Download - Villach

villach.at

Download - Villach

Verordnung

Magistratsdirektion

Auskunft Dr. Hans Mainhart

T 04242 / 205-1110

F 04242 / 205-1199

E hans.mainhart@villach.at

Zahl: MD-60d/13-02b/Dr.M/Or

Geschäftsverteilung

Villach, 14. November 2013

für die Mitglieder des Stadtsenates der Stadt Villach (Verordnung des Gemeinderates

vom 6. Dezember 2013)

Auf Grund des § 63 Villacher Stadtrecht 1998, LGBl. Nr. 69/1998 i. d. F. LGBl. Nr.

1/2011, wird verordnet:

§ 1

Aufgabenzuteilung

Die Angelegenheiten des eigenen Wirkungsbereiches der Stadt Villach werden auf die

Mitglieder des Stadtsenates wie folgt aufgeteilt:

Bürgermeister Helmut Manzenreiter:

Aufgaben:

• Magistratsdirektion (MD)

• Grundverkehrsangelegenheiten (Grundverkehrskommission)

• Grundstücksteilungsangelegenheiten

• Angelegenheiten der umfassenden Landesverteidigung

• Zivilrecht

• Ablöseverfahren nach dem Kärntner Straßengesetz und dem

Eisenbahnenteignungsgesetz

• Interessenbescheide gemäß Mietrechtsgesetz

• Berufungsverfahren

• Grundbuchangelegenheiten

• Anbringen an das Vermessungsamt und an die Finanzbehörde

• Erhebungen und Überprüfungen nach diversen Bundes- und Landesgesetzen

(z.B. Preis- und Preisauszeichnungsgesetz, Produktsicherheitsgesetz)

• Zentrale Subventionskartei

• Rechtliche Angelegenheiten des Leichen- und Bestattungswesens (1/G)

Geschäftsgruppenleitung der Geschäftsgruppe 5 - Organisation, Personal,

Controlling (GG 5)

• Kontrollamt

• Krankenfürsorgeanstalt der Beamten der Stadt Villach (KFA)


• Melde- und Standesamt (4/MS)

• Büro des Bürgermeisters (5/B)

• Hauptbüro (5/H)

• Informations- und Kommunikationstechnologien (5/IKT)

• Öffentlichkeitsarbeit (5/Ö)

• Personal (5/P)

• Bezugsverrechnung

• Finanzbedarf (Darlehen, Rücklagen, Beiträge Land und Bund, Kreditinstitute)

• Durchführung von Veranlagungen

• Abschluss von Leasingfinanzierungen

• Budget- und Finanzgebarung

• Mittelfristiger Finanz- und Investitionsplan

• Richtlinien zum Haushaltswesen

• Finanzausgleich (Ertragsanteile, Finanzzuweisungen)

• Haftungen und Bürgschaften

• Beteiligungen der Stadt, insbesondere an Kapitalgesellschaften und

wirtschaftlichen Unternehmungen

• Gerichtliche Einbringung von Zahlungsrückständen (Exekutionen, Mahnklagen,

Konkurs- und Ausgleichsanträge)

• Steuerliche Vertretung gegenüber Abgabenbehörden des Bundes

• Versicherungsangelegenheiten

• Wirtschaftsförderung

• Betriebsansiedlungen

• Standortentwicklung

• Touristische Großinfrastrukturprojekte

• Kooperationsprojekte im Wirtschaftsbereich auf europäischer Ebene aus der

Geschäftsgruppenleitung der Geschäftsgruppe 3 - Finanzen und Wirtschaft

(GG 3)

• Abgaben (3/A)

• Buchhaltung und Einhebung (3/BE)

• Congress Center Villach (3/CCV)

• Projektbüro, Organisation und Management von Veranstaltungen zu

Schwerpunktthemen

Sowie alle Angelegenheiten, die nicht ausdrücklich einem anderen Mitglied des

Stadtsenates zugeteilt sind.

Erster Vizebürgermeister Günther Albel:

Aufgaben:

• Allgemeine Angelegenheiten des Bauwesens

• Regionale, überregionale und strategische Fragen der Bauverwaltung

• Querschnittsmaterien in der GG 2 (ausgenommen Klimabündnis)

• Stadtentwicklung und Stadtentwicklungskonzept (GG 2)

• Projektleitung für besondere Projekte und Bauvorhaben

• Statische Betreuung städtischer Bauwerke

• Sachverständigentätigkeit für Bautechnik und Statik

2/5


• Brückenkontrolle

• Vergabewesen der Stadt Villach

• Erwerb und Veräußerung von Grundstücken der Stadt

• Grundstückspreiskataster

• Abwicklung von städtebaulichen und baukünstlerischen Wettbewerben

• Handhabe des Bauarbeitenkoordinationsgesetzes

• Stellungnahmen zu überregionalen Projekten aus dem Bereich der

Geschäftsgruppenleitung der Geschäftsgruppe 2 - Bau (GG 2)

• Energiekoordination

• Bau- und Feuerpolizei (1/BF)

• Hochbau und Liegenschaften (2/HLW)

• Stadtplanung (2/SV)

• Tiefbau (2/T)

• Vermessung und Geoinformation (2/VG)

• Kultur (4/K)

• Jugendreferat, Jugendzentrum und jugendbezogene Projekte

• Museum und Archiv (4/MA)

• Fördermaßnahmen im Bereich öffentlicher Verkehr

• Feuerwehr (2/BFK)

Zweite Vizebürgermeisterin Wally Rettl:

Aufgaben:

• Klimabündnis aus dem Bereich der Abteilung Natur- und Umweltschutz (1/NU)

• Umweltverträglichkeitsprüfungs-Verfahren

• Schifffahrtsbehörde

• Landwirtschaftsförderung und Tierzuchtförderung

• Kraftfahrgesetz

• Luftfahrtgesetz

• Eisenbahngesetz

• Containersicherheitsgesetz

• Aufbau der Messtechnik, der Durchführung von Messungen, Lärmkataster und

Luftmessungen

• Förderung von Lärmschutzmaßnahmen an Gemeindestraßen

• Klimabündnis

• Gesundheit (1/G)

• Natur- und Umweltschutz (1/NU)

• Strafamt (1/S)

Stadträtin Mag. a Gerda Sandriesser:

Aufgaben:

• Soziales und Jugendwohlfahrt (4/SJ)

• Integrations- und Migrationsangelegenheiten

3/5


• Frauenreferat und frauenbezogene Projekte aus dem Bereich der

Geschäftsgruppenleitung der Geschäftsgruppe 4 - Soziales, Bildung, Kultur

(GG 4)

• Reinhalteverordnung

Stadtrat Mag. Peter Weidinger:

Aufgaben:

• Gewerbe und Veranstaltungen (1/GV)

• Lebensmittel- und Veterinärpolizei (1/LV)

• Tourismus (3/T)

• Straßenrechtsbehörde

• Verkehrsplanung (2/SV)

Stadtrat Harald Sobe:

Aufgaben:

• Kindergärten und Schulen (4/KS)

• Kindergärten und Horte (4/KH)

• Geschäftsgruppenleitung der Geschäftsgruppe 6 - Betriebe und Unternehmen

(GG 6)

• Bestattung (6/B)

• Abfallwirtschaft (6/A)

• Stadtgarten und Friedhöfe (6/S)

• Wirtschaftshof (6/W)

• Wasserwerk (6/WW)

• Naturparkangelegenheiten

Stadtrat Mag. Dr. Josef Zauchner:

Aufgaben:

• Technologie- und Forschungsinitiativen, Fachhochschulen, Technologiepark

• Kooperation mit Universitäten, Wirtschaftspartnern und Studieneinrichtungen

• Sport und Freizeitanlagen (4/SF)

• Wohnungen (2/HLW)

§ 2

Berichte und Anträge

Die Mitglieder des Stadtsenates haben in den ihnen nach § 1 zugeteilten Aufgaben im

Stadtsenat zu berichten und die Anträge zu stellen.

4/5


§ 3

Festsetzung von Ausschüssen

Folgende Ausschüsse werden festgesetzt:

• Haupt- und Finanzausschuss

• Kontrollausschuss

• Ausschuss für Personalangelegenheiten

• Ausschuss für Angelegenheiten der Land- und Forstwirtschaft

• Ausschuss für Gewerbe, Lebensmittel- und Veterinärwesen

• Ausschuss für Soziales und Familie

• Wohnungskommission

• Ausschuss für Angelegenheiten des Tourismus

• Ausschuss für die städt. Betriebe und Unternehmen sowie Friedhofsverwaltung

• Ausschuss für Stadtentwicklung und Planung

• Ausschuss für Sportangelegenheiten

• Ausschuss für Kultur, Jugend und Frauen

• Ausschuss für Schule, Kindergarten und Hort

• Ausschuss für Bauangelegenheiten

• Ausschuss für Gesundheit, Umwelt und Naturschutz

§ 4

Wirksamkeitsbeginn

Diese Verordnung tritt mit 1. Jänner 2014 in Kraft.

Gleichzeitig tritt die Verordnung des Gemeinderates vom 31.7.2013 außer Kraft.

5/5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine