Verkehrssystemmanagement - Hochschule Karlsruhe – Technik und ...

hs.karlsruhe.de

Verkehrssystemmanagement - Hochschule Karlsruhe – Technik und ...

… innovativ, zukun� sweisend und nachhaltig

Bisher bundesweit einzigartig: Der Bachelorstudiengang Verkehrssystemmanagement

in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern.

Er verknüp� die relevanten Inhalte aus verschiedenen

Fachrichtungen und bildet Ingenieure aus, die für das komplexe

Feld des Verkehrssystemmanagements quali� ziert sind. Der

Standort Karlsruhe hier gibt es beste Voraussetzungen, um

den Studiengang nachhaltig zu gestalten: bereits vorhandene

verkehrsa� ne Bereiche an der Hochschule und Firmensitz wichtiger

Industriepartner im Verkehrssystemmanagement in Karlsruhe

bzw. Baden-Württemberg.

Kooperationspartner des Studiengangs sind:

• init AG, Karlsruhe (www.initag.de)

Weltmarktführer in ÖPNV-Telematikanwendungen

• ptv AG, Karlsruhe (www.ptv.de)

Weltmarktführer in Verkehrssimulationsso� ware

• KVV, Karlsruhe (www.kvv.de)

Weltweit führendes Stadtbahnkonzept

Durch die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern gestaltet

sich das Studium ausgesprochen praxisorientiert.

Hierbei werden reale Aufgabenstellungen vor Ort bearbeitet, so

dass die Studierenden frühzeitig in der Praxis tätig sind. Das

scha� wichtige Kontakte, wertvolle Erfahrungen und hervorragende

berufliche Perspektiven.

Verkehrssystemmanagement für eine mobile Zukun� !

Hochschule Karlsruhe

Technik und Wirtscha�

Moltkestraße 30, 76133 Karlsruhe

Telefon: (0721) 925-0

E-Mail: mailbox@hs-karlsruhe.de

Internet: www.hs-karlsruhe.de

Fakultät für Informationsmanagement und Medien (in Gründung)

Studiengang Verkehrssystemmanagement

Studiendekan: Prof. Dr.-Ing. Christoph Hupfer

Sekretariat: Ruth Becker

Telefon: (0721) 925-2590

E-Mail: verkehrssystemmanagement@hs-karlsruhe.de

Internet: www.hs-karlsruhe.de/verkehrssystemmanagement

Servive-Center Studium und Lehre (SCSL)

Telefon: (0721)925-1071

E-Mail: studienberatung@hs-karlsruhe.de

Herausgeber:

Rektor der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtscha�

Gestaltung, Redaktion:

Fakultät für Informationsmanagement und Medien (in Gründung),

Geschä� sstelle für Ö� entlichkeitsarbeit und Marketing

Fotos/Gra� k: Fakultät IMM (in Gründung), init, kvv und Fotolia

Druck: Flyeralarm GmbH

Auflage: April 2012, 2 5oo Stück

Bachelor

Verkehrssystemmanagement

Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Fakultät für Informationsmanagement und Medien

Neu ab Wintersemester 2012/13


Den Verkehr zum Laufen bringen… Studienau� au Inhalte (Module)

Von A nach B schnell, sicher, komfortabel und kostengünstig.

Wer will das nicht? Aber: Das begrenzte Angebot an Straßen,

Bahnen, Wegen und eine steigende Verkehrsnachfrage lokal

und sektoral unterschiedlich lassen das vielfach nicht mehr zu.

Städte platzen förmlich aus allen Nähten. Der Neubau von Verkehrsinfrastruktur

ist zeitaufwendig, teuer und in Städten vielfach

unmöglich. Lösungen und Strategien bietet das Verkehrssystemmanagement

das ist die Optimierung des Zusammenspiels von

Verkehrsangebot und -nachfrage.

Das ist der Inhalt dieses neuen und bundesweit bisher einzigartigen

Bachelorstudiengangs an der Hochschule Karlsruhe.

Jenseits klassischer Studiengänge werden Inhalte und Wechselwirkungen

von Mobilität und Geomatik vermittelt und durch die

erforderlichen Kenntnisse aus Technik und Wirtscha� ergänzt.

Vielfältige Aufgaben unterschiedliche Einsatzfelder. Verkehrssystemmanagement

bietet viele Optionen für die berufliche Zukun�

sein, beispielsweise in:

• Industrieunternehmen, z. B. in der Fahrzeugindustrie

• Ingenieurbüros

• Ö� entlichen Nahverkehrsbetrieben

• Eisenbahngesellscha� en

• Verkehrsberatungen

• Planungsverbänden

• Bundes- und Landesbehörden sowie Ministerien

• Kommunalverwaltungen

Hochschulen und Forschungseinrichtungen

• allen Bereichen des Mobilitätsmanagements (z. B. E-Mobility)

• ...

Der Bachelorstudiengang Verkehrssystemmanagement beinhaltet

sieben Semester. Die ersten beiden Semester bilden das Grundstudium,

in dem Grundlagen der einzelnen Teilbereiche aufgefrischt

bzw. erlernt werden. Verkehrswesen bildet den größten Baustein

der Hochschulausbildung mit insgesamt 19 von 45 Modulen.

Im dritten und vierten Semester, dem Grundfachstudium, wird

Basiswissen durch fachspezi� sche Schwerpunkte z. B. Geoinformationssysteme

erweitert und bereitet so auf das anschließende

Praxissemester vor. Über den Kontakt zu den Kooperationspartnern

werden erste Projektarbeiten zu realen Aufgabenstellungen

durchgeführt und auch von Unternehmensseite betreut.

Das fün� e Semester ist das Praxissemester. Hier werden erlernte

Fähigkeiten eigenständig angewandt. Es kann bei einem der Kooperationspartner

durchgeführt werden oder auch in einem anderen

Unternehmen. Die Studierenden werden intensiv betreut,

dabei steht selbstständiges Arbeiten in der Entwicklung intelligenter

Lösungen aktueller und kün� iger Aufgabenstellungen im

Fokus. Hier wird auch die Basis für die Wahl der Vertiefungsrichtung

gelegt.

Im sechsten und siebten Semester können über die Vertiefungsrichtungen

eigene Schwerpunkte gewählt werde. Das Studium

wird mit der Bachelor-Thesis innerhalb des siebten Semesters

beendet.

Die Abschlussarbeit wird vorzugsweise bei einem der Kooperationspartnern

oder einem anderen Unternehmen erstellt. Die

Studierenden können hier unter Beweis stellen, dass sie komplexe

und aktuelle Aufgabenstellungen selbstständig, innovativ

und interdisziplinär lösen können. Danach wird ihnen der akademische

Grad „Bachelor of Engineering (B.Eng.)“ verliehen. Mit

diesem berufsquali� zierenden Abschluss kann auch ein Masterstudium,

beispielsweise an der Hochschule Karlsruhe aufgenommen

werden.

1. Semester Grundlagen Mobilität, Grundlagen Informationsund

Kartendesign, Grundlagen Geodaten,

Mathematik 1, Informatik 1

2. Semester Grundlagen Verkehrsplanung, Grundlagen Verkehrstechnik,

Grundlagen Geoinformationssysteme,

Mathematik 2, Informatik 2

3. Semester Entwurf von Verkehrsanlagen, Telematik und

Datenkommunikation, Geoinformationssysteme,

Grundlagen Messtechnik und Sensorik, Statistik

im Verkehrswesen

4. Semester Transportsysteme, Projekt, GIS gestützte Netzwerkanalysen,

Grundlagen Betriebswirtscha� slehre,

Qualitätsmanagement und Operations

Research

5. Semester Praxissemester

6. Semester Mikroskopische Verkehrssimulation, Wirtscha� -

lichkeitsbetrachtungen

7. Semester Ingenieurwissenscha� liches Arbeiten, Sprache

und Rhetorik, Thesis

Vertiefungsfächer im 6. und 7. Semester in Schwerpunkten

Verkehrs- Dynamische Informationssysteme, Teletelematik:

matik-Vertiefung, Ortung und Navigation

Verkehrs- Verkehrspolitik und Verkehrswirtscha� ,

planung: Verkehr und Umwelt, Raumplanung und

Planungsrecht

ÖPNV: Nahverkehrsplanung, ÖPNV-Finanzierung,

ÖPNV-Betrieb

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine