • Lauf vom Sportplatz zum Schützenhaus

• 1. Schießen, kleine Runde laufen

• 2. Schießen, Lauf zurück zum Sportplatz

Startzeiten:

ab 13.00 Uhr: Jugendliche von 12 bis 16 Jahren (Luftgewehr)

ab 14.00 Uhr: Erwachsene im 20-Minuten-Takt (Kleinkaliber-Gewehr)

Durchführung und Wertung:

Jeder Teilnehmer hat 2 x 5 Schüsse auf eine ca. 15 cm große Scheibe,

jeder Fehlschuss wird mit einer Strafzeit von 30 Sekunden belegt.

Das Gesamtergebnis ergibt sich aus der Laufzeit und dem

Schießergebnis (Strafzeit für Fehlschüsse).

Anmeldung:

Bei den Abteilungsleitern, im Sportheim, über E-Mail, [info@tusaumuehle-wohltorf.de].

Frau Sabine Krüger (Telefon 04104 -

99 01 26). Startzeiten für Gruppen werden auf der Homepage des

TuS Aumühle-Wohltorf veröffentlicht. Startgeld: 4,- €, Sonder-

kondition für Gruppen.

1925-1932

Der TuS Aumühle-Wohltorf

von 1925 – 1932

Die Zeit von 1925 – 1932 kann man

gemeinhin als eine »Blütezeit« unseres

Vereins betrachten. Die Folgen des

1. Weltkrieges machten sich immer

weniger bemerkbar und es entwickelte

sich langsam wieder ein positives

Lebensgefühl, von dem auch der

Sportverein in erheblichem Maße profitierte.

Wie wir in unser letzten Ausgabe berichteten,

kamen nach 1920 neben

dem eigentlichen Turnen auch noch

neue Sportarten hinzu, die zu einem

erheblichen Zulauf vor allem durch

die geburtenstarken Jahrgänge von

1910 – 1912 führten. Fast jeder Jugendliche

unserer Heimatorte war

nun Mitglied in der Turn- und Sportbewegung.

Zu den neuen Sportdisziplinen gehörte

auch die Gruppe der Langstreckenläufer,

die von Gottfried Thiess ins Leben

gerufen wurde.

Durch seine Tätigkeit

in Hamburg

kam er mit vielen

Leichtathleten der

Nachbarvereine zusammen

und konnte

zunehmend auch

die Aumühler und

Wohltorfer für die

neue Sportart begeistern.

Mit Walter

Diekelmann, Richard

Hoffmann,

Walter Lange, Dr.

Günther Riebow

und Kalli Thode

schlossen sich ihm

weitere gute Läufer

an, die an den ersten Staffelläufen der

Vereine Bergedorf, Reinbek, Sande

(heute Lohbrügge) und Curslack teilnahmen.

Auch hier im Ort führte man

einen Staffellauf »Quer durch Aumühle«

durch, um auf sich und die neue

Sportart aufmerksam zu machen.

Die jährlichen Höhepunkte bildeten

aber zweifellos die Teilnahme am

»Alsterstaffellauf« in Hamburg, der

auch noch heute zu den großen Sportereignissen

in der Hansestadt zählt,

und die Hamburger Meisterschaften

im Stadtpark und im Hammerpark,

wo unsere Läufer für die 5000 m und

10.000 m gemeldet hatten.

Staffelläufer

von 1929

(5. von li.

Gottfried Thiess)

Es sei in diesem Zusammenhang noch

erwähnt, dass Gottfried Thiess und

Dr. Günther Riebow die ersten waren,

die das Sportabzeichen in der Geschichte

unseres Vereins ablegten.

Wie Wilhelm Brandt sich in seinem

Nachlass erinnert, nahmen 1925 alle

Turner und Sportler am größten

Stern-Staffellauf der Welt, dem sog.

»Hermannslauf« teil. Die Staffeln

wurden von markierten Punkten der

deutschen Grenze, von der Zugspitze,

von der Insel Helgoland, von Glücksburg,

von der Insel

Rügen, vom damaligen

Memelland

und Oberschlesien

durch alle Gaue des

Reiches zum Hermannsdenkmal

im

Teutoburger Wald

getragen. Der Turnverein

Aumühle

nahm am Lauf 3c

von Friedrichsruh

nach Hamburg teil.

Am Portal des Mausoleums

in Friedrichsruh

übergab

Fürst Otto von Bismarck

(Enkel des

Reichskanzlers) die

Stafette, die im Hohlraum ein Begleitschreiben

des Fürsten enthielt, an den

Turnbruder Hugo Lopau. An der

Grenze Wohltorf/Wentorf wurde der

Stab dann an die nächsten Staffel-

läufer übergeben.


Alte Handwerkstechniken

z.B.• Marmorierungen

• Lasur- und Spachteltechnik

• Tapezieren

• Bodenbeläge

Bleicherstraße 19

21521 Aumühle

Telefon/Fax

04104 / 44 72

„Küß mich! Ich werde alles, was Du willst.“

– Dein Sparkassen-Traumkredit –

Tel. 01801 22 33 11*

www.kredite-zum-kuessen.de

• Fassadenanstrich

• Wärmedämmung

Ihr Malermeister

� Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg

Sie träumen schon lange von einer energiesparenden Heizungsanlage, einer Traumreise oder einer neuen

Einrichtung? Erfüllen Sie sich Ihre Träume und lassen Sie sich ein individuelles Kreditangebot zuschneiden.

Überzeugen Sie sich von kompetenter Beratung und kurzfristigen Kreditentscheidungen. Infos erhalten Sie bei

Ihrem Berater, im Internet oder in der TelefonFiliale. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

* 3,9 Ct./ Min. aus dem dt. Festnetz der T-Com, abweichende Preise insbesondere aus Mobilfunknetzen

10 AKTUELL | 6 | 09

Sommer-

in Glinde

träume

– Anzeige –

Am Sonnabend, 11. Juli, und Sonntag,

12. Juli, lockt das Gutshaus Glinde an

der Möllner Landstr. 53 mit »Sommerträumen«.

Die gediegene Atmosphäre

der traditionsreichen Villa wird Aussteller

und Besucher gleichermaßen

begeistern. Und der einladende Park

bietet ausreichende Grünflächen zur

großzügigen, vielfältigen Themen-

und Warenpräsentation.

Im Vordergrund steht die Verkaufsausstellung

mit dem Thema Sommer, Ferien,

Freizeit: Reisen und Camping,

Wassersport, Angeln, Wohnen und

Wohnaccessoires, Gartenmöbel,

Strandkörbe, Gartenhäuser, Pflanzen,

Mode und Schmuck, Kunsthandwerk,

kulinarische Spezialitäten und vieles

mehr.

Das Unterhaltungsprogramm bietet

Carribean Beats in der Beachbar sowie

Outdoor-Spiele für Groß und Klein.

(zrml)

Erinnerungen an den Landkreis Neu

leben und erleben

Indiv Indi

Die Anreise erfolgt in klimatisiertem

Reisebus ab Schwarzenbek.

Sie wohnen in historischen Gebäuden

auf dem Areal des Schlosses

Heinrichsdorf (heute Siemczyno)

in modernen Zimmern mit Bädern

en-suite, inklusive Vollpension.

Die deutschsprachige Reiseführung

startet von hier zu täglichen Unternehmungen.


Stettin –

Gemeindeabendzum Thema

Nordkirche

Der Zusammenschluss der Kirchen von Nordelbien, Mecklenburg

und Pommern zu einer gemeinsamen Nordkirche ist

beschlossen: Die Synoden der drei evangelischen Landeskirchen

haben mit der notwendigen Zwei-Drittel-Mehrheit dem

Fusionsvertrag zugestimmt. Damit ist der Weg für die Wahl einer

verfassunggebenden Synode und die Berufung einer gemeinsamen

Kirchenleitung frei. Die Gründung der Nordkirche

ist für 2012 geplant. Mit der Fusion entsteht die zweite

evangelische Landeskirche mit Gebieten in West- und Ostdeutschland

mit rund 2,4 Millionen Mitgliedern, von denen

2,1 Millionen in Nordelbien, 200.000 in Mecklenburg und

knapp 100.000 in Pommern leben.

Wie kam es zu diesem Zusammenschluss? Über die Hintergründe

dieser Entwicklung wird der nordelbische Synodale

Dr. Henning von Wedel aus Aumühle am Donnerstag, 11.

Juni, um 20 Uhr im Gemeindesaal der Kirchengemeinde

Aumühle berichten. Welche Chancen und Möglichkeiten verbinden

sich mit dieser Fusion? Darüber wird die mecklenburgische

Pastorin Dorothea Strube aus der gemeinsamen

Arbeitsstelle Kirche im Norden informieren. Im Anschluss

wird Zeit sein für Rückfragen, aber auch für die Diskussion

von Erwartungen und Befürchtungen.

Zu diesem Gemeindeabend sind alle Aumühler, aber auch

alle Interessierten aus den Nachbargemeinden herzlich einladen.

vidual-Reise idual-Reise nach Pommern

Ausflüge

■ Ausflug nach Tempelburg

398,-

inkl. Versicherung

■ Bootstour auf dem Dratzigsee

mit dem Motorboot oder unter Segeln

■ Ausflug nach Kolberg an die Ostsee

■ Kutschfahrten in die landschaftlich reizvolle

Umgebung Heinrichsdorfs und Tempelburgs

ab

Oben aufgeführte Ausflüge sind im

Reisepreis inbegriffen.

... jeden Mittwoch für 7 Tage

Die Reise ist so geplant, dass ausreichend Zeit für individuelle

Wünsche bleibt, wie der Besuch Ihres Geburtsortes, eigene

Ausflüge in die Region, Fahrradtouren, Bootstouren, Ausritte etc.

Alle Ausflüge sind selbstverständlich inkl. Verpflegung, Picknick

oder Buffet; abends am Grill, am Buffet sowie mit Vorträgen,

Tanz und anderen Beiträgen.

Beratung und Buchung:

Frau Lenhardt-Newburn

Tel. 04151 - 88 90 24

Bismarckstiftung

zeigt Karikaturen

Die Otto-von-Bismarck-Stiftung

zeigt die Ausstellung »Deutschlandbilder

– Das vereinigte

Deutschland in der Karikatur des

Auslands«. Konzipiert wurde die

Ausstellung von der Stiftung Haus

der Geschichte der Bundesrepublik

Deutschland. »Wir feiern in

diesem Jahr das Gedenken an den

20. Jahrestag der Wiedervereinigung«,

erklärt Museumspädagoge

Dr. Andreas von Seggern. Dieses

besondere Jubiläum nimmt die

Schefestraße 11 · 21493 Schwarzenbek · www.viebranz.de

Stiftung zum Anlass für verschiedene

Veranstaltungen zu Ost-

West-Themen. Neben mehreren

Vorträgen wird im »Bahnhofskino«

der Film »Spur der Steine«

gezeigt.

Die Karikaturen sind in den Räumen

der Otto-von-Bismarck-Stiftung,

Am Bahnhof 2, in Friedrichsruh

noch bis zum 30. August

zu sehen, jeweils Dienstag bis

Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Der

Eintritt ist frei.

6 | 09 | AKTUELL 11

Text und Foto: Stephanie Rutke


Text: Christa Möller, Foto: Gisela Sievers – Anzeige –

– Anzeigen –

www.alberte.de

Schmale Armbänder aus Leder (29 Euro/Stück) in

braun, rot und weiß mit Magnetverschluss sind das

I-Tüpfelchen zu Ihrem Sommer-Look. Für Sie entdeckt

bei Alberte, Schloßstraße 14, in Bergedorf.

ICH BIN ICH

DAS BIST DU

Armbänder

aus Le d e r

Alberte

DÄNISCHE MODE

IN BERGEDORF

���� ����� �������

����������� ������������ ��

����� �������

�������� ��� � �� �� �� ��

���������������

��� � ��� ����� � ����� ���

��� ����� � ����� ���

Sommer-Reitturnier

Das Sommerturnier des Hamburg-Wentorfer Reitervereins findet nach

zwei Jahren Pause am Sonnabend, 20., und Sonntag, 21. Juni, auf der Reitanlage

des Reitsportzentrums Wentorf am Grübbenweg 2 und auf dem angrenzenden

Turnierplatz in Wohltorf statt.

In Prüfungen der Dressur und dem Springen bis zur Klasse M* messen sich

voraussichtlich 500 Pferde und Reiter bei eintausend Starts. Besondere

Highlights sind ein Kostümspringen am Sonnabend und Turnaufführungen

der Voltigierer. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Kostenpflichtige Parkplätze stehen auf der Lohe zur Verfügung. (zrml)

B E I U N S

eggert

Inh. Björn Martens

PARFÜMERIE & KOSMETIK

Bergstraße 29 · 21521 Aumühle

Tel. 04104 - 22 90 · Fax 04104 - 48 65

HERMINTJE LÜHR

B r i l l e n u n d C o n t a c t l i n s e n

Öffnungszeiten Mo - Fr 9:00 - 12:30

14:30 - 18:00

Sa 9:00 - 12:30

Telefon (04104) 96 09 09

Bergstr. 31 / Ecke Große Str. - 21521 Aumühle


Leben mit allen Sinnen

Immer mit

Liebe ...

... für Sie zubereitet!

Hotel Waldesruh am See

Am Mühlenteich 2 | 21521 Aumühle

Tel. (0 41 04) 69 53-0 | Fax 20 73

www.waldesruh-am-see.de

– Anzeige –

Jenny Fischer

JF

Große Straße 36

21521 Wohltorf/Aumühle

Telefon 04104.5009

Vor zehn Jahren hat Tanja Meyer sich mit dem Verkauf

von spanischen Importmöbeln und Accessoires

mit mediterranem Flair in Trittau selbstständig gemacht.

Schon bald kamen Einrichtungsberatung,

Wellness-Produkte und Schmuck dazu. Vor zwei

Jahren verlagerte sie ihr Geschäft »Girasol« auf das

Gut Basthorst. Hier können die Kunden außerdem

entspannende Massagen genießen. Tanja Meyer

bietet Energiearbeit an, löst Blockaden. »Ich möchte

Menschen ein Stück von ihrem Ich zurückgeben,

damit sie Klarheit bekommen und die Energie zum

Fließen gebracht wird.« Tanja Meyer bietet auch Seminare

und Tiefenentspannung mit Hotelübernachtung

auf Gut Basthorst an.

Spring/Summer

Wir geben Ihnen viel Tipps

und Ideen, was Sie vor,

während und nach der

Sonne alles für gesundes

Aussehen tun können.

S A L E

ab Dienstag, den 9. Juni 2009

mit Prosecco !

Pamela Henson, Patrizia Pepe, UGG, Divina,

Debbi Katz, 81 hours, Style Butler ...

30 %

bis 50 %

Mo. 15-18 Uhr · Di.-Fr. 10-13 Uhr · 15-18 Uhr · samstags 10-13 Uhr

Hamburger Landstraße 32 · 21465 Wentorf · Tel. 0 40 / 42 90 16 31

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Text: Christa Möller, Foto: Gisela Sievers

Start in den

Sommer

Jetzt sollten Sie Haut

und Haar Pflege gönnen,

um sie auf die Strapazen

des Sommers vorzubereiten.

6 | 09 | AKTUELL 13


Geschäftsaufgabe

– Anzeigen –

Nach über 40 Jahren in Aumühle haben

wir den Geschäftsbetrieb zum Ende

Mai 2009, aus Alters- und

Gesundheitsgründen, beendet.

Bei allen unseren Kunden bedanken

wir uns für Ihre jahrelange Treue.

Gisela und Günter Frobel

Onkel Dieter‘s Naturkostladen

Der symphatische Treffpunkt für gesundes Essen

EKZ Sachsenwald Markt · Am Ladenzentrum 3 · 21465 Reinbek

Telefon 040 / 65 04 59 43 · Fax 78 07 38 05 · www.onkel-dieter.de

14 AKTUELL | 6 | 09

Jubiläumskonzert

5 Jahre 5 Jahre in in Reinbek!

Mehrfach Mehrfach ausgezeichnet mit der mit der

Bronze-Medaille der Zeitschrift der Zeitschrift : :

2005 2005 Freundliches Personal

2006/07 Das Das Frische-Angebot

2008 2008 Preis-Leistung

Öffnungszeiten: Mo.– Fr. 8 –19 Uhr, Sa. 8 – 14 Uhr · Parken kostenlos

Die mit 1.800 Schülerinnen und

Schülern besetzte Kreismusikschule

Herzogtum Lauenburg feiert

in diesem Jahr ihr 50-jähriges

Bestehen und lädt ein zum Jubiläumskonzert

am Sonnabend,

13. Juni, um 16 Uhr in der Aula

der Realschule Wentorf, Achtern

Höben 3.

Junge und fortgeschrittene Schülerinnen

und Schüler der ältesten

Musikschule in Schleswig-Holstein

musizieren in Solo- und Ensemble-Besetzungen.

Neu bei uns

Zu hören sind klassische und

unterhaltsame Kompositionen

für Blockflöte, Gitarre,

Klavier und Harfe.

Insbesondere Familien

mit Kindern und

Jugendliche sind bei

freiem Eintritt herzlich

eingeladen.

Spenden sind erbeten.

Die vielen Schüler-Musikveranstaltungen

gehören zum festen

Bestandteil eines Musikschuljahres.

Infos zu den Unterrichtsangeboten

erteilt die Kreismusikschule

unter Tel. 04541 - 88 83 32.

(zrml)

Italienisches Eis

Unser Angebot

Spezialtüte

3 Kugeln Eis

(nach Wahl)

mit

Sahne + Soße

(Schoko oder Erdbeer)

für €2,80

Bäckerei, Konditorei & Stehcafé

Baumgarten

Große Straße 15 Telefon 2141


Gesundes Futter

f ü r de n Hu n d

AKTIV-ERLEBNISREISEN

Robert Bauer

Am Wendel 30 · 21521 Dassendorf · Tel. 04104-960 353

Bürozeiten: Mo. - Fr., 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Bei uns fährt Sie

Reisen 2009 der Chef persönlich

25.06.-30.06.2009 Norwegen mit Erlebnis-Flambahn

03.08.-07.08.2009 Königreich Holland

zum Superpreis

02.09.-15.09.2009 Große Irlandrundreise

der besonderen Art

Weitere Ziele: Spreewald,Vogtland u.v.m.

Unterbringung in hochwertigen Hotels

mit Halbpension; gr. Ausflugsprogramm.

Gerne senden wir Ihnen detaillierte Informationen zu.

www.aktiv-erlebnisreisen.de

Exquisites aus dem Süden

Hundeschnauze

Inh. Jörg Erdmann

Tiernahrung & Zubehör

Frischfleisch · lose Kekse · Cleynes

Hausmannskost · selbst gekochtes Futter

Mühlenredder 7, 21465 Reinbek

– Ladenzeile –

Tel. 0 40 / 7 22 49 24 · Fax 0 40 / 53 30 57 94

lichen Dank für 10 Jahre

Feiern Sie mit

Sonntag,

21. Juni 2009

11.00 -18.00 Uhr

Jörg Erdmann hat in diesem Jahr das Geschäft Kohnen

Tiernahrung in der Ladenzeile am Mühlenredder in

Reinbek übernommen. Unter dem Namen »Hundeschnauze«

bietet er hier Hundefutter und Pflegeprodukte

für den Hund an. Sie haben die Wahl zwischen

Frischfleisch und selbst gekochtem Futter sowie Cleynes

- Hausmannskost in Dosen - 100 Prozent Fleisch, ohne

Konservierungsstoffe und mit Angabe der Inhaltsstoffe -

als ideale Alternative zu frischem Fleisch. Cleynes bietet

auch Spezialnahrung für empfindliche Hundemägen

an. Hundekekse sind hier auch lose erhältlich.

Praxis für

Tiefenentspannung

– Prosecco und Tapas

– Klavierbegleitung, Live

– 10 % Rabatt auf alle Artikel

– 50 % auf besondere

Überraschungsangebote

– Angebote bis 30. Juni gültig

Auf dem Gut 6 · 21493 Basthorst · Tel. 04159 - 825 785 · www.girasol-leben.de

Text: Christa Möller, Foto: Gisela Sievers

– Anzeige –


– Anzeige –

Inspirationsquelle der

farbenfrohen Omnia-

Duftkollektion von BVLGARI

Parfums ist das facettenreiche

Universum farbiger Edelsteine.

Das Design – zwei ineinander

verschlungene Ringe aus farbigem

Glas und silberfarbenem Metall – symbolisiert

emotionale Stärke. Entworfen

wurden die Düfte für junge, moderne Frauen,

die einen urbanen Lebensstil führen.

Gesehen bei der Parfümerei Eggert in Aumühle, Bergstraße 29

eggert

– Anzeigen –

■ Ausführung sämtlicher Maler- und

Tapezierarbeiten

■ Spachtel- und Wischtechniken

■ Teppichverlegung und -reinigung

Telefon + Fax 04104 - 17 16

16 AKTUELL | 6 | 09

Malermeister

Hajo Molzahn

bulthaup

Ihre neue Küche ist uns mehr wert. In 60 Jahren von

der Küche zur Architektur des Lebensraums. Unsere Freude

über diese Erfolgsgeschichte möchten wir gerne mit Ihnen

teilen. Wenn Sie bis 31. Juli eine bulthaup b3 Küche kaufen

und bis spätestens 15. Dezember 2009 abnehmen, warten

besondere Vorteile* auf Sie. Besuchen Sie unsere Präsentation

und fragen Sie danach.

* zusätzliche bulthaup Zubehörelemente im Wert von 10 % des bulthaup

Küchenmöbelwertes (= Küchenendverkaufspreis ohne Geräte und ohne

Montage)

Küchenforum Bergedorf GmbH

Mohnhof 19 a. 21029 Hamburg

Tel. 040 72697766. www.bulthaup-kuechenforum.de

OttoVillwock

Metallbau

Antriebstechnik · Geländer · Toranlagen

Björn Villwock · Metallbaumeister

Große Straße 19 · 21521 Aumühle

Telefon 04104 / 24 88 · Fax 04104 / 62 59


Lampenschirmanfertigungen

für

Weihnachten

nehmen wir

bis zum

15. 12.

entgegen.

Berliner

Messinglampen

Individuelle

Lampenschirmanfertigung

WIR VERKAUFEN

• nostalgische Leuchten

• Stilleuchten

• Lampengläser

• Leuchtenzubehör

Schefestraße 5

21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 / 79 71

Fax 04151 / 89 72 34

www.lampenschirmwerkstatt.de

Ihr Traumhaus in

Bestlage soeben verkauft!

Aumühle:

Im Verbund erbautes

Einfamilienhaus in

bester Wohnlage

von Aumühle.

Grundstück ca. 1.100 m²,

Wohnfl. ca. 120 m ²

Gourmet-Menü

für FORM-A(R)T-

Gewinnerin

Genießen im stilvollen Ambiente

Foto: privat

ENGEL &VÖLKERS ®

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihr Engel &Völkers

Makler Team Sachsenwald

Bahnhofstraße 15 · 21465 Reinbek

Tel. 040-819 78 50

Fax 040-819 78 510

www.engelvoelkers.com/sachsenwald

Sachsenwald@engelvoelkers.com

An der Wahl des beliebtesten FORM-A(R)T-

Künstlers beteiligten sich auch in diesem

Jahr wieder zahlreiche Ausstellungsbesucher.

Eckard Milke, 1. Vorsitzender des Kunstverein

Glinde, li., gratulierte der überraschten Gewinnerin

Ursula Klempert aus Glinde und

überreichte ihr den Publikumspreis persönlich.

Zusammen mit ihrem Mann Hans-Werner

durfte sie sich von den Preisstiftern Iris und

Beppe Dellavecchia in deren Gourmetrestaurant

‚San Lorenzo’ am Glinder Mühlenteich

mit einem Vier-Gänge-Überraschungsmenü

verwöhnen lassen. »Wir haben das Menü sehr

genossen«, berichtete Ursula Klempert hinterher

begeistert.

Suchen Sie noch Ihren

schönsten Platz?

Aumühle:

In bester Villenlage von Aumühle

liegt dieses

attraktive Baugrundstück.

Grundstücksfläche

ca. 1.300 m²

KP € 298.000,-

6 | 09 | AKTUELL 17

– Anzeige –


Foto: Gisela Sievers

– Anzeige –

– Anzeigen –

GARTENSAISON 2009

Die neuen Geflechtmöbel sind eingetroffen – die

Serien »Victoria« und »Newport« – Loungemöbel und

Essplatzideen zum Wohlfühlen.

Außerdem erwartet Sie eine riesige Auswahl an

Pflanztöpfen und NEU! – jeden Monat gibt es ein

Angebot aus dem Möbelbereich zum Aktionspreis!

Ein Besuch lohnt sich!

WOHN & GARTEN

(T)RÄUME

Fünf Jahre »Onkel Dieters Bioladen«

Dieter von

Korztfleisch

dankt seinen

Kunden für die

Treue und die

positive Resonanz

und seinen

Mitarbeitern

für ihren vorbildlichen

Einsatz.

Leckere rote Cherrytomaten, knackigen Salat und eine große Auswahl

anderer Gemüse- und Obstsorten kaufen die Kunden gern mitten

in Reinbek in Onkel Dieters Naturkostladen am Täbyplatz. Jahrelang

war Dieter von Kortzfleisch als Abteilungsleiter im Lebensmittelbereich

aktiv, bis er sich vor fünf Jahren selbstständig machte. Der

57-Jährige setzt auf frische, regionale Ware von nahegelegenen Höfen.

Die Stammkunden schätzen seinen Einsatz und die Qualität seiner

Waren. In einer Leserumfrage des Magazins »Schrot&Korn kam

der Reinbeker Naturkostladen zum vierten Mal unter die besten 184

Geschäfte (36.000 Leser hatten 2.300 Bio-Fachgeschäfte bewertet)

und gewann eine Bronze-Medaille. (zrml)

Unser

Monatsangebot:

79,- €

Solange der Vorrat reicht.

Struck Handelsgesellschaft mbH • Südring 5 • 21465 Wentorf • Tel. 040/81 97 42 52 • Fax: 040/49 21 90 00

www.wohngartentraeume.de • Mo. - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr • Sa. 10.00 - 16.00 Uhr

Aktuelle -Angebote

Madeira Caniço de Baixo

Hotel Riu Palace Madeira ****+

Doppelzimmer, Frühstück

ausgew. Abflüge

01.08. - 30.09.09

1 Woche pro Person

ab €699,-

Sie sparen bis zu € 212,-

- Zwischenverkauf vorbehalten -

Rhodos Kolimbia

Club Atlantica

Aegean Blue ****+

Doppelzimmer, All Inclusive

ausgew. Abflüge

01.08. - 29.09.09

1 Woche pro Person

ab €699,-

Sie sparen bis zu € 308,-

- Zwischenverkauf vorbehalten -

Wir bieten u. a. folgende Leistungen an:

- Pauschalreisen

- Linienflugtickets

- Individualreisen

- Kreuzfahrten

- Studienreisen

- Mietwagen

- Busreisen

- Tagesfahrten

- Bahnfahrkarten (auf Bestellung)

- u.v.m.

Gerne erstellen wir Ihnen Ihr persönliches Angebot

für die schönste Zeit des Jahres.

Unser Team in Aumühle:

Frau Pentz und Frau Breuer

Aumühle, Bergstraße 24

Tel. 04104 / 96 23 93

Reinbek, Bergstraße 1-9

Tel. 040 / 72 73 03 93

www.impuls-reisebuero.de

Glos

Ganz

Stellen Sie sich vor, Sie sehen im Supermarkt

Frau Dings, na, wie heißt sie

noch gleich, so ähnlich wie Meyer-

Reppenstedt oder Müller-Lüdenscheidt?

Irgend so ein Doppelname,

wie war das noch? Unausweichlich

kommt sie mit ihrem Einkaufswagen

näher, schon grüßt sie freundlich. Sie

sagen mangels besserer Alternative

einfach »Hallo«. Besser als nix.

Frau … guckt etwas pikiert. Sie ist für

korrekte Anrede. Und wie kann es angehen,

eben haben Sie noch mit ihrem

Mann über den Gartenzaun geklönt,

also… Es liegt Ihnen auf der Zunge,

aber gerade in diesem Augenblick wissen

Sie partout nicht, wie die Dame

heißt.


– Anzeige –

Foto: Gisela Sievers

Madlen Gruhne ist Ihr mobiler Privatfriseur.

Die Wentorfer Friseurmeisterin

kommt im Raum Wentorf, Reinbek,

Wohltorf, Aumühle, Glinde und Bergedorf

zu Ihnen nach Hause und bietet

alle Friseurdienstleistungen an.

Mobiler

Privatfriseur

Friseurmeisterin Madlen Gruhne

kommt zu Ihnen nach Hause.

se

einfach

Am Käsestand steht Frau Schmidt vor Ihnen. Den Namen

können Sie gut behalten, kein Problem. Sie zeigen auf Frau,

na, Sie wissen schon, das ist doch die Dame mit dem schönen

Rosengarten, Frau …, aber Frau Schmidt kann leider

auch nicht weiterhelfen. Gemeinsam überlegen Sie eine

Weile, bis Frau Schmidt ihren Wagen zur Fleischtheke weiter

schiebt.

Nun stehen Sie wieder allein vor dem Problem. Niemand in

Sicht, der vielleicht wissen könnte …? Da biegt der Nachbar

um die Ecke, der kennt sie doch auch. Er weiß sofort, »ja, das

ist Frau Meyer-Resewisch, äh, nee, aber so was in der Art. Also

auf alle Fälle was mit Meyer-… Oder war’s Müller-…«

Sie grübeln auf dem gesamten Nachhauseweg darüber nach.

Beim Abendessen. In der Werbepause beim Fernsehen.

Beim Zähneputzen. Dann gehen Sie entnervt ins Bett. Mitten

in der Nacht wachen Sie auf. Natürlich, jetzt wissen Sie’s

wieder.

Aber nun ist es eigentlich auch egal.

Dazu gehören neben der Typberatung

der klassische Haarschnitt sowie

Haarfärbungen, Dauerwelle,

Hochsteck-Frisuren, Haar- und

Kopfhautpflege, Kopf- und Gesichtsmassagen

und auch Nagel- und

Handpflege. Eine auf den mobilen

Einsatz abgestimmte Ausrüstung sowie

eine breite Palette hochwertiger

friseurexklusiver Produkte gewährleistet

die Erfüllung aller Kundenwünsche.

Für die Kunden ergeben sich eine

Reihe von Vorteilen gegenüber dem

klassischen Friseurbesuch. So freuen

sich zum Beispiel ältere Menschen,

denen kein regelmäßiger Friseurbesuch

möglich ist, über die Betreuung

in vertrauter Umgebung. Familien

mit Kindern bleibt ein mit

Stress verbundener Termin im Salon

erspart. Flexible Termine

auch außerhalb der üblichen

Öffnungszeiten

sollten besonders

Berufstätige

nutzen.

Sie erreichen Madlen Gruhne

unter Tel. 040 - 79 30 30 00 oder

0151-12 21 19 34.

– Anzeige –

Einzelteile

ganz günstig

Text: Christa Möller, Foto: Gisela Sievers

Tanzfestival 2009

MODERN-, JAZZ- U. FUNKY DANCE/ BALLETT U. SPITZENTANZ

STEP-TAP DANCE/ FLAMENCO

Samstag 20. Juni 2009, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

Sonntag 21. Juni 2009, 15.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr

bei „Auto-Vorbeck“, Südredder 2-4, Werkhalle,

21465 Wentorf bei Hamburg

Erwachsene 5,- €; Kinder bis 12 Jahre 3,- € / Einlass: Samstag 18.30–21 Uhr

Sonntag 14.30–17 Uhr/ FREIES KOMMEN UND GEHEN!

Sommer-Tanzcamp

Workshop für Frauen und Mädchen mit Extra-Angeboten

für Poweryoga und Pilates im „Sandkrughof“ (Schnakenbek)

Montag 24.8. – Freitag 28.8.2009

Infos und Anmeldung:

������

BALLETT STUDIO

Bei Alberte, Schloßstraße 14, in Bergedorf,

gibt's Einzelteile wie Ketten, Taschen,

Schuhe, Kleider, Jacken aus der laufenden

Saison zu reduzierten Preisen.

Südring 52 · 21465 Wentorf Tel./ Fax: (040) 79 419 960

eMail: mobile-ballett@gmx.de · www.mobilé.de

Leitung: Andrea Jores, staatl. geprüfte Tanzpädagogin und Tänzerin Mitglied Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik e.v.

5 | 09 | AKTUELL 19

Alberte


In kleiner Runde und

ganz privatem Rahmen

nahm die Wohltorferin Dr. phil.

Hanna Beate Schöpp-Schilling eine

der höchsten Auszeichnungen

der Bundesrepublik entgegen. Sie

wurde von Schleswig-Holsteins

Ministerin für Bildung und Frauen,

Ute Erdsiek-Rave, für ihren

Bundesverdienstkreuz

für Dr. Hanna Beate Schöpp-Schilling

aus Wohltorf

jahrzehntelangen engagierten

Einsatz für die Rechte der Frauen

weltweit mit dem Bundesverdienstkreuz

1. Klasse geehrt.

Dr. phil. Hanna Beate Schöpp-

Schilling war 20 Jahre lang (von

1989 bis 2008) Sachverständige

im »Vertragsausschuss der Vereinten

Nationen zur Beseitigung jeglicher

Form von Diskriminierung

der Frau« (kurz: CEDAW). »Der

Einsatz für Frauen braucht Energie,

Beharrlichkeit und Leiden-

Karin Schröder-Lonsert, Erzieherin

und psychologische Beraterin,

strahlt. Gerade hat sie aus der

Hand ihrer Freundin Irmtraud

Edler, Gleichstellungsbeauftragte

im Amt Hohe Elbgeest, eine Geldspende

in Empfang genommen.

521,41 Euro sind der Erlös aus

dem »Char-Vari-eté«-Abend, den

Irmtraut Edler in Aumühle im Februar

organisiert hatte. Künstler

schaft«, betonte Erdsiek-Rave.

»Das Bundesverdienstkreuz zu erhalten,

war mein größter Herzenswunsch«, erklärte

die Wohltorferin stolz und selbstbewusst

in ihrer direkten Art. »Ich finde

das Kreuz angemessen und schön und

freue mich sehr darüber.«

Seit 14 Jahren lebt die Frauenrechtlerin

gemeinsam mit ih-

rem Mann Ulrich Redmann in

Wohltorf. Die 69-Jährige hat

in ihrem Berufsleben viele

Länder kennen gelernt und

reist und wandert immer noch gerne. In

Wohltorf engagiert sich Schöpp-Schilling

in der Kommunalpolitik, hat das Wahlprogramm

des FDP-Ortsvereins ausgearbeitet

und ist stellvertretendes Mitglied

im Sozial- und Umweltausschuss der Gemeinde.

Bürgermeister Rolf Birkner hatte es sich

nicht nehmen lassen, persönlich zur

Übergabe zu kommen. Er ist stolz, dass

Dr. Schöpp-Schilling insgesamt das fünfte

Gemeindemitglied ist, das mit der hohen

Auszeichnung bedacht wurde.

aus den unterschiedlichsten

Bereichen aus dem Amtsgebiet

traten unentgeltlich

gegen eine Spende auf.

Damit ist Schröder-Lonsert

Irmtraut Edler, li., überreicht Karin Schröder-Lonsert die Spende.

20 AKTUELL | 6 | 09

Eine starke Frau

im Einsatz für die Frauenrechte weltweit

Dem Traum ein kleines

Stückchen näher

Bürgermeister Rolf Birkner freut sich mit Dr. phil.

Hanna Beate Schöpp-Schilling über die Verleihung

des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse.

ihrem großen Traum ein klitzekleines

Stückchen näher. Gemeinsam mit ihrem

Mann Thomas und 14 weiteren Mitgliedern

hat sie den Verein »kid’s home

Schwarzenbek« im Februar 2007 mit

dem Ziel gegründet, Anlaufstelle für

schwangere Jugendliche und deren Partner

in Not zu sein. Der kleine Verein

steckt noch in den Kinderschuhen, hat

aber große Pläne. »Wir sparen für ein eigenes

Haus«, erzählt Schröder-Lonsert.

Sie würde gerne eine Begegnungsstätte

für die Jugendlichen und junge Eltern

Verein kid’s home freut sich

über weitere Spende

einrichten. »Wir wollen einen Ort schaffen,

wo wir Betreuung und Begleitung

anbieten können«, erklärt sie.

Aktuell betreut der Verein ein sehr junges

Elternpaar, gibt Hilfe im Alltag, begleitet

bei Behördengängen und hilft,

die vielen Anträge auszufüllen und einfach

den Alltag als Familie zu meistern.

In den beiden Jahren seit dem Bestehen

hat der Verein sich einen Namen

über die Grenze von Schwarzenbek

hinaus gemacht. Die gelben Flyer

mit der wichtigen Nummer für das

Sorgentelefon werden überall verteilt,

die Vereinsmitglieder informieren

in Schulen über ihr Angebot.

»Unser Anrufbeantworter ist

immer eingeschaltet und immer

voll«, freut sich Schröder-Lonsert

über die positive Resonanz auf den

Verein. Immer wieder suchen Jugendliche

Rat und Hilfe, häufig geht

es dabei um das Thema Verhütung

oder Aids-Aufklärung. »Viele Jugendliche

sind sehr naiv und passen

beim ersten Mal nicht auf.« Damit

es nicht zu ungewollter

Schwangerschaft oder sogar zu

Kindstötung aus Verzweiflung

kommt, ist der Verein mit Rat und

Hilfe für die Jugendlichen da. Um

noch mehr Hilfe leisten zu können,

würden sich die bisher 16 Vereinsmitglieder

sehr über Verstärkung

freuen.

Wer Interesse an der Tätigkeit hat,

erreicht »kid’s home Schwarzenbek«

entweder im Internet unter

www.kids-home-ev.de oder telefonisch

unter 04151 – 817 58 oder

04151 –91 90 07.

Text und Foto: Stephanie Rutke


– Anzeige –

Im Juni präsentiert das Mobilé

Ballett Studio aus Wentorf im

Rahmen der Wentorfer Kulturwoche

Tänze aus den Bereichen

Ballett und Spitzentanz,

Step-Tap-Dance, Flamenco,

Funky-, Modern- und Jazz

Dance in der Werkhalle von

Auto-Vorbeck am Südredder

2–4 in Wentorf. Dieses Mal

sind die Erwachsenen und Jugendlichen

aus dem Studio an

der Reihe, nachdem die Kinder

im November 2008 schon

ihren großen Erfolg mit der

tierischen Tanzshow gefeiert

haben. Das Tanzfestival 2009

findet am Sonnabend, 20. Juni,

ab 19 Uhr und am Sonntag,

21. Juni, ab 15 Uhr statt.

Während der zweieinhalbstündigen

Show herrscht freies

Kommen und Gehen. Für

Getränke und kleine Snacks ist

auch gesorgt.

MO

8.30 - 9.30

Power Mix

19.00 - 20.00

Yogilates Teens

20.00 - 21.30

Yoga Flow

��������

DI MI

8.30 - 9.30

Pilates

9.30 - 10.30

Mom´s Health

NEU!

ital und schön

6.30 - 7.30

Sunrise F

8.30 - 10.00

Yoga Flow

19.30 - 20.30

Men’s Health

20.30 - 22.00

Yoga Flow

Foto: aktuell

Tanzfestival

in Wentorf

»Kommen Sie gerne vorbei und

tauchen Sie ein in die bunte Welt

des Tanzens«, sagt Andrea Jores.

»Wer tanzt, der lebt, wer lebt, der

tanzt«, das ist unser Mobilé-Motto

DO

8.30 - 9.30

Power Mix

9.30 - 10.30

Flow Mix

19.00 - 20.00

Mama Yoga

20.00 - 21.00

Pilates

LAZY DAYS:

Verschiedene Massagen

zum Kennenlernpreis – tun Sie

Ihrem Körper und Geist einfach

einmal etwas Gutes.

F L O W – let’s go slow

L O W

YOGA · PILATES · FITNESS

PERSONAL TRAINING · MASSAGE

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt (Buddha)

Lomi Lomi Massage Hawaiianische Energiemassage 90 Min. 80,- 60,- �*

Ayurvedische Yogamassage Tiefengewebsmassage mit Kräutern/Ölen 90 Min. 80,- 60,- �*

Ayurvedische Massage Energetisierende Ölmassage 90 Min. 80,- 60,- �*

60 Min. 60,- 45,- �*

Klassische Ganzkörpermassage Hilft bei Verspannungen 60 Min. 50,- 40,- �*

Information und Anmeldung: 0171/53 88 044 oder per E-Mail: flow_wohltorf@t-online.de

F L O W · Tanya Struck · Lindenstraße 5 · 21521 Wohltorf

* Preise gültig 10.06.-10.07.2009

Das Mobilé Ballettstudio präsentiert im Rahmen

der Kulturwoche verschiedene Tänze.

und das wollen wir unseren Zuschauern

vermitteln.«

Nähere Infos gibt's im Mobilé Ballett

Studio, Tel. 040 - 79 41 9960,

oder unter www.mobilé.de

Was hat das Mobilé noch zu

bieten? Irma Preller (Assistentin

im Mobilé Ballett Studio)

und Andrea Jores (staatlich geprüfte

Tanzpädagogin und

Tänzerin, Leiterin des Mobilé)

laden herzlich zum Sommer-

Tanzcamp im Sandkrughof in

Schnakenbek ein. Vom 24. bis

28. August können Mädchen

ab acht Jahren und Frauen

(gerne auch Mütter und Töchter

zusammen) an einem Tanz-

Workshop teilnehmen und

durch intensive Körperarbeit

richtig ins Schwitzen kommen.

Nähere Infos und Anmeldung

auf www.sandkrughof.de (»Generationen

und Familien«)

oder unter Telefon 04153 – 24

81, Telefax: 04153 – 43 46.

(zrml)

6 | 09 | AKTUELL 21


Kennenlernrabatt 25%

22 AKTUELL | 6 | 09

Physiotherapie-Praxis

für Privatversicherte und Selbstzahler

Lindenstraße 3 - 21521 Wohltorf

Tel. 04104/72 82

• Krankengymnastik / Physiotherapie

• medizin. Massagen u. Entspannungsmassagen

• Cranio – sacrale Therapie

• Shiatsu – eine ganzheitl. Körpertherapie

• Atemtherapie • Schmerztherapie

• Qigong – Einzelunterricht und

in der Gruppe auf Schröders Hof

• Individuelle Übungs- und Gymnastikprogramme

• Geschenk-Gutscheine • Burnout-Syndrom

Vital ital

Persönliches Frisieren

in vertrauter Umgebung

Tel. 0 40 / 7930 30 00 · 0151 / 12 2119 34

www.privatfriseur.com

Entscheiden Sie sich schon heute

für die Zukunft Ihrer Haut!

Die Anti-Aging Revolution zum

Schutz von Hautstammzellen

– Anzeige –

Entspannung und Schönheit

rundum von Kopf bis Fuß

Seit März dieses Jahres können

Mann und Frau Entspannung und

Schönheit rundum bei der Kosmetikerin

Ilona Kleist erleben.

Das Kosmetikstudio liegt direkt

hinter dem S-Bahnhof Wohltorf

in der Eichenallee 3 a.

Ilona Kleist weiß aus 15-jähriger

praktischer Erfahrung, was die

Kunden heutzutage wünschen:

Individuelle Behandlungskonzepte,

Qualität, handwerkliche

Fähigkeiten und Zuverlässigkeit.

Auch flexible Öffnungszeiten sind

für die berufstätigen Frauen und

Männer wichtig.

»Freie Zeit – nur für sich selbst

– ist für viele Mangelware«,

sagt die Kosmetikerin. Sie bietet

attraktive Öffnungszeiten

an: Montags und freitags von

10 bis 18 Uhr, mittwochs und

donnerstags von 11.30 bis 22

Uhr sowie dienstags mobile

Hand- und Fußpflege. (Terminabsprache

unter Telefon:

04104 - 69 48 48 oder Mobil:

0170 - 297 45 80.)

Ilona Kleist betont: »Eine regelmäßige

Gesichtsbehandlung

mit einer auf die Haut abgestimmten

Pflegelinie und einer

»Dank Mrs. Sporty

wie neugeboren...«

Wentorf (zrml) - Das ausgewogene

Mrs. Sporty Trainings- und Ernährungskonzept

für Frauen jeden Alters

führt rasch zum Erfolg – die Mitglieder

sind begeistert, wie einfach die

Pfunde purzeln und sich die Lebensfreude

wieder einstellt. So auch Monika

K., die die Hoffnung abzunehmen

schon fast aufgegeben hatte.

»Die Entscheidung, Mitglied bei Mrs.

Sporty zu werden, hat mein Leben

verändert. Endlich schaffe ich es,

dauerhaft mein Gewicht zu halten«,

sagt Monika heute.

Ein Mrs. Sporty-Mitglied lernt

schnell, sich gesund, ausgewogen

und lecker zu ernähren. Und auch

der sportliche Aufwand ist unkompliziert:

Bei Mrs. Sporty reichen

schon zwei bis drei Einheiten die Woche

à 30 Minuten völlig aus, um individuelle

Ziele zu erreichen und sich

rundum wohlzufühlen.

Text: Annika Möller/Foto: Christa Möller

Dazu Clubmanagerin Ivone Trommer:

»Die Frauen kommen gerne in

unseren Club. Je nach persönlichem

Wunsch trainieren sie bei uns bewusst

ihre Fitness und Ausdauer, gehen

beim Training auf Problemzonen

ein und verbessern ihre Haltung.«

Wer ab sofort mehr Bewegung und eine

gesunde Ernährung in sein Leben

bringen möchte, der sollte am besten

noch heute ein Schnuppertraining

im Mrs. Sporty Club in Wentorf vereinbaren.

Ein besonderes Schmankerl für Interessentinnen:

Bis zum 30. Juni profitieren

neue Mitglieder von der Vier-

Wochen-Geld-Zurück-Garantie.

Mrs.Sporty Wentorf, Berliner Landstraße

9

Tel. 040 / 81 97 47 43

club225@club.mrssporty.de

www.mrssporty.de


und schön

Gesichtsmassage wirkt oft Wunder.

Der Lymphfluss kommt in

Gang und die Gesichtskontur gewinnt

an Klarheit.« Die Kosmeti-

kerin arbeitet mit Produkten

von Dr. Belter, einem deutschen

Hersteller. Das umfassende

Pflegeprogramm besteht

aus elf Pflegelinien zur

optimalen Behandlung eines

jeden Hautbilds und sehr guter

Hautverträglichkeit. Die

Produkte beinhalten kostbare

Pflanzenauszüge, softige Texturen

und angenehme Düfte.

Es gibt ein spezielles Pflegeprogramm

für die Männerhaut.

Auch die Hände benötigen ab

und zu professionelle Hilfe

sowie Pflege. »Wir kommunizieren

mit den Händen, sie

sind unsere Visitenkarte. Daher

sollten sie stets gepflegt

sein«, so die Kosmetikerin.

»Ein Handpeeling und eine

Handmassage sind eine schöne

Ergänzung in meinem Programm.«

Aber auch die Füße, die täglich

harte Arbeit leisten, werden

hier verwöhnt.

Für alle Probleme gibt es eine passende Behandlung bei Ilona Kleist

nach dem Motto: »Sei freundlich zu Deinem Leib, damit die Seele Lust

hat darin zu wohnen.« (Theresa von Avila) Für die Pflege von Kopf bis

Fuß ist Ilona Kleist die richtige Ansprechpartnerin.

ANNE-KATHLEEN

HÖLZEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Wirbelsäulenbeschwerden

Rückenschmerzprophylaxe

Kiefergelenksbeschwerden

Atemtherapie

Physio-Praxis Aumühle

Praxisgemeinschaft für Physiotherapie & Manuelle Therapie

Bahnhofstraße 1 · 21521 Aumühle

Telefon: 04104/963976 · Fax 04104/963968

JOHANNES

BÖHM

PHYSIOTHERAPEUT

Behandlungsschwerpunkte

Krankengymnastik am Gerät

Manuelle Lymphdrainage

Funktionsbehandlung nach Brügger

Massagen

Das ist eine unserer leichtesten Übungen.

Bei Mrs.Sporty macht das Training Spaß.

* Bei Abschluss einer Mitgliedschaft bis zum

30.06.2009 erhalten Sie folgende Geld-zurück-Garantie:

Sollten Sie uns innerhalb von

4 Wochen nach Beginn Ihrer Mitgliedschaft

schriftlich darüber informieren, dass Sie nicht

weiter bei Mrs.Sporty trainieren möchten,

erhalten Sie Ihr Geld zurück. Nicht mit anderen

Vergünstigungen kombinierbar.

Mrs.Sporty Berliner Landstraße Musterclub9

Musterstraße 21465 Wentorf 1 · 12345 Musterstadt

Tel.: Tel. 040 123 - / 12345678 81 97 47 43

www.mrssporty.de

Kosmetikstudio

Ilona Kleist

Eichenallee 3 A, 21521 Wohltorf Tel.0 41 04 / 69 48 48

Handy 01 70 / 2 97 45 80

Öffnungszeiten:Mo.u.Fr.10.00-18.00 Uhr • Mi.u.Do.11.30-22.00 Uhr

Di.:Mobile Fußpflege und Maniküre ab 11.00 Uhr • Termine nach Vereinbarung

CHRISTIANE

MICHAEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Chronische Schmerzen

Kopf- und Gesichtsschmerz

Kopfschmerz bei Kindern

Kiefergelenksbeschwerden

Starten Sie jetzt!

4 Wochen Geld-zurück-Garantie! *

Nur bis zum 30.06.2009

6 | 09 | AKTUELL 23


Mitteilungen der

GEMEINDE WOHLTORF

Herausgeber: Der Bürgermeister

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

Am Sonnabend, 11. Juli 2009, ab 9.00 Uhr,

ist es wieder so weit.

Das alljährliche Vogelschießen

beginnt in unserer Grundschule am Alten Knick.

Nach Morgenmusik und Wettspielen ist gegen 11.00 Uhr die Königsproklamation und die Preisverteilung auf

dem Schulgelände vorgesehen. Der Festumzug beginnt um 14.30 Uhr am Dorfteich und führt über die Eichenallee,

An den Pappeln, Auf der Hude zur Schule, wo um 15.00 Uhr die Kaffeetafel und im Anschluss daran auch

Aufführungen und Kindertänze vorgesehen sind. Am Abend wird es weitergehen:

Grundschule, Feuerwehr und Gemeinde laden für 20.00 Uhr zum »Tanz in der Turnhalle« mit

DJ Sascha Kröger ein. Eintritt: € 5,00 an der Abendkasse.

Zu unserem Dorffest lade ich Sie herzlich ein und würde mich über Ihre Teilnahme freuen.

Wohltorferin

geehrt

Frau Dr. Hanna-Beate Schöpp-Schilling hat

im vergangenen Monat aus der Hand der Kieler

Ministerin für Bildung und Frauen, Frau

Ute Erdsiek-Rawe, das Verdienstkreuz 1. Klasse

des Verdienstordens der Bundesrepublik

Deutschland erhalten.

Auch die Wohltorfer Gemeindevertretung

gratuliert Frau Schöpp-Schilling, die u.a. seit

1989 als Mitglied im Vertragsausschuss der

Vereinten Nationen zur Beseitigung der Diskriminierung

der Frau tätig ist. Einen Bericht

über die Verleihung finden Sie im redaktionellen

Teil von »aktuell«.

Bedarfsumfrage Internet

Aus der kürzlich durchgeführten

Umfrage bei allen Wohltorfer

Haushalten ist erkennbar, dass

sich die meisten Bürger einen

»schnelleren« Internet-Zugang

wünschen. Die Firma LAN consult

wertet derzeit noch die Umfrage

Sozialamt geschlossen

Am 11.06.2009 (Donnerstag)

ist das Sozialamt des Amtes Hohe

Elbgeest in Dassendorf geschlossen.

An diesem Tage wird eine Fortbil-

Mit freundlichem Gruß Ihr

dungsveranstaltung durchgeführt.

Am 12.06.2009 sind die Mitarbeiterinnen

wieder von 9.00–12.00

Uhr telefonisch und persönlich zu

erreichen

Gemeindevertretung tagt

Die nächste öffentliche Sitzung

unserer Gemeindevertretung findet

am 09.06.2009 (Dienstag)

im Thies’schen Haus, Alte Allee

1, ab 19.30 Uhr statt.

Behandelt werden u.a. folgende

Themen:

Erstellung eines Niederschlagswasserkanalkatasters,Genehmigung

einer überplanmäßigen

Ausgabe, die im Zusammenhang

aus und versucht bereits, mit verschiedenen

Anbietern die Rahmenbedingungen

für eine Verbesserung

zu klären.

In der kommenden Ausgabe von

»aktuell« wird hierüber ausführlich

berichtet werden können.

Senioren-Nachmittag

Der Sozialausschuss hat jetzt den

Termin für den diesjährigen Senioren-Nachmittag

festgelegt.

Er findet am Mittwoch, 19. August

2009, 15.00 Uhr statt. Erstmalig

ist das Treffen in den Räumen des

Aumühler Sport- und Jugendheimes

geplant. Bitte notieren Sie

den Termin schon jetzt, denn gesonderte

Einladungen an alle

Wohltorfer Senioren erfolgen aus

Kostengründen nicht.

mit der bereits erfolgten Sanierung

der Hausmeisterwohnung

in der Grundschule steht sowie

– im nichtöffentlichen Teil –

der Verkauf des Grundstückes

Eichenallee 33 (ehemaliges

Verwaltungsgebäude).

Die genaue Tagesordnung entnehmen

Sie bitte den Bekanntmachungskästen.

Vom 17. – 21. Mai waren Christine

Naigaga und Patrick Kayemba aus

Iganga zu Besuch bei uns in Wohltorf.

Wir starteten am Sonntag mit

einem wunderbaren Gottesdienst,

den unser neuer Pastor, Reinhard

Stender, hielt. Es wurde eine kurze

Predigt von Herrn Kayemba gehalten

und die Kantorei unterstützte

den Gottesdienst mit Liedern aus

Deutschland und Afrika. Danach

folgte eine kleine Ausstellung im

Gemeindehaus, wo sich interessierte

Bürger über unser Komitee

und Iganga/Uganda informieren

konnten. Auch wurden wir mit

gekochten Leckereien – Kassava

(eine Wurzel), Matooke (Brei aus

Kochbananen) mit Erdnusssauce

und Reis verköstigt. Die Zutaten

haben unsere ugandischen Gäste

extra mitgebracht. Allein das Essen

wäre schon eine Reise wert!

Amtsverwaltung

Amt Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1,

21521 Dassendorf

Sprechzeiten:

Montags: 9.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Dienstags: 9.00 – 12.00 Uhr

Donnerstags: 7.00 – 12.00 Uhr

Freitags: 9.00 – 12.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Telefon: 990–0

Fax: 990–68

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

www.wohltorf.de

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Bürgermeister:

Rolf Birkner

(Terminabsprache bitte über 990–0)

Feueralarm: 112

Feuerwehr:

Wehrführer: 4357

Gerätehaus: 2411

Notruf: 110

Polizei:

Polizeistation: 96 93 88

Fax: 96 93 93

Bücherei: Alte Allee 1

Öffnungszeiten:

Donnerstags: 16.00 – 18.30 Uhr

Schiedsamt:

Rita Funke Tel. 5125

Stellv. Dr. Ursula

Behrens-Tönnies Tel. 1564

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Tel. 6836

Sprechzeit: mittwochs 17-18 Uhr

Afrika zu Besuch in Wohltorf

Während ihres Aufenthaltes

brachten die beiden ugandischen

Gäste die Kultur Afrikas zu uns,

u.a. in den Kindergarten. Die Kinder

der Maxigruppe lernten etwas

über Iganga (als Diavortrag) und

durften dann mit Frau Naigaga

und Herrn Kayemba noch trommeln

und tanzen. Das hat ihnen

sehr viel Spaß gemacht.

Das Komitee erhielt eine Gegeneinladung

nach Iganga, die wir im

kommenden Frühjahr antreten

wollen. Pläne über »Mitbringsel«

haben wir auch schon, doch davon

mehr in der nächsten Ausgabe

von »aktuell«.

Wir freuen uns immer über interessierte

Bürger, die diese Freundschaft

weiter mit ausbauen und

festigen möchten!

www.wohltorf-iganga.com


Abfallbeseitigung

Abfallbeseitigung siehe auch Abfallfibel

Restmüll: Die Abfuhr erfolgt 14-täglich montags in

den ungeraden Wochen: 15.06., 29.06. und

13.07.2009

Bioabfall: Die Abfuhr erfolgt 14-täglich montags in

den geraden Wochen: 22.06. und 06.07.2009

Sperrmüll: Auf Abruf, Tel. 0800/2974005 (kostenlos

aus dem deutschen Festnetz)

Altpapier: Die Entleerung der Tonne erfolgt an jedem

3. Donnerstag im Monat: 18.06.2009

Elektro- und Elektronikschrott (Großgeräte):

Auf Abruf, Tel. 0800/2974005 (kostenlos aus dem

deutschen Festnetz). Der Abholtermin wird Ihnen

von der AWSH mitgeteilt.

Altglas-Container befinden sich in der Gutenbergstraße

Altbatterien-Sammelbehälter für Flach- und

Rundbatterien befinden sich im Penny-Markt, Große

Straße und in der Grundschule.

Problemabfälle (Sondermüll): nächster Termin:

22.09.2009, vorm Bauhof (nicht auf dem Bauhofgelände),

Perlbergweg, 15.30 Uhr – 16.00 Uhr.

Schreddern (Beseitigung) von Ästen und

Zweigen (vor den Grundstücken): 16.11.2009

Verpackungen (gelbe Wertstoffsäcke): Die Abfuhr

erfolgt 14-täglich montags in den ungeraden

Wochen: 15.06., 29.06. und 13.07.2009

Noch Fragen? Sämtliche Fragen im Zusammenhang

mit der Abfallbeseitigung und -verwertung

beantwortet Ihnen die Abfallwirtschaft Südholstein

GmbH, Leineweberring 13, 21493 Elmenhorst,

Servicetelefon: 0800/2974001 (kostenlos aus dem

deutschen Festnetz), Fax: 0800/2974003 (kostenlos

aus dem deutschen Festnetz).

Änderungen im Internet: www.awsh.de

Verkehrssituation

Alter Knick

Die Bäume sind gefällt.

Mit Beginn der Sommerferien

sollen die Arbeiten im Bereich

Schule/Kindergarten zur Verbesserung

der Verkehrssituation

starten, sodass zum neuen

Schuljahr die Situation für

Kinder und Autofahrer entspannter

ist.

Badesaison

eröffnet

Das Tonteichbad ist in diesem

Jahr montags bis freitags von

6.30 – 19.30 Uhr und sonnabends

und sonntags sowie

feiertags von 9.00 – 19.30 Uhr

geöffnet.

Es ist vorgesehen, den Badebetrieb

bis Mitte September aufrecht

zu erhalten.

Günther Weitkunat (li.)

und Markus Kukla vom

Hegering waren zu Besuch

bei den Wohltorfer

Grundschülern.

Lust

auf Vielfalt

Gärtnerei Borchardt

Wohltorfs bunte Blumenwelt seit 1964

Alter Knick 7 • Ruf 3505 • 21521 Wohltorf

Regelmäßig besuchen Günther Weitkunat und Markus Kukla vom Hegering

die Grundschulen in der Umgebung, um die Kinder über die Tierwelt im

Sachsenwald zu unterrichten. Die Kinder der ersten und dritten Klassen in

Wohltorf hatten viel Spaß an dieser besonderen »Naturkunde«.

Die Geheimsprache

der Jäger

Zum Auftakt ertönten Jagdhörner vom Tonband, in der kleinen Aula hatten

die beiden Jäger Günther Weitkunat und Markus Kukla bunte Tafeln mit Bildern

aus der Tier- und Pflanzenwelt aufgestellt, dazu mehrere präparierte

Tiere, Felle und Geweihe. Die Wohltorfer Kinder bewiesen, dass sie echte Naturkinder

sind. Sie waren von der ersten Minute an aktiv dabei, stellten jede

Menge Fragen und hatten viel zu erzählen. Und es gab natürlich auch eine

Menge Neues zu lernen: Kukla weihte seine kleinen Zuhörer in die Geheimsprache

der Jäger ein, erklärte Fachbegriffe und Tierspuren.

Wer sich für die Arbeit des Hegerings interessiert, erreicht Markus Kukla

unter der Nummer: 04104 – 69 59 00.


• Inspektion + Reparaturen aller Fabrikate

• Haupt- und Abgasuntersuchung / Dekra

• freundliche und kompetente Beratung

• exzellenter Service

• hochwertige Produkte

• große Auswahl

www.firststop.de

Reifendienst Schmidt GmbH & Co. KG

Auf dem Ralande 14, 21465 Wentorf

Tel. 040 / 72 91 95 33

26 AKTUELL | 6 | 09

Auto-Vorbeck

cc

Ihr Autohändler ohne Markenvertragsbindung

Ab sofort

Autoteile!

www.auto-vorbeck.de

Südredder 2– 4

21465 Wentorf

Tel.: 040/720 90 96

Täglich TÜV & AU

• Service & Inspektion • Karosseriearbeiten • Autoglas

• Reifenservice • Mietwagen • Fahrzeugpflege

• Neuwagen • Jahreswagen • Werkswagen • Gebrauchtwagen

Fahrzeugschlüssel nicht

in den Werkstattbriefkasten

Wer seinen Wagen nicht während

der normalen Geschäftszeit

zur Inspektion bringen

kann, ist für den »Briefkasten-

Service« mancher Werkstatt

dankbar. Dann bringt man das

Fahrzeug abends oder nachts

dorthin und wirft Schlüssel und

Kfz-Schein in den Briefkasten

des Autohauses, wo der Wagen

dann am Morgen repariert oder

gewartet werden kann. Doch

Vorsicht: Nach Ansicht des Automobilclub

Kraftfahrer-Schutz

(KS) kann das schnell zum Bumerang

werden, besonders

dann, wenn das Betriebsgelände

frei zugänglich und ein einfacher

Briefkasten nur an der

Hauswand befestigt ist. So kann

ein Dieb die Schlüssel zu den

im Areal abgestellten Fahrzeugen

leicht finden.

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 07:00 – 20:00 Uhr, Samstag 08:00 – 16:00 Uhr

Im Schadensfall könnte der Versicherer

die Leistung verweigern

und dem Fahrzeughalter in Bezug

auf die Verwahrung des Autoschlüssels

grob fahrlässiges

Verhalten vorwerfen. Anders

wäre es nach einschlägiger

Rechtsprechung möglicherweise

dann, wenn der Schlüssel in

einem stabilen Briefkasten in

der Hauswand oder Werkstatttür

hinterlegt wird, etwa wie in

den Nachtbriefkästen von Geldinstituten.

Fazit: Um gar nicht erst in eine

ärgerliche Situation zu kommen,

rät der KS, vor dem Reparaturtermin

einen Zweitschlüssel

in der Werkstatt abzugeben.

Dann kann man den Wagen jederzeit

dort abstellen, zuschließen

und den Erstschlüssel mitnehmen.


Text und Foto: Stephanie Rutke

Als »Hege« wird ein eingehegter Forstort bezeichnet, in

den zur Waldweide kein Vieh eingetrieben werden durfte.

Der Name »Alte Hege« erscheint auf der ersten preußischen

Messtischkarte von 1881. Auf der Karte der kurhannoverschen

Landesaufnahme von 1777 wird das Gebiet noch

zu den Wohltorfer Grübben gerechnet. 1903 auf einer Karte von

Emil Specht wird die »Alte Hege« als Zufahrt zu einem geplanten,

aber nie gebauten Hotel angelegt und benannt.

Unsere Kunden

kommen von überall her

Wir freuen uns auch

auf Ihren Besuch!

Autolackierfachbetrieb Wentorf Roman Rilke e.K.

Südredder 14 | 21465 Wentorf | Tel.: 040 / 690 50 50

Fax: 040 / 72 00 43 47 | eMail: info@autolackiererei-rilke.de

Besuchen Sie uns im Internet: www.autolackiererei-rilke.de

Autohaus Aumühle

59,inkl.

Material

Große Str. 22 · 21521Aumühle

Tel. 04104-21 82 · Fax 04104-14 51

Machen Sie den Fahrzeug-Check! Wir kontrollieren

p I

kom lett hren PKW -

GRATIS GRATIS ! !

Fahren Sie sicher? Wir beraten Sie gern in unserer Fach-Werkstatt in Börnsen !

Reifen-Handel und PKW-Service - für Ihre Sicherheit.

FERRER

FERRER

www.Ferrer.de

LKW-VERMIETUNG

REIFEN-HANDEL

LKW-HANDEL

PKW-SERVICE

Schwarzenbeker Landstraße 11 B 207 Börnsen 040/720 21 98

50

6 | 09 | AKTUELL 27


Leserbriefe, die uns erreichten

offen gesagt

Geschäfte in der Großen Straße

Wir Bewohner von Aumühle, dem

Krabbenkamp und Wohltorf haben es

doch selbst in der Hand: Mit unserem

Einkaufsverhalten steuern wir die Entwicklung

der Attraktivität unserer Einkaufsstraße!

Wir können frei entscheiden, ob wir

»mal eben schnell« mit dem Auto anhalten

und im Supermarkt auf der

grünen Wiese unsere Einkäufe erledigen

oder ob ein kleiner Mehraufwand

auch machbar ist und damit die Geschäfte

vor Ort bedient werden.

Die Entscheidung liegt in unserer Lebensperspektive.

Wollen wir den

Mehrwert guter Einkaufsmöglichkeiten

in diesem Ort erhalten? Dann

müssen wir auch zu deren Erhalt einen

Beitrag leisten. Wollen wir in diesem

Ort auch in fortgeschrittenem Lebensalter

die Möglichkeit haben, einen

Spaziergang mit dem Einholen –

und dem Klönschnack – zu verbinden?

Dann müssen wir jetzt schon bewusst

handeln!

Die Attraktivität der Großen Straße

wird nicht nur durch bequeme Parkmöglichkeiten

und ständige Öffnungszeiten

(ob wir Anwohner dann

wirklich häufiger dort kaufen sei noch

dahingestellt!) gesteigert, sondern

auch durch unsere Nachfrage und den

Erhalt einer breiten Angebotspalette!

Wir haben in den vergangenen Jahren

durch die Schließung traditionsreicher

Geschäfte schon gespürt, welchen

Verlust an Einkaufskultur wir dadurch

hinnehmen mussten.

Welche Art von Lebensqualität wichtig

ist, entscheiden wir täglich neu.

Gabriela Detjens

Trafohaus und ein Papierkorb

In Wohltorf am ehemaligen Trafohaus

an der Hege regen sich seit einigen

Wochen Freiwillige des BUND

mit der Umsetzung zu einem Biotop-

Haus. Der Unterschied zwischen den

Interessierten und den tatsächlich Arbeitenden

ist groß, aber verkraftbar.

Unter der Leitung von Heino geht alles

recht zügig voran, sodass am

Pfingstsamstag die Arbeit schneller

abgeschlossen worden ist. Doch

Christian, der immer gut ausgerüstete

und hilfsbereite Feuerwehrmann, sah

den wackeligen und zerbeulten Müllkorb

neben der Bank in unsachgemäßer

Schieflage. Das machte die Truppe

nochmals aktiv. Nun steht er wieder

gerade und fest und ist ausgebeult –

der Papierkorb vor dem Trafohaus an

der Hege in Wohltorf. Vielen Dank an

die Helfer, die bis auf eine Ausnahme

nicht aus unserem Ort stammen.

Herwig Kuhlmann, Wohltorf

Die Investoren des neuen Kletterparks im Sachsenwald hatten in

den vergangenen Monaten viele bürokratische Steine aus dem

Weg zu räumen. Endlich ist der Weg frei zu den Baumwipfeln. Am

16. Mai konnten die Betreiber Gunnar Bartels und Albrecht

Stroop die neue Attraktion im Sachsenwald mit vielen geladenen

Gästen feierlich einweihen. Sie begrüßten neben Fürst Ferdinand

und seinem Sohn Graf Gregor von Bismarck auch Landrat Gerd

Krämer in der modernsten Hochseilgartenanlage Deutschlands.

»Achtzehn Monate hat es gedauert, bis wir die Genehmigung hatten,

in zehn Wochen war der Hochseilgarten fertig gebaut«, fasste

Bartels die vergangenen Monate zusammen. Das Ergebnis kann

sich sehen lassen. Auf dem Gelände hinter dem Holzhof in Friedrichsruh,

mitten im Sachsenwald, ist ein Paradies für Kletterfans

im Sachsenwald

Text und Fotos: Stephanie Rutke Kletterspaß

entstanden. Auf ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene warten

vier Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die

Kleine Turmbauer.

bewältigt werden wollen. Für die Jüngsten gibt es den Kinderparcours

und für die ganz Mutigen eine in Deutschland einzigartige Freifallanlage mit einer Höhe von 16 Metern.

Ein Team von geschulten Mitarbeitern kümmert sich um die Gäste. Für die Sicherheit ist durch ein neues

Sicherheitskonzept gesorgt, das ein eigenständiges Aushängen aus dem System unmöglich macht. Seit der

Voraberöffnung zu Ostern fällt die Bilanz für die Betreiber positiv aus: »Wir hatten in den vier Wochen 1.600

Besucher«, freut sich Bartels. »Damit sind wir zufrieden.« Bis Ende Juli liegen bereits zahlreiche Anmeldungen

von Gruppen und Schulklassen vor. Landrat Gerd Krämer sagte: »Der Hochseilgarten ist gelungen und

eine weitere touristische Attraktion im Sachsenwald.« Er verwies auf die Vernetzung mit anderen touristischen

Zielen wie dem Schmetterlingsgarten und

Haases Heuhof, die ganz in der Nähe liegen. Das

Team von Haases Heuhof war mit Spielideen für

die Kinder zu Gast, die begeistert angenommen

wurden. Aumühles Bürgermeister Giese wünschte

dem Unternehmen viel Erfolg.

Nach dem offiziellen Akt hieß es für die geladenen

Gäste: »Klettern, bis der Arzt kommt!« Das ließen

sich besonders die Jüngeren nicht zweimal sagen

und starteten begeistert zu einer Klettertour zwischen

den Baumwipfeln. Infos, Anmeldung und

Preise gibt es unter www.schnurstracks-kletter

parks.de.

Denkmale auf dem Berliner Platz vor dem Bismarckturm (Teil 2)

Der Europa-Wegweiser

Auf dem Berliner Platz steht ein

Wegweiser, der die Richtungen

zu Aumühles Partnergemeinden

Sleen und Mortagne sowie ins

dänische Humlebaek weisen

soll.

Die Gemeinde Aumühle ist stolz

auf ihre internationalen Verbindungen.

Angefangen hat es vor

genau 45 Jahren mit der Gemeinde

Sleen. Im Laufe der zurückliegenden

Jahre kam es zu

zahlreichen Begegnungen. Aktiv

beteiligten sich auch die Vereine

und Verbände an den Treffen.

Höhepunkt für beide Gemeinden

war die Verleihung der Ehrenfahne

des Europarats.

Die Verbindungen zur französischen

Gemeinde Mortagne sur

Sévre ist jünger. Die Geschichte

beginnt mit einem Fußballspiel

Helm und Seile garantieren für

die Sicherheit.

im Sommer 1971. Die offizielle

Verschwisterung wird am 22.

Mai 1993 zwischen Mortagne

und den beiden Gemeinden Aumühle

und Wohltorf in Mortagne

unterzeichnet. Der jährliche

Jugendaustausch und das Himmelfahrtstreffen

der Sportler

kennzeichnen

die Höhepunkte

der

Verschwisterung.

Die Kontakte zur dänischen

Stadt Humlebaek bei Kopenhagen

haben nicht zu einer Verschwisterung

geführt. Es sah zunächst

sehr positiv aus, doch die

anfänglichen Kontakte blieben

auf sportliche Treffen beschränkt.

Die Schützengilde

Sachsenwald pflegt die Verbin-

dung nach Humlebaek bereits

über dreißig Jahre.

Entworfen und geschnitzt wurde

der Wegweiser von dem Bildhauer

Rainer Anz, der viele Jahre in

Aumühle lebte. Aufgestellt wurde

der Wegweiser anlässlich der

Verleihung der Europa-Fahne an

Aumühle im Jahre 1986.

Text: Lothar Neinass, Foto: aktuell

Vom Künstler Rainer Anz

geschnitzte Richtungsweiser.


Text und Foto: Stephanie Rutke

Text und Foto: Stephanie Rutke

Als Dank für ihr mehr als fünf Jahrzehnte andauerndes Engagement

für die soziale Integration der Heimatvertriebenen

wurde die Aumühlerin Margot Freifrau von Tettau mit der

Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik

Deutschland ausgezeichnet. Zusammen mit drei weiteren

Schleswig-Holsteinern kam sie zu der besonderen Feierstunde

ins Reinbeker Schloss, wo Ministerpräsident Peter Harry

Carstensen die Auszeichnungen überreichte.

»Persönliches Engagement ist die Basis der Gesellschaft«, erklärte

Carstensen vor den rund 30 Gästen. Er forderte mehr

Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit für das Ehrenamt, das

Anerkennung und Dank verdient.

Margot Freifrau von Tettau gehört zu den vielen Millionen

Kriegsflüchtlingen, die im Zweiten Weltkrieg aus Ostpreußen

flohen. Als 16-Jährige musste sie ihre Heimat Zoppot

verlassen. Gemeinsam mit Mutter und Schwester führte ihr

Weg über Österreich und Thüringen nach Bayern. Von dort

ging es zu Fuß bis nach Rinteln an der Weser weiter, wo sie

schließlich eine Ausbildung zur Dentistin begann.

Die 81-jährige Dame hat sich nie unterkriegen lassen. »Natürlich

gab es immer wieder Zeiten, in denen man sehr traurig

war«, erinnert sie sich. Aber im Vergleich zu vielen anderen

Familien hatte sie Glück, denn über das Deutsche Rote

Kreuz fand sie ihren Vater wieder, die Familie konnte zusammen

ein neues Leben in Wentorf beginnen, wo ihr Vater Artur

Hinrichs seine erste Stelle als Lehrer antrat. 1947 lernte

sie ihren Mann Wolfgang Freiherr von Tettau kennen, den sie

zwei Jahre später heiratete.

Bundesverdienstmedaille

für Margot Freifrau

von Tettau

Kürzlich informierte der Haus-

und Grundeigentümerverein

Sachsenwald-Wohltorf seine

Mitglieder über neue Regelungen

im Wohn- und Mietrecht.

Als Gastreferent war Dr. Christian

Tamm aus Kiel, Justitiar von

Haus & Grund, eingeladen.

Ein Thema des Abends waren

Rauchmelder, die in keinem

Haus und keiner Wohnung fehlen

dürfen. »In Mietwohnungen

sind Rauchmelder in allen

Schlafräumen seit dem 1. Januar

2009 Pflicht«, erklärt Peter C.

Karg, Vorsitzender des Haus-

und Grundeigentümerverein

Sachsenwald-Wohltorf. Neu ist,

Mehr als 10.000 Ostflüchtlinge waren in Wentorf

in der Kaserne untergebracht: Menschen, die alles

verloren hatten und die im Westen bei vielen nicht

willkommen waren. Für sie hat sich von Tettau engagiert

eingesetzt, sich um Kleidung, Lebensmittel,

Geld und Arbeit gekümmert.

Haus & Grund informiert:

Neues für Hausbesitzer und Vermieter

Peter C. Karg ist der Vorsitzende von Haus & Grund

Sachsenwald-Wohltorf.

Bürgermeister Dieter Giese freut sich mit der Aumühlerin

Margot Freifrau von Tettau über die Ehrung für ihren mehr

als 50 Jahre dauernden Einsatz für die soziale Integration

der Heimatvertriebenen.

Als die ersten Vertriebenenverbände gegründet wurden,

war Margot von Tettau immer dabei. Noch bis

vor zwei Jahren war sie aktiv im »Bund der Danziger«

in Lübeck als Vorstandsmitglied und Mitbegründerin

der Frauenarbeit, Bundeskulturreferentin und Landesfrauenreferentin.

Von Tettaus Sohn Michael war es, der sie für die Verleihung

vorschlug, nachdem er die vielen Urkunden und

Auszeichnungen gesehen hatte.

dass die Wartung der Rauchmelder

(zum Beispiel die regelmäßige

Kontrolle der Batterien) Sache

der Mieter ist.

Ein weiteres Thema war die Erbschaftssteuer.

Zuständig bei der

Ermittlung des Verkehrswertes

einer Immobilie ist der Gutachterausschuss

des Kreises, Informationen

hierzu gibt es beim

Amt Hohe Elbgeest.

Wer sich für eine Mitgliedschaft

im Haus- und GrundeigentümervereinSachsenwald-Wohltorf

interessiert, erreicht den

Vorsitzenden Peter Karg in

Wohltorf telefonisch unter

04104–58 85.

6| 09 | AKTUELL 29


Foto: Christa Möller

Auch in diesem Jahr öffnen wieder

zahlreiche Gärten rund um den

Sachsenwald ihre Pforten. Gartenliebhaber

finden hier viele Anregungen

und natürlich reichlich Gelegenheit

zum Austausch mit

Gleichgesinnten. Schnuppern Sie

doch mal vorbei...

12. Juni , 17 – 20 Uhr

Pergola mit Ramblern, Clematis u.

Wisteria, Außenküche, Wasserbecken,

kleiner Erdwall mit Stauden

und Sträuchern, Holzterrasse,

formaler Vorgarten

Uschi & Rolf Weber,

Prahlsdorfer Weg 27, Reinbek

Ihr Haus- und Gartenservice

Gerhard Karp

Schnell – preiswert – zuverlässig

– Gartenarbeiten aller Art

– Bäume, Büsche, Hecken schneiden

– Baumfällung

– Platten- u. Plasterarbeiten, Zäune aufstellen

– Renovierung u. Reparaturen aller Art (im/am Haus)

– Umzüge – Transporte – Haushaltsauflösungen

Stemmenkamp 10 · 21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 69 99 70

Offene Gartenpforte

13. und 14. Juni, 15 – 18 Uhr

Pflegeleichter Gehölz- und

Buschgarten mit Koi-Teich und

diverse Skulpturen. Große Sandsteinterrasse.

Brigitte Lange, An den Tannen 4,

Kröppelshagen

14. Juni, 14 – 18 Uhr

Familienhausgarten, unterschiedliche

Gartenräume, naturnahe

Staudenbeete mit Rosen

und Zierpflanzen, Obstbäume,

Kräuter-

Spirale und interessanter Klinkerweg

zum Hauseingang.

Ulrike Stüber,

Steinburger Straße 5 c, Reinbek

20. Juni 15 – 18 Uhr

Englische und andere alte Rosen,

abwechslungsreiche Stauden

und Gemüse im Hausgarten.

Zahlreiche Clematis.

Angelika Müller,

Börnsener Straße 32 a,

Aumühle

...blühende Land

Jetzt Jetzt

Heckenschnitt!

Heckenschnitt!

- Seniorenrabatt Seniorenrabatt -

2009

21. Juni , 14 – 17 Uhr

Mit Rosen und Clematis üppig

berankte Bögen, Mohnblüte,

Stauden und Buchsbaum sowie

kleiner Froschteich. Große Tamariske.

Helga Murach,

Große Straße 18, Reinbek

27. Juni, 15 – 18 Uhr

Licht- und Schattenspiel in einem

Waldgarten in Randlage.

Handwebereien: Schals und

Wolldecken von Dorothee von

Klodt

Kathrin Rickmers,

Eichhörnchenweg 13, Aumühle

27. und 28. Juni, 15 – 18 Uhr

Villengarten mit Überraschungen,

alte u. moderne Rosen

durchwirkt

von Clematis. Sitzplätze am

Teich. Anspruchsvolle Porzellanmalerei!

Janice Luther, Börnsener Str. 14,

Aumühle

THOMAS VON HACHT

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU

• Errichten von Pergolen, Sichtschutzwänden und Zäunen

• Pflanz- und Ansaatarbeiten

• Herstellen von Natursteinmauern, Stufenanlagen und Gartenteichen

• Verbundpflaster, Platten- und Natursteinarbeiten

• Pflege- und Gehölzschnittarbeiten

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an:

Tel. (040) 723 35 76 • Fax (0 40) 735 03 887

Neuengammer Hinterdeich 396 • 21037 Hamburg

KLAUS KEMMERLING

GARTENGESTALTUNG UND -PFLEGE

Am Vorwerksbusch 2 · 21465 Reinbek

Tel. 040/722 66 22 · 04104/13 74 · 0172/451 81 22 · Fax 040/722 66 22

JETZT NEU: SEILKLETTERTECHNIK

BÄUME LICHTEN UND FÄLLEN · SAND · KIES · MUTTERBODEN

ERDARBEITEN · CONTAINER

Ihr Experte für

Garten & Landschaft

28. Juni, 14 – 18 Uhr

Eindrucksvoller Rosengarten mit alten

Obstbäumen, Clematis, buchseingefasste

Staudenbeete, Geisterecke und Teichanlage

Monika Warncke-Schmahl,

Curslacker Heerweg 181,

21039 Hamburg

J u l i

2 0 0 9

4. Juli, 15 – 19 Uhr

Vielzahl an Gehölzen, Hortensien, Clematisvielfalt.

Formaler Obstgarten mit Kräutern.

Präsentation eigener Bilder.

Elke Hoffmann,

Prahlsdorfer Weg 28 b, Reinbek

5. Juli , 15 – 18 Uhr

Vielfältiger Sommergarten mit Rosen, Stauden

und Gräsern, verschiedene Sitzplätze

und großer Sprudelstein an der Südterrasse

Sabine Greiner,

Kirchenallee 14, Reinbek

11. Juli , 15 – 18 Uhr

Naturgarten in leichter Hanglage am Fleet,

Feigen und Kiwipflanzen am Carport, kleiner

Nutzgarten mit vielen Kräutern

Kay & Ingrid Sachse,

Anna-von-Gierke-Ring 83, 21035 Hamburg


Labenz (zrml) - Fünfzig engagierte

Rosensammler hatten eine

Vision: Ein richtiger Rosenpark

soll entstehen, mit einem

Wildrosenlehrpfad, viel Platz

für seltene, historische Kostbarkeiten

und Fundrosen. Sie gründeten

2002 den Verein »Lost

Beauties«, der im Frühling 2007

als Grundgerüst für den späteren

Wildrosenlehrpfad zwei

Reihen Wildrosen pflanzte.

Zwischen die Wild rosen kommen

einheimische und Duftsträucher,

damit möglichst

schnell ein Windschutz für die

zarteren Kulturrosen im späteren

Parkinneren entsteht. Im

Herbst wurden auf dem 8.000

Quadratmeter großen Gelände

vor den Toren von Labenz dann

weitere Beete angelegt und auch

viele Zwiebelpflanzen, Kräuter

und Stauden gepflanzt.

schaften

Garten- und Landschaftsbau

führt preisgünstig aus:

Pflasterarbeiten,Terrassen- u. Gartengestaltung,

Baumfällung, Ausschnitt,

Roden u. Schreddern, Rasen vertikutieren,

Kellerwände trocken legen.

Tel. 0162-828 51 66

oder 04155- 4355

Lost Beauties in Labenz

Manfred Kossin

GARTEN- u. LANDSCHAFTSBAU

N EU- UND U MGESTALTUNG

Schon jetzt gibt es in dem kleinen

Dorf fast so viele Rosensorten

wie Einwohner: Um die

tausend. Jeden Sommer

pilgern mindestens

3.000 bis 5.000 Rosenliebhaber

nach

Labenz, um am

Tag der offenen

Rosengärten die

Privatsammlungen

und öffentlichenRosenpflanzungen

der

Labenzer Sammler

zu bewundern.

Die Rosen sind

nach botanischen

Verwandtschaften angeordnet,

sodass die Besucher

sich Schritt für

Schritt über die Abstammung

der heutigen Kultursorten informieren

können.

Mitglied

des

Fachverbandes

P FLASTER- UND N ATURSTEINARBEITEN

T EICHANLAGEN • FRIESENMAUERN

Terrassen- und Wegebau

Kiefernweg 8 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104/40 56 · 0171/474 74 56 · Fax 04104/8 06 16

Foto: Christa Möller

Teak & Garden Gut Schönau

Erleben Sie exklusive Gartenmöbel in höchster Qualität!

Genießen Sie zeitlose Klassiker und neues Design:

Bänke, Stühle, Tische und Sofas. Liegen, Deckchairs, Polster.

Sonnenschirme

&

Accessoires.

Gut Schönau · 21465 Reinbek-Ohe

Tel. 0 41 04/69 97 69, Handy 0172/245 71 86

www.teak-garden-hamburg.de

Do./Fr. 14-18, Sa. 10-16 Uhr + tel. Vereinbarung

Wir führen für Sie aus:

Pflaster- und Natursteinarbeiten · Garten Neu- und

Umgestaltung · Pflanz- und Ansaatarbeiten ·

Pflegearbeiten einmalig oder als Dauerauftrag ·

Garten- und Landschaftsbau

Meisterbetrieb

WARNECKE

Garten- u. Landschaftsbau

Am Sonntag, 7. Juni, wurde der

Lost Beauties Rosenpark feierlich

eröffnet und wird bis Mitte

Oktober jede Woche von

Donnerstag bis Sonntag, jeweils

zwischen 10 und 18

Uhr, für Besucher geöffnet

sein, auf Anfrage

auch zu anderen Zeiten.

Der Lost Beauties Rosenpark

liegt direkt

an der Landesstraße

92 zwischen Sandesneben

und Labenz.

Kurz vor dem Ortseingang

von Labenz werden

am Eröffnungstag

und zu den offenen Rosengärten

am 20. und 21. Juni

Parkplätze auf einer Koppel direkt

am Park bereitgestellt.

Weitere Infos unter

www.lostbeauties.de

Tel. 040/737 30 37

Fax 040/737 37 72

Dorferbogen 3 · 21037 Hamburg


Drei spitze Schreie hallen durch

die finstere Nacht: Bei der Gruselnachtwanderung

setzen die

Leiter des katholischen Kinderzeltlagers

alles daran, die Teilnehmer

gehörig zu erschrecken.

Die Zeltlagerleiter, alle um die

20 Jahre alt, geben sich bei der

Programmgestaltung des Zeltlagers

viel Mühe. Da gibt es

»olympische Spiele« und die

»Fantasynacht«, Wanderungen

und Geländespiele.

50 Kinder zwischen acht und

zwölf Jahren sind in Zehnerzelten

untergebracht, der Platz

liegt völlig ungestört fernab jeder

Zivilisation zwischen Maisfeld

und Wald irgendwo im

westlichen Niedersachsen - ohne

Kiosk, ohne Strom, ohne

Dusche. Gekocht wird auf echtem

Feuer im Erdofen, jede Zeltgruppe

ist zweimal während des

Aufenthalts an der Reihe, das

Essen für die anderen zuzubereiten.

Gegessen wird im Lagerrund

und meist ohne zu murren:

Frische Luft macht hungrig.

Selbstverständlich wäscht hin-

Foto: aktuell

Die Kinder haben viel Spaß im Zeltlager.

Dreckig und glücklich:

terher jeder sein Geschirr ab.

Seit 1994 veranstaltet die katholische

Pfarrei Seliger Niels Stensen

in Reinbek das Zeltlager,

viele der ehrenamtlichen jungen

Leiter sind früher als Teilnehmer

selbst mitgefahren.

Handys, Gameboys, mp3-Play-

er: Alles tabu im Zeltlager. Dafür

hat jedes Kind ein Schnitzmesser,

für dessen Gebrauch es

eiserne Regeln gibt. »Schnitzen

darf man nur vom Körper weg

und in der Lagerrunde. Wenn einer

sein Messer rumliegen lässt

oder damit Quatsch macht,

...blühende Landschaften

Mein Garten – ein Ort,

an dem meine Lebenslust aufblüht

MICHELSEN GmbH & Co. KG

Garten- und Landschaftsbau

Geschäftsführer Kai Strippel

Möllner Straße 126, 21514 Büchen

Tel. 04155/4871 Fax 04155/5922

www.michelsen-kg.de

dann wird es von den Leitern einkassiert

und er kriegt es erst am Ende

des Zeltlagers wieder«, weiß der

zwölfjährige Paul.

Abends wird am Lagerfeuer gespielt

und gesungen, bis es zu dunkel

zum Lesen der Texte ist. Zum

Zähneputzen geht es mit der Taschenlampe

quer über den Platz,

und danach schnell ins Zelt und in

den kuscheligen Schlafsack. Bei so

viel Abenteuer ist für Heimweh gar

keine Zeit. Das Zeltlager macht die

Kinder selbstständig und lässt ihr

Selbstbewusstsein wachsen. So

manche Mutter hat ihren Sprössling

nach zwei Wochen kaum wie-

Zeltlager in den Sommerferien

der erkannt und das lag nicht allein

am schmuddeligen Gesicht.

Das katholische Kinderzeltlager ist

nicht konfessionsgebunden und

findet statt vom 10. bis 24. August.

Es gibt noch freie Plätze. Anmeldung

und Informationen über

www.zeltlager-reinbek.de (zrml)


Golfclub am Sachsenwald

Großes

Go l f

Am 15. Mai 2009 wurde

zum 8. Mal der Aumühle-

Wohltorf-Cup der Postbank

Finanzberatung ausgetragen. Mit einer

Rekordbeteiligung von 84 Teilnehmern aus zehn Golfclubs

war es die größte Veranstaltung seiner Geschichte. Kein Wunder;

denn in den Gemeinden Aumühle und Wohltorf leben 345 aktive

Golferinnen und Golfer, die sich diesem faszinierenden Sport verschrieben

haben.

Bohlens Baumpflege

Fachbetrieb für: • Baumpflege, Sanierung,

Beratung

• Baumfällung mit

Seilklettertechnik

• Hubarbeitsbühne &

Telekrantechnik

Inh. Axel Bohlens

Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung

Dorfstr. 11, 21465 Reinbek

Tel. 040 - 7 22 22 94 Fax 040 - 72 81 11 22

Aumühle-Wohltorf-Cup

Von 11.30 Uhr bis in die Abendstunden wurde im Golfclub am

Sachsenwald der kleine weiße Ball über die Fairways und häufig

ins Loch befördert. Dazwischen wurde am Halfway-House eine

Erholungspause eingelegt und das Kalte Buffet genossen. Heißer

Kaffee tat gut; denn die Sonne blinzelte nur hin und wieder

aus den grauen Wolken, und der Wind stürmte eiskalt über die

Fairways.

Der Golfclub am Sachsenwald präsentierte sich im vorsommerlichen

Weiß-Grün. Die gepflegten satt-grünen Fairways nahmen

unsere Bälle spielend auf, die pfeilschnellen Grüns forderten

beim Putten volle Konzentration. Nach 4 ½ Stunden und

ca. 10 km wohltuender Bewegung in harmonischer Runde war

das Clubhaus wieder erreicht.

Der Abend wurde eingeleitet durch einen Sektumtrunk. Die Organisatoren

Monika Diehl (Golfclub am Sachsenwald) und

Wolfgang Schättgen (Golfclub Escheburg) gratulierten den Siegern.

Es gab in jeder Klasse drei Preise. Insgesamt hatten sich 18

Sponsoren, vorwiegend aus unserer Region, an dem Turnier beteiligt.

Den Hauptpreis der Postbank Finanzberatung gewann

Dr. Dieter Wrage (Hcp. 26,6) mit 42 Nettopunkten!

Nach einem ausgezeichneten Grill-Buffet im »Restaurant im

Riesenbett« endete der Turniertag in geselliger Runde.

Das Turnier war ein voller Erfolg. Wir haben uns sehr wohl

gefühlt! Karin Wenzlokat

Monika Diehl, Anja Bender, Dr. Dieter Wrage, Graf

Julian Hardenberg, Wolfgang Schättgen (v. li.).

Schöne Gärten...

Wir planen und bauen Ihre Gartenträume!

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern:

Gartenarchitektur · Garten- und Landschaftsbau

21514 Schloss Wotersen, linker Seitenflügel

Telefon 041 58 / 88 11 24 · Telefax www.timm-tiegelkamp.de

041 58 / 88 11 34


Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,

die fünfstämmige Buche, das Wahrzeichen unserer Waldsiedlung, ist – nachdem sie weitere zwei Stämme eingebüßt

hat – leider kaum noch wiederzuerkennen: Jetzt ragt der einstmals stolze Baum nur noch zweistämmig in die

Höhe. Um mehrstämmige Prachtexemplare zu finden, muss man sich nun weitaus tiefer in den Sachsenwald wagen.

Dort sind dann – am besten per Wanderkarte – zwischen Dassendorf und Aumühle Lolly- und Brüderbuche

zu finden.

Waren Sie auf einer der zahlreichen örtlichen Veranstaltungen der letzten Wochen? Bei den 3-Tollen-Tagen? Beim

TuS-Jugendturnier? Bei Kulturkreis-Veranstaltungen wie Chanson-Abend oder Kinder-Kino?

Ermöglicht wird das alles durch das Engagement ehrenamtlicher Helfer. Manches wird gut besucht, manches leider

nur mäßig. Aber immer besteht die Möglichkeit, Neuigkeiten zu erfahren, Dassendorferinnen und Dassendorfer

zu treffen und über den eigenen Tellerrand zu schauen.

Die nächste Gelegenheit dafür wäre das Sommerfest, mit dem der Förderverein des evangelischen Kindergartens

»Kirchenmäuse e.V.« sein 10-jähriges Bestehen feiert. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Oder leihen Sie sich

Ihre Sommerlektüre in der Gemeindebücherei. Aktuelle Titel sind stets vorhanden und die Ausleihe ist kostenlos.

Nutzen Sie die Angebote in unserer Gemeinde, um Ihren Teil zum Erhalt der Vielfalt in unserem Dorf beizutragen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien schöne, sommerliche Juni-Wochen

Seit geraumer Zeit bemüht sich

die Gemeinde Dassendorf, die

DSL-Versorgung im Ort flächendeckend

einzurichten bzw. zu verbessern.

Nun sind meine Verhandlungen

mit den Dienst-Anbietern

in eine entscheidende

Phase getreten.

Der Gemeinde liegt ein Kooperationsvertrag

der Deutschen Telekom

zum Ausbau der DSL-Infrastruktur

vor. Nach intensiver Beratung

hat der Planungsausschuss

einstimmig den Abschluss des

Vertrages empfohlen.

Die Gemeindevertretung wird

sich in ihrer Sitzung am 16. Juni

2009 mit dem Vertragsinhalt befassen.

Aus rechtlichen Gründen

muss nichtöffentlich beraten werden.

Ich gehe davon aus, dass die

Die Hamburger Stadtentwässerung

(HSE) war damit beauftragt

worden, ein Sanierungskonzept

für das Regenwassernetz der Straßen

Rotdornweg, Mühlenweg und

Rehkamp (insgesamt ca. 580 m)

zu erstellen.

Auf dieser Grundlage hat der Bau-

34 AKTUELL | 6 | 09

GEMEINDE DASSENDORF

Herausgeber: Die Bürgermeisterin

Redaktion: Susanne Nowacki· Tel. 04104/69 97 48 Fax 01805/060 348 686 71

eMail: aktuell-nowacki@t-online.de

Ihre

Gemeindevertretung 16. Juni

Beratung über DSL-Kooperation

Gemeindevertretung der Empfehlung

des Planungsausschusses

zum Abschluss eines Kooperationsvertrages

folgt. Die Telekom

selbst hat sich vorbehalten, sich

noch einmal Mitte Juni zum weiteren

Vorgehen zu äußern.

Neben den Bemühungen der Gemeinde

Dassendorf hatte der

Amtsvorsteher des Amtes Hohe

Elbgeest, Walter Heisch, amtsweit

eine Bedarfsabfrage und die Erstellung

einer Machbarkeitsstudie

in Auftrag gegeben.

Mit einem außergewöhnlich hohen

Anteil haben sich die Dassendorfer

Bürgerinnen und Bürger

hieran beteiligt. 70 % der Befragten

haben geantwortet. Eine erste

Auswertung hat meine Einschätzung

des Versorgungsstandes un-

Marode Leitungen werden saniert

ausschuss unter der Leitung des

Ausschussvorsitzenden Klaus-Peter

Janßen (GuD) einstimmig den

Beschluss gefasst, im Bereich des

Rotdornweges alle schweren und

starken Schäden, bei denen kurzfristiger

bzw. sofortiger Handlungsbedarf

besteht, beseitigen zu

termauert: von 1.130 Anschlüssen

müssen 649 mit weniger als

1Mibt/s arbeiten und 287 Haushalte

steht gar kein DSL zur Verfügung.

Ich möchte mich an dieser Stelle

bei Ihnen bedanken, dass Sie sich

so zahlreich an der Umfrage beteiligt

haben. Der Nachweis der Unterversorgung

ist Voraussetzung

dafür, dass wir einen Kooperationsvertrag

überhaupt schließen

dürfen.

Seitens der Gemeinde Dassendorf

würden mit einem entsprechenden

Beschluss am 16. Juni alle Bedingungen

zum Vertragsabschluss

mit der Telekom geschaffen worden

sein.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

lassen. Die Kosten dafür betragen

ca. 23.000 Euro.

Auch im Mühlenweg und Rehkamp

sollen Schäden beseitig

werden (17.000 Euro/ 2.950 Euro).

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Telefonliste

Polizei-Notruf: 110

Station: 27 57

Feuerwehr-Notruf: 112

Gerätehaus 48 90

Wehrführer Clausen 47 92

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Sprechzeit:

telefonisch Mo. bis Do.

17 bis 18 Uhr unter 0151/504 63 557

persönlich nach Vereinbarung

E-Mail: bm.dassendorf@t-online.de

Grundschule Dassendorf,

Bornweg 18, Tel. 6 90 90

Kommunaler Kindergarten

»Spatzennest«

Wendelweg 1, Tel. 58 62

Ev. Kindergarten,

Bornweg 30, Tel. 52 04

kindergarten@kirche-brunstorf.de

Öffnungszeiten Bücherei,

Am Wendel 2, Mo. 16 - 18 Uhr,

Do. 10 - 12 Uhr, Tel. 0163/ 203 53 05

Ärzte:

Dr. Dieter Heesch und Dr. Inken Wulf

Allgemeinmedizin, Tel. 9 79 70

Bernhard Keding, Zahnarzt, Tel. 8 09 14

Volkshochschule

Am Wendel 2a, Tel. 69 91 46

www.vhs-dassendorf.de

Amtsverwaltung

Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Öffnungszeiten:

Montag 9 -12 Uhr und

14 -18 Uhr

Dienstag 9 -12 Uhr

Mittwoch geschlossen

Donnerstag 7 -12 Uhr

Freitag 9 -12 Uhr

Telefon:

Zentrale 0 41 04/9 90-0

Hauptamt -1 10

Kasse -2 10

Steueramt -2 20

Ordnungsamt -3 00

Einwohnermeldeamt -3 02

Standesamt -3 05

Sozialamt -3 06

Bauamt -6 01

Gleichstellungsbeauftragte:

Irmtraud Edler, Tel. 6836

Schiedsamt:

Volker Merkel Tel. 6518 (privat)

Karl-Hans Straßburg Tel. 6821 (privat)

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

Bei Störungen:

Bei Störungen/Notfällen wenden Sie sich

bitte an:

Abwasser HSE 040 / 34 98 - 60 00

Strom und Wasser

E-ON HANSE

Tel. 0180/ 140 44 44 max. 4,6 ct/Min.

Gas

E-ON HANSE Tel. 040/2366-2366

Gemeindearbeiter:

0160/9691 3836, Jürgen Berodt oder

0160/9691 3835, Ralf Schmidt-Till

Schulhausmeister Klein

0177/14 14 839


Ab 1. August 2009 erheben die

Träger von Kindertageseinrichtungen

in Schleswig-Holstein für das

letzte Kindergartenjahr vor Schuleintritt

keine Gebühren mehr für

eine Betreuungszeit von bis zu

täglich 5 Stunden. Werden längere

Betreuungszeiten in Anspruch genommen,

rechnet der Träger die

überschreitenden Stunden mit

den Eltern gesondert ab. Einkom-

Bornweg 1 · 21521 Dassendorf · Tel. 04104 - 41 12

Dassendorf verfügt über zwei

Sportplätze. Der »neue« wird im

Wesentlichen für den Schulsport

und den Spielbetrieb des Sportvereins

genutzt. Auf dem »alten«

Sportplatz direkt an der Turnhalle

findet im Wesentlichen der

Trainingsbetrieb des Sportvereins

statt. Die Gemeinde verfügt außerdem

über drei Bolzplätze:

Hinter der Turnhalle, zwischen

ehemaliger Tennishalle und TuS-

Vereinsheim und beim Kleingarten/Ortsausgang

Richtung Aumühle.

Bei sämtlichen Sportplätzen handelt

es sich um Rasenflächen, die

etwa acht Wochen des Jahres gepflegt

werden müssen und somit

für Spiele und Training in dieser

Zeit nicht zur Verfügung stehen.

So war es schon immer und so ist

es auch vertraglich zwischen Gemeinde

und TuS Dassendorf ver-

Beitragsfrei im Kindergarten?

mensschwache Familien haben

auch künftig die Möglichkeit,

hierfür eine Ermäßigung zu beantragen.

Kinder, die erst nach dem

30. Juni 2010 sechs Jahre alt werden

und vorzeitig zum Sommer

2010 eingeschult werden sollen

(»Kann-Kinder«), haben nur dann

Anspruch auf Erstattung des Regelelternbeitrages

ab August 2009,

wenn sie aufgrund eines positiven

Team

HAARMODEN

Edith Steinebrunner

Fußballtraining im Sommer

Rasenplätze brauchen Pflege

einbart. In den Sperrzeiten stehen

die Bolzplätze zur Verfügung,

die jedoch nicht zu bewässern

und daher nur schwer in

Schuss zu halten sind. Besonders

der Platz am Kleingarten ist –

trotz aller Bemühungen im diesjährigen

regenarmen Frühjahr –

somit derzeit kaum »trainingsgeeignet«.

Gemeinsam mit den Verantwortlichen

der Jugendmannschaften

habe ich vereinbart, zunächst

noch das Mittelfeld und den

Raum hinter dem Süd-Tor des

neuen Platzes zu Trainingszwecken

der Jugend zur Verfügung zu

stellen. Die 16-Meter-Räume

werden derweil schon mit Rollrasen

ausgelegt.

Für die anschließenden Wochen,

in denen dann auch das Mittelfeld

gepflegt werden muss, habe

ich mit dem Bürgermeister unse-

Ergebnisses der Schuluntersuchung

definitiv zum Sommer

2010 eingeschult werden. Bei Vorliegen

eines entsprechenden

Nachweises über den Schuleintritt

wird der Beitrag rückwirkend erstattet.

Geschwisterkinder von

beitragsfrei betreuten Kindern erhalten

auch weiterhin eine 30prozentige

(bei zwei betreuten Geschwisterkindern

eine 60prozentige)

Ermäßigung des Regelbeitrags.

Für Kinder mit integrativem Förderbedarf

kommt das beitragsfreie

letzte Kindergartenjahr nicht

zum Tragen. Hier wird der Beitrag

weiterhin von der Eingliederungshilfe

übernommen.

Nur Kinder, die im Wirkungsbereich

des Kindertagesstättengesetzes

des Landes Schleswig-Holstein

wohnen und betreut werden,

sind vom Beitrag im letzten Kindergartenjahr

vor Schuleintritt befreit.

Für weitere Fragen stehen Ihnen

Frau Schmid oder Frau Smiatek

vom Amt Hohe Elbgeest

(04104/990–232 bzw. –233) oder

Frau Krüger-Johns bzw. Herr

Nehls vom Fachdienst Kindertagesbetreuung

des Kreises

(04541/888–365 oder 359) zur

Verfügung.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

rer Nachbargemeinde Frank Lütten

vereinbart, dass der Brunstorfer

Bolzplatz für das Training unserer

Mannschaften zur Verfügung

steht.

Bereits Ende Juli zum Saisonbeginn

der Herren-Mannschaften

wird der neue Platz wieder

bespielbar sein.

Nach den Sommerferien wird gemeinsam

mit der TuS eine Absprache

über die Sperrzeiten der

nächsten Saison getroffen. Im

Rahmen des in der Gemeindevertretung

beschlossenen Sportstätten-Entwicklungskonzepteswerden

wir zusammen mit dem

Sportverein nach zukunftsfähigen

Lösungen suchen, um die

Ausstattung und Nutzung unserer

Sportstätten mittelfristig zu

verbessern.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Termine:

Hausmüll: Mi. 17.06., 01.07., 15.07.

Biomüll: Mi. 24.06., 08.07.

Gelbe Säcke: Mo. 22.06., 06.07.

Altpapier: Mi. 08.07.

Sperrmüll: Auf Abruf, Abholtermin

nach tel. Vereinbarung unter (0800) 297

4001 (kostenlos aus dem deutschen

Festnetz immer aktuell:

www.awsh.de (Abfallwirtschaft

Südholstein)

Ev.-Luth. Kirchengemeinde

(jeweils 10 Uhr)

Pastor Jan-Eric Soltmann, 04151/33 26

E-Mail:

kirchenbuero@kirche-brunstorf.de

www.kirche-brunstorf.de

Gottesdienste (jeweils 10 Uhr)

Gemeindebrief Sommer liegt am 10. Juni

dem Geesthachter Anzeiger bei.

14.06., Brunstorf, Pastor Soltmann

Gottesdienst für Groß und Klein

mit Taufen

21.06., Worth, Pastor Soltmann,

Predigtgottesdienst »Gastmahl«

28.06., 18 Uhr, Dassendorf,

Pastor Soltmann, Gottesdienst mit

neuen Formen »leise Töne«

05.07., Dassendorf, Pastor Steinbauer,

Predigtgottesdienst mit Abendmahl

(Saft)

12.07., Brunstorf, Pastor Soltmann und

Team, Gottesdienst für Groß und Klein

»Reisezeit-Segen«

Gemeindehaus, Bornweg 30

Kirchliche Gruppen:

Kirche für Kids für 5- bis 10-Jährige,

Dassendorf, Di., 23. Juni, 15-17.30 Uhr,

»Gott ist wie die Sonne«

Kirchliche Jugendgruppe

eine neue Gruppe für 10- bis 13-Jährige

Di., 23. Juni, 17.30 bis 19 Uhr

Frauentreff Dassendorf

Mo., 13. Juli, 15 Uhr,

Leitung: Helga Czirr, Ingrid Peters

Mobile Spieliothek (kostenlose Ausleihe

des Kreisjugendring, 04542 / 8 50 18 49:

Mo., 15. Juni, 6. Juli, 15 bis 17 Uhr

Öffnungszeiten Jugendtreff,

Wendelweg, Di. und Do. , 16 bis 20 Uhr

AWO: Seniorentreff

Mi., 14.30 bis 17 Uhr

Altentagesstätte Bornweg/Schule

Im Gemeindesaal,

Christa-Höppner-Platz 1

Seniorenfrühstück: Do., 18.06., 10 Uhr

Stuhlgymnastik: Do., 11.00 bis 11.45 Uhr,

außer am 3. Do.

Seniorentanz: Do., 14.30 bis 16.30 Uhr

Dassendorfer Chorgemeinschaft:

Do., 19.30 bis 21.30 Uhr

Gemeindevertretung, öffentliche

Sitzung: Di., 16. Juni und 14. Juli,

jeweils 20 Uhr

Öffentliche Ausschuss-Sitzungen

(s. amtliche Schaukästen oder

www.dassendorf.de)

Das nächste Sachsenwald aktuell

erscheint am 15. Juli 2009

Redaktionsschluss: 3. Juli 2009

Artikel bitte möglichst per Mail

an die 5 Redaktion | 09 | AKTUELL 35

aktuell-nowacki@t-online.de


In dem Bereich zwischen

den Straßen

»Bargkoppel« und »Alter Frachtweg«

soll eine Seniorenwohnanlage

mit bis zu 60 Wohnungen

errichtet werden, da auch in

Dassendorf zunehmender Bedarf

an Wohn- und Betreuungseinrichtungen

für ältere Menschen

besteht.

Investor des Projektes und Eigentümer

des zu überplanenden

OGS

Objekt & Grund Service

Jens Köhler

Alles aus einer Hand

Dienstleistungen

aller Art

in und an Ihrem Haus

schnell und zuverlässig

Dorfstraße 2a

21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 79 90

Fax 04104 / 69 28 58

Mobil: 0173 / 935 73 37

E-Mail:

OGS.Jens.Koehler@t-online.de

36 AKTUELL | 6 | 09

Wohnen für ältere Menschen

Grundstückes ist ein Dassendorfer

Unternehmer.

Notwendige Änderungen von

Flächennutzungs- und Bebauungsplan

wurden im Planungsausschuss

beschlossen. Ein ca.

0,3 ha großer Teil des Geltungsbereiches

der Pläne (bisherige

Waldfläche) wird als Mischgebiet

ausgewiesen, in dem eine

Seniorenwohnanlage entstehen

soll. Die Grundfläche der Anlage

MALEREI

NILSSON

Malerarbeiten

Bodenbelagsarbeiten

Andreas Nilsson

Malermeister

Kauersweg 18 · 21521 Dassendorf

Tel.04104-69 29 95· Fax 04104-69 42 08

Mobil:0175-587 42 16

info@malerei-nilsson.de

www.malerei-nilsson.de

wird auf maximal 2.000 qm begrenzt.

Es sind maximal zwei

Vollgeschosse zulässig.

Die Baufläche wird an den alten

Frachtweg angegliedert. Die Erschließung

erfolgt allerdings

durch eine Stichstraße von der

Bargkopppel aus. Der gesamte

Wald wird planerisch entwidmet

und als Grünfläche festgesetzt.

Um dennoch den Waldcharakter

beizubehalten, werden umfangreiche

Erhaltungsgebote getroffen.

Der Waldverlust und die damit

verbundenen Umweltauswirkungen

sind durch eine Ersatzaufforstung

sowie weitere Ausgleichsmaßnahmen

zu kompensieren.

Im Südteil des Geltungsbereiches

sind Flächen für Stellplätze

und Garagen vorgesehen,

die am Rand durch Gehölzpflanzungen

eingebunden werden.

Das Regenrückhaltebecken wird

als Fläche für den Wasserabfluss

festgesetzt.

Eine fußläufige Wegeverbindung

zur B 207 soll die geplante

Seniorenwohnanlage an die örtlichen

Institutionen und Einrichtungen

(Rewe, Ärzte) anbinden.

Entwürfe der Pläne werden

öffentlich ausgelegt. Die Kosten

des Verfahrens trägt der Eigentümer.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Sommer oHG

Meisterbetrieb

Terrassenüberdachung, -Abtrennung und Vordächer

Ganzglas-Duschkabine nach Maß

Holz-, Kunststoff-, Alufenster sämtl. Glaserarbeiten

Markisen, Rollläden Insektenschutzgitter

Holtenklinker Str. 89

21029 Hamburg

Notdienst

Spielplätze

warten auf Besuch

Noch vor Sommerbeginn wurden

zwei Spielplätze in Dassendorf mit

neuen Spielgeräten ausgestattet. Neben

Drehkarussel und Kletterbalken

befinden sich im Habichtweg nun eine

neue Doppelschaukel, ein Sandkasten

und ein Spielschiff mit Rutsche.

Der Spielplatz am Bornweg wurde

um eine Doppelschaukel ergänzt.

Die Kosten betragen rund 14.000 Euro.

Die neuen Geräte sind allesamt

aus Recycling-Kunststoff und werden

uns hoffentlich viele Jahre Freude bereiten.

Martina Falkenberg, Bürgermeisterin

Seniorenbeirat informiert

Sommer-Tagesfahrt

mit dem Bus

Die nächste Seniorenausfahrt geht

am Dienstag, 21. Juli zum Stocksee

und nach Dersau. Die Senioren besuchen

Gut Stocksee zur Himbeerernte

und machen eine Bootstour auf dem

Plöner See. Mittagessen gibt es im

Restaurant Westphal am Großen Plöner

See.

Kosten für die Fahrt inklusive Bootsfahrt,

Mittagessen, Kaffee und Kuchen

(im Bus) 28 €. Abfahrt wird bei

der Anmeldung im Seniorenfrühstück,

immer am dritten Donnerstag

im Multifunktionssaal, bekannt gegeben.

Tel.040-724 4795

Fax 7 21 48 54

Meisterbetrieb

Für Fliesen, Platten und Mosaik

Andreas Möller

Küchen · Bäder · Fußbodengestaltung

Rotdornweg 14 · 21521 Dassendorf

Tel. 0 41 04/96 25 12 · Fax 0 41 04/96 25 13


Kommunikation

in der Kommunalpolitik

Neben aktuellen Informationen

möchte ich Ihnen an dieser Stelle

auch immer mal wieder grundlegende

Inhalte der Gemeindepolitik

nahebringen. Wie funktioniert

das Zusammenwirken von

Gemeindevertretung, Verwaltung,

Ausschüssen, Fraktionen und Bürgern?

Folgendes Schaubild soll

dies verdeutlichen.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Grundschule Dassendorf

Auch Heizungsrohre altern

In unserer Grundschule hat es einen Rohrbruch der Heizungswasser-

Leitung gegeben. Die Heizung musste ausgestellt werden, was bei den derzeitigen

Außentemperaturen glücklicherweise nicht zu Behinderungen des

laufenden Unterrichts führte. Die Leitungsrohre in diesem Gebäudeteil

sind alle aus dem Jahr 1954. Somit steht zu befürchten, dass in absehbarer

Zeit weitere Schäden auftreten, die zukünftig nicht mehr von der

Versicherung getragen würden. Es soll nun umgehend ein Konzept zur

Leitungssanierung erstellt werden.

Martina Falkenberg, Bürgermeisterin und Schulverbandsvorsteherin

Schlangenweg und Achtern Knick

Bebauungsplan geändert

Im Plangeltungsbereich des Bebauungsplanes

(B-Plan) Nr. 11

(Schlangenweg/ Achtern Knick)

befinden sich diverse bestehende

Wohngebäude, die die zulässige

Grundflächenzahl von 0,15 (d.h.

15% des Grundstückes dürfen

überbaut werden) überschreiten.

Zur Gleichbehandlung der

Grundstückseigentümer in die-

sem B-Plan-Gebiet soll die

Grundflächenzahl von 0,15 auf

0,20 erhöht und damit dem tatsächlichen

Bestand angepasst

werden. Ein entsprechender Aufstellungsbeschluss

wurde vom

Planungsausschuss in seiner Sitzung

vom 12. Mai beschlossen.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Der Seniorenbeirat informiert

Monatliche Wanderungen –

gemeinsam unterwegs

Der Seniorenbeirat führt in den

Sommermonaten Wanderungen

durch, zu denen Interessierte

sich bei den Frühstücksterminen

am dritten Donnerstag im

Monat anmelden können. Erreicht

werden die Tagesziele mit

öffentlichen Verkehrsmitteln.

Für den Monat Juni hat der Seniorenbeirat

am Donnerstag,

25. Juni, einen Ausflug in den

Botanischen Garten geplant. Es

ist eine leichte und kurze Wanderung.

Der Unkostenbeitrag

seit 1964

Fey Bauunternehmen

beträgt für die Fahrt hin und

zurück 2.50 €. Zum Mittagessen

kehren wir in der Teufelsbrücker

Kajüt ein. Das Mittagessen

bezahlt jeder selbst. Gegen

15.30 bis 16 Uhr werden

wir wieder zurück sein.

Treffpunkt ist um 8.55 Uhr auf

dem Parkplatz hinter Aldi in

Wentorf. Der Bus fährt um 9.10

Uhr ab.

Im Juli ist keine Wanderung

vorgesehen.

Seniorenbeirat, Fred Popp

GmbH

Ausführung sämtlicher

Maurer-, Beton- und

Sanierungsarbeiten

21521 Dassendorf

Steinberg 7

☎ 04104 - 34 46

6 | 09 | AKTUELL 37


Seit der Jugendtreff

Ende März seine Türen für die

Jugendlichen unter hauptamtlicher

Leitung wieder geöffnet

hat, ist dieser sehr belebt und

beliebt.

Ungefähr 30 Jugendliche nutzen

die Öffnungszeiten immer

dienstags und donnerstags von

16 bis 20 Uhr. Die jungen Menschen

freuen sich über das vielfältige

Angebot wie Billard, Kicker

und Dart. Sehr motiviert

haben die Jugendlichen mit

Herrn Klautke einen Tresen gebaut,

der nun auch besprayt eine

tolle Figur im Jugendtreff

In diesem Sommer gibt es im

evangelischen Kindergarten am

Bornweg ein Jubiläum: Der Förderverein

Kirchenmäuse e.V.

feiert sein zehnjähriges Bestehen.

Aus diesem Anlass sind alle

Vereinsmitglieder geladen

und selbstverständlich alle Kindergartenfamilien,

Freunde

und Interessierte herzlich willkommen.

Am Sonnabend, den

20. Juni, wird von 11 bis 16

Uhr ein fröhlich buntes Kindergartenfest

rings um den

Kindergarten in Dassendorf

gefeiert.

Ein vielseitiges Rahmenprogramm,

beginnend um 11 Uhr

mit einer Andacht – bei hoffentlich

freundlichem Wetter – auf

dem Kirchenvorplatz, wird den

ganzen Tag für Kurzweil sorgen.

Neben Dosen werfen, Sommerski-Wettlauf

und Geräusch-

Memory – um nur einige zu

nennen – wird auch eine Hüpfburg

zur Verfügung stehen. Zudem

sind unterschiedliche Mal-

und Bastelaktionen geplant sowie

eine große Tombola. Für

das leibliche Wohl ist selbstverständlich

gesorgt und auch musikalische

Untermalung wird

nicht fehlen, aber zuviel soll

noch nicht verraten werden…

Der Förderverein Kirchenmäuse

e.V. möchte diesen Tag auch

nutzen, um auf sich und die Belange

des evangelischen Kindergartens

aufmerksam zu machen.

Die finanzielle sowie tatkräftige

Unterstützung der wert-

38 AKTUELL | 6 | 09

Belebt und beliebt

Treffpunkt für die Jugendlichen

macht. Mitte April fand dann

schon eine erste LAN Party statt.

Mit 16 Jugendlichen konnte ein

gutes Netzwerk aufgebaut werden

und die Nacht wurde zum

Tag gemacht. Die Mädchen haben

die »Zocker« mit alkoholfreien

Cocktails versorgt, was

sehr gut ankam. Der Spaßfaktor

wurde groß geschrieben. Die

Veranstaltung war ein voller Erfolg

und hat Wiederholungswert.

Aber nicht nur der Spaß

steht im Fordergrund – die Jugendlichen

haben auch Nöte,

Ängste und Probleme, die in der

täglichen Arbeit mit ihnen be-

sprochen werden. Wir nehmen

sie sehr ernst und versuchen, ihnen

zu helfen, sie gegebenenfalls

an entsprechende Stellen

weiterzuleiten.

Einladen möchten wir zu einem

Termin am 21. Juli um 19.30

Uhr im Multifunktionssaal der

Gemeinde Dassendorf, Christ-

Höppner-Platz 1. Die Jugendpflege

veranstaltet eine Präventionsveranstaltung

für Jugendliche

und Eltern. Es geht um das

Thema »Alkohol und Drogenmissbrauch«

und »Spielsucht«.

Wir hoffen auf rege Teilnahme.

Diana Graf, Amtsjugendpflegerin

10 Jahre Kirchenmäuse

Sommerliche Geburtstagsfeier am 20. Juni

vollen Arbeit des evangelischen

Kindergartens soll noch lange

weitergehen, aber die Mitgliederzahlen

zeigen, dass es mal

wieder an der Zeit ist, die Werbetrommel

zu rühren, um insbesondere

junge Kindergarteneltern

zu motivieren, sich im

Förderverein zu engagieren.

In einer kleinen Ausstellung dokumentieren

die zusammengetragenen

Fotos und Artikel

die zahlreichen Projekte und

Aktionen der erfolgreichen Ar-

beit der Kirchenmäuse in den

vergangenen zehn Jahren. Wer

etwas zum Geburtstag schenken

möchte: Das Vereinskonto freut

sich über »Mäuse« zur finanziellen

Unterstützung anstehender

Projekte. (Vereinskonto: Kirchenmäuse

e.V., Kreissparkasse,

BLZ 230 527 50, Kontonummer

109502766, Stichwort: Jubiläumsgeschenk).

Die Kirchenmäuse

freuen sich auf zahlreiche

Gäste für ein schönes Geburtstagsfest.

(snow)

Elektrotechnik Bantin

Elektrotechnik für Haus und Gewerbe

• Elektroinstallation

• Neuanlagen und Renovierungen

• Reparatur und Wartung

• Prüfungen von Anlagen und Geräten

• Antennentechnik

und vieles mehr. Fragen Sie uns,

wir sind für Sie da.

Elektromeister Joachim Bantin • Falkenring 4 • 21521 Dassendorf

Tel.0 41 04 / 69 54 12 • Fax 0 41 04 / 69 54 13 • E-Mail: info@elektro-bantin.de

Feuerwehrbericht

Mai 2009

Wenn Sie diese Zeilen lesen, sind die 3-Tollen-Tage

Dassendorf 2009 bereits wieder

Geschichte. Wir werden in der kommenden

Ausgabe von Sachsenwald Aktuell ausführlich

darüber berichten.

Im Monat Mai gab es für die Retter der Freiwilligen

Feuerwehr drei Einsätze und eine

Übung abzuarbeiten. Neben dem Abstreuen

einer Unfallstelle an der Ecke Dorfstraße/Bundesstraße

galt es, nach dem Sturm

am 25. Mai eine Birke in Höhe der Bushaltestelle

an der B 207 / Ecke Kreuzhornweg

aus dem Gefahrenbereich zu beseitigen.

Ein vermeintlicher Brand im Müssenweg

stellte sich als Grillfeuer dar und bedurfte

keiner weiteren Aktivität seitens der Feuerwehr.

Bei einer Einsatzübung im Wulersweg

mussten die Kameraden einen Wohnungsbrand

bekämpfen und Menschenleben

retten. Auch diese Aufgabe wurde

vorbildlich gemeistert.

Am kommenden Wochenende nehmen

die aktiven Kameraden und die Jugendfeuerwehr

mit je einer Gruppe am Wettkampf

der diesjährigen Amtswehrübung anlässlich

des 75. Jubiläums der FF Hamwarde

teil.

Des Weiteren laufen bereits die Vorbereitungen

der Jugendwehr für die Kreismeisterschaften

sowie die Deutschen Meisterschaften

in Amberg/Bayern auf Hochtouren.

Zur Unterstützung werden wieder viele

Fans die Jugendlichen begleiten. Da die

Unterbringung der Mitreisenden zeitnah

abgeschlossen werden muss, bitten wir bei

Interesse um umgehende Anmeldung.

Freiwillige Feuerwehr Dassendorf,

Wehrführer Rainer Clausen


Kaffeekonzert

mit Chor aus Brandenburg

Traditionen, wie die Kaffeekonzerte

der Dassendorfer Chorgemeinschaft,

soll man pflegen, besonders,

wenn sie vom Publikum immer

wieder gern angenommen werden.

Auch die Sängerinnen und Sänger

des Chores haben Freude daran,

wenn sie möglichst viele Menschen

mit ihrer Musik begeistern können.

Zu ihrem diesjährigen Konzert am

Samstag, dem 27. Juni, lädt die Dassendorfer

Chorgemeinschaft herzlich

in den Gemeindesaal Dassendorf,

Christa-Höppner-Platz 1, ein.

Mit Spannung wird der Besuch des

befreundeten Hennickendorfer

Volkschores erwartet, zu dem die

Chorgemeinschaft bereits seit 1990

regen Kontakt hat. Mehrfach gab es

abwechslungsreiche Begegnungen

und gemeinsame Konzerte. So ste-

BAUGESCHÄFT

... kein Auftrag zu klein, kein Weg zu weit.

Marco Wiech

Maurer- & Betonbaumeister

Reinbeker Weg 70, 21465 Wentorf

Tel. 040/88 17 58 14, Fax 040/88 17 58 13

Mobil: 0171/210 55 78

E-Mail: marco-wiech@arcor.de

omt-umzuege.de

hen auch in diesem Sommer wieder

beide Chöre auf der Bühne und präsentieren

unter der Leitung von Peter

Seiferth und Peter Winkler ein

vielfältiges Musikprogramm. Mit

dabei ist auch Ekaterina Bialik. Sie

wird die Dassendorfer Sängerinnen

und Sänger am Flügel begleiten.

Im Anschluss an 60 Minuten Hörgenuss

können Gäste und Aktive

den heißen Kaffee und die leckeren

Kuchen und Torten genießen, die

zum Selbstkostenpreis abgegeben

werden. Vielleicht nutzt der eine

oder andere Besucher die Gelegenheit

zum Plausch mit seinem Nachbarn.

Das Konzert beginnt um 15

Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden

für die Chorarbeit sind erwünscht.

Dassendorfer Chorgemeinschaft,

Klaus Köchel

Abbrucharbeiten

Altbausanierung

Betonarbeiten

Gerüstbau

Maurer- & Putzarbeiten

Küchen & Umzüge

Umzüge

Küchen

E-Geräte

omt-kuechen.de

omt-shop.de

Kreuzhornweg 39a · 21521 Dassendorf · Tel. 04104/ 96 00 92 · omt.kuechen.de

Herbstkurse

der Vhs Dassendorf

Das Kursprogramm der Vhs Dassendorf für den Herbst 2009 erscheint

als Kurzversion in der Juli – Ausgabe des Sachsenwald Aktuell.

Im Herbstprogramm bieten wir in allen Fachbereichen neue interessante

Kurse an. Auch unser Angebot bei den Jugend- und Seniorenkursen

haben wir erweitert. Vhs Dassendorf, Geschäftsstelle

Wie im vergangenen Monat wurde

auch im Mai ein älterer BMW von

einem Grundstück entwendet. Ein

gestohlenes Mofa konnte unweit

des Tatortes beschädigt wieder aufgefunden

werden. Den Inhalt eines

am Vortag in Niedersachen gestohlenen

Audi A6 konnte auf einem

Feld an der Katenkoppel aufgefunden

werden. Der Geschädigte war

sehr erleichtert, dass die Täter zumindest

an seinen persönlichen Sachen

kein Interesse hatten.

Bei einer Unfallflucht im Sperberweg

konnte der Verursacher ermittelt

werden. Da er merklich angetrunken

war, musste er neben einer

Blutprobe auch seinen Führerschein

abgeben.

Ein weiterer Unfall ereignete sich an

der Kreuzung Dorfstraße/Bundesstraße/Steinberg.

Hier beachtete eine

Fahrerin die Vorfahrt der Fahrzeuge

auf der B 207 nicht, es blieb

bei leichten Verletzungen.

Zwei Unfallfluchten konnten bisher

nicht aufgeklärt werden. Einem

nur wenige Minuten abgestellten

Polizeibericht Mai

Fahrzeug wurde der Spiegel abgefahren,

in dem anderen Fall konnte

bei den vermeintlichen Verursachern

der Tatverdacht nicht erhärtet

werden.

Einen bösen Streich erlaubte sich

ein Unbekannter. Er zog einen auf

der Haustür steckenden Schlüssel

ab und warf diesen ins Gebüsch, wo

dieser allerdings erst zwei Tage später

aufgefunden wurde. Bis dahin

hatten die Geschädigten ihr Türschloss

schon ausgetauscht.

Am 19. Mai hob ein Mann Geld für

einen Urlaub bei der Kreissparkasse

ab, vergaß dieses jedoch mitzunehmen.

Der nachfolgende Nutzer des

Geldautomaten steckte das Geld

ein, die Videoaufzeichnung zur Ermittlung

des Täters wegen Unterschlagung

laufen.

Mehrmals wurden Wahlplakate im

Ortsgebiet zerstört. Auch wenn einem

die eine oder andere Partei

nicht zusagt, ist das nicht die richtige

Lösung, seine Meinung kund zu

tun. Jens Naundorf,

Polizeistation Dassendorf

Zimmerei

Christian Heidtmann

150 Jahre Familientradition

Hamburger Str.17d, 22946 Trittau, Fon 04154 - 99 34 32

www.zimmereiheidtmann.de

6 | 09 | AKTUELL 39


Text und Foto: Stephanie Rutke

Der historische Triebwagen schwebt zu seinem neuen

Stellplatz auf dem Gleis vor dem Lokschuppen.

Das Gelände am Lokschuppen Aumühle, auf

dem der Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn

das kleine, aber feine Eisenbahnmuseum

betreibt, ist viel mehr als ein Museum. Eigentlich

ist es ein riesengroßer Freiluftspielplatz für große

und kleine Männer und alle, die sich für Eisenbahnen

begeistern.

»Wir sind ein Museum zum Anfassen«, erklärt

Vereinsmitglied Claus-Jürgen Wincke. Verbotsschilder

sucht man hier vergeblich, die Besucher

dürfen die ausgestellten Loks und Waggons anfassen,

hineinklettern und das Gefühl, einmal

Lokführer zu sein, genießen.

Jetzt gibt es eine Attraktion mehr im Lokschuppen,

per Schwertransport wurde kürzlich ein

Triebwagen der Kleinbahn Alt Rahlstedt-Volksdorf,

Baujahr 1907 angeliefert.

Claus-Jürgen Wincke strahlte über das ganze Gesicht:

Seit Jahren hat er darauf gewartet, dass der

historische Wagen in den Lokschuppen kommt.

»Er gehört dem Hamburg Museum und ist jetzt

Hobby-Eisenbahner wollen Waggon restaurieren

als Dauerleihgabe bei uns«, erzählt

der begeisterte Hobbyeisenbahner.

Der Wagen stand jahrelang in einem

privaten Garten im Freien

und hat dort gelitten. Der grüne

Lack ist teilweise abgeplatzt, die

goldenen Verzierungen sind verblasst.

Er soll jetzt von den Vereinsmitgliedern

restauriert und technisch

aufgearbeitet werden. Wincke

hat große Pläne. »Ich möchte

den Wagen auf den Gleisen auf

dem Gelände elektrisch bewegen«,

sagt er.

Für dieses engagierte Projekt suchen

die Vereinsmitglieder zur Zeit

Historischer Neuzugang

im Lokschuppen

noch handwerklich begabte Helfer, die Lust

haben, den Triebwagen zu restaurieren. Im

Lokschuppen wartet bereits der dazugehörige,

restaurierte Doppelstockwagen. Und

auch Sponsoren werden gesucht, denn der

kleine Verein muss ohne finanzielle Unterstützung

auskommen. Aktionen wie der

Schwertransport am Wochenende belasten

die Vereinskasse sehr.

Die Besucherzahlen im Eisenbahnmuseum

sind in den vergangenen

Jahren immer weiter gestiegen,

das Interesse an historischen

Zügen nimmt zu. Jetzt haben die

Vereinsmitglieder dafür gesorgt,

dass eine neue Rampe geschüttet

wurde, damit der Weg zum Lokschuppen

nicht mehr so beschwerlich

ist. »Immer mehr Großeltern

kommen mit ihren Enkeln«, freut

sich Wincke.

Gäste aus Iganga Zwei Kulturen – eine Freundschaft.

Die Mitglieder der Kirchengemeinde

Wohltorf begrüßten

kürzlich Gäste aus

Iganga, einer Kleinstadt in

Uganda in Ostafrika, im Gemeindehaus.

Das »Wohltorf-

Iganga Komitee« hatte Christine

Naigaga und Patrick Kayemba

eingeladen, um die

Freundschaft zwischen Wohltorf

und Iganga auszubauen.

Christine Naigaga, Projektleiterin

für Hilfsprojekte zur Armutsbekämpfung,

hatte einen

Besuch aus Uganda in Wohltorf: v.l.

Bürgermeister Rolf Birkner mit

Christine Naigaga, Dr. Jürgen Heyen-

Perschon und Patrick Kayemba.

Der nächste »Tag der offenen Tore« im

Eisenbahnmuseum Lokschuppen Aumühle

findet statt am Sonntag, 14. Juni,

von 11 bis 17 Uhr. Besucher können sich

freuen auf die Fotoausstellung »Die Eisenbahnen

im Kreis Stormarn«, dazu

gibt es eine Video- und Diaschau, Feldbahn-

und Draisinenfahrten, eine Fahrzeugschau,

das Bahn-Antiquariat, Vorführungen

im Lehrstellwerk und eine

Modellstraßenbahn zum Selberfahren

mittels original Fahrschalter, und Führungen.

Am Sonntag, 5. Juli, ist der russische

Chor »Kalinka« von 15 bis 17 Uhr mit

einem Konzert zu Gast im Lokschuppen.

Das Eisenbahnmuseum Lokschuppen

Aumühle ist in wenigen Minuten zu Fuß

zu erreichen vom S-Bahnhof Aumühle.

Dank der neuen Rampe war es jetzt auch möglich,

den historischen Wagen per Schwertransport

durch den Wald direkt zum Lokschuppen

zu befördern. Unter den gespannten

Blicken mehrerer Vereinsmitglieder und

Besucher, wurde der Triebwagen mit Hilfe

von schweren Ketten vom Kran in die Luft gehoben.

Als sei er federleicht, schwebte das

Schmuckstück durch die Luft und wurde vom

Kranführer punktgenau auf ein Gleis gesetzt.

Eine Kurbel im historischen Triebwagen.

Film über ihre Heimat im Gepäck,

ihr Kollege Patrick Kayemba zeigte

Dias. Anschließend durchzogen

zur Mittagszeit ungewohnte Gerüche

das Gemeindehaus, denn die

Gäste hatten einen Imbiss aus ihrer

Heimat vorbereitet.

Im kommenden Jahr plant das

Komitee einen Austausch mit

Uganda mit dem Kirchenchor und

auch an eine Kooperation mit der

Schule ist gedacht. Es gibt bereits

verschiedene Ideen, die Zusammenarbeit

auszubauen. Eine

Gruppe von Wohltorfern will im

kommenden März die weite Reise

nach Uganda antreten. Wer sich

für die Arbeit des Komitees interessiert,

erhält weitere Infos im Internet

unter www.wohltorfiganga.com

Text und Foto: Stephanie Rutke


Text und Foto: Stephanie Rutke

Herzlichen Glückwunsch,

Pastor Arp

Aumühles früherer Pastor Hans-

Jochen Arp feierte am 6. Juni seinen

90. Geburtstag. Arp übernahm

1962 die Pastorenstelle in

Aumühle und blieb für 24 Jahre

Seelsorger in der Sachsenwaldgemeinde.

Von Beginn an war er

außerdem im Augustinum als Pas-

Text und Foto: Stephanie Rutke

Mit einem festlichen Empfang

feierten die Mitglieder der

Schützengilde Sachsenwald Aumühle-Wohltorf

von 1919 Ende

Mai ein besonderes Jubiläum:

Seit 90 Jahren hat der Schießsport

Tradition in der Sachsenwaldgemeinde.

Gemeinsam

mit ihrem Gefolge und den Vor-

standsmitgliedern begrüßte

Schützenkönigin Monika

Schwantag rund 100 Gäste im

Schützenhaus am Lehmberg.

Vor der Eingangstür glänzte

zum Empfang eine große, laubumkränzte

90 in der Sonne.

Sportschützen diverser Vereine

aus dem Kreis, befreundete

Sportschützen aus Braunschweig,

die Bürgermeister von

Aumühle und Wohltorf, Vertreter

des TuS Aumühle-Wohltorf

– sie alle stiegen die Stufen zum

Schützenhaus hinauf, um gemeinsam

zu feiern. Neben Grü-

tor tätig. »Mit 80 Jahren habe ich

dann mit der Arbeit im Augustinum

aufgehört«, so Arp, dessen große Leidenschaft

die Philosophie ist. Seit

mehr als 20 Jahren leitet er an

der Volkshochschule Sachsenwald

das »Schleiermacher-Kolleg«,

benannt nach dem Theologen

Friedrich Schleiermacher.

Seit mehr als vier Jahrzehnten ist

Hans-Jochen Arp den Aumühler

Schützen verbunden. Als Ehrenschützenpastor

auf Lebenszeit

ist er dort gern gesehener Gast.

Statt des Schützengrußes »Gut

Schuss« ruft er aber dreimal und

laut »Halleluja«, wenn die

Schützen feiern. Seinen besonderen

Geburtstag feiert Pastor

Arp gleich mehrfach. Nach der

privaten Feier folgt am Freitag,

12. Juni, um 19.30 Uhr ein Empfang

im Augustinum und am Sonntag,

14. Juni, ein Gottesdienst zum

Schützenfest.

ßen und Glückwünschen nahmen

die Sportschützen auch Geschenke

der befreundeten Vereine

entgegen.

Das genaue Gründungsdatum

der Schützengilde Sachsenwald

Aumühle-Wohltorf von 1919 ist

heute nicht mehr bekannt. Aber

die Sportschützen hatten mehre-

re dicke Ordner mit Fotos und

Dokumenten aus der Vereinsgeschichte

ausgelegt, in denen

die Gäste blätterten. Da kamen

viele Erinnerungen auf – zum

Beispiel an den Bau des Schützenhauses

am Lehmberg, wo der

neue Schießstand am 24. Mai

1959 eingeweiht wurde. Drei

Jahre zuvor weihte Fürstin Ann

Mari von Bismarck die neue Vereinsfahne.

Zu den Höhepunkten

im sportlichen Jahr zählt für die

Schützen das Schützenfest, das

am 13. und 14. Juni in Aumühle

gefeiert wird.

Die Mitglieder der Schützengilde feierten das 90-jährige Bestehen ihres

Vereins: v.l.: die amtierende Schützenkönigin Monika Schwantag,

Detlef Löschke, Reni Ohling, Susanne Geiser, Günther Hakemann,

Schützenpastor Hans-Jochen Arp und Karl-Heinz Maack.

(zrsn) – Seit 25 Jahren gibt es den

Naturschutzverein Bille. Grundgedanke

des Vereins mit Heimat

in Reinbek, Aumühle, Wohltorf,

Grande, Kuddewörde, Witzhave

und dem Forstgutsbezirk Sachsenwald

sind der Naturschutz

und die Erhaltung der natürlichen

Artenvielfalt in den Billeanrainer-Gemeinden.»Insbesondere

steht der NSV Bille

für einen Natur-

schutz mit den Menschen,

die hier leben,

nicht über ihre Köpfe

hinweg«, betont der 1.

Vorsitzende, Ruprecht von Hagen

aus Aumühle. Wichtig sei dem

Verein die Umsetzung von Natur-

und Umweltschutz im Einklang

mit den jeweiligen Grundbesitzern.

»Nachhaltiger Naturschutz

ist nur möglich«, so von Hagen,

»wenn man auch die Eigentümer

dafür gewinnen und begeistern

kann.«

Der Naturschutzverein Bille betreut

zusammen mit mehreren

Königlicher Sport mit langer Tradition

90 Jahre Schützengilde Sachsenwald

Aumühle-Wohltorf von 1919

Dann wird auch der oder die

neue Jubiläumskönig oder –königin,

die Damenbeste und der

Bürgerkönig proklamiert. Die

diesjährige Pokalverleihung beginnt

am Dienstag, 30. Juni, um

19.30 Uhr im Schützenhaus am

Lehmberg. Zum Jubiläumsjahr

anderen Verbänden das Naturschutzgebiet

Billetal. Seine Arbeit

wird traditionell von Biologen

wissenschaftlich begleitet. Auf

der Jubiläumsveranstaltung des

Vereins veranschaulichte Dr. Lars

Neugebohrn in einem Bildvortrag

eindrucksvoll die Entwicklung

der vom NSV Bille über viele

Jahre betreuten »artenreichen

25 Jahre

Naturschutzverein Bille

Mähweise«. Die Artenzahl habe

sich über die Jahre auf 110 Pflanzenarten

erhöht und die Zusammensetzung

stark verbessert.

Dies läge insbesondere an der regelmäßigen

Pflege. »Die in den

80er-Jahren oft vertretene Meinung,

dass das Mähen der Artenvielfalt

schade, haben wir widerlegt«,

erläutert Dr. Neugeborn.

Als ideal habe sich die zweimal

jährliche Mahd erwiesen.

bietet die Schützengilde für neue

Mitglieder einen reduzierten Beitrag

von fünf Euro je Monat bis

Dezember 2009 an. Wer Interesse

am Schießsport hat, erreicht die

Schützengilde Sachsenwald Aumühle-Wohltorf

unter der Telefonnummer:

04104–63 53.


– Anzeige –

Vor wenigen Jahren gelang es,

das Rätsel des stets schmutzfreien

Lotusblattes zu lösen. Mikroskopisch

fein strukturierte Oberflächen

der Blätter verhindern

ein Anhaften der Wassertropfen

und Schmutzpartikel. Diesen

»Lotus-Effekt« macht sich Lotu-

HEIZEN

MIT DER SONNE

Solar- & Photovoltaik

42 AKTUELL | 6 | 09

Natürlich sauber – Fassadenschutz

dank

Garagentore+Antriebe

Hanse-Tore

21514 Büchen · Birkenweg 3

Tel. 04155 / 82 30 06

Fax 04155 / 82 30 07

www.hanse-tore.de

Einbruch-, Brand- und

Notrufmeldeanlagen

san aus dem Hause Sto zunutze.

Wasser kann die stark wasserabweisende

Oberfläche nicht benetzen

und bewegt sich als Tropfen

über sie hinweg. Der abrollende

Tropfen reißt den nur lose

anhaftenden Schmutz mit.

Regen reinigt die Lotusan-

Fassade mit den Kräften

der Natur. Abperlende Regentropfen

beseitigen den

Schmutz stets aufs Neue.

Mikroorganismen finden

weder Nährboden noch

Feuchtigkeit vor und können

sich weder auf dem

Lotusblatt noch auf Lotusan

breit machen. Lotusan

kann daher auf die üblichen

Biozid-Zusätze verzichten

und ist auch sonst

schadstofffrei.

Die schmutzabweisende Funktion

der Fassadenfarbe Lotusan be-

Dachdeckerei

ven-Olaf Grawe

Röntgenstraße 3c • 21493 Schwarzenbek

Tel. 04151 - 42 78 • Fax 04151 - 42 72

dachdeckerei@svenolafgrawe.de

währt sich seit vielen Jahren auf

vielen Millionen Quadratmetern

Fassade. Aufgrund dieser positiven

Erfahrungen mit dem aus der Natur

in die Technik übersetzten Lotus-Effekt,

entwickelten Sto-Ingenieure

jetzt auch einen Putz mit

diesen Eigenschaften:

StoLotusan, ein Fassadenputz mit

wasser- und schmutzabweisenden

Eigenschaften. Er ist besonders geeignet

als Schlussbeschichtung für

Energie sparende StoTherm-Fassadendämmsysteme.

Die Kombination von Lotusan-

Putz und Dämmung verbindet

Wirtschaftlichkeit mit bauphysikalischen

Vorteilen: Der Putz hält

die Oberfläche trocken, verhindert

dank der sehr hohen Wasserdampfdurchlässigkeitproblematische

Feuchtestaus im Untergrund

und sorgt für die saubere Optik.

Seit 1899

Ihre Tischlerei

für Wohltorf

und Umgebung

Zum Gluck

Fenster und Türen

Möbel nach Maß

Reparaturarbeiten

Innenausbau

Dachausbau

Fahrzeugausbau

Entwurf und Planung

gibt’s Tischlerei Hinz

Telefon 04104 / 21 56 · Fax 04104 / 77 70

Tischlermeister Roland Hinz · Dorfstr. 24 · 21521 Wohltorf

Dachdeckermeister

Hier stimmt die Rechnung unterm Strich!

Wir beraten unverbindlich und

optimieren Ihr Projekt.

Sven-Olaf Grawe

Preiswert heizen!

Holzpellets DINplus

lose und gesackt liefert:

hubert-heitmann@t-online.de

Tel. 041 55 - 22 48


Lotus-Effekt

Damit wird gleichermaßen die Ansiedlung

von Algen und Pilzen auf

natürliche Weise erschwert. All dies

macht die Fassade noch langlebiger

und damit wirtschaftlicher, denn

die Renovierungszyklen können

länger geplant und auf zusätzliche

Anstriche kann verzichtet werden.

Der Lotusan-Putz ist in drei Körnungen

als Kratz- oder als individuell

strukturierbarer Modellierputz

in weiß und zahlreichen matten

Farbtönen erhältlich.

Informationen zu Lotusan und

dem Lotus-Effekt an Fassaden und

die Lotusan-Fassadenfarben und

-putze erhalten Sie bei der Firma

Ewald Hamburg, Altengammer

Elbdeich 119, 21039 Hamburg

(Tel.-Nr. 040 – 723 52 70) oder

schaut erstmal ins Internet unter

www.ewald-hamburg.de

Wintergärten,Terrassendächer,

Fenster,Türen, Rollläden,

Rolltore, Markisen,

Sonnenschutz

Auf dem Ralande 12

21465 Wentorf

• Moderne

Raumgestaltung

• Fassaden

• Airless spritzen

• Bodenbeläge

Telefon 040 - 72 91 00 99

Fax 04104 - 69 28 30

Handy: 0171 - 612 13 81

E-Mail: info@malermeister-woller.de

Homepage: www.malermeister-woller.de

Aus einer Hand ++ Beratung ++ Planung ++ Montage++Aus einer...

Hier

ist Ihr neues Bad

Chic, funktionell und komfortabel.

Wir realisieren Ihr Wunschbad ... in maximal

10 Tagen ... zum Festpreis... komplett aus

einer Hand ... Rufen Sie uns an!

... baden erster Klasse

Große Straße 33 · 21521 Aumühle

Telefon 0 4104/2170 · Telefax 0 4104/75 91

albert-bochmann@t-online.de

6 | 09 | AKTUELL 43


Das Unwetter am 29. April sorgte

mit heftigen Hagel- und Regenfällen

in Aumühle für sieben

Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr.

Der Hagel verstopfte die

Siele, deshalb blieb das dann anfallende

Regenwasser auf einigen

Straßen stehen und machte

diese unpassierbar. Und natürlich

sind auch wieder einige Keller

nicht verschont geblieben. Im

Aumühler Feuerwehrgerätehaus

stand das Wasser in der etwas tiefer

liegenden Remise für das

Tanklöschfahrzeug. So liefen die

KDB-Haustechnik

Individueller Innenausbau

Fenster & Türen

Schränke & Regale

Vertäfelungen & Fertigparkett

Reparaturarbeiten

Dachausbau

Klempnerei

Flachdach

Wartung + Reparatur

moderne Bäder

Lenzpumpen von 18 bis 20 Uhr

auf vollen Touren.

Kennen Sie den Schutzpatron

der Feuerwehrleute? Es ist der

heilige Florian. Jedes Feuerwehrfahrzeug

hat den

Funkrufnamen

»Florian«, so heißt

das Einsatzleitfahrzeug

in Aumühle

»Florian Lauenburg

08/11/1«. Am 4.

Mai, dem Tag des

heiligen Florians, trafen sich die

Feuerwehrleute des Amtes Hohe

INH. KLAUS - DIETER HÜTTMANN · TISCHLERMEISTER

Große Straße 17 · 21521 Aumühle

Tel. 04104/21 02 · Fax 04104/77 05

Klaus Dieter Behnke

Haustechnik · gegr. 1962

Ahornweg 11 · 21521 Wohltorf

Telefon: 04104-3118 +1488 Fax: 04104-1243

Gas- & Sanitärtechnik

Elbgeest erstmals auf Einladung

von Pastor Dirk Süssenbach zu

einem Gottesdienst in der Aumühler

Kirche. Pastor Süssenbach,

in Aumühle selbst aktiver

Die Feuerwehr

berichtet

Feuerwehrmann, machte in seiner

Predigt deutlich, dass in der

hochtechnischen Welt der Feuerwehren

die Seele des einzelnen

nicht zu kurz kommen darf. Gerade

bei sehr unangenehmen

Einsätzen kann ein anschließendes

Gespräch oder auch ein Gebet

sehr hilfreich sein. Die überaus

positive Resonanz der Feuerwehrleute

machte deutlich, dass

der Gottesdienst am 4. Mai sicher

zu einem festen Termin im

Amt werden wird.

Am 16. Mai läuteten abermals

die Kirchenglocken, um die Freiwillige

Feuerwehr zusammenzurufen.

Kamerad Ralf Magner

heiratete seine Annika und natürlich

war ein Spalier mit einer

feuerwehrtechnischen Aufgabe

fällig.

Am 19. Mai stand der einzige

ernste Einsatz an. Um 12.03 Uhr

ging es mit allen drei Großfahrzeugen

in die Straße Am Kiefernschlag,

wo ein Arbeiter bei Erdarbeiten

bis über die Hälfte seines

Körpers verschüttet worden war.

Erst nach über zwei Stunden mit

aufwendigen Abstützungen und

Graben konnte der Mann aus einer

misslichen Lage befreit und

dem Rettungsdienst übergeben

werden. (zrml)

Ausführung

sämtlicher Malerarbeiten

Carl Brandt & Sohn

Inhaber: Rodger Brandt

MALERMEISTER

Aumühle, Große Straße 24, Telefon 2210


– Anzeige –

RALF HEHNE:

Gas und Wasserinstallateurmeister Ralf Hehne ist Ansprechpartner

für alle Fragen im Bereich Sanitär- und Heizungstechnik.

Im Jahr 2006 hat sich Gas- und

Wasserinstallateurmeister Ralf

Hehne in Kröppelshagen, Schlehenweg

7 a, selbstständig gemacht.

Zu seinem Team gehört

ein Geselle und seine Frau Heidi

Hehne, die ihn bei der Büroarbeit

unterstützt. In den nächsten Jah-

Ihr Handwerksmeister vor Ort

Text und Foto: Annika Möller

ren soll außerdem ein Ausbildungsplatz

geschaffen werden.

Der Aufgabenbereich des Meisterbetriebes

für Gas und Wasser ist

groß. Unter anderem installiert er

Heizungsanlagen für Öl und Gas,

aber auch alternative Energieträger

wie Solar-, Wärmepumpen

oder Pellet-Anlagen. Zu seinen Tätigkeiten

gehören Einbau und Planung

von Sanitäranlagen und deren

Wartung. »Auch Bauklempnereitätigkeiten

wie zum Beispiel Regenrinnen

oder Schornsteineinfassungen

zählen zu unserem

Leistungsangebot«, erklärt Ralf

Hehne, der auch mit ausgewählten

Kooperationspartnern wie

Elektrikern, Fliesenlegern und

Malern zusammenarbeitet. Dadurch

kann er seinen Kunden

Umbauarbeiten aus einer Hand

anbieten.

»Wir sehen uns als Ihren seriösen

und kompetenten Ansprechpartner

im Bereich der Sanitär-und

Heizungstechnik inklusive der erforderlichen

Wartungen«, sagt

Ralf Hehne. Gern berät er seine

Kunden und unterbreitet ihnen

nach einem persönlichen Ortstermin

ein kostenloses Angebot.

Natürlich gibt er auch Tipps über

Fördermöglichkeiten. Öffnungszeiten

sind Montag bis Freitag von

7 bis 16 Uhr, für den Kundenstamm

ist ein Notdienst selbstverständlich.

Sie erreichen Ralf Hehne unter Telefon

04104 – 96 20 62, mobil

0179 - 585 56 19.

AUMÜHLE, Zentrum, Wohn- und

Geschäftshaus (1 - 2 Familienhaus),

220 m² Wfl., Keller, Bj. 1908, renov.

bedürftig, 870 m² Grdst.

€ 220.000,-

WOHLTORF, S-Bahn-Nähe, gemütl.

4 Zi. MRH, 80 m² Wfl., ausgeb. VK,

Sauna, Bj.68, neue Hzg., Terr., 225 m²

Grdst. € 170.000,-

WENTORF, ruhig u. zentral, 4 Zi.

Winkelbungalow, 120 m² Wfl., ebenerdig,

Keller, Bj. 1970, Roll., Markise,

2 Garagen, 560 m² Grdst.

€ 229.000,-

WOHLTORF, schöner 4 Zi.Bungalow

in herrl.Naturlage, 115 m² Wfl., ebenerdig,

ausgebauter VK, Garage, EBK,

Wohnzi.mit Kamin, gr.V'bad mit Du.,

Gä.WC, Solaranlage, gr.überdachte

Terr., 800 m² Grdst.zu vermieten

€ 1.180,- + NK

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen

oder vermieten möchten,

rufen Sie uns unverbindlich an.

Wir beraten Sie gern.

Für unsere vorgemerkten Kunden

suchen wir dringend Einfamilien-,

Doppel- und Reihenhäuser sowie

Wohnungen und Grundstücke in

jeder Größe und Preisklasse zum

Kauf und zur Miete.

Ihr Partner für Vermietung und Verkauf

Schönningstedter Straße 22

21465 Reinbek

Tel. 040 / 7 10 38 05

Fax: 040 / 7 10 28 66

Homepage: www.kriech.de

6 | 09 | AKTUELL 45


46 AKTUELL | 6 | 09

Turmführer Gerd Möller ließ das Los entscheiden

Der 1.000 Besucher auf dem Bismarck

Mit einer kleinen Überraschung für einen

der Besucher begann kürzlich eine der beliebten

Führungen auf den Bismarckturm,

die der Aumühler Gerd Möller seit Dezember

2006 ehrenamtlich anbietet. Der 1.000

Besucher war Mitglied der kleinen Gruppe

von Wohltorfern, die sich zur Führung angemeldet

hatten.

Der

Bismarckturm

als Modell.

Dr. Hans-Eckart Scharrer, seine

Frau und vier Nachbarn wollten

sich Aumühle gerne einmal von

oben ansehen und in die Geschichte

der Nachbargemeinde

eintauchen. Bis auf das Ehepaar

Scharrer waren die Nachbarn

noch nie auf Aumühles Wahrzeichen.

»Ich wusste, dass ein Mitglied

der Gruppe die Nummer 1.000

ist«, lachte Turmführer Gerd

Möller verschmitzt. Um Gerechtigkeit

walten zu lassen, durften

die sechs Nachbarn Lose ziehen.

Dr. Scharrer wartete bescheiden,

bis alle ihr Los hatten und zog

dann mit dem letzten Los den

»Hauptgewinn«, ein Blumengesteck

und eine Zettelbox in

Form des Bismarckturmes, von

FLIESEN

Meisterbetrieb

Alles aus einer Hand

● Verkauf, Verlegung von Fliesen und Naturstein

– preisgünstig – einschl. aller Nebenarbeiten

● neben deutschen Fliesen auch preisgünstige

aus Spanien und Italien

● individuelle Beratung

● ständige Ausstellung neuester Fliesen

10

Jahre

Gerd Möller selbst gefertigt.

Bürgermeister Dieter Giese war

zu dieser besonderen Turmführung

gekommen. Er dankte

Gerd Möller im Namen der Gemeinde

für sein besonderes Engagement.

»Turmführer Möller

ist mit Leib und Seele dabei«,

stellt er den Besuchern den geschichtsbegeisterten

Aumühler

vor. Durch Möller sei der Aumühler

Bismarckturm weit über

die Gemeindegrenzen hinaus

bekannt geworden. Das zeigen

auch die Einträge im Gästebuch:

Besucher aus der Umgebung,

aber auch aus Frankreich und Japan

haben sich hier verewigt.

Gerd Möller beginnt seine Führungen

immer vor dem Turm

und zeigt den Gästen histori-

Querkamp 35 · 21521 Wohltorf bei HH

Tel.04104 / 80 253 u. 48 36 · Fax 04104 / 80 353

Handy 0171 / 812 62 57

GmbH

www.fliesen-urbanski.de

Ulrike Biermann · Börnsener Weg 94 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104 - 96 16 95 • Fax 04104 - 96 16 94

Handy: 0172 - 107 11 17

info@dih-biermann.de · www.dih-biermann.de


turm

Bürgermeister Dieter Giese (li.) und Turmführer Gerd

Möller mit dem 1.000 Besucher auf dem Bismarckturm,

Dr. Hans-Eckart Scharrer aus Wohltorf.

sche Fotos. Darunter auch ein

Bild eines ehemaligen Turmwärters

in Uniform. Eine solche Uniform

steht insgeheim auf der

Wunschliste von Gerd Möller.

Termine für Führungen können

mit Turmführer Gerd Möller telefonisch

unter 04104 – 22 82

vereinbart werden.

Malerarbeiten aller Art

• Parkett • Holzfußboden • Laminat

- verlegen - schleifen - versiegeln - ölen - wachsen

H.-Heine-Str.2 · 19258 Boizenburg · Tel.038847 - 5 41 83 · Fax 5 45 35

Dach sanieren – profitieren

Wir beraten Sie gern & kostenlos

• Holzbau

• Neu-, Um-, An- und Ausbauten

• Dachsanierungen

• Dachdeckerarbeiten

• Carports und Terrassen

• Innenausbau

... immer gut bedacht ...

Text und Foto: Stephanie Rutke

������� ��� ��

����������� �������

���� ������������

�������� ��� ���� �������� ��� �������������� ������

���� ����������� ������� ��� ��� ����� ��� ������ �����

��������� ������������ ������� ��� ������������� ���������

��� ������������������������������������������ ����� ��� ������� ��� ��� ��� ��� ������������� ��� ���� ��

������ ��������� �����������

����������� �������� ��� � ����� �������

����� ����� ��� �� �� � ���������������������

��������������������

Alte Dorfstraße 11

21514 Kankelau

Tel. 0 41 56 / 82 08-35

Mobil: 01 51 / 54 61 35 38

eMail: mr@zimmerei-rogge.de

6 | 09 | AKTUELL 47


BUNDESVERDIENSTKREUZ AM BANDE

Text und Fotos: Stephanie Rutke

Der Reinbeker Professor Dr.

Hans-Jürgen Schulke wurde von

Ministerpräsident Peter Harry

Carstensen mit dem Verdienstkreuz

am Bande für sein außergewöhnliches

Engagement für

den Sport und das Turnen ausgezeichnet.

Der 64-jährige

Schulke hat sich um den Sport

verdient gemacht und engagiert

sich besonders für Sportler mit

geistigen Behinderungen, für die

er seit sechs Jahren Wettkämpfe

organisiert. In Hamburg hat sich

Schulke für die Special Olympics

Seit 20 Jahren gibt es die Dienstags-Wandergruppe

der TSV Reinbek. Das wurde jetzt in der Bismarck-Mühle

gefeiert. Zuvor wurde – wie sollte es

anders sein – gewandert, und zwar von Aumühle

entlang der Bille zur Sachsenwaldaubrücke und

zurück durch den Wald. Wanderleiterin Martina

Bergner, 62, ließ Karin Roh (19 Jahre dabei) die

Entwicklung der Wandergruppe, die zunächst nur

in der näheren Umgebung startete, Revue passieren.

Später kamen Ausflüge nach Stade, Friedrichsstadt,

in die Heide und an die Ostsee hinzu.

Möbelanfertigung

Fenster + Türen

Innenausbau

Reparaturen

National Games 2004 eingesetzt

und wurde 2005 zum Vizepräsidenten

im Präsidium von

»Special Olympics« gewählt. Er

Dr. Hans-Jürgen Schulke lehrt an

der Macromedia Hochschule für

Medien und Kommunikation in

Bahrenfeld. Er war von 1997 bis

2001 Vizepräsident für Öffentlichkeit

und Verwaltung im Bremer

Turnverband sowie Vorstandsmitglied

des Deutschen

Turner-Bundes (DTB) und der

Bundesvereinigung für Gesund-

Jubiläums-Wanderung

Die langjährigsten Mitglieder Antje Port, Elfriede Nehkorn, Erwin

Ritter, Martina Bergner, Karin Roh und Anneliese Schmitt.

REINBEK

lädt ein

Prof. Dr. Hans-Jürgen Schulke

Foto: Aktuell

Peter Harry Carstensen zeichnete Professor

Dr. Hans-Jürgen Schulke mit dem

Verdienstkreuz am Bande aus.

Danach folgte ein Schattenspiel von Traute

Stawitzki. Die 82-Jährige schneidet die filigranen

Scherenschnitte alle selbst und macht

auch Vorführungen in Schulen und Kindergärten.

Für dieses Ereignis hatte sie extra spezielle

Wandermotive gewählt. Die Geschichte

zu den Bildern sangen die rund 50 Teilnehmer

selbst, nach vorher verteilten Liedertexten

wie »20 Jahre Wanderfreude« nach der

Melodie von »Alle Vögel sind schon da«.

Ursula Tewes übergab Martina Bergner eine

selbst entworfene Urkunde für die 20 Jahre

Wandergruppe, und Elke Schliewen, Sportorganisatorin

in der Geschäftsstelle der TSV

Reinbek, überbrachte einen Blumenstrauß.

Alle Wandertouren werden von Martina

Bergner ehrenamtlich organisiert und vorher auch einmal

abgelaufen. Meist enden die Touren mit einer Einkehr in

einem schönen Café. Einmal im Monat gibt es eine größere

Wanderung von etwa dreieinhalb Stunden. Die nächsten

Termine sind am 16. Juni, 14 Uhr, ab Bahnhof Reinbek

über Wohltorf und den Abenteuerspielplatz nach Aumühle

sowie am 23. Juni, 14.15 Uhr, ab Bahnhof Aumühle,

Schlangenweg und an der Au zurück.

Weitere Infos bei der TSV Reinbek, Tel. 040 – 722 18 37.

(zrml)

MSHD

RADEMAKERS GMBH

Tischlern Tischlern

mit mit Hand Hand

und und Verstand Verstand

Scholtzstraße 5 · 21465 Reinbek

Tel. (040) 722 64 12

Fax (040) 722 64 10

simon@tischler.de · www.simon-tischler.de

heitsförderung und Prävention.

Seit 2004 ist er Vizepräsident für

Verbandsentwicklung und Bildung

im Präsidium des DTB, wo

er sich besonders für die Qualitätssicherung

der Aus- und Fortbildung

einsetzt.

»Es ist schön, dass wir in Reinbek

wieder einen Ordensritter haben«,

freute sich Bürgervorsteher

Lothar R. Zug, als der Ministerpräsident

das Verdienstkreuz an Professor

Dr. Schulke überreichte.

Bei der TSV Reinbek lernen

Anfänger und Fortgeschrittene

unter Leitung von Alexander

Frenzel in zweitägigen Kompaktkursen,

jeweils von 14 bis

18 Uhr, das richtige Bremsen,

Ausweichen und Kurven fahren.

Kinder bis sechs Jahre

können am 14. Juni den Einstieg

wagen. Für Erwachsene

bietet sich 11./12. Juli an. Mitzubringen

sind Skates und

Schützer für Hände, Knie und

Ellenbogen, Helm sowie feste

Schuhe. Treffpunkt auf dem

Parkplatz (ehemals Famila) an

der Gutenbergstraße 29 in

Reinbek. Info:

Tel. 040 – 722 18 37. (zrml)

Schmiedesberg 8

21465 Reinbek

Telefon

040/7 22 11 43

Wir kommen zu Ihnen ins Haus!

Wir sind da für: Senioren, Kranke, Behinderte

Wir bieten: Haushaltsführung, Krankenpflege, Betreuung u. vieles mehr.

Wir beraten Sie kostenlos.

Besuchen Sie uns, oder rufen Sie an, auch wenn Sie Ihren Angehörigen selbst

pflegen und versorgen wollen!

Inline Skate

Si c h e rh e i t s -

kurse


Reinbek/Neuschönningstedt –

großz.kompl.renov.3,5 Zi.-Whg.in

ruhiger Lage! 2.Etage, ca.90 m² Wfl.,

neuw. EBK, neues mod. D-Bad, gr.

Abstellr., Laminat bzw.Teppichboden,

Balkon , Kellerraum sowie Satelliten-

Empfangsanl. frei zum 01.08.

Miete 630,- zzgl. NK/KT/CT

Börnsen – für die junge Familie!

Großzügiges u. mod. ERH in absolut

ruhiger Feldrandlage, Bj. 2000, ca.

118 m² Wfl. zzgl. Nutzfl., mod. weiße

EBK, G-WC, gr. V-Bad, sonniger

Wohnber., 2 Zi.im ausgeb.DG, Carport,

Geräteschuppen + e.kl.Grdst.in einer

kl. WE KP 215.000,-

HH-Boberg,Platz für 2 Generationen!

Excl.Landhs.im Friesenstil f.höchste

Ansprüche, Bj. 93, ca. 220 m² Wfl.

zzgl.ca.122 m² ausgeb.Nutzfl., 2 sep.

Eingänge, excl. Wohnkü., großz.

Wohn/Essber. m. Kamin, bodent.

Fenster, beheizte D-Garage u.v.m.

auf e. eingew. ca. 818 m² Grdst.

Miete 2.500,- zzgl. NK/KT/CT

Bergedorfer Villengebiet – wundersch.

Rotklinkervilla in bester

Lage v.Bergedorf! Bj.1936, ca.160 m²

Wfl.zzgl.Kellergeschoss, neuw.EBK

m.Zugang zur Terr., großz.Wohn/Essber.,

schö. alte Stilelemente, Pitchpineböden,

G-WC, V-Bad, stilechter

Anbau m. 2 gr. Arbeitszi., ausgeb.

DG u.v.m. auf ca. 730 m² Grdst. m.

2 Garagen KP 399.000,-

HH-Boberg – solides Zweifamilienhs.

direkt am Naturschutzgebiet!

Bj.1984, ca.222 m² Wfl.zzgl.ca.

115 m² Nutzfl. im ausgeb. V-Keller,

2 kompl. abgeschl. WE, EG: großz.

Wohn/Essber.m.Kamin, EBK, G-WC,

V-Bad, gr.sonnige Terr., OG:kompl.neu

ausgeb.excl.EBK, sehr großz.Raumgestaltung,

Wellnessbad, Wohn/Essber.m.Kamin,

breite Loggia, 2 Balkone.

Die Nutzfl. im V-Keller wurde als

Einliegerwhg. ausgeb., ca. 716 m²

sonniges Grdst. in bester Lage

KP 475.000,-

K.PIPPING

IMMOBILIEN

Objekt des Monats

Hamburg-Bergedorf! Neuwertig u.komfort.ausgest.EFH

für hö. Ansprüche in guter Lage v.Vierlanden, Bj. 2002,

ca. 203 m² Wfl. zzgl. ca. 115 m² V-Keller, großz., offene

Wohnkü., hochw.EBK, helles Wohnzi., bodent.Fenster,

Kamin, Terracottaböden, G-WC,V-Bad, offene Galerie,

Elternschlafzi.m.V-Bad, Kinderzi.m.West-Balkon, Ankleidezi.,

V-Keller m.Wohncharakter, Gästezi., Sauna,

D-Bad sowie 3 überd. Terr., Garage, mehrere PKW-

Stellpl.u.v.m.auf ca, 960 m² Grdst. KP 449.000,-

Aumühle – großz. Anwesen mit exzellenter

Ausst. u. traumh. Grdst. in

bester Lage! Bj.2004, ca.160 m² Wfl.

zzgl.ca.35 m² Nutzfl., exzl.EBK, G-WC,

V-Bad, offener Wohn/Essber., bodent.

Fenster, Kamin, 2 HWR, D-Carp.,

Holzgartenhs., alles m. sehr gehob.

Wohnkomfort a.ca.1.283 m² äußerst

geschmackv. angel. Grdst. m. Videoüberwachung

KP 580.000,-

Wohnen im Reinb.-Villenviertel –

großz. Baugrdst. m. vielen Gestaltungsmöglichkeiten!

Das ca. 1.200

m² gr. Grdst. ist derzeit noch m. e.

Holzhs.belegt, das abgerissen werden

kann (Kosten übernimmt der Käufer).

Die GFZ beträgt 0,3, Bebauung zweigeschossig

m. ausgeb. DG, voll erschlossen

KP 335.000,-

Eine Perle in Glinde! In Harmonie u.

Einklang präsent.sich diese excl.DHH

m.ihrem wundersch.Garten, Bj.93, ca.

126 m² Wfl. zzgl. ausgeb. Spitzboden

+ V-Keller.Die Ausst.lässt keine Wünsche

offen, hochw. EBK m. amerik.

Kühlschrank, großz. Wohn/Essber.

m. Wintergarten, Kaminofen, V-Bad,

G-WC, V-Keller, Fitness/Hobbyraum +

eine Oase der Ruhe, eingew. ca. 370

m² Garten, überd. Freisitz sowie D-

Carport m. Gerätehs.

KP 325.000,-

Gülzow – großz. Ein-/Zweifamilienhs.aus

der Jahrhundertwende!

Bj.ca.1910, ca.175 m² Wfl.zzgl.Teilkeller,

ca. 50 m² Wohnzi., Pitchpineböden,

Kamin, gr. Wohnkü., G-WC,

2 Kinderzi., 1 Schlafzi. m. Ankleidezi.,

V-Bad.angrenzende Einliegerwhg.

m. sep. Eingang (Wohnrecht!), schö.

Terr., 2 PKW-Stellpl. + ein wunderschö.

Ziergarten m. altem Baumbestand

KP 239.000,-

Reinbek/Neu-Schönningstedt – nur

noch Koffer packen u. einziehen!

Top renov., großz.6 Zi.MRH m.viel Platz

f. d. gr. Familie, Bj. 1980/09 kompl. renov.,

ca. 145 m² Wfl., gr. Wohnkü. m.

EBK, heller Wohn/Essber. m. 2 Zugängen

a.d.Terr., G-WC, V-Bad, ausgeb.

DG, br. Balkon, kl. Garten + Garage

KP 195.000,-

Wentorf – zentrale Lage! Baugrdst.ca.

707 m² m. vielen Gestaltungsmöglichkeiten.

Das Grdst. ist derzeit noch

m. e. kl. EFH bebaut, was abgerissen

werden kann.Kosten für Abriss u.Prüfung

der Bebaubarkeit übernimmt d.

Käufer. Die GRZ/GFZ beträgt 0,35,

Beb. zweigesch. m. ausgeb. DG, voll

erschl. KP 169.000,-

Ihre Ansprechpartnerin

Korinna Pipping

K. PIPPING Immobilien

Tel. (040) 7 21 62 54 · Fax 7 21 18 65

www.kpipping-immobilien.de

Aumühle/Zentrum – ein wahres Paradies

für Garten- u.Naturfreunde!

Großz. DHH in traumh. Waldrandlage,

Bj. 84, ca. 150 m² Wfl. zzgl. ca. 51

m² Nutzfl. im Keller, ca. 50 m²

Wohn/Essber., Kamin, ger.Wohnkü.,

V-Bad, G-WC, 3 Schlafzi.im OG, isol.

Spitzboden, großz. UG m. ca. 23 m²

Gästezi. o. Homeoffice. Ein äußerst

schö.ca.860 m², kompl.eingew.Grdst.

m.Terr., beheizten Gewächshaus, gr.

Blockhouse, Garage + 2 PKW-Stellpl.

KP 375.000,-

Boberg. Architektonisch interess.

MRH m.Stadthauscharakter a.Rande

d. Boberger Naturschutzgeb. Bj. 85,

ca.127 m² Whfl., offene excl.Bulthaup-

EBK, großz. Wohn-/Eßber., Parkettbd.,

Kamin, G-WC m.Dusche, 1 OG:

2 Schlafzi.,Ankleidezi., V-Bad, ausgeb.Spitzbd.als

Wohnstudio m.Zugang

z. ca. 20 m² Dachterr. Schöne Terrasse

sowie eingewachsenes Grdst.runden

d. ausgespr. pfiffige Wohnen ab.

KP 250.000,-

Dassendorf – ideal f.e.Fam.m.Kindern!

Familienfreundl., sehr großz.

Bungalow, ca. 120 m² Whfl. zzgl.

V-Keller a. traumh. ca. 1.900 m²

parkähnl. Grdst. in ruhiger Sackgasse

d.Waldsiedlung. KP 259.000,-

Wohltorf, ideal f. e. Familie mit Kindern!

Außergew. gr. DHH im Landhausstil

in bester Lage, Bj.84, ca.163

m² Whfl. zzgl. ca. 19 m² Nutzfl., gr.

Wohnkü., G-WC, Wohn/Essber., Kamin

u.bodent.Fenster, 3 Schlafr., V-Bad

sowie ein gr. Hobbr. im Keller a. ca.

500 m² sonnigen Grdst. m. Blick ins

Billtal + eine Einzelgarage

KP 275.000,-

HH-Allermöhe, mod., gut geschnittenes

RH m. gepfl. Grundstück! Bj.

1997, ca. 117,5 m² Whfl., 6 Zi., gr.

Wohnkü.m.mod.EBK, V-Bad, G-WC,

heller Wohnber., freundl. Laminatböden,

schö. ca. 190 m² Garten, Gerätehs.

+ Carport

KP 220.000,-

Wohltorf, lux. Landhs. m. Einliegerwhg.

in top Lage! Bj. 1984, ca.

294 m² Whfl., V-Keller, Wellnessber.m.

Schwimmbad, exkl.EBK, sehr großz.

Wohn/Essber., Marmorböden, Kamin,

überd.Terr., D-Carp., Alarmsicherung

a. e. ca. 1.050 m² schön angel. Grdst.

f. höchste Ansprüche KP 645.000,-

Wentorf – wohnen im Wentorfer

Villenviertel! Kl. schö. eingew.

Grdst., ca.503 m² in bester Lage, direkt

am Bergedorfer Gehölz.Ein positiver

Bauvorbesch liegt vor für ein

EFH (8,5mx11m) eingesch. m. ausgeb.

DG. Die bestehende Garage

wird v. Eigentümer abgerissen.

KP 119.000,-

Wohltorf – ideal f.e.Familie mit Kindern!

Sehr gemütl.EFH m.schö.Garten

in bester Lage, direkt am Tontaubenclub,

Bj. 78, ständig renov., ca.

200 m² Wohn/Nutzfl., großz.

Wohn/Essber., Wintergarten (Bj.92) ,

Kamin, G-WC, V-Bad, 1. OG kompl.

abgeschl.Whg.m.V-Bad + Kü., Wohnzi.m.breiter

Loggia, V-Keller, ca.2,35

m Deckenhöhe m.Sauna, Du.+ Büro,

ca. 682 m² wunderschö. Grdst. m.

Teich, Doppelcarport m. Abstellr., direkt

am Naturschutzgebiet

KP 275.000,-

Reinbek/Zentrum! Großz. 3-Zi.-EG-

Whg., ca. 94 m², neuw. EBK, D-Bad,

großz.Wohn/Essber., schö.Pitchpineböden,

Terr.+ Gartenmitbenutzung frei

zum 30.06.09

Miete 750,- zzgl. NK/KT/CT

Hamburg-Lohbrügge, alles vom

Feinsten! Sehr schönes u. grundsolides

MRH in absolut zentr. Lage. Ca.

90 m² Whfl. zzgl. 40 m² Keller, heller

Wohn-/Eßber., Vollholzpark., Zugang

z.sonnig.Terr.u.kl.Garten, hochwert.

Designerkü.(Fa. Leicht), Schlafzi. m.

breitem Balk., Kinderzi.o.Homeoffice,

V-Bad, schönes Holzg.hs., Garage

KP 185.000,-

Von der Bewertung Ihrer Immobilie bis zur Übergabe beraten und

begleiten wir Sie kompetent und erfahren – seit 15 Jahren!


HEILIG-GEIST-KIRCHE

WOHLTORF

Abschied und Neubeginn

Liebe Gemeinde in Wohltorf und Krabbenkamp!

Liebe Leserinnen und Leser!

Wir können von Glück sagen, dass Pastor Reinhard Stender in Wohltorf neuer Pastor sein wird. Ab September

2009 beginnt er seine Arbeit. Wir kennen ihn als guten Seelsorger und begeisterten Verkündiger

des Evangeliums.

Und wir legen ihm gerne die Wohltorfer Gemeinde in seine Hände.

Wohltorf hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Und vor sich hat die Gemeinde wieder eine gute Zeit mit

hoffnungsvoller Kontinuität und seelsorgerlicher Begleitung.

Mit dieser Zuversicht ziehen sich die beiden Pastoren Erich Zschau und Jörg Giesen aus allen Aktivitäten

und Kontakten zurück und bitten die Gemeinde, bei allen seelsorgerlichen Fragen und Wünschen der Begleitung

bei Taufen, Trauungen und Beerdigungen sich an den neuen Pastor zu wenden.

Manchmal gab es Kontinuität, in der eine Familie über Generationen mit den Großeltern, Eltern, Kindern

und Enkeln von ein und demselben Pastor betreut, liebevoll begleitet und mit kirchlichen Handlungen

versorgt wurde.

Diese Kontinuität kann neu entstehen, wenn Sie sich auf unseren neuen Pastor Stender einlassen. Er wird

Sie gerne begleiten und Ihnen nach Kräften alle Aufmerksamkeit geben.

Machen Sie sich keine Sorge, dass nun ein Abbruch droht und liebgewordene Kontakte mit neuen Menschen

verknüpft werden müssen.

Es wird eine neue Zeit entstehen, Neues wird seine Stärken zeigen, neue Beziehungen werden geknüpft

und Begleitung kann zu neuen Begegnungen führen. Alte Bindungen zur Heilig-Geist-Kirche Wohltorf

werden Bestand haben und die Zugehörigkeit kann neue Tiefen erleben.

Außerdem sind wir von unserem österlich christlichen Glauben darauf vorbereitet, dass wir immer wieder

neu beginnen dürfen und dieser Neubeginn mit Abschied verbunden ist. So führt uns Karfreitag an den

Abschied, und dann erleben wir zu Ostern die Auferstehung und den Neubeginn. Eigentlich ist jedes Kirchenjahr

eine Einübung in Abschied und Neubeginn. Dabei besteht die Kontinuität in der Hoffnung, dass

Gott uns durch schwere Zeiten der Trennung und des Abschieds stärkt. Und er lässt uns seine Nähe spüren,

indem er uns immer wieder Menschen schickt, die uns segensreich begleiten.

Mit dieser Zuversicht übergeben wir die Gemeinde Wohltorf an Pastor Reinhard Stender und bitten Gott

um seinen Segen.

Reinhard Stender, unser neuer Pastor.

50 AKTUELL | 6 | 09

Ihre Pastoren und

Pastor i.R.

Pastor i.R.

NACHRICHTEN DER

EV.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE

Gottesdienste

21. Juni, 10:00 Uhr

2. Sonntag nach Trinitatis

Lukas 14 (15), 16–24

Erich Zschau, P.i.R.

28. Juni, 11:00 Uhr

3. Sonntag nach Trinitatis

mit Kindergottesdienst

Lukas 15, 1–3.11b-32

Jörg Giesen, P.i.R.

5. Juli, 10:00 Uhr

4. Sonntag nach Trinitatis

mit Abendmahl

Lukas 6, 36–42

Pastor Martin Rößler,

12. Juli, 10:00 Uhr

5. Sonntag nach Trinitatis

mit Kindergottesdienst

Verabschiedung von

Frau Jähner

Lukas 5, 1–11

Pastor Reinhard Stender

Jörg Giesen, P.i.R.

Der Kindergottesdienst

hat Sommerpause

Während der Schulferien findet

kein Kindergottesdienst statt.

Bericht aus dem Kirchenvorstand

Die Kirchengemeinde Wohltorf

freut sich auf ihren neuen

Pastor.

Pastor Reinhard Stender wird

mit seiner Familie in den

Sommerferien in das neu renovierte

Pastorat einziehen

und dann ab 1. September seinen

Dienst antreten.

Ausführlich wird er sich persönlich

in »aktuell« in der

Septemberausgabe vorstellen.

In seinem Vorstellungsgottesdienst

am 29. März 2009 und

dem Treffen nach dem Gottesdienst

im Gemeindehaus hat

ihn die Gemeinde als Theologe

und Seelsorger in seiner

freundlichen und offenen Art

kennengelernt. Wir schätzen

sowohl seine Geduld zuzuhören

und andere zu Wort kommen

zu lassen, als auch sein

klares und tolerantes Auftreten.

Vormerken sollten Sie sich

den Termin seines Einführungsgottesdienstes

am Erntedanksonntag,

den 4. Oktober

2009 um 15.00 Uhr.

Wir wünschen uns und der

Gemeinde, dass wir mit Pastor

Reinhard Stender Gottes Segen

spüren werden.

Der Kirchenvorstand


Chronik

MUSIK IN DER WOHLTORFER KIRCHE

Unter Gotteswort zur

letzten Ruhe geleitet:

Anja Schmidt geb. Krüger, 51 Jahre

Kurt Johns, 79 Jahre

Getauft wurde:

Matteo Johannes Maruhn

Carolin Berger

Liliana Marie Langhans

Hanna Matthea Kossing

Sie erreichen uns

Pastor Jörg Giesen, Tel. 68 38

Kirchenbüro:

Karin Ziel, Tel. 2283,

Fax 80 976

E-Mail:

kirchenbuero@kirche-wohltorf.de

Di und Do 14–17 Uhr.

Küster:

(für alles, was die Kirche betrifft):

Hr. Flügge, Tel. 50 25

Kirchenmusikerin:

Andrea Wiese, Tel. 80 881

Kindergarten Alter Knick:

Marion Kock (Leit ung), Tel. 25 94

Vorsitzender des Kirchenvorstandes:

Arno Flügge, Tel. 50 25

Internet:

www.kirche-wohltorf.de

Spendenkonto der Kirchen-

gemeinde bei der

KSK Herzogtum Lauenburg,

BLZ 230 527 50,

Kto. Nr. 109 441 457

Sonntag, 5. Juli 2009, 18 Uhr

JUBILARE 2009

Konzert mit Werken von F. Mendelssohn-Bartholdy (*1809),

J. Haydn (†1809) und G. F. Händel (†1759)

Christiane Laukemper – Sopran

Dorothea und Maria Fiedler-Muth – Violinen

Friedemann Schiebe – Orgel

Kurrende und Jugendkantorei Wohltorf

Leitung: Andrea Wiese

Karten zu € 7.- (erm. 5.-) an der Abendkasse

Das Konzert erklingt auch am Samstag, den 4. Juli 2009

um 17 Uhr in der Kirche St. Lorenz in Travemünde

________________________________________________

Sonntag, 12. Juli 2009, 10 Uhr

VERABSCHIEDUNGSGOTTESDIENST

JUTTA JÄHNER

Lieder und eine kleine musikalische Szene mit den

Vorstufen der Kinderkantorei, Leitung: Jutta Jähner

Anschließend laden wir zu einem kleinen Empfang zu

Ehren von Frau Jähner ins Gemeindehaus ein

Insektenschutz

• Spannrahmen

• Drehrahmen • Schiebetüren

• Schwenktüren

• Schachtabdeckung

• Rollos

UWG-Sommerfest

Die Unabhängige Wählergemeinschaft

Aumühle, UWG,

lädt am Sonntag. 28. Juni , um

11 Uhr alle Mitglieder und

Freunde der UWG zum Sommerfest

bei Familie Dienemann,

Bismarckallee 12, ein.

Hier gibt es Gelegenheit, andere

nette Mitbürger näher kennenzulernen.

In der entspannten

Atmosphäre des Sommerfestes

können sich die Gäste auch bei

den Gemeindevertretern persönlich

über die aktuell anstehenden

Themen informieren:

Ob es um Verbesserungsmöglichkeiten

der Kinderbetreuung

allgemein und der Lernsituation

in der Grundschule im Be-

Schleiermacher-Kolleg

Freitag, 12. Juni, 19.30 Uhr,

Theatersaal Augustinum

»Öffentliches Schleiermacher-

Kolleg. Empfang mit Musik und

Vortrag aus Anlass des 90. Geburtstages

von Pastor Arp.

Sonntag, 14. Juni, 10 Uhr, Kir-

Knutzen schönes Wohnen Ihre Fachberatung ung für Insektenschutz. Unser Insektenschutz ist

wetterfest und korrosionsbestandig. Dieser hohe Qualitätsstandard vespricht eine langlebige

Funktion. Vereinbaren Sie einfach Ihren persönlichen Termin für eine „Rund um Beratung“

und wir finden für Sie die ideale Lösung mit der Sie sich vor Insekten schützen können.

Herzlichst Ihr Knutzen Team.

sonderen oder um das Auslaufen

der Realschule in zwei Jahren

geht, ob sie Fragen zum

Straßenausbau, Regenwasserentsorgung

und Straßenreinigung

haben oder ob die Optimierung

der Straßenbeleuchtung

und der Einkaufssituation

in der Großen Straße für Sie ein

Thema ist.

Einladungen an die Mitglieder

sind in Vorbereitung. Wenn Sie

Interesse haben, als Gast mit

uns zu feiern, melden Sie sich

bitte bei Trude Remmele unter

Tel. 04104 - 5348, bei einem

Ihrer UWG-Gemeindevertreter

oder über

www.UWG-Aumuehle.de

che Aumühle: Ein besonderer

Gottesdienst: Die »Schützengilde

Sachsenwald Aumühle-

Wohltorf«, die auch 90 Jahre alt

geworden ist, feiert ihr Schützenfest

zusammen mit dem Geburtstag

von Pastor Arp.

Knutzen Wohnen Filiale Wentorf

Südredder 10 - 12, Tel. 040/ 73937790

www.knutzen.de, wentorf@knutzen.de

6 | 09 | AKTUELL 51


„Ein schöner Abschied ehrt das

ganze Leben.“

www.ollrogge.de

Es war eine schöne Feier!

Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns diesen Tag

unvergesslich gemacht haben.

Über die vielen Glückwünsche, Blumen und Geschenke

zu unserer goldenen Hochzeit haben wir uns sehr

gefreut. Ein besonderer Dank geht an unsere Kinder.

HÜTTMANN

BESTATTUNGEN

Große Straße 17 KLAUS-DIETER HÜTTMANN Tel. (04104)

21521 Aumühle

Fax: (04104) 77 05 Klaus-Dieter.Huettmann@t-online.de

52 AKTUELL | 6 | 09

Werner und Lilli Pusback

24 Stunden Telefon

040/721 30 12

Im Trauerfall für Sie da ...

2102

Bergedorf, Wentorfer Str- 2–4

Wentorf, Sollredder 7

Reinbek, Bahnhofstr. 1

Bestattungen seit 1877 im Familienbetrieb

Hilfe in den Erd-, schweren Feuer-, See-Bestattungen

Stunden

Vorsorgeberatung – Floristik „ Geprüfter – Hausbesuche Fachbetrieb “

21465 Reinbek 21521 Aumühle 21465 Reinbek

21465 Reinbek 21521 Aumühle

21465 Reinbek

Am Hünengrab 5 Bergstr. 17a Schönningstedter Str.33

Am Hünengrab 5 Bergstr.17a Schönningstedter Str. 33

Grabneuanlagen

Grabbepflanzungen

Grabpflege

Aumühle

und Dassendorf

Familienanzeigen

können Sie persönlich aufgeben bei der

FirmaAngelika Rohrbach

in Aumühle oder unter

anzeigen@viebranz.de

Timm Wemper

* 14. Januar 1947 † 5. Mai 2009

Du bist überall, wo wir sind.

In Liebe und Dankbarkeit

Marianne Wemper geb. Harden

mit Corinna und Felix

Thordis Wentzel geb. Wemper

und Alexander mit Familie

Alrun Wemper-Stephan mit Livia

Die Beisetzung hat im engsten Familienkreis stattgefunden.

24 – Stunden Zentralruf : 04104-3611

Friedhofsgärtnerei

Seifert

Inh. Cord Seifert

Telefon

04152 - 84 79 63

DAUERGRABPFLEGE

Vertrauen durch Sicherheit

www.dauergrabpflege-schleswig-holstein.de


Sachsenwaldschule Gymnasium Reinbek

Ehemalige

ges uc h t

Reinbek (zrml) - Anlässlich des 85-jährigen Bestehens der

Sachsenwaldschule Reinbek wird am 9.9.2009 gefeiert. Geplant

ist auch ein Fest der Ehemaligen. Federführend bei der

Organisation ist der Förderverein der Sachsenwaldschule.

Alle, die über Adressen ehemaliger Klassenkameraden oder

Lehrer verfügen, werden gebeten, diese dem Verein mitzuteilen.

Telefon: 40 - 72 81 06 75

Fax: 040 - 72 73 00 84

E-Mail: fv@sachsenwaldschule.de

Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Schule unter

www.sachsenwaldschule.de

Bestattungen in

Frauenhänden

Claudia Bartholdi

Bergedorfer Schloßstraße 12

21029 Hamburg

040 - 724 724 9

0170 - 28 34 035

Tag und Nacht

www.trauer-lichtung.de

Wat löppt

de Tiet

100 Johr Autoverkehr

op Aumöhler Stroten

vun Otto Prueß

De Aumöhler Dokter hett sik 1909 een Dreerad-Motorwogen mit een

Benzinmotor vun 3,4 PS för den Verkehr op de öffentlichen Stroten

genehmigen looten. Ok Emil Specht harr 1909 sien eerstet Auto. 1914

weern hier in Aumöhl all twee richtige Autos.

Siet 1911 dörvt’n de Automobile op all de Haupt- un Nebenweg’n fohrn,

wenn se denn passierbar

sünd. De Stroten in ole Tieden

weern notdürftig planert

un bestahn ut nackte Eer.

Wenn dat drööch weer,

weern se stövig un bi Regen

weern dat Slickweeg’n.

Mit Peerd un Wogen föörn

veele Lüüd na Friedrichsruh.

Nun schafft’n sik ok ümmer

mehr Privotlüüd een Automobil

an un de Verkehr worr

ümmer grötter. Üm 1850 geev dat de eersten Chausseen, dat weern

Landstroten mit faststampft Steen.

De Böverlandjäger (Oberlandjäger, Polizei) worrn 1914 mit een Stoppuhr

to Överwachung vun den Kraftwogenverkehr utrüst. In’t Protokoll

steiht, dat sik dat to’n Faststellen vun’ Geschwindigkeit good bewährt

harr.

De Snelligkeit weer 1923 döörch ene Rieksverorden (Reichsverordnung)

regelt. In’ Oort weer’n 30 km in’ Stüün verlöövt.

Bit 1935 weer de Stroot ümmer noch de gemeensame Weg för Footgänger

un Fohrtüüg. Ok weer de Stroot ein Speelplatz för de Kinner. Dat Limit

vun 50 km/h käm erst 1957.

De Automobilverkehr nahm an Sünndag in Sommer ümmer mehr to,

wiel de Hambörger in de schöne Landschaft vun Aumöhl un Friedrichsroh

wulln. De Footgängers un de Anligger in’t Villengebiet weern

dor gar nich mit inverstohn un se föhlten sik belästigt. De Anligger beschweert’n

sik 1925 bien Amtsvörsteher. De Amtsvörsteher mookt een

Vörslag an den Landraat mit een Höchstgeschwindigkeit vun 15 km in’

Stünn. De Gemeen meen ok, dat an abschüssige Steden (Stellen) Wiespohl

(Verkehrszeichen) för ene Mäßigung vun Fohrgeschwindigkeit

der Kraftfohrtüüch opstellt warrn schullt. Besonners op de Landstroot

vör de Infohrt in’e Oortschaft Friedrichsroh. Hier weer dat dörch dat

starke Strotengefäll un de korten unöversichtlichen Strotenwindungen

besünners gefährlich. Dree Wiesschiller mit »Kraftfahrzeuge 15 km«

wöörn opstellt.

Un hüüt? Ok in hunnert Johr hebbt de Aumöhlers dat nich schafft, den

Verkehr överall verständig to regeln.

6 | 09 | AKTUELL 53


Hartkop & Pfau

Bürgermeister-

Hergenhan-Str. 10

22946 Trittau

Tel.: 04154/33 04

Fax: 04154/851 31

Bitte fordern Sie unseren

Prospekt an!

Homepage:

www.partyservice-hartkop.de

Hunde-Service Leisterförde

(bei Büchen)

☎ 03 88 42 - 2 06 87

7 Tage geöffnet!

Hundepension

Kompetente Hundeschule

Welpenspiel, -aufbau

Futter, Leckerlis, Spielzeug

Beratung u.v.m.!

www.wesenzwinger.de

Wespen, Ratten, Mäuse, Flöhe,

Marder,Tauben,Schaben,HACCP?

Gepr.Schädlingsbekämpfer

NITOR GMBH,

☎ 04156 - 81 13 71

Internet: www.nitor.org

E-Mail: Info@nitor.org

Kleine

Anzeigen

Housesitting

Sicher ist sicher, Evelyn Martin-Froels,

Tel. 0172 - 2 08 92 00

www.martinfroels.de

Übernehme Gartenarbeiten aller Art,

schnell – preiswert – zuverlässig!

Tel. 04152-889 67 29 / 0170-360 13 25

Aumühle – EFH, 100 m² / 1.120 m²,

Flachdach, 3 Zimmer, gr. Diele, Bad mit

WC, Küche, Kamin, el. Rollladen, heller

Vollkeller, Öl-Zentralheizung, Terrasse,

Garten, Garage, KM € 850,-, Garage

€ 50,- NBK € 65,-, Tel. 04104 - 27 02

Englisch-Unterricht bei Dozentin, Konversation,

Grammatik, Literatur, einzeln

u. kl. Gruppen, Tel. 04104 - 96 23 95

Ankauf von Büchern und Bibliotheken,

Tel. 040 - 25 33 24 25

Großer Weihnachtskaktus zu verschenken,

Tel. 04104 - 27 62

SPIELEND SCHNELL SPANISCH

SPRECHEN UND SCHREIBEN, auch

französisch, alle Stufen, Prüfungsvorbereit.

Qualifi. Gymnasiallehrerin gibt

Einzel- und Kleingruppenunterricht. Info:

04104 - 96 19 28, E-Mail: squio@gmx.net

Bettenreinigung/-wäsche täglich

Textilpflege Mindorf · Geesthacht · Spandauer Str. 5-7

Telefon 0 4152 - 7 72 65

• Teppichreinigung •

Aumühler

DRK-Kleiderkammer

Aumühle (nei) - Die Kleiderkammer

des Deutschen Roten Kreuzes

an der Bürgerstaße 33 in Aumühle

ist gut gefüllt. »Wir haben das ganze

Jahr über kostenlose Angebote«,

betont Edith Bormann von der

DRK-Kleiderkammer.

Untergebracht ist die Kleiderkammer

in einem ehemaligen Feinkostgeschäft.

DRK-Helferin Margret

Rösler erinnert noch, wie sie

als Verkäuferin für ihren Vater

Heinrich Rathmann und später

für ihren Bruder Hans Rathmann

in dem Geschäft Gemüse verkauft

hat. Anfang der fünfziger Jahre

waren parallel zur Wohnsiedlung

Bürgerstraße von der Gemeinde

fünf Läden gebaut worden.

Nachdem die Mieter gekündigt

hatten, suchte die Gemeinde nach

einer neuen Nutzungsmöglichkeit

für die ehemaligen Geschäfte.

Das DRK war damals praktisch

»obdachlos«, denn im ehemaligen

Kohlenkeller der Schule

konnte der Verein seine Arbeit auf

Dauer nicht ausüben. DRK-Mitglieder

bauten die ehemaligen Geschäfts-Räume

im Jahre 1988 in

eigener Regie zu einem schmu-

54 AKTUELL | 6 | 09

cken DRK-Zentrum um, ebenso

wie die bis dahin bei der damaligen

DRK-Vorsitzenden Rosemarie

von Wedel im Privathaus an der

Birkenstraße untergebrachte Kleiderkammer.

Seit zehn Jahren wird die DRK-

Kleiderkammer von Edith Bormann

geleitet. Unterstützt wird

sie seit vier Jahren von Margret

Rösler und im Herbst vorigen Jahres

stieß Margarete von Croy aus

Wohltorf dazu.

In der Jahreshauptversammlung

wurde Edith Bormann für ihre 50-

jährige aktive Tätigkeit im Aumühler

Roten Kreuz mit der goldenen

Ehrennadel durch die Vereinsvorsitzende

Renate Spillner

ausgezeichnet.

An jedem ersten Donnerstag im

Monat ist die Kleiderkammer

von 9.30 bis 12 Uhr geöffnet.

Bestens sortiert sind hier sehr

schöne Kleider, Anzüge, Pullover,

aber auch Kinderkleidung zu finden.

»Das Angebot der Kleiderkammer

kann sich mit einem Modegeschäft

messen«, betonen die

drei DRK-Helferinnen.

Viele Bürger aus Aumühle und

Sparen Sie sich teure Handwerker! 0160-99 07 06 24

Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe im Bereich

Straßen-, Garten-, Terrassen- und Wegebau

Dringend Schüler/Schülerin für ca. 2 x

wöchtl. Mat./Deut.-NH ges. für span. Kind

in Kl. 2, Tel. 0176 - 50 22 60 21 oder

abends: 04104-96 19 28

Schallplatten. Schätzung, Beratung,

Ankauf von Sammlungen, Nachlässen,

Einzelstücken, freundlicher Service, Mo.-

Fr. 9.30-12.00 u. 18.00-21-00 Uhr, Sa. &

So. ab 11.00 Uhr, Tel. 04104 - 90 86 21

od. 0179 - 5 45 07 27

Redaktions- und

Anzeigenschluss

für die Juli-Ausgabe

Sachsenwald aktuell

ist Dienstag

der 7. Juli 2009

Buchführung & Büroservice

Anja Köhler

geprüfte Bilanzbuchhalterin (IHK)

H.Petzka@web.de

Impressum

Herausgeber und Verlag:

Kurt Viebranz Verlag (GmbH & Co. KG),

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek,

Telefon 04151 - 88 90-0, Fax 04151 - 88 90-33.

E-Mail: anzeigen-aktuell@viebranz.de

redaktion-aktuell@viebranz.de

www.viebranz.de

www.gelbesblatt.de

In Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft

Aumühler und Wohltorfer

Gewerbetreibender.

Geschäftsführer (ViSP): Ricardo Viebranz

Redaktion: Christa Möller, Stephanie Rutke.

Anzeigen: Gisela Sievers.

Verantwortlich für die Mitteilungen der

Gemeinde Aumühle: Bürgermeister Dieter

Giese. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Wohltorf: Bürgermeister Rolf

Birkner. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Dassendorf: Bürgermeisterin

Martina Falkenberg. Verantwortlich für

den Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde

Aumühle: Dirk Süssenbach. Verantwortlich

für die Nachrichten der Kirchengemeinde

Wohltorf: Kirchenvorstand Wohltorf.

Nachrichten und Informationen vom TuS

Aumühle-Wohltorf: Ottmar Schümann.

Auflage: 5.100. Verteilung an alle Haushaltungen

in Aumühle, Wohltorf, Friedrichsruh,

Krabbenkamp, Dassendorf

u. div. Auslagestellen (auch Kröppelshagen).

Herstellung: Viebranz Mediengestaltung.

Druck: Girzig & Gottschalk, Bremen

Vertrieb: pressevertrieb2 GmbH

Titelfoto: Sabine Riege

Margarete von Croy, Edith Bormann und Margret Rösler.

Wohltorf unterstützen die Kleiderkammer

mit getragenen, aber

noch sehr gut erhaltenen Kleiderspenden.

Bedauert wird, dass relativ

wenige Aumühler oder Wohltorfer

das Angebot nutzen. Um

die Kleiderspenden aber sinnvoll

einzusetzen, werden Pakete für

die Litauen-Hilfe gepackt. Im vorigen

Jahr wurden mehr als 200 Pakete

in die baltischen Staaten weitergeleitet.

Unterstützt werden

aber auch benachbarte Gemeinden.

»Uns ist egal, wer kommt, wir

sehen unsere Aufgabe darin, Mit-

bürgern zu helfen«, beschreibt

Edith Bormann ihre langjährige

Tätigkeit. Zwei Probleme würden

»Die Drei von der Kleiderkammer«

gern gelöst sehen: »Der

Raum ist zu klein geworden, wir

benötigen dringend mehr Platz,

um die Kleidung zu sortieren und

sie anschließend übersichtlich für

die Besucher aufzuhängen.« Und

der zweite Wunsch wäre Verstärkung:

»Wir könnten jüngere Mitarbeiter

zur Unterstützung gut gebrauchen.«

Text und Foto: Lothar Neinass


KIRCHE IN AUMÜHLE

Hinweise

Chöre

Kantorei Aumühle

mittwochs 19.55 – 21.45 Uhr

Jugendchor (ab Klasse 5)

donnerstags 18 – 19 Uhr

Kinderchor in der Schule

donnerstags 14.30 – 15.20 Uhr

Kinderchor im Gemeindehaus

freitags 15 – 15.50 Uhr

Glöckchen (5–6 Jahre)

freitags 16.05 – 16.45 Uhr

Offener Singkreis Aumühle

Am 23. Juni und 7. Juli,

jeweils dienstags um 9.30 Uhr

am 16. Juni, 30. Juni und 14. Juli

jeweils dienstags um 15 Uhr im Gemeindesaal

Seniorenkreis

Am 23. Juni und 7. Juli,

jeweils dienstags um 15 Uhr im Gemeindesaal

Chronik

Getauft wurden

Liselotte Redlefsen in Friedrichsruh

Mia Zangenmeister

Getraut wurden

Annika Magner geb. Bortz und Ralf Magner

Johanna Laura Busch geb. Rasche und

André Busch in Friedrichsruh

Madeleine Zangenmeister geb. Mund und

Björn Zangenmeister

Kirchlich bestattet wurden

Grete Fitschen geb. Fitschen, 89 Jahre

Günther Westphalen, 88 Jahre

Horst Knisse, 73 Jahre

Lisa Czerwinski geb. König, 84 Jahre

Herzliche Einladung

Sonnabend, 20.Juni 2009,10.00 Uhr

Gemeindesaal Aumühle, Börnsener Straße 25

Vortrag mit Gespräch

Prof. Dr. Dr. h. c. Otto Hermann Pesch

Martin Luther – längst »katholisch« ?

Mit Albrecht Peters auf dem Weg zum Reformator.

Otto Hermann Pesch (*1931) war – als katholischer

(!) Theologe – von 1975–1997 Professor

für Systematische Theologie und Kontroverstheologie

am Fachbereich Evangelische Theologie

der Universität Hamburg und lebt heute in

München. Er war Mitglied des Ökumenischen

Arbeitskreises katholischer und evangelischer

Theologen und gehört weltweit zu den besten

Kennern der Ökumene und entschiedensten

Befürwortern der Einheit der Kirche.

Prof. Dr. Albrecht Peters (*1924, †1987) war

Professor für Systematische Theologie an der

evangelischen Fakultät der Universität Heidelberg

mit den Schwerpunkten Rechtfertigungslehre,

eucharistische Realpräsenz und theolo-

Wächst jetzt zusammen,

was zusammengehört?

GEMEINDEABEND

zum Thema NORDKIRCHE

am Donnerstag, den 11. Juni 2009

um 20 Uhr

im Gemeindesaal der

Kirchengemeinde Aumühle

Der Zusammenschluss der Kirchen von

Nordelbien, Mecklenburg und Pommern

zu einer gemeinsamen Nordkirche ist für

das Jahr 2012 von den Synoden beschlossen

worden. Mit der Fusion entsteht die

zweite evangelische Landeskirche mit

Gebieten in West- und Ostdeutschland

mit rund 2,4 Millionen Mitgliedern.

Wie kam es zu diesem Zusammenschluss?

Über die Hintergründe dieser

Entwicklung wird uns an diesem Abend

der nordelbische Synodale Dr. Henning

von Wedel aus Aumühle berichten. Welche

Chancen und Möglichkeiten verbinden

sich mit dieser Fusion? Darüber

wird uns die mecklenburgische Pastorin

Dorothea Strube aus der gemeinsamen

Arbeitsstelle Kirche im Norden informieren.

Im Anschluss wird Zeit sein für unsere

Rückfragen, aber auch für die Diskussion

von Erwartungen und Befürchtungen.

gische Anthropologie, die er mit einem tiefen

seelsorgerlichen Wirken verband. Er gehörte zu

den Gründern der Ansverus-Communität und

war bis zu seinem Tode ihr Geistlicher Senior.

Peters' Kennerschaft Martin Luthers war Anlass

für Otto Hermann Pesch, den intensiven Austausch

mit ihm zu suchen.

Dieser (öffentliche) Vortrag findet im Rahmen

einer von der Ansverus-Communität Aumühle/

Hamburg gestalteten internen Gedenktagung

für Albrecht Peters statt, an der ein Kreis

ehemaliger Heidelberger Schüler aus ganz

Deutschland und der Schweiz teilnehmen wird.

Sie klingt aus am Sonntag, dem 21. Juni 2009

um 10 Uhr mit einem Abendmahlsgottesdienst

in der Aumühler Kirche, in dem Bischof Dr.

Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald) die Predigt

halten wird

Die Leitung der Tagung hat Altprior Prof. Dr.

Karl Heinrich Ehrenforth AC .

Abschlussgottesdienst für die

Schulanfänger des Ev. Luth.

Kindergartens Weidenstieg

Am Sonntag, den 12. Juli ist es wieder so weit.

Unsere »Großen« werden aus dem Kindergarten

verabschiedet.

Aus diesem Anlass laden wir alle Eltern, Geschwister

und Großeltern um 9 Uhr in den Kindergarten

Weidenstieg 2 zu einem Abschiedsfrühstück

ein.

Danach gehen wir gegen 10.30 Uhr zusammen

in die Kirche. Um 11 Uhr feiern wir dann den

Abschlussgottesdienst, mit dem unsere Schulanfänger

mit Gottes Segen in ihren neuen

Lebensabschnitt entlassen werden.

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE

IN AUMÜHLE

Börnsener Straße 25 · 21521 Aumühle

Telefon 3059 · Telefax 80768

www.kirche-aumuehle.de

Pastor Dirk Süssenbach 3059

Kirchenbüro und Friedhofsverwaltung

(Karin Ziel) Mo – Fr 10 – 12 Uhr 3059

Kirchenmusik (Susanne Bornholdt) 963707

Kirchenvorstand (Beatrix Jenckel) 4656

Kindergarten (Renate Pflug) 5174

Küster (Gerhard Riedner) 2 676

Friedhofsgärtner

(Thorsten Wettern) 0170 - 2302677

Ansverus-Haus, Vor den Hegen 20 97060

Spendenkonten der

Kirchengemeinde Aumühle:

bei der Kreissparkasse Herzogt. Lauenburg,

BLZ 230 527 50, Konto 116 998 für

Pfarrstellenfonds, Instrumentenfonds,

Heizprojekt ,

Konto 109 105 643 für

Förderkreis Aumühler Kirchenmusik

Dringend Hilfe gesucht!

Kinder-Bibel-Wochenende

in Planung

Nach den Sommerferien wollen wir am 19. und

20. September 2009 ein Kinder-Bibel-Wochenende

in unserer Gemeinde veranstalten. Dafür

werden dringend Helfer gesucht! Wir suchen

Väter und Mütter, bereits konfirmierte, ältere

Teenager, die Lust haben an diesem Wochenende

eine Kleingruppe mit Kindern zu betreuen.

Natürlich wird es um eine biblische Geschichte

gehen, zu der in den Kleingruppen gespielt

und gebastelt werden soll. Wer Lust hat

mitzuhelfen, melde sich bitte bei Pastor Süssenbach

(Tel. 04104/3059). Für Donnerstag, den

9. Juli 2009 ist am Nachmittag um 16.30 Uhr ein

erstes Vorbereitungstreffen geplant.

Claudia Maresch, Beatrix Jenckel,

Claudia & Dirk Süssenbach

6 | 09 | AKTUELL 55


Gottesdienste

1. Sonntag n. Trinitatis, 14. Juni 2009

10 Uhr Gottesdienst zum Schützenfest

Pastor Arp und Pastor Süssenbach

2. Sonntag n. Trinitatis, 21. Juni 2009

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Abschluss der Gedenktagung

für den Theologen

Prof. Dr. Albrecht Peters

Predigt:

Bischof Dr. Hans Jürgen Abromeit, Greifswald

Liturgie: Pastor Süssenbach

Kantorei Aumühle

18 Uhr Abendgottesdienst

Pastor Süssenbach

3. Sonntag n. Trinitatis, 28. Juni 2009

10 Uhr Abschlussgottesdienst

der Frühkonfirmanden

mit Kinderabendmahl

Pastor Süssenbach

4. Sonntag n. Trinitatis, 5. Juli 2009

10 Uhr »Sing and Swing«

Spirituals und Jazz im Gottesdienst

Meinolf Stemmer & Band

Pastor Süssenbach

Anschließend musikalischer

Frühschoppen

5. Sonntag n. Trinitatis, 12. Juli 2009

10 Uhr Treffen der Gemeinde

am Kindergarten. Wir nehmen die

Schulkinder im Kindergarten in

unsere Mitte und gehen mit allen

Kindergartenkindern zur Kirche.

11 Uhr Familiengottesdienst

zum Ende des Kindergartenjahres

Pastor Süssenbach

Kindergottesdienst

am 7. und 21. Juni

Morgengebet

mittwochs 9 Uhr in der Kirche

Ansverus-Haus

Andachten montags – freitags

8 und 18 Uhr

donnerstags 8 Uhr Eucharistiefeier

Ss. Simeon und Hanna (Augustinum)

freitags 18 Uhr Predigtgottesdienst

Am 1. Freitag im Monat Eucharistie

seit dem 1. Mai 2009 ist aus den beiden Kirchenkreisen

Lübeck und Herzogtum Lauenburg

der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis

Lübeck-Lauenburg geworden, der sich

dieses Logo gegeben hat:

Für die beiden bisherigen Kirchenkreise stehen

die Halbkreise, die das Kreuz, die Mitte,

umschließen.

Dieses Bild erinnert an das Ansverus-kreuz,

das Kreuz mit dem Sonnenrad, das auf einer

Wiese bei Einhaus zum Gedenken an den

Heiligen Ansverus steht.

Ansverus war Abt des Benediktinerklosters St.

Georg auf dem Berge bei Ratzeburg. 1066

starb er bei einem Aufstand heidnischer Slawen

gegen die Sachsen mit nur 28 Jahren den

Märtyrertod. Seine Gebeine liegen im Ratzeburger

Dom begraben. Ihm verdankt unser

Kirchenkreis seine Christianisierung.

Vor zwei Jahren hat die Nordelbische Synode

beschlossen, die Zahl der Kirchenkreise von

27 auf 11 zu reduzieren und dabei die Kirchenkreise

Lübeck und Herzogtum Lauenburg

zusammen zu legen. Mit dieser Strukturreform

versucht unsere Kirche, »sich in

Zeiten zurück gehender Finanzmittel ein

kleineres Gewand zu schneidern« , so beschrieb

es Bischöfin Bärbel Wartenberg-Potter.

Einsparungen bei den Verwaltungskosten

sollen den Ortsgemeinden helfen, ihre Aufgaben

auch zukünftig zu erfüllen. Wir wollen

hoffen, dass das gelingt. Zunächst hat der Fusionsprozess

viel Arbeit der Kirchenkreisvorstände

und natürlich auch Geld gekostet.

Der neue Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg

mit rund 200 000 Kirchenmitgliedern gehört

zum Sprengel Hamburg-Lübeck, für den Bischöfin

Maria Jepsen verantwortlich ist. Er ist

in die beiden Bezirke »Hansestadt Lübeck«

und »Herzogtum Lauenburg« eingeteilt, für

die jeweils die bisherigen Pröpstinnen Petra

Kallies und Frauke Eiben zuständig bleiben.

Weil nun auch die Kirchengemeinde Wentorf

nicht mehr zu Stormarn sondern zu unserm

Kirchenkreis gehört, ergeben sich neue Möglichkeiten

der Zusammenarbeit in der Sachsenwald-Region,

auf die wir uns freuen.

Sitz des Verwaltungszentrums des neuen Kirchenkreises

wird Lübeck sein. In den alten

Räumen der Kirchenkreisverwaltung in Ratzeburg

entsteht ein Regionalzentrum für die

Arbeit der übergemeindlichen Einrichtungen

im Kirchenkreis.

Die nächste große Veränderung bringen die

Beschlüsse zur Bildung einer gemeinsamen

Nordkirche. Die bisher selbständigen Kirchen

in Nordelbien, Mecklenburg und Pommern

wollen sich nach dem Willen ihrer Synoden

bis 2012 zu einer Kirche zusammenschließen.

Wächst jetzt zusammen, was zusammen gehört?

Darüber wollen wir bei einem Gemeindeabend

am 11. Juni 2009 nachdenken, zu

dem ich Sie ganz herzlich einladen.

Bei allen Veränderungen, Zukunftsplänen,

Fusionen und Zusammenschlüssen wollen

wir aber nicht vergessen, was seit Pfingsten

unsere Kirche im Innersten zusammen und

lebendig erhält: Das ist und bleibt der Heilige

Geist, der Tröster, den Jesus uns verheißen hat

und von dem es im Nicänischen Glaubensbekenntnis

heißt »der Herr ist und lebendig

macht!«

Aumühler

Kirchenmusik

Sonntag, 14. Juni, 18 Uhr

Kirche Aumühle

PERCUSSION – POSAUNE

Das Leipziger Bläserensemble spielt Werke

von Bach bis Bernstein.

Eintritt € 7,- (erm. € 5,-)

Samstag, 4. Juli, 18 Uhr

Kirche Aumühle

»WILLST DU DEIN HERZ

MIR SCHENKEN«

Ensemble Fortune’s musicke spielt Werke

von Purcell, Dowland und Kapsberg

Hanna Thyssen-Gesang,

Susanne Peuker–Theorbe

Eintritt € 7,- (erm. € 5,-)

Sonntag, 12. Juli , 15.30 Uhr

Kirche Aumühle

41. SOMMERSERENADE

Benefiz für

»50 Jahre Brot für die Welt«

Es musizieren die Chöre der

Kirchengemeinde Aumühle mit

anschließendem Sommerfest.

Eintritt € 7,- (erm. € 5,-)

Weitere Hinweise finden Sie auf Seite 55

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine